banban

banbans Bibliothek

6 Bücher, 3 Rezensionen

Zu banbans Profil
Filtern nach
6 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

88 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 24 Rezensionen

london, finanzkrise, pepys road, geld, gesellschaft

Kapital

John Lanchester , Dorothee Merkel , John Lanchaster
Fester Einband: 682 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 07.01.2014
ISBN 9783608939859
Genre: Romane

Rezension:

Alles dreht sich nur ums Geld!

Globale Bankenkrise, Griechenland, Spanien – Portugal. Kaum ein Thema ist aktueller als die Finanzkrisen dieser Welt. In „Kapital“ nimmt John Lanchester sich diesem Thema an und entführt den Leser in den Mikrokosmos der Süd-Londoner Pebys Road und gewährt Einblick in den Alltag einiger dort lebenden Personen und Familien in Zeiten der Finanzkrise.

Der Inhalt von „Kapital“
Die Londoner Pepys Road hat sich in den Jahren seit ihrer Entstehung sehr verändert. Anfangs war sie die Heimat diverser Arbeiterfamilien die es in die Mittelschicht geschafft hatten. Doch von den ursprünglichen Bewohnern sind die meisten längst fort. Die Pepys Road ist zur Heimat der Upperclass geworden. Der Wert der Häuser ist um ein Vielfaches gestiegen und mittlerweile Millionen Pfund wert. Der Alltag der Bewohner wird bestimmt von Lieferanten und Handwerkern. In den Häusern ist immer etwas zu tun und jeder werkelt an seinem Eigenheim um dessen Wert noch zu optimieren.

Der zentrale Erzählstrang dreht sich um mysteriöse Postkarten die sich eines Tages in den Briefkästen der Bewohner wiederfinden. Es handelt sich um Fotos ihrer Häuser – auf der Rückseite steht lediglich „Wir wollen was ihr habt“. Zunächst kümmert sich niemand groß darum, die Mehrheit hält es für geschickte Werbung von Immobilienmaklern. In regelmäßigen Abständen tauchen immer weitere Karten auf, sogar ein Internetblog erscheint. Als schließlich diverse Fälle von Sachbeschädigung hinzukommen, schalten die Bewohner die Polizei ein.

Lanchester benutzt diese Ebene, um die Einzelschicksale der Figuren, die unterschiedlicher nicht sein könnten, miteinander zu verknüpfen. Da sind auf der einen Seite Petunia Howe, die ihr ganzes Leben in der Pepys Road verbracht hat, Zbigniew – der polnische Handwerker und die pakistanische Großfamilie Kamal, die einen Kiosk betreibt und unter Terrorverdacht steht. Auf der anderen Seite steht allen voran der reiche Investmentbanker Roger Yount mit seiner Familie. Seine Frau gibt das Geld mit vollen Händen aus, die Familie lebt weit über ihre Verhältnisse. Als Roger nicht den erwarteten Jahresbonus von einer Million Pfund erhält, bahnt sich eine Katastrophe an.

Weiter ist da das 17-jährige Fußballtalent Freddy Kamo, der mit seinem Vater aus Zimbabwe geholt wurde um eine vielversprechende Karriere bei einem großen Londoner Fußballverein zu beginnen. Das Kindermädchen Marta und eine völlig überqualifizierte Asylbewerberin, die mit gefälschten Papieren als Politesse in der Pepys Road tätig ist.

Der Autor verhilft allen seinen Figuren zu einer wilden Geschichte – die Probleme, die diese dabei zu meistern haben, könnten unterschiedlicher nicht sein. Wie durch Zauberhand fügt sich im Verlauf der Handlung aber alles ineinander, bis es schließlich in einem fulminanten Finale gipfelt.

Den restlichen Text inklusive Infos zum Autor und dem Fazit findet Ihr wie immer auf meinem Blog unter: http://welches-ebook.de/buecher-finden/kapital/

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(367)

680 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 42 Rezensionen

barcelona, spanien, freundschaft, friedhof der vergessenen bücher, gefängnis

Der Gefangene des Himmels

Carlos Ruiz Zafón , Peter Schwaar
Fester Einband: 402 Seiten
Erschienen bei Fischer (S.), Frankfurt, 23.10.2012
ISBN 9783100954022
Genre: Romane

Rezension:

Daniel und sein Vater führen, zusammen mit ihrem Freund und Angestellten Fermín, weiterhin die Buchhandlung Sempere. Fermín steht kurz vor seiner Hochzeit, hat jedoch ein grundlegendes Problem zu bewältigen - er verfügt nicht über die gültigen Papiere zum Heiraten. Als eines Tages ein Unbekannter den Laden betritt, der Fermín zu kennen scheint, wird Daniel misstrauisch und folgt ihm quer durch Barcelona. Anschließend konfrontiert er Fermín mit seinen Beobachtungen und zwingt ihn so ihm Details aus seiner dunklen Vergangenheit zu berichten.

Dabei erfährt er, wie auch schon in den anderen Bänden, vieles aus den Schrecken des spanischen Bürgerkriegs und rund um die Machtergreifung der Faschisten unter dem Diktator Franco. Daniel erfährt wie eng sein eigenes Schicksal seit Jahren mit dem seines Freundes Fermín verknüpft ist und gewinnt dabei einige erstaunliche Erkenntnisse über seine Kindheit.

Der abenteuerliche Lebenslauf Fermíns wirkt sich während der Handlung immer mehr auf die Gegenwart aus und zwingt die beiden Freunde zur Konfrontation mit einem alten Widersacher. Aber auch andere Personen aus Fermíns und Daniels Vergangenheit tauchen in der Gegenwart auf und beeinflussen das aktuelle Geschehen maßgeblich. In einer Szene entgeht der eifersüchtige Daniel nur knapp der Verhaftung. Was es bedeutet, in dieser Zeit in einem spanischen Gefängnis einzusitzen, wird dem Leser während der Rückblenden anschaulich vermittelt - Glück gehabt.

Auch wenn die Handlung in sich abgeschlossen ist, legt das Ende die Vermutung nahe, dass auch diesmal noch ein weiterer Teil folgt. Einige Handlungsstränge bleiben weit genug offen, so dass Zafón hier wunderbar wieder anknüpfen könnte.

Der vollständige Text, wie alles begann und mein Fazit finden sich auf meinem Blog unter:
http://welches-ebook.de/buecher-finden/der-gefangene-des-himmels/

Viel Spass!

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.068)

6.461 Bibliotheken, 130 Leser, 13 Gruppen, 354 Rezensionen

schweden, humor, lebensgeschichte, freundschaft, elefant

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Jonas Jonasson , Wibke Kuhn
Fester Einband: 412 Seiten
Erschienen bei carl's books, 29.08.2011
ISBN 9783570585016
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(912)

1.650 Bibliotheken, 41 Leser, 10 Gruppen, 144 Rezensionen

new york, liebe, amerika, radio, gewalt

Der Junge, der Träume schenkte

Luca Di Fulvio , Petra Knoch
Flexibler Einband: 783 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 22.07.2011
ISBN 9783404160617
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

153 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

humor, weltuntergang, simon peters, tommy jaud, freundschaft

Überman

Tommy Jaud
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 14.11.2012
ISBN 9783651000322
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(835)

1.521 Bibliotheken, 81 Leser, 3 Gruppen, 156 Rezensionen

satire, hitler, berlin, humor, adolf hitler

Er ist wieder da

Timur Vermes
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.09.2012
ISBN 9783847905172
Genre: Romane

Rezension:

Der Inhalt des Romans "Er ist wieder da"

Im Buch erwacht Adolf Hitler orientierungslos auf einem Berliner Grundstück - im Jahr 2011. Er muss feststellen, dass sich alles um ihn herum verändert hat, von seinen Freunden, Bekannten und Untergebenen keine Spur - die vermeintliche Hitlerjugend verkommen und disziplinlos und kein Feind in Sicht. Unbeholfen stolpert er zunächst in diese neue und ihm bisher unbekannte Welt. Schnell wird ihm klar, dass in der Zwischenzeit 66 Jahre vergangen sind in denen sich alles grundlegend geändert hat. Mit einer schnellen und präzisen Beobachtungs- und Auffassungsgabe analysiert er seine Situation: Klar ist - das Volk braucht seinen Führer! Die aktuellen Zustände sind vollkommen unzumutbar.

