_moonlight_books_

_moonlight_books_s Bibliothek

82 Bücher, 8 Rezensionen

Zu _moonlight_books_s Profil
Filtern nach
82 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(944)

1.633 Bibliotheken, 37 Leser, 1 Gruppe, 292 Rezensionen

erotik, liebe, geneva lee, royal, sex

Royal Passion

Geneva Lee , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.01.2016
ISBN 9783734102837
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

55 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 23 Rezensionen

vampire, strigoi, fantasy, mittelalter, wien

Maleficus

Melanie Vogltanz
E-Buch Text: 449 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 14.11.2014
ISBN 9783944544892
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

101 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

royal, dystopie, carlsen, dystopi, valentina fast

Royal: Ein Königreich aus Glas

Valentina Fast
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.03.2017
ISBN 9783551316356
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(440)

846 Bibliotheken, 31 Leser, 1 Gruppe, 160 Rezensionen

mona kasten, liebe, monakasten, feel again, feelagain

Feel Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.05.2017
ISBN 9783736304451
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover:

Das Cover ist wunderschön, auch wenn es relativ einfach gestaltet ist, und dazu noch in meiner Lieblingsfarbe: Pink-lila. Darauf zu sehen sind die beiden Hauptprotagonisten. Das Mädchen liegt auf den Boden und der Junge hat eine Hand auf ihre Wange gelegt und will ihr gerade einen Kuss auf die Stirn geben. Alleine diese Szene lässt einen das Herz erwärmen. Manchmal ist weniger mehr.


Inhalt:

Es ging darum, dass Sawyer ein Abschlussprojekt brauchte. Sie fotografierte gerne und war, indem was sie tat, auch sehr talentiert. Als sie Isaac kennenlernte und sah, dass er Beliebtheit’s Schwierigkeiten hatte, kam ihr die perfekte Idee für ihr Projekt. Sie macht aus Isaac einen Flirtmeister und kein Mädchen sollte ihm widerstehen können. Das Projekt verlief auch sehr gut, bis sich Gefühle in die ganze Sache einmischten. Jetzt war es Sawyer nicht mehr egal, dass er so leicht mit anderen Mädchen flirten konnte...oh Nein... Sollte sie das Abschlussprojekt abblassen? Oder ignoriert sie einfach ihre Gefühle und macht weiter wie bisher? Und was ist mit ihrer Vergangenheit? Als dann noch etwas Unerwartetes und Schreckliches passiert, wurde ihr Leben komplett aus der Bahn geworfen.

Ich kann nur sagen, dass mir das Buch unglaublich gut gefallen hat! Ich fand es bemerkenswert, wie gut die Autorin Sawyers Leidenschaft zur Fotografie beschreiben konnte! Insgesamt schrieb sie sehr ausführlich. Von Anfang an hatte ich Sawyer und Isaac ins Herz geschlossen, was auch nicht besonders schwer war! Man erkannte auf den ersten Blick, dass beide ein gutes Herz hatten.

Es war amüsant mitzuerleben, wie Sawyer Isaac neue Klamotten besorgte und seinen Schrank ausmistete. Ich glaube, ich hatte schon lange nicht mehr so viel gelacht! Und die Flirttipps, die sie ihn gab, kann man gut auch selbst verwenden :P Des Weiterem, finde ich, wurde das Buch nie langweilig. Man wollte stets weiterlesen und wissen, wie es weiter ging! Ein großartiges Buch von einer großartigen Autorin!

 

Schreibstil:

Das ganze Buch ist in der Sicht von Sawyer geschrieben. Der Schreibstil war sehr flüssig und wirklich schön und in einem Flutsch lesen. Mehr kann ich dazu einfach nicht sagen.

 

Charakter:

Fangen wir mit Sawyer an:

Sawyer ist ein starkes Mädchen, das in ihrem Leben viel durchgemacht hat und für diese Stärke hat sie all meinen Respekt. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie ich wäre, hätte diese Ereignisse mich getroffen. Hinter ihrer Fassade wünscht sie sich jedoch genau so eine Familie und jemand der sie liebt. Jemand bei den sie sich ausheulen konnte, ohne gleich verurteilt zu werden. Wünscht sich das nicht jeder? Eine Person, bei  der man sich selbst sein kann.  Es war schön mit zu erleben wie sich Sawyer immer mehr und mehr öffnete und wieder anfing Menschen in ihr Herz zu lassen. Nicht jeder will ihr etwas Schlechtes und jeder hat Freunde, die sich um einen sorgen. Egal wie mies du dich an manchen Tagen ihnen gegenüber verhältst, sie sind immer für dich da.


Nun zu Grant. Isaac Grant.

Allein nachdem er sich das erste Mal vorgestellt hatte, war es bereits um mich geschehen. Isaac hatte am Anfang vielleicht einen etwas gewöhnungsbedürftigen Kleidungsstil, aber sein Herz hatte er definitiv am rechten Fleck. Man konnte glatt sagen ein Herz aus Gold. Ich konnte mich so gut in ihn hinein versetzten, da ich selbst in einer ähnlichen Situation war. Leute machen sich über deinen Kleidung lustig, ohne darüber nachzudenken, wieso man sowas trug. Nicht jeder kann sich Markenkleidung leisten. Des Weiteren bewundere ich ihn für sein Durchhaltungsvermögen und seinen Ehrgeiz. Nicht jeder könnte das tun, was er macht. Seine Familie schloss ich ebenfalls sofort in mein Herz. Ich liebe Kinder und diese Familie war einfach nur liebevoll. Genau sowas brauchte Sawyer. Natürlich gibt es in jeder Familie ein paar Probleme…

 

Insgesamt:

Es war ein fantastisches Buch mit sehr vielen Emotionen. Man konnte kaum aufhören zum Lesen und die Geschichte zerriss einen an manchen Stellen das Herz. Es war eine Achterbahn der Gefühle! Ich habe gelacht und auch ein wenig geweint… Die Autorin hat mich keinesfalls enttäuscht, dabei ging ich mit sehr hohen Erwartungen an das Buch heran. Ein gelungener Abschluss der „Again- Reihe“

  (49)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

clay, kolonie, taintless, summer, will

Taintless

Annie Mae Gold
Flexibler Einband
Erschienen bei Stand-Up Publishing S.à r.l., 10.02.2017
ISBN 9789995999605
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Cover: Das Cover ist wunderschön. Darauf zu sehen ist der Schatten von der Protagonisten Summer. Im Schatten drinnen entdeckt man eine Mauer, was ihren Wunsch nach Freiheit klar symbolisiert. Unter dem Bild steht der Titel des Buches mit der gleichen blutroten Farbe, wie auch der das Abbild eingefärbt wurde. Alles ist sehr systematisch und optisch aufeinander abgestimmt.

 

Inhalt: Summer will nicht länger in den Mauern eingesperrt sein. Sie will frei sein und das schafft sie nur, wenn sie in die Elite kommt. Unerwartet taucht einer dieser Elite Jungs auf und nimmt ausgerechnet in einen ihrer Kurse teil. Ihr Herz beginnt zu rasen. Vor Aufregung? Oder ist es etwas anderes? Und da ist noch Will, der schon lange in Summer verliebt ist und versucht ein Date mit ihr zu ergattern.  Eine aufregende und schöne Reise ins Ungewisse beginnt.

Ich fange gleich mit den Negativen an: Am Anfang hat mich das Buch sehr an „Die Bestimmung“ erinnert. Die Mauer, die Gesellschaft, die Gilden, all das kannte ich bereits.   Dazu kommt noch, dass eine lange Zeit nichts Spannendes passierte und dann alles auf einmal. Zumindest hatte ich so das Gefühl.  Zu meinem Bedauern konnte mich das Buch nicht zur Gänze fesseln.

Genug Negatives, nun zum Positiven: Die Geschichte war wirklich schön. Es gab einige Plotttwists, die man nicht erwartet hatte und einem mitten im Lesen erstarren ließen. Eins muss man schon sagen, die Autorin hat uns ganz schön um die Nase herumgeführt! Die Charaktere wuchsen mir mit jeder Seite mehr ans Herz und ich bin mir sicher, dass es so allen Lesern erging. In dem Buch kommen einfach so viele wundervolle Menschen vor! Was mir an Spannung gefehlt hat, hat sie mit ihren liebevollen Figuren wieder weggemacht.

 

Schreibstil: Der Schreibstil war sehr flüssig und schön zu lesen.  Das komplette Buch wurde aus der Sicht von Summer geschrieben. Vielleicht wäre es interessant gewesen manche Szenen aus Wills oder Clays Perspektive zu lesen.  Toll fand ich außerdem die Überschriften der Kapitel, die passend ausgewählt wurden.

 

Charakter:

Beginnen wir mit Summer:

Summer ist ein starkes aber auch sehr stures Mädchen. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als aus dieser Stadt, die von Mauern umschlossen war,  zu entkommen. Die neue Welt sehen. Doch um dieses Ziel zu erreichen, musste sie Perfekt sein. Makellose Haut und makellosen Charakter. Schön von außen und innen. Sie war fest entschlossen es in die Elite zu schaffen und tut alles dafür um es auch zu schaffen. Ich bewundere ihre Entschlossenheit und ihre Stärke.  Sie hat das gesamte Buch über sehr viel durchgemacht und trotzdem unglaubliche Stärke bewiesen.  Alle ihre Entscheidungen konnte man gut nachvollziehen und insgesamt war sie mir sehr sympathisch.

Nun zu Clay: Der typische Traum-Typ. Sexy, ein Gentleman, mit vielen Muskeln und ein großes Herz. Welches Mädchen wurde da nicht dahin schmelzen? Er gehört zu Elite und ist daher unantastbar für Summer. Eigentlich.  Wer hält sich schon an Regeln, wenn es um Liebe geht? Es war Liebe auf den ersten Blick, doch Clay verbirgt ein düsteres Geheimnis. Ein Geheimnis, das alles ändern kann. Auch er ist mir sofort ans Herz gewachsen, was die Entscheidung Clay oder Will nur noch schwieriger macht. Clay ist eine starke Persönlichkeit und dafür bewundere ich ihn. Obwohl ich zu geben muss, dass er mich auch ein klein wenig arrogant vorkommt... vor allem am Ende des Buches.

Zum Schluss Will: Ach Will ist mein kleines Baby…  Er hat so viel durchgemacht und kann trotzdem noch lächeln.  Mein erster Gedanke bei ihn war: Macho. Dann lernte ich ihn besser kennen und er eroberte mein Herz im Sturm. Dennoch hat auch er so einiges zu verbergen…   Um ehrlich zu sein, bin ich in Team Will. Er hat es mehr als nur verdient Summer seine feste Freundin nennen zu können. Jedoch befürchte ich, dass es Clay sein wird, den sie wählen wird. Natürlich kann ich mich auch irren und die Autorin überrascht uns, was ich auch insgeheim hoffe. 

 

Insgesamt: Das Buch war wirklich schön zu lesen und die Story hat mir gut gefallen. Leider muss ich gestehen, dass mich trotz allem die Geschichte nicht richtig packen konnte. Irgendetwas hat mir gefehlt…  Vielleicht bin ich auch nur mit zu hohen Erwartungen an das Buch rangegangen.  Trotzdem ein großes Lob an die tolle Autorin! Sie hat gute Arbeit geleistet und ich freue mich auf den nächsten Band :)

von _Moonlight_books_

  (95)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

fantasie, liebe, fantasy

Die Schicksalsknüpferin - Das Blaue Amulett

Marlene von Hagen
Flexibler Einband: 737 Seiten
Erschienen bei Independently published, 04.01.2017
ISBN 9781520307077
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Schicksalsknüpferin: Das blaue Amulett

 

Cover: Zum Cover kann man nur eines sagen: Es ist traumhaft schön! Es ist sehr dunkel gestaltet und die Farben gehen flüssig ineinander über. Darauf zu sehen ist der Oberkörper einer Frau, welche wahrscheinlich die Schicksalsknüpferin darstellt. In ihrer Hand hält sie ein blaues Amulett, um das es sich das ganze Buch über handelt.  Der Schriftzug ist sehr schön und passend zum Rest des Covers zusammengestellt.

 

Inhalt:  Ich muss ehrlich zugeben, dass mich das Buch schon nach den ersten Seiten in seinen Bann gezogen hatte. Es war einfach traumhaft schön.  Es gab immer wieder einen Plotttwist, den man nicht erwartet hätte. Manchmal hielt ich sogar meinem Atmen an.  Des Weiteren gab es Momente, wo ich das Buch einfach weg legen musste, um das Geschehene zu verdauen. Ehrlich, es gab keine Sekunde, in der das Buch einen nicht völlig packte und in eine wundervolle neue Welt entführte.

Ich verschlang es förmlich! Brunja, Finnar und Tavion wuchsen mir so schnell ans Herz, wer die drei nicht mochte hatte definitiv ein Herz aus Stahl.  

Tavion war die ganze Zeit so mutig und fest entschlossen, das Amulett zu finden, doch er wusste genau, dass er es nicht ohne Hilfe schaffen würde. Er war sehr froh Finnar und Brunja kennengelernt zu haben. Doch war das reiner Zufall? Oder hatte die Schicksalsknüpferin ihre Fäden im Spiel?

Finnar dagegen war durch und durch eine Kriegerin. Sie kämpfte ohne erbittern, doch tief in ihr schlug ein ehrliches und liebeswürdiges Herz.

Dann ist da noch Brunja und ihre Stimmen in ihrem Kopf. Wäre ich sie, wäre ich wohl bereits komplett durchgedreht.  Sie war mir von Beginn an sehr sympathisch.

Ich liebte es, ihre gefährlichen und mitreißenden Abenteuer mit zu verfolgen!!! Und vor allem mochte ich es, wie sie sich gegenseitig immer wieder aufzogen.

Es war auch interessant das gesamte Buch aus verschiedenen Perspektiven zu sehen. Ich persönlich finde, dass das dem Ganzen noch einen besonderen Schliff gab!  

Das Ende kam sehr überraschend. Von all den Möglichkeiten hätte ich mir genau dieses Ende nicht erahnt.  Es tat in meinen Herzen weh... so sehr. Ich wollte einfach nur heulen…Leider darf ich nicht zu viel verraten, aber eins könnt ihr mir glauben: Das Ende hatte es in sich. Außerdem gab es einen verdammt fiesen Cliffhanger, der einen unbedingt weiter lesen lassen will! Und genau deswegen kann ich den zweiten Teil kaum erwarten!

 

Alles in Allem: Das Buch war einfach nur spannend, toll, witzig und fantasiereich, also in einem Wort: Großartig! 

 

Schreibstil: Normalerweise mag ich keine Bücher, die in der dritten Person geschrieben wurden, doch bei diesem Exemplar störte es mich nicht im Geringsten.  Außerdem fand ich es auch noch sehr interessant, dass die Autorin die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt hat und nicht bloß aus einer einzigen, so wie wir es von unzähligen Büchern kennen. Es war einmal etwas Neues und es gefiel mir so auch sehr gut! Ein sehr flüssiger und kreativer Schreibstil, dass muss man schon sagen!

 

Charakter: Nach langem überlegen habe ich beschlossen, jeden der drei Hauptcharaktere einzeln zu beschreiben.

 

Fangen wir mit Tavion an:

Ein ganz normaler Junge, der nichts gelernt hatte, außer ein Möbelstück mit verschiedenen Mustern zu bestücken. Ein Schreinerjunge eben. Doch als er von dem blauen Amulett hörte, welches die Krankheit des Bruders seiner Geliebten heilen konnte,  beschloss er dieses aufzusuchen.

Meiner Meinung nach, sehr mutige Entscheidung, denn die Reise war gefährlich und er konnte dabei sterben, dennoch wollte er es für seine Geliebte durchziehen.

Alleine wegen seinen mutigen und heldenhaften Willen liebe ich Tavion. Vielleicht war er am Anfang körperlich nicht besonders stark, aber innerlich dafür umso mehr. Sein Herz hatte er definitiv am rechten Fleck. Während des Buches hatte er sich weiterentwickelt. Er hatte Muskeln aufgebaut und langsam konnte er sogar ein Schwert führen, um die zu beschützen, die ihn lieb waren. Es war sehr schön und herzzerreißen diese Entwicklung gemeinsam mit ihn und den anderen mit anzusehen.


Nun zu Finnar:

Finnar war eine wunderschöne, rothaarige Kriegerin, die anfangs noch recht kaltherzig rüberkam. Doch mit der Zeit kamen immer mehr Gefühle in ihr zum Vorschein und mir wuchs die Kriegerin wirklich ans Herz. Sie musste in dem Buch einige grausame Dinge mitmachen und allein, dass sie das alles überstanden hatte, verdiente sie meinen größten Respekt. Sie ist so eine starke Persönlichkeit.  Wäre ich an ihrer Stelle gewesen, wüsste ich nicht, ob ich noch am Leben wäre.

Außerdem finde ich, dass Tavion und sie das perfekte Paar abgeben würden! Sie passen einfach so gut zusammen und ich fand es immer witzig, wie sie ihn andauernd „Milchgesicht“ nannte. Finnar wollte am Anfang nicht zu geben, dass sie Tavion mehr mochte,  als sie zugeben wollte, aber mit der Zeit sah sie es doch ein. Die Beiden gehören, meiner Meinung nach, einfach zusammen und ich hoffe wirklich, dass es am Ende der Bücherreihe ein Happy End für sie geben wird.


Und zum Schluss zu Brunja:

Erstmals: Hallo zu mir selbst! Brunja und ich könnten Zwillinge sein. In so ziemlich jeder Situation hätte ich genau so gehandelt wie sie, vielleicht mochte ich sie deswegen so sehr! Ihre Charakterzüge ähneln den meinen ebenfalls.

Ursprünglich war ja die liebe Brunja auf der Reise um einen Ehepartner zu finden, doch stattdessen fand sie neue Freunde fürs Leben.  Brunja hörte Stimmen in ihren Kopf und genau diese Stimmen führten sie zu den beiden. Waren es aber wirklich die Stimmen oder hatte die Schicksalsknüpferin ihre Fäden im Spiel? Mir persönlich waren die Stimmen sehr unsympathisch, wenn man jedoch bedachte, wer hinter diesen Stimmen steckte,  war es kein großes Wunder…

Auf jeden Fall begleitete sie Finnar und Tavion und erlebte ein wunderbares, aber auch ein sehr von Gefahren überfülltes,  Abenteuer.

 

Insgesamt: Im Großen und Ganzen ist das Buch „Die Schicksalsknüpferin: Das blaue Amulett“ mehr als nur lesenswert! Es ist eine spannende und gefühlsvolle Reise in eine fantastische Fantasy Welt, aus der man nicht mehr heraus möchte. Es tat mir im Herzen weh, als ich die letzte Seite las und kann es kaum erwarten den nächsten Teil in meinen Händen zu halten. 

von moonlight books

  (128)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(364)

755 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 129 Rezensionen

liebe, elle kennedy, college, new adult, the deal

The Deal – Reine Verhandlungssache

Elle Kennedy , Christina Kagerer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.07.2016
ISBN 9783492308571
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(431)

713 Bibliotheken, 22 Leser, 0 Gruppen, 99 Rezensionen

liebe, mord, paper palace, erin watt, familie

Paper Palace

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2017
ISBN 9783492060738
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Klappentext:

Kaum haben sich Ella und Reed wiedergefunden, werden sie schon wieder getrennt – und Reeds Leben steht auf dem Spiel. Ist er dieses Mal zu weit gegangen? Ist ihm sein aufbrausendes Temperament zum Verhängnis geworden? Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereit, alles zu tun, um Reed zu schützen, und den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Sie muss feststellen, dass ihr Leben eine einzige Lüge war. Werden die Royals sie am Ende doch ruinieren?
Oder kann es ein Happy End für Ella und Reed geben?

Meine Meinung:

Cover:

Wie bei den vorherigen Büchern ist das Cover wunderschön. Man hat wieder denselben Schriftzug verwendet und im Hintergrund sieht man ein Tor, das man als das Tor zu den Anwesen der Royals interpretieren kann.  Jedoch find ich, dass dieses Cover das schwächste von den Dreien ist.

 

Inhalt:

Bitte nicht lesen, wenn ihr noch nicht die ersten beiden Bände gelesen habt!

 

Der zweite Band hat uns mit einen riesen großen Fragenzeichen im Kopf zurückgelassen und genau dort schließt der letzte Band an. Steven ist wirklich noch lebendig und Reed soll wegen Mordes in den Knast kommen.

War er es wirklich? Die Beweise stehen alle dafür..

Und dann ist da auch noch das Problem mit Steve, der einen auf strengen Vater macht, was Ella gegen den Strich geht. Für sie ist er bloß ein Fremder und sonst nichts.

Wird ihre Beziehung das ganze Drama überleben? Oder geht alles in die Brüche?

Weitere Familiengeheimnisse werden aufgedeckt. 

 

Zu meiner Meinung:

Man wollte einfach nicht aufhören zu lesen, es kamen immer wieder neue Fakten oder spannende Szenen, die einem umhauten.  Ich habe dieses Buch innerhalb von 2 Tagen gelesen, da ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte. Ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Ob Reed wirklich in den Knast kommt, denn die Beweise waren echt erdrückend.  Steve konnte ich von Anfang an nicht leiden. Er übertrieb seine Rolle als Vater sehr.. Ella tat mir leid.. Außerdem sah ich Callum als einen besseren Vater an. 

Das Ende war zwar gut, dennoch muss ich sagen, dass manche meiner Frage unbeantwortet blieben. Diese Fragen kann ich euch jedoch nicht verraten, denn sonst würde ich zu viel Spoilern. Das fand ich etwas Schade und deshalb habe ich auch nur 4 Sterne statt 5 gegeben. Vielleicht gibt es ja noch einen Zusatz Band über East? Ich würde mich sehr freuen.

Für mich persönlich war das Ende sehr vorhersehbar. Ich wusste schon relativ am Anfang, wer der Mörder war und was noch so passieren würde. Dennoch gab es ein paar Sachen, die mich doch überraschten.

 

Schreibstil:

Wie auch in den bisherigen Büchern von Erin Watt war der Schreibstil sehr flüssig und schön zu lesen. Man hatte keinerlei Probleme.

 

Charaktere:

Wie schon von Anfang an finde ich Ella für eine unglaublich starke Frau, die auch in einer schwierigen Situation nicht die Nerven verliert. Mit der Zeit versteht sie auch, dass man nicht vor jedem Problem davon laufen kann. Auch Reed und die anderen Jungs entwickeln sich.  Sie sind nicht mehr die gemeinen Idioten von Band 1. Nein. Sie lieben alle Ella wie eine Schwester. East nennt sie sogar öffentlich „Sis“. Und diese Entwicklung mit zu erleben war einfach traumhaft.

 

Insgesamt:

Ich finde Erin Watt hat uns ein würdiges Ende gegeben, obwohl, wie gesagt, einige meiner Fragen noch offen sind.  Es war spannend, leidenschaftlich und einfach nur schön. 

Von moonlight books

  (180)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(166)

341 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

tod, liebe, trauer, briefe, cecelia ahern

P.S. Ich liebe Dich

Cecelia Ahern
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 29.09.2016
ISBN 9783596297153
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

129 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

thriller, dreh dich nicht um, jennifer l. armentrout, spannend, jennifer l armentrout

Dreh dich nicht um

Jennifer L. Armentrout , Karl-Heinz Ebnet
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.04.2017
ISBN 9783453412897
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

Eine Geschichte, die unter die Haut geht Samantha ist schön. Sie ist mit dem coolsten Jungen der ganzen Schule zusammen. Sie hat alles, wovon die anderen Mädchen träumen. Dann verschwindet sie für vier Tage. Als sie wieder auftaucht, ist nichts mehr, wie es einmal war: Sie hat ihr Gedächtnis verloren. Und ihre beste Freundin Cassie wird vermisst. Ist sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Und trägt Samantha etwa die Schuld daran? Samantha bleibt nur wenig Zeit, ihre Erinnerungen zurückzugewinnen. Denn jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der genau weiß, was passiert ist…

Meine Meinung:

Cover:

Eine wunderschöne, rote Blume ziert das Cover, welche mich, passend zum Thema, an Blut, Gewalt und Gefahr denken lässt. (Ich hab jedoch noch die alte Printausgabe. Mittlerweile hat das Buch ja ein anderes Titelblatt, welches mir persönlich nicht so gut gefällt)

Inhalt:

Schon nach den ersten Seiten hatte mich das Buch in seinen Bann gezogen. Zuerst ist die Stimmung sehr düster und gruselig.

Die liebe Sam kann sich an nichts erinnern. Die Polizisten hatten sie blutüberströmt gefunden und ihre vermeintliche beste Freundin Cassie wurde immer noch vermisst.

Sie bekam ein schlechtes Gewissen. Sie selbst war wieder aufgetaucht und vor allem war sie lebendig, aber dieses andere Mädchen nicht... und die Eltern dieses Mädchens litten sehr darunter.  Von Schuldgefühlen getrieben versucht sie sich mit aller Macht an die Nacht, in der sie verschwand, zu erinnern.  Was war bloß an diesem Tag vorgefallen? Und wo war Cassie? Ist sie bereits tot? Und da waren noch diese kleine Zetteln, die sie versuchten vor etwas oder jemanden zu warnen und ein Schatten, der sie verfolgte. Wer war dieser Schatten? Wer schrieb diesen Angst einflößenden Zetteln? Wurde sie verrückt? Bildete sie sich das alles bloß ein? Oder war es doch real? 

Des Weiterem hatten ihre „Freunde“ ein leichtes Spiel, da Sammy ihr gesamtes Gedächtnis verloren hatte. Sie hatte jeglichen Streit und jede unangenehme Situation zwischen ihnen vergessen, so konnte man ihr alles Mögliche vorgaukeln.

Und da ist noch Carson, mit dem sie sich immer wieder und wieder gestritten hatte, aber tief in ihrem Inneren wusste sie, dass sie ihn eigentlich mochte.

Konnte sich da etwas neues Entwickeln? War Carson denn in diese ganze Sache verwickelt?

Fragen über Fragen.

Die ersten 100 Seiten haben sich etwas gezogen, doch danach ging es sehr spannend und reizvoll weiter! Jede Sekunde kamen neue Erinnerungen von Sam zurück, die einem den Atem anhalten ließen.  

Während des ganzen Buches habe ich mitgeraten und habe mir den Kopf zerbrochen, wer Sam das alles antun konnte, doch dieses Ende hätte ich so nicht kommen sehen! Völlig unerwartet. Mir selbst gingen die wildesten Ideen durch den Kopf, doch nie im Leben hätte ich auf diese eine Person getippt…  Die Autorin hat mal wieder eine brillante Leistung erbracht und uns alle an der Nase rumgeführt!

Ich würde gerne noch vieles mehr dazu sagen, jedoch kann ich das nicht ohne zu Spoilern und das möchte ich verständlicherweise nicht. Also müsst ihr mir einfach glauben, dass das Buch wirklich lesenswert ist!

Schreibstil:

Wie auch in ihren anderen Büchern ist der Schreibstil flüssig und sehr gut zum Lesen. Ich habe dieses Buch innerhalb von zwei Tagen gelesen und konnte es einfach nicht aus der Hand legen. 

Charakter:

Sam war früher ein echtes Miststück, jedoch wurde sie nach ihrem Gedächtnisverlust ein besserer Mensch. Sie hat eingesehen, dass sie sich falsch benommen hatte und änderte sich. Sie schottet sich von ihren alten Freundinnen langsam ab, weil sie ihr früheres Leben nicht mehr weiterführen wollte.  Es ist schön diese Änderung mitzuerleben. Ich hatte keinerlei Probleme mich in sie hineinzuversetzen.

Carson ist einfach nur fantastisch. Kein Bad Boy, sondern einfach nur ein lieber Kerl. Eine schöne Abwechslung ! Ihren Bruder finde ich vollkommend in Ordnung, auch wenn ich am Anfang meine Zweifel hatte.

Alles in allem gefielen mir die Charaktere gut.                                                                                                                   

Insgesamt:

Im Großen und Ganzen wurde ich erneut nicht von Jennifer L. Armentrout  enttäuscht. Ihre Bücher sind einfach der Hammer und ich freue mich schon, wenn ich ein weiteres Buch von ihr lesen kann.  „Dreh dich nicht um“, kann ich definitiv weiterempfehlen.


Von moonligh books

  (164)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

60 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

aprilynne pike, elfen, liebe, cbj

Elfenliebe

Aprilynne Pike , Anne Brauner
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 08.10.2012
ISBN 9783570401651
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(177)

463 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

hexen, fantasy, magie, liebe, scheiterhaufen

Everflame - Verräterliebe

Josephine Angelini
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Dressler, 24.10.2016
ISBN 9783791526324
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(352)

805 Bibliotheken, 19 Leser, 4 Gruppen, 93 Rezensionen

hexen, fantasy, liebe, magie, hexe

Everflame - Tränenpfad

Josephine Angelini
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Dressler, 19.10.2015
ISBN 9783791526317
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(307)

690 Bibliotheken, 16 Leser, 4 Gruppen, 50 Rezensionen

hexen, magie, fantasy, hexe, feuer

Everflame - Feuerprobe

Josephine Angelini , Simone Wiemken , Zero Werbeagentur
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 24.06.2016
ISBN 9783841504203
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(630)

1.224 Bibliotheken, 14 Leser, 4 Gruppen, 75 Rezensionen

elfen, fantasy, liebe, orks, avalon

Elfenkuss

Aprilynne Pike , Anne Brauner
Flexibler Einband: 366 Seiten
Erschienen bei cbj, 12.03.2012
ISBN 9783570401125
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappenext:


Ein Mädchen zwischen zwei Jungen - eine Liebe zwischen den Welten Durchscheinend blau und weiß sind sie und erschreckend schön, die flügelartigen Blütenblätter, die der 15-jährigen Laurel eines Morgens aus dem Rücken wachsen. Gemeinsam mit ihrem neuen Freund David versucht sie, herauszufinden, was mit ihr geschieht. Doch erst als sie in dem verwunschenen Wald hinter ihrem Elternhaus auf den faszinierenden Tamani trifft, erfährt sie die unglaubliche Wahrheit: Laurel ist eine Elfe, die als kleines Kind zu den Menschen gesandt wurde, um das Tor nach Avalon zu beschützen. Sie weiß, am Ende wird sie sich entscheiden müssen: zwischen ihrem Leben als College-Mädchen und ihrer Bestimmung, vor allem aber zwischen dem attraktiven David und dem Frühlingselfen Tamani, dessen grüne Augen sie nicht mehr loslassen …

Meine Meinung

Cover:

Das Cover ist sehr schön gestaltet. Die blaugrün Töne, die ineinander übergehen zusammen mit der geschwungen Schrift ergibt ein schönes Gesamtbild.

 

Inhalt:

Die Geschichte an sich ist nicht schlecht. Nur an der Umsetzung scheitert es etwas.

Am Anfang wird uns von Laurels Leben erzählt und der Leser kann sich langsam in ihre Welt zurechtfinden. Wie in fast jedem Buch gibt es auch hier zwei junge Herren, die um die Liebe einer einzigen Frau kämpfen. Ich finde es gut, dass es im Buch kein typisches Bad Boy  und Good Boy Drama gibt.  Es sind beides zwei nette Kerle.  Eine gute Abwechslung. Es geht auch nicht zu schnell voran, man bemerkt, wie sich David nach und nach in sie verliebt und nicht so wie in den meisten Büchern: Zack erste Begegnung und schon komplett verknallt. Dies war hier nicht der Fall. Desto trotz zog sich die Geschichte in die Länge..  Spannend wurde es erst nach Seite 250, was ziemlich am Ende des Buches war. Und diese Spannung war auch nur von kurzer Zeitdauer. Ich möchte nicht sagen, dass mich dieses Buch gelangweilt hat, aber es hat mich nicht so gefesselt, wie es manche andere Bücher machen.  Man konnte sich nicht richtig mit Laurel identifizieren und sich in sie hinein versetzen. Ein weiterer Punkt, der mich gestört hat, war, dass Laurels Eltern so ….“Gut“ mit der Situation umgingen, dass ihre Tochter in Wahrheit eine Elfe ist. Ob das in echt auch so wäre ist fraglich.  Das Buch endet auch nicht wirklich mit einem Cliffhänger, sondern eher unspektakulär. Ich persönlich wurde nicht zum Weiterlesen animiert, da ich aber den zweiten Teil bereits bei mir zu Hause habe, gebe ich diesem Buch noch eine zweite Chance. Vielleicht ist der zweite Band ja besser als der Vorgänger.

 

 Schreibstil:

Der Schreibstil war ziemlich flüssig. Ich persönlich hatte keine Probleme das Buch zu lesen, aber mehr kann man dazu auch nicht sagen.

 

Charaktere:

Bei Laurel kann man eine gewisse Entwicklung mit erleben. Sie akzeptiert, dass sie eine Elfe ist und versucht mehr über ihre Vergangenheit heraus zu finden. Bei den anderen Charakteren passiert nichts Aufregendes. David und Tam sind genau dieselben wie am Anfang des Buches. Man hat auch nicht viel von Tam oder David erfahren.

 

Insgesamt:

Das Buch war eher durchschnittlich und hat mich nicht ganz überzeugt, jedoch find ich, dass es ein gutes Buch für Leute ist, die Elfen mögen und es ruhig haben.

 

Fazit:

Der Buchrücken verspricht mehr als das Buch hergibt. Trotzdem bereu ich es nicht das Buch gelesen zu haben und werde auch den zweiten Band lesen.

Von Moonlight books

  (176)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

201 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 85 Rezensionen

zeitreise, liebe, fantasy, forever 21, jugendbuch

Forever 21

Lilly Crow
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 16.03.2017
ISBN 9783846600443
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(542)

1.240 Bibliotheken, 71 Leser, 1 Gruppe, 113 Rezensionen

fantasy, gläsernes schwert, dystopie, victoria aveyard, mare

Gläsernes Schwert

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.07.2016
ISBN 9783551583277
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.556)

2.999 Bibliotheken, 74 Leser, 9 Gruppen, 371 Rezensionen

fantasy, dystopie, blut, rot, liebe

Die rote Königin

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.05.2015
ISBN 9783551583260
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(626)

1.130 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 64 Rezensionen

vampire, shadow falls camp, camp, hexen, fantasy

Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

C.C. Hunter , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 21.08.2014
ISBN 9783596190454
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(672)

1.184 Bibliotheken, 11 Leser, 4 Gruppen, 29 Rezensionen

shadow falls camp, vampire, gestaltwandler, kylie, erwacht im morgengrauen

Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen

C.C. Hunter , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.10.2014
ISBN 9783596190461
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(581)

1.053 Bibliotheken, 9 Leser, 4 Gruppen, 14 Rezensionen

shadow falls camp, kylie, derek, fantasy, vampire

Shadow Falls Camp - Entführt in der Dämmerung

C.C. Hunter , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 11.12.2014
ISBN 9783596190478
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(419)

798 Bibliotheken, 8 Leser, 4 Gruppen, 15 Rezensionen

fantasy, vampire, gestaltwandler, lucas, liebe

Shadow Falls Camp - Erwählt in tiefster Nacht

C.C. Hunter , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.04.2015
ISBN 9783596198153
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(928)

1.644 Bibliotheken, 16 Leser, 6 Gruppen, 79 Rezensionen

liebe, fantasy, shadow falls camp, freundschaft, gestaltwandler

Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

C.C. Hunter , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.07.2013
ISBN 9783841421562
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(336)

742 Bibliotheken, 23 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

schattenjäger, dämonen, jace, fantasy, clary

City of Heavenly Fire

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 896 Seiten
Erschienen bei Arena, 04.07.2016
ISBN 9783401505695
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.654)

3.159 Bibliotheken, 65 Leser, 10 Gruppen, 105 Rezensionen

schattenjäger, liebe, dämonen, fantasy, vampire

City of Lost Souls

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 688 Seiten
Erschienen bei Arena, 20.02.2013
ISBN 9783401066677
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
82 Ergebnisse