Zelia2000s Bibliothek

42 Bücher, 12 Rezensionen

Zu Zelia2000s Profil
Filtern nach
42 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

131 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

rassismus, hebamme, gegenwartsliteratur, usa, diskriminierung

Kleine große Schritte

Jodi Picoult , Elfriede Peschel
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 02.10.2017
ISBN 9783570102374
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(139)

354 Bibliotheken, 24 Leser, 3 Gruppen, 101 Rezensionen

john green, freundschaft, schlaft gut, ihr fiesen gedanken, zwangsneurose, johngreen

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

John Green , Sophie Zeitz
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 10.11.2017
ISBN 9783446259034
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

Der neue Roman vom Bestseller-Autor von „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“. John Green erzählt über Liebe, Widerstandskraft und wahre Freundschaft.

Die 16-jährige Aza Holmes hatte ganz sicher nicht vor, sich an der Suche nach dem verschwundenen Milliardär Russell Pickett zu beteiligen. Sie hat genug mit ihren eigenen Sorgen und Ängsten zu kämpfen, die ihre Gedankenwelt zwanghaft beherrschen. Doch als eine Hunderttausend-Dollar-Belohnung auf dem Spiel steht und ihre furchtlose beste Freundin Daisy es kaum erwarten kann, das Geheimnis um Pickett aufzuklären, macht Aza mit. Sie versucht Mut zu beweisen und überwindet durch Daisy nicht nur kleine Hindernisse, sondern auch große Gegensätze, die sie von anderen Menschen trennen. Für Aza wird es ein großes Abenteuer und eine Reise ins Zentrum ihrer Gedankenspirale, der sie zu entkommen versucht.

(Quelle: Hanser Verlag)

Meine Meinung:

Also die Erzählweise hat mich in dem Buch oft verwirrt, weil sie oft sehr schwankend ist und ich finde das hat es mir oft auch neben der Handlung in diesem Buch recht schwer gemacht.

 

Ja was sage ich zu dem Charakteren? Es geht ich kam nicht wirklich mit ihnen klar, ich habe einiges zu hadern gehabt mit den ganzen Personen die in diesem Buch vorkommen. Ich finde John Green hat es mir unglaublich schwer gemacht, diesem Buch richtig folgen zu können, vor allem mit der Protagonistin Aza und ihrer Gedankenspirale, welche so oft von der eigentlichen Geschichte des Buches abgelenkt hat. Die Freundschaft zwischen Aza und Daisy ist irgendwie komisch, ich weis nicht was das alles sollte.

Ich finde dieser Hype der um das Buch entstanden ist, hat es mir denke ich noch schwerer gemacht, als es eigentlich ist, irgendwie habe ich gedacht ich bin gezwungen das Buh zu mögen und es als Jahreshighlight beenden zu müssen. Jedoch naja war es nicht wirklich so und das hat mich irgendwie enttäuscht. Hm die Story in diesem Buch ist ziemlich verwirrend weswegen ich euch nichts besseres Bieten kann als den Kappentext denn ansonsten würde ich entweder mega Spoilern oder ich wüsste nicht was ich euch noch erzählen kann. Das Buch ist zu kurz  um vieles wiederzugeben. Jedoch hier mal ein Zitat:

Wenn man der Spirale hineinfolgt, hört sie nie mehr auf. Sie wird nur immer enger, ohne Ende. – Aza, Seite 13

Ansonsten finde ich die Aufmachung und die grundlegende Story wirklich super, hätte man diese mehr hervorgehoben, hätte es mir deutlich mehr gefallen. Wenn der Autor nur einfach mehr auf genau diese eingegangen wäre, wäre das Buch einfach tausendmal besser geworden, meiner Meinung nach. Die Story rund um Daisy und Aza war naja, ganz okay? Ja ich finde genau passt perfekt und der Rest nur rund um Aza? Mega schlecht gemacht, mich haben die Stellen oft verwirrt und eher dazu gebracht dem Buch gegenüber abgeneigt zu stehen.

 

Fazit:

Ja wie sieht mein Fazit zu diesem Buch aus? Eher mittelmäßig, obwohl das alles durch die Zitate und manche Gespräche so mega gut aufgewertet wurde das es etwas über mittelmäßig liegt. Ich habe dieses Jahr bessere Bücher, mit besser umgesetzten Storys und Charakteren die mir eindeutig mehr gefallen haben.

Ich weis nicht ob John Green immer so shreibt, aber das Buch was ich bis jetzt von ihm gelesen habe war anders und besser, viel besser und das jetzt? Ich weis nicht was das sollte ich denke absoluter flop vom Autor aber dennoch ein gutes Buch. Welches wegen der Ausgabe hier bei mir bleiben wird, aber auch wegen den Zitaten.

4 von 5 Sternen, wegen Zitaten und Gesprächen

  (1)
Tags: freunde, gedanken, geld, johngreen, milliadär   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.429)

2.296 Bibliotheken, 17 Leser, 5 Gruppen, 98 Rezensionen

fantasy, liebe, evermore, unsterblich, jugendbuch

Evermore - Die Unsterblichen

Alyson Noël ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.09.2011
ISBN 9783442473793
Genre: Fantasy

Rezension:

Titel: Evermore, Die Unsterblichen
Autorin: Alyson Noël
Reihenteil: Teil Eins der Evermore Reihe
Verlag: Goldmann Verlag / Page Turner
Seitenanzahl: 384 Seiten
Gerne: Romantasy
Aufmachung: Paperback/ Taschenbuch / Broschur
Preis: 8,99 € DE
ISBN: ISBN: 978-3-442-47379-3

Klappentext: 

Wahre Liebe ist unsterblich

Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre Familie bei einem Autounfall verliert – sie überlebt als Einzige. Seither hat sie sich von der Außenwelt zurückgezogen. Alles ändert sich jedoch, als sie Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Er hat etwas, was Ever zutiefst berührt und gleichzeitig irritiert. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie die Fähigkeit, die Gedanken der Menschen hören zu können. Nicht so bei Damen. Wer ist er? Und was will er ausgerechnet von ihr?

(Quelle: Random House)

Meine Meinung: 

Die Geschichte startet recht leicht mit einem schönen Schreibstil. 

Es handelt sich um eine Geschichte die recht locker und leicht verfasst wurde. Der Schreibstil lässt mich von Anfang an direkt nur so durch das Buch durch fliegen, sodass ich nicht merke, wie viele Seiten ich denn nun wirklich schon gelesen habe oder wie die Kapitel an mir vorbei gezogen sind. Es war eine nette Fantasy Geschichte die ich genossen habe zu lesen und das von Anfang an, vor allem weil sie so unglaublich schnell zu lesen war und keine wirklich schweren Wörter vorhanden waren die man nicht schon mal gehört hat.

Die Geschichte kam nach gut einem Viertel recht schnell zum laufen. Anfangs war es noch recht schwerer zu verfolgen doch kommen wir zur Story:

Es geht um Ever welche Ihre Familie durch einen Unfall verliert. Nach diesem Unfall, welchen sie überlebt hat, wacht sie im Krankenhaus wieder auf mir Fähigkeiten, welche ihr in ihrem Alltag recht schnell Probleme bereiten. Diese Probleme werden recht schnell in den ersten Kapitel auch deutlich, denn wir verfolgen Ever in ihrem Alltag mit ihren Freunden.  Doch irgendwann stößt Damen auf die Gruppe der drei Freunde und das Leben von Ever stellt sich direkt auf den Kopf als sie ihn das erstmal anschaut.

Die Beiden werden magisch angezogen und kommen nicht ganz voneinander los, auch wenn genau das Ever dies gerne hätte. Doch bei Damen und ihr ist eben alles anders.

Mehr möchte ich euch nicht dazu Spoilern außer das bald eine Rivalin auftaucht in Evers Leben welche ihr Dammen streitig macht  und diese scheint erst sehr sehr unscheinbar ehe sie ihr wahres Gesicht zeigt. 

Gegen Ende des Buches finde ich ging es dann plötzlich alles sehr, sehr schnell ich habe bemerkt, dass das Buch recht bald zu Ende ist denn es lief alles auf den letzten 40 Seiten ganz schnell und Gefühls und Gedanken Wandlungen entstanden ganz plötzlich wie aus dem Nichts was ich jetzt mal Bemängele und das sehr stark sogar, ich meine es gibt eine ganze reihe um die beiden und dann wird das Ende so runtergebrochen? Ich fand es sehr, sehr schlecht gemacht! Das hat mir das Buch zu Ende hin leider verdorben auch wenn das Ende an sich richtig gut gemacht war. An sich also eine Geschichte mit Spannung und Liebe die Wunder mit sich bringt 

 

Fazit: 

Mut, Liebe, Freundschaft, Intrigen, Feindschaften, Geheimnisse und all das findet man in diesem Buch. 

Eine sehr schöne Geschichte die in diesem Band startet und Lust macht die nächsten Teile zu lesen und zu verfolgen. Ich habe Lust weiter zu erfahren wie es mit Ever und mit Damen weiter geht. Ich fand den Start etwas Schleppend und das Ende viel zu runtergebrochen weswegen dieses Buch von mir 3 1/2 von 5 Sternen bekommen hat. Ich habe mit mir gehardert ob ich dem Buch nicht doch 4 Sterne geben soll, jedoch habe ich es eben auf Grund des Endes und des Starts eben runtergewertet. Aber an sich ein toller Reiehenauftakt!

 

3 1/2 von 5 Sternen 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gefühle, familie, trauer, gefängnis, roman

Du in meinem Herzen

Angela Pisel , Karin Diemerling
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.08.2017
ISBN 9783442485512
Genre: Romane

Rezension:

Titel: Du in meinem Herzen
Autor: Angela Pisel
Verlag: Goldmann Verlag
Genre: Roman und Erzählung
Seitenzahl: 448 Seiten
Aufmachung: Taschenbuch
Preis: 10,00 € DE
ISBN: 978-3-442-48551-2

Klappentext:

11 Jahre, 5 Monate und 27 Tage ist es her, dass Grace Bradshaw zuletzt die Stimme ihrer Tochter Sophie gehört hat. Und nun bleibt ihr nur noch wenig Zeit, denn der Staat South Carolina hat das Datum festgelegt, an dem die Todesstrafe an Grace vollzogen werden soll. Doch Sophie hat alle Brücken hinter sich abgebrochen, nicht einmal ihr Mann weiß, wer ihre Mutter ist und welche schreckliche Tat Grace zur Last gelegt wird. Als Graces Anwalt Sophie schließlich findet, muss sie sich entscheiden. Soll sie weiter eine Lüge leben – oder riskiert sie alles, um die Frau wiederzusehen, der einmal ihre ganze Liebe gehört hat?

(Quelle: Random House)

Meine Meinung:

Ja Die Geschichte startet mit einem wirklich schönen Schreibstil und einer schönen Erzählweise.

Aus der Sicht von Grace startet man in das Buch mit dem Blick in die Vergangenheit die sie ins Gefängnis und damit in den Todestrakt brachte. Die Sicht von Sophie wird aus der Erzählposition eines Er bzw. hier Sie Erzählers. Ich finde diese Dynamik des Buches macht das ganze Buch einfach noch tausendmal besser! Wir schauen also in den Kopf von Grace und ihre Angst zu sterben ohne ihre Tochter nochmal gesehen zu haben, und in den Kopf von Sophie welche ihre Mutter einfach aus ihrem Leben ausgeschlossen hat und nicht mehr wirklich an ihre Vergangenheit denken will.

Jede der beiden Frauen leben ihr eigenes Leben. Die eine im Gefängnis, die andere im Reichenviertel mit ihrem Mann zusammen, welcher als Arzt im Krankenhaus und seiner eigenen Praxis arbeitet. Sophie selber arbeitet nicht, naja nicht richtig, sie hilft ehrenamtlich im Krankenhaus in welchem auch ihre Freundin Mindy und ihr Mann Thomas arbeiten. Als eine der schlimmsten Nachrichten Grace im Gefängnis erreicht bittet sie Ihren Anwalt, welcher sowieso schon nah ihrer Tochter sucht, nochmal dringend darum Sophie ausfindig zu machen, nur damit sie sie noch mal Sprechen bzw. sehen kann um zu wissen das es ihr gut geht.

Beide Frauen machen getrennt von einander eine wirklich harte Zeit durch, sie müssen lernen was es heißt zu kämpfen, auch wenn beide es  schon ihr ganzes Leben lang tuen, sehen sie erst in der Situation als die Welt der beiden wieder aufeinander prallt, was es heißt wirklich zu kämpfen um nicht zu verlieren, immer das Ziel vor Augen zu haben un nicht aufzugeben auch wenn es wohl das beste währe.

Die vergehende Zeit allein trägt nichts dazu bei, unsere Wunden zu heilen – Grace, Seite 90

Ich finde alleine aus der ersten Hälfte des Buches kann man so unglaublich viel lernen un mitnehmen wie ich es zum Start, als ich angefangen habe es zu lesen, nicht erwartet hätte. Klar wusste ich das das Buch keine leichte Kost werden würde als ich es mir angefragt haben, und genau das habe ich auch erwartet,jedoch habe ich nicht gedacht, das ich so unglaublich viel aus diesem Buch mitnehmen kann. Es gab so unglaublich viele Stelen die ich mir markiert haben *-* Dieses Buch vereint so vieles in einem. Ich habe so viele Dokumentationen schon über Gefangene in Amerika im Todestrakt gesehen und doch war das Buh eine Klasse für sich! Als es gegen Ende in diesem Buch geht hat es mich sogar so gerührt, dass ich Tränen in den Augen bekommen habe. Es hat mir das Herz zerrissen das Buch gegen Ende hin mit zu verfolgen. Es war so gut. Die Geschichte hat so unglaublich viele Facetten wie ich nicht gedacht habe.

Es zeit was Verzweiflung mit einem anstellt, was Liebe mit sich bring, Trauer und Hoffnung sind auch in diesem Buch enthalten. So unglaublich viele Gefühle die mich so unglaublich glücklich machen.

Fazit:

Gefühl geladen, einzigartig, faszinieren, Herz zerreisend, eine Klasse für sich!!!

Dieses Buch ist eindeutig mein absolutes Jaheshighlight und noch dazu denke ich mal auch noch eins meiner insgesamten Buchhighlights. Dieses Buch bliebt bei mir und wird eindeutig noch wesentlich öfter gelesen. Ich denke vielleicht werde ich mir das Buch denke ich mal auch noch auf Englisch kaufen nur um dann auch mal das Engisch lesen an zu fangen.

Da ich ja im Bereich vom Recht arbeite in meiner Ausbildung (Lerne gerade den bereich der RENO im 2. Lehrjahr) fand ich auch das Buch dahingehend ziemlich interessant! Ich liebe das Buch und bin nur so am schwärmen wenn ich Anfange darüber zu erzählen. So viele Gefühle wie in diesem Buch stecken habe ich in vielen der Bücher vermisst die ich gelesen habe und ein etwas ernsteres Thema behandeln.

Ich hoffe ihr habt mit diesem Buch wenn ihr es euch kauft noch unglaublich viel Spaß.

5 von 5 Sternen.

 

(Rezensionsexemplar aus dem Goldmann Verlag und dem Bloggerportal)

  (0)
Tags: familie, gefängnis, gefühle, hoffnung, roman, trauer   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

94 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

new adult, musiker, liebe, musik, konzerte

In seiner Stimme

Jay Crownover
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.03.2016
ISBN 9783404173174
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Titel: In seiner Stimme
Autor: Jay Crownover
Verlag: Bastei Lübbe
Reihe: Zweiter Teil der Marked Man Reihe
Seitenzahl: 413 Seiten
Genre: Liebesroman
Preis: 8,99 € DE
Aufmachung: Taschenbuch /E-book
ISBN.Nummer: 978-3-404-17317-4

 

Klappentext:

In seinen Liedern höre ich grenzenlose Leidenschaft. In seiner Musik höre ich ein verführerisches Versprechen. In seiner Stimme höre ich alles, was ich je wollte. Und genau das wird mich zerstören …Als die 22-jährige Ayden den Sänger Jet kennenlernt, knistert es vom ersten Moment an zwischen ihnen. Doch Ayden wehrt sich erbittert gegen diese Anziehung. Jets Rock’n’Roll-Lifestyle erinnert sie zu sehr an ihre Vergangenheit, an fatale Entscheidungen, die fast ihr Leben ruiniert hätten. Aber je länger Ayden gegen ihre Gefühle kämpft, desto intensiver, desto unkontrollierbarer werden sie. Sie sind wie ein Feuer, das sie verzehrt. Und das nichts als die Asche ihrer zerstörten Träume zurücklässt …

(Quelle: Bastei Lübbe)

Meine Meinung:

Hier geht es um den zweiten Band einer Reihe, welche jedoch auch getrennt voneinander gelesen werden können!

In diesem Band geht es um Jay, welcher ein Rock Musiker ist, und die Country Liebhaberin Ayden, diese Beiden sind gut befreundet und man steigt in das Buch ein und erfährt aus beiden Sichten erstmal etwas über die Personen und dann steigt man ein, Ayden wird von Jet abgewiesen, dieses nimmt sie sehr mit und es vergeht ein Jahr Zeit ehe man in das aktuelle geschehen einsteigt.

Der Einstieg ist sehr sehr schön gestallte und der Schreibstil von Anfang an sehr, sehr flüssig und schön zu lesen! Es ist einfach die Geschichte zu verfolgen, denn durh den recht einfachen Schreibstil kann man auch ohne den ersten Teil zu kennen sehr leicht die Geschichte der beiden folgen.

Nach dem Jahr was vergangen ist sieht man welchen Kummer dieser Korb von Jet in beiden ausgelöst hat, man sieht wie stark Gefühle sein können auch wenn man einen Korb bekommt und versucht sich abzulenken. Die Gefühle kochen zwischen den beiden hoch und das eine führt zum anderen.

Auch diese Entwicklung ist sehr sehr angenehm, jedoch nicht unvorhersehbar eher fast berechenbar, denn mir kam es so vor als konnte man von Anfang an sagen was im Verlaufe des Buches passieren würde, unbedingt nicht genau die Handlung aber grob was passiert.

Gegen Ende nimmt das Buch naja, etwas mehr Fahrt auf und man kann es sehr genießen auch noch das ende zu verfolgen in dem die beiden den letzten Teil ihreres Lebens überdenken und auch langsam damit klar kommen wie ihre Zukunft dann aussehen soll. Es geht gegen ende dann aber doch recht schnell mit allem was passiert, klar es ist schön geschrieben und formuliert, jedoch ist es nichts besonderes mehr und der Epilog ist meiner Meinung nach ziemlich aus der Luft gegriffen und naja wäre nicht nötig gewesen, man hätte es anders gestalten können.

 

Fazit:

Das Buch ist eher durchschnittlich, jedoch macht es trotzdem Spaß das Buch zu lesen. Es ist ein gutes Buch für einfach mal eben zwischendurch lesen kann und eine nette Unterhaltungslektüre hat. Man kann es schön nach einem stressigen und aufregenden Tag lesen, denn es ist nicht schwer es zu verstehen durch den recht leichten Schreibstil der sich durch das ganze Buch zieht. Ich habe jetzt nichts aus diesem Buch mitnehmen können und nochmal lesen werde ich es nicht, aber es ist sehr sehr ansprechend gestaltet und bekommt deswegen 3 von 5 Sternen!

 

3 von 5 Sterne

  (0)
Tags: ...ganz nett..., liebe, nichts besonders   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

60 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

liebe, rachel gibson, ein mann für alle nächte, schauspieler, beerdigung

Ein Mann für alle Nächte

Rachel Gibson , Antje Althans
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.12.2016
ISBN 9783442484485
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Ein Mann für alle Nächte
Autor: Rachel Gibson
Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 320 Seiten
Genre: Liebesroman
Preis: 8,99 € DE
Aufmachung: Taschenbuch, Paperback
ISBN-Nr.: 978-3-442-48448-5

 

Klappentext:

„Miss Vivien … lange nicht gesehen.“ Bei diesen Worten bekommt Vivien Leigh Rochet weiche Knie. Henry Whitley-Shuler, der Albtraum ihrer Kindheit, steht vor ihr. Sie war das Mädchen, das sein Haus putzte, er war der unerträgliche Sohn reicher Eltern. Damals hatte Vivien sich geschworen, etwas aus sich zu machen und aus Charleston rauszukommen. Sie hat es geschafft – als Hollywoodstar kehrt sie in ihre Heimatstadt zurück. Sie ist eine glamouröse, erwachsene Frau, Henry sollte sie nicht aus der Ruhe bringen können. Warum nur fühlt Vivien sich dann wieder genauso wie das unbedarfte Mädchen von damals?

(Quelle: Random House)

 

Meine Meinung:

Man steigt ganz nett in das Buch ein, jedoch ist es auch ziemlich traurig. Denn man steigt nach einen Tagebucheintrag von Vivien, aus ihrer Kindheit, in die Situation ein das ihre Mutter verstorben ist weswegen sie wieder zurück in ihre alte Heimat kommt, nach dem sie nun durch eine Filmreihe berühmt geworden ist und schon eine ganze  weile nicht mehr dort war. Sie trifft Charleston auf Henry, einen der Jungs bzw. jetzt Männer, die sie damals nicht wirklich gemocht haben und dies auch deutlich gezeigt haben. Sie ist nun also alleine in ihrer Heimat und das Buch fängt an langsam einen Verlauf zu bekommen.

 

Der Einstig ist sehr , sehr schön und ansprechend gestaltet. Man hat Lust in das Buch einzutauschen und zu erfahren was es mit Vivien und Henry so auf sich hat. Der Schreibstil ist sehr sehr schön ansprechen und nicht all zu schwer, sodass man alles sehr sehr gut verstehen kann. Auch die eingestreuten Tagebucheinträge machen Spaß und leiten einen sehr sehr schön durch das Buch durch.

 

Im mittleren Teil des Buches  bauen sich Vivien und Henry eine Beziehung auf, die durch ein Ereignis mit Henrys Bruder entsteht. Sie sind zum Anfang also mehr gezwungenermaßen zusammen als das sie von Anfang an richtige Gefühle für einander haben. Auch hier werden immer wieder einzelne Einträge aus Viviens Kindheitstagebucheinträgen eingestreut und halten den Leser bei Laune und machen das Buch zu einer schönen Lektüre für zwischendurch. Man merkt sehr sehr schnell das die Autorin schon einige solcher Bücher geschrieben hat, denn der Schreibstil ist konstant gut und macht Spaß aufs weiterlesen. Man kann sich auch gut in der Geschichte verlieren und findet sich dann in einer wunderschön gemachte Geschichte wieder.

 

Gegen Ende des Buches kommt nochmal etwas mehr Handlung in das Buch auch wenn das oft und schnell nach einander viel und häufig in der Zeit gesprungen wird, auch wenn es nur kurze Zeiträume sind störte es mich jedoch auch. Auch die letzten zwei bis drei Kapitel stören mich, da es alles plötzlich alles mega schnell geht und man eben irgendwie den Bezug zum Buch verlieren kann weil es alles vorher eben so gut beschreiben war und dann dort Zeitsprüngen kommen und schnell und wenig Handlung was das Buch leider etwas abwertet

 

Fazit:

„Ein Mann für alle Nächte“ ist ein schönes Buch für zwischen durch, es ist nichts was die Welt und das Rad der Liebesromane neu erfindet aber es ist sehr sehr schön gemacht und es war eine schöne Lektüre für Zug- und Busfahrten welche etwas länger dauern weil man immer weider sehr sehr gut in das Buch finden konnte. Es hat Spaß gemacht die beiden zu verfolgen und zu sehen was das Leben  für die beiden bereithält und wie sich durch kleine Entscheidung oder Zufälle das Leben von ein paar Personen so stark verändern kann. Das Buh bekommt von mir 3 1/2 von 5 Sternen, denn es war ein nettes und wirklich schönes Buch doch ja war es nicht besonders und hatte ab und an auch mal Stellen die ich als überflüssig empfand und auch das Ende war recht schnell gestaltet worden und wirkte meiner Meinung nach etwas abgehakt.

 

3 1/2 von 5 Sternen!

  (0)
Tags: happy end, liebe, schauspieler, tod   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

46 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

liebe, vorwärts küssen rückwärts lieben, berlin, sybille hein, suche nach traumprinz

Vorwärts küssen, rückwärts lieben

Sybille Hein
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 28.08.2017
ISBN 9783764505790
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Vorwärts Küssen rückwärts Lieben
Autor: Sybille Hein
Verlag: Blanvalet
Seitenanzahl: 448 Seiten
Genre: Liebesroman (Frauenunterhaltung)
Preis: 14,99 € DE
Aufmachung: Paperback, Hörbuch, E-Book
ISBN-Nr.: 978-3-7645-0579-0

 

Klappentext:

Eigentlich wollte Pia sich nie wieder in einen Schönling verlieben. Eigentlich sollte es ein Sommer werden, in dem Mückenstiche und Fruchtfliegen zu ihren größten Herausforderungen zählen. Aber dann steht August vor ihr. Charmant, schlagfertig und sexy wie Ryan Gosling. Selbst Pias dicker Kater ist entzückt. Während Pia schon anfängt, ihr Luftschloss einzurichten, bleibt ihr bester Freund Eddi skeptisch. Wie oft musste er miterleben, dass aus Pias Zuckerwatteherz ein dicker Teerklumpen wird. Er ist ganz sicher: Pia braucht keinen Traumprinzen an ihrer Seite, sondern einen Kumpeltypen zum Anfassen. Denn ohne Freundschaft bleibt jede Liebe immer nur eine Luftnummer. Und tatsächlich: Das Leben hält in Liebesdingen eine zauberhafte Überraschung für Pia bereit – im wahrsten Sinne des Wortes!

(Quelle: Random House)

Meine Meinung:

Das Buh beginnt damit, dass es in zwei verschiedene Teile unterteilt wird. Das ist eine unglaublich nette Idee und ein wundervoller Einfall, jedoch viel mir die Bedeutung dieser zwei Teile erst später auf und fand es dann unglaublich gut und perfekt in die Geschichte passend.

Man steigt ein in ein so gesehenes kleines Vorwort, eine kleine Anekdote der Familien von Pia, welche in diesem Buch die Protagonistin stellt. Man erfährt etwas über ihre Tante und steigt dann in die eigentliche Welt der Pia ein.  Jedoch findest dieser Einstig in das Buch noch eine etwas höhere Bedeutung im Laufe des Buches was ich persönlich auch mega gut gestaltet finde.

Recht schnell lernen wir auch zwei der mit wichtigsten Personen in diesem Buch kennen, Eddi und den Pizzaprinzen ( zu diesem verrate ich noch nichts genaues). Eddi der super beste Freund von Pia der selber ein paar Macken hat, welcher sich aber auch super mit Pia ergänzt und es super Spaß mach einiges von ihm in diesem Buh zu lesen.

Mit am Besten war für mich jedoch die stellen in welchen ich feststellen konnte das die Autorin scheinbar die Gegend aus der ich Stamme doch ziemlich gut kennt, jedenfalls die Orte um meinen Geburtsort herum, was das Buch nur noch interessanter macht als es eh schon für mich war. In dem Buch schreitet man oft mit eher kleinen schritten voran und es wird alles wirklich schon beschreiben und es macht total süchtig Pia und ihre Freunde auf der Reise durch dieses Buch zu verfolgen, jedoch gibt es auch stellen an denen man recht schnell voranschreitet, was mich jetzt nicht gestört hat.

Liebe überwindet alle Grenzen und sogar die Vogelgrippe – Seite 208

Im zweiten Teil taucht man erstmals in die Vergangenheit der lieben Pia so richtig ein welches auch richtig gut gemacht ist, mich jedoch auch irgendwie gestört hatte weil ich wissen wollte wie es im hier und jetzt weiter geht. Doch auch der Teil als man wieder zurück nach Berlin zurück kehrt findet man Spaß am lieben von Pia und ihren Problemen.

