audrey

audreys Bibliothek

14 Bücher, 1 Rezension

Zu audreys Profil
Filtern nach
14 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Florida-Räume

Ann Cotten
Fester Einband: 285 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 16.08.2010
ISBN 9783518421321
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Schicksal

Tim Parks
Flexibler Einband: 286 Seiten
Erschienen bei Goldmann
ISBN 9783442448494
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

heilung, atmung, krankheit, schmerzen, meditation

Die Kunst stillzusitzen

Tim Parks , Ulrike Becker
Fester Einband: 363 Seiten
Erschienen bei Kunstmann, A, 01.09.2010
ISBN 9783888976803
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

usa, spießer, familie, beziehung, alter

Landleben

John Updike , Susanne Höbel , Helmut Frielinghaus , any.way
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.05.2007
ISBN 9783499240164
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

französisch, schule, klassiker, experiment

Stilübungen

Raymond Queneau , Ludwig Harig , Eugen Helmlé , Ludwig Harig
Fester Einband: 167 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 19.03.2007
ISBN 9783518224199
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

50er jahre, frauen, geburt, kunst, liebe

Fliege

E A Richter
Fester Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Edition Korrespondenzen, 01.10.2009
ISBN 9783902113603
Genre: Romane

Rezension:

Schon auf den ersten 12 Seiten treten Figuren des Romans in dichter Abfolge auf: außer dem Ich-Erzähler die Mutter, der Vater, der Bruder, die Putzfrau, die Begleiterin und Freundin Flora, die Cousine, die Exfrau Karla und natürlich die titelgebende Fliege.

Wir sind sofort mittendrin in einem Flechtwerk aus verschiedenen Zeiten und Räumen, in einem Erinnerungsgitter, in dem die einzelnen Teile von der unsichtbaren, aber doch deutlich fühlbaren Hand des Autors, oft hart geschnitten, aneinandergefügt wurden.

Bereits am Beginn wird Helmut Schelskys „Soziologie der Sexualität“ erwähnt, wie ein Richtungspfeil, der uns auf den Kosmos der Sexualität des jungen Mannes, und dann weiter des heranwachsenden und später des Ehemanns verweist.

Immer wieder folgen wir dem Paar – Adam und Flora - in ihre Zweisamkeiten, die sich in Dialogen wiederfinden, in denen sie sich wie bei einem verbalen Paarungstanz umkreisen.

Daneben taucht auch eine andere Frau auf, seine noch immer sehr präsente frühere Freundin Birgit, in oft auch witzigen und genau beobachteten Situationen. Dazu kommen noch mehrere Ärzte und die Cousine - sie alle strukturieren den eher monotonen Tagesablauf in Adams Leben. Auch der gezwungenermaßen wiederkehrende Blick auf die Nachbarsmädchen bestimmt die Gegenwartsschicht.

Dazu treten noch Erinnerungen an die Kindheit, an die verklemmte Sexualität der 50er und 60er Jahre, Phantasien über die eigene Zeugung und sehr sinnliche, vom bäuerlichen Alltag geprägte Bilder.

Ein Höhepunkt: Die Ehegeschichte mit der schwierigen Anpassung an eine andere Gesellschaftsschicht, die in der Anzeige des Schwiegervaters bei der Staatspolizei mündet, in der Adam angeblichen Kontakte zu Terroristen beschuldigt wird.

Berührt haben mich die „Erinnerungskarteikarten“, Tagebuch aufzeichnungen, die ein starkes Gefühl von Hilflosigkeit aufkommen lassen. Was sonst kann man tun, als sich dieser Ungeheuerlichkeiten schriftlich zu vergewissern, scheint sich der Autor gefragt zu haben. Dessen, dass einem das alles auch tatsächlich passiert ist. Auch andere Untaten lassen den Exschwiegervater in einem düsteren Licht erscheinen.

Neben den ausführlichen, auch rührenden Erinnerungen an Vater und Mutter gibt es für Adam auch noch die an den Onkel, dessen Flucht und Rettung in den letzten Kriegswochen im April 1945, während er in der Gegenwart schließlich dessen Tod erleben muß.

Das alles verdeckt nicht die Tatsache, daß Adam nicht wirklich vom Fleck zu kommen scheint. Nur Flora verführt ihn regelmäßig zu kleinen Ausflügen in die Welt außerhalb der Familie und in die Erinnerungen daran und die Phantasien darüber.

Zwischen ihnen geht es immer auch um die Einschätzung von Menschen und den Umgang mit den eigenen Zwängen und Neurosen. Im Zwiegespräch scheinen sich die beiden aber eher darüber zu amüsieren, als darunter zu leiden.

Davon blieb mir ein Zitat Floras im Kopf, aus einer Studie, in der es heißt, dass wir uns und unsere Mitmenschen mit völlig unrealistischen Maßstäben messen, da uns in den Medien nur „Zurechtgemachtes, Manipuliertes“ entgegentritt. Das genau ist der Schmerz, der in Adams Welt spürbar wird, der aus den unerfüllbaren Erwartungen und unerfüllten Wünschen resultiert.

Trotzdem ein tröstliches Ende: da stehen Adam gleich zwei Frauen zur Seite, um ihm zu helfen, seine Flugangst zu überwinden.

  (7)
Tags: 50er jahre, dialog, erinnerung, familie, frauen, geburt, gewalt, krieg, kunst, liebe, roman, schönheit, sexualität, terrorist, vergangenheit   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

84 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 4 Rezensionen

liebe, krankheit, seerose, boris vian, der schaum der tage

Der Schaum der Tage

Boris Vian , Antje Pehnt
Fester Einband: 177 Seiten
Erschienen bei Wagenbach, K, 01.08.1998
ISBN 9783803111777
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

alberto moravia, novelle, krankheit

Der Ungehorsam

Alberto Moravia , Lidia Winiewicz
Flexibler Einband: 140 Seiten
Erschienen bei Wagenbach, K, 17.08.2010
ISBN 9783803126450
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

beförderung, büroleiter, moral, wahlkampf frau, pädophilie

Beste Beziehungen

Gustav Ernst
Fester Einband: 212 Seiten
Erschienen bei Haymon Verlag, 28.01.2011
ISBN 9783852186771
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

93 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

paris, frankreich, politik, nachkriegszeit, sartre

Die Mandarins von Paris

Simone de Beauvoir , Ruth Ücker-Lutz , Fritz Montfort ,
Flexibler Einband: 1.040 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.08.1965
ISBN 9783499107610
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

rom, geschichte, roman, nationalsozialismus, verarbeitung

Der Tod in Rom

Wolfgang Koeppen
Flexibler Einband: 187 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 31.03.1975
ISBN 9783518367414
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Im Labyrinth

Jorge Luis Borges
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 01.03.2003
ISBN 9783596506323
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Zurück nach Oegstgeest

Jan Wolkers
Flexibler Einband
Erschienen bei ROWOHLT TASCHENBUCH VLG, 01.05.1984
ISBN 9783499147876
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Obachter

E A Richter
Fester Einband: 153 Seiten
Erschienen bei Edition Korrespondenzen, 01.10.2007
ISBN 9783902113535
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:  
Tags:  
 
14 Ergebnisse