_Belladonna_

_Belladonna_s Bibliothek

63 Bücher, 36 Rezensionen

Zu _Belladonna_s Profil
Filtern nach
63 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

87 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

zeit, fantasy, schlüssel, uhr, ei

Der verbotene Schlüssel

Ralf Isau
Fester Einband: 505 Seiten
Erschienen bei cbj, 12.11.2010
ISBN 9783570138342
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(397)

695 Bibliotheken, 10 Leser, 11 Gruppen, 58 Rezensionen

fantasy, elfen, liebe, krieg, trolle

Die Elfen

Bernhard Hennen , James Sullivan , James A. Sullivan , Michael Welply
Flexibler Einband: 910 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 01.11.2004
ISBN 9783453530010
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

145 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 3 Rezensionen

vampire, karpatianer, liebe, erotik, kampf

Schatten der Versuchung

Christine Feehan , Britta Evert
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.11.2009
ISBN 9783404187454
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

89 Bibliotheken, 1 Leser, 5 Gruppen, 6 Rezensionen

liebe, klassiker, england, stolz, romantik

Stolz und Vorurteil

Jane Austen , Margarete Rauchenberger , Hugh Thomson , Norbert Kohl
Flexibler Einband: 441 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 22.12.1984
ISBN 9783458324874
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

stiefvater, jugendbuch, gefängnis, jugendlich, eingesperrt

Breakout

April Henry
Flexibler Einband: 175 Seiten
Erschienen bei Sauerländer Düsseldorf, 01.01.2007
ISBN 9783794180516
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

92 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

tod, trauer, liebe, verlust, jugendbuch

Über mir der Himmel

Jandy Nelson , Catrin Frischer
Fester Einband: 348 Seiten
Erschienen bei cbj, 20.08.2010
ISBN 9783570138779
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(631)

1.228 Bibliotheken, 16 Leser, 12 Gruppen, 153 Rezensionen

liebe, fantasy, gabe, beschenkte, katsa

Die Beschenkte

Kristin Cashore , Irmela Brender [Übers.]
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.08.2009
ISBN 9783551582102
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Katsa hat eine Gabe. Die Gabe des Tötens. Bedingungslos wird sie von ihrem König als Waffe missbraucht, er setzt sie ein, um seinem Volk Macht zu demonstrieren.
Doch die junge Lady hegt Zweifel an den Praktiken ihres Onkels und Königs. DEnn er ist ein grausamer Herrscher. So schließt sie sich mit einigen Männern des Hofes zu geheimen Rta zusammen, um gegen die Ungerechtigkeit der Welt zu kämpfen. So befreien sie auch einen alten Mann des Volkes der Lineid. Bei der Befreiung trifft Katsa auf einen Mann, den sie eigentlich hätte töten sollen. Denn er kennt sie - doch er sit ein Lineid...

Verstrickt in die Lügen und Intrigen der Könige muss Katsa die Wahrheit erkennen, sowohl um sich und ihre Gabe, als auch wem sie vertrauen kann und wem nicht...

Ein wundervolles Buc. Ich habe es regelrecht verschlungen.
Gefalllen hat mir vor allem die Grundidee und die liebenswerten Charaktäre. Bei Katsa konnte man sehr gut nachvollziehen, wie sie sich fühlt.
Ich fand nur das Ende ein wenig schade, aber alles in allem ein SEHR gelungenes Buch

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(562)

1.101 Bibliotheken, 6 Leser, 21 Gruppen, 57 Rezensionen

vampire, liebe, damon, elena, stefano

In der Dunkelheit

Lisa J. Smith , Ingrid Gross , Kerstin Windisch
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei cbt, 03.11.2008
ISBN 9783570304990
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Während die Brüder Damon und Stefano aufs Blutigste um Elena kämpfen, erleidet diese einen schweren Autounfall und stirbt - zumindest glauben das alle in Fell's Church. Doch Elena lebt - als Untote in ein Schattenreich verdammt, nachdem sie bereits das Blut der beiden Vampirbrüder getrunken hat. Stefano beschuldigt Damon, sie getötet zu haben, um sie endlich besitzen zu können. Doch tatsächlich spürt Elena auch im Reich der Finsternis die Gefahr einer fremden Macht, die nicht nur ihren Tod verursacht hat, sondern eine Bedrohung für all jene darstellt, die ihr einst nahe waren! Sie beschwört Stefano und Damon, ihre Feindschaft zu begraben und gemeinsam mit ihr gegen das Unbekannte anzukämpfen, das viel stärker zu sein scheint als die Vampire.§Als nach dem Gottesdienst für die vermeintlich tote Elena die Trauergäste von wild gewordenen Hunden grausam angegriffen werden, wird ihr klar, wie wenig Zeit ihnen noch bleibt ...§Schließlich entlarven die drei in einem packenden Showdown eine jahrhundertealte böse Macht, hinter der sich niemand anderer verbirgt als ... Vampir Catarina! Und die hat nur eines im Sinn: Die Vernichtung ihrer einstigen Geliebten Stefano und Damon - und ihrer Rivalin, wegen der die Vampirbrüder ihrer nicht mehr gebührend gedenken. Um Stefanos Leben zu retten, muss Elena handeln. Zwischen ihr und Catarina entbrannt ein tödlicher Kampf ...

Ahh, die Geschichte gerät immer mehr aus den Fugen. Leute kauft die Bücher nicht, meiner Meinung nach ist das sowieso nur sinnloser Kommerz. Das Buch hat für mich nichts mehr mit Vampirfantasy zu tun, es ist schlicht und ergreifend ein Zumutung beim Lesen...

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(624)

1.172 Bibliotheken, 9 Leser, 20 Gruppen, 75 Rezensionen

vampire, liebe, damon, elena, stefano

Bei Dämmerung

Lisa J. Smith , Ingrid Gross , Kerstin Windisch
Flexibler Einband: 254 Seiten
Erschienen bei cbt, 03.11.2008
ISBN 9783570304983
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Verliebt in einen Vampir Damon scheint aus dem erbitterten jahrhundertelangen Kampf mit seinem Bruder Stefano als Sieger hervorgegangen zu sein, denn Stefano ist und bleibt spurlos verschwunden. Doch Elena setzt alles daran, ihre große Liebe wiederzufinden – und sucht auf dem Friedhof die Konfrontation mit Damon. Obwohl sie Stefano bedingungslos liebt, spürt sie die dunkle Faszination, die von seinem atemberaubend schönen Vampirbruder ausgeht. Angezogen und abgestoßen zugleich ist Elena versucht, Damon das zu geben, was er verlangt – ihr Blut! Doch noch hat sie die Willenskraft, sich gegen Damon zu wehren. Trotz eines von Damon heraufbeschworenen Schneesturms macht sie sich auf die verzweifelte Suche nach Stefano. Als sie ihn tatsächlich findet, ist ihr Blut das einzige, was seine Kräfte wieder stärken kann … Doch auch nach ihrer glücklichen Wiedervereinigung bleibt die drohende Gefahr, die von Damon ausgeht. Elena will einen Kampf zwischen ihm und Stefano um jeden Preis verhindern – und so gibt sie schließlich Damon, wonach er verlangt. Ein folgenschwerer Fehler! Denn nun bekämpfen sich die Brüder auf Leben und Tod … Währenddessen scheint eine unbestimmte, dunkle Macht im Hintergrund alle Fäden in der Hand zu halten und Unheil über Fell’s Church zu bringen. Steckt tatsächlich Damon dahinter – oder hat noch eine andere Macht ihre Finger im Spiel?

Nun, um das Buch zu bewerten, ich fand es gut, aber nicht gravierend. Es war einfach ein Buch. Doch bereits zu Beginn merkt man, dass die Autorin merklich abbaut und die Geschichte immer abstruser wird. Ich habe mir nur gedacht: 'Na, wenn das mal nicht im Dritten so weiter geht.'
Ging es aber. Und ich habe Mitte des Vierten entgültig augehört und ich werde ihn auch nicht lesen. Es wird einfach immer übertriebener!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(797)

1.401 Bibliotheken, 10 Leser, 26 Gruppen, 118 Rezensionen

vampire, liebe, elena, stefano, fantasy

Tagebuch eines Vampirs - Im Zwielicht

Lisa J. Smith , Ingrid Gross , Kerstin Windisch
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei cbt, 03.11.2008
ISBN 9783570304976
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das erste Buch der Geschichte zwischen Elena und Stafno. Elena kehrt aus Frankreich zurück und verliebt sich sofort in den neuen Mitschüler, Stefano.
Doch er scheint nicht das zu sein, was er vorgibt, und als Elena es herausfindet, geschehen schreckliche Dinge...

Ein packendes und spannendes Buch, gwürzt mit einer Prise Vampir. Für alle Vampirfans ideal - ich möchte es aber nur voraussagen: Die anderen Bände werden von Band zu Band schlechter. Der Autorin gehen merklich die Ideen aus, und alles ist so übertrieben, dass es wirklich keinen Spaß mehr macht, zu lesen.
Überlegt euch also, ob ihr mit dem ersten Band beginnt, ich habe in der Mitte des 4. aufgehört, weil mir die Geschichte zu dne Ohren herauskam...

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(509)

1.040 Bibliotheken, 5 Leser, 22 Gruppen, 45 Rezensionen

vampire, liebe, damon, stefano, fantasy

In der Schattenwelt

Lisa J. Smith , Ingrid Gross , Kerstin Windisch
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei cbt, 03.11.2008
ISBN 9783570305003
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Verliebt in einen Vampir Mit dem Tod Catarinas scheint das Böse in Fell’s Church endgültig begraben zu sein. Doch auch Elena hat ihre Liebe zu Stefano bitter mit dem Leben bezahlt. Gefangen in einer Schattenwelt, spürt sie, dass das Grauen noch lange kein Ende hat: Ihr Geist wird von einer furchtbaren Macht gebannt, und die hat es auch auf ihre irdischen Freunde abgesehen! Zur Tatenlosigkeit verdammt, empfängt Elena die verzweifelten Hilferufe ihrer telepathisch begabten Freundin Bonnie, denn über Fell’s Church ist das Unheil bereits hereingebrochen – und hat sich mit der hübschen Sue schon das erste Menschenleben einverleibt! Elena weiß: Diese unheilvolle Macht ist die älteste, stärkste und gefährlichste, mit der sie es je zu tun hatten. Und es gibt nur eine Möglichkeit, sie zu besiegen: Wenn Stefano und Damon ihre Feindschaft – die das Böse aus Rache für die Jahrhunderte zurückliegende Vergangenheit unbarmherzig aufs Neue schürt – überwinden und Seite an Seite kämpfen. Doch der Hass sitzt tief und das Grauen hat viele Gesichter … Während Elena verzweifelt darauf hofft, von ihrem Schattendasein erlöst zu werden, steht Stefano in einem blutigen Showdown Auge in Auge mit dem Ursprung alles Bösen: Es ist Nicolaus, der schier übermächtige Vampir, der einst schon Catarina in seine blutrünstige Schöpfung verwandelt hatte. Aber kein Preis ist Stefano zu hoch, um Elena zu rächen und Fell’s Church zu retten! Doch auf welcher Seite steht Damon?

Ich habe hier dem Buch eine letzte Chance gegeben. Die hat es verspielt. Vielleicht leide ich an Geschmacksverirrung, da das Buch hier nur gute Rezensionen erntet. Die Ereignisse spitzen sich zu. Ja, wahrhaftig. Ich habe Mitte des Buches augehört und das Buch in meinem Regal vergraben. Ein großes SORRY an die Autorin, aber ich kann mit der immer abstruser werdenden Story nichts mehr anfangen. Das Ganze ist mir einfach zu aufgeblasen und übertrieben...

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.229)

4.072 Bibliotheken, 1 Leser, 13 Gruppen, 123 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberei

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Joanne K. Rowling ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.08.1999
ISBN 9783551551696
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich schreibe nur eine Inhalszusammenfassung, der Erfolg sagt ja einiges über die Qualität der Harry Potter-Reihe aus. Und ich finde sie mindestens genausogut, wie sie immer gepriesen werden. Außerdem sind mir die Helden/Heldinnen sehr ans Herz gewachsen...

Ich muss aber auch sagen, das mir dieser Teil mit am betsen gefallen hat - von allen Bänden...

Harry platzt der Kragen. Nachdem er wieder in der Sommerferien zu den Dursley´s zurück musste, strietzt ihn Vernons Schwester Magda so lange, bis Harry sich nicht mehr halten kann. Ein Schwebezauber, und seine pummelige Tante fliegt gen Himmel. Doch dieser kurze Ausraster könnte Harry seinen Platz in Hogwarts kosten - denn Minderjährigen ist es untersagt, in den Ferien zu zaubern.
Frustriert verlässt Harry das Haus von Onkel und Tante, um zu flüchten. Nach einer unheimlichen Begegnung mit einem gigantischen Hund, liest ihn schlielich der 'Fahrende Ritter' auf und bringt ihm zum tropfenden Kessel. Doch anstelle Harry der Schule zu verweisen, scheinen alle froh zu sein, Harry wohlauf zu sehen. Vorerst verwirrt, muss Harry feststellen, dass der gefürchtete Mörder Sirius Black ausgerechnet hinter ihm her ist...

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.834)

5.490 Bibliotheken, 19 Leser, 16 Gruppen, 118 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und der Orden des Phönix

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz (Überstz.)
Fester Einband: 1.024 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 15.11.2003
ISBN 9783551555557
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich schreibe nur eine Inhalszusammenfassung, der Erfolg sagt ja einiges über die Qualität der Harry Potter-Reihe aus. Und ich finde sie mindestens genausogut, wie sie immer gepriesen werden. Außerdem sind mir die Helden/Heldinnen sehr ans Herz gewachsen...
Im fünften und für mich mit besten Band hat Harry ein Problem: Dementoren besuchen ihn und Dudley in einer Gasse nahe des LLigusterweges. Unserem Helden bleibt also nichts anderes übrig, als den Zauberstab zu zücken und sich und seinem Cusin die Huat zu retten. Woraufhin ihm ein Prozess im Zauberministerium droht - und somit der Rausschmiss von Hogwarts, denn Harry ist vorbelastet...
Da Voldemort zurückgekehrt ist, ruft Dumbledore seine alte Organisation wieder ins Leben: Den Orden des Phönix.
Doch das MInisterium stellt die Rückkehr des großen schwarzen Magiers stark infrage, sie gehen sogar so weit zu sagen, dass Dumbledore verrückt sei und es nur auf das Amt des Zaubereiministers abgesehen hat. Besonders durch den Tagespropheten werden seltsame Gerüchte über sowohl Harry als auch ihn verbreitet - mit Erfolg. Harry wird isoliert. Dumbledore bekommt eine Menge seiner Ämter aberkannt....
Und das Monisterium nimmt auch noch Einflluss auf Hogwarts... Denn Dolores Umbridge, die Großinquestiron, steht alles andere als auf der Seite de Ordens...

Ich kann gar nicht genug sagen, wie diese Bücher mitreisen und fesseln - erste Sahne!

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.202)

16.170 Bibliotheken, 59 Leser, 28 Gruppen, 324 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberei

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.07.1998
ISBN 9783551551672
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich schreibe nur eine Inhalszusammenfassung, der Erfolg sagt ja einiges über die Qualität der Harry Potter-Reihe aus. UNd ich finde sie mindestens genausogut, wie sie immer gepriesen werden. Außerdem sind mir die Helden/Heldinnen sehr ans Herz gewachsen...

Im ersten Band der insgesamt sieben erfährt man einiges über Harry und seinen familieren Hintergrund. Wir befinden uns zunächst im Ligusterweg 4, wo Harry im Schrank unter der Treppe lebt. HIerher wurde er verbannt, da er in der Familie nicht willkommen ist. Doch er lebt nicht etwa bei seinen Eltern, die bei einem Unfall ums Leben kamen. Er lebt bei seiner Tante und séinem Onkel, für die alles ekelhaft und widerlich ist, was nicht dem geregelten Vorstadtleben einer Musterfamilie entspricht. Und dem entspricht Harry bestimmt nicht. Er sieht nicht aus wie die Familie, und um ihn herum geschehen seltsame Dinge (im Zoo löst sich eine Scheibe auf, die dort befindliche Boa bricht aus). Als sein 11. Geburtstag immer näher rückt, erhält Harry einen Brief, der aber von Onkel Vernon sofort konfisziert wird. Es folgen immer mehr Briefe, als wollte der Versender, dass sie unbedingt ankommen. Die Dursleys zieht es schließlich weg, denn sie fürchten sich vor den Briefen und wollen unbedingt verhindern, dass Harry einen in die Finger bekommt. Die Flucht endet auf einem großen Felsen mitten im Meer, wo sie sihc zur Ruhe legen.
Doch sie haben die Rechnung ohne Hadgrid gemacht, der kommt, um Harry an seinem Geburtstag nun endlich einen Brief zu überrechen. Und ihm endlich zu offenbaren, dass Harry ein Zauberer ist, der ab sofort Hogwarts besuchen soll...

Dort findet Harry zum ersten Mla im Leben Freunde, doch er muss sich auch gegen seinen Erzfeind, den bösen Zauberer Lord Voldemort zur Wehr setzte, der auch schon seine Eltern auf dem Gewissen hat...

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.927)

5.586 Bibliotheken, 18 Leser, 16 Gruppen, 125 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und der Halbblutprinz

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz (Übersetz.)
Fester Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 08.10.2005
ISBN 9783551566669
Genre: Fantasy

Rezension:

Der sechste Teil der Harry Potter Reihe hat mich merklich beeindruckt. Er hat sich fast zuu meinem Lieblingsband gemausert (hat es aber nicht geschafft, den dritten einzuholen ;) ). Zunächst einmal führt der vorletzte Band von J.K.Rowlings Erfolgsreihe fast alle Handlungsstränge zusammen, beginnend bei der starken Macht Lord Voldemorts, dem genauen Grund, warum Harrys Eltern sterben mussten,... Die ganze Geschichte war plötzlich glasklar, wie ein Muster, die Steinchen fügten sic zusammen. Was mir wirklich sehr gut gefiel, war das langsame Erwachsenwerden Harrys - was ich mir gut vorstellen konnte, nicht wie in anderen Büchern, wo die Personen für mcih immer gleich aussehen. Ein großes Lob an die Autorin an dieser Stelle!
Weiter möchte ich auch nicht erläutern, cih denke, amn kann an den Wertungen der LeserInnen sehen, dass das Buch große Klasse ist :)

Inhalt:
Zu Beginn erfährt man aus der Sicht des Premerministers der Muggel, dass ein Wechsel des Zaubereiministers stattgefunden hat. Statt Cornelius Fudge hat nun Rufus Scrimgouer das Amt inne, laut Buch errinnert er an einen Löwen ;).
Die Geschiche spannt sich fort, als man Einblick in ein Treffen von Bellatrix Lestrnge, Narzissa Malfoy und Snape erhält. Ausßerdem ist dort die Rede von einem Auftrag, den Draco Malfoy von Voldemort zugetragen bekommen hat, anscheinend aber nicht bewältigen kann und so Snapes Hilfe benötigt. Wie jener Auftrag heißt, soll an dieser Stelle nicht verraten werden.
Als nächstes wechselt man wieder zu Harry, der, überraschenderweise, seine Ferien nicht bei den Dursleys verbringen muss, weil ihn unverhoffterweise Dumbledore abholt, um mit seiner Hilfe einen Lehrer aus dem Ruhestand zu holen - für Zaubertränke. Den Snape hat seinen lang erhofften Posten als Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste bekommen.
Flugs verbessert sich Harry in Zaubertränke, nicht ohne Hilfe eines geheimnisvollen Zaubertrankbuches, welches zuvor dem Halbblutprinz gehört hatte.
Während der folgenden Wochen berichtet der Tagesprophet über eine zunehmende Zahl von verschwundenen Personen und auch von einigen Todesfällen. Auch in Hogwarts werden Katie Bell, eine Jägerin der Quidditch-Mannschaft von Gryffindor, und Ron beinahe getötet. Panik greift zunehmend um sich, und es geschehen weitere verdächtige Vorfälle. Harry gelangt immer mehr zu der Überzeugung, dass Draco Malfoy hinter den Vorfällen in der Schule steckt und dabei mit Snape zusammenarbeitet
Harry versucht nun wie besessen, Snapes und Malfoys Pläne aufzudecken, zumal letzterer immer wieder verschwindet und auch die Karte des Rumtreibers ihn nicht zeigt. Er ist überzeugt, dass beide loyale Todesser sind, doch nicht einmal Ron und Hermine teilen seine Meinung
Viel wichtiger ist jedoch, dass Harry jetzt Privatunterricht bei Dumbledore erhält, wo dieser ihn in die dunkle Geschichte Voldemorts entführt...
So beginnt eine rasante Jagd um die Lösung der Geheimnisse - denn sie kann einer Menge Menschen das Leben retten - auch, wenn sie einer bedeutungsvollen Person das Leben raubt...

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.714)

5.134 Bibliotheken, 49 Leser, 19 Gruppen, 242 Rezensionen

harry potter, fantasy, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.10.2007
ISBN 9783551577771
Genre: Fantasy

Rezension:

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Originaltitel: Harry Potter and the Deathly Hallows) ist der siebte und letzte Band der Hary Potter Reihe. Und er hat eingeschlagen wie eine Bombe. Ich möchte hier nur noch einmal kurz den Inhalt wiedergeben, da man ja an den Bewertungen sehen kann, wie gut er der Leserschfat und auch mir gefällt.

Der Orden des Pheonix plant, Harry am Samstagabend von zuhause wegzubringen, da der Schutz, der ihm seine Mutter gewährt, mit seinem 17. Geburtstag verfällt. Gleichzeitig dazu findet auf dem noblen Anwesen der Malfoys ein Treffen der Todesser statt - seltsamerweise wissen sie von dem Plan, Harry wegzubringen, und Voldemort erklärt, dass er der derjenige sein muss, der Harry tötet.
Der Orden unter MadEye ist aber nicht dumm - sie wissen um die Gefahr und setzten zur Gegenmaßnahme an: Bei Dämmerung verlässt nicht ein Harry das Haus, sondern gleich sieben das Haus. Kaum herausgekommen, werden wie auch schon von über 30 Todessern eingekreist, die sich aufteilen und je einem Harry hinterherjagen.
Ganz kanpp entkommt Harry Voldemort, deren Zauberstäbe ähnlich selbstständig fungieren wie im 5. Teil.
Man sammelt sich nun bei den Wesleys und erfährt dort die schokierende Nachricht. Alstot Moody ist auf der Flucht von Voldemort persönlich getötet worden. George Wesley verliert auf der Flucht übrigens ein Ohr...

Harry, der den Auftrag Dumbledores zu Ende bringen will, muss sich nun erst einmal Rons Mutter Molly sellen, die darauf besteht, dass Harry nicht abreist, bis Bill und Fleur geheiratet haben. Wie ma sie kennt, setzt sie sich durch. Und Harry begiebt sich erst auf seine Mission, als die Hochzeit vorbei ist. Vorbei im Sinne von den Todesern aufgelöst.
Und Ron und Hermine tn auch nicht das, was sich Harry vorstellt, denn sie wollen ihn begleiten.

So beginnt eine rasante Hetzjagd, um die verbleibenen Horkruxe zu finden, immer gefolgt von den Anhängern Voldemorts und ihm persönlich. Doch welche Rolle spielt der abtrünnige Snape? Wo sind die restlichen Horkruxe? Und was hat es mit dem seltsamen Erbe auf sich, welches Dumbledore den dreien überlässt?
Als es schließlich zur entscheidenden Schöacht um Hogwarts kommt, scheint nur ein Rätsel nicht gelöst...

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.242)

10.395 Bibliotheken, 43 Leser, 29 Gruppen, 219 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz (Übersetz.)
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.03.1999
ISBN 9783551551689
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich schreibe nur eine Inhalszusammenfassung, der Erfolg sagt ja einiges über die Qualität der Harry Potter-Reihe aus. Ud ich finde sie mindestens genausogut, wie sie immer gepriesen werden. Außerdem sind mir die Helden/Heldinnen sehr ans Herz gewachsen...

Ein Schlujahr ist vorbei und Harry wird ednlich in die Sommerferien entlassen. Doch - seine neu gewonnenen Freunde schreiben ihm nicht. Resigniert verbringt Harry seine Ferien, er denkt, Hermine und Ron hätten ihn vergessen. Doch seine Freunde haben ihn gar nicht vergessen, wie Harry feststellen muss, sondern der Hauself Dobby fängt all seine Post ab, um ihn davon abzuhalten, nach Hogwarts zurückzukehren. Denn in Hogwarts lauert, wie Dobby sagt, eine Gefahr, vor der er Harry beschützen muss.
Nichtsdestotrotz kehr Harry zurück und muss sich einer viel gewaltigeren Gefahr stellen, als er es je vermutet hätte....

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.758)

5.340 Bibliotheken, 13 Leser, 14 Gruppen, 132 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und der Feuerkelch

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz (Übersetz.)
Fester Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.10.2000
ISBN 9783551551931
Genre: Fantasy

Rezension:

Ein wunderbares Buch.

Ideal zum Eintauchen, aber ich brauche ja eigntlih nichts merh zu sagen. Der Erfolg von J.K. Rowling spricht Bände, und wenn man eínmal sieht, wie viele die Bücher gelesen haben, spricht das wiederum für sich ;)

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

fantasy, kinderbuch, abenteuer, medlevinger, jugendbuch

Die Medlevinger

Kirsten Boie , Volker Fredrich , Joachim Knappe
Fester Einband: 430 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.02.2004
ISBN 9783789131554
Genre: Fantasy

Rezension:

As ich dieses Buch gelesen habe, dachte ich nur: Tolles Buch. Okay, ich muss zugeben, ich war da noch 13 Jahre alt... Aber ich habe diese Buch vergöttert :D

Etwas zuvor völlig Undenkbares ist im kleinen Reich der Medlevinger geschehen. Zuerst verschwindet Antak, der Geschichtenerzähler, und schon kurz darauf Vedur, der Erfinder. Und Vedur bleibt sogar am "Großen Tag" seines Sohnes Nis verschwunden, jenem Tag, an dem ein Medlevinger 13 Jahre alt wird und neben einer magischen Fibel auch "sein" Wort erhält. Nis und dessen Freundin Moa, der es bestimmt war, L-Fee zu werden, machen sich auf die Suche und entdecken dabei einen geheimen Gang nach "oben". In der Menschenwelt rund um den Hamburger Hafen lernen sie Johannes kennen, der gerade heftige Probleme mit seinem Englischlehrer und einer Bande erpresserischer Schüler hat. Trotz einiger Missverständnisse kommen die drei den verschwundenen Medlevingern nach und nach auf die Spur - und auch einem fürchterlichen Verbrechen, das seinen Anfang bereits vor 500 Jahren genommen hat.

Ich fand damals besonders den Schreibstil toll - einfach, aber mit Witz. Zudem habe ich die Figuren sehr toll gefunden. Der kleine Nis, vor allem aber, was die kleinen Medlevinger alles in der Welt der "Großen" also, der der Menschen erleben. Ihnen sind Dinge wie Drehtüren, Rolltreppen, Ampeln,... sind den kleinen total unbekannt. Wie sie mit Situationen umgehen, die sie heillos überfordern, wie sie aber vor allem auch dem armen Johannes helfen, der ebenso überfordert mit dem Besuch ist, wie die beiden...

Ein wundervolles Buch, gerade für jüngere, ich habe es aber nochmals gelesen und fand es imernoch niedlich ;)
Also, lesen!

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

probleme, schule, realschule, mobbing, psychatrie

Böses Spiel

Brigitte Blobel
Fester Einband: 253 Seiten
Erschienen bei cbj, 18.09.2008
ISBN 9783570133385
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ich mochte das Buch gar nicht, ich weiß auch nicht genau, warum. Vielleicht war es die abstruse Thematik, ich konnte mich so überhaupt gar nicht in das Buch einfinden, es war mir einfach zu "abgedreht"

Also, ich kann nur jedem davon abraten, der in etwa meinen Buchgeschmack trifft, man kann es versuchen, ja, aber ich konnte mit dem Buch leider GAR nichts anfangen...

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fantasy, magie, reiter, könig, pferde

Der schwarze Thron

Kristen Britain , Michael Nagula ,
Flexibler Einband: 910 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 02.03.2009
ISBN 9783453533004
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(550)

1.108 Bibliotheken, 7 Leser, 23 Gruppen, 40 Rezensionen

vampire, black dagger, erotik, liebe, phury

Black Dagger - Vampirträume

J.R.Ward , Astrid Finke
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 02.11.2009
ISBN 9783453526372
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(598)

1.174 Bibliotheken, 8 Leser, 22 Gruppen, 42 Rezensionen

vampire, black dagger, bruderschaft, liebe, erotik

Black Dagger - Blutlinien

J.R.Ward , Astrid Finke
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Heyne, 03.08.2009
ISBN 9783453533066
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(184)

310 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

zeit, momo, klassiker, schildkröte, fantasy

MOMO

Michael Ende
Fester Einband: 268 Seiten
Erschienen bei Thienemann, 01.01.1973
ISBN B001JQO1DG
Genre: Klassiker

Rezension:

Ein wundervolles Buch. So richtig verstehen tu ich es auch erst heute, als mir klar wurde, was Michael Ende mit seinm Buch aussagen will...

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(204)

392 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 26 Rezensionen

mühle, raben, jugendbuch, krabat, magie

Krabat

Otfried Preußler
Fester Einband: 251 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.1971
ISBN 9783401036106
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ist schon ne Weile her, seit ich es gelese habe, ich erinnere mich trotzdem an alles.
Es geht um den Waisenjungen Krabat, der aus Verzweiflung in einer Mühle anheuert. Er ist Straßenjunge und hört nicht auf den Rat der Dorfbewohner, die Mühle und den alten Meister zu meiden. Er geht dorthin und wird in die Gemeinschft der Burschen aufgenommen. Doch es geschehen seltsame Dinge, und als schließlich ein Mord geschieht, muss sich Krabat die Frage stellen, ob er den in der Mühle doch so gut aufgenommen ist, wie er denn denkt.
Als er sich zwischen Liebe und Macht entscheiden muss, wählt Krabat sich seinen ganz eigenen Weg...

Ein hervorragendenes Buch, geschrieben von einem sehr bekannten Jugendbuchautor. Selbst wer die Story nicht mag, man sollte das Buch gelesen haben, denn es ist wirklich ein muss und gehört in jedes Bücherregal.

  (14)
Tags:  
 
63 Ergebnisse