Zeraphine2608s Bibliothek

9 Bücher, 9 Rezensionen

Zu Zeraphine2608s Profil
Filtern nach
9 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

polizei, krimi, dirk breitenbach, tatsachenbericht, episodenkrimi

Körperteile

Dirk Breitenbach
Buch: 208 Seiten
Erschienen bei Lempertz Edition und Verlagsbuchhandlung, 12.05.2015
ISBN 9783945152560
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Autor bietet mit seinem Erstlingswerk die Einsicht eines Polizisten in den Alltag und die Einsätze, die sich auf einer Polizeiwache im Rheinland ereignen.

Jedoch ist dies nicht so trocken, wie es im ersten Augenblick erscheint, ganz im Gegenteil! Die einzelnen Episoden, die in die unterschiedlichen Schichten des Protagonisten aufgeteilt sind, bieten alle Emotionen,m die man sich nur vorstellen kann! Neben spannenden Verfolgungsjagden, tragischen Familiengeschichten, ekligen Episoden und Unfällen, die leider tödlich enden und den Leser durch die eindringliche Schilderung mitfühlen lassen und packen, gibt es skurile und auch witzige Vorfälle, die einen schmunzeln und lachen lassen. Jede Geschicht/Einsatz führt dazu, dass man wissen möchte, wie es ausgeht.

Eingerahmt und zu einem Strang zusammengeführt werden die einzelnen Begebenheiten durch die Mordermittlung zu den Körperteilen, die aus dem Fluss gefischt werden und die stückchenweise Licht ins Dunkle bringen.

Ein wirklich gelungenes Buch, das so spannend und mitreissend geschrieben ist, dass man es eigentlich nicht aus der Hand legen mag.

  (2)
Tags: episodenkrimi, krimi, wahre geschichten   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

thriller, vergewaltigung, spannend, köln, bodyguard

Im Auge des Mörders

Marcus Hünnebeck
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 03.09.2015
ISBN 9783802597367
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In Köln treibt ein Vergewaltiger sein Unwesen. Nachdem er ein Opfer überfallen hat, kommt er ein zweites Mal zu ihr, um sie bestialisch zu ermorden. Doch auch, wenn die Polizei das weiß, sind alle Bemühungen erfolglos und es ist lediglich eine Frage der Zeit, bis er sein Opfer wiedersieht. Dieses Unvermögen wirft die Journalistin Eva Haller der Polzei auf ihrem erfolgreichen Blog vor und zieht damit die Aufmerksamkeit des Täters auf sich. Bei seinem ersten Überfall kann sie ihn verscheuchen, muss jedoch von da an mit der Angst leben. Doch sie traut der Polizei nicht und heuert somit einen ihr bekannten Personenschützer an. Ist sie damit sicher?

Das Buch ist spannend und der Schreibstil angenehm und eingänglich. Der Täter ist grausam, jedoch ist es kein auf jeder Seite bluttriefender Thriller, von dem man Albträume bekommt. Man stellt sich jedoch die Frage, wie sicher man selbst eigentlich ist, wenn man ins Visier eines verbrechers geraten würde? Der Autor schafft es mehrfach mögliche Täter  zu präsentieren bzw. Verdachtsmomente zu schaffen, sodass man nicht sicher ist, wem man trauen kann. Welches dunkle Geheimnis hat der Ermittlungsleiter? Ist Eva in Sicherheit?

Doch es gibt auch leider Phasen, die keine Spannung beeinhalten, sondern nur Alltagsgeplänkel. Oder Situationen, die nebenher erläutert werden, wo man sich mehr Informationen gewünscht hätte. Leider ist der Bezug zu Köln auch ziemlich auf der Strecke geblieben. Diese kleinen Abzüge führen dazu, dass ich das Buch zwar gut finde, es aber nicht das Buch des Jahres für mich wird. Dennoch kann ich guten Gewissens empfehlen und ich selbst bin schon gespannt, wie es im zweiten Teil wohl weiter geht.

  (3)
Tags: jagd, köln, spannung, thriller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

47 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

köln, krimi, mord, spannung, vergewaltigung

Die Stillen müsst ihr fürchten

Salim Güler
E-Buch Text: 232 Seiten
Erschienen bei Amazon Media, 17.08.2015
ISBN B0143BE7VO
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Noch bevor man weiß, wo man ist, steckt man mitten im Verbrechen! Man findet sich in den Gedanken eines Mannes wieder, der dabei ist sich in die Wohnung einer jungen Frau zu schleichen, um sie zu vergewaltigen. Aber hier gerät das Verbrechen ausser Kontrolle und endet in einem Mord. Und dieser ist nur der Anfang, denn der psychopatische Verbrecher findet Gefallen, an der Bestrafung der "Schlampen" und wird zum Serientäter!

Doch wo Schatten ist, muss auch Licht sein und so lernt man dann Kommissar Brandt kennen, der sich auf die Jagd macht, zusammen mit einem neuen, jungen und unerfahrenen Kollegen, den er eigentlich gar nicht gebrauchen kann.

Der Täter ist ein Computer-Crack, sodass er die Online-Konten seiner Opfer hackt und nicht mal die Polizei ihn abhalten kann, Bilder seiner Opfer zu veröffentlichen. So kommt aber Brandt in Kontakt zu ihm und macht den Mörder auf sich aufmerksam. Aber wird ihm das zum Verhängnis? Der Täter scheint immer einen Schritt voraus zu sein und spielt mit der Polizei.

Die Geschichte um das Ermittler-Duo Brandt/Aydin spielt in Köln und hier hat der Autor wieder, wie für ihn typisch und was mir persönlich unheimlich gut gefällt, reale Orte beschrieben, sodass man auf den Spuren der Story wandeln könnte. Wenn man dann auch noch in der Gegend wohnt, läuft einem ein Schauer über den Rücken, wenn man sich in der Straßenbahn befindet und sich die Gedanken und Beschreibungen des Mörders vorstellt. Also nichts für zart besaitete, denn dieser psychopatische Verbrecher nimmt zum einen kein Blatt vor den Mund zum anderen empfindet er seine Taten als gerecht.

Die Geschichte ist so spannend und voller Cliffhanger, dass man nur schwer unterbrechen kann und immer direkt wissen will, wie es weiter geht. Die unterschiedlichen Perspektiven, wenn Teile des Buches aus der Perspektive des Täters geschildert werden, gibt einem tiefe Einblicke in die kranke Seele eines Verbrechers. Wer Thrill & Crime mag, MUSS den Köln-Krimi lesen!

  (3)
Tags: blutig, ermittler-duo, köln, krimi, perspektivenwechsel   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

julia kaufhold, sex, dorf, landleben, roman

Sex and the Dorf

Julia Kaufhold
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 22.06.2015
ISBN 9783442482740
Genre: Humor

Rezension:

Für Carolin Punke ist das Leben erst mal vorbei, als sich ihr langjähriger Lebensgefährte Simon plötzlich von ihr trennt, mit der Begründung, der Sex sei langweilig. Nun, er hat ne Andere und das Neue ist bekanntlich aufregend.

Als Großstadtpflanze bleibt Caroline nichts anderes übrig, als aufs Land zu flüchten, da in Hamburg alles nach Simon schreit und sie sich nur noch einigelt und leidet.

Neuer Boden, neues Leben und neuer Job, denn auch die gute Landluft ist nunmal kein Brotersatz. Da kommt die Anzeige des Büttelsbütteler Boten, der eine Redakteurin in Festanstellung sucht, wie gerufen. Und bevor sie sich versieht, ist Caro auch schon auf dem Weg aufs Land in ihr neues Leben.

Und dann wird es ziemlich wirr für den Leser, denn die Dorfbewohner scheinen erst mal alle irgendwie irrsinnig. Erst nach und nach lernt man sie wirklich kennen und teilweise sogar lieben und lebt sich sozusagen parallel zu Caro ein. Aber es ist natürlich nicht alles nur idyllisch, denn eine Lovestory inklusive Drama und auch die aufopfernde Rettung des Dorfmuseums liefern immer neue Wendungen, die das Lesen nicht langweilig werden lassen.

Caro erscheint erst ziemlich weich, ohne Selbstbewußtsein, sodass man sie am liebsten schütteln und anbrüllen möchte: "Wach auf! Genieße das Leben! Trauere nicht so einem Scheißkerl hinterher!" Aber ihre neuen Freundinnen übernehmen das dann im Laufe der Story, sodass Caro immer mehr zu Heldin und Freundin wird. Die Figuren sind alle einzigartig und man schließt sie ins Herz.

Alles in allem ein toller Frauenroman, der sehr überspitzt mit den Stadtpflanze-Landei-Klischees spielt und so eine tolle Gemeinschaft schafft, in der man sich wohl fühlt, bei dem man jedoch etwas Zeit braucht, um sich einzufinden und die Figuren zu mögen.

  (5)
Tags: frauenroma, landleben, witzig   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

mops, flugzeugabsturz, hawaii, mystery, flugangst

Honigblau

Salim Güler
E-Buch Text: 305 Seiten
Erschienen bei Amazon Media, 24.06.2015
ISBN B010E8ZPJS
Genre: Romane

Rezension:

Noah findet nach einem harten Schicksalsschlag erneut sein Glück. Mit seiner neuen Familie bricht er trotz Flugangst auf in den Traumurlaub. Der Weg dorthin ist eine Tortour, aber dafür das Paradies umso schöner! Es gibt jedoch auch Schatten, die das drohende Unheil ankündigen und auf dem Heimweg gerät plötzlich alles aus dem Ruder und Noah muss sich erneut einem grausamen Schicksal stellen.

Diese Geschichte ist etwas ganz anderes als Krimis oder Thriller, aber nicht weniger spannend. Die Gefühlswelt von Noah, die kompliziert und teils nicht rational nachvollziehbar scheint, zieht einen dennoch hinein in die Geschichte. Man liebt und leidet mit Noah mit, beispielswise in den akuten Angstschüben im Flugzeug, die dazu führen, dass er einen Mitreisenden als Terroristen verdächtigt.

Hawaii ist eine wahnsinnig schöne Kulisse und durch die detailgetreue Schilderung, findet man sich in Gedanken selbst auf den Inseln wieder. Dennoch kann man das alles nicht ungetrübt genießen, denn das drohende Unheil, das durch immer häufigere mystische Begebenheiten angekündigt wird, könnte hinter jeder Seite lauern, die man umblättert! Auch wenn es kein Möder oder Psychopath ist, der die Familie bedroht, sondern das Schicksal, Gott oder eine andere höhere Macht, ist die Geschichte packend!

Mir gefällt der Schreibstil gut und ich finde es faszinierend, wie akribisch der Autor alles recherchiert und zu den Orten reist, die er beschreibt. Das Genre ist mal etwas ganz anderes, ich kann es auch nicht wirklich einordnen. Das was mich persönlich etwas gestört hat, waren die vielen mystischen Elemente und Andeutung, ob nun aus der hawaiianischen Kultur oder dem christlichen Glauben entsprungen. Manche Dinge hätte ich gerne ganz genau gewußt und geklärt und sie nicht einer höheren Macht zugeordnet.

Abschließend kann ich  diese Story sehr empfehlen, denn sie ist packend und gut geschrieben!

  (3)
Tags: mystisch, packend, spannung   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

las vegas, thriller, wüste, mafia, krimi

Wüstengrab

Salim Güler
E-Buch Text: 362 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 14.04.2015
ISBN 9781503913974
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mehr tot als lebendig finden ein paar deutsche Touristen einen Namenlosen eingegraben in der Wüste von Las Vegas. Sie buddeln ihn aus und retten ihn, jedoch flüchtet der Unbekannte, als der Krankenwagen schon auf dem Weg ist.

Ohne Erinnerung an die Geschehnisse und wer er eigentlich ist, begibt sich Tom, auf die Suche nach den Menschen, die ihm nach dem Leben trachten und gerät wieder in Gefahr und kommt einem schlimmen Verbrechen auf die Spur, welches er selbst begangen haben soll.

Während der ganzen Story weiß man nicht mehr als Tom und kommt mit ihm zusammen nach und nach seiner Vergangenheit und der Wahrheit auf die Spur. Die Spannung bricht nicht ab, nur schüttelt man ab und an den Kopf, wie viel Glück er doch immer wieder hat!

Der Erzählstil ist eingängig und lässt die Seiten zügig vorbeiziehen, sodass das Buch nur so vorbei fliegt und man am Ende mit einigen Fragen da steht und auf Teil 2 fiebert! Denn Toms Geheimnisse werden natürlich nicht alle aufgedeckt, sodass er seine Suche fortsetzten muss und man natürlich mit von der Partie sein will.

Der Autor schafft eine tolle Atmosphäre, indem er die Straßen, Gebäude und Sehenswürdigkeiten detailliert und realistisch beschreibt, sodass man das Gefühl hat, wirklich mit Tom durch Las Vegas zu laufen!

  (3)
Tags: krimi, las vegas   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

vampire, schutzengel, juliane seidel, band 1, werwölfe

Nachtschatten - Unantastbar

Juliane Seidel
E-Buch Text: 294 Seiten
Erschienen bei null, 31.03.2015
ISBN B00UETCB4K
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Geschichte von Nachtschatten spielt in der realen Welt von Wiebaden. Hier lebt die 18-jährige Lilly seit 7 Jahren als Waise bei ihrer Patentante. Sie hat die Gabe des Erkennes, das bedeutet, sie kann die Schutzengel jeder Person sehen. Und jeder hat einen Schutzengel, ob Mensch, Vampir oder Werwolf. Lilly kennt sie alle, nur ihre eigene Vergangenheit nicht. Und hierzu hüllen sich alle in Schweigen. Ihr eigener Schutzengel Adrian, ihre Patentante. Auch als sie ihre Prüfung zur Jägerin ablegt, erfährt sie nichts vom Rat, wird aber plötzlich zur Zielscheibe ohne zu Wissen warum. Und dann überschlagen sich die Ereignisse und plötzlich ist Lilly selbst auf der Flucht und versucht auf eigene Faust der Wahrheit ihrer Vergangenheit auf die Spur zu kommen.

Ich habe ein wenig gebraucht, um mich in die Geschichte zu finden. Aber dann hat mich die Spannung, die Gefahr, die Kämpfe und die Stimmung gepackt. Oftmals wird man direkt ins Getümmel geworfen und fiebert mit. Die Charaktere sind so plastisch beschrieben und wirklich toll ausgearbeitet, dass ich mir jeden lebenhaft vorstellen konnte.

Die Geheimnisse, die nur zu einem kleinen Teil in "Unantastbar" enthüllt werden, lassen mich gespannt auf Teil 2 warten, denn ich will wissen, was hinter allem steckt!

  (2)
Tags: nachtschatten, triologie, urban fantasy   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

90 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

lügen, ivonne keller, liebe, trauma, freundschaft

Lügentanz

Ivonne Keller
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.05.2015
ISBN 9783426515730
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich habe dieses Buch fast nicht aus der Hand legen wollen. Zwar ist die Geschichte von Michaela gänzlich in einer realen Alltagswelt angesiedelt und es gibt keine psychopathischen Killer, aber ihre Geschichte ist so fesselnd, dass man einfach herausfinden will, was eigentlich hinter den Blackouts und Lügen steckt. Im Laufe der Erzählung fühlte ich mich wie die Protagonistin und wußte selbst nicht mehr, was ich noch glauben sollte und begann fast alle Personen zu
verdächtigen. Da auch Lenas Geschichte (als zweiter Hauptperson) nur nach und nach enthüllt wird, ist man als Leser kaum schlauer, als die Personen im Buch und man entdeckt mit ihnen gemeinsam weitere Geheimnisse und Lügen und kommt zusammen mit ihnen langsam der Wahrheit näher. Neben der Verwirrung um die aktuelle Problematik von Michela werden auch tiefe Einblicke gewährt, in die Gefühlswert einer Mutter. Ich kann dieses Buch nur empfehlen, denn es hat mich sehr gut unterhalten und ich war traurig, als ich es beendet hatte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

thriller, spannung, gewal, mysteriöser tod, kriminalpolizistin nadja nemitschek

Hinter dem Spiegel

Michaela Kastel
E-Buch Text: 264 Seiten
Erschienen bei null, 17.04.2015
ISBN 9783955307189
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nadja, aus deren Perspektive die Story geschildert wird, hat vor 5 Jahren ihre Schwester verloren und ist nun als junge Polizistin zur Wiener Mordkommission versetzt worden, um den brutalen Tod mehrerer junger Frauen aufzuklären. Dabei stellt sie sehr schnell fest, dass alle dasselbe Zeichen, wie ihre Schwester tragen und sie beginnt zu zweifeln. Was hatte ihre Schwester mit diesen Frauen zu tun?

Schnell stößt sie auf eine Verbindung und gelangt so nach Necropolis, einer düsteren und gefährlichen Parallelwelt in der ihre Schwester wohl bekannt war. Sie trifft auf Christo, der ebenso geheimnisvoll wie brutal ist und beginnt zu zweifeln, ob sie ihre Schwester je wirklich gekannt hat. Doch sie empfindet nicht nur Abscheu sondern gerät selbst langsam in den Bann von Necropolis während das Morden weitergeht.

Sie vertraut sich nicht ihrem Kollegen an forscht auf eigene Faust weiter und kommt langsam aber sicher der Wahrheit näher.

Ich habe dieses Buch kaum aus der Hand legen können, denn die Autorin schafft mit ihrer Erzählweise eine wirklich brutale, geheimnisvolle und spannende Stimmung, in der man immer wieder Angst um Nadja hat und nur wissen will, ob sie überlebt. Dennoch kann man hier keinen typischen Polizei-Thriller erwarten, denn die Polizistin ist Nadja nur nebenbei und wirft alles über Bord, was Vorschriften und Beruf angeht. Einige Details sind eher unlogisch und zwischendurch bin ich fast verzweifelt, weil ich Nadjas Handlungsweise nicht verstehen konnte. Die Gewaltszenen sind sehr detailliert beschrieben und nichts für zart besaitete. Wenn man über einige Details hinweg sieht, ein Buch, das sich zu lesen lohnt.



  (1)
Tags: abgründe, gewal, spannung, thriller   (4)
 
9 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks