_severine_s Bibliothek

154 Bücher, 13 Rezensionen

Zu _severine_s Profil
Filtern nach
154 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

39 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

wyvern, drachen, high fantasy, fantasy, talawah verlag

Das Streben des Jägers

Veronika Serwotka
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Talawah Verlag, 01.03.2016
ISBN 9783981782905
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

51 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

shadows, thriller, jugendbuch, olivia mae, amoklauf

Shadows

Olivia Mae
E-Buch Text: 286 Seiten
Erschienen bei null, 28.01.2016
ISBN B01B7AKSZI
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

100 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

familie, therapie, verlust, chaos, schreiben

Eine Therapie für Aristoteles

Melanie Sumner , Eva Kemper
Fester Einband: 356 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 15.02.2016
ISBN 9783832197964
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt

Aristoteles hat es seit dem Tod ihres Vaters nicht ganz so leicht. Ihre Familie versinkt regelrecht im Chaos und kommt nur knapp über die Runden. Max hat ein psychisches Problem und muss deswegen in die Therapie gehen. Bei Aris Mutter sieht es allerdings auch nicht wirklich besser aus. Diese sucht auf verschiedensten Plattformen nach einer neuen Beziehung, wird aber nicht wirklich fündig. Die Familie hat es wirklich nicht leicht, kriegt manchmal aber Unterstützung von Penn, welcher sich um Aris und Max kümmert. Doch nun hat Aris die Idee! Nachdem sie ein Buch geschenkt bekam, in welche erklärt wird, wie man einen Roman in 30 Tagen schreiben kann, will sie genau dies tun!

Charaktere
Diese sind in dem Buch ziemlich speziell und doch liebenswert.Aristoteles ist ein Mädchen, welches einen unglaublich trockenen Humor hat. Doch gerade das macht sie so unglaublich spitze! Man hat richtig Freude an ihr und für einen Lacher ist sie immer gut. Dass sie allerdings zwölfeinhalb Jahre alt sein sollte, kann man ihr nicht wirklich abkaufen. Sicherlich musste sie durch die Umstände in der Familie etwas schneller erwachsen werden, doch sie wirkt mir etwas zu erwachsen. Immerhin ist sie die treibende Kraft hinter der Familie und kümmert sich um alles.
Max fand ich am Anfang ziemlich süß und sympatisch. Doch im weiteren Verlauf des Buches bemerkt man mehr von seiner 'Störung'. Er gibt sich für alles die Schuld und fängt sich dann an zu verletzen. Und auch sonst ist er sehr speziell, weshalb ich so meine Probleme mit ihm hatte.
Diane, Aris Mutter, fand ich ebenfalls ziemlich gewöhnungsbedürftig. Es scheint nicht gerade so, als hätte sie wirklich einen guten Draht zu ihren Kindern und manchmal reagiert sie total über. Besonders als sie Aris die Fliegermütze ihres Vaters weggenommen hatte, konnte ich dies nicht wirklich verstehen. Als Aris ihr dann aber verriet, dass sie ihre Tagebücher versendet hatte, blieb Diane ziemlich ruhig und rastete nicht wirklich aus. Dadurch dass sie so unterschiedlich reagierte, finde ich es sehr schwer, sie richtig einzuschätzen und mir ein klares Bild von ihr zu machen.
Penn fand ich dafür super! Er kümmerte sich toll um Aris und Max und war einfach super sympathisch.


Schreibstil
Dieser hat mir total gefallen! Er war sehr locker und angenehm zu lesen. Zudem waren diese trockenen Witze von Aris einfach der Hammer!  Gerade durch den lockeren Schreibstil ist dies ein super Buch für zwischendurch, welches einem wirklich Freude bereitet!


Spannung
Diese war hier leider komplett entfallen. Und wenn ich das sage, meine ich es auch so. Dieses Buch ist eigentlich ein Tagebuch aus ihrem 'normalen' Alltag. Viel passieren tut da eigentlich nicht. Spannende Sachen erst recht nicht. Dadurch hat mir während dem Lesen eindeutig das Highlight gefehlt. Zwar war das Buch toll zu lesen, aber ohne Spannung fehlt einfach etwas, was ich sehr schade fand.


Fazit
'Eine Therapie für Aristoteles' ist ein super Buch für zwischendurch. Es macht Spaß es zu lesen, ist locker geschrieben und mit viel Humor gespickt. Wer also eine leichte Lektüre sucht, ist hier an der richtigen Stelle. Doch will man etwas Spannung in einem Buch, ist man eher falsch. Einfach einmal so zum lesen fand ich das Buch toll, doch während dem Lesen hat mir einfach etwas gefehlt, was mich ziemlich gestört hat. Für mich braucht ein gutes Buch einfach auch Spannung und diese war hier leider nicht vorhanden

  (14)
Tags: alleinerziehende mutter, buch schreiben, chaos, familie, humo, kinder, probleme, schule, tagebüche, therapie, überforderung, verrück   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

37 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

dubai, macht, wirtschaftsthriller, banken, hass

Im Schatten der Lombardis

Berit Paton Reid
Flexibler Einband: 784 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.10.2015
ISBN 9783404172665
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

wolf call, jara thomas, buch eins, liebe, fantasy

WOLF CALL

Jara Thomas
E-Buch Text: 690 Seiten
Erschienen bei neobooks, 09.01.2016
ISBN 9783738054071
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt
Charlotta wurde erst vor kurzem von ihrem Freund verlassen und ist noch nicht so richtig darüber hinweg. Doch plötzlich trifft sie auf Rob. Ein Mann, welcher sie fasziniert, aber auch ein Geheimnis zu haben scheint. Doch nicht nur ihr Liebesleben sorgt für Furore, sondern auch die Wölfe, welche immer öfters gesehen werden. Die Bewohner machen sich langsam Sorgen und schlussendlich wird sogar eine Jagd organisiert! Als wäre das nicht schon genug, wird Charlotta auch noch an ihrem Arbeitsplatz belästigt. Der aufdringliche Horst lässt sie einfach nicht in Ruhe!

Charaktere
Für mich leider der große Schwachpunkt in der Story! Zumindest was die Hauptcharaktere betrifft. 
Charlotta scheint am Anfang sehr sympathisch zu sein. Sie hat ihre Probleme in der Liebe und ist eher zurückhaltend. Ein Charakter, welchen ich gemocht habe. Doch im Verlauf der Geschichte änderte sich dies. Fast jeder Typ fand sie toll und wollte etwas von ihr, was mir ziemlich auf die Nerven ging. Alle blickten ihr nach, fanden sie super und Rob musste nahezu immer 'Angst' haben, dass jemand Charlotta 'stahl'. Doch leider blieb es nicht nur bei dieser einen Sache, welche mich an ihr störte. Im Verlauf der Geschichte erfährt sie, dass sie eine spezielle Gabe hat. So weit so gut. Doch als es dann weiter ging, kam plötzlich noch eine Gabe hinzu, welche sie noch viel spezieller machte. Mich hat dies ziemlich genervt, denn so schien sie gleich übermächtig. Diese Gabe hätte man, einer Meinung nach, auch weglassen können. Gegen Ende des Buches besserte sich meine Meinung ihr gegenüber wieder etwas, doch wirklich zufrieden bin ich damit nicht. Aber wenigstens kann man ihre Aktionen immer nachvollziehen.
Rob wurde dafür ganz schnell zu der Person, welche ich am wenigsten ausstehen konnte. Am Anfang wirkte er noch etwas mystisch und geheimnisvoll. Doch sobald Charlotta sein Geheimnis erfuhr, änderte sich dies drastisch. Er wurde zu einem total weichen Charakter, der alles für Charlotta tat. Damit hätte ich ja noch leben können, immerhin ist das nun wirklich Geschmackssache. Doch dann kam die Stelle, ab welcher es nur noch den Bach hinunter ging. Seine Tat konnte ich einfach null verstehen, immerhin brachte sie das ganze Dorf in Gefahr. Man sollte wirklich denken, dieser Mann würde etwas mehr nachdenken. Nach dem dachte ich eigentlich, es könnte nicht mehr schlimmer mit Rob werden, doch falsch gedacht. Er lässt Charlotta plötzlich alleine während ihrer Schwangerschaft. Da platzte mir dann endgültig der Kragen. Dieser Charakter war komplett unten durch bei mir. Seine Handlungen konnte ich nicht nachvollziehen und seine Art war einfach nur nervend.
Wo die Hauptcharaktere so versagten, gewannen dann dafür die Nebencharaktere. Diese waren unglaublich super geschrieben und man musste sie einfach mögen. Besonders Paul und Marc haben es sich bequem in meinem Herzen gemacht. Für mich haben die Nebencharakter dieses Buch eindeutig gerettet. Allerdings fragt man sich dann, weshalb die Hauptcharaktere so unsympathisch sind, wenn es solch tolle Nebencharaktere gibt.

Aufbau & Schreibstil
Das Buch wurde in Tage unterteilt. Jedes Kapitel stellte somit einen Tag dar. Da nun einmal nicht an jedem Tag gleichviel passiert, variierte die Länge der Kapitel unglaublich, was mich manchmal etwas gestört hat. Normalerweise fallen mir solche Sachen nicht auf, doch hier war die Spannweite zwischen den Kapiteln echt ziemlich deftig. Vor allem gegen den Schluss wurden die Kapitel recht kurz, eines war sogar nur wenige Zeilen lang.
Der Schreibstil hat mir ziemlich gut gefallen. Flüssig zu lesen und nicht schwer zu verstehen. Szenen wurden sehr schön und ausführlich beschrieben, was ich wirklich toll fand. 

Spannung
Erneut ein Punkt, an welchem ich leider angeeckt habe. Zwar war diese vorhanden, doch sie wurde nie sonderlich lange aufrecht gehalten. So wurde in einem Kapitel die Spannung aufgebaut, aber in den darauffolgenden Kapiteln wieder aufgelöst. Durch dieses 'System' mussten natürlich mehr Spannungspunkte geliefert werden, da es bei so vielen Seiten sonst ziemlich schnell langweilig werden würde. So tauchten gewisse Sachen auf, die man auch hätte weglassen können, denn nötig waren sie wirklich nicht. Lieber hätte ich es gesehen, dass nur wenige Spannungspunkte vorhanden gewesen wären, diese dafür länger aufrecht gehalten werden.

Fazit
Das Buch hat sich ziemlich gezogen. Mit 639 (Ebook EPUB) Seiten ist das Buch doch ziemlich lange, vor allem wenn es einige Sache gibt, die einen an dem Buch stören. Öfters hatte ich einmal keine Lust zum lesen und musste eine Pause einlegen. Trotzdem habe ich mir immer wieder einen Ruck gegeben und weitergelesen. Schlussendlich muss ich sagen, dass die Ideen doch ziemlich gut sind und gerade die Nebencharakter dem Buch ziemlich viel geben. Meist erinnert man sich immer an die 'schlechten' Sachen zurück, doch es gab natürlich auch 'gute'. Obwohl mich dieses Buch nicht so richtig überzeugen konnte, bin ich gespannt auf den nächsten Band. Gerne würde ich diesem und den Hauptcharakteren noch eine Chance geben. Denn auf die Story und die Nebencharaktere freue ich mich bereits jetzt.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(686)

1.352 Bibliotheken, 21 Leser, 2 Gruppen, 152 Rezensionen

dämonen, fantasy, gargoyles, dark elements, jennifer l. armentrout

Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen

Jennifer L. Armentrout , Ralph Sander
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.09.2015
ISBN 9783959670036
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Layla ist nicht wie die anderen Mädchen in ihrem Alter. Nein, sie eint zwei vollkommen verschiedene Seiten in sich. Gut und Böse. Sie ist sowohl Wächterin, als auch Dämonin und genau dies löst einen riesigen Konflikt in ihr aus. Bei den Wächtern -den Gargoyles- wuchs sie auf und verleugnete dabei die andere Hälfte ihres Wesens. Doch als der Dämon Roth plötzlich auftaucht, stellt sich ihre Welt auf den Kopf. Konnte sie die Welt wirklich einfach so in Schwarz und Weiß teilen? Oder gab es doch Graustufen dazwischen? Zudem steckt hinter ihrer Herkunft ein großes Geheimnis, doch davon weiß das junge Mädchen bis jetzt noch nichts.


Charaktere
Mit Layla, Zayne und Roth hätten wir auch bereits die wichtigsten Figuren im Buch.Die junge Hauptprotagonistin ist ein Mischling zwischen Gargoyle und Dämon, was ihr eindeutig sehr zu schaffen macht. Sie besitzt die Fähigkeiten die Seelen von Menschen zu erkennen und so zu sehen, aus welchem Schlag diese gemacht sind. Doch so erkennt sie auch die Dämonen, denn diese besitzen keine Seele, weshalb sie aus der Menge herausstechen. Diese kann Layla markieren und das tut sie nur zu gerne. Denn damit kann sie den Wächtern helfen. Anfangs erkennt man ganz genau, dass sie versucht nur an das Gute in sich zu glauben und ihre dämonische Seite zu verleugnen. Sie will einfach dazugehören, immerhin lebt sie bei den Wächtern. Dass sie sich keinem Jungen nähern kann, da sie ihm sonst die Seele rauben würde, macht ihr ebenfalls zu schaffen. Während dem Buch fängt sie an, sich mehr mit diesen Themen auseinanderzusetzen und man erkennt eine deutliche Wandlung in ihren Ansichten, welche spannend zu verfolgen sind. Doch neben dem ist sie auch naiv und etwas sehr gefühlsvoll. Trotz allem konnte ich sie gut leiden und fieberte auch mit ihr mit.Zayne ist hingegen ein Charakter, welchen ich nicht so recht einschätzen konnte. Er kommt lediglich als 'grosser Bruder' rüber, der viel Zeit mit Layla verbringt. Diese ist total verschossen in ihn, doch eine gemeinsame Zukunft kann da nicht stattfinden. Immerhin besteht die Gefahr, dass sie ihm die Seele rauben könnte. Das ein oder andere Mal wird im Buch zwar angedeutet, dass Zayne vielleicht auch etwas von ihr möchte, doch bei mir kam dies eher weniger rüber. Wirklich mehr erfährt man da leider nicht. Ein Charakter, welchen man wegen seiner offenen Art zwar mag, der aber etwas flach ist.Der Sonnenschein unter den Charakteren ist für mich eindeutig Roth. In ihm steckt ein gewisser Anteil an Humor und er kommt einfach sympatisch rüber. Seine anzüglichen Kommentare sind manchmal ganz witzig, können einmal aber auch zuviel werden. Nur Stück für Stück erfährt man mehr über ihn und ich denke, dass da sicherlich noch mehr kommen wird. Allerdings kommt er manchmal fast etwas zu perfekt hinüber. Hoffentlich werden wir bei ihm auch noch die eine oder andere Kannte kennen lernen. Die übrigen Charaktere spielen eigentlich keine große Rolle, was man diesen auch anmerkt. Diese sind nämlich nicht richtig zu fassen und sehr flach gehalten.Wen man allerdings auch nicht vergessen darf, ist Bambi! Die Schlange von Roth. Zwar erfährt man nicht sonderlich viel über diese und weshalb sie jetzt Roth begleitet, doch Bambi wuchs mir irgendwie ans Herz. Sie ist einfach toll!

Schreibstil
Armentrouts Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Man kommt sehr gut durch das Buch durch und bleibt an keiner Passage hängen. Viele Beschreibungen sind nicht vorhanden, viel mehr ist man hier auf die Handlung konzentriert. Dies bereitetet einem manchmal etwas Schwierigkeiten um wirklich in die Szene einzutauchen, lässt der Fantasie aber auch freien Raum zum spielen. Was auffällt, ist, dass oft Anspielungen auf Sex vorkommen. Wenn es dann aber mal so richtig zur Sache geht (oder besser gesagt beinahe), wird dies doch eher umschrieben. Passt man da gerade nicht auf oder erkennt diese Anspielungen nicht, kann man schon einmal verpassen, was da eigentlich gerade abgeht.

Anfang - Mitte - Ende
Die Geschichte beginnt sehr spannend. Man möchte mehr über diese Welt, die Gargoyle und Dämonen lernen. Durch das frühe Auftauchen von Ruth wird diese Spannung auch gut erhalten. Ob man sich da von dem Dreiecks-Thema anstecken lässt oder nicht, ist bei jedem etwas verschieden. Bei mir war dies eher weniger der Fall, da ich in Zayne einfach keine Option sehen kann. Die Mitte geht eher etwas ruhiger zu und man verfolgt mehr die Entwicklung von Leyla und deren Zwiespalt. Allerdings wird die Spannung immer mal wieder durch dämonische Angriffe hochgehoben, weshalb das Buch nicht langweilig wird. Der Schluss kurbelt dann noch einmal richtig an und hat mich persönlich auch ziemlich überrascht. (Ich muss zugeben, dass sogar Tränen flossen). Kaum hatte ich die letzten Worte gelesen, wollte ich den zweiten Band aufschlagen! Den kleinen Anhang fand ich besonders toll. In diesem bekommt man einen Einblick in Roths Sichtweise und das fand ich sehr spannend und auch wichtig für die Tiefe des Charakters.

Fazit
Das Buch hatte die eine oder andere Schwäche, welche ich allerdings guten Willens verzeihen kann. Der Grundgedanke hinter der Geschichte ist sehr spannend und meiner Meinung nach auch sehr gut umgesetzt. Es gibt auf jeden Fall Potential für den zweiten Band um besser zu werden, doch trotzdem ist dieses Buch empfehlenswert! Mich hat es sichtlich mitgerissen und der zweite Band wird auf jeden Fall gelesen! 'Dark Elements' ist also ein Buch für Fans von Fantasy, welche sich auch von ein paar anzüglichen Kommentaren nicht abschrecken lassen.

  (43)
Tags: blu, böse, dämon, gargoyle, gut, kamp, schlang, seele, wächter   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

61 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

fantasy, aurinja, könig, sabine niedermayr, liebe

Aurinja

Sabine Niedermayr
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Elvea Verlag, 19.11.2015
ISBN 9783945600818
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt

Argon ist ein 17 jähriger Junge, welcher sehr gerne Geschichten erzählt. Am liebsten erzählt er die von Zesaya, welcher vor vielen Jahren die gesamte Bevölkerung rettete. All die Geschichten hat er auf seinen Reisen erlebt, denn seine Mutter und er ziehen von Ort zu Ort. Ein Umstand, den ihn stört. Doch nun denkt er, dass sie endlich ein festes Zuhause gefunden haben. Seine Liebe hat er ebenfalls an ein Mädchen aus dem Dorf verschenkt, doch sie hat einen höheren Stand als er. Ein Umstand, welcher beide von einander trennt. Allerdings kommt alles ganz anders als gedacht und Argon findet sich in einem Abenteuer wieder, welches Auswirkungen auf das gesamte Volk haben wird.

Charaktere
Argon konnte mich gleich vom Anfang an überzeugen. Man merkt, dass er doch noch relativ jung und mit manchen Situationen vollkommen überfordert ist. Er hat seine Ecken und Kanten und genau dies macht ihn so sympatisch. Seine Entwicklung ist sehr spannend mitzuverfolgen und man merkt eindeutig, dass man hier einen sehr charakterstarken Charakter vor sich hat, welcher diese Geschichte tragen kann. Auch andere Charakter fand ich sehr faszinierend und sympatisch -vor allem den Krieger Tiradis. Doch einen Punkt gibt es auch zu bemängeln. Meiner Meinung nach fehlt den Nebencharakteren die gewisse Tiefe. Man erfährt nicht sonderlich viel über sie und dies macht es sehr schwer sie zu erfassen. Dies fand ich doch sehr schade, weshalb ich hoffe, dass dies im zweiten Band aufgeholt wird.

Spannung
Das Buch legt gleich richtig los und wirft einen regelrecht in die Geschichte. Für mich war dies eine sehr gute Entscheidung, denn so beginnt gleich alles mit sehr viel Spannung. Anfangs hatte ich ja noch Bedenken, dass der Spannungsbogen gehalten werden konnte, denn wie gesagt, der Anfang setzte die Latte wirklich hoch. Doch meine Befürchtungen erwiesen sich als unbegründet. Die Spannung konnte ohne Probleme gehalten werden und es passierte unglaublich viel. Gegen den Schluss gab es allerdings zwei Kapitel die sehr ruhig waren. Allerdings war dies sehr willkommen, da man bis dahin so unglaublich viel erfahren hatte. So war man ganz froh über diese 'Pause'. Doch gleich danach ging es wieder so richtig los und besonders der Schluss war dann das Tüpfchen auf dem i. Die Kapitel hielten einen regelrecht gefangen und man wollte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Besonders die letzten paar Kapitel (ich glaube, es waren die letzten 4 oder 5) haben mich gefangen genommen.

Schreibstil
Am Anfang muss man sich etwas an diesen gewöhnen. Das Buch ist doch etwas anspruchsvoller und verlangt nach der ganzen Aufmerksamkeit. Da gibt es schon einmal Szenen, welche man doppelt lesen musste. Doch nach einer Weile bin ich da sehr gut herein gekommen und hatte absolut keine Probleme mehr. Mir gefiel es sehr, dass dies ein anspruchsvolleres Buch war und auch den Schreibstil mochte ich sehr. Sobald man einmal drinnen war, konnte man richtig flüssig lesen.

Fazit
Es hat sich auf jeden Fall gelohnt dieses Buch zu lesen! Es ist sehr spannend und macht auf jeden Fall Lust auf mehr! Wer also Fantasy und etwas anspruchsvollere Bücher mag, ist hier auf jeden Fall an der richtigen Stelle! Mir hat das Lesen & die Leserunde sehr viel Freude bereitet!

  (34)
Tags: abenteue, aurinja, freunde, held, könig, krie, liebe, schicksal, schwert   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(380)

829 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 210 Rezensionen

liebe, organspende, herz, jugendbuch, jessi kirby

Mein Herz wird dich finden

Jessi Kirby , Anne Brauner
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.02.2016
ISBN 9783737353526
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Vor 400 Tagen starb Mias Freund, welcher seine Organe spendete. Mia machte sich auf die Suche nach den menschen, welche noch immer ein Teil von Jacob in sich trugen. Doch einer wollte sich nie bei ihr melden. Die Person, welche nun sein Herz in sich Trug. Mia entschied sich dazu, diese Person zu suchen und fand sie auch. Anfangs war nur vorgesehen, dass sie Noah -den Empfänger- nur sah, doch als die Beiden in einem Café aufeinander treffen, kommt alles anders wie geplant. Immer tiefer fällt sie in den Strudel und weiß nicht mehr, was sie tun soll.

Charaktere
Die verschiedenen Charaktere schließt man unglaublich schnell ins Herz. Sie stechen einem regelrecht ins Auge, da alle so verschieden sind und jeder etwas hat, was ihn besonders macht. Manche haben grössere Auftritte als andere und doch liebt man sie irgendwie alle. Meine Lieblinge sind dabei Noah und Ryan. Die grosse Schwester Mias hat es mir gerade durch ihren Umgang mit Mia angetan. Sie war die erste, welche Mia endlich einmal nicht behandelte, als wäre sie aus Glas. Und wer das Buch liest, der muss Noah auch mögen. Doch auch all die anderen Charakter hätten hier eine Nennung verdient, denn mögen tue ich sie alle.

Emotionen
Dieses Buch ist sehr durch seinen Einfluss von Emotionen geprägt. Jessi Kirby hat ein richtiges Talent dafür diese real herüber zubringen. Man kann sich sehr gut in Mia hineinfühlen und leidet oder freut sich mit ihr. Dieser Aspekt ist -für mich- ausschlaggebend dafür, dass dieses Buch so viel Charakter hätte. Die Geschichte ist doch eher ernst und auch mit vielen Gefühlen verbunden. Ein niedriger Anteil an Gefühlen würde deshalb das Buch zerstören, doch die Autorin wusste damit umzugehen.

Schreibstil
Jessi Kirby hat einen sehr angenehmen Schreibstil, welcher gut zu lesen ist. Man kommt flüssig durch das Buch hindurch und stolpert eigentlich über keine Stelle. Lediglich als Noah bei seinem Spitznamen 'Colt' gerufen wurde, stutzte ich doch etwas. Erst später erfuhr ich, dass Noah in der englischen Variante Colton heißt. Für dieses kleine Missgeschick kann die Autorin natürlich nichts. Da lief wohl etwas schief bei der Übersetzung. Doch ansonsten ist das Buch sehr schön ausgeschmückt und die verschiedenen Orte werden sehr detailreich beschrieben. Dadurch entsteht der Eindruck, als wäre man wirklich dabei, was mir sehr gefällt. 

Aufbau
Das Buch ist durch viele, kurze Kapitel gegliedert. Für mich war das etwas gewöhnungsbedürftig, da ich mir eher längere gewohnt war. Doch stören tut dies meist nicht. Nur manchmal fallen besonders kurze Kapitel auf, welche einen doch etwas nerven. Allerdings gefielen mir die kurzen Kommentare vor den Kapitel sehr, welche sich mit dem Inhalt dessen befassten. Diese sind sehr informativ und man lernt viel über das Herz, unsere Nerven und noch vieles mehr. Das war wirklich gelungen!

Anfang - Mitte - Ende
Das Buch legt einen sehr guten Start hin, welchen einen gleich fesselt. Man möchte das Buch einfach nicht mehr weglegen und mehr über Mia und ihre Geschichte erfahren. So vergeht die Zeit wie im Fluge und man merkt gar nicht, wie viele Seiten man eigentlich bereits gelesen hat. Die Mitte kann da nahtlos anhängen, wobei sich da nun auch schon der Unmut dazumischt, dass es bald zu Ende geht. Denn eigentlich will man noch viel mehr als dies lesen. Trotzdem baut sich auch hier die Neugierde auf den Schluss weiter aus und man möchte nun endlich wissen, wie es schlussendlich ausgehen wird. Nach einem fantastischen Anfang und einer ebenso gelungener Mitte kommt dann für mich der Dämpfer. Der Schluss. Dieser ist sehr flach und geht viel zu schnell. Das ganze Buch über macht sich Mia über diesen Verlauf Sorgen und dann wird dies einfach so hingeklatscht. Da war ich dann doch ziemlich eintäuscht und kann deswegen auch nicht die volle Anzahl Sterne geben.

Fazit
Normalerweise bin ich kein Mensch, der solche Bücher liest. Da schlägt mein Herz doch eher für andere Bücher. Doch 'Mein Herz wird dich finden' konnte mich von sich überzeugen. Es ist ein wunderschönes Buch, welches mit sehr vielen Emotionen gespickt ist. Gerade das etwas besondere Thema konnte mich fesseln und wollte mich nicht mehr loslassen. Wenn man dieses Buch ließt fängt man sich automatisch an Gedanken über das Ganze zu machen. Dadurch regt dieses Buch wirklich zum Nachdenken an! Wer also eine Liebesgeschichte mit einem gewissen Ernst lesen möchte, ist hier an der absolut richtigen Stelle!

  (40)
Tags: brief, drama, emotionen, entscheidun, familie,e, her, jugendroman, kajak, liebe, lüg, meer, organspende   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(170)

460 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

engel, liebe, fantasy, gefallene engel, dämonen

Engelsmorgen

Lauren Kate , Doreen Bär
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.01.2014
ISBN 9783570308899
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(957)

1.909 Bibliotheken, 28 Leser, 4 Gruppen, 115 Rezensionen

engel, liebe, fantasy, engelsnacht, daniel

Engelsnacht

Lauren Kate , Doreen Bär
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.11.2012
ISBN 9783570308400
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(539)

887 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 41 Rezensionen

night school, internat, jugendbuch, liebe, allie

Night School - Der den Zweifel sät

C. J. Daugherty , Peter Klöss , Axel Henrici
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.09.2015
ISBN 9783841503220
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(603)

1.118 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

internat, night school, jugendbuch, liebe, schule

Night School - Du darfst keinem trauen

C. J. Daugherty , Carolin Liepins , Axel Henrici , Peter Klöss
Buch: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.12.2014
ISBN 9783841503213
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

254 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

engel, violet eden, grigori, liebe, jugendbuch

Vereint

Jessica Shirvington , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 540 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.05.2014
ISBN 9783570380451
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(161)

301 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

engel, liebe, fantasy, grigori, entbrannt

Entbrannt

Jessica Shirvington , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbt, 18.03.2013
ISBN 9783570380390
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(186)

351 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

engel, liebe, grigori, verbannte, jugendbuch

Gebannt

Jessica Shirvington , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.08.2012
ISBN 9783570380208
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(234)

438 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

engel, liebe, grigori, fantasy, violet

Verlockt

Jessica Shirvington , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 542 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.02.2012
ISBN 9783570380185
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(371)

729 Bibliotheken, 4 Leser, 6 Gruppen, 67 Rezensionen

engel, grigori, liebe, fantasy, erwacht

Erwacht

Jessica Shirvington , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 478 Seiten
Erschienen bei cbt, 18.04.2011
ISBN 9783570380116
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(223)

401 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 43 Rezensionen

drachen, liebe, new york, drache, gestaltwandler

Im Bann des Drachen

Thea Harrison , Cornelia Röser
Flexibler Einband: 459 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.02.2012
ISBN 9783802586255
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(448)

795 Bibliotheken, 3 Leser, 5 Gruppen, 42 Rezensionen

liebe, vampire, fantasy, vampir, lynn raven

Der Kuss des Dämons

Lynn Raven
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei cbt, 01.03.2010
ISBN 9783570305546
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(326)

556 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 22 Rezensionen

vampire, liebe, lamia, lynn raven, fantasy

Das Herz des Dämons

Lynn Raven
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.02.2011
ISBN 9783570306901
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(727)

1.378 Bibliotheken, 8 Leser, 20 Gruppen, 76 Rezensionen

vampire, liebe, erotik, fantasy, vampir

Geschöpf der Finsternis

Lara Adrian , Kathrin Kremmler
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.04.2008
ISBN 9783802581328
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

318 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

engel, vampire, erzengel, liebe, new york

Gilde der Jäger: Engelslied

Nalini Singh , Dorothea Danzmann
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 06.03.2014
ISBN 9783802589096
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(184)

370 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

engel, liebe, vampire, jason, nalini singh

Gilde der Jäger: Engelsdunkel

Nalini Singh , Cornelia Röser
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 11.04.2013
ISBN 9783802589089
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(234)

488 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

engel, vampire, liebe, vergangenheit, erzengel

Gilde der Jäger: Engelskrieger

Nalini Singh , Cornelia Röser
Flexibler Einband: 423 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 10.05.2012
ISBN 9783802585968
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(335)

644 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

engel, liebe, vampire, erzengel, nalini singh

Gilde der Jäger: Engelsblut

Nalini Singh , Cornelia Röser
Flexibler Einband: 412 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 04.11.2011
ISBN 9783802585951
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
154 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks