baronessa

baronessas Bibliothek

397 Bücher, 393 Rezensionen

Zu baronessas Profil
Filtern nach
397 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Hölle auf Erden

Steve Mosby , Ulrike Clewing
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 02.05.2017
ISBN 9783426305577
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

thriller, pendergast, special agent pendergast, constance, mord

Labyrinth - Elixier des Todes

Douglas Preston , Lincoln Child ,
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Knaur, 17.12.2015
ISBN 9783426653807
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Vorsicht Spoiler!“

Als Pendergast die Türe öffnete, hatte er keine Vorstellung davon, was ihn erwartete. Schnell konnte er feststellen, dass der Mann tot war, aber schlimmer noch – er kannte das Opfer. Bei der Obduktion wurde ein Edelstein gefunden und Pendergast konnte die Verbindung zu einer Mine herstellen. Was er nicht wusste – er wurde dort schon erwartet. Trotz aller Vorsicht steckte er in der Falle – die Rache konnte ihren Lauf nehmen.

Inzwischen, versucht Lieutenant D’Agosta einen neuen Mordfall im Museum aufzuklären. Er bittet dabei Margo Green um Hilfe, eine Anthropologin, die er von der Zeit der Museumsmorde kennt. Allerdings nicht ahnend, dass das Skelett mit der Vergeltung an Pendergast in Verbindung steht.

Dessen Tage sind gezählt, denn gegen das Elixier gibt es kein Gegenmittel. Bis Constance ein Tagebuch in den Händen hält, dessen Zeilen eine Heilung bringen könnte, aber die Zeit wird knapp.

 

„Wieder war das Ergebnis höchst befriedigend. Diese Dusche war nicht so genau gezielt wie die erste, sodass die Säure auf den Kopf des Mannes und eine Schulter und auch die umgebende Vegetation pladderte. Trotzdem zeigte sie sofortige Wirkung. Es schien, als ob der Kopf des Mannes mit ihm verschmolz und dabei ein wolkiges, fettiges Gas ausstieß. Mit einem Aufschrei animalischen Schreckens sank Glatze auf die Knie, seine Hände packten den Schädel, noch während sich dieser auflöste, panische Finger stießen durch sich verflüssigende Knochen und Gehirnmasse, ehe er umkippte und in die gleichen, sonderbaren Zuckungen verfiel wie Tattoo.“

 

Mehr verrate ich nicht!

 

 

Meine Meinung:

Ich gebe es zu - Agent Pendergast ist meine Lieblingsserie, denn die Geschichten sind bisher alle spannend.

 

Auch diesmal ist die Dramatik bis zum Schluss vorhanden. Durch verschiedene Begebenheiten, Intrigen und Komplikationen werden die Protagonisten mehr als gefordert. Sie überzeugen in ihrer Darstellung, ebenso Details der Gegebenheit oder der Wissenschaft. Ebenso sind Protagonisten aus vorherigen Geschichten zugegen.

Der Aspekt von Liebe und deren Einfluss auf einen Menschen ist in dieser Geschichte ebenso eingebunden, wie die Rache, weil man einen geliebten Menschen verloren hat.

 

Das Buch lässt sich flüssig lesen und man verliert auch nicht den Faden, wenn sich die Hergänge ändern. Die Geschichte ist in Kapiteln angelegt, das Cover und der Titel lassen Bedrohliches erahnen.

 

Wer diese Reihe kennt, weiß genau, dass die Geschichte eine bunte Mischung aus Krimi, Thriller, Abenteuer und Fantasie ist. Es wird jedes Genre bedient.

 

Fazit:

Eine hypothetische Geschichte, effektive Dramatik und überzeugende Protagonisten machen aus diesem Thriller ein echtes Lesevergnügen.

 

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Gästebuch

Jan Kuhl
Fester Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 03.03.2015
ISBN 4014489109396
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Gästebuch ist für eine Hochzeit angebracht. Das Buch ist gebunden, rot – wie die Farbe der Liebe und die Schrift ist rosa glänzend.

Die weiße Banderole gehört nicht dazu – ist Verpackung. Aber auf dieser Banderole kann man die Kinderzeichnungen sehen, die im Buch vorhanden sind.

Am Anfang und am Ende zeigen rote Seiten amüsante Kinderzeichnungen über Personen.

Die eigentlichen Seiten zum Beschriften sind fest und mit einem bunten, verschieden farbigen Rand und Herzchen versehen. Auf jeder 2. Seite steht ein Kinderspruch mit einem Motiv. Die Sprüche stammen wirklich von Kindern, ebenso die Zeichnungen. Ich finde sie total witzig, denn sie stellen Betrachtungen von Kindern dar. Deswegen ist die Schrift, Rechtschreibung, ebenso wie die Zeichnungen kindgerecht.

 

„Der Mann sagt der Frau dann jeden Tag, dass sie wunderschön ist, auch wenn das nicht stimmt.“

Oder

„Ich war schon mal dabei. Da hat die Frau, die geheiratet hat, plötzlich den schönen Blumenstrauß weggeschmissen.“

 Einfach ulkig!


Auch die Größe passt perfekt, sodass die Gäste keine Ausreden haben, dass zu wenig Platz für Sprüche und Bilder ist.

Ich habe schon in einigen Gästebüchern geschrieben. Meistens haben sie weiße Seiten und sind langweilig. Nicht dieses Gästebuch!

Ich kann mir gut vorstellen, wenn man nach vielen Jahren mit Kindern gemeinsam dieses Gästebuch anschaut, dass man nicht nur schöne Erinnerungen daran hat, sondern auch lustige Momente erleben wird.

 Ich finde, es ist ein sehr schönes Geschenk zur Hochzeit und ich kann es wirklich empfehlen.

 

Fazit:

Dieses Gästebuch ist durch seine Kindersprüche und Zeichnungen über die Ehe nicht eintönig, sondern total amüsant.

 

 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

bepflanzung, balkon, pflanzen

Balkon für Faule

Ursula Kopp
Fester Einband
Erschienen bei Bassermann, 27.03.2017
ISBN 9783809437703
Genre: Sachbücher

Rezension:

Wie im Klappentext angegeben, zeigt die Autorin in diesem Sachbuch verschiedene Möglichkeiten zur Gestaltung von einer dauerhaften Bepflanzung von Balkon und Terrasse.

 

Es gibt folgenden Inhalt:

- Vorwort

- Die richtige Planung

- Pflanzenauswahl & -kauf

- Den ganzjährigen Balkon pflanzen und pflegen

- Mit Zwerggehölzen gestalten

- Winterharte Balkonpflanzen im Porträt

- Arten- und Sachregister

- Impressum

 

 

Mit der richtigen Planung fängt alles an – auch dieses Buch. Die Autorin gibt Anhaltspunkte für den Standort, Wasserversorgung, Sonne- und Windschutz, Gewicht. Ebenso gibt sie Orientierungshilfen bei der Pflanzenauswahl, deren Vor- und Nachteile. In Tabellen sind die Pflanzenarten zusammengefasst. Die Anmerkungen erfassen deren Namen, Wuchsform, Standort und Blütezeit.

 

Ebenso werden verschiedene Pflanzbeispiele vorgestellt. Die Autorin bietet dabei unterschiedliche Alternativen an. Es sind nicht nur Blumen, sondern auch Gehölze oder auch Kräuter dabei.

Alles ist unterlegt mit bunten Fotos, die ansprechend dargestellt sind.

 

Natürlich gibt es auch Pflegetipps für die Pflanzen.

 

Balkon für Faule ist zwar ein passender Titel, aber es hat nichts mit Bequemlichkeit zu tun, um seinen Balkon ganzjährig zu bepflanzen.

Gerade für Menschen, die nicht mehr so rüstig sind, verlohnt sich dieses Konzept. Die Arbeit hat man nur einmal und nicht zu jeder Jahreszeit. Außerdem ist es auch eine kostengünstige Alternative, als immer neue Pflanzen zu kaufen. Und jeder möchte einen begrünten Rückzugsort im Freien.

 

 

Das Buch ist abwechslungsreich mit seinen Ideen. Manche Pflanzen würde ich ja nicht gerade für den Balkon wählen, aber jeder hat andere Vorlieben.

 

Das Cover passt zum Inhalt und gibt einen Einblick.

 

Das Buch ist zwar nicht preiswert, aber Gartenzeitschriften sind ebenfalls nicht billig. Allerdings ist das Buch kompakt und auch für die nächsten Jahre nicht uninteressant. Außerdem gut geeignet für Hobbygärtner ohne grünen Daumen, da alles erläutert wird. 

 

 

Wer seinen Balkon ändern möchte, wird auf jeden Fall Anreize dafür finden.

 

 

Fazit:

Das Sachbuch bietet ein großes Spektrum an ganzjähriger grüner Bepflanzung für Balkon oder Terrasse.

 

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

venedig, fernweh, vorfreude, reiseführer, sachbuch reise & abenteuer

MARCO POLO Reiseführer Venedig

Walter M. Weiss
Flexibler Einband
Erschienen bei MAIRDUMONT, 04.01.2016
ISBN 9783829729284
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Reisezeit beginnt und Städtereisen sollten im Voraus geplant werden. Ich habe dies bei Venedig nicht gemacht und habe ohne Planung die Stadt besucht. Funktioniert so nicht!

 

Venedig ist durch die vielen kleinen Gassen verwinkelt. Wer sich nicht auskennt, hat schlechte Chancen bestimmte Ziele schnell zu finden. Ich wäre erleichtert gewesen, hätte ich diesen Reiseführer zur Hand gehabt. Es werden nicht nur Highlights aufgeführt, sondern auch Erlebnistouren, denen man folgen kann. Der Reiseführer beinhaltet aber noch viele andere Tipps, wie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Essen & Trinken, Übernachten, Einkaufen und Hinweise für den Abend. Ebenso ist eine Stadtkarte mit Liniennetzplan und Umgebungskarte dabei. Es gibt Tipps, worauf man achten sollte und sogar ein kleiner Sprachenführer. Der Text ist unterlegt mit bunten Fotos, die einen Vorgeschmack auf die Stadt vermitteln. Gleichzeitig werden die Öffnungszeiten und Anschriften aufgeführt. Ebenso wird die Homepage angegeben, sodass man zu Hause sich die entsprechende Gegebenheit anschauen kann.

Der Reiseführer ist zudem klein und leicht. Er passt in jede Tasche und das finde ich wichtig. Ich brauche kein Buch, was sperrig ist und schwer.

Das Beste ist allerdings, dass es eine Touren-App gibt mit einem Update-Service. Handybenutzer sind klar im Vorteil. Es kann also nichts mehr schief gehen, wenn man Venedig besuchen möchte.

Touristen sollten allerdings nicht unbedingt in den Sommermonaten die Stadt besuchen. Ich habe den Fehler gemacht und bin im August nach Venedig gefahren. Es war so heiß, dass man nach einiger Zeit die Lust auf Besichtigungen verloren hat und sich lieber einen Platz im Schatten suchte.

Vorbereitung ist alles und mit diesem Reiseführer kann nichts schief gehen.

 

Folgender Inhalt ist in diesem Reiseführer vorhanden:

 

- Die wichtigsten MARCO POLO Highlights ( 15 Tipps)

- Touren-App mit Update-Service

- Inhaltsverzeichnis

- Die besten MARCO POLO Insider-Tipps

- Best of  …

- Auftakt

- Im Trend

- Fakten, Menschen & News

- Sehenswertes

- Essen & Trinken

- Einkaufen

- Am Abend

- Übernachten

- Erlebnistouren

- Mit Kindern unterwegs

- Events, Feste & mehr

- Links, Blogs, Apps & Co.

- Praktische Hinweise

- Sprachführer

- Cityatlas & Straßenregister

- Register & Impressum

- Bloß nicht!

- herausnehmbare Faltkarte

 

Fazit:

Für mich stellt dieser Reiseführer eine gute Orientierung dar. Er beinhaltet alles Wissenswerte, hat Kartenmaterial und gleichzeitig eine kostenlose App vorrätig.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

MARCO POLO Reiseführer Nordseeküste Schleswig-Holstein

Andreas Bormann , Arnd M. Schuppius
Flexibler Einband
Erschienen bei MAIRDUMONT, 04.01.2016
ISBN 9783829728515
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

DuMont direkt Reiseführer Stockholm

Petra Juling
Flexibler Einband
Erschienen bei DuMont Reiseverlag, 02.01.2017
ISBN 9783770184200
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieser Reiseführer über Stockholm ist in 15 Direktkapitel aufgegliedert:

 

- Königliches Stockholm – rund ums Schloss

- Giebelhäuser und Altstadtgassen – Gamla stan

- Das kalte Herz der Großstadt – Norrmalm

- Wahrzeichen am Wasser – das Rathaus

- Promenade am Ostseestrand – Strandvägen

- Für Foodies und Stil-Aficionados – rund um Östermalms saluhall

- Neue Kunst und alte Schiffe – Skeppsholmen

- Sensationsfund nach 300 Jahren – Vasamuseet

- Im ältesten Freilichtmuseum der Welt – Skansen

- Natur erleben in der Großstadt – Djurgärden

- Schaufenster und Stadtpanorama – Södermalms Norden

- Feiern im Szeneviertel – ein Abend in Sofo

- Streifzug durch Stockholms Sibirien – Vasastan

- Versailles am See – Schloss und Park Drottningholm

- Kurztrip in die Schären – Fjäderholmarna

 

Diese Direktkapitel kann man auf dem aufklappbaren Bucheinband in einer Übersicht sehen.

Sehr gut finde ich, dass Öffnungszeiten dabei sind, Eintrittspreise und auch der Internetauftritt. Gleichzeitig gibt es Tipps für Stadtrundfahrten, für den öffentlichen Verkehr und sogar Fahrradverleih. Aber auch Hinweise für Restaurants, Cafés und das Nachtleben sind vorhanden. Außerdem wird Stockholm in Zahlen vorgestellt, ebenso was wo zu finden ist.

 Alles ist übersichtlich und mit bunten Fotos unterlegt.

Aber es gibt auch noch andere Hinweise. Wie z. B. Wildnis-Abenteuer in der Großstadt oder Stöbern & entdecken.

 Ein Cityplan mit Nahverkehrsplan ist ebenfalls extra dabei. Durch Symbole im Buch kann man auf dem Plan die entsprechenden Adressen finden.

Der Reiseführer ist klein, womit er in jede Tasche passt. Gleichzeitig ist auch kompakt, sodass er nicht gleich auseinandergeht.

 Schade, dass es keine App gibt, das wäre wirklich ein Vorteil gewesen. Deswegen gibt es einen Sternabzug.

 Ansonsten ist der Reiseführer für Paare oder Singles perfekt. Meine Erwartungen an einen Reiseführer werden erfüllt.

 Im Moment kann es noch nicht sagen, ob alles so funktioniert. Aber meine Reise nach Stockholm wird durch diesen Reiseführer geplant.

 
Fazit:

Gute Orientierung und Aufteilung, dadurch kann man seine Tour gut zusammenstellen.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

altenheim, pflege, zweiter weltkrieg, deportation, okkupation

Die Dame mit dem blauen Koffer

Valérie Perrin , Elsbeth Ranke
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Knaur, 03.04.2017
ISBN 9783426654057
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

146 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

thriller, überwachung, internet, manipulation, marc elsberg

ZERO - Sie wissen, was du tust

Marc Elsberg
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.10.2016
ISBN 9783734100932
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(194)

370 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 104 Rezensionen

cornwall, kate morton, familie, liebe, vergangenheit

Das Seehaus

Kate Morton , Charlotte Breuer , Norbert Möllemann
Fester Einband
Erschienen bei Diana, 29.02.2016
ISBN 9783453291379
Genre: Romane

Rezension:

„Vorsicht Spoiler!“

Ausgerechnet bei der schönsten Party des Jahres geschehen die schlimmsten Dinge auf einmal. Das Haus am See befindet sich in Cornwall. Dort findet im Jahre 1933 ein Mittsommernachtsfest statt. Ein perfekter Sommertag, die Bewohner und Gäste feiern bei Musik und Tanz. Jedoch erleben dabei die Bewohner ihre eigene Hölle. Die erste Liebe wird zu einer Enttäuschung, jahrelanges Hassgefühl und Verbitterung erreichen ihren Höhepunkt und ein Mord geschieht, dazu verschwindet ein kleiner Junge spurlos.

 

Siebzig Jahre später gibt es durch die Polizistin Sadie einen bizarren Blick in die Vergangenheit. Diese verbringt ihren Urlaub in Cornwall und entdeckt beim Joggen das verlassene Haus am See. Die Geschichte gibt ihr keine Ruhe und Sadie will unbedingt dieses Rätsel lösen, denn der Junge wurde nie gefunden.

Obwohl Sadie selbst genug Schwierigkeiten um die Ohren hat, stürzt sie sich mit Tatendrang in die Aufklärung des Verbrechens. Jedoch hat keiner mit den Ergebnissen gerechnet.

 

Ich habe den Inhalt angedeutet, aber nicht viel verraten. Es sind über 600 Seiten – aber keine Angst, ihr werdet es nicht bereuen.

 

 

Meine Meinung:

Zwei Handlungsstränge und abweichende Zeitmaße geben dieser Geschichte eine besondere Note. Beide Aktionen fließen ineinander.

Eine Familie wird durch den Verlauf bestimmter Handlungen in eine Krise gebracht. Die Aufeinanderfolge der Vorgänge hängt mit den benannten Taten zusammen. Die Vergangenheit wirft bis in die Gegenwart ihre Schatten.

Die Protagonisten sind nicht fehlerlos, deswegen überzeugen sie in ihrer Figur. Gerade Eleanore in ihrer Einsamkeit, weil sie standhaft zu ihrem Mann steht, der seit dem Krieg psychisch belastet ist. Die Forcierung der Handlung ist durch das Erlebnis im Zweiten Weltkrieg herbeigeführt wurden. Aber auch Sadie und Alice – zwei starke selbstbewusste Frauen, die ihr eigenes Schicksal meistern.

 

Fabelhaft beschrieben ist auch die Kulisse. Geheimnisvoll das verlassene Anwesen, die Szenerie von Cornwall und dessen Atmosphäre.

 

Der Titel passt perfekt zur Geschichte, ebenso das Cover. Genauso stellt man sich das Anwesen vor.

 

Die verschiedenen Zeitabstände sind jeweils am Kapitelanfang gekennzeichnet. Die Geschichte lässt sich flüssig lesen und hält die Neugier am Geschehen bis zum Schluss aufrecht. Natürlich gibt es ein paar Ereignisse, mit denen man nicht gerechnet hat.

 

Am Ende gibt die Autorin einen Eindruck über ihre Begeisterung zu Cornwall. Ebenso ist ein Interview mit der Autorin vorhanden.

 

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen.

 

 

Fazit:

Eine außergewöhnliche Familiengeschichte, bravouröse Landschaftsdarstellung und glaubhafte Protagonisten machen dieses Buch zu einem perfekten Lesevergnügen.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Stups, der kleine Osterhase

Rolf Zuckowski , Julia Ginsbach
Pappbuch
Erschienen bei Coppenrath, 18.01.2017
ISBN 9783649622888
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„Oh süß!“ – waren meine ersten Gedanken, als ich Stups ausgepackt hatte. Dieses Geschenkset beinhaltet das Bilderbuch und einen kleinen Osterhasen. Beide befinden sich in einer kleinen Geschenktüte.

 

Die Geschichte handelt von einem kleinen Osterhasen, der immer ins Fettnäpfchen tritt. Die Bilder sind schön, bunt und witzig. Das Cover passt zur Geschichte und ist wie alle anderen Illustrationen sehr verspielt.

 

Die Geschichte ist nicht neu, sondern es stammt von dem bekannten Lied von Rolf Zuckowski. Text und Noten sind auch vorhanden.

 

Das Geschenkset ist nicht groß, sodass es in ein Osternest passt.

 

Allerdings vermisse ich eine App, wo man das Kinderlied hören könnte. Schade!

 

 

Fazit:

Schöne bunte Illustrationen von einem bekannten Kinderlied und ein süßer kleiner Plüschhase. Einfach niedlich!

