alina_liest

alina_liests Bibliothek

26 Bücher, 12 Rezensionen

Zu alina_liests Profil
Filtern nach
26 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(580)

982 Bibliotheken, 15 Leser, 2 Gruppen, 86 Rezensionen

fantasy, jennifer estep, frostfluch, mythos academy, götter

Mythos Academy - Frostfluch

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.07.2015
ISBN 9783492280327
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Gwen Frost lebt. Noch. Denn die Schnitter des Chaos haben es auf sie abgesehen. Und deshalb muss Gwen an der Mythos Academy kämpfen lernen. Ihr Lehrer: der attraktive Logan Quinn, in den Gwen heimlich verliebt ist. Die Komplikationen sind allerdings vorprogrammiert, denn der Spartaner hat ihr bereits zu Anfang des Schuljahres das Herz gebrochen. Ein Skiausflug bietet ihr endlich die willkommene Abwechslung vom harten Training - dort lernt sie den umwerfenden Preston kennen. Bald wird jedoch klar, dass Gwen ganz andere Sorgen hat: Die Feinde der Mythos Academy sind ihr auch außerhalb des Campus auf den Fersen und setzen alles daran, Gwen zu töten. Und zu allem Überfluss scheint auch Preston nicht der zu sein, für den sie ihn hält…

Meine Meinung
Auch der 2. Teil der Mythos Academy Reihe hat mich wieder überzeugt! Man kam schnell wieder in die Geschichte rein,denn die Autorin hat immer mal wieder auf vergangene Geschehen in Band 1 hingewiesen.
Der Schreibstil war wie immer super!
Besonders gut hat mir gefallen, dass Gwen sich in diesem Band wirklich weiterentwickelt hat. In Band 1 war sie ja doch recht mürrisch was die Mythos Academy betrifft und mit ihrer Gypsygabe fand sie sich eher minderwertig. Aber im Laufe von Band 2 fängt sie an sich selbst zu akzeptieren, die Mythos Academy und vor allem ihre Aufgabe als Champion für Nike ernst zu nehmen! Außerdem überzeugt mich Gwen immer mit ihrer sarkastischen und sympathischen Art.
Auch die anderen Charaktere haben mir wieder super gefallen. Daphne und Carson sind tolle Freunde für Gwen und ein wirklich süßes Pärchen und außerdem fande ich es super, mehr über Logans Freunde zu erfahren. Und natürlich über Logan selbst, denn er hat ja auch ziemlich viel zu verbergen. Ich liebe ihn und seine mysteriöse Art einfach! Ob Gwen und Logan sich endlich wieder näher kommen müsst ihr dann aber schon selbst nachlesen

Fazit
Für mich eine tolle und keinesfalls schwächere Fortsetzung und ich freue mich total auf den nächsten Band!
5/5 Sterne

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(320)

672 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 92 Rezensionen

internat, zukunft, liebe, dystopie, jugendbuch

Eden Academy - Du kannst dich nicht verstecken

Lauren Miller , Sylke Hachmeister
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 21.01.2015
ISBN 9783473401208
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Rory kann ihr Glück kaum fassen: Sie hat eine Zusage von der berühmten Eden Academy! Doch kaum hat sie ihr Zimmer in dem Elite-Internat bezogen, kommen ihr Zweifel an der schönen Fassade. Wer schickt ihr mysteriöse Nachrichten und woher weiß der Absender so viel über sie? Ist an den Gerüchten über einen Geheimbund an der Schule etwas dran? Und was hat das mit der App zu tun, die alle benutzen? Als Rory den geheimnisvollen North kennenlernt, fühlt sie sich sofort zu ihm hingezogen. Doch er scheint ihr etwas zu verschweigen ...

 

Meine Meinung:

Dieses Buch hat mich definitiv überrascht! Da es schon ein dickes Buch ist, nahm ich es mit in den Urlaub um es dort gemütlich und inruhe zu lesen. Und was soll ich sagen? Ich hatte es in 2 Tagen durch! Es hat mir richtig richtig gut gefallen, vor allem da diese Dystopie leider gar nicht so unrealistisch ist.

Nahezu alle Personen in diesem Buch benutzen Lux. Lux ist ein Programm, das für die Leute alle Entscheidungen trifft. Was sie essen sollen, wie man am schnellsten abnimmt, wie weit der Weg bis zur Schule dauert, welchen Weg man nehmen soll,… Es entscheidet für einem was man gut finden und was man schlecht findet. Es steuert die Menschen, welche überhaupt nicht mehr auf ihre eigene Intuition hören. Und das hat mir richtig Angst gemacht, denn ist es bei unserem heutigen Medienkonsum denn so abwiegig, dass dasselbe auch bei uns passieren könnte?

Aber das war noch lange nicht das Erschreckendste in diesem Buch, denn hinter Lux steckt noch viel viel mehr. Aber das müsst ihr dann selbst nachlesen ;)


Der Schreibstil war ebenfalls super! Man kam sehr leicht und schnell durch und man wollte immer wissen wie es weitergeht, sodass man einfach nicht aufhören konnte zu lesen! Hut ab vor der Autorin wie gut sie für diesen Buch recherchiert hat.. über dieses Thema zu schreiben stell ich mir nämlich nicht gerade einfach vor!

Auch die Personen in diesem Buch haben mir sehr gut gefallen. Die Protagonistin Rory ist wirklich sympathisch und mit North bilden die Beiden ein geniales Team!


 Fazit:

Sehr schade, dass das Buch nur ein Einzelband ist, aber ich glaube, dass die Autorin einen guten Abschluss gefunden hat. Alles in allem eine wirkliche Empfehlung!

Ich vergebe 5/5 Sternen für dieses Buch!


  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.110)

2.181 Bibliotheken, 29 Leser, 5 Gruppen, 299 Rezensionen

dystopie, fantasy, amy ewing, liebe, das juwel

Das Juwel - Die Gabe

Amy Ewing ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.08.2015
ISBN 9783841421043
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Meine Meinung
Über den Schreibstil muss ich gar nicht viel schreiben, denn der ist einfach super! Ich hatte keine Probleme und man kam super schnell durch!
Die Geschichte an sich fand ich super interessant! Irgendwie hat es mich ein klein wenig an Eve&Caleb erinnert (habe bisher nur den ersten Teil davon gelesen). Da wurden Mädchen ja auch zu 'Gebährmaschinen' ausgebildet. Die ganze Idee mit den Surrogates fand ich super!Aber es war auch ziemlich krass zu lesen..sie werden bei den Adeligen behandelt wie Haustiere..Jeder will das beste Surrogate haben. Und das mit den Leinen z.B hat mich wirklich schockiert!
Violet fand ich eine echt angenehme Protagonistin. Sie hat mich nicht genervt und ich konnte sie meist wirklich nachvollziehen. Ich mein,wie würde man selbst in so einer Situation reagieren?! Und Ash..hach Ash! Ich find die Beiden zusammen wirklich süß, weshalb mich das Ende einfach nur schockiert hat. Als wäre nicht alles sowieso schon dramatisch genug 
Zu den Adeligen kann ich einfach nur sagen, dass sie absolut krank sind und dieses ganze Konzept durchziehen!


Fazit
Nicht nur außen sondern auch innen mega toll!
Von mir gibt's 5/5 Sternen und eine echte Weiterempfehlung.
Ich freu mich so auf Band 2!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

106 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebe, mord, au pair, au-pair, sommer

Die Bucht

Sarah Alderson , Britta Keil
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 18.02.2015
ISBN 9783473584710
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Alles wirkt perfekt: Ren verbringt den Sommer als Au-pair bei einer supernetten Familie auf Nantucket - DER Insel für die Reichen und Schönen. Sie wird gleich in die Clique des attraktiven Sunnyboys Jeremy aufgenommen und ist fasziniert vom düsteren Charme des melancholischen Jesse. Aber etwas Beunruhigendes schwebt über der Insel: Warum sind Jesse und Jeremy verfeindet? Was geschah im letzten Sommer? Die Fragen nach der Vergangenheit erweisen sich als lebensgefährlich ...

 

Meine Meinung:

Ich bin an das Buch eigentlich ohne große Erwartungen rangegangen, da ich zuvor gar nicht so viele Meinungen darüber gehört habe. Ich wurde aber definitiv positiv überrascht!

Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich sehr gut gefallen! Da es meine Urlaubslektüre war, brauchte ich auch einfach etwas, was leicht und locker zu lesen war. Mit „Die Bucht“ habe ich da eine sehr gute Wahl getroffen. Sie hat es einfach geschafft, die ganze Situation spannend zu machen, aber nichts unnötig herauszuzögern! Das hat mir sehr sehr gut gefallen. Außerdem hat es natürlich toll gepasst, denn ich habe das Buch am Strand gelesen und der ist ja auch ein beliebter Ort in diesem Buch.

 

Mit  Ren hat Sarah Alderson eine wirklich tolle Protagonistin erschaffen! Mit ihrer sarkastischen Art hat sie mich oft zum Schmunzeln gebracht, sowas ist einfach total meins!

Jeremy, eine weitere Hauptfigur in dem  Buch, war mir anfangs ebenfalls total sympathisch und ich konnte mir eine Beziehung zwischen Ren und ihm echt gut vorstellen! Ich muss zugeben, dass ich es erst etwas nervig fand, dass sie dann plötzlich auch etwas für den geheimnisvollen und mysteriösen Jesse empfand. Aber wer hätte gedacht, dass sich Dinge so schnell ändern können? Ich liebe Jesse!


 Fazit:

Die Story hat mir alles in einem richtig richtig gut gefallen, normalerweise sind so Mordgeschichten nämlich überhaupt nicht mein Fall, aber Sarah Alderson hat irgendwie genau meinen Geschmack getroffen und es super spannend gemacht, aber gleichzeitig ist die Lovestory, was ich eben besonders an Büchern mag, nicht zu kurz gekommen!

Es kamen außerdem auch wirkliche Wendungen und Überraschungen im Buch vor. Ich hätte jedenfalls überhaupt nicht damit gerechnet, wer denn jetzt letztendlich der Mörder war oder die ganze Sache mit der Strichliste.

 

Da es glaub ich ein Einzelband ist, war es für mich noch überraschender, dass das Buch eins meiner Highlights ist! Es verdient einfach meiner Meinung nach mehr Beachtung!

Von mir bekommt es jedenfalls 5/5 Sternen!

Absolute Empfehlung, der beste Einzelband, den ich seit Langem gelesen habe.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.394)

2.372 Bibliotheken, 35 Leser, 5 Gruppen, 229 Rezensionen

selection, casting, kiera cass, liebe, prinzessin

Selection - Die Kronprinzessin

Kiera Cass , Susann Friedrich , Lisa-Marie Rust
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 23.07.2015
ISBN 9783737352246
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

Die Liebesgeschichte um America, Maxon und Aspen hat ihr Ende gefunden – aber die Geschichte der ›Selection‹ ist noch lange nicht vorbei! Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn!

 

Meine Meinung:
Endlich! Endlich ist er da, der langersehnte 4. Teil der Selection Reihe. Als ich erfahren habe, dass die anfängliche Trilogie fortgesetzt wird, hab ich mich total gefreut! Und als ich erfahren habe, worum es geht wurde ich natürlich umso neugieriger: Maxon und Americas Tochter!

Zu dem Cover muss ich nicht viel sagen.. es ist mal wieder wunderschön! Ich finde es sogar das beste bisher. Ein Glück, dass es übernommen wurde. Das einzige was mich stört ist wirklich die pinke Schrift UND dass diese schimmert.. bei keinem der vorherigen Bände ist das der Fall aber nun gut… da spricht wieder der Coverliebhaber aus mir,haha.


Kommen wir zur eigentlichen Story. Bevor ich das Buch gelesen hatte, hab ich oft gelesen wie unausstehlich Eadlyn am Anfang sei. Und ja, das hat sich auch so bewiesen. Sie ist ziemlich arrogant und hat ein wirklich zu großes Ego. Sie wirkt ziemlich abgehoben und scheint sich als die mächtigste Person der Welt zu fühlen („Ich bin Eadlyn Shreave, die mächtigste Person der Welt“). Da dachte ich mir dann schon so „Jaa guut...ist ja nicht so, dass dein Vater hier der König ist“. Aber andererseits denke ich mir, dass es furchtbar langweilig gewesen wäre, wenn Kiera Cass eine total anständige und perfekte Prinzessin geschaffen hätte. So erlebt man wenigstens ihre Entwicklung mit und das finde ich sehr interessant und spannend.

Auch ihre Brüder, vor allem Ahren, sind mir schon total ans Herz gewachsen, doch anfangs war ich wirklich etwas überrascht, dass America und Maxon schon vier Kinder haben.

Was mir auch total gut gefallen hat war, dass auch hier Americas Schwester und Freundinnen so toll mit eingebunden wurden. Eadlyn beschreibt immer wieder, dass sie wie Mütter für sie seien.  Und ich als Aspen Fan hab mich natürlich auch gefreut, dass er immer wieder in dem Buch auftaucht!


Es wundert mich immer wieder, dass sich Selection so leicht weglesen lässt. Die Seiten fliegen durch den lockeren und einfach tollen Schreibstil nur so dahin und das gefält mir wahnsinnig gut.

Mich überrascht außerdem, dass es nie langweilig wird, obwohl das ganze Buch nur im Palast spielt. Alles nur an einem Schauplatz und trotzdem schafft es die Autorin, einen immer zum Weiterlesen zu bringen.


Zu den Kandidaten will ich auch schnell noch meine Meinung abgeben, denn um die geht es ja hauptsächlich. Wie bei vielen anderen ist auch Kile mein bisheriger Favorit, aber auch Hale ist mir irgendwie total sympathisch. Was ich gar nicht nachvollziehen konnte ist, dass sie manchmal Kandidaten rausgeschmissen hat, die total freundlich zu ihr waren aber andere bleiben durften, die sie total unfreundlich oder unattraktiv fand (*KLEINER SPOILER*: Zum Beispiel bei Holden, der hat ihr davor noch Mut gemacht fürs Casting und dann wurde er gleich rausgeschmissen, obwohl es ihr ja Mut gemacht hat..)

 

Der Cliffhanger am Ende war total fies und ich war etwas geschockt von den Ereignissen. Natürlich kann ich es jetzt auch schon gar nicht mehr abwarten bis der nächste Teil erscheint und für wen sich Eadlyn letztendlich entscheidet. Nun scheint sie ja sehr entschlosssen zu sein, doch ihren Traumprinzen und zukünftigen Gatten finden zu wollen. Ich bin gespannt!

 

An alle Selection Fans mal wieder ein Muss!

Ich vergebe 5/5 Sternen!

 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

317 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

liebe, mathematik, musik, roadtrip, zwillinge

Unendlich wir

Amy Harmon , Jeanette Bauroth , Corinna Wieja
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei INK ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 02.04.2015
ISBN 9783863960803
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Bonnie Rae Shelby ist ein Superstar. Sie ist unvorstellbar reich, hat Millionen von Fans, spielt in den größten Hallen des Landes - und sie will sterben. Finn Clyde ist ein Niemand. Das Einzige, wovon er etwas versteht, sind Zahlen, doch das hat ihm im Leben noch nie wirklich weitergeholfen. Sein Plan ist, nach Las Vegas zu fahren und noch einmal ganz von vorn anzufangen - aber dann sieht er das Mädchen auf der Brücke und muss eine Entscheidung treffen: ihr Leben retten oder wegsehen? Bonnie und Finn könnten unterschiedlicher nicht sein. Er will seine Vergangenheit vergessen, sie nicht an ihre Zukunft denken. Doch während sie sich gemeinsam auf den Weg quer durch die USA begeben, stellen sie fest, dass sie nicht nur viel über den anderen, sondern vor allem auch viel über sich selbst lernen können ..

Das Cover:

Zum Cover möchte ich auch mal was sagen. Ich finde es mega schön, aber was mich wirklich stört sind diese Flecken auf dem Buch. Ich dachte erst , dass das Buch wirklich total verschmutzt ist und habe gleich alles versucht um den Dreck wegzubekommen.. bis mir dann jemand geschrieben hat, dass es zum Cover dazugehört. Da musste ich schon etwas über mich selbst schmunzeln aber das sah einfach so realistisch aus! Und für mich zerstört es wirklich dieses hübsche Cover!

Meine Meinung:

Das hier war mein zweites Buch von Amy Harmon. Und da mir ihr erstes Buch „Vor uns das Leben“ wirklich ganz gut gefallen hat, war ich eigentlich der Meinung, dass mir dieses hier ebenfalls gefallen wird. Allerdings hat es mich etwas enttäuscht.

Der Schreibstil ist wirklich super einfach zu lesen und sehr flüssig. Das meiste ist aus der Ich-Perspektive von Bonnie geschrieben, es gibt aber auch Passagen in denen der Erzähler sprcht. Dieser bezieht sich dann meistens auf Finn.
Aber trotz alledem konnte ich mich irgendwie nicht so richtig mit der Handlung und den Charakteren anfreunden.

Finn nimmt Bonnie, eine für ihn völlig Fremde, einfach so mit auf einen Roadtrip quer durch Amerika, nachdem sie sich das Leben nehmen wollte. Das erschien mir doch schon ziemlich unrealistisch. Zwar hat er öfter mal überlegt, sie einfach nicht mehr weiter mitzunehmen aber letztendlich hat er es ja doch gemacht.

Die Idee mit dem Bonnie und Clyde Vergleich finde ich ganz süß gemacht. Nicht nur die Namen sind gleich, sondern auch in der Handlung erinnert vieles an die ‚richtige‘ Bonny und Clyde Story.

Natürlich hat sich zwischen den Beiden auch eine Beziehung aufgebaut und die Beiden haben sich immer mehr ineinander verliebt. Aber irgendwie hat mir einfach das gewisse Etwas gefehlt. Für mich kamen da keine Gefühle rüber und ich konnte mich einfach nicht in die Protagonisten reinversetzen. Das hat mir etwas gefehlt. Auch den.. ‚Höhepunkt‘ ihrer Lovestory (ich möchte nicht spoilern) fande ich auch eher übertrieben nach nur 8 Tagen.

 

Fazit:
Ich finde es eine ganz süße Geschichte für zwischendurch, aber da ich einfach nicht so richtig in das Buch reinkam, war es eher nichts für mich. Ich vergebe daher 3/5 Sternen.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(921)

1.697 Bibliotheken, 38 Leser, 3 Gruppen, 165 Rezensionen

fantasy, jennifer estep, frostkuss, mythos academy, götter

Mythos Academy - Frostkuss

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.05.2015
ISBN 9783492280310
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Sie sind die Nachkommen sagenhafter Kämpfer wie Spartaner, Amazonen oder Walküren und verfügen über magische Kräfte. Auf der Mythos Academy lernen sie, ihre Fähigkeiten richtig einzusetzen. Gwen Frost besitzt ein einzigartiges Talent: die »Gypsy-Gabe«. Eine einzige Berührung reicht aus, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber die mythische Welt steht vor einer tödlichen Bedrohung, und Gwen befindet sich plötzlich im Zentrum eines großen Krieges.

 

Meine Meinung:
Ich hatte die Mythos Academy Reihe schon lange im Blick gehabt und wollte sie mir schon immer mal genauer ansehen, aber irgendwie kam es nie dazu. Aber jetzt hab ich endlich den ersten Band verschlungen und geliebt!

Mein erster Gedanke war: Amazonen? Walküren? Spartaner? Alles zusammen gemischt auf einer Academy? Das klang alles wirklich etwas komisch, aber auch irgendwie cool! Ich bin wirklich ein großer Fan der griechischen Mythologie und finde es einfach super interessant, weswegen mir die „Göttlich“ Reihe von Josephine Angelini auch schon so gut gefallen hat. Und nun wurde das Thema erneut in einer Buchreihe aufgegriffen.

Der Schreibstil von Jennifer Estep hat mir sehr gut gefallen! Er ist flüssig und leicht zu lesen und die Seiten fliegen nur so dahin. Es hat mir wirklich Spaß gemacht dieses Buch zu lesen! Vor allem für den Sommer brauche ich sowas. Leicht zu lesen aber fesselnd muss es sein!


Auch die Protagonistin Gwen Frost war mir sehr sympathisch. Sie ist ein sehr bodenständiges, etwas nerdiges Mädchen, welches bei weitem nicht so verwöhnt und abgehoben ist wie viele der anderen Schüler auf der Mythos Academy. Ich glaube, dass sie noch eine ganz schön große Veränderung im Laufe der folgenden Bände hinlegen wird.

 

Daphne hat wie ich finde in diesem Buch schon eine deutliche Wendung hingelegt. Auch sie hat mir sehr gut gefallen! Ich glaube sie wird noch eine wirklich gute Freundin für Gwen sein.

 

Und auch Logan finde ich einen sehr interessanten Charakter. Ich stehe auf diese Art von Jungs in Büchern. Er scheint geheimnisvoll und mit seinem Dasein als Spartaner natürlich stark und sehr kriegerisch zu sein. Auf dem ersten Blick würden Gwen und er gar nicht zusammenpassen, aber ich schätze, dass sich da in den nächsten Bänden noch etwas anbahnen wird und darauf bin ich sehr gespannt und freue mich drauf!

 

Mein Fazit also: Ich fande diese Geschichte total spannend und mitreisend. Ich konnte das Buch teilweise einfach nicht mehr aus der Hand legen und ich bin mega sehr gespannt wie es mit Gwen und der Mythos Academy weitergeht. Allen Fans von Mythen und Göttern kann ich das Buch nur wärmstens weiterempfehlen!

Ich vergebe volle 5/5 Sternen für dieses tolle Buch!

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 4 Rezensionen

indien, abenteuer, märchen, tiger, reise

Tigermond

Antonia Michaelis
Flexibler Einband: 364 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 08.10.2008
ISBN 9783596808069
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

245 Bibliotheken, 4 Leser, 6 Gruppen, 20 Rezensionen

prophezeiung, engel, fantasy, michelle zink, schwestern

Die Prophezeiung der Schwestern

Michelle Zink , Alexandra Ernst
Flexibler Einband: 411 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 15.12.2011
ISBN 9783442476893
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(356)

587 Bibliotheken, 10 Leser, 7 Gruppen, 21 Rezensionen

katzen, fantasy, katze, clan, warrior cats

Warrior Cats - Feuer und Eis

Erin Hunter , ,
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 19.07.2017
ISBN 9783407742353
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(718)

1.155 Bibliotheken, 18 Leser, 11 Gruppen, 95 Rezensionen

katzen, warrior cats, wald, clan, wildnis

Warrior Cats - In die Wildnis

Erin Hunter , ,
Flexibler Einband: 299 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 21.03.2017
ISBN 9783407742155
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

73 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 5 Rezensionen

thriller, coo, sterne, vie, thiller

Nachtschattenmädchen

Kerstin Cantz
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Arena, 16.01.2015
ISBN 9783401068794
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Das wird der spannendste Sommer ihres Lebens: Sprachferien in Granada! Karla kann ihr Glück gar nicht fassen. Zusammen mit Naldo, dem charmanten Neffen ihrer Gastmutter, erkundet sie die Stadt. Im Schatten der glanzvollen Festung Alhambra belauscht Karla ein seltsames Gespräch zwischen zwei Frauen. In derselben Nacht wird eine der beiden, eine Nonne, ermordet aufgefunden. Als die Polizei Karla mit dem Phantombild der Täterin konfrontiert, traut sie ihren Augen nicht: Die Person auf dem Bild ist sie selbst. Wie kann das sein? Auf der Suche nach Antworten stoßen Karla und Naldo auf ein furchtbares Geheimnis. Ein grausames Verbrechen mit einem wahren Hintergrund - vor atemberaubender Kulisse.


Meine Meinung:
Zuerst muss ich sagen,dass ich normalerweise keine Thriller lese,weswegen ich auch ohne große Erwartungen an das Buch rangegangen bin. Doch der Inhalt hat mich sehr neugierig gemacht. Es klang spannend und außerdem spielt es in Granada,in Spanien. Man kann sich sehr gut vorstellen wie dieser Ort aussieht. Oft kommen Sehenswürdigkeiten und Schauplätze vor,die natürlich spanische Namen tragen. Deswegen bin ich öfter mal durcheiander gekommen,da ich dort selber noch nie war und mich deshalb auch nicht so gut auskenne. Nichtsdestotrotz hatte dieser Ort seinen ganz eigenen Charme und man wünscht sich,das alles mal selbst sehen zu können.


Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich relativ schnell und flüssig lesen. Es ist aus der Sicht der Protagonistin Karla geschrieben,doch ab und zu kommen kursiv gedruckte Passagen vor,indenen die Handlung anderer Charaktere aus dem Buch beschrieben werden. Außerdem werden manchmal Tagebucheinträge eingeschoben. Von wem diese stammen, ist anfangs unklar. Das hat bei mir wirklich anfangs für Verwirrung gesorgt,da der Autor dieser Tagebucheinträge erst zum Ende hin aufgelöst wird. Ich hatte das Gefühl,dass ich jetzt die ganzen Einträge nochmal lesen müsse,da ich davor den Zusammenhang nicht ganz verstanden habe und auch die Personen darin waren mir nicht bekannt. Wahrscheinlich sollte das alles für Spannung sorgen,doch bei mir lösten sie,wie bereits erwähnt,eher Verwirrung aus. Ab Seite 200 ungefähr fing es dann wirklich an spannend zu werden und es hat sich langsam alles aufgeklärt. Diese Spannung hätte ich mir auch vorher schon gewünscht.


Karla hat mir eigentlich als Protagonistin gut gefallen. Sie steht unter Mordverdacht,weswegen man ihr Denken und ihre Handlungen meist gut nachvollziehen kann. Doch manchmal war sie wirklich etwas zu naiv. Alba wirkt sehr kalt und hart. Im Laufe des Buches erfährt man jedoch,warum das so ist und man kann sie danach aufjedenfall besser nachvollziehen. Karlas Gastmutter Rosa und Naldo waren total herzlich und haben Karla mit offenen Armen empfangen. Eine richtig tolle Gastfamilie.
Obwohl es ein Thriller ist,hätte ich mir jedoch doch noch eine kleine Liebesgeschichte für Karla gwünscht.



Fazit:
Für mich ist Nachtschattenmädchen kein Muss,aber durchaus nett für zwischendurch!

Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen.

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.690)

2.463 Bibliotheken, 27 Leser, 6 Gruppen, 232 Rezensionen

liebe, selection, dystopie, rebellen, prinz

Selection - Der Erwählte

Kiera Cass , Susann Friedrich
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 19.02.2015
ISBN 9783737364980
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhalt:

35 perfekte Mädchen waren angetreten. Nun geht das Casting in die letzte Runde: Fünf Mädchen träumen von der Krone Illeás und einer Märchenhochzeit. America ist noch immer die Favoritin des Prinzen, doch auch ihre Jugendliebe Aspen umwirbt sie heftig. Sie zögert, denn sie liebt beide. Doch jetzt ist der Moment der Entscheidung gekommen: America hat ihr Herz vergeben, mit allen Konsequenzen. Komme, was wolle …


Meine Meinung:
Wow,was für eine Fortsetzung! Selection gehört zu meinen absoluten Lieblingsreihen. Ich hatte mir gedacht,dass der dritte Band ebenfalls toll sein wird. Aber das? Wow. Für mich war es bisher der beste Teil! Der Schreibstil war wie immer super. Flüssig und toll zu lesen. Ich hatte das Buch innerhalb von 24 Stunden durch und war begeistert! Es war so so spannend. Man konnte sich in America wieder richtig gut reinversetzen und ab und zu standen mir paar Tränchen in den Augen. Nie hätte ich gedacht,dass mir diese Reihe so ans Herz wachsen wird. Ich finde außerdem,dass Kiera Cass ein tolles "Ende" für die Protagonisten gefunden hat. Ende in Anführungszeichen,da natürlich noch ein Band "Selection-Die Kronprinzessin" folgen wird. Aber an sich ist die Liebesgeschichte um America,Maxon und Aspen ja abgeschlossen. Ich freue mich jetzt schon  wahnsinnig auf den 23.Juli,andem der nächste Band erscheinen wird!


Fazit:
Ein absolutes Muss für jeden,der die Selectionreihe verfolgt. Und wer das noch nicht tut,sollte das schnellstmöglich nachholen! Absolute Empfehlung! 5 von 5 Sternen!

  (28)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

225 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

verschwörung, tagebuch, thriller, seefahrt, abenteuer

Der 77. Grad

Bill Napier , Claudia Tauer (Übers.)
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur
ISBN 9783426633342
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.909)

7.873 Bibliotheken, 35 Leser, 15 Gruppen, 163 Rezensionen

thriller, verschwörung, kirche, paris, louvre

Sakrileg - The Da Vinci Code

Dan Brown ,
Flexibler Einband: 618 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.04.2006
ISBN 9783404154852
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(214)

368 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 24 Rezensionen

liebe, zeitreise, humor, frauenroman, schicksal

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.10.2013
ISBN 9783404167951
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.379)

2.095 Bibliotheken, 27 Leser, 6 Gruppen, 221 Rezensionen

liebe, selection, dystopie, kiera cass, jugendbuch

Selection - Die Elite

Kiera Cass , Susann Friedrich
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 20.02.2014
ISBN 9783737362429
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.809)

4.156 Bibliotheken, 44 Leser, 10 Gruppen, 395 Rezensionen

selection, liebe, dystopie, prinz, kiera cass

Selection

Kiera Cass , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 01.02.2013
ISBN 9783737361880
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(564)

976 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 60 Rezensionen

selection, kiera cass, aspen, maxon, liebe

Selection Storys - Liebe oder Pflicht

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 25.09.2014
ISBN 9783733500436
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(196)

321 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

fantasy, magie, katsa, kristin cashore, beschenkte

Die Beschenkte

Kristin Cashore
E-Buch Text: 508 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 15.09.2010
ISBN 9783646921212
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Glamour-Clique (15) Die Poolparty

Lisi Harrison , Simone Wiemken
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.05.2010
ISBN 9783401065120
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

152 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

thriller, liebe, sms, geige, eifersucht

Rosengift

Susanne Mischke
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2011
ISBN 9783401066011
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.591)

3.812 Bibliotheken, 79 Leser, 6 Gruppen, 291 Rezensionen

selbstmord, jay asher, jugendbuch, mobbing, tote mädchen lügen nicht

Tote Mädchen lügen nicht

Jay Asher , Knut Krüger
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.10.2012
ISBN 9783570308431
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

285 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

dystopie, eva siegmund, zukunft, jugendbuch, lúm - zwei wie licht und dunkel

LÚM - Zwei wie Licht und Dunkel

Eva Siegmund
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 29.09.2014
ISBN 9783570163078
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In der Trümmerstadt Adeva entscheidet sich für alle 15-Jährigen in der Nacht der Mantai, welche Gabe sie haben. Ein Mal, das auf dem Handgelenk erscheint, zeigt an, ob man telepathisch kommunizieren, unsichtbar werden oder in die Zukunft sehen kann. Doch bei Meleike, deren Großmutter eine große Seherin war, zeigt sich nach der Mantai – nichts. Erst ein schreckliches Unglück bringt ihre Gabe hervor, die anders und größer ist als alles bisher. Als Meleikes Visionen ihr von einem Inferno in ihrem geliebten Adeva künden, weiß sie: Nur sie kann die Stadt retten. Und, dass da jenseits der Wälder, in der technisch-kalten Welt von Lúm, jemand ist, dessen Schicksal mit ihrem untrennbar verknüpft ist.


Erstmal will ich auf dieses Cover zu sprechen kommen. Es ist einfach wunderschön! Die ganze Farbgestaltung auch innen hat mich sofort überzeugt! Ich finde,dass sollte man auch mal ansprechen.


Der Schreibstil war anfangs etwas unflüssig aber mit der Zeit wurde er immer besser und er wurde ganz schnell locker und leicht zu lesen. 

Die Idee fande ich von Anfang an sehr interessant. Das liegt auch daran,dass ich einfach ein riesiger Fan von dystopischen Büchern bin. Ich wurde auch nicht enttäuscht,die Idee wurde super von Eva Siegmund umgesetzt! Meleike war eine sehr angenehme Protagonistin und Flynn passte einfach von Anfang an perfekt zu ihr. Mir hat es ebenfalls gut gefallen,dass der Schwerpunkt gar nicht wirklich auf der Liebesgeschichte zwischen den Beiden lag! Auch wenn ich sowas normalerweise sehr gerne mag. Es war wirklich mal etwas Neues! Ansonsten war das Buch von Anfang bis Ende spannend. Obwohl mir das Ende dann doch ein wenig zu schnell ging und -für mich jedenfalls- etwas zu einfach gehalten war.

Nichtsdestotrotz ist Lúm ein sehr gelungener Debütroman der locker mit anderen Dystopien mithalten kann!

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

406 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 94 Rezensionen

liebe, freundschaft, muskeldystrophie, jugendbuch, amy harmon

Vor uns das Leben

Amy Harmon , Jeannette Bauroth , Corinna Wieja
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei INK ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 02.10.2014
ISBN 9783863960735
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt: Ambrose, der Star der Highschool, der Held einer ganzen Stadt. Er scheint alles zu haben - und doch kämpft er mit Problemen, die der Außenwelt verborgen bleiben. Bailey, der Junge im Rollstuhl. Er ist krank, weiß, dass er sterben wird. Und er lebt jeden Tag seines Lebens, als wäre es sein letzter. Fern, die schlau ist, aber nicht hübsch, und trotzdem in allem um sich herum das Schöne erkennt. Fern, Bailey und Ambrose. Drei Jugendliche in einer Kleinstadt in den USA, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Drei Jugendliche, die dachten, sie wüssten, was das Leben für sie bereithält. Und denen das Schicksal in die Quere kommt …

 

 

Meine Meinung: Den Schreibstil fande ich sehr gut! Er war einfach und flüssig zu lesen. DIe Geschichte hat mich ebenfalls überzeugt,was vorallem an den sympathischen aber total verschiedenen drei Protagonisten Fern,Bailey und Ambrose lag. Alle drei hatten sich ihr Leben anders vorgestellt und sie müssen wirklich viel einstecken. Aber vorallem der Zusammenhalt der drei Freunde,der im Laufe der Geschichte immer stärker wird hat mich sehr beeindruckt. Mehr dazu müsst ihr selbst nachlesen.

 An manchen Stellen war es mir manchmal zu kitschig oder klischeehaft.  Aber alles in einem eine wahnsinnig tolle Geschichte! Es steckt so voller Weisheiten über das Leben und ist sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene geeignet. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen! 

  (12)
Tags:  
 
26 Ergebnisse