Zsadista

Zsadistas Bibliothek

1.175 Bücher, 549 Rezensionen

Zu Zsadistas Profil
Filtern nach
1181 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

36 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

vampire, mord, blut, jugendbuch, liebe

Die Radleys

Matt Haig , Sascha Rotermund , Andy Matern
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 24.08.2010
ISBN 9783785744017
Genre: Fantasy

Rezension:

Clara und Rowan Radley haben es nicht leicht. Beide sind Außenseiter in ihrer Schule, sind sie doch auch so komisch in ihrer Art. Beide haben keine Ahnung, was eigentlich los ist. Dabei hüten ihre Eltern ein großes Geheimnis.

Und dann passiert etwas, dass die Familie komplett aus der Bahn wirft. Clara wird fast Gewalt angetan. In ihrer Verzweiflung beißt sie dem Angreifer in die Hand und anschließend zerfleischt sie ihn regelrecht.

Nun müssen Helen und Peter ihren Kindern das unglaubliche eröffnen: Sie sind Vampire. Abstinente Vampire die dem Blut abgeschworen haben. Doch Peter macht in seiner Not einen fatalen Fehler und ruft seinen Bruder um Hilfe in Sachen „Leichenbeseitigung“. Und somit nimmt das Chaos seinen Lauf.

„Die Radleys“ ist ein Vampirroman aus der Feder des Autors Matt Haig. Ich habe den Roman als Hörbuch gehört. Die Stimme des Sprechers war fantastisch, ich habe ihm sehr gerne zugehört. Die Unterlegung der Lesung mit Musik fand ich auch sehr gelungen. Von der Inhaltsangabe dachte ich mir, endlich ein gescheiter Vampir Roman ohne dieses ewige Liebesgedöhnse und Geschnulze.

Gut, das kann man im Nachhinein schon so sehen, allerdings war die Geschichte mehr als langweilig, nervig und unlogisch.

Die Radleys selbst, abstinente Vampire, war schon eine interessante Story. Allerdings, wenn man nach siebzehn Jahren erfährt, dass man ein Vampir ist und nur denkt: „Oh, ich bin ein Freak!“, ist das sehr unlogisch. Peter und Clara hinterfragen überhaupt nichts. Ihnen kommt nicht einmal der kleinste Gedanke, auch nur irgendetwas zu der Tatsache „Vampirsein“ zu fragen, komisch zu finden oder sonst etwas. Das war etwa als wenn Helen sagte: „Gehen wir einkaufen?“ Und die Antwort der Kinder wäre: „Ja, klar, was auch sonst.“

Der Bruder von Peter, Will der Vampir ohne Skrupel, wurde als das Urböse dargestellt. Klar, einer muss ja der böse Vampir mimen, der ohne Gedanken an andere sich durch’s Leben beißt und sogar das Glück seines Bruders mit den Füßen tritt. Die Figur war nett gemeint, überzeugte mich allerdings überhaupt nicht.

Die Ermittler und Special-Ermittler waren auch nicht gerade von der hellsten Sorte Mensch.

Ich fand den Versuch einen Roman über eine ernste Vampir Geschichte zu schreiben schon ganz gut. Die Vampire teilweise wieder richtig böse erscheinen zu lassen. Die Ausführung hat mir allerdings am Ende doch weniger gefallen. 

  (7)
Tags: beißen, blut, ermitteln, mord, vampire   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

drachen, dracheninsel, märchen, fantasy

Die Dracheninsel

Irmela Nau
Buch: 192 Seiten
Erschienen bei adakia Verlag , 18.11.2013
ISBN 9783941935068
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

wechselbalg, das erbe der macht, urban fantasy, fantasy, erbe der macht

Wechselbalg

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 01.12.2016
ISBN 9783958342286
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

brand, insel, versicherungsbetrug

Die schwedischen Gummistiefel

Henning Mankell , Verena Reichel , Axel Milberg
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 22.08.2016
ISBN 9783844523492
Genre: Romane

Rezension:

Fredrik Welin wohnt alleine in seinem Haus auf einer Schäreninsel. Als er eines Nachts wach wird, merkt er, dass sein Haus in Flammen steht. Schnell wird er bei der Polizei als Brandstifter hingestellt. Ist doch das Haus gleich an mehreren Ecken in Flammen auf gegangen. Erst einmal steht Welin, bereits siebzig Jahre alt, vor dem nichts. Er konnte nur retten, was er an seinem Leibe trug. Kurz darauf kommt seine Tochter auf die Insel. Sie will sich selbst ein Bild über das Unglück machen. Ist es doch schließlich ihr Erbe, das da abgebrannt ist. Und dann bricht das Chaos los. Fredrik versteht seine Tochter nicht, sie flüchtet zurück nach Paris und landet dort im Knast.

„Die schwedischen Gummistiefel“ ist ein Roman aus der Feder des Autors Henning Mankell.

Das Hörbuch ist der erste Roman den ich von dem Autor gehört habe. Von der Inhaltsangabe her dachte ich, das Ganze ist ein Krimi. Brandstiftung, Versicherungsbetrug, Ermittlungen, eine ganz klare Sache für mich.

Jedoch wurde ich total enttäuscht. Das Hörbuch ist so langatmig und uninteressant, ich habe mich regelrecht durchgequält. Die Inhaltsangabe verspricht schlichtweg einen falschen Inhalt. Es mag sein, dass es für den literarisch geneigten Leser, das Buch schlechthin ist, für mich war es einfach nichts.

Fredrik Welin fand ich einfach nur furchtbar. Ein siebzig Jähriger, der einer rund vierzig Jährigen nach sabberte. Er schnüffelte in privaten Sachen, log und benahm sich einfach unmöglich.

Seine Tochter war nicht weniger nervig. Diese Person konnte ich überhaupt nicht abhaben und war froh, als sie in Paris im Knast versauerte.

Die Journalistin tat mir schon leid, wie sie die Nachstellungen von Welin verkraften musste.

Ich kann nur sagen, das waren ziemlich lange über zehn Stunden Hörzeit. Irgendwie hoffte ich in der ganzen Zeit noch, dass das Buch wenigstens einigermaßen interessant wird. Wurde aber bis zum Ende hin weiter enttäuscht. Ich habe vor dem Ausleihen des Hörbuches nicht im Internet gesucht, wer der Autor ist und worum es geht. Ich habe lediglich zugegriffen, weil die Inhaltsangabe einen Krimi suggerierte. Der Inhalt ist von einem Krimi so weit entfernt, wie von einem Kochbuch.

Selbst als Roman gesehen, konnte ich der Geschichte keine positiven Ecken abringen. Ich kann sagen, der Sprecher hat eine gute Arbeit abgeliefert. Daran gibt es nichts zu bemängeln. Dafür gibt es von mir auch einen Stern.

  (21)
Tags: brand, insel, versicherungsbetrug   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

erfrierungen, russischer winter, schußbrüche, gliederverluste, tatsachenbericht

Im Schatten der Siege. Als beratender Armeechirurg an der Ostfront


Flexibler Einband
Erschienen bei null
ISBN 9783704331205
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

15 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Die Neuromancer-Trilogie

William Gibson , Reinhard Heinz , Peter Robert
Flexibler Einband: 992 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.04.2014
ISBN 9783453315983
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

sonderstab in langley, fambrinis geschäfte, feldlager, giftmischer, cia

konkret 77: Killerkommando. Schwarzbuch: CIA und Contras

Hannes Bahrmann , Peter Jacobs , Christoph Links
Flexibler Einband: 148 Seiten
Erschienen bei Neues Leben, 01.01.1987
ISBN 9783355002967
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fantasy, düstere atmosphäre, sprachgewandt, verlag amizaras, phantastische geschichte

Raphadona

Valerian Çaithoque
Fester Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Amizaras, 21.12.2015
ISBN 9783981442120
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

108 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

fantasy, ariach, orden, verlag amizaras, reihe

Aschamdon

Valerian Çaithoque , Holger Stiebing
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei Amizaras, 01.01.2012
ISBN 9783981442106
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

42 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

fantasy, valerian çaithoque, verlag amizaras, reihe, 2. band

Sarathoas

Valerian Çaithoque , Holger Stiebing
Fester Einband: 832 Seiten
Erschienen bei Amizaras, 15.06.2015
ISBN 9783981442113
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

krimi, schweine, mord, krimispaß, lunke

Saubande

Arne Blum
Flexibler Einband: 367 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 13.04.2011
ISBN 9783442374793
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Fantasy

Fritz Leiber , R. A. Salvatore
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne
ISBN 9783453148222
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

thailand, krimi, jimm juree, colin cotterill, thailandkrimi

Der Tote trägt Hut

Colin Cotterill , Jörn Ingwersen
Flexibler Einband: 460 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.07.2013
ISBN 9783442477029
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Abc des Gemüsegartens

Rosenn Le Page , Gérard Meudec
Fester Einband: 239 Seiten
Erschienen bei Bassermann, F, 11.07.2011
ISBN 9783809428381
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

rätselhafte phänomene, unheimliches fracking, friedhof der erdplatten, biowetter-unsinn, erdebeben auf speed

Die Erde hat ein Leck

Axel Bojanowski
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei DVA, 14.04.2014
ISBN 9783421046192
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

wolfselben, fantasy, magie, elben, hass

Die Wolfselbin - Gesamtausgabe (Fantasy)

Susanne Ferolla
E-Buch Text: 557 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 27.10.2016
ISBN 9783960871255
Genre: Sonstiges

Rezension:

Jerelin ist eigentlich eine Wolfselbin. Doch sie weiß von ihrer Herkunft nichts, wurde sie doch bei den Menschen groß gezogen. Ihre Mutter war auf Reisen und starb bei der Geburt. Doch Jerelin ahnt, dass sie etwas anders ist, als ihre Eltern.

Doch etwas Böses ist hinter Jerelin her. Ein uralter Seelenfresser aus dunklen Zeiten ist auf ihrer Spur. Wurden die Wolfselben doch vor Zeiten wegen ihrer Magier missbraucht.

Florin, Jerelins menschlicher Bruder, ahnt etwas und versucht sie aus der Wasserfallstadt Thoran zu retten. Doch sie müssen aufpassen, Wolfselben sind seit jeher bei dem Menschen verhasst und werden gejagt.

„Die Wolfselbin – Gesamtausgabe“ ist aus der Feder der Autorin Susanne Ferolla.

Die von der Autorin erschaffene Welt mutet neu und interessant an. Die Geschichte selbst ist sehr weitschweifen. Dies ist auch der Nachteil der ganzen Bücher.

Man muss sich erst durch etliche Seiten Story lesen, bevor es spannend wird. Es tauchen am Anfang ziemlich viele Figuren auf, die man erst einmal hinter sich bringen muss. So dauert es ziemlich lange, bis man auf die eigentliche Geschichte trifft.

Das Grundgerüst und die Idee zur Story haben mir soweit sehr gut gefallen. Ich musste die Gesamtausgabe allerdings öfters aus der Hand legen, weil mir die Längen zu schaffen machten. Und dann dauerte es wieder, bis ich in der Handlung abtauchen konnte.

Die Gesamtausgabe ist auf jeden Fall kein Buch, das man mal schnell zwischendurch gelesen hat. Auch muss man halt dran bleiben um so einige Stränge am Ende zusammen knüpfen zu können. Das Werk ist schon interessant, doch wurden zu viele Charaktere und Schauplätze hinein gequetscht. Weniger wäre hier mehr gewesen. Durch die weitschweifenden Handlungsstränge wird manchmal einfach auch vergessen, Fragen zu beantworten. So bleibt am Ende mehr als ein Fragezeichen zurück.

Durch die recht gute Preis Leistung kann man die Geschichte hier allerdings ganz gut an Fantasy Liebhaber weiter empfehlen. Wer weite Welten mag und nicht unbedingt jede Frage geklärt haben mag, ist hier genau richtig. 

  (6)
Tags: fantasy, freundschaft, hass, magie, verfolgung, wolfselben   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

krimi, booksnack, mord, anthologie, kurzgeschichten
Rezension:

Diese Sammlung an Kurzkrimis stammt aus der Feder des Autors Thomas Kowa.

Der Autor ist mir bereits aus anderen Werken bekannt und ich mag seinen Schreibstil sehr. Auch in dieser Anthologie fährt er wieder zu Höchstleistungen auf. Begibt er sich hier doch wieder auf recht neuen Wegen, denn die Krimis kommen fast alle ohne ein Mordopfer aus.

Die Fälle sind diesmal auch nicht todernst, sondern oftmals mit etwas Humor gewürzt. Vor allem Dingen werden hier nicht nur blutrünstige Morde ermittelt, es geht hier auch um unblutige Alltagskriminalität, wie zum Beispiel Heiratsschwindel.

Trotz dass mir die Geschichten vom Autor soweit gefallen, gab es auch hier die ein oder andere Story, die mir nicht so lag.

Alles in allem war die Sammlung aber sehr gelungen und hat mir gefallen. Vor allem Dingen sind es eben kurze Krimis, die man sehr gut zwischen durch einmal genießen kann. 

  (7)
Tags: anthologie, ermitteln, krimi, mord   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

krimi, autorin, privatermittler, eifel, mord

Lesereise in den Tod

Jürgen Schmidt
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 19.01.2017
ISBN 9783958130807
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

unheimlich, geheimnis, mystery, suchen, tod

Antarctica

Steve Berry , Barbara Ostrop
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.11.2016
ISBN 9783734103926
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Vater von Cotton Malone ist vor Jahrzehnten in einem U-Boot zu Tode gekommen. Jetzt endlich bekommt der Ex-Bundesagent ein Dokument in die Hände, das die Umstände des Todes näher aufdecken. War doch das U-Boot mit seiner Besatzung auf einer geheimen Mission in der Antarktis. Malone macht sich auf die Suche nach dem Geheimnis. Unter anderem führt ihn dies nach Aachen und zum Grab Karl des Großen. So legt sich Malone nicht nur mit den hochkarätigen amerikanischen Offizieren an, er tritt auch noch den ein oder anderen kräftig auf die Füße. Und wollen die Schwestern, aus einer deutschen Familie, ihm auch wirklich helfen?

„Antarctica“ ist ein Thriller aus der Feder des Autors Steve Berry.

Es ist der erste Roman, den ich von dem Autor lese. Der Schreibstil war angenehm zu lesen, auch wenn das ein oder andere Mal die Übersetzung etwas seltsam war. Manchmal hatte die Geschichte ihre Längen und mit einem leichten Abfall der Spannung zu kämpfen. Ich hätte den Roman auch eher in Richtung Mystery anstatt Thriller angesiedelt. Bei Thriller denke ich immer an Mega-Spannung, Aktion, viel Blut und Mord.

Die Verbindungen zu der Vergangenheit fand ich ganz gut gelungen. Ebenso die mystischen Bezüge zu dem Ganzen.

Die Verteilung von Gut und Böse war schon extrem. Es gab entweder vollkommen Gut oder absolut Böse. Ich bin nicht so unbedingt die Verfechterin von Ur-Gut und Ur-Böse. Vor allem, wenn ich die Beweggründe nicht so recht verstehe. So haben manche Figuren für mich auch recht unverständlich gehandelt.

Die Preis Leistung ist hier allerdings sehr angenehm. Man erhält für das Geld ein langes Lesevergnügen.

Was ich sehr positiv erwähnen möchte, sind die Bilder die im Buch zu finden sind. Es sind zwar nicht viele, helfen allerdings sehr gut bei der Vorstellung der Gegenstände oder Abbildungen. Auch das Cover finde ich sehr ansprechend und gelungen.

  (10)
Tags: geheimnis, mystery, suchen, thriller, tod, unheimlich   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

283 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 99 Rezensionen

thriller, genmanipulation, gentechnik, marc elsberg, wissenschaft

HELIX - Sie werden uns ersetzen

Marc Elsberg
Fester Einband: 648 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 31.10.2016
ISBN 9783764505646
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Überall auf der Welt geschehen seltsame Dinge. Seit es München, wo ein US-Außenminister tot zusammenbricht oder die unglaubliche Entdeckung eines brasilianischen Chemiekonzerns. Doch irgendwie gehören alle Vorkommnisse zusammen. Selbst das Ehepaar, das sich an eine Kinderwunschklinik wendet, gehört dazu.

Das seltsamste an der Klinik ist, die Eltern bekommen von einem inoffiziellen Programm erzählt, bei denen sie für ihr Kind alles entscheiden können. Dies beläuft sich nicht nur auf die Haar- und Augenfarbe, sondern sogar auf die Intelligenz. Greg und Hellen sind begeistert von diesem Programm.

Doch dann verschwindet eines dieser gezüchteten Kinder und die Ereignisse nehmen ihren Lauf.

„Helix“ ist ein Wissenschaftsthriller aus der Feder des Autors Marc Elsberg.

Es ist der zweite Roman, den ich von dem Autor lese. Von „Zero“ war ich sehr begeistert. Dieser ging in die Richtung Computerkriminalität und ich fand dies sehr interessant und aktuell.

„Helix“ geht in die Richtung Genmanipulation. Auch wieder ein Thema, dass ich sehr gerne lese. Auch hier ist der Inhalt sehr aktuell und brisant.

Den Schreibstil des Autors fand ich sehr flott und recht spannend. Klar dass es in einem Buch über 610 Seiten auch mal Längen gibt. Mir hat das Szenario alleine schon vom Hintergrund her gefallen. Interessant ist es auch, wie der Autor die einzelnen Handlungsstränge, die eigentlich erst einmal nichts miteinander zu tun haben, am Ende verwoben hat.

Manchmal stolperte ich über so einige seltsame Sätze und Satzgestaltungen. Dies störte mich im Allgemeinen allerdings nicht so.

Der Autor vermischt hier zwar Realität und Fiction, doch ist es schon erschreckend, in wie weit die Menschen DNA jetzt schon manipulieren können.

Rein das Ende kam mir jetzt ein bisschen zu abgehackt vor. Ich hätte mir das ganze etwas runder gewünscht. Trotzdem ist es für mich auch hier, ein recht gelungenes Werk von Autor Marc Elsberg. 

  (9)
Tags: dna, genmanipulation, mord, thriller, wissenschaft   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

intrigen, weltraum, science fiction, raumschiff, space opera

Heliosphere 2265 - Der Fraktal-Zyklus 1 - Dunkle Fragmente (Bände 1-4)

Andreas Suchanek
Fester Einband: 356 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 04.01.2016
ISBN 9783958341586
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Captain Cross bekommt seine neue Aufgabe. Er soll den neuen Interlink Kreuzer Hyperion mit einer neuen Mannschaft führen. Gleich zu Anfang fällt der Mannschaft ein seltsames Artefakt in die Hände.

Währenddessen ziehen Intrigen um die Regierung weite Kreise. Der Kollaps ist nicht vermeidbar. Die Welt versinkt in Macht, Tod, Intrigen und Unterdrückung.

„Heliosphere – Dunkle Fragmente“ vereint die ersten vier Bände der Buchreihe um die Crew der Hyperion. Die Serie ist aus der Feder des Autors Andreas Suchanek.

Ich mag die Serie gerne mit der Fernsehserie „Babylon 5“ vergleichen. Nicht vom Inhalt her, sondern von der Steigerung der Geschichte. Was hier im ersten Teil leicht anfängt, steigert sich ab dem zweiten Teil immens.

Der Schreibstil des Autors ist hervorragend. Nichts wird an weitschweifende Erklärungen verschwendet und doch weiß man immer, worum es geht.

Die Figuren machen von Teil zu Teil eine gut durchdachte Entwicklung mit. Die Story reißt einen mit und man kann kaum noch aufhören zu lesen.

Ich kann die Serie auf jeden Fall weiter empfehlen. Ein lockerer Einstieg mit heftigem Sprengsatzpotential. Vorsicht! Die Serie kann süchtig machen!

  (8)
Tags: freundschaft, heliopshere, intrigen, kampf, raumschiff, tod, weltraum   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

heliosphere 2265, hyperion, noriko ishida, commander noriko ishida, science fictio

Das Gesicht des Verrats

Andreas Suchanek
Audio CD
Erschienen bei null, 27.11.2015
ISBN 3958340253
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Rezension zu „Heliosphere 2265 – Das Gesicht des Verrats – Hörspiel“

Heute habe ich es mir einfach gemacht und lediglich die Rezension zum Buch kopiert. Ich wüsste nicht, wie treffender ich die Rezension für das Hörspiel schreiben sollte. Lest selbst, was ich über die Geschichte denke, am Ende schreibe ich dann noch ein paar Worte zum Hörbuch selbst :

Attentäter schlagen Schneisen in die Reihen der Führung der Erde. Keiner ist sicher, keiner hat eine Ahnung, was in den eigenen Reihen abläuft. Die Hyperion driftet angeschlagen durch die Galaxie und hat mit einem eigenen Verräter in den Reihen zu kämpfen. Wem kann man noch trauen, wenn nicht dem der Hand in Hand mit einem Arbeitet.

Zum Inhalt von „Heliopshere 2265 – 4 – Das Gesicht des Verrats“ kann ich kaum etwas sagen. Die Wendungen sind so überraschend und wahnsinnig, dass jedes Wort zu viel etwas zu viel verraten würde. Beim ersten Band dachte ich noch, ja, eine Spaceopera like Raumschiff Enterprise. Eine zusammengewürfelte Crew, ein neues Schiff, neue Welten, passt. Bei Teil zwei kamen dann Verwicklungen dazu, Artefakte, Außerirdische. Teil drei wurde spannend, die Verschwörungen nahmen zu, wahre Schlachten eröffneten sich. Bei Teil vier allerdings, da kann ich nur sagen … WOW, Wahnsinn, Unglaublich, Mega, Wohoooo! Bei jedem neuen Kapitel dachte ich, boah, echt jetzt?

Die Steigerung der 4 Teile ist für mich gesehen immens. Ich bin begeistert von der Serie, auch wenn jeder Teil als Kurzgeschichte geschrieben ist. Mehr braucht es allerdings für mich auch gar nicht. Ich brauche keine ellenlangen Erklärungen und Ausschmückungen. Der Autor Andreas Suchanek bringt alles genau auf den Punkt und mir reicht das voll und ganz. Natürlich hört der vierte Teil mit einer gehörigen Portion Fragen auf, was aber logisch ist, für eine Serie. Wie steht es um die Zukunft der Solaren Union? Und wer oder was ist die neue Rasse, die aufgetaucht ist? Fragen die nach mehr Lesestoff verlangen. Leider kann ich nur 5 / 5 Sterne verteilen, ansonsten wären es glatt mehr von mir!

Hier noch der genaue Link zur Buch – Rezension :

http://www.lovelybooks.de/autor/Andreas-Suchanek/Heliosphere-2265-Das-Gesicht-des-Verrats-1122697488-w/rezension/1135451502/

Die Sprecher der Hörspielreihe sind einfach fantastisch. Mit den Hintergrundgeräuschen wirkt alles wahnsinnig spannend. Ich fand zwar, mit dem vierten Teil des Hörspiels kamen recht viele neue Stimmen hinzu, was die Zuordnung zu den einzelnen Charakteren erschwert, da ich jedoch das Buch schon kenne, hatte ich damit keine Probleme. Wenn das Ganze ein Hörbuch wäre, wäre es evtl. einfacher, da dann die Namen der jeweiligen Sprecher genannt werden. Ich empfehle einfach, das ebook, dass sich ebenfalls auf der CD befindet zu lesen. Abgesehen davon, dass es einfach klasse ist, hat man danach beim Hören der CD vielleicht weniger Probleme mit den einzelnen Personen, die auftreten.

5 / 5 Sterne

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

heliosphere, weltraum, intrigen, freundschaft, mord

Heliosphere 2265 - Folge 4: Das Gesicht des Verrats

Andreas Suchanek
Audio CD
Erschienen bei Greenlight Press, 27.11.2015
ISBN 9783958340251
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Attentäter schlagen Schneisen in die Reihen der Führung der Erde. Keiner ist sicher, keiner hat eine Ahnung, was in den eigenen Reihen abläuft. Die Hyperion driftet angeschlagen durch die Galaxie und hat mit einem eigenen Verräter in den Reihen zu kämpfen. Wem kann man noch trauen, wenn nicht dem der Hand in Hand mit einem Arbeitet.

Attentäter schlagen Schneisen in die Reihen der Führung der Erde. Keiner ist sicher, keiner hat eine Ahnung, was in den eigenen Reihen abläuft. Die Hyperion driftet angeschlagen durch die Galaxie und hat mit einem eigenen Verräter in den Reihen zu kämpfen. Wem kann man noch trauen, wenn nicht dem der Hand in Hand mit einem Arbeitet.

Zum Inhalt von „Heliopshere 2265 – 4 – Das Gesicht des Verrats“ kann ich kaum etwas sagen. Die Wendungen sind so überraschend und wahnsinnig, dass jedes Wort zu viel etwas zu viel verraten würde. Beim ersten Band dachte ich noch, ja, eine Spaceopera like Raumschiff Enterprise. Eine zusammengewürfelte Crew, ein neues Schiff, neue Welten, passt. Bei Teil zwei kamen dann Verwicklungen dazu, Artefakte, Außerirdische. Teil drei wurde spannend, die Verschwörungen nahmen zu, wahre Schlachten eröffneten sich. Bei Teil vier allerdings, da kann ich nur sagen … WOW, Wahnsinn, Unglaublich, Mega, Wohoooo! Bei jedem neuen Kapitel dachte ich, boah, echt jetzt?

Die Steigerung der 4 Teile ist für mich gesehen immens. Ich bin begeistert von der Serie, auch wenn jeder Teil als Kurzgeschichte geschrieben ist. Mehr braucht es allerdings für mich auch gar nicht. Ich brauche keine ellenlangen Erklärungen und Ausschmückungen. Der Autor Andreas Suchanek bringt alles genau auf den Punkt und mir reicht das voll und ganz. Natürlich hört der vierte Teil mit einer gehörigen Portion Fragen auf, was aber logisch ist, für eine Serie. Wie steht es um die Zukunft der Solaren Union? Und wer oder was ist die neue Rasse, die aufgetaucht ist? Fragen die nach mehr Lesestoff verlangen. Leider kann ich nur 5 / 5 Sterne verteilen, ansonsten wären es glatt mehr von mir!

Die Sprecher der Hörspielreihe sind einfach fantastisch. Mit den Hintergrundgeräuschen wirkt alles wahnsinnig spannend. Ich fand zwar, mit dem vierten Teil des Hörspiels kamen recht viele neue Stimmen hinzu, was die Zuordnung zu den einzelnen Charakteren erschwert, da ich jedoch das Buch schon kenne, hatte ich damit keine Probleme. Wenn das Ganze ein Hörbuch wäre, wäre es evtl. einfacher, da dann die Namen der jeweiligen Sprecher genannt werden. Ich empfehle einfach, das ebook, dass sich ebenfalls auf der CD befindet zu lesen. Abgesehen davon, dass es einfach klasse ist, hat man danach beim Hören der CD vielleicht weniger Probleme mit den einzelnen Personen, die auftreten.

  (4)
Tags: freundschaft, heliosphere, intrigen, kampf, mord, raumschiff, weltraum   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

W.I.T.C.H - Der steinerne Falke

Lene Kaaberbøl
Fester Einband: 133 Seiten
Erschienen bei VGS
ISBN 9783802532870
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

W.I.T.C.H - Die Krallen des Adlers

Lene Kaaberbøl
Fester Einband: 148 Seiten
Erschienen bei VGS
ISBN 9783802532887
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 
1181 Ergebnisse