annabells_bookdreamss Bibliothek

23 Bücher, 13 Rezensionen

Zu annabells_bookdreamss Profil
Filtern nach
24 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

185 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

liebe, kylie scott, dive bar, beziehung, paar

Dirty, Sexy, Love

Kylie Scott , Patricia Woitynek
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.05.2017
ISBN 9783736302822
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

fantasy, heyne verlag, erotik, schattengleite, schattengleiter

Stefano

Christine Feehan
E-Buch Text: 592 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 09.05.2017
ISBN 9783641204914
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

174 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

college, liebe, monica murphy, erotik, new adult

Fair Game - Jade & Shep

Monica Murphy , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.05.2017
ISBN 9783453421523
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(178)

340 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 23 Rezensionen

liebe, samantha van leer, märchen, mein herz zwischen den zeilen, jodi picoult

Mein Herz zwischen den Zeilen

Jodi Picoult , Samantha van Leer , Katharina Förs , Christa Prummer-Lehmair
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Baumhaus , 12.02.2016
ISBN 9783843210935
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

229 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

liebe, promenade, ullstein, hartwell, samantha young

Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer

Samantha Young , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783548288673
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dies ist nun der zweite Teil Hartwell-Love-Stories und ich habe mich sehr darauf gefreut. Da es in diesem Band um Bailey und Vaughn geht, die man schon im ersten Teil kennen lernen konnte.
Damals gab es schon gewisse Spannungen zwischen ihnen, die sich in diesem Buch nur noch verstärken.
 
Bailey ist eine starke Frau, die sich um ihre Pension in Hartwell kümmert und sich am liebsten um alle Menschen in ihrer Umgebung glücklich macht auch wenn sie sich dafür in deren Leben etwas ein mischen muss. Allerdings stößt bei Vaughn auf eine Mauer, was Bailey gar nicht passt und die beiden geraten fortan immer an einander, wenn sie sich begegnen.

Ich mochte Bailey schon sehr im ersten Teil, in dem ihre strahlende Persönlichkeit schon zum Vorschein kam. Allerdings lernt man in diesem Buch eine andere Seite von ihr kennen und zwar ihre verletzliche, was mir sehr gut gefallen hat.

Auch Vaughn lernt man im ersten Teil eher von seiner schroffen Seite kennen, die da aber auch schon anfängt zu bröckeln. In diesem Band erfährt man warum, wie Bailey sagen würde er seinen Stock im Arsch hat. Mir war Vaughn im ersten Band noch teileweise etwas zu arrogant hatte da aber auch schon hin und wieder seine ganz netten Momente, jetzt nachdem ich das Buch gelesen habe möchte ich gar nicht mehr missen.

Die Beziehung zwischen Bailey und Vaughn ist sehr spannungsgeladen, was daran liegt das beide eine sehr starke Persönlichkeit haben. Auch merkt man das die beiden einfach perfekt zusammen, was ihre Umwelt schon erkannt hat, die beiden stimmen dem allerdings am Anfang nicht wirklich zu und brauchen ihre Zeit sich mit dem Gedanken an zu freunden.

Auch die Story ist wieder sehr schön, da sie teilweise sehr lustig und auch emotional ist. Der Schreibstil ist typisch Samantha Young sehr angenehm zu lesen.

  (1)
Tags: samantha young   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

spinne, mord, magie, wissenschaft, schattengänger

Im Bann der Jägerin

Christine Feehan , Ruth Sander
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.03.2017
ISBN 9783453318090
Genre: Fantasy

Rezension:

Wer mich schon etwas länger verfolgt weiß das ich ein sehr großer Christine Feehan Fan und deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass mir dieses Buch vom Heyne Verlag zugesendet worden ist.

Allerdings wurde ich von diesem Buch stark enttäuscht und habe mich an vielen Stellen einfach nur gelangweilt (und diese häufig auch einfach überblättert). Ich bin es von der Schattengänger-Reihe ja gewohnt,dass sie sich etwas zieht und stelle mich darauf auch ein wenn ich sie lese aber dieses mal war es einfach zu viel für mich. Zum einen finde ich gab es zu viele Sex-Stellen die sich einfach nur hingezogen haben und nicht wirklich zur Handlung beigetragen haben. Außerdem bin ich nicht wirklich mit den Hauptfiguren warm geworden.

Da haben wir zum einen Cayenne, die seit ihrer Geburt in den Laboren von Dr. Whitney gefangen halten worden. Sie lernen wir schon im vorherigen Teil etwas kenn und was ich dort gesehen hatte. hat mir eigentlich sehr gut gefallen. Eigentlich dachte ich das sich eine schöne, starke Frau wird die sich nicht von allem unterkriegen lässt, stattdessen bekam ich eine Hauptfigur, die sich sehr schnell  das Hausmütterchen-Klischee erfüllt und sie eindeutig von Trap zu viel bevormundet wird. Natürlich sie hat noch nie wirklich außerhalb des Labors gelebt, aber sie hat doch eindeutig die Eigenschaften einer Kreuzspinne mit denen sie sich verteidigen kann und braucht dafür nicht Trap.

Dann komme ich auch gleich mal zu Trap, er kam mir im vorherigen Band auch schon sehr kalt vor und ich hatte gehofft, dass er mir in diesem Band sympathischer wird. Aber zuerst zu seinen guten Eigenschaften. Trap ist gegenüber allen die er in sein Herz geschlossen hat sehr loyal und unterstützt sie so gut er kann. Aber er zeigt sich Außenstehenden immer distanziert und kühl, außerdem ist er sehr dominant und besitzergreifend. Ich konnte seine negativen Eigenschaften, nachdem ich erfahren habe was mit seiner Familie passiert ist in einer gewissen weise verstehen. Trotzdem ging mir sein Verhalten ´mit der Zeit einfach nur noch auf den Geist, da er anscheinend nicht versteht das er mit einer Spinne zusammen ist und diese nicht in Watte einpacken muss.

Auch wie oben schon gesagt, fand ich die Geschichte nicht wirklich interessant, wäre sie 200 Seiten kurzer und einige Sex-Szenen wären weg gelassen worden wäre es eindeutig besser gewesen, da sie sich nicht so gezogen hätte.


  (1)
Tags: christine feehan   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.069)

1.840 Bibliotheken, 30 Leser, 1 Gruppe, 425 Rezensionen

erin watt, paper princess, liebe, erotik, ella

Paper Princess

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Dies Buch wird ja auf sehr gehypte besonders auf Instagram und ich war sehr gespannt wie mir das Buch gefallen wird und ich muss sagen es hat mir sehr gut gefallen.

Als erstes komme ich mal zum Schreibstil von Erin Watt, diesen finde ich sehr angenehm und sehr leicht zu lesen (habe das Buch innerhalb von einem Tag gelesen). Ich finde den Humor auch sehr witzig und ich musste sehr häufig lachen.

Zur Story kann ich sagen sie ist sehr Soap-Opera haft, damit meine ich sie ist manchmal leicht übertrieben und teilweise sehr kitschig. Wer damit nichts anfangen kann für den ist das Buch nichts. Da ich so etwas häufiger lese und ich es eher witzig finde hat es mir sehr gut gefallen.

Zu Ella kann ich sahen sie ist mir von Anfang sehr sympathisch ist.  Ich finde sie ist eine sehr starke Persönlichkeit und ihre Hintergrundgeschichte ist auch sehr traurig. Sie ist eher ein Außenseiter besonders in der neuen Schule, auf die Callum sie schickt nach dem er sie zu sich holt. Allerdings wird sie auch von den Royals-Jungs am Anfang nicht mit offenen Armen empfangen. Was mir in dieser Situation sehr gut gefallen hat, dass sie nicht zwanghaft versucht in die Royal-Familie zu integrieren und sich ihre eigene Art die ganze Zeit beibehält.
Die Beziehung zu Reed ist von Anfang an sehr intensiv was die Gefühle und ich finde die Beiden ein sehr süßes Paar. In der Beziehung reagiert Ella manchmal etwas sehr extrem eben "Soap Opera" mäßig. Was teilweise sehr witzig war manchmal ist es mir aber zu viel gewesen.

Mit Reed hatte ich am Anfang meine Probleme, da er mir eher unsympathisch war, was sich aber mit der Zeit gelegt hat als ich mehr von seiner Hintergrundgeschichte erfahren am Ende mochte ich ihn dann aber richtig gerne. Deshalb kann ich auch nach voll ziehen, warum er sich zu erst Ella so abweisen verhält. Auch er verhält sich in der Beziehung zu Ella häufig sehr extrem, was mich aber bei ihm auch nicht gestört hat.

Und zum Schluss möchte ich noch die restlichen Royals ansprechen, die alle ihre Probleme haben von Alkoholsucht bis Spielsucht ist alles dabei. Was sie aus meiner Sicht alle sehr sympathisch macht und es zeigt sich wieder "Geld macht nicht Glücklich".

  (1)
Tags: erin watt;, love, princess   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

354 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 108 Rezensionen

elfen, fantasy, holly black, prinz, der prinz der elfen

Der Prinz der Elfen

Holly Black , Anne Brauner
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 03.04.2017
ISBN 9783570164099
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe mich riesig gefreut als ich dieses Buch als Rezensionsexemplar bekommen habe, da ich ein großer Fan von Fantasy Geschichten bin.
Allerdings hatte ich mit diesem Buch von Anfang an so meine Probleme. 

Dies liegt zum einen dran, dass ich nach den ersten Seiten von Hazel ziemlich abgeneigt war. Auf den ersten Seiten geht es darum wie Hazel und andere Jugendliche eine Party am Sarg des Elfenprinzen feiern und sich meiner Meinung sehr daneben benehmen. Besonders Hazel die wild mit irgendwelchen Jungs rum knutscht, sich aber die ganze Zeit sagt, dass sie dies eigentlich nicht möchte (warum macht sie es dann trotzdem?! ich weiß es nicht...)
Auch im Verlaufe des Buches wird sie mir nicht wirklich sympathischer, da sie immer wieder Sachen macht, die mich nur den Kopf schütteln haben lassen.

Ben war mir hingegen sehr sympathisch. An ihm mag ich wie besonnen er reagiert und wie freundlich er ist. Ben ist im Buch zwar einer der Hauptcharakter, es wird aber größten Teils alles aus Hazels Sicht beschrieben, was mir nicht so gut gefallen hat. Da ich gerne mehr erfahren hätte was Ben in manchen Situationen so gedacht hätte.

Zur Story kann ich sagen, das Buch ist eben für Jüngere (10- 12 Jahre) geschrieben und hat mich teilweise einfach nicht fesseln können, auch waren manche Situationen sehr komisch dargestellt und die beteiligten Personen haben sehr komisch reagiert. Wenn man Jünger ist kann man vielleicht über diese Situationen noch lachen und auch nach vollziehen warum eine Person so reagiert, ich konnte es jedenfalls nicht und war eher genervt als amüsiert.

  (0)
Tags: elfen, fantasieroman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

turt/le, seals, lager, lyx verlag, kriegsgefangenschaft

TURT/LE - Dunkle Hoffnung

Michelle Raven
E-Buch Text: 147 Seiten
Erschienen bei Egmont LYX.digital, 03.08.2016
ISBN 9783736303805
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich bin ein riesen Fan der Reihe und ich habe mich so sehr gefreut, dass meine Lieblingsnebencharaktere nun endlich ein eigenes Buch bekommen haben.


Wann immer Nurja und I-Mac in den anderen Teilen vorgekommen sind habe ich diese Szenen wie ein Schwamm in mich aufgesogen.

Ich finde es toll wie stark I-Macs Ausdauer ist und wie zärtlich er mit Nurja umgeht und sie bei allem unterstützt.

An Nurja finde ich hingegen ihre Stärke toll, sich in einer vollkommen anderen Kultur ein zu leben und auch ihren Beschützerinstinkt gegen über ihrer Familie liebe ich an ihr. Dies zeigt sich übrigens in diesem Buch noch.


Da das Buch so kurz ist möchte ich eigentlich nichts über den Inhalt verraten, weil alles wichtige schon im Klappentext steht. Nur dass dieser Band für jeden Fan der Reihe auf jeden Fall lesenswert ist.


Außerdem möchte ich mich noch bei Michelle Raven bedanken, die auf den Wunsch ihrer Leser eingegangen ist und das Taschenbuch per Selbstverlag rausgebracht hat 💗.


Fazit


Für jeden TURTLE Liebhaber lebensnotwendig.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

gegen alles was uns trennt, hot fighters, sidney halston

Hot Fighters: Gegen alles, was uns trennt

Sidney Halston , Gabriele Ramm , Wanda Lemanczyk
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 11.04.2016
ISBN 9783956492983
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Endlich mal wieder ein Buch bei dem es mir richtig Spaß gemacht hat es zu lesen.

Chrissy fährt nach Jahren wieder in ihre Heimatstadt um die Kaution für ihren Bruder zu bezahlen, mit dem seit 10 Jahren kaum noch Kontakt hatte.

Da ihr Freund an diesem Tag aus heiterem Himmel per SMS mit ihr Schluss gemacht und auf dem Weg ihr ein Reifen geplatzt ist und sie Reparaturdienst rufen musste. Achtet sie nicht genau auf die Geschwindigkeitsbegrenzung und wird prompt von der Polizei angehalten.

Chrissy schon leicht genervt, hält an und kurbelt das Fenster und erkennt das der Polizist Jack ist.

Jack der beste Freund ihres Bruders, in den sie als Jugendliche verliebt war.

Jack ist auch ziemlich überrascht, die kleine Schwester seines besten Freundes wieder zusehen. Immerhin hatte sie vor 10 Jahren fluchtartig die Stadt verlassen und sich nie gemeldet.

Sofort fangen die Funken an zu sprühen.

Chrissy und Jake sind ein ganz tolles Paar und es war sehr schön zu lesen wie die beiden zu einander finden.

Ich bin ein sehr großer Fan von Geschichten mit gut aussehenden Kämpfern und auch dieses Buch hat mir sehr gut gefallen.

Das Buch hatte seine witzigen Stellen aber auch seine tiefsinnigen. Die Autorin beschreibt die beiden Charaktere sehr toll und man konnte sich die Situationen richtig gut vorstellen.

Fazit

Ein sehr schönes Buch, das Lust macht weiter zu lesen. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil, in dem es um Chrissys Bruder geht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

gilles legardinier, liebeskummer, frankreich

Mademoiselle Marie hat von der Liebe genug

Gilles Legardinier ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.01.2016
ISBN 9783442483686
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das ist mein erster Roman von Gilles Legarinier und auch mein erstes Buch, dessen Originalsprache Französisch ist.

Ich finde dass man schon erkennt das es aus dem Französischen übersetzt. Allerdungs wird hier nicht mit irgendwelchen Klischees gespielt, was ich als sehr angenehm empfinde.


Das ganze Buch ist sehr witzig was vor allem an Marie liegt, die manchmal (sehr oft) etwas schräge3 Ideen hat (Wer bitte klaut die Katze seines Ex-Freundes und benennt diese dann nach einem Medikament?!). Aber auch Maries Umfeld ist nicht zu verachten, da gibt es zum Beispiel die Rezeptionistin, die im Eingangsbereich tanzen übt.

Um es kurz zu fassen, ich musste während des Lesens sehr häufig lachen, was mir manchen schrägen Blick in der U-Bahn eingebracht hat.

Zu Maries Briefschreiber muss ich sagen das die Briefe sehr süß geschrieben sind und das mein erster Verdacht wer es sein könnte sich auch bestätigt hat.

Wenn ihr das Buch gelesen habt, könnt ihr gerne schreiben ob ihr auch richtig vermutet habt.

Fazit

Ein sehr witziger Roman, bei dem man einfach Spaß beim Lesen hat

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

fantasy, erotic, xavier, heyne, talon

Bayou Heat - Talon und Xavier

Alexandra Ivy , Laura Wright ,
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.01.2016
ISBN 9783453316751
Genre: Fantasy

Rezension:

Da ich ein riesiger Fan von Büchern bin in denen es um Gestaltwandler geht habe ich mich sehr gefreut dieses Buch rezensieren zu dürfen.

Als erstes sollte man bei diesem Buch wohl die Schreibweise erwähnen. Ich habe schon mehrere Buch gelesen die von zwei Autorinnen geschrieben worden sind (z.B. Christina Laurent, P.C. Cast & Kristin Cast), bei denen man allerdings nicht erkennen konnte welcher Teil in dem Buch von welcher Autorin geschrieben worden war.

Dies wird in diesem Buch ganz anders gehandhabt. Der erste Teil in dem um Talon & Isi geht wurde von Alexandra Ivy geschrieben und den zweiten Teil schrieb Laura Wright, in diesem geht es um Xavier & Amalie.

Ich habe zwischen beiden Teilen vom Schreibstillen keinen wirklichen unterschied gemerkt und hätte ich nicht gewusst, dass das Buch von zwei Autorinnen geschrieben worden ist, wäre es mir wohl gar nicht aufgefallen.

Und nun zum Inhalt:

Ich hatte vor diesem Buch noch keinen Teil dieser Reihe gelesen, deswegen hatte ich manchmal ein bisschen Verständnisprobleme was den Inhalt angeht. Was ich jetzt allerdings nicht als allzu schlimm empfand.

Was ich aber nicht so toll fand, dass die Handlung mir manchmal zu schnell vorangeht. Immerhin werden hier auf gerade mal ca. 250 Seiten zwei Liebesgeschichten erzählt. Mir wäre lieber gewesen man hätte das Buch noch um 100 Seiten verlängert und den Protagonisten so noch mehr zeit gegeben ihre Beziehung zu entwickeln.

Auch finde ich das die Handlung rund um die Protagonisten noch erweitert werden können, den eigentlich passiert in diesem Buch nicht allzu viel.

Alles in allem ein fand ich den Roman jetzt nicht schlecht. Er kommt jetzt aber auch nicht an meine Lieblingsreihen ran denen es auch um Gestaltwandler geht (Nalini Singh & Christine Feehan).

Fazit

Ein mittelmäßiger Roman, den man schnell durchlesen kann, der jetzt aber auch kein muss für Gestaltwandler-Liebhaber ist.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

drachenkönige, erotik, drachen, krieger, irland

Flammentänzer

Donna Grant , Ingrid Klein
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.07.2016
ISBN 9783453317758
Genre: Fantasy

Rezension:

Dies ist Teil zwei der Drachenkönige-Reihe, was ich allerdings nicht gedacht hätte (ich habe den vorherigen Teil nicht gelesen), da in diesem Band schon so viele Nebenpersonen vorkommen das man es auch schon der vierte oder fünfte Band hätte sein können.

Trotz alldem bin ich sehr schnell in die Geschichte rein gekommen und mochte Sammi und Tristan gleich. Allerdings hat sich meine Meinung im laufe des Buches etwas geändert was Sammi angeht. Da Sammi sich häufiger in Lagen bringt, die sich hätten vermeiden lassen können wenn Sammi manchmal etwas mehr nachgedacht hätte und die Situation aus mehreren Blickwinkeln betrachtet hätte. Im Buch merkt man schon das sie in diese Situationen nur gerät weil sie Schwester liebt und nicht in Gefahr bringen möchte aber manchmal dachte ich mir einfach nicht schon wieder 🙁.

Tristan ist mir aber hingegen die ganze Zeit sehr bleibt mir bis zum Ende sehr Sympathisch. Er ist freundlich und versucht Sammi die ganze Zeit zu beschützen. Ist dabei aber auch nicht zu aufdringlich.

Ich fand die ganze Geschichte sehr stimmig. Da mir weder irgendwelche Unstimmigkeiten was die Handlung anfing aufgefallen sind und auch keine in Welt der Drachen. Was für mich sehr wichtig ist, da ich finde auch ein Fantasy-Roman muss in sich logisch sein.

Da die Handlung dazu auch noch sehr spannend ist und es einige Verschwörungen gibt bei der man nie weiß wer jetzt eigentlich wirklich ist. Würde ich mir auf jeden Fall auch den nächsten Teil kaufen.

Fazit

Ein Spannender Roman, der Lust auf weitere Drachen Abenteuer macht


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

alexandra potter, love from paris, paris, liebe, 30er jahr

Love from Paris

Alexandra Potter , Stefanie Retterbush
Flexibler Einband: 440 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.07.2016
ISBN 9783442479122
Genre: Romane

Rezension:


Eigentlich wollte ich das Buch schon nach den ersten Seiten wieder weg legen, da mir Ruby nach den ersten Seiten schon etwas auf die Nerven gegangen ist (zu chaotisch und etwas sehr unrealistisch). Außerdem hatte ich auf meinem Sub noch genügend Bücher, die ich viel lieber gelesen hätte.

Aber ein paar Kapitel später, hat mir das Buch richtig Spaß gemacht. Nämlich ab da wo Ruby in einer Wohnung einer verstorben Dame alte Liebesbriefe findet und diese mitnimmt.

Eine Aussage hat mir besonders gut gefallen und zwar, dass man Städte selber entdecken soll und nicht nur dem Stadtführer folgen soll.

Das Ende fand ich so mittelmäßig, ich hätte nämlich nie damit gerechnet wen Ruby am Ende nimmt.

Fazit

Mit hat der Roman im großen und ganzen sehr gut gefallen, nur der Anfang und der Schluss war nicht ganz so meins

  (0)
Tags: love, paris   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(685)

1.300 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 175 Rezensionen

liebe, colleen hoover, pilot, tate, vergangenheit

Zurück ins Leben geliebt

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 22.07.2016
ISBN 9783423740210
Genre: Liebesromane

Rezension:



Ich hatte an dieses Buch wahnsinnig hohe Ansprüche, weil ich Maybe Someday ganz toll Fan und es an einem Tag gelesen hatte. Dieses Buch hat diese fast ganz erfüllt.

Ich finde die Szene die aus Tates Sicht geschrieben sind ausnahmslos sehr toll. Ich konnte mit Tate die ganze Zeit mitfühlen. Sie ist eine sehr schöne starke Frau die weiß was sie will und auch einiges aufnimmt um dieses zu bekommen.

Mit den Szenen aus Miles Perspektive hatte ich am Anfang so meine Probleme. Da diese nur aus kurzen Sätzen bestehen, die untereinander geschrieben habe ich zuerst gedacht, dass sie in wie ein Gedicht geschrieben worden sind (was sie nicht sind). Ich vermute sie sind dazu da seine starken Gefühle besser rüber zubringen. Aber mit der Zeit hatte ich mich dann an die Schreibweise gewöhnt und fand sie gar nicht mehr so anders.

Im laufe des Buch ist Miles eindeutig die Person, die sehr komisch reagiert und Reaktionen zeigte, die mir manchmal ziemlich suspekt waren. Besonders im Bezug auf Tate hat er sich sehr idiotisch verhalten finde ich.

Die Gründe für sein Verhalten werden erst am Ende aufgelöst und wodurch mir Miles erst wirklich sympathisch geworden ist.



Ich konnte mir am Ende auch ein paar Tränen verrückten, soviel kann ich schon mal verraten, es ist sehr traurig aber auch mit Happy Ende.

Fazit

Ein sehr schöner Liebesroman bei dem kein Auge trocken bleibt

  (0)
Tags: colleen hoover, liebe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

zauberer, erotik, magie, liebe, schwarze magie

Verzaubert

Sylvia Day , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2016
ISBN 9783453545861
Genre: Fantasy

Rezension:


Ich fand das Buch ziemlich enttäuschend und ich hatte mir sehr viel mehr erwartet, da es eigentlich vom Klappentext her so klang als könnte es richtig gut werden.
Mein erster Kritikpunkt ist das die Handlung viel zu schnell abgehandelt wird. Das Buch hat nur 188 Seiten aber auf diesen spielt die Handlung innerhalb von 2 Jahren. Einmal habe ich gar nicht bemerkt, dass das nächste Kapitel schon 2 Jahre später spielt. Dies ist mir dann erste 3 Kapitel später aufgefallen.

Der zweite Punkt ist, dass die Welt, in der die Geschichte spielt nicht genau genug erklärt worden ist. Ich habe zum Beispiel nie verstanden welche Funktion der Rat im Buch hat und warum er so eine Macht hat oder war es genau es mit den Gehilfinnen auf sich hat.

Punkt drei ist. Dass ich die Darstellung von Victoria ziemlich komisch finde. Der  Rat bezeichnet sie die ganze Zeit als Wilde, nur weil sie sich keinem Zauberer unterwerfen will.
Im Buch wird auch geschrieben, dass Victoria seit zweihundert Jahren Rache am Rat ausüben will. Aber kaum zwei Wochen später nachdem sie Max trifft gibt sie diese auf. Warum wer gibt seine Rachegelüste von zweihundert Jahre in gerade mal zwei Wochen auf!

Da einzig gute am dem Buch sind die Sexszene, die ich wirklich sehr gut fand. Aber auch bei diesen habe ich einen Kritikpunkt und zwar fand ich es gab zu viele. Sexszene sind zwar schön und gut aber wenn bei einem 188 Seiten Buch zu 50% die Handlung nur aus diesen besteht ist es für mich einfach zu viel.

Fazit
Ein ziemlich langweiliges Buch, dessen Geschichte einfach nicht gut geschrieben ist und mich nicht überzeugen konnte.

Bewertung:
💗💗 (2/5)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

nordkorea, flucht, vergewaltigung, menschenhandel, mut zur freiheit

Mut zur Freiheit

Yeonmi Park , pociao , Sabine Herting , Jörn Ingwersen
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.10.2015
ISBN 9783442314188
Genre: Biografien

Rezension:


Ich lese eigentlich keine Biographien aber als ich über Yeonmi Park einen Artikel in einer Zeitschrift gelesen habe, war mir sofort klar, dass ich mir das Buch kaufen muss.
Ich war sehr interessiert an ihrer Geschichte, weil ich eigentlich nichts über Nordkorea wusste. Ich wusste das Nordkorea eine Diktatur ist, die sich vollkommen von allen abschottet. Außerdem dass es den Menschen dort sehr schlecht geht, dass die Menschen hungerleiden

und, dass die medizinische Versorgung katastrophal ist. In den Medien ist Nordkorea, dann meist im Gespräch, wenn es dem Westen mit Atombomben droht.

Ich habe durch Yeomnis Geschichte sehr viel über das Leben in Nordkorea erfahren und wie schlechtes es den Menschen wirklich geht und mit wie viel Angst diese haben irgendetwas falsch zumachen und deswegen in Straflager zukommen aber auch wie es die Menschen schaffen trotz ihrer schlechten Lage zu überleben und welche Widrigkeiten und Gefahren sie in kauf nehmen um aus Nordkorea zu fliehen.

Und nach der Frucht ist die Gefahr ich nicht gebannt.
Es hat mich schockiert zu lesen wie es den Flüchtlingen aus Nordkorea in China ergeht. Wie sie wie Vieh von Menschenhändler zu Menschenhändler verkauft werden. Ich finde das Yeonmi diesen Teil ihres Lebens sehr gut schildert, so das man versteht warum sie bestimmte Entscheidungen getroffen hat.

Nach dem es Yeonmi nach Südkorea geschafft hat, erzählt sie davon wie schwierig es ist sich in eine komplett andere Gesellschaft zu integrieren, dies aber möglich ist ,wenn man sich anstrengt.

Nachdem ich das Buch gelesen habe kann ich es gar nicht glauben das Yeonmi erst 21 Jahre alt ist und das alles schon erlebt hat. Ich finde sie ist eine starke junge Frau von der man viel lernen kannwas Willensstärke und Ausdauer angeht.
Ich kann diese Biographie nur herzlich weiter empfehlen und gebe 💗💗💗💗💗 (5/5)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(274)

488 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

stage dive, rockstars, liebe, kylie scott, rockstar

Rockstars bleiben nicht für immer

Kylie Scott ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX, 01.10.2015
ISBN 9783736300026
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

vampire, liebe, new orleans, fantasy, erotik

Magie des Verlangens

Christine Feehan , Katja Thomsen
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 09.02.2009
ISBN 9783404773084
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

304 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 45 Rezensionen

christina lauren, liebe, erotik, sex, liebesroman

Beautiful Stranger

Christina Lauren , Mette Friedrichs
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.12.2014
ISBN 9783956491092
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

214 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

familie, rockstar, erotik, tour, rockstars

Rockstars küsst man nicht

Kylie Scott , Katrin Reichardt
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 07.04.2016
ISBN 9783736301504
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(164)

332 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

liebe, entführung, heyne, rachel, love & lies

Love & Lies - Alles ist verziehen

Molly McAdams ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.03.2016
ISBN 9783453419162
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(293)

603 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 135 Rezensionen

liebe, molly mcadams, undercover, alles ist erlaubt, new adult

Love & Lies - Alles ist erlaubt

Molly McAdams ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.01.2016
ISBN 9783453419216
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(630)

1.015 Bibliotheken, 13 Leser, 3 Gruppen, 99 Rezensionen

liebe, erotik, schottland, sex, samantha young

London Road - Geheime Leidenschaft

Samantha Young , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 29.05.2013
ISBN 9783548285986
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 
24 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks