alper

alpers Bibliothek

71 Bücher, 32 Rezensionen

Zu alpers Profil
Filtern nach
71 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

247 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

freundschaft, unfall, familie, einsamkeit, zeit

Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte

Rachel Joyce , Maria Andreas
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 21.11.2013
ISBN 9783810510815
Genre: Romane

Rezension:

Rachel Joyce weiß, wie man Menschen mit Worten ganz direkt berührt. Die Autorin hat über 20 Original-Hörspiele für die BBC verfasst und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet. Daneben hat sie Stoffe fürs Fernsehen bearbeitet und auch selbst als Schauspielerin für Theater und Film gearbeitet. "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" ist ihr erster Roman. Er erscheint in über 30 Ländern auf der ganzen Welt. Rachel Joyce lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Gloucestershire auf dem Land.

Niemand hat das Mädchen mit dem roten Fahrrad gesehen. Nur der elfjährige Byron, der mit seiner Mutter im Wagen sitzt, als der Unfall im dichten Nebel geschieht. Byron weiß sofort: Er darf keinem etwas davon erzählen. Doch in nur zwei Sekunden ist die ganze Welt aus den Fugen geraten – und es wird mehr als ein halbes Leben dauern, bis sie wieder in den Takt kommt.

 

Das Cover ist schlicht und schön gehalten. Wie bei ihrem Debütwerk "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" ist es in einem hellen Braunton gehalten und ich muss die Covermacher wirklich loben, denn ich finde sie sehr gelungen. Zu sehen ist ein Ziffernblatt und ein Fahrrad fahrendes Mädchen.

Die Autorin hat bei diesem Buch zwei Handlungsstränge gewählt. Der eine spielt in der Vergangenheit, um genau zu sein im Jahre 1972 und thematisiert den Unfall, und das andere spielt in der Gegenwart und thematisiert den 50 Jährigen, der seinen Platz im Leben sucht. Ich finde, dass es der Autorin gut gelungen ist, diese beiden Handlungsstränge bis zum Ende auseinander zu halten, und den Leser damit neugierig gemacht hat, was diese beiden miteinander zutun haben könnten. Am Ende kommt natürlich raus, was die beiden Erzählungen miteinander zutun haben.

Was mich schon in ihrem Debütwerk fasziniert hat war der Schreibstil Rachel Joyce'. Er ist nämlich sehr poetisch und dadurch etwas schwerere Kost. Ich konnte nicht immer ''einfach so'' lesen, sondern musste im komplett mit der Konzentration beim Buch sein.

Jedoch ist das thematisiert das Buch die Freundschaft, Krankheiten, Einsamkeit und Schuld.

Ich würde das Buch jedem weiterempfehlen, der auf tiefgründige Romane steht. Ihre werdet mit diesem Buch auch sehr stark durch die Themen zum Thema angeregt. So war es zumindest bei mir und Freunden, die das Buch ebenfalls gelesen haben.

Das Buch kriegt von mir satte 4 Sterne, da ein Buch wirklich ein i-Tüpfelchen für 5 Sterne braucht. Also gute Leistung, Joyce. Weiter so.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(309)

581 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 87 Rezensionen

liebe, sommer, jugendbuch, familie, großfamilie

Mein Sommer nebenan

Huntley Fitzpatrick , Anja Galic
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbj, 09.04.2013
ISBN 9783570155721
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Huntley Fitzpatrick wuchs in einem kleinen Küstenort in Connecticut auf, der die Vorlage für den Ort Stony Bay in Mein Sommer nebenan lieferte. Schon als Kind wollte sie Schriftstellerin werden. Nach dem Universitätsabschluss arbeitete Huntley Fitzpatrick in verschiedenen Berufen, unter anderem in einem akademischen Fachverlag und als Lektorin bei Harlequin. Heute lebt die sechsfache Mutter in Massachusetts und widmet ihre gesamte Zeit dem Schreiben.

Ein warmherziger, sonnendurchfluteter Roman über die erste große Liebe.

Samantha Reed liebt die Garretts heiß und innig – doch nur aus der Ferne. Die 10-köpfige Nachbarsfamilie ist tabu, denn die Garretts sind alles, was Samanthas Mutter verabscheut: chaotisch, bunt und lebensfroh. Aber eines schönen Sommerabends erklimmt der 17-jährige Jase Garrett Samanthas Dachvorsprung und stellt ihr Leben auf den Kopf. Sie verliebt sich mit Haut und Haaren und wird von den Garretts mit offenen Armen aufgenommen. Eine Zeitlang gelingt es Samantha, ihr neues Leben vor der Mutter geheim zu halten. Doch als ein Autounfall die Garretts aus der Bahn wirft , muss Samantha eine schwere Entscheidung treffen …

Auf dem Cover sieht man zwei Jugendliche, Sam und Jase, und der Titel ist sehr gut gewählt.

Das Buch ist soo super. Ich weiß nicht, wo ich anfangen soll.

Sowie das Cover und die Inhaltsangabe hören sich sehr kitschig an und man könnte denken es ist eine Liebesgeschichte. Ist es auch. Aber nicht nur. Das Buch thematisiert sowohl Liebe, als auch Drogen, Alkohol, Politik (auch wenn nicht ganz sooo viel) und Familie. Die Geschichte ist sehr tiefgründig.

Jase und Samantha waren wirklich sehr tolle und vorbildliche Charaktere. Man konnte bei beiden eine positive Entwicklung verfolgen. Ich wollte mich nach Beenden des Buches kaum von Sam trennen, weil sie mir so ans Herz gewachsen ist.

Sam's Mutter, Politikerin, war, neben ihrem Lover Clay, eine der nicht sympathischen Charaktere des Buches. Sie ist sehr arrogant und egoistisch. Sie denkt nur an sich, und als sie ihren Lover kennenlernt, würde sie sogar für ihn sterben und ihre Tochter links liegen lassen.

Die Familie Garrett ist so liebevoll. Manchmal erinnerte diese Familie mich an meine eigene. Wir sind zwar viele Kinder, aber noch lange nicht so viele wie bei den Garretts. Ich wünschte, die Garretts würden auf meiner Straße leben.

Ein schönes Sommerbuch für jeden Teenie - ob Mädchen oder Junge, ich bin mir sicher, es würde allen gefallen.

Alles in allem, ein super Jugendbuch, der auch offen für Erwachsene ist, und welchem ich 5 Sterne gebe. Ich werde die Autorin in Auge behalten und hoffe, dass ihr nächstes Buch, pünktlich zum nächsten Sommer auf den deutschen Buchmarkt kommt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(875)

1.382 Bibliotheken, 21 Leser, 4 Gruppen, 90 Rezensionen

liebe, erotik, sex, crossfire, eva

Crossfire - Offenbarung

Sylvia Day , Jens Plassmann , Marie Rahn
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.03.2013
ISBN 9783453545595
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Die Nummer-1-Bestsellerautorin Sylvia Day stand mit ihrem Werk an der Spitze der New York Times-Bestsellerliste sowie zahlreicher internationaler Listen und hat bereits mehr als ein Dutzend preisgekrönter Romane geschrieben, die in über dreißig Sprachen übersetzt wurden. Sylvia Day gewann mit ihrem Werk die Auszeichnung "Amazon´s Best of the Year" in der Kategorie Liebesroman sowie den Kritikerpreis der RT Book Reviews. Sie war für den "Goodreads Choice Award" als beste Autorin sowie zweimal für den "RITA Award" nominiert.

Schon seit ein paar Wochen sind die junge attraktive Eva und der erfolgreiche Geschäftsmann Gideon Cross ein Paar. Eva liebt seine dominante Art und findet in der Unterwerfung Geborgenheit und sexuelle Erfüllung. Noch nie konnte sie einem Mann so vertrauen. Doch dann verändert Gideon sich, er will sie immer stärker kontrollieren, und auch die alten Dämonen aus seiner Vergangenheit belasten Eva. Denn Gideon schweigt nach wie vor darüber, was ihm zugestoßen ist. Eva weiß: Ihre Beziehung hat nur eine Zukunft, wenn es keine Geheimnisse und keine Tabus zwischen ihnen gibt ...

Das Cover ist in Brauntönen gehalten und zu sehen ist ein Schlüsselanhänger mit den Initialen Gideon Cross'.
Also ich bin wirklich erfreut, dass dieser zweite Band mir besser gefallen hat als der Erste.
Sehr interessant finde ich, wie immer, die Entwicklung der Protagonisten. Dies ist mir sehr wichtig, da das Buch quasi auf die Charaktere aufbaut. Beide, Eva und Gideon, haben sich positiv entwickelt. Beide sind stärker geworden und lernen, nicht von ihren Problemen weg zu laufen.
Einige Probleme kommen zum Vorschein, dass finde ich gut, denn im ersten Band hat mich ja genervt, dass soviel geheim gehalten und nicht aufgelöst wurde.
Der flüssige Schreibstil der Autorin war der Grund, warum ich das Buch so schnell durchgelesen hatte. Schade, hätte ich es aufgeteilt, hätte ich jetzt noch was davon.
Auch mit der Erotik war es nicht so schlimm. Auch wenn ich Sex-Szenen sehr langweilig finde, lese ich gerne Erotik-Romane. In diesem Band wurde nicht so viel ''gesext'' wie im ersten Band, was ich wirklich gut finde.

Alles in allem eine gute Fortsetzung. Die Autorin hat sich verbessert und ich hoffe, dass der dritte Band, der nächste Woche erscheint, den zweiten Band toppt. Ich bin also positiv überrascht.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(181)

349 Bibliotheken, 4 Leser, 7 Gruppen, 89 Rezensionen

thriller, halluzinationen, wulf dorn, bruder, halluzination

Mein böses Herz

Wulf Dorn
Fester Einband: 413 Seiten
Erschienen bei cbt, 27.02.2012
ISBN 9783570160954
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wulf Dorn, Jahrgang 1969, schreibt seit seinem zwölften Lebensjahr. Seine Kurzgeschichten erschienen in Anthologien und Zeitschriften und wurden mehrfach ausgezeichnet. Mit seinem Debütroman ''Trigger'' gelang ihm sofort ein Bestseller, die Verfilmung des Romans befindet sich in Vorbereitung. Inzwischen wurden seine Romane in zahlreiche Sprachen übersetzt. ''Mein böses Herz'' ist sein erstes Jugendbuch.

Was tust du, wenn du nicht mehr weißt, was Realität ist und was Fantasie?
Seit dem Tod ihres Bruders wurde Doro von Halluzinationen verfolgt, aber eigentlich dachte sie, das in den Griff gekriegt zu haben. Doch als sie mit ihrer Mutter aufs Land zieht, scheint die neue Umgebung erneut etwas in ihr auszulösen. Stimmen verfolgen sie. Und eines Nachts sieht Doro in ihrem Garten einen Jungen: verstört, abgemagert, verzweifelt. Der Junge bittet sie um Hilfe – und ist dann verschwunden. Wenig später erfährt Doro, dass er schon vor ihrer Begegnung Selbstmord begangen hat. Doro kann nicht glauben, dass sie sich den Jungen nur eingebildet hat. Doch die Suche nach der Wahrheit wird schnell zum Albtraum. Und tief in Doros Seele lauert ein dunkles Geheimnis ...

Das Cover ist wirklich sehr schön. Zu sehen ist eine nasse Scheibe, ein Fenster, auf die Mein böses Herz mit dem Finger reingeschrieben wurde. Der Titel spielt auch eine Rolle in dem Buch.
Ich fand das Buch sehr gut. Ich liebe es, wenn der Leser verwirrt wird und nicht weiß, was Realität und was Fantasie ist. Doros Geschichte ist spannend zu verfolgen. Hiermit also ein sehr guter Jugendthriller.
Der Autor hat einen super spannenden Schreibstil, der das Buch zu einem Pageturner macht. Die Verwirrtechnik ist, wie schon gesagt, sehr gut. Das Buch hatte ich sehr schnell durch, was schade ist, denn ich hätte gerne noch weitergelesen.
Ich weiß nicht warum, aber das Ende hat mich nicht besonders überrascht. Habe mir irgendwie anderes vorgestellt, wie das Buch endet. Daher gibt es leider einen Minuspunkt, aber das ist ja Ansichtssache.
Ich bin sehr froh das Buch gelesen zu haben. Sonst hätte ich was verpasst.
Habe mir auf jeden Fall vorgenommen, die Erwachsenen-Bücher von Wulf Dorn zur Hand zu nehmen und zu lesen. Ich hoffe, sie können mich genauso überzeugen wie ''Mein böses Herz''.

Alles in allem ein sehr spannender Jugendthriller, den ich jedem Jugendlichen wie auch Erwachsenen empfehlen würde. Ein muss für das Bücherregal. Ein Hingucker obendrauf.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

148 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

nora roberts, liebe, hunde, mord, hundeschule

Im Schatten der Wälder

Nora Roberts , Margarethe van Pée
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.02.2013
ISBN 9783442377718
Genre: Romane

Rezension:

Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte sie 1979 ein eisiger Schneesturm in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück - denn inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland.

Rot wie die Liebe. Rot wie die Wut. Rot wie der Tod.
Die Hundetrainerin Fiona Bristow lebt ein ruhiges Leben auf der idyllischen Orcas Island. Die Insel ist ein Zufluchtsort für sie geworden, denn Fiona hat vor einiger Zeit als Einzige den Angriff eines Serienkillers überlebt. Mit der Ruhe ist es vorbei, als der Künstler Simon und sein Hund Jaws auftauchen. Denn beide verdrehen ihr auf unterschiedliche Arten den Kopf …
Doch die Vergangenheit holt sie wieder ein. Der Mörder von damals sitzt zwar im Gefängnis, doch es scheint, er hat einen Schüler, der das Werk seines Meisters vollenden will …

Zum Cover: Ich finde es sehr, sehr schön. Zu sehen ist ein Wald in Grau- und Pinktönen. Es sieht ein bisschen, durch das trübe, mysteriös aus. Und es passt auch zum Inhalt des Buches sehr gut, da die Protagonistin mitten im Wald lebt.
Also das Buch hat mir super gut gefallen. Ich habe ja bereits ein Buch der Autorin gelesen und habe vor, noch viel mehr von ihr zu lesen. Beide Bücher haben mich sehr überzeugt und es macht mir sehr viel Spaß sie zu lesen.
Nora Roberts hat einen sehr flüssigen und leicht lesbaren Schreibstil. Wie sie Landschaften und Orte beschreibt ist einfach wunderbar. So detailreich, aber kein einziger Satz zu überflüssig.
Neben der Liebesgeschichte zwischen Fiona und Simon, sind auch die Szenen von dem Mörder sehr spannend. Ersteres ist nicht zu kitschig und letzteres nicht zu blutig. Halt ein schöne Romantic Suspense Geschichte. Ich habe aus dem Genre erst sehr wenig gelesen, aber das was ich bereits gelesen habe, hat mir sehr gut gefallen. Ich werde dieses Genre auf jeden Fall weiterverfolgen.

Ich freue mich dem Buch 5 Sterne vergeben zu dürfen. Ich empfehle es jedem, der auf romantische, spannende Geschichten steht. Ach ja, Hundeliebhaber sollten dieses Buch auch lesen. Es handelt sehr viel über Hunde. Ich selber bin kein großer Hundefreund, aber wie ihr seht, haben die Hunde mich nicht gestört. Ich habe sie eigentlich schon ein bisschen liebgewonnen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.520)

2.176 Bibliotheken, 22 Leser, 6 Gruppen, 174 Rezensionen

erotik, liebe, crossfire, sex, sylvia day

Crossfire - Versuchung

Sylvia Day , Eva Malsch , Jens Plassmann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.01.2013
ISBN 9783453545588
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Die Nummer-1-Bestsellerautorin Sylvia Day stand mit ihrem Werk an der Spitze der New York Times-Bestsellerliste sowie zahlreicher internationaler Listen und hat bereits mehr als ein Dutzend preisgekrönter Romane geschrieben, die in über dreißig Sprachen übersetzt wurden. Sylvia Day gewann mit ihrem Werk die Auszeichnung "Amazon´s Best of the Year" in der Kategorie Liebesroman sowie den Kritikerpreis der RT Book Reviews. Sie war für den "Goodreads Choice Award" als beste Autorin sowie zweimal für den "RITA Award" nominiert.

Die Uniabsolventin Eva Tramell tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. An ihrem ersten Arbeitstag stößt sie in der Lobby des imposanten Crossfire-Buildings mit Gideon Cross zusammen - dem Inhaber. Er ist mächtig, attraktiv und sehr dominant. Eva fühlt sich wie magisch von ihm angezogen, spürt aber instinktiv, dass sie von Gideon besser die Finger lassen sollte. Aber er will sie - ganz und gar und zu seinen Bedingungen. Eva kann nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben. Sie lässt sich auf ein Spiel ein, das immer ernster wird, und entdeckt ihre dunkelsten Sehnsüchte und geheimsten Fantasien.

Auf dem Cover sieht man zwei ? (Sollte ich wissen was das sind? Ich glaube nicht.) Es ist in Grautönen gehalten und ist schlicht, aber schön. Crossfire ist der Name des Buildings, der wiederum vom Nachnamen des Helden des Buches - Gideon Cross - abgeleitet wurde.
Nach dem Ultra-Weltbestseller Shades of Grey, welches mir nicht so gut gefallen hat, habe ich sehr viel von diesem Buch erwartet, da es als ''besser'', ''tiefgründiger'' und einfach ''spannender'' betitelt wurde. Ich habe beim Lesen des Buches einige Gemeinsamkeiten zwischen diesen Büchern festgestellt. Ich wollte eigentlich nicht darauf eingehen, aber es lässt sich nicht vermeiden, da die Bücher sich ähneln.
Die Protangonisten wirken sehr erwachsen, jedoch kann ich einige Handlungen Gideons nicht wirklich verstehen. Es war sehr interessant ihre Entwicklungen mit zu verfolgen.
Mich haben ein bisschen die Sex-Szenen genervt, die meist immer gleich abgelaufen sind. Na klar es ist ein Erotik-Roman, in dem viel ''gesext'' wird, jedoch muss man nicht auf der zweiten Seiten am Genitalbereich der Freundes lecken. Und Erotik muss nicht immer Sex heißen, nicht wahr?
Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut, man kann das Buch flüssig durchlesen.
Obwohl ich wissen wollte, was hinter Gideons und Evas Fassade steckt, fand ich das Buch nicht so wirklich spannend. Es war mal schön für zwischendurch, wenn man mal was anderes Lesen will.
Von Ende her habe ich mir einiges versprochen, jedoch wurden keine klaren Schlüsse gezogen. Es wird mit einem zweiten Band fortgesetzt. Ich hätte es besser gefunden, wenn jedes Buch in sich abgeschlossen wäre, denn ich mag es nicht, wenn Probleme eines Buches in einem anderen gelöst werden. Ich hoffe ihr versteht mich.

Aber alles in allem ein schöner 3-Sterne Roman, dessen Nachfolger, hoffe ich, mich mehr überzeugen können.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.562)

2.439 Bibliotheken, 46 Leser, 9 Gruppen, 270 Rezensionen

thriller, psychothriller, schlafwandeln, sebastian fitzek, schlafwandler

Der Nachtwandler

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 14.03.2013
ISBN 9783426503744
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sebastian Fitzek hat sich mit bislang acht Bestsellern – zuletzt "Abgeschnitten" zusammen mit Michael Tsokos – längst seinen Ruf als DER deutsche Star des Psychothrillers erschrieben. Seine Bücher werden in vierundzwanzig Sprachen übersetzt; als einer der wenigen deutschen Thrillerautoren erscheint Sebastian Fitzek auch in den USA und England, der Heimat des Spannungsromans. Sein dritter Roman "Das Kind" wurde mit internationaler Besetzung verfilmt.

Wer bist du, wenn du schläfst?
Wegen massiver Schlafstörungen wurde Leon in seiner Jugend psychiatrisch behandelt. Seit langem glaubt er sich geheilt - doch als eines Nachts seine Frau unter mysteriösen Umständen verschwindet, keimt ein schrecklicher Verdacht in ihm: Ist er, wie damals, im Schlaf gewalttätig geworden? Um seinen nächtlichen Treiben auf die Spur zu kommen, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn - und entdeckt beim Betrachten des Videos Unfassbares: Sein schlafwandelndes Ich steigt durch eine ihm unbekannte Tür seines Zimmers hinab in die Dunkelheit ...

Das Cover zeigt einen Lichtstrahl, der durch die Dunkelheit gestrahlt wird. Es ist sehr schlicht gehalten, hat aber trotzdem das gewisse Etwas. Das Cover, so wie der Titel, passen sehr gut zu dem Buch. Ich habe gesehen, dass Fitzeks Bücher in einem neuen Coverdesign herauskommen werden, die mir besser gefallen, als die Älteren. Ich bin auch froh, noch keines von seinen Büchern gelesen zu haben, da ich mich jetzt auf die älteren Bücher mit dem neuen Design freuen kann.
Das Buch war soooooooo hammer. Der einzige Haken ist, dass ich mich nicht mit Leon identifizieren konnte. Trotzdem war er mit sehr sympathisch. Die Oma Ivana Helsing war voll süß und ich mochte auch sie sehr gern

Das Ende hat mich so überrascht. Ich habe gedacht, dass das letzte Kapitel ein Happy End oder so was beinhalten wird. Aber es gab dort eine Wendung mit der ich überhaupt nicht gerechnet hatte.
Kurz vor Ende des mittleren Bereiches war ich jedoch verzweifelt. Die ganzen Schlafphasen haben mich verwirrt, wurde aber immer aufgeklärt. Ich hatte zwischendurch Angst, etwas nicht zu verstehen, aber gegen Ende wird alles Verwirrende noch verständlich dargestellt.
Ich kann jetzt verstehen warum jeder Fitzek-infiziert ist. Ich wurde ebenfalls mit der Infektion angesteckt und muss aufpassen, dass ich nicht gleich eine Buchhandlung überfalle und mir seine anderen Bücher schnappe.

Ein suuuuuuper Psychothriller, dem ich 5 Sterne vergebe. Ich habe gemerkt, dass dieses Genre richtig gut ist. Eigentlich lese ich überwiegend Jugendbücher. Aber dieses Buch hat mich überzeugt auch in das Genre einzusteigen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(339)

604 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 103 Rezensionen

liebe, arbeitslos, kündigung, britta sabbag, köln

Pinguinwetter

Britta Sabbag , Peter Frommann
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 22.06.2012
ISBN 9783404166527
Genre: Liebesromane

Rezension:

Britta Sabbag, geboren 1978 in Osnabrück, studierte Sprachwissenschaft, Psychologie und Pädagogik in Bonn. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums arbeitete sie sechs Jahre als Personalerin in mehreren großen Firmen. Als die Krise zuschlug, nutzte sie die Chance, um das zu tun, was sie schon immer wollte: schreiben. Heute schreibt und lebt sie immer noch in Bonn.

"Das Schlimme an Halbwahrheiten ist, dass immer die falsche Hälfte geglaubt wird."
Charlotte wird auf dem Höhepunkt ihrer Karriere gefeuert. Außerdem erhält sie von ihrer Mutter äußerst fragwürdige SMS aus der U-Haft in Grönland. Dann entscheidet sich ihr Immer-mal-wieder-Mann Marc auch noch, endlich in den Hafen der Ehe einzuschiffen - allerdings nicht mit ihr. Und nun? Rein in die rosa Babyelefantenhose und rauf aufs Sofa! Um Charlotte auf andere Gedanken zu bringen, drückt Freundin Trine ihr Sohnemann Finn aufs Auge. Als es bei einem Zoobesuch zu einem Beinahe-Unfall kommt, steht Charlotte der alleinerziehende Eric als Retter in der Not zur Seite. Weil der jedoch glaubt, Charlotte sei Finns Mutter, geht der Schlamassel erst richtig los ...    

Das Cover ist so schön. Es zeigt einen Pinguin. Der Pinguin spielt im Buch auch eine kleine Rolle. Das Buch hat einen kleinen Special-Effekt, und zwar ein Daumenkino. Ist sehr witzig und mal was anderes. Das Buch ist broschiert und hinten gibt es eine Postkarte, die man rausreißen kann, was ich aber definitiv nicht machen werde. Es hat doch auch Gefühle, oder?
Ich habe das Buch an einem verregneten Sonntag angefangen und auch zu Ende gelesen. Der Schreibstil ist einfach und witzig gehalten. Die Autorin hat einen coolen Humor. Ich musste oft über Charlotte lachen. Ein schöner lustiger Roman für zwischendurch, wenn man den Kopf mal frei bekommen muss.
Charlotte war hat mir sehr gut gefallen. Sie ist deprimiert, verzweifelt, was bei so vielen  Schicksalschläge auch normal zu sein scheint. Leider, was heißt leider, aber ich konnte mich nicht mit dem Charakter identifizieren, was mir NICHT Leid tut. :)
Das Buch hat einen Nachfolger und heißt Pandablues und erscheint demnächst. Es setzt die Geschichte von Charlotte und ihrem Leben fort. Ich weiß aber nicht, ob das Buch noch mehrere Nachfolger haben wird.

Ich freue mich auf den nächsten Roman von Frau Sabbag und werde ihn sicherlich lesen. 4 Sterne hat es verdient.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(387)

669 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 59 Rezensionen

israel, liebe, sommerflirt, avi, amy

Nur ein kleiner Sommerflirt

Simone Elkeles , Eva Müller-Hierteis
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.04.2013
ISBN 9783570308615
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Simone Elkeles wuchs in der Gegend von Chicago auf, hat dort Psychologie studiert und lebt dort auch heute mit ihrer Familie und ihren zwei Hunden. Ihre "Du oder das ganze Leben"-Trilogie, für die sie zum "Illinois Author of the Year" gewählt wurde, wurde zum weltweiten Bestseller.

Es ist so was von unfair! Amy kann nicht fassen, dass sie die Sommerferien mit ihrem biologischen Erzeuger am anderen Ende der Welt verbringen soll, um eine Großmutter kennenzulernen, von der sie noch nie was gehört hat. Dazu eine nervige Cousine und Schafe rund ums Haus. Was Amy aber wirklich zur Weißglut treibt, ist dieser Avi: Wie kann ein Junge so dermaßen unverschämt sein – und dabei so sexy!
Das Cover zeigt zwei Jugendliche, die miteinander rumturteln. Eigentlich finde ich Cover mit Menschen/Gesichtern nicht so schön. Aber dieses gefällt mir. Die Geschichte ist wirklich nur ein kleiner Sommerflirt. Die Kapitel sind recht kurz gehalten. Und durch die größere Schrift und den 283 Seiten schnell zu lesen.
Der Schreibstil der Autorin ist wirklich 1A. Es liest sich super schnell und ist einfach gehalten.
Die Charaktere haben mir eigentlich gefallen. Amy war mir sympathisch, jedoch hat sie sich an manchen Stellen ganz kindisch verhalten. Ihre Beziehung zu Santa hat mich sehr berührt.
Das Buch ist der erste teil ihrer neuen Trilogie. Eigentlich ist sie gar nicht neu, wurde nur jetzt übersetzt. Freue mich aber schon auf die anderen beiden Teile, die sehr bald schon erscheinen. Ich möchte unbedingt wissen, wie es mit Amy und Avi weitergeht.
Ein kleiner Liebesflirt der in Israel spielt. Kann man Jugendlichen empfehlen. Auch älteren Leser, da ich finde das die Geschichte auch Älteren gefallen würde.

Alles in allem ein schönes Buch für zwischendurch. 4 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(181)

304 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 87 Rezensionen

schwimmen, doping, internat, mord, freundschaft

Wie ein Flügelschlag

Jutta Wilke
Fester Einband: 282 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, F, 01.01.2012
ISBN 9783649605669
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Über zwölf Jahre war Jutta Wilke selbstständige Anwältin für Familienrecht. Nach der Geburt ihres fünften Kindes hängte sie die Robe an den Nagel, um sich ganz ihrer Großfamilie zu widmen. Als dann auch der jüngste Spross einen Kindergartenplatz ergattern konnte, beschloss Jutta Wilke, noch einmal ganz neu durchzustarten und endlich das zu machen, wovon sie ihr Leben lang geträumt hatte: Kinderbuchautorin werden.

Als die sechzehnjährige Jana für ihre Leistungen im Schwimmen ein Stipendium an einem Sportinternat erhält, geht für sie ein Traum in Erfüllung. Aber dieser wird bald zum Albtraum, als Jana eines Tages ihre Freundin Melanie leblos im Schwimmbecken findet. Als Todesursache wird plötzliches Herzversagen angegeben. Jana hat jedoch den Verdacht, dass es um Doping geht. Aber egal, an wen sie sich wendet, überall stößt sie auf eine Mauer des Schweigens. Jana lässt nicht locker und kommt zusammen mit Melanies Bruder Mika schließlich der schrecklichen Wahrheit auf die Spur ...

Also das Cover gefällt mir super. Es ist schön in blau gehalten mit einem Schmetterling drauf. Dieser spielt auch eine Rolle in dem Buch. Es fühlt sich unglaublich weich an, nicht wie andere Handcoverbücher mit Schutzumschlägen.
Der Titel ist ebenfalls gut gewählt. Die Kapitelanfänge sind sehr schön gestaltet, immer mit einem Schmetterling verziert. Die Kapitel sind nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz, sodass sie locker zu lesen sind.
Das Buch ist unter dem Genre Roman eingeordnet. Dem würde ich nicht ganz zustimmen. Ich finde es ist ein Jugendthriller.
Also mir hat das Buch super gefallen. Die Geschichte war sehr spannend, der durch den Schreibstil der Autorin, schnell und einfach zu lesen ist.
Das Buch beginnt mit dem Tod Melanies. Sie stirbt und dann wird drei Wochen zurückgeblendet. Dann ca. nach der Mitte des Buches wird nach dem Tod erzählt. Keine Angst, hört sich durcheinander an, ist es aber gar nicht. Man kommt mit der Zeiteinteilung gar gut zurecht.
Jana Schwarzer, die Protagonistin, war mir ganz sympathisch. Eigentlich haben mir alle Charaktere ganz gut gefallen, außer Janas Mutter und Melanies Vater.
Das Buch gehört, finde ich, in jeden Jugendbücherregal. Die Geschichte hat mich sowas von überzeugt. Einer der besten Jugendthriller die ich je gelesen habe. Und am Ende gab es nochmal eine Wende, mit der ich nicht gerechnet hatte.

Also, auf jeden Fall, lesen, lesen, lesen, 5 Sterne.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(161)

317 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 30 Rezensionen

liebe, hotel, nora roberts, geist, boonsboro

Rosenzauber

Nora Roberts , Uta Hege
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 29.10.2012
ISBN 9783442380466
Genre: Romane

Rezension:

Rosenzauber ist der erste Teil der großen, neuen Trilogie von Bestsellerautorin Nora Roberts, die, komplettiert durch Lilienträume und Fliedernächte, wie gewohnt all ihre Leser im Sturm erobern wird. Nora Roberts lebt mit ihrer Familie in Keedysville, Maryland Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlicht sie überdies seit Jahren erfolgreich Kriminalromane.

Beckett Montgomery liebt seine Heimatstadt Boonsboro, wo er zusammen mit seinen beiden Brüdern begonnen hat, ein altes Hotel in ein modernes Bed & Breakfast umzubauen. Vor allem aber liebt er Clare Brewster, die nach dem Tod ihres Mannes nach Boonsboro zurückgekehrt ist und dort die Buchhandlung führt. Beckett hat es nie gewagt, Clare seine Gefühle zu offenbaren. Doch als die Eröffnung des BoonsBoro Inn" näher rückt, fasst er schließlich Mut und bietet Clare eine private Führung an - denn jedes Zimmer ist nach einem großen Liebespaar benannt. Und tatsächlich scheint seine Idee die Bücherliebhaberin zu verzaubern. Aber Beckett ist nicht der Einzige, der Clares Herz gewinnen möchte ...

Also wie immer beginne ich erst mit dem Cover. Ein wunderschön, traumhaftes Anwesen, welches wahrscheinlich Beckett's Haus darstellt. Mitten im Frühling. Es ist einfach bezaubernd. Nur der Titel passt in keinster weise zu dem Buch. Jedoch finde ich alle Titel der Trilogie schön.
Das Buch war mein erstes von der Autorin und ich bin enttäuscht, nicht schon früher ein Buch von ihr zur Hand genommen zu haben. Ich habe direkt noch weitere Bücher von Nora Roberts bestellt.
Die Charaktere haben mir alle sehr gut gefallen. Sie waren zum größten Teil alle realistisch und sympathisch. Die Mutter der drei Männer war eine starke Powerwoman, die mir am meisten gefallen hat. Sie macht das, wonach ihr ist.
Der Schreibstil ist super und einfach zu lesen. Mein Lesefluss wurde nur gestört, als jemand an der Tür klopfte und was von mir wollte.
Wie viele andere Leser auch, hat mich Nora Roberts im Sturm erobert. Werde auf jeden Fall weiter am bleiben und ihre Bücher mit Vergnügen lesen.

Alles in allem ein super fünf Sterne, Wohlfühlbuch.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

ebay, verkäufer, lustig, kaufen, erfahrungsbericht

Die Leiden einer jungen Ebay-Verkäuferin

Romy Fischer
Flexibler Einband: 92 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 02.11.2012
ISBN 9783848231249
Genre: Humor

Rezension:

Absolut sarkastisch, zynisch und auch ironisch beschreibt eine junge Frau ihren Alltag, den sie als Verkäuferin auf der Ebay-Plattform erlebt hat. Jeder bekommt sein Fett weg: Kunden, Rechtsanwälte bzw. Abmahnvereine und Ebay. Doch auch über sich selbst kann Romy Fischer lachen.Bissig, frisch und vor allem frech ist ihre Schreibweise, ihre Erfahrungen in Worte zu fassen."Ich verprügel Kunden bevorzugt mit einem Nudelholz", schreibt Romy Fischer. "Es hat die richtige Größe, liegt hervorragend in der Hand und ist immer griffbereit."Was einige Menschen ahnen, aber nicht wirklich wissen, ist die Tatsache, dass etliche Verkäufer bei Ebay für eine Hand voll Geld eine Menge über sich ergehen lassen müssen - und zwar von allen Seiten.Doch trotzdem heißt es jeden Tag aufs Neue: "Bitte lächeln. Der Kunde ist schließlich König!"A propos König: Kennen Sie schon dieGruppierungen "Der faule Sack", "Der Geizhals", "Der 'Wer bin ich' Typ", "Der Tester", "Der Ungeduldige", "Der Pöbler" und "Der Gestresste", sowie deren Bedeutungen? Nicht? Wussten Sie, wie der Umgang zwischen Ebay und den Verkäufern ist und wie groß die Liebe von Rechtsanwälten und Abmahnvereinen zu den Shopinhabern ist? Auch nicht?Erfahren Sie mehr in diesem Buch, und verpassen Sie keinen einzigen Budenzauber. (Klappentext)

Kommen wir zum Cover: Es sieht aus als hätte das Cover kein professioneller gemacht, denn es sieht sehr einfach aus. Das Bild passt meiner Meinung nach nicht zu dem Buch.
Was ich loswerden möchte ist die Grammatik in diesem Buch. Auf jeder Seite sind einige Fehler. Die Fehler haben meinen Lesefluss wirklich gestört. Ich hatte das Gefühl, das Buch wurde geschrieben und danach sofort zum Druck weitergegeben, ohne Korrektur. Wahrscheinlich denkt ihr euch jetzt: ''Ja blabla, hier in diesem Post sind mindestens genauso viele Fehler.'' Dies ist auch ein Blog und kein Post.
Die Bilder auf einigen Seiten waren ganz amüsant anzusehen. Jedoch hatte ich das Gefühl, die waren als Platzhalter gedacht. Das Buch hat sowieso nur 87 Seiten und dann noch so viele Bilder. Naja, ist ein Buch für zwischendurch.
Ich musste öfters lächeln bei einigen Passagen. Jedoch habe ich es mir was ganz anderes unter diesem Buch vorgestellt. Vielleicht ist das auch der Grund dafür, das ich dem Buch nur drei Sterne vergebe. Es mich schon ganz gut unterhalten, nur habe ich es mir krasser vorgestellt.
Aber sonst ein schönes Buch für zwischendurch, welches man in anderthalb Stunden durchlesen kann.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(437)

756 Bibliotheken, 4 Leser, 4 Gruppen, 203 Rezensionen

facebook, zukunft, liebe, freundschaft, jugendbuch

Wir beide, irgendwann

Jay Asher , Carolyn Mackler , Knut Krüger
Fester Einband: 395 Seiten
Erschienen bei cbt, 27.08.2012
ISBN 9783570161517
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Jay Asher ist der Autor des weltweiten Bestsellers ''Tote Mädchen lügen nicht'', der in über 30 Länder verkauft und u.a. für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde.

Carolyn Mackler wurde 1973 in New York City geboren, wo sie auch heute mit ihrem Mann und ihrem Sohn lebt. Sie schreibt Kurzgeschichten, Essays und Jugendbücher, für die sie in Amerika mehrfach ausgezeichnet wurde.

''Wir beide, irgendwann'', ist der erste Roman, den die beiden gemeinsam verfasst haben.

Es ist Mai 1996 und die sechzehnjährige Emma bekommt ihren ersten Computer geschenkt. Mithilfe ihres besten Freunds Josh loggt sie sich ein und gelangt zufällig auf ihre eigene Facebook-Seite - 15 Jahre später! Geschockt stellt sie fest, dass sie mit 31 Jahren arbeitslos und unglücklich verheiratet sein wird. Josh hingegen, alles andere als ein Frauenheld (der erst kürzlich von Emma einen Korb bekommen hat), wird das hübscheste Mädchen der ganzen Schule heiraten und zudem seinen Traumjob ergattern. Emma ist jedoch nicht gewillt, sehenden Auges in ihr Unglück zu laufen. Um das Zusammentreffen mit dem Jungen zu verhindern, der sie später mal unglücklich machen wird, beginnt sie, bewusste Änderungen in der Gegenwart herbeizuführen. Doch der Versuch, in ihr Schicksal einzugreifen und dadurch ihr künftiges Facebook-Profil zu verändern, setzt eine fatale Kettenreaktion in Gang ...

Das Cover finde ich jetzt nicht so atemberaubend. Zu sehen sind einige Jugendliche, die, auf mehreren Etagen verteilt, rumgehen. Und die Farben gefallen mir auch nicht so.

Der Titel ist sehr gut, er passt zum Buch wie die Faust aufs Auge.

Also als ich das Buch gelesen habe sind mir alte lustige Momente wieder in den Sinn gekommen. Ich musste daran denken, wie damals das Internet funktioniert hat. Damals konnte man nur mit der AOL-CD ins Internet, die mein Vater auch besaß. Und man konnte nur ins Internet, wenn das Telefon frei war. Also wenn man im Internet war, konnte man nicht telefoniert. Schon krass, wie sich das alles in 15 Jahren entwickelt hat. Heutzutage kommt man mit einem Handy in Buxtehude ins Internet. Wenn ich damals in die Zukunft hätte schauen können, denke ich wär's auch ganz lustig gewesen. Aber ich wäre zufrieden. Glaub ich.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen.

Die Charaktere waren glaubhaft und real. Ich konnte mich mit ihnen identifizieren. Die Beziehung zwischen Emma und Josh fand ich interessant zu verfolgen.

Der Schreibstil ist jung und lebhaft und schnell zu lesen. Die relativ große Schrift war mal eine Abwechslung zu anderen Büchern, bei denen man manchmal eine Lupe braucht.

Wer als einen schönen, etwas spannenden, Jugendroman sucht, sollte sich diesen hier greifen.

Alles in allem, ein wunderschöner, unterhaltsamer Roman.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 22 Rezensionen

thriller, mord, katja brandis, schule, jugendthriller

Libellenfänger

Katja Brandis
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.10.2012
ISBN 9783492702768
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Katja Brandis wurde 1970 geboren, wuchs im Rhein-Main-Gebiet auf und studierte Amerikanistik, Germanistik und Anglistik. Bereits als Jugendliche produzierte seit 2002 erfolgreich Bücher für Jugendliche und junge Erwachsene. Heute lebt sie mit ihrem Mann, ihrem Sohn und drei Katzen in der Nähe von München und arbeitet als freie Autorin, Lektorin und Journalistin.

Nicht einmal ihre engsten Freude wissen, dass Ricky Mayer im Gefängnis geboren wurde und mit ihrer inhaftierten Mutter mehrere Jahre dort gelebt hat. Am liebsten würde Ricky ihre Vergangenheit vergessen. Doch als ihre Mitschülerin Antonia auf mysteriöse Weise stirbt, muss sie ihre Kontakte zur Unterwelt aktivieren. Bald ist sie sicher - Antonia wurde ermordet. Aber welche Bedeutung haben die Libellenflügel, die seit Antonias Tod überall auftauchen?

Erstmal zum Cover. Das Cover finde ich eigentlich schön und eklig in einem. Die Farbe ist schön, jedoch bringt die Libelle ein bisschen Ekel auf. Die Schrift ist in schwarz und pink gehalten. Wenn man das broschierte Buch aufschlägt sind die Innenseiten Pink mit Libellenflügenmuster.
Dieses Buch hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Ich habe noch nichts von der Autorin vorher gelesen, weiß aber das es ihr erster Thriller ist.
Die Geschichte war an sich ganz gut, jedoch wurde mehr auf die Beziehung zwischen Marek und Ricky eingegangen anstatt als auf die Spannung.
Die Protagonisten sind Marek und Ricky. Beide haben mir sehr gut gefallen und waren sehr sympathisch. Einige der Nebenpersonen waren mit unsympathisch wie z.B. Deborah. Valentina hat mir anfangs nicht zugesprochen, doch sie wurde immer sympathischer und netter.
Das Buch war anfangs spannend als es noch um den Mord von Antonia ging. Nach und nach wurde es ein bisschen langweilig. Die Ermittlungen von Ricky und Marek waren nicht sehr spannend. Ich finde einige Seiten weniger hätten dem Buch nicht geschadet. Es war sehr langgezogen und deswegen gibt es leider Punkteabzug.
Der Schreibstil hat mir gefallen. Das Buch war flüssig und leicht zu lesen.
Die Erzählperspektive hat sich öfters geändert, jedoch wurde meistens aus der Sicht von Ricky erzählt.
Das Ende war für mich nicht vorhersehbar und war schon entsetzt wer der Mörder war.

Alles in allem ein guter Einstiegsthriller für Jugendliche.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

103 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

liebe, freundschaft, irland, leben, roman

An und für dich

Ella Griffin , Merling Jenny , Isabel Bogdan
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.08.2012
ISBN 9783462044164
Genre: Romane

Rezension:

Ella Griffin wuchs in Dublin auf, wo sie heute noch lebt. Sie arbeitete viele Jahre erfolgreich in der Werbebranche. ''An und für dich'' ist ihr erster Roman, der viele begeisterte Reaktionen hervorrief.

Saffy könnte sich in den Hintern beißen, vielleicht hätte sie am Valentinstagsabend doch nicht so viel trinken sollen. Aber Greg hätte sie endlich fragen müssen, schließlich sind sie schon seit Jahren zusammen. Die Frage ist, ob ihre Liebe unter diesen Umständen eine Zukunft hat.
Ganz und gar glücklich sind dagegen ihre Freunde Connor und Jess, trotz der kleinen Wohnung und der ständigen Geldsorgen. Bis Connor eine positive Antwort von einer Agentin bekommt, die sein Buch unter Vertrag nehmen will, und er nichts anderes mehr im Kopf hat als Schreiben.
Geheimnisse, Ausflüchte und heimliche Träume - das kann nicht gut gehen und das tut es auch nicht. So jagen alle dem Glück hinterher.
Ella Griffin hat einen hinreißenden Roman geschrieben, der beste Frauenunterhaltung garantiert und begeisterte Fans hat. Wer beim Lesen den Alltag ausschalten will, liegt hier genau richtig.

Das Buch ist ein Hardcover und sieht optisch ziemlich gut aus. Typisch Frauenroman. Auf der Vorderseite ist ein Herz mit Titel und dem Namen der Autorin. Die Kapitelanfänge sind in ganz normalen Zahlen geschrieben. Es hätte etwas Verziehrung nicht geschadet. Es sieht sehr einfach aus.
Zunächst haben mich die fast 500 Seiten sehr abgeschreckt. Dann fing ich das Buch an zu lesen und war, naja, ein bisschen enttäuscht. Ich habe etwas anderes erwartet, aber da kann das Buch ja nichts für. Ich finde das Buch hätte weniger Seiten besser ertragen können, es hat sich wirklich alles in die Länge gezogen. Und bei Frauenromanen ist das meiner Meinung nach nicht so gut.
Das Buch ist locker und leicht zu lesen. Es wurde gefühlvoll geschrieben und man konnte mit den Protagonisten mitfühlen. Und nach einer Pause kam ich auch sofort wieder in die Geschichte hinein und musste mich nicht wieder hineinlesen.
Die Charaktere waren mir eigentlich alle sympathisch und ich konnte ihre Handlungen und Taten nachvollziehen. Es war schön die Entwicklung der einzelnen Charaktere mit zu verfolgen.
Das Buch ist nicht ein oberflächlicher, sondern ein sehr tiefgründiger, der einen auch zum Weinen bringen kann. Ich habe nicht geweint, denn ich bin jetzt nicht der Typ, der bei Büchern weint so oder.

Alles in allem ein sehr schöner Roman und eine absolute Kaufempfehlung. Die vollen Punktzahl hat es leider nicht erreichen können, aber ich mir sicher, wenn die Autorin etwas neues veröffentlicht, werde ich es garantiert lesen. Aber für ein Erstlingswerk eine super Leistung.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(168)

383 Bibliotheken, 3 Leser, 7 Gruppen, 85 Rezensionen

london, thriller, spiel, emily, rätsel

Spiel des Lebens

Veit Etzold
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei INK, 13.09.2012
ISBN 9783863960483
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Veit Etzold, geboren 1973 in Bremen, studierte Englische Literatur, Kunstgeschichte, Medienwissenschaften und Gerneral Management, unter anderem am King's College in London. 2005 promovierte er zum Kinofilm ''Matrix''. Er arbeitete für Medienunternehmen, Banken, in der Unternehmensberatung und an Universitäten in Berlin, Frankfurt London, New York und Barcelona. Veit Etzold lebt in Berlin. ''Spiel des Lebens'' ist sein erster Thriller für Jugendliche.

Es vergingen vier Sekunden.
Dann vibrierte das Handy.
Eine SMS. Emily konnte nicht anders.
Sie öffnete sie.

DAS SPIEL DES LEBENS BEGINNT JETZT.

Ein Foto war angehängt. Der logische Menschenverstand riet ihr, es nicht anzusehen, stattdessen sofort zur Polizei zu gehen. Das Problem war nur, dass sie wissen musste, was auf dem Foto war, sonst würde sie auf der Stelle wahnsinnig. Sie fühlte Schweiß, der ihren Körper bedeckte wie ein Film aus Angst und Schmerz. Die Prellung an ihrem Kopf pochte, als wollte da irgendetwas heraus, als wollte ihr Körper die Furch, die in ihm wohnte, wie ein Dämon austreiben. Sie wählte den Anhang aus, und das Foto erschien auf dem Display.

Das Cover ist in lilatönen gehalten und schön gestaltet. Zu sehen ist eine Frau die in einer Underground-Station wegläuft. Aber das Highlight des Buches ist der Buchschnitt, auf dem die Skyline von London zu sehen ist mit Sehenwürdigkeiten wie der Tower Bridge oder dem Tower of London.

Die Thematik ist wirklich gut gewählt.
Die Protagonisten haben mir eigentlich ganz gut gefallen. Außer Emilys Freundin Julia mochte ich nicht so ganz. Sie war dumm und naiv.
Ich fand das Buch sehr spannend. Es war wirklich gut zu lesen und ich war sehr neugierig darauf, wer denn der Irre ist.
Was mich nur stört ist, dass das Buch mit einem Kliffhänger endet, was wirklich es nervent ist.

Alles in allem ein super Jugendthriller, den ich jungen Thrillerfreunden empfehlen würde.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

79 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

krimi, ruth galloway, norfolk, harry nelson, archäologie

Knochenhaus

Elly Griffiths , Tanja Handels
Flexibler Einband: 349 Seiten
Erschienen bei Wunderlich, 07.03.2012
ISBN 9783805208734
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Elly Griffiths ist Autorin. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Brighton. Die Idee zur Figur von Ruth Galloway hatte sie, als ihr Mann seinen Job als Banker aufgab, um Archäologe zu werden. Dazu kamen die Mythen und Legenden, die ihre in Norfolk lebende Tante früher immer erzählte. Das Knochenhaus ist nach Totenpfad (2009) Elly Griffiths' zweiter Krimi mit Ruth Galloway und DCI Harry Nelson. Weitere Bände sind in Vorbereitung.

Auf einer Baustelle in Norfolk werden menschliche Knochen entdeckt. Die Gebeine eines Kindes, wie die forensische Archäologin Ruth Galloway festgestellt. Nur der Schädel fehlt. Eine rituelle Opfergabe aus römischer Zeit? Früher hat an gleicher Stelle ein Waisenhaus gestanden, aus dem vor über vierzig Jahren zwei Kinder spurlos verschwunden sind. Sind es ihre Überreste, die hier begraben liegen. Die Ermittlungen führen Ruth und DCI Nelson tief in die Vergangenheit und auf die Spur eines Mörders, der noch immer zu töten bereit ist, um sein Geheimnis zu wahren ...

Das Cover zeigt das Waisenhaus, welches am Meer liegt. An der Küste sind starke Wellen und auf dem Titel des Buches sitzt ein Vogel. In der Luft sieht man ebenfalls einen. Insgesamt macht der Titel einen schon richtig neugierig auf das Buch. Und wenn ich das Cover ansehe kriege ich eine Gänsehaut. Es sieht - obwohl es sehr schlicht gehalten ist - sehr gruselig aus.
Die Geschichte wurde von der Autorin richtig gut ausgedacht. Ich wünschte ich mir würden auch solche Geschichten einfallen. Das erste Buch mit den selben Ermittlern habe ich leider nicht gelesen. Bin aber schon richtig neugierig drauf, habe aber schon einige schlechte Rezensionen gelesen, was mich aber keinesfalls davon abhält es zu lesen.
Die Erzählperspektive ist die Vergangenheit. Ich finde diese Zeitform viel besser als die Gegenwart, weil ich finde das viele Autoren nicht in der gegenwart schreiben können. Ich weiß nicht warum, aber bei vielen kommt es komisch rüber.
Der Schreibstil der Autorin ist mir recht und ich kam gut voran. Also keine niveaulose Umgangssprache.
Das Buch war sehr sehr spannend und ich freue mich schon auf den ersten Teil der Ermittler und ebenfalls auf die folgenden Teile.

Insgesamt vergebe ich dem Buch 4 Sterne, da es mich in seinen Bann gezogen und mich überzeugt hat.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(329)

602 Bibliotheken, 18 Leser, 3 Gruppen, 49 Rezensionen

pretty little liars, geheimnisse, freundschaft, intrigen, jugendbuch

Pretty Little Liars - Unschuldig

Sara Shepard , Violeta Topalova
Flexibler Einband: 317 Seiten
Erschienen bei cbt, 06.07.2009
ISBN 9783570305621
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sara Shepard studierte an der New York University und machte am Brooklyn College ihren Magisterabschluss in Creative Writing. Momentan lebt sie mit ihrem Mann in Tucson, Arizona. Sara Shepard wuchs in einem Vorort von Philadelphia auf; ihre Zeit dort hat ihre ''Pretty Little Liars''-Serie stark beeinflusst. In den USA wurden bereits 400000 Exemplare der Bestseller-Serie verkauft. ''Unschuldig'' ist der Auftakt dieser Serie. Sara Shepard hat bereits eine neue Serie gestartet. ''The Lying Game'' heißt sie. In den USA sind bereits vier Bände davon erschienen, wobei in Deutschland der zweite im Dezember erscheint.

Hinter perfekt gestylten Outfits und dunklen Gucci-Sonnenbrillen verstecken vier Mädchen ihre geheimsten Geheimnisse. Doch plötzlich droht die Wahrheit ans Licht zu kommen ...
Spencer flirtet mit dem Freund ihrer Schwester.
Aria hat eine Affäre mit dem Englisch Lehrer.
Emily knutscht mit einem Mädchen.
Und Hanna steckt sich heimlich den Finger in den Hals.
Dann tauchen bedrohliche SMS auf von einem anonymen Absender:
A. Und A. weiß alles. Wirklich ALLES!
Früher waren die fünf Freundinnen - Alison, Spencer, Aria, Emily und Hanna - nicht zu trennen. Doch nach einem Streit verschwindet Alison und jeder der vier Mädchen geht seinen eigenen Weg. Nach drei Jahren, als sie kaum Kontakt zueinander haben, kriegen sie bedrohliche SMS. Jede SMS ist mit A. signiert. Ist es Alison, die jedes Geheimnis der vier Mädchen weiß? Will sie ihre Ex-Freundinnen bedrohen? Man weiß nicht ob Alison tot ist. Eigentlich müsste es Alison sein, denn sonst wusste keiner von den Geheimnissen mit denen die vier Mädchen konfrontiert werden. Wird Alisons Leiche gefunden? Wenn ja, warum ist sie gestorben? Wenn nein, wer kennt noch die Geheimnisse von Spencer, Aria, Emily und Hanna?
Streit - Lügen - Intrigen

Das Cover zeigt vermutlich die vier Freundinnen. Ich habe am Anfang des Buches immer eines der Mädchen einem Charakter zugeordnet. Am Ende habe ich es nochmal gemacht, kam jedoch nicht drauf, welches Mädchen welches ist.
Die Charaktere haben mir alles sehr gut gefallen. Sie waren alle originell und unterschiedlich und alles andere als perfekt. Jedes Mädchen hat ihre eigenen Probleme und Geheimnisse mit denen sie umgehen und sie hüten muss. Am besten hat mir Aria gefallen.
Was mich jedoch am Anfang ein bisschen verwirrt hat, waren die vielen Charaktere. Ich hatte Probleme sie zuzuordnen, wer mit wem befreundet oder verwandt ist. Fast jedes der vier Mädchen hat Geschwister und Eltern die alle namentlich genannt werden. Da verliert man schon leicht den Überblick. Aber nach ca. 150 Seiten hatte ich alles im Griff und kam mit den Charakteren klar.
Jedes Kapitel handelt von einem anderen der 4 Mädchen und die Geschichte wird vom allwissenden Erzähler erzählt.
Der Schreibstil hat mir ebenfalls ganz gut gefallen. Er ist jugendlich gehalten und gut zu lesen. Die Autorin schreibt wirklich sehr spannend, was dazu führt, dass man das Buch nicht so leicht aus der Hand legen kann.
Die Buchserie wird in den USA sehr erfolgreich verfilmt und wird wöchentlich ausgestrahlt. In Deutschland gibt es die Serie als DVD ab dem 02. November 2012 zu kaufen. Ich freue mich schon riesig auf die Filmserie und werde bis dahin auf jeden Fall weitere Bände der Serie lesen.

Alles in allem ein sehr gutes Jugendbuch - nicht nur für Mädchen. Wer auf Spannung, Lügen und Intrigen steht, ist mit diesem Buch bestens bedient.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(280)

573 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 58 Rezensionen

mord, sara shepard, lying game, lügen, zwillinge

LYING GAME - Und raus bist du

Sara Shepard , Violeta Topalova
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.03.2012
ISBN 9783570308004
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sara Shepard hat an der New York University studiert und am Brooklyn College ihren Magisterabschluss im Fach Kreatives Schreiben gemacht. Sie wuchs in einem Vorort von Philadeliphia auf, wo sie auch heute lebt. Ihre Zeit dort hat die ''Pretty Little Liars''-Serie inspiriert, die in 22 Länder verkauft wurde und die, wie ''Lying Game'' zum New York Times Bestseller wurde. Inzwischen werden ''Pretty Little Liars'' und ''Lying Game'' mit großem Erfolg bei ABC ausgestrahlt.

Kurz vor ihrem achtzehnten Geburtstag macht Emma eine überraschende Entdeckung: Sie hat eine eineiige Zwillingsschwester! Sutton lebt in Tucson/Arizona und scheint das Leben zu führen, das sich Emma immer gewünscht hat: Bilderbuchfamilie, coole Freundinnen, beliebt bei den Mitschülern ... Die Schwestern verabreden ein Treffen in Tucson. Doch als Emma dort eintrifft, erhält sie eine anonyme Botschaft: Sutton ist tot, und wenn Emma nicht ebenfalls sterben will, muss sie Suttons Rolle übernehmen. Um herauszufinden, wer Sutton getötet hat, lässt sich Emma darauf ein. Sofort wird es kompliziert, denn mit Boyfriend Garrett kann Emma nichts anfangen, während Außenseiter Ethan sie magisch anzieht. Jeder könnte Suttons Mörder sein, angefangen bei Suttons Schwester Laurel bis hin zu ihren intriganten Freundinnen. Langsam begreift Emma, dass Sutton kein Engel war, sondern Anführerin eines mysteriösen LYING GAME ...

Das Cover gefällt mir richtig gut. Es sind zwei Menschen abgebildet, wo ich glaube, dass sie Emma und Sutton darstellen sollen. Der Name der Autorin, der Titel wie auch der Untertitel ''Und raus bist du'' sind glänzend-pink gehalten. Das Cover sieht in real 1000 mal besser aus wie ich es im Internet gesehen habe.
Der Titel passt sehr gut zum Buch, denn wie in der Kurzbeschreibung geht es in diesem Buch um ein LYING GAME.
Das Buch ist wirklich so geil. Da das Buch der Auftakt einer Serie ist, wird natürlich alles sehr genau beschrieben. Ein paar Leute sagen, dass dieses Buch ein bisschen langatmig ist. Finde ich überhaupt nicht. Es ist nicht mal ein einziges Wort zu viel.
Es war super spannend, auch wenn man am Ende nicht erfährt wer Suttons Mörder ist. Ich hätte mir gewünscht, dass man vom Lying Game etwas mehr erfahren hätte. Aber in den nächsten Bänden wird es sicher der Fall sein. Ich musste an vielen Stellen laut lachen, was bei mir bei Bücher wirklich selten der Fall ist.
Das Buch hat 320 Seiten. Und ich hatte es innerhalb eines Tages durch. Das passiert bei mir fast nie, dass mich ein Buch nicht loslässt. Und jedes, wirklich jedes, Kapitel hat einen durch den wundervollen Schreibstil der Autorin neugierig auf das Nächste gemacht. Ich weiß nicht wie die Autorin das gemacht hat, aber sie hat es gut gemacht.
Das Buch wird aus Suttons Sicht erzählt.
Ich hatte am immer eine Vorahnung wer der Mörder von Sutton ist. Aber ich lag immer falsch, denn Suttons Mörder wird nicht verraten, was wirklich ärgerlich ist, denn ich mag keine Kliffhänger. Somit hatte das Buch kein vorhersehbares Ende.
Etwas trauriges gibt es da noch: der zweite Band erscheint erst im Dezember. Ich weiß nicht, wie ich bis dahin ohne Emma und Sutton auskommen soll, aber irgendwie muss ich es schaffen. Und auf englisch möchte ich die Bücher nicht lesen, denn bei so geilen Büchern möchte ich wirklich jedes einzelne Wort verstehen.

Mein absolutes Lieblingsbuch dieses Jahres so far. Also empfehlen würde ich das Buch jedem, wirklich jedem. Ich finde jeder Jugendlich sollte dieses Buch lesen, genauso wie jeder Erwachsene. Ich habe mir sofort den ersten Teil ihrer ersten Serie ''Pretty Little Liars'' bestellt und freue mich schon riesig drauf.
Auf die Lying Game Serie freue ich mich auch. Habe die erste Episode gehen und fand es richig gut. Die Produzenten haben die Handlung bisschen mehr abgewandelt, sodass auch die Leser etwas neues zu sehen bekommen.
Ich hoffe ihr werdet genauso viel Spaß mit dem Buch haben, wie ich es hatte.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

schardt verlag, martell beigang, roman

Zu Gast im eigenen Leben

Martell Beigang
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Schardt, M, 01.03.2011
ISBN 9783898415866
Genre: Romane

Rezension:

Martell Beigang spielt Schlagzeug bei m. walking on the water, schreibt Songs und singt bei Hallo*Erde, bekam für seine Arbeit mit Dick Brave & the Backbeats Doppel-Platin und gibt mit dem Swinger Club der deutschen Jazzszene neue Impulse. 2007 erschien sein erfolgreiches Debüt unverarschbar, 2009 das Hörbuch gelesen von SASHA. Martell Beigang lebt in Köln.

Ein Leben ohne Musik - für Musiker Ben undenkbar. Doch momentan hat er die Nase gestrichen voll. Nicht von der Musik, sondern von dem ganzen Drumherum. Unter Schmerzen versucht er einen Neuanfang. Nur seine Ex-Freundin Tine hätte er gerne wieder mit dabei. Aber Ben weiß, um sie zurückzuerobern, muss er sich diesmal etwa ganz Besonderes ausdenken. Plötzlich zeigt sich das Schicksal von seiner freundlichen Seite und gibt ihm eine Chance. Wenn es ihn nur nicht ausgerechnet in seinen altn Heimatort schicken würde, zurück nach Quadrath-Ichendorf.

Anfangen möchte ich mit dem Cover. Es gefällt mir eigentlich recht gut. Ein Bass neben einem Herd. Ich finde es schlicht gehalten. Da der Protagonist zur Zeit Single ist paast es ganz gut seinem Leben. Denn wenn ich dieses Cover sehe muss ich direkt an eine Singlewohnung denken.

Der Titel hat mich ebenfalls sehr angesprochen, denn ich habe mich gefragt, ob man überhaupt zu Gast im eigenen Leben sein kann.

Aber leider finde ich das Buch nicht so gut wie das Cover und den Titel. Angefangen hat es bei den Nicht-Vorhandenen-Kapiteln. Es ist aber nicht ausschlaggebend dafür, dass ich das Buch nicht so gut fande, aber es hat mich einfach gestört, dass das Buch in einem durchgeschrieben ist.

Obwohl ich Musik über alles liebe, konnte ich mich mit den Protagonisten nicht identifizieren. Er war mir überhaupt nicht sympathisch. Er hat an manchen Stellen richtig naiv und kindisch gewirkt bzw. gehandelt.

Das Buch hat mich nicht gepackt, was nicht heißen muss, dass es hochspannend sein muss, aber ein bisschen fesseln muss es einen doch.

Leider habe ich zu spät, nämlich nachdem ich dieses Buch beendet habe, gesehen, dass das Buch eine Fortsetzung von ''unverarschbar'' ist. Ich weiß nicht ob mir das Buch dann besser gefallen hätte. Aber ich werde es mir aufjeden Fall mal vornehmen und es lesen. Anschließend werde ich dieses Buch nochmal lesen. Es könnte ja sein, dass dieses Buch zur falschen Zeit gelesen wurde. Vielleicht gefällt es mir ja irgendwann besser. Das würde ich mir wünschen, denn ich habe mich so auf das Buch gefreut.

Alles in allem vergebe ich dem Buch 3 Sterne.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

274 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 68 Rezensionen

freundschaft, thriller, manipulation, liebe, shapeshifter

Du denkst, du weißt, wer ich bin

Em Bailey , Martina M. Oepping
Fester Einband: 346 Seiten
Erschienen bei Egmont INK, 09.02.2012
ISBN 9783863960230
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Australierin Em Bailey lebt in Deutschland, wo sie trotz ihres langjährigen Vegetarierdaseins mittlerweile zur Wurstliebhaberin geworden ist. Nach ihrer Tätigkeit als Mediengestalterin fürs Kinderfernsehen widmet sie sich jetzt ganz und gar dem Schreiben. ''Du denkst, du weisst, wer ich bin'' ist Em Baileys erster Jugendroman. Genau wie Olive findet sie Leggings, die wie Jeans aussehen, ganz grässlich, hat dafür aber nichts gegen Tofu-Schnitzel.
Mit der Gerüchteküche ihrer Schule hat Olive völlig abgeschlossen. Schließlich fällt sie ihr selbst oft genug zum Opfer. Darum interessiert sie das Gemunkel über die Neue zuerst auch herzlich wenig. Außerdem würde ihre spießige Direktorin nie im Leben eine Mörderin an der Schule aufnehmen. Oder etwa doch? Diese Miranda kommt Olive jedenfalls sofort ziemlich unheimlich vor, mit ihrem leeren Blick, der durchscheinenden Haut und ihrer unnahbaren Art. Und dann lässt sich auch noch die beliebte und sonst so bewusste Katie total von ihr beeinflussen, fast so, als würde die seltsame neue Schülerin von Katies Wesen Besitz ergreifen. Aber niemand will Olive glauben, bis etwas schreckliches passiert ...
Das Cover ist sehr schlicht gehalten, welches aber wunderbar aussieht. Auf dem ersten Drittel ist ein geöffnetes Augenpaar drauf und auf dem Rest steht der Titel des Buches und das Genre. Auf dem Rücken des Buches ist das selbe Augenpaar drauf, diesmal jedoch geschlossen. Und darunter der Klappentext. Das Buch ist sehr schön aufgemacht. Wenn man den Schutzumschlag nämlich abnimmt, sieht man die selben Augenpaare nochmals. Die Augen sehen sehr schön aus und ich habe das Gefühl sie können in mich hinein sehen.
Der Titel ist einfach perfekt und passt zum Buch wie die Faust aufs Auge. In dem Buch hat man wirklich das Gefühl, dass man weiß wer Miranda ist. Doch man weiß bis zum Ende nicht was die Wahrheit über Miranda ist. Man kennt ihr wahres Gesicht nicht. Man weiß nicht, was für ein Spiel sie spielt.
Vom Schreibstil der Autorin bin ich sehr begeistert. Sie hat sehr spannend geschrieben, sodass man das Buch zügig durchlesen konnte.
Die Charaktere sind alle sehr gut beschrieben, keinesfalls oberflächlich oder so. Am besten hat mir Miranda gefallen. Olive hat mir auch sehr gut gefallen. Sie ist eine unglaublich liebenswerte Person.
Dieses Buch ist ein sehr guter Jugendthriller, in dem auch eine kleine Liebesgeschichte vorkommt, aber nicht im Vordergrund steht.
Aber alles in allem ein 5 Sterne Buch, den ich jedem Jugendlichen empfehlen würde. Ich finde dieses Buch ist noch sehr unbekannt und es müsste noch von vielen entdeckt werden.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The Wild Things [ THE WILD THINGS ] by Eggers, Dave (Author) Oct-13-2009 [ Hardcover ]

Dave Eggers
Sonstige Formate
Erschienen bei McSweeney's Books, 13.10.2009
ISBN B007NC0U62
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

111 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 15 Rezensionen

internet, fbi, mord, killer, folter

Judaswiege

Ben Berkeley
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 10.11.2011
ISBN 9783492272919
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Herz XXL

Christian Bieniek
Fester Einband: 235 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.06.2006
ISBN 9783401059204
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

102 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 37 Rezensionen

humor, liebe, westfalen, lustig, deutschland

Neu-Erscheinung

Michael Gantenberg
Flexibler Einband: 283 Seiten
Erschienen bei Scherz, 19.01.2009
ISBN 9783502110576
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
71 Ergebnisse