arwyn_yale

arwyn_yales Bibliothek

35 Bücher, 6 Rezensionen

Zu arwyn_yales Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
36 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

sommer, liebe, neuanfang;, madeira, witz

Küsse am Madeira Drive

Alice Vandersee
E-Buch Text: 127 Seiten
Erschienen bei null, 30.06.2016
ISBN B01F4GM4Z8
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

zeuge, labil, psychose, nathan o'brian, verschwinden

Tote töten ewig

Arwyn Yale
E-Buch Text: 279 Seiten
Erschienen bei null, 19.01.2016
ISBN B01AVG4TJU
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

116 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

england, krimi, agatha raisin, mord, cottage

Agatha Raisin und der tote Richter

M. C. Beaton , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 255 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 19.07.2013
ISBN 9783404168286
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

mord, entführung, suizid, privatdetektiv, thriller

Todesschwestern

Arwyn Yale
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 13.01.2015
ISBN 9781477829134
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

164 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 90 Rezensionen

sherlock holmes, krimi, london, cholera, tetanus

Teufelsgrinsen

Annelie Wendeberg , Kathrin Bielfeldt , Jürgen Bürger
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 13.02.2014
ISBN 9783462046434
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

mord, thriller, selbstmord, england, privatdetektiv

Todesschwestern

Arwyn Yale
E-Buch Text: 152 Seiten
Erschienen bei null, 06.06.2014
ISBN B00KU5Q23E
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

105 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

klassiker, krimi, sherlock holmes, sherlock, holmes

Sherlock Holmes: Der Hund von Baskerville (Null Papier Verlag)

Arthur Conan Doyle , Jürgen Schulze
E-Buch Text: 244 Seiten
Erschienen bei Null Papier Verlag, 13.04.2012
ISBN B007UOIJDO
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

112 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

irland, kindermädche, kinder, pferde, australien

Die Frauen von Tyringham Park

Rosemary McLoughlin , Dietmar Schmidt
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.03.2014
ISBN 9783404169306
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

tattoo, kurzgeschichten, tatto, tattoos, liebe

Das Tattoo

Manuela Inusa , Roberta Gregorio , Mia Bernauer , Nina C. Hasse
E-Buch Text: 164 Seiten
Erschienen bei null, 13.02.2014
ISBN B00IGHBBZ2
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: anthologi, tatto   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Unsweetined

Jodie Sweetin , Jon Warech
Flexibler Einband: 235 Seiten
Erschienen bei Simon & Schuster, 06.07.2010
ISBN 9781439152690
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Rot wie Schnee: Ein Winterthriller

Zoë Beck
E-Buch Text
Erschienen bei Knaur eBook, 02.10.2013
ISBN 9783426431344
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Winterhriller, mit ernster Thematik. Ein sechzehnjähriges Mädchen, das um die Anerkennung der Eltern kämpft. Es ist schwer eine Rezension zu schreiben, ohne zu viel zu verraten, da diese Geschichte sehr kurz ist. Deshalb gehe ich nicht weiter auf den Inhalt ein, sondern sage nur, dass es spannend geschrieben ist, flüssig zu lesen, mit glaubhaften Charakteren, und einem aktuellen Thema, das wohl viele Jugendliche beschäftigt. Das Ende ist sehr überraschend und macht nachdenklich.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

232 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

thriller, mord, psychologe, bingham girls, entführung

Sag, es tut dir leid

Michael Robotham , Kristian Lutze
Flexibler Einband: 520 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag (HC), 16.09.2013
ISBN 9783442313167
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Watsons fahren nach Birmingham - 1963

Christopher Curtis , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.12.2012
ISBN 9783473524846
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

97 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 3 Rezensionen

mord, angst, vergangenheit, mo hayder, hayder

Atem

Mo Hayder , Rainer Schmidt
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.06.2013
ISBN 9783442473540
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich hatte anfangs ziemliche Probleme mit den Hauptfiguren warm zu werden. Weder Sally, die alleinerziehende Mutter, die sich und ihre Teenietochter seit der Scheidung mit einem Putzjob über Wasser halten muss, noch ihre Schwester Zoe waren mir besonders sympathisch.

Die beiden Schwestern haben seit Jahren kein Kontakt. Der Grund dafür wird meiner Meinung nur schwammig und nicht ausreichend erklärt. Erst durch den Mord der sechzehnjährgen Lorne kommen sich die beiden näher. Denn Lorne war eine Schulkameradin von Sally Tochter Millie und so geraten schnell Millies Freunde ins Visier der Polizei. Zoe ist die ermittelnde Polizeibeamtin in dem Fall und befragt auch Millie und ihre Freunde.

Zoe ist psychisch ein Wrack. Zu Beginn des Buches benimmt sie sich wie die Axt im Walde und kann dadurch keine Sympathiepunkte gewinnen. Sie hat psychische Probleme und verletzt sich in Stresssituationen selbst. Aus den Andeutungen geht hevor, dass sie ihre Schwester als Kind aus Eifersucht verletzt hat und daraufhin in ein Internat geschickt wurde. Das Verhältnis der beiden Schwester ist frostig und sie haben jahrelang keinen Kontakt.
Das distanzierte Verhätnis ist authentisch geschildert. Doch die Gründe dafür hätte man meiner Meinung nach besser schildern können, nachvollziehbarer machen können.

Viele Schwächen in diesem Buch sind der schlechten Übersetzung geschuldet. So wird der DC (Detective Constable) als Corporal übersetzt, was ziemlich befremdlich wirkt, wenn man sich mit britischen Polizeirängen auskennt. Der DS hingegen wurde korrekt als Detectiv Sergeant übersetzt, dann taucht doch der Constable auf, Seiten weiter ist dann aber wieder von mehreren Corporals die Rede... Ein Satz in dem Buch lautet: Sie weigerte sich SCHLANKWEG in die Schule zu gehen. Dann liest man immer wieder "Er/Sie klapperte mit den Lidern."

Ich habe das Buch in deinem durchgelesen, trotz der mir zum größtenteil unsympathisch wirkenden Charakteren. Die Handlungen der beiden Protagonistinnen werden aber ab Mitte des Buches immer weniger nachvollziehbar und zum Teil auch unlogisch. Trotdem fand ich das Buch sehr spannend und ich kenne kaum einen Thriller, der kein abstruses Ende hat, oder Logikfehler beinhaltet.
Das Ende des Buches hier fand ich allerdings mehr als fragwürdig. Im ersten Moment habe ich mich geärgert. Es war mein erstes Buch der Autorin. Das nächste von ihr werde ich aber im englischen Original lesen.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

72 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

england, dorfleben, englisch, dorf, schlüsselroman

Stich ins Wespennest

D. E. Stevenson , Thomas Stegers
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Manhattan, 07.11.2011
ISBN 9783442546879
Genre: Klassiker

Rezension:

Barbara Buncle, eine unscheinbare Frau um die vierzig, hat Geldsorgen. Sie beschließt ein Buch zu schreiben, aber da es ihr an Fantasie mangelt, schreibt sie über die Leute, die sie kennt. Die Bewohner des Dorfes Silverstream, in dem sie wohnt, das sie im Buch allerdings Copperfied nennt. Ihr Buch veröffentlicht Barbara unter dem Pseudonym John Smith. »Der Störenfried«, wie das Buch heißt, wird ein Bestseller. Und die Figuren sind so authentisch geschildert, dass sich die Bewohner von Silverstream darin wiedererkennen. Und viele sind über das Buch empört, wird ihnen darin doch kein allzu glanzvoller Auftritt gegönnt. Fortan gibt es in dem kleinen Dörfchen nur ein Thema: Wer ist John Smith?

 

 

Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und kann es all denen weiter empfehlen, die ein Faible für englische Dörfer und skurrile Charaktere haben.

 

Das Buch wurde in der 30er Jahren geschrieben, könnte aber auch gut in den 40er, oder 50ern spielen. Und viele Dorfbewohner passen sicherlich auch in die heutige Zeit.

 

Das Buch ist kurzweilig und witzig geschrieben. Die Figuren sind sehr gut ausgereift und facettenreich. Ich hatte viel Spaß beim Hörbuch und finde, es ist ideal um trüben Regentagen zu trotzen.

 

 

 

 

 

 

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

68 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

paris, zauberer, zauberlehrling, jugendbuch, magie

Der letzte Zauberlehrling

Gerd Ruebenstrunk , Helge Vogt
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 03.07.2012
ISBN 9783760786797
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Das Versprechen, das ich meiner Mutter gab

Arwyn Yale
E-Buch Text: 65 Seiten
Erschienen bei Modern Ink Books, 11.03.2013
ISBN B005AIOOSG
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

163 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

china, mao, kommunismus, familie, frauen

Wilde Schwäne

Jung Chang , Andrea Galler , Karlheinz Dürr
Flexibler Einband: 732 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2004
ISBN 9783426627051
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

2. weltkrieg, auswanderung, england

Wie Mr. Rosenblum in England sein Glück fand

Natasha Solomons , Martin Ruben Becker , any.way
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.04.2012
ISBN 9783499253751
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Im Meer schwimmen Krokodile

Fabio Geda , Robert Stadlober
Audio CD
Erschienen bei Random House Audio, 08.03.2011
ISBN 9783837108385
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(349)

831 Bibliotheken, 34 Leser, 4 Gruppen, 50 Rezensionen

venedig, liebe, historischer roman, juden, italien

Das Mädchen, das den Himmel berührte

Luca Di Fulvio , Katharina Schmidt , Barbara Neeb
Flexibler Einband: 973 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.02.2013
ISBN 9783404167777
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

krimi, mystery, dystopie, steam-fantasy, newbury & hobbes investigations

Affinity Bridge

George Mann ,
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.02.2013
ISBN 9783492268288
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

intelligent, kinder/fantasy

Die Goldsteingasse

Arwyn Yale
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 19.09.2012
ISBN 9781479344888
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: kinder/fantasy   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

kinderbuch, london, alchemie, young adult, 4 sterne

Elixirium - Das gefährliche Erbe des Apothekers

Maile Meloy , Ian Schoenherr ,
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, F, 01.01.2013
ISBN 9783649611547
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(193)

386 Bibliotheken, 10 Leser, 5 Gruppen, 62 Rezensionen

sherlock holmes, bienen, detektiv, jugendbuch, krimi

Young Sherlock Holmes - Der Tod liegt in der Luft

Andrew Lane , Christian Dreller
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.02.2012
ISBN 9783596193004
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Als Sherlock Holmes Fan war ich natürlich gespannt auf die Abenteuer des jungen Detektivs. Gleichzeitig war ich aber sehr skeptisch, ob der von Andrew Lane geschaffene jugendliche Sherlock meinen Ansprüchen würde gerecht werden können. Eigentlich habe ich mir vorher gar keine großen Gedanken um Sherlocks Jugend gemacht. Aber die Idee, daraus ein Buch zu machen, bzw mehrere, finde ich gar nicht so schlecht. Als ich das Buch in der Buchhandlung sah, überlegte ich, wie ich mir wohl einen vierzehnjährigen Sherlock vorstellen würde.

Sonderbar. Ein Sonderling in der Schule, der gerne chemische Experimente ausprobiert. Der keinen Zugang zu Schulkameraden findet.

Der seit frühster Kindheit die Leute in seiner Umgebung blitzschnell studiert und daraus den Charakter fast perfekt einschätzen kann. Ein Teenie, der mit Altersgenossen nicht viel anzufangen weiß. Der überheblich ist und seinem Alter weit voraus. Wissbegierig. Klug und unnahbar.

Der Sherlock von Andrew Lane hingegen ist zwar in der Schule überwiegend ein Einzelgänger, allerdings erhält man als Leser nur einen kurzen Einblick in die Schule, denn gleich zu Beginn des Buches sind Ferien und die Schüler werden von ihren Eltern abgeholt. Bis auf Sherlock, dessen Bruder Mycroft ihn abholt und anders als geplant nicht nach Hause bringt, sondern zu Verwandten aufs Land.

Dort wird Sherlock nicht gerade herzlich empfangen. Doch das macht ihm nicht allzuviel aus. Viel schlimmer findet er die Tatsache die Ferien über bei seinem Onkel und seiner Tante bleiben zu müssen, die er gar nicht kennt.

Damit Sherlock nicht auf dumme Ideen kommt, wird ein Hauslehrer eingestellt. Und dieser erinnert einen eher an den erwachsenen Sherlock Holmes.

Der vierzehnjährige Sherlock ist zwar klug, doch über viel Wissen verfügt er nicht. Er interessiert sich auch nicht für Naturwissenschaften oder Mathe.

Er freundet sich schnell mit einem Straßenjungen an und die beiden geraten kurz darauf in ein haarsträubendes Abenteuer.

Die Freundschaft zu Matty passt meiner Meinung nach nicht da hinein. Denn Sherlock ist ein ganz normaler Junge, der ganz normal mit Matty umgeht. Keine Arroganz, keine Überlegenheit. Die entwickelt Sherlock wohl dann erst später. Aber für mich passt das nicht. Ich glaube Sherlock Holmes Fähigkeiten soziale Kontakte zu schließen waren schon seit frühster Kindheit nicht sehr ausgeprägt.

Das Buch ist spannend geschrieben. Über einige Ungereimtheiten und unlogische Zusammenhänge kann man hinweg sehen. Es ist sehr actiongeladen. Explosionen, Schießereien, Verfolgungsjagden etc. Gegen Ende hin wird’s sehr unrealistisch und ab dem Punkt, hatte ich auch keine große Lust mehr weiter zu lesen, doch ich las es zu Ende.

Fazit: Für Jugendliche sicher toll zu lesen. Vor allem, wenn man noch nicht so viel über Sherlock Holmes weiß und Conan Doyle nicht gelesen hat.

Für Leute im Holmes-Fieber, kann dieses Buch eine Enttäuschung sein.

Am besten geht man unvoreingenommen ans Buch heran. Sollte man das nicht bei jedem Buch? Nun, das ist bei diesem Buch schwer, wenn man sehr viel vom erwachsenen Sherlock Holmes weiß, zieht man automatisch Vergleiche und versucht den Sherlock aus Doyles Büchern hier irgendwo wieder zu finden. Mir ist das nicht so ganz gelungen. Dennoch ist es  sicherlich kein schlechtes Buch. Es trifft bloß nicht meinen Geschmack und das ist ein ganz subjektiver Eindruck

  (11)
Tags:  
 
36 Ergebnisse