Der Pizzaprinz nimmt eine unglaublich große Rolle in dem Buch ein ist jedoch keine meiner liebsten Buchpersonen es gibt auch in diesem Buch eindeutig Charaktere die mir wesentlich besser gefallen und auch erst im laufe des Buches vorkommen und nicht direkt da sind. Sie gewinnen an Bedeutung und sind mir ans Herz gewachsen.

Auch das Ende ist schön gemacht und hält nochmal eine schöne Überraschung bereit welche dem Buch irgendwie etwas besonderes gibt und es hat genau an dieser stelle noch mehr magisches gehabt als es für mich eh schon hatte.

Die Bilder und Zeichnungen die im Buch zu finden sind haben das Buch unglaublich aufgewertet, man hat am ende des Buches noch einmal 16 Seite nur mit Bildern und Zeichnungen die zu der Geschichte gehören, genauso wie von der Autorin selbst komponierte Lieder in dieses Buch mit einbezogen werden haben etwas ganz besonderes an sich.

 

Fazit:

Liebe, Großstadt, Freundschaft, Intrigen, Magie

Genau diese Dinge werden in diesem unglaublichen Buch wunderschön vereint. Illustrationen und Lieder werden mit in das Buch mit einbezogen und machen das Leseerlebnis zu etwas ganz besonderem.

Es spricht einen also nicht nur durch die Geschichte an die in dem Buch auf einen wartet nein auch visuell und auditiv hat dieses Buch einige Punkte in denen man angesprochen wird.

Alles in allem hat dieses Buch so viel was ein gutes Buch für mich ausmacht, jedoch hat es eben ab und auch größere Sprünge in der zeit die ich nachvollziehen kann, mir aber nicht gefallen haben. Dazu hat mich auch die reise in die Vergangenheit von Pia irgendwie etwas verstört.

Doch  trotz dieser Maluspunkte gibt es noch 4 von 5 Sternen für dieses Buch von mir.

4 von 5 Sternen!

( Rezensionsexemplar vom Bloggerportal und vom Blanvalet Verlag)

  (0)
Tags: alte liebe, berlin, freundschaft, großstadt b, intrigen, liebe, magie   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

52 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

cyberpunk, erfinder, zeitenkollision, zukunft, armand baltazar

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Armand Baltazar , Tanja Ohlsen , Armand Baltazar
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei cbj, 23.10.2017
ISBN 9783570174470
Genre: Comics

Rezension:

Titel: Timeless, Retter der verlorenen Zeit
Autor: Armand Baltazar
Verlag: cbj Verlag
Seitenzahl: 624 Seiten
Empfohlenes Lesealter: 12 Jahre
Aufmachung: Hardcover oder Hörspiel
Preis: 20,00 € DE (Buch)
ISBN- Nr.: 978-3-570-17447-0

Klappentext:

Dein Eintritt in eine neue Welt – Sei dabei, bevor die Zeit abläuft

Die Zeitkollision war eine Katastrophe kosmischen Ausmaßes, die Zeit und Raum aufspaltete und die Erde auseinanderriss. Die Überlebenden kommen aus den unterschiedlichsten Kulturen und Epochen. In dieser neuen Welt lebt Diego Ribera.

Doch nicht alle sind an einem friedlichen Zusammenleben in diesem neuen Zeitalter interessiert, und so wird Diegos brillanter Erfinder-Vater entführt. Er soll den Zeitbruch – und somit die letzten 15 Jahre – ungeschehen machen. Diego muss sich auf eine gefährliche Reise begeben, um seinen Vater, seine eigene Existenz und die Zukunft der Welt zu retten …

(Quelle: Random House)

 

Meine Meinung:

Der Einstig in das Buch ist sehr nett und einfach gestaltet. Man erfährt wie es zu dieser neuen Weltsituation gekommen ist. Als man dann richtig in die Geschichte einsteigt ist es doch etwas verwirrend und ich fand es schwer in die Figur von Diego eintauchen zu können. Ich fand jedoch die Anfangssituation sehr nett und auch recht schnell sind dort diese wunderschönen Illustrationen die mich mega für das Buch begeistert haben. Ich habe mehr gehofft das bald neue Bilder kommen als das ich auf die Geschichte geachtet habe. Das hat mich wohl auch dazu verleitet die Geschichte naja nicht zu verstehen. Es viel mir schwer rein zu finden in diese Geschichte und die Charaktere. Die Charaktere machten es mir am schwersten, es war irgendwie gar nicht so das es einfach war die Gedanken zu verstehen oder die Personen und ihr Handeln.

Die zwei wichtigsten Tage in deinem Leben sind der, an dem du geboren wirst, und der, an dem du erkennst, warum.  – Seite 17

Als die Geschichte dann langsam an „Fahrt“ aufnehmen sollte naja passierte bei mir nichts, ja klar im Buch passiert etwas endscheidenes was eben auch die Geschichte in genau die Richtung bringt in die sie dann verläuft, aber ich hab mich nicht abgeholt gefühlt von dem was dort passiert, trotzdem habe ich mich weiter durch das Buch gelesen und versucht die Handlung zu verstehen. Doch das hat leider erst bei der Hälfte begonnen und vorher habe ich mich einfach immer nur an den Bildern erfreut die in diesem Buch vorkamen sie haben mich erfreut aber die Geschichte hat mich gelangweilt.

Diego und seine Freunde lernen durch einen Notstand neue Personen kennen und Lucy und er verlieren wichtige Personen aus ihrem Leben. Durch einen dummen Zufall geraten auch die besten Freunde der beiden geraten mit in diese Situation und sie müssen sich alle vier durch dieses Abenteuer gemeinsam durch kämpfen. Sie lernen neue Personen bei diesem Abenteuer kennen, welche ihnen richtig ans Herz wachsen und auch wenn die Stimmung zwischen allen immer recht kalt und distanziert ist haben alle irgendwie immer eine besondere Bindung zu allen anderen Charakteren, welche aber erst langsam aufgebaut wird.

Es braucht ewig bis die Freunde auch wirklich zu Freunden werden, und auch wenn sie diese Freunde sind zicken sie sich ständig an und es herrscht immer eine sehr sehr angespannte Stimmung zwischen allen Beteiligten. Es machte einfach kaum Spaß diese Handlung immer weiter zu verfolgen, auch wenn sie dann in ernsten Situationen endlich zusammen halten und gemeinsam handeln.

Als man dann gegen Ende des Buches ankommt, finde ich ist die Geschichte an ihrem Höhepunkt und macht endlich etwas Spaß! Genau das auf das ich diese ganzen Seiten über gehofft habe, das es besser wird, ist endlich eingetreten und es macht mir mega Spaß nun auch die restlichen Seiten und Illustrationen zu verfolgen. Es macht Spaß zu sehen das der Autor, welcher auch der Zeichner dieser wundervollen Bilder ist, nun doch etwas mega fantastisches geschaffen hat was mich fesseln konnte. Die Charaktere haben mich zwar immer noch nicht auf ihrer Seite aber die Geschichte um diese hat mich endlich gepackt. Das richtige Ende bzw. den Epilog naja den hat es dann wieder irgendwie irgendwie verhunst. Ich fand das Kapitel ziemlich unnötig und überflüssig. Man erfährt etwas über eine Person naja über die es viele vielleicht freut etwas zu erfahren, doch mich hat es eher noch mehr genervt das es nun noch etwas gibt und es eher als unnütze Info dahin geworfen wird, ich hoffe ja das dazu noch andere Bände folgen um das vielleicht aufzugreifen.

 

Fazit:

Alles in allem war es eher ein mittelmäßiges bis schlechtes Buch doch die Illustrationen waren der Oberhammer und haben das Buch mega aufgewertet. Mir hat an doch die Grundidee mega gefreut und hat mich auch mega angesprochen, doch als ich dann in das Buch eingetaucht bin, naja da hat es einfach seinen Charm verloren und es hat mir nicht mehr so wirklich gefallen.

Hm die Bilder waren super und haben mich mega erheitert und haben mich mehr durh das Buch geleitet als die Geschichte selber. Ich würde dem Buch aufgrund der Bilder noch 3 von 5 Sternen aber davon ist allein ein ganzer Punkt nur auf die Bilder zurück zu führen, denn genau diese sind mega gut. Die Geschichte selber bekommt von mir nur 2 Punkte da sie für mich naja nicht mitreisend genug war. Also alles in allem eher mittelmäßig bis schlecht…..

3 von 5 Punkten

  (0)
Tags: junge freunde, zeichnungen, zeitenkollision   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(434)

742 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 164 Rezensionen

liebe, rockstar, jamie shaw, rock my heart, musik

Rock my Heart

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 13.02.2017
ISBN 9783734102684
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Rock my Heart
Autor: Jamie Shaw
Reihenteil: Teil ein, können aber auch getrennt von einander gelesen werden
Genre: Bei Random House läuft es unter Erotik (xD)
Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 384 Seiten
Aufmachung: Paperback
Preis: 12,99 € DE
ISBN: 978-3-7341-0268-4

 

Klappentext:

Wild, sexy, heiß – er ist ein Rockstar und könnte jede haben, doch er will nur sie!

Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Club der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen, und trifft dort auf Adam Everest, den absolut heißen, verdammt attraktiven Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – zu einem Kuss, der nicht nur ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird …

(Quelle: Random House)

 

Meine Meinung:

Das Buch beginnt wirklich ansprechend. Denn man Steigt auf der Party die im Klappentext beschrieben wird auch schon recht schnell ein und der Schreibstil der Autorin macht es einem wirklich leicht auch zu verstehen wie die Charaktere empfinden. Genauso wird es einem leicht gemacht auch die Protagonisten gut kennen zu lernen. Ich finde an sich auch das Setting dieses Buches am Anfang ziemlich gut und ansprechend gemacht. Es startet locker mit jedoch einem ernsteren und gefühlvollem  Hinterrund welcher die beiden, Adam und Rowan,  zusammenführt jedoch aber auch schnell wieder auseinander bringt.

 

Die nächste  Kapitel handel hauptsächlich um Rowan und oberflächlich um Adam, jedoch ist dieses auch sehr schön und flüssig geschrieben und man hat Lust etwas mehr über Rowan und Dee zu erfahren. Es ist richtig nett gemacht wie die beiden, also Adam und Rowan, dann endlich so richtig wieder aufeinander treffen, der einen hilft dem anderen oder die eine Hand wäscht die andere.

Ja, auch die folgenden Szenen, in denen dann so langsam anfängt die Liebe zwischen den beiden zuwachsen, haben Spaß gemacht zu lesen und die Verbindung zischen Adam und seiner Angebeteten zu verfolgen. Das Buh wer zum Schluss einfach viel zu schnell zu enden und ich habe dem Ende hin einfach nur nicht aufhören wollen, weil ich die Geschichte so schön und flüssig fand das ich nicht wollte das sie endet.

Ich finde wenn ich euch mehr von diesem Buch erzähle Spoilere ich einfach viel zu stark weswegen ich das hier an der stelle mal kurz halte. Aber eins kann ich noch zu diesem Buch sagen, denn der Erzählstil aus diesem Buch ist, denke ich mal, standard und es gefällt mir in diesem Buh total, es ist ein sehr schöne Erzählposition in welchem in der Ih-Erzähler gut eingebracht wurde

Fazit:

Ein mega gutes Buch welches mir einfach super gut gefallen hat. Jedenfalls gibt es aber nicht viel noch dazu zu sagen außer:

romantisch, gefühlvoll, Freundschaft, Liebe, Rockstar, Französisch, Uni und vieles mehr.

Ja es ist in diesem Moment, denke ich, genau diese Beschreibung welche perfekt zu diesem Buch passt. Ich weis heute bin ich nicht ganz so schreib freudig wie sonst aber ich finde das Buch gibt nicht so viel was man zu diesem schreiben kann. Aber ich finde es richtig richtig gut gemacht und es war ein schöner Lesesnack für zwischen durch welcher auch noch richtig gut geschrieben wurde. Alles in allem hat das Buh von mir 4 von 5 Sternen bekommen und ich finde es verdient diese anzahl an Sternen auch.

 

4 von 5 Sternen

  (0)
Tags: freundschaften, gefühle, liebe, rocckband, uni   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

92 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

fayra, freundschaft, kinderbuch, jugendbuch, nina blazon

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Nina Blazon , Gerda Raidt
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.10.2017
ISBN 9783570164938
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Fayra, Das Herz der Phönixtochter
Autor: Nina Blazon
Verlag: cbt Verlag
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 464 Seiten
Aufmachung: Hardover
Preis: 16,99 € DE
ISBN: 978-3-570-16493-8

 

Klappentext:

Die 12-jährige Anna-Fee hat mit ihren Eltern vor Kurzem eine schicke Wohnung in einem alten Herrenhaus bezogen. Im verwunschenen Garten des Anwesens begegnet sie nach einer Sturmnacht einem rätselhaften Mädchen. Fayra wurde von einem durchtriebenen Jäger aus einer Parallelwelt hierher gelockt, denn als Tochter eines von Phönixdrachen abstammenden Königs besitzt sie begehrte magische Kräfte. In einem Wettlauf gegen die Zeit suchen die Mädchen nach einem Feuertor, das Fayra wieder nach Hause und in Sicherheit bringt …

(Quelle: Random House)

 

Meine Meinung:

Das Buch startet recht holprig und zieht sich wie Kaugummi über die ersten 150 Seiten leider auch. Ich habe anfangs auch darüber nachgedacht das Buch abzubrechen, jedoch habe ich durchgezogen und freue mich auch mega darüber.

