aboutbecci

aboutbeccis Bibliothek

32 Bücher, 20 Rezensionen

Zu aboutbeccis Profil
Filtern nach
32 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(670)

1.526 Bibliotheken, 34 Leser, 2 Gruppen, 274 Rezensionen

dystopie, flawed, cecelia ahern, fehlerhaft, jugendbuch

Flawed – Wie perfekt willst du sein?

Cecelia Ahern , Anna Julia Strüh , Christine Strüh
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 29.09.2016
ISBN 9783841422354
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:


Auf das Buch "Flawed - Wie Perfekt willst du sein?" war ich schon sehr gespannt, wie es ist.

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt perfekt zur Geschichte und der Titel passt auch perfekt dazu.


Die Gesichte war gleich sehr interessant. Und mehr und mehr wurde richtig an Fahrt aufgenommen. Ich habe die ganze Zeit sehr mitgefiebert und mitgefühlt mit Celestine.

Die Thematik fand ich sehr interessant, aber auch krass. Wie es im Buch geschildert wurde, wie man behandelt wird, wenn man als Fehlerhafte abgestempelt wird und das man auch Fehlerhaften nicht helfen darf, war echt sehr schockierend, weil es auch so in der wahren Welt sein kann.


Celestine, die Protagonistin mochte ich sehr. Sie hatte immer ein perfektes Leben, doch eines Tages macht sie was, was andere für fehlerhaft ansehen und dann ändert sich alles für sie.

Ich finde es echt gut, dass sie ihren eigenen Kopf hat und für sich entscheidet, was gut ist und was nicht. Ich fand sie auch sehr bemerkenswert,  dass sie nicht aufgibt und da sieht man, dass sie eine ganz stake  Person ist.


Die Geschichte erzählt Celestine in der Ich-Perspektive. Der Schreibstil ist einfach wunderbar. Er ist sehr spannend und mitreißend, so kann man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Und er ist sehr detailliert beschrieben, so kann man sich alles bildlich sehr gut vorstellen.


  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(208)

421 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 118 Rezensionen

familie, tod, trauer, liebe, hoffnung

Und nebenan warten die Sterne

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 29.09.2016
ISBN 9783810524713
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung:


Ich habe mich schon sehr auf das neue Buch von "Lori Nelson Spielman" gefreut, weil ich ihre ersten beiden Bücher sehr geliebt habe. Und wo ich es dann hatte, musste ich es gleich lesen.

Das Cover finde ich wunderschön. Die große abgebildete Blume ist einfach total schick. Und ich finde es einfach toll, dass alle drei Cover´s so gut zusammen passen vom Stil her. Ich finde es auch wider super, dass bei jedem neuen Kapitel die Blume vom Cover abgebildet ist.


Und wieder einmal konnte mich Lori Nelson Spielman mit dieser Geschichte sehr berühren. Sie ist einfach wunderschön geschrieben. Sie war auch an manchen Stellen sehr traurig und ich musste mir auch ein paar Tränen verkneifen.

Ich finde es gut wie Frau Spielman zeigt, wie es für Menschen ist, eine sehr wichtige Person in ihrem Leben zu verlieren. Wie am Anfang sowas schlimm sein kann und das eine Trauer sehr lang dauern kann. Und das nach und nach, die Menschen versuchen wieder klar zu kommen und ihr Leben zu leben.


Erika und Annie mochte ich beide sehr. Sie taten mir beide sehr leid, wegen ihrem großen Verlust. Und das jede sich die Schuld am Tod von Kristen gegeben hat, hat mich so traurig gemacht. Aber ich fand es echt gut, dass Beide versucht haben, wieder klar zu kommen in ihrem Leben und ich hab sehr mitgefiebert mit ihnen.


Der Schreibstil ist einfach wunderbar. Sehr flüssig zu lesen. Und er ist so berührend geschrieben, dass man einfach mit den Protagonisten mitfühlt und mitleidet.

Die Geschichte erzählen Erika und Anni im Wechsel. Auch ganz schön fand ich, dass es im Buch ein paar Zitate gab, die waren sehr schön.


  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

124 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

piraten, zeitreise, liebe, ein hauch von schicksal, plantage

Ein Hauch von Schicksal

Lara Wegner
Flexibler Einband: 290 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 04.05.2016
ISBN 9783959910675
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

verliebt in einen star, tanzen, amerika, verlag drachenmond, mareike allnoch

Den Sternen so nah

Mareike Allnoch
Flexibler Einband: 290 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 23.05.2016
ISBN 9783959912136
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Damals sah ich das Cover, es hatte mich damals sehr angesprochen, dann las ich den Klappentext und der war so interessant, dass ich das Buch einfach lesen musste. Das Cover find ich wunderschön. Es sieht einfach ganz toll aus, mit dem Mädchen im Vordergrund und die Stadt im Hintergrund und das passt einfach perfekt zur Geschichte. Und die Farben sehen auch ganz großartig aus.

Das Buch fängt damit an, dass Nina mit ihrer Freundin auf´s Konzert von Jai geht, aber eigentlich will sie da gar nicht hingehen. Sie macht das nur für ihre Freundin. Als ihre Freundin dann beim Meet & Greet schlecht behandelt wird, war ihr klar, dass sie Jai einfach nicht ausstehen kann. Aber als Nina 6 Monate später das Angebot bekommt, als Backgroundtänzerin bei Jai´s Tournee zu tanzen sagt sie trotzdem zu. Als sie sich sehen, fliegen gleich die Fetzen zwischen den Beiden.

Die Geschichte war sehr unterhaltsam. Die Streitereien zwischen Nina und Jai waren auch ab und zu echt lustig. Und ich finde bei den Beiden passt der Spruch "Was sich neckt, dass liebt sich" einfach perfekt. Ich fand es auch gut, wie gezeigt wird wie die Schattenseiten sind, wenn man eine Berühmtheit ist. Wie ein Star sich fühlt wenn er überall von den Fan´s und den Paparazzi´s verfolg wird. Die Geschichte erzählt Nina in der Ich-Persepktive. Der Schreibstil ist sehr schön zu lesen. Sehr schnell und flüssig.

Nina mochte ich von Anfang an sehr. Ich find ihre Art echt toll. Auch wenn sie öfters mal verunsichert wirkt, find ich es bemerkenswert, dass sie trotzdem ihre Meinung sagt. Jai fand ich am Anfang sehr gemein, vor allem wie er Nina behandelt hat, war echt nicht in Ordnung. Aber wenn er ab und zu hinter seine Fassade blicken lässt, konnte ich seine Art besser verstehen und ich hatte echt Mittleid mit ihm. Und durch das wurde er mir echt sympathisch.

4,5 Sterne

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(560)

1.207 Bibliotheken, 27 Leser, 2 Gruppen, 219 Rezensionen

raumschiff, liebe, these broken stars, jugendbuch, amie kaufman

These Broken Stars. Lilac und Tarver

Amie Kaufman , Meagan Spooner , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.05.2016
ISBN 9783551583574
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

84 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

liebe, blind, freundschaft, wenn du mich sehen könntest, jugendroman

Wenn du mich sehen könntest

Jessica Winter
E-Buch Text: 402 Seiten
Erschienen bei null, 19.05.2016
ISBN B01FYC3X66
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:


Ich war schon sehr gespannt auf das Buch "Wenn du mich sehen könntest", weil ich schon die vorigen Bücher "Bis du wieder atmen kannst" und "Solange du bleibst" von der Autorin "Jessica Winter" sehr geliebt habe. Und war sehr gespannt ob es mich wie die anderen Bücher auch mitreißen würde.

Das Cover finde ich unglaublich schön. Es passt perfekt zur Geschichte. Ich finde die Farben sehr schön und harmonierend und finde toll, dass das Mädchen mit gesenktem Kopf im Vordergrund ist.


Der Einstieg fiel mir nicht schwer. Ich war gleich gut in der Geschichte drin. Sie hat mich gleich sehr gefesselt. Es war die ganze Zeit sehr interessant und wurde auch nie langweilig. Nate und Lexi haben beide schon schlimmere Sachen im ihrem Leben ertragen müssen und nach und nach in der Geschichte erfährt man mehr darüber. 

Ich habe da sehr mitgefiebert und konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Auch die Neckereien von den Beiden fand ich sehr süß und auch manchmal lustig. 


Auch ganz toll fand ich, dass ab und zu Rückblicke von Nate gezeigt werden, von seinen Einsätzen als Feuerwehrmann. Es wurde sehr detailliert beschrieben, dass ich an manchen Stellen Gänsehaut bekommen habe und mit Nate sehr mitgefühlt habe. 

Ich fand es großartig, einen Einblick zu bekommen, was Feuerwehrmänner alles leisten müssen und wie sie damit klar kommen müssen, wenn mal nichts nach Plan läuft.


Nate mochte ich von Anfang an. Er tat mir sehr leid, was er alles erleben musste, aber trotzdem ist er eine sehr starke Person.

Lexi mochte ich auch auf Anhieb. Ihre Art und ihren Humor mochte ich sehr. Sie finde ich auch sehr stark. Sie lässt sich nicht unterkriegen. Sie hat zwar eine Schwäche, aber durch ihr Auftreten merkt man davon einfach nichts.


Die Geschichte erzählen Nate und Lexi im Wechsel. Das hat mir wieder gut gefallen. Ich finde es immer besser, wenn beide Protagonisten erzählen. So kann man sich in Beide einfach besser einfühlen.

Der Schreibstil von Jessica Winter ist wunderschön. Sehr flüssig und schnell zu lesen. Und es löst ganz viel Gefühlschaos aus.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(354)

770 Bibliotheken, 23 Leser, 2 Gruppen, 161 Rezensionen

meredith wild, hardwired, erotik, verführt, liebe

Hardwired - verführt

Meredith Wild , Freya Gehrke
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 01.05.2016
ISBN 9783736301245
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung:


Auf das Erscheinen von "Hardwired - verführt" hab ich sehnlichst darauf gewartet und wo ich das Buch dann hatte, musste ich es auch gleich lesen.

Das Cover ist eher schlicht, aber es gefällt mir trotzdem sehr gut. Der glänzende Umschlag sieht großartig aus und die Schriftart ist einfach der Hammer.


Das Buch geht gleich interessant los. Auch auf das erste Treffen von Erica und Blake muss man nicht lange warten. Und es knistert auch gleich richtig zwischen den Beiden. Erica sucht nach einem Investor für ihre Firma. Da hab ich die ganze Zeit sehr mitgefiebert und für Erica gehofft, dass sie einen findet. Auch die Kinstereien zwischen Erica und Blake waren sehr interessant. Und beiden haben so ihre Geheimnisse, auf die war ich sehr gespannt.


Erica war mir sehr sympathisch. Das sie in jungen Jahren alles versucht ihre Ziele zu erreichen. Sie ist auch eine sehr starke Frau, die sich nicht einschüchtern lässt. Und das was sie früher alles erleben musste, ist einfach bemerkenswert und zeigt wie stark sie ist.

Blake fand ich am Anfang etwas zu arrogant und gemein. Doch das hat sich geändert. Auch wenn er am Anfang fies zu Erica war, hilft er ihr später und das macht ihn für mich sympathischer.


Die Geschichte erzählt Erica in der Ich-Persepktive. Aber schön hätte ich es gefunden, wenn Blake auch ein paar Kapitel erzählt, dass man mehr von ihm erfährt.

Der Schreibstil ist so toll. Er ist sehr flüssig zu lesen. Und er war so fesselnd, dass ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

295 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 60 Rezensionen

liebe, almost, anne eliot, vergewaltigung, verlieben

Almost

Anne Eliot , Birgit Niehaus
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423716710
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:


Durch eine Verlosung vom dtv-Verlag bin ich auf das Buch "Almost" aufmerksam geworden. Der Klappentext hat mir so gut gefallen, dass ich es einfach lesen musste.

Das Cover ist eher schlicht, aber es gefällt mir sehr gut. Die gelb-organge Farbe finde ich wunderschön. Und das nur ein Mädchen abgebildet ist, passt einfach perfekt zur Geschichte.


Der Einstieg fiel mir nicht sehr schwer. Ich war gleich gut in der Geschichte drin. Es war auch von Anfang an sehr interessant. Ich war auch sehr neugierig, was Jess vor 3 Jahren passiert ist und was Grey damit zu tun hatte. Ich war so gefesselt von dem Buch, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte.

Zwar besteht Jess´s und Grey´s Beziehung nur aus einem Vertrag, aber man merkt einfach, dass Beide Gefühle für einander haben. Und ich hab da sehr mitgefiebert mit ihnen und gehofft, dass einer der Beiden den ersten Schritt machen. Ich fand beide sehr süß zusammen, vorallem ihre Neckereien waren total niedlich.


Jess war mir gleich sehr sympathisch. Ich finde es sehr bemerkenswert, was sie durchmachen musste und sie jede Nacht in ihren Träumen verfolgt und trotzdem gibt sie nicht auf und versucht ganz alleine mit ihren Problemen fertig zu werden. Das zeigt einfach, trotz allem was passiert ist, wie stark sie ist.

Grey mochte ich auch gleich auf Anhieb. Trotz allem ist er eine sehr aufrichtige und liebe Person. Er macht alles um Jess zu helfen und zu schützen. Und für das muss man ihn einfach lieben.


Der Schreibstil ist wunderschön. Sehr flüssig zu lesen und er ist sehr fesselnd.

Die Geschichte erzählten Jess und Grey im Wechsel. Das hat mir sehr gut gefallen. Ich mag es sehr gerne, wenn man aus beiden Sichten der Protagonisten erfährt, was sie denken, wie sie wirklich fühlen und zum Anderen stehen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(942)

1.710 Bibliotheken, 30 Leser, 0 Gruppen, 207 Rezensionen

liebe, colleen hoover, musik, maybe someday, ridge

Maybe Someday

Colleen Hoover , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423740180
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:


Auf dieses Buch war ich schon sehr gespannt, da ich schon von so vielen nur positives gehört habe.

Das Cover ist eher schlicht, aber es passt so perfekt zu der Geschichte. Die Farbkombination hat mir sehr gut gefallen.


Der Einstieg fiel mir nicht schwer. Es ging gleich sehr spannend los. Und es wurde auch nie langweilig. Die Kombination mit der Musik fand ich sehr interessant. Das Buch hat mich auch in ein totales Gefühlschaos gestürzt. Aber es war auch oft sehr lustig und hat mich oft zum lachen gebracht.

Auch wie das Liebesdreieck beschrieben wird, war nicht schlimm oder nervig wie in anderen Büchern. Man hatte nur Mitleid mit den Personen und hat mit ihnen sehr mitgefühlt und mit gefiebert.


Sydney mochte ich am Anfang sehr. Sie tat mir sehr leid, wie sie von ihrer besten Freundin und ihrem Ex-Freund so betrogen wurde. Ich fand es auch sehr bemerkenswert, wie sie versucht, gegen ihre Gefühle zu Ridge anzukämpfen. Aber zum Schluss hin wurde sie mit ihrer Art doch etwas nervig.

Ridge mochte ich auf Anhieb. Sein Talent fand ich großartig. Und er war eine starke Person.


Sydney und Ridge erzählen die Geschichte im Wechsel. Das fand ich sehr gut, so erfährt man, was sie denken und was sie wirklich fühlen.

Der Schreibstil ist großartig. Sehr schön zu lesen und sehr mitfühlend.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(411)

719 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 217 Rezensionen

erotik, lauren rowe, liebe, sex, the club

The Club – Flirt

Lauren Rowe , Lene Kubis
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2016
ISBN 9783492060417
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung:

Auf dieses Buch hab ich mich sehr gefreut und musste es auch gleich lesen.

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es hat etwas mysteriöses an sich und passt dadurch perfekt zur Geschichte. Und der Pink/Violette Schriftzug gefällt mir so gut und so sieht das Cover damit noch schöner aus.


Das Buch fängt gleich mit der Anmeldung an, die Jonas für "The Club" ausfüllt. Da merkt man schon gleich, wie sehr er von sich überzeugt ist, dass er der Beste ist und alle Frauen haben kann. Und dann schickt er seine Anmeldung an eine Mitarbeiterin von "The Club". Und das ist Sarah, sie ist sehr geschockt darüber, aber muss ihm einfach eine E-Mail schicken, auch wenn sie das ihren Job kosten kann. Und durch diese E-Mail weiß Jonas, dass er sie kennenlernen muss.


Dieses Buch hat mich von der ersten Seite gleich sehr mitgerissen, gepackt und mitgenommen. Die Neckereien zwischen den Beiden, waren sehr interessant und hin und wieder auch lustig. Ich hab sehr mitgefiebert und war sehr gespannt darauf, ob Jones es schafft, Sarah zu überzeugen, dass sie ihn trifft. Auch war die Geschichte sehr spannend und ich war sehr neugierig was es mit "The Club" auf sich hat. Und natürlich über Jonas und auch Sarahs Geheimnisse, was sie in der Kindheit erlebt haben, war ich schon sehr gespannt drauf, was es ist.


Auch wenn Jonas sehr arrogant und von sich überzeugt ist, mochte ich ihn trotzdem auf Anhieb. Seine Ehrlichkeit und Direktheit mochte ich sehr. Und das was er in seiner Kindheit erlebt hatte, tat er mir sehr leid.

Sarah war mir auch sehr sympathisch. Sie ist eine starke Frau, für das was sie alles erlebt hat, ist sie einfach bemerkenswert. Aber manche ihrer Entscheidungen konnte ich trotzdem nicht nachvollziehen.


Die Geschichte erzählen Jonas und Sarah im Wechsel. Das fand ich sehr gut. So erfährt man was beide denken und wie sie sich fühlen. Der Schreibstil ist atemberaubend. Sehr flüssig zu lesen und er ist auch sehr fesselnd, so kann man das Buch einfach nicht aus der Hand legen.

Der Schluss hat sehr spannend geendet und ich fiebere schon auf den 2. Teil hin.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

liebesroman, emma chase, new york, witzig, liebe nur in ausnahmefällen

Liebe nur in Ausnahmefällen

Emma Chase ,
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.01.2016
ISBN 9783802596179
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Eine Freundin von mir war so begeistert von dem Buch, dass ich dann sehr interessiert daran war.

Das Cover find ich schön. Die Farkombination passen perfekt zusammen.


In der Geschichte geht es um Matthew. Er hält nicht´s von festen Beziehungen. Er will einfach seinen Spaß haben. Doch eines Tages lernt er Dee-Dee kennen und alles ändert sich für ihn, aber Dee möchte keine feste Beziehung.


Es war die ganze Zeit sehr unterhaltsam. Die Dialoge zwischen Matthew und Dee waren oft sehr lustig und interessant. ich hab sehr mitgefiebert, ob Dee Matthew eine Chance gibt und sich ihm öffnet und ihm vertraut.

Matthew fand ich sehr sympathisch. Wie er um Dee kämpft, war einfach so süß und man muss ihn einfach lieben. Dee mochte ich am Anfang sehr. Wie selbstbewusst sie ist und dass sie eine sehr starke Frau mit ihrem eigenen Kopf ist. Aber zum Schluss hin fand ich sie dann ein bisschen nervig und konnte ihre Entscheidung überhaupt nicht nachvollziehen.


Die Geschichte erzählt Matthew. Das fand ich sehr gut, mal aus einer Sicht von einem Mann zu lesen. Das war sehr lustig. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Er ist sehr schnell und flüssig zu lesen. Der Schluss war sehr schön und er hat mir gut gefallen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

italien, was ist liebe, ferrari, romanze, venedig

Zeig mir, was Liebe ist

Gaby Hauptmann
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.06.2015
ISBN 9783492306805
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Eine Freundin von mir war so begeistert von dem Buch, dass ich dann sehr interessiert an dem Buch war und ich es einfach lesen musste. 

Das Cover ist eher schlicht, aber trotzdem sehr schön und es passt einfach perfekt zur Geschichte. Am meisten gefällt mir die Farbe, sie ist so schön. 


Der Einstieg fiel mir nicht schwer. Es war gleich sehr interessant. Und schön war es, dass es nicht bloß von einer Liebesgeschichte handelte, sonder auch um was anderes. Und durch das wurde es auch sehr spannend und ich habe die ganze Zeit sehr mitgefiebert und konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen.


Leska und Valentin fand ich zusammen echt süß. Sie passen echt gut zusammen auch wenn sie total verschieden sind. Valentin mochte ich am meisten. Seine Art ist einfach so lieb. 

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Er ist sehr flüssig zu lesen und er ist sehr fesselnd. Der Schluss war echt sehr spannend, aber so wie es geendet hatte, so hätte ich es nie gedacht. 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(601)

1.347 Bibliotheken, 21 Leser, 3 Gruppen, 267 Rezensionen

fantasy, witch hunter, magie, hexen, hexenjäger

Witch Hunter

Virginia Boecker , Alexandra Ernst
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423761352
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Als ich das erste Mal das Cover und den Titel von dem Buch gesehen habe, war ich schon sehr angesprochen davon und ich musste den Klappentext dann unbedingt lesen und da war ich noch mehr davon überzeugt und musste das Buch einfach haben und lesen. Das Cover ist wunderschön. Ich liebe es einfach. Es ist eher schlicht, aber so passt es einfach besser zu Geschichte. Mir gefällt es gut, dass nur das Mädchen und ein paar Vögel abgebildet sind. Und der Schlüssel auf dem Cover sieht einfach großartig aus. Und echt toll ist es, wenn man den Schutzumschlag abmacht, ist auf dem Einband nochmal ein Schlüssel abgebildet und das macht das Buch einfach zu etwas Besonderem.

Der Einstieg fiel mir nicht schwer. Man wird gleich ins Geschehen geworfen. Man erlebt gleich eine spannende Hexenjagd mit Elizabeth und wie sie so als Hexenjägerin arbeitet. Es geht dann auch gleich sehr spannend weiter, da Elizabeth dann selbst der Hexerei angeklagt und verstoßen wird. Ich fand es sehr gut, dass alles gleich so schnell voran geht und nicht so zögernd wie bei anderen Büchern. So ist man gleich von der ersten Seite an sehr gefesselt und fiebert richtig mit. Es wurde auch nie langweilig. Es ist die ganze Zeit sehr spannend. Ich habe sehr mitgefiebert mit Elizabeth.

Elizabeth mochte ich von Anfang an sehr. Wie sie mit dem Geschehen klarzukommen versucht und um eine Lösung zu finden, merkt man einfach, dass sie eine sehr starke Person ist. Auch George, John und Skyler mochte ich von Anfang an gleich. Fifer konnte ich am Anfang nicht so leiden, aber am Ende des Buches mochte ich sie dann auch. Caleb mochte ich auch, aber zum Schluss hin war ich von seinen Entscheidungen enttäuscht.

Die Geschichte erzählt Elizabeth in der Ich-Perspektive. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er ist sehr flüssig und schnell zu lesen. Und er ist auch sehr fesselnd, so dass man das Buch einfach nicht aus der Hand legen kann. Das Buch hat sehr spannend geendet und ich bin schon sehr gespannt, wie es im 2. Band weiter geht.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(545)

1.035 Bibliotheken, 24 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

liebe, anna todd, erotik, hessa, before us

Before us

Anna Todd , Sabine Schilasky , Anja Mehrmann
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.03.2016
ISBN 9783453419698
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung:


Als ich erfahren habe, dass der 1. Teil nochmals aus Hardins Sicht rauskommt, habe ich mich sehr gefreut und konnte es kaum erwarten bis er erscheint.

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut. Es passt perfekt zu den anderen Teilen. Und die 5. Bücher sehen im Regal einfach umwerfend aus.


Mit dem Einstieg hatte ich Anfang´s etwas Probleme. Den Before Teil fand ich am Anfang etwas langweilig und ich fand es schade, dass man nicht so viel von Hardin erfährt.

Aber dass Natalie, Molly, Melissa und Steph jeweils 1. Kapitel erzählt haben, fand ich ganz gut und so erfährt mehr von ihnen.


Und dann, als Hardin dann endlich erzählt hat, wurde es dann richtig interessant und spannend. Ich fand es echt gut, den 1. Teil auch noch aus seiner Sicht zu erfahren, so wurde er mir viel sympathischer.

Bloß ein paar Szenen von "After passion" haben gefehlt, die für mich wichtig waren und wo ich unbedingt wissen wollte, was Hardin darüber denkt, das fand ich etwas schade. Da hätte schon mehr drin sein können. Allgemein hätte das Buch schon etwas dicker sein können und ich hätte gerne mehr von Hardin erfahren wollen, vor der Zeit vor Tessa, da war ich etwas enttäuscht.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(400)

958 Bibliotheken, 28 Leser, 1 Gruppe, 75 Rezensionen

jojo moyes, kriegsbräute, liebe, australien, england

Über uns der Himmel, unter uns das Meer

Jojo Moyes , Katharina Naumann , any.way , Cathrin Günther
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.02.2016
ISBN 9783499267338
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(475)

1.097 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 162 Rezensionen

dystopie, mördergen, sophie jordan, infernale, jugendbuch

Infernale

Sophie Jordan , Ulrike Brauns
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Loewe, 15.02.2016
ISBN 9783785581674
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:


Da so viele begeistert von dem Buch waren, war ich schon sehr gespannt darauf, es zu lesen.

Das Cover gefallt mir sehr gut und es ist einfach perfekt. Vor allem die Hintergrundfarbe ist sehr schön.


Der Einstieg fiel mir nicht sehr schwer. Ich wurde gleich in das Geschehen geworfen. Es geht auch gleich richtig los, nicht so zögernd wie andere Bücher. Das Leben von Davy ändert sich komplett. Ihr Leben ist eigentlich perfekt, aber durch den Test wurde sie positiv auf das Mördergen getestet, da änderte sich einfach alles für sie. Alle ihre Freunde wenden sich von ihr ab, nicht einmal mehr in ihrer Schule darf sie bleiben.

Ich fand die Story sehr interessant, aber auch sehr krass, wie die Menschen behandelt werden, die das Mördergen haben, obwohl sie bis jetzt noch nie eine Straftat begangen haben, werden sie gleich als Mörder und als gefährlich abgestempelt.


Davy mochte ich gleich von Anfang an sehr. Sie tat mir einfach so leid, ihre ganzen Träume muss sie aufgeben. Aber sie versucht sich ihrer neuen Situation anzupassen und das ist einfach bewundernswert.

Sean mochte ich auch sehr gern, auch wenn man von ihm nicht so viel erfährt. An ihm mochte ich sehr gern, dass er den Schwächeren hilft, die sich nicht selber verteidigen können.


Die Geschichte erzählt Davy in der Ich-Perspektive. Der Schreibstil gefiel mir sehr. Er ist sehr schnell zu lesen. Die Seiten flogen nur so dahin. Es war auch die ganze Zeit sehr spannend und ich konnte das Buch nie aus der Hand lagen. Ich bin schon sehr gespannt auf den 2. Band.


  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(606)

1.128 Bibliotheken, 27 Leser, 1 Gruppe, 253 Rezensionen

1001 nacht, orient, liebe, märchen, jugendbuch

Zorn und Morgenröte

Renée Ahdieh , Dietmar Schmidt
Fester Einband: 390 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 12.02.2016
ISBN 9783846600207
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Mädchengeflüster

T. Kelebek
E-Buch Text: 219 Seiten
Erschienen bei null, 01.12.2014
ISBN B00QH2FE3I
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

Tamara ist gerade dreizehn geworden und aus der Kindheit erwacht. Jetzt möchte sie die Teenie-Welt im Sturm erobern - mit allem, was dazugehört. Aber nur durch Erfahrung wird man klug - und so muss Tamara leider durch eine ziemlich harte Schule gehen, bis sie begreift, auf was es im Leben wirklich ankommt.

Autorin:
T. Kelebek wohnt mit ihrem Mann und den beiden Kindern in einem kleinen Häuschen an einem grünen Stadtrand.

Meine Meinung:
Das Cover ist sehr schlicht, aber trotzdem hat es mir gut gefallen, weil es perfekt zu der Geschichte passt und das Mädchen das abgebildet ist, passt perfekt zu der Protagonisten Tamara und so hab ich sie mir auch vorgestellt. Und das Pink hat mir auch sehr gut gefallen.

Das Buch fängt an wo sie gerade 13 Jahre alt geworden ist und beschreibt ihre Jugend, was sie all die Jahre so erlebt hat. Das war sehr interessant, aber auch sehr krass und schockierend, was sie so in den paar Jahren alles erlebt hat. Und im Buch wird auch genau gezeigt, was der Umgang mit den Falschen Leuten so bewirken kann.

Tamara die Protagonistin konnte ich leider nicht so leiden. Ihr Verhalten konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen. Sie hatte mit 13 schon einen Freund, aber der reicht ihr nicht, sie muss mit anderen noch rummachen und das find ich mit 13 doch etwas heftig. Und so ging es immer weiter.

Was ich ein bisschen blöd am Buch fand, dass es keine richtigen Kapitel gab und es haben mir die Dialoge der Personen gefehlt, weil fast nur immer Tamara erzählt hat. Das hat mich ein bisschen gestört, aber ich fand das Buch trotzdem interessant. Das Nachwort hat mir echt sehr gut gefallen. Und es war echt schön geschrieben.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

vergangenheit, liebe

Bis du mir gehörst

T. Kelebek
E-Buch Text: 233 Seiten
Erschienen bei null, 13.10.2015
ISBN B016MR8BIW
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

303 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

psychothriller, weihnachten, tammy cohen, entführung, thriller

Während du stirbst

Tammy Cohen ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.11.2015
ISBN 9783734102196
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

emotional, hoffnun, sehnsucht, tiefgreifend, herzerweichen

Coming Home

Evy Winter
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 20.06.2017
ISBN 9783739202853
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:


Den Klappentext fand ich sehr interessant und musste das Buch einfach lesen. Das Cover fand ich voll schön und der abgebildete Sonnenaufgang war einfach wunderschön. Und die Stadt die abgebildet ist passt auch perfekt zur Geschichte. 
Die Geschichte konnte mich gleich sehr fesseln und ich fand sie sehr interessant. Auch die Story über die Obdachlose fand ich sehr interessant. Wie man bei einem Fehler gleich obdachlos werden kann, ist schon heftig und das es auch jeden passieren könnte. Und ich fand es gut wie es im Buch geschildert ist und man sollte einfach mal einem Obdachlosen helfen und nicht einfach ignorieren. 
Lynn fand ich so an sich ganz sympathisch. Ich fand es gut, dass sie sich geändert hat und sogar einem obdachlosen Jungen helfen will, ist echt toll. Sie tat mir eine zeitlang auch sehr leid getan. Aber manche ihrer Entscheidungen konnte ich, echt nicht nachvollziehen. Aiden mochte ich gleich von Anfang an sehr. Ich mochte seine Art, und seine Entscheidungen, die er getroffen hatte, waren zwar nicht gut, aber er machte es doch nur um Lynn zu schützen. Tyler mochte ich auch gleich sehr. Er tat mir echt sehr leid, dass er in so jungen Jahren schon auf der Straße leben muss und was er in seiner Kindheit erlebt hat.
Der Schreibstil ist sehr schön. Sehr flüssig und schnell zu lesen. Und er ist sehr fesselnd. Zum Ende hin wurde es auch sehr spannend und ich hab so mitgefiebert und konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Das Ende fand ich sehr rührend und schön.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(290)

593 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 135 Rezensionen

liebe, molly mcadams, alles ist erlaubt, new adult, undercover

Love & Lies - Alles ist erlaubt

Molly McAdams ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.01.2016
ISBN 9783453419216
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:


GEHEIMNISSE. LÜGEN. LIEBE.


Nachdem sie in der Vergangenheit so oft hintergangen und verletzt wurde, will Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen, als jemals wieder einem Mann zu vertrauen. Schon gar nicht einem umwerfend gut aussehenden Bad Boy mit Tattoos und Harley - wie Undercover-Cop Logan >Kash< Ryan. Doch wenn er sie mit seinen stahlgrauen Augen ansieht, muss Rachel ihre gesamte Willenskraft aufwenden, um seinen sexy Körper nicht mit ihren Blicken zu verschlingen ...



Autorin:


Molly McAdams wuchs in Kalifornien auf und lebt heute mit ihrem Mann, ihren Töchtern und einigen Vierbeinern im Bundesstaat Texas. Wenn sie nicht gerade in die Welt ihrer Figuren eintaucht, geht sie einem ihrer anderen Hobbys nach und wandert, fährt Snowboard oder reist um die Welt. Molly hat eine Schwäche für derbe Komödien und frittierte Essiggurken und liebt es, sich bei Gewitter unter die Bettdecke zu kuscheln.



Meine Meinung:


Da ich schon so viel gutes von dem Buch gehört habe, wurde ich sehr neugierig und musste das Buch einfach lesen. Das Cover ist einfach nur wunderschön. Mit dem abgebildeten Paar sieht es echt toll aus und vor allem ist die Farbe echt schön. Ich liebe diese pink/rote Farbe und der Titel passt perfekt zu der Geschichte.


Der Einstieg fiel mir nicht schwer. Ich war gleich gut in der Gesichte drin. Ich fand es von Anfang an sehr interessant. Die Story des Buches ist sehr interessant und auch sehr krass. Es war echt spannend und ich hab sehr mitgefiebert, was als nächstes passieren würde. 


Rachel hab ich gleich sehr lieb gewonnen. Mit ihrer Art war sie mir sehr sympathisch. Sie tat mir aber auch sehr leid, was sie schon alles miterlebt hat, aber da merkt man einfach, dass sie trotz allem eine starke Person ist. Und das sie alles für die Menschen tun würde die sie liebt, das macht sie einfach sehr liebenswürdig. 

Kash mochte ich auch sehr gerne. Er würde alles für Rachel machen und dafür muss man ihn einfach lieben. Und wie er Rachel aus ihrem Schneckenhaus holt, ist einfach bemerkenswert und da merkt man einfach, dass sie perfekt zusammen passen. 

Genervt hat mich Candice, die beste Freundin von Rachel. Rachel vertraut ihr was an und Candice´s glaubt ihr nicht und dass fand ich einfach nicht okay, weil als ihre beste Freundin sollte sie ihr schon zuhören und zu ihr halten. 


Der Schreibstil ist sehr flüssig und schnell zu lesen. Und er ist sehr fesselnd und mitreißend, dass man das Buch einfach nicht weg legen konnte. Rachel und Kash haben die Geschichte in der Ich-Perspektive erzählt und im Wechsel. 


Zu Ende hin wurde es echt sehr spannend und ich habe so mitgefiebert und war sehr gespannt wie alles endet. Das Ende hat einen ganz bösen Cliffhanger, aber ich bin froh das der 2. Band schon Anfang März erscheint. So muss ich nicht mehr lange warten wie es weiter geht. 

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(487)

910 Bibliotheken, 28 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

geneva lee, liebe, erotik, royal desire, royal

Royal Desire

Geneva Lee , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.03.2016
ISBN 9783734102844
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Klappentext:


Enttäuscht und verletzt hat Clara ihre Beziehung zu Prinz Alexander nach einer letzten gemeinsamen Nacht beendet. Sie stürzt sich in die Arbeit, um ihn zu vergessen – vergeblich. Die Erinnerungen an ihn, an ihre gemeinsame Zeit lassen sich nicht auslöschen. Und Alexander ist kein Mann, der so leicht aufgibt. Kann er Clara von seiner wahren Liebe überzeugen? Und wird sie zu ihm stehen, wenn er seine dunkle Vergangenheit vor ihr enthüllt?



Autorin:


Geneva Lee lebt gemeinsam mit ihrer Familie im Mittleren Westen von Amerika. Sie war schon immer eine hoffnungslose Romantikerin, die Fantasien der Realität vorzieht – vor allem Fantasien, in denen starke, gefährliche, sexy Helden vorkommen. Mit ihrer Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, begeisterte Geneva Lee die amerikanischen Leserinnen und eroberte mit »Royal Passion« auch in Deutschland auf Anhieb die Bestsellerliste.



Meine Meinung:


Auf "Royal Desire" hab ich mich schon sehr gefreut, da mir der 1. Band so gut gefallen hat und ich einfach wissen wollte, wie es mit Clara und Alexander weiter geht. Das Cover gefällt mir wieder so gut wie bei "Royal Passion". Die beiden Cover sehen gleich auch, nur dass bei "Royal Desire" die Krone und der Titel grün sind.


Der Einstieg fiel mir nicht schwer. Es geht da weiter, wo der 1. Band aufgehört hat und so war ich gleich mitten in der Geschichte gut drin. Es war gleich wieder sehr spannend und so konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es wurden auch wieder ein paar Geheimnisse gelüftet. Ein paar waren echt schon vorhersehbar, andere wiederum nicht und das hätte ich an manchen Stellen nicht so gedacht. Aber so konnte man dann alles besser verstehen.


Clara fand ich wieder super. Sie ist einfach eine sehr starke Person. Am Anfang tat sie mir schon sehr leid, weil sie sehr unter der Trennung von Alexander litt, da hab ich sehr mit ihr mitgefühlt. Auch fand ich gut, dass sie sich von Pepper einfach nicht unterkriegen lässt. Alexander war auch wieder ganz toll. Auch wenn er als Kronprinz viel Verantwortung hat und der König gegen die Beziehung mit ihm und Clara ist, find ich es trotzdem gut, dass er um sie kämpft, egal wie dagegen sein Vater ist und da merkt man einfach, wie viel ihm Clara bedeutet und man muss ihn einfach lieben.


Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist sehr flüssig zu lesen und sehr fesselnd. Die Geschichte erzählt wieder Clara, aber dieses mal erzählt auch Alexander ein paar kleine Absätze lang die Geschichte. Das fand ich auch sehr gut, dass man auch aus seiner Sicht lesen kann, aber toll wäre es gewesen, wenn er ein bisschen öfters erzählt hätte.


Zu Ende hin wurde es richtig spannend und mitreißend. Ich habe sehr mitgefiebert und fand das Ende so schön. Bloß der Epilog hat mich etwas verwirrt und ich bin deswegen sehr gespannt, wie es im 3. Band weiter geht.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

liebe, 18, gabe, ridaundniro, wunschinstitut

Sternschnuppenzauber

Albana Kelmendi
E-Buch Text: 556 Seiten
Erschienen bei tredition, 01.12.2015
ISBN 9783732368044
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(323)

662 Bibliotheken, 12 Leser, 2 Gruppen, 104 Rezensionen

märchen, fee, hexenjäger, julia adrian, liebe

Die Dreizehnte Fee - Entzaubert

Julia Adrian
Buch: 220 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 28.10.2015
ISBN 9783959911320
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
32 Ergebnisse