anushkas Bibliothek

1.824 Bücher, 568 Rezensionen

Zu anushkas Profil
Filtern nach
1824 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

50 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

"pinguine":w=4,"sachbuch":w=3,"antarktis":w=3,"wissen":w=2,"pinguin":w=2,"forschung":w=1,"tierschutz":w=1,"umweltschutz":w=1,"klimawandel":w=1,"klima":w=1,"nordpol":w=1,"tierforschung":w=1,"tierforscher":w=1,"falkland inseln":w=1,"lebensgewohnheiten von tieren":w=1

Unverfrorene Freunde

Klemens Pütz , Dunja Batarilo
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 21.09.2018
ISBN 9783550050343
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

56 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

"historischer roman":w=4,"geschichte":w=3,"krieg":w=2,"2018":w=2,"industrialisierung":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"deutschland":w=1,"frauen":w=1,"politik":w=1,"kurzgeschichten":w=1,"berlin":w=1,"mittelalter":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"revolution":w=1

Land im Sturm

Ulf Schiewe , Jan Reuter
Fester Einband: 928 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 31.08.2018
ISBN 9783785726242
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"italien":w=1,"ehe":w=1,"buch":w=1,"sommer":w=1,"urlaub":w=1,"streit":w=1,"affäre":w=1,"schwangerschaft":w=1,"studium":w=1,"lernen":w=1,"schriftstellerin":w=1,"fremd":w=1,"neapel":w=1,"konventionen":w=1

Die Geschichte eines neuen Namens

Elena Ferrante , Karin Krieger , Eva Mattes
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 26.01.2017
ISBN 9783844524710
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

60 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

"england":w=3,"natur":w=3,"vögel":w=3,"ornithologie":w=3,"len howard":w=3,"verhaltensforschung":w=2,"vogelkunde":w=2,"frauen":w=1,"20. jahrhundert":w=1,"wissenschaft":w=1,"kommunikation":w=1,"starke frauen":w=1,"beobachten":w=1,"tierliebe":w=1,"sussex":w=1

Das Vogelhaus

Eva Meijer , Hanni Ehlers
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei btb, 27.08.2018
ISBN 9783442757947
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

97 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 58 Rezensionen

"frankfurt":w=5,"auschwitz":w=5,"auschwitz-prozess":w=4,"familie":w=2,"polen":w=2,"prozess":w=2,"deutsches haus":w=2,"roman":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"schuld":w=1,"nationalsozialismus":w=1,"ddr":w=1,"zeitgeschichte":w=1,"debüt":w=1,"deutsche geschichte":w=1

Deutsches Haus

Annette Hess
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 21.09.2018
ISBN 9783550050244
Genre: Romane

Rezension:

Frankfurt, 1963: Eva ist gelernte Dolmetscherin für Polnisch und unterstützt ihre Eltern in deren Wirtshaus "Deutsches Haus". Sehnsüchtig wartet sie auf einen Heiratsantrags ihres wohlhabenden Freundes, ein Unternehmersohn. Doch dann wird sie eines Tages für einen Auftrag abgeholt, für den sie gar nicht ausgebildet ist. Sie soll für den Generalstaatsanwalt die Zeugenaussage eines Mannes übersetzen, der über Kriegsverbrechen berichtet. Trotz ihres Schocks und ihrer Verwirrung nimmt sie entgegen dem Wunsch ihrer Familie und ihres Freundes den Auftrag an, während des ersten Auschwitz-Prozesses die Zeugenaussagen zu übersetzen. Von ursprünglichem Unglauben über tiefe Erschütterung muss sich Eva schließlich auch der Schuldfrage stellen. Was wussten die Menschen, nicht zuletzt ihre Eltern?

Dieses Buch hat mich sehr gefesselt. Es ist nicht so sehr ein Spannungsbogen gewesen, obwohl es den auch in irgendeiner Form gab, während sich die Familiengeschichte von Eva entfaltet und sie ihre Beziehung riskiert, weil sie sich gegen die gesellschaftliche Strömung stellt, die Verbrechen der Nationalsozialisten einfach zur verdrängen. Es sind auch nicht die geschilderten Taten der Nazis, denn die sind zur Genüge bekannt. Die Spannung stammt vielmehr aus dem langsamen Realisieren Evas und ihrer Nähe zu den Ereignissen, da sie noch während der Nazizeit geboren ist und sich für sie die Schuldfrage direkt und unmittelbar stellt. Während sie erschrocken den Erlebnissen der Zeugen zuhört und extrem nah dran ist, weil sie sie übersetzen soll, muss sie feststellen, dass ihr Umfeld nichts davon wissen will, und zwar mit vollem Vorsatz. Weil es ja doch nichts bringen würde, sich mit der Vergangenheit zu befassen. Und gleichzeitig haben ehemalige Nazis immer noch wichtige Positionen inne und die Hauptangeklagten spazieren jeden Verhandlungstag wieder frei aus dem Gerichtsgebäude. Es ist die emotionale Ebene, die mich besonders gepackt hat.
Der Schreibstil ist gradlinig und verstellt so nicht den Blick auf die Geschichte. Er erlaubt ein schnelles Vorankommen, ist aber nicht oberflächlich. Das einzige, was mich ein wenig gestört hat, war das Ende. Das hing leider nicht mehr so stringent zusammen, wie der Großteil des Buches, sondern wirkte ein wenig, als würde die Geschichte auseinander fasern. Stilistisch passte das jedoch irgendwie zum Ende dieser Geschichte, einem letztlich trotz kleiner Kritik großartigem und wichtigem Buch, das so perfekt zur aktuellen Zeit passt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"roman":w=3,"karl may":w=2,"abenteuer":w=1,"deutschland":w=1,"reise":w=1,"biografie":w=1,"italien":w=1,"buch":w=1,"rezension":w=1,"satire":w=1,"schriftsteller":w=1,"münchen":w=1,"orient":w=1,"dresden":w=1,"leipzig":w=1

Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste

Philipp Schwenke
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 07.09.2018
ISBN 9783462051070
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

110 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

"faust":w=6,"historischer roman":w=5,"mittelalter":w=3,"reihe":w=2,"gaukler":w=2,"oliver pötzsch":w=2,"der spielmann":w=2,"magie":w=1,"mystery":w=1,"hexen":w=1,"historie":w=1,"zauberei":w=1,"historisches":w=1,"fiktion":w=1,"goethe":w=1

Der Spielmann - Die Geschichte des Johann Georg Faustus

Oliver Pötzsch
Fester Einband: 784 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 21.09.2018
ISBN 9783471351598
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

"schweiz":w=2,"verena rossbacher":w=2,"roman":w=1,"humor":w=1,"selbstmord":w=1,"zürich":w=1,"ich-erzähler":w=1,"butler":w=1,"männlicher protagonist":w=1,"kiwi":w=1,"2019":w=1,"zürcher gesellschaft":w=1,"ich war diener im hause hobbs":w=1,"christian kauffmann":w=1

Ich war Diener im Hause Hobbs

Verena Rossbacher
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.08.2018
ISBN 9783462048261
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

237 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

"magie":w=6,"freundschaft":w=5,"fantasy":w=4,"schule":w=4,"hogwarts":w=4,"harry potter":w=3,"klassiker":w=2,"jugend":w=2,"zauber":w=2,"harrypotter":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"mord":w=1,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2018
ISBN 9783551557414
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

79 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 37 Rezensionen

"flucht":w=11,"afrika":w=6,"berlin":w=5,"roman":w=4,"familie":w=3,"politik":w=3,"deutschland":w=2,"hoffnung":w=2,"europa":w=2,"hoffnung auf ein besseres leben":w=2,"christian torkler":w=2,"tod":w=1,"geschichte":w=1,"belletristik":w=1,"leben":w=1

Der Platz an der Sonne

Christian Torkler
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 02.09.2018
ISBN 9783608962901
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

80 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

"münster":w=4,"liebe":w=2,"deutschland":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"nachkriegszeit":w=2,"federica de cesco":w=2,"der englische liebhaber":w=2,"familie":w=1,"england":w=1,"vergangenheit":w=1,"historisch":w=1,"berlin":w=1,"erinnerungen":w=1,"familiengeschichte":w=1

Der englische Liebhaber

Federica de Cesco
Fester Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Europa Verlag , 29.06.2018
ISBN 9783958900806
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

21 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"london":w=3,"liebe":w=2,"england":w=2,"spionage":w=2,"nachkriegszeit":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"mord":w=1,"vergangenheit":w=1,"historischer roman":w=1,"schule":w=1,"rache":w=1,"hörbuch":w=1,"italien":w=1,"hoffnung":w=1

Kriegslicht (2 MP3-CDs)

Michael Ondaatje , Anna Leube , Frank Stieren
Schallplatte
Erschienen bei Audiobuch, 21.08.2018
ISBN 9783958620711
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

80 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"schweden":w=4,"familie":w=1,"historischer roman":w=1,"geheimnisse":w=1,"trilogie":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"familiengeschichte":w=1,"2. weltkrieg":w=1,"band 2":w=1,"fortsetzung":w=1,"corina bomann":w=1,"bomann":w=1,"die frauen vom löwenhof":w=1

Die Frauen vom Löwenhof - Mathildas Geheimnis

Corina Bomann
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 24.08.2018
ISBN 9783548289984
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

87 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 58 Rezensionen

"stalin":w=6,"russland":w=3,"satire":w=3,"humor":w=2,"zoo":w=2,"elefant":w=2,"datscha":w=2,"christopher wilson":w=2,"roman":w=1,"politik":w=1,"literatur":w=1,"junge":w=1,"tragik":w=1,"diktatur":w=1,"moskau":w=1

Guten Morgen, Genosse Elefant

Christopher Wilson , Bernhard Robben
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.08.2018
ISBN 9783462050769
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

100 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

"roman":w=3,"alkohol":w=3,"loyalitäten":w=3,"freundschaft":w=2,"dumont":w=2,"familie":w=1,"schule":w=1,"trauer":w=1,"eltern":w=1,"einsamkeit":w=1,"deutsch":w=1,"streit":w=1,"verantwortung":w=1,"sucht":w=1,"schicksale":w=1

Loyalitäten

Delphine de Vigan , Doris Heinemann
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 13.09.2018
ISBN 9783832183592
Genre: Romane

Rezension:

Hélène ist Lehrerin. Zunehmend bemerkt sie Veränderungen an dem 12-jährigen Theo. Der sonst ruhige, aber gute Schüler wirkt zunehmend unbeteiligt und übermüdet. Doch als Lehrerin sind ihr die Hände gebunden und die Schulleitung reagiert nur zögerlich auf ihre Bitten, ein genaueres Auge auf ihn zu haben. Währenddessen trifft Theo sich mit seinem besten Freund in geheimen Ecken der Schule und trinkt zunehmend mehr Alkohol, Kommt Hélène hinter sein Geheimnis, bevor etwas Schlimmes passiert?

Delphine de Vigans neues Buch hat mich zutiefst berührt. Auf nur rund 180 Seiten erzählt sie eine intensive Geschichte vom Versagen von Eltern, ihre Kinder bedingungslos zu lieben; von einem System, das mehr Angst vor Regressansprüchen von Eltern hat, als dass seine Untätigkeit das Wohl eines Kindes gefährdet; von einem Kind, das von den Problemen der Erwachsenen heillos überfordert ist; und von einer Freundschaft unter Kindern, die uneingeschränkt loyal ist. In intelligenter Schreibe und aus drei verschiedenen Perspektiven beleuchtet die Autorin verschiedene Positionen in dieser Geschichte: die von Theo, die von Hélène und die der Mutter von Theos bestem Freund. Dadurch kennt man zwar schon vorab Theos Geheimnis, doch muss erstaunt feststellen, wie schwer es für das Umfeld ist, die Zeichen in diese Richtung richtig zu deuten. Und auch so bietet die Geschichte dennoch ausreichende Überraschungen. Die Geschichte geht sehr behutsam mit den Figuren um und behandelt das Thema sehr sensibel. Gerade dadurch wird es so eindringlich und die ganze Tragik des Geschehens bewusst. Die Autorin macht damit auf eine Thematik aufmerksam, die bislang meiner Meinung nach noch keinen prominenten Weg in die Erwachsenenliteratur gefunden hat, die aber unbedingt bewusst gemacht werden sollte. Ohne zu moralisieren zeigt die Autorin dabei auf, wo Versäumnisse geschehen und wo Handlungsmöglichkeiten bestünden, sowohl für ihre Figuren als auch im realen Leben.

Die Geschichte endet letztlich eher als eine Episode aus dem Alltag einer Lehrerin, aber auch aus dem tragischen Leben eines jungen Schülers. Das Ende können Pessimisten dabei in die eine, Optimisten in die andere Richtung deuten. Ich hätte mir hier gern noch ein paar Seiten mehr gewünscht. Andererseits gibt gerade das Ende dem Buch noch einmal Wucht und einen ziemlichen Effekt, sodass ich hierfür keine Abstriche vergeben möchte. Auf jeden Fall hat mich dieses Buch mit jeder Seite gepackt und berührt und ich empfehle es unbedingt weiter. Zum einen aufgrund seiner literarischen Qualität, aber auch aufgrund der absolut zeitgemäßen Thematik und der unglaublichen Einfühlsamkeit der Autorin.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

110 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

"paris":w=7,"liebe":w=4,"zweiter weltkrieg":w=4,"juden":w=4,"krieg":w=3,"judenverfolgung":w=3,"frankreich":w=2,"suche":w=2,"holocaust":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"usa":w=1,"geschichte":w=1,"vergangenheit":w=1

Zwischen uns ein ganzes Leben

Melanie Levensohn
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.08.2018
ISBN 9783596702718
Genre: Romane

Rezension:

Washington, D.C., 2006: Beatrice arbeitet bei der Weltbank, bekommt dort ein gutes Gehalt und legt Wert und gute Kleidung. Mit 42 ist sie unverheiratet und kinderlos, doch in einer Partnerschaft mit einem älteren Mann mit pubertierender Tochter. In ihre Rolle als Stiefmutter findet sie nicht hinein, mit der wenigen Zeit, die ein alleinerziehender Journalist hat, kann sie sich nicht abfinden und zu allem übel kommt sie auch im Job nicht auf einen grünen Zweig. Schlimmer noch, durch einen Fehler steht sie akut auf der Abschussliste. Da bietet sich ihr ein Ausgleich an, als sie über ein unverhofftes Ehrenamt, bei dem älteren vereinsamten Menschen geholfen wird, Jacobina kennenlernt, die ihr alsbald gesteht, dass sie noch ein uneingelöstes Versprechen ihrem verstorbenen Vater gegenüber hat: ihre im Zweiten Weltkrieg verschollene Halbschwester zu finden.
Paris, 1940er Jahre: Die jüdische Studentin lernt den wohlhabenden Christian kennen und lieben, doch die Zeiten im besetzten Paris verschlechtern sich. Nicht nur ist die Versorgungslage für das französische Volk desaströs, nein, auch die Schlinge um die jüdische Bevölkerung zieht sich immer weiter zu. Von ihrem Vater schon vor Jahren verlassen, muss Judith sich um sich und ihre Mutter allein kümmern. Doch das wird immer schwieriger mit der zunehmenden Ausgrenzung der Juden. Bald hat der Zweite Weltkrieg auch Paris erreicht und die Juden werden alle deportiert ...

Der Schreibstil dieses Buches hat mir gut gefallen, da er intelligent und reflektiert wirkte. Auch Beatrice gefiel mir zu Anfang gut und die Beschreibungen ihres Lebens und ihres Alltags in der Weltbank wirkten fundiert und lebensnah. Leider entwickelte sich Beatrice in meinen Augen jedoch zum Negativen und immer weiter weg von der reifen und überlegten Frau, die sie mit 42 Jahren sein sollte. Stattdessen ergeht sie sich in Kleinkriegen mit ihrem Freund und dessen pubertierender Tochter, schwärmt selbst wie ein Teenager für einen fremden Mann, trifft oft wenig nachvollziehbare Entscheidungen und wirkt zunehmend oberflächlich und selbstbezogen. Im Gegensatz dazu konnte mich der Handlungsstrang in den 1940ern immer stärker packen und ich habe die Passagen um Judith mit Mitgefühl und stockendem Atem gelesen. Einerseits hat mich die Liebesgeschichte in diesem Strang gerührt, andererseits war die zunehmend bedrohliche Situation für Judith aber auch spannend. Mit Christian, der aus reichem Hause stammte und selbst in Besatzungszeiten keine Not kennenlernte, kam hier noch ein weiterer interessanter Aspekt, nämlich der der Eliten, hinzu. Auch das Ende hat mich sehr berührt, zumindest der Teil, der sich auf Judith bezog, denn es war realistisch, schicksalhaft und tragisch. Beatrice konnte mich leider bis zum Ende nicht mehr für sich gewinnen.

Und so gehe ich mit einem gemischten Gefühl aus der Geschichte, denn Beatrices vergleichsweise kleinen Probleme (bis auf das eine, das möchte ich keinesfalls kleinreden! ich möchte aber auch nicht spoilern) waren mir zu dominant. Ihre Beziehungsprobleme drehten sich für mich zu lange im Kreis und nahmen dabei zu viel Raum in diesem Buch ein, während Judith ähnlich viel Platz erhielt, jedoch eine ganz andere, viel schwerere Last zu tragen hatte. Auch die Suche wirkte auf mich ein wenig halbherzig. Alles in allem konnte mich dieses Buch leider nicht ganz überzeugen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

"roman":w=1,"frankreich":w=1,"polizei":w=1,"gewissen":w=1,"abschiebung":w=1,"geflüchtete":w=1

Die Polizisten

Hugo Boris , Amelie Thoma
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 10.08.2018
ISBN 9783550050466
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"wien":w=5,"petra hartlieb":w=2,"reihe":w=1,"historischer roman":w=1,"historie":w=1,"buchhandlung":w=1,"kindermädchen":w=1,"titanic":w=1,"hist. roman":w=1,"kaiserzeit":w=1,"dienstboten":w=1,"fin de siècle":w=1,"arthur schnitzler":w=1,"klassenunterschied":w=1,"beginn des 20. jahrhunderts":w=1

Wenn es Frühling wird in Wien

Petra Hartlieb
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 20.02.2018
ISBN 9783832198480
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

18 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"berlin":w=2,"charite":w=2,"liebe":w=1,"vergangenheit":w=1,"medizin":w=1,"arzt":w=1,"seuche":w=1,"ärzte":w=1,"krankheiten":w=1,"operation":w=1,"gräfin":w=1,"cholera":w=1,"op":w=1,"1831":w=1,"wärterin":w=1

Die Charité: Hoffung und Schicksal

Ulrike Schweikert
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audiobuch Verlag OHG, 13.07.2018
ISBN B07FKMFS2T
Genre: Sonstiges

Rezension:

Elisabeth wohnt in einem der ärmsten Viertel Berlins und an den Frauen des Viertels sieht sie, welches Schicksal ihr mit einer Ehe bevorstünde. Sie sieht einen Ausweg darin, ihren Lebensunterhalt als Krankenwärterin an der Charité zu verdienen und entdeckt dabei ihre Leidenschaft für den Beruf und eine verbotene Liebe zu einem jungen Arzt. Martha arbeitet als Hebamme für Frauen aller Schichten. Ihr eigenes Leben ist jedoch ziemlich beschwerlich. Nach einer folgenschweren Entscheidung und weil sie ihrem Sohn ein besseres Leben ermöglichen will, tritt sie eine Arbeit als Totenfrau an der Charité an. Währenddessen könnte die Gräfin Ludovica ihr sorgenfreies Leben genießen. Doch ihr hypochondrischer Mann macht ihr das Leben schwer und sie sucht zunehmend Zuflucht in den Gesprächen mit dem Arzt ihres Mannes und ihrem Engagement für die Charité.

Ulrike Schweikert zeichnet in dieser Geschichte drei ganz unterschiedliche Frauenschicksale, die letztlich doch gar nicht so verschieden sind, da alle drei Frauen in ihrer jeweiligen Rolle gefangen sind und alle nicht das werden oder tun können, was sie gern wollen. Denn alle drei interessieren sich sehr für die Medizin. Doch das Medizinstudium bleibt ihnen als Frauen verwehrt. Dennoch sind alle drei nie verlegen, ihre Stärke zu zeigen und sich notfalls durchzusetzen, doch das kostet sie auch viel Kraft. "Die Charité" ist dennoch kein schwermütiges Sittengemälde, sondern ein über weite Strecken unterhaltsamer historischer Roman vor wohl recherchierter und historisch überzeugender Kulisse, der nicht die ein oder andere Gesellschaftskritik scheut wie beispielsweise der Umgang mit psychischen oder emotionalen Problemen, diese jedoch vielleicht etwas zu deutlich moralisierend präsentiert. Mit all seinen Verwicklungen und zwischenmenschlichen Beziehungen könnte man das Buch auch als Krankenhaus-Soap im 19. Jahrhundert betrachten, die jedoch keinesfalls oberflächlich, dafür aber mitunter emotional und dramatisch ist. Mich hat dieses Buch jedenfalls mitgerissen und gut unterhalten, wenn ich auch die ein oder andere Szene etwas eklig, weil sehr plastisch, fand.

Und da ich es als Hörbuch gehört habe, noch ein paar Worte zur Umsetzung: die Stimme der Sprecherin ist angenehm und passend, an einigen Stellen passt jedoch die Betonung nicht ganz. Zudem waren die Pausen zwischen den Perspektivwechseln zu kurz, sodass ich manchmal verwirrt und noch bei der vorherigen Protagonistin war. Insgesamt war dies jedoch eine gute Umsetzung, die zu fesseln wusste und die Aufmerksamkeit nicht abdriften ließ.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

"nigeria":w=4,"ehe":w=3,"familie":w=2,"afrika":w=2,"schwangerschaft":w=2,"traditionen":w=2,"liebe":w=1,"tradition":w=1,"famili":w=1,"ehepaar":w=1,"kinderwunsch":w=1,"kin":w=1,"historischer lliebesroman":w=1,"kinderlosigkeit":w=1,"polygamie":w=1

Bleib bei mir

Ayobami Adebayo , Maria Hummitzsch
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2018
ISBN 9783492058902
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

92 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

"roman":w=5,"blumen":w=3,"familie":w=2,"verlust":w=2,"erinnerung":w=2,"david whitehouse":w=2,"abenteuer":w=1,"belletristik":w=1,"drama":w=1,"new york":w=1,"suche":w=1,"reisen":w=1,"reisebericht":w=1,"bibliothek":w=1,"pflanzen":w=1

Der Blumensammler

David Whitehouse , Dorothee Merkel
Fester Einband: 346 Seiten
Erschienen bei Tropen, 30.08.2018
ISBN 9783608503739
Genre: Romane

Rezension:

Dove wollte mal Journalist werden, doch er hat das Studium nie beendet. Stattdessen arbeitet er nun in der Notrufzentrale. Sein Privatleben ist kaum erwähnenswert. Als er eine Blume sieht und plötzlich alles über sie weiß, obwohl er sich bisher nie für Blumen interessiert hat, wundert er sich. Kurz darauf beginnen die Flashbacks in das Leben eines anderen Menschen, Peter Manyweathers. Peter entdeckt Jahrzehnte zuvor in einem Buch in einer Bibliothek einen Liebesbrief. Dieser listet sechs seltene Blumenarten auf und Peter beginnt, sich mit ihnen zu beschäftigten. Schließlich will er alle sechs Blumen mit eigenen Augen sehen und das führt ihn um die ganze Welt. Was hat es mit Doves Erinnerungen an Peters Leben auf sich?

"Der Blumensammler" ist für mich ein sehr schwer zu fassendes Buch. Zunächst kann man den Eindruck haben, dass es sich hier vielleicht um eine oberflächliche Liebes- oder Entwicklungsgeschichte handeln wird. Doch zunächst dreht sich die Geschichte vor allem um die Suche nach den verschiedenen Blumen und eine Männerfreundschaft, die zunehmend dysfunktional wird. Gleichzeitig gibt es da das Rätsel der Erinnerungen, die sich Dove aufdrängen ohne dass er etwas dagegen tun kann. Das gibt der Geschichte einen etwas übersinnlichen Aspekt. Und dann ist da noch die Frage danach, was der wieder aufgetauchte Flugschreiber und das verschollene Flugzeug aus dem ersten Kapitel mit allem zu tun haben. All diese Verbindungen werden am Ende, meiner Meinung nach, grandios geknüpft. Das steht jedoch am Ende eines Berg-und-Talfahrt ähnlichen Leseerlebnisses durch verschiedene Genre, das mittendrin auch mal ins krimihafte abschweift und sogar eine Prise Noir enthält. Es gibt darüber hinaus etliche surreale Momente, die sich logischer Erklärung entziehen, zu diesem Buch aber überwiegend gut passen. Insgesamt war mir dieses Buch aber zu viel, die Mischung zu „wild“ und es wurden etliche Themen zu viel aufgemacht, wie beispielsweise politische Morde in irgendwelchen Kellern in Indonesien, deren Spuren Peter als Reinigungskraft entfernt ohne sich weiter damit zu beschäftigen. Überhaupt stellt sich die Frage, wie sich Peter die ganzen Reisen leisten kann. Auch die Wechsel zwischen Peter und vor allem Dove waren zunehmend verwirrend, weil nicht deutlich genug voneinander abgegrenzt. Das war vielleicht Absicht, erforderte aber beim Lesen viel Konzentration.

Insgesamt war dieses Buch anfänglich sehr vielversprechend. Leider hat es mich mit fortschreitender Geschichte immer mehr verloren, auch wenn mich das Ende doch nochmal packen und für die Geschichte und die Figuren gewinnen konnte. „Der Blumensammler“ war ein Buch, das für mich nur schwer greifbar war.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"familie":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"trauma":w=1,"verschwundenes mädchen":w=1,"familiendrama familientragödie":w=1

Elly

Maike Wetzel
Fester Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Schöffling, 07.08.2018
ISBN 9783895612862
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Sag den Wölfen, ich bin zu Hause: Roman

Carol Rifka Brunt
E-Buch Text: 448 Seiten
Erschienen bei Eisele eBooks, 23.02.2018
ISBN 9783961615056
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

No Man's Land

Francisco Cantú , Matthias Fienbork
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 23.07.2018
ISBN 9783446260269
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

250 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 91 Rezensionen

"dystopie":w=10,"christina dalcher":w=7,"frauen":w=6,"vox":w=6,"roman":w=5,"sprache":w=3,"feminismus":w=3,"100 wörter":w=3,"usa":w=2,"linguistik":w=2,"amerika":w=1,"zukunft":w=1,"männer":w=1,"widerstand":w=1,"unterdrückung":w=1

Vox

Christina Dalcher , Marion Balkenhol , Susanne Aeckerle
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 15.08.2018
ISBN 9783103974072
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
1824 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.