Leserpreis 2018

_dieliebezumbuchs Bibliothek

195 Bücher, 141 Rezensionen

Zu _dieliebezumbuchs Profil
Filtern nach
195 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

51 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"prinzessin":w=2,"fantasy":w=1,"krieg":w=1,"intrigen":w=1,"wald":w=1,"high fantasy":w=1,"stadt":w=1,"assassine":w=1,"kämpferin":w=1

Die Klinge des Waldes

Royce Buckingham , Michaela Link
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 22.10.2018
ISBN 9783734161711
Genre: Fantasy

Rezension:

Handlung:


Als naive Prinzessin wurde sie verstoßen, als starke selbstbewusste Frau kehrt sie zurück.  Als Thronerbinnen des Waldkönigreichs Strata führen Flora und ihre ältere Schwester Amora ein behütetes Leben. Doch dann trifft Flora aus Liebe zu ihrer Schwester eine fatale Entscheidung, mit schrecklichen Konsequenzen. Sie wird von ihrem eigenen Vater verbannt und sieht sich plötzlich mit der wirklichen Welt, außerhalb des Palastes, konfrontiert. Von ihrer letzten Vertrauten verraten, ist Flora dem Tode nahe und endgültig auf sich gestellt. Doch sie ist nicht bereit aufzugeben. Flora kämpft und überlebt. Aus dem naiven Mädchen wird eine starke junge Frau, die bereit ist zu kämpfen, um die zu retten, die sie liebt … 

Meine Meinung:

Wie so oft hat mich an diesem Buch das Cover zuerst angesprochen. Die Gestaltung passt perfekt zum Titel des Buches & sieht einfach nur schön aus. Der Klappentext hat große Lust auf mehr gemacht & deswegen war ich sehr froh, dieses Buch nun endlich lesen zu können.

Zum Inhalt selbst möchte ich nicht näher eingehen, da vieles was man wissen muss bereits im Klappentext beschrieben wird.
Vorher habe ich von diesem Autor noch nichts gehört & auch noch kein Buch gelesen, "Die Klinge des Waldes" hat mir aber auf jeden Fall sehr gut gefallen.

Der Autor hat auf den ca. 700 Seiten eine ganz neue Welt geschaffen, in der ich mich wirklich wohlgefühlt habe. Auch die Charaktere haben mir gut gefallen, besonders unsere Hauptprotagonistin. 

Ich habe ein bisschen gebraucht, um richtig in die Geschichte zu finden, aber dies war nicht schlimm wenn man wie gesagt an die vielen Seiten des Buches denkt. Deswegen ist dieses Buch aber nicht für zwischendurch geeignet, man sollte sich schon die Zeit nehmen, die man eben zum Lesen braucht.

Ich gebe diesem Buch 4/5 Sterne! 


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

277 Bibliotheken, 19 Leser, 2 Gruppen, 28 Rezensionen

"fantasy":w=4,"magie":w=3,"fireblood":w=3,"frostblood":w=3,"königreich":w=2,"kai":w=2,"ruby":w=2,"arcus":w=2,"elly blake":w=2,"liebe":w=1,"jugendbuch":w=1,"gefühle":w=1,"könig":w=1,"feuer":w=1,"königin":w=1

Fire & Frost - Vom Feuer geküsst

Elly Blake , Yvonne Hergane
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 19.09.2018
ISBN 9783473401659
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Handlung:


Ruby und ihre große Liebe Arcus haben den Thron des Frostkönigs zerstört, doch bis zum Frieden zwischen Firebloods und Frostbloods ist es noch ein weiter Weg. Zudem wurde ein Schattenwesen entfesselt, das mordend durchs Königreich zieht. Um es zu besiegen, muss Ruby ins Reich der mächtigen Feuerkönigin reisen - an der Seite des draufgängerischen Firebloods Kai, der eine unbekannte Sehnsucht in Ruby weckt ...

Meine Meinung:

Wie auch schon beim ersten Teil, gefällt mir dieses Cover zum zweiten Teil so unglaublich gut. Ich finde diese Buchreihe hat generell die schönsten Cover & sie zählen zu meinen absoluten Favoriten. Ein ganz großes Lob also an die Gestalter davon :).

Schon der erste Teil dieser Reihe konnte mich vollstens überzeugen. Dies war das erste Fantasybuch, welches ich selbst gelesen hatte. Deswegen habe ich auch so sehr auf die Fortsetzung gewartet.

Wer den ersten Teil gelesen hat der weiß, dass es dieses Ende richtig in sich hatte & genauso spannend fängt dieser zweite Teil auch an. Oft ist es ja so, dass nur der erste Teil klasse ist & das man sich hätte die Fortsetzung sparen können. Hier ist dies nicht der Fall. 

In diesem zweiten Teil lernt man auch weitere Charaktere kennen unter anderem auch Kai, der wie Ruby ein Fireblood ist. Mit diesem reist sie in das Land der Firebloods & sieht erstmal, woher sie wirklich kommt. Auch mochte ich es total gerne, neue Orte bzw. Länder kennenzulernen. 

Oft gibt es auch Handlungen, die ich so niemals erwartet hätte. Das Ende hat es hier wieder in sich & ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil!

Diese Reihe ist eine ganz klare Leseempfehlung von mir. Ich gebe diesem zweiten Teil 5/5 Sterne! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

80 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"izara das ewige feuer":w=2,"fantasy buch":w=1,"julia dippel":w=1,"#juliadippel":w=1

Izara 1: Das ewige Feuer

Julia Dippel
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 09.10.2018
ISBN 9783522506366
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Handlung: 


Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.

Meine Meinung:

Das Cover zum ersten Teil von Izara ist sofort ein richtiger Blickfang. Die gebundene Ausgabe hat ein schönes Glanzcover & sieht einfach nur großartig aus! Hier ein großes Lob an den Entwickler. 

Der Klappentext macht auch große Lust auf mehr & man möchte Ari & ihre Geschichte sofort kennenlernen. In die Welt von Izara einzutauchen fällt einem richtig leicht & wenn man mal mit diesem Buch angefangen hat, so kann man es wirklich nicht mehr aus der Hand legen.

Die Charaktere die man in diesem Buch kennenlernt mochte ich von Anfang an alle sehr gerne. Dazu kommt noch, dass dieses Buch auch an so vielen Stellen lustig geschrieben ist. Es ist also nicht nur rein Romantasy, sondern hat auch diesen lustigen Beigeschmack. 

Am Anfang der Geschichte will man unbedingt wissen, was Ari in Wirklichkeit ist. Wieso wird sie Izara genannt? & wieso weiß ihre beste Freundin über alles Bescheid, nur eben sie nicht? Fragen über Fragen, die durch einen tollen Schreibstil schnell beantwortet werden, da man dieses Buch schnell durchliest.

Als Auftakt in eine neue Reihe ist dieser Einstieg wirklich gelungen & auch das Ende fand ich richtig gut!!

Obwohl dieses Buch über 500 Seiten hat, kann man nicht genug davon bekommen & ich freue mich schon sehr darauf den zweiten Teil zu lesen. Für mich wirklich eines der besten Jugendbücher, die ich je gelesen habe!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

96 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"jugendbuch":w=2,"trauer":w=2,"hoffnung":w=2,"tod":w=1,"england":w=1,"leben":w=1,"verlust":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"krankheit":w=1,"mut":w=1,"glück":w=1,"young adult":w=1

Für immer und einen Herzschlag

Tamsyn Murray , Julia Gehring
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522505703
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Handlung: 


Jonny hat einen Herzfehler und ihm läuft die Zeit davon. Nia hat gerade ihren Zwillingsbruder bei einem tragischen Unfall verloren. Als sich die Wege der beiden kreuzen, ist Jonny nach einer Herz-Transplantation schon wieder auf dem Weg der Besserung – aber auf der verzweifelten Suche nach Informationen über seinen Spender. Von Nia wollte er eigentlich nur ein bisschen was über ihren Bruder erfahren, dem ursprünglichen Besitzer des Herzens. Was er nicht geplant hatte: sich in sie zu verlieben ...  Eine wunderschöne Liebesgeschichte über Mut, Hoffnung und die Unvorhersehbarkeit von Liebe.

Meine Meinung:

Zuerst hat mich natürlich dieses Cover angesprochen. Ich finde es so schlicht & dennoch total liebevoll gestaltet. Als ich dann den Klappentext dazu gelesen habe, wusste ich sofort, dass ich dieses Buch auf jeden Fall lesen muss & das diese Geschichte mich bestimmt tief berühren wird. 

Der Anfang des Buches ist wirklich sehr traurig, da schon direkt der Zwillingsbruder der Hauptprotagonistin Nia bei einer dummen Jugendchallenge im Urlaub stirbt. Dadurch lernen wir also sie kennen, unsere Hauptprotagonistin. Auf der anderen Seite gibt es auch noch unseren Hauptprotagonisten, Jonny, der verzweifelt auf ein Spenderherz wartet. Wie durch Zufall ist es also der Tod von Nias Bruder, der ihm ein Spenderherz verpasst & der die beiden anschließend näher bringt.

Die einzelnen Kapitel des Buches sind kurz gehalten & man liest das Buch immer abwechselnd aus der jeweiligen Sichtweise der beiden Hauptprotagonisten. Da die Kapitel ja recht kurz sind, hat man dieses Buch auch wirklich schnell ausgelesen.

Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich gut gefallen & dieser hat toll zur Geschichte gepasst. Ich habe wirklich mit den beiden Charakteren mitgelitten. Auch die Handlung der Geschichte fand ich sehr gut & mir hat es an nichts gefühlt. 

Dieses Buch setzt sich mit einem wichtigen Thema auseinander, nämlich der Organspende & man sieht nochmal direkt, dass ein einziges Organ eines bereits toten Menschens das Leben eines kranken Menschens retten kann. Genau deswegen hatte ich auch die ganze Zeit das Gefühl, dass dieses Buch auch richtig nah an der Realität ist. 

Für mich war dies das erste Buch der Autorin, welches ich gelesen habe, jedoch wird es bestimmt nicht das einzige bleiben.

Ich gebe diesem Buch 5/5 Sterne! :)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

160 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

"drachen":w=4,"targaryen":w=4,"chronik":w=3,"vorgeschichte":w=3,"game of thrones":w=3,"westeros":w=3,"feuer und blut":w=3,"george r. r. martin":w=2,"penhaligon":w=2,"erstes buch":w=2,"aegon targaryen":w=2,"fantasy":w=1,"geschichte":w=1,"band 1":w=1,"rezensionsexemplar":w=1

Feuer und Blut - Erstes Buch

George R. R. Martin , Andreas Helweg
Fester Einband: 896 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 20.11.2018
ISBN 9783764532239
Genre: Fantasy

Rezension:

Handlung:


Wie alles begann!  Die packende Vorgeschichte um die Herrschaft des Königshauses Targaryen.  Was für Tolkiens Fans das Silmarillion ist, erscheint nun von George R.R. Martin – die epische Vorgeschichte von »Das Lied von Eis und Feuer« / »Game of Thrones«! Drei Jahrhunderte, bevor die Serie beginnt, eroberte Aegon Targaryen mit seinen Schwestergemahlinnen und ihren drei Drachen den Kontinent Westeros. 280 Jahre währte die Herrschaft seiner Nachkommen. Sie überstanden Rebellion und Bürgerkrieg – bis Robert Baratheon den irren König Aerys II. vom Eisernen Thron stürzte. Dies ist die Geschichte des großen Hauses Targaryen, niedergeschrieben von Erzmaester Gyldayn, transkribiert von George R.R. Martin. 

Meine Meinung:

Zuerst gefällt mir dieses Buch aufgrund seines Hardcovers sehr gut. Wer genau hinschaut wird feststellen, dass es sich hierbei nicht nur um ein Cover handelt, sondern das man dies auch zu einem Stammbaum der Targaryiens umfunktionieren kann. Dies habe ich persönlich so noch nie bei einem Buch erlebt & gefällt mir total gut. Auch finde ich, dass dieses Buch einfach nur total edel aussieht & super schön in einem Regal anzusehen ist.

Wer den Klappentext gelesen hat wird wissen, dass es sich hierbei nicht um einen normalen Roman handelt. Eher handelt es sich hier um alte Erzählungen, chronologisch angeordnet & ähnlich wie in einem Atlas beschrieben. Aufgrund des Schreibstils ist dieses Buch nicht ganz so leichte Kost & wird bestimmt nicht jedermanns Geschmack sein, mir hat es dennoch gut gefallen, immerhin wusste ich ja schon bevor ich das Buch gelesen habe, was so ca. auf mich zukommen wird. 

Was mir auch noch total gut gefallen hat sind die vielen tollen Illustrationen, die dieses Buch beinhaltet. Wer auf der Suche nach einem Roman über das Hause Targaryien ist, der ist hier leider falsch. Wer jedoch einfach auf der Suche danach ist, wie, wo, wann, was geschehen ist, der wird bestimmt seine Freude damit haben. Man muss halt Spaß am Hintergrundwissen haben & nicht auf eine richtige Vorgeschichte bestehen. 

Ich gebe diesem Buch 4/5 Sterne! :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"london":w=1,"umzug":w=1,"nachbarschaft":w=1,"mutter verloren":w=1,"zeitraum sommer bis heilig abend":w=1,"waisenhund":w=1,"christmas street":w=1

Liebe ist das schönste Geschenk

Ivy Pembroke , Sabine Längsfeld
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 23.10.2018
ISBN 9783805200226
Genre: Liebesromane

Rezension:

Handlung:


Es ist nur eine kleine Straße in einer großen Stadt - aber hier wohnt die Liebe  Mr. Hemmersley lebt schon sein ganzes Leben in der Christmas Street in London. Er hat Nachbarn kommen und gehen und Kinder aufwachsen sehen. Den Tod seiner Frau allerdings konnte er nie verwinden. Jetzt, im Alter, will er nur noch in Ruhe gelassen werden.  Alles, was der siebenjährige Teddy liebte, musste er in Amerika zurücklassen - vor allem seine Mutter. Nach ihrem Tod ist sein Vater Sam mit ihm zurück in sein Heimatland England gezogen, um näher bei der Familie zu sein. Sam wünscht sich nichts sehnlicher als eine glückliche Kindheit für Teddy. Bis er Miss Quinn, Teddys neue Lehrerin, zufällig im Supermarkt kennenlernt.  Zum Glück gibt es Jack, den vierbeinigen Nachbarn. Der Christmas-Street-Hund, eine Hinterlassenschaft der Vormieter von Sam und Teddy, ist in der ganzen Straße willkommen und überschüttet auch Teddy mit seiner Liebe. Und bald öffnet er die Herzen aller Bewohner.  Doch dann wird Mr. Hemmersley mit einem Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert, ausgerechnet an Weihnachten... 

Meine Meinung:

Dieses Buch ist einige Wochen vor der Weihnachtszeit erschienen & hat mich deshalb auf meinem Weg zur perfekten Weihnachtsstimmung begleitet. Das Cover zu diesem Buch passt auch bestens in diese Jahreszeit & somit bekommt man noch mehr Lust dazu, dieses Buch zu lesen.

Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich gut gefallen & ich habe sehr schnell in die Story hineingefunden. Auch die verschiedenen Charaktere, die man in diesem Buch kennenlernt, fand ich alle sehr nett und toll.

Das Buch hat mich auf eine gewisse Art doch sehr berührt, denn es spricht wichtige Themen wie z.B. Nächstenliebe, Freundschaft, Zusammenhalt...

Für mich ist dieses Buch eine klare Leseempfehlung für kalte Wintertage, besonders für die Weihnachtszeit :)
Ich gebe diesem Buch 4/5 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

54 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

"thriller":w=4,"köln":w=3,"anwalt":w=2,"korruption":w=2,"gier":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"macht":w=1,"geld":w=1,"lügen":w=1,"krimi-reihe":w=1,"erpressung":w=1,"killer":w=1,"reichtum":w=1

Blutacker

Lorenz Stassen
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.11.2018
ISBN 9783453439443
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Handlung:


Seit der junge Anwalt Nicolas Meller den Angstmörder zur Strecke gebracht hat, geht es für ihn bergauf. Er hat zahlungskräftige Mandanten, ein neues Büro in der Innenstadt von Köln und mehrere Angestellte. Privat ist er mit Nina zusammengezogen, einst seine Referendarin und jetzt Lebenspartnerin. Doch dann bringt Hauptkommissar Rongen eine beunruhigende Nachricht: Ein Paketbote wurde brutal ermordet – und das einzige Paket, das entwendet wurde, war adressiert an: Nicolas Meller. Die Schlinge um den Kopf von Nic und Nina zieht sich erbarmungslos zusammen! 

Meine Meinung:

Das Cover zum zweiten Teil dieser Reihe hat mir gut gefallen. Es sieht zwar ganz anders aus als das Cover zum ersten Teil, jedoch sehen die Bücher meiner Meinung nach zusammen trotzdem gut aus & Das Cover finde ich auch passend zur Geschichte gewählt.

Blutacker ist also der zweite Teil der Reihe, indem es um den Anwalt Nicolas Keller geht. Wer den ersten Teil noch nicht gelesen hat, der sollte ihn auf jeden Fall zuerst lesen, bevor er hier zu diesem zweiten Teil greift, immerhin baut dieser Teil schon auf das Geschehen welches vor diesem Buch passiert ist auf & so versteht man das ein oder andere besser. Besonders wenn man sowieso den ersten Teil lesen möchte empfehle ich auch mit dem ersten Teil zu starten, sonst wird man sich selbst viel spoilern.

Der Schreibstil dieses Buches hat mir wie beim ersten Teil sehr gut gefallen! Die Geschichte lässt sich locker lesen & da die Kapitel auch nicht zu lange sind, fliegt man nur so durch dieses Buch.
Die Handlung des Buches finde ich total spannend & ich konnte dieses Buch kaum aus der Hand legen. 

Obwohl dieses Buch anders ist als der erste Teil, konnte es mich trotzdem überzeugen. Oft ist es ja so, dass man den ersten Teil einer Reihe grandios findet, jeden weiteren Teil jedoch nicht. Dies war hier also überhaupt nicht der Fall. Wer den ersten Teil schon sehr mochte & auch die Charaktere gut fand, dem wird dieser zweite Teil auch auf jeden Fall gefallen! 

Für mich ist dieses Buch eine sehr gute Fortsetzung & ich wünsche mir so sehr, dass die Reihe rund um den Anwalt Nicolas Meller eines Tages verfilmt wird, dass wäre echt grandios, besonders, da man die ganze Zeit einen richtigen Film vor Augen hat wenn man die Bücher am lesen ist.

Ich gebe diesem zweiten Teil 5/5 Sterne!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Katers wundersame Reise

Laura Trompette , Isabella Bautz , Antje Steinhäuser
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Diana, 10.12.2018
ISBN 9783453359949
Genre: Liebesromane

Rezension:

Handlung:


Kater Figaro kann es nicht glauben: Er wurde ausgesetzt – mitten in Paris! Ein neues Zuhause findet er wider Erwarten bei dem verwitweten Paul, einem leidenschaftlichen Koch. Der will mit dem Familienzuwachs seine Tochter Louise trösten. Doch auch Paul öffnet sein Herz allmählich für den stolzen Kater. Und für eine neue Liebe … 

Meine Meinung:

Das Cover dieses Buches ist sehr einfach & schlicht gehalten, jedoch hat es mir sofort gut gefallen. Man sieht unabhängig vom Buchtitel sofort worum es geht, nämlich einen Kater & Paris. Ich finde dieses Cover also sehr gut zur Geschichte gewählt.

Wie der Klappentext schon verrät geht es um den Kater Figaro, der von seiner eigentlichen Familie ausgesetzt wird & eines Tages allein in Paris aufwacht. Er versteht sehr schnell, dass seine Familie nicht mehr zurückkommen wird & das er von diesem Moment an auf sich alleine gestellt sein wird. So landet er dann von einem Friseurladen, zu einem Tierarzt & von dort aus bei einem Koch & seiner Tochter...

Der Schreibstil des Buches gefällt mir sehr gut. Die Kapitel sind auch nicht zu lange, sodass man dieses Buch zügig durchgelesen hat. Die Kapitel werden immer abwechselnd aus zwei Perspektiven erzählt. Die Ich-Perspektive, wenn ein Kapitel aus Figaros Sichtweise erzählt wird & die neutrale, wenn aus der Sicht der Menschen geschrieben wird. Dies hat mir richtig gut gefallen, grad wenn man die Kapitel aus der Perspektive des Katers gelesen hat.

Die Handlung des Buches hat mir gut gefallen, genauso wie der weitere Verlauf der Geschichte. Auch das so viele lustige Elemente vorkamen, hat mir sehr gut gefallen. Es gab so gut wie kein Kapitel aus Figaros Sichtweise, indem ich nicht lachen musste. Die Charaktere haben mir hier auch gut gefallen. 

Dieses Buch wird sicherlich allen Katzenliebhabern zusagen & sie mit auf eine schöne Reise nach Paris nehmen. 

Ich gebe diesem Buch 4/5 Sterne! 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

110 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"fantasy":w=3,"kampf":w=1,"mittelalter":w=1,"schlacht":w=1,"feindschaft":w=1,"fantasy-reihe":w=1,"historische fantasy":w=1,"fantasy-genre":w=1,"britische autoren":w=1,"regenzeit":w=1

Wolfsthron

Leo Carew , Wolfgang Thon
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.09.2018
ISBN 9783442487356
Genre: Fantasy

Rezension:

Handlung:


In Albion zerbricht der jahrhundertealte Frieden, als die Heerscharen des Südens im rauen Reich des Nordens einfallen. Der junge Roper, Sohn des Hauses Silberner Wolf und Thronerbe des Nordens, steht vor seiner ersten Schlacht – und sieht sich schon bald von Feinden umzingelt. Denn nicht nur will die Königin des Südens sein Volk auslöschen, auch mächtige Feinde im Inneren greifen nach dem Thron. Ropers einzige Chance ist eine Allianz mit der schönen Keturah, Tochter des mächtigen Hauses Vidarr. Doch seine Gegner planen bereits den nächsten Schachzug – mit nur einem Ziel: Das Heulen des Silbernen Wolfes soll für immer verklingen ... 

Meine Meinung:

Natürlich wurde ich aufgrund des Klappentextes & des Covers sofort neugierig auf dieses Buch & wollte unbedingt wissen, was in diesem ersten Teil der Reihe so alles passiert. Da ich ein echt größer GoT Fan bin, hat mir das Cover einfach nur unglaublich gut gefallen. Darauf zu sehen ist ein Wolfsschädel & als ich dann im Klappentext noch gelesen habe, dass hier der Norden gegen den Süden kämpft war es komplett um mich geschehen. Vorab muss ich sagen, je mehr man in diesem Buch liest, desto schneller erkennt man, dass diese Geschichte wirklich ganz anders als die von GoT ist. Also der erste Eindruck von außen täuscht, jedoch ist das für dieses Buch überhaupt nicht negativ!

Wer das Buch aufschlägt findet auch im Einband eine Karte. Somit kann man sich noch besser vorstellen, wo welches Land liegt. Ich liebe solche Karten in den Büchern & vergebe allein deswegen einen Stern mehr :).

Zu Beginn der Geschichte sind wir quasi schon direkt Zeuge einer großen Schlacht zwischen dem Norden & dem Süden. Der Schreibstil passt einfach sowas von gut dazu, so das man auch keine Schwierigkeiten beim Lesen hat & sich alles sehr gut bildlich vorstellen kann. Dazu kommt, dass die Umgebung + die Charaktere so detailliert beschrieben werden, was es dem Leser noch vereinfachert sich ganz auf die Geschichte einzulassen.

Auch der weitere Verlauf dieses ersten Teils hat mir sehr gut gefallen. Die Kapitel werden immer abwechselnd erzählt. Aus der Sicht von Roper aus dem Norden & von Bellamus aus dem Süden. So lernt man beide Charaktere sehr gut kennen & auch die jeweilige Perspektive dieses Protagonisten. 

Der Auto hat es meiner Meinung nach wirklich geschafft, eine ganz neue Welt zu erschaffen. Das Buch bietet viel Spannung & Intriegen, alles was ein gutes Buch braucht um nicht langweilig zu werden. Ruckzuck waren die knapp 600 Seiten auch ausgelesen. Das Ende hat mir auch gut gefallen & ich bin auf den weiteren Verlauf gespannt.

Ich gebe diesem Buch 5/5 Sterne & danke dem Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar! :)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

250 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 96 Rezensionen

"fantasy":w=6,"silberschwingen":w=6,"liebe":w=3,"halbwesen":w=3,"jugendbuch":w=2,"romantasy":w=2,"planet":w=2,"dilogie":w=2,"emily bold":w=2,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"england":w=1,"magie":w=1,"london":w=1,"liebesroman":w=1

Silberschwingen - Rebellin der Nacht

Emily Bold , Carolin Liepins
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522505789
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Handlung:

Thorn ist nicht länger ein normales Mädchen, sie ist ein mächtiges Halbwesen – zugleich Mensch und Silberschwinge. Ihre flammendroten Schwingen zeugen vom Verrat, den ihr Vater in den Augen des Clans einst begangen hatte. Deshalb wird Thorn nicht nur von deren Oberhaupt gejagt, sondern auch von dessen Sohn Lucien, dem sie ihr Herz geschenkt hat. Seines hat sie zugleich zerbrochen. Thorn flüchtet ins sagenumwobene Glastonbury, um ihre Kräfte zu bündeln. Und als ihre Familie bedroht wird, muss sie das Erbe des Lichts in ihr zum Leuchten bringen, um eine jahrtausendealte Rebellion ein für allemal zu gewinnen!

Meine Meinung:

Wie auch schon beim ersten Teil sticht dieses Buch durch sein wunderschönes, glänzendes Cover hervor. Es ist meiner Meinung nach wieder so schön gestaltet, so dass es einen großen Spaß bereitet sich allein dieses Buch anzuschauen. Das Cover wurde sehr passend zum ersten Band gewählt & nebeneinander sehen die Bücher einfach nur wunderschön im Regal aus. Auch wie das Cover sich anfühlt ist meiner Meinung nach ganz besonders.

Wer den ersten Teil bereits geliebt hat, der wird meiner Meinung nach diesen zweiten & somit leider letzten Teil, auch richtig ins Herz schließen. Es geht nämlich genauso spannend weiter, so spannend wie der erste Teil aufgehört hat.

Die Liebesgeschichte um Thorn & Lucien finde ich wirklich so bezaubernd, sodass ich mir am liebsten überhaupt kein Ende gewünscht hätte, aber alles hat ja leider mal ein Ende.

Der Schreibstil ist so wie wir es aus dem ersten Teil kennen, locker flockig gehalten & man fliegt nur so durch die einzelnen Seiten & Kapitel. Es wird wieder aus der Perspektive von Thorn geschrieben, jedoch sind auch wieder einige Kapitel aus der Sichtweise von Lucien zu finden, diese sind jedoch nicht in der Ich-Perspektive, sondern in einer neutralen Erzählweise geschrieben, so wie beim ersten Teil zuvor auch schon.

Dieser Abschluss ist spannend, lustig, romantisch & traurig zu gleich. Ich wurde durch so viele Emotionen beim Lesen begleitet, dass ich dieses Buch auf jeden Fall noch lange in meinen Gedanken haben werde.

Oft ist es ja so, dass der erste Teil eines Buches/Filmes einen selbst ja richtig begeistert & die weiteren Teile leider nicht mithalten können. Dies ist hier aber meiner Meinung nach überhaupt nicht so der Fall.

Ich war sofort wieder ganz tief im Buch versunken & hätte mir am liebsten noch einige Seiten mehr gewünscht. Es wäre sehr schön, wenn es eines Tages vielleicht doch noch eine Fortsetzung über die Geschichte von Thorn & Lucien geben würde.

Was ich mir auch wünschen würde wäre eventuell eine Fortsetzung von Rileys Geschichte. Denn hier hat die Autorin meiner Meinung nach sich so viel offen gelassen, so dass man hierzu auch noch ein eigenes Buch schreiben könnte!!

Da ich wirklich wieder so begeistert bin, bekommt dieses Buch 5/5 Sterne von mir!! :)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

164 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"verrat":w=1,"drachen":w=1,"überraschend":w=1,"orientalisch":w=1,"zorn und morgenröte":w=1,"drachenkönigin":w=1

Iskari - Die gefangene Königin

Kristen Ciccarelli , Astrid Finke
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 29.10.2018
ISBN 9783453271241
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Handlung:

Um ihr Volk zu retten, gibt die stolze Roa ihre Freiheit auf und heiratet den jungen Drachenkönig Dax. Obwohl sie einem anderen versprochen war. Und obwohl sie Dax für den Tod ihrer Zwillingsschwester Essie verantwortlich macht. Nur als Königin kann sie ihrem Volk Frieden bringen.

Doch dann entwickelt sie tatsächlich Gefühle für Dax. Bis sie von den Feinden des Drachenthrons ein unglaubliches Angebot erhält: das Leben ihrer Schwester für den Tod des Königs. Wie wird Roa sich entscheiden?

Meine Meinung:

Natürlich sticht einem hier zuerst dieses wunderschöne Cover ins Auge. Schon das Cover zum ersten Teil hat mir wahnsinnig gut gefallen. Die beiden Bücher zusammen sehen einfach wunderschön aus & selbst wenn mir der Inhalt dieses Buches nicht zugesagt hätte, hätte ich es mir bestimmt aufgrund des Covers zugelegt. Allein vom optischen her gehören diese beiden Bücher schon zu meinen Lieblingen aus dem Regal.

Der Inhalt des zweiten Teiles konnte mich auch wieder total überzeugen! Dieser zweite Band handelt diesmal nicht von Asha, die wir bereits aus dem ersten Teil kennen & die dort unsere Heldin war, sondern im zweiten Band geht es um Roa, die wir dort jedoch auch kennenlernen. Roa hat zum Schluss des ersten Bandes Ashas Bruder Dax geheiratet & gemeinsam haben sie dann ja den alten Drachenkönig besiegt. Der zweite Teil spielt nun direkt danach.

Der Schreibstil des Buches ist meiner Meinung nach genauso toll wie im ersten Band. Man kann sich alles so gut bildlich vorstellen, sei es die verschiedenen Charaktere oder eben die Umgebung. Da mir der Schreibstil so zugesagt hat & ich ihn auch zu diesem Buch als sehr passend empfunden habe, bin ich wirklich nur so durch das Buch geflogen. Hätte ich zwischendurch Urlaub gehabt, so hätte ich es auch nach einem Tag schon beendet.

Die Hauptprotagonisten Roa & Dax mochte ich wirklich total gerne. Auch Essie, die Zwillingsschwester von Roa, die die Gestalt eines Falken nach ihrem Tod angenommen hat, fand ich wirklich symphytisch. Die Autorin hat es echt geschafft, mich emotional auch mit der Geschichte der beiden Schwestern zu fesseln, denn diese Vergangenheit ist ein großer Bestandspunkt zu diesem Buch.

Der erste Teil handelt ja auch sehr viel von Drachen, dies ist hier im zweiten Teil leider nicht der Fall, jedoch hat dies mich überhaupt nicht gestört. Dafür hatte dieses Buch andere wichtige Themen zu bieten. Wer den ersten Teil gelesen hat, der wird diesen zweiten Teil auf jeden Fall auch lieben, da bin ich mir ganz sicher!!

Zum Glück gibt es noch in Zukunft einen dritten Teil, auf diesen freue ich mich wirklich sehr & ich kann es kaum abwarten, bis dieser endlich erscheint & ich bin gespannt, über welche Charaktere die Autorin dann so erzählt.

Ich gebe diesem Buch 5/5 Sterne!!


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(420)

691 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 277 Rezensionen

"liebe":w=14,"kelly moran":w=13,"redwood love":w=12,"tierarzt":w=11,"redwood":w=11,"autismus":w=10,"oregon":w=7,"liebesroman":w=6,"redwoodlove":w=6,"es beginnt mit einem blick":w=6,"#kellymoran":w=5,"familie":w=4,"usa":w=4,"tiere":w=4,"roman":w=3

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275388
Genre: Liebesromane

Rezension:

Handlung:


Kleine Stadt, große Gefühle 
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt … 
Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben – der erste Band der Redwood-Love-Trilogie 

Meine Meinung:

Auf dieses Buch bin ich durch viele andere Instagrammer aufmerksam geworden. Alle haben von diesem Buch geschwärmt & wie toll diese Geschichte sein soll. Da musste ich mir natürlich auch direkt mein eigenes Bild davon erstellen :). Das Cover finde ich richtig gemütlich & kuschelig. Es passt wirklich zur aktuellen Jahreszeit Herbst & vermittelt damit sofort den Eindruck, dass man dieses Buch einfach auf der Stelle auf dem Sofa lesen will. 

Der Schreibstil des Buches hat mir auch sehr gut gefallen. Die Geschichte lässt sich so locker lesen, sodass man nur so durch die einzelnen Kapitel fliegt :). Diese werden abwechselnd aus der Sichtweise der beiden Hauptprotagonisten Avery & Cade erzählt. Das Lesen macht so richtig Spaß. Auch die Umgebung wird so schön beschrieben, sodass ich am liebsten selbst nach Redwood fahren würde. Da ich generell ein sehr tierlieber Mensch bin, hat mir diese Liebesgeschichte rund um eine Tierarztpraxis noch gleich viel besser gefallen :).

Wer auf der Suche nach einem leichten Liebearoman für kuschelige Herbsttage ist, der ist bei diesem Buch auf jeden Fall an der richtigen Stelle. Es ist jetzt keine "besondere" Liebesgeschichte & im Prinzip auch nichts Neues, trotzdem war es schön dieses Buch zu lesen :).

Ich gebe diesem Buch 4/5 Sterne. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(212)

351 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 143 Rezensionen

"thriller":w=11,"hamburg":w=10,"spannung":w=6,"mord":w=4,"krimi":w=2,"tod":w=2,"deutschland":w=2,"spannend":w=2,"mädchen":w=2,"andreas winkelmann":w=2,"horror":w=1,"suche":w=1,"hass":w=1,"serienmörder":w=1,"psychothriller":w=1

Das Haus der Mädchen

Andreas Winkelmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.06.2018
ISBN 9783499275166
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Handlung:


Schweig, um zu leben 
Leni kommt nach Hamburg, um dort ein Praktikum zu machen. Über eine Zimmervermittlung mietet sie sich in einer Villa am Kanal ein. Schnell freundet sie sich mit ihrer Zimmernachbarin an - aber die ist am nächsten Morgen spurlos verschwunden. Weil ihr das merkwürdig vorkommt, sucht sie nach ihr. 
Freddy Förster, früher erfolgreicher Geschäftsmann, ist inzwischen auf der Straße gelandet. Zufällig beobachtet er, wie jemand einen Mann am Steuer seines Autos erschießt. Um nicht zum nächsten Opfer zu werden, sucht er den Mörder. 
Bis er auf Leni trifft, die das Verschwinden ihrer neuen Freundin nicht hinnehmen will. Bald begreifen die beiden, dass ihre beiden Fälle mehr miteinander zu tun haben, als ihnen lieb ist - und dass sie in großer Gefahr schweben... 

Meine Meinung:

Das Cover & dann noch der Titel des Buches haben mich wirklich sofort angesprochen! Wenn man sich das Cover nämlich betrachtet bekommt man den Eindruck vermittelt, dass es sich hierbei um eine ziemlich blutige Geschichte handeln muss. Wenn man sich dann dazu auch noch diesen Klappentext durchliest wird einem bewusst, diese Geschichte könnte nichts für schwache Nerven sein. & wenn man dann das Buch noch liest merkt man, dass man nicht enttäuscht wird.

"Das Haus der Mädchen" ist nach "Housesitter" das zweite Buch von Andreas Winkelmann, welches ich gelesen habe. Der Schreibstil hat mir zum Buch sehr gut gefallen & er hat auch gut zur Geschichte gepasst. Man kann alles klar & deutlich verstehen & es gab keine Seite, die ich zweimal lesen musste. Die Kapitel sind auch immer nur einige Seiten lang, so kommt man sehr schnell in diesem Buch voran & vergisst die Zeit um sich.

Der Verlauf der Geschichte konnte mich auch überzeugen
 Sei es die einzelnen Protagonisten oder das Geschehen an sich, es gab nichts, was mich großartig an diesem Buch gestört hat. Es war durchgängig spannend. Oft war ich verwirrt, besonders am Ende. Ich hätte niemals mit so einem Ende gerechnet. 

Der Klappentext gibt zu 100% das wieder, worum es auch in diesem Buch geht & man wird am Ende definitiv nicht enttäuscht sein.

Ich gebe diesem Buch 4/5 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(204)

397 Bibliotheken, 21 Leser, 0 Gruppen, 128 Rezensionen

"emma scott":w=9,"all in":w=7,"new-adult":w=6,"liebesroman":w=5,"liebe":w=4,"lyx":w=4,"tausend augenblicke":w=4,"gefühle":w=2,"lyx verlag":w=2,"jonah":w=2,"kacey":w=2,"roman":w=1,"tod":w=1,"verlust":w=1,"krankheit":w=1

All In - Tausend Augenblicke

Emma Scott , Inka Marter
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736308190
Genre: Liebesromane

Rezension:

Handlung:


Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht überlebt hätte, wäre Jonah Fletcher nicht in ihr Leben getreten. Ihn zu lieben ist ein Sprung ins Ungewisse, der größtes Glück oder größten Schmerz bringen kann. Doch ganz gleich, was kommt, Kacey weiß, dass sie nicht mehr zurück kann - und dass Jonah es wert ist, alles zu riskieren ... 

Meine Meinung:

Als aller erstes fällt einem bei diesem Buch dieses so schön gestaltete Cover auf. Mit diesem tollen Farbverlauf sieht es einfach nur unglaublich schön aus & macht große Lust auf mehr. Der Klappentext dieses Buches hat dazu auch noch mein Interesse geweckt. Ich fand den Klappentext wirklich als sehr gut gewählt, jedoch verrät er meiner Meinung nach auch nicht zu viel über die Geschichte. 

"All in - Tausend Augenblicke" von Emma Scott war das erste Buch der Autorin, welches ich bis jetzt gelesen habe. Der Schreibstil zur Geschichte ist durchgängig in der Ich-Perspektive gehalten. Da die Kapitel immer abwechselnd aus der Sichtweise der beiden Hauptprotagonisten Kacey & Jonah erzählt werden, konnte ich mich somit perfekt in die beiden hineinversetzen & mir alles sehr gut bildlich vorstellen. Das Buch an sich konnte ich in einem durch lesen & da ich den Schreibstil einfach so angenehm fand, hatte ich es auch innerhalb weniger Tage ausgelesen.

Die Charaktere an sich mochte ich wirklich total gerne. Mit jeder Seite die ich gelesen habe, hab ich sie immer mehr in mein Herz geschlossen. Besonders die Entwicklung der Hauptprotagonisten fand ich einfach klasse. Kacey, die zu Beginn des Buches eine echte "Schlampe" war & von der man den Eindruck hatte, dass sie ein dummes Blondchen ist & dann noch Jonah, der bis auf seine Familie, zwei enge Freunde & seine Assistentin niemanden an sich ranlässt. Am Anfang war deswegen manches Verhalten der beiden noch für mich unverständlich, aber je mehr Seiten ich gelesen habe, desto mehr konnte ich die beiden für das jeweilige Handeln tatsächlich verstehen.

Die Autorin hat es mit diesem Buch wirklich geschafft, so viele Emotionen in mir zu wecken. Ich habe mit Kacey & Jonah gelacht, geweint & geliebt. Natürlich weiß man sofort, dass es sich um eine Liebesgeschichte handeln wird. Aber dies ist wirklich keine 0815 Liebesgeschichte. Dieses Buch & dieses Ende haben mich tatsächlich mit einem gebrochenen Herzen zurückgelassen & ich kann es kaum erwarten, den zweiten Teil hier zu zu verschlingen.

Wer also auf der Suche nach einer Liebesgeschichte ist, bei der man einfach mit dem weinen nicht aufhören kann, der muss dieses Buch lesen. Für mich ist es wirklich eines meiner Highlights aus 2018!!

Ich danke dem Verlag für dieses Rezensionsexemplar & gebe diesem tollen Buch 5/5 Sterne!!! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

136 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"liebe":w=4,"freundschaft":w=3,"weihnachten":w=3,"oxford":w=3,"valerie lane":w=3,"england":w=2,"stricken":w=2,"wolle":w=2,"roman":w=1,"vergangenheit":w=1,"leben":w=1,"schicksal":w=1,"verlust":w=1,"hund":w=1,"buchreihe":w=1

Das wunderbare Wollparadies

Manuela Inusa
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.09.2018
ISBN 9783734106279
Genre: Romane

Rezension:

Handlung:

Susan verbringt ihre Zeit am liebsten in ihrem kleinen Wollladen. In Susan’s Wool Paradise strickt und häkelt sie wunderschöne, kuschlige Sachen, die sie nicht nur verkauft, sondern auch an Bedürftige verschenkt. Außerdem kann man bei Susan zu Lauries Tee und Keiras leckeren Pralinen in gemütlicher Runde gemeinsam stricken und häkeln, sich austauschen und helfen. Ihre Freundinnen schätzen Susan für ihr großes Herz und ihre ruhige Art, vor allem in diesem besonders kalten Dezember, der auch nicht vor der Valerie Lane Halt macht. Und während es draußen stürmt und schneit, erlebt Susan einen Winter, der alles verändern wird …

Meine Meinung:

Wie auch bei den drei Teilen zuvor, hat dieses Buch ein wunderschönes Cover!! Allein dafür lohn es sich schon, diese Reihe zu kaufen, bzw, zu lesen!! Alles passt hier wieder so harmonisch zusammen & im Ganzen sieht diese Reihe einfach bezaubernd im Bücherregal aus! :) Allein von den Covern her, zählt diese Reihe zu einen meiner absoluten Lieblingsreihen!!

Jedes neue Buch, in dem es um die Freundinnen aus der "Valerie Lane" geht, ist für mich wie "nach Hause kommen". Es dauert keine Minute & schon bin ich wieder total in der Geschichte & im Buch versunken.

Manuela Inusa hat einen ganz besonderen Schreibstil der es jedes mal aufs Neue schafft, mich an die Geschichte & deren Inhalt zu fesseln. Ich fühle mich wirklich in jedem einzelnen Buch so, als wären die Hauptprotagonisten dieser Reihe, auch meine besten Freundinnen.

Die Geschichte rund um Susan fand ich also, so wie die anderen Teile vorher, in denen es um immer eine andere Freundin ging, einfach nur toll. Innerhalb weniger Tage hatte ich auch dieses Buch sofort ausgelesen.

Diese Reihe ist einfach etwas ganz besonderes, grade für uns Frauen. Ich kann diese Reihe wirklich nur jedem ans Herz legen!! :)

Ich gebe diesem Buch 5/5 Sterne!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

212 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

"spielzeug":w=8,"magie":w=4,"london":w=4,"erster weltkrieg":w=4,"liebe":w=3,"roman":w=3,"krieg":w=3,"kindheit":w=3,"brüder":w=3,"spielzeugladen":w=3,"die kleinen wunder von mayfair":w=3,"robert dinsdale":w=3,"familie":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"soldaten":w=2

Die kleinen Wunder von Mayfair

Robert Dinsdale , Simone Jakob
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.10.2018
ISBN 9783426226728
Genre: Romane

Rezension:

Handlung:

Alles beginnt mit einer Zeitungsannonce: »Fühlen Sie sich verloren? Ängstlich? Sind Sie im Herzen ein Kind geblieben? Willkommen in Papa Jacks Emporium.« Die Worte scheinen Cathy förmlich anzuziehen, als sie nach einer neuen Bleibe sucht. Denn im England des Jahres 1906 ist eine alleinstehende junge Frau wie sie nirgendwo willkommen, zumal nicht, wenn sie schwanger ist – und so macht Cathy sich auf nach Mayfair. In Papa Jacks Emporium, Londons magischem Spielzeug-Laden, gibt es nicht nur Zinnsoldaten, die strammstehen, wenn jemand vorübergeht, riesige Bäume aus Pappmaché und fröhlich umherflatternde Vögel aus Pfeifenreinigern. Hier finden all diejenigen Unterschlupf, die Hilfe bitter nötig haben. Doch bald wetteifern Papa Jacks Söhne, die rivalisierenden Brüder Kaspar und Emil, um Cathys Zuneigung. Und als der 1. Weltkrieg ausbricht und die Familie auseinander reißt, scheint das Emporium langsam aber sicher seinen Zauber zu verlieren …

Meine Meinung:

Als erstes ist mir dieses atemberaubende Cover ins Auge gesprungen. Dieses ist einfach so wunderschön gestaltet & auf seine Art einfach etwas ganz besonderes. Wenn man sich auch den Einband dazu betrachtet fällt einem auf, wie viel Liebe dort irgendwie im Detail steckt. Dies finde ich sehr bezaubernd hierfür bekommt dieses Buch allein schon einen großen Extrapunkt. Hätte ich den Klappentext der Geschichte nicht gelesen, bzw. hätte mir dieser nicht zugesagt, eines Tages wäre dieses Buch auf jeden Fall ein klarer Coverkauf geworden!!

Wie auch schon das Cover hat mir dann auch der Klappentext sehr zugesagt. So eine Geschichte wie nämlich hier beschrieben wird, hatte ich vorher noch nie gelesen. Da ich in meinem Herzen selbst noch zum größten Teil ein Kind geblieben bin, hat dieser mir also direkt zugesagt & ich wollte sofort in diese Welt eintauchen & endlich mehr von diesem Buch lesen.

Mit dem Schreibstil wurde ich zu Beginn der Geschichte leider nicht direkt warm. Es hat ein paar Seiten gedauert, bis ich mich so richtig angekommen in dieser Geschichte gefühlt hatte. Auch mit den Hauptprotagonisten wurde ich leider nicht so wirklich warm. Oft musste ich die Sätze ein zweites mal lesen um wirklich zu verstehen, was der Autor mir hiermit sagen wollte.

Je mehr ich die Geschichte gelesen habe, desto besser hat sie mir dann tatsächlich gefallen, denn wie schon oben beschrieben, zuerst hatte ich leider meine Schwierigkeiten. Mir hat leider dieses gewisse Etwas gefehlt, damit ich mich wieder ganz wie ein Kind beim Lesen fühlen konnte. Das fand ich sehr schade!

Gegen Ende hat mir das Buch jedoch besser gefallen & auch den Schluss fand ich sehr gut. Deswegen bekommt dieses Buch dann doch 4/5 Sterne von mir!!



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(166)

453 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 85 Rezensionen

"fantasy":w=9,"fae":w=9,"wicked":w=8,"jennifer l armentrout":w=6,"liebe":w=5,"anderwelt":w=4,"jennifer l. armentreout":w=4,"orden":w=3,"new orleans":w=3,"kampf":w=2,"verrat":w=2,"urban fantasy":w=2,"tor":w=2,"magische wesen":w=2,"ivy":w=2

Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Jennifer L. Armentrout , Michaela Link
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.09.2018
ISBN 9783453319769
Genre: Fantasy

Rezension:

Handlung:

Auf den ersten Blick ist Ivy Morgan eine normale junge Frau: Sie genießt das Studentenleben in New Orleans, und ist, seit dem tragischen Verlust ihrer ersten großen Liebe, überzeugter Single. Nur wenige ihrer Freunde wissen, dass Ivy einem Orden angehört, der die Menschen in New Orleans vor übernatürlichen Wesen schützt. Eines Tages wird Ivy von einer Fae angegriffen und schwer verletzt. Schnell ist klar, dass es bei dem Fae-Angriff nicht mit rechten Dingen zugegangen sein kann, deshalb schickt der Orden seinen Elite-Mann Ren Owens nach New Orleans, um die Sache gemeinsam mit Ivy aufzuklären. Ren ist attraktiv, arrogant und flirty – alles Dinge, die Ivy gehörig auf die Nerven gehen. Doch er ist auch so verboten sexy, dass sie ihm schon bald nicht mehr widerstehen kann ...

Meine Meinung:

Zuerst hat mich natürlich dieses wunderschöne Cover angesprochen. Als ich dieses Cover nämlich gesehen hab, musste ich mir sofort den dazugehörigen Klappentext durchlesen. Auch diesen fand ich sehr interessant!!

Der Schreibstil der Autorin & somit auch dieses Buches ist einfach toll. Er ist in der Ich-Perspektive gehalten & somit hat man auch kein Problem dabei, der Geschichte zu folgen. Er ist so locker gehalten, dass man quasi nur so durch das Buch fliegt. Da der Schreibstil mir sooo gut gefallen hat, hat mir auch diese Geschichte wahnsinnig gut gefallen.

Die Charaktere fand ich allesamt auch einfach nur toll. Sei es die Hauptprotagonistin Ivy, oder aber auch Ren. Am meisten mochte ich jedoch Tink. Am liebsten hätte ich auch einen eigenen Tink :).

Das Buch hat dazu noch viele Emotionen zu bieten. Oft musste ich auch einfach lachen :).

Dieser erste Teil hat mir auf jeden Fall so gut gefallen, sodass ich die weiteren Teile dieser Reihe auf jeden Fall auch noch lesen mag. Der Einstieg der Autorin in diese neue Reihe ist ihr auf jeden Fall sehr gut gelungen. Auch das Ende macht große Lust auf den zweiten Teil.

Ich gebe diesem Buch 5/5 Sterne!! :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

221 Bibliotheken, 21 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

"horror":w=3,"stephen king":w=3,"der outsider":w=3,"krimi":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"thriller":w=1,"kind":w=1,"opfer":w=1,"schuld":w=1,"missbrauch":w=1,"lehrer":w=1,"kleinstadt":w=1,"außenseiter":w=1,"heyne":w=1

Der Outsider

Stephen King , Bernhard Kleinschmidt
Fester Einband: 752 Seiten
Erschienen bei Heyne, 27.08.2018
ISBN 9783453271845
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Handlung:

Im Stadtpark von Flint City wird die geschändete Leiche eines elfjährigen Jungen gefunden. Augenzeugenberichte und Tatortspuren deuten unmissverständlich auf einen unbescholtenen Bürger: Terry Maitland, ein allseits beliebter Englischlehrer, zudem Coach der Jugendbaseballmannschaft, verheiratet, zwei kleine Töchter. Detective Ralph Anderson, dessen Sohn von Maitland trainiert wurde, ordnet eine sofortige Festnahme an, die in aller Öffentlichkeit stattfindet. Der Verdächtige kann zwar ein Alibi vorweisen, aber Anderson und der Staatsanwalt verfügen nach der Obduktion über eindeutige DNA-Beweise für das Verbrechen – ein wasserdichter Fall also? 

Bei den andauernden Ermittlungen kommen weitere schreckliche Einzelheiten zutage, aber auch immer mehr Ungereimtheiten. Hat der nette Maitland wirklich zwei Gesichter und ist zu solch unmenschlichen Schandtaten fähig? Wie erklärt es sich, dass er an zwei Orten zugleich war? Mit der wahren, schrecklichen Antwort rechnet schließlich niemand. 

Meine Meinung:
Das Cover des neuen Buches von Stephen King wirkt sehr gruselig & mysteriös, deswegen hat es mich auch sofort auf den Klappentext aufmerksam gemacht. Wer so ein Cover hat, der muss ja schließlich auch einen so düsteren Inhalt besitzen & wer den Inhalt liest, der wird dies sehr schnell feststellen. Hierfür also schonmal einen großen Pluspunkt!!

Zum Inhalt werde ich mich nun nicht äußern, da alles was es darüber zu sagen gibt bereits im Klappentext erwähnt wird.
Als ich mit diesem Buch angefangen hatte & dann gefühlt ein paar Minuten später auf die Uhr geschaut habe, musste ich feststellen, dass aus Minuten doch Stunden wurden & ich im Buch direkt weit gekommen war. Stephen King hat es mit seinem Schreibstil und dem Inhalt des Buches sofort geschafft, mich in seinen Bann zu ziehen. Die Geschichte war richtig spannend & zeigt einem selbst, dass nichts so ist, wie es zu scheinen mag. Die Hauptcharaktere und der Perspektivwechsel zwischen ihnen, empfand ich auch als sehr passend und angenehm. Bei manchen Autoren habe ich dann leider schon Schwierigkeiten gehabt, mich im Buch einzufinden, dies war bei Stephen Kings neuem Werk aber nicht so! 

Mich konnte das Buch also voll überzeugen & ich danke dem Verlag für die Zusendung dieses Rezensionsexemplares! Ich gebe diesem Buch 4/5 Sterne. :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

209 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

"liebe":w=4,"nebenan funkeln die sterne":w=3,"lilly adams":w=3,"london":w=2,"lyx":w=2,"instagram":w=2,"liebesroman":w=1,"geheimnisse":w=1,"interessant":w=1,"emma":w=1,"isolation":w=1,"nathan":w=1,"angststörung":w=1,"netgalleyde":w=1,"adams":w=1

Nebenan funkeln die Sterne

Lilly Adams
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei LYX, 28.09.2018
ISBN 9783736306882
Genre: Liebesromane

Rezension:

Handlung:

Emma Martins führt ein aufregendes Leben - glaubt man ihrem erfolgreichen Instagram-Account. Tausende von Followern sehen sich täglich ihre Bilder an und lassen sich von ihnen motivieren. Doch die Wahrheit ist eine andere: Emma wohnt allein in einem winzigen Apartment in London. Der Kontakt mit anderen Menschen macht ihr Angst, vor die Tür geht sie nur selten. Einzig auf ihrer Dachterrasse, nachts, wenn die Stadt still ist und die Sterne leuchten, hat sie das Gefühl, richtig durchatmen zu können. Aber dann zieht der gut aussehende Nathan in die Wohnung nebenan - und bringt ihr Leben online und offline von einem Tag auf den anderen völlig durcheinander ...

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich auf jeden Fall durch sein wunderschönes Cover angesprochen. Mit der Lichterkette im Hintergrund passt dieses Buch bestens zu gemütlichen Stunden auf dem Sofa und es wirkt einfach kuschelig. Als ich dann noch den Klappentext dazu gelesen habe, hab ich mir auch eine kuschelige Geschichte für zwischendurch vorgestellt. Leider war dem nicht so.

Jedes Kapitel fängt mit einem Instagrampost an, unter dem Emma & ihre Follower kommentieren. So ist man auch sofort in Emmas Onlinewelt dabei. Wer den Klappentext liest weiß, dass Emma zu 99% nur in ihrer Onlinewelt lebt. Dort hat sie Freunde & kann auf Teile Welt machen. In echt jedoch lebt die Hauptprotagonistin nur in ihrem kleinen Appartment & hat bis auf ihren Kater Troy nicht wirklich Freunde um sich herum. Die Bilder die sie mit ihren vielen Followern teilt sind auch zum größten Teil mit Photoshop bearbeitet & gestellt. So hält sie den Kontakt zu ihren Followern aufrecht  & erweckt den Anschein, dass sie das perfekte Leben führt. 
Wer aber die Geschichte weiter verfolgt der merkt, dass alles nur gelogen ist. 

Der Schreibstil des Buches hat mir leider nicht gefallen
 Er ist in der neutralen Perspektive gehalten. Hierbei hätte ich mir lieber eine Erzählweise in der Ich-Perspektive gewünscht. Ich konnte mich somit nicht wirklich mit Emma & ihrer Geschichte identifizieren, dies kann aber auch generell an der Protagonistin liegen. Emma habe ich als sehr anstrengend empfunden & ich wurde nicht wirklich warm mit ihr. Wieso sie sich meiner Meinung nach so lange von fremden Menschen und dem realen Leben zurückgezogen hat, war für mich unverständlich. Statt direkt dem Leser die Hintergründe diesbezüglich mitzuteilen, musste man quasi der Autorin mit jedem Kapitel etwas Neues aus der Nase ziehen. Auch mit ihrem Charakter und ihrer Art bin ich leidee nicht so warm geworden. Andere Charaktere wie der Nachbar Nathan, der direkt neben Emma einzieht mochte ich dagegen jedoch sehr gerne. Er hatte eine richtig coole Art an sich, über die ich auch öfters schmunzeln musste. Wen ich auch noch sehr gern mochte war natürlich Kater Troy. Es sollte viel mehr Geschichten geben, in der Katzen/Kater eine wichtige Rolle spielen.

Mit der ganzen Geschichte bin ich also leider nicht warm geworden & sie konnte mich auch nicht überzeugen. Ich gebe diesem Buch 3/5 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

332 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

"liebe":w=5,"erin watt;":w=4,"verlust":w=3,"one small thing":w=3,"schule":w=2,"gefühle":w=2,"schuld":w=2,"young adult":w=2,"lovestory":w=2,"piper":w=2,"beth":w=2,"chase":w=2,"eine fast perfekte liebe":w=2,"roman":w=1,"mord":w=1

One Small Thing – Eine fast perfekte Liebe

Erin Watt , Franzi Berg
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.09.2018
ISBN 9783492061292
Genre: Liebesromane

Rezension:

Handlung:


Seit dem tragischen Tod ihrer Schwester ist im Leben von Beth nichts mehr so, wie es war. Sie vermisst ihre engste Vertraute schmerzlich, und ihre Eltern sind seither so ängstlich, dass sie Beth auf Schritt und Tritt bewachen. Doch eines Nachts schleicht sie sich heimlich zu einer Party. Dort trifft sie Chase, einen attraktiven und charmanten jungen Mann, der gerade erst in die Stadt gezogen ist. Sofort knistert es zwischen den beiden, und Beth schwebt im siebten Himmel. Bis sie erfährt, dass Chase ein düsteres Geheimnis hütet, das mit dem Tod ihrer Schwester eng verwoben ist ...

Meine Meinung:

Fangen wir doch zuerst mit dem äußeren an, nämlich mit dem Cover. Wie immer haben es die Autorinnen damit geschafft, mich zu begeistern. Die Farbtöne & der Schriftzug passt mal wieder bestens zusammen & springt einem damit wieder sofort ins Auge. Grade jetzt zum Herbst finde ich dieses Cover wirklich sehr sehr passend & es sieht einfach wunderschön im Regal aus. Hier also mal wieder einen großen Pluspunkt. Unabhängig vom Cover hat mich natürlich der Klappentext angesprochen & das dieses Buch eben wieder ein Buch von Erin Watt ist. Bis jetzt haben mir nämlich alle Bücher der Autorinnen super gut gefallen & ich bin Fan seitdem ich das erste Paper Buch gelesen habe. 

Ganz wie das Äußere, konnte mich auch wieder hier der Inhalt total überzeugen! Der Schreibstil ist, so wie wir es aus den vorherigen Büchern kennen, einfach zu lesen & in der Ich-Perspektive gehalten. Somit kann man sich in die Hauptprotagonistin, Beth, bestens hineinversetzen. Da der Schreibstil also wieder so einfach gehalten ist, fliegt man quasi nur so durchs Buch & ist leider schneller am Ende, als man denkt. 

Zum Inhalt werde ich mich nicht äußern, da ich sonst nur wichtige Dinge der Handlung vielleicht erzählen würde & ich will keine Spoiler erzählen. Die Geschichte fand ich von Anfang bis zum Schluss auf jeden Fall sehr sehr emotional & ich bin mit den beiden Hauptprotagonisten durch viele Höhen & Tiefen gegangen. Ich habe über gewisse Stellen gelacht, aber ich war auch sehr oft mit ihnen verletzt, wütend, traurig... es gab einfach keine Stimmung, die ich nicht in dieser Geschichte gefühlt habe. Die Protagonisten mochte ich auch mehr als gerne & ich war am Ende echt total traueig darüber, dass dieses Buch dann doch irgendwie zu plötzlich geendet hat. Ich würde mir gerne noch eine Fortsetzung wünschen, aber dieses Buch wird ja nur aus diesem einen Teil leider bestehen.

Wer meiner Meinung nach die vorherigen Bücher von Erin Watt gerne gelesen hat, dem wird auch dieses neue Buch ganz bestimmt wieder sehr gut gefallen. Ich kann es also nur allen Fans empfehlen.
Ich danke dem Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar & gebe diesem Buch 5/5 Sterne!! :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"bücher":w=6,"liebe":w=4,"buchbinder":w=3,"caboni":w=3,"roman":w=2,"vergangenheit":w=2,"frauen":w=2,"cristina caboni":w=2,"der zauber zwischen den seiten":w=2,"19. jahrhundert":w=1,"zauber":w=1,"5 sterne":w=1,"unterdrückung":w=1,"empfehlenswert":w=1,"verlag blanvalet":w=1

Der Zauber zwischen den Seiten

Cristina Caboni , Ingrid Ickler
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.08.2018
ISBN 9783734105845
Genre: Romane

Rezension:

Handlung:


Seit sie denken kann, ist Sofia von Büchern fasziniert. Sie liebt das Rascheln der Seiten, den Geruch des Papiers und vor allem die darin beschriebenen Welten. Schon immer haben sie der schüchternen Frau geholfen, der Realität zu entkommen. Als sie eines Tages in einem Antiquariat ein altes Buch kauft, findet sie darin enthaltene Manuskripte und Briefe einer gewissen Clarice, die Mitte des 19. Jahrhunderts gelebt haben soll. Sofia und Clarice scheinen viel gemeinsam zu haben, und Sofia spürt eine Verbindung zu ihr. Um mehr über sie zu erfahren, reist Sofia quer durch Europa. Dabei stößt sie nicht nur auf eine unglaubliche Liebesgeschichte, sondern findet endlich auch ihr eigenes Glück … 

Meine Meinung:

Zuerst hat mich bei diesem Buch natürlich dieses wunderschöne Cover angesprochen. Es wirkt so süß & niedlich mit seinen hellen Farben, dass man sofort an den Frühling denken muss. Es ist zwar ganz schlicht gehalten, jedoch springt es mir sofort ins Auge, da es einfach total liebevoll gestaltet wirkt. Meiner Meinung nach passt dieses Cover auch bestens zur Geschichte, die wir hier vorfinden.

Zum Inhalt werde ich nichts großartiges sagen, denn das wichtigste gibt der Klappentext schon zurück. In diesem Buch geht es aber auf jeden Fall um die Geschichte von zwei Frauen. Zwei Frauen, die zwar aus verschiedenen Jahrhunderten stammen, jedoch haben diese beiden Frauen mehr gemeinsam als man denkt.

Da dieser Roman auch nicht allzu viele Seiten hat, ist dieses Buch eine gute Geschichte für zwischendurch. Durch den angenehmen Schreibstil hat man dieses Buch schnell ausgelesen. Für mich war dies also ein schöner Frauenroman, der mir sehr gut gefallen hat & bei dem ich viel Freude am lesen hatte. Wer also auf der Suche nach einem leichten Frauenroman ist, der ist bei diesem Buch in guten Händen. 

Ich gebe diesem Buch 4/5 Sterne! 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(292)

631 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 195 Rezensionen

"fantasy":w=9,"silberschwingen":w=6,"liebe":w=5,"emily bold":w=5,"jugendbuch":w=4,"flügel":w=4,"schwingen":w=4,"silberschwinge":w=4,"london":w=3,"halbwesen":w=3,"magie":w=2,"liebesroman":w=2,"romantasy":w=2,"licht":w=2,"planet":w=2

Silberschwingen - Erbin des Lichts

Emily Bold , Carolin Liepins
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 13.02.2018
ISBN 9783522505772
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Handlung:


Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind.

Meine Meinung:

Zuerst hat mich dieses Buch aufgrund seines tollen Covers angesprochen. Darauf zu sehen ist ein Mädchen, welches in meiner Vorstellung Thorn, die Hauptprotagonistin ist, die bereits schon ihre Silberschwingen hat. Diese sehen aus wie Engelsflügel & genau darum geht es in dieser Geschichte auch. Die Farben des Covers & des Einbands finde ich wunderschön. Alles glitzert leicht lila/rosa & ist auf jeden Fall ein großer Blickfang im Regal. Der Klappentext hat auch große Lust auf mehr gemacht & ich wurde nicht enttäuscht.

Wie wir also bereits im Klappentext erfahren geht es in diesem Buch um Thorn. Thorn ist die ersten 15 Jahre ihres Lebens ein ganz normales Mädchen, was normal zu Schule geht & im Staffellauf-Team ihrer Schule ist. Sie trifft sich gerne mit ihren Freundinnen & macht auch sonst am liebsten Dinge, die jedes andere normale Mädchen eben so erledigt. Eines Tages bekommt sie dann wie im Klappentext beschrieben schlimme Rückenschmerzen & so fängt langsam ihre Verwandlung in eine Silberschwinge an. 

Thorn mochte ich die ganze Zeit von Anfang bis Ende total gerne. Ihr Charakter & ihre Art haben sie in meinen Augen sowas von sympatisch gemacht, sodass ich gar nicht genug von ihrer Geschichte bekommen konnte. Wenn ich einmal angefangen hatte zu lesen, dann hatte ich auch das Buch nicht mehr so schnell aus der Hand genommen. Aber nicht nur die Hauptprotagonistin mochte ich total gerne. Auch Lucien, den wir kurz im Klappentext kennenlernen konnte ich ab der zweiten Hälfte des Buches immer mehr leiden. 

Der Schreibstil des Buches ist ganz einfach gehalten & somit hat man auch keine großen Schwierigkeiten, direkt in das Buch hineinzufinden. Man kann sich somit auch total gut in Thorn versetzen & kann sich alles richtig gut bildlich vorstellen.

Die Autorin hat, für mich zumindest, eine ganz neue Welt durch die Silberschwingen geschaffen. Noch nie zuvor hatte ich von solchen Wesen gelesen & ich bin echt traurig darüber, dass es nur zwei Teile von diesem Buch gibt. Auf den zweiten Teil bin ich auf jeden Fall auch schon richtig gespannt. 

Ich kann dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen, da es meiner Meinung nach von allem etwas hat. Es bringt Spaß mit sich, es entstehen gewisse Emotionen beim Lesen.. für mich hat das Buch also wirklich alles, was eine tolle Geschichte so haben muss & ich werde die Geschichte rund um Thorn & ihre Verwandlung auch nicht so schnell vergessen.

Ich gebe diesem Buch 5/5 Sterne!! :)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

87 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"jp delaney":w=3,"thriller":w=2,"roman":w=1,"usa":w=1,"rezension":w=1,"lüge":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"leseexemplar":w=1,"penguin":w=1,"delaney":w=1,"penguinverlag":w=1,"spiel dein spiel":w=1,"believe me":w=1,"jpdelaney":w=1,"belive me":w=1

Believe Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser.

JP Delaney , Sibylle Schmidt
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Penguin, 10.09.2018
ISBN 9783328103264
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Handlung:


Du triffst sie. Du vertraust ihr. Du gehst ihr in die Falle. 
Claire finanziert ihr Schauspielstudium mit einem lukrativen Nebenjob: Für Geld flirtet sie mit verheirateten Männern, deren Ehefrauen wissen wollen, ob sie ihnen wirklich treu sind. Doch die Frau von Patrick Fogler ist nicht nur misstrauisch – in ihren Augen liest Claire Angst. Und am Morgen nach Patricks und Claires Begegnung ist sie tot. Die Polizei verdächtigt den Witwer, und Claire soll helfen ihn zu überführen – wenn sie nicht will, dass die Polizei herausfindet, was sie selbst in der Mordnacht getan hat. Doch Patrick wirkt nicht nur beängstigend und undurchschaubar, er fasziniert Claire. Und sie ahnt: Sie muss die Rolle ihres Lebens spielen ... 

Meine Meinung:

Als ich gesehen habe, dass JP Delaney seinen zweiten Thriller auf den Markt gebracht hat war für mich klar, dieses Buch muss & werde ich auch wieder lesen. Schon sein erstes Buch "The Girl Before" hat zu meinen Highlights 2017 gezählt & ist mir noch lange Zeit nachdem ich es beendet hatte, im Kopf geblieben.

"Believe Me" hat mich auch wieder sofort aufgrund seines Covers & des tollen Klappentextes angesprochen & eins kann ich schon verraten, ich wurde zu keiner Sekunde enttäuscht!

Der Schreibstil des Buches ist in der Ich-Perspektive gewählt worden. Somit kann man sich bestens in die Hauptprotagonistin, Claire, hineinversetzen. Aufgrund des tollen Schreibstils & da ich das komplette Buch als sehr spannend empfunden hatte, habe ich es auch bereits nach nur einem Tag beendet! Es gab hier wieder kaum eine Sekunde, in der ich das Buch aus der Hand legen konnte.

Oft dachte ich zu wissen, wie das nächste Kapitel weitergeht, aber ich wurde eines besseren belehrt. Das Ende war für mich auf jeden Fall zu keiner Zeit vorhersehbar! Meiner Meinung nach war dieses Buch einfach grandios, deswegen 5/5 Sterne :)! 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(190)

319 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 161 Rezensionen

"halloween":w=15,"thriller":w=14,"jonas winner":w=8,"freunde":w=6,"mord":w=5,"krimi":w=4,"horror":w=4,"party":w=4,"die party":w=4,"freundschaft":w=3,"spannung":w=2,"vergangenheit":w=2,"geheimnis":w=2,"killer":w=2,"experimente":w=2

Die Party

Jonas Winner
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.09.2018
ISBN 9783453439184
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Handlung:


Es ist der 31. Oktober – Halloween: Zehn Jugendfreunde freuen sich auf ein Wiedersehen nach vielen Jahren. Brandon, der elfte im Bund, hat sie alle in einen Glasbungalow geladen, der sich auf einem Felsplateau hoch über dunklen Wäldern erhebt. Auf dieser Party will Brandon die Zeit der achtziger Jahre aufleben lassen – was damit beginnt, dass alle ihre Handys abgeben müssen. Doch als die Freunde begrüßt werden, überschlagen sich die Ereignisse. Aus einem vermeintlichen Schockeffekt wird tödlicher Ernst: Ein Kronleuchter löst sich von der Decke und begräbt den Gastgeber unter sich. Ein tragischer Unfall. Oder? In diesem Moment wird der Gesellschaft klar: Unter ihnen ist ein Killer. Die Party beginnt … ihre letzte Party! 

Meine Meinung:

Auf dieses Buch bin ich natürlich zuerst durch das Cover & den dazugehörigen Klappentext aufmerksam geworden. Als ich beides zusammen gesehen habe, dachte ich nur "wie cooooool!!" & ich musste dieses Buch unbedingt lesen. Die Covergestaltung & der Klappentext bekommen von mir also schon mal einen Pluspunkt. Als ich dann mit dem Buch jedoch angefangen habe, wurde ich leider sehr schnell enttäuscht... nun meine Meinung zum Buch. 

Wie schon oben beschrieben, war ich sofort vom Cover & dem Klappentext fasziniert. Ich liebe genau solche Thriller, oder auch Horrorfilme. Den Schreibstil habe ich zu Beginn & auch während des Buches als sehr verwirrend empfunden. Es wird in einer neutralen Erzählperspektive geschrieben, was für ein solches Buch ja eigentlich okay wäre, da es aber um 11 Personen in diesem Buch geht & dann sehr oft nach jedem Kapitel die Personen quasi getauscht werden, war es leider nicht immer so ganz leicht, dem Autor zu folgen. 

Mit den einzelnen Protagonisten wurde ich leider so gar nicht warm. Wenn man bedenkt, das Buch handelt von 10 Menschen, die alle um die 50 Jahre alt sein sollten, so hat man doch manchmal das Gefühl, als hätte man es hier mit pupertierenden Teenager zu tun. Oft war mir die Handlung der einzelnen Personen einfach zu naiv. 

Auch kam gegen Ende des Buches auch noch ein Thema ans Licht, was ich einfach dann als zu viel empfunden habe... dazu möchte ich hier aber nicht näher eingehen, sonst nehme ich den anderen Lesern die Spannung weg... 

Mich konnte dieses Buch leider nicht überzeugen & deshalb gebe ich diesem Buch nur 3/5 Sternen. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

122 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"fantasy":w=3,"heyne-verlag":w=2,"stefanie lasthaus":w=2,"die saphirtür":w=2,"rezensionsexemplar":w=1,"juli 2018":w=1,"stefanielasthaus":w=1,"diesaphirtür":w=1,"saphirtür":w=1

Die Saphirtür

Stefanie Lasthaus
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.07.2018
ISBN 9783453319370
Genre: Fantasy

Rezension:

Handlung:

Als die hübsche Isla Hall eine Stelle als Privatlehrerin im exklusiven Silverton House antritt, ahnt sie noch nicht, dass sich ihr Leben für immer verändern wird. Eines Tages nämlich vertraut ihr Schützling, die sechsjährige Ruby, ihr an, dass sie nicht träumen kann, Islas eigene Träume sind dagegen ungeheuer intensiv und verstörend, seit sie bei der Familie lebt. Gemeinsam mit Rubys attraktivem Bruder Jeremy versucht Isla, dem Geheimnis von Silverton House auf die Spur zu kommen und entdeckt dabei ein Portal, das in eine magische Welt führt ...


Meine Meinung:

Zuerst hat mich natürlich dieses wunderschöne Cover angesprochen. Es ist mir sofort ins Auge gesprungen & hat mir große Lust auf das Buch & die Geschichte dahinter erzeugt. Es passt total gut zur Geschichte & wurde deswegen auch passend ausgewählt. Natürlich hat mir der Klappentext auch sofort zugesagt & mein Interesse geweckt. Der Klappentext klingt dazu auch ein wenig unheimlich, was mein Interesse an diesem Buch & dessen Geschichte nur noch bestärkt hat.

Der Schreibstil zur Geschichte wurde meiner Meinung nach auch passend ausgewählt. Das ganze lässt sich sehr flüssig lesen & es ist dabei einfach nur angenehm. Man kann sich in den kompletten Verlauf super gut hineinversetzen & hat dabei keinerlei Schwierigkeiten, dem Inhalt des Buches zu folgen.

Die Protagonisten des Buches mochte ich eigentlich auch ganz gerne & es gab keine großartige Stelle, an der ich mich aufgrund der Figuren aufregen musste^^, dies habe ich leider schon bei einigen Büchern.

Zum Inhalt mag ich nicht zu viel sagen, da der Klappentext meiner Meinung nach schon vieles verrät & sich jeder selbst seine Meinung bilden soll. Wer Fantasy mag, der wird mit diesem Buch ganz sicher ein paar schöne Stunden haben.

Für mich war in dieser Geschichte alles vorhanden, also genau so, wie ich es mir aufgrund des Klappentextes auch vorgestellt hatte.


Ich gebe 4/5 Sterne!! :)


  (1)
Tags:  
 
195 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.