amy-xo21

amy-xo21s Bibliothek

15 Bücher, 10 Rezensionen

Zu amy-xo21s Profil
Filtern nach
15 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

137 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

roadtrip, rachel bateman, glücksspuren im sand, glücksspurenimsand, liebe

Glücksspuren im Sand

Rachel Bateman , Ute Brammertz , Steffi Korda
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Heyne, 26.06.2017
ISBN 9783453271494
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(409)

816 Bibliotheken, 30 Leser, 3 Gruppen, 238 Rezensionen

götter, götterfunke, marah woolf, griechische mythologie, jugendbuch

GötterFunke - Liebe mich nicht

Marah Woolf
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.02.2017
ISBN 9783791500294
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

60 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

liebe, baby, lex martin, texas, farm

Irresistible - Ein Baby kommt selten allein

Lex Martin
E-Buch Text: 342 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 07.09.2017
ISBN 9783736305663
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe mich wirklich sehr darauf gefreut, dieses Buch lesen zu dürfen. Ein Bad Boy, der von einem kleinen süßen Baby gezähmt wird und nebenher noch die Liebe seines Lebens findet, diese Idee schien mir unglaublich berührend und sympathisch. 
Kat und Brady sind sehr unterschiedlich, aber dass sie sich von Anfang an voneinander angezogen fühlen, baut eine wunderbar romantische Atmosphäre zwischen den beiden auf, die auch das ganze Buch über anwährt. Das, was mich am meisten berührte, war, wie Brady mit der kleinen Isabella umgeht.  Er ist tatsächlich bemüht ein gutes Vorbild für das Baby zu sein, bringt sie täglich ins Bett, sorgt sich um sie, als wäre sie sein eigenes Kind. Das war auch eines der berührenden Dinge im Buch- Brady ist eigentlich sauer auf seinen Bruder Cal gewesen, aber das Baby lässt seinen Ärger verpuffen und er gibt ihm die Liebe, die ein Baby verdient. Der Schreibstil ist so leicht und flüssig zu lesen, dass man sich ganz auf das warme Gefühl, das die Geschichte in einem auslöst, konzentrieren kann. Besonders Brady fand ich manchmal wirklich lustig, wie er dachte und handelte, zum Beispiel als er Babydinge lernt, wie dass Izzy einen Schnuller braucht. Da gibt er einen Kommentar von sich, der mich laut auflachen ließ: Nucki? Ja, das ist quasi ein tragbarer Nippel. Kinder kriegen das ganze coole Zeug.Generell konnte ich mich schnell mit Brady und Kat anfreunden, da sie einfach sehr bodenständige, herzerwärmende Charaktere sind und auch Izzy ist mir richtig ans Herz gewachsen. Brady geht so süß mit dem Baby um, dass man als Leser glatt vergisst, dass sie nicht dass Bradys leibliche Tochter ist.Der einzige, aber doch relativ große Kritikpunkt an der Geschichte ist etwas, das Cal und Mel betrifft. Man konnte sich sehr gut einlesen, wie sie so waren und wie sie sich geliebt haben, aber mir kam es so vor, als würde Brady nicht sehr um die beiden trauern. Und auch Kat kam mir während dem Lesen nicht so traurig rüber. Klar, es gibt viele Szenen, in denen hervorgebracht wird, dass die beiden trauern, aber die Trauer, die eigentlich Auslöser der ganzen Geschichte ist, steht gar nicht so sehr im Vordergrund und man vergisst schnell, die ganzen Umstände und dass die Farm verkauft werden soll, was ich etwas schade finde. 
Mir hat das Buch trotzdem sehr gut gefallen, eine so schöne Geschichte liest man selten und das Buch ist auf jeden Fall lesenswert, nur sollte man nicht erwarten, dass die Charaktere wirklich lange und berührend trauern. Dafür ist dann der schöne Teil ein unglaublich wunderbarer, sodass dieses Buch tatsächlich als ein sehr optimistisches bezeichnet werden kann, das die Hoffnung an alles Gute im Leben schürt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

104 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

jugendbuch, alina bronsky, berlin, selbstfindun, buch

Und du kommst auch drin vor

Alina Bronsky
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423761819
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Und du kommst auch drin vor" von Alina Bronsky habe ich von vorablesen.de zugeschickt bekommen, worüber ich mich, wie so oft sehr gefreut habe. Die Idee des Buches erschien mir sehr gut und so war ich auch sehr gespannt, wie die Idee umgesetzt wurde. 
Es geht um Kim, die mit ihrer Klasse eine Lesung eines Buches besucht. Sie ist die Einzige in ihrer Klasse, die wirklich zuhört, weil das, was die Autorin da vorliest, ihr Leben ist. Das Buch beschreibt haargenau ihre Situation, ihr Leben. Da sie neugierig ist, was noch so drinsteht und wie es weitergeht, kauft sie das Buch und liest es. Allerdings ist sie überhaupt nicht begeistert vom Inhalt, der gar nicht schön ist, besonders für ihren Klassenkameraden Jasper geht die Geschichte schlecht aus. Schließlich erzählt sie ihrer besten Freundin Petrowna von dem Buch und gemeinsam versuchen die Beiden, das Unglück zu verhindern.
Generell ist die Idee, wie schon gesagt sehr gut, allerdings liest sich das Buch eher wie ein Manuskript, das noch nicht fertig korrigiert ist. Für ein Jugendbuch ist es dann doch zu oberflächlich und erzählt einfach nur eine absurde Geschichte, ohne dass wirklich auf ein Problem hingewiesen wird. Kim ist ein egozentrisches Mädchen, was mir ehrlich gesagt nicht wirklich aufgefallen ist, als ich das Buch gelesen habe, bis Jasper es wortwörtlich so ausgesprochen hat. Als ich dann darauf geachtet habe, wie sich Kim verhält und noch einmal darüber nachgedacht habe, leuchtete es mir ein, dass Jasper tatsächlich Recht hatte und mir Kim gar nicht so sympathisch ist, wie ich dachte, aber dazu später mehr...Diese Egozentrik schätze ich als ein gutes Thema für Jugendlich ein, da viele Jugendliche in dazu neigen, sich selbst als Mittelpunkt der Welt zu sehen, nur vielleicht nicht so sehr wie Kim. Das hätte ein gutes Thema für das Buch sein können, das der Geschichte ein wenig Tiefe gegeben hätte, wenn es einfach noch ein wenig mehr thematisiert werden würde. Kim war mir eigentlich so mittelmäßig sympathisch. Ich konnte wenige ihrer Entscheidungen nachvollziehen, sie wurden zu wenig ausführlich erklärt und auch ihr Lebensstil war mir nicht so ganz einleuchtend. Die Charaktere hätten alle noch ein wenig mehr Ausführung gebraucht, um wirklich authentisch und lebendig rüberzukommen. Mir kamen sie nun eher vor, wie Marionetten, die zwar täuschend echt sind, als wirkliche Menschen aber nichts taugen.Die Unterschiede zwischen den Lebensstilen von Kim und Petrowna wurden zwar wie so vieles kurz angesprochen, aber bei Weitem nicht so sehr ausgeführt wie es meiner Meinung nach nötig wäre, um die Geschichte interessant zu gestalten.
Mein Fazit ist, dass die Geschichte zwar leicht und flüssig zu lesen ist, es aber sehr viele Elemente fehlen oder einfach zu wenig ausgeführt werden, um Tiefe zu geben. Die Idee und die Grundansätze haben wirklich Potential, das ist es auch, weswegen es drei Sterne von mir gibt, aber meiner Meinung nach muss das Buch noch einmal umgeschrieben werden und auch vom Umfang her länger werden. Das, was alles in dem Buch steht, muss deutlich mehr Seiten haben wie nur 190, um wirklich Platz zum Nachdenken und Überzeugen zu schaffen. Das Buch ist aber keinesfalls sehr schlecht, es ist nur kein Jugendbuch, wie ich finde. Wenn diese Fassung so bleibt, wie sie ist, dann würde ich den Roman eher in die Altersgruppe 9-14 Jahre einordnen. Für ein Kinderbuch ist es leicht zu lesen und es ist nicht schlimm, dass die Buchthematik nicht gelungen umgesetzt wurde, da es bei den Jüngeren eher nur um das Lesen allgemein geht und nicht um die moralische Seite des Lesens. Also, wer noch eine leichte Lektüre für Kinder sucht, kann hier eine Gute finden, aber als Jugendbuch muss hier noch mehr Volumen rein.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

171 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

drama, liebe, englisch, contemporary, schmerz

It Ends With Us

Colleen Hoover
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Simon & Schuster UK, 02.08.2016
ISBN 9781471156267
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

88 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

afrika, der sandmaler, kapitalismus, kolonialismus, fee empfiehlt

Der Sandmaler

Henning Mankell , Verena Reichel
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 21.08.2017
ISBN 9783552058545
Genre: Romane

Rezension:

          Dieses Buch war mal wieder eines der Sorte, bei denen ich mich wundere, warum sie mir gefallen, da ich normalerweise nicht auf traurige, ernste Geschichten und Themen stehe. Aber während der Lektüre konnte ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen.  Der Schreibstil ist anders, aber man findet sich schnell rein und liest dann flüssig. Allerdings musste ich ein paarmal stoppen, da mir irgendein Detail am Rande seltsam vorkam und ich nochmal darüber nachdachte, was es bedeutete. Die Charaktere wurden sehr gut beschrieben, besonders Sven, Stefan und Elisabeth haben ihren eigenen, ganz vollständigen Charakter, was dem Autor, ohne viele Worte sagen zu müssen, einfach gelungen ist, darzustellen. Sven war der Mann, dem die Folgen, besonders die negativen Folgen des Kapitalismus für Afrika am Herz liegen. Er genießt es, darüber zu reden, anderen die Augen zu öffnen, während Stefan der Mann ist, der die Augen vor allem verschließt und sich in seinem Leben suhlt und sich auf Kosten anderer verwöhnen lässt. Elisabeth nimmt alles mit offenen Augen in sich auf, sie stellt eher die naive Marionette dar, die aber dann plötzlich über sich und ihre Lebenseinstellung nachzudenken beginnt. Stefan und Elisabeth mögen sich meiner Meinung nach nicht wirklich, sie sind einfach zu unterschiedlich. Elisabeth freut sich, als sie etwas ohne Stefan erlebt und Stefan verbringt nur Zeit mit ihr, in der Aussicht, mit  ihr ins Bett gehen zu können. Aber auch Stefan hat einen tiefen Charakter, er ist nicht so selbstsicher wie alle denken, er muss immer erst einiges an Alkohol intus haben, um ein Mädchen aufreißen zu können. Die Buchthematik wurde sehr gelungen umgesetzt, mich beschäftigt dieses Thema nun sehr, aber ich denke, dass es dem Autor auch gelungen ist, die ursprüngliche Seele, den ursprünglichen Charakter Afrikas durchschimmern zu lassen und die Leser wünschen zu lassen, Afrika werde  wieder so, wie es einmal war. Der Roman bekommt eine absolute Kaufempfehlung von mir.        

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

89 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

england, krimi, geheimnisse, dorf, geheimnisvoll

Eine von uns

Harriet Cummings , Walter Goidinger
Fester Einband
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 24.07.2017
ISBN 9783552063358
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

          Mir hat das Buch nicht besonders gut gefallen, ich konnte leider nur etwa 200 Seiten lesen, bis ich aufgab. Der Schreibstil ist schon zu Beginn nicht wirklich meins und orientiert sich wahrscheinlich etwas zu viel an der Zeit, in der das Buch spielt. Die Geschichte basiert auf einer grundsätzlich sehr spannenden Idee, unterstützt durch einen wahren Kern, aber die Charaktere werden sehr seltsam beschrieben. Der erste Teil wird aus Sicht einer jungen Frau beschrieben, eine Zugezogene, die nicht wirklich viel über das Dorf weiß und dementsprechend halbwegs neugierig den merkwürdigen Zwischenfällen lauscht, aber dennoch genügend Abstand wahrt und ihr eigenes Leben weiterlebt. Diesen Teil konnte ich gut lesen, aber der zweite Teil des Buches wird aus Sicht eines Dorfbewohners geschildert, der eigentlich ziemlich religiös sein sollte, wie die anderen Bewohner auch, aber die Religion kommt im Buch nicht wirklich rüber. Man hat den Eindruck, die Leute glauben an Gott, weil sie müssen, aber nicht, weil sie wirklich denken, dass Gott existiert. Andererseits merkt man möglicherweise daran, wie solche Vorfälle ein kleines Dorf aufwühlen und verändern können. Das Buch ist sicherlich nicht schlecht, das will ich gar nicht sagen, aber mir hat der Wechsel des Schreibstils einfach nicht gefallen, es gibt gewiss mehr als genug Leser, die dieses Buch mögen werden, aber für mich war es einfach nichts.
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

drogen, krimi, altglück, verbrechen, dunkels gesetz

Dunkels Gesetz

Sven Heuchert
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 14.07.2017
ISBN 9783550081781
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

          Der Schreibstil dieses Buches ist wirklich derb, für meinen Geschmack viel zu sehr und einfac geschmacklos, auch wenn ich mir gut vorstellen kann, dass jemand anderes genau das positiv sehen würde, weil es den Bezug des Buches zur Realität darstellt und den Leser grübeln lässt. Die Charaktere haben irgendwie alle ihr Leben in den Sand gefahren und haben aber trotzdem nicht wirklich Motivation dazu, irgendetwas zu ändern. Sie glauben, allein durch Geld wird sich ihr Leben ganz schnell wieder zum Guten wenden und dass sie nichts dafür tun müssen,außer Geld zu verdienen. Am sympathischsten ist mir noch Marie. Sie kann absolut nichts für ihre Lage, aber sie macht den Eindruck, als würde sie trotzdem etwas tun, damit es ihr besser geht. Der Autor hatte das Ziel, ein Kaff darzustellen, dessen Bewohnern es nicht wirklich gut geht, die aber irgendwie trotzdem den Lebensstandard der großen Städte haben wollen und die zu viel erlebt haben, um noch höflich,diskret und freundlich zu sein. Diese Atmosphäre setzt Sven Heuchert sehr gut um. Für mich ist das Buch nichts, mir gefällt der Schreibstil überhaupt nicht, auch wenn ich ihn am Anfang noch gut und neu fand, am Ende und in der Mitte wurde er einfach zu derb und z übertrieben.
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

163 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 14 Rezensionen

joy fielding, thriller, roman, sag dass du mich liebst, vergewaltigung

Sag, dass du mich liebst

Joy Fielding ,
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 09.11.2015
ISBN 9783442483464
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

61 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

2014, eli, nachfahr des käpitän bromme, haushälterin, herrenhaus in neuengland

Das Geheimnis der Wellen

Nora Roberts , Christiane Burkhardt
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Diana, 13.07.2015
ISBN 9783453358669
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

liebe, texas, erotik, öl, erbe

Texas Heat: Gefährliche Leidenschaft

Gerry Bartlett
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 03.07.2017
ISBN 9783958181762
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

          Cass erbt überraschend von ihrem Vater, den sie nie gekannt hat und lernt dabei ihre drei Geschwister kennen, allerdings muss sie, um ihr Erbe wirklich antreten zu können, mit ihren Geschwistern zusammenleben und ein Jahr in der Ölfirma ihres Vaters arbeiten. Dabei wird sie von Mason überwacht, der am Ende des Jahres ihre Leistung in der Fabrik beurteilen soll, jedoch in der größten Konkurrenzfirma arbeitet. Wie es bereits am Anfang des Buches abzusehen ist, kommen Cass und Mason zusammen und es entwickelt sich eine enge Beziehung zwischen den beiden.
Das Cover setzt keine Ansprüche, die nicht erfüllt werden. Man erwartet eine Liebesgeschichte, mit erotischen Szenen, aber keine Geschichte, die wirklich tief geht. Es wäre natürlich gut, wenn das Buch etwas tiefer gehen würde, besonders auch, da die Idee meiner Meinung nach auf jeden Fall das Potenzial zu einer tieferen Geschichte hat. Konflikte, die innerhalb des Buches geklärt wurden, beispielsweise warum Cass' Mutter ihr ihre Familie enthalten hatte, wurden zwar erklärt und gelöst, allerdings sehr oberflächlich und einfach.
Das Buch ist auf keinen Fall schlecht, aber man hätte wirklich mehr aus der Geschichte herausholen können.
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

85 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

liebe, love emergency, liebesroman, samanthe beck, ebook

Love Emergency - Zufällig verliebt (Love-in-Emergencies-Reihe 2)

Samanthe Beck
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 01.06.2017
ISBN 9783736305557
Genre: Sonstiges

Rezension:

          Mir persönlich hat das Buch schon gut gefallen, aber es ist definitiv kein Buch, das man unbedingt gelesen haben muss. Der Schreibstil ist so einfach, dass man wirklich flüssig lesen kann, aber das bedeutet auch, dass man die Geschichte meiner Meinung nach nicht wirklich verinnerlicht und darüber nachdenkt.
Die Geschichte ist aber trotzdem eine süße Liebesgeschichte, auch wenn sie nicht so tief geht.
Ich glaube, der Schwerpunkt liegt auf den erotischen Szenen, da die restlichen Szenen nicht wirklich durchdacht und logisch wirken. Also so etwas muss man für diese Lektüre mögen.
Madison verdient Respekt dafür, dass sie versucht, auf eigenen Beinen zu stehen und Hunter nicht ausnutzt. Hunter, der geborene Retter. Ich konnte mich mit ihm nicht so gut identifizieren , da ich nicht nachvollziehen kann, wie jemand ständig das Bedürfnis haben kann, jeden und alles retten und beschützen zu müssen.
Als Buch zwischendurch ist das Buch wirklich gut, aber es ist sicherlich noch verbesserungswürdig.
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

108 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

freundschaft, liebe, leben, england, london

Als wir unbesiegbar waren

Alice Adams , Eva Kemper
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 19.06.2017
ISBN 9783832198411
Genre: Romane

Rezension:


          Eigentlich gefallen mir Bücher dieser Art nicht, aber dieses hat mir überraschenderweise sehr gut gefallen. Ich konnte mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören. Es ist sehr locker, einfach geschrieben, aber dennoch behandelt es Themen, die uns alle betreffen. Mich persönlich hat es dazu angeregt, über mein Leben nachzudenken und darüber, was ich mir eigentlich davon erwarte. Im Buch wird das Leben nicht als Rummelplatz dargestellt, doch es macht auch Mut, weiterhin für das zu kämpfen, was man wirklich will. Dieses Buch macht einfach Lust auf Leben, auch wenn nicht alles rosa Zuckerwatte ist. 
Anfangs war ich sehr skeptisch, vor allem wegen der Zeit, in der die Geschichte spielt, aber ich habe schnell gemerkt, dass das hier keine Rolle spielt. 
Die Buchthematik wurde wirklich gut umgesetzt und man konnte sich gut mit den Charakteren identifizieren. 
Dieses Buch bekommt von mir vier Sterne (mir würde es noch besser gefallen, wenn mehr Liebe beschrieben würde)!
        

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

liebe, intrigen, hard rules - dein verlange, macht, intrige

Hard Rules - Dein Verlangen (Dirty Money 1)

Lisa Renee Jones
E-Buch Text
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 01.05.2017
ISBN 9783732542284
Genre: Sonstiges

Rezension:


 Mir hat das Buch wirklich wunderbar gefallen, es war genauso perfekt, wie ich es mir vorgestellt hatte. Der Schreibstil war anfangs noch etwas ungewohnt, aber man kam dann doch sehr schnell in die Geschichte rein. Die Charaktere wurden ausführlich beschrieben, sodass ein Mitfühlen ermöglicht wurde. Meiner Meinung nach gab es zu viele Szenen, in denen es einfach nur um das Geschäft der Brandons ging, schließlich erwartete man hier einen Liebesroman, keinen Ratgeber, um ein erfolgreiches Unternehmen zu führen, auch wenn diese Szenen natürlich wichtig sind, damit man die Motive einzelner Personen nachvollziehen kann. Auch waren die erotischen Szenen etwas ungleichmäßig verteilt, aber vielleicht sind die ja in den nächsten Bänden etwas gleichmäßiger. 
Mein Fazit: ein toller Liebesroman, der wirklich heiße Szenen beinhaltet, leider auch einige, etwas langweilige.
        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(942)

1.565 Bibliotheken, 28 Leser, 1 Gruppe, 392 Rezensionen

erin watt, paper princess, liebe, erotik, new adult

Paper Princess

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


          Der Liebesroman "Paper Princess- Versuchung" von Erin Watt (das Pseudonym zweier amerikanischer Autorinnen) handelt von den Differenzen zwischen Armen und Reichen, Freundschaft und Liebe.
Nachdem Ellas Mutter starb, als sie gerade mal 15 Jahre alt war, kümmert sie sich um sich selbst und arbeitet hart, um sich ihren Traum zu erfüllen, später mal aufs College zu gehen und einen richtigen Job zu bekommen. 
Als plötzlich der reiche Callum Royal vor ihr steht und behauptet, ihr gesetzlicher Vormund zu sein, weigert sich Ella zunächst, mit ihm zu kommen, doch er macht ihr ein lukratives Angebot. Sie bekommt unheimlich viel Geld, wenn sie nur im Haus der Royals wohnt, zur Schule geht und glücklich ist. Callum Royal hat fünf unglaublich attraktive Söhne, die aus irgendeinem Grund nicht damit klarkommen, mit Ella zusammenzuleben und ihr das Leben schwer machen. Allerdings fühlt sie sich dennoch angezogen von Reed Royal, der zweitälteste der Jungs. Und damit beginnt der prickelnde Auftakt zu einer erfolgreichen Trilogie.


Das Buch ist leicht geschrieben, sodass ich keine Probleme hatte, in die Geschichte reinzukommen, wie es bei vielen der Bücher ist, die ich lese. Die Sticheleien der Jungs und Ellas Konter hält das Buch auf Trab und bringt eine süße Frische rein, die das Lesen noch unterhaltsamer macht. 
Der Spannungsaufbau ist sehr angenehm, aber der Schluss war mir persönlich etwas zu offen, auch wenn das hier verständlich ist, schließlich muss man die Leser ja irgendwie dazu bringen, die anderen Bände noch zu lesen. 
Ich konnte mich gut mit Ella identifizieren, obwohl mir zum Glück nie etwas Ähnliches zugestoßen ist, aber ihr Charakter wurde so beschrieben, dass man sich sehr gut in sie hinein versetzen kann. 
Die Umsetzung der Buchthematik ist wirklich gelungen, da das Thema nicht zu ernst behandelt wurde, allerdings auch nicht zu locker. Die Liebesgeschichte ist nicht zu sehr in den Vordergrund gedrängt worden, aber sie war da und war auch gut geschrieben.


Man sollte dieses Buch allerdings nur lesen, wenn man der Typ für Liebesgeschichten ist, bei denen auch ernstere Themen angesprochen werden. Erin Watt könnte die zweite Colleen Hoover werden, finde ich. Wenn man diese Bücher mag, ist es dieses Buch auf jeden Fall wert, gekauft zu werden. Ich kann es gar nicht erwarten, die anderen Teile auch zu lesen.
        

  (1)
Tags:  
 
15 Ergebnisse