anna-lee21s Bibliothek

25 Bücher, 25 Rezensionen

Zu anna-lee21s Profil
Filtern nach
25 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

"ratgeber":w=2,"humor":w=1,"sachbuch":w=1,"lebenshilfe":w=1,"mutmachbuch":w=1,"problemlösungen":w=1,"psychologische tipps":w=1,"lebensstrategien":w=1

Die Kunst, einfache Lösungen zu finden

Christian Ankowitsch
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Berlin, 24.07.2018
ISBN 9783737100106
Genre: Sachbücher

Rezension:

Bei Ratgebern bin ich oft skeptisch und das war ich auch bei diesem Buch. „Lösungen für Probleme finden, damit schlägt sich jeder Mensch jeden Tag herum. Was will man dazu noch Neues erfahren“ – so dachte ich, doch ich wurde eines Besseren belehrt. Dieses Buch bietet nicht die große, allumfassende Lösung für alle Probleme, aber viele nützliche und konkrete Tricks, Denkweisen und Kniffe, die so manches Problem gar nicht mehr so groß erscheinen lassen.

Besonders positiv finde ich den Bezug zu aktuellen Erkenntnissen aus der Hirnforschung und der Psychologie. Die Ratschläge kommen nicht von ungefähr, sie scheinen deutlich fundiert zu sein und ergeben einfach Sinn, wenn man darüber nachdenkt. Außerdem gefällt mir die Erzählweise des Autors, die mich öfter zum schmunzeln gebracht hat.

Was mir gar nicht gefällt, ist das Cover. Ich verstehe schon, was die Botschaft sein soll, dennoch hinterlässt die Gestaltung bei mir ein ungutes Gefühl, was vielleicht an den unscharfen Buchstaben oder der Kombination aus schreiendem rot und gelb liegt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

60 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 60 Rezensionen

"warenkunde":w=8,"kochen":w=5,"rezepte":w=5,"kochbuch":w=5,"naturnah":w=4,"natur":w=3,"gemüse":w=3,"obst":w=2,"naturnahes kochen":w=2,"sachbuch":w=1,"essen":w=1,"gesundheit":w=1,"ernährung":w=1,"bilder":w=1,"land":w=1

Naturnahes Kochen – einfach, gut, gesund

Erwin Seitz , Jens Gyarmaty
Fester Einband: 223 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 11.06.2018
ISBN 9783458177456
Genre: Sachbücher

Rezension:

Die Idee des Buches entspricht meiner persönlichen Überzeugung, was Ernährung angeht, in vollem Umfang – nah an der Natur, einfach und gesund, saisonal, mit naturbelassenen und frischen Zutaten. Positiv finde ich auch den Informationsteil mit einer Warenkunde, die interessant zu lesen ist. Ein paar mehr Fakten hätte ich mir an dieser Stelle allerdings gewünscht. 

In der Buchbeschreibung noch mit „etwas“ gekennzeichnet, ist das Buch für mich persönlich viel zu Fleisch lastig und auch die übrigen Rezepte entsprechen eher der deftigen und soliden Hausmannskost, die nicht meinem Geschmack entspricht. Leider habe ich im gesamten Buch nur 2 Rezepte gefunden, die ich ausprobiert habe. Das Ergebnis war gut, allerdings auch nichts Besonderes. Ofengemüse gehört fast zu meinen täglichen Mahlzeiten, die Idee mit den Backpflaumen ist allerdings toll und Joghurt sowie Raz el Hanout haben eine schöne Kombination ergeben. Der Curry-Spinat mit Seidentofu und Cashewnüssen war mein zweites Rezept und hier bin ich restlos begeistert – war wirklich lecker und wird definitiv nochmal gekocht.

Das Buch ist sehr hochwertig aufgemacht, das Cover liebevoll und bunt gestaltet, die Haptik ansprechend. Das Buch ist mit vielen Fotos ausgestattet, die ansprechend gestaltet sind. Teilweise sind es mir ein bisschen viele Bilder, die oft auch die komplette Seite einnehmen und dann leider nicht das fertige Mahl zeigen, sondern nur einzelne Zutaten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

94 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

"südafrika":w=12,"rassismus":w=7,"apartheid":w=5,"rassentrennung":w=5,"roman":w=4,"johannesburg":w=4,"soweto":w=4,"bianca marais":w=4,"afrika":w=3,"apartheit":w=3,"schüleraufstand;":w=3,"summ, wenn du das lied nicht kennst":w=3,"liebe":w=2,"schicksal":w=2,"kind":w=2

Summ, wenn du das Lied nicht kennst

Bianca Marais , Heike Reissig , Stefanie Schäfer
Fester Einband: 509 Seiten
Erschienen bei Wunderraum, 12.03.2018
ISBN 9783336547944
Genre: Romane

Rezension:

Zunächst fällt mir die ansprechende Haptik und Optik des Buches auf, der Einband ist liebevoll und aufwendig gestaltet mit erhabenen Prägungen und einem Leinenrücken.

Die Geschichte spielt in den 70er Jahren in Südafrika, zur Zeit der Apartheid, in der farbige Menschen massiv benachteiligt und unterdrückt werden und Rassentrennung sowie fehlende Grundrechte und Bildung an der Tagesordnung stehen.

Die Geschichte dreht sich um Beauty und Robin. Zwei Hauptfiguren, denen man unmittelbar sehr nah kommt, die einen mitreißen, anrühren und die man nicht so schnell vergisst. In einem Township der schwarzen Bevölkerung in Johannesburg beginnt sich ein Widerstand zu formieren, die schwarzen Schüler klagen die Einführung von Afrikaans als Unterrichtssprache an. Die schwarze Lehrerin Beauty reist daraufhin nach Soweto, um ihre Tochter, die beim Onkel lebt, nach Hause zu holen. Nomsa allerdings scheint verschwunden zu sein. Das weiße neunjährige Mädchen Robin lebt in einem Minenarbeiterstadtteil von Johannisburg und verliert ihre Eltern, die durch den Aufstand ums Leben kommen. Sie soll bei ihrer Tante aufwachsen, ist bei ihr allerdings nicht gerade willkommen. Und so kommen Robin und ihre neue Kinderfrau Beauty, die in Johannisburg ihre Tochter sucht, zusammen.

Die beiden starken Charaktere, so unterschiedlich sie auch sind, geben sich einander sehr viel und die Entwicklung der beiden ist sehr schön zu lesen. Die Geschichte ist so spannend, einfühlsam und berührend erzählt und auch den kleinen Funken Humor findet man in den Zeilen. Ich kann dieses Buch nur empfehlen, auch wenn es ein bisschen zu schnell zu Ende ging.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

69 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

brot, croissants, eier, einfach, exotisch, faffiniert, früchstück, frühstück, frühstücken, frühstückskochbuch, frühstückskost, kochbuch, kochen, kulinarisch, waffeln

halb zehn - das Frühstückskochbuch

Agnes Prus , Yelda Yilmaz
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Stiftung Warentest, 13.03.2018
ISBN 9783868514766
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich liebe zwei Dinge besonders – Kochbücher und Frühstück. Deshalb war ich natürlich sehr gespannt auf dieses Buch, das beide Dinge vereint. Und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch ist hochwertig aufgemacht, liegt gut in der Hand. Auffallend sind vor allem die schönen und großformatigen Foodfotografien, die großzügig im gesamten Buch verteilt sind und einem auf der Stelle das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Von den Kategorien her ist an jeden gedacht. Man findet Grundrezepte, Brot und Brötchen sowie weiteres Gebäck, Hefeschnecken, Muffins, Sandwiches, Toasts, Eierspeisen, Pancakes und Waffeln, Müsli, Porridge, Gerichte mit Obst, Aufstriche, Marmeladen, Soßen und Dips, Getränke und vieles mehr. Ob süß oder herzhaft, gesund oder Soulfood – hier wird jeder fündig. Ich habe schon einige Rezepte aus dem Buch nachgemacht und sie waren immer ein Genuss. Klare Empfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

"ratgeber":w=3,"sachbuch":w=2,"beziehung":w=2,"liebe":w=1,"hilfe":w=1,"tipps":w=1,"stress":w=1,"partner":w=1,"goodbye":w=1

Goodbye Beziehungsstress

Elena-Katharina Sohn
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.04.2018
ISBN 9783548377148
Genre: Sachbücher

Rezension:

Elena-Katharina Sohn kennt sich mit Beziehungen aus, da kann man sicher sein. Mit viel Wissen aus Psychologie, Coaching und Praxiserfahrung hat sie diesen Ratgeber zusammengestellt.
Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt. Im ersten Teil erfahren wir, wie wir unserem Beziehungsglück selbst im Weg stehen und welche Irrtümer dabei aufkommen können. In Teil zwei erfahren wir, was glückliche Beziehungen ausmacht und im dritten Teil bekommen wir eine Anleitung an die Hand, wie man zusammen glücklich ist.
Der erste Teil war sehr informativ und hat einige Erkenntnisse geliefert, was ich von den beiden anderen Teilen leider nicht sagen kann. Hier hat man wenig Neues erfahren, die Übungen und Beispiele habe ich als ein bisschen künstlich empfunden.
Positiv ist der Schreibstil der Autorin hervorzuheben, sie schreibt sehr nah am Leser und scheint aufrecht daran interessiert, einem „die Hand zu reichen“ und zu helfen.
Trotzdem habe ich mir alles in allem mehr erhofft, an einigen Stellen ist mir Sohn zu oberflächlich geblieben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

biographie, lagerfeld, lebensmotto, lifestlye, london, michael michalsky, michalsky, mode, modell, models, paperback, prinzipien, sachbuch, stil, style

Lass uns über Style reden

Michael Michalsky
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH, 06.04.2018
ISBN 9783841906052
Genre: Sachbücher

Rezension:

Michael Michalsky ist mittlerweile sehr präsent im TV und deshalb vielen Menschen ein Begriff. Eins dürfte dabei für die meisten klar sein – dieser Mann hat Stil. Doch der bezieht sich nicht nur auf die Mode, zu einem Leben mit Stil gehören auch viele andere Bereiche – Persönlichkeit, Haltung, Einstellung, Kommunikation, Essen, Wohnen, das Liebesleben...

Ich muss zugeben, dass ich zunächst skeptisch war. Michalsky versteht es aber, dass Thema mit überraschender Tiefe, Humor und einem großen Unterhaltungswert anzugehen. Sympathisch und interessant ist es, dass immer wieder Erzählungen aus dem Leben des Designers ihren Weg in das Buch finden. Ohne erhobenen Zeigefinder ruft Michalsky zu Gelassenheit, aber auch einem reflektierten und bewussten Blick auf das eigene Leben auf. Besonders sympathisch war mir die Betonung von Vielfalt und Toleranz (Widmung des Buches: „Auf die Toleranz!“).

Unterhaltsam, interessant, aber auch keine ganz so neuen Erkenntnisse, stellenweise mutet das Buch mehr als Autobiographie an. Trotzdem würde ich das Buch weiterempfehlen für jeden, der sich für die Modewelt interessiert, Michalsky sympathisch findet und kurzweilige Unterhaltung sucht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

150 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 95 Rezensionen

"liebe":w=8,"affäre":w=5,"begehren":w=4,"alles begehren":w=4,"ruth jones":w=4,"roman":w=3,"leidenschaft":w=3,"schottland":w=3,"familie":w=2,"verrat":w=2,"ehe":w=2,"gefühle":w=2,"betrug":w=2,"trennung":w=2,"sehnsucht":w=2

Alles Begehren

Ruth Jones , Julia Walther
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.05.2018
ISBN 9783959672023
Genre: Romane

Rezension:

Die Gestaltung und Aufmachung des Buches fällt mir sofort auf, ist ansprechend und sehr hochwertig gestaltet. Die Autorin schreibt anschaulich und angenehm, so dass ich schnell in einen Lesefluss komme.

Es ist Sommer in Schottland im Jahr 1985, als der Lehrer Callum seinem Bruder in dessen Kneipe aushilft, in der die 21-jährige Schauspielschülerin Kate die neue Aushilfe ist. Callum verliebt sich sofort Hals über Kopf, obwohl er sich gerade noch von seiner hochschwangeren Frau und den beiden kleinen Kindern verabschiedet hat. Die beiden fangen eine Affäre an, die jedoch auffliegt. Callum entscheidet sich dafür, bei seiner Frau und den Kindern zu bleiben. 17 Jahre später ist auch Kate verheiratet und hat eine kleine Tochter. Bei einem Jubiläum an ihrer alten Schule, an der Callum arbeitet, treffen die beiden wieder aufeinander und sofort sind die beiden wieder zueinander hingezogen und stellt das Leben der beiden auf den Kopf

Auch Kates Ehemann Matt und seine Studienfreundin Hetty, die wiederum ihre ganz eigenen Begehren und Probleme haben, spielen eine Rolle. Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht der verschiedenen Personen geschrieben und es gibt immer wieder Sprünge in Gegenwart und Vergangenheit, was aber nicht störend ist – im Gegenteil, ich fand die Erzählweise sehr spannend. Die Autorin schreibt anschaulich und angenehm, so dass ich schnell in einen Lesefluss komme.

Ich habe dieses Buch gerne gelesen, gewünscht hätte ich mir allerdings einen tiefergehenden Einblick in das Innere und die Beweggründe von Callum und Kate. Gerade bei dem Thema wäre dahingehend etwas mehr Tiefe hilfreich gewesen, um mehr Nähe zu den Figuren herzustellen. Diese wirken nämlich in ihrer Entwicklung stehengeblieben und lassen nachvollziehbare Emotionen vermissen. Schön ist es, dass die Figuren nicht geschönt werden, Ecken und Kanten haben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

198 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 134 Rezensionen

"liebe":w=12,"frauen":w=9,"bretagne":w=8,"frankreich":w=7,"paris":w=6,"roman":w=5,"meer":w=5,"sommer":w=4,"selbstfindung":w=4,"sinnlichkeit":w=3,"nina george":w=3,"die schönheit der nacht":w=3,"familie":w=2,"drama":w=2,"gefühle":w=2

Die Schönheit der Nacht

Nina George
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.05.2018
ISBN 9783426654064
Genre: Romane

Rezension:

Die Verhaltensbiologin Claire und ihr Mann führen ein scheinbar perfektes Leben, doch Claire ist rastlos, unruhig – sie hat das Gefühl nur zu funktionieren und sehnt sich danach, zu leben. Den Sommerurlaub verbringen die beiden in ihrem Ferienhaus in der Bretagne mit ihrem gemeinsamen Sohn und dessen Freundin Julie. Die beiden ungleichen Frauen, beide auf der Suche nach Leidenschaft und Leben, kommen einander näher und entdecken neue Facetten auf der Suche nach ihrem neuen Selbst.

Das Buch ist durchaus anspruchsvoll und nicht ganz so einfach zu lesen. Der melancholisch-poetische Schreibstil der Autorin ist durchaus ansprechend, man kommt aber nicht ganz so einfach in einen Lesefluss. Ich musste ab und zu innehalten und einige Passagen nochmals lesen und überdenken. Trotzdem weiß ich die Sprachgewalt von Nina George sehr zu schätzen, ein wirkliches Talent, das einem nicht so oft in die Hände fällt. Zu nennen ist an dieser Stelle auch die wirklich gelungene und wunderschöne Beschreibung der Landschaft in der Bretagne sowie der französischen Lebensart. Die perfekte Kulisse, vor deren Hintergrund die Entwicklung der Figuren stattfinden.

Man muss sich auf dieses Buch wirklich einlassen, offen sein, dann ist die Entwicklung der Personen wirklich inspirierend und gibt schöne Denkanstöße. Insgesamt habe ich dieses Buch gerne gelesen, auch wenn ich es immer mal wieder eine Zeit aus der Hand legen musste und dann etwas gebraucht habe, um wieder reinzufinden.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

91 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 74 Rezensionen

"biografie":w=5,"biographie":w=4,"prinzessin":w=3,"sachbuch":w=2,"amerika":w=2,"niederländisches königshaus":w=2,"roman":w=1,"usa":w=1,"historischer roman":w=1,"schicksal":w=1,"mut":w=1,"frau":w=1,"familiengeschichte":w=1,"lebensgeschichte":w=1,"emanzipation":w=1

Die amerikanische Prinzessin

Annejet van der Zijl , Marianne Holberg
Fester Einband: 296 Seiten
Erschienen bei wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG), 01.01.2018
ISBN 9783806234824
Genre: Biografien

Rezension:

Der niederländischen Autorin und Historikerin Annejet van der Zijl ist ein wunderbares Porträt einer faszinierenden Frau gelungen. Bei Recherchearbeiten stieß van der Zijl auf die Amerikanerin Allene Tew, einer Tante des Mannes der holländischen Königin Juliane und war so fasziniert von ihrem Leben, dass sie beschloss, ein Buch über Allene zu schreiben. Sehr umfangreich und gut recherchiert ist eine spannende, historisch interessant aufbereitete Geschichte einer aufregenden Frau, die sehr unterhaltsam und sicher alles andere als langweilig ist, herausgekommen.

Im 19. Jahrhundert wird Allene Tew in einfache Verhältnisse geboren. Sie heiratet ihre erste Liebe, einen Millionär, und bekommt Kinder mit ihm. Allerdings wird sie nie herzlich in der neuen Familie aufgenommen und auch ihr Mann Tod entpuppt sich als Spieler und stirbt mit 32 Jahren. Auch weitere Ehen (insgesamt 5) gestalten sich schwierig. Ehemann Nr. 4 macht sie zur „amerikanischen Prinzessin“, aber auch von seiner Familie wird sie nie angenommen – mehr noch, die reiche amerikanische Witwe wird verachtet, ihr Geld jedoch gerne angenommen. Glanz und Glamour vergehen schnell.

Berührt hat mich auch die Frage danach, wie man mit Verlusten umgeht, die im Buch mitschwingt. Die starke Hauptperson verliert trotz aller Rückschläge nie den Mut und die Lebensfreude getreu ihrem Motto „Courage all the time“.

Positiv zu erwähnen ist noch der Schreibstil der Autorin: Auf den Punkt, klug und anspruchsvoll wohnt van der Zijls Worten doch eine gewisse Leichtigkeit inne. Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

207 Bibliotheken, 6 Leser, 3 Gruppen, 122 Rezensionen

"pfadfinder":w=12,"männer":w=11,"freundschaft":w=7,"amerika":w=6,"generationen":w=5,"liebe":w=3,"usa":w=3,"krieg":w=3,"moral":w=3,"nickolas butler":w=3,"familie":w=2,"frauen":w=2,"gegenwartsliteratur":w=2,"außenseiter":w=2,"vater-sohn-beziehung":w=2

Die Herzen der Männer

Nickolas Butler , Dorothee Merkel
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 11.02.2018
ISBN 9783608983135
Genre: Romane

Rezension:

Nicholas Butler beschäftigt sich in seinem Roman in drei Geschichten über drei Generationen hinweg mit den Schwächen, Geheimnissen, Bedürfnissen und Werten der Männer sowie der einzigartigen Beziehung zwischen Vätern und Söhnen. Verbunden sind Generationen, Geschichten und Männer durch gemeinsame Erlebnisse bei den Pfadfindern.

Hauptfigur Nelson ist als Junge ein Außenseiter, sehr strebsam bei den Pfadfindern, gut in der Schule und bei den anderen Jungen nicht wirklich beliebt. Das Verhältnis zu seinem Vater ist schwierig. Lediglich der zwei Jahre ältere Jonathan steht ihm zur Seite und spielt immer wieder eine Rolle in seinem Leben.

Mehr als 30 Jahre später erfahren wir die Geschichte des nun erwachsenen Jonathan, der mit seinem Sohn auf dem Weg ins Pfadfinderlager ist. Auf der Fahrt konfrontiert Jonathan seinen Sohn mit allerlei harten Lebensweisheiten und wir treffen auch Nelson wieder, der vom Krieg stark gezeichnet ist.

Im dritten Teil, wieder um die 30 Jahre später, lernen wir Thomas, Nelsons Sohn, auf dem Weg ins Pfadfinderlager kennen, das sein Vater nun leitet. Thomas kann den Pfadfindern allerdings so gar nichts abgewinnen.

Die Entwicklung der Männer wird sehr vielschichtig und einfühlsam berichtet, die Charaktere sehr anschaulich und tief dargestellt. Leider ist das Buch stellenweise etwas langatmig, vor allem der mittlere Teil hätte weniger Seiten gut vertragen. Teil eins und drei kommen im Vergleich sehr stark daher und können den insgesamt guten Eindruck des Buches bekräftigen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

141 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 92 Rezensionen

"irland":w=12,"familiengeschichte":w=7,"adoption":w=7,"amerika":w=6,"usa":w=5,"kloster":w=5,"geschwister":w=4,"schwestern":w=4,"j. courtney sullivan":w=4,"familie":w=3,"tod":w=3,"belletristik":w=3,"geheimnisse":w=3,"boston":w=3,"familienroman":w=3

All die Jahre

J. Courtney Sullivan , Henriette Heise
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 29.01.2018
ISBN 9783552063662
Genre: Romane

Rezension:

Als ich das Buch in die Hand nehme, fällt mir zunächst die hochwertige Verarbeitung auf: unter dem ansprechend gestalteten Schutzumschlag kommt ein grünes Hardcover mit Prägung zum Vorschein, zudem fühlen sich die Seiten auffällig gut an.

J. Courtney Sullivan ist es gelungen Personen zu erschaffen, die einem nah gegen, obwohl sie bei weitem nicht unfehlbar (und vielleicht deshalb so sympathisch) sind. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm klar, direkt und doch anschaulich. Mit Rückblenden und Erzählungen in mehreren Ebenen ist die Gliederung spannend gemacht und das Gegenteil von eintönig.

Es wird ein sehr interessantes Familiengeflecht beschrieben, in dem es um ungesagte Dinge und Geheimnisse, uneheliche Kinder, Alkoholsucht, Homosexualität geht. Die Schwestern Nora und Theresa wachsen in Irland auf und wandern in die USA aus, als es dort keine Zukunft mehr für sie gibt. Doch auch das neue Leben gestaltet sich schwierig, Pläne und Sehnsüchte bleiben unerfüllt. Fünfzig Jahre später trifft die Familie anlässlich einer Beerdigung wieder aufeinander und stellt sich endlich den Dingen, die seit der Einreise in Amerika geschehen sind.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(135)

194 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 90 Rezensionen

"liebe":w=6,"deutschland":w=6,"arktis":w=5,"roman":w=3,"sehnsucht":w=3,"briefe":w=3,"lebensgeschichte":w=3,"diogenes verlag":w=3,"bernhard schlink":w=3,"leben":w=2,"20. jahrhundert":w=2,"drama":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"emanzipation":w=2,"deutsche geschichte":w=2

Olga

Bernhard Schlink
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 12.01.2018
ISBN 9783257070156
Genre: Romane

Rezension:

Eine anspruchsvolle Liebesgeschichte die berührt, Sehnsucht weckt und einen tieferen Sinn aufweist. Gewohnt stilsicher zeichnet Bernhard Schlink seine Hauptfiguren sehr detailliert – eine Frau, die kämpft und sich findet und ein Mann, der träumt und sich verliert. Die Liebesbeziehung des ungleichen Paares beginnt am Abend vor Ausbruch des ersten Weltkrieges. Obwohl von der Familie nicht geschätzt, halten die beiden aneinander fest und verteidigen ihre Beziehung gegen Zweifel. Es kommen jedoch Schwierigkeiten und auf, da Herbert, den es in die Weite zieht, Olgas Wunsch nach Nähe nur schwer nachkommen kann und eine geplante Expedition in die Arktis die Beziehung auf die Probe stellt.

Die Dreiteilung des Buches (der erste Teil beschreibt Olgas Werdegang, der zweite Teil erzählt von der Zeit nach der Expedition aus Sicht einer dritten Person, der dritte Teil besteht aus Briefen) ist klug und abwechslungsreich, wenn auch gewöhnungsbedürftig. Insgesamt fehlt es mir an Leidenschaft und Emotionen, die Auseinandersetzung ist sehr sachlich und intellektuell. Erst im letzten Teil erfahren wir mehr über Olgas Inneres, ihre Beweggründe und Sehnsüchte. Hier werde ich fast wieder versöhnt – aber eben nur fast.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(311)

450 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 220 Rezensionen

"thriller":w=28,"kreuzfahrt":w=27,"mord":w=16,"norwegen":w=11,"ruth ware":w=10,"journalistin":w=9,"spannung":w=8,"schiff":w=8,"woman in cabin 10":w=8,"krimi":w=7,"dtv":w=5,"dtv-verlag":w=5,"womanincabin10":w=5,"spannend":w=4,"meer":w=4

Woman in Cabin 10

Ruth Ware , Stefanie Ochel
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 27.12.2017
ISBN 9783423261784
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Geschichte klingt zunächst sehr spannend – die Journalistin Lo Blackwood, die nach einem Einbruch psychisch angeschlagen ist, bekommt die Chance an der Jungfernfahrt eines Kreuzfahrtschiffes teilzunehmen. Eine berufliche Chance als Vertretung beim Magazin „Velocity“ und auch privat eine willkommene Abwechslung, so erhofft sich Lo Entspannung und Ablenkung. Ersteres kann sie jedoch abschreiben, nachdem sie aus der Nachbarkabine auffällige Geräusche hört und meint, einen Körper ins Wasser fallen zu sehen. Doch niemand hat etwas Ungewöhnliches beobachtet und es sind keine Spuren zu entdecken. Lo zweifelt an ihrem Verstand, hat ihre Phantasie ihr einen Streich gespielt?

Leider kommt Ware nicht ganz an ihr Debüt „Im dunklen, dunklen Wald“ heran, was mir damals wirklich gut gefallen hat. Zwar schreibt sie gewohnt angenehm, anschaubar und auch spannend, „Woman in Cabin 10“ weist allerdings ein paar Längen auf und auch die Hauptfigur geht mir stellenweise auf die Nerven, da sie leicht hysterisch (Drame Queen schlechthin) und anstrengend wirkt. Nicht zuletzt wegen ihres überzogenen Alkoholkonsums. Spannung liefern dagegen die übrigen Charaktere, die zunächst undurchschaubar und geheimnisvoll wirken. Während der ersten Kapitel konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen, in der Mitte zog es sich etwas, das Ende dagegen ist enttäuschend – vorausschaubar und zu einfach.

Fazit: Die Geschichte hat viel Potenzial, das leider nicht immer ausgenutzt wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

amerika, ausgrenzung, baumwollfarm, eine familiengeschichte, missisippi, mississippi-delta, rassentrennung, roman, usa 1946, weltkrieg

Mudbound – Die Tränen von Mississippi

Hillary Jordan , Karin Dufner , Eva Meckbach , Patrick Güldenberg
Audio CD
Erschienen bei OSTERWOLDaudio, 17.11.2017
ISBN 9783869523804
Genre: Romane

Rezension:

Die Geschichte dreht sich um zwei Familien in den Südstaaten der 1940er Jahre. Eine Zeit und ein Ort, die schon in anderen Erzählungen Sklaverei und Rassenhass zum Thema hatten. Historisch gesehen eine bedeutende Epoche, thematisch gesehen auch bedeutend für die heutige Zeit und daher lesenswert wie nie. Nicht zuletzt, weil die Geschichte authentisch und spannend erzählt wird. Die Personen, ihre Beziehungen untereinander und die zahlreichen Probleme werden detailliert und anschaulich beschrieben, man ist den Personen schon bald sehr nah.

Auf der Baumwollplantage „Mudbound“ will Lauras Ehemann Fuß fassen. Für sie eine Herausforderung, das Leben dort ist hart und entbehrungsreich, es gibt keinen Strom und kein Wasser. Unterstützt werden die beiden von ihren farbigen Pächtern. Missstände, Missgunst und Ausgrenzung liefern eine aufgeladene Stimmung und bieten zahlreiche Konflikte.

Interessant ist auch der Aufbau der Geschichte. Man erfährt zunächst das Ende, an das man nach und nach herangeführt wird. Sehr spannend gemacht!

Das Hörbuch wird durch die unterschiedlichen hervorragenden Sprecher zu einem echten Erlebnis. Die lebendigen Schilderungen reißen mich von Minute 1 bis Minute 586 mit.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

125 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 97 Rezensionen

"krimi":w=8,"berlin":w=8,"profiler":w=5,"havelland":w=5,"strichermilieu":w=3,"band 1":w=2,"serienkiller":w=2,"gedächtnisverlust":w=2,"kriminalist":w=2,"kurzzeitgedächtnis":w=2,"roxann hill":w=2,"dunkelland":w=2,"dr. carl von wuthenow":w=2,"verena hofer":w=2,"mord":w=1

Dunkel Land

Roxann Hill
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 13.11.2017
ISBN 9783959671385
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Verena Hofer hat nach dem Tod ihrer Schwester deren kleine Tochter, ihre Nichte, bei sich aufgenommen. Dafür hat sie einiges auf sich genommen – den Verlust ihres Jobs an der Uni sowie die Trennung von ihrem Partner. In ihrer Not nimmt sie einen gut bezahlten Job als Kindermädchen an, der ihr neben der Unterkunft auch die Betreuung ihrer Nichte bietet. Nach ihrer Ankunft muss sie feststellen, dass sich das vermeintliche Dorf als Gut und das Kind als erwachsener Mann herausstellt. Der Mann, ein vor kurzem angeschossener Kriminalist, leidet unter Störungen des Kurzzeitgedächtnisses und lehnt den Plan seiner Tante ab. Die beiden arrangieren sich: Verena hilft ihn bei seinen Ermittlungen und er lässt sie den Job machen.

Die Dynamik dieses Duos ist von Anfang an bestechend, mit Witz, Charme und Klugheit liefern sie sich einen Schlagabtausch nach dem anderen. Ich bin sofort bei den Figuren. Auch der Fall ist spannend, wenn auch einige Dinge leicht vorhersehbar sind. Das Ende lässt auf eine Fortsetzung der Beiden hoffen und da muss ich nicht lange überlegen – die würde ich sofort lesen wollen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

108 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

"eltern":w=2,"helikoptereltern":w=2,"anekdotensammlung":w=2,"humor":w=1,"sachbuch":w=1,"kinder":w=1,"unterhaltung":w=1,"kind":w=1,"gesellschaftskritik":w=1,"erziehung":w=1,"kontrolle":w=1,"überwachung":w=1,"ullstein verlag":w=1,"realsatire":w=1,"spiegel online":w=1

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Lena Greiner , Carola Padtberg
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.10.2017
ISBN 9783548377490
Genre: Humor

Rezension:

Selbst Menschen ohne Kinder kommen an diesem Thema nicht vorbei – Erziehung. Momentan laufen zig Sendungen im TV und den Begriff Helikopter-Eltern hat sicherlich fast jeder schon einmal gehört. Das Thema löst Diskussionen aus, 1000 Meinungen prallen aufeinander. Besonders interessant ist es dabei, einen Blick aus der Sicht derjenigen zu wagen, die beruflich mit Kindern und Eltern zu tun haben – Hebammen, Ärzte, Erzieher, Lehrer, Trainer und Professoren sowie SPIEGEL-ONLINE Leser erzählen ihre lustigsten, skurrilsten und unglaublichsten Erfahrungen.

Herausgekommen ist eine wirklich unterhaltsame Sammlung, die kurzweilig zu lesen ist und Spaß macht (und zwar auch, wenn man keine Kinder hat). Was schade ist: Der Lesefluss wird durch die blockhafte Aufteilung einzelner Notizen gestört und ich brauche ein bisschen länger, um mich zurechtzufinden und den Aufbau zu verstehen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

82 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 60 Rezensionen

"stille":w=14,"sachbuch":w=5,"erling kagge":w=4,"achtsamkeit":w=3,"südpol":w=3,"wegweiser":w=3,"ruhe":w=2,"nordpol":w=2,"zur ruhe kommen":w=2,"roman":w=1,"abenteuer":w=1,"leben":w=1,"geheimnis":w=1,"religion":w=1,"philosophie":w=1

Stille

Erling Kagge , Ulrich Sonnenberg
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 11.09.2017
ISBN 9783458177241
Genre: Sachbücher

Rezension:

In der heutigen Welt viel zu selten zu finden und doch wichtiger denn je - Stille. Das schlicht gehaltene und passend ruhig anmutende Buchcover stimmt gleich auf die Thematik ein. Weltenwanderer Erwin Kagge ist weit gereist, hat sich an den verschiedensten Orten, von Nord- und Südpol bis zum Mount Everest, mit Fragen rund um das Thema Stille beschäftigt und Antworten gefunden. Genauer gesagt 33 Antworten in Form von Kurzgeschichten. Alle, die nicht am Nord- und Südpol wohnen, sondern in der Stadt, müssen sich nicht erst auf die Reise machen, auch für sie gibt es Antworten. Klug geschrieben, mit vielen Aha-Momenten packt mich dieses Buch, macht mich abenteuerlustig und ganz ruhig, wenn ich mir Stille schaffe, sie bewusst wahrnehme. Dazu trägt auch die ruhige, auf dem Boden gebliebene Erzählart des Autors bei.
Nettes, gut durchdachtes und vielsagendes Detail: Nimmt man den weißen Schutzumschlag ab, kommt ein buntes Bild aus der Stadt zum Vorschein.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

147 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 81 Rezensionen

"thriller":w=16,"blind":w=10,"berlin":w=5,"jenny aaron":w=5,"andreas pflüger":w=4,"freundschaft":w=3,"spannung":w=3,"behinderung":w=3,"blindheit":w=3,"bka":w=3,"marrakesch":w=3,"krimi":w=2,"vertrauen":w=2,"action":w=2,"niemals":w=2

Niemals

Andreas Pflüger
Fester Einband: 475 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 09.10.2017
ISBN 9783518427569
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Geschichte der blinden Polizistin Jenny Aaron ist sehr spannend geschrieben und klug inszeniert. In der Fortsetzung des Bestsellers „Endgültig“, in dem Aaron nur knapp dem Tod entkommen ist, soll sie zurück in die geheime Sondereinheit. Ob sie das überhaupt noch will, darüber will sie sich in der Einsamkeit Schwedens klar werden, denn sie hat sich verändert. Dann erfährt sie, dass sie von ihrem Erzfeind ein Vermögen geerbt hat und wird mit ihrer größten Angst konfrontiert und von ihrer Vergangenheit eingeholt.

Der Autor schreibt sehr detailliert und schafft ein genaues Bild von Aarons Leben und Beweggründe, sodass man der Figur sehr nah kommt. Bis zur letzten Seite bleibt es spannend, ich erlebe ein paar kurzweilige Abende.

Das Buch erscheint sehr hochwertig, der Schutzumschlag hat in der Mitte Erhöhungen: Blindenschrift, die den Titel des Buches wiedergibt. Die Seitenenden sind in Gelb gefärbt, ein schönes Detail, das man momentan an vielen Büchern sehen kann. Ein stimmiges Bild, hier hat sich jemand Gedanken gemacht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

comic, geschichte, geschichte der sexualität, graphic novel, griechische mythologie, homosexualitä, homosexualität, humor, impotenz, kulte, masturbation, sachbuch, sex, sexualität, tabus

Sex Story

Philippe Brenot , Valerie Schneider , Laetitia Coryn
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei btb, 25.09.2017
ISBN 9783442757442
Genre: Sachbücher

Rezension:

Zugegeben, mein erster Gedanke war: ein Comic über die Geschichte des Sex? Das kann ja nichts Vernünftiges sein, wie albern… Dann aber halte ich das hochwertige Buch in den Händen und muss meinen Eindruck nach und nach revidieren. Der Ausflug durch die Kulturgeschichte des Sex bringt uns vom Ursprung in der Steinzeit nach Babylon, Ägypten, Griechenland und Rom über das Mittelalter, die Renaissance, das Zeitalter der Aufklärung und das 19. Jahrhundert bis ins 20. Jahrhundert und sogar in die Zukunft. Es wird ein sehr interessanter, lehrreicher und unterhaltsamer Überblick gegeben. Wer tiefer ins Thema einsteigen will, muss sich aber woanders informieren. Doch das ist gar nicht der Sinn des Buches. Durch die Comics wird das Thema locker leicht und witzig, dennoch aber mit Anspruch angegangen und auch Themen wie Homosexualität und die Rolle der Frau kommen nicht zu kurz. Stellenweise etwas langatmig, aber durchaus unterhaltsam!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

christentum, frankreich, französischer schriftsteller, geschichte, glaub, hochphilosophisch, kommunikation, laurent gounelle, marketing, metaphern, o.w. barth verlag, philosophisches werk, religion, religione, religionen

Und du wirst den verborgenen Schatz in dir finden

Laurent Gounelle , Alexandra Baisch , Felix Mayer
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei O.W. Barth , 02.10.2017
ISBN 9783426292785
Genre: Romane

Rezension:

Atheistin Alice vertieft sich in verschiedene Religionen und die Welt der Spiritualität und des Glaubens, um ihrem Jugendfreund Jérémy zu helfen, der Priester ist und frustriert, da sein Gottesdienst nicht gut besucht ist. Philosoph und Psychologe Laurent Gounelle nimmt den Leser mit zu einer Sinnsuche auf dem Weg zu persönlicher Entfaltung und Glück. Am Ende steht eine bewegende und tiefe Botschaft, die als „universelle Wahrheit“ hinter allem liegt.

Spiritualität hat manchmal einen etwas verschrobenen Beigeschmack, als ob sie nicht von dieser Welt sei. So war auch ich zunächst etwas skeptisch, als ich den Klappentext des Buches las. Beim Lesen hat mich Gounelle dann sehr schnell und immer mehr gefangen genommen in seine Welt. Locker und leicht geschrieben, mit vielen Aha-Erlebnissen und Denkanstößen habe ich dieses Buch sehr gerne gelesen und kann es nur weiterempfehlen.

Einen kleinen Minuspunkt verleihe ich der Rahmenhandlung. Das eigentliche Thema des Buches, die Sinnsuche und die Erkenntnisse, nehmen einen großen Teil ein, wirken aber wie ein Bruch in der eigentlichen Handlung. Am Ende hat man das Gefühl, der Autor versucht gezwungenermaßen wieder zur Handlung zurückzukehren, nachdem er sein eigentliches Ansinnen abgehakt hat, um die Geschichte wieder aufzugreifen und zu einem Ende zu bringen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

79 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

"glück":w=5,"sachbuch":w=3,"ratgeber":w=3,"zufriedenheit":w=2,"isabell prophet":w=2,"alltag":w=1,"selbstfindung":w=1,"arbeit":w=1,"job":w=1,"gehirn":w=1,"achtsamkeit":w=1,"glücklich":w=1,"kollegen":w=1,"wohlbefinden":w=1,"arbeitsleben":w=1

Die Entdeckung des Glücks

Isabell Prophet
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Mosaik, 11.09.2017
ISBN 9783442393237
Genre: Sachbücher

Rezension:

Zunächst fällt der aufwendig und schön gestaltete Umschlag auf. Über den Titel ist goldene Farbe „gewischt“. Optisch sehr schön, haptisch allerdings nicht. Schon nach wenigen Minuten wird die Oberflächentextur unangenehm. Ich kann das Buch nicht mehr in den Händen halten und lege es zum Lesen hin.

Die Thematik ist aktuell und spielt heutzutage eine größere und wichtigere Rolle denn je. Der Mensch definiert sich über Arbeit und sie macht einen großen Teil unseres Lebens aus. „Bist du glücklich? Auch in deinem Job?“ und „Das Leben fängt nicht erst nach der Arbeit“ – schon die ersten Fragen und Aussagen auf dem Cover bzw. der Rückseite des Buches regen mich zum Nachdenken an. Dieses Buch stellt die richtigen Fragen, regt zum Nachdenken und zum Überdenken von Gewohnheiten an, die uns nicht guttun, die wir aber hinnehmen. Es ist ja schließlich für die Arbeit und die ist wichtig. Dieses Buch zeigt, dass das eben nicht so sein muss und mehr noch – es liefert sogar Ansätze dagegen anzugehen! Natürlich sind die kein Allheilmittel, aber definitiv ein richtiger und guter Ansatz. Absolut lesenswert!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(195)

360 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 127 Rezensionen

"belgien":w=10,"roman":w=9,"lize spit":w=8,"freundschaft":w=6,"familie":w=6,"und es schmilzt":w=6,"jugend":w=5,"vergewaltigung":w=5,"dorf":w=5,"kindheit":w=4,"schockierend":w=4,"sexuelle gewalt":w=4,"drama":w=3,"jugendliche":w=3,"einsamkeit":w=3

Und es schmilzt

Lize Spit , Helga van Beuningen
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 24.08.2017
ISBN 9783103972825
Genre: Romane

Rezension:

Schon beim Auspacken fällt mir sofort die hochwertige Erscheinung des Buches auf – Hardcover mit Schutzumschlag, die Seitenränder in blau, erhabene Schrift. Alles wirkt stimmig und bis ins Detail durchdacht.

Die Geschichte weckt sofort mein Interesse: Die Hauptfigur Eva fährt nach der Einladung zweier alter, ehemaliger Freunde in ihr Heimatdorf – mit einem Eisklotz im Kofferraum. Schon ab der ersten Seite bin ich von der Geschichte gefangen. Dieses Buch gehört zu den wenigen, die ich seit Langem mal wieder verschlungen habe. Ich konnte es kaum aus der Hand legen und habe mich immer wieder gefreut, in die Geschichte einzutauchen.

Die Autorin besticht durch ihren Schreibstil: auf den Punkt gebracht, zynisch, voll mit beißender Ironie, schwerwiegend und trotzdem leicht, schonungslos und knallhart.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

62 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

bestatter, btb verlag, das lügenhaus, einsamkeit, familie, fee empfiehlt, kinder, neubeginn, norwegen, roman, schräg, selbstfindungstrip, suche nach sich selbst, trauer, trondheim

Sonntags in Trondheim

Anne B. Ragde , Gabriele Haefs
Flexibler Einband
Erschienen bei btb, 14.08.2017
ISBN 9783442757374
Genre: Romane

Rezension:

Ein Bestattungsunternehmer mit Personalproblemen, der sich mit Saunabesuchen tröstet, ein hysterischer und schwuler Schaufensterdekorateur, dessen übergewichtiger Lebensgefährte einen Zusammenbruch erleidet und eine Frau, die sich mit den Schlittenhunden ihres Mannes besser versteht als mit ihm selbst – drei sehr skurrile und unterschiedliche Charaktere, die familiär verbunden sind, spielen in diesem Buch die Hauptrolle und geraten in allerlei Verwicklungen. Spannung, Spaß und eine ordentliche Portion Lebensweisheiten und Anregungen zum Nachdenken sind da vorprogrammiert und genau diese bekommt der Leser auch!

Die Charaktere sind gut beschrieben, man bekommt schnell einen Zugang und lernt die Personen gut kennen. Der Schreibstil der Autorin ist locker, leicht und macht einem das Lesen sehr angenehm. Allerdings wirken die Verwicklungen manchmal etwas Durcheinander und man muss sich anstrengen um den Überblick zu behalten. Ebenso braucht man ein bisschen, um die Personen und die Familienverhältnisse zu entwirren, dazu hilft aber der Stammbaum am Anfang.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

1, 11, deutsc, deutsche sprache, grammatik, h1, humor, nixdeutsc, sprache, vong, wasistdasfüreinesprache, was ist das für eine sprache, wörterbuch

VONG

H1
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548377735
Genre: Humor

Rezension:

Vong scheidet die Geister und auch ich habe bei der ganzen Sache gemischte Gefühle. In den sozialen Medien kommt man nicht daran vorbei und so wurde auch ich unweigerlich mitgerissen. Am Anfang denke ich oft „Was soll das…?“, doch wenn ich dann genauer lese, muss ich fast jedes Mal wirklich lachen und alleine deshalb musste ich mir die ganze Sache einmal genauer ansehen.

Das Buch kommt als Wörterbuch daher und so ist es nicht verwunderlich, dass ein Teil als eben solches aufgemacht ist. Nach einigen „Aha-Momenten“ und Lachern ist der Teil allerdings schnell wieder vorbei und es folgt der Rest, der bei mir nur Fragezeichen und Unverständnis aufwirft. Der Sinn der „Kurzgeschichten“ bzw. Tagebucheinträge erschließt sich mir überhaupt nicht. Die Geschichten sind weder vom Inhalt in irgendeiner Weise sinnvoll, noch lustig. Ebenso erging es mir mit den Zeichnungen und Comics. Am Anfang noch einigermaßen lustig, wird auch das Lesen der „vong“-Sprache irgendwann nur nervig und anstrengend.

Ich habe sehr viel mehr erwartet und denke, das Buch bleibt deutlich hinter dem Potenzial zurück. Daraus hätte man viel mehr machen können – schade.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 50 Rezensionen

"drogen":w=5,"krimi":w=4,"gewalt":w=3,"verbrechen":w=2,"einöde":w=2,"dunkels gesetz":w=2,"altglück":w=2,"familie":w=1,"sex":w=1,"geld":w=1,"kriminalroman":w=1,"wald":w=1,"tatort":w=1,"debütroman":w=1,"söldner":w=1

Dunkels Gesetz

Sven Heuchert
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 14.07.2017
ISBN 9783550081781
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Leseprobe sowie der Klappentext sind zunächst vielversprechend. Da ist von „Hart, schroff, melancholisch und rabenschwarz“ die Rede, von „Provinz“-Noir, einem geplatzten Drogendeal und einem jungen Mädchen, das einen Ausweg sucht. Das ist genau meins – dachte ich. Leider hat das Buch nicht gehalten, was es versprochen hat. Viel mehr als das erwähnte gibt es nicht zu erzählen und so richtig Spannung kommt bis zum Ende nicht auf. Die Charaktere sind relativ flach gehalten und ich bin nicht richtig an sie herangekommen, was ein Buch für mich immer schwierig macht.

Die Sätze wirken teilweise abgehackt und sind sehr kurz gehalten. Was ich am Anfang noch für einen Spannung aufbauenden Schreibstil gehalten habe und aufregend fand, wird schnell anstrengend und nervig. Auffallend sind auch die sehr großen Buchstaben. Man ist sehr schnell mit einer Seite und letztendlich auch mit dem gesamten Buch durch, was bei mir einen komischen Eindruck hinterlässt, als habe man die Seiten irgendwie füllen wollen.

Was ich mochte, war der regionale Bezug und das Abtauchen in eine völlig andere Welt. Man kommt ins Nachdenken – was passiert da draußen, was man gar nicht mitbekommt, wovon man im normalen Alltag vollkommen unbehelligt ist und was jenseits der Vorstellungskraft liegt?

  (1)
Tags:  
 
25 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.