_vivi_s Bibliothek

10 Bücher, 7 Rezensionen

Zu _vivi_s Profil
Filtern nach
10 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Fallen Heir

Erin Watt
E-Buch Text: 295 Seiten
Erschienen bei Timeout LLC, 28.08.2017
ISBN B06XTK5FXB
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Autor: Erin Watt

Verlag: Timeout LLC

Seitenanzahl: 338 Seiten

Preis: Amazon 13,62€


Klapptentext:


These Royals will ruin you. Easton Royal has it all: looks, money, intelligence. His goal in life is to have as much fun as possible. He never thinks about the consequences because he doesn’t have to. Until Hartley Wright appears, shaking up his easy life. She’s the one girl who’s said no, despite being attracted to him. Easton can’t figure her out and that makes her all the more irresistible. Hartley doesn’t want him. She says he needs to grow up. She might be right. Rivals. Rules. Regrets. For the first time in Easton’s life, wearing a Royal crown isn’t enough. He’s about to learn that the higher you start, the harder you fall.


Meinung:


Wow. Es war einfach nur Wow. Ich bin völlig sprachlos.


Wer die Paper – Reihe schon gelesen hat, ist sich den Problemen von Easton bewusst, aber hier werden sie gründlicher gezeigt. Es wird auch beschrieben wie er sich fühlt und wow er tat mir so leid.

Easton wird oft so missverstanden und er ist auch wirklich selbst schuld aber er versucht alles richtig zu machen und es tat mir einfach so leid, dass er es sich selbst so vermasselt.


Hartly ging mir manchmal ein bisschen auf die Nerven weil sie sich sehr leicht aufregt aber oft konnte ich es auch verstehen und im großen und ganzen mochte ich sie sehr gerne.

Ich fand es wirklich sehr schön ein mal etwas aus Eastons leben zu lesen, man hat einfach einen viel besseren Einblick bekommen und ich konnte ihn auch so viel besser verstehen.


Obwohl das Buch auf englisch war und ich anfangs ein paar Schwierigkeiten hatte, mich daran zu gewöhnen, hatte ich es relativ schnell durch. Ich war so gefesselt davon und konnte es am Ende gar nicht mehr weglegen.


Allerdings hat das Buch einen sehr, wirklich sehr großen Cliffhanger und der nächste Teil wird erst im Januar (auf englisch) erscheinen und ich weiß wirklich nicht, wie ich das bis dahin schaffen soll.


Bewertung:


★★★★,✩/ ★★★★★

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

262 Bibliotheken, 21 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

liebe, richelle mead, neue welt, adel, goldener hof

The Promise - Der goldene Hof

Richelle Mead , Susann Friedrich
Fester Einband
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 29.09.2017
ISBN 9783846600504
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Hallo, ich habe vorab an der Leserunde, von der Lesejury,  zu The Promise teilgenommen und möchte euch nun meine Meinung näher bringen.

Titel: The Promise – Der goldene Hof
Autor: Richelle Mead
Verlag: ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG
Seitenanzahl: 592
Preis: 18,00€

Klappentext:

Der goldene Hof:
Ein verlockendes Versprechen
Die Chance, Auserwählt zu werden
Die Hoffnung auf eine bessere Zukunft

Das Leben von Elizabeth wirkt nur nach außen hin perfekt. Verarmt und ganz auf sich gestellt ist die junge Adelige der Verzweiflung nahe. Dabei will sie doch nur eins: ihr Leben selber in die Hand nehmen.
Als sie vom Goldenen Hof erfährt, sieht sie plötzlich ihre Chance. Denn der Goldene Hof verspricht wenigen Auserwählten eine schillernde Zukunft.
Getarnt als einfaches Mädchen will sie die Ausbildung antreten.
Doch kann sie es schaffen, sich gegen die harte Konkurrenz durchzusetzen?

Meine Meinung:

Mir hat das Buch am Anfang sehr gut gefallen. Der Schreibstil war sehr angenehm und flüssig zu lesen und es war sehr anschaulich geschrieben.

Auch die unterschiedlichen Charaktere haben mir sehr gut gefallen und ich habe Elizabeth, die Protagonistin, sowie Cedric sehr schnell ins Herz geschlossen.

Allerdings gab es einige sehr große Zeitsprünge, die mir nicht sehr gut gefallen haben. Dadurch hatte ich das Gefühl, die Handlung solle so schnell wie möglich weitergehen  und sich nicht so sehr in die Länge ziehen, was ich an sich nicht schlecht finde, doch die Umsetzung in diesem Buch hat mir nicht sehr gut gefallen.

Generell hatte ich hier das Gefühl es ginge alles viel zu schnell, was mir auch nicht sehr gut gefallen hat, besonders gegen Ende wurden ein paar Sachen ohne jede weitere Erklärung der Handlung hinzugefügt. Ich schätze das diese allerdings in den folgenden Büchern erklärt werden, die jeweils Tamsin und Mira als Protagonistin haben (soweit ich mich erinnern kann).

Bewertung:
Alles in allem fand ich das Buch recht unterhaltsam und interessant, gebe ihm trotzdem 3,5 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Paper Palace: Die Verführung (Paper-Trilogie 3)

Erin Watt
E-Buch Text: 416 Seiten
Erschienen bei Piper ebooks, 03.04.2017
ISBN 9783492976497
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(615)

962 Bibliotheken, 28 Leser, 0 Gruppen, 166 Rezensionen

paper prince, erin watt, liebe, royals, ella

Paper Prince

Erin Watt , Ulrike Brauns
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492060721
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

erotische literatur, erin watt, erotikroman

Paper Princess

Erin Watt
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei HörbucHHamburg HHV GmbH, 02.03.2017
ISBN B06XD9B2G4
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(939)

1.775 Bibliotheken, 50 Leser, 4 Gruppen, 144 Rezensionen

lux, opposition, liebe, katy, daemon

Opposition - Schattenblitz

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2016
ISBN 9783551583444
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

Katy kann noch immer nicht glauben, dass Daemon sie verlassen und sich der Armee der Lux angeschlossen hat. Seit deren Invasion ist ein Krieg ausgebrochen, der schon viele Menschenleben gekostet hat. Niemand ist mehr sicher, doch um der schwangeren Beth zu helfen, wagt Katy sich aus dem Haus. Als ihr größter Wunsch in Erfüllung geht und sie Daemon begegnet, scheint dieser jegliche Gefühle für sie verloren zu haben. Katy muss herausfinden, ob noch etwas von dem Daemon, den sie liebt, in ihm steckt – bevor alles verloren ist.


Meine Meinung:

Das warten hat sich gelohnt. Ich hatte wirklich unheimlich angst den letzten Teil der Lux – Reihe zu lesen, einerseits wollte ich zwar wirklich wissen wie es weiter geht und vor allem wie es endet, aber andererseits wusste ich nicht ob ich für diesen Abschied bereit war. Für mich war es wirklich unheimlich schwer dieses Buch zu beenden, denn in der Zeit, in der ich die Bücher regelrecht verschlungen habe, habe ich so viel gefühlt wie noch nie in einer Buchreihe und ich wollte die Charaktere und die ganze Welt einfach nicht verlassen.


Dennoch habe ich mich dazu aufgerafft es zu lesen und habe diesmal ungefähr fünf Tage dafür gebraucht, da ich es wirklich nicht beenden wollte. Die vorherigen Bücher habe ich innerhalb eineinhalb – bis zwei Tagen durchgelesen, weil es so, so spannend war und ich nach jedem Cliffhanger wissen wollte wie es weiter geht. Und der Cliffhanger aus Origin war meiner Meinung nach der schlimmste, denn Daemon und Katy waren wieder getrennt und da Opposition der letzte Teil war, konnte man nicht davon ausgehen, dass sie sich überhaupt wiedersehen.


Aber dieses Buch war meiner Meinung nach besonders. Im Mittelpunkt stand natürlich wieder die unfassbar starke Liebe von Katy und Daemon aber auch sehr viel Krieg, Kampf, Verzweiflung und Trauer.

Ich habe in dem gesamten Buch unglaublich viel gelitten. Mein Herz wurde so oft gebrochen und hat sich schmerzhaft zusammengezogen, dass ich mit dem Zählen gar nicht mehr hinterher komme, vor allem in den anfangs Kapiteln. Ich habe ein unglaubliches Gefühlschaos erlebt und in diesem Augenblick kann ich gar nicht sagen wo ich mehr gelitten und mitgefiebert habe. Bei Origin oder Opposition?


Mir hat das Buch, genauso wie die anderen Teile davor, super gut gefallen und besonders den Fantasy Teil, mochte ich hier glaube ich am Meisten.

Durch die anderen vier Teile wusste man jetzt alles über die Lux – Welt und es tat echt gut, zur Abwechslung etwas zu wissen und nicht auf die Antwort warten zu müssen.


Die Liebe von Katy und Daemon hat mich einige male wieder sehr zu tränen gerührt. Es wirkte einfach so echt, dass ich manchmal wirklich glaubte, ich würde sie selbst spüren so unglaublich stark wurde sie beschrieben und hierbei wirklich ein ganz großes Lob und große Bewunderung an Jennifer L. Armentrout.

Es blieb einfach vom ersten bis zum letzten Wort unfassbar spannend und natürlich war wieder der ein oder andere Schockmoment dabei aber ich kann wirklich einfach nur „Wow“ sagen.


Ich habe noch nie erlebt, dass ich wirklich so begeistert von einer Buchreihe war.


Jennifer L. Armentrout hat mit der Lux – Reihe eine wunderbare Welt erschaffen in die ich problemlos hineinschlüpfen konnte, es immer noch kann, und um mich herum einfach alles andere vergessen habe. Teilweise war ich so in den Büchern drin, dass ich irgendwann geglaubt habe, ich würde Katy sein und das alles würde mir geschehen. Ich war genauso traurig, verzweifelt, aber auch glücklich und erleichtert wenn sie es war. Noch nie habe ich so mitgefiebert.


Und als ich Opposition beendet habe, war ich einfach nur noch traurig. Die Lux – Reihe ist wirklich eine der besten Reihen die ich kenne und vor allem lieben gelernt habe und ich danke Jennifer L. Armentrout so dafür, dass sie diese Gedanken auf Papier gebracht hat.


Wenn mich also jemand fragen würde, welche Fantasy – Reihe ich ihm empfehlen könnte, stünden diese fünf Bücher an oberster Reihe. Ich habe sie schon einige Male weiter empfohlen und alle waren genauso begeistert wie ich.


Es fiel mir unglaublich schwer von diesen Büchern und vor allem von Katy und Daemon aber auch von Dee und Archer, Dawson und Beth abschied zu nehmen. Alle sind mir in der Zeit so sehr ans Herz gewachsen, vor allem Katy und Daemon. Und ich habe noch nie erlebt, dass eine Liebe zwischen zwei Charakteren so real gewirkt hat.


Und kennt ihr das, wenn ihr ein Buch oder eine Buchreihe beendet habt und am liebsten alles vergessen würdet, damit ihr sie nochmal lesen könnt und noch ein mal alles neu fühlen könnt?

So geht es mir bei diesen Büchern.

Ich würde am liebsten alles vergessen und noch ein Mal dieses ganze Gefühlschaos erleben.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.206)

2.286 Bibliotheken, 63 Leser, 5 Gruppen, 162 Rezensionen

lux, origin, liebe, daemon, fantasy

Origin - Schattenfunke

Jennifer L. Armentrout ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 18.12.2015
ISBN 9783551583437
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:


Daemons Leben hat jeglichen Wert verloren, seit Katy von Daedalus festgehalten wird. Auch Katy ist verzweifelt. Täglich muss sie neue Experimente über sich ergehen lassen. Trotzdem beginnt sie zu ahnen, dass Daedalus nicht nur schlechte Seiten hat. Und sind die Lux wirklich so friedlich, wie sie es bisher immer annahm? Wer sind hier die Guten und wer die Bösen? Katy ist fest entschlossen, eine Antwort auf diese Fragen zu finden – doch dann könnte es bereits zu spät sein. Vor allem, wenn Daemon bis dahin nicht wieder an ihrer Seite ist …


Meine Meinung:

Nachdem mich das Ende von Opal innerlich so zerstört hat, habe ich erst mal einen Tag gebraucht um mich davon zu erholen, bevor ich mit Origin angefangen habe. Allerdings habe ich mir Origin als Kindle Edition gekauft, was ich bis heute bereue, da es in meinem Bücherregal zwischen Opal und Opposition echt fehlt.


Mich hat Origin insgesamt wirklich sehr berührt. Ich fand es unfassbar toll wie stark die Liebe zwischen Daemon und Katy ist und ich habe so mitgelitten.
Die ersten Kapitel und auch die allerletzte Seite des Buches haben mich wirklich ziemlich fertig gemacht und ich war mega emotional und habe oft tränen in den Augen gehabt.

Der Anfang war wie zu erwarten sehr traurig. Katy und Daemon getrennt. Katy eine gefangene von Daedalus und Daemon auf der Suche nach ihr.


Der sagenhafte Schreibstil von Jennifer L. Armentrout hat dafür gesorgt das ich sofort vom ersten Satz an im Buch drin war und hat das gesamte Buch über ein unfassbares Gefühlschaos in mir ausgelöst. Ich glaube wirklich, ich habe noch nie bei irgendeinem Buch so mitgefühlt, teilweise war es sogar so schlimm, dass ich wirklich dachte ich sei nun in Katys Situation.

Dauernd hatte ich Gänsehaut, tränen in den Augen (manchmal habe ich sogar ein paar vergossen) aber ich habe auch gelächelt – vor Rührung oder einfach weil es kleine witzige Momente gab.


Und noch nie kam bei einem Buch die Liebe zwischen zwei Charakteren so gut rüber, dass es weder kitschig noch unrealistisch wirkte. Die Liebe zwischen Katy und Daemon wirkte echt und real und ich konnte Daemons Gedanken so gut nachvollziehen.


Zum Schluss hin, kamen alte Nebencharaktere noch ein mal zum Vorschein und auch ein paar schockierende Momente mit denen ich wahrhaftig nicht gerechnet hatte. Aber genau das hat mir insgeheim auch sehr gut gefallen und dafür gesorgt das ich das Buch gar nicht mehr weglegen konnte.


Das Ende war einfach nur schockierend. Es wurde sehr spannend und hat mit einem noch schlimmeren Cliffhanger aufgehört als Opal (und bis zu diesem Zeitpunkt dachte ich, das geht gar nicht). Allerdings versteht man den Cliffhanger erst richtig, wenn man den Klappentext des 5. Teils gelesen hat, was mich dann direkt noch mehr schockiert hat.


Das schlimmste war dann aber die Wartezeit. Ich hatte Origin Anfang Januar beendet und Opposition kam erst am 29. April raus. Somit war die Wartezeit furchtbar schlimm, da ich einfach nicht abwarten konnte wie es weiter geht.


Aber ich fand das Buch insgesamt wahnsinnig gut. Es war unfassbar spannend und ich habe noch nie so mitgefühlt wie hier.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.842)

3.157 Bibliotheken, 106 Leser, 8 Gruppen, 227 Rezensionen

liebe, opal, lux, fantasy, katy

Opal - Schattenglanz

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.04.2015
ISBN 9783551583338
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:


Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein – aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde – und für Daemon – würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen.


Meine Meinung:


Opal ist mein absoluter Favorit. Ich kann nicht genau sagen, ob es auch an der Farbe liegt, da blau meine Lieblingsfarbe ist, oder nur am Inhalt, aber ich LIEBE es.

Opal hat wie ich finde die ersten beiden Teile getoppt, auch wenn das wirklich schwer war, aber es wurde einfach noch besser.


Katy und Daemon sind jetzt endlich zusammen und das hat mich so wahnsinnig für die beiden gefreut. Sie passen einfach so gut zusammen und das sich Katy ende des zweiten Teils endlich eingestanden hat, dass sie Daemon liebt, hat mich so glücklich gemacht das ich es wirklich kaum noch abwarten konnte endlich mit dem dritten Teil anzufangen.


Es war so schön zu lesen, wie gut sich die beiden verstehen und wie wunderbar sie die Beziehung führen. Und die Stellen wo Katy und Daemon eifersüchtig waren, hat mich nicht wie in den vorherigen Teilen wahnsinnig gemacht, sondern mich zum lächeln gebracht. Es war einfach unfassbar süß!


Auch wenn die Liebesgeschichte der beiden eine sehr große Rolle gespielt hat, ist auch Blake wieder mit von der Partie und mischt alles sehr auf. Aber es hat mir gar nicht gefallen, das er wieder dabei war. Und manchmal hätte ich ihn gerne erwürgt.


Der Fantasy Teil hat mir hier noch besser gefallen als in Obsidian und Onyx, denn dadurch das Dawson, der totgeglaubte Bruder von Daemon und Dee, doch noch lebt und auf der Suche nach seiner geliebten Beth ist, gibt es, wie ich finde, mehr Fantasy Szenen als in den vorherigen Teilen.


Die Nebencharaktere wurden in Onxy zwar ein wenig vernachlässigt, aber hier wurden sie deutlich öfter erwähnt und ich muss ehrlich zugeben, dass ich mittlerweile eine gewisse Sympathie für Andrew besitze.


Das Ende war unglaublich herzzerreißend und ich war ehrlich schockiert und saß glaube ich einen Moment mit offenem Mund vor meinem Buch und habe einfach nur die letzte Seite angestarrt. Ich hätte wirklich nie gedacht, dass es so endet und habe mir direkt Origin für den Kindle bestellt (was ich immer noch zum Teil bereue, weil das Cover einfach so schön ist und nun in meinem Bücherregal fehlt).


Wer also Opal bei sich zu Hause hat und liest, dem empfehle ich wirklich so schnell wie möglich Origin und Opposition zu kaufen, denn die Cliffhanger werden wirklich von Buch zu Buch immer schlimmer.


Aber Opal ist und bleibt mein Lieblingsteil, denn die Liebesgeschichte von Katy und Daemon rührt mich jedes mal immer wieder.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.429)

3.772 Bibliotheken, 76 Leser, 9 Gruppen, 310 Rezensionen

liebe, lux, onyx, fantasy, daemon

Onyx - Schattenschimmer

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.11.2014
ISBN 9783551583321
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:


Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?


Meine Meinung:


Auch Onyx hat mich wieder voll und ganz in den Bann gezogen und ich habe wirklich Tag und Nacht gelesen bis ich es (leider) sehr schnell beendet habe.


Wie im Klappentext bereits erwähnt wird, gibt es einen neuen Mitschüler in Katys und Daemons Jahrgang und somit auch einen weiteren interessanten Charakter. Katy freundet sich sofort mit ihm an, was Daemon (und mir) natürlich gar nicht gefällt. Blake, der neue Mitschüler, konnte mich von Anfang an nicht überzeugen, ich fand ihn sehr merkwürdig und hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass auch mit ihm etwas nicht stimmt.

Das Buch beginnt somit sehr spannend und es bleibt auch zunehmend spannend. Wie in Obsidian gibt es meiner Meinung nach keine einzige langweilige oder langgezogene Stelle.


Daemon war in diesem Teil sogar noch süßer als in Obsidian. Und mit seiner Art, wie er versucht Katys Herz zu erobern habe ich mich jedes mal neu in ihn verliebt und bin mehr als ein mal dahingeschmolzen.

Vor allem zu lesen wie eifersüchtig er war, hat mir gleichzeitig mein Herz gebrochen und mich unglaublich gerührt.


Aber leider gab es hier viele Probleme, die zwar sehr zur Spannung beigetragen haben, mich innerlich aber total gebrochen haben. Es gab so viele schöne Momente, die aber gleich darauf entweder zerstört wurden oder einfach keine Zeit gefunden wurde sie genug auszunutzen.


Das Ende des Buches hat mich wirklich zu tränen gerührt. Es war so unfassbar schön und süß und spätestens ab diesem einen entscheidenden Moment, wünscht sich glaub ich jedes Mädchen einen Typ wie Daemon.


Auch Onxy endet wieder mit einem Cliffhanger, diesmal viel fieser als bei Obsidian. Wer sich also entschließt, sich Onyx zu kaufen, sollte sich am besten noch Opal dazukaufen und dann auch direkt die nächsten Teile.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.925)

3.134 Bibliotheken, 44 Leser, 3 Gruppen, 316 Rezensionen

obsidian, liebe, fantasy, lux, aliens

Obsidian - Schattendunkel

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2016
ISBN 9783551315199
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:


Als die siebzehnjährige Katy Swartz vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um „neue Freunde“ zu finden. Und lernt so den atemberaubend gutaussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat…



„Obsidian lässt einen den Atem anhalten und nach mehr schreien.“ Romance Times



Meine Meinung:


Bevor ich mir dieses Buch gekauft habe, habe ich schon sehr viel davon gehört und ich bereue es kein bisschen, es mir gekauft zu haben.


Das Cover, ist eines der besten Buchcover die ich je gesehen habe und es passt super zu der Geschichte. Wer alle Bücher gelesen hat und sich die Cover dann noch einmal genau anguckt und darüber nachdenkt, versteht glaube ich was ich meine.


Obsidian war das erste Buch von Jennifer Armentrout, dass ich gelesen habe und ich war sehr überrascht so leicht in die Geschichte zu kommen. Ihr Schreibstil ist einfach unfassbar gut. Es gibt keine einzige langweilige oder langgezogene Stelle in dem Buch, es ist alles super miteinander abgestimmt und man kann das Buch einfach nicht weglegen. Die Geschichte an sich und natürlich auch die Liebesgeschichte zwischen Katy und Daemon ist wunderbar beschrieben und es häufen sich keine Fragen die erst in den späteren Büchern erklärt werden.


Die beiden Protagonisten, Katy und Daemon, haben mir so gut gefallen, dass ich es mit Worten gar nicht ausdrücken kann. Mir haben noch keine Charaktere so gut gefallen wie die beiden und auch die Chemie zwischen den beiden ist wunderbar.

Katy ist ein selbstbewusstes Mädchen, was mir sehr gut gefallen hat. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und verteidigt sich und ihre Meinung.

Und Daemon… ist einfach Daemon. Ich liebe ihn einfach. Wobei ich auch sagen muss, dass er mich manchmal ziemlich auf die Palme gebracht hat. Aber im Endeffekt hätte ich gerne mit Katy getauscht. Seinen Charakter finde ich einfach perfekt. Er ist humorvoll, aufrichtig, fürsorglich und einfach super lieb was zu den ganzen Bad- Boy Charakteren eine super Abwechslung war. Und er wird so attraktiv beschrieben, dass ich ihn mir wirklich perfekt vorstellen konnte.

Zwischen den beiden ist es ein stetiges hin und her der Gefühle, da beide es sich nicht eingestehen wollen, wie sehr sie den anderen mögen.

Aber auch die anderen Charaktere, wie zum Beispiel Daemon‘s Schwester Dee oder Katys neue Freunde Lesa und Carissa, mochte ich von Anfang an sehr gerne.

Im Vordergrund steht auf jeden Fall die Liebesgeschichte zwischen Katy und Daemon aber davon sollte sich niemand abschrecken lassen, denn der Fantasy Teil ist super spannend und lockert die ganze Geschichte immer wieder auf...und bringt Katy und Daemon natürlich näher.


Der erste Teil der Lux- Reihe endet mit einem kleinen Cliffhanger, der zum Glück nicht so schlimm ist. Trotzdem konnte ich es gar nicht abwarten den zweiten Teil zu lesen und habe ihn mir direkt gekauft.

  (0)
Tags:  
 
10 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks