__Franzi__s Bibliothek

89 Bücher, 16 Rezensionen

Zu __Franzi__s Profil
Filtern nach
89 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

32 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"anika ackermann":w=5,"tristan und isolde":w=3,"varia":w=2,"varia: city of magic":w=2,"varia stadt der magie":w=2,"magie":w=1,"fantasie":w=1,"2018":w=1,"heiler":w=1,"kopfgeldjäger":w=1,"magique":w=1,"city of magic":w=1,"dristan und essylt":w=1,"essylt und dristan":w=1

Varia: City of Magic

Anika Ackermann
E-Buch Text: 543 Seiten
Erschienen bei null, 08.08.2018
ISBN B07FKL6ZKR
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Geschichte spielt in der Stadt Varia, die von Menschen und Magieque, Personen mit magischen Fähigkeiten, bevölkert wird. Die Stadt ist sehr interessant beschrieben und man wandelt mit den Figuren hindurch und lässt sich verzaubern. Hauptsächlich geht es um Dirstan und Essylt, deren Charaktere, wie auch von allen anderen, sehr gut gelungen sind. Das Buch beginnt aus Dristans Sicht und ich mochte ihn von der ersten Seite an. Auf den ersten Blick ist er etwas arrogant, aber auch eine amüsante Art, außerdem ist er weder starrsinnig noch gefühlskalt. Essylt lernt man erst etwas  später kennen, aber auch sie hat man nach kurzer Zeit aufgrund ihrer herzlichen, aber entschiedenen Art ins Herz geschlossen. Gerade ab der Mitte, wo alle vorkommenden Figuren auftauchen, ist es eine gute Mischung an Charakteren, wobei nicht alle leicht durchschaubar waren, was mir sehr gefallen hat.

Die Handlung wird spannend und emotional in einem wunderbaren Schreibstil erzählt und liefert bei teilweise aussichtlosen Situationen eine logische Konsequenz. Es gab wirklich nur Kleinigkeiten die mich gestört haben, wie zum Beispiel der Hund von Essylt, der mir als Hundebesitzerin stellenweise zu „unnatürlich“ war oder Szenen, wo die Handlung etwas auf der Stelle geblieben ist.

Alles in allem kann ich es nur allen (besonders Romantasy-Fans) sehr empfehlen und ich freue mich schon jetzt auf den zweiten Teil.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"das rebellische herz":w=1,"die krone der unendlichkeit":w=1,"ebru adin":w=1,"dämonen":w=1,"götter":w=1,"reich der träume":w=1

Die Krone der Unendlichkeit

Ebru Adin
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 26.07.2018
ISBN 9783752842944
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Klappentext von „Die Krone der Unendlichkeit - Rebellischen Herz“ von Ebru Adin erweckt den Anschein als handele das Buch hauptsächlich von einer Liebesgeschichte mit Fantasyanteil. Doch es ist eher anders herum. Der romantische Anteil spielt eher eine untergeordnete Rolle, was mich nicht gestört hat, aber man erwartet es durch den Klappentext anders.

Violets Leben wird kurz nach Beginn des Buches auf dem Kopf gestellt. Was in kurzen Kapiteln mit schönen Kapitelunterschriften mit Gedankenzitat erzählt wird. Das Buch nimmt mehr und mehr an Fahrt auf und wird immer interessanter. Es kann mich aber nicht richtig mitreißen. Zum einen lag es an Violets Charakter bzw. den Schreibstil, in dem ihre Gedanken wiedergegeben werden, an den ich mich erst gewöhnen musste. Zum anderen fehlten mir die Detailliertheit und mitreißende Emotionen im Schreibstil. Gerade in der Mitte des Buches passiert sehr viel ohne großes Umschweifen. Sie ist plötzlich an einem fremden Ort an dem alles eher wie eine schnelle Aneinanderreihung geschieht. Es taucht immer wieder der Gedanke auf "Es ist jetzt so, ich muss mich damit abfinden" somit reflektiert Violet gar nichts von dem Neuen und nimmt alles einfach hin, wodurch auch keine weitere Dynamik entstehen kann.

Nathan, ein Freund vom Internat von Violet, war mir etwas zu überdreht, auch wenn das so gewollt war. Wohingegen mir Azriel und Keiran sehr gut gefallen haben. Azriel hat das Geheimnisvolle ins Buch gebracht und Keiran zu Nathan einen Ruhepol geschaffen. 

Besonders gefallen hat mir das Ende, da es mehr Interaktion und spannende neue Entwicklungen zu bieten hatte. Außerdem sind Handlung und Setting des Buches erfrischend anders. Daher ist das Buch insgesamt lesenswert, gerade da es für einen zweiten Teil viel Potenzial bereithält, welches nach meiner Meinung im ersten Band nicht ganz ausgeschöpft wurde.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.190)

2.114 Bibliotheken, 12 Leser, 16 Gruppen, 82 Rezensionen

"fantasy":w=106,"magie":w=101,"sonea":w=42,"liebe":w=36,"magier":w=32,"gilde":w=32,"schwarze magie":w=29,"trudi canavan":w=21,"krieg":w=16,"kampf":w=15,"zauberei":w=12,"die gilde der schwarzen magier":w=12,"akkarin":w=11,"abenteuer":w=10,"verbannung":w=10

Die Meisterin

Trudi Canavan ,
Flexibler Einband: 700 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.08.2006
ISBN 9783442243969
Genre: Fantasy

Rezension:

Am liebsten würde ich noch ewig weiterlesen, es war wirklich unglaublich gut.

Das Buch bot sehr viel Handlung auf den verschiedenen Erzählsträngen, die ich im Folgenden kurz anreiße:

Sonea ist nun schon eine ganze Weile die Novizin des Hohen Lords Akkarin und  lernt ihn langsam besser kennen. Doch sie ist sich unsicher, ob er sie mit neuen Informationen täuschen will.

Der Dieb Cery bekommt in diesem Band eine sehr interessante Rolle und seine Perspektive bekam auch wieder mehr Raum als im zweiten Teil,  was mich sehr gefreut hat.

Lord Rothen, Soneas ehemaliger Mentor, und Lorlen, der Administrator der Gilde, und der Botschafter Lord Dannly kommen in diesem Band auch wieder zu Wort. Lorlen ist mit unerklärlichen Mordfällen in der Stadt beschäftigt. Lord Dannly soll sich auf Antrag des Hohen Lords um eine Gruppe von illegalen Magiern kümmern.

Alle Charaktere sind super gut gelungen, aber besonders gefallen hat mir Akkarin, der selbst nicht als Erzähler auftritt, man in diesem Band aber sehr viel von ihm erfährt.

Durch den wunderbaren Schreibstil der Autorin taucht man komplett in die Magier Welt ein und möchte auch gar nicht mehr heraus, da man immer durch neue Entwicklungen der Handlung überrascht wird.  Über die gesamten 700 Seiten absolut fesselnd und besonders schön war es Soneas Werdegang weiter mitzuerleben, gerade durch die vielen Erzählstränge auch aus verschiedenen Perspektiven.

Die Reihe ist zu einer meiner Lieblingsreihen geworden und ich freue mich schon darauf bald die Folgereihe Sonea lesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

93 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 23 Rezensionen

"london":w=3,"19. jahrhundert":w=3,"liebe":w=2,"england":w=2,"historischer roman":w=2,"historisch":w=2,"verlobung":w=2,"sophia farago":w=2,"liebesroman":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"hochzeit":w=1,"großbritannien":w=1,"adel":w=1,"spion":w=1,"jane austen":w=1

Die Braut des Herzogs

Sophia Farago
E-Buch Text: 264 Seiten
Erschienen bei Edel:eBooks, 11.02.2013
ISBN 9783955301033
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt: Der Herzog Wellbrooks möchte sich verloben, um dem Werben um sich und sein Erbe zu entgehen. Es kommt ihm gerade Recht, dass seine Großmutter ihm eine Frau vorschlägt. Doch so einfach macht es Olivia, die den sehr vorteilhaften Antrag erhält, dem Herzog nicht, da sich beide noch nie begegnet sind.  

Das Buch ist in verschieden wechselnden Perspektiven geschrieben, wodurch sich ein guter Eindruck der Geschehnisse ergibt. Auch die gerade zu Beginn amüsanten Dialoge haben mir gut gefallen und man kommt schnell in die Handlung herein. Wie mir beim Lesen irgendwann aufgefallen ist, hatte ich das Buch schon einmal gelesen, aber ich wusste nicht mehr alle Details. Nichtsdestotrotz waren einige Wendungen vorhersehbar, in dem Sinne, dass ich es vor dem Lesen schon so erwartet hatte.

Die Handlung ist insgesamt spannend und der Schreibstil authentisch, was mir besonders gefallen hat. Die Charaktere sind gut gelungen und es war interessant ihre Gedanken zu verfolgen. Ein kleiner Kritikpunkt ist, dass das Buch etwas abrupt endet. Ein Epilog wäre noch sehr schön gewesen. Für diejenigen, die einen Liebesroman in der Umgebung der damaligen Londoner Gesellschaft lesen möchten und natürlich auch allen andern, kann ich das Buch auf jeden Fall empfehlen.

Zitat aus dem Buch: "Ich hoffe, deine Frau ist ungebildet, fett und abgrundtief hässlich", wünschte dieser ironisch und aufrichtig zugleich. Der Herzog lachte: "Das ist sie sicher nicht", entgegnete er, "meine Großmutter hat sie doch für mich ausgesucht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.169)

2.176 Bibliotheken, 42 Leser, 4 Gruppen, 161 Rezensionen

"lux":w=23,"liebe":w=22,"opposition":w=22,"fantasy":w=13,"katy":w=13,"daemon":w=12,"aliens":w=11,"jennifer l. armentrout":w=11,"schattenblitz":w=10,"arum":w=9,"finale":w=8,"obsidian":w=8,"kampf":w=7,"alien":w=7,"krieg":w=6

Opposition - Schattenblitz

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2016
ISBN 9783551583444
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rezension: Opposition von Jennifer L. Armentrout ist beendet und ich bin etwas wehmütig, dass die Reihe zu Ende ist. Sie ist nicht einer meiner Lieblingsreihen geworden, aber trotzdem ist sie insgesamt lesenswert. Ich mag den Schreibstil der Autorin und ihre Charaktere sind immer gelungen. Daemon und Kat wachsen einem über die Reihe ans Herz und es war interessant zu verfolgen, wie es für die beiden nun ausgeht. Zum Inhalt will ich nicht so viel sagen, da ich niemanden, der noch nicht die vorherigen Bände gelesen hat, spoilern möchte. Nur eins Kat und Daemon werden aber wieder vor große Herausforderungen gestellt. Für mich plätschert das Buch aber trotzdem etwas vor sich hin, da einiges voraussehbar war und nicht unbedingt neu. Vielleicht hätte man die Geschichte auch in 4 statt 5 Bänden erzählen können. Trotzdem wird das Buch nicht langweilig, aber auch leider nicht wirklich spannend. Der Klappentext führt wieder etwas in die Irre und macht - wie ich finde - keine große Lust das Buch zu lesen. Der Beginn war aber dann nach der ersten Verwirrung besser als erwartet. Die emotionalen Aspekte haben ab Mitte bis kurz vorm Ende nicht genug Raum bekommen und konnten mich nicht wirklich berühren.  Als Abschluss der Reihe ist es aber trotzdem schön, da es viel zu der Beziehung zwischen Daemon und Kat zu lesen gab und dies ja gerade der rote Faden in der Reihe ist. Insgesamt ein gutes Reihenfinale, aber das Buch hätte mehr Tiefe haben können.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

76 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

"unterweltpakt":w=3,"fantasy":w=2,"vampire":w=2,"dark fantasy":w=2,"sarah lilian waldherr":w=2,"freundschaft":w=1,"mittelalter":w=1,"dämonen":w=1,"buchreihe":w=1,"ritter":w=1,"jäger":w=1,"auftakt":w=1,"kreaturen":w=1,"fantasievoll":w=1,"arrangierte ehe":w=1

Unterweltpakt - König und Ritter

Sarah Lilian Waldherr
E-Buch Text
Erschienen bei Selfpublisher, 15.06.2018
ISBN B07D7HT84K
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Unterwelt-Pakt – König und Ritter von Sarah Lilian Waldherr ist ein gelungener Serien-Auftakt. Es geht um Lady Lianne, die sich mit Herzog Arien dazu verpflichtet hat die Menschen in Corona vor den Myranern (Unterweltwesen) zu schützen, doch durch das Auftauchen eines sehr gefährlichen unbekannten Myraners werden sie vor eine ungeahnt große Herausforderung gestellt.

Die Charaktere Lianne und Arien und auch die Nebencharaktere sind sehr gut gelungen, auch wenn mich das Alter der beiden zu Beginn etwas irritiert hat. Lianne erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive. Ich musste mich etwas an sie gewöhnen. Aber da sie eine tapfere und loyale Person ist, und dass gut zu ihrer Rolle passt, wird sie einem schnell sympathisch. Sie verflogt ihre Aufgaben zielstrebig und konsequent, aber dennoch hinterfragt sie diese und möchte das Richtige tun. Rückblickend hätte es mir wahrscheinlich auch noch gut gefallen, wenn es mehr Anteil, die nicht mit den Myranern zusammenhängen, gibt. Zum Beispiel mehr über die Beziehung zwischen Arien und Lianne oder zu Liannes Leben auf dem Anwesen. Aber vielleicht wird das auch noch in den nächsten Episoden der Reihe thematisiert.

Arien kann man als eher gefühlskalt und geheimnisvoll bezeichnen. Doch er war mir nicht unsympathisch, sondern da er etwa anders ist und man ihn dafür auch zu wenig kennenlernt ist er ein sehr interessanter Charakter. Der Schreibstil ist sehr fesselnd und bildhaft und der Verlauf der Geschichte zieht einen immer weiter in die Rätsel und Probleme, die in Liannes Leben auftauchen, hinein. Stellenweise wird es etwas grausam, es gibt aber auch eher emotionale Momente, was sehr ansprechend und stimmig war. Außerdem gefielen mir auch die kleinen Hinweise überall, zu denen noch etwas in den nächsten Episoden kommen und man sich schon selbst ein paar Gedanken zu machen kann.

Zuletzt an alle E-Book Leser hier lohnt sich wirklich die Print-Ausgabe. Das Buch ist sehr liebevoll gestaltet, hat ein wunderschönes schlichtes Cover, Innen auf jeder Seite verzierte Seitenränder und zu Beginn und am Ende ein tolles Bild.  

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(206)

299 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 180 Rezensionen

"thriller":w=21,"mord":w=8,"spannung":w=7,"vergangenheit":w=5,"debüt":w=5,"stephen king":w=4,"krimi":w=3,"kreide":w=3,"kreidemann":w=3,"c.j. tudor":w=3,"freundschaft":w=2,"abenteuer":w=2,"england":w=2,"mystery":w=2,"unheimlich":w=2

Der Kreidemann

C.J. Tudor , Werner Schmitz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 29.05.2018
ISBN 9783442314645
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eine große Thriller-Leserin bin ich nicht, aber auch ohne viele Vergleiche zu anderen Thrillern ist der Kreidemann von C.J. Tudor nicht gewaltsam oder erschreckend. Das Buch begleitet eher etwas Geheimnisvolles, Lauerndes und Undurchsichtiges. Ab ungefähr einem Drittel konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen, da es so fesselnd war.

Der Hauptcharakter Eddie schildert das Erlebte als Zwölfjähriger und 30 Jahre später. Mit Zwölf begegnet er zum ersten Mal den Kreidemann. Es beginnt mit einem Spiel in denen sich Eddie und seine Freunde Botschaften mit Kreidezeichen übermitteln. Doch weitere Kreidezeichen führen sie zu einer Leiche. Eddie erhält 30 Jahre später einen Brief, der das Geschehene noch einmal aufwirbelt.

Die Zeitenwechsel haben mir sehr gut gefallen, da die Handlung auf beiden Zeitstränge absolut fesselnd war und der Aufbau gut abgestimmt. Ed ist sich von der Persönlichkeit auch 30 Jahre später treu geblieben und man konnte gut seine Handlungen und Eigenarten nachvollziehen. Die reflektierten Gedanken, die sich Ed zum Leben macht, runden die Handlung und seinen Charakter gut ab. Das Buch wird dadurch ernster und verbindet sich gut mit der teilweise nüchternen Betrachtungsweise.

„Als Einzelgänger neigt man zur Selbstbeobachtung. Andererseits habe ich der Selbstbeobachtung nicht genug Zeit gewidmet und zu wenig über die Vergangenheit nachgedacht.“

Man konnte sich stellenweise nicht hundertprozentig sicher sein, ob Ed gerade wirklich nur träumt, es  eine lebhafte Fantasie ist oder ein Teil wirklich passiert. An diesen Stellen verschwimmen gefühlt Traum und Wirklichkeit etwas und die Hinweise bleiben wage. Dies hat nicht nur der zwölfjährige, sondern auch der erwachsene Ed. Durchweg wurden an den richtigen Stellen dem Leser ein paar Informationen vorenthalten, wodurch sich die Spannung erhöht und man sich eigene Gedanken machen konnte.

Insgesamt kann ich das Buch nur sehr empfehlen. Mit der unheimlichen Art und der für mich in sich schlüssigen Geschichte macht es auf jeden Fall Lust wieder öfter Thriller zu lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.283)

2.250 Bibliotheken, 13 Leser, 17 Gruppen, 75 Rezensionen

"fantasy":w=118,"magie":w=107,"sonea":w=52,"magier":w=38,"gilde":w=29,"trudi canavan":w=23,"schwarze magie":w=20,"liebe":w=13,"trilogie":w=13,"kampf":w=11,"gilde der schwarzen magier":w=11,"zauberei":w=10,"kyralia":w=10,"die gilde der schwarzen magier":w=10,"freundschaft":w=9

Die Novizin

Trudi Canavan ,
Flexibler Einband: 604 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.06.2006
ISBN 9783442243952
Genre: Fantasy

Rezension:

Kurz: Ich bin restlos begeistert. Wo es im ersten Teil „Die Rebellin“ noch ein paar Längen gab, herrscht im zweiten Teil auf den gesamten fast 500 Seiten pure Spannung und Nervenkitzel. Jeder einzelne Charakter ist authentisch und super gelungen und zusammen mit dem detaillierten und zauberhaften Schreibstil einfach ein umwerfend gutes Buch.

(Im Folgenden sind Spoiler(!) zu Band 1 enthalten)

Am Ende des ersten Bands wurde das dunkele Geheimnis des Hohen Lords der Gilde Akkarin teilweise gelüftet und dies zieht sich wie ein roter Faden durch das zweite Buch. Als erzählende Charaktere treten Sonea, Dannly, Rothen und nun auch der Administrator Lorlen auf und alle beschäftigen sich in der einen oder anderen Art neben ihren eigenen Problemen mit Erkundungen zu den Machenschaften des Hohen Lords.

Sonea hat zudem als einzige Novizin aus den Hüttenvierteln der Gilde mit Missbilligungen und Ausgrenzungen seitens der anderen Novizin zu kämpfen. Ihre starke weitere Entwicklung war schön mitzuerleben. Dannly wird zum Botschafter eines der verbündeten Länder ernannt und die Einblicke von ihm haben mir super gefallen. Dannly ist ein sehr sympathischer Charakter und man erfährt nicht nur über seine neuen Aufgaben einiges sondern auch über ihn persönlich. Als alter Freund von Akkarin kommt der Administrator auch einige eigene Abschnitte im Buch, da er die größte persönliche Beziehung zu dem Hohen Lord hat und auch einige Gerüchte aus der Stadt und Gilde hautnah mitbekommt, gefielen mir diese Abschnitte auch besonders gut. Rothen kommt etwas weniger vor als im ersten Teil, was auch am Verlauf der Geschichte liegt. Der Hüttenjunge und Freund der Diebe Ceryni hat keine eigene „Stimme“ mehr und kommt leider auch nur kurz vor. Doch das kann sich im 3. Teil natürlich wieder ändern. Ich bin gespannt, auch wie es mit Akkarin weiter geht! Ein sehr mysteriöser, geheimnisvoller Charakter, der mir  aber sehr gut gefällt, da man nicht wirklich weiß, ob man ihn wirklich zu den „Bösen“ zuordnen kann.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

83 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

"dystopie":w=3,"unwetter":w=2,"andra":w=2,"mondgeflüster in fella":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"spannend":w=1,"kampf":w=1,"macht":w=1,"hilfe":w=1,"retten":w=1,"rebellen":w=1,"heldin":w=1,"freundschaft familie":w=1,"potenzial":w=1

Mondgeflüster in Fella

Lara Kessing
Flexibler Einband: 345 Seiten
Erschienen bei Independently published, 31.05.2017
ISBN 9781521386965
Genre: Romane

Rezension:

Mondgeflüster in Fella von Lara Kessing ist das zweite Band der Fella-Reihe. Das Buch ist als alternativer Einstieg gedacht und somit unabhängig vom ersten Band. In welcher Reihenfolge Band 1 und 2 gelesen werden ist nicht wichtig.

In Mondgeflüster in Fella geht um Andra, die bei den Senk (einer Art Jugendsekte) ungefähr ein Jahr vor einem verheerenden Hagelsturm ausgestiegen ist. Im Chaos nach dem Unwetter reißen die Senk die Macht in Fella an sich. Für Andra beginnt eine schwierige Zeit. Neben der neuen Lebenssituation hat sich auch ihr ehemals bester Freund und Senkmitglied Lenn von ihr abgewendet und erschwert ihre neue Situation.

Mein Eindruck von dem Buch ist gemischt. Das Buch lässt sich flüssig lesen, doch passten die Wortwahl und Art der Äußerung nach meinem Empfinden nicht immer zur Person. Auch waren einige Gedankengänge und Handlungen von Andra für mich nicht nachvollziehbar. Andras Gedanken kamen manchmal aus dem Nichts und ihre Motivation war für mich nicht ganz klar. Zum einen liegt es wohl daran, dass sich die Handlung schnell entwickelt und zum anderen wenige nebensächliche Informationen zur Situation und den Charaktere geliefert werden.

Die Grundidee der Geschichte gefällt mir sehr gut, aber man hätte mehr daraus machen können. Denn im zweiten Kapitel fegt der besagter Hagelsturm über Fella und Andra berichtet, dass die Stürme durch den Klimawandel zunehmen. Aber weitere Auswirkungen des Klimawandels als die Nachwirkungen des Sturms sind im Laufe der Geschichte nicht erkennbar. Auch die Charaktere und Umgebung hätten für mich detaillierter sein dürfen.

Doch insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, da es spannend und flüssig geschrieben ist und es einige überraschende Wendungen bietet.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

23 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"seelenwächter":w=3,"magie":w=2,"anna":w=2,"chroniken der seelenwächter":w=2,"harfe":w=2,"urban fantasy":w=1,"feuer":w=1,"erde":w=1,"wasser":w=1,"wind":w=1,"will":w=1,"jess":w=1,"andrew":w=1,"lieblingsreihe":w=1,"jahreshighlight":w=1

Die Archive der Seelenwächter - Der geheime Akkord

Nicole Böhm
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 15.05.2018
ISBN 9783958343016
Genre: Fantasy

Rezension:

In dem Spin-off nach der 2. Staffel der Seelenwächter geht es hauptsächlich um Anna mit vielen Rückblicken in ihre Vergangenheit (, die mir besonders gut gefallen und es noch lebendiger gemacht haben) und um die Geschichte rund um die Harfe und den geheimen Akkord von David. Es ist wieder etwas mehr Licht ins Dunkle gekommen um die Bestimmung und Macht der Harfe. Eine Person, die man schon kennt, aber so gar nicht eingeordnet hat, liefert auch noch etwas Aufklärung. An einer Stelle waren es etwas viele Infos. Ich musste dort nochmal nachlesen, da dann doch vieles auf einmal passiert ist, was aber auch super spannend war. Außerdem gab es neben den erwarteten auch einige überraschende Wendungen.

Die Einblicke in Andrews Gedanken waren verstörend und abstoßend, aber durch Andrew ambivalente Ansichten nicht nur. Wie bei Annas Vergangenheit und bei dem was man über Andrew wusste, enthält das Buch ein paar grausame und schockierende, aber auch rührende und fantasievolle Moment. Ich mochte den Schreibstil gerade bei magievollen Szenen sehr gerne. Insgesamt einfach stimmig.

Die Entwicklung von Anna, aber auch von Jess, war total spannend mitzuerleben. Jess ist viel selbstbewusster geworden und agiert mit der Gabe auch anders. Jess Spitznamen „Blümchen“, den ihr Jaydee gegeben hat, mag ich gerne, aber sie ist nicht mehr so zerbrechlich wie ein Blümchen. Anna wird in diesem Band immer wieder von ihrer Vergangenheit eingeholt. Den Wechsel zwischen ihrer Angst und Stärke waren eindrucksvoll. Ich bin froh, dass Anna als so spannende Person mehr Raum in einem Spin-off bekommen hat.

Mir gefällt es sehr gut, dass sich wieder alles so perfekt zusammenfügt. Ein großes Kompliment an die Autorin Nicole Böhm. Ich bin immer wieder erstaunt, wie man sich so eine detailreiche Geschichte mit so facettenreichen Charakteren, spannenden Wendungen und natürlich viel Gefühl ausdenken kann! Ich freue mich schon, wenn es mit der 3.Staffel weiter geht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(236)

552 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 87 Rezensionen

"spiegelsplitter":w=6,"fantasy":w=4,"magie":w=4,"spiegel":w=4,"elemente":w=4,"ava reed":w=4,"liebe":w=3,"avareed":w=3,"irland":w=2,"gestaltwandler":w=2,"gestaltenwandler":w=2,"finn":w=2,"spiegelbild":w=2,"caitlin":w=2,"tod":w=1

Spiegelsplitter

Ava Reed
Flexibler Einband: 358 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.10.2015
ISBN 9783551300447
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

armut, frauenschicksal, kinder, russland

Das Wunder von St. Petersburg

Maria Blumencron
Fester Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Malik, 01.02.2005
ISBN 9783890292830
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

elemente, fantasy

Vermächtnisse (shadows of dark ages 1)

Diana Dettmann
E-Buch Text: 311 Seiten
Erschienen bei null, 22.12.2015
ISBN B019QREDEQ
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

71 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"fantasy":w=2,"liebe":w=1,"fesselnd":w=1,"magisch":w=1,"elemente":w=1,"element":w=1

Kriegerblut (ELEMENTAR 3)

Diana Dettmann
E-Buch Text: 365 Seiten
Erschienen bei null, 11.12.2014
ISBN B00QXNB3H2
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

82 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Feuerhauch (ELEMENTAR 2)

Diana Dettmann
E-Buch Text: 374 Seiten
Erschienen bei null, 12.09.2014
ISBN B00NJPOIFQ
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

148 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"fantasy":w=3,"liebe":w=1,"deutschland":w=1,"magie":w=1,"romantik":w=1,"urban fantasy":w=1,"erste liebe":w=1,"feinde":w=1,"geheimbund":w=1,"auren":w=1,"liebe schmerz":w=1,"reise in eine andere welt":w=1,"magie liebe":w=1,"wahre geheimnisse":w=1

ELEMENTAR (Wen der Wind liebt)

Diana Dettmann
E-Buch Text: 397 Seiten
Erschienen bei null, 23.12.2013
ISBN B00HH8UBB6
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

abenteuer, arya, arya & finn, fantasy, finn, freundschaft, high fantasy, im sonnelicht, im sonnenlich, jugendbuch, lisa rosenbecker, magie, maljona, selbstfindung, tee

Arya & Finn - Im Sonnenlicht

Lisa Rosenbecker
E-Buch Text: 331 Seiten
Erschienen bei neobooks Self-Publishing, 11.10.2015
ISBN 9783738042818
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(476)

1.120 Bibliotheken, 14 Leser, 5 Gruppen, 158 Rezensionen

"glas":w=54,"liebe":w=41,"fantasy":w=35,"ida":w=25,"midas":w=24,"insel":w=23,"ali shaw":w=16,"märchen":w=12,"krankheit":w=12,"verwandlung":w=12,"füße":w=11,"ochsenmotten":w=11,"fotografie":w=10,"moor":w=9,"melancholie":w=8

Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

Ali Shaw , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 397 Seiten
Erschienen bei script5, 09.01.2012
ISBN 9783839001318
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.442)

2.707 Bibliotheken, 57 Leser, 5 Gruppen, 179 Rezensionen

"lux":w=35,"liebe":w=34,"origin":w=34,"fantasy":w=25,"daemon":w=21,"aliens":w=16,"katy":w=16,"daedalus":w=13,"jennifer l. armentrout":w=12,"schattenfunke":w=12,"jugendbuch":w=9,"alien":w=9,"jennifer l armentrout":w=8,"obsidian":w=8,"flucht":w=7

Origin - Schattenfunke

Jennifer L. Armentrout ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 18.12.2015
ISBN 9783551583437
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem mir der erste und zweite Teil der Lux Reihe nur mittelmäßig gefallen haben, hat mich der vierte und zweitletzte Teil Origin – Schattenfunke wieder mehr überzeugt. Am Anfang war ich erst noch etwas skeptisch, doch umso länger ich gelesen habe umso besser hat es mir gefallen. Man erfährt endlich mehr über die Interessen und Absichten der Regierung und Daedalus. Auch die Schilderungen aus dem Area 51 und Katys Zeit in der Gefangenschaft waren berührend und eindringlich zu verfolgen. Nun kann man Beth Situation besser verstehen. Wie der Charakter von Katy sich entwickelt ist spannend nachzuvollziehen. Hoffentlich kommt sie weiterhin so gut zurecht. Mir gefiel es gut, dass auch wieder Daemon viel zu Wort kam. Die beiden Charaktere Luc und Archer, die nun mehr oder seit diesem Band vorkamen sind sehr interessant und ich hoffe, dass sie im nächsten und letzten Band auch wieder viel dabei sind. Ich bin gespannt wie es mit den zusätzlichen Herausforderungen der letzten Seiten für das Trüppchen weiter geht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"irland":w=5,"tagebuch":w=3,"liebe":w=2,"vergangenheit":w=2,"familiengeheimnis":w=2,"auswanderer":w=2,"roman":w=1,"usa":w=1,"reise":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"briefe":w=1,"erbe":w=1,"heimat":w=1,"wiedergeburt":w=1,"vermächtnis":w=1

Die Töchter von Tarlington Manor

Tanja Bern
E-Buch Text: 298 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 10.04.2018
ISBN 9783732540990
Genre: Romane

Rezension:

Casey, eine Amerikanerin mit irischen Wurzel, trifft bei ihrer Arbeit in einem Cafe auf den Iren Brayden, der ihren Wunsch einmal Irland zu sehen bestärkt. Dazu kommt noch ein Tagebuch aus dem Familienbesitz von der Irin Aeryn O’Mara, die zur Zeit der Hungernot in Irland lebte. Das Tagebuch aus der Zeit um 1846 bildet die zweite Zeitebene im Buch und ist anders als der  Teil von Casey aus der Ich-Perspektive geschrieben. Also beschließt Casey nach Irland zu fliegen und lernt die Orte aus dem Tagebuch, das sie zwischendurch liest, kennen.

Casey ist sympathisch und auch ihr Arbeitskollege Nick ist ein niedlicher Charakter. Doch ich bin nur mit Aeryn (und Nathalian) wirklich warm geworden, bzw. mit den Charakteren aus dem Tagebuch. Vielleicht liegt es auch daran, dass das Tagebuch in der Ich-Perspektive geschrieben ist, was ich mir bei Casey auch gewünscht hätte. Man lernt Aeryn durch das Tagebuch über ein Jahr hinweg mit allen ihren Wünschen und Ängsten kennen. Aber auch Irland und die Gesellschaft zu der Zeit sind eindrucksvoll geschildert. Das Tagebuch ist unglaublich fesselnd und detailliert! Einfach fantastisch!

Dahingegen fällt der Teil, der in der Gegenwart spielt, etwas ab. Einige Kapitel waren auch sehr gut, aber für mich war es gerade am Anfang schwierig, die Gedanken und Handlungen von Casey nachzuvollziehen. Es  klärt sich etwas am Ende noch auf, aber es hat sich bei mir keine wirkliche Verbundenheit zu ihr aufgebaut. Als nebenläufige Geschichte, hat es mir aber trotzdem gut gefallen.

Insgesamt ist es eine sehr gefühlvolle Familiensage und wer gerne nach Irland reisen möchte, sollte dieses Buch unbedingt lesen. ;) Aeryn hat mich sehr berührt und die Teilung in die zwei Zeitebenen hat mir sehr gut gefallen, da man über die Charaktere aus dem Tagebuch und die Verflechtungen insgesamt mehr erfährt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(807)

1.596 Bibliotheken, 20 Leser, 9 Gruppen, 84 Rezensionen

"fantasy":w=100,"magie":w=95,"sonea":w=39,"magier":w=38,"gilde":w=28,"trudi canavan":w=19,"diebe":w=13,"flucht":w=11,"zauberer":w=11,"die gilde der schwarzen magier":w=11,"freundschaft":w=10,"kyralia":w=8,"liebe":w=7,"trilogie":w=7,"zauberei":w=7

Die Rebellin

Trudi Canavan , Michaela Link (Übersetzer)
Flexibler Einband: 543 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.04.2006
ISBN 9783442243945
Genre: Fantasy

Rezension:

"Aber er verkörpert alles, was man mich in den Hüttenvierteln über Magier zu denken gelehrt hat.“✨
Das Buch ist aus vier Perspektiven geschrieben. Sonea, die auf ihr magisches Potenzial unter den Augen der Magier aufmerksam wird, und sich dann aus Angst vor den Magiern versteckt hält. Die zweite Person ist Cery, ein guter Freund von Sonea, der alles für sie tun würde und ihr hilft sich zu verstecken. Die anderen beiden Personen sind die Magier Lord Rothen und Lord Dannyl. Lord Rothen hat Sonea als erstes gesehen und versucht zusammen mit Lord Dannyl (Rothens ehemaligen Novizen) sie zu finden, da ein magisches Talent, welches die Kontrolle nicht gelernt hat, gefährlich für die Person selbst und alle in der Umgebung ist.
Die Konflikte und Dynamik der sozialen Schichten Imardins ,eine mit vielen „eigenen“ Begriffen beschriebene Fantasy-Welt, werden spannend thematisierst und es ist interessant, wie die vier Hauptcharaktere mehr über die jeweils andere Gruppe herauszufinden. Aber auch die Dialoge unter den Magiern sind unterhaltsam zu verfolgen.

Ein kleiner Kritikpunkt ist, dass es in der ersten Hälfte einige Längen hat, an denen die Handlung nur schleppend vorangeht. Aber insgesamt haben mich die Charaktere und die kleinen (und großen?) Geheimnisse, die gelüftet werden, überzeugt. Die Hintergrundgeschichte und die Beschreibung des magischen und nicht magischen Umfelds sind ebenfalls sehr gut gelungen. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil „Die Novizin“.✨💛

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(275)

887 Bibliotheken, 29 Leser, 2 Gruppen, 82 Rezensionen

"lin rina":w=9,"liebe":w=8,"bücher":w=8,"bibliothek":w=6,"staubchronik":w=6,"drachenmond verlag":w=4,"london":w=3,"england 19. jh":w=3,"animant crumbs staubchronik":w=3,"animantcrumb":w=3,"roman":w=2,"jugendbuch":w=2,"england":w=2,"19. jahrhundert":w=2,"bücherliebe":w=2

Animant Crumbs Staubchronik

Lin Rina
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.11.2017
ISBN 9783959913911
Genre: Fantasy

Rezension:

Rezension

… zu meinem neuen Lieblingsbuch. Animant Crumbs Staubchronik von Lin Rina war einfach umwerfend.

Das Buch spielt in England im Jahr 1890. Animant kommt aus einer wohlhabenden Familie, aber hat wenig Interesse an Bällen und Kleidern und daran einen passenden Ehemann zu finden, so wie es sich ihre Mutter wünscht. Sie liebt es in ihrem grünen Sessel auf dem Dachboden zu sitzen und zu lesen. Doch es bietet sich eine Gelegenheit in London für einen Monat in einer Bibliothek zu arbeiten. Auch wenn dies für eine Frau eher ungewöhnlich ist und sie ihr bequemes Leben dafür aufgeben muss, stimmt sie zu.

Damit beginnt die unterhaltsame und spannende Geschichte über Animants Zeit in London.

Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen, es hat viele witzige Stelle und auch, wenn man einige Handlungsabläufe voraussehen kann, war es fesselnd und man wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen.  

Am meisten begeistert haben mich aber die Charaktere, besonders Animant. Sie reflektiert viele ihrer Handlungen und hat eine klare Vorstellung von sich, bzw. meint sie die zu haben. Die Sicht von Animant auf ihre Mutter, aber auch auf andere Charaktere im Verlauf des Buches war sehr schön.  Ihre sarkastische und unabhängige Art haben mir gut gefallen und sie war mir von der ersten Seite an sympathisch, da man ihr Handlungen und Gedanken gut nachvollziehen konnte. Es lag also nicht nur daran, dass sie auch so gerne liest und dann sogar einige Mathematikbücher ;).

Aber auch Elisa mit ihrer offene und unkomplizierten Art, Henry,  der Animant manchmal auf dem richtigen Weg helfen musste und natürlich der Bibliothekar mit seiner verschrobenen Art hat man schnell ins Herz geschlossen.

Insgesamt kann man das Buch auf jeden Fall als kitschig bezeichnen, aber mir hat es sehr gut gefallen, da mich alles andere auch enttäuscht hätte.

Der einzige negative Punkt ist, dass es viel zu schnell zu Ende war und ich gerne einen mindestens 50 seitigen Epilog haben möchte und/oder einen zweiten Teil.

Eins meiner Lieblingszitate

Doch diese Art von Routine gab mir trotz allem die Sicherheit, immer noch ich selbst zu sein. Nichts hatte sich verändert, alles war beim Alten. Ich war Animant Crumb, die Tochter meines Vaters, brave Anglikanerin, hart arbeitende Bibliothekarsassistentin, das Mädchen mit dem logischen Kopf und dem verschlossenen Herzen. Und ich fühlte mich gut so, wie ich war.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Arkadien-Trilogie

Kai Meyer
E-Buch Text
Erschienen bei Carlsen, 13.03.2015
ISBN 9783646927047
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(216)

311 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

"götter":w=3,"liebe":w=2,"göttlich":w=2,"rezension":w=1,"mythen":w=1,"prophezeiung":w=1,"fantastisch":w=1,"griechische mythologie":w=1,"halbgötter":w=1,"romantisc":w=1,"griechische mythen":w=1,"scion":w=1,"göttlich-trilogie":w=1,"angelini josephine":w=1,"ich kann jeder sagen":w=1

Göttlich-Trilogie

Josephine Angelini
E-Buch Text: 1.472 Seiten
Erschienen bei Dressler Verlag, 31.10.2013
ISBN 9783862720040
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(228)

471 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"dystopie":w=7,"liebe":w=5,"freundschaft":w=3,"jugendbuch":w=3,"trilogie":w=2,"fantasy":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"usa":w=1,"krieg":w=1,"reihe":w=1,"science fiction":w=1,"gesellschaft":w=1,"zukunft":w=1,"mut":w=1

Die Bestimmung - Letzte Entscheidung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis , Michaela Link
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.09.2016
ISBN 9783570311240
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
89 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.