Wer ihm von nun an begegnet, glaubt: Er sei ein etwas schrulliger, aber genialer Kabarettist, der ganz in seiner Rolle aufgeht. Unterstützt von einem Kiosk-Besitzer mit Kontakten zur Film- und Fernsehwelt landet er schließlich in einer Comedy-Sendung im TV. Immer mehr gelangt er dabei zu nationaler Bekannt- und vor allem Beliebtheit. Das "Der Beste Hitler Darsteller aller Zeiten" jedoch gar kein Darsteller, sondern niemand geringeres als Adolf Hitler selbst sein könnte - darauf kommt natürlich niemand. Wie denn auch? Dieser ist ja schließlich seit fast 70 Jahren tot.

Ein rasanter Aufstieg zum gefeierten TV- und Internet-Star mit eigenem Beraterstab ist die Folge. Bei seinen Auftritten analysiert Hitler gekonnt und wortgewandt die Zustände in der Bundesrepublik. Alles und Jeder bekommt sein Fett weg: Die Medien, das gemeine Volk, die Politik und die NPD. Dabei ist Hitler so bösartig wie eh und je und das ist vor allem eines: Unterhaltsam für die breite Masse! So gelingt es ihm schließlich mehr und mehr Anhänger um sich zu scharen. Wie die Geschichte ausgeht, will ich hier natürlich nicht vorweg nehmen -aber ich empfehle jedem es einfach selbst herauszufinden.

Buch und Hörspiel

Für das Buch "Er ist wieder da" hat Timur Vermes die Rolle des Ich-Erzählers gewählt - ein gewagter Schritt, handelt es sich bei der Hauptperson doch um einen der schlimmsten Verbrecher der Menschheitsgeschichte. Diese Methode wirft viele Fragen auf: Klar darf man ÜBER den Führer lachen, aber MIT ihm lachen?! Das steht auf einem anderen Blatt. Immer wieder ertappt man sich beim Lesen des Buches dabei, dass man über sich selbst erschreckt, weil man gerade wieder befreit aufgelacht hat. Je weiter man mit der Geschichte kommt, desto mehr neigt das Lachen allerdings dazu einem mit einem fetten Kloß im Hals stecken zu bleiben, trotzdem schafft Vermes immer wieder den Sprung ins Komische.

Im Buch zeigt der Autor deutlich auf, wie einfach es in der heutigen Zeit für einen Mann wie Adolf Hitler sein könnte zu Berühmtheit zu gelangen und bleibt dabei erschreckend nahe am Original . Ein Punkt, über den es sich lohnt nachzudenken. Verpackt ist diese Botschaft in eine bitterböse und rabenschwarze Gesellschafts- und Mediensatire . Auf den ersten Blick oft flacher Klamauk, hat dieses Buch aber noch eine sehr viel wichtigere und tiefgründigere Ebene, die sich mit möglichen Folgen unserer multimedial vernetzten, modernen Gesellschaft befasst.

Außerdem ist das Buch als Hörspiel bei Bastei-Lübbe veröffentlicht worden, gelesen von Stromberg Darsteller Christoph Maria Herbst. Eine geniale Besetzung die durch und durch gelungen ist!

Den vollständigen Text meiner Rezension - inklusive dem Fazit, einige Zusatzinformationen und ein paar Videos zum Buch findet Ihr auf meinem Blog:
http://welches-ebook.de/buecher-finden/er-ist-wieder-da/

  (8)
Tags: adolf hitler im jahr 2011, christoph maria herbst, ebook, er ist wieder da, rezension, roman, timur vermes, welches ebook   (8)
 
6 Ergebnisse