_Ravenna_

_Ravenna_s Bibliothek

204 Bücher, 10 Rezensionen

Zu _Ravenna_s Profil
Filtern nach
204 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

pia guttenson, schottland, tausche ehegatten gegen mann mit kilt, schottland. liebe, cottage am see

Tausche Ehegatten gegen Mann im Kilt

Pia Guttenson
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 10.11.2015
ISBN 9783738638516
Genre: Romane

Rezension:

Einen Bürohengst zum Mann, zwei vollkommen verzogene Söhne und Freundinnen denen sie nicht richtig trauen kann steigen Louise Schulzinger langsam aber sicher zu Kopf.
In den Büchern die sie über Schottland liest hat scheint alles so viel einfacher.
Mit diesen Büchern im Gepäck,  ihre Familie zurück lassend flieht sie sich in ein Cottage in den schottischen Highlands, in der Hoffnung dort die Idylle der Bücher zu finden die ihr aufgewühlter Geist braucht.
Kaum hat sie schottischen Boden betreten beginnt sie in einen Tollpatsch zu mutieren.
Vermieter Alasdair Munro  scheint auch so gar nicht erpicht darauf eine Frau in seinem Cottage zu wissen.
Die Autorin schafft es immer wieder durch Humor den Leser mit ihren Worten an die Seiten zu Ketten. Mit Sätzen wie "eine schreckliche Mischung aus Tina Turner für Arme und Highlandrind", zauberte Pia mir das ein oder andere Schmunzeln auf die Lippen.
Die humorvollen Parts ziehen jedoch auch gleichzeitig mit den gefühlvollen mit, dir es mir fast peinlich machten in der Schule zu lesen. Außerdem bin ich manchmal tierisch neidisch auf die Charakter! :D
Pia Guttenson versteht es mit den Worten zu spielen,sodass einem als Leser gar keine andere Wahl bleibt als  das Buch zu fressen.
Mein Wunsch auch endlich Schottland zu besuchen wurde zu meinem bedauern noch mehr unter Feuer gesetzt.

Wer also eine amüsante Story mit Landeskunde sucht sollte sich dieses Buch unbedingt ins Regal stellen, denn es ist unverkennbar das sich die Autorin mit Land und Leuten auskennt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

29 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

schottland, liebe, lieblos, pia guttenso, tausche ehegatten gegen mann im kil

Tausche Ehegatten gegen Mann im Kilt

Pia Guttenson
E-Buch Text: 209 Seiten
Erschienen bei null, 27.08.2015
ISBN B014LH2492
Genre: Liebesromane

Rezension:

Einen Bürohengst zum Mann, zwei vollkommen verzogene Söhne und Freundinnen denen sie nicht richtig trauen kann steigen Louise Schulzinger langsam aber sicher zu Kopf.
In den Büchern die sie über Schottland liest hat scheint alles so viel einfacher.
Mit diesen Büchern im Gepäck,  ihre Familie zurück lassend flieht sie sich in ein Cottage in den schottischen Highlands, in der Hoffnung dort die Idylle der Bücher zu finden die ihr aufgewühlter Geist braucht.
Kaum hat sie schottischen Boden betreten beginnt sie in einen Tollpatsch zu mutieren.
Vermieter Alasdair Munro  scheint auch so gar nicht erpicht darauf eine Frau in seinem Cottage zu wissen.
Die Autorin schafft es immer wieder durch Humor den Leser mit ihren Worten an die Seiten zu Ketten. Mit Sätzen wie "eine schreckliche Mischung aus Tina Turner für Arme und Highlandrind", zauberte Pia mir das ein oder andere Schmunzeln auf die Lippen.
Die humorvollen Parts ziehen jedoch auch gleichzeitig mit den gefühlvollen mit, dir es mir fast peinlich machten in der Schule zu lesen. Außerdem bin ich manchmal tierisch neidisch auf die Charakter! :D
Pia Guttenson versteht es mit den Worten zu spielen,sodass einem als Leser gar keine andere Wahl bleibt als  das Buch zu fressen.
Mein Wunsch auch endlich Schottland zu besuchen wurde zu meinem bedauern noch mehr unter Feuer gesetzt.

Wer also eine amüsante Story mit Landeskunde sucht sollte sich dieses Buch unbedingt ins Regal stellen, denn es ist unverkennbar das sich die Autorin mit Land und Leuten auskennt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

lakota, cheyenne, liebe, konflikt, büffel

Die Feder folgt dem Wind

Kerstin Groeper , Doris Arnemann , Marion Arnemann
Flexibler Einband: 540 Seiten
Erschienen bei TraumFänger Verlag GmbH & Co. Buchhandels KG, 09.02.2012
ISBN 9783941485150
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt:

Die Familie Bruckner lebt ein bescheidenes, aber durchaus zufriedenes Leben in Deutschland. So folgt Theresa ihrem Mann mit eher gemischten Gefühlen, als dieser 1863 nach Amerika auswandert.

Nach dem Massaker an einem friedlichen Cheyennedorf am Sand-Creek durch weiße Soldaten überfallen die nach Rache sinnenden Cheyenne und verbündeten Lakota die abgelegene Farm der deutschen Familie. Schrecklich bemalte Indianer zerren Theresa aus dem Haus und entführen sie in eine Welt, die ihr völlig unbekannt und bedrohlich erscheint. Gestrandet in einem fortwährenden Alptraum, lehnt sie jede Annäherung ab und weigert sich die andere Sprache zu lernen. Auch Wakinyan-gleschka, der Mann, der sie eher aus Mitleid vor der Rache der Cheyenne bewahrt hat, weiß nichts mit der Frau anzufangen. In seinen Augen ist sie dumm und ungebildet, kaum in der Lage ein Tipi zu führen oder ihn im Bett zu erfreuen. Doch dann erreicht der Krieg der weißen Soldaten das Dorf der Brulé-Lakota, mit einer Brutalität, die Theresas Leben für immer verändern wird…

~ Federn für die beiden aufeinander prallenden Kulturen ~

 

Eigene Meinung:

Ein in vielen Kurzgeschichten, Büchern und Filmen thematisiertes Phänomen – eine weiße Siedlerin die sich unsterblich in den mürrischen großen Krieger verliebt. Halt!
Würde sich eine stark christlich geprägte Siedlerin nicht eher unheimlich vor den bemalten,mit Federn geschmückten Kriegern fürchten?  Was ist mit der Barriere der Sprache die durchaus besteht?
Diese Aspekte werden leider oftmals vollkommen außer Kraft gesetzt – ganz anders als in Kerstin Groepers Buch “die Feder folgt dem Wind” – in historischer und korrekter Erzählweise berichtet sie in diesem Buch davon wie es einer weißen Siedlerin wirklich unter einem unbekannten Volk ergehen würde. Immer wieder berichtet sie abwechselnd aus der Sicht des Indianers und der weißen Siedlerin, um beide Sichtweisen für den Leser zu verdeutlichen. So bleibt das Buch jede Seite lang nicht nur spannend und interessant – es ist auch rührend zu lesen wie sich Theresa versucht an ihr neues Leben zu gewöhnen und wie auch der Indianer versucht die weiße Frau zu verstehen. An dieser Stelle nicht nur an die Autorin ein Lob für ihren Schreibstil – auch der Illustrator des Covers hat perfekte Arbeit geleistet. Das Spiel der Worte mit dem Cover ließen mir ein deutliches Bild von Theresa und Wakinyan – gleschka vor Augen sehen.
Hier prallen zwei so unterschiedliche Kulturen aufeinander, dass es gerade zum Anfang des Zusammenlebens große Missverständnisse gibt. Ein treffendes Beispiel hierfür ist dieses Zitat aus dem Buch

” Theresa kräuselte belustigt die Nase, als sie sich vor der schier unlösbaren Aufgabe sah, etwas über eine Welt zu erzählen, die er sich nicht einmal vorstellen konnte und für die es in seiner Sprache keine Worte gab.”

Nur allzu gut beschreibt dieser eine Satz den gesamten Charme des Buches – ein Pagetuner in dem man auf allen Seiten etwas über die wahre Kultur der Indianer erfährt.
Keine mürrischen Krieger sondern sanfte, einfühlsame Ehemänner die mit ihren Freunden stets zu Scherzen auferlegt sind – die dann zu den Waffen greifen wenn das Leben ihrer Lieben in Gefahr ist.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

lakota, cheyenne, indianer, familie, historisch

Wie ein Funke im Feuer

Kerstin Groeper , Doris Arnemann , Marion Arnemann
Fester Einband: 526 Seiten
Erschienen bei TraumFänger Verlag GmbH & Co. Buchhandels KG, 31.01.2012
ISBN 9783941485136
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt:

