_Caroline_

_Caroline_s Bibliothek

157 Bücher, 11 Rezensionen

Zu _Caroline_s Profil
Filtern nach
157 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(196)

537 Bibliotheken, 44 Leser, 0 Gruppen, 77 Rezensionen

fae, rhysand, feyre, fantasy, das reich der sieben höfe

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423761826
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Im Zuge einer Leserunde und einer Challenge habe ich mich an den zweiten Band der Reihe gewagt. 

Klappentext:
So spannend, so romantisch, so sinnlich wie nie. Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.

Meine Meinung:
Ich bin total begeistert von dem zweiten Band! 

Feyre's Entwicklung während der rund 700 Seiten fand ich einfach fantastisch. Zu Beginn ging sie mir noch etwas auf die Nerven, aber ihre Veränderung, ihre Weiterentwicklung war fast greifbar und wirklich sehr gut beschrieben. Man konnte richtig mitverfolgen wie sie immer stärker und selbstbewusster wird! Wirklich toll diese Entwicklung!
Andere Charaktere haben sich dafür um 180 Grad gedreht im Vergleich zum ersten Band. Was ebenfalls sehr spannend zu beobachten war.

Die Liebesgeschichte in diesem Band fand ich viel besser als im ersten. Viel weniger märchenhaft, viel realistischer. In Band 1 ging es mir nämlich teilweise wirklich etwas zu schnell und ich konnte es persönlich nicht wirklich nachvollziehen.

Die Story war wahnsinnig mitreissend. Es war ständig was los und ich konnte das Buch eigentlich wirklich praktisch nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe es komplett durchgesuchtet und war froh, dass es so viele Seiten hat und nicht so schnell zu Ende war :D

Der Schreibstil war bildgewaltig und wahnsinnig fesselnd. So wie ich es von Sarah J. Maas gewohnt bin. Ich würde wohl jedes Buch von ihr lesen :) 

Oft hatte ich auch das Bedürfnis mich nochmals dem ersten Band zuzuwenden um das ganze wieder aufzufrischen. Und am Ende von Band 2 muss ich nun sagen, dass ich nicht ein ganzes Jahr auf Band 3 warten kann. Keine Chance! Dieser Cliffhanger lässt es einfach nicht zu.

Ja ihr seht schon, ich bin total verzaubert und wende mich nun ziemlich bald dem englischen dritten Band zu ;)

Fazit:
- Wahnsinnig spannende Story
- Super Entwicklung der Hauptprotagonistin
- Schöne, prickelnde und realistische Liebesgeschichte
- Bildgewaltiger und fesselnder Schreibstil
- Viel besser als Band 1 

Kurz gesagt, mein bisheriges Highlight dieses Jahres!!
Man MUSS dieses Buch gelesen haben. Deshalb 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung von mir!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(139)

279 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

raumschiff, dystopie, zukunft, science fiction, godspeed

Godspeed - Die Ankunft

Beth Revis , Simone Wiemken
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.05.2015
ISBN 9783841502537
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

174 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

fantasy, dystopie, kinder, alterra, jugendbuch

Alterra: Im Reich der Königin

Maxime Chattam , Maximilian Stadler , Nadine Püschel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 02.11.2012
ISBN 9783426513071
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

256 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 16 Rezensionen

fantasy, dystopie, alterra, freundschaft, jugendbuch

Alterra: Die Gemeinschaft der Drei

Maxime Chattam , Maximilian Stadler , Nadine Püschel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 02.11.2012
ISBN 9783426513064
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

108 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 13 Rezensionen

heißer sexy cop, spinnentanz, jennifer, estep

Spinnentanz

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492280945
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(937)

1.738 Bibliotheken, 40 Leser, 3 Gruppen, 169 Rezensionen

fantasy, jennifer estep, frostkuss, mythos academy, götter

Mythos Academy - Frostkuss

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.05.2015
ISBN 9783492280310
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

202 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

spinnenkuss, fantasy, jennifer estep, gin blanco, elementar assassinen

Spinnenkuss

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492280938
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

antike, fantasy, sklaverei, englisch, party

The Winner's Curse

Marie Rutkoski
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei BLOOMSBURY CHILDREN'S BOOKS, 03.07.2014
ISBN 9781408858202
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

144 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

fantasy, prinz, liebe, abenteuer, magie

Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen

Angelika Diem
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.07.2017
ISBN 9783841500915
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Erst einmal vielen Dank an Angelika Diem, dass ich an der Leserunde zu diesem Buch mit einem geschenkten Taschenbuch teilnehmen durfte! Ich habe mich riesig gefreut!

Worum es geht:
Rahels Familie leidet wie die anderen Bewohner des Dorfs unter den immer brutaler werdenden Übergriffen der königlichen Soldaten und der hohen Steuerlast. Zudem hütet sie ein lebensgefährliches Geheimnis. Als es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen gelüftet wird, flieht Rahel und verdingt sich als Küchenhilfe am Königshof. Dort findet die Bautwahl des Prinzen statt, woran auch Rahel nach kurzer Zeit gezwungen wird, teilzunehmen. Um das Herz des Prinzen zu gewinnen, müssen Prüfungen bestanden werden. Oder steckt da vielleicht doch mehr dahinter?

Meine Meinung:
Ich habe schon einige Bücher gelesen, die ähnlich beginnen wie diese Geschichte wie zB Selection, die vierte Braut o. Ä. Hier fängt es zwar ähnlich an, hebt sich allerdings durch das Geheimnis von Rahel und auch anderen Dingen davon ab. Mir gefällt es auch, welche Wendung alles nimmt. Je länger man liest, desto mehr Geheimnisse tun sich auf und man will unbedingt dahinter kommen, was das alles zu bedeuten hat. Einige Wendungen jedoch erahnt man schon sehr früh und sind auch wirklich sehr offensichtlich. Trotzdem ist man ständig am rätseln und auf der Suche nach der Wahrheit, was ein tolles Leseerlebnis beschert.

Dass aus zwei verschiedenen Sichten erzählt wurde, fand ich toll. Als erstes erfahren wir im hier und jetzt was in Rahels Leben vor sich geht und parallel wird die Geschichte der Königsfamilie aufgezeigt. Das Ganze wird gekennzeichnet, indem jeweils verschiedene Symbole am Anfang des Abschnittes abgedruckt werden, damit man weiss in welchem Erzählstrang man weiterliest. Gerade die Geschichte der Königsfamilie warf sehr viele Geheimnisse auf, und man versucht zu verstehen, was am Königshof in den Jahren zuvor alles vor sich ging.
Rahels Geheimnis gefiel mir sehr und hat sich während der Geschichte auch weiterentwickelt, was ich ebenfalls spannend fand.
Es hätten vielleicht etwas mehr als 4 Kapitel sein dürfen. So braucht man für ein Kapitel immer sehr lange, deshalb mag ich es meist lieber, wenn das Buch kürzere Kapitel hat. Das ist aber Geschmacksache und durch die Zeichen wurde es dann ja nochmals unterteilt. 

Wichtig zu erwähnen ist meiner Meinung nach auch der Schreibstil. Dank der bildgewaltigen Erzählweise konnte ich mir alles in meinem Kopfkino ausmalen. An die etwas geschwollene Redensart der Königsfamilie gewöhnt man sich eigentlich sehr schnell finde ich.
Zum Schluss jagt ein Ereignis das nächste, wobei ich dann teilweise sogar schon fast etwas überfordert war. Dort hätte man sich etwas mehr Zeit lassen können, denke ich. Gleichzeitig war es aber auch wirklich immer spannender zum Schluss, es werden viele Geheimnisse gelüftet, wenn auch nicht alle :).

Die Geschichte hatte dank der Kombination von gutem Schreibstil, vielen spannenden Stellen und vor allem der vielen Geheimnisse auf mich eine Sog-Wirkung, so dass ich das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen konnte. Einmal angefangen, hatte ich das Buch innert weniger Tage durch :). 

Es gibt nach dem Beenden des Buches allerdings noch jede Menge Dinge die für mich noch ungeklärt sind und ich noch nicht verstehe. Da die Autorin aber schon am nächsten Band schreibt, habe ich damit überhaupt kein Problem. Im Gegenteil, ich freue mich jetzt schon auf Teil 2 und gehe sehr gerne wieder mit Rahel auf die Suche nach der Wahrheit :).

Fazit:
Tolle, bildgewaltige Geschichte voller Geheiminisse und mit einem super Schreibstil. Ich konnte das Buch teilweise abends nicht mehr aus der Hand legen obwohl ich eigentlich hätte schlafen sollen ;). Es gibt einige vorhersehbare Wendungen, allerdings auch genug Dinge, hinter die man nicht sofort kommt. Auch am Ende des Buches bleiben noch viele Fragen offen, weshalb ich mich jetzt schon auf Band 2 freue! 

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(314)

573 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 24 Rezensionen

momo, zeit, michael ende, kinderbuch, fantasy

Momo

Michael Ende
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Thienemann Verlag, 19.08.2013
ISBN 9783522201889
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.017)

4.706 Bibliotheken, 21 Leser, 3 Gruppen, 46 Rezensionen

fantasy, michael ende, klassiker, kinderbuch, die unendliche geschichte

Die unendliche Geschichte

Michael Ende
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Thienemann-Esslinger, 17.09.2014
ISBN 9783522202039
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(186)

381 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 15 Rezensionen

dystopie, godspeed, liebe, raumschiff, beth revis

Godspeed - Die Suche

Beth Revis , Simone Wiemken , null
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.08.2014
ISBN 9783841502520
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(548)

