Leserpreis 2018

avocadokinds Bibliothek

18 Bücher, 4 Rezensionen

Zu avocadokinds Profil
Filtern nach
4 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(153)

327 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

"fantasy":w=4,"jugendbuch":w=4,"liebe":w=3,"fluch":w=3,"magie":w=2,"dämonen":w=2,"alchemie":w=2,"oetinger":w=2,"oetinger verlag":w=2,"england":w=1,"frankreich":w=1,"romantik":w=1,"mystery":w=1,"gefahr":w=1,"love":w=1

Secret Fire - Die Entfesselten

C.J. Daugherty , Carina Rozenfeld , Peter Klöss
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.02.2017
ISBN 9783789133404
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der zweite (und letzte) Band der Secret Fire Reihe:


Erst in Oxford angekommen, sind Taylor und Sacha vollauf damit beschäftigt Taylors Kräfte zu stärken und einen Weg zu finden, Sachas Tod zu verhindern. Und dann gibt es da auch noch den Dunkelmagier, dem sich stellen müssen...


Der erste Band hatte mir recht gut gefallen und auch wenn er nichts wirklich  Neues bringen konnte, habe ich mich trotzdem auf den 2. Band gefreut. Leider wurde ich enttäuscht.


Sacha und Taylor kennen wir ja schon, und es war schön, sie "wiederzusehen" ;) Taylor ist sympatisch, wenn sie mir doch manchmal noch etwas zu brav daherkommt, für die Heldin, deren Rolle sie ja einnimmt. Beides sind nette, aber eher uninteressante und langweilige Charaktere.
Aus wem man viel mehr hätte machen können, ist, wie ich finde, Louisa. Stattdessen hat man immer nur Bröckchen ihrer Geschichte hingeworfen bekommen. Ihre Geschichte scheint mir noch viel tiefgründiger zu liegen, als man wirkich zu lesen bekommen hat.


Was mir auch nicht gepasst hat, war dass Sachas und Taylors "Liebe". Meiner Meinung wirkte ihre Liebelei gekünstelt und von der Autorin gezwungen, als müssten die beiden unbedingt zusammen sein. Wenn Taylor auf einmal wegen Sacha Herzflattern hatte, kam mir das eher willkürlich vor. Das hätte ich nicht gebraucht, auch wenn die Geschichte ja darauf aufbaut, dass Taylor alles für Sacha tun würde... Kann das bei guten Freunden nicht so sein? 
Besonders verwirrt hat mich, dass Sacha zwischenzeitlich das Bedürfnis verspürt hat, Louisa zu küssen (ich würds shippen). Ich meine, Hallo?


Insgesamt war das Buch aber in Ordnung, mit zu wenig Spannung und lasch, aber ein annehmbarer Schluss für eine ganz gute Diologie :)

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(310)

607 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

"fangirl":w=21,"liebe":w=15,"fanfiction":w=11,"college":w=10,"familie":w=8,"rainbow rowell":w=7,"jugendbuch":w=6,"englisch":w=6,"freundschaft":w=5,"zwillinge":w=5,"schreiben":w=3,"universität":w=3,"contemporary":w=3,"fandom":w=3,"rainbow rowel":w=3

Fangirl

Rainbow Rowell
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei GRIFFIN, 10.09.2013
ISBN 9781250030955
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

84 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"liebe":w=9,"hochzeit":w=8,"frankreich":w=7,"film":w=5,"roman":w=3,"fotograf":w=3,"kamera":w=3,"hochzeiten":w=3,"liebeserklärung":w=3,"ehe":w=2,"leserunde":w=2,"liebeserklärungen":w=2,"leben":w=1,"paris":w=1,"sommer":w=1

Die Liebeserklärung

Jean-Philippe Blondel , Anne Braun
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 30.01.2017
ISBN 9783552063334
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt 
Nachdem Hochzeitsfilmer Corentin eine Liebeserklärung einer seiner Kundinnen filmt, lässt er Freunde und Verwandte vor der Kamera ihr Innerstes offenbaren und über Liebe, Freundschaft und das Leben reden.


Cover
Das Cover gefällt mir ganz gut, ist schlicht und basiert thematisch auf einer Hochzeit. Das passt also. Ohne Umschlag ist das Buch richtig edel und fühlt sich toll an ;)


Inhalt
Ich hatte mir vom Inhalt etwas anderes erwartet, was aber nicht nur negativ ist. 
Mir gefällt, dass es in den Aufnahmen meist nicht wirklich um Liebe zwischen zwei Partnern geht, sondern vielmehr die Liebe zwischen Freunden, Eltern und Kindern... Corentins "Auserwählte" sprechen über Hoffnungen und ihre zwischenmenschlichen Beziehungen. Das war toll :) 
Oft fehlte mir mir allerdings die Tiefgründigkeit, bis auf Alines Liebeserklärung, konnten mich sonst keine Worte wirklich berühren oder zum Grübeln bringen.
Der Titel passt für mich insofern zum Inhalt, dass es Corentins Liebeserklärung an das Leben ist.
Was mich wirklich enttäuscht hat, war das Ende. Ich hatte diesen Ausgang von Anfang an vermutet, konnte also nicht überrascht werden. Außerdem macht das Ende Alines Worte vom Anfang, wie ich finde, unglaubwürdig und unwahr. Und das ist schade.


Charaktere
Corentin ist ein sympathischer Charakter, der eine tolle Entwicklung durchmacht. Ist er anfangs noch zurückgezogen und unglücklich, fängt er am Ende an zu leben und glücklich zu werden. Besonders mochte ich aber Yvan, der immer an Corentins Seite stand und schließlich genau das getan hat, von dem er dachte, dass es für ihn längst zu spät sei. Er hat es doch noch geschafft auf die andere Seite zu wechseln. 
Insgesamt sind Blondels Charaktere wirklich "mehr oder weniger originelle Protagonisten", denen er aber immer viel Leben und Liebe eingehaucht hat.


Mein Lieblingszitat
"Er hofft von ganzem Herzen, eines Tages Aline Dulong zu sein, verheiratete Celesta."
Dieser Satz zeigt Corentins Sehnsucht nach einer wahren, großen Liebe, wie ich finde.


Fazit
Schön zum Lesen, aber nicht so tiefgründig wie ich es mir erhofft hatte. Ein Roman dessen Möglichkeiten nicht vollständig ausgeschöpft wurden.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

144 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"liebe":w=2,"holly bourne":w=2,"this is not a love story":w=2,"roman":w=1,"jugendbuch":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"rezension":w=1,"dtv":w=1,"seelenverwandte":w=1,"kämmt das liro-genre großartig gegen den strich":w=1

This is not a love story

Holly Bourne , Nina Frey
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 27.05.2016
ISBN 9783423716796
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"An die wahre Liebe hat die 17-Jährige Penny nie geglaubt. Bis sie eines Abends bei einem Konzertbesuch auf Noah trifft. Wie ein Magnet fühlt sie sich von ihm angezogen - und Noah geht es anscheinend nicht anders. Sie spürt die gewaltige Kraft der Gefühle und lässt Noah doch mit dem ihr eigenen Sarkasmus abblitzen. Erst als sie sich ein paar Monate später wiedersehen, ist klar: Penny und Noah können nicht voneinander lassen. Doch je näher sie sich kommen, desto gefährlicher scheint ihre Leidenschaft für sie und ihre Umgebung zu sein... Ist diese zu groß für sie?"


(Spoiler enthalten!)


Schon lange wollte ich This is not a love story lesen und konnte es kaum erwarten, als ich es endlich in den Händen hielt. Dementsprechend enttäuscht war ich letztendlich: Die Charaktere sind zwar einigermaßen interessant, allerdings ist das Buch, meiner Meinung nach, mit zu vielen Klischees beladen. Mädchen, in diesem Fall Penny, glaubt nicht an die große Liebe, bis sie diesen einen Typen (Noah) trifft und eines Besseren belehrt wird. Hinzu kommt die tragische Vergangenheit (seinerseits) und die typischen Komplikationen, die eine solche Beziehung nun mal mit sich bringt. Die vereinzelt zwischen den normalen Kapiteln auftretenden Einblicke zu den Wissenschaftlern haben mich anfangs verwirrt, zum Ende hin nur noch hoffen lasse, dass es sich bei ihren "Forschungsobjekten" nicht um Penny und Noah handelt.


Das Ende war für mich die wohl größte Enttäuschung: die Idee, das Penny und Noah "Seelenverwandte" sind und nicht zusammen sein dürfen, weil sie sonst den Weltuntergang herbei beschwören, scheint rundherum sehr seltsam und unlogisch. Ich bin keine komplette Niete in den Naturwissenschaften und weiß definitiv, dass zwei Menschen, alleine dadurch das sie sich küssen, keine Stürme heraufbeschwören können. Spätestens als das FBI bei Noah reinschneit, habe ich mich gefragt, was das Ganze eigentlich soll. 


Eine Liebesgeschichte ist es trotzdem, nur eben keine besonders gute. Zwischendurch habe ich es sogar teilweise genossen, die Entwicklung der Beziehung der beiden zu verfolgen, aber das Ende hat mich das Buch in dem Wissen zuklappen lassen, dass ich es gewiss nicht noch einmal lesen werde.  

  (13)
Tags:  
 
4 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.