abschuetzes Bibliothek

189 Bücher, 152 Rezensionen

Zu abschuetzes Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
189 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

30 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"deutschland":w=1,"young adult":w=1,"zweite chance":w=1,"showbusiness":w=1

I love you heißt noch lange nicht Ich liebe dich

Cleo Leuchtenberg , Andrea Pieper , Claudia Brendler , Andrea Pieper
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.08.2018
ISBN 9783789108525
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Gefährliche Fesseln - Scott und Sophie

Bärbel Muschiol
Buch: 240 Seiten
Erschienen bei Klarant, 28.03.2018
ISBN 9783955737771
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Entführt in die Highlands: Verschleppt und ausgeliefert

Miriam Malik
E-Buch Text: 204 Seiten
Erschienen bei BookRix, 26.06.2018
ISBN 9783743860926
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Gefangene des Earls: Die DeWinter-Highland-Saga: Zweiter Roman

Constance O'Banyon
E-Buch Text: 367 Seiten
Erschienen bei venusbooks, 05.10.2017
ISBN 9783958855915
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Geliebte des Herzogs: Die DeWinter-Highland-Saga: Erster Roman

Constance O'Banyon
E-Buch Text: 380 Seiten
Erschienen bei venusbooks, 05.10.2017
ISBN 9783958855908
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"nelly mason":w=2,"gestaltwandler":w=1,"romantasy":w=1,"fantasyroman":w=1,"beast":w=1,"luchsseel":w=1

Luchsseele: (BEAST 01)

Nelly Mason
E-Buch Text
Erschienen bei N.K Self-Publishing, 15.02.2017
ISBN B01N80IQPP
Genre: Sonstiges

Rezension:

... oder ganz bewusst von Fanatikern forciert? Vielleicht erfahren wir die ganze Wahrheit im nächsten Teil von "Beast". Ich hoffe doch, es gibt eine Fortsetzung :-)

Lynn ist endlich der Hölle entkommen ist und hofft nun auf ein normales Leben. Doch alles wird mit einem Schlag zunichte gemacht. Abscheuliche Kreaturen, mutierte Probanten aus dem Labor fallen über die Menschen her. Offiziell leiden sie unter einem Virus. Und plötzlich weiß Lynn, die Hölle hat sie gefunden!

 Darius, ein Navy Seal, und seine Kameraden sollen in einem  geheimen Sonderauftrag gegen sie Strippenzieher, die hinter der Erschaffung der Mutanten  stecken, zur Strecke bringen.

Dabei lernen sich die beiden kennen und kommen sich näher. Wird Lynn Darius von ihrer Vergangenheit und ihrem Geheimnis erzählen? Kann sie es überhaupt, ohne eine gemeinsame Zukunft zu gefährden?


Mein Fazit

Das Cover ist einfach nur ... wow. Der Titel ... Fantasy, Gestaltenwandler ... Aber so ist es nicht. Auch der Klappentext kommt nicht annähernd an die eigentliche Story heran. In diesem Fall clever umgesetzt, denn die Story hält Spannung, Action, Liebe und jede Menge Überraschungen und unerwartete Entwicklungen bereit.
Obwohl ich an manch einer Stelle dachte: " Mann, das hattest du doch schon mal festgestellt; der Fakt war schon einmal geklärt; erinnere dich bitte, dann sparst du dir den ganzen neuen Ärger", war die Handlung durchaus schlüssig und gut verständlich.
Zum Schluss hin ging es mir etwas zu schnell. Chliffhanger .... krrrr....
Der Epilog ... ein Hammer, der nach einer Fortsetzung schreit.

Wer einen Blick in eine eventuelle Zukunft werfen will ... so könnte sie aussehen.
Ich will nicht näher darauf eingehen, nicht dass ich aus Versehen noch spoiler :-) und ihr wollt doch das Buch allein lesen. Es lohnt sich. ich kann es euch nur empfehlen.



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"romance":w=3,"bonn":w=3,"familie":w=2,"erotik":w=2,"liebesroman":w=2,"unfall":w=2,"sehnsucht":w=2,"kalifornien":w=2,"san francisco":w=2,"millionär":w=2,"fernbeziehung":w=2,"humor":w=1,"romantik":w=1

Geh deinen Weg - Solid Rock

Romina Gold
E-Buch Text
Erschienen bei Bookshouse, 08.06.2018
ISBN 9789963539550
Genre: Romane

Rezension:

Wer? Und welchen Weg?

Melanie, eine junge Juristin, die von ihrem Chef ... nun sagen wir ruhig ... diskriminiert wird, kommt aus einer Familie, in der jeder für jeden da ist. (Vielleicht auch ein wenig zu perfekt.)
Sie ist auf ihren Job angewiesen, um ihre Eltern zu unterstützen.

Jason, ein amerikanischer Unternehmer trifft als Mandant der Kanzlei, in der Melanie arbeitet, unter arg merkwürdigen Bedingungen auf die junge Frau.
Er gibt nicht nur ihrer Kariere, sondern auch ihrem Leben einen kleinen Schubs.

Aus der gegenseitigen Sympathie entwickelt sich rasch Zuneigung.
Doch hat eine Liebe zwischen zwei Menschen, deren Herkunft unterschiedlicher nicht sein kann und zwischen deren Zuhause, verbunden mit ihren Lebensplanungen, 9000 km liegen, eine Chance?

Mein Fazit:

Das Cover verspricht einen lockeren sommerlichen Liebesroman, und der Titel könnte eventuell auf den einen oder anderen Stolperstein hinweisen. Die Story ... wie  nicht anders zu erwarten, leichte Kost :-) , die durch den flüssigen Schreibstil im Nu weggelesen war.  Sie war nett.

Ich hätte mir jedoch das eine oder andere Hindernis beim Zusammenkommen von Jason und Melanie gewünscht. Immerhin kommen sie aus verschiedenen Welten. Und man lässt sich nicht ohne ernsthafte Konsequenzen mit Mandanten ein.
Irgendwie lief alles wunderbar glatt, die wenigen Konflikte und Probleme dauerten nie länger an und waren bereits auf der nächsten Seite zu aller Zufriedenheit gelöst.
Dachte ich, denn plötzlich war die Story zu Ende, natürlich mit einem viel zu schnellen Happy End, und ließ mich als Leser mit  Fragen, wenn auch nur zweitrangige, zurück. 
Und wieder einmal musste ich an Kurt Tucholski denken, der da sagte: "Es wird nach einem Happy End
im Film jewöhnlich abjeblendt." Schade eigentlich.

"Geh deinen Weg - Solid Rock" von Romina Gold bekommt von mir liebe drei Sterne. Wer es ruhiger mag und auf Action und eine gewisse Spannung verzichten kann, für den ist dieses Buch genau das richtige.



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der ganze Himmel in meinem Herzen

Michaela Lukas
Flexibler Einband
Erschienen bei MASOU Verlag , 15.05.2018
ISBN 9783944648910
Genre: Biografien

Rezension:

... genau so würde ich Sheridans tiefe Verbundenheit mit ihrem Schwager Elias bezeichnen.
Vom ersten Moment an spüren sie ihre Seelenverwandtschaft, verbindet sie eine starke Anziehungskraft.
Zwischen Sheridan und Elias beginnt ein Tanz zwischen intensiver Nähe und beängstigender Zurückweisung. Er führt Sheridan in eine tiefe seelische Krise – und auf den Weg zu sich selbst.


Mein Fazit:

Vermutlich zum Bedauern von Michaela Lukas muss ich sagen, ich habe nur etwas über die Hälfte des Buches gelesen. 
Dabei möchte ich betonen, dass es nicht an der Schreibweise der Autorin gelegen hat. Auch nicht an der Umsetzung der Story, die sehr tiefgreifend emotional und stark berührend geschrieben war.
Nein, es lag lediglich daran, dass ich persönlich mit den Charakteren so gar nicht klargekommen bin. Ich konnte die Verhaltensweisen, dabei meine ich nicht nur die einer bestimmten Person, nicht nachvollziehen.
Warum zog Sheridan nicht die Konsequenzen aus Elias Benehmen? Warum ließ sie die Beziehung immer wieder aufleben? Warum zeigte Elias ein so widersprüchliches Interesse an Sheridan? Wie standen insbesondere Sheridans Mann, aber auch dessen Eltern und das gesamte Umfeld von Sheridan und Elias zu der Beziehung zwischen den beiden? (Zu letzterer Frage hätte ich mir viel mehr Einblicke und Rückschlüsse gewünscht.)
Viele Fragen, die sich mir beim Lesen aufdrängten und mich an die Grenzen des Verständnisses brachten.

Ich gebe zu ... zu spät habe ich erkannt, dass es sich in diesem Buch um eine Biografie handelte. 
Wahrscheinlich können nur Menschen, die Ähnliches erlebt oder aber auch nur erträumt haben, die wahren Gefühle und Emotionen, die in solchen Situation vorherrschen, auch rational nachvollziehen.
Es tut mir echt leid, aber "Der ganze Himmel in meinem Herzen" ist ganz bestimmt nicht jedermanns Buch.
Dem Leser, der sich nicht voll und ganz fallen lassen und in die Emotionen, Gefühle und Empfindungen anderer eintauchen und diese verstehen kann, dem wird es wahrscheinlich so wie mir beim Lesen gehen.
Trotzdem möchte ich der Autorin zustimmen. Es ist eine berührende Erzählung über Liebe, Schatten, Seelenverwandtschaft, Selbstheilung und Loslassen.

Ein letzter Gedanke sei mir noch erlaubt.
Die Stunden der Zweisamkeit zwischen Sheridan und Elias habe ich von ganzen Herzen geliebt. Es ist selten, wenn man geistig auf einer Wellenlänge schwebt und die Schönheiten im Leben gemeinsam genießen kann.
Danke auch für die wundervollen Landschaftsbeschreibungen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

"fantasy":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"urban fantasy":w=1,"magier":w=1,"lex falkners abenteuer":w=1,"blut.fluch":w=1,"maxi forteller":w=1

Blutfluch: Lex Falkners Abenteuer

Maxi Forteller
E-Buch Text
Erschienen bei null, 29.07.2018
ISBN B07F8F5MP1
Genre: Sonstiges

Rezension:

... soll man dann wohl an den Pseudo-Blutspritzern auf dem Cover erkennen? Der junge Mann scheint der Lex Falkner zu sein. Was die Wolkenkratzer im Hintergrund sollen, ich weiß es nicht.  Also mich spricht das Cover nicht an. Und der Titel ... einzigartig ist er keinesfalls. Okay, in Verbindung mit dem Namen Lex Falkner (mit dem ich nicht so recht warm werde, doch Alexander wird von seinen Freunden halt so genannt) schon, und am Wiedererkennungswert des Covers wird der Leser bemerken, dass es bereits das vierte Buch aus einer Reihe ist. Und obwohl man alle Bücher unabhängig voneinander lesen können sollte, stellen sich immer wieder neue Fragen.
Die Autorin Maxi Forteller hat zwar im Prolog versucht, dem Leser die Vergangenheit in geballter Ladung zu vermitteln, was bei mir gleich zu Beginn des Buches zu Verwirrungen geführt hat.  Auch die nächsten Kapitel konnten mich nicht überzeugen. Die Charaktere waren nicht gut ausgearbeitet. Die eigentliche Haupthandlung plätscherte einfach so dahin und wer keine Biologie- oder Chemiekenntnisse besaß, wusste eigentlich gar nicht worum es ging und wozu diese Ausführungen überhaupt von Nutzen sein sollten.
Eiinzig eine Nebenhandlung,  in der es um die Loyalität zweier Anhänger VonWellerswerde zu ihrem Anführer ging, hielt mich bei der Stange, denn die versprachen eindeutig Spannung.

Nun kann man fragen, warum ich das Buch dann überhaupt gelesen habe.
Der Klappentext hatte schon etwas, was mich auf dieses Buch neugierig machte. Und ich habe festgestellt, dass die Story durchaus ein ungeheures Potential enthält. Im der zweiten Häfte ging es so richtig zur Sache und die Handlung nahm rasant an Fahrt auf. Von da an war es ein reines Lesevergnügen.

Ich habe die ersten drei Bücher nicht gelesen, wobei der dritte Teil ganze  46 Seiten hatte. Doch ich würde mir eine Überarbeitung der Gesamtstory wünschen und vielleicht zu einem dicken Buch zusammenzufassen.
Das soll euch natürlich auf keinen Fall davon abhalten, die Bücher zu lesen. Ich kann zumindest den finalen Teil empfehlen.

Ach so ja. ich habe mein Fazit vorweg genommen und ihr wisst noch gar nicht, worum es geht.

Alexander Falkner erfährt, dass er magische Kräfte besitzt und wird von seinem Mentor mit deren Umgang unterrichtet. Falkners Onkel ist so gar nicht von den Kräften und der damit verbundenen Macht seines Neffen angetan und versucht mit allen Mitteln, sich dessen magische Kräfte anzueignen. Ein Mittel ist der Blufluch.  Ob Von Wellerswerde diesen Fluch anwenden kann, ob Lex aus dem feindlichen Lager Hilfe erfährt und eine ganze Menge mehr ... erfahrt ihr in "Blutfluch - Lex Falkners Abenteuer".


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Boss Empire (German)

Victoria Quinn
E-Buch Text: 285 Seiten
Erschienen bei null, 02.07.2018
ISBN B07CT97VDZ
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Boss Rules (German)

Victoria Quinn
E-Buch Text: 225 Seiten
Erschienen bei null, 04.06.2018
ISBN B07CT7VCT7
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

The Playlist. Gesamtausgabe

Lea Petersen
Flexibler Einband: 466 Seiten
Erschienen bei Klarant, 09.03.2016
ISBN 9783955733612
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

... von Maxine sagt nur denen etwas, die sich mit englischsprachiger Musik und deren Interpreten auskennen. Ach so ... ich meine jetzt natürlich die Musikliste auf Maxines iPod :-)

Eigentlich fängt damit nämlich alles an. Wie? Das solltet ihr natürlich selbst lesen. Nur soviel sei verraten:

Von Kerlen hat Maxine erst mal genug und nimmt das Jobangebot in ihrer Traumstadt New York an. Doch bereits am dritten Tag in ihrem neuen Job nimmt das Schicksal seinen Lauf ...
Maxine ist spät dran, hetzt ins Gebäude, drängt sich in den einzig noch offenen Fahrstuhl und kann nichts anderes denken als "Oh-mein-Gott! Nimm mich! Hier, sofort und jetzt, egal wie, aber habe Sex mit mir!"  Der Kerl im Fahrstuhl sah verboten gut aus und schrie geradezu nach Sex.  Maxine war so nervös, dass sie gar nicht bemerkte, dass ihr iPod nicht in ihrer Tasche landete ...

Mein Fazit:

Das Cover ... kein Geringerer als Devon Devereaux, dem begehrtesten Junggesellen der East Coast. So mag er wohl aussehen. Und ja, er ist nicht alltäglich. :-)
Über den Titel lässt sich streiten (Englisch ist halt nicht mein Fall) aber ich wüsste jetzt auch nicht, wie Lea Petersen es hätte besser machen können.
Beides passt hervorragend zu dieser netten Story im Leben der Reichen und Schönen ... mit viel Erotik, Herzschmerz, Geheimnissen und Irrungen und Wirrungen und natürlich einem Happy End.
Die Charaktere ... unterschiedlicher konnten sie gar nicht sein ... kamen überzeugend rüber.  Meine persönlichen Favoriten waren natürlich Gerry, Maxines bester Freund, und Jaime, Gerrys Lebensgefährte. Sie sind ... ähm ... einmalig.

Leider fühlte ich mich nicht immer von Maxines und Devons Emotionen mitgenommen. Das lag zum größten Teil daran, dass ein direkter Bezug zur Musik hergestellt wurde. Wer diese aber nicht kannte (ich wollte nun auch nicht ständig auf Youtube suchen) blieb so ein bisschen außen vor.

Wer damit keine Probleme hat und ein Fan von tiefen Gefühlen und umwerfendem Sex ist, der kommt hier auf seine Kosten. Ich kann es trotz "meiner beschränkten Sichweise :-) " auf jeden Fall empfehlen.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Herzschlingern

Sontje Beermann
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei epubli, 13.03.2018
ISBN 9783746707556
Genre: Romane

Rezension:

... in die Stadt oder wartet die große Liebe in Hamburg.

Ich habe das Buch wie immer nach dem Lesen etwas sacken lassen und was war mir in Erinnerung geblieben? Natürlich die detailierten Beschreibungen der Stadt und der näheren Umgebung.  Und was hat das nun mit Herzschlingern zu tun?

Nun, Rebecca trennte sich von ihrem Freund, der ein "Betthäschen" für ausgefallene Sexpraktiken hat, und flüchtet in die Stadt, die ihr ans Herz gewachsen ist ... Hamburg.
Doch gleich der erste Abend als Single wäre beinahe in einem Desaster geendet, hätte ihr nicht der Kapitän Sean Robbins zur Seite gestanden.
Zum Dank für seine Hilfe lädt sie ihn zu einer persönlichen Stadtführung ein und ...

Mein Fazit:

Ein netter Roman für schnell mal zwischendurch, jedoch ohne Nachhaltigkeit.
Die Charaktere waren doch recht flach gehalten, die Handlung plätscherte so dahin ... da änderten auch die wenigen Konfliktszenen nichts ... und die knisternde Erotik zwischen Rebecca und Sean ... na ja.
Die Story konnte mich in dieser Form leider nicht überzeugen. Ich hatte mir da mehr erhofft.

Trotzdem bekommt "Herzschlingern" von mir drei Sterne, weil ich nun weiß, wo man in Hamburg gut essen gehen kann und was in der Hansestadt sehenswert ist.

Aber okay, wer etwas Leichtes mit Herzschmerz und mit Happy End sucht, der könnte mit diesem Buch glücklich werden.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"anwältin":w=2:wq=213,"humor":w=1:wq=11520,"belletristik":w=1:wq=8452,"frauen":w=1:wq=4947,"frauenroman":w=1:wq=1913,"hamburg":w=1:wq=1539,"anwalt":w=1:wq=1004,"jura":w=1:wq=306,"selbständigkeit":w=1:wq=81,"anwaltskanzlei":w=1:wq=73,"juristin":w=1:wq=16,"selbstständig machen":w=1:wq=3

Paragrafen und Prosecco

Janine Achilles & Katharina Mosel , Katharina Mosel
Flexibler Einband: 292 Seiten
Erschienen bei tredition, 15.06.2016
ISBN 9783734529252
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

Ein Ire zum Verlieben

Sandra Pulletz
Flexibler Einband: 290 Seiten
Erschienen bei Hawkify Books, 17.01.2018
ISBN 9783947288205
Genre: Romane

Rezension:

... und sofort dachte ich an "PS: Ich liebe dich".  So ein Ire ... der hat doch bestimmt etwas. Zumindest macht der Titel und das Cover neugierig. Und wenn ich dann den Klappentext lese, weiß ich, das Buch musst du lesen :-)

Kurz zum Inhalt
Laura fährt nach dem schmerzlichen Ende ihrer Beziehung nach Irland zu ihrem Vater. Doch was sie dort erlebt ... außer natürlich einer fantastisch malerischen Landschaft ... , wirbelt ihr gesamtes Leben durcheinander. Und sie muss eine Entscheidung treffen ... bleiben oder wieder abreisen oder doch lieber bleiben ...

Mein Fazit

Ganz ehrlich?
Das Buch war nett, aber ich hatte mehr erwartet.

Leider besitzt das Büchlein nur 246 Seiten und da muss eine
Story, die so viel Potential hat und so viele Themen (die Suche nach einer Verwandten, verschiedene Liebesbeziehungen, eine goldene Hochzeit, das Leben in einer Pension ... und , und, und ...), die gerade nach Konflikten zu rufen scheinen, minimalistisch gehalten werden. Alles wurde nur mehr oder weniger angerissen und schnell abgehandelt. Schade.

Okay ...
Die Handlung ging hopp, hopp, hopp. Dadurch ist es genau das Richtige für den kurzen Moment, für ein schnelles Lesen zwischendurch.
Durch seine Natur- und Landschaftsbeschreibungen weckt dieses Buch die Lust auf Irland. Also nichts wie hin. Vielleicht findet ihr auch einen Iren :-)
Und wer an irischen Segenswünschen interessiert ist, jedem Kapitel ist einer vorangesetzt.
Auch sonst ist das Büchlein liebevoll gestaltet.
Meine Empfehlung? Lest einfach mal rein und entscheidet selbst.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"fantasy":w=2,"magie":w=2,"freundschaft":w=1,"reise":w=1,"band 1":w=1,"high fantasy":w=1,"vorurteile":w=1,"klassische fantasy":w=1,"licht und dunkel":w=1,"licht und dunkelheit":w=1,"die dunklen":w=1,"anja berger":w=1,"gleichgewich":w=1,"catron":w=1,"catron: die melodie der sterne":w=1

Catron: Die Melodie der Sterne (Zwischen Licht und Dunkel)

Anja Berger
E-Buch Text: 666 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 26.05.2016
ISBN 9783741206221
Genre: Fantasy

Rezension:

... oder Musik als Magie?
Als Kira eines Nachts eine geheimnisvolle Melodie wahrnimmt, in der ein verzweifelten Hilferuf mitschwingt, glaubt sie, ihre Fantasie spiele ihr einen Streich. Doch kurz darauf findet sie sich in einer fremden Welt wieder.
Fast zur gleichen Zeit tauchen dunkle Schatten auf und zerstören jegliches Leben. Wo kamen sie her? Haben sie zusammen mir Kira einen Weg in diese Welt gefunden?
Kira erfährt, dass sie von einem Magier des Lichts grufen wurde, um das gestörte Gleichgewicht zwischen Dunkelheit und Licht wieder herzustellen. Dazu soll sie nach Quo gehen, um zu lernen. Aber auch die dunkle Magierschule Catron möchte sie auf ihrer Seite wissen.

Wie sich Kira durch die verschiedenen Länder dieser Welt schlägt und was ihr alles widerfährt ... lest ihr am besten selbst.

Mein Fazit:

Dies ist der erste Teil einer Trilogie (hab ich durch Nachfragen bei der Autorin erfahren). Ich finde es immer ein wenig schade, wenn der Leser mit einem Cliffhanger zurückgelassen wird. Doch Anja Berger versicherte mir, es sei der begrenzten Seitenzahl des Buches durch den Verlag geschuldet. Aber ... na ja, der dritte Teil ist ja noch Arbeit. Hm ...?
Zur Story selbst ... Anfangs hatte ich so meine Schwierigkeiten, in die Handlung hineinzukommen. Ein fremdländisch klingender Name nach dem anderen. Orte in einer Welt, die man sich nicht vorstellen konnte. Die Karte im Ebook war mir da auch keine große Hilfe. Aber die Autorin hat in der Lesegruppe eine Gesamtkarte zur Verfügung gestellt. Vielleicht sollte diese ins Buch intergriert werden.
Erst als Kira auf der Bildfläche erscheint, wird das Lesen flüssiger und die Handlung spannend. Auch wenn manch einer vielleicht meint, es wäre zu viel uninteressante Abschnitte oder das Geschehen in die Länge gezogen ... das ist Ansichtssache und es muss auch ruhigere Inhalte geben.
Dies oder Jenes stellt den Leser zwar noch vor Fragen, sollte aber laut Anja Berger in den nächsten Teilen geklärt werden. Insofern war ich froh, dass ich das Buch nicht allein habe lesen müssen.

"Catron: Die Melodie der Sterne" ist ein schöner Auftakt zu einer Trilogie. Und wen das Warten auf folgende Teile nicht stört, sollte schon mal anfangen, zu lesen.
Der zweite Teil "Quo: Die Dunkelheit hinter den Sternen" ist schon im Handel erhältlich und der dritte soll auch noch in diesem Jahr erscheinen.
Wenn diese Teile das halten, was der erste Teil verspricht, ist diese Trilogie ein Muss für alle Fantasy-Fans.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Sommerblues (Four Lives 1)

Sabine Fischer
E-Buch Text: 337 Seiten
Erschienen bei Eisermann-Verlag, 23.02.2018
ISBN 9783961730391
Genre: Sonstiges

Rezension:

"... ich bin zwar erst dreizehn, aber ich habe mich vorhin verliebt ... Und ich werde sterben, wenn ich sie nicht wenigstens einmal küssen kann."

So fängt für mich "Sommerblues" von Sabine Fischer an :-)

Später schreibt Jan dann einen Song über seine erste Liebe. Das Mädchen mit den lackschwarzen Haaren, die schnurgerade über den Augenbrauen abgeschnitten und auf dem Rücken zu einem langen Zopf geflochten waren. Das Mädchen suchte er seither in jeder Frau. 

"Mama, ich habe gewonnen! Wir gehen segeln! Mit Jan!"
Damit beginnt für Mona, alleinerziehende Mutter, und ihre Zwillinge ein "abenteuerlicher Wochenendtrip" ins Glück.
Ähm ... nein, nach Holand.

Ob und wie, wer mit wem und so ... also, das müsst ihr schon allein herausbekommen :)

Mein Fazit

Ein rundum gelungenes Buch über das Klichee des Promi-Lebens, über die erste Liebe, über Sommer, Sonne, Freiheit (und das Leben danach).
Ich fühlte mich gut unterhalten von Jan und Mona, Charlie und Freddie.
Es hatte einfach alles ... Liebe, Erotik, Krach und Herz-Schmerz. Und das alles verpackt in einem leichten Sommerroman.

Braucht ihr noch ein Buch für den Urlaub? Dann los! "Sommerblues" von Sabine Fischer ist genau das Richtige.




  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

bewältigung, boot, erscheinungen, gänseblümchen, glaube, kinder, liebe, liebesroman, rückkehr, schicksal, tod, vergangenheit, zwischenmenschliche erfahrungen

So nah, so fern

Alina Stoica
E-Buch Text: 420 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 01.07.2016
ISBN 9783958245037
Genre: Romane

Rezension:

In dieser Reihenfolge oder Trauer, Liebe, Hoffnung oder vielleicht doch Trauer, Hoffnung, Liebe?
Ich weiß es nicht. Ist auch egal, wenn diese drei Gefühle nicht losgelöst voneinander existieren. Und das hat Alina Stoica ganz toll in ihrem Buch "So nah, so fern" beschrieben.

"Kann die Liebe den Tod überdauern? Ihr vierjähriger Sohn Tomás ist ihr großes Glück und der Mittelpunkt im Leben der alleinerziehenden Mutter Alessandra. Als er bei einem Autounfall ums Leben kommt, bricht für die junge Frau eine Welt zusammen. Gefangen im Schmerz weiß sie nicht, wie sie ohne ihren Sohn weiterleben soll – bis ihr Tomás in ihren Träumen erscheint."

Mein Fazit

Cover, Titel und Klappentext sind vielversprechend. Es hat mich einfach neugierig gemacht. 
Eine Geschichte fürs Herz und für die Seele, die tief berührt und dennoch Mut und Hoffnung vermittelt.
Ja und nein.
Es ist ein sehr emotionales Thema: Grenzenlose Liebe, schmerzvoller Verlust und tiefe Trauer und nicht zuletzt die Hoffnung in das Leben und auf ein neues Glück.
Doch wie hat die Autorin dies in ihrer Story umgesetzt?

Entgegen vieler anderer Meinungen war ich enttäuscht.
Ich will es mir aber mit der Begründung auch nicht zu leicht machen, indem ich einfach sage:

Ein Blick zu Beginn in die Vergangenheit ... Warum nicht?
Aber ... und das hat sich durch die ganze Story gezogen ... muss
denn  alles irgendwie bis ins kleinste Detail beleuchtet und erläutert werden? Ich will nicht wissen, wer wann was gefrühstückt hat. Ich will nicht wissen, wessen Kinder zusammen im Buddelkasten gespielt haben, wenn es keinen Bezug zu Alessandra hat. Ich will nichts wissen bzw. nur sehr wenig, über die Vergangenheit der Nebencharaktere (den Eltern von Jana oder der Wirtin oder ...). Ich will nicht wissen ...

Muss ich denn als Leser unbedingt in das Gefühlsleben der Nebencharaktere (z. Bsp. dem Unfallverursacher) eintauchen? Es geht hier nicht um seine Liebe, seine Trauer,  ...  Nur der Leser weiß, dass ihn seine Schuldgefühle innerlich aufgefressen haben. Doch wozu? Auf Alessandras Entscheidung konnte das keinen Einfluss haben.

Ich habe sicherlich nichts gegen Gott. Soll jeder seinen Glauben haben. Aber in diesem Roman war es mir persönlich ganz ehrlich zu viel. Die Psalme (Sagt man so?) zu Beginn jedes Kapitels habe ich schon nicht mehr gelesen. Und selbst wenn Tomás seiner Mutter im Traum erscheint, so muss er doch keine schmutzigen Fußtapsen hinterlassen. Musste er unbedingt auch anderen erscheinen? Das macht es für mich unglaubbar. Und das mit der Seele und Wiedergeburt ist letztendlich wieder ein sehr philosophisches Thema, welches bei mir viele widersprüchliche Fragen aufwirft.

Ich weiß, man will dem Leser so viel wie nur möglich aus dem Leben aller Charaktere nahe bringen.  Aber was macht eine gute Story aus? Sich auf den Wesentlichste zu konzentrieren!
Und den Kern der Handlung, der da besteht aus:
Alessandra und ihre "Affenliebe" zu Tomás, die durchaus sehr realistisch war (ich kenne sowas);
ihre tiefe Trauer, die sich zu verschlingen drohte und die dadurch die Freundschaft zu Jana in Gefahr brachte;
die Hoffnung und wie Alessandra zurück ins Leben findet;
die innige und aufopfernde Freunschaft zu Jana und Fernanda
und die aufkeimende Liebe zu Filip
fand ich sehr emotional herausgearbeitet. Man konnte eintauchen ins Geschehen, alle Höhen und Tiefen nachempfinden. 
Das fand ich klasse. Gut gelungen.
Deshalb habe ich mich zu drei, aber von Herzen kommenden Sternen durchgerungen.

Aber wie gesagt, viele sehen das anders und deshalb ... Lest das Buch und bildet euch eure eigene Meinung.




  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

78 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

"liebe":w=2,"argentinien":w=2,"tango":w=2,"emma wagner":w=2,"liebesroman":w=1,"leidenschaft":w=1,"intrigen":w=1,"erste große liebe":w=1,"die erste große liebe":w=1,"gauchos":w=1,"tango tanzen":w=1

Dein. Für immer. (Liebesroman)

Emma Wagner
E-Buch Text: 452 Seiten
Erschienen bei Emma Wagner, 01.07.2018
ISBN 9781980942580
Genre: Sonstiges

Rezension:

Gute Frage. Vor allem, wessen Liebe? Ben und Isabell oder Nino und Clara?

Es ist schon faszierend diese "Doppelgeschichte", die sowohl in der Gegenwart in Deutschland spielt, als auch in den siebiziger Jahren in Argentinien.
Mehr will ich zum Inhalt nicht sagen, denn der Klappentext sagt eigentlich schon genug aus.
Auf jeden Fall ist es "eine zutiefst berührende Geschichte von Vertrauen, Verrat und Vergebung, Freundschaft und Feindschaft, zerstörten Hoffnungen und neuen Träumen – und dem Kampf um die ganz große Liebe".

Mein Fazit:

Das Cover und der Titel sind ganz und gar nicht meins. Beides erinnert mich eher an so "Schmachtfetzen", was auf diesen Liebesroman nun so in gar keiner Weise zutrifft. Aber es ist halt das Merkenzeichen der Autorin Emma Wagner (scheint so).

Der Klappentext lässt jedem Fan von Liebesromanen das Herz höher schlagen. Und die Story hält definitiv, was er verspricht.

Die Story selbst ist "Dramatisch, romantisch, mitreißend". Besser könnte ich es auch nicht formulieren.
Der Schreib- und Erzählstil ... nun ja. Mit Sicherheit lässt sich das Buch flott hintereinander lesen und man hat es in kurzer Zeit durch.
Gewöhnungsbedürftig fand ich die Erzählperspektiven.
In der Gegenwart wechseln sich Ben und Isa ab.
Aber warum wurde die Vergangenheit aus der Perspektive eines dritten, eines Beobachters geschrieben? Wer erzählt die Geschichte? Ben, der diese Geschichte recheriert hat? Keine Ahnung. Das erklärt sich weder aus dem Prolog noch aus dem Epilog.

Apropos Prolog. Der war echt spannend.
Um so mehr hatte ich das Gefühl, dass sich die Story zog und zog und zog. Damit meine ich nicht nur die Handlung, sondern ... Immer wenn ich dachte, passiert denn da gar nichts, und das Buch aus der Hand legen wollte, zog es mich zurück. Es war wie ... "eine Hass-Liebe". Ich konnte nicht so recht mit, aber auch nicht ohne Buch. Das ist mir noch nie beim Lesen passiert

Die eigentliche Spannung baute sich dann doch noch auf ... in der zweiten Hälfte des Buches, als dem Leser klar wird, was hinter Bens Story steckt, die er recherchieren soll. Zur gleichen Zeit ändern sich dann auch in Argentinien die politischen Verhältnisse dramatisch.
Also man braucht schon einen langen Atem als Leser, um sich durch Liebesgeplänkel und Eifersüchteleien zum eigentlichen Kern durchzulesen.

Aber ... es hat sich gelohnt.
"Dein. Für immer." bekommt von mir auf jeden Fall vier Sterne und eine klare Empfehlung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

"liebe":w=1

Der letzte Liebesbrief

J. Vellguth
E-Buch Text
Erschienen bei null, 26.06.2018
ISBN B07F2FXLMJ
Genre: Romane

Rezension:

... wie oft hat das Sam zu Nell gesagt, wenn er mit ihr den Spuren der Schmetterlingsbriefe folgte.
Schmetterlingsbriefe?

Nell findet bei ihrem Umzug einen versteckten Liebesbrief, der an Bernadette, ihre Tante, gerichtet scheint. Voller Elan begibt sie sich auf die Suche nach weiteren Briefen und damit auf eine geheimnisvolle Reise in die Vergangenheit.

Sam ist Fotograf, erfolgreich, berühmt und ... er hat seine Muse verloren. Erst das Funkeln in den Augen von Nell lassen ihn hoffen, dass seine Inspiration noch nicht ganz erloschen ist.

Eine herzergreifende Liebesgeschichte über alte Narben, wahre Schönheit und die Bedeutung von Familie.

Mein Fazit:

Den letzten Satz aus dem Klappentext aufgreifen ... und alles ist gesagt.  :-)

Das Cover und der Titel sind einfach wunderschön und versprechen eine Story über Liebe, Romantik und Herz-Schmerz. Der Klappentext ergänzt die Erwartungen mit Abenteuerlust, Spannung, Rätsel um die Vergangenheit.

Tja und wenn die Story dem dann auch noch gerecht wird ...
Was will der Leser mehr?

J. Vellguth ist es in "Der letzte Liebesbrief" gelungen, den Leser auf eine Reise des Selbst- und Zueinanderfindens mitzunehmen. Lässt ihn eintauchen im Gefühle und Emotionen, wie Selbstzweifel, Trauer, Wut, Angst ... aber auch Hoffnung, Sehnsucht, Geborgenheit ...

Nun könnt ihr fragen, warum gibts dann nur vier Sterne?

Das ist dann meinem ganz persönlichem Empfinden geschuldet.
Ich fand die Gefühle oftmals zu ausfallend beschrieben, wobei Wiederholungen nicht ausblieben. So plumste sein Herz auf die Erde und schien in tausend Teile zu zersplittern. Oder es schnürte ihr Herz zusammen, bis sie kaum mehr atmen konnte.
Sucht nicht nach derartigen Sätzen, sie wurden von mir frei wiedergegeben.
Ach ja, ich konnte bereits nach dem vierten Brief  erkennen, in welche Richtung sich die  Suche entwickeln würde. Wo hatte Nell nur ihre Augen? Oder wollte sie es wirklich nicht wahrhaben?
Und ehrlich, das Verhalten von Tante Bernadette ... für mich nicht nachvollziehbar. Daher wohl auch die Frage: Woher nahm Nell das Wissen über ihre Mutter?

Aber lasst euch von mir nichts erzählen. Lest das Buch und bildet euch eure eigene Meinung.
Ich kann es euch auf alle Fälle ans Herz legen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Wie viele Männer braucht das Glück

Perry Payne
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei JustTales Verlag, 15.06.2018
ISBN 9783947221202
Genre: Romane

Rezension:

Welcher Tag hat alles verändert?
Der Tag, an dem Sina ihre Schiedungspapiere in der Hand hält?
Der Tag, an dem die zwanzig Dates ein Ende haben?
Der Tag, an dem Sina ihren ersten berauschenden Sex hatte?
Der Tag, an dem Josys geordnete Existenz ins Chaos fällt?
Wer es wissen will, muss dieses Buch lesen. Aber seid gewarnt! Alles kommt anders als man denkt. :-)

Mein Fazit:

"Witziger, verrückter und überaus prickelnder Roman voller Spannung und überraschendem Ende."
Genau so kann man das stehen lassen. Da bin ich voll dabei. Besonders bei dem überraschenden Ende.

Cover, Titel und Klappentext sind hervorragend miteinander abgestimmt. Aber spiegelt sich darin die Story wieder?
Der Leser geht mit bestimmten Erwartungen an das Buch heran und wird ... nicht enttäuscht.
Perry Payne wartet mit den verschiedensten Typen von Mann auf. Ohne hier viel vorweg zu nehmen, es sind die kuriosesten Charaktere dabei, Muttersöhnchen, Erbsenzähler, Schnäppchenjäger, aber auch heiße Sahneschnitten. Und ein halbe Stunde Frage-Antwort-Spiel wird für den Leser ganz bestimmt nicht langweilig.

Als dann aber ein katholischer Pastor zum Date aufschlägt, weiß man als Leser definitiv, der Autor hat entweder schlampig gearbeitet, denn es gab auch schon diverse andere Unstimmigkeiten, besonders wenn es um Josys Leben geht. Oder aber das ist alles so gewollt und der ganz besondere Clou, der den Roman den speziellen Reiz verleiht. Der Leser soll nicht etwa verwirrt werden, sondern sich fragen, was und warum hier etwas nicht stimmt.
Der Knall kommt zum Schluss. Für meinen Begriff zu schnell und Schlag auf Schlag. Doch am Ende steht so oder so  "der Tag, der alles veränderte".

Die Story ist fantastisch und auch wirklich ganz toll geschrieben. Aber für schnell mal zwischendurch zu schade, weil im Grunde viel mehr dahinter steckt.

Da dieses Buch in einer Leserunde bei Lovelybooks besprochen wurde, kann es durchaus sein, dass der Autor noch etwas verändern will. Ich dachte anfangs auch, das wäre okay. Aber nach dem Sackenlassen, gefällt mir die Idee zur Story so, wie sie ist.
Deshalb:
Dem, der sich mit dem Schicksal der Charakteren und dem Spannungsbogen der Story auch noch nach dem Ende des Lesens auseinandersetzen will, dem kann ich dieses Buch nur Empfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"fantasyroman":w=1,"eine fantasy romance nach meinem geschmack, einfach super":w=1

Im Bann der Diatori

Calin Noell
E-Buch Text: 315 Seiten
Erschienen bei null, 10.05.2018
ISBN B07CWFWSKD
Genre: Sonstiges

Rezension:

... muss man schon mit der einen oder anderen Überraschung rechnen.
Die Fantasy-Autorin Arcana Miller lernt auf einer Party den charismatischen Gregory MacDonald kennen.
Als ihr geplanter Schottlandurlaub buchstäblich ins Wasser fällt, bietet er sein "Haus" als Ersatz an.
Was Arcana dort erwartet, wie die Bekanntschaft mit dem attraktiven Schotten weiter geht, erfahrt ihr alles in  "Im Bann der Diatori"  von Calin Noell.
Im Bann der Diatori ist ein packender Urban Fantasy-Roman um die Macht einer Liebe, geheimnisvoll, unerwartet und unglaublich spannend.

Mein Fazit:

Dem aufmerksamen Leser ist an dieser Stelle bestimmt aufgefallen, ich betrachte die Story aus einem anderen Blickwinkel. Mir geht es im Vordergrund nicht um Gregory, wie im Klappentext beschrieben, sondern um die "Menschenfrau".
Warum? Weil ich die Geschichte genau so sehe. Alles dreht sich um Arcana, die, ohne es zu wollen, das Interesse der verschiedenen Sippen um Gregory auf sich zieht und so einiges ins Rollen bringt.

Das Cover und den Titel finde ich einsame Spitze. Ich glaube, da braucht es auch nicht viel dazu zu sagen. Geheimnisvoll, mystisch verspricht das Buch auf den ersten Blick prickelnde Spannung.

... und genau das hält die Story.  :-)

Okay, ich hatte den einen oder anderen Satz, den ich öfters lesen musste, um die Inhalt zu erfassen. Besonders zu Beginn der Handlung, als sich Arcana und Gregory kennenlernten. Ich würde gern sagen, es war eine lockeres humorvolles Geplänkel, aber ... auch wieder nicht.  Doch das ist mein ganz persönliches Empfinden.
In Schottland nahm mich dann die Handlung richtig gefangen und für solche Nichtigkeiten, sollte es sie gegeben haben, hatte ich keine Antenne mehr.  Es war alles da. Liebe. Hass. Besitzanspruch. Missgunst. Misstrauen. Und vieles mehr. Einfachdie gesamte Bandbreite an Gefühlen und Emotionen, die den Leser in die Geschichte eintauchen lassen.
Die Beschreibung  der Highlands ... macht neugierig auf das Land. Schon mal da gewesen?

Die Idee zur Story war einfach nur  ... wow  ... und ich hätte gern mehr davon gehabt, mehr über die Diatori, ihr Leben, ihre Gesetze u.s.w.  Und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Aber alles hat nun mal ein Ende.
So auch dieses Buch, welches ihr unbedingt gelesen haben müsst.






  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

94 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 0 Rezensionen

erotik, karpathianer, karpatianer, keeper, liebe, magie, nov.08, romantasy, spannung, vampir, vampire

Dunkler Rausch der Sinne

Christine Feehan
Flexibler Einband: 444 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 17.07.2007
ISBN 9783404187188
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Dunkles Begehren

Christine Feehan
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe (Bastei Entertainment), 14.02.2014
ISBN 9783838752655
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(247)

454 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 183 Rezensionen

"liebe":w=16,"vergangenheit":w=7,"rosie walsh":w=7,"england":w=5,"ohne ein einziges wort":w=5,"tod":w=4,"liebesroman":w=4,"unfall":w=4,"romantik":w=3,"drama":w=3,"verlust":w=3,"geheimnisse":w=3,"liebesgeschichte":w=3,"sehnsucht":w=3,"schuld":w=3

Ohne ein einziges Wort

Rosie Walsh , Stefanie Retterbush
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.05.2018
ISBN 9783442487387
Genre: Liebesromane

Rezension:

... du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. Zweifellos.
Doch dann? Nichts. Er meldet sich nicht mehr. Auch nicht auf deine vielen Nachrichten. Warum? Wieso? Weshalb? Du weißt es nicht. Was ist passiert? Und als es dir endlich gelingt, mit ihm zu reden ... Du glaubst schon nicht mehr daran. ... stellt sich heraus, der Grund bist du.

Mein Fazit:

So in etwa sah der der Klappentext aus. Mein erster Eindruck ... eine romantische Tragödie. Hole sofort die Tempos hervor, denn wer weiß, was da passiert ist. Ach ja, schaut euch das Cover an. Romantik pur. Der Titel (wenn man den Klappentext gelesen hat) - Tragik.  Soweit ist alles stimmig.

Der Schreibstil? Der Stil an sich lässt sich flüssig lesen, es macht Spaß Rosie Walsh in die Story um Sara und Eddi zu folgen und in deren Emotionen, Gefühle und Empfindungen abzutauchen. Dabei bleibt jedem Leser selbst überlassen, ob er die Handlungsweisen der Charaktere nachvollziehen kann oder nicht. Für mich persönlich war es durchaus realistisch.
Okay, das eine oder andere hätten beide anders machen können. Warum ist Sara nicht zu Eddi gefahren? Warum hat Eddi nicht das klärende Gespräch gesucht? Wie konnte es sein, dass sie eine Woche gemeinsam verbringen, aber in diesen kleinen Ortschaften, keiner von beiden erkannt wird? Aber das ist "literarische Freiheit". Gewollt oder ungewollt.
Eins jedoch hat mich immer wieder zurückblättern lassen -  Zeitsprünge vom Jetzt und Hier zurück in die Woche voller Glück. Und damit nicht genug. Zwischendurch gab es immer wieder Briefe, die sich auf ein Ereignis von vor 19 Jahren bezogen. Absender und Adressat ... geheimnisvoll.
Vielleicht war das aber auch der Knackpunkt, warum dieses Buch so berührend und fesselnd war. Ich habe dem Ende entgegengefiebert und muss sagen, es kam definitiv anders als erwartet.

Trotz der kritsischen Anmerkungen, die eher persönlicher Natur waren, ist "Ohne ein einziges Wort" für mich mit einer der schönsten Liebesromane. Genau deshalb bekommt er fünf Sterne und eine wohlverdiente Empfehlung.

  (2)
Tags:  
 
189 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.