Barbara Siwik Das Erbe des Casparius

barbara_siwik hat schon gelesen
Das Erbe des Casparius

Selbstverständlich halte ich mein Buch für gelungen, schon weil der Fhl-Verlag in Leipzig es für druckwürdig befunden hat. Aber die Sternchen verkneife ich mir. Auf meiner eigenen Homepage biete ich eine Leseprobe an, die sich von der inzwischen im Internet auf verschieden Seiten zu lesenden unterscheidet. Auch meine persönlichen Aussagen zum Buch variieren, damit keine Langeweile aufkommt: Eben war Caspars kleine Welt noch in Ordnung, doch ein altes Buch, der Teufel und ein roter Edelstein verändern alles. Glücklichweise haben auch Grit und Louise, Caspars Freundinnen, fürs Übersinnliche ein Gespür. Doch vieles muss der Sechzehnjährige allein durchstehen. Dabei können ihm weder der gelehrte Doktor Weißgenau noch der nüchtern denkende Fabrikant König und schon gar nicht die manchmal nervende Großmutter helfen. So treibt es Caspar also von einer Aufregung in die andere, von einer Entscheidung zur anderen. Ist es reiner Zufall, dass er aus brenzligen Situationen immer unbeschadet hervorgeht, oder wacht eine unbekannte Kraft über dem, was er tut? Fast unmerklich freundet Caspar sich mit dem ’Ernst des Lebens’ an, auch wenn dieser manchmal ’maskiert’ daherkommt. Deshalb nähert er sich allmählich dem Punkt, an dem ihm die ’Guten Geister’ mittels magischem Schlüssel Einlass in ihre Welt gewähren. Wen wundert es, dass kein Teufel einer solchen Entwicklung gewachsen ist …

04. December 2010 um 13:43 zur Bibliothek hinzugefügt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.