_Vanessa_s Bibliothek

1.352 Bücher, 372 Rezensionen

Zu _Vanessa_s Profil
Filtern nach
1352 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.

  • Bibliothek (1353) Bibliothek (1.353)
  • Abgebrochen (24) Abgebrochen (24)
    Ich breche sehr ungern Bücher ab, manchmal muss es aber leider sein, wenn mir ein Buch überhaupt nicht gefällt oder vielleicht auch einfach nur nicht der richtige Zeitpunkt für eine Geschichte gekommen ist. Einige der hier aufgelisteten Bücher habe ich definitiv nicht endgültig abgebrochen, da mich die Geschichten so sehr angesprochen haben, dass ich ihnen gerne noch einmal die Chance geben möchte, mich doch noch zu überzeugen. Anderen werde ich definitiv keine Chance mehr geben, aus verschiedenen Gründen. Ich kann nicht immer ganz genau sagen, welches davon jetzt in welche Kategorie fällt, daher dürft ihr mir gerne schreiben, falls ihr ein Buch seht, das euch interessiert - die abgebrochenen Bücher würde ich nämlich zum Teil gerne vertauschen oder auch verkaufen.
  • Abzugeben (12) Abzugeben (12)
    Bücher, die ich auf jeden Fall verkaufen oder vertauschen möchte
  • Bücherregal (1159) Bücherregal (1.159)
  • Hörbücher (3) Hörbücher (3)
  • Mangas (137) Mangas (137)
  • Vertauscht/Verk... (20) Vertauscht/Verkauft/Verschenkt (20)
    Bücher, die nicht mehr in meinem Regal leben
  • eBooks (119) eBooks (119)
  • englische Büche... (97) englische Bücher (97)
  • geliehene Büche... (40) geliehene Bücher (40)
  • geliehene Hörbü... (2) geliehene Hörbücher (2)
  • Bücher ohne Reg... (0) Bücher ohne Regal (0)


LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Genuine Fraud

E. Lockhart
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Delacorte Press, 05.09.2017
ISBN 9780385744775
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

Die geheime Drachenschule

Emily Skye , Pascal Nöldner
Fester Einband
Erschienen bei Baumhaus , 31.08.2018
ISBN 9783833905674
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"kinderbuch":w=2,"piraten":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"abenteuer":w=1,"geheimnis":w=1,"kämpfen":w=1,"schatz":w=1,"luftschiffe":w=1,"priaten":w=1

Zoya

Dan Walker , Nadine Mannchen , Jann Kerntke
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 16.01.2018
ISBN 9783522505871
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(327)

708 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 112 Rezensionen

"fantasy":w=11,"liebe":w=10,"die gabe der auserwählten":w=7,"jugendbuch":w=6,"prinzessin":w=5,"lia":w=5,"rafe":w=5,"one":w=5,"kaden":w=5,"mary e. pearson":w=5,"verrat":w=4,"gabe":w=4,"königreich":w=4,"morrighan":w=4,"venda":w=4

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Mary E. Pearson , Barbara Imgrund
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei ONE, 26.10.2017
ISBN 9783846600528
Genre: Jugendbuch

Rezension:

ACHTUNG SPOILER MÖGLICH, da Band 3 der Reihe


Lia und Rafe konnten aus den Fängen von Venda fliehen, doch der Weg, der nun vor ihnen liegt, ist nicht einfach, Lia ist schwer verletzt, und voller Gefahren und Ungewissheit.
Während Rafe mit Lia an seiner Seite am liebsten auf dem schnellsten Weg nach Dalbreck möchte, wo er sich und Lia in Sicherheit hofft, sehnt sie sich immer mehr nach ihrer Heimat Morrighan. Alles deutet daraufhin, dass es Krieg geben wird und sie will ihr Volk davor warnen, ihnen beistehen, doch als gesuchte Verbrecherin wäre es glatter Selbstmord dort aufzutauchen..


Meine Meinung:
Nachdem mich die ersten beiden Bände der "Die Chroniken der Verbliebenen"-Reihe überzeugen konnten, kam ich natürlich nicht um den dritten Band der Reihe drum herum, da ich unbedingt wissen möchte, wie es mit Lia, Rafe, Kaden und Co. weitergeht.

"Die Gabe der Auserwählten" ist die erste Hälfte des großen Finales, im Original ist es eine Trilogie und der letzte Band wurde bei der deutschen Übersetzung geteilt. Laut meinen Infos wurde an der Schnittstelle, so möchte ich es jetzt mal nennen, auch ein wenig was umgeschrieben, falls ich damit falsch liege, korrigiert mich bitte. Ich persönlich halte von dieser Teilerei nicht sonderlich viel, das Buch hat dadurch auch nur etwa 350 Seiten, was im Vergleich zu den ersten beiden Bänden ganz schön wenig ist..

Mary E. Pearson erzählt die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Lia, Kaden, Rafe und Pauline, was man schon aus den ersten Bänden kennt und was mir von Anfang an sehr gefiel. Ihr Schreibstil las sich gewohnt flüssig und angenehm.

Lia, Kaden, Rafe und Pauline sind tolle Figuren, die sehr gut und realistisch dargestellt werden. Sie sind allesamt gewohnt glaubwürdig und wissen von sich zu überzeugen. Ich habe ihren bisherigen Weg und wie sie sich auf diesem entwickelt haben gerne verfolgt und finde auch die Beziehungen unter ihnen glaubwürdig. Auch über die vielen anderen Charaktere kann ich nichts Schlechtes sagen.

"Die Gabe der Auserwählten" setzt, falls mich meine Erinnerungen nicht trügen, quasi nahtlos am Ende des zweiten Bandes an und ich war von der ersten Seite an voll in der Geschichte drin. Lia und Rafe haben die Flucht aus Venda geschafft, Lia wurde dabei schwer verletzt, und nun machen sie sich auf den Weg nach Dalbreck, der voller Ungewissheit und Gefahren liegt. Je weiter sie kommen, desto größer wird Lias Wunsch in ihre Heimat zu reisen, um ihr Volk vor dem anstehenden Krieg zu warnen. So viel mehr passiert eigentlich auch gar nicht, trotzdem war es interessant und unterhaltsam zu lesen, ab und an kam Spannung auf. Der Handlungsverlauf ist überzeugend, brachte aber keine wirklichen Überraschungen mit sich und im Großen und Ganzen konnte man sich vieles von dem, was passiert ist, eigentlich schon denken.

Wie oben schon gesagt, halte ich von der Teilung des Finales nicht sonderlich viel und muss sagen, dass mir das Buch vermutlich besser gefallen hätte, wenn es auch wirklich so erschienen wäre, wie im Original. Ich muss aber sagen, dass der Punkt, an dem geteilt wurde, passend gewählt wurde und schon fast so wirkt, als sollte es so sein - ich hatte ehrlich gesagt damit gerechnet, dass es.. abgehackt wird. Ich weiß nicht genau, wie ich es beschreiben soll.. unpassend halt, als wenn einfach ein Buch irgendwo durchgerissen worden wäre.. Hoffentlich versteht man, wie ich das meine.
Auf jeden Fall macht das Ende neugierig auf den nächsten Band der Reihe (bzw. halt auf die zweite Hälfte des Buches) und ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte enden wird.

Fazit:
Mit "Die Gabe der Auserwählten" gibt es die erste Hälfte des großen Finales und ich muss sagen, dass ich das Buch schwächer fand, als seine beiden Vorgänger. Es passierte nicht so viel, was meiner Meinung nach der Teilung geschuldet ist, von der ich persönlich nicht viel halte, aber das, was passierte, war interessant zu lesen und konnte mich überzeugen, das Ende ist nicht so abgehackt wie befürchtet und macht neugierig auf die Fortsetzung.


Die Rezension ist zuerst auf meinem Blog "Vanessas Bücherecke" erschienen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"benjamin alire sáenz":w=1

Die unerklärliche Logik meines Lebens

Benjamin Alire Sáenz , Uwe-Michael Gutzschhahn
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.09.2017
ISBN 9783522202367
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(171)

286 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 104 Rezensionen

"dystopie":w=7,"juli zeh":w=7,"roman":w=5,"politik":w=4,"leere herzen":w=4,"deutschland":w=3,"zukunft":w=3,"selbstmord":w=3,"demokratie":w=3,"vorablesen":w=3,"braunschweig":w=3,"selbstmordattentat":w=3,"geschäft mit dem tod":w=3,"politthriller":w=2,"selbstmörder":w=2

Leere Herzen

Juli Zeh
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 13.11.2017
ISBN 9783630875231
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

159 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

"zeit":w=10,"familie":w=4,"mechthild gläser":w=4,"fantasy":w=3,"geheimnis":w=3,"berlin":w=3,"paris":w=3,"unfall":w=3,"rom":w=3,"gabe":w=3,"staub":w=3,"bernsteinstaub":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"abenteuer":w=2

Bernsteinstaub

Mechthild Gläser
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Loewe, 24.07.2018
ISBN 9783785588604
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mal kommt es einem so vor, als würde die Zeit stehen bleiben, mal als würde sie wie im Flug vergehen. Auch Ophelia kennt dieses Gefühl, doch als sie plötzlich anfängt überall merkwürdigen Staub zu sehen und von ihrer Mutter zu ihren Verwandten geschickt wird, bekommt die Zeit eine ganz neue Bedeutung für sie. Sie ist eine Zeitlose und hat die Gabe, die Zeit zu sehen und zu manipulieren. Kaum hat sie von ihrer Fähigkeit erfahren, fängt die Zeit auf der ganzen Welt an verrückt zu spielen - die Turmuhren in London laufen rückwärts, in New York überlagern sich die Epochen und Menschen stecken in Zeitschleifen fest. Gemeinsam mit dem mysteriösen Leander und ein paar anderen Zeitlosen macht sich Ophelia auf die Suche nach der Ursache hinter diesem Chaos. Dabei stößt sie auf ein Geheimnis, welches die Welt der Zeitlosen komplett verändern wird..


Meine Meinung:
Mit "Bernsteinstaub" ist ein neues Buch von Mechthild Gläser erschienen, auf das ich mich seit der Ankündigung sehr gefreut habe. Bisher mochte ich alle ihre Bücher sehr gerne und so konnte ich es natürlich kaum abwarten, mich in ihr neustes Werk zu stürzen.

Dank einer Leserunde auf Lovelybooks hatte ich die Chance das Buch vorab zu lesen, worüber ich mich unheimlich gefreut habe!

Der Einstieg in "Bernsteinstaub" fiel mir sehr leicht. Genau wie Hauptfigur Ophelia wird man von jetzt auf gleich in die Welt der Zeitlosen hineingeschmissen und mit einigen Infos überhäuft, schnell kamen viele Fragen auf. Von Anfang an fand ich die Idee hintern den Zeitlosen und das Zeit als Staub sichtbar ist sehr interessant und auch die Umsetzung hatte mich von der ersten Seite an. Gefiel mir wirklich sehr und ich wollte unbedingt mehr erfahren. Wenn es nicht schon sehr spät gewesen wäre und meine Augen nicht fast zugefallen wären, hätte ich das Buch wahrscheinlich in einem Rutsch verschlungen, es konnte mich von Anfang an sehr fesseln.