 

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

107 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

true crime, michael tsokos, rechtsmedizin, zerbrochen, whodunit

Zerbrochen

Michael Tsokos , Andreas Gößling
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.03.2017
ISBN 9783426519707
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Vorsicht Spoiler!“

Monate ist es her, als der Rechtsmediziner Dr. Abel bei einem Überfall schwer verletzt wurde. Jetzt fängt er wieder an, zu arbeiten. Es fällt ihm nicht leicht, denn er leidet noch unter Verfolgungswahn. Als bei einer Obduktion sein Blickwinkel auf den Täter hinweist, steckt er schon wieder in der Bedrängnis. Der Täter lässt nichts unversucht, um ihn zu töten. Als seine Kinder entführt werden, weist alles auf den Darkroom-Killer hin. Dr. Abel bittet sein Freund Moewig um Hilfe. Die Suche geht bis nach Guadeloupe, der Heimat seiner Kinder. Allerdings hat er nicht damit gerechnet, dass ein Fall aus der Vergangenheit ihn einholt.

 

„Nur die Eisenkette über seinem Kopf war nagelneu. Das Licht brach sich auf den rundlichen Kettengliedern, die wie poliert funkelten. Mit dem oberen Ende war die Kette um eine rostige Deckenstrebe geschlungen, am unteren Ende hing er selbst.“

 

Und wieder ist Dr. Abel in der Hand eines Psychopathen.

Mehr verrate ich nicht, denn das ist nur eine Kurzzusammenfassung.

 

Meine Meinung:

Der dritte Teil dieser Serie um den Rechtsmediziner Dr. Abel ist fesselnd, allerdings nicht so, wie die ersten beiden Teile. Diesmal fehlt mir die Brutalität der Taten bzw. Opferbeschreibungen.

Dr. Abel ist wieder der Hauptprotagonist und die Charakteristik passt genau zu ihm. Die Handlungsstränge stützen sich diesmal auf die Ermittlungen. Die Obduktionen stehen nicht im Mittelpunkt, sondern sind begleitend. Die Szenen sind effektiv beschrieben, sodass man eine sehr gute Vorstellungskraft der Gegebenheiten bekommt.

Es gibt viele Bestandteile in dem Geschehen. Z. B. Mord, Raub, Erpressung, minderjährige Flüchtlinge, Rücksichtslosigkeit, Quälen, Betrug, Entführung, Geheimdienst, Triebtäter – um ein paar zu nennen.

Die Geschichte lässt sich flüssig lesen. Sie verliert nicht an Dramatik und Neugier am Geschehen. Der Verlauf ist in Kapiteln angelegt, die mit Standort und Zeitabschnitt versehen sind. Die Schauplätze und Protagonisten haben viele Fiktionen, die allesamt glaubhaft dargestellt sind.            

Der Titel passt hervorragend, denn der Rechtsmediziner zerbricht fast, als er feststellen muss, dass seine Kinder in der Hand eines Psychopathen sind.

Ich finde diese Serie aus der True-Crime-Reihe sehr gut. Jede Geschichte um Dr. Abel variiert in der Gestaltung entsprechender Vorgänge. Man kann sich kaum vorstellen, dass das Geschehen auch auf echte Fälle beruht.

      

Fazit:

Mir fehlt diesmal das Entsetzen, was man empfindet, wenn man die Charakterisierung entsprechender Handlungen lesen kann. Das war bei den ersten beiden Geschichten herausgehoben.

Aber trotzdem ist die Mischung aus Thriller und Krimi ereignisreich und spannend, denn es ist ein sehr vielseitiger Werdegang vorhanden.

 

 

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Lieben Sieben: Mein erstes Uhrenbuch

Kerstin Völker
Pappbuch
Erschienen bei Coppenrath, 09.12.2016
ISBN 9783649670902
Genre: Kinderbuch

Rezension:

 

Meine Meinung:

Dieses Bilderbuch hat eine kleine Geschichte zum Vorlesen und gleichzeitig beinhaltet es eine Uhr.

 

Auf der linken Seite wird das Geschehen der Lieben Sieben erzählt. Es sind sieben Tiere, die den Tagesrhythmus zeigen. Z. B. im Badezimmer, beim Einkaufen, Essen, spielen oder wenn Schlafenszeit ist. Die bunten Illustrationen sind lustig und stellen den jeweiligen Tagesablauf der Tiere nach.

 

Auf der rechten Seite befindet sich die Uhr. Diese kann man durch eine Stanzung sehen. Die Uhr selbst befindet sich auf der letzten Seite. Die Zeiger sind verstellbar und knattern, wenn man sie bewegt. Es gibt zwei verschiedene Farben der Zeiger, sodass Stunde und Minute einstellbar sind. Die Zeiger lassen sich auch gut bewegen.

Ein Reim animiert das Kind zum Drehen der jeweiligen Uhrzeit. Auch hier zeigen schöne bunte Illustrationen den Tagesrhythmus an. Der Reim ist auf jeder Seite gleich, denn die Tageszeit soll durch die Bilder eingestellt werden. So können die Kleinen spielerisch ein erstes Gefühl für die Uhr gewinnen.

 

Das Buch macht einen stabilen Eindruck, denn die Seiten sind aus dicker Pappe. Das Cover sieht drollig aus und ist, wie alle Zeichnungen, sehr kindgerecht. Die Uhr ist groß genug, damit man auch etwas erkennen kann.

 

 

 

Fazit:

Lustige bunte Illustrationen, kurzer Vorlesetext und eine kindgerechte Darstellung der Uhr. Für ein erstes Kennenlernen der Uhr ist dieses Bilderbuch sehr gut geeignet und für das Alter vollkommend ausreichend.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

frankreich, nora berger, paris, intrigen, 17. jahrhundert

Die gefährlichen Intrigen des Marquis de Cinq-Mars

Nora Berger
Buch: 544 Seiten
Erschienen bei Bookspot Verlag, 23.02.2017
ISBN 9783956690778
Genre: Historische Romane

Rezension:

„Vorsicht Spoiler!“

„Der Henker hob diesmal das Beil mit beiden Händen. Bebten seine Arme? Ein schrecklicher Schrei stieg nach dem ersten Schlag aus Cinq-Mars Kehle in den Himmel. Dumpfes Gemurmel erhob sich aus der Menge. Auch Marion war ein entsetztes Aufstöhnen entfahren, sie schloss die Augen und presste das Spitzentaschentuch auf den Mund. Ihre Knie knickten ein, Tränen drangen mit einem bitteren Schluchzen durch die Finger und sie flüchtete ins Innere des Hauses. Oben auf dem Schafott hieb der Henker erneut zu, einmal, zweimal, immer wieder, hastig und ohne den Kopf des Delinquenten dabei vollständig vom Körper zu trennen.“

 

Cinq-Mars war der Günstling seiner Majestät. Aber das war ihm nicht genug, er wollte unbedingt mehr Macht und Reichtum, um seinen aufwendigen Lebensstil zu sichern. Also verbündete er sich mit anderen, um Spanien an die Macht zu helfen.

Ebenso Julien de Rochebonne, der keine finanzielle Mittel aufweisen konnte, um seine Spielschulden zu bezahlen. Mit seinem Freund Cinq-Mars nutzte er die Gelegenheit, um Gabriella di Montadori einen Heiratsantrag zu machen. Sie war zwar nicht von seinem Stande, aber die Eltern waren vermögend. Nur Gabriella wollte ihn nicht heiraten, weil sie Angelo, einen Hirten, liebte. Durch Zufall hörte sie von der Intrige gegen Ludwig XIII. Verzweifelt versuchte sie das Komplott aufzudecken, und einer Heirat zu entkommen. Sie hatte keinen Erfolg und musste Julien heiraten. Auch Kardinal Richelieu ließ nichts unversucht, um die Intrigen gegen den König aufzudecken, auch wenn er selbst öfter einem Attentat gegen ihn entkommen konnte. Die Enttäuschung war groß, als ihm bewusst wurde, dass auch Cinq-Mars hinter der Heimtücke steckte.

 

Natürlich passiert viel mehr in dieser Geschichte. Immerhin hat das Buch über 500 Seiten und ich habe deshalb nur eine Kurzfassung wiedergegeben.

 

 

 

Meine Meinung:

Historie und Fantasie wurden sehr gut miteinander verbunden. Historischen Personen, die im 17. Jahrhundert eine große Rolle gespielt haben, sind das Bindeglied zu dieser Geschichte. Das hat die Autorin sehr gut recherchiert. Die Figuren wurden beschrieben, welche in dem Geschehen eine Rolle spielen.

 

Die Protagonisten sind sehr gut dargestellt und absolut glaubhaft ihre Charaktere. Wie z. B. König Ludwig XIII, der zartbesaitet ist und immer seinen Willen haben muss. Genauso Kardinal Richelieu, der seine Überzeugung zum Wohle Frankreichs über seine persönlichen Interessen stellt. Aber auch unwahre Protagonisten, wie Julien de Rochebonne sind ebenso effektiv dargestellt.

 

Gleichzeitig lässt die Autorin ein Bild vor unseren Augen auferstehen, welches gut von einem Film stammen könnte. Kutschen, Schlösser, Kleider und das ganze Milieu aus einem vergangenen Jahrhundert ergeben einen tollen Einblick in diese Zeit. Die Atmosphäre wurde sehr gut wiedergegeben.

 

Die Geschichte lässt sich flüssig lesen und ist faszinierend bis zum Schluss. Das Geschehen ist in Kapiteln angelegt, die mit einem Untertitel versehen sind. Das Cover und ebenso der Titel passen hervorragend zum Ereignis.

 

Der Inhalt dieser Geschichte hat alles, was zu einem Lesevergnügen beiträgt – Intrigen, Rachepläne, Affären, Winkelzüge, Historik, Liebe und überzeugende Figuren.

 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen! Wer gern historische Romane ließt, ist mit dieser Lektüre gut beraten.

 

 

Fazit:

Das Buch lässt opulente Bilder einer vergangenen Epoche auferstehen. Historische Daten wurden mit einer frei erfundenen Geschichte verbunden. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, denn das Geschehen hat mich in den Bann gezogen.

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die kleine Mondfee singt die schönsten Schlaflieder

Liane Hedlund , Hartmut Bieber , Thomas Göthel
Pappbuch
Erschienen bei Coppenrath, 31.01.2017
ISBN 9783649623144
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Das ist ein Bilderbuch für die Kleinsten. Die Seiten sind fest und sehr stabil. Erzählt wird die Geschichte von der Mondfee, die auf Reisen geht und nach schaut, wer alles schon schläft.

 

Das Ereignis wird jeweils auf einer Doppelseite dargestellt. Zum einen das kurze Geschehen, desgleichen der Liedtext der Strophe.

Wenn man auf der Soundleiste das jeweilige Bild drückt, hört man das Lied. Die Stimme des Mädchens ist glockenhell, sodass man denken kann, da singt wirklich eine Fee. Insgesamt sind es fünf Doppelseiten mit jeweils einer Strophe eines Schlafliedes.

 

Unterlegt ist alles mit schönen bunten Bildern. Anhand der Noten und des Textes kann man die Strophe selbst singen.

 

Anhand des malerischen Covers kann man schon erkennen, dass es um Schlaflieder geht. Ebenfalls weist das Titelbild und die Soundleiste Glitzereffekte auf.

 

Das Buch ist ab 24 Monate vorgesehen. Aber ich finde, dass man das Buch schon eher verwenden kann.

Lieder und Geschichten gehören einfach von klein an dazu.

 

 

Fazit:

Ein schönes Bilderbuch mit einer Gutenachtgeschichte und Schlaflieder. Dabei können die Kinder sehen und gleichzeitig hören.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

So schön sind die Jahreszeiten

Kazuo Iwamura , Hana Christen , Kazuo Iwamura , Rose Pflock
Fester Einband
Erschienen bei NordSüd Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783314104015
Genre: Kinderbuch

Rezension:

In diesem Kinderbuch sind vier Geschichten vorhanden. Sie abhandeln nacheinander das Thema der Jahreszeiten. Im Mittelpunkt steht dabei eine Eichhörnchenfamilie. Sie erleben den Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Dabei stellen sie fest, dass jede Jahreszeit anerkennenswert ist.

 

Die bunten Illustrationen sind sehr schön und erstrecken sich über die gesamten Seiten. Der Text ist in Versform vorhanden und lässt sich reimen. Die Verse sind kurz, sodass die Kinder den Inhalt auch verstehen können. Alles ist sehr kindgerecht und liebevoll dargelegt.

 

„Da hocken sie und sind sich fremd in nassem Fell und nassem Hemd.“

 

Natürlich bringen diese Zeilen auch eine Botschaft. Denn Freunde kann man überall finden, egal woher sie kommen.

 

Ebenso sind die Jahreszeiten wundervoll demonstriert. Aber dafür sorgen schon die süßen Eichhörnchen und ihre Ideen.

 

Das Cover des Buches ist einladend und stellt den Inhalt des Buches dar.

 

Fazit:

Ein tolles Kinderbuch, welches auf eindrucksvolle Art und Weise die Jahreszeiten den Kindern näherbringt. Keine Frage – dieses Buch hat 5 Sterne verdient!

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

raupe, kinderbuch, gross werden, bilderbuch, karoline herfurth

Die sture Raupe Rieke

Karoline Herfurth , Claas Engels , Claas Engels
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 18.10.2016
ISBN 9783845821771
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Das Kinderbuch ist eine Geschichte aus dem Film „SMS für Dich.“ Den Film habe ich nicht gesehen und kann deswegen keine Verbindung herstellen. Ich beurteile nur das Buch.

 

In dieser Geschichte geht es um eine kleine Raupe, die nicht größer werden will. Sie hat Angst vor der Veränderung, die ihre Flügel mitbringen. Sie stellt sich selbst fragen, wie sie das schaffen könnte, und zieht vergleiche. Ein kleiner Floh gibt ihr allerdings einen Rat, den sie beherzigt. Es ist also alles gar nicht so schwer.

 

Die Illustrationen sind bunt, aber sehr dezent. Sie sind nicht so ausdrucksvoll, wie die Kinder das wünschen. Das Cover gibt den Inhalt der Geschichte wieder, ist aber nicht so malerisch.

 

Der Text ist kurz und in Reimen abgefasst. Das Wort „stur“ wird auf jeder Seite verwendet, finde ich nicht so toll. Sturheit bedeutet auch Alleinsein, denn wer stur ist – hat meistens keine Freunde.

 

Die Definition hinter dieser Geschichte ist eindeutig. Kindheit genießen! Erwachsen wird man von allein.

 

Fazit:

Die Geschichte regt zum Nachdenken an. Sie ist zwar kindgerecht, aber dennoch eigenwillig.

  (30)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Meine allerliebsten Ostergeschichten

Katrin Grothusen , Edith Thabet , Barbara Rose , Dagmar Henze
Fester Einband: 80 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 15.02.2017
ISBN 9783845817743
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung:

In diesem Kinderbuch sind drei Geschichten enthalten. Das Thema ist speziell auf Ostern ausgerichtet und dementsprechend sind die Geschichten und Illustrationen ausgedacht.

 

Die Geschehnisse um Ostern sind lustig. Einmal geht es um die Post an den Osterhasen, dann fehlen dem Osterhasen noch Eier zum Bemalen und in der dritten Geschichte streiten sich die Hühner und Hasen. Alle haben eine Botschaft, und zwar geht es nicht nur um Ostern, sondern um die gegenseitige Hilfe.

 

Die Illustrationen sind sehr schön, bunt und kindgerecht. Ebenso sind sie der Größe des Buches angepasst.

 

Das Cover ist entzückend und gibt den Inhalt wieder. Der Einband ist dick und somit auch handfest. Auch die Seiten sind aus nicht so dünnem Papier, dass man gleich Angst haben muss, dass sie reißen.

 

Schön finde ich auch, dass nicht nur eine Geschichte vorhanden ist, somit gibt es mehr Vorlesevergnügen.

 

 

 

Fazit:

Bezaubernde Illustrationen und lustige Erlebnisse rund um Ostern machen aus diesem Kinderbuch ein beschwingtes Vorleseerlebnis.

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

italien, fischer, australien, familie, roman

Im Licht der Korallenblüte

Di Morrissey , Sonja Schuhmacher , Robert A. Weiß , Gerlinde Schermer-Rauwolf
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.02.2017
ISBN 9783426518007
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Vorsicht Spoiler!“

Giuseppe kennt nichts anderes als seine kleine Insel in Italien. Bisher war er damit zufrieden, denn seine Familie sind geachtete Fischer. Bis er den Schäfer der Insel und seine Tochter kennenlernt. Alfonso hatte die Welt gesehen, bis er sich auf der Insel niedergelassen hatte. Er war belesen und klug, was er auch an seine Tochter weitergegeben hatte. Giuseppe führte nicht nur lange Gespräche mit Alfonso, sondern der brachte ihm auch lesen bei. Der Erste Weltkrieg beeinflusste nicht nur Italien, sondern auch Giuseppe. Er wollte die Insel verlassen und in Amerika sein Glück versuchen. Mithilfe seiner Familie konnte er eine Passage auf einem Schiff buchen. Aber anstatt nach Amerika bestieg Giuseppe ein Schiff nach Australien. Auf dem Schiff lernte er auch andere Italiener kennen, ebenso Bridget, auf die in Australien ein Ehemann wartete. Sie verlieren sich aus den Augen, als das Schiff in Australien landet.

Als Cassie sich von ihrem Job und Mann trennt, versucht sie in Whitby Point zur Ruhe zu kommen. Das gelingt ihr auch, dabei ist ihr ein zugelaufener Hund eine große Hilfe. Durch ihn lernt sie einen netten Tierarzt kennen, der sie unterstützt. Auf einer Erkundung des Areals findet sie ein altes Bootshaus und sie ist davon begeistert. Cassie möchte daraufhin ein Restaurant eröffnen. Bei einer Familienfeier stellt Michael ihr seine Familie vor, allesamt Italiener. Die Eröffnung des Restaurants läuft prima und Cassie ist glücklich, bis eines Tages Michaels Onkel Riccardo verstirbt. Der hatte ihr ein Vermögen hinterlassen und Michaels Familie ist außer sich vor Wut. Cassie kann es selbst nicht fassen und versucht die Hintergründe aufzudecken.

 

 

Meine Meinung:

Dieses Buch ist ein Roman, der sich mit Auswanderung und Eingliederung beschäftigt. Der Zeitraum umfasst nicht nur den Ersten Weltkrieg, sondern auch den Zweiten. Anhand einer Familie wird eine Geschichte erzählt, die nicht nur die Vergangenheit umfasst, sondern auch das Morgen. Inwieweit eine Entscheidung auch die zukünftige Generation einschließt und es Konsequenzen gibt.

 

Die Autorin hat nicht nur Australien als Ort gewählt, sondern die Geschichte beginnt in Italien. Die Umgebung ist in beiden Ländern gut beschrieben, als wenn man das Meer sehen könnte, so groß ist die Fiktion, welche die Schrift in Bilder umsetzt.

Die Protagonisten sind gut gewählt, sie sind glaubhaft dargestellt und überzeugen in ihrer Rolle. Gerade Giuseppe, der nur seine kleine Insel kennt und damit zufrieden ist, bis er die Augen geöffnet bekommt. Damit verändert sich nicht nur seine Sichtweise, sondern er selbst auch.

 

Es gibt zwei Handlungsstränge, die in verschiedenen Zeiträumen angesiedelt sind und sich dennoch miteinander verbinden. Die Familiengeschichte beinhaltet ein großes Spektrum – Auswanderung, Neuanfang, Krieg, Liebe, Schuld und Sühne. Dazu malerische Orte, welche ein Hauch Abenteuer vermitteln.

 

Das Cover passt zur Handlung und vermittelt die Exotik des Landes.

 

 

Fazit:

Eine eindrucksvolle Geschichte, in der die Familie im Vordergrund steht. Atemberaubende Landschaften und tief greifende Gefühle geben dem Geschehen eine besondere Note.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen.

 

  (16)
Tags: australien, auswanderung, familie, fischer, italien, krieg, liebe, roman, schuld und sühne   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Cartoons entwerfen und zeichnen

Vincent Woodcock , Wiebke Krabbe
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Knaur Ratgeber , 16.02.2009
ISBN 9783426647356
Genre: Sachbücher

Rezension:

Meine Meinung:

Folgender Inhalt ist in diesem Buch vorhanden:

- Vorwort

- Einführung

- Bevor es losgeht

- Zeichnen – die Grundlagen

- Figuren entwerfen

- so arbeiten die Profis.

 

Es gibt in diesem Buch 128 Seiten, die sich mit dem Entwerfen von Cartoons beschäftigen. Die Grundvoraussetzung sollte dafür schon sein, dass man zeichnen kann. Es ist kein Heft für Anfänger, den die Grundlage zum Zeichnen von Cartoons sind ja immerhin Menschen oder Tiere.

 

Der Aufbau des Buches ist sehr gut. Man kann sich einfach nach dem Inhalt richten, um zum Schluss ein fertiges Cartoon auf dem Block zu haben.

 

Der Autor gibt die Grundausstattung vor, die man bereithalten sollte. Ebenso ist gut, wenn man vielleicht schon ein Skizzenblock vorweisen kann, denn dann hat man schon eine gute Vorlage.

 

Ebenso beschreibt er den Umgang mit Bleistift, Tusche oder Farbe. Die Anatomie des Menschen ist wie die Perspektive ein Detail zur Darstellung von Cartoons. Erst danach kann der Zeichner seine Figuren entsprechend entwerfen. Es gibt unzählige Beispiele, wie man seine Figur verändern kann. Es ist alles sehr gut erläutert bzw. gezeichnet.

 

Das Cover gibt einen Einblick in die Substanz des Buches. Die Skizzen und Zeichnungen sind nicht nur schwarz/weiß, sondern auch bunt und vielfältig. Der Autor gibt auch Tipps, die extra gekennzeichnet sind.

 

In den Ferien lese ich oft, dass Workshops für Jugendliche für einen Tag angeboten werden. Da sollen dann Kenntnisse für das Zeichnen von Cartoons vermittelt werden. Nachdem ich dieses Buch gelesen habe, kann ich mir nicht vorstellen, dass ein paar Stunden dafür ausreichen.

 

Wer dieses Hobby gern ausprobieren möchte, bzw. seine Kenntnisse erweitern will, ist mit diesem Buch genau richtig. Der Autor hat eine gute Übersicht und Zusammenfassung erstellt, um nicht nur einen Einblick zu bekommen, sondern auch wirklich, Cartoons zu zeichnen.

 

 

Fazit:

Ein ausgezeichnetes Buch, wo sich die Leidenschaft für das Zeichnen für Cartoons voll entfalten kann. Es gibt jede Menge Tricks und Ideen, um diese Kunst zu erlernen oder zu vervollkommnen.

 

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Zeichnen lernen

Barrington Barber
Flexibler Einband
Erschienen bei Bassermann, 21.11.2016
ISBN 9783809433712
Genre: Sachbücher

Rezension:

Meine Meinung:

Dieses Sachbuch vermittelt einen Überblick über das Erlernen zum Malen von Bildern.

 

 

Der Inhalt setzt sich zusammen aus:

- Einführung

- Stillleben

- Interieurs

- Außenansichten und Perspektive

- Landschaftskomposition

- Stadtansicht

- Porträts

- Figurenkomposition

- Register

 

Die Seiten sind ausnahmslos in Schwarz/weiß Illustrationen dargestellt. Der Künstler gibt anhand von Skizzen und Aufgaben entsprechende Übungen, um die Fertigkeit des Zeichnens zu erlenen.

 

Positiv finde ich, dass der Künstler den Inhalt nach Schwierigkeitsstufen eingeordnet hat. Laien sollten von vorn anfangen, Könner könnten das jeweilige Kapitel benutzen. Manche Menschen brauchen einfach nur Unterstützung beim Zeichnen von Personen, andere von Außenansichten.

 

Negativ finde ich, dass es keine Erläuterung von Zeichnen von Schatten und Lichteinfall gibt. Oder was beachtet man bei dem Größenverhältnis?

Dagegen sind Maße und Proportionen bei der Darstellung von Personen wiederum gut definiert.

Gerade für Einsteiger ist es auch wichtig, welche Stifte verwendet man, wie setzt man sie an? Das fehlt!

 

Allerdings ist das auch nur ein Schnellkurs, der die Grundlagen vermittelt. Immerhin sind auch viele wichtige Themen in dem Buch abgehandelt, sodass man einen guten Überblick bekommt.

 

Überzeugend ist auch der Preis des Buches, denn für 7,99 € bekommt man sonst keinen Einsteigerkurs vermittelt.

 

Das Erlernen von Darstellen der entsprechenden Motive ist gegeben. Der Zeichenkurs ist auch für Anfänger geeignet, ebenso für Fortgeschrittene.

 

 

Fazit:

Ein gutes Sachbuch für Hobbyzeichner, die ihre Technik verbessern wollen oder zum ersten Mal zum Stift greifen.

 

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Entdecke NRW (DuMont Bildband)

Greta Jansen
Fester Einband
Erschienen bei DuMont Reiseverlag, 06.04.2016
ISBN 9783770188895
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

Dieser Bildband ist direkt für NRW anwendbar. Er ist sehr hilfreich und praktisch, denn er vermittelt nicht nur Ausflüge, sondern gibt auch Hilfestellung bei entsprechenden Routen, manchmal Öffnungszeiten und die Lage.

Dazu sind alle Tipps mit entsprechenden Fotos aufgeführt und ebenso der Link für die Homepage. Das Buch ist gebunden, die Seiten aus glänzendem Papier. Alles sehr hochwertig, sodass dieser Bildband auch als Geschenk sehr gut geeignet ist.

Der Streifzug geht quer durch NRW und enthält verschiedene Empfehlungen.

 

Folgender Inhalt umfasst dieser Bildband:

 

- Draußen unterwegs

- Kunst und Kultur

- Zwischen Entspannung und Abenteuer

- Auf der Route der Industrie

- Erd- und Menschheitsgeschichte

- Musikfestivals

- Natur vor der Haustür

- Deutsche Geschichte

- Architektur zum Staunen

- Städte neu entdeckt

 

Das Buch bietet wirklich ein breites Spektrum. Wer NRW kennenlernen möchte, ist mit diesem Buch garantiert auf dem richtigen Weg. Es gibt 100 Ideen, die akkurat mit der laufenden Zahl und Überschrift aufgelistet sind.

 

z. B.:

05 – Radroute Wasserquintett – Die Eroberung des Bergischen Landes

11 – Schloss und Kloster Corvey – Jüngstes Welterbe

30 – Pferderennen – Frisch gestriegelt zum Galopp

59 – Vainstream Rockfest – Von Herzen laut

84 – Weserrenaissance – Von Norditalien ins Weserbergland

93 – Aachener Printen – Das Gebäck einer Stadt

 

 

Aber auch ich, die in NRW wohnt, muss zugeben, dass ich einige Tipps noch gar nicht kenne. Also ihr merkt, dass dieses Buch genau richtig ist, um sein Gegend besser kennenzulernen. Besucher sind damit auf jeden Fall gut gerüstet.

 

Der Preis ist zwar nicht billig, aber durch seine exquisite Ausfertigung auch gerecht.

 

 

Fazit:

Das Buch bietet eine große Fülle an praktischen Tipps und Hinweisen für das Bundesland NRW. Alle Empfehlungen sind durch bunte erstklassige Fotos vervollkommnet.  Der Bildband ist qualitativ hochwertig.  

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

207 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

london, historischer roman, geheimnis, susanne goga, geheimnisse

Das Haus in der Nebelgasse

Susanne Goga
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.01.2017
ISBN 9783453358850
Genre: Historische Romane

Rezension:

„Vorsicht Spoiler!“

Die Lehrerin Matilda Gray unterrichtet an einer Mädchenschule. Als die Schülerin Laura zum Unterrichtsbeginn nicht mehr erscheint, macht sie sich Gedanken. Als sie eine Karte von der Reise des Mädchens erhält, sind ihre Sorgen groß, denn sie muss sich Mühe geben, die Nachricht aufzuschlüsseln. Dabei hilft ihr ihre Vermieterin Mrs. Westlake, Mr. Arkwright und ganz besonders Professor Fleming. Matilda hätte nie gedacht, dass diese Nachricht sie in die Geschichte von Londons entführt. Jahrhunderte später muss sie ein Geheimnis aufklären, um die Existenz eines Mädchens zu retten. Sie verliert dabei ihren Job, findet aber die Liebe.

 

Das ist eine Kurzzusammenfassung, ohne Details zu verraten.

 

 

Meine Meinung:

Die Geschichte beginnt 1665 mit einer Notiz eines Mädchens. Die Schrift ist in kursiv, sodass man jederzeit ein handgeschriebenes Schriftstück erkennt. Das Geschehen ist in Kapiteln angelegt, versehen mit einer Überschrift, in der man das Jahrhundert erkennt. Die Historik ist in zwei verschiedenen Jahrhunderten angesiedelt, und zwar 1665 und 1900. Es gibt zwei Handlungsstränge, die aber einen Werdegang verfolgen.

 

Die Protagonisten sind effektiv beschrieben. Matilda, die selbstbewusst ist und nicht in das Rollenbild der damaligen Frau passt. Sie versucht als Lehrerin, den Mädchen den Wert zur Selbstständigkeit und Selbstbestimmung zu vermitteln. Was jedoch nicht gern gesehen wird.

Matilda ist von sich selbst überzeugt, aber dennoch angreifbar. Sie ist couragiert, obwohl sie damit Anstoß erregt.

Auch Professor Fleming überzeugt in seinem Gesamtbild. Er ist studiert, selbstsicher und mit der Zeit gehend.

Oder der Vormund von Laura, Mr. Easterbrook, der für seinen Hass sogar über Leichen geht.

 

Ferner ist das Umfeld überzeugend dargestellt, ebenso ist das Milieu der betreffenden Zeit anschaulich beschrieben. Die Autorin hat den Zusammenschluss verschiedener Jahrhunderte gut gemeistert.

 

Der Titel passt perfekt, ebenso das Cover des Buches.

 

Die Geschichte liest sich flüssig. Sie fängt etwas langatmig an, aber dann wird sie immer spannender.

Es ist alles in der Geschichte enthalten, was Auswirkung in der Geschichte hat - Historik, Verrat, Hass, Mord, Emanzipation und Liebe.

 

 

Fazit:

Eine gelungene Geschichte, die die Historik von London gut aufzeigt und mit ihrem Werdegang überzeugt.

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Alles Liebe zur Goldenen Hochzeit


Fester Einband: 48 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 31.03.2015
ISBN 9783845808635
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

Das Cover sieht edel aus. Zarten Farben und passend dazu goldene Schrift. Zur Gratulation kann man seinen Namen hineinschreiben, somit ist das kleine Buch gleich als „Glückwunschkarte“ geeignet.

Die Seiten sind aus festem Papier und die Schrift ist groß.

Der Inhalt setzt sich aus kleinen Versen von bekannten Persönlichkeiten zusammen. Alle haben das Thema von Liebe und Gemeinsamkeit. Passend dazu sind auf den Seiten wunderschöne bunte Fotos vorhanden. Alle haben das Ziel, den Beschenkten das Gefühl von gemeinsamen Berührungspunkten entstehen zulassen.

 

„Liebe ist nur ein Wort, aber sie trägt alles, was wir haben. Ohne sie wäre die Welt leer!“

(Oscar Wilde)

 

50 Jahre verheiratet ist wichtiges Ereignis, welches in Erinnerung bleiben sollte.

Mit gefällt dieses kleine Büchlein für diese Festlichkeit. Passt perfekt für diesen Beweggrund.

 

Fazit:

Zitate zur Gratulation, unterlegt mit verträumten Fotos ist ein tolles Gastgeschenk für das Jubelpaar.

 

 

Empfehlung:

Eine kleine Widmung auf dem goldenen Deckblatt eintragen. Ist gleich viel persönlicher und besser als eine Karte oder Blumen.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Hochbeete

Brigitte Kleinod , Manfred Stiebler
Fester Einband
Erschienen bei Kosmos, 02.02.2017
ISBN 9783440156193
Genre: Sachbücher

Rezension:

Meine Meinung:

Das Gartenbuch setzt sich aus folgenden Inhalten zusammen:

-        Planung

-        Zubehör & Füllung

-        Nutzpflanzen

-        Kulturmethoden

-        Extra

-        Register & Impressum

 

Das Thema abhandelt speziell Hochbeete und Schlüssellochgärten. Welche Anlagenform gewählt werden sollte, welche Materialien infrage kommen, die Gestaltungsmöglichkeiten, Schädlingsabwehr, die Pflanzenwahl und das Anlegen eines Schlüssellochgartens.

 

Bisher dachte ich immer ein Hochbeet ist für Menschen, die sich nicht gut bücken können. Aber ganz im Gegenteil. Es eignet sich für jede kleine Ecke, z. B. im Hinterhof oder sogar auf dem Dach. Besonders für Frühbeete ist diese Form geeignet, weil der Frost keinen großen Einfluss hat. Deswegen kann man bis zum Winter in diesem Beet ernten.

 

Super! Alles wird sehr gut erklärt. Es gibt z. B. einen Tipp für Nutzpflanzenanbau, sodass man durch die richtige Mischung viel und lange ernten kann. Ebenso kann man natürlich nur Blumen pflanzen.

Allerdings wird in diesem Buch besonders auf Nutzpflanzen eingegangen.

  

Alle Auslegungen werden durch bunte Fotos ergänzt. Die Aufteilung finde ich gut, weil man dadurch eine bessere Übersicht hat.

 

Wer ein Hochbeet anlegen möchte, ist mit diesem Buch gut bedient. Von der Planung bis zum Ernten ist alles effektiv beschrieben. Das Buch ist nicht der Mode unterworfen, denn Hochbeete sind nicht nur rückenfreundlich, sondern auch dekorativ. Diese wird es immer geben.

 

 

Fazit:

Ein beeindruckendes Sachbuch, welches die Merkmale für Hochbeete gut demonstriert und konkretisiert hat. Alles unterstützt mit entsprechenden Fotos.

 

Kann ich empfehlen!

  (22)
Tags:  
 
397 Ergebnisse