aufgeblaettert

aufgeblaetterts Bibliothek

11 Bücher, 1 Rezension

Zu aufgeblaetterts Profil
Filtern nach
11 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

173 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 73 Rezensionen

okapi, tod, westerwald, dorf, leben

Was man von hier aus sehen kann

Mariana Leky
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 08.08.2017
ISBN 9783832198398
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

111 Gründe, Bücher zu lieben: Eine Liebeserklärung an das Lesen

Stefan Müller
E-Buch Text: 280 Seiten
Erschienen bei Schwarzkopf & Schwarzkopf, 21.03.2014
ISBN 9783847512479
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

starke frauen, rassismus, roman, karriere, liebe

Gott, hilf dem Kind

Toni Morrison , Thomas Piltz
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 22.04.2017
ISBN 9783498045319
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

berlin, entwicklung, freundschaft, großstadt

Sonne und Beton

Felix Lobrecht
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Ullstein fünf, 10.03.2017
ISBN 9783961010028
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(259)

524 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

fangirl, liebe, fanfiction, college, englisch

Fangirl

Rainbow Rowell
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei GRIFFIN, 10.09.2013
ISBN 9781250030955
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

133 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

kurzgeschichten, essays, marina keegan, liebe, yale

Das Gegenteil von Einsamkeit

Marina Keegan , Brigitte Jakobeit
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.04.2016
ISBN 9783596032426
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

92 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

unfreiwilliger klamauk

Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich

Tommy Jaud
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.11.2016
ISBN 9783596032280
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(700)

1.088 Bibliotheken, 23 Leser, 4 Gruppen, 145 Rezensionen

katze, london, freundschaft, kater, straßenmusiker

Bob, der Streuner - Die Katze, die mein Leben veränderte

James Bowen
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 17.05.2013
ISBN 9783404606931
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

59 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

buchhandlungen, bücher, europa, torsten woywod, reisebericht

In 60 Buchhandlungen durch Europa

Torsten Woywod
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Eden Books, 11.10.2016
ISBN 9783959100731
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

33 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

familie, autorin, hund, roman, beziehung

180 Grad Meer

Sarah Kuttner
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.04.2017
ISBN 9783596035762
Genre: Romane

Rezension:


Rezension zu 180 Grad Meer von Sarah Kuttner


Das Meer ist für Jule Balsam für die Seele, vor allem, wenn es sich zu 180 Grad vor ihr erstreckt. Mit 180 Grad Meer ist eine gedankliche Reise ans Meer garantiert!



Inhalt


Jule ist Sängerin in einem Pub in Berlin. Ihr Leben funktioniert irgendwie, doch wirklich glücklich ist sie nicht. Zumindest scheint sie ihr Leben und sich selbst nicht so richtig zu mögen. Als ihr Freund Tim Abstand und eine Beziehungspause wünscht, flieht sie zu ihrem Bruder Jakob nach London. Dieser spürt bereits, dass sie wohl nicht nur ein paar Tage bleiben wird. Einerseits versucht Jule nicht nur vor Tim zu fliehen, sondern auch vor sich und ihrer Vergangenheit. Es beginnt für sie eine Suche nach sich selbst. Ihr Vater verließ die Familie, als sie noch ein Kind war. Von dem Punkt an lebte sie mit ihrer depressiven Mutter allein und fühlte sich für sie verantwortlich. Bei ihrem jüngeren Bruder übernahm sie die Mutter- und Vaterrolle. Jule befindet sich in England ganz in der Nähe vom aktuellen Wohnsitz ihres Vaters, der an Krebs erkrankt ist. Lange zögert sie, ob sie ihn besuchen möchte, da er ihr eigentlich fremd ist – bis sie den Schritt wagt.

Kritik
Sarah Kuttner beschreibt die Gedankenwelt der Protagonistin detailliert. Man kann die Gedankengänge der Jule differenziert nachempfinden. Der Zugang zu ihren Gefühlen scheint ihr fast vollständig zu fehlen. Man beginnt mitzufühlen und nachzuvollziehen, warum die Protagonistin so tickt, wie sie tickt und weshalb sie wenig mit ihren Eltern zu tun haben möchte. Doch scheint sie sich selbst am meisten zu hassen, dass man wie ihr Bruder und Freund am liebsten sagen möchte: Ach Jule. Als kleine Kritik ist anzumerken, dass das Buch eher abrupt. In dem Moment, in dem es eine Entwicklung in der Familienbeziehung zu geben scheint, bleiben viele Fragen offen, die man noch beantwortet haben wollte.

Fazit
Letztendlich kann ich das Buch jedoch persönlich sehr empfehlen! Man muss sich zwar auf die ab und zu schwerfällige, traurige Atmosphäre der Geschichte sowie auf die melancholische Art der Hauptfigur einlassen können. Das Buch fängt jedoch viele Gefühle ein und nimmt einen auf eine emotionale Reise mit, auf eine Fahrt ans Meer.



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex

Horst Evers
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Berlin, 20.01.2017
ISBN 9783871341724
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
11 Ergebnisse