alexlovesreadings Bibliothek

12 Bücher, 7 Rezensionen

Zu alexlovesreadings Profil
Filtern nach
12 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

90 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"fantasie":w=1,"akram el-bahay":w=1

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherkönig

Akram El-Bahay
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 31.08.2018
ISBN 9783404209095
Genre: Fantasy

Rezension:

Der zweite Teil "Bücherkönig" der Fantasy-Reihe "Die Bibliothek der flüsternden Schatten" von Akram El-Bahay spielt in der fiktiven Stadt Mythia und der darunter verborgenen Bücherstadt Paramythia. Sams und Kanis Abenteuer geht weiter: Sie finden weitere Fabelwesen unter den Straßen Mythias und lösen immer mehr Geheimnisse um die dubiosen Buchgefängnisse und die Herkunft der Fabelwesen. Layl lässt einen männlichen Asfur namens Nusar aus seinem Gefängnis befreien, der sich schließlich Kani anschließt. Aber warum hat Layl genau Nusar erweckt und was weiß der Weiße König von dem Ganzen?

Nach "Bücherstadt" erschien nun schon der zweite Band von Akram El-Bahays neuer Fantasy-Reihe, die mich eindeutig auf den Geschmack des tollen, bildreichen Schreibstil des Autors gebracht hat. Seine anderen Bücher stehen nun definitiv auch auf meiner "To-read-Liste" und ich freue mich schon darauf, sie zu lesen.

Zunächst hat mir besonders gefallen, dass der zweite Teil unmittelbar an den ersten Teil anknüpft und damit auch die Spannung und die Action von Anfang an sehr hoch gehalten ist. Wir drängen weiter in Paramythia vor und lernen neue Fabelwesen kennen und auch außerhalb von Mythia lernen wir eine neue Welt, die Wüste kennen. Viele Geheimnisse werden gelüftet und viele neue Fragen tun sich auf. Diese Erweiterung der Welt erzählt Akram wie gewohnt sehr bildreich und detailliert. Wie erwähnt ist die Spannung von Anfang an außerdem sehr hoch und nimmt im Laufe des Buches nicht ab, im Gegenteil, sie steigt weiterhin.

Die neuen Personen und Orte, die wir kennenlernen, sind, wie gesagt, sehr bildreich und ausführlich beschrieben, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte, meiner Fantasie aber trotzdem noch freien Lauf lassen konnte. Vor allem die neuen Fabelwesen und Menschen werden sehr gut in das Geschehen integriert, sodass man sie automatisch indirekt besser kennenlernt und über ihre Stärken erfährt. Außerdem werden immer wieder kleine Geschichten von der Herkunft und der Entstehung der Fabelwesen eingebracht. Die ganze Entstehungsgeschichte Paramythias und die Mythologie sind wirklich sehr beeindrucken und clever ausgearbeitet.

Auch die Hauptcharaktere aus dem ersten Band kommen nicht zu kurz. Sam kämpft jetzt noch stärker mit der Frage um seine Identität. Dabei hat er stets beide Identitäten im Hinterkopf, vor allem seine Herkunft als Dieb. Was mir sehr gefallen hat, ist, dass Sam in gefährlichen Situationen immer die Weisheiten seines Vaters durch den Kopf schwirren, was sich durch das ganze Buch hindurchzieht. Aber auch und vor allem Kani stellt sich dieselbe Frage nach ihrer Identität, wie Sam. Besonders bei ihr kann man eine deutliche Entwicklung erkennen und sehen, wie sie schließlich selbstsicherer und nicht mehr so zweifelnd ist. Auch die Beziehung zwischen den beiden wird weiter ausgeführt, obwohl dafür wenig Zeit bleibt, bei allem, was sie erleben.

Somit ist „Bücherkönig“ also eine wirklich gelungene, stets spannende und mitreisende Fortsetzung von „Bücherstadt“. Von Anfang an ist die Spannung so hoch, dass man das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen kann, sondern mehr von dieser geheimnisvollen Bücherstadt und ihren Bewohnern erfahren will. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf den dritten und finalen Teil, der den „Bücherkrieg“ ja schon in seinem Namen trägt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

126 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 59 Rezensionen

"liebe":w=6,"new york":w=3,"roman":w=2,"drogen":w=2,"usa":w=1,"sex":w=1,"nacht":w=1,"konflikt":w=1,"autorin":w=1,"obsession":w=1,"amerikanische autorin":w=1,"die":w=1,"diogenes":w=1,"1980er jahre":w=1,"amerikanisch":w=1

Uns gehört die Nacht

Jardine Libaire , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 25.07.2018
ISBN 9783257300727
Genre: Liebesromane

Rezension:

Jamey und Elise sind Nachbarn und haben doch komplett unterschiedliche Leben. Jameys Eltern sind sehr berühmte Schauspieler, weshalb er schon immer sehr viel Geld hatte. Er wohnt mit seinem  besten Freund Matt in einer Wohnung in New Haven, da dort beide in Yale studieren. Elise ist eine Ausreißerin und kommt aus einer armen Familie. Sie wohnt mit einem Freund neben den beiden. Nach einer mehr oder weniger zufälligen Begegnung geht Jamey Elise nicht mehr aus dem Kopf und auch Jameys Welt wird vollkommen auf den Kopf gestellt. Nachdem Elise sehr schnell bemerkt, dass sie sich in Jamey verliebt hat, erleben wir eine spannende Geschichte über die beiden.
"Uns gehört die Nacht" von Jardine Libaire ist ein etwas anderer Roman. Zwar behandelt der Roman ein Klischee, in dem sich zwei Menschen aus komplett verschiedenen Welten ineinander verlieben, dennoch wirkt es überhaupt nicht so, da das Buch viele interessante Gedanken und Probleme der Hauptcharaktere aufwirft und sehr gut darstellt.
Der Roman dreht sich hauptsächlich um die beiden Hauptcharaktere. Diese sind beide sehr authentisch und wirken sehr echt. In ihrem Verhalten, in ihrer Art und in ihren Gedanken wird klar, wie unterschiedlich sie sind und dass sie aus total verschiedenen Welten kommen. Vor allem bei Jamey ist im Lauf des Buchs eine starke Änderung bzw. Entwicklung zu erkennen.
Was mir besonders gefallen hat, ist der Schreibstil von Jardine Libaire. Sie kommt mit relativ wenig Rede aus und beschreibt dafür umso mehr die Gedanken und Gefühle der Charaktere. Hierbei greift sie oft auf Rückblenden bzw. Erinnerungen zurück und arbeitet dabei sehr viel mit Vergleichen, sodass sich der Leser selbst sein eigenes Bild machen kann und sodass auch Persönliches in die Leseerfahrung mit einfließt.
Auch das Ende war sehr unerwartet und gelungen. Durch den Zeitsprung zum Ende des Buchs am Anfang hat man die ganze Zeit Fragen im Hinterkopf und es bleibt stets spannend. Was mich allerdings vor allem am Anfang des Romans ein wenig abgeschreckt hat, war, dass anfangs die Beziehung zwischen Elise und Jamey eine sehr physische Beziehung ist.
Insgesamt aber eine wirklich sehr authentische, zum Nachdenken anregende Story mit teilweise erschreckend ehrlichen Gedanken und Details.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(203)

361 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 143 Rezensionen

"wonder woman":w=11,"amazonen":w=8,"fantasy":w=6,"superhelden":w=5,"leigh bardugo":w=5,"jugendbuch":w=4,"superheldin":w=4,"krieg":w=3,"dtv":w=3,"kriegerin":w=3,"d.c.":w=3,"new york":w=2,"action":w=2,"götter":w=2,"griechenland":w=2

Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen

Leigh Bardugo , Anja Galić
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 06.02.2018
ISBN 9783423761970
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Diana ist die Prinzessin der Amazonen. Doch im Gegensatz zu ihren Schwestern hat sie sich diesen Privileg nicht selbst verdient. Bei einem Rennen möchte sie beweisen, dass sie die anderen dennoch besiegen kann. Als sie aber ein untergehendes Schiff sieht, kann sie nicht anders als dort hin zu schwimmen und ein Mädchen vor dem Tod zu bewahren. Es stellt sich raus, dass dieses Mädchen namens Alia eine Kriegsbringerin ist. Deshalb bricht Diana mit Alia auf, um diese von ihrem Schicksal zu erlösen. Doch es stellt sich heraus, dass die Mission nicht so einfach ist wie gedacht, sondern viele Gefahren birgt und zu einem echten Abenteuer wird. Leigh Bardugos "Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen" ist der erste Teil der DC-Icons-Reihe und ein toller Auftakt. Der Roman erinnert relativ stark an einen Rick Riordan-Roman (Autor der Percy Jackson-Reihe) und das nicht nur bezogen auf die Handlung, sondern auch auf den Schreibstil und die Charaktere. Diana (Wonder Woman) ist die Heldin der Geschichte, die allerdings nur durch Hilfe ihrer Freunde (u.a. Alia) die Welt vor einem Kriegsausbruch retten kann. Es ist nicht wirklich viel Action in dem Roman enthalten, aber dennoch so viel, dass es immer spannend bleibt. Im Fokus des Romans steht die Freundschaft zwischen Diana und Alia, wodurch romantische Beziehung in einem guten Maße vernachlässigt werden. 
Die Charaktere sind authentisch und sehr einzigartig. Nim, die beste Freundin von Alia, bringt durch ihre immer humorvolle Art und ihre frechen Sprüche immer ein wenig Leben und Spaß in die Geschichte. Auch durch Dianas Ahnungslosigkeit von modernen Dingen, wie Ebay, Google oder sogar Smartphones wird der Roman oft sehr lustig und macht viel Spaß zu lesen. Was mir allerdings nicht so gut gefallen hat, ist teilweise das Verhalten der Charakter, was mir v.a. am Anfang des Romans teilweise relativ unrealistisch vorkam. Das liegt auch teilweise an den schnellen Wechsel von Gemütszuständen, wie z.B. dass sehr schnell Trauer vergessen wird und überhaupt nicht mehr an den Vorfall gedacht wird, was meiner Meinung nach eher unwahrscheinlich ist. 
Leigh Bardugos humorvoller Schreibstil hat mir ebenfalls gefallen. Dadurch brachte sie viel Leben und Spaß in den Roman. Allgemein konnte man sich das Geschehen auch sehr lebhaft vorstellen und mit den Charakteren mitfühlen. 
Alles in allem also ein toller, spannender Fantasy-Roman für jedermann, egal ob Superheldenfan oder nicht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(448)

793 Bibliotheken, 23 Leser, 3 Gruppen, 178 Rezensionen

"john green":w=13,"freundschaft":w=8,"schlaft gut, ihr fiesen gedanken":w=7,"liebe":w=5,"jugendbuch":w=5,"johngreen":w=5,"roman":w=4,"angststörung":w=4,"zwangsneurose":w=4,"zwangsneurosen":w=4,"gedankenspirale":w=4,"verlust":w=3,"angstzustände":w=3,"zwangsstörung":w=3,"turtlesallthewaydown":w=3

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

John Green , Sophie Zeitz
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 10.11.2017
ISBN 9783446259034
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Als der Milliardär Russell Pickett verschwindet und eine Belohnung auf Informationen über sein Verbleib ausgesetzt wird, wird Aza Holmes von ihrer besten Freundin Daisy dazu überredet, sich auf die Suche zu begeben. Dabei hat Aza doch ganz andere Probleme, als ihren alten Kumpel Davis, Sohn von Russell Pickett, wiederzutreffen. Doch immer wieder findet sich Aza in ihrer immer enger werdenden Gedankenspirale wider. Aza muss lernen, damit umzugehen und Hindernisse überwinden. Mit dem neuen Standalone "Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" bringt John Green nun einen weiteren klassischen Roman heraus. Wie immer bei John Greens Romanen regt der Roman zum nachdenken an. Man wird total in die Welt des Buches hineingezogen und findet sich oft selbst darin wieder. Auch John Greens Charaktere sind total gut ausgebaut. Wie schon erwähnt, kann man sich sehr oft vor allem in Aza wiederfinden. Ihre Gedanken und Situationen, in denen sie sich befindet, sind total realistisch und alltäglich. Auch die anderen Charaktere, Davis, Daisy und Mychal, sind sehr authentisch.Alles in allem also ein klassischer John Green-Roman, der doch sehr zum Nachdenken anregt und wirklich authentisch und realistisch ist. Nur der Titel ist meiner Meinung nach im Englischen (Turtles all the way down) viel besser...                

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 4 Rezensionen

"fantasy":w=2,"totenbeschwörer":w=2,"magie":w=1,"band 1":w=1,"high fantasy":w=1,"held":w=1,"selfpublisher":w=1,"fantasy-trilogie":w=1,"teil einer serie":w=1,"newcomer":w=1,"fantasy vom feinsten":w=1,"dabüt":w=1,"düster & exotisch":w=1

Schattengedicht: Dämmerung

Caroline J. Hunt
Flexibler Einband: 532 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 03.08.2017
ISBN 9781540429773
Genre: Fantasy

Rezension:


Im Königreich Caelias ist die Gilde der Totenbeschwörer verboten. Doch als diese einen neuen, mächtigen Großmeister bekommen, wollen sich die Totenbeschwörer rächen und Caelias Hauptstadt Caelon einnehmen, um über das Königreich zu regieren. Mit einer riesigen Armee von Untoten brechen sie auf, um immer weiter nördlich zu ziehen und letztendlich Caelon zu erreichen und dort den Herrschersitz zu erklimmen. Doch es gibt Widerstand, wenn auch nicht besonder starken. Um sich jedoch gegen die Armee der Totenbeschwörer zu widersetzen, braucht es mehr als das, alle Provinzen müssten zusammenarbeiten, um eine Übernahme der verbotenen Gilde zu stoppen.Mit ihrem ersten Buch "Dämmerung" der neuen Reihe "Schattengedicht" veröffentlicht Caroline J. Hunt einen spannenden und aufregenden High Fantasy-Roman. Der erste Teil "Dämmerung" handelt vom Anfang des Kriegs und erzählt die Vorgeschichte der Hauptfiguren. Durch viele Perspektivenwechsel bringt die Autorin eine tolle Abwechslung und eine große Bandbreite an Abenteuern, Erlebnissen und Sichtweisen in die Geschichte. Trotz der vielen Charaktere, hat man immer einen guten Überblick über alle, gerade durch die vielen Perspektivenwechsel. Auch die Vorgeschichte des neuen Großmeisters der Totenbeschwörer kommt natürlich nicht zu kurz. Leider empfand ich den Anfang als ein wenig langgezogen und nicht so spannend. Ab dem zweiten Teil von "Dämmerung" geht jedoch dann spätestens los mit der Action, Spannung und Leselust. Hunts Charaktere sind sehr authentisch. Wie schon erwähnt, haben mir die Perspektivenwechsel sehr zugesagt und man konnte alle Charaktere ein wenig näher kennenlernen, als wäre das Buch nur aus einer Perspektive geschrieben. Die Gedanken und Vorgeschichte aller Charaktere wird so beschreiben, dass man so gut wie alle Handlungen nachvollziehen kann, auch die der vermeintlich bösen und nutzlosen Charaktere..
Alles in allem also ein spannender High Fantasy-Roman. Durch den Anfang leider ein Stern Abzug, sonst aber wirklich durchgehend sich steigernde Spannung. Ich bin schon gespannt auf den nächsten Teil und wie es mit den Charakteren und der Herrschaft um Caelia weitergeht!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

312 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 107 Rezensionen

"rick riordan":w=9,"apollo":w=8,"götter":w=6,"halbgötter":w=6,"percy jackson":w=6,"mythologie":w=5,"jugendbuch":w=4,"orakel":w=4,"griechische götter":w=4,"fantasy":w=3,"griechische mythologie":w=3,"gott":w=2,"olymp":w=2,"zeus":w=2,"meg":w=2

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2017
ISBN 9783551556882
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Als der griechische Gott Apollo sich plötzlich in einem dreckigen Müllcontainer mitten in New York City wiederfindet, hat sich eine grundlegende Sache in seinem Leben geändert: Er ist sterblich, eine Strafe Zeus´. Zu seinem Glück trifft er die freche Halbgöttin Meg, die ihm hilft, mit seiner ungewohnten Situation zurechtzukommen und mit der er es zu Percy Jacksons Wohnung schafft. Gemeinsam treten sie den Weg nach Camp Half-Blood an. Bereits auf dem Weg dorthin lauern Gefahren auf sie und sie bemerken schnell, dass es im Camp nicht sonderlich anders zugeht. Schnell merken sie, dass der Kern dieser ganzen Probleme darin liegt, dass das Orakel von Delphi nicht mehr funktioniert... Schon bald beginnt ein neues Abenteuer, auf dem Apollo lernen muss, sich an sein sterbliches Leben zu gewöhnen.Mit der neuen Triologie "Die Abenter des Apollo" bringt Rick Riordan nun einen weiteren Spin-Off der Percy Jackson-Reihe in die Bücherläden. Der erste Teil "Das verborgene Orakel" dreht sich um den plötzlich sterblichen Apollo und dessen Gefährtin Meg, die sich auf die Suche nach dem "verborgenen Orakel" begeben. Wie immer bei Rick Riordans Fantasy-Romanen kann man sich im einen Moment vor Lachen kaum halten und im nächsten fiebert und fühlt man mit den Charakteren mit und kann sich nicht mehr von den Seiten trennen. Die Art, wie Riordan die alten griechischen Mythen in die heutige Welt einbaut, ist wirklich einmalig. Frech und sehr lustig erzählt er die Geschichte der Protagonisten. Dabei kommt allerdings die Action und Spannung keineswegs zu kurz! Von Anfang an passieren ständig irgendwelche spannenden Zwischenfälle, die den Leser an den Seiten kleben lassen.Rick Riordans Charaktere sind sehr authentisch. Apollo wird anfangs als eingebildeter Macho-Gott dargestellt, der immer wieder seine frechen Kommentare zur Handlung abgibt, im Laufe der Handlung allerdings nach und nach seine Sterblichkeit akzeptiert und sich daran gewöhnt. Meg, als tapfere, draufgängerische, junge Halbgöttin, nimmt man auch sehr in sein Herz auf. Das kleine, naive, zur gleichen Zeit aber auch mutige und aufopferungsvolle Mädchen bringt mit ihren Taten und ihrem Humor einfach jeden dazu, sie zu mögen.
Alles in allem also ein super lustiger, abwechslungsreicher Fantasy-Roman, den man nur empfehlen kann. Egal, ob man Interesse an griechischer Mythologie hat oder nicht, Lesespaß ist garantiert!        

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(172)

265 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"harry potter":w=10,"jugendbuch":w=3,"fantasy":w=2,"englisch":w=2,"english books":w=2,"hogwarts":w=2,"slytherin":w=2,"magie":w=1,"angst":w=1,"großbritannien":w=1,"internat":w=1,"zauberei":w=1,"english":w=1,"verdacht":w=1,"magic":w=1

Harry Potter and the Chamber of Secrets

Joanne K. Rowling
Flexibler Einband
Erschienen bei Bloomsbury, 01.01.2000
ISBN B004PLI5SE
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

389 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

"fantasy":w=11,"bücher":w=8,"akram el-bahay":w=5,"fabelwesen":w=4,"bücherstadt":w=4,"abenteuer":w=3,"magie":w=3,"dieb":w=3,"geschichten":w=2,"fantasy buch":w=2,"bücherstad":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"geheimnis":w=1

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Akram El-Bahay
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.08.2017
ISBN 9783404208838
Genre: Fantasy

Rezension:

Der erste Teil "Bücherstadt" der neuen Reihe "Die Bibliothek der flüsternden Schatten" von Akram El-Bahay spielt in der fiktiven Stadt Mythia. Dort folgen wir der Geschichte des jungen Diebes Samir, der beschließt, sein bisheriges Leben aufzugeben und zur Leibgarde des Weißen Königs zu gehen. Stattdessen bekommt er allerdings nur einen Posten in der langweiligen Bibliothek des Königs, die eher einer eigenen Stadt gleicht. In dieser soll er ein geheimnisvolles Tor bewachen. Doch schon bei seinem ersten Gang nach Paramythia, der Bücherstadt, die unterhalb Mythias liegt, hört Sam ein geheimnisvolles Wispern, das von den Büchern zu kommen schient. Und schon bald wird aus dem langweiligen Wachposten ein aufregendes Abenteuer, als er plötzlich ein Fabelwesen entdeckt, das es eigentlich nur in Geschichten geben sollte.
Nach "Flammenwüste" erschien nun schon die zweite Fantasy-Triologie von Akram El-Bahay, die mich eindeutig auf den Geschmack des tollen, bildreichen Schreibstil des Autors gebracht hat. Seine anderen Bücher stehen nun definitiv auch auf meiner "To-read-Liste" und ich freue mich schon darauf, sie zu lesen.
Besonders gefallen hat mir, wie schon erwähnt, der bildreiche, detaillierte Schreibstil, durch den ich mir alles sehr genau vorstellen konnte, aber auch noch Platz für meine eigene Fantasie hatte. Die Handlung habe ich meistens als sehr überraschend empfunden (im positiven Sinne). Auf Antworten und Auflösungen von Geheimnissen, die nach und nach enthüllt wurden, wäre ich nie gekommen. Außerdem kommen auch immer mehr Geheimnisse hinzu, sodass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen will, bis man nicht alle Antworten hat.
Die Hauptperson Samit schließt man mit seiner gewieften Art sehr schnell ins Herz. Auch Kani, die an Sams Seite die Geheimnisse der Bücherstadt erkundet, ist sehr liebenswert. Sie ist selbstbewusst, intelligent, mutig und kämpft leidenschaftlich für das, was sie erreichen will. Auch alle anderen Charaktere sind super ausgearbeitet. Mit ihnen fiebert man bis zum Ende mit und so hat auch der Spaß am Lesen nicht gefehlt und man konnte das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen.
Dieses Buch ist definitiv eines meiner neuen Lieblingsbücher und auch von Akram El-Bahay bin ich sehr begeistert und freue mich schon, mehr von ihm zu lesen. Von der ersten bis zur letzten Seite ist der Fantasy-Roman spannend und steckt voller Überraschungen. Den folgenden Teilen werde ich auf jeden Fall einen Platz in meinem Bücherregal reservieren!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.063)

1.686 Bibliotheken, 40 Leser, 3 Gruppen, 169 Rezensionen

"john green":w=27,"freundschaft":w=22,"liebe":w=21,"roadtrip":w=21,"margos spuren":w=19,"suche":w=14,"rätsel":w=11,"margo":w=11,"quentin":w=11,"abenteuer":w=9,"jugendbuch":w=8,"spuren":w=8,"usa":w=7,"roman":w=6,"verschwinden":w=6

Margos Spuren

John Green , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 19.06.2015
ISBN 9783423086448
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

The Great Gatsby. Der große Gatsby, englische Ausgabe

F. S. Fitzgerald
Fester Einband
Erschienen bei Macmillan Collector's Library
ISBN 9781509826360
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

41 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"selbstmord":w=2,"liebe":w=1,"hilfe":w=1,"vergewaltigung":w=1,"teenager":w=1,"mobbing":w=1,"highschool":w=1,"suicide":w=1,"zuwendung":w=1,"13 reasons why":w=1,"13 reasons":w=1

13 Reasons Why

Jay Asher
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Razorbill, 07.03.2017
ISBN 9780451478290
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

39 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"tod":w=3,"briefe":w=3,"familie":w=2,"jugendbuch":w=2,"missbrauch":w=2,"kurt cobain":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"selbstmord":w=1,"geschwister":w=1,"erste liebe":w=1,"young adult":w=1,"highschool":w=1,"family":w=1,"sister":w=1

Love Letters to the Dead

Ava Dellaira
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Square Fish, 29.09.2015
ISBN 9781250062963
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
12 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.