Aber kommen wir zu der Handlung. Wir steigen ein und verfolgen die kleine Fee die mit ihrer Familie in eine neue Wohnung gezogen sind in der ihre erste Nacht in diesem Haus zu einem einzigen Desaster wird. Fee ist sehr sehr ängstlich durch einen Unfall in ihrer Vergangenheit. Als sie dann aus einem Albtraum erwacht, durch welchen sie aus de Bett gefallen ist und ihre Mutter aufscheuchte, nahm die Geschichte ihren lauf. Das leine Mädchen konnte nicht wieder einschlafen und sah aus dem Fenster. Sie machte eine Entdeckung die noch ungeahnte Folgen haben wird. Die Nacht wird für das Mädchen zu einem Horrorerlebnis.

Diese Nacht beeinflusst das ruhige und geregelte Leben der kleinen Fee grundlegend. Sie und ihre Freundin Nele folgen einem kleinen Abenteuer welches aus der Nacht resultiert und sie stolpern beide in einen Krieg zwischen zwei Welten, von welchen noch keine der beiden ahnte. Recht schnell lernen die beiden auch Fayra kennen, diese nimmt neben Nele und Fee eine riesig große Rolle in dem Buch ein, denn sie ist eine Phönia welche von Fee und Nele gerettet werden muss.

Danach wird es finde ich erstmal sehr sehr ruhig in diesem Buch, es passierte nicht viel und wirkt sehr sehr langweilig. Es zieht sich unglaublich hin, es passiert nichts und wirkt fast als wäre es einfach nur ein Lükenfüller. Doch ab knapp der hälfte passieren dann doch endlich wieder einige Dinge die das Buch voran bringen. Es passiert endlich was! Dachte ich mir sofort als ich es las. Es freute mich ungemein nun endlich auch wieder Handlung zu haben. Doch ich muss zu geben auch auf den ersten Seiten des Buches sind einige sehr tiefgründige Zitate zu finden.

Wir sind Freundinnen, Fee! Wir passen aufeinander auf und entscheiden alles gemeinsam! – Nelly, Seite 73

 

Als dann auch endlich die Geschichte  langsam zu laufen beginnt, werden auch immer mehr Leute in die Geschichte eingespeist und macht es nur noch unglaublicher zu sehen was so viele Menschen verbinden kann. Zu viel will ich über die Handlung nicht verraten doch genau das was die Geschichte aus macht ist eindeutig das Vertrauen was sich zwischen Fayra und Fee entwickelt. Es hält Fayra wortwörtlich mit am Leben. Die kleine Phönia benötigt die Hoffnung die sie immer wieder aus dem Worten und der Anwesenheit von Fee und ihren Freunden schöpft.

Das Buch endet ziemlich fulminant und aufregend. Nach dem zwischendurch nochmal einige etwas ruhigere Kapitel auftauchten war das ende ziemlich stark gemacht. Auch wenn ich das letzte Kapitel recht nett fand doch naja es hätte ruhig etwas länger sein können. Mehr Informationen hätte ich auch gerne  noch über das Leben nach all dem was Fee erleb hat oder wie nun alles rund um Fayra weiter geht. Aber es ist ein wirklich schönes Happy End was mal etwas abwechslungsreicher ist als andere solcher Bücher.

 

Fazit:

Eine fantastische recht nette und ‚kurze‘ Geschichte die wundervoll von Nina Blazon auf Papier gebracht wurde. Es ist wunderschön die kleine Fee durch die beiden Weltern zu verfolgen in die Fee in dem Buch eintaucht. Ich habe gerne in diesem Buch gelesen auch wenn ich es recht oft unterbrochen habe, vor allem am Anfang des Buches, ich habe knappe eine Woche für dieses doch recht kurze Buch gebraucht weil ich es einfach recht langweilig fand. Auch wenn ich dann als ich endlich an die Stelle kam wo das Buch begann spannend zu werden, dieses dann auch ziemlich schnell verschlungen habe und die restlichen 300 Seiten waren  wie nichts in mir aufgesogen.

Das Buch hat an sich seinen ganz eigenen Charm welcher aber leider erst spät durch kommt. Doch wenn er da ist, dann ist dieses Buch einfach eine kleine Welt in welcher man verzaubert wird .

Dieses gute Buch bekommt von mir 3 1/2 Sterne denn der Anfang war recht langweilig fand ich weswegen ich dafür etwas abziehe und auch sonst war das Buch nicht mega besonders anders war doch überdurchschnittlich gut. Deswegen 3 /2 Sterne

 

3 1/2 von 5 Sternen

 

[Rezensionsexemplar aus dem cbt Verlag, ein Danke an diesen und das Bloggerportal]

  (0)
Tags: familie, fantasy buch, freundschaft, kleine helden, powerfull girl   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

288 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

mythos academy, fantasy, jennifer estep, bitterfrost, loki

Bitterfrost

Jennifer Estep , Michaela Link
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492703833
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Bitterfrost / Mythos Academy Colorado I Autor: Jennifer Estep Verlag: ivi Verlag Seitenanzahl: 384 Seiten Genre: Romantic Fantasy Preis: 16,99 € DE Aufmachung: Paperback / E-Book ISBN-Nummer: 978-3-492-70383-3

 

Klappentext (Kurzinfo):

Mit ihrer »Frost«-Reihe begeisterte Jennifer Estep unzählige Fans in Deutschland. Doch ist der Kampf gegen Lokis Schnitter wirklich vorüber? Auf der Mythos Academy in Colorado geschehen besorgniserregende Ereignisse, aber nur wenige erkennen die Zeichen. Rory Forseti ist eine von ihnen. Trotz ihres jungen Alters hat sich die Spartanerin bereits im Kampf gegen Loki bewiesen. Dennoch ist sie eine Außenseiterin an ihrer Schule, denn ihre Eltern waren Schnitter – Verbrecher im Dienste Lokis. Rorys Vorsätze, endlich Freunde zu finden, werden über den Haufen geworfen, als sie Zeugin eines Mordes wird. Und wie sich herausstellt, stecken auch noch Lokis Schergen dahinter! Rory kann nicht zulassen, dass erneut Menschen durch die Schnitter leiden. Als eine Spezialeinheit sie für den Kampf gegen den Feind rekrutiert, gibt es für Rory kein Zurück mehr.

(Quelle: Piper Verlag)

Meine Meinung:

Da ich den Schreibstil von Jennifer Estep total liebe, hatte ich eine ziemlich hohe Erwartung an dieses Buch. Genau diese wurde auch vollends erfüllt, denn mich hat das Buch voll mitgerissen. Ich bin froh mir dieses Buch gekauft zu haben!

Ja worum geht es im Einstieg des Buches?

Es geht um das Mädchen Rory Forseti die nun unsere Protagonistin in diesem Buch darstellt! Man erfährt etwas über ihren  ersten Schultag des zweiten Schuljahres an der Mythos Academy. Leider ist sie wegen eines riesigen Fehlers ihrer Eltern nicht mehr wirklich beliebt, jedoch lernt sie recht schnell eine Gruppe an Schülern kennen, welche ihr noch recht stark ans Herz wachsen werden!

Leider muss sie wirklich schnell lernen das nach dem Ende der Schreckensherrschaft von Loki nicht alles so friedlich und nett ist wie es zu seien scheint, sie muss mit ansehen wie die Welt um sie kurzzeitig zusammen bricht, jedoch schafft sie es auch das zu überstehen.

Ich finde es ist genauso gut geschrieben wie Auch die Frostreihe  von Jennifer Estep auch! Oft kommen noch kleine Verweise, auf genau diese Reihe, in den Buch vor was es einfach nur noch interessanter für mich machte das Buch zu verschlingen!

Im Verlauf des Buches verliert man sich meiner Meinung nach einfach nur mega in dem Buch und man kann nicht mehr aufhören zu lesen! Alles in allem war es ein mega gutes Buch, genauso wie ich es erwartet habe!

Mein Fazit:

Ein Buch so wie ich es mir gewünscht habe!

Jennifer Estep hat auch jetzt wieder ein ziemlich gutes Buch herausgebracht was mich total begeistert hat! Ich liebe dieses Buch! Das was ich mir erwartet habe, mit der Vorlage der Frostreihe / Mythos Academy Reihe, habe ich einige Vorstellungen gehabt jedoch auch einige ja Ängste, dass das Buch nicht so gut werden würde wie diese fantastische Reihe, jedoch ist genau das nicht eingetroffen. Denn sie hat auch hier eine naja nicht ganz eigene Welt erschaffen, jedoch finde ich auch das es nicht ganz die Mythos Academy ist die wir aus der ersten Reihe kenne, sie unterscheidet sich in so manchen Dingen, welche mir total gefallen!

Alles in allem finde ich das Buch mega gut gelungen! Nun freue ich mich schon auf die nächsten Teile dieser Reihe denn ich will wissen wie es weiter geht! Jedoch war es nichts besonderes. Deswegen gibt es 4 1/2  von 5 Sternen

4 1/2 von 5 Sternen!

  (1)
Tags: fantasy, mythos academy, romantic   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

193 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

liebe, romanze, dialog, wie wir uns aus versehen verliebten, verlust

Wie wir uns aus Versehen verliebten

Kristen Tracy , Eva Müller-Hierteis
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei cbj, 23.06.2014
ISBN 9783570158012
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover hat mir unglaublich viel versprochen. Ein schöne leicht und flüssig zu lesende Sommergeschichte. Es gefällt mir total weswegen es auch in mein Bücherregal gewandert ist.


Der Klappentext hat mich, eine typische Coverkäuferin, dazu auch noch komplett von sich überzeugt und ich war einfach nur begeistert das obwohl es eben ein Mängelexemplar war welches ich dort gekauft habe mir soviel verspricht.


Ja der Schreibstiel hat dann aber meinen Erwartungen nicht gerecht werden können, denn erstens naja habe ich mir mehr erhofft als nur diese Telefongespräche und die Monologe auf den Anrufbeantworter. Jedoch war es leider nicht mehr als das....... . Zweitens naja war es eher sehr einseitig hatte ich das Gefühl. Ansonsten lies sich das Buch für mich sehr sehr leicht und flüssig lesen


Auch der Inhalt der Gespräche und der Monologe war nicht meins. Es hat mich gestört das in diesen knapp 200 Seiten nicht viel naja........passiert. Es war einfach Anruf.. Gespräch.....Streit.......Anrufbeantworter........Entschuldigung usw. Ich habe mich leider gar nicht mit dem Buch zurecht gefunden und es direkt auch wieder weiter verschenkt.


Ja mein Fazit zu diesem Buch? Eine mega, mega, mega schöne Idee bei welcher leider die Umsetzung total gescheitert ist. Der Aufbau alleine hat mich schon naja nicht in das Buch reinkommen lassen denn es war einfach schwer für mich die Charaktere zu verstehen und zu verfolgen wenn ich nur solche kurzen, zum Ende hin längere, Monologe und Gespräche zu haben. Ich finde es schade das das was der Klappentext verspricht nicht eingehalten werden kann mit diesem Buch weswegen es von mir nur 2 von 5 Sternen gibt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(425)

796 Bibliotheken, 8 Leser, 4 Gruppen, 138 Rezensionen

magie, fantasy, black blade, jennifer estep, liebe

Black Blade - Das dunkle Herz der Magie

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2016
ISBN 9783492703567
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(319)

639 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 106 Rezensionen

black blade, magie, fantasy, jennifer estep, monster

Black Blade - Die helle Flamme der Magie

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492703574
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(697)

1.412 Bibliotheken, 21 Leser, 4 Gruppen, 270 Rezensionen

magie, jennifer estep, black blade, fantasy, liebe

Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

Jennifer Estep ,
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 05.10.2015
ISBN 9783492703284
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(342)

450 Bibliotheken, 9 Leser, 5 Gruppen, 11 Rezensionen

liebe, götter, spartaner, loki, nike

Mythos Academy Serie

Jennifer Estep
Flexibler Einband
Erschienen bei ivi, 15.03.2012
ISBN B00PK0L9NW
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(278)

450 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

experiment, schule, jugendbuch, faschismus, nationalsozialismus

Die Welle

Morton Rhue , Hans-Georg Noack
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.01.2013
ISBN 9783473544042
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.602)

15.446 Bibliotheken, 103 Leser, 32 Gruppen, 452 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, hungerspiele, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Werbeagentur Hauptmann & Kompanie
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2012
ISBN 9783841501349
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

342 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 17 Rezensionen

drachen, fantasy, magie, eragon, drachenreiter

Das Vermächtnis der Drachenreiter

Christopher Paolini , Joannis Stefanidis
Flexibler Einband: 736 Seiten
Erschienen bei cbj, 29.08.2014
ISBN 9783570402931
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: fantasy   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.730)

10.254 Bibliotheken, 75 Leser, 10 Gruppen, 354 Rezensionen

krebs, liebe, tod, krankheit, john green

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

John Green , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2014
ISBN 9783423625838
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: highlights, lieblingsbuch, traurig   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(494)

1.134 Bibliotheken, 13 Leser, 3 Gruppen, 164 Rezensionen

dystopie, mördergen, infernale, sophie jordan, jugendbuch

Infernale

Sophie Jordan , Ulrike Brauns
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Loewe, 15.02.2016
ISBN 9783785581674
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.192)

2.371 Bibliotheken, 31 Leser, 5 Gruppen, 318 Rezensionen

dystopie, fantasy, amy ewing, das juwel, liebe

Das Juwel - Die Gabe

Amy Ewing ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.08.2015
ISBN 9783841421043
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(232)

505 Bibliotheken, 23 Leser, 0 Gruppen, 116 Rezensionen

bourbon, liebe, intrigen, familie, kentucky

Bourbon Kings

J.R.Ward , Marion Herbert , Katrin Kremmler , Katrin Kremmler
Flexibler Einband: 520 Seiten
Erschienen bei LYX, 03.01.2017
ISBN 9783736303225
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

anima, unglaublich gut, magie, jugendbuch, fantasy

Anima

Kim Kestner
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Arena, 06.06.2017
ISBN 9783401510224
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(566)

1.097 Bibliotheken, 25 Leser, 1 Gruppe, 105 Rezensionen

liebe, anna todd, erotik, after, before us

Before us

Anna Todd , Sabine Schilasky , Anja Mehrmann
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.03.2016
ISBN 9783453419698
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 
42 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks