Leserpreis 2018

Zyrins Bibliothek

75 Bücher, 24 Rezensionen

Zu Zyrins Profil
Filtern nach
75 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"liebe":w=1,"leben":w=1,"erotik":w=1,"leidenschaft":w=1,"verfilmt":w=1,"selbstfindung":w=1,"wien":w=1,"schnitzler":w=1,"klassker":w=1

Die Traumnovelle

Arthur Schnitzler
Fester Einband: 82 Seiten
Erschienen bei Albatros Verlag
ISBN 9783491960886
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Mit Kissen, Schwein und Erbsenkette

Johanna Schließer
E-Buch Text: 65 Seiten
Erschienen bei null, 14.04.2016
ISBN B01EAEU9CK
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

138 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"fantasy":w=5,"markus heitz":w=4,"schicksal":w=2,"high fantasy":w=2,"dark fantasy":w=2,"die klinge des schicksals":w=2,"spannung":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"unterhaltung":w=1,"helden":w=1,"einzelband":w=1,"verlag knaur":w=1,"heitz":w=1

Die Klinge des Schicksals

Markus Heitz
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.03.2018
ISBN 9783426654484
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: fantasy   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

225 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

"fantasy":w=9,"scheibenwelt":w=8,"humor":w=5,"vampire":w=5,"hexen":w=5,"terry pratchett":w=3,"reihe":w=2,"satire":w=2,"pratchett":w=2,"nanny ogg":w=2,"oma wetterwachs":w=2,"agnes nitt":w=2,"roman":w=1,"magie":w=1,"unterhaltung":w=1

Ruhig Blut!

Terry Pratchett , Andreas Brandhorst
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 01.01.2005
ISBN 9783442442331
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

136 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

"liebe":w=10,"vietnam":w=8,"indochina":w=7,"erotik":w=6,"chinese":w=4,"roman":w=2,"familie":w=2,"klassiker":w=2,"verfilmt":w=2,"französische literatur":w=2,"kolonie":w=2,"sex":w=1,"frauen":w=1,"frankreich":w=1,"gesellschaft":w=1

Der Liebhaber

Marguerite Duras , Ilma Rakusa
Flexibler Einband: 194 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 03.04.1989
ISBN 9783518381298
Genre: Romane

Rezension:

Alt ist sie geworden, die französische Schriftstellerin. Zu viel Alkohol hat ihr Gesicht ruiniert. Dabei war sie früher einmal so wunderschön, so verführerisch...


Noch einmal erinnert sich die Schriftstellerin an ihre Jugend. Wie all ihre Träume begannen, vom Schriftstellerin werden wollen und vom Erwachsenwerden. Sie ist gerade in dem Alter, wo sie kein Mädchen mehr ist, aber noch nicht ganz Frau und dennoch trägt sie ein weit ausgeschnittenes Kleid und Schuhe mit Absätzen, dazu einen beinahe unmöglichen Hut. Ihre Lippen schminkt sie auffallend rot und das alles als Weiße in der französischen Kolonie. 

In diesem Roman erzählt die Autorin von einer unmöglichen Liebe, die von Leidenschaft nur so sprüht. Vom Verlangen und Verzehren der beiden Personen, die sie leben. Von Lüge und Sehnsucht. Als Erinnerung zeigt sie dem Leser einzelne Erlebnisse und deren Folgen. Hinzukommt die Geschichte der Familie, des brutalen älteren Bruders, dessen Spielsucht, die Krankheit der Mutter, die Schwäche des jüngeren Bruders, ihre eigene Stärke und Schwäche gegenüber den dreien.

Eine sehr nüchterne, aber starke Sprache zieht Duras konsequent durch diesen Roman. Gewaltig, treffend und zuweilen sehr hart.


Eigene Meinung

Es ist schon sehr lange her, dass mich ein Buch so unglaublich umgehauen hat. Diese Geschichte tut richtig weh, an manchen Passagen sogar körperlich. Duras erzählt nicht nur eine Liebesgeschichte, sie berichtet von Ängsten und Gefühlen. Vom Aufwachsen in einer kaputten Familie, in der es sowas wie Liebe nicht zu geben scheint und dann doch. 

Duras schafft es, in einem Satz so viel zu transportieren, dass ich das Buch oft nach zwei Seiten weggelegt habe, um nachzudenken oder kurz Pause zu machen.

Fazit: Auf jeden Fall lesen und wirken lassen. Dieses Buch lohnt sich, gelesen zu werden! Ich bin begeistert.

  (64)
Tags: bestseller, literatur   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.674)

5.195 Bibliotheken, 158 Leser, 19 Gruppen, 178 Rezensionen

"fantasy":w=90,"game of thrones":w=38,"winterfell":w=32,"das lied von eis und feuer":w=31,"intrigen":w=29,"westeros":w=27,"könig":w=25,"krieg":w=24,"george r. r. martin":w=23,"die herren von winterfell":w=23,"drachen":w=21,"mittelalter":w=19,"verrat":w=18,"familie":w=17,"mord":w=17

Die Herren von Winterfell

George R. R. Martin , Jörn Ingwersen , Sigrun Zühlke
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.12.2010
ISBN 9783442267743
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: fantasy, game of thrones, got   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"statistik":w=2,"sachbuch,statistik":w=1,"sachbuch":w=1

Warum dick nicht doof macht und Genmais nicht tötet

Thomas Bauer , Gerd Gigerenzer , Walter Krämer
E-Buch Text: 211 Seiten
Erschienen bei Campus Verlag, 14.08.2014
ISBN 9783593424910
Genre: Sachbücher

Rezension:

In 16 Kapiteln erklären die Autoren auf einfache und anschauliche Weise, wie wir täglich mit Statistiken manipuliert und teilweise auch in die Irre geführt werden. Dabei betrachten sie insbesondere die heiß diskutierten Themen wie Medizin, Armut, Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft, Arbeitslosenstatistiken und Gefahren für Leben und Gesundheit wie Kernkraft und ungesunde Ernährung.

Neben den ausführlichen, aber leicht verständlichen Erklärungen enthält das Buch viele Diagramme und Schaubilder sowie Tabellen, die die Fallstricke und Fehlinterpretationen aufzeigen. Zu jedem Kapitel sind ausführliche Quellen und weitere Literatur aufgeführt. Das Buch beginnt mit einem sehr humoristischen, aber interessanten Vorwort und endet mit einem tollen Epilog. Anmerkungen inkl. Weblinks und ein Glossar schließen sich an.

Eigene Meinung

Persönlich hat mich sehr schockiert, wie die Pharmaindustrie, aber auch forschende Ärzte und praktizierende Ärzte mit Statistiken umgehen. Vielleicht sollte man in Zukunft doch das eine sein lassen und das andere nur mit zweiter Meinung glauben.

Fazit: 
Tolles Buch! Auch wenn man sich weiter mit dem Thema auseinandersetzen möchte, denn es werden reichlich Informationen mitgeliefert um angesprochenen Punkte weiter zu verfolgen bzw. auf vertiefende Lektüre und Quellen wird stets verwiesen.

  (35)
Tags: sachbuch,statistik, statistik   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

231 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"krieg":w=2,"dreißigjähriger krieg":w=2,"eulenspiegel":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"deutschland":w=1,"geschichte":w=1,"flucht":w=1,"17. jahrhundert":w=1,"historische romane":w=1,"deutscher autor":w=1,"inquisition":w=1,"hexerei":w=1,"prosa":w=1,"lebenswege":w=1

Tyll

Daniel Kehlmann
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Rowohlt, 09.10.2017
ISBN 9783498035679
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

1. teil trilogie, comic, die new york trilogie, fachbuch, graphic novel, klassische literatur, krimi, new york, paul auster, shortstory, usa

Paul Austers Stadt aus Glas

Paul Auster , Paul Karasik , David Mazzucchelli , Michael Grönewald
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Reprodukt, 01.08.2005
ISBN 9783938511060
Genre: Comics

Rezension:

Mit dem Klappentext ist der Roman erzählt. Die Geschichte geht sehr gut und spannend an, bis zu dem Zeitpunkt als die Observation von Stillmans Vater beginnt. Ab da folgen Dialoge, die den Leser etwas ratlos zurücklassen, nicht des Inhalts wegen, sondern bezüglich des Zusammenhangs.

Philosophische Ansätze, zuweilen sogar etwas schräg, psychologische Fragetechniken, historische und biblische Begebenheiten sowie deren theologische Interpretationen und das alles immer wieder unterbrochen von Beschreibungen wer wann wie welche Straßen entlangläuft. Tatsächlich überzeugt dieses Buch hauptsächlich durch einen hervorragenden Schreibstil und ein Wortgefühl, das beim Lesen wirklich Freude bereitet. Auster schafft es, sehr komplexe Aussagen in wenigen Sätzen so klar abzubilden, dass richtige Bilder entstehen und Geschichten in der Geschichte entstehen. Das ist wirklich perfektes Handwerk und ein Genuss. Inhaltlich hingegen ist es eine Ansammlung vieler Themen, allerdings ist keins genau ausgearbeitet, außer die Verstrickungen zwischen dem Schaffenden und seinem Werk.


Eigene Meinung

Nur selten hat mich ein Buch so verwirrt zurückgelassen. Entweder bin ich noch zu jung für das Buch, zu blöd oder es ist einfach nicht mein Ding.

Fazit: Ein hervorragend geschriebenes Buch, das so unglaublich viel Platz für Interpretationen lässt, dass wohl jeder etwas anderes für sich herauslesen kann. Sowas ist Geschmackssache.

  (80)
Tags: klassische literatur, krimi   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(280)

484 Bibliotheken, 10 Leser, 3 Gruppen, 83 Rezensionen

"satire":w=14,"zukunft":w=13,"humor":w=10,"qualityland":w=10,"marc-uwe kling":w=9,"roman":w=7,"dystopie":w=7,"digitalisierung":w=6,"gesellschaftskritik":w=4,"roboter":w=4,"gesellschaft":w=3,"ironie":w=3,"künstliche intelligenz":w=3,"science fiction":w=2,"technik":w=2

QualityLand

Marc-Uwe Kling
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 22.09.2017
ISBN 9783550050237
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Irgendwas mit Krieg, Wirtschaftskrise und so Zeug haben die Welt verändert, so dass aus den Ländern Qualityland und Quantityländer 1 bis 7 wurden. Peter Arbeitsloser lebt als Maschinenverschrotter in Qualityland, hat immer das neuste Qualitypad und seinen digitalen Assistenten „Niemand“, der ihm alle Entscheidungen abnimmt.Als sich seine Freundin mehr digital als analog von ihm trennt, ändert sich sein Leben rasant.
Im neuen Buch schickt Kling seine Leser in ein Land voller Roboter, Androiden und digitalen Gimmicks. Außerdem hat jeder Mensch einen Level, ähnlich der bekannten Online-Rollenspiele. Alle unter Level 10 sind Nutzlose. Wie man sich als solcher gegen ein System zur Wehr setzt, das keinen menschlichen Eingriff mehr erlaubt, erzählt Kling auf sehr komische und humoristische Art.
Um den Leser tiefer in diese volldigitale und an vielen Stellen absurde Welt eintauchen zu lassen, sind im Buch zwischen den Kapiteln kleine Reiseführer eingelassen. Dazu kommt Werbung aus Qualityland und sogar Nachrichtenmeldungen, so dass ein Gesamtbild der Welt entsteht. Durch gelungene Übertreibungen schafft es der Autor den Leser nicht nur zum Lachen, sondern auch Nachdenken zu bringen und genau so soll Satire sein. 
Eine unglaublich unterhaltsame und spannende Geschichte, die so manchen Insider für alle Känguru-Liebhaber mit sich bringt. 
Fazit: Ein sehr lesenswertes Buch, das mich oft hat nachdenken lassen, wie ich mich gerade selbst in der digitalen Welt bewege und was die Unternehmen schon über mich wissen. Für alle Fans ein tolles Geschenk, wenn nicht sogar ein Muss!

  (57)
Tags: gesellschaft, humor, satire   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fantasy

Der Wortenhort

Christian von Aster , Oliver Wetter
Flexibler Einband: 236 Seiten
Erschienen bei Perico Fantasy, 01.02.2005
ISBN 9783000153273
Genre: Fantasy

Rezension:

Erst mit seiner Bestimmung, die ihm als Jugendlicher offenbart wird, entlassen Haddath seine Ordensbrüder in die Welt, mit nichts weiter im Gepäck als seinem Stab und einem Beutel voller Abschriften der Lieder, die sie ihn jahrelang gelehrt haben. Sehr bald stellt Haddath fest, dass man ihn in all den Jahren zwar die heiligen Lieder und Legenden gelehrt hatte, er aber von der Welt an sich überhaupt keine Vorstellung hat. Zeitgleich macht sich der große und gefürchtete Kriegsherr von Koon im Auftrag seines Fürsten auf den Weg zu einem abgelegenen Tempel, um dort den einzigen Hinweis auf den Wortenhort nachzugehen, von dem sein Fürst besessen ist. Doch seine Pläne wurden verraten, denn als er ankommt, findet er nichts von dem, was ihm versprochen wurde. Unerwartet treffen die Schicksale dieser beiden Männer zusammen...
Im ersten Teil erzählt von Aster die Geschichte eines naiven und vollkommen untypischen Helden. Haddath ist ausgesprochen intelligent, körperlich schwach, mag Weib und Wein, und handelt fast immer zu seinem eigenen Vorteil, zudem hat er überhaupt keine Ahnung von der Welt. Auch der Weltenbau ist in diesem Roman sehr schön gestaltet, selbst für die Zeiteinheiten hat der Autor sich eigene Namen ausgedacht. Die gewählte Sprache passt sehr gut zu der phantastischen Erzählung, die allerdings sehr weit weg vom Mainstream liegt. Hier haben alle Charaktere sehr menschliche und typische Schwächen und Stärken, es gibt keinen goldenen Helden, die meisten Figuren haben Laster und Dreck am Stecken. 

Eigene MeinungIch hatte zu Beginn meine Schwierigkeiten, mich auf den Protagonisten einzulassen. Zuerst dachte ich, es sei ein bisschen was von Pratchetts Rincewind, doch da lag ich sowas von daneben und dieser vergleichende Gedanke verflog sehr schnell.
Auch der Antagonist, der eigentlich nicht wirklich einer ist, entspricht wenig der klassischen Vorstellung. Seine besten Jahre sind schon vergangen, er weiß, dass er bald in den Ruhestand gehen möchte und er hat sich bereits einen jungen und recht hübschen Protegé herangezogen. Seinem Fürsten dient er treu, auch wenn er seine Absichten verteufelt. Aber vielleicht ist es gerade das, was diese Geschichte ausmacht. Sie ist zudem mit vielen interessanten Ideen zu Magie, Geisterbeschwörung und Mythologie gespickt.
Fazit: Ein sehr schönes und erfrischend anderes Stück Fantasy, das ich gerne gelesen habe und das mich sehr zum Nachdenken gebracht hat, wie wir von berühmten Werken geprägt sind, so dass uns andere Figuren und Handlungen zuerst irritieren.

  (63)
Tags: fantasy   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

baby, entwicklung, entwicklung des kindes, kinder, kindesentwicklung, ratgeber, sprünge, wachstum, wachstumsschub, wachstumsschübe

Oje, ich wachse!

Frans X. Plooij , Hetty van de Rijt
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 01.07.1998
ISBN 9783442161447
Genre: Sachbücher

Rezension:

In diesem schön illustrierten Ratgeber erklären die beiden Autoren, wie ein Baby seine ersten Lebensmonate meistert und was es in dieser Zeit lernt. Tatsächlich lernen Menschenkinder in Etappen, die in dem Buch als „Sprung“ bezeichnet werden.

Jedes Kapitel ist gleich aufgebaut und wird angekündigt mit „Freud und Leid um die X. Woche“. Beschrieben wird, was genau zu dieser Zeit mit dem Kind passiert, wie sich so ein Sprung ankündigt, was genau das Kind zu dieser Zeit erlernt bzw. welche Fähigkeit hinzukommt, die das Baby erst zu nutzen lernen muss.

Dieses Buch schildert leicht verständlich und anschaulich, was in einem Baby vor sich geht. Auch komplizierte Sachverhalte werden einfach und kurz dargestellt, so dass müde Eltern ne Chance haben, einmal nebenher in dem Buch zu blättern und einige Seiten zu lesen, bevor das Kind sie wieder fordert.

Mit bereits der 50. Auflage (die liegt mir vor) gehört dieser Ratgeber zu den Longsellern im Goldmann Verlag. Mittlerweile ist eine überarbeitete und aktualisierte Version mit 10 Sprüngen erschienen. Auch einen Internetauftritt unter www.ojeichwachse.de gibt es bereits sowie eine App, die den Eltern den nächsten Sprung des Sprösslings ansagt.

Eigene Meinung

Was man nicht ganz ernst nehmen sollte, sind die Checklisten. Hier sollten die Eltern wirklich die Sätze der Autoren im Hinterkopf behalten. Oft benutzt das Kind eine Fähigkeit, die in Sprung 3 aufgeführt wird, erst in Sprung 5 und umgekehrt kann es schon etwas in Sprung 4, was in Sprung 6 beschrieben steht. Wir sind alle anderes, auch die Babys. Sehr beruhigt haben mich die Berichte der anderen Eltern.

Fazit: Empfehlenswert!

  (58)
Tags: kinder, ratgeber   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"philosophie":w=1

Darf ich das oder muss ich sogar?

Bernward Gesang
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.07.2017
ISBN 9783492310581
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: philosophie   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

baby, biografie, geburt, humorvoll, mutter, schwangerschaft, spätgebärende

Unter dem Herzen

Ildikó von Kürthy , Stefan Werthmüller , ZERO Werbeagentur
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.12.2013
ISBN 9783499630019
Genre: Biografien

Rezension:


Auf knapp 300 Seiten berichtet die Autorin von ihrer eigenen Schwangerschaft und dem ersten Jahr zu Dritt als Familie. Tatsächlich sind die Erzählungen als Tagebucheinträge gehalten, zudem ist das Buch mit vielen schönen und zudem bunten Zeichnungen von Stefan Werthmüller durchsetzt. Sie beginnt beim Schwangerschaftstest und berichtet vom ersten Lebensjahr ihres Sohnes. Und obwohl von Kürthy die Dinge sehr gerne satirisch und überspitzt darstellt, so übt sie auf angenehme Weise Kritik an so manchen Verhaltensweisen der Eltern im Miteinander. 


Ein sehr schönes Buch für Schwangere. Kurzweilig und angenehm zu lesen. Endlich eine Lektüre, die keine Angst macht oder Leistungsdruck aufbaut. Sehr gefallen hat mir, dass die Autorin nicht davor zurückschreckte auch unangenehme Situationen zu schildern, dass die Dinge auch einfach nicht funktionieren, schiefgehen oder eben nicht so wundervoll sind, wie die meisten immer behaupten.


Fazit: 
Werdende Mütter werden sich über dieses Buch freuen, gerade in den letzten Wochen der Schwangerschaft liest man so etwas gerne. 

  (89)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

152 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"italien":w=8,"gastarbeiter":w=6,"liebe":w=5,"deutschland":w=5,"familie":w=3,"bmw":w=3,"daniel speck":w=3,"bella germania":w=3,"roman":w=2,"münchen":w=2,"sizilien":w=2,"träum":w=2,"isetta":w=2,"krimi":w=1,"humor":w=1

Bella Germania

Daniel Speck
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 28.07.2016
ISBN 9783596295968
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

5 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

sachbuch

Geschmack

Tom Vanderbilt , Christine Ammann
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 26.09.2016
ISBN 9783446448797
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: sachbuch   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"computer":w=2,"weltall":w=2,"planeten":w=2,"jugendbuch":w=1,"sachbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"geheimnisse":w=1,"zukunft":w=1,"wissenschaft":w=1,"wissen":w=1,"lernen":w=1,"physik":w=1,"universum":w=1,"sterne":w=1,"kosmos":w=1

Der geheime Schlüssel zum Universum

Stephen Hawking , Lucy Hawking , Christophe Galfard , Irene Rumler
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.09.2010
ISBN 9783570219539
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Georges größter Wunsch ist ein Computer. Allerdings ist dieser Traum ziemlich weit weg, denn seine Eltern sind der Meinung, dass Wissenschaft und Technik die Erde zerstören. . Doch alles ändert sich, als sein Schwein Freddy ausbüxt und im verbotenen Garten des Nachbarn verschwindet. Denn obwohl dort keiner mehr wohnen soll, sind da plötzlich Eric und seine Tochter Annie und Eric hat einen Computer, der Fenster in den Weltraum öffnen kann. Mit Cosmos, Eric und Annie lernt George die Geheimnisse des Universums kennen. 


Stephen Hawking und seine Tochter haben in diese Erzählung gleich zwei spannende Geschichten gepackt. Die eine vermittelt zudem auf einfache aber hervorragende Weise Wissen über unser Sonnensystem und das Universum, die Entstehung von Sternen und ihren Tod. Die andere erzählt ein Schulabenteuer, das sich zu einem packenden Krimi entwickelt. Gleichzeitig versucht Hawking auch zwei Lager friedlich zu vereinen. So sind die Eltern von George die eine Fraktion. Sie wollen den Planeten schützen und erhalten, sprechen der neuen Technik und dem Konsum ab, verweigern sich dem Fortschritt. Eric und seine kleine Tochter Annie hingegen zeigen die Welt der Wissenschaft und Forschung und wie sie genutzt werden können, um nützliche Dinge herauszufinden und sie ebenfalls für den Erhalt der Welt zu nutzen, indem man lernt unser Universum zu verstehen. Zusätzlich tritt Georges strenger Lehrer auf den Plan, der klassische Bösewicht, dem die Wissenschaft nur Mittel zum Zweck ist. Er verfolgt natürlich nur seine egoistischen und bösen Pläne. 


32 Kapitel umfasst das Buch und ist zudem mit zahlreichen Schaubildern, Zusammenfassungen und Tabellen gespickt, die schwierige Themen nochmals vereinfacht darstellen und erklären. Das Ganze wird ergänzt durch schöne Farbfotographien der NASA von Planeten, Sternen und Galaxien. Diese sind erfreulicherweise auf qualitativ hochwertigen Fotopapier gedruckt, was dem Buch noch eine zusätzliche Note gibt. Hier hat der Verlag nicht gespart.


Fazit: Ein tolles Buch für Erwachsene und Kinder ab 9 bzw. 10 Jahren, die von unserem Universum fasziniert sind und gerne auf phantastische Weise erklärt bekommen möchten, was wir bereits darüber wissen. Lesenswert für Eltern und Kinder, ein Geschenktipp allemal.

  (83)
Tags: physik, sachbuch, wissenschaft   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

299 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 11 Rezensionen

"fantasy":w=15,"krieg":w=3,"intrigen":w=3,"trilogie":w=3,"magie":w=2,"magier":w=2,"barbaren":w=2,"joe abercrombie":w=2,"abercrombie":w=2,"liebe":w=1,"humor":w=1,"spannend":w=1,"reihe":w=1,"schicksal":w=1,"verschwörung":w=1

Königsklingen

Joe Abercrombie , ,
Flexibler Einband: 944 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.09.2008
ISBN 9783453532526
Genre: Fantasy

Rezension:


Nachdem der Erste der Magie mit seiner Gruppe vom Ende der Welt zurückgekehrt ist, gehen die Begleiter ihrer Wege. Logen kehrt in den Norden und damit in den Krieg zurück, um an der Seite von West gegen seinen größten Feind zu kämpfen. Dabei gerät er zwischen die Fronten und zu guter Letzt in eine aussichtslos scheinende Situation. Nicht viel anders ergeht es Superior Glotka, der ebenfalls nach seiner Rückkehr mit Aufgaben betraut wird, die ihn irgendwann dazu zwingen könnten, seine Loyalität mehr als nur auf die Probe zu stellen. Allein für Jezal scheint sich das Schicksal auf unerwartete Weise zum Guten zu wenden, denn er landet, aus ihm nicht ganz nachvollziehbaren Gründen, sehr plötzlich auf dem Unionsthron mit Bayaz als ständigen Ratgeber und Begleiter an seiner Seite. Doch das Glück hält nur eine kurze Weile. Spätestens als sich die Nachricht über den Einfall der Gurkhisen bewahrheitet und die Streitkräfte der Union immer noch im Norden kämpfen, würde der neugekrönte König am liebsten die Flucht ergreifen. 


Mit Königsklingen endet die Trilogie um den Barabarenkrieger Logen und alle Gefährten, die ihn begleitet haben. In diesem Band tobt sich Abercrombie in unzähligen Kämpfen und Schlachten aus, die eines Tolkiens sicherlich würdig sind. Auch arbeitet er die Charaktere nochmals aus, besonders Glotka, Logen, Jazal und Ardee. Das große Finale findet zudem in der Hauptstadt Adua statt, wo sich alle wichtigen Figuren nochmals über den Weg laufen. Doch ein Happy End gibt es nur für die wenigsten. Damit nimmt Abercrombie diesem Band einen Teil des Fantasy-Aspekts und bewegt sich sehr nahe an einer realistischen Schilderung von Kriegsereignissen und deren Ausgang für die einzelnen Beteiligten. 
Neben den Kriegs-Szenarien beweist Abercrombie in diesem Band ebenfalls sein Können im Hinblick auf Intrigen. Hierbei bedient er sich hauptsächlich der Figur des Superiors Glotka, der in diesem Buch eine interessante charakterliche „Wendung“ erfährt, Gleiches widerfährt auch Logen. Es bleiben gegen Ende des Buches einige Dinge unklar, auch wenn man merkt, dass sich der Autor sehr darum bemüht hat, für jede Figur eine Auflösung in der Geschichte zu finden. Gut, das ist bei den vielen Charakteren auch nicht so einfach. Dies liegt aber daran, dass auch in diesem Teil Abercrombie zuerst drei nahezu voneinander unabhängige Handlungsstränge aufbaut, die er zum Ende hin zusammenführen muss.
Auch wenn in diesem Band der Schwerpunkt auf Kampf und Schlachten liegt, gelingt es dem Autor die Spannung über die gesamte Länge aufrecht zu erhalten und man möchte als Leser stets wissen, welchen Einfluss die Ereignisse in dem einen Handlungsstrang auf den anderen haben. Somit ist gute Unterhaltung auf jeden Fall garantiert. 


Eigene Meinung
Für mich ist Königsklingen zwar ein gelungenes Fantasy-Abenteuer, aber von den drei Büchern um Logen bis auf den Schlussteil das schwächste. Dies mag aber daran liegen, dass ich Schlachten und sehr umfangreichen Kampfszenen nicht viel abgewinnen kann, obwohl Abercrombie hier wirklich sehr gute Arbeit leistet.


Fazit: Schönes Buch und eine angenehmen Abwechslung aus dem Genre Fantasy.

  (86)
Tags: fantasy, trilogie   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

328 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

"scheibenwelt":w=22,"fantasy":w=20,"humor":w=8,"krieg":w=5,"satire":w=3,"terry pratchett":w=3,"ankh-morpork":w=3,"nachtwache":w=3,"roman":w=2,"zauberer":w=2,"pratchett":w=2,"stadtwache":w=2,"usa":w=1,"belletristik":w=1,"magie":w=1

Fliegende Fetzen

Terry Pratchett , Andreas Brandhorst
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 01.03.2004
ISBN 9783442456390
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: fantasy, scheibenwelten   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

252 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 4 Rezensionen

"scheibenwelt":w=20,"fantasy":w=17,"rincewind":w=12,"humor":w=9,"terry pratchett":w=7,"zauberer":w=6,"unsichtbare universität":w=3,"roman":w=2,"reihe":w=2,"gott":w=2,"satire":w=2,"australien":w=2,"evolution":w=2,"xxxx":w=2,"usa":w=1

Heiße Hüpfer

Terry Pratchett , Andreas Brandhorst
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 01.05.2004
ISBN 9783442442324
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: fantasy, scheibenwelt, terry pratchett   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(135)

228 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"raj-waisen":w=10,"england":w=7,"anwalt":w=7,"hongkong":w=7,"liebe":w=5,"roman":w=4,"familie":w=4,"tod":w=4,"verlust":w=4,"ehe":w=4,"malaysia":w=4,"freundschaft":w=3,"kindheit":w=3,"zweiter weltkrieg":w=3,"richter":w=3

Ein untadeliger Mann

Jane Gardam ,
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Hanser Berlin in Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, 24.08.2015
ISBN 9783446249240
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(436)

1.011 Bibliotheken, 14 Leser, 3 Gruppen, 41 Rezensionen

"philosophie":w=81,"norwegen":w=14,"jugendbuch":w=13,"geschichte":w=8,"briefe":w=8,"bildung":w=7,"sokrates":w=6,"roman":w=5,"antike":w=5,"klassiker":w=4,"jugend":w=4,"wissen":w=4,"welt":w=4,"denken":w=4,"aristoteles":w=4

Sofies Welt

Jostein Gaarder , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.01.2000
ISBN 9783423620000
Genre: Klassiker

Rezension:

Sofie staunt nicht schlecht, als sie einen ersten Brief und kurz darauf einen geheimnisvollen Umschlag im Garten findet.Ohne es zu wollen oder sich je angemeldet zu haben, ist sie plötzlich Schülerin eines Philosophiekurses, der von einem unsichtbaren Lehrer geführt wird
Neben der Geschichte um Sofie und Hilde fasst Jostein Gaarder das Wirken und Denken der wichtigsten und bekanntesten Philosophen zusammen und formuliert sie leicht und sehr verständlich. Gerade bei den Abschnitten über die Philosophen, die im Buch mit einer anderen Schriftart dargestellt werden, hat sich der Autor unglaublich viele Gedanken gemacht, wie er die Theorien und das Wirken der Philosophen jungen Lesern verständlich machen kann.
Dafür sind allerdings seine Charaktere etwas blass. Weder mit Sofie noch mit Hilde bin ich warm geworden.

Eigene Meinung
Ob „Sofies Welt“ nun tatsächlich ein Jugendbuch ist, kann ich so nicht beurteilen. Es ist auf jeden Fall komplexer aufgebaut als „Nichts“ oder „Der geheime Schlüssel zum Universum“. Doch das mag reine Geschmackssache sein. Es ist allerdings ein hervorragendes Buch für alle, die sich das erste Mal mit Philosophie, ihren wichtigsten Persönlichkeiten und gleichzeitig ihrer Geschichte auseinandersetzen wollen. Gaarder hat es wunderbar geschafft, die Neugier auf Philosophen zu wecken und so kann sich der Leser entsprechend den rauspicken, der ihn am meisten begeistern konnte.
Das Buch habe ich gerne gelesen. So richtig begeistern konnte es mich jedoch nicht. Dies liegt aber an meinem persönlichen Lesegeschmack. 
Ausgesprochen gut gefallen hat mir dennoch, dass der Autor mehrere Male über die Protagonistin darauf eingeht, dass es so wenige bzw. fast gar keine Frauen gibt, die die Geschichte der Philosophie prägten, auch geht er auf die Sichtweisen der einzelnen Philosophen im Hinblick auf die Frau ein.
Fazit: Ein gutes Buch für alle, die sich das erste Mal mit Philosophie beschäftigen wollen und auch wirklich ein schönes Geschenk für Jugendliche, die nicht wissen, wie man an dieses so unglaublich breitgefächerte Thema herangehen soll.

  (80)
Tags: philosophie   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

105 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

"sachbuch":w=5,"physik":w=5,"humor":w=3,"wissenschaft":w=2,"naturwissenschaften":w=2,"populärwissenschaft":w=2,"xkcd":w=2,"comic":w=1,"lustig":w=1,"witzig":w=1,"comics":w=1,"interessant":w=1,"blog":w=1,"cartoon":w=1,"sachbuc":w=1

What if? Was wäre wenn?

Randall Munroe , Ralf Pannowitsch
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Knaus, 08.09.2014
ISBN 9783813506525
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

269 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"fantasy":w=13,"wüste":w=11,"markus heitz":w=7,"wedora":w=5,"magie":w=4,"dark fantasy":w=3,"abenteuer":w=2,"fantas":w=2,"parallelwelt":w=2,"sand":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"serie":w=1,"intrigen":w=1,"buchreihe":w=1

Wédora – Staub und Blut

Markus Heitz
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.08.2016
ISBN 9783426654033
Genre: Fantasy

Rezension:

Trotz der Warnung seiner besten Freundin Tomeija steigt Liothan, der letzte Räuber in der Baronie Walfor, bei einem ziemlich unbeliebten, aber sehr reichen Kaufmann ein. Der Raubzug endet allerdings für ihn und seine Freundin, die ihm als Gesetzeshüterin auf den Fersen folgte, zwar nicht tödlich, dafür aber mit einer Reise, die sie weiter von der Heimat wegbringt, als sie je für möglich gehalten haben. Obwohl alle Einwohner behaupten, dass noch nie ein Gestrandeter – so werden Leute genannt, die man in der Wüste findet – nachhause zurückgekehrt sei, geben beide nicht auf und suchen nach einem fähigen Hexer. 
Auf über 600 Seiten erzählt Markus Heitz drei ineinander verwobene Geschichten. Zwei davon handeln in Wédora. Für jede Figur hat sich der Autor eine eigene, vollkommen unterschiedliche Geschichte ausgedachtBei Heitz merkt man recht schnell, dass er ein begeisterter Rollenspieler war/ist. Die Stadt Wédora ist hervorragend konstruiert. Hier steckt unglaublich viel Arbeit im Weltenbau, Sprache, Geschichte der Orte, Religion, Gesetze und Tiere, Feinde und Fehden, Magie, Lebensmittel und Versorgungswege – an alles hat der Autor gedacht und somit in diesem Roman eine Welt geschaffen, in die man als Leser hervorragend eintauchen kann. Hier und da hätte man sich als Leser mehr Informationen gewünscht. Dafür gibt es mit viel Liebe zum Detail gestaltete Auszüge aus den Stadt-Chroniken, die jedes Kapitel beenden. Meist sind es zwei Buchseiten, die losgelöst von der Handlung dem Leser über Geschichte, Politik oder Besonderheiten Wédoras berichten.

Eigene Meinung
Mich haben, neben den Hauptfiguren, die vielen anderen Charaktere begeistert, die der Geschichte unglaublich viel Leben eingehaucht haben. Hier möchte man als Leser gerne mehr erfahren, doch dann wäre das Buch wohl über 1.000 Seiten lang geworden. Geschadet hätte dies nicht.Nach Abercrombie bin ich froh, dass ich Heitz eine Chance gegeben habe. Wieder ein Fantasy-Roman, der ohne schnulzige Liebesgeschichte auskommt und trotzdem eine geniale Story erzählt. Sowas gefällt!

  (60)
Tags: abenteuer, fantasy   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

gedicht, lyrik

Stille Kämpfer

Johanna Schließer
E-Buch Text: 59 Seiten
Erschienen bei null, 10.08.2013
ISBN B00EGIC0XW
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: gedicht, lyrik   (2)
 
75 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.