ZwergiiiX3

ZwergiiiX3s Bibliothek

39 Bücher, 9 Rezensionen

Zu ZwergiiiX3s Profil
Filtern nach
39 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

jugendthriller, liebe, begehren, eifersucht, schuld

Denn morgen sind wir tot

Andreas Götz
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.08.2015
ISBN 9783789136177
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Seit sie mit Adrian zusammen ist, ist das Leben der 16-jährigen Siri ein einziger Rausch. Am meisten fasziniert sie, dass Adrian sich nicht um Grenzen und Verbote schert. Lebe jetzt, ist sein Motto, denn morgen sind wir tot. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht Siris Ex-Freund Niklas, der Adrian sogar für gefährlich hält. Siri schlägt alle Warnungen in den Wind und ist bereit, für ihr Glück Eltern und Freunde zu hintergehen. Doch Niklas lässt nicht locker. Als er zur ernsten Bedrohung wird, schmieden Siri und Adrian einen Plan, der das Dunkelste in ihnen zum Vorschein bringt.

Wo fange ich hier mal am besten an. Der Schreibstil ist wirklich gut und ich konnte das Buch sehr schnell lesen. Aus den Charakteren werde ich selbst jetzt nicht wirklich schlau.

Siri ist mir mit ihrer Naivität und generell ihrem Verhalten, was zum Teil sehr auf sich selbst bezogen war, sehr auf die nerven gegangen. Ich kann nicht nachvollziehen wie so anfangs so leichtgläubig war und wie sehr sie doch in Adrians Bann gezogen wurde.
Adrian selbst ist für mich ein Charakter, der wie eine Münze ist. Er hat zwei Seiten, eine gute und eine böse. Doch auch Niklas schien für mich erst so ähnlich. Er liebt Siri, behandelt sie dennoch so schlecht. Jedoch ist dies ein Zeichen seiner Liebe. Er möchte sie nur vor ihr selbst und vor Adrian schützen.
Ein wirkliches Dorn in Auge für mich, war Siris Mutter. Ihr Verhalten war für mich gänzlich unverständlich. 
Trotz dieser doch teils nerven aufraubenden Charaktere hat mir dieses Buch wirklich sehr gut gefallen. Es ist ein "Thriller" auf einer besonderen Art und Weise.

Dieses Buch zeigt wirklich sehr gut, wie es ein Mensch schaffen kann, einen anderen derartig mit sich zu ziehen. Es zeigt wie abhängig doch die Liebe einen machen kann und sowas sie einem fähig macht.
Hierzu möchte ich gerne das Zitat vom Klappentext einbinde:
"Eine Geschichte von Liebe und Verhängnis - und von der Bestie, die in uns allen lauert."



Ich kann dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

südtirol, ötzi, krimi, schnalstal, bozen

Der Tote am Gletscher

Lenz Koppelstätter
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 17.08.2015
ISBN 9783462047288
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Alpenkulisse, italienisches Flair und ein raffinierter Fall – ein Muss für alle Südtirol-Fans

Nachts auf dem Gletscher, da gehört der Mensch nicht hin. Da sind nur die Geister der Toten und der Sturm und der Schnee. Trotzdem entdeckt Skipisten-Toni im Dezember hoch oben ein seltsames Licht – und wenig später die Leiche eines Einsiedlers. Mit einer Pfeilspitze in der Schulter. Fast am selben Ort, an dem viele Jahre zuvor Ötzi, die weltberühmte Steinzeitmumie, gefunden wurde, die mittlerweile im Bozener Museum liegt. Ebenfalls von einer Pfeilspitze durchbohrt. Commissario Grauner, der an manchen Tagen lieber nur »Viechbauer« wäre, macht sich im tief verschneiten Schnalstal an die Ermittlungen. Unterstützt wird er von Saltapepe, seinem jungen Ispettore aus Neapel, der noch immer nicht versteht, was die Einheimischen an den Bergen finden. Zwischen Dorfintrigen, wortkargen Bewohnern, glühweinseligen Touristen, den kriminellen Machenschaften eines Skiliftunternehmers und kuriosen Ötzi-Spuren entwickelt sich ein hochspannender Fall, der weit in die Vergangenheit führt und die Ermittler vor immer neue Rätsel stellt.


Meinung:

Ich hatte dieses Buch bei einem Gewinnspiel gewonnen gehabt. Ich hatte dort mitgemacht, weil mir die Leseprobe sehr zugesagt hatte. Ins besonders hiervon der Anfang. Nur leider konnte das Buch meine vorherige Begeisterung nicht halten. Desto weiter ich kam, desto größere Probleme hatte ich mit den Protagonisten. Der Protagonist war mir anfangs sympathisch, wurde mir dann jedoch aufgrund seiner Art und Weise immer unsympathischer, aber zum Glück nicht gänzlich. .Saltapepe, sein Kollege, hingegen hat mir sehr gefallen und er war definitiv der sympathische von beiden.

Generell wirkte dieses Buch am Anfang recht zäh, es hatte einige Zeit gedauert bis ich mich da eingefunden hatte.

Da dieses Buch recht viel mit Fakten über Süd-Tirol und Ötzi gefüllt ist, kam es mir manchmal wie ein Geschichtsbuch vor, wobei ich dies Stellenweise auch sehr interessant fand.

Bedauerlicherweise muss ich sagen, dass mir in diesem Buch stark der Spannungsbogen gefehlt hat. Obwohl es zum Ende hin etwas spannender wurde, war am Anfang ein viel zu großes hin und her und die meisten Stellen waren doch recht in die Länge gezogen.

Der Schreibstil an sich war sehr interessant und definitiv mal was anderes. Dennoch lies sich das Buch flüssig und einigermaßen schnell lesen. Wenn ich nicht so viele Pausen zwischendurch gemacht hätte, wäre ich definitiv schneller fertig geworden.


Das Cover:

Das Cover finde ich nach wie vor immer noch sehr gut gestaltet. Ein Gebirge welches im Neben zu verschwimmen scheint und ein einzelner Mann, der dieses erklimmen möchte.

Ich empfinde es als sehr passend für dieses Buch.


Fazit:
Im großen und ganzen war dieses Buch nicht eine reinste Enttäuschung. Die Geschichte und die Idee dahinter gefiel mir recht gut. Ich empfehle dieses Buch für jeden Krimi- und Südtirol-Fan weiter. 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

65 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

freundschaft, down syndrom, familie, ungewöhnliche freundschaft, armut

Halbe Helden

Erin Jade Lange , ,
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Magellan, 17.07.2015
ISBN 9783734850103
Genre: Jugendbuch

Rezension:

So ganz kann Dane sich nicht erklären, wie er da hineingeraten ist: Gerade ging er noch (überwiegend) friedlich und unbescholten zur Schule, jetzt hat er einen Aufpasserjob. Dumm nur, dass Billy D., ein neuer Schüler mit Downsyndrom, nicht will, dass man auf ihn aufpasst – viel lieber ist ihm, wenn Dane ihm beibringt, wie man sich prügelt, oder wenn er ihm hilft, seinen Dad zu finden. Der hat Billy nämlich einen Atlas mit geheimnisvollen Hinweisen hinterlassen, und Billy ist überzeugt, dass sie ihn am Ende zu seinem Vater bringen werden. Dane kann den Ärger förmlich riechen, der ihm blüht, wenn er Billy einmal quer durchs Land kutschiert, aber dessen Enthusiasmus hat er wenig entgegenzusetzen. Wo ihr Weg sie schließlich hinführt, hat keiner von ihnen geahnt …


Die Geschichte hat mich wirklich sehr begeistert. Sie ist toll und mit viel Humor geschrieben. Ich empfinde dieses Buch als eine gute Lektüre für Jugendliche, da es sich im Schreibstil in diesem Bereich aufhält.

Auch verbirgt es eine wirklich klasse Aussage und regt zum denken kann.

Die Entwicklung der Charaktere, besonders bei Dane, war wirklich schön mit zu erleben. Ich fand es wirklich klasse und sehr berührend, wie er lernt, mit Billy richtig umzugehen und er nach und nach zu einem wirklichen Freund für ihn wird. So fand ich es auch interessant, wie zwei Charaktere, die unterschiedlicher eigentlich nicht sein könnten, eine derartige Bindung entwicken. Besonders rührend fand ich auch, wie Billy unbedingt seinen Vater finden möchte und auch Dane dabei helfen will, seinen zu finden. (auch wenn er selbst es nicht will.) Doch im Laufe der Geschichte offenbaren sich Sachen, mit denen sie sehr zu kämpfen haben.


Dieses Buch verdeutlicht auf gutem Wege, wie bedeutend doch Freunde für einen selbst sein können. Es zeigt uns, dass wir alle gleich sind und wir auch jeden so sehen sollen.

Aufwachsen ohne Vater, Mobbing, Freundschaft, die Liebe einer Mutter, Gewalt, all das und noch viel mehr zeigt uns dieses Buch.


Ich kann dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen. Lasst euch nicht von diesem Cover „abeschrecken“ (Ich muss nämlich gestehen, dass ich es mir im Laden wohl deswegen nicht gekauft hätte, weil ich es für ein komplett anderes Buch gehalten hätte.)

Der Kauf dieses Buches wird sich wirklich Lohnen. Ich selbst hab es binnen eines Tages gelesen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(290)

432 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

jahreszeiten, liebe, jennifer wolf, fantasy, morgentau

Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

Jennifer Wolf
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 02.07.2015
ISBN 9783551314963
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben?

Ich weiß gar nicht so recht, wo ich hierbei anfangen soll. Zunächst einmal, hat mich schon die Tatsache zum Kauf bewegt, dass es eine Art Sonderausgabe ist. (Gibt es wohl sonst nur als E-Book). Kurz: Ich hab es mir mit zwei anderen sofort bestellt, weil ich nicht wusste, wie lange mir diese Möglichkeit bleibt. 
Ebenso hat mich aber auch das einfach nur traumhaft schöne Cover begeistert. Ich liebe die Farbgebung und besonders die Kirschblüten. 
Besonders interessant fand ich hierbei die Thematik. 
Der Sommer, der Winter, der Frühling, der Herbst, die Mutter der Jahreszeiten und eine Auserwählte.
Zunächst konnte ich mir hierunter nichts genaues vorstellen, was mich umso mehr zum Lesen antrieb und ich muss sagen, dass sich dieses Buch wirklich sehr schnell lesen lässt. Der Schreibstil ist wirklich toll und das Buch ist sehr flüssig geschrieben. Ich konnte mich auch sehr gut in die Protagonistin hineinversetzen. 
Kurzform: Ich kann diese Buch wirklich nur jedem weiterempfehlen. Seit langem hat mich eine Geschichte nicht mehr derartig in den Bann gezogen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

109 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 46 Rezensionen

freundschaft, midlife-crisis, freundinnen, frauenroman, neuanfang

Das Jahr des Rehs

Stephanie Jana , Ursula Kollritsch
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.06.2015
ISBN 9783548612867
Genre: Romane

Rezension:


"Schreib, Freundin, wie ist das Leben? Ein Buch, das jede Frau sofort ihrer besten Freundin schenken möchte Zwei Frauen, ein Jahr und unzählige E-Mails"

Vorweg schon mal, das Cover und der Titel des Buches haben mich sofort angesprochen. Ich habe mir die Frage gestellt, was ein Reh mit den beiden Frauen zu tun hat? Tja, dass ist eine Sache die man erst beim Lesen des Werkes herausfindet. Wenn euch dies neugierig macht, so solltet ihr das Buch auf jedenfall lesen. Glaubt mir, ihr werdet es nicht bereuen.
Nach 17 Jahren treten die zwei Freundinnen, Bella Becker und Sabine Born, die 2 Bs wieder in Kontakt. Früher waren die beiden unzertrennlich, jedoch hat der Lauf der Zeit sie getrennt. Dank des Internets gelingt es den beiden, erneut in Kontakt zu treten. Sie schreiben sich über ihre jetziges Leben, berichten über ihre Familie, und ihre Probleme. Beide stehen vor einer recht unglücklichen Ehe, doch mit ihrer jeweiligen Unterstützung gelingt es den beiden, wieder mut zu fassen und ihr Leben in die Hand zunehmen.
Für mich persönlich, war dies ein echt gutes Buch. Es verdeutlicht, wie stark eine Freundschaft auch nach Jahren noch sein kann, bzw. wie schnell man wieder ein Vertrauensverhältnis zu ehemaligen Freunden wieder gewinnen kann. Auch zeigt es uns, dass das Leben nicht ab einem bestimmten Alter aufhört. Man sollte neue Chancen erkennen, und diese nutzen. Man sollte nicht gleich bei dem ersten Rückschlag einknicken.
Besonders gut finde ich die Erzählform des Buches gewählt. Durch die Verwendung der E-Mails, spricht das Buch auch einige "jüngere" Leser an. Zumal empfand ich es sehr interessant, mal ein derartiges Buch zu lesen. Es sind hier keinesfalls E-Mails der gewöhnlichen Art und weise, nein, sie sind irgendwie etwas besonderes, was nicht zu letzt der besonderen Schreibform zu verdanen ist.
Obwohl mir das Buch wirklich gut gefallen hat, musste ich zwischendurch ein anderes Buch lesen, da mir dies auf dauer dann doch etwas zu anstrengend wurde.
Dennoch kann ich dieses Buch wirklich nur weiter empfehlen.
Besonders gut fand ich es, dass es auch ein reelles Thema anspricht. Ich musste daran denken, was bald auf mich und meine beste Freundin zukommen wird.

Also nochmal kurz und knapp:
Kauft euch das Buch, vielleicht hilft es ja auch dem einen oder anderen von euch ;)

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

geschwister, authismus, liebe, geschwisterkonflikt, hochzeit

Die seltsame Reise mit meinem Bruder

Renée Karthee
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.07.2015
ISBN 9783548285177
Genre: Romane

Rezension:

Nelly weiß, der Tag wird kommen. In zehn Jahren — oder zwanzig. Doch dass er so schnell kommen würde, damit hatte sie nicht gerechnet. Und alles nur, weil ihre Mutter beim Säubern der Dachrinne gestürzt ist. Ausgerechnet zwei Tage vor der Reise nach England zu einer Hochzeit. Nelly muss sich kümmern. Wohl oder übel. So findet sie sich wieder im Dorf ihrer Kindheit, wo ihr autistischer Bruder Nils mit gepacktem Koffer auf sie wartet. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg. Eine Reise, die Nelly alles abverlangt. Bei der sie Geduld braucht, das Glück kennenlernt, zuviel Gin Tonic trinkt und am Ende kapiert: Wenn hier jemand nicht normal ist, dann sie.

Nelly ist für mich eine Frau, die ich nach wie vor noch etwas eigen finde. Dennoch viel es mir durch die Ich-Perspektive leicht, mich in ihr hineinzuversetzen. Die Schreibstil dieses Buches ist sehr gut zu lesen und es fällt einem nicht schwer, das Buch schnell zu lesen.
Nils ist für mich jemand, für dem ich sehr viel Mitleid empfinde.Für Nelly scheint es schwer, mit ihrem Bruder zurecht zu kommen. Sie weiß nicht wie sie mit ihm umgehen soll und immer wieder schafft er es, sie in unangenehme Situationen zu bringen.
So wird diese Reise für Nelly eine einzige Herausforderung. Doch während der Reise lernt sie viel über sich und ihren Bruder kennen, und dank eine besonderen Begegnung scheint sie ihr Leben zu wenden.

Das Buch ist definitiv ein klassischer Frauen Roman, der dennoch eine wirklich tolle Geschichte erzählt. Sie ist mit viel Humor und Liebe geschrieben. Ich hätte mir jedoch gewünscht, dass man mehr über Nellys Bruder erfahren hätte. Ich hätte gerne gewusst, wie es in ihm während des ganzen Reise aussieht. Sehr schön fand ich es, dass man Nellys Wendung sehr gut erkennen konnte.
Ich finde auch, dass dieses Buch eine sehr gute Message beinhaltet. Es zeigt uns, dass man jeden gleich behandeln sollte. Es sagt uns, dass wir toleranter zu den sein sollten, die eine Behinderung haben. Jeder Mensch hat seinen eigenen Macken, eigene Schwächen, aber auch seine Stärken. Keiner ist, egal wie sehr es auch so scheint, nutzlos.
Also ich kann dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen.

PS: Die Rezept, die nach jedem Kapitel in dem Buch geschoben wurden. haben definitiv die Geschichte noch weiter versüßt. Ich muss diese mal bei Gelegenheit ausprobieren. „grin“-Emoticon

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.023)

2.340 Bibliotheken, 91 Leser, 10 Gruppen, 266 Rezensionen

bücher, fantasy, bibliomantik, magie, libropolis

Die Seiten der Welt

Kai Meyer
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.09.2014
ISBN 9783841421654
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(673)

1.252 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 44 Rezensionen

thriller, nsa, dan brown, computer, code

Diabolus

Dan Brown
Flexibler Einband: 524 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 07.09.2007
ISBN 9783404157624
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(843)

1.702 Bibliotheken, 29 Leser, 11 Gruppen, 61 Rezensionen

thriller, freimaurer, dan brown, robert langdon, washington

Das verlorene Symbol

Dan Brown
Flexibler Einband: 750 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 17.03.2011
ISBN 9783404160006
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(714)

1.338 Bibliotheken, 8 Leser, 7 Gruppen, 54 Rezensionen

thriller, nasa, meteor, verschwörung, dan brown

Meteor

Dan Brown , Peter A. Schmidt (Übersetz.)
Fester Einband: 621 Seiten
Erschienen bei Lübbe, 01.01.2005
ISBN 9783404770571
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.909)

7.873 Bibliotheken, 35 Leser, 15 Gruppen, 163 Rezensionen

thriller, verschwörung, kirche, paris, louvre

Sakrileg - The Da Vinci Code

Dan Brown ,
Flexibler Einband: 618 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.04.2006
ISBN 9783404154852
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(358)

574 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

dystopie, fraktionen, ferox, veronica roth, die bestimmung

Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei cbt, 02.03.2015
ISBN 9783570163733
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(410)

690 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

dystopie, die bestimmung, four, veronica roth, fours geschichte

Die Bestimmung - Fours Geschichte

Veronica Roth , Michaela Link , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 24.11.2014
ISBN 9783570163634
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.380)

2.215 Bibliotheken, 42 Leser, 5 Gruppen, 106 Rezensionen

dystopie, die bestimmung, veronica roth, tris, liebe

Die Bestimmung - Letzte Entscheidung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.02.2015
ISBN 9783442482528
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.194)

3.490 Bibliotheken, 43 Leser, 7 Gruppen, 190 Rezensionen

dystopie, liebe, die bestimmung, jugendbuch, veronica roth

Die Bestimmung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.09.2014
ISBN 9783570309360
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(869)

1.363 Bibliotheken, 25 Leser, 1 Gruppe, 75 Rezensionen

liebe, john green, tod, freundschaft, internat

Eine wie Alaska

John Green , Sophie Zeitz
Fester Einband: 279 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 17.05.2014
ISBN 9783446246676
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(987)

1.515 Bibliotheken, 42 Leser, 3 Gruppen, 160 Rezensionen

john green, freundschaft, roadtrip, liebe, margos spuren

Margos Spuren

John Green , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 19.06.2015
ISBN 9783423086448
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(551)

715 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

liebe, krebs, tod, john green, krankheit

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

John Green
Fester Einband
Erschienen bei Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, 01.01.2012
ISBN B00BWF80F4
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.057)

1.714 Bibliotheken, 20 Leser, 11 Gruppen, 81 Rezensionen

götter, percy jackson, griechische mythologie, fantasy, rick riordan

Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.08.2011
ISBN 9783551310590
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.156)

4.860 Bibliotheken, 54 Leser, 15 Gruppen, 277 Rezensionen

träume, silber, liebe, kerstin gier, jugendbuch

Silber - Das zweite Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 26.06.2014
ISBN 9783841421678
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

irland, how to be irish, irisch sein, bauen, sozialstudie

How To Be Irish

David Slattery
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei btb Verlag, 15.06.2015
ISBN 9783641154349
Genre: Humor

Rezension:

Der Weg zum Iren. Eine Anleitung in 10 Kapiteln.
Dieses Buch ist eine volkskundliche Anleitung zum Irisch sein.
Tod, Kneipe, Hochzeit etc.

Beim Lesen dieses Buches, musste ich doch des öfteren schmunzeln, weil mir einige Sachen so absurd vorkamen. :D

In Irland ist es seid je her Sitte, gemeinsam mit den Toten zu leben. Lange Zeit wurden sie nach ihrem dahinscheiden in der Küche aufbewahrt – Mein erster Gedanke hierbei, warum?

Auch andere Stellen riefen in mir diese Frage aus, aber wie heißt es doch immer so schön, andere Länder andere Sitten.

Ich muss sagen, dass ich dieses Buch wirklich unterhaltsam und sehr interessant fand. Es ist nun wirklich komplett anders als alles andere.

Das Cover des Buches hat mich ,wie so häufig, wirklich neugierig gemacht. Sehe ich die Farbe grün, mit Schafen und Kleeblättern, so muss ich einfach sofort an Irland denken.
Auch an sich finde ich das Buch sehr schön Gestaltet. Bei jedem neuen Kapitel findet man ein tolles Zitat, was ich wirklich immer toll finde.

Also ich kann sagen, dass dieses Buch wirklich interessant fand.
Wer also die Iren mag, wird dieses Buch sehr mögen. (zu mindestens hat es mir wirklich gut gefallen, und ich liebe die Iren.)

PS: Vielleicht hilft es euch ja, wenn ihr mal nach Irland wollt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

japan, liebe, vergangenheitsbewältigung, demenz, england

Wer ist Mr Satoshi?

Jonathan Lee , Cornelia Holfelder-von der Tann
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei btb, 22.06.2015
ISBN 9783442753864
Genre: Romane

Rezension:

»Dieses Päckchen ist für Mr Satoshi. Wenn wir seine Adresse herausfinden.« So lauten die letzten Worte von Foss’ Mutter, während sie liebevoll einen abgeschabten Schuhkarton tätschelt. Und so entschließt sich der von Panikattacken heimgesuchte Fotograf, den rätselhaften Mr. Satoshi zu finden. Seine Reise führt ihn in die ebenso schrille wie geheimnisvolle Welt Japans. Bei seiner Suche entdeckt Foss, dass die Vergangenheit seiner Mutter mit einem herzzerreißenden Ereignis im Jahr 1946 verbunden ist. Aber weshalb will keiner darüber reden? Unterstützt von der pinkhaarigen Chiyoko deckt Foss die Lebens- und Liebeslügen seiner Eltern auf - und kommt der Frage, was im Leben wirklich zählt, ein ganzes Stück näher.

Wie lange habe ich diesem Buch entgegengefiebert. Schon als ich das Cover sah und den Titel vernahm, wusste ich, dass dieses Buch wie für mich gemacht ist.
Das Buch führt uns mit Foss auf eine Reise voller Lügen und Gefühlen. Während des lesens stellt man sich immer wieder die Frage, wer nun dieser mysteröse Satoshi ist und was sich genau hinter ihm und seinen Briefen verbirgt.

Mir hat dieses Buch wirklich außergewöhnlich gut gefallen. Es hat richtig Spaß gemacht, es zu lesen. Zumal ich ja sowieso ein Fan von Rätseln und Reisen in die Vergangenheit bin.
Ich kann dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen. Es ist definitiv keine Zeitverschwendung es zu lesen.

Buchtitel:  Wer ist Mr Satoshi?

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

192 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 57 Rezensionen

familie, napoleon, streit, tod, kindheit

Teo

Lorenza Gentile , Annette Kopetzki
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2015
ISBN 9783423280518
Genre: Romane

Rezension:

Ich heiße Teo, bin acht Jahre alt, und ich will mit Napoleon reden. Ich muss eine sehr wichtige Schlacht gewinnen, und er ist der einzige, der mir dabei helfen kann. Aber wenn ich mit ihm reden will, muss ich sterben, denn Napoleon ist schon tot.


Mit diesen Worten beginnt das Buch „Teo“, verfasst von Lorenza Gentile.


Ein kleines Buch über die großen Dinge des Lebens. So steht es auf der Rückseite.


Als ich das erste mal das Cover des Buches sah, war ich schon hin und weg. Als ich dann die Kurzbeschreibung gelesen habe, war mir klar, dass ich dieses Buch haben muss.


Es erzählt die Geschichte des achtjährigen Teos, der sich nichts sehnlicher wünscht, als das seine Eltern endlich aufhören zu streiten. Als er zum Geburtstag ein Buch über Napoleon bekommt, ist er sofort fasziniert von ihm. Er fragt sich, ob er ihn vielleicht helfen könnte, den Krieg seiner Eltern zu gewinnen, schließlich hat Napoleon selbst schon viele Schlachten gewonnen.

Für Teo steht fest, dass er Napoleon unbedingt kennen lernen muss, doch wie trifft man jemanden, der schon seit Jahren Tod ist?
Teo begibt sich auf der Suche nach Napoleon und er stellt sich die Frage, wo ist eigentlich das Jenseits?
Diese Frage stellt er vielen Leuten, und so entwickelt er nach und nach einen Plan, wie er zu ihm gelangen kann. Luigi, ein Bettler unten bei dir U-Bahn, hilft ihn dabei, denn er weiß mehr über das Thema, dass Teo nur denken kann....


Das Buch erzählt eine wirklich schöne und traumhafte Geschichte, die mir sofort ans Herz ging. Ich selbst weiß wie es ist, wenn Eltern sie auseinander Leben und es zur Scheidung kommt, denn dies war selbst ein Teil meines Lebens.

Das Buch selbst hat mich so mitgerissen, dass ich es schon nach weniger als einem Tag durch hatte. Hierzu muss vielleicht gesagt werden, dass das Buch nicht sonderbar dick ist.


Also kurz gesagt; Ich kann dieses Buch einfach nur weiterempfehlen.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.866)

2.686 Bibliotheken, 41 Leser, 13 Gruppen, 134 Rezensionen

götter, griechische mythologie, fantasy, percy jackson, olymp

Percy Jackson - Diebe im Olymp

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.08.2011
ISBN 9783551310583
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

209 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

amsterdam, michael robotham, london, todeskampf, mord

Todeskampf

Michael Robotham , Kristian Lutze
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.03.2012
ISBN 9783442477906
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
39 Ergebnisse