Black Hills um 1790. Tanzt-im-Feuer, ein junger Lakota-Krieger trifft bei einem Erkundungsritt auf ein feindliches Mädchen. Aus Sorge, sie könnte ihr Dorf warnen, schießt sein Bruder einen Pfeil auf die Flüchtende und nur im letzten Moment kann Tanzt-im-Feuer verhindern, dass sein Bruder das Mädchen mit seiner Keule erschlägt. Sie bleibt verletzt zurück und den ganzen Winter über wird Tanzt-im-Feuer in seinen Träumen von der Erinnerung an ihre entsetzten Augen verfolgt. Als sein ungestümer Bruder ihm ausgerechnet dieses Mädchen nach einem Raubzug zum Geschenk macht, ist Tanzt-im-Feuer verwirrt und beschließt, die Gefangene zu ihrem Volk zurückzubringen. Dies erweist sich als schwieriger und gefahrvoller als gedacht. Als er schwer verletzt wird, sucht er den Schutz der Geister, und fleht am Bear Butte um spirituellen Beistand. Fortan wird die Vision der Bärin sein Leben bestimmen.

Quelle © Traumfänger Verlag

 

Eigene Meinung:

Was lange wehrt wird endlich gut! Es fiel mir bei diesem Buch besonders schwer die richtigen Worte zu finden für eine passende Review – selbst das was ich gerade zu den Tasten bringe kann nicht im mindesten beschreiben wie sehr mich dieses Buch innerlich aufwühlt. Im Grunde erzählt es vielleicht von der ersten Begegnung von Lakota und Cheyenne, wie sich unter zwei unterschiedlichen Völkern eine Ehe entwickelt, der gefahrvollen Reise durch die Prärie. Nicht allein gefährlich da sie anderen Stämmen in einer kleinen Gruppe nichts entgegen zu setzten hatten – auch die Gewalten der Natur ließen sie nicht verschont.  Die Autorin versteht es so meisterhaft einen in die Geschehnisse des Buches hinein fallen zu lassen, dass auch die dritte Umschreibung eines indianischen Winters nicht langweilig wird – das Leben der Natives wird mit all seinen Facetten beschrieben: Der verschiedene Umgang zwischen Mann und Frau, Bruder und Schwester – die Bedeutung wenn man einen Kola besitzt, aber auch rein banale Dinge setzten sich in meinem Hirn fest. Es bildet sich ein komplett entgegen gesetztes Bild von dem, was ich vor Kerstins Büchern von den Natives hatte.

Augenmerk in diesem Buch liegt nicht auf dem Kontakt mit den Siedlern, wenn auch in Paul ein französischer Trapper mit von der Partie ist. Vor allem geht es um das reale, wirkliche Leben der Natives, bevor die Weißen ihnen ihr Land nahmen – somit ihre Existenz, ihre Kultur und späteren Generationen sogar die Sprache. Vieles von dem ist verloren gegangen, doch lebt es in den Büchern von Kerstin Groeper weiter. Die Spiritualität spielt in diesem Buch eine tragende Rolle – es geht um eine gute Medizin, dem Wunsch sogar dem Willen seiner in Meditation gefundenen Vision zu folgen. Besonders interessant gestaltete sich die Beschreibung des Heyoka – seine Lebensweise,  aber auch das offensichtlich schwere Schicksal berührte mein Herz. Immer entgegen dem zu handeln, was einem eigentlich zugrunde liegt – von den anderen zwar verehrt zu werden und trotzdem als sonderbar angenommen zu werden, ist sicherlich nicht leicht zu ertragen. Der Charakter von Tanzt-im-Feuer, strahlte für mich eine besondere Energie aus – manchmal wünschte ich mir mit Taischeé  die Rollen wechseln zu können. In detaillierten Szenen führt Kerstin Groeper den Leser in die Tipis der Ureinwohner der Great Plains, plätschert die Geschichte zunächst ein wenig vor sich her, geschieht im nächsten Moment etwas unerwartetes, erschütterndes oder vollkommen überraschendes – so sehr das mich das Buch seit Jahren wieder hat weinen lassen:

Um die Protagonisten, aber auch um das was die Völker der Natives verloren haben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Drachengabe

Torsten W. Burisch , Torsten Wöstenfeld-Burisch
Flexibler Einband: 364 Seiten
Erschienen bei Papierfresserchens MTM-Verlag, 01.08.2014
ISBN 9783861963844
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Dantra wächst, zusammen mit seiner Schwester Tami, in einem den Drachen treuen Kloster auf – erzogen von Nonnen, teilweise gedemütigt von den anderen Jungen kann er seinen 17. Geburtstag kaum erwarten. Allerdings schaut er diesem Tag auch mit gemischten Gefühlen entgegen – seine Schwester Tami, wunderschön und auch noch stumm, wird vor ihm ihren 19. Geburtstag feiern ist somit vor ihm von den Nonnen befreit – doch was wird aus ihr?

Als der Tag der Tage schließlich heran rückt findet er im Hause der sonderbaren E´Cellbra nicht nur ein Heim auf Zeit, sondern auch seine ältere Schwester Tami wieder. Ganz versunken in seinen Studien des Schwertkampfes, der Entdeckung und Förderung seiner magischen Kräfte überspitzten sich bald die Ereignisse.

Plötzlich findet sich Dantra an der Seite einer ganz offensichtlich arroganten Elfe und einem freundlichen Hünen wieder – so ganz ohne seine Schwester. Seine Kraft ist hierbei ein nützlicher Gefährte, doch wird ihm sein weltliches Halbwissen nur mehr als einmal in brenzlige Situationen bringen.

Soll er wirklich einer derjenigen sein, der dem Land den ersehnten Frieden vor den Drachen bringen könnte?

Eigene Meinung:

Eingeleitet wird das Buch durch einen ewigen Traum ,den der Protagonisten Dantra, immer befällt sobald er seine Kräfte gebraucht. Zwar ahnt dieser zu diesem Zeitpunkt noch nichts von seiner Magie, aber der Traum ist ihm trotzdem gewahr.

Die nun folgende Handlung beginnt logisch mit der gründlichen Einweisung des Hauptcharakters Dantra, der für mich wunderbar menschlich herüber kommt – seine tollpatschige Art, wie seine Zunge stets schneller ist als sein eigener Verstand und seine etwas aufbrausende Art. In abwechselnder Folge von Spannung und Entspannung sowohl für die Charaktere, als auch den Leser selbst plätschert der Handlungsstrang Seite an Seite an einem vorbei. Dabei genieße ich besonders den Humor der handelnden Personen, dabei lässt der Autor dem Leser aber auch eine Freiheit für die eigene Interpretation der  Situationen besonders in Bezug auf deren Gesichtsausdruck, Haltung und innerer Regung. Erschien mir Dantra´s spätere Gefährtin Akinna zunächst als etwas Arrogant und teilweise etwas abgehoben, so wandelte sich dieser erste Eindruck bald. In Anbetracht ihrer gewaltigen Aufgabe erscheint ihre leichte „Verzweiflung“ darüber beinahe verständlich – eine Suche nach dem richtigen der Wegweisung, ist selbst für eine Elbin nicht leicht zu ertragen! Nach und nach erfährt der Leser mehr über Akinna, ihre Beweggründe, außerdem beginnt endlich eine wirkliche Freundschaft zwischen Dantra und ihr.

Suche ich mir normalerweise ein Buch auch vor allem nach seinem Cover aus, so war ich zunächst nicht 100% überzeugt vom Inhalt des Buches – ungewöhnlich was man sich da so angewöhnt. Nichtsdestotrotz überzeugte mich jede einzelne Seite von der Qualität des Buches – Buchidee, deren Umsetzung und auch der Schreibstil harmonieren wunderbar gemeinsam. Trotzdem wünsche ich mir für den zweiten Band etwas mehr an Spannung, besser an einige Situationen heran geführt zu werden und auch die Einbindung der Umgebung zur Handlung. Dabei soll sich natürlich nicht in ewige Landschaftsbeschreibungen verstrickt werden, aber etwas mehr wäre wunderbar. Außerdem empfehle ich das gedachte Wort eher kursiv als in Anführungsstriche zu setzten, da man manchmal nicht auf den ersten Blick erkennt, dass es nicht gesprochen ist. Aber das sind nur kleine Anmerkungen.

Was ich vielleicht vorher nicht hätte wissen sollen – die Easter Eggs! Jedes Mal wenn ich auf einen unbekannten Namen stieß begann ich ihn rückwärts zu lesen, oder ein Anagramm daraus zu machen um zu schauen ob es sich um ein solches Easter Egg handelt. Dabei ist es mir sogar gelungen einige von ihnen zu entdecken – allen voran wohl Tibboh! *lach*

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

220 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

dystopie, veronica roth, liebe, englisch, chicago

Allegiant

Veronica Roth
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Katherine Tegen Books, 22.10.2013
ISBN B00BD99JMW
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

199 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

dystopie, englisch, young adult, zukunft, divergent trilogie

Insurgent (Divergent Trilogy) by Roth, Veronica ( 2012 )

Veronica Roth
Fester Einband
Erschienen bei Katherine Tegen Books, 03.01.0100
ISBN B00E32336E
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(424)

582 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 73 Rezensionen

dystopie, divergent, jugendbuch, veronica roth, chicago

Divergent

Veronica Roth
Fester Einband: 487 Seiten
Erschienen bei Harpercollins Childrens Books, 03.05.2011
ISBN 9780062024022
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 0 Rezensionen

indianer, familie, freundschaft, irokesen, wilder westen

Blauvogel

Anna Jürgen , ,
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 29.04.2016
ISBN 9783407789617
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

jennifer benkau, romance, ane schönyan, andrea mertz, kurzgeschichten

Eine Feder für Wölfe

Swantje Berndt , Holger Stark , Ane Schönyan , Cairiel Ari
Buch: 400 Seiten
Erschienen bei Weltenschmiede-Verlag, 01.04.2014
ISBN 9783944504117
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

253 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 65 Rezensionen

krimi, rache, oslo, norwegen, nesbo

Der Sohn

Jo Nesbø , Günther Frauenlob
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 14.11.2014
ISBN 9783550080449
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(293)

528 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, lois lowry, erinnerungen, hüter der erinnerung

Hüter der Erinnerung

Lois Lowry , Anne Braun
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.09.2014
ISBN 9783423086424
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(701)

1.088 Bibliotheken, 22 Leser, 4 Gruppen, 145 Rezensionen

katze, london, freundschaft, kater, straßenmusiker

Bob, der Streuner - Die Katze, die mein Leben veränderte

James Bowen
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 17.05.2013
ISBN 9783404606931
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

fantasy, tiere, gelesen 2014, jugendbuch, kinder- und jugend

Die Legende der Wächter - Das Königreich

Kathryn Lasky , Katharina Orgaß , Wahed Khakdan
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.10.2016
ISBN 9783473368686
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

bücherreihe, tiere, gelesen 2014, kinder- und jugend, fantasy

Die Legende der Wächter - Der Auserwählte

Kathryn Lasky , Katharina Orgaß , Wahed Khakdan
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.12.2013
ISBN 9783473368679
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Die Legende der Wächter - Das Vermächtnis

Kathryn Lasky , Katharina Orgaß , Wahed Khakdan
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.02.2013
ISBN 9783473368563
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

fantasy, bücherreihe, tiere, jugendbuch, kinder- und jugend

Die Legende der Wächter - Die Flucht

Kathryn Lasky , Katharina Orgaß , Wahed Khakdan
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.10.2016
ISBN 9783473368525
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

jugendbuch, fantasy, ein sehr gutes buch!

Die Legende der Wächter - Der Verrat

Kathryn Lasky , Katharina Orgaß , Wahed Khakdan
Fester Einband: 236 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.08.2015
ISBN 9783473368495
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

72 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

fantasy, tiere, gelesen 2012, jugendbuch, jugend

Die Legende der Wächter - Die Feuerprobe

Kathryn Lasky , Katharina Orgaß
Fester Einband: 223 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.02.2015
ISBN 9783473368426
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

76 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

eulen, fantasy, eule, gelesen 2011, bücherreihe

Die Legende der Wächter - Die Bewährung

Kathryn Lasky , Katharina Orgaß ,
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.01.2014
ISBN 9783473368358
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

lasky, legende der wächter

Die Legende der Wächter - Die Belagerung

Kathryn Lasky , Katharina Orgaß , Wahed Khakdan
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 21.03.2017
ISBN 9783473525065
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

76 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

kinderbuch, die legende der wächter, eulen

Die Legende der Wächter - Die Rettung

Kathryn Lasky , Katharina Orgaß , Wahed Khakdan
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.10.2016
ISBN 9783473524792
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

98 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

eulen, gaa'hool, sore, ga'hoole bau

Die Legende der Wächter - Die Wanderschaft

Kathryn Lasky , Katharina Orgaß , Wahed Khakdan
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.01.2016
ISBN 9783473524785
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

140 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 3 Rezensionen

eulen, tierfantasy, soren, ga'hoole, ich fand das buch wie die ganze reihe sehr toll. spannend bis zum schluß. ich mag die geschichte. also es lohnt sich auf alle fälle

Die Legende der Wächter - Die Entführung

Kathryn Lasky , Katharina Orgaß , Wahed Khakdan
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.01.2017
ISBN 9783473524778
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

ebook, sklaven, diana gabaldon, jamaika, outlander

Ferne Ufer: Roman

Diana Gabaldon
E-Buch Text: 1.079 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 21.12.2010
ISBN 9783641059989
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
204 Ergebnisse