anra1993

anra1993s Bibliothek

402 Bücher, 304 Rezensionen

Zu anra1993s Profil
Filtern nach
402 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

48 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

mord, freundschaft, ein mords-team, geheimnisse, gefängnis

Ein MORDs-Team - Der Fall Marietta King 3 - In den Trümmern

Andreas Suchanek
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 27.06.2017
ISBN 9783958342422
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Der letzte Sammelband endete sehr spannend und mit einem Cliffhanger, sodass es nicht verwunderlich ist, dass ich dieses Mal direkt in das Geschehen geworfen worden bin. Genau das, was den Schreibstil des Autors ausmacht: Nicht lange fackeln, sondern handeln. 
Da es sich hierbei wieder um drei zusammengefasste Ebooks in einer Hardcoverversion handelt, gibt es drei große Teile. Ich muss auch dieses Mal sagen, dass mir alle drei Teil gefallen haben. Beim ersten habe ich sogar selbst ein wenig Platzangst bekommen, denn dieser macht den Titel In den Trümmern alle Ehre. Mir hat gut gefallen, dass die Charaktere sich immer weiterentwickeln und nicht an der selben Stelle verharren. Ebenso, dass die Identität des Grafen bislang nicht geklärt ist und ich immer noch rätseln kann, wer er ist und das ist gar nicht so einfach. Denn der Autor umschweift dieses geschickt, auch wenn ich zwischendurch eine Idee habe. Diese wird dann aber wieder zu Nichte gemacht. 
Dieser Teil ist nicht nur spannend, sondern bietet einiges an emotionsgeladenen Stellen. Wie ihr bereits im Klappentext lesen könnt, explodiert letztendlich die Bombe. Und wie es mit Bomben und Trümmern so ist, wird nicht jeder glimpflich davon kommen, sodass es teilweise sehr traurig wurde. So konnte ich nicht nur mit den Charakteren fiebern, sondern auch leiden. Teilweise war es so emotional und spannend, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Ich bin gespannt, wie es im nächsten Sammelband weitergeht. 
Mein Fazit
Nicht nur spannungsmäßig hat das Buch einiges zu bieten. Sondern auch emotional. Der Autor konnte mich mit dem dritten Sammelband wieder komplett überzeugen und ich bin gespannt, wie es im nächsten Band weitergeht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Krijada - Tanz im Sturm

Jana Beck
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 26.04.2017
ISBN 9783743191730
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Zwei Welten

Michael Georg Spitzer
Flexibler Einband: 744 Seiten
Erschienen bei Hybrid Verlag, 02.09.2017
ISBN 9783946820123
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Elea Brandt
Flexibler Einband: 330 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 16.10.2017
ISBN 9783945493366
Genre: Fantasy

Rezension:



Erst einmal vorweg, da ich es nirgends hab stehen sehen. Bei Opfermond handelt es sich definitiv um ein Buch, bei dem eine Altersangabe erforderlich ist. Die Autorin hat einen wahnsinnig guten Schreibstil. Allerdings nimmt sie kein Blatt vor den Mund und beschreibt Szenen von beispielsweise Prostituierten eben so, wie sie nun mal sind. So ist es auch nicht verwunderlich, dass immer wieder vulgäre Worte verwendet werden.
Mit Opfermond hat die Autorin eine düstere Welt geschaffen, in der ich ehrlich gesagt nicht leben möchte. Die Kluft zwischen Arm und Reich könnte nicht größer sein und der Tod und das Leben liegen nah beieinander. So passt der Schreibstil sehr gut zum Inhalt. Es gibt zwei große Handlungsstränge, in denen ich zwei Charaktere begleite: Idra und Varek, die beide sehr unterschiedliche Leben führen, jedoch bald erkennen müssen, dass ungewöhnliche Umstände Menschen zusammenführen. Die Charaktere sind teilweise wirklich skurril und haben mich gut unterhalten. Und obwohl Varek nicht den tollsten Job als "Auftragsmörder" hat, so mochte ich ihn doch sehr gerne.
Ich habe selten ein Buch gelesen, welches so wenig transparent war. Ich konnte bis zum Ende nicht erahnen, wie das Buch ausgehen wird. Dieser Umstand hat dafür gesorgt, dass es spannend blieb. So folgte ich Idra und Varek auf ihrer spannenden Reise, Mordfälle aufzuklären und musste oftmals schmunzeln. Ich hatte jedoch den Raum, mir selbst Gedanken zu machen. Durch die herrlich lockere Art der Autorin musste ich manchmal etwas an mir halten, denn teilweise konnte es echt eklig werden. 
Mir hat das Buch auf jeden Fall gut gefallen und ich bin gespannt, welche Geschichte die Autorin noch zaubern wird.
Mein Fazit
Opfermond ist ein Buch, welches auf jeden Fall nicht für zartbesaitete Menschen ist, denn die Autorin hat einen lockeren Schreibstil und nimmt kein Blatt vor den Mund. Durch die immer gegebene Spannung konnte mich ihr Werk überzeugen und ich kann es euch empfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Die Muse und der Sorgendieb (Märchen statt Pralinen)

Laura Kier
Flexibler Einband: 36 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 02.03.2017
ISBN 9781543241495
Genre: Sonstiges

Rezension:


Ich habe schon zwei Bücher der Autorin gelesen und nun das dritte. Bisher habe ich es nicht bereut, auch wenn die Märchen wirklich sehr kurz sind. Ich finde den Schreibstil der Autorin wahnsinnig gut und bin begeistert, wie sie ihre kleinen Märchen auf den wenigen Seiten aufblühen lässt. Die Muse und der Sorgendieb nahm mich dieses Mal mit in eine Welt, in der die kleine Muse Fillith ihre Inspiration sucht. Und wie immer in Lauras Märchen sind die Charaktere herrlich unperfekt, sodass Fillith einfach mal das machen möchte, was nicht von ihr erwartet wird. 
Mir hat die Geschichte gut gefallen und sie war spannend zu lesen. Ein wenig Schade war das Ende. Hier hätte es sicherlich gut getan noch ein paar Seiten dranzuhängen, damit die Geschichte runder wirkt. Denn für mich ist eine Frage offen geblieben, die ich hier aber nicht nennen kann, da ich euch sonst spoilern würde. Es lohnt sich aber auf jeden Fall die Geschichte zu lesen und in die Welt der Musen und Sorgendiebe einzutauchen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Vertrau mir!

Parker Jean Ford
Flexibler Einband: 292 Seiten
Erschienen bei Elvea Verlag, 23.06.2016
ISBN 9783945600955
Genre: Science-Fiction

Rezension:


Bereits der erste Teil der Reihe hat mir gut gefallen, so ist es nicht verwunderlich, dass ich auch den zweiten Teil lesen wollte. Auf dem Cover ist dieses Mal Cassandra als Fallen zu sehen. Allerdings fehlen die typischen Krallen, die die Fallen an den Händen haben. Trotzdem gefällt es mir gut.
Der Schreibstil der Autorin gleicht dem im ersten Teil. Sie schreibt so, dass ich alles gut und bildlich verstehen konnte. Mir hat gut gefallen, dass dieses Mal nicht nur Cassandra im Fokus stand, sondern viel mehr jemand, mit dem sie überhaupt nicht gerechnet hat. Wer das ist, verrate ich euch nicht, denn sonst würde ich euch die Überraschung vorwegnehmen. Die Charaktere haben mir wieder gut gefallen. Sie wirken authentisch und gut ausgearbeitet, sodass ich sie sehr gerne begleitet habe. 
Dieser Teil beginnt eher ruhig und nahm mich mit auf eine Achterbahn der Gefühle. Ich habe gelacht, geschmunzelt, mich geärgert und mitgefühlt. Ab ca. der Hälfte des Buches wurde es dann sehr spannend, sodass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte. Denn wie der Klappentext bereits verrät: Die Prophezeiung hat sich erfüllt und somit wurde die Zukunft für Cassandra weitergeschrieben. Und genau dadurch wurden meine Nerven erneut auf die Probe gestellt: Die Autorin hat es tatsächlich geschafft, dass ich ein paar Tränen verdrücken musste. 
Wer Band 1 kennt, weiß welches Schicksal Cassandra bevorsteht. Dieses Schicksal wurde gut ausgearbeitet und ich hatte nicht das Gefühl, dass die Autorin dies zu viel ausgeführt hat, auch wenn einige Seiten dafür eingenommen wurden. Viel mehr hat es mir gefallen, dass es eben nicht nur kurz abgehandelt wurde, was leider oftmals in Büchern der Fall ist. So war auch das Ende für mich eine Überraschung. Ich hatte zwar eine Idee wie es enden könnte und doch hat mich die Autorin überrascht. Denn es endete anders als ich dachte. Ich kann die Dilogie mit gutem Gewissen abschließen. Denn alle Fragen wurden geklärt und wurde durch das Ende abgerundet.
Fazit
Der zweite Teil hat mir noch besser gefallen, als der erste. Es gab so viele tolle Moment, die mich emotional zum Teil sehr mitgenommen haben. Aber auch spannungsmäßig kam ich auf meine Kosten, denn die Spannung war überwiegend gegeben. Ich kann euch die Dilogie auf jeden Fall empfehlen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

prinzessin von mawuria, schattensplitter;, katharinagroth, mawuria-saga, gedankenreich verlag

Schattensplitter: Prinzessin von Mawuria (Band 1) (Mawuria-Saga)

Katharina Groth
E-Buch Text: 412 Seiten
Erschienen bei GedankenReich Verlag, 30.06.2017
ISBN 9783947147038
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

62 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

magie, urban fantasy, silberknochen, das erbe der macht, erbe der macht

Das Erbe der Macht - Silberknochen

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 03.07.2017
ISBN 9783958342675
Genre: Fantasy

Rezension:


Die Schattenknochen wurden bereits im vorigen Band thematisiert und ich war wirklich gespannt, was es genau mit diesen auf sich hat. Dafür müssen Jen und Alex dieses mal tiefer in die Welt eintauchen und das im wahrsten Sinne des Wortes. Mir hat gut gefallen, dass dieses mal etwas anderes im Fokus stand als die Schattenfrau. Vielmehr gab es zwei große Handlungsstränge, die mich tief ins Wasser geführt haben und Max, der eine neue Herausforderung bestreiten wird. 
Mir haben beide Handlungsstränge gut gefallen und ich bin wieder begeistert. Tatsächlich würde ich fast sagen, dass es sich hierbei um den bisher besten Teil der Reihe handelt. Alles war schlüssig und so spannend geschrieben, dass ich die wenigen Seiten innerhalb kurzer Zeit inhaliert hatte. Natürlich sind wieder ein paar Fragen aufgetaucht, die aber sicherlich in den nächsten Teil geklärt werden. 
Allerdings bin ich dieses Mal etwas gefrustet: Und zwar das Ende! Wieder ein mieser Cliffhanger, der mich fassungslos zurück lässt. Der Autor hat wahrlich ein Talent, genau dann einen Cut zu machen, wenn es noch mal richtig spannend wird. Aber was soll's. Der 10te Teil ist bereits erschienen und wartet bereits auf mich. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

märchen, abenteuer, liebe, könig, chihuahua

Die Saga der wahrhaften Märchen: Die wahrhafte Prinzessin auf der Erbse

Pia Kovarik
E-Buch Text
Erschienen bei Pia Kovarik, 25.05.2017
ISBN B072FS1WW8
Genre: Sonstiges

Rezension:


Wie wäre es, wenn in einem der bekanntesten Märchen nicht Menschen die Hauptrolle innehaben, sondern Hunde? Wie wäre es, wenn man diese auf der Suche nach der wahren Liebe begleiten darf? Das findet ihr heraus, wenn ihr das kleine Märchen der Autorin lest. 
Die Autorin hat einen lockeren und durch Witz geprägten Schreibstil, der mich in die Welt der adeligen Hunde entführt hat. Ich finde die Idee wirklich gut das Märchen Die Prinzessin auf der Erbse umzuschreiben. Auch die Idee Hunde agieren zu lassen ist toll und süß. Ich konnte schmunzeln, aber auch den Kopf schütteln. Denn die Protagonistin Lilly ist doch sehr naiv und zu fixiert auf das Offensichtliche. Allerdings hatte ich ein wenig Schwierigkeiten, da sie mir als Charakter nicht sonderlich gefallen hat und ich nicht mit ihr sympathisieren konnte. 
Mir hat die Geschichte gut gefallen, auch wenn ich mit der Protagonistin nicht so konnte, wie ich es gerne gehabt hätte. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Gewitterhexe und der Mondfuchs (Märchen statt Pralinen)

Laura Kier
Flexibler Einband: 36 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 24.04.2017
ISBN 9781544822808
Genre: Sonstiges

Rezension:


Ich hatte bereits das Märchen Blühende Steine der Autorin gelesen, welches mir sehr gut gefallen hat. Mir gefällt der Schreibstil der Autorin und ich finde es wirklich toll, dass sie trotz der Kürze der Geschichte es schafft, einen runden Abschluss zu finden. Die Gewitterhexe und der Mondfuchs konnte wahrlich mein Herz berühren. Denn es ist nicht einfach nur ein Märchen, sondern es bringt eine Botschaft mit, die wir uns zu Herzen nehmen sollten. Denn wir sollten nicht immer nur an uns und unsere momentane Situation denken, sondern auch einmal über den Tellerrand hinausschauen. Wer weiß, was unser Handeln für Auswirkungen haben kann.
Die kleine Geschichte war wirklich schön zu lesen und spannend. Es gab nicht den großen Höhepunkt bzw. Showdown, aber das ist auf der geringen Seitenzahl nicht möglich. Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen.

Fazit
Die Gewitterhexe und der Mondfuchs ist eine wirklich schöne Geschichte für Zwischendurch. Sie lädt den Leser zum Nachdenken ein, entführt ihn aber auch in eine fremde Welt. Ich kann euch das kleine Büchlein auf jeden Fall empfehlen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Galerie der Schöpfung

Markus Naumann
Flexibler Einband: 234 Seiten
Erschienen bei novum Verlag in der Verlags- und Medienhaus WSB, 20.10.2016
ISBN 9783958402164
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

sciencefantasy, rezension;, gedankenreichverlag;, jaquelinekropmanns;, fantasy;

Weltenmalerin: Im Geist des Riesen

Jaqueline Kropmanns
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei GedankenReich Verlag, 25.08.2017
ISBN 9783947147090
Genre: Sonstiges

Rezension:




Das erste was ich sah war das Cover. Es zog mich direkt in seinen Bann und es schrie förmlich nach mir. Ebenso der Klappentext, der mich sehr neugierig auf den Inhalt gemacht hat. Ich habe mich direkt gefragt, warum sich eine Riese im Weltall befinden sollte und was das ganze mit dem Weltenmalen auf sich hat. 
Die Autorin hat einen sehr fesselnden, bildlichen Schreibstil, der mich auf eine Reise durch verschiedene Welten und Zeiten genommen hat. Gerade die Einstiege in die jeweiligen Kapitel haben mir sehr gut gefallen, denn es waren nicht nur Worte, die ich lesen durfte, sondern es wirkte viel mehr, als würden die Worte mitklingen. Zu dem hat das Buch optisch einiges zu bieten und damit meine ich nicht nur das Cover. Jedes Kapitel beginnt mit einem Bild von einem Wal und ab und zu gibt es Zeichnungen, die die Geschichte unterstützen.
Die Charaktere haben mir gut gefallen. Sie waren gute gestaltet und wirklich interessant. Allerdings hatte ich ein Problem mit dem Weltenmalen. Zwar war es immer wieder beschrieben, aber es war nicht greifbar für mich. Ich hatte das Gefühl, dass mir etwas Wichtiges entgangen ist, um es vollständig zu Greifen. Neben den Charakteren hat mir das Setting sehr gut gefallen, denn ich durfte die Protagonistin Reegan und ihre Begleiter nicht nur bei einer Reise begleiten, sondern auf sehr viele, durch Raum und Zeit.
Mit Weltenmalerin konnte die Autorin ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Es gibt so viele verschiedene Welten, so viele magische Passagen, so viele melodische Einstiege, die mich in ihren Bann ziehen konnten. Das führte dazu, dass ich an das Buch gefesselt war und es kaum aus der Hand legen konnte. Zwischendurch hatte ich das Gefühl, dass ich endlich durchatmen kann und schon ging es weiter, bis es letztendlich zum Ende kam. Es war wirklich Schade, dass es so schnell endete, denn ich wäre viel lieber, bei Reegan geblieben und hätte sie gerne weiterhin begleitet. Allerdings hat sich das Ende für mich als große Herausforderung dargestellt: Es war wirklich komplex und ich konnte nicht mit der Geschichte abschließen. Es ließ mich sehr unbefriedigt zurück und wirkte zu abrupt auf mich. Vielleicht gibt es noch einen zweiten Teil?

Fazit
Mit Weltenmalerin konnte mich die Autorin in eine Welt entführen, die mich verzaubert hat, auch wenn sie sehr brutal war. Ich habe die Charaktere sehr gerne begleitet und bin begeistert von der Geschichte, auch wenn sie mich am Ende sehr unbefriedigt zurückgelassen hat. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

57 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

krimi, jugendkrimi, ein mords-team, randy, danielle

Ein MORDs-Team - In den Trümmern

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 27.05.2015
ISBN 9783958340947
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

die chroniken der seelenwächter, cassandras fluch, nicole böhm, jessamine, akil

Die Chroniken der Seelenwächter - Cassandras Fluch

Nicole Böhm
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 11.04.2017
ISBN 9783958342606
Genre: Fantasy

Rezension:


Immer tiefer hat mich die Autorin in die Abgründe der Vergangenheit von Anna und Jess geführt. Ich will mir gar nicht ausmalen, was die beiden noch erwarten wird, denn das kann nichts Gutes sein. 
Ich bin wieder mit einer hohen Erwartung an den 22ten Teil herangegangen und wurde nicht enttäuscht. Die Autorin offenbart erneut einen Teil von Annas Vergangenheit und lässt gleichzeitig diese in der Gegenwart aufleben. Es hat mich wirklich sehr gerührt und ich hoffe, dass es für Anna weiter so positiv verläuft.
Jess ist weiterhin mit Jaydee auf den Spuren ihrer Mutter und erfährt etwas, was sie so nicht erwartet hat. Was das genau ist, müsst ihr auf jeden Fall selbst rausfinden.
Trotz der vielen Bände ist die Geschichte noch nicht ausgelutscht. Es geht spannend weiter, auch wenn das Ende noch nicht richtig ersichtlich ist. Ich bin gespannt auf den nächsten Teil.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Kataria / Die schwarzen Steine

Rike Moor , Rike Moor
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei epubli, 21.02.2017
ISBN 9783741894916
Genre: Romane

Rezension:


Wie bereits bei der letzten Rezension zu Band 1 bemängelt, finde ich die Schrift auf dem Cover etwas ungünstig, da sie schwierig zu lesen ist. Ansonsten mag ich die Farbe sehr gerne. Die Autorin schreibt weiterhin auf einem guten Niveau und konnte mich wieder auf eine Reise mit Nairi und Yriiel nehmen. Diese entwickeln sich im Laufe des Buches weiter und kommen nicht nur ihrer Bestimmung näher, sondern wie bereits in Band 1 angedeutet, ebenso sich selbst. 
Nachdem viele Ereignisse in Band 1 geschehen sind, hatte ich natürlich hohe Erwartungen an den zweiten Teil und ich wurde nicht enttäuscht. Die Lage spitzt sich immer weiter zu und Nairi und Yriiel müssen sowohl zusammen als auch getrennt Missionen bestreiten, die ihr Leben kosten könnten. Die Autorin stellt auf interessanter Weise dar, wie beide diese neuen Gefahren erleben. Mir hat gut gefallen, dass wieder neue Wesen meinen Weg gekreuzt haben und ich nicht absehen konnte, wie die Geschichte enden wird. 
Spannungsmäßig hat dieser Teil ebenfalls etwas zu bieten. Glaubte ich, dass eine Gefahr gebannt war, stand bereits die nächste vor der Tür. So wurde dieser Teil größtenteils nicht langweilig und auch die Liebe hat ihren kleinen Platz gefunden. 

Fazit
Auch diesen Teil habe ich gerne gelesen. Die Spannung war überwiegend gegeben und die Charaktere sind mir mittlerweile ans Herz gewachsen. Ich kann euch die Reihe empfehlen. Allerdings solltet ihr Band 1 gelesen haben. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

requia erkenntnis

Requia

Olivia Mae
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Greil, Denise, 01.09.2017
ISBN 9783950443042
Genre: Fantasy

Rezension:


Vor einiger Zeit durfte ich bereits Band 1 lesen, der mich wirklich überraschte. Denn die Autorin hat trotz ihrem Debüt einen wirklich sehr guten Schreibstil, der zwar sehr komplex ist, aber trotzdem leicht zu verstehen. Die Komplexität entsteht durch die unterschiedlichen Welten und den vielen Charakteren. Damit der Leser jedoch nicht durcheinander kommt und alle Charaktere zuordnen kann, gibt es ein Namensverzeichnis, in dem nicht nur die Namen mit ihrer Aussprache zu finden sind, sondern auch am Ende eine Beschreibung aller Völker und die Charakterzuordnung zu den einzelnen Kapiteln. Das erleichtert das Ganze doch immens.
Anfangs hatte ich ein wenig Schwierigkeiten in das Buch trotz Register hineinzukommen. Das liegt aber nicht an der Autorin, sondern viel mehr daran, dass es schon einige Zeit her ist, seitdem ich Band 1 gelesen habe. So musste ich mich erst wieder mit den Charakteren vertraut machen und nach und nach kam alles wieder und erschloss sich. Die Charaktere mag ich sehr gerne, auch wenn es einige sind. Besonders Marius hat es mir angetan, der nicht nur ein stattlicher Krieger ist, sondern auch ein großes Herz besitzt. Alle Charaktere durchlaufen auf ihre Art einen Wandel, entwickeln sich weiter und müssen sich einige Gefahren stellen. Ich bin wirklich begeistert und frage mich, wie die Autorin bei so vielen Handlungssträngen die Übersicht behalten kann und es schafft, diese so ineinanderfließen zu lassen, dass das Lesen sehr flüssig funktioniert. 
Ich würde gerne sagen, dass das Buch sanft beginnt, wäre aber nicht der Wahrheit entsprechend. Ich wurde mitten in das Geschehen geworfen und es ging gleich zur Sache. Allerdings wurde es dann etwas ruhiger, was mir dazu verhalf mich zu orientieren. Olivia nahm mich auch dieses Mal auf eine Reise mit, die ich so schnell nicht vergessen werde. Es gab so viele fesselnde Momente und spannende Erkenntnisse, dass es mich schon fast traurig gemacht hatte, dass der zweite Teil endete. Umso mehr freue ich mich auf den dritten Teil, der hoffentlich nicht mehr so lange auf sich warten lässt. 

Fazit
Erneut konnte mich die Autorin überzeugen. Nicht nur die vielfältigen Charaktere machten das Buch so unfassbar spannend, sondern auch die Geschichte um diese. Ich durfte mich auf eine Reise begeben, die nicht fantastischer, aber auch nicht brutaler hätte sein können, denn die Autorin nimmt wahrlich kein Blatt vor den Mund. Ihr solltet das Buch unbedingt lesen. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Depressiva

Denny van Heynen
E-Buch Text: 72 Seiten
Erschienen bei neobooks, 06.06.2017
ISBN 9783742785572
Genre: Sonstiges

Rezension:


Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich finde es sehr stimmig und gut gestaltet, da es wichtige Elemente zeigt. Der Schreibstil des Autors ist leicht zu verstehen und einfach gehalten sowie angepasst an den Protagonisten.
Das Buch behandelt sehr wichtige Themen: Homosexualität, Stalking, Mobbing und Depression. Ich finde es wichtig, dass darüber geredet wird und bin daher froh, dass der Autor diese Themen in ein Buch verfasst hat. Leider kam ich mit der Umsetzung nicht klar. Das ganze Buch war wirklich sehr dramatisch und das Leben des Protagonisten ein reiner Leidensweg. Ich schließe nicht aus, dass es einem Menschen so ergehen kann, aber es war mir teilweise etwas viel. 
Die Charaktere waren sehr stimmig und sehr unterschiedlich. Zum einen begegnete ich Phil, einem jungen Mann, der die angesprochenen Themen mit seinem Leben vereinen muss. Im starken Kontrast steht sein Exfreund, der ihn nicht in Ruhe lässt und Phils neuer Freund, der scheinbar unter Phils Verhalten leidet.
Die Geschichte an sich konnte mich nicht richtig überzeugen. Vieles war zu schnell abgehandelt, ich hatte nicht das Gefühl, dass ich richtig in sie hineingekommen bin. Mir hat einfach die Tiefe gefehlt. So auch das Ende. Es kam für mich zu abrupt und war zu dramatisch. Ich bin mir wirklich sehr unschlüssig, was ich über das Buch denken soll. 
Mein Fazit
Wichtige Themen, vielfältige Charaktere, leider war die Handlung zu schnell beschrieben. Allerdings vergebe ich trotzdem 3 Sterne, da die Thematik auf jeden Fall wichtig ist und nicht alles vollkommen schlecht war. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

zeitreise, wer war ich?, alexander bloom, freunde, gabe der zeit

Die Gabe der Zeit - Wer war ich?

Alexander R. Bloom
E-Buch Text: 304 Seiten
Erschienen bei Amazon Media, 07.04.2016
ISBN B01E06NFVK
Genre: Fantasy

Rezension:


Vor einiger Zeit schrieb mich der Autor an, ob ich nicht Lust hätte, sein Buch zu lesen und rezensieren. Da mich das Cover und der Klappentext direkt angesprochen haben, habe ich zugesagt und es nicht bereut. Der Autor hat einen flüssigen Schreibstil, der mich in die Welt von Manuel entführt hat, die gehörig auf den Kopf gestellt wurde. 
Mir sind einige Charaktere begegnet, die mal mehr und mal weniger eine wichtige Rolle gespielt haben. Vorne weg Manuel, ein herrlich unperfekter Charakter, der jedoch von Albträumen geplagt wird. Da die Geschichte sich um ihn dreht, ist es sicherlich nicht verwunderbar, dass der Leser die Geschichte aus der Sicht von Manuel erlebt. Jedoch gibt es einen zweiten Handlungsstrang: Manuels Vater, der ebenfalls eine wichtige Rolle spielt. Die Charaktere haben mir ziemlich gut gefallen, auch wenn ich gestehen muss, dass sie mir teilweise zu blass wirkten. Der Autor hat sie zwar authentisch dargestellt, aber durch die rasant abfolgenden Handlungen war wenig Zeit für Tiefe. 
Die Geschichte und somit die Idee hat mir wirklich gut gefallen und vor allem gefällt mir sehr gut, dass der Autor nicht viel um den heißen Brei redet, sondern handelt. Die Ereignisse geschehen ziemlich schnell, haben mich wenig durchatmen lassen und waren vielleicht an der ein oder andere Stelle etwas zu viel, aber dennoch sehr spannend. Die Verknüpfungen der Albträume mit der Realität ist dem Autor gut gelungen und konnten mich fesseln. Ich hatte nicht das Gefühl, dass er irgendetwas vergessen hat, sondern das alles logisch miteinander verknüpft wurde. So konnte er mich seit der ersten Seite an sein Buch fesseln und ich habe die Geschichte sehr gerne gelesen. 
Fazit
Da es sich hierbei um das Debüt des Autors handelt, habe ich erst einmal nicht viel erwartet. Allerdings konnte er mich bereits nach den ersten Seiten an sein Werk fesseln und mich mit in eine Reise zwischen Traum und Realität nehmen, die es wahrlich in sich hat. Das Buch ist auf jeden Fall für alle, die es sehr gerne rasant mögen und in dem Albträume und Visionen eine wichtige Rolle spielen. Ich kann euch das Buch auf jeden Fall empfehlen. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

72 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

opfergang, magie, das erbe der macht, urban fantasy, kleopatra

Das Erbe der Macht - Opfergang

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 15.05.2017
ISBN 9783958342620
Genre: Fantasy

Rezension:


Es gibt wenige Serien, die mich von Band zu Band faszinieren können. Das Erbe der Macht gehört definitiv dazu. Die Cover sehen einfach toll aus und der Schreibstil des Autors ist fesselnd und bildlich.
In Opfergang gibt es zwei große Erzählstränge. Zum einen durfte ich wieder Alex und Jen folgen sowie Kevin, zum anderen hat Kleopatra ihren großen Auftritt, die zusammen mit Chris und Chloe eine andere Spur verfolgt. Beide waren wirklich spannend. Aber besonders toll hat mir der von Kleopatra gefallen, auch wenn sie mir nicht super sympathisch ist. Allerdings hat mir die ägyptische Mythologie gut gefallen und es war witzig, dass laut Kleopatra nicht alles so ist, wie es uns überliefert wurde.
Es war wirklich sehr interessant, wie sich manche Puzzleteile fügen und andere entstehen. Es gibt noch einige Fragen, die geklärt werden müssen, sodass es spannend bleiben wird.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Kataria / Im Schatten des Jaotar

Rike Moor , Rike Moor
Flexibler Einband: 436 Seiten
Erschienen bei epubli, 18.02.2017
ISBN 9783741893520
Genre: Romane

Rezension:


Das Cover finde ich in Ordnung. Es zeigt den Wald, in dem das Buch spielt. Auch die Farbe gefällt mir wirklich gut. Das Einzige, was ich etwas Schade finde ist die Schrift. Ich finde, dass sie sich zu wenig vom Cover abhebt. Gerade ganz oben das Wort Kataria ist kaum lesbar.
Die Autorin hat einen guten Schreibstil, der sich schön lesen lässt. Teils hatte ich ein wenig Probleme die ganzen Namen und "Völker" auseinander zu halten, da es doch einige Charaktere gab. Aber nach und nach hat es geklappt. An sich haben mir die Charaktere gut gefallen, auch wenn sie mir teils zu unnahbar waren, da es, wie bereits genannt, ziemlich viele waren. Überwiegend habe ich Yriiel und Nairi begleitet, die beide sehr interessante Charaktere darstellen. Jedoch mochte ich Yriiel wesentlich lieber als Nairi. Diese war mir teileweise zu kalt.
Ich muss gestehen, dass ich anfangs ziemliche Probleme dabeihatte, in die Geschichte hineinzukommen. Die Autorin hat mich mitten in das Geschehen geworfen und ich musste mich erst einmal zurechtfinden. Allerdings muss ich sagen, dass das zwar etwas gedauert hat, ich es aber nicht bereue, dass ich das Buch weitergelesen habe. Nach den anfänglichen Schwierigkeiten wurde es wirklich sehr spannend und konnte mich fesseln. Interessant wurde es ebenfalls durch das neugestaltete Setting und den neugeschaffenen Kreaturen. Dadurch wurde es nicht mehr langweilig und ich habe das Buch gerne gelesen.

Mein Fazit
Nach anfänglichen Schwierigkeiten bin ich doch noch gut in das Buch hineingekommen. Es konnte mich bis zum Ende fesseln und ich kann es euch empfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

#fuchsreihe, nicky p. kiesow, #fantasi, #nicky p. kiesow, #rezensionsexemplar

Fuchsmorgen

Nicky P. Kiesow
E-Buch Text: 81 Seiten
Erschienen bei kein Verlag, 15.08.2017
ISBN B072FMPSNM
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Wie ihr bereits oben lesen könnt, handelt es sich hierbei um einen Sonderband der Fuchs-Reihe, die May als Kind in den Fokus nimmt. Das Cover gefällt mir sehr gut. Vor allem finde ich das kleine Mädchen sehr süß.
Den Schreibstil der Autorin finde ich wieder sehr gut. Allerdings finde ich es auch hier sehr Schade, dass die Trilogie aufgesplitten wird. Ich finde, dass das wieder einen Abbruch darstellt und es viel schöner wäre, die Geschichte im kompletten zu lesen.
An sich hat mir der erste Teil gefallen. Es ist schön etwas über Mays Zeit im Ausbildungslager zu erfahren. Vor allem ist es interessant, auch den jungen Korin kennenzulernen und wie May und ihr Fuchsgeist lernen, mit einander klar zu kommen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

116 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

hexen, dämonen, fantasy, magie, england

Fire Girl - Gefährliche Suche

Matt Ralphs , Doris Hummel
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 18.08.2016
ISBN 9783845816401
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Mich hat das Cover sehr neugierig auf das Buch gemacht. Es strahlt förmlich und die Farben sind sehr intensiv. Zu dem finde ich es toll, dass das Hardcover statt einem Schutzumschlag direkt bedruckt wurde.
Der Autor hat einen wirklich guten Schreibstil, der sehr bildlich ist. Er schreibt sehr locker und einfach, sodass es für Jugendlich leicht zu verstehen ist. Allerdings fand ich es als Erwachsene auch sehr angenehm zu lesen und hatte nicht das Gefühl, dass es nur für Jüngere ausgelegt wurde. Sehr schön finde ich das Setting und die Charaktere. So durfte ich im Verlauf Hexen, Hexenjäger, sonderbare Kreaturen und sprechende Tiere kennenlernen. Als Protagonistin durfte ich Hazel begleiten, eine noch sehr junge Hexe, die erst einmal das Hexen lernen muss. Hazel mochte ich wirklich gerne, auch wenn sie auf mich an der ein oder anderen Stelle einen zu erwachsenen Eindruck gemacht hatte. Außerdem wirkte sie manchmal zu abgeklärt auf mich und kam zu schnell in einer Welt klar, von der sie ihr ganzes Leben abgeschottet war. Besonders süß finde ich Hazels Haselmaus. Nicht nur, dass es wirklich toll ist, so einen Begleiter zu haben, sondern auch seine Sprüche, die mich oft zum Lachen gebracht haben.
Die Geschichte hat mir wirklich gut gefallen und wurde gut umgesetzt. Es gab viele Stellen, die sehr spannend waren. Allerdings gab es auch den ein oder anderen Teil bei dem mir ein wenig die Spannung gefehlt hatte. Vor allem das Ende war mir viel zu abrupt. Hier hätte ich mir ein bisschen mehr Tiefe gewünscht. Allerdings freue ich mich wirklich sehr auf die Fortsetzung und bin gespannt, was mich im zweiten Teil erwartet.

Mein Fazit
Ein tolles Jugendbuch, welches mich mit in eine magische Welt entführt hat. Fast das ganze Buch über war ich gefesselt und es gab wenig Momente, die sich ein wenig zogen. Durch die tollen Charaktere habe ich das Buch gerne gelesen und kann es euch auf jeden Fall empfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

53 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

spielbuch, fantasy, abenteuer, rollenspiel, drachen

Reiter der schwarzen Sonne

Swen Harder , Fufu Frauenwahl
Flexibler Einband: 756 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 26.05.2017
ISBN 9783939212409
Genre: Fantasy

Rezension:


In meiner Kinder- und Jugendzeit habe ich gerne Spielbücher gelesen, da man immer wieder neue und spannende Seiten entdeckt. Daher fand ich es echt cool, dass ich auf Lovelybooks ein Spielbuch für Erwachsene gefunden habe. Wie ihr vom Cover her erkennen könnt, ist es etwas düsterer gehalten. Mir hat der Schreibstil des Autors gut gefallen und ich fand es faszinierend, wie er alles miteinander verbunden hat, sodass es bei mir nicht zu einem Bruch der Geschichte kam.
Der Aufbau des Buches ist gut gestaltet, ebenso wie die Erklärungen am Anfang. Das ganze Buch ist etwas komplexer und ich musste mich erst einmal reinfinden, um alles zu verstehen. Schön finde ich, dass man nicht von Anfang an beginnen muss, wenn man stirbt, sondern es Speichermöglichkeiten gibt. 
Sehr schön waren die Graphiken innerhalb des Buches. Zwar wurden sie schwarz-weiß gehalten, gaben dem Ganzen aber eine gewisse Lebendigkeit mit. So hatte ich neben den vielen Seiten Text eine visuelle Unterstützung. 
Mir hat die Geschichte, bzw. der Weg, den ich durchlaufen bin gut gefallen und ich würde es auf jeden Fall noch einmal von vorne beginnen, denn es gibt viele Möglichkeiten ans Ziel zu kommen, oder eben auch nicht. das Einzige was mich etwas gestört hat ist die zum Teil doch sehr hohe Komplexität des Buches. Ich habe etwas länger gebraucht, um alles zu verstehen. Aber ansonsten kann ich euch das Buch empfehlen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Der magische Blick

Anke Unger
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.07.2017
ISBN 9783646300451
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover gefällt mir gut, auch wenn der Mann auf dem Cover nicht meinem Geschmack entspricht. Es reiht sich wunderbar an den Vorgänger und sieht sicherlich gut zusammen im Regal aus.

Im ersten Teil habe ich kritisiert, dass die Autoren etwas wirr schreibt. das hat sich deutlich im zweiten verbessert. Ich konnte der Handlung dieses Mal gut folgen und hatte nicht das Gefühl, dass mir etwas fehlt. Der rote Strang war dieses Mal deutlich erkennbar.

Auch dieses Mal durfte ich drei Charakteren folgen: Areshva, Silvrin und Wukur. Ich muss sagen, dass mir Silvrin immer noch am besten gefällt. Er hat etwas Starkes, aber auch gleichzeitig zerbrechliches an sich, das mich fasziniert. Mit Areshva kam ich nun auch etwas besser klar, wurde aber immer noch nicht ganz warm mit ihr. Allerdings muss ich sagen, dass sie mir wesentlich sympathischer wurde. Mit Wukur kann ich leider gar nichts anfangen, aber das ist auch sicherlich nicht das Ziel der Autorin. Seine Art kann ich gar nicht leiden!

Die Idee gefällt mir weiterhin gut und wurde dieses Mal besser umgesetzt. Laut der Autorin, soll die Geschichte von Teil zu Teil zu Teil besser werden. Da kann ich an dieser Stelle schon einmal bestätigen. Spannungsmäßig war er besser als der erste Teil. Es gab einige spannende Kampfszenen und Handlungen, die mich fesseln konnten. Wiederrum bin ich sehr gespannt darauf, wie die Geschichte um Silvrin und Areshva enden wird, denn hier lässt die Autorin nicht durchblicken. Bisher gab es für mich keinen Hinweis, ob es ein Happy End geben wird. Ich bin gespannt auf den nächsten Teil!

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

dark diamond, carlsen, das erwachen, johanna lark, traumhaft 1

Traumhaft - Erwachen

Johanna Lark
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.10.2016
ISBN 9783646300024
Genre: Fantasy

Rezension:


Das Cover sieht traumhaft aus und wirkt sehr harmonisch. Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen und ich durfte die Geschichte aus der Sicht von Klara erleben. Dadurch wurde die Geschichte sehr lebendig, auch wenn ich nur die Gedanken und Sichtweise von Klara erleben durfte.
Die Charaktere waren okay. Ich konnte mich nicht wirklich mit ihnen anfreunden. Klara wirkte etwas blass auf mich und ich hatte das Gefühl, dass mir etwas fehlt. Adrian war mir leider sehr unsympathisch. Seine Art machte mich schier wahnsinnig und brachte mich teilweise auf die Palme. Ich denke, dass das von der Autorin geplant war und er nicht der Sympathieträger werden sollte. Anders gestaltet es sich bei Tobi und Matthias. Beide Charaktere mochte ich sehr gerne. Matthias, da er wirklich sehr witzig ist und Tobi, da er sehr geheimnisvoll ist. Die beiden lockerten die Geschichte wirklich auf.
Die Idee der Geschichte gefällt mir ziemlich gut. Allerdings scheitert es zum Teil an der Umsetzung. Gerade am Anfang hatte ich das Problem, dass ich Schwierigkeiten hatte in die Geschichte hineinzukommen. Es gibt wirklich viele Traumszenen, die mich allerdings zum Teil nicht packen konnten. Am besten lässt es sich mit einer Achterbahnfahrt vergleichen. Es gab genauso Höhen wie auch Tiefen. In den Höhen war es wirklich spannend, in den Tiefen hat sie mir einfach gefehlt. Ich hoffe, dass es im zweiten Teil besser wird und bin schon gespannt darauf. 

Mein Fazit
Eine wahre Achterbahnfahrt, die mich mit auf Berge und in Täler genommen hat. Es gab spannende Stellen, genauso aber auch zähe stellen. 

  (0)
Tags:  
 
402 Ergebnisse