_buecherzicke_

_buecherzicke_s Bibliothek

2 Bücher, 1 Rezension

Zu _buecherzicke_s Profil
Filtern nach
2 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5.563)

8.332 Bibliotheken, 72 Leser, 23 Gruppen, 109 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und der Feuerkelch

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 19.02.2008
ISBN 9783551354044
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

71 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

thriller, nachdenklich, ted bundy, genetik, klone

Verdorbenes Blut

Geoffrey Girard ,
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 12.11.2015
ISBN 9783404172818
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Verdorbenes Blut von Geoffrey Girard
Allgemeine Informationen: 
Verlag: Bastei Lübbe 
Art: Taschenbuch
Originalausgabe: „Cain’s Blond“
Seitenanzahl: 396
Genre: Thriller 
⏩KLAPPENTEXT
Aus einer Einrichtung für gewalttätige Jugendliche entfliehen sechs Jungen. Ex-Militär Shawn Castillo wird eingeschaltet, um sie zu finden und zurückzubringen. Schnell entdeckt er, dass hinter der Fassade der „therapeutischen Einrichtung“ ein fragwürdiges Projekt steht und die Ausreißer keine gewöhnlichen Jungen sind: Sie tragen Namen wie Ted Bundy, Jeffrey Dahmer, Dennis Rader – und sind die exakten genetischen Kopien dieser berüchtigten Serienmörder. Sie sollen das Böse in Reinform in sich tragen. Sie sollen den sicheren Tod bringen. Und sie sind mitten unter uns. 
⏩BEWERTUNG 
„Verdorbenes Blut“ ist ein Thriller von Geoffrey Girard, welcher von einem ehemaligen Elite-Soldat handelt, der von einer Forschungseinrichtung den Auftrag bekommt sechs entflohene Jungen zu finden, die Schwierigkeit dabei ist nur, dass die Jungen Klone von den schlimmsten Serienmörder nicht der Geschichte sind und ihre Mordbereitschaft sehr hoch ist. 
Im Laufe seiner Ermittlungen bekommt er einen Helfer, der ihm hilft auf die (blutige) Spur der Jungen zu kommen. 
Girard vereint die Macht der Wissenschaft und der Natur, indem er ein düsteres, teilweise übertriebenes, aber doch für die Zukunft zutreffendes Bild schafft. 
Diese Geschichte ist eine Mischung aus Horror und Actionfilm mit sehr detailliert beschriebenen Szenarien aus Blut, Folter und verstörende Fantasien. 
Die Geschichte ist echt gut geschrieben, jedoch hätte etwas Hintergrundwissen des Lesers über die Serienkiller gegeben sein sollen, damit man die Jungen besser kennenlernt. Dies war leider kaum gegeben, denn nicht alle Killer , deren Klone geflohen waren, wurden erklärt und charakterisiert.
Am Anfang kam ich nicht so gut in die Geschichte rein, da es sehr viele Fachbegriffe gibt und diese mich sehr verwirrt hatten.  
Zum Schluss des Buches zeigt der Epilog, dass diese Gedanken, die die Klone und Mörder haben einfach so kommen können, ohne dass es einen psychischen Hintergrund dafür gibt. Girard hinterlässt damit ein erschreckendes Bild und regt zum Nachdenken an .
Insgesamt ist es sehr spannend geschrieben, dadurch, dass es den Wechsel zwischen den verschiedenen Sichten gibt und gezeigt wird wie manche Taten ablaufen, während jemand anderes auf ein spannendes Ereignis wartet. 
Es lässt sich sonst eigentlich gut und schnell lesen, auch die sehr direkt beschriebenen Taten bringen Spannung durch den guten Schreibstil in die Geschichte. 
Die Geschichte ging erst ab dem 4. Kapitel richtig los und endet sehr abrupt, wohingegen die anderen Handlungen sehr langlebigen waren. Somit hätte man das Ende etwas spannender gestalten können. 
⏩FAZIT
Ich finde das Buch trotz der kleinen Kritik sehr gelungen. Es lässt einen an manchen Stellen echt schaudern, da es sehr viel Inhalt für Bildliche Vorstellungen bietet, erweckt dadurch aber auch den gewissen Nervenkitzel. 
 ⏩ 3,5/5 🌟

  (1)
Tags:  
 
2 Ergebnisse