Mechthild Gläsers Schreibstil las sich einfach wundervoll und ich habe ihn sehr genossen. Sie erzählt die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht von Ophelia im Ich-Erzähler, ab und an wechselte die Perspektive zu Leander im personalen Erzähler, was mir unheimlich gut gefiel.

Ophelia ist eine tolle Hauptfigur, die ich quasi sofort sympathisch fand und ich in die ich mich gut hineinversetzen konnte. Genau wie sie lauerte ich nur auf Antworten und konnte es kaum erwarten, mehr zu erfahren.
Leander ist ein interessanter Charakter, über den ich an dieser Stelle gar nicht zu viel schreiben möchte, da ich nicht Spoilern will.
Sie beide und auch die vielen anderen Figuren, auf die ich an dieser Stelle nicht näher eingehen werde, wussten von sich zu überzeugen, sind sehr gut und realistisch dargestellt.

Je weiter ich im Buch kam, desto weniger wollte ich es aus der Hand legen. Ich war immer unheimlich gespannt, wie es weitergehen wird, der Handlungsverlauf ist sehr spannend, wurde immer spannender und interessanter, unvorhersehbar und brachte einige Überraschungen mit sich.
Neben der Geschichte um die Zeitlosen und die verrückt spielende Zeit gab es auch noch eine Liebesgeschichte, die ganz wunderbar und sehr geschickt im Hintergrund eingeflochten wurde und mich sehr überzeugen konnte.

Das Ende von "Bernsteinstaub" lässt keine Fragen offen und schließt die Geschichte überzeugend ab, sodass ich das Buch zufrieden zuschlagen konnte.

Fazit:
Ohne große Worte - "Bersteinstaub" ist ein wundervolles Buch rund ums Thema Zeit, welches mich sehr überzeugen konnte. Ich würde sogar schon fast sagen, dass mir dieses gute Stück von Mechthild Gläsers Büchern bisher am besten gefiel und ich kann es wirklich nur empfehlen!


Die Rezension ist zuerst auf meinem Blog "Vanessas Bücherecke" erschienen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(212)

430 Bibliotheken, 32 Leser, 2 Gruppen, 159 Rezensionen

"magie":w=11,"children of blood and bone":w=9,"tomi adeyemi":w=8,"fantasy":w=7,"afrika":w=6,"jugendbuch":w=5,"unterdrückung":w=4,"götter":w=3,"fischer verlag":w=3,"orisha":w=3,"maji":w=3,"goldener zorn":w=3,"liebe":w=2,"familie":w=2,"reihe":w=2

Children of Blood and Bone – Goldener Zorn

Tomi Adeyemi , Andrea Fischer
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 27.06.2018
ISBN 9783841440297
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

178 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"young elites":w=4,"fantasy":w=3,"götter":w=2,"marie lu":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"freunde":w=1,"macht":w=1,"hass":w=1,"jugendroman":w=1

Young Elites - Die Herrschaft der Weißen Wölfin

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband
Erschienen bei Loewe, 15.01.2018
ISBN 9783785584163
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

306 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"fantasy":w=4,"magie":w=4,"kampf":w=2,"düster":w=2,"gaben":w=2,"marie lu":w=2,"young elites":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"reihe":w=1,"freunde":w=1,"historisch":w=1,"macht":w=1,"hass":w=1

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Loewe, 11.10.2017
ISBN 9783785584156
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

260 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

"zeitreise":w=6,"fantasy":w=3,"eva völler":w=3,"liebe":w=2,"auf ewig mein":w=2,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"romantik":w=1,"band 2":w=1,"buchreihe":w=1,"fortsetzung":w=1,"zeit":w=1,"romantasy":w=1,"auftrag":w=1

Auf ewig mein

Eva Völler
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ONE, 23.02.2018
ISBN 9783846600580
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(161)

281 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 113 Rezensionen

"liebe":w=9,"the ivy years":w=8,"sarina bowen":w=7,"schwester":w=6,"scarlet":w=5,"bridger":w=5,"freundschaft":w=4,"missbrauch":w=4,"new-adult":w=4,"vertrauen":w=3,"geheimnisse":w=3,"drogen":w=3,"college":w=3,"lyx":w=3,"eishockey":w=3

The Ivy Years – Was wir verbergen

Sarina Bowen , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.06.2018
ISBN 9783736307872
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

260 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

"madness":w=6,"alice im wunderland":w=4,"drachenmond":w=4,"maja köllinger":w=4,"drachenmond verlag":w=3,"alice":w=2,"wunderland":w=2,"aliceimwunderland":w=2,"#majaköllinger":w=2,"madness das land der tickenden herzen":w=2,"madness das land der tickenden herze":w=2,"spannung":w=1,"leidenschaft":w=1,"rezension":w=1,"wahnsinn":w=1

Madness - Das Land der tickenden Herzen

Maja Köllinger
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783959911153
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

134 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"tod":w=10,"humor":w=5,"leben":w=5,"schicksal":w=4,"zeit":w=4,"knochenjob":w=4,"glück":w=3,"sarah adler":w=3,"krankheit":w=2,"witz":w=2,"zufall":w=2,"karma":w=2,"fantasy":w=1,"geschichte":w=1,"lustig":w=1

Knochenjob!

Sarah Adler
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 31.08.2016
ISBN 9783959911924
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

269 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

"fantasy":w=6,"drachenmond verlag":w=6,"spiegel":w=4,"parallelwelt":w=3,"spiegelwelt":w=3,"liebe":w=2,"rebellen":w=2,"noah":w=2,"drachenmondverlag":w=2,"bo":w=2,"mirjam h. hüberli":w=2,"niven":w=2,"vella":w=2,"gläserner zorn":w=2,"spannung":w=1

Rebell - Gläserner Zorn

Mirjam H. Hüberli
E-Buch Text: 260 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag, 18.10.2016
ISBN 9783959917186
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

247 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

"drachenmond verlag":w=4,"fantasy":w=3,"märchen":w=3,"fallen queen":w=3,"wald":w=2,"schwestern":w=2,"schneewittchen":w=2,"schneewitchen":w=2,"ana woods":w=2,"eira":w=2,"fallen queen ein apfel rot wie blut":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"flucht":w=1,"drama":w=1

Fallen Queen

Ana Woods
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.06.2017
ISBN 9783959911047
Genre: Fantasy

Rezension:

Seit ihre Eltern bei einem Überfall ums Leben kamen, herrscht Nerina über Arzu. Sie ist eine gute Königin und bei ihrem Volk beliebt, für ihre kleine Schwester Eira hat sie mit ihren ganzen Aufgaben aber nur selten Zeit. Diese zieht sich daraufhin immer mehr zurück. Nerina möchte ihr eine Freude machen und sucht für Eira eine Vertraute, lässt sie ab und an unter falscher Identität in die gefährliche Welt außerhalb der Palastmauern, wo die Mörder ihrer Eltern noch immer frei herumlaufen. Bei einem ihrer Ausflüge verliebt sich Eira unsterblich in einen jungen Mann, doch erst wenn die Königin verheiratet ist, darf auch die Prinzessin sich einen Gemahl nehmen. Um einen passenden Mann zu finden, veranstaltet Nerina einen Ball und fühlt sich schnell zu einem der Prinzen hingezogen, verbliebt sich in ihn. Als sie ihn ihrer Schwester dann endlich voller Freude vorstellt, bricht Eiras Welt zusammen und sie schwört Rache - es ist der gleiche Mann, in den auch sie sich verliebt hat..


Meine Meinung:
"Fallen Queen: Ein Apfel so rot wie Blut" war eins meiner Must-Haves der bisher im Drachenmond Verlag erschienenen Bücher. Nicht nur das Cover sieht unglaublich schön aus, auch die Geschichte, eine Neuinterpretation von Schneewittchen, klang ganz nach meinem Geschmack. Als ich dann endlich die Gelegenheit ergriffen habe, mir das Buch zu kaufen, habe ich mich kurz darauf auch schon gespannt darauf gestürzt.

Ana Woods Schreibstil las sich für mich am Anfang ein wenig gewöhnungsbedürftig und ich brauchte ein wenig, um mich damit anzufreunden. Trotzdem las er sich von der ersten Seite an flüssig und nach meiner Eingewöhnung auch sehr angenehm.

In die Geschichte konnte ich schnell eintauchen und ich fand sie von Anfang an wirklich sehr interessant. Die Idee, das bekannte Märchen auf diese Art umzuschreiben, gefiel mir sehr und ich war unheimlich gespannt, was mich erwarten wird, was Nerina erwarten wird. Der Handlungsverlauf ist spannend, die ganze Zeit über interessant und unvorhersehbar. Es gab nicht eine Sekunde, wo ich mich gelangweilt habe oder wo meine Neugier auf das, was noch kommt, abgeflaut ist.

Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Nerina im Ich-Erzähler erzählt, was mir gut gefiel. Ab und an gab es auch ein Kapitel aus der Sicht ihrer Schwester Eira, ebenfalls im Ich-Erzähler.
Nerina mochte ich ganz gerne, sie war mir sympathisch und es fiel mir nicht schwer, mich in sie hineinzuversetzen. Die meiste Zeit war sie glaubwürdig und überzeugend dargestellt, nur manchmal konnte ich ihre Handlungen/Gedanken nicht ganz nachvollziehen.
Die anderen Figuren waren ebenfalls ganz gut dargestellt, ich fand sie aber insgesamt schwächer, farbloser und hätte mir ein wenig mehr Lebendigkeit gewünscht.

Das Ende von "Fallen Queen: Ein Apfel rot wie Blut" macht unheimlich neugierig auf mehr und die Fortsetzung, die für November angekündigt wurde und unter dem Titel "Fallen Queen: Ein Spiegel weiß wie Schnee" erscheinen soll, werde ich mir sicher nicht entgehen lassen!

Fazit:
"Fallen Queen: Ein Apfel rot wie Blut" ist ein gelungener Auftakt, der Lust auf mehr macht. Die Geschichte ist überzeugend und auch wenn ich mich erst ein wenig an den Schreibstil gewöhnen musste und mich die Charaktere nicht 100% überzeugen konnten, hatte ich ein paar spannende Lesestunden.


Die Rezension ist zuerst auf meinem Blog "Vanessas Bücherecke" erschienen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

83 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"gewalt":w=1,"kampf":w=1,"jugendroman":w=1,"traum":w=1,"märchenhaft":w=1,"episch":w=1,"verlag carlsen":w=1,"einfach nur wow":w=1,"abgründe der menschlichen seele":w=1

Ein Schatz aus Papier und Magie

Traci Chee , Sylke Hachmeister
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.06.2018
ISBN 9783551583550
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

119 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"england":w=2,"königinnen":w=2,"witchborn":w=2,"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"mädchen":w=1,"intrige":w=1,"hexe":w=1,"gabe":w=1,"machtkampf":w=1,"carlsen verlag":w=1,"hexenjagd":w=1,"magische fähigkeiten":w=1,"elisabeth i.":w=1

Witchborn

Nicholas Bowling , Eva Riekert
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.05.2018
ISBN 9783551521057
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(307)

566 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 171 Rezensionen

"liebe":w=15,"rollstuhl":w=14,"sarina bowen":w=14,"college":w=12,"the ivy years":w=9,"freundschaft":w=7,"unfall":w=7,"eishockey":w=7,"lyx verlag":w=5,"new-adult":w=5,"corey":w=5,"lyx":w=4,"bevor wir fallen":w=4,"usa":w=3,"beziehung":w=3

The Ivy Years - Bevor wir fallen

Sarina Bowen , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.03.2018
ISBN 9783736304505
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nach einem Unfall ist Corey Callahan die meiste Zeit an einen Rollstuhl gefesselt. Obwohl ihre Eltern versuchen sie zu überreden, noch ein Jahr zu warten, entschließt sie sich schon jetzt den Platz am renommierten Harkness College anzunehmen, viele Kilometer weit weg von zu Hause, von der übertriebenen Fürsorge ihrer Eltern entfernt.
Gemeinsam mit der ihr zugeteilten Mitbewohnerin Dana, mit der sie sich direkt gut versteht, wird sie im barrierefreien Wohnheim untergebracht. Schon am ersten Tag begegnet sie Adam Hartley - Eishockeyspieler, gut aussehend und durch einen Beinbruch ebenfalls gehandicapt wohnt er direkt gegenüber. Corey und er freunden sich an, helfen sich gegenseitig so gut sie können mit der Situation umzugehen und schon bald entwickelt Corey Gefühle für Adam, die weit über eine Freundschaft hinausgehen. Doch Adam hat eine attraktive Freundin, die er für ein Mädchen im Rollstuhl doch ganz sicher nicht verlassen würde..


Meine Meinung:
"The Ivy Years: Bevor wir fallen" hat mich sofort angesprochen, als ich es zum ersten Mal gesehen und mir die Inhaltsangabe angeschaut habe. Die Geschichte rund um Corey, die nach einem Unfall im Rollstuhl sitzt, klang, als könnte sie mich berühren und sehr überzeugen.

Als ich dann endlich mit dem Buch beginnen konnte, hat mich Sarina Bowen direkt in den Bann der Geschichte gezogen. Ihr Schreibstil las sich sehr angenehm, flüssig und echt toll und es gefiel mir sehr, dass sie aus der Sicht von Corey und auch von Adam im Ich-Erzähler geschrieben hat.

In Corey konnte ich mich wunderbar hineinversetzen und ich mochte sie von Anfang an wirklich sehr gerne und fand sie sehr sympathisch. Ihre Art gefiel mir unheimlich gut und ich finde es toll, wie sie mit ihrer Situation umgeht.
Auch Adam fand ich von Anfang an sehr sympathisch und auch seine Art gefiel mir sehr. Die Freundschaft zwischen diesen beiden Personen fand ich wirklich toll dargestellt, ich mochte es sehr, wie sie sich gegenseitig unterstützen und helfen, wenn sie können und auch die Entwicklung von Coreys Gefühlen, die schon bald über eine reine Freundschaft hinausgehen, fand ich sehr gut und absolut nachvollziehbar dargestellt.
Die beiden und auch die vielen anderen Figuren fand ich unheimlich gut und sehr realistisch dargestellt, sie konnten mich überzeugen, berühren und mitreißen.

Auch über die Geschichte an sich kann ich nichts Negatives sagen. Wie oben schon gesagt konnte Sarina Bowen mich direkt in ihren Bann ziehen und dementsprechend hatte ich das Buch innerhalb von wenigen Stunden verschlungen. Es ist eine sehr unterhaltsame und schöne Geschichte, die mich berühren und mitreißen konnte und an manchen Stellen saß ich einfach nur doof grinsend mit dem Reader in der Hand in meinem Sessel und wollte nicht, dass das Buch jemals aufhört. Wirklich toll!

Das Ende schließt die Geschichte gut ab und ließ mich glücklich zurück. Es ist zwar der Auftakt einer Reihe, man könnte das Buch aber theoretisch auch als Einzelband stehen lassen, da es im nächsten Band, "The Ivy Years: Was wir verbergen", um andere Charaktere geht, die man hier zum Teil schon kurz kennengelernt hat. Da mir "The Ivy Years: Bevor wir fallen" aber so gut gefallen hat, muss ich natürlich unbedingt weiterlesen und habe das Buch auch schon neben mir liegen.

Fazit:
"The Ivy Years: Bevor wir fallen" ist ein toller und gefühlvoller NA-Roman, der mich sehr überzeugen konnte. Sowohl die Charaktere als auch die Story konnten mich berühren und mitreißen und ich hatte ein paar unheimlich tolle Lesestunden mit dem Schätzchen. Ich kanns nur empfehlen!


Die Rezension ist zuerst auf meinem Blog "Vanessas Bücherecke" erschienen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(261)

477 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 164 Rezensionen

"dystopie":w=14,"scythe":w=13,"tod":w=8,"jugendbuch":w=8,"neal shusterman":w=8,"fantasy":w=5,"reihe":w=4,"citra":w=4,"zukunft":w=3,"trilogie":w=3,"fortsetzung":w=3,"thunderhead":w=3,"nachlese":w=3,"der zorn der gerechten":w=3,"scythe - der zorn der gerechten":w=3

Scythe - Der Zorn der Gerechten

Neal Shusterman , Kristian Lutze , Pauline Kurbasik
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 14.03.2018
ISBN 9783737355070
Genre: Jugendbuch

Rezension:

ACHTUNG SPOILER MÖGLICH, da Band 2 der Reihe!


Citra wurde zu Scythe Anastasia und lebt bei der ehrenwerten Scythe Curie, hat ihren eigenen Weg der Nachlese gefunden und erledigt ihre Aufgabe gewissenhaft. Ihre Art ruft jedoch Unmut unter manchen Scythe auf. Nach einem missglückten Attentat müssen die beiden auf der Hut sein, der oder die Täter sind unbekannt und flüchtig.
Rowan, der dank Citra der Nachlese entkommen konnte, hat sich selbst zu Scythe Luzifer ernannt und es sich zur Aufgabe gemacht korrupte Scythe zur Rechenschaft zu ziehen. Dabei muss er allerdings höchste Vorsicht walten lassen, denn das Scythetum jagt ihn für seine Taten.


Meine Meinung:
Erst vor wenigen Wochen konnte mich Neal Shusterman mit dem Auftakt der "Scythe"-Reihe sehr begeistern und ich konnte es kaum abwarten, endlich mit "Scythe: Der Zorn der Gerechten" beginnen zu können. Ich war so unheimlich neugierig, wie es mit Citra und Rowan weitergehen wird!

Meine Erwartungen waren dementsprechend hoch, gigantisch hoch und ich kann euch sagen - ich wurde absolut nicht enttäuscht!

"Scythe: Der Zorn der Gerechten" ist mindestens genauso packend, hochspannend und interessant wie der erste Band dieser Reihe (Trilogie?). Von der ersten Seite an war ich wieder in dieser wirklich interessanten Welt gefangen, dessen Idee mich von Anfang an sehr fasziniert hat, und es fiel mir unheimlich schwer, das Buch auch nur für kurze Zeit zur Seite zu legen, da ich natürlich sehr, sehr gespannt war, was mich als Nächstes erwartet. Der Handlungsverlauf ist dabei absolut unvorhersehbar und bringt wirklich einige Überraschungen mit sich. Nicht nur einmal saß ich atem- oder sprachlos mit dem Reader in der Hand da und konnte nicht glauben, was da gerade passiert!

Neal Shustermans Schreibstil liest sich, wie gewohnt, flüssig, angenehm und einfach nur packend. Er hat es, meiner Meinung nach, wirklich drauf den Leser in eine Zukunftsvision hineinzuziehen, die gleichermaßen hochinteressant und beängstigend/schockierend (mir fehlt hier irgendwie das passende Wort) ist.

Er erzählt die Geschichte aus der Sicht von verschiedenen Charakteren, was in meinen Augen unheimlich gut passt und mir sehr gefällt. Wir treffen bekannte Gesichter aus dem ersten Teil wieder, es kommen aber auch neue Charaktere dazu. Eins haben sie alle gemeinsam: Sie sind verdammt gut und sehr realistisch dargestellt, wissen von sich zu überzeugen, sind packend und konnten mich mitreißen.

Am Ende des Buches blieb ich erst recht sprachlos zurück und ihr wollt gar nicht wissen, was mir da alles so durch den Kopf ging. Einer der miesesten Cliffhanger, die ich je gelesen habe! Die Wartezeit auf den dritten Band wird hart..

Fazit:
Meine Erwartungen an "Scythe: Der Zorn der Gerechten" waren unheimlich hoch, nachdem mich der erste Band so sehr begeistern konnte. Neal Shusterman hat es trotzdem geschafft, diese zu erfüllen, ja sogar zu übertreffen und ich kann eigentlich nicht viel mehr sagen, als dass ich schwer begeistert bin.


Die Rezension ist zuerst auf meinem Blog "Vanessas Bücherecke" erschienen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

166 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

"voodoo":w=2,"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"love":w=1,"teenie":w=1,"queen":w=1,"nina mackay":w=1

Teenie Voodoo Queen

Nina MacKay
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2018
ISBN 9783492704755
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:
Nachdem mich "Plötzlich Banshee" leider nicht so überzeugen konnte, wie ich es mir gewünscht hatte, wollte ich Nina MacKay mit "Teenie Voodoo Queen" noch einmal eine Chance geben. Die Geschichte klang ganz nach meinem Geschmack, ich wollte unbedingt wissen, was es mit den Loas und der Bedrohung New Orleans auf sich hat und war sehr gespannt, was mich hier erwartet.

Nina MacKays Schreibstil las sich flüssig und sehr angenehm und sie schreibt mit viel Humor, was mir sehr gefiel. Sie erzählt "Teenie Voodoo Queen" aus verschiedenen Perspektiven, was ich ebenfalls sehr mochte.

Hauptsächlich erzählt sie im Ich-Erzähler aus der Perspektive von Protagonistin Dawn. Mit Dawn wurde ich leider nicht so richtig warm und ich fand sie irgendwie ein wenig blass, ihre Handlungen/Gedanken waren aber glücklicherweise trotzdem nachvollziehbar und die Geschichte litt nicht darunter. Mit den anderen Charakteren ging es mir leider genau so.

Dazu kommen noch drei weitere Perspektiven, zum einen die von ihren beiden männlichen Begleitern und die Perspektive einer "Unbekannten Person", hier wurde der personale Erzähler gewählt und das passte meiner Meinung nach ganz gut.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leider ziemlich schwer und ich war bis zum Schluss nicht so richtig drin. Trotzdem habe ich mich die meiste Zeit aber gut unterhalten gefühlt, stellenweise hatte ich das Gefühl, es zog sich ein wenig und obwohl der Handlungsverlauf im Großen und Ganzen interessant und überwiegend unvorhersehbar war, gab es für mich keine großen Überraschungen und ein paar wenige Stellen, die ich etwas vorhersehbar fand.

Da "Teenie Voodoo Queen" so weit ich weiß ein Einzelband ist, blieben am Ende keine Fragen in meinem Kopf zurück und auch wenn ich persönlich nicht so 100% glücklich damit bin, wurde die Geschichte gut abgeschlossen.

Fazit:
"Teenie Voodoo Queen" konnte mich leider nicht von den Socken hauen. Ich hatte so meine Probleme mit den Charakteren und der Story, wurde aber trotzdem recht gut unterhalten.


Die Rezension ist zuerst auf meinem Blog "Vanessas Bücherecke" erschienen. In dieser habe ich die Inhaltsangabe vom Verlag verwendet und ich verzichte darauf, diese hier einzufügen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

"kinderbuch":w=2,"krimi":w=1,"verbrechen":w=1,"verschwörung":w=1,"internat":w=1,"lustiges":w=1,"charlie":w=1,"heiteres":w=1,"milly":w=1,"wolfie":w=1,"gangsterausbildung":w=1,"gangsterschool":w=1,"gruffel":w=1,"kate wiseman":w=1,"blaggards":w=1

Gangster School - Die Bruderschaft des Bösen

Kate Wiseman , Michaela Link
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2018
ISBN 9783492704533
Genre: Kinderbuch

Rezension:

ACHTUNG SPOILER MÖGLICH, da Band 2 der Reihe


Meine Meinung:
Nachdem mich Kate Wiseman im letzten Jahr mit ihrem Auftakt der "Gangster School"-Reihe, eine Reihe für junge Leser rund um eine Schule für angehende Bösewichte, überzeugen konnte, war ich schon sehr neugierig, was Charlie und Milly als Nächstes erleben.

Wie vom ersten Band gewohnt erzählt Kate Wiseman die Geschichte aus der Sicht eines außenstehenden Erzählers, was gut passt. Ihr Schreibstil liest sich flüssig und angenehm, dadurch, dass sich das Buch an Leser ab ungefähr 10 Jahre richtet, auch recht einfach, aber auch nicht zu kindlich oder zu einfach, dass ich mich gelangweilt gefühlt hätte.

Charlie und Milly, unsere beiden Hauptfiguren, die eigentlich gar keine Bösewichte werden wollen, das aber unbedingt geheim halten müssen, waren mir wieder recht sympathisch und sie wussten von sich zu überzeugen. Leider muss ich sagen, dass ich in diesem zweiten Band nicht so den Zugang zu ihnen gefunden habe, wie im Ersten, aber ich vermute, dass das nichts mit dem Buch zu tun hatte, sondern eher mit meiner Stimmung - erwähnen wollte ich das aber trotzdem gerne.

Der Einstieg in "Gangster School: Die Bruderschaft des Bösen" fiel mir ehrlich gesagt ein wenig schwer und ich weiß absolut nicht warum. Leider konnte mich das Buch auch nicht so packen, wie ich es mir gewünscht hätte, und ich habe vergleichsweise lange bis zum Ende gebraucht.
Das alles kann ich mir nicht so ganz erklären, denn an der Geschichte lag es eher nicht. Diese finde ich nämlich sehr gelungen und ich habe mich wunderbar unterhalten gefühlt. Der Handlungsverlauf ist interessant, ich war immer sehr neugierig, was als Nächstes passiert, wollte unbedingt wissen, was es mit der Bruderschaft auf sich hat, wer dahinter steckt und ob Milly, Charlie, Gruffel und Wolfie da wieder heile herauskommen. Spannung gab es auf jeden Fall genug, von Vorhersehbarkeit war keine Spur und Humor gab es ebenfalls, ich musste nicht nur einmal sehr Grinsen bzw mir ein Lachen verkneifen. Auch die Freundschaft zwischen Milly und Charlie spielt wieder eine große Rolle und ich finde, dass Kate Wiseman diese wunderbar umgesetzt hat.

Fazit:
"Gangster School: Die Bruderschaft des Bösen" ist alles in allem eine gelungene Fortsetzung, die mich gut unterhalten konnte, zu der ich aber aus mir unerfindlichen Gründen keinen wirklichen Zugang gefunden habe. Ich kann mir nur vorstellen, dass ich einfach nicht in Stimmung für das Buch war und bin mir sicher, dass Fans des ersten Bandes hier auf ihre Kosten kommen!


Die Rezension ist zuerst auf meinem Blog "Vanessas Bücherecke" erschienen. In dieser habe ich die Inhaltsangabe vom Verlag verwendet und ich verzichte darauf, diese hier einzufügen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Feuerstunde

Christopher B. Husberg , Kerstin Fricke
Flexibler Einband: 688 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2018
ISBN 9783426519226
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(608)

1.119 Bibliotheken, 56 Leser, 0 Gruppen, 215 Rezensionen

"mona kasten":w=17,"liebe":w=14,"save you":w=13,"new-adult":w=10,"freundschaft":w=7,"oxford":w=7,"maxton hall":w=7,"familie":w=5,"young adult":w=5,"monakasten":w=4,"england":w=3,"lyx":w=3,"herzschmerz":w=3,"netgalley":w=3,"ruby bell":w=3

Save You

Mona Kasten
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306240
Genre: Liebesromane

Rezension:

ACHTUNG SPOILER MÖGLICH, da Band 2 der Reihe!


Seit James in ihr Leben getreten ist, steht ihre Gefühlswelt Kopf. Noch nie hat sie etwas so Tiefes für jemanden empfunden und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als ihr altes Leben zurück, wo niemand sie kannte, wo James sie nicht kannte. Als James dann endlich erkennt, was er Ruby angetan hat, würde er am liebsten alles rückgängig machen. Ruby möchte nichts mehr mit ihm zu tun haben, doch James setzt alles daran, sie wieder zurückzugewinnen.


Meine Meinung:
Nach dem Ende des ersten Bandes der Maxton-Hall Trilogie, konnte ich es kaum erwarten endlich weiterlesen zu können. Es lagen zwar keine 3 Monate zwischen den Bänden, doch die Zeit kam mir ewig lang vor. Als dann endlich "Save You" bei mir eingetroffen ist, habe ich mir das Buch quasi sofort geschnappt und angefangen.

Mona Kastens Schreibstil liest sich gewohnt angenehm, sehr flüssig und flott. Sie erzählt die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven im Ich-Erzähler, was mir unheimlich gut gefiel.

Schon auf den ersten Seiten konnte mich die Autorin in den Bann der Geschichte ziehen und wenn mir nichts dazwischen gekommen wäre, hätte ich das Buch vermutlich in einem Rutsch verschlungen. Mona Kasten schafft es unheimlich gut Emotionen rüber zu bringen, konnte mich von Anfang an berühren und mitreißen, nicht selten hatte ich eine Gänsehaut, Tränen in den Augen oder musste Grinsen - das volle Programm also.

Obwohl die Autorin definitiv nicht das Rad neu erfunden hat, konnte sie mich mit der Geschichte unglaublich gut unterhalten. Der Handlungsverlauf ist überzeugend, packend und, für mich persönlich, wenig vorhersehbar.

Das Ende macht unheimlich große Lust auf den dritten Band der Reihe, "Save Us", der Ende August erscheinen soll. Auch hier kann ich es wieder kaum abwarten endlich weiterlesen zu können, auch wenn ich den Cliffhanger nicht ganz so oberfies finde, wie den des ersten Bandes - das Ende ist trotzdem echt nicht nett.

Wie schon erwähnt erzählt Mona Kasten die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven, was mir wirklich sehr gefiel. Ich fand es toll Einblicke in die Gedanken/ins Leben von Lydia und Ember zu bekommen und habe immer gerne von ihnen gelesen.
Die Figuren sind allesamt wieder sehr gut dargestellt und wissen von sich zu überzeugen, konnten mich berühren und mitreißen.

Fazit:
"Save You" ist eine gelungene Fortsetzung, die mich schnell in seinen Bann ziehen konnte. Mona Kasten kann Emotionen unheimlich gut rüberbringen und schreibt wirklich sehr unterhaltsam. Ich kann Band 3 kaum erwarten!


Die Rezension ist zuerst auf meinem Blog "Vanessas Bücherecke" erschienen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"science fiction fantasy":w=1

Magnus Chase - Das Schiff der Toten

Rick Riordan
E-Buch Text: 512 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.05.2018
ISBN 9783646928389
Genre: Jugendbuch

Rezension:

ACHTUNG SPOILER MÖGLICH, da Band 3 der Reihe!


Nach tausenden von Jahren Gefangenschaft konnte sich Loki von seinen Fesseln befreien. Nun macht er sich und Naglfari, das Schiff der Toten, zum Kampf bereit, um den Weltuntergang Ragnarök einzuleiten. Magnus und seine Freunde können das selbstverständlich nicht zulassen und machen sich auf die Suche nach dem Schiff. Ihre Reise lauert voller Gefahren und am Ende wartet mit Loki der gefährlichste Feind auf sie. Können sie ihn rechtzeitig finden und aufhalten?


Meine Meinung:
Wer mich kennt, wird vermutlich wissen, dass mich die Bücher von Rick Riordan bisher immer überzeugen konnten. Der Reihe rund um Magnus Chase war ich von Band 1 an verfallen, ich war so begeistert! Da kam ich selbstverständlich nicht drum herum, so schnell wie möglich den dritten und wohl leider auch letzten Band der Reihe zu verschlingen.

Man kann sich nun vielleicht denken, dass meine Erwartungen an "Magnus Chase: Das Schiff der Toten" ziemlich hoch waren.

Schon die ersten 30, 40 Seiten versprachen mir, dass mich das Buch sicher nicht enttäuschen wird. Rick Riordan erzählt die Geschichte wie gewohnt im Ich-Erzähler aus der Sicht von Hauptfigur Magnus und mit unglaublich viel Humor, der mich schon auf den ersten Seiten Grinsen ließ. Der Humor ließ niemals nach, selbst in den spannenden Szenen kam er nicht zu kurz und traf wieder einmal genau meinen Geschmack. Sein Schreibstil liest sich, wie man es kennt, flüssig und flott und ist sehr packend.

Magnus Chase ist mir in den drei Büchern ans Herz gewachsen. Er ist eine sympathische und vollkommen überzeugende Hauptfigur, dessen Geschichte ich sehr gerne verfolgt habe. Er ist so realistisch dargestellt, dass man meinen könnte, er würde einem auf der Straße über den Weg laufen. Mit Sam, Alex, Blitzen, Hearthstone, Jack, T.J, Mallory, Halbgeboren usw. ging es mir ebenfalls so. Alle sind wirklich wunderbar, glaubwürdig und sehr lebensecht dargestellt und wussten von sich zu überzeugen.

Über die Handlung kann ich ebenfalls nichts Schlechtes sagen. Von Anfang an gab es, wie schon gesagt, viel Humor, Spannung und ich wurde sofort gepackt, konnte gar nicht schnell genug erfahren, ob Magnus und Co. Loki und Ragnarök aufhalten können und was sie bei der Suche nach Naglfari alles erleben werden. Der Handlungsverlauf ist vollkommen überzeugend, unvorhersehbar, konnte mich überraschen und mitreißen. Wirklich toll!

Fazit:
"Magnus Chase: Das Schiff der Toten" ist ein würdiger und absolut grandioser dritter Band für die Reihe, der mich sehr begeistern konnte. Ich bin zwar ein wenig traurig, dass die Reihe nun vorbei ist, bin aber mit diesem Abschluss sehr glücklich und kann das Buch bzw. die Reihe nur empfehlen.


Die Rezension ist zuerst auf meinem Blog "Vanessas Bücherecke" erschienen.

  (1)
Tags:  
 
1352 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.