axolotlroadkill

axolotlroadkills Bibliothek

2 Bücher, 2 Rezensionen

Zu axolotlroadkills Profil
Filtern nach
2 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

vong, wörterbuch, humor, deutsc, h1

VONG

H1
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548377735
Genre: Humor

Rezension:

Das "Vong"-Buch ist ein Leseabenteuer der etwas anderen Art. Schon in der Leseprobe schwankte meine Meinung zwischen "witzig" und "anstrengend-dämlich" und das änderte sich auch mit dem Lesen des ganzen Buches nicht. Die Vong-Sprache ist für das grammatikalisch gut gerüstete Durchschnittshirn eine unglaublich anstrengende Sache und es ist mir während des Lesens mehrmals passiert, dass ich das Buch am liebsten in hohem Bogen von mir geworfen hätte. Aber trotzdem hatte es auch irgendwie seinen Reiz und war stellenweise ziemlich witzig. Die Geschichten von H1 stehen für mich irgendwo zwischen charmanter Trotteligkeit und doch ziemlich schmerzhafter Dummheit, in der allerdings wiederum ein Funken Ironie mitschwingt. So richtig kann man es also nicht einordnen und darum halte ich mich auch mit meiner Bewertung relativ neutral. Ich möchte es jedem selbst überlassen, sich ein Urteil zu bilden.
Zusammenfassend kann man sagen, dass das Vong-Buch auf jeden Fall ein gutes Hirntraining darstellt. Dennoch hätte ich es mir wahrscheinlich nicht gekauft.

  (0)
Tags: vong   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

209 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 83 Rezensionen

jugendbuch, fangirl, fanfiction, college, rainbow rowell

Fangirl

Rainbow Rowell , Brigitte Jakobeit
Fester Einband
Erschienen bei Hanser, Carl, 24.07.2017
ISBN 9783446257009
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Roman "Fangirl" von Rainbow Rowell ist ein Buch zu einem Thema der etwas anderen Art. Fanfiction, ein Phänomen des Internets, ist der Hauptlebensinhalt der Protagonistin Cath, die lieber tagelang vor ihrem Laptop Geschichten erfindet, als sich mit "echten" Menschen abzugeben. Ausnahmen bilden hierbei eigentlich nur ihr Vater und ihre Zwillingsschwester Wren. Doch als die beiden Schwestern aufs College gehen, ändert sich so einiges. Wren sucht sich ihren eigenen Weg und Cath wird auf einmal mit der wirklichen Welt, mit Jungs, Partys und launischen Mitbewohnern konfrontiert.
So platt die Story auf den ersten Blick erscheint, so grandios wurde sie umgesetzt. Rainbow Rowell versteht sich darauf, ihren Roman zu einem kurzweiligen, abwechslungsreichen und nicht allzu vorhersehbaren Vergnügen zu machen. Ihr Schreibstil wirkt authentisch, nicht aufgesetzt oder gekünstelt. Für mich war "Fangirl" bis zuletzt ein spannendes Buch, in dem alle Emotionen vertreten waren. Manchmal war mir traurig zumute, dann wieder musste ich furchtbar lachen über Cath und ihre liebenswerten Eigenschaften.
Mit den Charakteren im Buch kann man sich als Leser wirklich super identifizieren. Man findet in fast jeder Person Eigenschaften und Züge wieder, die man von sich selbst kennt. Dadurch, dass man sich nicht nur einer einzigen Hauptperson verbunden fühlt, ist das Lesen des Buches immer wieder auch für überraschende Sympathiewechsel gut.
Das Thema "Fanfiction" wird auf witzige und sympathische, aber dennoch nicht lächerliche Weise dargestellt und für Außenstehende verständlich gemacht.
Insgesamt lässt sich sagen, dass "Fangirl" ein wirklich gelungener, wunderbar nerdiger Roman ist und eine willkommene Abwechslung und Alternative zu herkömmlichen Mädchen- bzw. Liebesromanen. Ich fand die Lektüre super kurzweilig und spannend und vergebe deshalb 5 Sterne!

  (0)
Tags: fanfiction, fangirl, rainbowrowell   (3)
 
2 Ergebnisse