1.235 Bibliotheken, 45 Leser, 3 Gruppen, 211 Rezensionen

fantasy, fae, das reich der sieben höfe, liebe, sarah j. maas

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.02.2017
ISBN 9783423761635
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Klartraum

Jens Thiemann ,
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.07.2013
ISBN 9783499620140
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(558)

976 Bibliotheken, 18 Leser, 9 Gruppen, 42 Rezensionen

fantasy, magie, kvothe, musik, liebe

Die Furcht des Weisen Band 2

Patrick Rothfuss , ,
Fester Einband: 520 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 27.02.2015
ISBN 9783608939262
Genre: Fantasy

Rezension:

Es handelt sich hier um den zweiten Teil des zweiten Buches der Königsmörder-Chronik. Aus einem, wurden in Deutschland gleich zwei Bücher gemacht :)

Klappentext:
Erleben Sie, wie Kvothe im Feenreich der betörenden Felurian begegnet, die ihn durch ihre märchenhafte Schönheit fast willenlos macht. Nur durch eine List kann er sich aus ihren Armen befreien. Und sein Weg führt ihn weiter zu den stillen Kriegern der Adem, von denen er die hohe Kunst des Lethani erlernt und das Schwert Saicere verliehen bekommt. Mit ihm und einem von Felurian gewobenen Schattenmantel tritt er die Reise zurück zum Hof des mächtigen Maer an, doch unterwegs wartet entsetzliches Unheil auf ihn.

Meine Meinung:
Der zweite Teil konnte mich nun wieder mehr begeistern als der Erste. Zumindest war ich damit schneller durch, wobei ich beim ersten Teil einige Längen hatte, wo ich teilweise monatelang nicht mehr weiterlas. 

Die Geschichte beginnt zwar etwas ruhiger, aber wie andere, deren Rezensionen ich gelesen habe, fand ich das überhaupt nicht langweilig. Klar, die Zeit, die er bei Felurian verbringt, hätte man wohl auch nicht soooo sehr ausschmücken müssen, allerdings fand ich es jetzt auch nicht schlimm und zwischendurch durchaus spannend :)
Die Zeit in Adem nahm viele Seiten in Anspruch, und auch da gab es Längen. Und trotzdem fand ich es auch da stets interessant und spannend. Ich bin immer wieder begeistert wie toll und und phantasievoll Patrick Rothfuss solche Dinge umschreiben kann. Wie kommt man bloss auf solche fantastischen Ideen? Ich fand die Theorie des Lethani sehr interessant, obgleich ich bis jetzt noch nicht zu 100% verstehe, was es ist :D Auch die ganze Sprache und Sitten der Adem, es war einfach nur ... mir fällt kein Wort dafür ein! Ich bin begeistert!

Auch nach Verlassen von Adem blieb es stets interessant und spannend. Die letztendliche Rückkehr an die Universität und das Wiedersehen altbekannter Gesichter, hat mich allerdings am meisten gefreut :)

Der Abschluss des Buches verleitet natürlich wieder dazu, gleich weiterlesen zu wollen. Leider geht das aber nicht... Wann das dritte Buch rauskommen wird, steht ja bekanntlicherweise noch in den Sternen :) Vielleicht erfahren wir dort endlich, woher die Königsmörder-Chronik ihren Übernamen hat :)

Fazit:
Der zweite Teil des Buches konnte mich wieder total fesseln und in komplett neue, spannende Völker und Sitten abtauchen lassen. Ich fand es stets interessant und ich wünschte, auch so eine blühende Phantasie wie Patrick Rothfuss zu haben :) Da dies leider nicht der Fall ist, tauche ich aber gerne weiterhin in seine Geschichte ein. Ich würde wohl inzwischen jedes Buch von ihm lesen :)
Der zweite Teil bekommt von mir wieder volle 5 Sterne!

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 27 Rezensionen

fantasy, bestie, fantasie, debüt, karl olsber

Die Fährtenleserin

Karl Olsberg
Flexibler Einband: 292 Seiten
Erschienen bei epubli, 07.06.2017
ISBN 9783745059441
Genre: Fantasy

Rezension:

Als Erstes möchte ich mich natürlich bei Karl Olsberg bedanken, dass ich an der Leserunde mit einem geschenkten eBook teilnehmen durfte, ich fand es toll!

Um was geht es?
Wir tauchen in die Welt von Andrin ein, die aus persönlichen Gründen Geld verdienen möchte. Sie nimmt deshalb an einer Jagt auf ein noch unbekanntes, aber offenbar riesengrosses Monster teil. Gemeinsam mit ihren Mitstreitern macht sie sich auf den Weg in die Wälder um die besagte Bestie zu finden und zu töten. 

Meine Meinung
Es handelt sich hier um den ersten Fantasy-Roman eines Thriller-Autoren, weshalb ich total gespannt war, wie das wohl aussieht.

Die Geschichte legt sofort los und es gibt keine grosse Einführung (in die Welt, oder in die Vorgeschichte von Andrin). Im ersten Augenblick störte mich das ein wenig, aber im Nachhinein betrachtet, fand ich das genau richtig. Olsberg fügte nämlich im ganzen Buch verteilt immer wieder kapitelweise Geschichten über die einzelnen Charaktere und deren Vergangenheit ein. So konnte man immer mehr verstehen, wieso sie an der Jagt teilnehmen und wie es dazu kam. Diese Geschichten haben mich sehr oft an Fabeln oder Märchen erinnert. Und obwohl ich das anfangs irgendwie speziell fand, hat es mir immer mehr und mehr gefallen. Es steckte eine Tiefsinnigkeit in diesen Geschichten, die sehr zum Denken über das ganze Leben anregte. 

Im Grossen und Ganzen brauchte ich also zu Beginn etwas Zeit, um mich an den Schreibstil und alles drum und dran zu gewöhnen. Ab der zweiten Hälfte allerdings, wurde der Hauptstrang, und meiner Meinung nach auch die einzelnen Storys, immer interessanter und mitreissender. Ich fand auch, dass man den Thriller-Autoren gut herausmerken konnte. Und genau deshalb war es vermutlich gegen Ende so spannend :)
Es wurden gewisse Elemente (ich gehe nicht ins Detail, da ich nicht gerne spoilere) in die Geschichte eingearbeitet, die ich total interessant fand. Die Charaktere hatte ich auch lieb gewonnen und fand es schade, mich am Ende des Buches von ihnen verabschieden zu müssen.

Das Ende lässt aber zum Glück Spielraum für eine Fortsetzung, worauf ich sehr hoffe. Ich würde sehr gerne wissen, wie es weitergeht :) Wenn es aber keine gibt, dann ist es für mich trotzdem auch gut abgeschlossen, da ich mir mein eigenes Ende vorstellen kann :)

Fazit:
Eine wunderschöne, märchenhafte Geschichte, die in so vielen Aspekten zum Denken anregt. Ich fand es toll, mit Andrin auf Reisen gegangen zu sein, und würde eine Fortsetzung sofort und sehr gerne lesen! Trotz anfänglicher Skepsis gibt es dank der grossartigen Entwicklung volle 5 Sterne von mir!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

157 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

dystopie, japan, kim kestner, vollkommenheit, ebenen

Sakura - Die Vollkommenen

Kim Kestner
E-Buch Text: 337 Seiten
Erschienen bei digi:tales, 23.03.2017
ISBN 9783401840017
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

dystopie, nicola strekow, fantasy, dämone, #dystopie

Youtasia

Nicola Strekow
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei epubli, 13.04.2017
ISBN 9783742702180
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Als allererstes möchte ich mich beim Autorenteam Nikola Strekow bedanken für das Buchexemplar, welches ich bei einer Leserunde gewinnen durfte :) 

Worum es geht: 
In der Geschichte geht es um unsere Welt in der Zukunft, die total am Ende ist. Lediglich ein kleiner Teil, Youtasia (am ehemaligen Kap der guten Hoffnung), ist noch bewohnbar. Aber auch hier herrscht stetige Gefahr durch patrouillierende Dämonen, die auf der Suche nach überlebenden Menschen sind. Neben der Welt wie wir sie kennen, existiert eine Parallelwelt namens Pandorra, in welcher die Dämonen und deren „Master“ leben. Gemäss Beschreibung ähnelt Pandorra allerdings ganz klar einer Unterwelt oder sogar Hölle. Das Buch erzählt die Geschichte aus den Sichtweisen von verschiedenen Personen und springt jeweils zwischen diesen hin und her. 

Meine Meinung: 
Der Prolog startet gleich mit einem Blick in die Zukunft, was bei mir sofort die Lust nach mehr weckte. Anfangs musste ich mich etwas in die Charaktere reinfinden, da gleich zu Beginn viel zwischen den einzelnen Sichtweisen gewechselt wurde. Sobald man dann aber mal alle kannte und sich an die etwas andere Schreibweise gewöhnt hatte, war das kein Problem mehr. Mal etwas ganz Neues, ganz Anderes vom Schreiben her finde ich. Für mich persönlich sehr spannend war, dass teilweise auch aus der Sicht der Bösewichte geschrieben wurde. Bei einem Charakter war ich mir bis fast zum Schluss nicht mal sicher, auf welcher Seite er steht :) Gut fand ich auch die anfangs einführende Geschichte, wie es denn überhaupt so weit kommen konnte, dass auf der Welt nur noch Youtasia bestehen blieb. Trotzdem blieben viele Fragen für mich noch offen, einige konnten sich jedoch im Verlaufe des Buches klären. Das ist auch etwas, was ich schätze. Informationen wurden stückchenweise in die Geschichte eingefügt, je länger man las und je weiter man war, desto besser verstand man die ganzen Zusammenhänge. Vor allem der Epilog war für mich nochmals sehr aufschlussreich. 

Die Sichtweise der verschiedenen Charaktere halfen dabei, sich viel besser in alles reinversetzen zu können und das grosse Ganze zu verstehen. Wichtig zu erwähnen finde ich, dass es in der Unterwelt Pandorra keinesfalls zimperlich zu und her geht. Es wurde gefoltert und auch sehr gut beschrieben wie genau :). Da ich mir selbst solche Szenen immer viel zu genau vorstelle (so dass es mir schon fast selbst wehmacht!), schaue ich meist nicht solche Filme oder lese Bücher in diesem Stil. Wer aber auch gerne zwischendurch etwas brutalere Szenen mag, ist hier sicher gut bedient. Für mich war‘s zwischendurch etwas zu viel, und trotzdem hat es bei mir irgendwie auch die Spannung angekurbelt. Ich habe mit den entsprechenden Personen mehr mitgefiebert, als mit anderen. Ich hatte echt Mitleid und habe mir deshalb wahnsinnig gewünscht, dass sie entkommen :)

Das Ende war ziemlich turbulent und lässt ganz klar auf eine Fortsetzung hoffen! Wie bereits erwähnt konnten für mich nicht alle Fragen abschliessend geklärt werden. Einige Dinge bleiben für mich noch offen und ich habe keine Antwort darauf. Aber wie ich es verstanden habe, ist die Geschichte noch nicht abgeschlossen, weshalb mich das nicht im Geringsten stört. Welche Buchreihe gibt schon beim ersten Buch alle seine Geheimnisse preis? :) 

Fazit: 
Eine spannende Geschichte die ich jedem empfehlen kann, der gerne Endzeit-Storys liest und auch etwas Brutalität vertragen kann. Durch den Wechsel zwischen verschiedensten Charakteren bekommt man einen guten Überblick über die ganze Geschichte und deren Hintergründe. Das Ende lässt ganz klar auf eine Fortsetzung hoffen. Wenn es soweit ist, werde ich mir auch ein Exemplar davon besorgen. Für mich hat die Geschichte jetzt erst richtig begonnen und ich will wissen wie es weitergeht in und um Youtasia!

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(575)

1.193 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 80 Rezensionen

raumschiff, dystopie, liebe, godspeed, jugendbuch

Godspeed - Die Reise beginnt

Beth Revis , Simone Wiemken
Buch: 448 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.09.2013
ISBN 9783841502513
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wegen einer Leserunde in meiner Gruppe bin ich auf diese Reihe aufmerksam geworden :)

Worum es geht:
Die Geschichte handelt von Amy, die zusammen mit ihren Eltern auf der Erde eingefroren wird, um mit einem Raumschiff drei Jahrhunderte lang zu einem neuen Planeten zu reisen, der erforscht und bevölkert werden soll. Amy lässt somit ihr Leben und ihre Zukunft auf der Erde hinter sich. Nach einem langen Schlaff wird sie durch ein Saboteur auf dem Schiff unplanmässig aufgeweckt. Während ihres Schlaffs haben sich aber auch die Menschen auf dem Schiff weiterentwickelt und die Regeln und das Zusammenleben haben sich im Gegensatz zur Erde doch ziemlich verändert. Fortan muss sie sich mit einer komplett neuen und absurden Gesellschaft auf dem Raumschiff zurechtfinden und zusammen mit Junior, dem Anführer in Ausbildung, den Attentäter aufspüren.

Cover:
Das Cover ist hübsch anzusehen und passt mit den Sternen im Hintergrund für mich sehr gut zur Thematik. Auf dem Titelbild sind wohl Amy und Junior zu sehen. Mir gefällt das Cover also, es ist jetzt aber auch nicht so, dass ich mir das Buch alleine des Covers wegen gekauft hätte. Da war der Klappentext dann ausschlaggebend :) .

Meine Meinung:
Für mich war es ein Buch, dass ich schnell durch hatte. Ich habe mich stetig gut unterhalten gefühlt und mitgerätselt, wer denn nun der Attentäter sein könnte. 

Die Geschichte kommt während des grössten Teil des Buches ohne Action aus, was ich hier aber überhaupt nicht schlimm fand. Was mich vor allem gefangen gehalten hat, ist diese abstruse Gesellschaft. Wie alles Detail für Detail kontrolliert wird und wie sich die Menschen auf dem Schiff teilweise verhielten. Für mich war es extrem spannend. Immer mehr Dinge wurden dann Schritt für Schritt aufgeklärt und man hatte jede Menge Aha-Effekte. 

Ich konnte mich auch sehr gut mit Amy identifizieren. Aufzuwachen, auf einem Schiff mit solch komischen Leuten und komplett umschlossen von Metall. Mit dem Wissen, dass man den Himmel so schnell nicht mehr sehen wird und sich mit diesen komischen Umständen auf dem Schiff abfinden muss. Ich hätte mich genau so eingepfercht gefühlt wie sie. Ich konnte deshalb wirklich sehr gut mit Amy mitfühlen, was das Ganze für mich viel lebensechter gestaltete. 

Die Schreibweise war für mich sehr angenehm. Durch manche Kapitel bin ich nur so durchgeflogen weil ich es so spannend und interessant gleichzeitig fand. Zudem lief mein Kopfkino auf Hochtouren, ich hatte alles vor Augen und konnte es mir sehr gut vorstellen.

Einige Dinge habe ich bereits früh vorausgesehen, beim Attentäter beispielsweise hatte ich ziemlich früh einen Verdacht, der sich am Ende dann bestätigt hat. Obwohl ich mir zwischendurch nicht 100%ig sicher war, hätte man das vermutlich etwas besser lösen können.
Bei anderen Dingen stand ich dafür total auf dem Schlauch und ich konnte doch noch ziemlich überrascht werden. 
Der Tod einer Person hat mich zudem auch noch etwas gestört. Ich fand es wirklich schad, dass diese Person so früh gehen musste und hätte mir eine längere Rolle in den Büchern gewünscht. Wieso die Person so früh aus dem Buch geschrieben wurde, habe ich einfach nicht ganz verstanden. Es gab für mich keinen guten Grund dafür.

Fazit:
Ich fand das Buch extrem spannend und für mein Kopfkino ein Hochgenuss. Ich konnte mich gut in die Figuren einfühlen und fand die ganze Thematik extrem interessant.

Normalerweise bin ich kein Science-Fiction Fan. Dieses Buch hat mich (bis auf 2-3 Details) aber voll und ganz überzeugt. 
Ich will unbedingt wissen, wie es weitergeht und werde deshalb die nächsten Teile ganz sicher auch noch lesen :)

Von mir gibt es 4.5 von 5 Sternen  und ich wünsche allen viel Spass bei dieser aussergewöhnlichen Story :)

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(212)

483 Bibliotheken, 18 Leser, 4 Gruppen, 42 Rezensionen

magie, fae, throne of glass, fantasy, liebe

Throne of Glass - Königin der Finsternis

Sarah J. Maas , Tanja Ohlsen
Flexibler Einband: 784 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 11.11.2016
ISBN 9783423717076
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(385)

728 Bibliotheken, 33 Leser, 7 Gruppen, 58 Rezensionen

magie, fae, throne of glass, freundschaft, adarlan

Throne of Glass - Erbin des Feuers

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716536
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(473)

821 Bibliotheken, 25 Leser, 5 Gruppen, 72 Rezensionen

magie, fantasy, throne of glass, champion, fae

Throne of Glass - Kriegerin im Schatten

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716529
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Nachdem ich Band 1 gar nicht so schlecht fand, habe ich mich an Band 2 gemacht... Und wow... Da wurde ja jetzt gewaltig eine Schippe draufgelegt!

Klappentext
Celaena hat sich in einem unerbittlichen Wettkampf gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt und ist nun Champion des Königs. Nach seinen Vorgaben soll sie unliebsame Gegner beseitigen, die dessen grausame Herrschaft beenden wollen. Doch statt sie aus dem Weg zu räumen, warnt Celaena seine Feinde und ermöglicht ihnen so die Flucht. Dieses Geheimnis verbirgt sie zunächst selbst vor Chaol, zu dem sie sich gegen ihren Willen immer mehr hingezogen fühlt. Wie sehr kann sie ihm vertrauen? Schließlich ist Chaol der Captain der königlichen Leibgarde. Soll sie auf ihr Herz oder ihren Verstand hören?

Meine Meinung
Nachdem ich das erste Buch beendet hatte, habe ich mich gefragt wie das wohl jetzt weitergeht, und ob es evt. nicht etwas langweilig werden könnte.. Beim ersten Buch hatte ich ja zwischendurch Längen, welche mich zum pausieren animierten. 
Durch dieses Buch jedoch bin ich regelrecht durchgerutscht, ich hatte es innert 5 Tagen durch (ich arbeite Vollzeit und ich bin eine langsame Leserin)! Ich konnte einfach nicht mehr aufhören, es war so spannend!
Ich bin echt total baff und begeistert, was aus der Story gemacht wurde und wie sie sich weiterentwickelt hat. Das hätte ich nie und nimmer erwartet! Jede Menge unerwartete Wendungen und viele neue Erkenntnisse haben mich stets auf Trab gehalten. Teilweise stand mir der Mund offen, weil ich nicht glauben konnte was passiert war! Celaena hat mich auch wieder überrascht, einfach eine wahnsinnig tolle Protagonistin. Ich liebe ihren harten Charakter und ihre Selbstsicherheit. Meiner Meinung nach lernt man ihre harte Seite erst in diesem Buch so richtig kennen. Für mich ist sie, spätestens mit dem zweiten Buch, zu einer meiner Lieblings-Protagonistinnen herangewachsen :)
Auch Chaol ist mir noch sympathischer geworden und Dorian fand ich schon davor toll :)
Am Ende kommen zwei grosse Knaller, wobei mich der erste total überrascht hat (es gab nie irgendwelche Anspielungen!). Die zweite Offenbarung ganz zum Schluss wiederum hatte ich irgendwie schon im Gefühl und auch vermutet. Obwohl es auch da überhaupt keine Anspielungen gab!
Ich möchte gar nicht viel mehr dazu schreiben, da ich nichts verraten möchte. Jeder soll sich selbst überraschen und verzaubern lassen von diesem Meisterwerk.
Nun bin ich gespannt wie es weitergeht, bin aber zwischenzeitlich davon überzeugt, dass mich Celaena auch im dritten Band wieder total in ihre Welt mitreissen wird!

Fazit

Kaufen, lesen, abtauchen!! 
Wer Band 1 gelesen hat, sollte sich sofort an Band 2 machen. Auch wenn man den ersten nicht so toll fand, der zweite toppt nochmals alles! Ich bin regelrecht durchgerutscht und bin ständig wieder überrascht worden. Unglaublich spannend und mitreissend.
Nicht jedes Buch schafft es, dass ich alles rundherum vergesse, dieses jedoch gehört definitiv in die Kategorie "Buch auf, Welt aus".
Absolute Leseempfehlung und klare 5 Sterne von mir!

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(783)

1.422 Bibliotheken, 43 Leser, 6 Gruppen, 134 Rezensionen

fantasy, throne of glass, assassinin, magie, champion

Throne of Glass - Die Erwählte

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716512
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem die Reihe nun schon eine längere Zeit bei mir im Bücherregal steht, habe ich mich endlich dahinter gesetzt (und es nicht bereut)!

Klappentext
Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.

Meine Meinung
Anfangs brauchte ich einen Moment um in die Geschichte reinzukommen. An was das genau lag, kann ich ehrlich gesagt nicht benennen, denn die Geschichte legt eigentlich sofort los.
Liegt vielleicht daran, dass ich anfangs nicht alles verstand, schliesslich handelt es sich um eine komplett neue Welt (ich hatte die Vorgeschichte von Celaena auch gar nicht gelesen).
Von Celaena selbst war ich gleich zu Beginn begeistert! Endlich mal eine Protagonistin die richtig stark ist, und nicht von Selbstzweifeln geplagt wird. Ich hatte in irgendeiner Rezension das Wort Badass-Protagonistin gelesen. Finde ich total passend. Celaena ist stark, kämpft wie keine andere und hat ein spitzes Mundwerk. 
Auch mit Chaol und Dorian konnte ich mich sehr schnell anfreunden. 
Nachdem die ersten Prüfungen losgingen hatte mich das Buch dann definitiv in seinen Fängen und ich rutschte nur so durch :) 
Zwischendurch gab es meiner Meinung auch Szenen oder Kapitel, die sich etwas gezogen haben, weshalb ich auch teilweise etwas pausiert habe (lag aber auch an anderen Büchern die ich noch lesen musste). Die Spannung kam meist sehr schnell zurück und dann konnte ich das Buch zeitweise gar nicht aus der Hand legen :)

Später habe ich erst erfahren, dass das Buch von Sarah J. Maas geschrieben wurde, als sie noch 16 Jahre alt war! Dazu kann ich nur sagen WOW. Wer mit 16 schon so einen Roman schreibt, der hat's wohl echt drauf :)

Das Ende des Buches hatte zwar keinen Cliffhanger, der einem das nächste Buch praktisch aufzwingt. Und trotzdem will ich wissen, wie die Geschichte weitergeht und was nun auf Celaena zukommt. Mit Buch 2 habe ich deshalb schon losgelegt ;)

Fazit
Trotz anfänglicher Leseflaute, hat sich das Buch zu einer super tollen Story entwickelt. Ich fand es stets spannend und konnte es, abgesehen von ein paar kleineren Längen, nicht mehr aus der Hand legen. Vor allem Celaena hat mich voll und ganz überzeugt. Endlich mal eine richtig starke, selbstbewusste und gefährliche Protagonistin. Jeder der gerne Fantasy liest, kommt an diesem Buch wohl nicht vorbei ;)

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(297)

742 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 76 Rezensionen

fantasy, liebe, das juwel, dystopie, jugendbuch

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Amy Ewing , Andrea Fischer
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 27.04.2017
ISBN 9783841440198
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein Jahr lang habe ich darauf gewartet, und jetzt endlich ist es da.
Ich habe mich gleich an das Buch gesetzt und es innert 2-3 Tagen verschlungen :)

Klappentext:
Violet und der Geheimbund Der Schwarze Schlüssel bereiten einen Angriff auf den Adel vor, und Violet soll eine zentrale Rolle dabei spielen. Sie muss die jungen Frauen anführen, die die Auktion manipulieren und die Mauern der Einzigen Stadt zum Einstürzen bringen sollen. Doch Violet ist hin- und hergerissen. Ihre Schwester Hazel ist im Palast der Herzogin vom See gefangen. Um ihre Schwester zu retten, muss sie ihre Freunde und die gute Sache im Stich lassen und in das Juwel zurückkehren.

Cover:
Von der Farbe her düster und passend zum Buchtitel. Zudem finde ich es sowieso immer schön, wenn die Buchreihen so schön zueinander passen. Im ersten Teil sitzt das Mädchen auf dem Cover am Boden und hat den Kopf auf den Knien, im zweiten schaut sie dann nach oben und im dritten steht sie komplett auf und wirkt stark. Passt für mich so, auch zur Veränderung von Violet während der 3 Bände. 
Durch die schimmernden Cover sind die Bücher wahre Schmuckstücke in meinem Bücherregal, ich betrachte sie wirklich sehr gerne :)

Meine Meinung:
Auch das letzte Buch der Reihe konnte mich überzeugen. Ein gelungener Abschluss finde ich. 
Ich hab mich sehr gefreut, als die Entscheidung fiel, dass Violet wieder in den Palast zurückgeht. Irgendwie hat mir das im zweiten Band manchmal schon etwas gefehlt und ich bin froh, ging es jetzt im dritten nicht "nur" um die Revolution und deren Vorbereitungen :).

Ich gebe zu, ich brauchte kurz einen Moment um wieder in die Geschichte reinzukommen und ich wusste auch nicht mehr wer nun schon wieder all diese Mädchen waren. Schliesslich war es gut ein Jahr her, seit ich Band 2 gelesen hatte. Aber bis auf Kleinigkeiten habe ich mich mit der Zeit an alles erinnert und mich sehr gut wieder in die Geschichte eingefunden. Spätestens als der Entscheid fiel, wieder ins Juwel zurückzukehren hatte mich die Geschichte wieder voll in ihrem Bann. Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen.

Der Schreibstil ist wortgewandt und flüssig, so dass ich mir alles immer sehr gut vorstellen konnte und das Buch in einem Rutsch durch hatte. Ich werde Amy Ewing auf jeden Fall im Auge behalten und hoffe jetzt schon auf mehr :)

Die Spannung fürs Finale wurde nach und nach aufgebaut. Wie wird alles ausgehen, gelingt der Plan? Aber wie bereits erwähnt, ging es nicht nur darum. Die ganze Spannung welche um die Pläne der Herzogin mit Hazel aufgebaut wurde, und auch die ständige Angst, dass Violet entdeckt wird. Mich hat es total mitgerissen.

Bis auf etwas, was mich tatsächlich überrascht und auch geschockt hat, gab es in meinen Augen aber keine allzu grossen unvorhersehbaren Wendungen. 
Aber an diesem Buch sieht man mal, dass das gar nicht immer zwingend notwendig ist. Das Buch war auch so ein absoluter Pageturner. 
Ich fand allerdings, dass man das eigentliche Finale dann doch etwas länger hätte gestalten können. Irgendwie wars dann doch ziemlich schnell vorbei nachdem so viel Spannung aufgebaut wurde und die Gewinnerseite stand auch schnell fest. So einfach kann's ja dann doch nicht sein oder? 
Aber auch das konnte meine Freude an der Bücherreihe nicht schmälern.


Der Schluss lässt viel offen, was mich aber gar nicht so stört. Mich lässt das Ende zufrieden zurück.

Fazit:
Für mich ein fantastischer Abschluss einer wunderbaren, spannenden und fantasievollen Trilogie, die für mich zu einer der besten in letzter Zeit zählt.
Das lange Warten hat sich definitiv gelohnt und die Reihe kriegt einen festen Platz in meinem Bücherregal zu Hause.
Wie's in meinem Profil schon steht: Man weiss, dass man ein richtig gutes Buch (oder Buch-Reihe) gelesen hat, wenn man die letzte Seite umdreht und sich ein Bisschen fühlt, als hätte man einen guten Freund verloren. So geht es mir hier auch, es fällt mir schwer mich von Violet und der Welt rund ums Juwel zu verabschieden. 

Klare Empfehlung und 4.5 Sterne von mir :) Viel Spass allen, die es noch vor sich haben :)

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(543)

1.242 Bibliotheken, 71 Leser, 1 Gruppe, 113 Rezensionen

fantasy, gläsernes schwert, dystopie, victoria aveyard, mare

Gläsernes Schwert

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.07.2016
ISBN 9783551583277
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
157 Ergebnisse