anne_lays Bibliothek

137 Bücher, 114 Rezensionen

Zu anne_lays Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
137 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Zärtlichkeit der Fliegen

Heinz Diedenhofen
Flexibler Einband: 276 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 29.01.2018
ISBN 9783746081533
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Martin Rinke wird mit einem Messer in der Hand aufgefunden, vor ihm die Leiche einer jungen Frau, mit der er sich im Hotel verabredet hatte. 

"Ich war's nicht", ist das Erste, was ich lese und tauche nach und nach immer tiefer in die Verstrickungen rund um den Tod von Eva ein. Eva, die junge Bekannte des Malers Rinke, die eine besondere Rolle im Leben der Eheleute (Martin und Bea) spielte und nun tot ist.
In der Untersuchungshaft erfahre ich die ersten Details, Gedanken und Gefühle, die Martin bewegen und in zum Teil skurriler Weise zutage treten. 
Die Absurdität der Gedanken hat mich einige Male laut auflachen lassen, die Brüche im Geschehen ließen mich frösteln, irritierten mich und sorgten für einen Sog, der mich weiterlesen ließ. 
In den erzählten Verwicklungen ist das Buch ein klassischer Krimi, immer auf der Suche nach dem Täter und dessen Überführung. Der Beginn im Gefängnis, das stückweise Aufdecken der Hintergründe immer wieder durch kleinere Begebenheiten die außerhalb der alltäglichen Moral stehen, die abgedrehte Hauptfigur Martin - all das ist sprachlich dicht und packend zu einem Gesamtbild verwoben. 
Der ungewöhnliche Titel klärt sich übrigens im Lauf der Geschichte.

Ich habe dieses Buch als absolut packend erlebt, verstörend in manchen Wendungen, skurril in Sprache und Bildern. Lesenswert, wie ich finde.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

20 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

4. band, band 4, fortsetzung, geraldines, historischer roman

Die fremde Prinzessin

Sabrina Qunaj
Flexibler Einband: 700 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.04.2018
ISBN 9783442485925
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

21 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

psychische störungen, liebe, kurzgeschichte, hilfe, ehrgeizige junge frau

Halt die Wolken fest (Liebe) (Romance Alliance Love Shots 3)

Dorothea Stiller
E-Buch Text: 78 Seiten
Erschienen bei Lovebirds, 19.04.2018
ISBN 9783960873648
Genre: Sonstiges

Rezension:

Harper ist ehrgeizig und will ihrem Vater unbedingt beweisen, dass sie reif für seine Nachfolge ist. Bei einem Termin in New York geht jedoch alles schief. Der Flieger hat Verspätung, der Koffer ist weg und das ist noch nicht alles. Kurz vor der großen Katastrophe begegnet sie Mason, der ihr hilft und dem Froschkönig gleich von ihr verlangt, einen Tag mit ihr zu verbringen ... 

Die Handlung beginnt unmittelbar, sofort begleite ich Harper, erfahre von dem Kampf um die Anerkennung ihres Vaters, dem Druck unter den sie sich selbst stellt. Dann platzt Mason in ihr Leben und wirbelt dies gründlich durcheinander.
Was detailreich beginnt, wird dann sehr schnell weitererzählt. Mich stört nicht das offene Ende, das ist typisch für eine Kurzgeschichte und ich habe ausreichend Phantasie, um mir auszumahlen, wie ich die Handlung weiterspinnen würde. Es sind jedoch Sprünge in der Handlung, die das Nachvollziehen innerhalb dieser wenigen Seiten erschweren. Auch die Wandlung vom erzwungenen Treffen zum Kribbeln im Bauch war für mich nicht ohne weiteres nachvollziehbar.
Einerseits werden liebevoll Details geschildert, wenn ich an den Tag am Meer denke, andererseits geht dann alles sehr schnell und wird eher berichtet, denn erlebbar gezeigt. Schade.
Der Stil der Autorin gefällt mir und ich könnte mir vorstellen, einen längeren Roman von ihr zu lesen. In diesem Format fehlte mir die Ausgewogenheit zwischen Details und Erzähltempo.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Das Mirakel von Köln

Bettina Szrama
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 01.02.2018
ISBN 9783961482559
Genre: Historische Romane

Rezension:

Christina Blum ist fallsüchtig. Verfolgt vom abergläubischen Pöbel trifft sie auf den Generalvikar von Köln, der sie rettet und bei den Klarissen unterbringt. Schnell erfährt sie jedoch, dass sie vom Regen in die Traufe geraten ist. 

Im Kloster gehen geheimnisvolle Dinge vor sich und die Laienschwester, mit der sie die Zelle teilt, steckt mittendrin.

Nach einem spannenden Prolog springt die Handlung einige Jahre, um mit Christina, wie oben beschrieben, fortzufahren. Einige Protagonisten des Romans sind historische belegt und so wird eine Handlung rund um die Hexenprozesse in Köln ersonnen. Wie hängen die Geschehnisse zusammen?

Obwohl ich gern historische Romane lese, konnte mich diese Geschichte nicht überzeugen. Den Grund dafür kann ich nicht richtig fassen, aber die Geschichte hat mich mittendrin "verloren". Zwar habe ich das Buch bis zum Ende gelesen, aber das Mitfiebern, das Erleben blieb auf der Strecke. Leider. So gibt es Beschreibungen, die jedoch aufgesetzt wirken, nicht wirklich in die Handlung eingebunden sind. Daher fehlte mir die Atmosphäre, sei es einer Stadt aus dem 17. Jahrhundert oder der Räumlichkeiten, in denen die jeweiligen Szenen spielen. 

So komme ich zu einer mittleren Wertung.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

freunde, liebe, pferd

Pferdefrauen ticken anders

Tina Wolff
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.12.2017
ISBN 9783492501354
Genre: Liebesromane

Rezension:

Lisa, groß, blond, Physiotherapeutin und Besitzerin des Kaltblutpferdes Heinrich, ist die "Heldin" dieses Romans. Zwischen ihrem - nennen wir es - eigenwilligen und viel zu starken Pferd und ihrer Familie, ihrem Job im Krankenhaus und ihrer esoterisch verpeilten Freundin Anke hat sie eigentlich keine Zeit mehr übrig, aber dann sitzt plötzlich am Nebentisch im Restaurant jemand, der einen englischen Roman liest. Dieser Jemand steht anschließend draußen auf der Straße und sie erkennt ihren alten Schulkameraden Hannes wieder. Den Hannes, den der Vater damals neben sie gesetzt hatte, mit dem sie viel erlebt hat und den sie vor aller Welt geheim gehalten hatte. 

Es bleibt nicht bei dieser ersten Begegnung. Noch am gleichen Abend taucht Hannes in der Dorfdisco auf und alles ist plötzlich wie damals - oder doch nicht.
Gleich am Anfang musst eich laut lachen, weil Heinrich seine Reiterin "verloren" hat, ohne dies zu merken. (Was ist schon eine junge Frau im Verhältnis zu einer Tonne Pferd?) Die Szene ist witzig beschrieben und immer wieder muss ich beim Lesen schmunzeln.
Das Leben von Lisa ist so vertraut, könnte nebenan, mir oder meiner Freundin passiert sein. Umgeben von einer liebevollen Familie mit gestrengem Vater, treuen Freunden (ok, die esoterische Anke ist manchmal etwas anstrengend, dafür ist Tom deutlich ruhiger), erlebt Lisa diesen Flashback, wobei Hannes eben keine bloße Erinnerung ist, sondern real da, greifbar, streitbar und doch unerreichbar. Schließlich taucht er im Dorf mit einer elfengleichen Schönheit auf. 
Mir hat es großen Spaß gemacht, den Verwicklungen zu folgen, die witzige Sprache zu lesen und mit Lisa zu hoffen, zu bangen und ...
Aber lest selbst. Es lohnt sich.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

PLAYA DE PALMA: abgrundtief (Insel-Krimireihe 1)

Stina Jensen
E-Buch Text
Erschienen bei null, 19.03.2018
ISBN B07BL5Z1Q2
Genre: Sonstiges

Rezension:

Levke ist auf Mallorca, um mit ihrem Leben abzuschließen. Sie hat einen genauen Plan gemacht, was sie wann erledigen wird und dann kommt doch alles ganz anders ...

In einzelnen Puzzleteilen werden hier die unterschiedlichen Protagonisten eingeführt und begleitet, bis sie sich begegnen und aus den Steinchen ein Gesamtbild entsteht. 
Auf der einen Seite ist Levke auf die Insel gekommen, um sich umzubringen. Die Umstände, die sie bis hierher geführt haben, werden nach und nach enthüllt.
Zwei Insulaner, ein Reporter und ein Polizist werden durch Szenen ihres Lebens begleitet, bis schließlich ein Tod alle drei zusammenführt. 
Mir gefallen die Charaktere, die durch ihre Handlungen lebendig werden. Zwar kenne ich die Insel nicht, meine aber die entspannte Atmosphäre der Ferienregion zu spüren, selbst während ich Levke auf ihren ersten Wegen begleite. 
Erfahrenere Krimileser werden vielleicht schneller als ich einen Verdacht entwickeln, aber für mich stimmte die Abfolge der Szenen, der Hinweise, und fügten sich zu einem spannenden Lesegenuss zusammen.
Am Ende bleiben einige offene Handlungsfäden, die mich auf Teil 2 hoffen lassen.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

47 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

mittelalter, historisch, historischer roman, italien, glaube

Löwenblut

Monika Pfundmeier
Flexibler Einband: 356 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 14.02.2018
ISBN 9783744874755
Genre: Historische Romane

Rezension:

Konradin, der letzte des Geschlechtes der Staufer, ist entschlossen, im Kampf für seine Krone einzustehen. Als Nachfahre Friedrich Barbarossas wird er vom Vatikan kritisch gesehen und nicht nur das. Im Ränkespiel um Macht und Einfluss hat sich der Papst mit Charles d'Anjou verbündet, der sich mir Konradin zur entscheidenden Schlacht trifft.  


Rund um die letzten Monate dieses Thronerben erzählt Monika Pfundmeier aus der Sicht der historischen Persönlichkeiten (Ludwig II von Bayern, Papst Clemens IV, Charles d'Anjou) sowie fiktiver Figuren aus dem Hofstaat des Bayern, was diesseits und jenseits der Alpen geschieht. Wie kam es zur letzten Schlacht, warum ging sie zu Ungunsten des jungen Konradin aus?

Obwohl ich gerade diese Mischung aus Historie und Fiktion liebe, bin ich mit diesem Buch bis zum Schluss nicht warmgeworden. Ehrlich gesagt hätte ich es ohne die Leserunde nicht bis zum Ende gelesen.
Der Grund hierfür ist der sehr eigenwillige Stil der Autorin. Kurze Sätze, Fragmente mit zum Teil irritierender Wortwahl haben mich immer wieder stolpern lassen. Beschreibungen bekomme ich nur bruchstückhaft, so dass ich oftmals zurückblättern und erneut lesen musste, manche Worte werden m.E. schlicht falsch verwendet. 
Für mich war es sehr mühsam, dieses Buch zu lesen.

Ich erkenne die Recherchearbeit für das Werk an, auch das Anliegen am Thema zwischen Macht und Einfluss der Kirche und dem alten Volksglauben im römischen Reich deutscher Nation. 
Trotzdem kann ich dem Buch leider keine positive Wertung geben.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

depression, eine hochzeit in den highlands-reihe 4, ein schotte für die zukunft, familie, katherine collins

Ein Schotte für die Zukunft (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe 4)

Katherine Collins
E-Buch Text: 268 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 01.03.2018
ISBN 9783960873310
Genre: Sonstiges

Rezension:

Vanessa ist versehentlich in Schottland gelandet. Sie hat schlicht den falschen Flug gebucht, verfolgt nach kurzer Irritation aber weiterhin ihr Ziel. Selbst ein fürsorglicher Mitreisender kann sie nicht abhalten und schließlich steht sie am Meer, oben am Rand der Klippe, als ihr Rucksack abstürzt. Handy, Geld und Ausweis sind weg, aber dafür ist plötzlich ein Mann da, ein Zelt, Tee, Whisky und Kekse ...

Mir ist der Einstieg in die Geschichte leicht gefallen. Vanessas Erlebnisse sind einfühlsam geschildert, die erste Begegnung zwischen Ian und ihr fällt so anders aus, als bisherige Aktionen des künftigen Duke of Sky. 
Dessen Idee, seiner Mutter mit Hilfe von Vanessa einen Denkzettel zu verpassen, passt da schon eher ins Bild.
Mir gefällt die fürsorgliche Seite, die Ian hier zeigt. 
Dann geht es turbulent weiter, die Begegnung mit Ians Familie - nicht zuletzt mit seiner Mutter knüpft an die Vorgängerbände an.

Nicht ganz nachvollziehbar war dann der Schwenk in der Mitte des Buches. Was hat Ian bewogen? Da hätte ich mir mehr innere Dialoge gewünscht oder Gespräche - irgendeine Chance, dieser Entscheidung Ians zu folgen. Vanessa scheint mir da nachvollziehbarer, wobei ich bezüglich ihrer Depression in Zweifel ziehe, ob sie sich in dieser Form auf Ians Vorhaben einlassen kann. 

Insgesamt habe ich die Geschichte gespannt gelesen und fand sie bis auf die oben genannten Lücken fesselnd aufgebaut. Der Stil gefällt mir uns lässt sich leicht lesen, und das Konzept der Reihe mit wechselnden Hauptpersonen gefällt mir. 

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

abenteuer, anno 1855, england 19. jh, historischer lliebesroman, kampfgeist

Bold Beauty: Kühne Schönheit

Emilia Fog
E-Buch Text: 255 Seiten
Erschienen bei Nibe Verlag -----nibe-verlag.de-----, 11.09.2017
ISBN B075L3XM5T
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ein Ausflug der Londoner ins ländliche Devon soll Zeitvertreib und eventuell auch ein paar neue Zuchtpferde bringen, doch dann begegnet William Gladwyn der Enkelin eines Gestütsbesitzers, Samantha Dorsen. Was geradezu klassisch beginnt, mit einem versnobten Städter und einer jungen Frau vom Land, die ihrem Großvater tüchtig zur Hand geht, bekommt dann einige sehr lesenswerte Verwicklungen, bevor dann ... Ja, es ist ein klassischer Liebesroman. ;-)


Gut gefallen hat mir die authentisch wirkende Situation Samanthas. Als Frau im 19. Jahrhundert gibt sie vor, im Nahmen ihres Großvaters zu handeln, führt das Gestüt aber fast eigenständig, da dieser gesundheitlich nicht auf der Höhe ist. Problematisch wird es, als es ernste gesundheitliche Probleme gibt und in Abwesenheit des Großvaters niemand mit der jungen Frau Geschäfte machen will.
Für jemanden, der gern Pferdebücher liest (wie ich auch), sind viele schöne Szenen rund um den Umgang mit besonderen (Zucht)Pferden zu lese, bei denen die Begeisterung der Autorin zu spüren ist.


Leider gibt es auch einige Schwächen. Gestolpert bin ich über Perspektivfehler. So erzählt William, dass er in einen Nebenraum eines Ladens flüchtet, um niemandem zu begegnen, dass er von dort kaum etwas sehen kann und dann wird minutiös (aus seiner Perspektive) beschrieben, wie ein Gespräch nebenan abläuft, inklusive der Mimik. Ähnliches ist mir später noch einmal aufgefallen.
Hinzu kommen moderne Begriffe, die mich beim Lesen eines historischen Liebesromans stören. "Banker" ist solch ein Wort oder "sexistisch". Beim Lesen werfen sie mich aus der Geschichte.
Historische Ungenauigkeiten tun ihr übriges, dass ich beim Lesen latent über ein "Kann das denn sein?" nachdenke und schließlich im Netz recherchiere. Mich stören solche Dinge, weil ich mich gern fallen lasse in eine Geschichte und darauf vertrauen, dass die Recherchen, die in ein Werk eingeflossen sind, auch gründlich waren. 


Insgesamt komme ich daher zu einer mittleren Wertung. Ich habe die Geschichte gern gelesen, weil die Zeit und das Setting rund um Pferde mich ansprechen, aber der Lesegenuss wurde getrübt. Schade.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

sherlock holmes, doktor watson, großbritanien, historisch, detektivgeschichte

Sherlock Holmes und die Dame in Violett (Baker Street Tales 7)

Elisabeth Marienhagen
E-Buch Text: 97 Seiten
Erschienen bei Arunya-Verlag, 30.10.2017
ISBN B076PL9DY2
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Dame in Violett bittet Holmes um Hilfe, da sie den Verdacht hat, dass ihr Sohn vergiftet wird. Der Junge siecht dahin und Holmes begleitet seinen Freund Dr. Watson, um zunächst zu erfahren, ob es überhaupt einen Fall für ihn gibt. 


Sofort tauche ich durch die Beschreibungen der Umstände in die Zeit und die Atmosphäre eines "echten" Sherlock-Holmes-Falles ein. In erwarteter Form gibt er seine Beobachtungen kund und überrascht die Dame und auch seinen Freund durch seine Schlussfolgerungen noch bevor der Fall wirklich aufgenommen wird.


Spannend für mich war neben dem Fall an sich und dessen Aufklärung, der historische Aspekt des Lebens und - sagen wir der Stand der Wissenschaft zu jener Zeit. Ich will ja nicht zu viel verraten, um welchen Bereich es geht ...


Ich habe die Geschichte sehr gern gelesen und empfehle sie jedem, der historische Krimis und speziell Sherlock Holmes mag.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

verheiratet, geheimnisse, unfall, chef, liebe

Unstillbar: Eine verbotene Liebe (German Edition)

Nancy Salchow
E-Buch Text: 276 Seiten
Erschienen bei null, 06.01.2018
ISBN B078VMNTHG
Genre: Sonstiges

Rezension:

Vanessa lebt ein beschauliches Leben, arbeitet im Autohaus ihres Bruders, ist seit drei Jahren verheiratet und wohnt am Meer.
Diese Idylle wird jäh gestört, als es einen Beinahe-Unfall mit ihrer Nichte gibt. Beinahe, weil ein Mann, der zufällig in der Nachbarschaft zu Besuch ist, die kleine Lucy rettet. 
Als Vanessa und Maxim aufeinandertreffen, ist es wie eine Offenbarung ...


Schon der Prolog lässt ja vermuten, dass es eine romantisch - erotische Begegnung geben wird, die außerhalb des Erwarteten liegt. Diese Erwartung wird erfüllt und ich werde unaufhaltsam in die Geschichte hineingezogen. Die Gefühlslage Vanessas finde ich sehr einfühlsam beschrieben, ihr Konflikt wird für mich erlebbar.
Dann nimmt die Geschichte eine für mich vollkommen unerwartete Wendung und ich kann den Reader nicht mehr weglegen.


Das Ende kommt mir leider dann etwas zu schnell daher und das finde ich schade. Nach all der Geduld im Aufbau der Konflikte, der Ausarbeitung der Charaktere ging es mir plötzlich zu schnell. Dass ich viel zu schnelle wieder aus dieser Geschichte auftauchen musste, gefiel mir gar nicht. 


Mir gefällt der emotionale Stil dieser Geschichte, ihre Dramatik und ich hätte gern mehr davon gelesen.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

historischer krimi, deutschland, fährhaus, fährmannstochter, badhaus

Mord im Badehaus

Andrea Schacht
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.02.2018
ISBN 9783734103797
Genre: Historische Romane

Rezension:

Im Badehaus von Meister Juppes kommt die allseits beliebte Molly zu Tode. Die Badermagd bot neben den üblichen Diensten, dem Waschen der Haare, dem Servieren und Barbieren auch noch spezielle Dienste für die Herren an.
Die Männer aus Mynthas Familie sind betrübt über diesen Tod, hatten sie Molly noch am Tag ihres Todes im Badehaus gesehen. Sie, wie auch viele andere Gäste des Badehauses werden prompt festgesetzt und des Morde beschuldigt. 
Anders als in den bisherigen Bänden ist es aber nicht dieser Mordfall, der die Geschichte prägt, sondern Hennings Geschichte. Natürlich sind auch die anderen Handlungsfäden weitergeknüpft und in all diesen Verwicklungen gibt es neue Informationen, die auf eine spätere Auflösung angelegt sind. 


Ich bin ein großer Fan von Andrea Schachts Geschichten und habe auch das neue Abenteuer der Fährmannstochter mit Begeisterung gelesen. Der Stil der Autorin ist speziell und ich liebe die bisweilen verschrobene Sprache, die Andeutungen und das Nicht-Ausgesprochene und würde gern erfahren, wie die Geschichte ausgehen soll.
So schwang beim Lesen neben allem Mitfiebern immer etwas Wehmut mit, in dem Bewusstsein, dass die großartige Autorin gestorben ist. 



  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Rote Rosen

Jutta Wölk
E-Buch Text: 125 Seiten
Erschienen bei null, 30.11.2017
ISBN B077VSMCHQ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Christine ist mit ihrem Mann aufs Land gezogen. Als Neue, Zugezogene wird sie im Dorf misstrauisch beäugt und findet nicht ohne weiteres Kontakt. Dann findet sie einen verwunschen Wald und ist erstaunt, dass sie von den Einheimischen vehement gewarnt wird, diesen nochmals zu betreten. Welches Geheimnis hat es mit diesem Platz auf sich?


Jutta Wolken erzählt eine Geschichte, die sich vom Normalen allmählich zu einem Mix aus übersinnlichen Wahrnehmungen und menschlichen Abgründen entwickelt. 
Ich mag dieses leise heraufziehen des Grauens, das langsame Abdriften aus der Normalität und folge der sympathischen Christine durch ihren Alltag, der schnell keiner mehr ist. Mir gefällt die Alltäglichkeit der Gassirunde mit ihrem Hund Gina, die Eigentümlichkeit einer eingeschworenen Dorfgemeinschaft und die Schicksale, die nach und nach enthüllt werden. 


Ich habe die Geschichte gern gelesen, auch wenn ich das Kopfkino zuweilen abschalten musste.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

norwegen, wikinger, historisch, historischer roman, byzanz

Herrscher des Nordens - Die letzte Schlacht

Ulf Schiewe
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.02.2018
ISBN 9783426520048
Genre: Historische Romane

Rezension:

Nahtlos geht es in den Ereignissen weiter. Stand Harald am Ende des 2. Bandes vor der Entscheidung, ob er sich am Aufstand gegen den Kaiser von Byzanz beteiligt, so geht es genau in dieser brisanten Situation los.
Harald wägt ab, berät sich mit seinen Vertrauten und stürzt sich in das Abenteuer.


Sofort bin ich wieder mitten im Geschehen und verfolge gespannt, was den liebgewonnenen Figuren geschieht. Zwischen Hochspannung und nachdenklichen Passagen wird das Leben des Harald Sigurdson hier erzählt und erlebbar gemacht. 


Leider verrät der Klappentext schon zu viel der Handlung und natürlich ist es klar, dass ein biografischer Roman mit der Kindheit beginnt und mit dem Tod endet, aber gerade letzteres hat mir beim Lesen zu schaffen gemacht. Vielleicht wollte ich auch einfach nicht, dass das großartige Lesevergnügen aufhört. 


So oder so möchte ich die Reihe uneingeschränkt empfehlen. Sie verknüpft in gekonnter Weise historische Ereignisse und Errungenschaften (in diesem Band zum Beispiel die Zisterne, die den Kaiserpalast in Byzanz mit all seinen Menschen versorgt hat) mit einer spannenden und fiktiv ausgeschmückten Geschichte. Phasenweise konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

36 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

casino, liebe, anne lay, black jack, schulden

Win my Heart: Spiel um die Liebe

Anne Lay
E-Buch Text: 190 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 22.02.2018
ISBN 9783960873334
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

53 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

wikinger, konstantinopel, kiew, kaiserin zoe, 11. jahrhundert

Herrscher des Nordens - Odins Blutraben

Ulf Schiewe
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.12.2017
ISBN 9783426520031
Genre: Historische Romane

Rezension:

Im zweiten Band über Harald Hardrada geht die Handlung nahtlos dort weiter, wo Band 1 endet: In Nowgorod sorgen Harald und seine Männer als Söldner dafür, dass die Interessen des Großfürsten Jarisleif gewahrt bleiben. Dann bekommt er den Auftrag, die Verteidigung der Stadt Kiew zu übernehmen. Der wichtige Handelsknotenpunkt wird von den Petschenegen bedroht.
Doch Haralds Reise ist noch nicht zu Ende. Er will weiteres Silber erwerben und verdingt sich beim Kaiser in Konstantinopel.

Es sind abenteuerliche Zeiten, Reisen und Kämpfe, die hier aus Haralds Perspektive geschildert werden. Er bekommt Zugang zum höchsten Haus, zur in Purpur geborenen Kaiserin Zoe. Trotzdem oder gerade deshalb gerät er in Gefahr und nimmt den guten Rat seines Freundes Thorkel, der noch immer an seiner Seite ist, nicht an.

Sehr gern verfolge ich Haralds Heldenreise. Er siegt, ist sympathisch und erst gegen Ende bekommt das Bild Risse. Leider endet das Buch mitten im Chaos um den Aufstand des Volkes gegen den neuen grausamen Kaiser.

Wieder einmal schafft es Ulf Schiewe, ein spannendes Stück Geschichte lebendig werden zu lassen, und ich freue mich auf den nächsten Band.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

63 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

liebe, das herz eines gentleman, england, historie, crossdressing

Das Herz eines Gentleman (Historisch, Liebesroman)

Anna Jane Greenville
E-Buch Text
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 07.12.2017
ISBN 9783960872559
Genre: Sonstiges

Rezension:

Joana, genannt Jo, lebt mit ihren beiden Schwestern am Meer. Nach dem Tod der Eltern ist das Geld knapp und als die Älteste als Gesellschafterin abgelehnt wird, weil sie eine Frau ist, schlüpft Jo kurzentschlossen in Jungenkleider und stellt sich bei eben jenem älteren Herren vor. "Jonathan" bekommt prompt die Stelle und eine Zwanzigpfundnote. 
So beginnt Jos Zeit als Junge. 


Der Sprachstil erinnert mich beim Lesen an Charles Dickens, ebenso das Setting des Romans (oder liegt es an der Vorweihnachtszeit?).
Das Viktorianische England wird lebendig, wobei die Beschreibungen zum Teil spärlich ausfallen. Für mich ist dies kein Problem, da ich ausreichend Bilder zu dieser Zeit im Kopf habe, die sich hier mit der Handlung verknüpfen.


Einerseits ist schnell klar - und ja auch im Klappentext bereits angedeutet - um welches Paar es geht. Dann verliert sich die Handlung zeitweilig in der Internatsgeschichte und ich muss an das Fliegende Klassenzimmer und Burg Schreckenstein denken.  


Trotzdem habe ich gespannt gelesen, gefesselt von vielen neuen Wendungen. 


Das Cover hingegen hat mich zunächst Abstand nehmen lassen. Es ist so untypisch für einen historischen Liebesroman, dass ich ihn hinter dieser "Fassade" zunächst nicht vermutet habe. 
Beim näheren Hinsehen, nach dem Lesen des Klappentextes passt es zwar, aber ich hätte das Buch beim Stöbern übersehen, weil es so genreuntypisch daherkommt. Andererseits ist der Roman auch kein klassischer "Nackenbeißer". Er ist feiner gestrickt, jugendfrei - wenn man das so formulieren will - und insgesamt untypisch  und lesenswert.


 

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

liebe, ein schotte wider willen, eine hochzeit in den highlands-reihe, gewalt, flucht

Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)

Katherine Collins
E-Buch Text: 285 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 01.12.2017
ISBN 9783960872399
Genre: Sonstiges

Rezension:

Catriona, korrekt Lady Branduff, die Schwester der McDermitt-Zwillinge, flieht nach Farquhar, jenem düsteren Schloss, das der Mittelpunkt der beiden Vorgängerbände ist. Auf dem Weg gerät ihr Wagen ins Schleudern und prallt gegen das Auto von Rick, einem Autor auf der Suche nach Inspiration. Dieser bringt sie zum Schloss und schon auf der Treppe holen sie ihre Alpträume aus der Kindheit wieder ein. 
Nach und nach erfahre ich, was dazu geführt hat, das Catriona nicht an der Hochzeit ihres Bruders teilgenommen hat, was sie selbst früher auf dem Familiensitz erlebt hat, und treffe Carolina und Lachlan wieder.
Das Wiedertreffen versöhnt mich auch zunächst damit, dass ich mit Catriona nicht recht warm werde. Sie flieht aus einer Beziehung und stürzt sich Hals über Kopf in eine neue, hadert mit den anerzogenen Standesdünkeln, will es allen, auch der zunächst nur in ihren Gedanken anwesenden Mutter, der Duchesse, recht machen. 
Die Entwicklung zur selbständigen Frau, die sich ihren Ängsten stellt und ihr Leben gegen familiäre Widerstände selbst gestaltet, war für mich nicht nachvollziehbar.
Gleichzeitig werden bereits im Klappentext Zweifel an Ricks Beweggründen und seiner Ehrlichkeit gesät, die auch tatsächlich immer wieder in der Geschichte auftauchen. Vieles ist daher vorhersehbar und mir fehlen die unerwarteten Wendungen in diesem Band.
Ich hatte mich darauf gefreut, die bekannten Figuren und die Highlands wieder zu erleben, bleibe aber enttäuscht zurück. 
Die Geschichte wirkt auf mich unausgegoren, in Ansätzen steckengeblieben. Da aus Catrionas Sicht erzählt wird, erschwerte mir die Perspektive das Eintauchen in die Handlung. Ich mochte ihr nicht recht folgen und wurde wieder durch Fehler aus dem Lesefluss gerissen. Schade. 
Ich bin überzeugt, dass es begeisterte Leserinnen geben wird und das Buch bietet leichte Lektüre, die andere mitzureißen vermag. Da dies bei mir eher nicht gelungen ist, bleibt mir die mittlere Wertung.

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

taverne, sklavin, sklaven, philosophen, findelkind

Fortunas Rache

Maria W. Peter
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2017
ISBN 9783492500562
Genre: Historische Romane

Rezension:

... wurde an den Stadthalter verschenkt. Sie lebt und arbeitet als "Neue" und zudem immer wieder Unwillige (Nomen est Omen) in Küche oder auch in den Latrinen. Putzlappen und Bürste sind ihre ständigen Begleiter. Ihr voriger Besitzer hatte sie seinen Sohn zu dessen Unterricht begleiten lassen, so dass sie schreiben und lesen gelernt hat und einige Philosophische Schriften kennt. Diese "leiht" sie sich auch immer mal wieder aus, was zu weiteren Problemen führt ... 
All dies ist jedoch nichts im Vergleich zu dem, was an Verwicklungen und Bedrohungen auf Invita wartet. Immer wieder gerät sie in Schwierigkeiten und wird bestraft, was an ihrer großen Neugier nichts ändert. Glücklicherweise hat sie auch Unterstützer, die ihr in der Not beistehen.


Ich habe leider nicht mit diesem Band der Reihe begonnen, sondern ihn am Ende gelesen, um zu erfahren, wie die Geschichte beginnt.
Leider, weil ich so schon viel über Invitas Hintergründe wusste und dadurch manche spannende Wendung für mich im ersten Band nicht mehr überraschend kam. So war diese Geschichte nicht ganz so fesselnd, wie die beiden Nachfolgebände.
Der Stil der Autorin ist fesselnd und ihre Art, die Geschichte lebendig auferstehen zu lassen, fasziniert mich. Auch hatte ich das Glück, an Leserunden zu den Folgebänden teilnehmen zu können, und bin beeindruckt über das Hintergrundwissen, die Recherche und Leichtigkeit, mit der dieses Wissen in die spannende Handlung einfließt.


Wer sich für römische Geschichte in unserer "Provinz" interessiert, wer Spaß an historischen Krimis hat, dem sei "Fortunas Rache" und auch die beiden Folgebände "Die Legion des Raben" und "Der Schatz des Salome" wärmstens empfohlen. ich habe sie mit Spannung und großer Freude gelesen, und warte nun auf Teil 4.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

antike, salomo, metz, invita, sklaven

Der Schatz Salomos

Maria W. Peter
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.11.2017
ISBN 9783492500548
Genre: Historische Romane

Rezension:

Auch im dritten Band der Reihe um die Sklavin Invita gelingt es dieser nicht, sich aus Schwierigkeiten herauszuhalten. 
Mit ihrer Herrin Marcella reist sie in die Stadt, aus der sie an den Stadthalter von Treveris (Trier) verschenkt wurde. Sie ist im festen Glauben, dass die Familie, der sie zuvor gehörte, nach Rom umgesiedelt sei. Wird sie in der Stadt Divodurum näheres über ihre Abstammung in Erfahrung bringen können? 


Für mich ist es das zweite Band, die zweite Geschichte, die ich durch Invitas Erzählung erlebe. Wie schon in der "Legion des Raben" bin ich innerhalb weniger Sätze mitten im Geschehen, leide mit Invita, möchte sie manchmal schütteln, wenn wie wieder einmal Grenzen überschreitet und Regeln verletzt, obwohl sie selbst weiß, in welche Schwierigkeiten sie dadurch gerät.
Dabei entsteht ein farbiges und faszinierendes Bild jener Epoche, und des Lebens der Römer in der Provinz Germanien (Gallien?). 
Ich liebe es, wenn Historie in dieser Form lebendig und erlebbar wird und habe mir gleich noch den ersten Band gekauft, um auch die Anfänge lesen zu können.  



  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

INSELgold: Liebesroman (INSELfarbe 5)

Stina Jensen
E-Buch Text: 306 Seiten
Erschienen bei null, 17.11.2017
ISBN B076BXL1QV
Genre: Sonstiges

Rezension:

Amanda bekommt von ihrer Tochter kurz vor Weihnachten eine Absage. Erstmals soll sie allein die Tage verbringen, und dann flattert auch noch ein Brief für die Tochter ins Haus. Der Brief kommt aus Deutschland, von Rügen, woher auch Claires Vater stammte.
Kurzentschlossen macht sich Amanda selbst nach Deutschland auf und reist an die Ostsee ...
Der vierte Band der INSEL-Reihe hebt sich vom Rest ab. Auch hier begegnen wir wieder Claire - aber zunächst nur virtuell, in den Gedanken und Gesprächen der Mutter. Das Geheimnis um ihren Vater will nicht länger im Verborgenen bleiben und drängt ans Licht.

Wie auch schon in den vorangegangenen Bänden tauche ich unmittelbar in das Geschehen ein, folge Amanda auf die Insel Rügen und verfolge gespannt, was ihr dort widerfährt. Stina Jensen schafft es, ihre Geschichte erlebbar zu machen. So muss ich mit Tränen in den Augen nach einem Kapitel das Buch beiseitelegen, dann aber doch weiterlesen, um zu erfahren, wie es weitergeht. Wieder sind es tiefe Emotionen, Missverständnisse und eine wundervolle Insel, deren Schilderungen mich beeindrucken und fesseln.
Ich möchte die ganze Reihe uneingeschränkt empfehlen, jede für sich ein literarischer Kurzurlaub.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

plätzchen tee und winterwünsche, stina jensen

Plätzchen, Tee und Winterwünsche: Liebesroman

Stina Jensen
E-Buch Text
Erschienen bei Sótano, 26.10.2017
ISBN B076XBTSGR
Genre: Sonstiges

Rezension:

Fräulein Mila schwärmt für vergangene Tage und deren Mode. Ganz im Gegensatz zu ihrer Schwester liebt sie Backen, Häkeln und den Unbekannten Mann im Cordanzug, der Tee gekauft hat. Wer ist der Unbekannte? Als dieser das nächste Mal den kleinen Teeladen besucht, ist Mila leider nicht da ...

In einer vielschichtigen Geschichte erlebe ich förmlich, wie Tee duftet, wie sich Tango anfühlt und wie verzwickt das Leben einer jungen Frau sein kann, die in Russland geboren ist.
Der Erzählstil von Stina Jensen ist lebendig, bunt und mitreißend. Es ist ein Genuss, diese ungewöhnliche Geschichte zu lesen.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

181 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

krankheit, weltreise, religion, christentum, reise

Theos Reise

Catherine Clément , Uli Aumüller , Tobias Scheffel
Fester Einband: 713 Seiten
Erschienen bei Hanser, 01.01.2003
ISBN 9783446203426
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

erotik, liebe, schottland, isaac carlyle, schlagzeilen

Eisblaue Versuchung

Lia Bergman
E-Buch Text: 100 Seiten
Erschienen bei Secret Desires, 21.09.2017
ISBN 9783960872733
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Julia braucht eine Auszeit. Ihr Leben war vorgezeichnet: Nach dem Studium rechnete man mit Referendariat und Hochzeit, aber statt dessen ist sie zu Beginn des Romans unterwegs nach Schottland, um dort ein Jahr als Au Pair zu verbringen. Da sie kurzentschlossen aufgebrochen ist, weiß sie kaum etwas über ihren künftigen Arbeitgeber und ist überrascht, als sie von einem Chauffeur am Flughafen abgeholt wird. 

Mr. Carlyle entpuppt sich als liebevoller Vater eines kleinen veilchenäugigen Engels, der nebenbei Alleinerbe einer großen internationalen Hotelkette und einer der begehrtesten Junggesellen Großbritanniens ist. Schon bei der ersten Begegnung bringt dieser Julia gehörig durcheinander, als er seiner Anweisung, Edies Mutter unter keinen Umständen zu erwähnen, Nachdruck verleiht. Aufgestützt auf die Armlehnen ihres Sessels befindet sich sein Gesicht plötzlich in unmittelbarer Nähe …


Dem Stil der Autorin folge ich gern nach Schottland. Sowohl Julias Gedanken, als auch die Beschreibungen der Arbeitsstelle sind knackig kurz und gekonnt gesetzt. Ich lasse mich gern mitnehmen. 

Bei diesem Genre ist nach dem Klappentext klar, was mich erwartet, und diese Erwartungen werden bedient. Julias Herzklopfen bei der ersten Begegnung ist für mich nachvollziehbar, gespannt lese ich weiter. 

Dann jedoch geht es für meinen Geschmack etwas zu knapp weiter. Natürlich kommt es zu erotischen Begegnungen, aber in den Auseinandersetzungen Julias damit, fehlen mir die Zwischentöne. Hier agieren die Figuren plötzlich holzschnittartig, schwarz-weiß. Große Gefühle, große Auseinandersetzungen, alles passiert nun sehr schnell. Die erotischen Szenen sind gut gesetzt auch wenn sie nicht ganz meinem Geschmack entsprechen, aber das wird anderen Leser_innen anders ergehen. Ich hätte mir gewünscht, dass die Beschreibungen vom Anfang weitergeführt worden wären. Hier stimmte das Verhältnis zwischen Aktion, Beschreibungen und Eindrücken. Später passiert mir zu viel auf knappem Raum. Schade. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

hochzeit, liebe, schottland, highlands, highland games

Ein Schotte zu viel (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)

Katherine Collins
E-Buch Text: 169 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 10.08.2017
ISBN 9783960875291
Genre: Sonstiges

Rezension:

Parallel zu den letzten Seiten von "Eine Hochzeit in den Highlands" startet dieser Roman, und die Szenen vom Hochzeitsauftakt sind direkt wieder präsent.
Erzählt wird aus Sinas Sicht, wie die Traumhochzeit ihrer besten Freundin ihren turbulenten Verlauf nimmt. Sina ist einerseits Hochzeitsplanerin, andererseits aber auch beste Freundin, Trauzeugin und längst nicht in alles eingeweiht, was schottischer Tradition gemäß den Verlauf des Festes beeinflusst.
Ist es zu Beginn noch ein vollkommen verdreckter Trauzeuge, Islay, der Cousin des Bräutigams, der den Zeitplan zu sprengen droht, so sind es kurz darauf die Brautleute selbst, die kurz davor sind, statt der ausgestalteten Feier kurzentschlossen nach Gretna Green zu fliehen und dort in aller Stille zu heiraten ...
Es passiert viel und Sina steckt mitten in Verwicklungen, mitten zwischen dem Bruder des Bräutigams, Ian, der sich charmant um sie bemüht,  und ihrem zugewiesenen Tisch- (und Wettbewerbs-)partners Islay, mit dem sie immer wieder aneinandergerät. Auch ihr Arbeitgeber Georg mischt sich ein ... Es wird turbulent.

Schnell kann ich beim Lesen an den ersten Band anknüpfen. Liny und Sina sind mir noch bekannt, auch wenn mir die Namen auf den ersten Seiten ein paar Mal durcheinandergerieten. Schuld daran war auch ein falsches "mich", auf S. 52 (von 712), wo Lachlan seine Braut Liny in den Armen hält und sie von sich schiebt, um ihr in die Augen zu schauen, und eben nicht Sina.
Trotzdem lese ich schnell und neugierig weiter. Es passiert viel in wenigen Tagen und erst in der zweiten Hälfte frage ich mich immer wieder, wie weit die Grenze des Realistischen hier überschritten wurde. Der Konflikt zwischen Adel und (deutschem) Bürgertum erscheint bisweilen konstruiert, die Katastrophen reißen nicht ab und werden nur zum Teil erklärt, manche Erzählstränge nicht zu Ende gebracht.
So bleibe ich nach der letzten Seite etwas unbefriedigt zurück. Die Geschichte ist nicht rund erzählt.
So kommt zum Beispiel ein Airbag vor, der die Sicht versperrt. Schon beim Lesen frage ich mich, ob dieser nicht nach dem Aufprall sofort wieder in sich zusammensinkt und somit keine Sichtblockade mehr darstellt. Die Polizei taucht auf - aber auch dieser Erzählstrang versandet.

So komme ich auch nach dem Lesen dieses Bandes zum Ergebnis, dass das Potenzial noch nicht ausgeschöpft wurde. Viele gute Ideen wurden hier ineinander verstrickt, bieten eine turbulente Liebesgeschichte mit Gut und Böse, Missverständnissen und Auflösungen, Katastrophen und Rettungen. Ich habe die Geschichte gern gelesen, aber rund war sie leider in meinen Augen nicht.

  (6)
Tags:  
 
137 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks