Leserpreis 2018

anne_lays Bibliothek

173 Bücher, 148 Rezensionen

Zu anne_lays Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
173 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Der Horizont ist nah

Agnes M. Holdborg
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Feelings, 31.10.2018
ISBN 9783426216873
Genre: Liebesromane

Rezension:

Janina ist erfolgreiche Anwältin, arbeitet viel und ist dadurch überlastet. Häufig verlegt sie kleine Dinge, wie ihren Lippenstift, ist müde und eigentlich hat sie überhaupt keine Lust an der Vernissage ihrer Freundin teilzunehmen. Aber ihr Gatte überredet sie und lässt sie dort bald allein. So ist der Weg frei für Marco, den Bekannten ihrer Freundin, der die Luft gleich knistern lässt. Schon die erste Begegnung endet fast mit einem Quickie in der Nebenstraße, aber Janina weist ihn ab. Noch.

Was als erotisch prickelnde Romanze beginnt, bekommt bald vollkommen andere Züge, als merkwürdige Dinge passieren. Kleinere und größere Unglücke treffen Janina. Wer steckt hinter all dem?
Gut gefallen hat mir die Anlage des Thrillers mit den vielen falschen Fährten. Die Spannung steigert sich und bis zur Aufklärung mochte ich das Buch kaum aus der Hand legen.
Weniger gut hat mir die Übergriffigkeit von Marco gefallen. Er bestimmt und macht aus Janina zeitweise ein kleines willenloses Weibchen, sowas lese ich nicht gern. Ein paar Formulierungen haben mich aus der ansonsten spannenden Handlung katapultiert, und dafür ziehe ich einen Stern ab.
Empfehlen möchte ich "Der Horizont ist nah" trotzdem für die Spannung und die vielschichtige Anlage der Geschichte. Von erotischem Knistern über tiefgründige Trauer bis zu Grusel über die ungeklärten Ereignisse ist alles dabei.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"thriller":w=1,"jugendbuch":w=1,"london prinzessin wahnsinn prinz":w=1

Das Schicksal (Fantasy, Young Adult) (Mystery Girls-Reihe 4)

Lucy May
E-Buch Text: 315 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 24.01.2019
ISBN 9783960876465
Genre: Fantasy

Rezension:

Pia Becker trifft für einen dreiwöchigen Aufenthalt in London ein. Zwar geht schon bei der Anreise einiges schief, aber sie wird doch offen empfangen, nachdem sie von der persönlichen Assistentin des Hausherren am Flughafen abgeholt wurde. Viele kleine Begebenheiten in den ersten vierundzwanzig Stunden veranlassen sie allerdings, ihren Vater anzuflehen, sie abzuholen ... 

Familie Cooper hat ein altes Haus außerhalb von London und nachdem der Hausherr Pia die Bibliothek gezeigt und ihr erlaubt hat, sich dort umzusehen, findet sie das Tagebuch von Philippa, einer jungen Frau, die Anfang des 20. Jahrhunderts ihre Sorgen notiert hat. 
Was mit der Beschreibung von Alltäglichkeiten beginnt, den Reibereien mit ihrer Gastschwester, wird im Wechsel von Tagebucheinträgen und den aktuellen Erlebnissen zunehmend spannend. Wer ist der Unbekannte, der von der Prinzessin träumt?
Verwicklungen um zwei Bekanntschaften, darunter ein begehrter Prinz, und die Trennung von ihrem Schatz runden das Geschehen ab.
Der Plot und die Anlage des Romans gefallen mir. Was mir fehlt, ist das Miterleben. Gerade am Anfang habe ich den Roman als Beschreibung des Geschehens empfunden, als Erzählung. Später wird es spannender, aber am etwas distanzierten Stil der Schilderungen ändert sich wenig. Pias Gefühle werden zwar benannt,B
Kurz: Eine unterhaltsam mystische Geschichte, die bei aller Spannung in manchen Passagen etwas flach bleibt.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"liebe":w=3,"historisch":w=2,"familie":w=1,"england":w=1,"sex":w=1,"liebesroman":w=1,"englisch":w=1,"beziehung":w=1,"romanze":w=1,"adel":w=1,"waffen":w=1,"historischer liebesroman":w=1,"verlobung":w=1,"untreue":w=1,"schmöker":w=1

Verführt von einem Herzensbrecher: (Historisch, Liebe ) (Historical Love-Reihe 4)

Patricia Cabot
E-Buch Text: 239 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 24.10.2018
ISBN 9783960875826
Genre: Liebesromane

Rezension:

Caroline erwischt ihren Verlobten in den Armen einer anderen. Obwohl sie wohlbehütet aufgewachsen ist, bleibt wenig Raum für Missverständnisse. Was soll sie tun? Zunächst zieht sie sich schweigend zurück und trifft ausgerechnet auf den Verlobten der Frau, die sie soeben in jener verfänglichen Situation angetroffen hat.

Sie schützt ihren Marquis, indem sie nicht verrät, was sie soeben entdeckt hat. Ihr Gegenüber ist niemand anderer als der Waffenfabrikant Granville, der im Ruf steht, ein außerordentlich guter Schütze zu sein. 
Gespräche mit ihrer Freundin, die für die Frauenrechte kämpft und dafür auch schon mehrfach festgenommen wurde, oder mit ihrem Bruder bringen sie nicht weiter und so trifft sie einen sehr ungewöhnlichen Entschluss: Sie will lernen, Ehefrau und Geliebte zu sein. Unbedarft, wie sie ist, möchte sie lernen, ihren Zukünftigen zu verführen. Und genau das soll ihr Braden Granville beibringen ...

Zu Beginn gibt es viele Gespräche, die mich aber in die Verhältnisse des 19. Jahrhunderts eintauchen lassen. Was weiß ein Mädchen in jenen Tagen, was hat sie beim Bruder aufschnappen können? Wie sind die Gepflogenheiten? All das wird gekonnt verwoben zu einem außergewöhnlichen Abkommen zwischen Caroline und Granville. 
Spannung kommt daneben auch durch Glücksspiel, Schulden und Verstrickungen zur Unterwelt auf.

Ob sich die beiden am Ende "kriegen" ist nicht wirklich eine Frage, aber die Verwicklungen, die sich bis dahin ergeben und der Einblick in die englische Ständegesellschaft im Übergang während der Industrialisierung runden das Lesevergnügen für mich ab. 
Das Spiel mit feinen Beobachtungen des jeweiligen Gegenübers, den Blicken, den eigenen Gedanken, machen das Fortschreiten der "Beziehung" für mich glaubwürdig und so habe ich den Roman mit großem Vergnügen gelesen.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

GIPFELgold: Liebesroman (GIPFELfarbe 2)

Stina Jensen
E-Buch Text: 265 Seiten
Erschienen bei null, 18.12.2018
ISBN B07KFDC5Y5
Genre: Liebesromane

Rezension:

Fehler passieren wohl jedem. Wenn dieser Fehler allerdings zur Absage eines Konzerts auf Rügen führt, so ist dies ein größeres Missgeschick und genau das ist Eventmanagerin Mona passiert.
Überarbeitung? Burnout? Jedenfalls schickt ihr Chef sie in einen Urlaub in die Berge. Schnee, Wellness, alles vom Feinsten, damit Mona mit vollem Akku zurückkommt.
Zum Aufenthalt gehört das Essen an einem Sechsertisch, ein Nachbar, der sie mit seiner lauten Musik nervt und ein Event, das ... aber ich möchte nicht zu viel verraten.
Wieder lese ich begeistert eine unterhaltsame Geschichte mit lebensechten Charakteren von Stina Jensen. Mir gefällt die Kombination aus menschlichen Verstrickungen, Missverständnissen und tragischen Hintergründen und dem Schauplatz Berge bzw. Meer. Mona lebt auf Rügen und verreist nach Bad Gastein in die Berge. So nimmt sie mich quasi mit zu einem Kurzurlaub. Außerdem kommt es zu einem Wiedersehen mit Romanfiguren, die ich aus anderen Büchern der Autorin kenne.
Kurz: Eine gelungene Fortsetzung der Gipfelreihe, die ich sehr gern gelesen habe.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"liebe":w=2,"angst":w=1,"romantik":w=1,"schnee":w=1,"romanze":w=1,"familiengeheimnis":w=1,"hütte":w=1,"schneesturm":w=1,"winterromanze":w=1,"schneekristallküsse":w=1,"elisabeth marienhagen":w=1

Schneekristallküsse: Roman

Elisabeth Marienhagen
E-Buch Text: 240 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 01.12.2018
ISBN 9783962152321
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nora arbeitet als Designerin und wird von ihrem Boss eingeladen, ihn zu einem Treffen mit Geschäftspartnern zu begleiten, nach Garmisch. Er weiß nicht, dass Nora panische Angst vor Schnee hat, und trotz ungünstiger Wetteraussichten sagt sie zu. Wenn sie nur so unbefangen mit Paul umgehen könnte, wie ihre Freundin Emily dies kann. Aber dagegen spricht, dass sie Paul nicht nur sympathisch findet. So sind also Verwicklungen vorprogrammiert und die Erwartungen werden absolut erfüllt.

Aber nicht nur das. Es knistert zwischen den Protagonisten und nach und nach komme ich hinter die Zusammenhänge, die Gründe für Noras Ängste, die ihr bisheriges Leben prägten. 
Das Spiel aus Annäherung, "Altlasten", neue Verwicklungen und Missverständnissen lässt mich gespannt weiterlesen und so vergesse ich schnell, dass ich zu Beginn kurz Schwierigkeiten hatte, die beiden Freundinnen zu unterscheiden. Auch die kleineren Schwächen im letzten Teil des Buches schmälern somit nicht den positiven Gesamteindruck.
Kurz: Die Autorin nimmt mich mit in eine gelungene, vielschichtige und emotionale Wintergeschichte. 

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Die Frauen vom Karlsplatz - Auguste (Die Lichterfelde-Trilogie 1)

Anne Stern
E-Buch Text: 280 Seiten
Erschienen bei null, 14.11.2018
ISBN B07KKL5K6Z
Genre: Sonstiges

Rezension:

Auguste zieht mit ihrer Familie nach Lichtenfelde. Bis zu ihrer Hochzeit soll sie die Schule besuchen, damit sie ihrem Künftigen zur Zierde gereichen möge.

Schon am ersten Tag freundet sich die wohlbehütete Auguste mit Lotte an, der Erbin eines großen Berliner Warenhauses. Lotte ist die leidenschaftliche der beiden, die die sich nicht mit ihrem Schicksal abfinden mag, an einen geeigneten Heiratskandidaten vergeben zu werden, um die Geschäfte des Vaters auch in Zukunft weiterzuführen. 
Ist es das, was Auguste will? Heiraten und sich allmählich mit ihrem künftigen Gatten arrangieren, sich an ihn gewöhnen, vielleicht gar mögen?

Der Roman spielt in einer beginnenden Zeit des Umbruchs. In England kämpfen Frauen bereits für ihr Wahlrecht, während hierzulande das Erziehungsziel für Mädchen noch immer die fügsame Gattin ist, die sich unterordnet.
Lotte bringt diese Gedanken, das Aufbegehren gegen ihr Los, auch an Auguste heran und beeinflusst sie. Natürlich kommt es zu Konflikten.
Die Entwicklung, die Auguste durch die Freundschaft zu Lotte macht, ist das Thema dieses Romans und ihre Entwicklung zu verfolgen, gleicht dem Zuschauen des Erwachens der Frauen in jener Zeit.
Am Ende blieben jedoch für mich ein paar Fragen offen. War es am Beginn das Dahinplätschern der Handlung, bei der ich nicht so recht wusste, wohin die Geschichte führen sollte, so gab es im Verlauf einen Punkt, der für mich nicht hundertprozentig überzeugend beschrieben war. Für mich entspricht Augustes Denken und Handeln nicht ihrer Zeit, unvorstellbar, dass ein Mädchen, das zu jener Zeit geprägt und erzogen worden ist, so reagiert.
Ich möchte hier nicht verraten, um was es geht, um die Geschichte nicht zu spoilern. 
Den Einblick in die Zeiten, in denen das heutige Berlin noch aus vielen aufstrebenden Dörfern bestand, die erste elektrische Bahn fuhr, und die Frauen sich zunehmend trauten, eigenen Gedanken Ausdruck zu verleihen, hat mir gut gefallen. 
Die Sprache der Autorin nimmt mich mit in die Vergangenheit, nur an jenem besagten Punkt, schien mir die Gestaltung zu modern.
Trotzdem gibt es von mir eine klare Leseempfehlung für das Werk.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Ramses - Geliebt von Amun -: Sechster Teil des Romans aus dem alten Ägypten über Ramses II.

Anke Dietrich
E-Buch Text: 344 Seiten
Erschienen bei null, 13.11.2018
ISBN B07KJXQGMF
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der sechste und letzte Teil der Reihe um Pharao Ramses II beginnt mit dem Ritual seiner Erneuerung. 

Ein Unwetter macht ihn unruhig: Womit mag er die Götter erbost haben, dass sie ihn mit Blitz und Donner schlagen? 
Sein gelehrter Sohn Chaemwaset zieht die alten Schriften zu Rate und empfiehlt, dem Ersuchen des Hethiterkönigs nachzukommen. Dieser hatte um die Festigung des Friedensvertrags gebeten und Ramses seine älteste Tochter zur Frau und zur königlichen Gemahlin angeboten. Eine Fremdländerin auf dem Thron der beiden Länder? Undenkbar - bisher zumindest.
Der Friede zwischen den Hethitern und den Ägyptern ist ein großes Thema in diesem Roman und es gibt viele Verwicklungen. Intrigen und Verrat machen den Roman zunehmend spannend, so dass ich ihn kaum aus der Hand legen mochte.
Am Ende schließt sich der Kreis. Wurde am Beginn des ersten Bandes die göttliche Zeugung geschildert, lese ich hier, dass Amun den Herrscher an die Hand nimmt ... 
Ich habe die gesamte Reihe begeistert gelesen. Die Sprache der Autorin nimmt mich mit in vergangene Zeiten, an einen fernen Ort, der mich seit meiner Kindheit fasziniert. Wendungen, wie die Barke des Re, die gerade den Zenit erreicht für Mittag, und viele andere verzaubern mich und machen neben den Beschreibungen der Wunder, der Bauten und der faszinierenden Gesellschaft den Reiz der Reihe aus. 
Schade, dass sie nun beendet ist. So bleibt mir nur, auf weitere Werke der Autorin zu hoffen.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

39 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

"historisch":w=3,"liebe":w=1,"roman":w=1,"spannung":w=1,"geheimnis":w=1,"liebesroman":w=1,"mystery":w=1,"geister":w=1,"tagebuch":w=1,"briefe":w=1,"spuk":w=1,"regency":w=1,"schauergeschichte":w=1,"lesespaß":w=1,"dorothea stiller":w=1

Das Geheimnis von Kestrel Hall (Historisch, Liebesroman)

Dorothea Stiller
E-Buch Text
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 15.11.2018
ISBN 9783960874942
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die angestrebte Heirat mit Lord Adam Peterborough stößt zunächst auf wenig Gegenliebe bei Marguerite Gillray. Sie bringt das Geld mit in diese Ehe, er den Titel und zunächst wehrt sich Marguerite gegen diese Verbindung. Nach dem ersten Zusammentreffen des Paares, ist sie jedoch von dem jungen Mann angetan und freut sich auf die Hochzeit.

Auch danach scheint die Verbindung unter einem guten Stern zu stehen, der ersehnte Erbe wird geboren. Erst als Adams Mutter stirbt, ändert sich für Marguerite alles. Die junge Familie zieht nach Kestrel Hall und dort kommt es zu mysteriösen Vorfällen. Spukt es tatsächlich in dem alten Gemäuer?

Zu Beginn gefällt mir, wie ich als Leserin mit historischen "Begegnungen" in das 19. Jahrhundert entführt werde. Beginnend mit einer Parade tauche ich in den Freundeskreis von Marguerite ein. Viel geschieht auf wenigen Seiten, wobei die Überschriften die verstrichene Zeit benennen und Ordnung schaffen. Leider bleibt aber durch die kurzen Kapitel und die Sprünge auch eine gewisse Distanz zu den Protagonisten und zur Handlung, die mich daran hindert, tiefer in die Geschichte abzutauchen.
Es dauert eine Weile, bis Kestrel Hall Erwähnung findet und danach empfinde ich die Erzählung als dichter.
Vollkommen überrascht hat mich ein geschickt gesetzter Twist am Ende. Außerdem fiel es mir zunehmend schwerer, das Buch aus der Hand zu legen. 
Wer Geschichten aus dem 19. Jahrhundert mag, England und seine gesellschaftlichen Verhältnisse, wer auch ein leises Gruseln verspüren möchte, der findet mit diesem Buch eine geeignete Lektüre.
Ich hätte gern stärker mitgefühlt mit Marguerite, daher gebe ich vier Sterne.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

181 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 99 Rezensionen

"schottland":w=16,"highlands":w=8,"historischer roman":w=4,"geheimnisse":w=4,"liebe":w=3,"geheimnis":w=3,"spuk":w=3,"herrenhaus":w=3,"fallsucht":w=3,"geschichte":w=2,"historisch":w=2,"19. jahrhundert":w=2,"mythen":w=2,"highland":w=2,"melodien":w=2

Die Melodie der Schatten

Maria W. Peter
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.10.2018
ISBN 9783404177745
Genre: Historische Romane

Rezension:

Fiona Hemington ist gemeinsam mit ihrer Tante unterwegs in den Highlands, als die Kutsche überfallen wird. Sie selbst entkommt und gelangt, durch ein schwaches Licht in der Nacht geleitet, nach Thirstane Manor. Auf der Schwelle des Hauses bricht sie zusammen.

Die Aufnahme im Haus ist trotz aller Hilfeleistungen, die sie erfährt, eher zurückhaltend, fast feindselig. Vor allem der Hausherr scheint wenig erbaut über die Störung.
Wirklich belastend für Fiona ist jedoch, was sie nachts in dem alten Gemäuer wahrnimmt: Schritte, seltsame Melodien und der Verdacht, jemand sei während ihres Schlafes in ihrem Zimmer gewesen ...

Mehr möchte ich über die Handlung nicht preisgeben, ist dieser Roman doch fein gewebt. Steinchen für Steinchen wird hier ein Mosaik zusammengesetzt, wobei auch falsche Fährten gelegt werden. Schaurig und spannend sind Schauplatz und die Ereignisse, und gefesselt verfolge ich, wie Fiona und ihr Gastgeber sich immer wieder begegnen, mehr übereinander erfahren. Immer besser verstehe ich, was sie bewegt, bekomme Erklärungen für die nächtlichen Umtriebe und vieles mehr.
So wird dieser Roman einerseits zu einem Einblick in vergangene Zeiten. (Einmal mehr denke ich, wie froh ich bin, im 20. Jahrhundert geboren zu sein.) Außerdem wird im Klappentext nicht zuviel versprochen, wenn an Schauerromane des 19. Jahrhunderts erinnert wird. Ein Roman, der wunderbar in die dunkle Jahreszeit passt.

Die Figuren sind für mich sehr authentisch erlebbar. Ihre Entwicklung zu verfolgen, mit ihnen zu hoffen und zu fürchten, ist ein großer Pluspunkt des Romans. Einzig der Einstieg erschien mir etwas flach. Der Überfall ist aber nur der Auftakt in diese Geschichte, so dass die Qualität des Plots und ihre Ausgestaltung diesen kleinen Mangel schnell vergessen lassen.

Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung für jeden, der schaurig schöne Geschichten mag, und die schottischen Highlands liebt.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"deutschland":w=1,"berge":w=1,"agentur":w=1,"beliebtheit":w=1,"skifahren":w=1,"skilehrer":w=1,"gruppenurlaub":w=1,"marit bernson":w=1,"gemütliche hütten":w=1,"am lagerfeuer":w=1,"skihase wider willen":w=1

Skihase wider Willen: Liebesroman

Marit Bernson
E-Buch Text: 157 Seiten
Erschienen bei null, 19.10.2018
ISBN B07HJGNWWQ
Genre: Liebesromane

Rezension:

Jette steckt in der Klemme. 

 Da sie bei einer zurückliegenden Betriebsfeier getönt hat, sie sei fit im Skifahren, muss sie dies nun beweisen. Ihr Chef hat als teambildende Maßnahme eine Woche im Schnee für alle verordnet.
In ihrer Verzweiflung bucht Jette einen Skikurs und reist schon einige Tage eher an. Schlecht nur: Skifahren ist nicht so einfach. Verzweiflung kommt auf, als der Anfängerkurs sie auf dem ersten Hügel zurücklässt, weil sie selbst mit den anderen Anfängern nicht mithalten kann. Und erst dieser arrogante Skilehrer ...

Was turbulent beginnt, spielt auch im Weiteren mit Klischees (Skilehrer kontra Chef, Verbundenheit unter den weiblichen Angestellten, der Konkurrent in der Firma ...). Einerseits wird dadurch ohne viele Worte klar, worum es geht. Andererseits fehlte mir in manchen Passagen die Tiefe.
Insgesamt kommen die Gefühle oder selbst die Stimmungen recht kurz. Die Handlung rast dahin, das Wochenende ist schnell vorbei und aus dem arroganten Skilehrer ist ein Verbündeter geworden, dann gilt es, jeden Tag die gestellten Herausforderungen des Teambuildings zu bestehen. Knistert es? Das ist allenfalls zu erahnen.

Aussage und Handlung des Buches gefallen mir, aber ich hätte mir an vielen Stellen gewünscht, dass der Text mehr in die Tiefe geht. 

Insgesamt bleibt nach dem Lesen aber ein vergnügliches Gefühl und der Auslug in den Schnee ist gelungen, auch wenn es nicht das große Kino ist.
Das Cover hat mich dabei angesprochen, steht es für mich doch für gemütliche Kuschelabende in stilvoller Umgebung. Ich finde es geschmackvoll komponiert, auch wenn es nicht hundertprozentig zur Handlung der Geschichte passt. Über die habe ich ja dann im Klappentext mehr erfahren und mich dann für das Buch entschieden.

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Verbunden: Wo immer du bist

Chris Fabian
E-Buch Text: 266 Seiten
Erschienen bei null, 19.09.2018
ISBN B07HJG3957
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Misteln, Schnee und Winterwunder: Liebesroman

Stina Jensen
E-Buch Text: 239 Seiten
Erschienen bei null, 12.10.2018
ISBN B07JDW8N7X
Genre: Liebesromane

Rezension:

Sina wünscht sich ein Kind. Schon lange dreht sich in ihrer Ehe alles um dieses eine Thema und doch klappt es nicht.

Dann überschlagen sich die Ereignisse: Stress im Job, ein Unfall und 
ein Telefonat, das sie mithört, bringen sie dazu, sich in die leerstehende Wohnung ihrer Eltern zurückzuziehen , sich eine Auszeit zu nehmen. 
Als es dort klingelt, hofft sie zunächst, ihren Mann Nils zu sehen, aber statt seiner steht ein kleines Mädchen vor der Tür. Leyla lässt sich nicht abweisen und schafft es mit ihrer gewitzten bisweilen altklugen Art und ihrer Beharrlichkeit, Sinas Herz zu gewinnen. 
Und dann ist da noch der alleinerziehender Vater ...

Sinas emotionales Durcheinander ist perfekt und ich verfolgte gespannt, wie sie aus diesem Situation wieder herausfinden wird. Folgt sie ihrem Herzen? Wen wird sie verletzten bei der Suche nach sich selbst?

Wieder einmal habe ich eine Geschichte der Autorin in einem Rutsch gelesen. Die Charaktere haben mich gepackt, wurden mir schnell sympathisch, so dass ich interessiert verfolgt habe, wie sie ihre Geschicke in die Hand nehmen. Einzig am Ende war mir die Auflösung etwas zu leicht gelungen. Da hätte ich mir etwas mehr Drama gewünscht. Andererseits mag ich auch Harmonie, daher bleibt es bei den fünf Sternen.

Eine gelungene Fortsetzung zu "Plätzchen, Tee und Winterwünsche", in dem es um Sinas Zwillingsschwester Milla und deren Weg ins Leben geht.

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

155 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 95 Rezensionen

"faust":w=12,"historischer roman":w=8,"mittelalter":w=5,".teufel":w=4,"gaukler":w=4,"oliver pötzsch":w=4,"der spielmann":w=3,"reihe":w=2,"historie":w=2,"zauberei":w=2,"goethe":w=2,"pötzsch":w=2,"faustus":w=2,"#derspielmann":w=2,"hitorscher roman":w=1

Der Spielmann - Die Geschichte des Johann Georg Faustus

Oliver Pötzsch
Fester Einband: 784 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 21.09.2018
ISBN 9783471351598
Genre: Historische Romane

Rezension:

Johann ist ein aufgewecktes Kind, das auf dem Hof eines Großbauern in Knittlingen aufwächst. 

Er ist anders. Äußerlich fallen seine rabenschwarzen Haare auf und dann dieser unbezwingbare Drang, den Dingen auf den Grund zu gehen. Dank seiner Mutter darf er die Lateinschule besuchen und hat auch Kontakt zum nahegelegenen Kloster. Außerdem faszinieren ihn die Gaukler, die zum Markt nach Knittlingen kommen. Von ihnen schaut er sich die ersten Zaubertricks ab, die er dann Margarete vorführt, dem einzigen Kind im Ort, das ihn nicht verachtet oder ärgert. 

Gespannt verfolge ich gleich von Beginn an, was diesem Jungen widerfährt. Nur so viel sei verraten: Er hat es nicht leicht und so kommt es schließlich dazu, dass er sein Dorf verlässt. Er lernt auf seinem Weg vieles und verändert sich. So weit, dass ich ihn an einer Stelle gern aus dem Buch genommen und geschüttelt hätte, weil leider sehr absehbar war, dass er sich selbst Schaden zufügen wird. Zu allem Übel zieht er auch andere in sein Verderben mit hinein. 
Doch dann nimmt die Geschichte eine Wendung und steuert auf einen großartig erzählten Showdown zu. 

Ich habe die knapp 800 Seiten sehr gern und in kurzer Zeit gelesen. Bis auf die Phase, in der ich schwer ertragen habe, Faustus, den "Glücklichen" in sein Verderben rennen zu sehen, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

"bilderbuch":w=4,"kinderbuch":w=3,"bär":w=3,"philosophie":w=2,"sprache":w=2,"poesie":w=1,"illustrationen":w=1,"zeichnungen":w=1,"teil 3":w=1,"worte":w=1,"wortspielereien":w=1,"mixtvision verlag":w=1,"juli 2015":w=1,"romantische sprache":w=1,"einzigartige illustrationen":w=1

Der Bär und das Wörterglitzern

Agnès de Lestrade
Fester Einband: 40 Seiten
Erschienen bei mixtvision, 01.07.2015
ISBN 9783958540262
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Über einen Satz wundervoller Postkarten bin ich auf dieses Buch gestoßen. Die Bilder haben mich angerührt und beeindruckt. Daher wollte ich unbedingt auch die Texte dazu kennenlernen.
Traumhaft phantastische Kunst, eben ein Wörterglitzern, das ich mit Begeisterung verschenkt habe (an einen Erwachsenen). Das Buch ist überaus gut angekommen.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

54 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"liebe":w=3,"herz aus dornen":w=3,"spannung":w=2,"hass":w=2,"historischer liebesroman":w=2,"viktorianisches london":w=2,"anna jane greenville":w=2,"roman":w=1,"england":w=1,"london":w=1,"historischer roman":w=1,"historisch":w=1,"entführung":w=1,"suche":w=1,"mystery":w=1

Herz aus Dornen - Das Geheimnis von Coal Manor

Anna Jane Greenville
E-Buch Text: 172 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 27.09.2018
ISBN 9783960874126
Genre: Historische Romane

Rezension:

Eingepfercht im Keller einer Anstalt haust eine namenlose junge Frau. Sie wird von dort John Coal aufgesucht, einem vermögenden Mann, der sich um sie kümmert. Sie soll ihm helfen, seine Frau zu finden.

Die junge Frau kann die Gedanken, Gefühle und Erinnerungen anderer wahrnehmen, stößt aber bei ihrem Gastgeber auf widersprüchliche Informationen. Wer ist er und was verheimlicht er vor ihr?

Wann immer ich eine Idee hatte, wie es weitergehen könnte, wurde ich überrascht und die Karten neu gemischt. Die bisweilen mystisch-phantastischen Elemente haben mich auf Abstand gehalten und so verhindert, wirklich mitgerissen zu werden von der Geschichte.
Dabei ist das Buch hervorragend aufgebaut und in seinen Handlungssträngen und Enthüllungen großartig gestaltet. 
Die Sprache und Beschreibungen nehmen mich mit in das viktorianische England, aber bei mir sprang der Funke dieses Mal nicht so recht über. 
Während ich bei "Das Herz eines Gentleman" vollkommen von der Geschichte mitgerissen wurde, war es dieses Mal spannend zu lesen, aber eben diese letzte Begeisterung fehlte. 
Aufgrund der Leistung, diese Geschichte so gewoben zu haben, gebe ich 4,5 Sterne. Der halbe Stern Abzug ist Geschmacksache. 

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

194 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 100 Rezensionen

"preußen":w=17,"koblenz":w=16,"liebe":w=8,"verrat":w=7,"19. jahrhundert":w=7,"napoleon":w=7,"spionage":w=6,"festung ehrenbreitstein":w=6,"coblenz":w=6,"historischer roman":w=5,"rheinland":w=5,"waterloo":w=5,"rhein":w=4,"festung":w=4,"maria w. peter":w=4

Die Festung am Rhein

Maria W. Peter
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.03.2017
ISBN 9783404175192
Genre: Historische Romane

Rezension:

Franziska lebt als ungeliebter Gast bei ihrem Onkel in Koblenz. Ihr Bruder ist auf Betreiben des Onkels als Soldat bei den preußischen Truppen in Koblenz aufgenommen worden. Als er Franziska zu sich bittet, um ihr etwas dringendes zu erzählen, wird er festgenommen. Der Vorwurf ist Landesverrat. Er soll Pläne der im Bau befindlichen Festung Ehrenbreitstein weitergegeben haben.

Dass der Vater Franzose war, ein Offizier, der bei Waterloo gefallen ist, passt einfach zu gut ins Bild.
Franziska will sich nicht damit abfinden, dass ihr Bruder hingerichtet werden könnte. Sie unternimmt alles ihr mögliche, um seine Unschuld zu beweisen und stößt dabei auf den Leutnant Rudolph Harten.

Was mir ausgesprochen gut gefällt, neben den persönlichen Entwicklungen der Figuren und den Verwicklungen rund um die Aufklärung des Verrats, ist die farbige Ausgestaltung der Umbruchsituation. Das Rheinland war von den Franzosen besetzt gewesen, mit denen es auch zu friedlichem Auskommen gelangt war. Dann kamen die Preußen und die so unterschiedliche Grundverfassung dieser beiden Menschenschläge prallen hier aufeinander. Hinzu kommen aufklärerischen Gedanken, die sich naturgemäß auch gegen die Obrigkeit wenden. Die Wissenschaft gewinnt an Bedeutung und technische Neuerungen und Entwicklungen verändern das Leben der Menschen. 
Mitten dazwischen agieren Franziska und Rudolph, verstricken sich in hitzigen Diskussionen und hängen fest in einem starren System. 

Kurz: Ich habe auch dieses Buch von Maria W. Peter mit Begeisterung gelesen und empfehle es gern weiter.

  (30)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Strategie in Scherben 2

Nathan Jaeger
E-Buch Text: 257 Seiten
Erschienen bei null, 01.08.2013
ISBN B00EAYTH56
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Strategie in Scherben

Nathan Jaeger
E-Buch Text: 332 Seiten
Erschienen bei null, 14.07.2013
ISBN B00DY9Z0J0
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kim ist der Leiter und Erbe eines großen Gestüts, in dem neben Rennpferden auch Spring- und Dressurpferde ausgebildet werden.

Anders als sonst üblich, wird ihm ein Ferienjobber vor die Nase gesetzt: Maik.
Dass dieser ganz eigene Pläne mit seiner Bewerbung auf dem Gestüt verknüpft, ahnen weder Kim noch Ludwig, der Besitzer.
Womit Maik nicht rechnet, ist die Wirkung, die Kim auf ihn hat ...

Ich habe schon immer begeistert Pferdebücher gelesen, und so folge ich Kim gern auf das Gestüt, lese über die Arbeit mit den Pferden.
So war das Setting auch der Grund, mir den ersten Teil von "Strategie in Scherben" herunterzuladen.
Begeistert hat mich die Intensität, mit der die sich entwickelnden Gefühle hier beschrieben werden. Die Beteiligten sind selbst überrascht, eher überrannt von den Entwicklungen und es gibt viele unerwartete Wendungen, so dass ich das Buch kaum aus der Hand legen mochte.
Es endet mit einem wirklich fiesen Cliffhanger und so musste ich den zweiten Band kaufen. 

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"liebe":w=1,"erbe":w=1,"schön":w=1,"süß":w=1,"auszeit":w=1,"liebe und so":w=1,"casting shows":w=1,"bachelorette":w=1,"reality-game":w=1,"ein erbe zum verlieben":w=1

Ein Erbe zum Verlieben

Nadine Stenglein
E-Buch Text: 287 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 03.08.2018
ISBN 9783962151959
Genre: Liebesromane

Rezension:

Anna ist Lehrerin, frisch getrennt und, wie ich recht bald erfahre, in ihrer gerade geschiedenen Ehe zu einem grauen Mäuschen umgewandelt worden. Zu allem Übel schafft es ihr Ex, sich als Saubermann darzustellen, so dass sogar ihre Eltern auf seiner Seite stehen. Zum Glück ist da aber ihre Oma Rose, die ihr zu Lebzeiten zur Seite stand und die ihr nun helfen will, ihr altes Ich zurückzufinden. Der Weg ist - besonders, und hat mich beim Lesen irritiert. 

Ich habe noch nie die einschlägigen Fernsehformate verfolgt und finde die Idee, mit Männern zu flirten, Dates zu haben und dann einen herauszuwählen, sprich rauszuwerfen, zutiefst menschenfeindlich. Anders herum natürlich genau so, wenn aus x Frauen immer eine abgewählt wird, und am Ende "die Eine" übrig bleibt. 
Hier ist alles Fiktion und ich habe großen Respekt vor der Leistung, die Figuren zu entwerfen und sie dann so zu präsentieren, dass sie unterscheidbar sind. 
Die weitere Handlung löst sich dann glücklicherweise von dem Konzept der Männerwahl und gerade aus der Verbindung von Annas Alltag mit dieser absurden Situation und der Auseinandersetzung mit diversen Widrigkeiten gewinnt die Geschichte an Tiefe. 
Mir gefällt Annas Weg vom grauen Mäuschen zu ihrem wahren Selbst, trotzdem hat mich die Geschichte nicht vollkommen überzeugt.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"liebe":w=3,"ferienlager":w=3,"freundschaft":w=2,"vertrauen":w=2,"verlieben":w=2,"erwachsen werden":w=2,"ferien":w=2,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"freunde":w=1,"romantik":w=1,"musik":w=1,"beziehung":w=1,"jugendroman":w=1,"beziehungen":w=1

Sternensommerküsse

Sandra Pulletz
E-Buch Text: 371 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 29.06.2018
ISBN B07DPSJBYP
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nelly tanzt für ihr Leben gern und besucht mit ihrer besten Freundin eine Diskothek, die sie bislang nicht so gut kennt. Gleich beim Betreten fällt ihr ein Mann auf, der ihr entfernt bekannt vorkommt. Tatsächlich ist er Betreuer in einem Jugendclub, in dem Nellys Bruder oft ist.  Im Laufe des Abends ergeben sich mehrfach Kontakte und schließlich bringt Marten sie heim.

Wie bei Liebesromanen üblich, gibt es Missverständnisse und Verwicklungen, nicht zuletzt als Nelly, um eine Tanzfreizeit zu finanzieren, als Betreuerin im Camp anheuert, in das ihr Bruder fährt und in dem eigentlich auch Marten als Betreuer arbeitet. Aber der ist ja krank, denkt Nelly zumindest. 
Nelly ist eine etwas verrückte Nudel, aber sie erscheint mir für ihre 19 Jahre manches Mal zu unreif. Ihre Lieblingsreaktion ist Weglaufen, meist mit mehr oder weniger großen Folgekatastrophen. 
Was mir hingegen gefällt, ist ihre Entwicklung, die gut nachvollziehbar dargestellt wird. Bei allen Zweifeln an sich selbst, merkt sie gar nicht, wie das Camp und das Übernehmen von Verantwortung sie erwachsener werden lassen. 
Gerade der Campalltag war für mich wie ein Flashback, da ich selbst fünfmal als Betreuerin in Ferienfreizeiten aktiv war. So konnte ich mich in die Abläufe mit Küchendiensten, Programmgestaltung und Kümmern um die Kids sehr gut einfühlen. 
Es passiert viel: Abenteuer, Herzschmerz, Streiche ... und immer wieder mittendrin natürlich Nelly, die ich zu Beginn ein paarmal hätte schütteln mögen. Vor allem, als sie kurz davor ist, alles hinzuwerfen. (Memme!)

Insgesamt hat mich der Roman bei kleinen Schwächen gut unterhalten und daher empfehle ich ihn gern weiter. Vermutlich wird er jüngeren Leserinnen gut gefallen, eine luftig leichte Sommerlektüre.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Simplissime – Das einfachste Kochbuch der Welt - Vegetarisch mit 130 neuen Rezepten

Jean-Francois Mallet
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Edition Michael Fischer / EMF Verlag, 20.02.2018
ISBN 9783863559038
Genre: Sachbücher

Rezension:

Wir haben dieses Kochbuch geschenkt bekommen. Schon beim Durchblättern bekomme ich einen schnellen Eindruck von Zutaten und Gerichten und vor allem Lust zu kochen durch hervorragende Fotos.
Maximal sechs Zutaten sind überschaubar, das nach Zutaten sortierte Verzeichnis am Ende hilfreich, auch wenn nicht alle Zutaten aufgeführt sind.
So finde ich zum Thema Zucchini eine Reihe verschiedener Rezepte, sei es als Auflauf, mit Nudeln oder ...
Das Kochen geht schnell, die Ideen sind vielfältig und regen zu weiteren Variationen an.
Für mich besonders wertvoll sind die veganen Rezepte, da ich in diesem Bereich wenig Erfahrung habe.

Allerdings zeigt sich nach nun vier Rezepten, dass die Mengenangaben für eine Familie mit heranwachsenden Jungs knapp bemessen sind. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"italien":w=3,"toskana":w=3,"liebe":w=1,"abenteuer":w=1,"historischer roman":w=1,"reise":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"historienroman":w=1,"buchserie":w=1,"prequel":w=1,"hartes leben":w=1,"weinbau":w=1,"schafzucht":w=1,"mutige frau":w=1,"klatschbase":w=1

Die Tochter der Toskana – wie alles begann

Karin Seemayer
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Aufbau Digital, 14.12.2017
ISBN 9783841215406
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ursprünglich hatte ich mir dieses Ebook geladen, um mich auf die eigentliche Geschichte einzustimmen und habe es dann auf meinem Reader vergessen ...
Jetzt habe ich es im Anschluss an den Roman gelesen und habe vieles noch einmal vertieft. Die Begebenheiten sind im Roman selbst angesprochen, lassen sich hier in Details nachlesen, die mir die Protagonisten der "Tochter der Toskana" noch einmal näherbringen.
Ob nun vor dem Roman oder nachher: Es macht Spaß, die Gedanken der Autorin zu den Figuren nachzuvollziehen und diese noch näher kennenzulernen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

Ein Ire zum Verlieben

Sandra Pulletz
Flexibler Einband: 290 Seiten
Erschienen bei Hawkify Books - c/o Wiebke Bohn, 17.01.2018
ISBN 9783947288205
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nach einem Streit mit ihrem Freund - oder besser jetzt Ex-Freund -  läuft Laura ziellos durch die Stadt. Wo soll sie unterkommen? Als es zu allem Überfluss auch noch zu regnen beginnt, wird sie eingeladen zu einer Tasse heißer Schokolade. Sie folgt einer wildfremden Frau in deren Wohnung, spricht sich alles von der Seele und bekommt eine Idee, wie sie mit dem Schlamassel umgehen kann: Ihre Ausflucht ist eine Reise zu ihrem Vater nach Irland. Dort will sie zur Ruhe kommen, aber dann kommt alles anders.


Zu Beginn bin ich etwas verwirrt über die Begegnung auf offener Straße. Laura ist vollkommen kopflos weggelaufen, ohne Ziel, und wird von einem Wolkenbruch überrascht. Die Geste der Frau, der sie zufällig begegnet, rührt mich an, aber trotzdem erwarte ich irgendeinen Haken. 
Lauras Handlungen kann ich zum Teil nur schwer nachvollziehen. Sie agiert nicht, sondern reagiert auf das, was ihr begegnet, noch dazu vorschnell, in ihre eigenen Gedanken und Schnellurteile verstrickt, statt zu beobachten oder mit den Menschen zu sprechen.
Letzteres ist natürlich der Stoff, aus dem Liebesromane sind, es muss Verwicklungen geben, Schwierigkeiten. Hier geschieht viel - zu viel in kurzer Zeit und nach dem Lesen habe ich das Gefühl, die Handlungsstränge hätten auch für zwei langsamer erzählte Geschichten gereicht. So hetzt die Geschichte durch die verschiedenen sich anbahnenden Beziehungen, die kleineren und größeren Katastrophen. 
Dadurch verliert sie die Tiefe, das Miterleben-können für mich, und das ist schade. 
Von der Anlage her ist es ein wunderbarerer Roman um Liebe und ein schönes Land, das in Ausschnitten beschrieben wird (auch da täte etwas mehr Ruhe gut). So hat er mich leider nicht erreicht. Hier wurde zu viel auf zu wenigen Seiten gewollt. Schade. Einige Fehler haben mich zusätzlich auch noch in meinem Lesefluss gestört.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"sophie fawn":w=3,"liebe":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"rockstar":w=2,"jugendbuch":w=1,"deutschland":w=1,"jugend":w=1,"musik":w=1,"rezension":w=1,"bücher":w=1,"hotel":w=1,"band":w=1,"berühmt":w=1,"sänger":w=1,"impress":w=1

Rhythm and Love 1: Luna und David

Sophie Fawn
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 07.06.2018
ISBN 9783646604429
Genre: Liebesromane

Rezension:

Luna jobbt neben der Schule in einem Hotel und fährt dort einen Gast an. Sie ist beeindruckt von dessen Augen, erkennt ihn jedoch nicht.

David gehört zu einer aufstrebenden Band und ärgert sich zunächst, dass sie für die Aufnahmen zu einem neuen Album nicht in das Bandhaus ziehen können, sondern im Hotel unterkommen. Er möchte gern unerkannt bleiben und vor allem möchte er den Rummel um die Band und damit um seine Person keiner Freundin zumuten, weshalb er mehrfach wieder auf Abstand geht, obwohl ihm Luna nicht aus dem Kopf gehen will ...

Es ist schwierig mit den beiden und so soll es in einem Liebesroman ja auch sein. Innere Kämpfe, Rückzüge, das vermeintliche aus für die Beziehung, all das wird hier geboten.

Für mich schade, die Schwierigkeiten werden zwar beschrieben, abwechselnd aus seiner und ihrer Sicht, aber zum Teil für mich nicht nachvollziehbar und schon gar nicht erlebbar. War sie oder war er verzweifelt? Vermutlich ja, aber es kam nicht so bei mir an. 
Mir fehlte das Mitreißende, die erlebbaren Gefühle in diesem Roman. Er lässt sich gut lesen, durchaus, aber ich hatte mir mehr erhofft, da ich mehr mitleiden, mich mehr mitfreuen möchte bei den Erlebnissen der Protagonisten in einem Roman. 

Nett zu lesen, aber nicht umwerfend, daher die mittlere Wertung.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"liebe":w=1,"romantik":w=1,"musik":w=1,"hund":w=1,"radio":w=1,"mops":w=1,"hippie":w=1,"mixtape":w=1

Radio Hearts

Florentine Krieger
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.07.2018
ISBN 9783423217323
Genre: Liebesromane

Rezension:

Fred hat ein Problem.

Zwar moderiert er im Radio eine Sendung "Radio Hearts", seine Erfindung, um genau zu sein, jedoch gehen ihm die immer wiederkehrenden Musikwünsche der meist weiblichen Anrufer/Hörer auf den Senkel. Schmalz, Schwulst, tja Romantik sind so gar nicht seine Welt. Im Gegenteil: er lässt sich zu einer sarkastischen Bemerkung gegenüber einer Anruferin hinreißen und sein Chef zieht die Notbremse. Fred bekommt sechs Wochen Zeit, seinen Sinn für Romantik zu finden, sonst ist er raus.
Da hilft es nur, den Plattenladen seines Vertrauens aufzusuchen, um den tief sitzenden Frust zu verarbeiten. 
Doch auch da wartet eine böse Überraschung: Manni ist weg, stattdessen erstrahlt der Laden in rosa und auch das Angebot ist so gar nicht nach Freds Sinn ...

Wenn beim Klappentext noch der Gedanke auftaucht, na das klingt doch etwas nach Klischee, so reißt mich der heiter kommentierende Erzählstil der Autorin vom ersten Moment an mit. Mehr als einmal muss ich schmunzeln, freue mich an den Formulierungen, und verfolge gespannt, wie Fred die Mission "Romantik finden" angeht, welche Rückschläge es gibt, und nicht zuletzt, wie sich die vielfältigen Beziehungen zu den Menschen in Freds Umfeld entwickeln.
Eins steht fest: Er findet vieles in diesen sechs Wochen und bekommt eine vollkommen neue Sicht auf die Dinge.

Neben dem Stil gefallen mir die Figuren. Sie sind fein ausgearbeitet und liebevoll gestaltet in ihrem Umgang miteinander. Mir geht durch den Kopf: "So einen Freund/ so eine Freundin bzw. Mutter hätte ich auch gern". 

Kurz: Es hat riesengroßen Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen.

  (8)
Tags:  
 
173 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.