angelika51

angelika51s Bibliothek

73 Bücher, 9 Rezensionen

Zu angelika51s Profil
Filtern nach
73 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

bundeswehr, ulm, silvia stolzenburg, stuttgart, thriller

Blutfährte

Silvia Stolzenburg
Fester Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 08.03.2017
ISBN 9783839220696
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(509)

985 Bibliotheken, 55 Leser, 5 Gruppen, 152 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, achtnacht, berlin, fitzek

AchtNacht

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 14.03.2017
ISBN 9783426521083
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

94 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

mittelalter, schwert und krone, sabine ebert, staufer, meister der täuschung

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Sabine Ebert
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.03.2017
ISBN 9783426654125
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

122 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

dracula, vampir, rumänien, pfähler, transsilvanien

Vlad

C. C. Humphreys , Andreas Brandhorst
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 01.12.2009
ISBN 9783453525979
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

hexe, entführung, flucht

Die Flucht der Magd

Doris Röckle
Flexibler Einband: 606 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2016
ISBN 9783426215869
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Flucht von Hanna, die sich immer mehr mit der Geschichte einer sagenumwobenen Lanze vermischt, ist sehr spannend und fesselnd von Doris Röckle geschrieben.

Viele Stolpersteine pflastern den Weg von Hanna.
Um das Leben des eines kleinen Kindes zu retten, verstrickt sie sich in immer mehr Schwierigkeiten.

Die Flucht könnte auch so wie beschrieben, stattgefunden haben. Es wird nichts übertrieben - zum Glück gibt  es auch keine übertriebene Liebensgeschichte.

Ein gelungener Roman, mit dem man gut abtauchen kann.

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

silvia stolzenburg, brutal, historischer roman, mor, folter

Das Ende des Teufelsfürsten

Silvia Stolzenburg
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bookspot Verlag, 30.11.2016
ISBN 9783956690655
Genre: Historische Romane

Rezension:

Nach dem 2. Band der Vlad Draculea-Trilogie, der nichts für schwache Nerven war, geht die Geschichte im letzten Band ruhiger zu.
Hauptfiguren im Roman sind der Sohn Carol sowie Floarea, die nach einigen Stolpersteinen am Ende des Romanes ein Happy End erleben.
Wie es tatsächlich mit Vlad Draculea geendet hat, wird im Roman leider nicht erläutert.
"Das Ende des Teufelsfürsten" war nicht ganz so spannend, wie die beiden ersten Teile. Trotzdem hat mich das Buch gut unterhalten und rundet die Trilogie mit einem harmonischen Ende gut ab.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

historischer roman, ulm, silvia stolzenburg, vlad draculea, draculea

Das Reich des Teufelsfürsten

Silvia Stolzenburg
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bookspot Verlag, 29.10.2014
ISBN 9783937357867
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

95 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

ulm, sultan, folter, dracula, silvia stolzenburg

Der Teufelsfürst

Silvia Stolzenburg
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bookspot Verlag, 08.07.2013
ISBN 9783937357751
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

marita spang, mittelalter, historischer roman, loretta, die frauenburg

Die Frauenburg

Marita Spang
E-Buch Text
Erschienen bei Knaur eBook, 02.12.2016
ISBN 9783426441206
Genre: Historische Romane

Rezension:

Mit diesem Roman steht Marita Spang auf gleicher Höhe mit anderen sehr erfolgreichen Autoren. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und die knapp über 600 Seiten waren so schnell gelesen und es war ein besonderes Vergnügen.
Ich hoffe für alle, die keinen Reader haben, dass die Printversion schnellstens veröffentlich wird!
Für mich erhält dieser Roman eine absolute Leseempfehlung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

bayern, verrat, blutföhre, historischer roman, mittelalte

Blutföhre

Monika Pfundmeier
E-Buch Text: 433 Seiten
Erschienen bei Monika Pfundmeier, 01.09.2016
ISBN B01LFJQQIE
Genre: Historische Romane

Rezension:

Über die Autorin:

Monika Pfundmeier, geboren 1979.
Aufgewachsen in einem Dorf - mit unsäglichstem Namen und Bayerns schönstem Weihnachtsmarkt - verliebt sie sich mit 14 in die Stadt München. Erst später findet sie dort ihre Heimat und letztlich den Mut und den Zuspruch von Freunden, ihren Weg zu gehen. Nach Jahren in der Finanzbranche und der Unternehmensberatung folgt sie dem Ruf ihres Herzens und entscheidet sich: Ihre Zukunft ist das Leben als Autor. Die Bilder ihrer Sprache überwältigen und auch ihr Debüt - der historische Roman BLUTFÖHRE - prägt ein ganz eigener Stil. Game of Thrones meets History meets Poetry. BLUTFÖHRE wird der Auftakt sein für eine Reihe weiterer Mittelalter-Romane rund um das Haus Wittelsbach.

Inhalt:
Ein außergewöhnlicher historischer Roman über Liebe, Mord und eine Legende, die Jahrhunderte überdauert. Im Schloß in Friedberg überdauert ein 800 Jahre alter Baum die Zeit: Die Blutföhre. Sie wächst, wenn großes Unrecht sich ereignet – wie einst im Jahre 1268. Zu dieser Zeit schlägt ein Raubritter seinen blutigen Pfad durch die Gebiete rund um Friedberg. Er hat es auf den edlen Grafen Ulrich von Mering abgesehen. Ulrichs Hochzeit mit der schönen und widerspenstigen Agnes steht kurz bevor. Der Graf fürchtet um die Sicherheit seiner Braut. Ulrich bittet seinen Lehnsherrn Ludwig von Wittelsbach um weitere Unterstützung gegen den Raubritter. Eine Meinungsverschiedenheit der beiden endet im Streit. Ulrich sieht sich mit einem Mal einem unerwarteten Gegner gegenüber, und die Zeit verrinnt zwischen seinen Fingern. Der Raubritter kreuzt den Weg seiner Braut, kurz darauf geschieht ein Mord. Ulrich bleibt nur eine Möglichkeit – und nur eine Hoffnung die Kette folgenschwerer Ereignisse zu durchbrechen.

Meine Meinung:
Monika Pfundmeier nimmt den Leser mit ihrem außergewöhnlichen Schreibstil auf eine Reise in eine längst vergangene Zeit.
Nicht nur der Inhalt des Romanes, sondern auch die Sätze sind in einem längst vergangenen Stil geschrieben. Der Leser benötigt ein paar Seiten, um sich darauf einzulassen. Doch dann wird man in den Bann gezogen.
Monika Pfundmeier malt mit Worten und lässt einem so die Geschehnisse ganz leicht vor Augen führen. Man kann sich perfekt in die Geschichte einlesen und erlebt diese mit allen Gefühlen.
Hin und wieder lässt sie einem schmunzeln aber auch leiden.
Die Spannung baut sich immer weiter auf und wird zum Ende des Romanes schier unerträglich. Man kann das Buch fast nicht aus den Händen legen - doch leider muss man hin und wieder etwas anderes tun, als lesen ;-)
Man taucht ab ins 13. Jahrhundert - fühlt das Unrecht, das geschieht - fühlt die Ohnmacht.

Der Roman von Monika Pfundmeier ist keine leichte Kost - der Roman ist ein Festmahl.

Ein Debüt-Roman, der auf weitere solcher Werke von ihr hoffen lässt.

Eine ganz klare Leseempfehlung von mir.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

wittenberg, luther, pest, historischer roman, birgit jasmund

Luther und der Pesttote

Birgit Jasmund
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 18.04.2016
ISBN 9783746631899
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

deutsches mittelalter, historischer roman, mittelalter

Blutföhre

Monika Pfundmeier
Flexibler Einband: 508 Seiten
Erschienen bei Pfundmeier, Monika, 02.09.2016
ISBN 9783000548536
Genre: Historische Romane

Rezension:

Über die Autorin:

Monika Pfundmeier, geboren 1979.
Aufgewachsen in einem Dorf - mit unsäglichstem Namen und Bayerns schönstem Weihnachtsmarkt - verliebt sie sich mit 14 in die Stadt München. Erst später findet sie dort ihre Heimat und letztlich den Mut und den Zuspruch von Freunden, ihren Weg zu gehen. Nach Jahren in der Finanzbranche und der Unternehmensberatung folgt sie dem Ruf ihres Herzens und entscheidet sich: Ihre Zukunft ist das Leben als Autor. Die Bilder ihrer Sprache überwältigen und auch ihr Debüt - der historische Roman BLUTFÖHRE - prägt ein ganz eigener Stil. Game of Thrones meets History meets Poetry. BLUTFÖHRE wird der Auftakt sein für eine Reihe weiterer Mittelalter-Romane rund um das Haus Wittelsbach.

Inhalt:
Ein außergewöhnlicher historischer Roman über Liebe, Mord und eine Legende, die Jahrhunderte überdauert. Im Schloß in Friedberg überdauert ein 800 Jahre alter Baum die Zeit: Die Blutföhre. Sie wächst, wenn großes Unrecht sich ereignet – wie einst im Jahre 1268. Zu dieser Zeit schlägt ein Raubritter seinen blutigen Pfad durch die Gebiete rund um Friedberg. Er hat es auf den edlen Grafen Ulrich von Mering abgesehen. Ulrichs Hochzeit mit der schönen und widerspenstigen Agnes steht kurz bevor. Der Graf fürchtet um die Sicherheit seiner Braut. Ulrich bittet seinen Lehnsherrn Ludwig von Wittelsbach um weitere Unterstützung gegen den Raubritter. Eine Meinungsverschiedenheit der beiden endet im Streit. Ulrich sieht sich mit einem Mal einem unerwarteten Gegner gegenüber, und die Zeit verrinnt zwischen seinen Fingern. Der Raubritter kreuzt den Weg seiner Braut, kurz darauf geschieht ein Mord. Ulrich bleibt nur eine Möglichkeit – und nur eine Hoffnung die Kette folgenschwerer Ereignisse zu durchbrechen.

Meine Meinung:
Monika Pfundmeier nimmt den Leser mit ihrem außergewöhnlichen Schreibstil auf eine Reise in eine längst vergangene Zeit.
Nicht nur der Inhalt des Romanes, sondern auch die Sätze sind in einem längst vergangenen Stil geschrieben. Der Leser benötigt ein paar Seiten, um sich darauf einzulassen. Doch dann wird man in den Bann gezogen.
Monika Pfundmeier malt mit Worten und lässt einem so die Geschehnisse ganz leicht vor Augen führen. Man kann sich perfekt in die Geschichte einlesen und erlebt diese mit allen Gefühlen.
Hin und wieder lässt sie einem schmunzeln aber auch leiden.
Die Spannung baut sich immer weiter auf und wird zum Ende des Romanes schier unerträglich. Man kann das Buch fast nicht aus den Händen legen - doch leider muss man hin und wieder etwas anderes tun, als lesen ;-)
Man taucht ab ins 13. Jahrhundert - fühlt das Unrecht, das geschieht - fühlt die Ohnmacht.

Der Roman von Monika Pfundmeier ist keine leichte Kost - der Roman ist ein Festmahl.

Ein Debüt-Roman, der auf weitere solcher Werke von ihr hoffen lässt.

Eine ganz klare Leseempfehlung von mir.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Als die Welt in Flammen stand

Corinna Vexborg
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 19.10.2016
ISBN 9783741279492
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

stuttgart, mord, krimi, serie, drogenmilieu

Tödliche Verdächtigungen

Silvia Stolzenburg
Buch: 272 Seiten
Erschienen bei Bookspot Verlag, 19.10.2016
ISBN 9783956690693
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In "Tödliche Verdächtigungen" ermittelt Anna in einem sehr persönlichen Fall.
Es gilt die Unschuld ihres Vaters zu beweisen, was sie selbst, ihren Vater und weitere Personen in Lebensgefahr bringt.

Silvia Stolzenburg versteht es den Leser von der ersten Seite bis zur letzten zu fesseln. Bei diesem Krimi kann man nicht von einem "Spannungsbogen" reden, gleich zu Beginn schnallt die "Spannungsspitze" bis zum Anschlag und dort bleibt sie zum zur letzten Seite.
Immer wieder ergeben sich Wendungen und lassen den Leser dadurch seine Gedankengänge neu spinnen. 
Sie beschreibt die einzelnen Szenen so perfekt, dass man sich diese bildlich sehr gut vorstellen kann.

Es war der 3. Band, in dem Anna ermittelt, und es wäre schön, wenn es doch nicht ihr letzter Fall sein wird.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

413 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 67 Rezensionen

paris, runa, historischer roman, hysterie, vera buck

Runa

Vera Buck
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Limes, 24.08.2015
ISBN 9783809026525
Genre: Historische Romane

Rezension:

Zum Inhalt:

"Man kam nicht her, um zu genesen, sondern um zu sterben."

Paris 1884. In der neurologischen Abteilung der Salpêtrière-Klinik führt Dr. Charcot Experimente mit hysterischen Patientinnen durch. Seine Hypnosevorführungen locken Besucher aus ganz Europa an; wie ein Magier lässt der Nervenarzt die Frauen vor seinem Publikum tanzen. Dann aber wird Runa in die Anstalt eingeliefert, ein kleines Mädchen, das all seinen Behandlungsmethoden trotzt. Jori Hell, ein Schweizer Medizinstudent, wittert seine Chance, an den ersehnten Doktortitel zu gelangen, und schlägt das bis dahin Undenkbare vor. Als erster Mediziner will er den Wahnsinn aus dem Gehirn einer Patientin fortschneiden. Was er nicht ahnt: Runa hat mysteriöse Botschaften in der ganzen Stadt hinterlassen, auf die auch andere längst aufmerksam geworden sind. Und sie kennt Joris dunkelstes Geheimnis …

Zur Autorin (von ihrer Internetseite):

"Vera Buck, *1986, studierte Journalistik in Hannover und Scriptwriting auf Hawaii. Während des Studiums schrieb sie Texte für Radio, Fernsehen und Zeitschriften, später Kurzgeschichten für Anthologien und Literaturzeitschriften.

Nach dem Studium wurde sie für den Master of Arts „Crossways in Cultural Narratives“ ausgewählt und studierte in Frankreich, Spanien und Italien. 2011 erhielt sie von der Studienstiftung des deutschen Volkes ein Stipendium für die Sommerakademie 'Writing Science in Fiction' in St. Johann, Italien und war 2012 Finalistin beim 20.Open Mike in Berlin. 2016 schloss sie den Master 'Transdisziplinarität' an der Zürcher Hochschule der Künste ab, auch hier beschäftigte sie sich mit Verbindungen von Literatur und Wissenschaftsgeschichte.

Ihr Debütroman „Runa“ ist am 24.August 2015 im LIMES Verlag erschienen und ist für den Friedrich-Glauser-Preis 2016 nominiert.

Vera Buck lebt und schreibt in Zürich."

Mein Eindruck von diesem Buch:

RUNA ist das Erstlingswerk von Vera Buck. Diese Tatsache, hat mich vom ersten bis zum letzten Satz, staunen lassen.
Noch dazu, weil Vera Buck eine noch junge Frau ist, die sich weiterentwickelt.
Auf diese Weiterentwicklung bin ich schon jetzt mehr als gespannt und ich freue mich, auf hoffentlich noch viele Bücher von ihr.
Die Fähigkeit, wie sie mit Worten umgeht, wie sie (oder Runa) mich gefesselt und in den Bann gezogen hat, ist sehr beeindruckend.
Es ist kein Buch, das man zur Unterhaltung liest.
Es ist ein Buch, das so manches "Oh" und "Oha" während des Lesens auslöst.
Man lernt - oft mit Entsetzen - wie man mit Menschen in Kliniken oder besser gesagt "Aufbewahrungsanstalten" im 19. Jahrhundert in Paris - und wohl auch in anderen Städten - umgegangen ist. Dass sich die "Wissenschaft" hinter Versuchen versteckt hat, die schlicht menschenunwürdig sind.
Ich interessiere mich sehr für die medizinische Geschichte und ihre Entwicklung.
Vera Buck hat mit diesem Roman und mit ihrer unheimlich guten Recherche, ein grandioses Werk geschaffen.
Sie beschönigt nichts. Sie zeigt auf, wie grausam der "Fortschritt" der Wissenschaft war und auch heute wahrscheinlich in irgendeiner Art und Weise auch noch sein kann.

Vera Buck ist ein außergewöhnliches Talent. Ich habe eine Hochachtung vor der jungen Frau und vor ihrem Können.

Wer das Buch lesen möchte, darf keine Lovestory erwarten, darf keine leichte Unterhaltung erwarten, aber er wird sehr viel lernen.
Und wer genau das möchte, dem kann ich das Buch nur wärmstens empfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

historischer roman, kurzgeschichte, varennes-saint-jacques, kaufmannsfamilie fleury, daniel wolf

Der Vasall des Königs

Daniel Wolf
E-Buch Text
Erschienen bei Goldmann Verlag, 16.11.2015
ISBN 9783641180799
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

153 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

historischer roman, mittelalter, daniel wolf, historisch, krieg

Das Licht der Welt

Daniel Wolf
Flexibler Einband: 1.152 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 08.12.2014
ISBN 9783442480500
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

mittelalter, fleury, historischer roman, abenteuer, handel

Das Gold des Meeres

Daniel Wolf
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.07.2016
ISBN 9783442483181
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(242)

410 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 36 Rezensionen

historischer roman, mittelalter, gilde, varennes, kaufmannsgilde

Das Salz der Erde

Daniel Wolf
Flexibler Einband: 1.152 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 10.06.2013
ISBN 9783442479474
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(242)

446 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 95 Rezensionen

thriller, berlin, mord, true crime, rechtsmediziner

Zerschunden

Michael Tsokos , Andreas Gößling
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2015
ISBN 9783426517895
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

133 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

hexenverfolgung, trier, hexenliebe, spang, 17. jahrhundert

Hexenliebe

Marita Spang
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.06.2014
ISBN 9783426514313
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

105 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

historischer roman, marita spang, mittelalter, blut und seide, mittelalte

Blut und Seide

Marita Spang
Flexibler Einband: 832 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2015
ISBN 9783426517178
Genre: Historische Romane

Rezension:

"Blut und Seide" von Marita Spang

Inhalt des Buches:
"Die Kauzenburg bei Bad Kreuznach um 1260: Simon wächst als Ziehsohn des Grafen Johann von Sponheim auf, sehr zum Missfallen von dessen jüngerem Bruder Heinrich, der um Johanns Gunst und damit um sein Erbe fürchtet. Die Situation eskaliert, als Simon sich in Heinrichs Verlobte verliebt, die seine Gefühle erwidert. Diesmal kann ihm auch Johann nicht helfen, denn er hat die Verlobung seines Bruders selbst arrangiert. Erst viele Jahre später wird Simon die Chance erhalten, erneut um sein Glück zu kämpfen, als sich die Brüder Johann und Heinrich als Feinde auf dem Schlachtfeld gegenüberstehen."

Mein Eindruck von diesem großen Werk:
In einem außergewöhnlichen Schreibstil begleitet man Simon, Christina, Michel und viele weitere Charaktere durch eine schwere Zeit. Der besondere Schreibstil findet sich in den Dialogen wieder und lässt einem so viel besser in das 13. Jahrhundert abtauchen.
Es wird sehr bildlich auch grausame, zu der Zeit gehörende Gewalttaten, beschrieben. Nicht nur Schlachten - man meint, dass man mitten drin dabei ist - sondern auch die unmenschlichen Grausamkeiten, die Frauen in der damaligen Zeit über sich ergehen lassen mussten, lassen einem nicht unberührt. (Leider erfahren auch Frauen in der heutigen Zeit, unerträgliche Grausamheiten).
Frauen waren den Männern ausgeliefert und es war fast normaler Alltag.
Intrigen, Mord, Habgier waren die Mittel vieler "Hohen Herren" um an ihr Ziel zu kommen, ohne Rücksicht auf Verluste. Verluste, die bei denen zu beklagen waren, die sich nicht wehren konnten, nämlich beim kleinen Mann.

Eine Hauptperson in diesem Roman ist Michel. Man begleitet ihn, hofft mit ihm und trauert mit ihm.
Man leidet mit Christina, die leider mehr Leid als Freude in Ihrem Leben erlebt, ebenso wie Simon.

Der Spannungsbogen reicht durch das ganze Buch, was mich sehr gefesselt hat. Alles ist sehr durchdacht und oft hat man ein paar Seiten später einen "Aha" "Achso"-Effekt.
Die fiktive Geschichte vermischt sich hervorragend in die reale Geschehnisse.

Ich bin von diesem Roman absolut begeistert und kann ihn jedem, der historische Literatur mag, nur ans Herz legen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

101 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

historischer roman, petra schier, koblenz, reliquie, 14. jahrhundert

Die Bastardtochter

Petra Schier , ,
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.09.2015
ISBN 9783499268014
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

123 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 48 Rezensionen

koblenz, liebe, gewürze, handel, mittelalter

Die Gewürzhändlerin

Petra Schier , ,
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.12.2011
ISBN 9783499256288
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

152 Bibliotheken, 1 Leser, 5 Gruppen, 52 Rezensionen

eifel, pest, historischer roman, mittelalter, burg

Die Eifelgräfin

Petra Schier , ,
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.10.2009
ISBN 9783499249563
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 
73 Ergebnisse