bibliophilehermines Bibliothek

359 Bücher, 263 Rezensionen

Zu bibliophilehermines Profil
Filtern nach
359 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"comic":w=1

American Gods. Band 2

Neil Gaiman , P. Craig Russel , Scott Hampton
Fester Einband
Erschienen bei Splitter-Verlag, 20.04.2018
ISBN 9783962190026
Genre: Comics

Rezension:

Es geht definitiv skurril weiter, aber es geht auch mehr ums Wesentliche. Während im ersten Band eher auf die Vorgeschichte und Shadow eingegangen wurde geht es jetzt ans eingemachte.
Besonders gefiel mir der sehr kritische Blick auf die Neuen Götter , die, die Alten immer mehr verdrängen.
"Der Fernseher ist der Altar. Ich bin die , der die Menschen Opfer bringen"
"Was opfern sie denn?"
"Meist ihre Zeit. Manchmal sich gegenseitig"
Auch diesmal gibt es wieder Nebengeschichten, die , wie ich finde, sehr gelungen sind und die Geschichte ein Stück weit mittragen. Es ist dieser objektive Blick auf alle Götter und Religionen, die nebeneinander herleben , manchmal sogar miteinander arbeiten der mir sehr gut gefällt.

Die Zeichnungen sind noch immer nicht ganz meins, aber dennoch finde ich sie passen einfach zur Geschichte, sie vermitteln eine düstere Stimmung und drücken trotz oftmals wenigen Details Viel aus.

Das Ende kam viel zu schnell und es sind noch tausend Fragen übrig, ich bin so gespannt drauf wie es weiter geht, denn so richtige Antworten bekommt man einfach nicht, Antwortbröckchen ja, aber die sagen nur einen Bruchteil aus.

Am Ende gibt es nochmal Cover der Einzelausgaben und Coverentwürfe und ich hätte mich so schwer entscheiden können , welches ich am schönsten finde.
Nach den Covern gibt es auch noch ein Skizzenbuch mit Anmerkungen von Daniel Chabon. Das fand ich echt interessant.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

30 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"liebesroman":w=1,"new-adult":w=1,"knaur verlag":w=1,"nanny":w=1,"lauren blakely":w=1,"one dream":w=1

One Dream

Lauren Blakely , Birgit Fischer
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.08.2018
ISBN 9783426523506
Genre: Liebesromane

Rezension:

Lauren Blakely ist bekannt für freche, witzige und prickelnde Geschichten und genau das liefert sie mit One Dream, nur, dass diesmal noch eine große Portion Liebe und Wohlfühlmomente den Auftakt der The One - Reihe garnieren.

Das Buch ist sehr leicht, sehr sexy, wenig Konflikt , viel Liebe. Das muss man mögen und ich mochte es. Es war ein sehr entspanntes lesen. Es gab zwar ein wenig Konflikt Potential , aber das wurde schnell gelöst und ein bisschen übergangen, es wurde dadurch zwar nicht langweilig, aber ich persönlich hätte mir gewünscht, dass es da etwas mehr knallt, war aber auch froh, dass es nicht unnötig überdramatisiert wurde.

Es gibt sehr viele Sexy Szenen, die sich durch das Buch ziehen , es eigentlich schon domineren, dabei wirkte es aber nicht platt, sondern sie waren gut eingearbeitet und es gab auch genug Story drum rum.
Was mir auch sehr positiv aufgefallen ist, ist dass das Buch zwar ein wandelndes Klischee ist, aber die Figuren so garnicht. Keine gebrochenen Persönlichkeiten, keine dunklen Vergangenheiten, keine schlimme Familienhintergründe, sondern ganz normale , glückliche Menschen. Das ganze wird sogar angesprochen , besonders das Thema Klischee.
Die Sichten wechseln sich ab, man lernt Abby und Simon beide gut kennen, kann ihre Gedanken nachvollziehen und ich hätte mich wohl auch in Simon verliebt.

Das Tempo ist sehr schnell , die Entwicklung ebenfalls. Es ist ein lockerer Liebesroman, der für entspannende Lesestunden sorgt. Klischeefreie Charaktere erzählen ihre Wohlfühlgeschichte auf eine Art, als würde man Freunden zuhören .
Ich freue mich schon auf die weiteren Bände.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Takane & Hana 3

Yuki Shiwasu , Antje Bockel
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.06.2018
ISBN 9783551727060
Genre: Comics

Rezension:

Nachdem ich Band 2 als etwas schwächer empfand, konnte mich der dritte Band doch wieder vollends überzeugen. Die Geschichte geht sehr Abwechslungsreich weiter, man merkt wie sehr sich die Charaktere entwickeln, nicht nur Hana, sondern auch Takane und die Nebencharaktere , die immer wichtiger werden. Denn wenn ich mit meiner Vermutung richtig liege - und das hoffe ich wirklich - denn wird ein bestimmter Charakter in den nächsten Bänden öfter auftauchen und für einigen Wirbel sorgen.

Denn nicht nur der Altersunterschied steht zwischen ihnen, sondern auch ihre so unterschiedlichen Leben und genau das wird einfach immer wieder aufgezeigt, aber nicht negativ verpackt, sondern so , dass sich beide dadurch sogar näher kommen, von einander lernen, miteinander lernen. Auch wenn Takane das wohl nie zugeben würde.
Er ist einfach ein so lustiger Charakter, aber in den richtigen Momenten ernst. Und durch die Mimik der Charaktere wird das auch sehr gut vermittelt. Wie in den Vorbänden schon wird durch die Mimik und Gestik der Figuren mehr ausgedrückt , als durch die Worte, die sie sprechen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"comic":w=1:wq=3650

American Gods. Band 1

Neil Gaiman , P. Craig Russel , Scott Hampton
Fester Einband
Erschienen bei Splitter-Verlag, 25.10.2017
ISBN 9783962190019
Genre: Comics

Rezension:

Ich muss zugeben, die Zeichnungen waren für mich etwas gewöhnungsbedürftig. Das ganze ist sehr düster und dunkel gehalten und sehr kantig. Manches nur angedeutet, während andere Szenen der Detailreich waren. Aber er passt zur Geschichte und gibt dem ganzen eine leicht abgeranzte Atmosphäre, die einfach passt.


Sprachlich ist es sehr klar und direkt , gepaart mit einem Humor der so schwarz wie Teer ist. Das muss man mögen. Und ich mochte es , sehr sogar.
Ich fand allerdings, dass sich die Geschichte ein bisschen zieht, die ganze Vorgeschichte ist etwas lang , man erfährt zwar ein bisschen was , aber mir persönlich einfach zu langgezogen war. Was ich wiederum echt cool fand, waren die kleinen Zwischengeschichten , die an sich nichts mit der Hauptstory zu tun haben , aber die Mythologie einfach nochmal hervorhebt und nochmal verdeutlicht, wie die Mythologie nach Amerika kam, die verschiedenen Mythologien.

Denn American Gods beschränkt sich da nicht nur auf eine , sondern es werden die verschiedensten Götter und Mythischen Wesen eingebracht, einen musste ich sogar googeln weil ich noch nie was von ihm gehört habe . Man lernt also direkt noch was.
Und man hat Fragen, so viele Fragen . Immer wenn man eine Antwort bekommt, denn stellen sich neue Fragen und am Ende ist man verwirrter als vorher, genau wie Shadow, man kann also mit dem Protagonisten absolut mitfühlen.

Die Haptik ist hochwertig. Feste Seiten , fester Einband und am Ende gibt es noch die Cover und Coverentwürfe der einzelnen Ausgaben und ich konnte mich nicht entscheiden welches ich genommen hätte.


Ich würde diesen Comic allen empfehlen, die Mythologie, dunklen Humor und spannende Geschichten mögen, denn grade zum Ende hin wurde es echt spannend, es ist wie ein Rätsel, dass sich nur langsam lösen lässt, man weiß zwar wo es drauf hinführen wird, kennt den Lösungsweg aber nicht. Atmosphärisch.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

50 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

Diamonds For Love – Entflammte Sehnsucht

Layla Hagen , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.07.2018
ISBN 9783492313278
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

91 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"laurelin mcgee":w=3,"liebe":w=2,"usa":w=2,"lyx":w=2,"dates":w=2,"undateable":w=2,"mr undateable":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"vergangenheit":w=1,"sex":w=1,"erotik":w=1,"freunde":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1

Mr Undateable

Laurelin McGee , Birgit Herden
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei LYX, 23.02.2018
ISBN 9783736304079
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

50 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"lyx":w=1,"für immer hält nicht nur bis morgen":w=1,"ricki schultz":w=1

Für immer hält nicht nur bis morgen

Ricki Schultz , Frauke Meier
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.06.2018
ISBN 9783736304345
Genre: Liebesromane

Rezension:

Eigentlich begann das Buch ganz vielversprechend, Rae war mir sympatisch und der Einstieg ins Buch war locker , leicht und humorvoll und das hielt auch ungefähr bis zum zweitem Drittel an, die ersten Seiten flogen nur so dahin , aber um so weiter die Geschichte ging um so mehr verging mir die Leselust, auch wenn ich unbedingt wissen wollte wie es weiter ging, konnte es mich nie lange fesseln.

Rae wurde mit ihrer flapsigen Art irgendwie unsympatisch, es schien alles so gewollt und der Storyverlauf wurde teils sehr albern und unrealistisch. Trotzdem konnte ich nicht aufhören weiter zu lesen, ich war wie im Zwiespalt, zum abbrechen zu gut , aber zum weggsuchten auch wiederum nicht gut genug.

Phasenweise war es auch richtig gut , ich musste sogar teilweise echt los lachen aber leider hielten diese Phasen immer nur ein paar Seiten.

Mich konnte das Buch leider nicht überzeugen, es fing vielversprechend an und hat denn leider immer weiter abgebaut. Der Schreibstil wirkt gewollt und einige Szenen sehr gedrückt, auch wenn es phasenweise sehr lustig war.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"fantasy":w=2,"hawkifybooks":w=2,"rezension":w=1,"romance":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"urbanfantasy":w=1,"falke":w=1,"haley":w=1,"#hawkifydigital":w=1,"hawkifybooks-verlag":w=1,"die hüterin der farben":w=1,"#falkennest":w=1,"laurajanepyka":w=1,"#lfpyka":w=1,"ljpyka":w=1

Die Hüterin der Farben

L.J. Pyka
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Hawkify Books, 11.05.2018
ISBN 9783947288342
Genre: Romane

Rezension:

Die besten Bücher sind die, die uns berühren.

Und die Hüterin der Farben ist definitiv eins dieser Bücher, die ganz ganz tief unter die Haut gehen. L.J.Pyka hat eine Geschichte geschaffen die so zart und gleichzeitig kräftig ist , traurig und doch voller Hoffnung und Mut , auf eine leichte Art erzählt, die trotzdem im Kopf und im Herzen bleibt.

Der Einstieg ins Buch fiel mir nicht leicht, ich wusste, es muss so aber trotzdem empfand ich es als schwer und manchmal anstrengend. Passend für den Storyverlauf aber persönlich war es nicht so meins, das änderte sich aber und ich war wie im Sog. Ich wollte wissen wie es weiter geht, auch wenn es mir zeitweise etwas zu langgezogen erschien, wollte ich dennoch wissen wie es weiter geht, wollte Haley auf ihrem Weg begleiten, wissen was passieren wird.

Haley ist ganz unten, sie will nichts empfinden, steht sich auch ein bisschen selbst im Weg und war dadurch einfach authentisch, nicht übertrieben dramatisch sondern irgendwie einfach echt, ich konnte mich mit ihr identifizieren, ihre Gedankengänge verstehen , mitfühlen, auch wenn ich solche Trauer selbst nie erlebt habe, war sie einfach greifbar.

Das Setting in Zirkonia fand ich so realistisch und gut beschrieben, dass ich reinstes Kopfkino hatte , es ist kein schöner Ort , vielleicht doch auf seine eigene Weise , aber ein sehr besonderer.

Ich habe im Kopf noch so viele Worte , die aber alle nicht passend erscheinen, manchmal findet man einfach nicht die Worte, die das auszudrücken vermögen was man gefühlt hat, außerdem will ich auch nicht Spoilern. Ihr müsst es wohl einfach selbst lesen. Ich für mich, habe einiges aus diesem Buch mitgenommen, Gedankengänge, Anregungen , mir war die Botschaft und die Verknüpfungen von Anfang an klar und das ist auch einer der Gründe, warum ich das Buch so sehr gemocht habe.


Die Idee und die Botschaft des Buches haben mich Neugierig gemacht und auch überzeugt. J-L- Pyka hat einen tollen , einnehmenden und gefühlvollen Schreibstil, auch wenn sich die ein oder andere Länge eingeschlichen hat, entwickelt das Buch seinen ganz eigenen Sog. Außerdem hat dieses Buch Tabby und ich finde jeder sollte eine Tabby haben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

62 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"freundschaft":w=3,"buchladen":w=3,"liebe":w=2,"roman":w=2,"liebesroman":w=2,"familie":w=1,"england":w=1,"reihe":w=1,"london":w=1,"beziehung":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"sommer":w=1,"bücher":w=1,"band 2":w=1,"single":w=1

Sommer in Bloomsbury

Annie Darling , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Penguin, 14.05.2018
ISBN 9783328101116
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich liebe Stolz und Vorurteil und meistens liebe ich auch Bücher, die einen Bezug zu diesem Werk haben.

Es war schön wieder in Bloomsbury zu sein und interessant Verity näher kennen zulernen. Sie ist ein sehr introvertierter Charakter und das wurde wirklich gut hervorgehoben. Ich mochte Sie, sie war sympatisch auf ihre zurückgezogene Art und oftmals konnte ich wirklich mit ihr mitfühlen. Sie ist nicht einsam, sie hat ein gutes funktionierendes soziales Umfeld und doch muss sie ihren Einsamkeitsruheakku immer wieder aufladen, sie ist verschlossen, aber nicht so, dass sie nichts an sich heran lässt oder, dass sie total eingefahren wäre. Sie öffnet sich Situationen und Menschen und wächst mit ihren Aufgaben, bleibt sich aber Treu.

Johnny war mir nicht immer so sympatisch, vom Typ her ja, aber vom Handeln und Denken her hätte ich ihn oftmals schütteln können, er war so eingefahren , er ist eher Good Guy als Bad Boy aber trotzdem handelt er manchmal sehr .. dumm. Aber aus Liebe handeln wir ja alle manchmal etwas dümmlich.

Was ich schön fand, ist, dass sich das ganze sehr langsam aufbaut , manchmal war es fast zu langsam, leider hatte die Geschichte einige sehr langatmige Stellen und es zog sich ganz schön hin , zwar passte das zu den Charakteren, aber es nahm dem ganzen auch ein bisschen die Spannung, weil es sich teilweise einfach im Kreis drehte und sich Situationen wiederholten, wo ich mir gewünscht hätte, dass es sich da schon eher dem Ende zuneigen würde. Dem Konflikt der bevorstand.


Trotzdem habe ich die Geschichte genossen, genau wie im ersten Band (Die unabhängig von einander gelesen werden können) habe ich mich komplett in Annie Darlings Schreibstil vertiefen können, ihrer Liebe zur Literatur und zu Liebesgeschichten mit Happy Ends. Leicht, Humorvoll aber nicht Oberflächlich. Ich hoffe, dass ich bald wieder nach Bloomsburry ins Happy Ends zurück kehren kann.

Und sollte ich je eine Tasche mit dem Aufdruck "Was würde Elizabeth Bennet tun?"finden, werde ich sie definitiv kaufen und an Posy , Varity und das Happy Ends Team denken.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

107 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"liebe":w=5,"flughafen":w=5,"episodenroman":w=2,"verkuppeln":w=2,"vielflieger":w=2,"familie":w=1,"humor":w=1,"london":w=1,"liebesroman":w=1,"unterhaltung":w=1,"reisen":w=1,"irland":w=1,"neuanfang":w=1,"enttäuschung":w=1,"flugzeug":w=1

Liebe in Reihe 27

Eithne Shortall , Janine Malz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.06.2018
ISBN 9783453359802
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

76 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

"liebe":w=3,"highschool":w=3,"tell me three things":w=3,"jugendbuch":w=2,"julie buxbaum":w=2,"familie":w=1,"geheimnis":w=1,"freunde":w=1,"schule":w=1,"trauer":w=1,"teenager":w=1,"zusammenhalt":w=1,"erwachsenwerden":w=1,"mobbing":w=1,"coming-of-age":w=1

Tell me three things

Julie Buxbaum , Anja Malich
Flexibler Einband
Erschienen bei ONE, 29.06.2018
ISBN 9783846600726
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich litt schwer unter Leseflauteritis, einer Krankheit die wohl jeder Bücherwurm kennt. Ohne große Erwartungen wollte ich nur mal in Tell me three Things reinblättern und habe es denn an einem Nachmittag/Abend komplett durchgelesen.

Ich mochte die Mischung aus Leichtigkeit, Humor, Ernsthaftigkeit ohne großes Drama aber mit Konflikten.Wichtige Thematiken, verpackt in eine doch leichte Story, die Spaß macht, aber auch zum Nachdenken anregt. Ich mochte die Figuren, das Geheimnis, dass doch vorhersehbar war, die Thematiken, die Aufmachung, den Schreibstil. Eigentlich mochte ich einfach gesagt Alles. Das Gesamtpaket stimmte für mich einfach. Es war genau die Geschichte die ich grade brauchte,

Jessi wird in ein Leben geworfen, mit dem sie eigentlich gar nichts anfangen kann. Neuer Wohnort, neue Highschool , neue Familienmitglieder. Sie wird vor vollendete Tatsachen gestellt und ist dabei ein typisches Teenagermädchen, mit Ängsten, Sorgen, verunsichert und selbstkritisch. Eine Phase die wir alle immer wieder durch machen, sie war mir von Anfang an sympatisch , weil sie einfach Echt wirkte, weil ich mich in sie rein versetzen konnte. Sie ist weder unperfekt, noch perfekt, sie ist einfach durchschnittlich. Und das ändert sich auch nicht, sie macht keine vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan Entwicklung durch, auch wenn sie sich charakterlich entwickelt bleibt sie doch sie selbst, das mochte ich wirklich sehr.

Schon recht weit am Anfang hatte ich eine Vermutung , wer hinter SN steckt und ich lag auch am Ende richtig, zwischenzeitlich gab es immer wieder kleine Richtungswechsel in meinen Vermutungen, aber das störte mich nicht, manchmal ist es ja auch ganz schön recht zu haben und ich brauche auch nicht immer den Mindfuckplottwist, grade im Young Adult bereich nicht, denn es war trotzdem spannend, ich wollte einfach immer weiter lesen, wissen wie es sich Entwickelt, was da noch kommt.

Was ich auch besonders gelungen finde, ist wie mit der Sexualität eines Charakters umgegangen wird, oftmals wird ja immer ein großes Ding aus dem Schwul/Lesbisch sein gemacht, es als besonderes hervorgehoben, immer wieder erwähnt, aber hier floss es einfach ein. Es wurde ,glaube ich, zwei mal erwähnt , an Stellen wo es passte , einfach weil es dort um das Thema in Verbindung mit dem Menschen ging, ansonsten war es keine große Sache sondern einfach normal,natürlich was es ja auch ist.

"Es war nichts, was bewertet werden musste. Es war einfach so. Wie braunes Haar" Seite 270Ich könnte eigentlich noch so viel mehr schreiben über die Nebenstränge, die Einzeln für sich stehen und sich doch perfekt einweben, die Lebendigkeit der Figuren, die die Geschichte alle samt mittragen, den Humor, die liebe zu Büchern in dem Buch, die Verbundenheit, aber ich möchte nicht spoilern, sondern, dass ihr die Geschichte selbst für euch entdecken könnt. Mir hat das Buch unheimlich viel Spaß gemacht, ich konnte mich komplett in die Geschichte fallen und beim lesen endlich wieder loslassen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

127 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"liebe":w=3,"hochzeitsplanerin":w=3,"roman":w=2,"england":w=2,"liebesroman":w=2,"hochzeit":w=2,"kuchen":w=2,"cornwall":w=2,"hochzeiten":w=2,"brautladen":w=2,"jane linfoot":w=2,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"romantik":w=1,"verlust":w=1

Der kleine Brautladen am Strand

Jane Linfoot , Inken Kahlstorff
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 02.05.2018
ISBN 9783956497957
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dieses Buch macht gute Laune und verursacht doch zwischen durch Augenrollen.

Einige von euch wissen, ich heirate bald, deswegen bin ich momentan süchtig nach Büchern mit der Hochzeitsthematik und ich habe wirklich einiges für mich mitgenommen, ich brauche keinen Zirkus oder Streichelzoo. Ich werde eine so genügsame Braut sein. Aber genau deswegen musste ich oftmals herzhaft lachen. Poppy ist ja nun plötzlich Weddingplannerin und es ist so viel zu beachten, und das ist einfach so real dargestellt , auch die verschiedenen Bräute und das ganze Thema wird einfach gut wiedergespiegelt, liebevoll auf den Arm genommen und doch mit einem lächeln ungeschönt gezeigt.

Es hat Spaß gemacht , das Buch zu lesen, auch wenn die Geschichte an sich oftmals sehr voraus schaubar war und man als Leser viel schneller versteht als Poppy, die Lovestory an sich hat mich jetzt nicht umgehauen aber glücklich gemacht, persönlich fand ich das drum herum, die Nebenstränge viel spannender.

Jane Linfoot schreibt humorvoll, herzlich locker und leicht. Es hat sich unheimlich schnell weg lesen lassen , keine Gefühlsachterbahn, sondern eher ein Wohlfühlbuch mit Teils anstregenden Figuren , die sich trotzdem ins Herz schleichen. Für Zwischendurch zum Abschalten perfekt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

154 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

"liebe":w=5,"manuela inusa":w=5,"roman":w=3,"freundinnen":w=3,"blanvalet":w=3,"die chocolaterie der träume":w=3,"freundschaft":w=2,"romantik":w=2,"glück":w=2,"schokolade":w=2,"chocolaterie":w=2,"confiserie":w=2,"valerie lane":w=2,"leidenschaft":w=1,"plan":w=1

Die Chocolaterie der Träume

Manuela Inusa
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.01.2018
ISBN 9783734105012
Genre: Romane

Rezension:

Wie schon der erste Teil ist das Buch eher was für zwischendurch, zum abschalten, zum so weglesen , zuckersüß und zum schmunzeln.

Keira ist unzufrieden mit ihrer momentanen Situation , aber so richtig ändern will sie auch nichts. Ich glaube das Gefühl kennt jeder von uns, das Klammern an Vertrautes und einfach die Gewohnheit, die ja schon bequem ist. Ich empfand sie als starke Persönlichkeit, die sich einfach selbst verloren hat und die sich in der Story charakterlich entwickelt.

Dabei lernt sie vor allem, sich selbst zu lieben und ihre Extra Kilos, sich auch mit Rundungen schön zu finden und mit sich selbst zufrieden zu sein und das ist eine so wichtige Aussage.

Das Setting und Feeling der Valerie Lane ist einfach nur zum Wohlfühlen, leider ist die Geschichte auch wieder etwas zu Oberflächlich gestaltet, das selbe habe ich schon in Teil 1 gesagt und zwar gibt es eine Steigerung aber ich hätte mir auch hier wieder einfach mehr gewünscht.

Trotzdem fand ich die Geschichte schön , sie war nicht ganz so ruhig , aber genau so zuckrig. Aber eine kleine Warnung ... bei lesen hat man ständig Lust auf Schokolade.

Ein wunderschönes Setting, hinter der eine Geschichte steht, die die Frauen alle zusammen führt. Selbstbewusste Frauen, die auf eigenen Beinen stehen und ihr Leben selbst regeln und zuckersüße Geschichten. Das ist die Valerie Lane . Für Zwischen durch und zum Wohlfühlen. Mit einer tollen Botschaft.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

49 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"liebe":w=3,"shalvis":w=2,"roman":w=1,"vergangenheit":w=1,"liebesroman":w=1,"gefühle":w=1,"wunder":w=1,"jill":w=1,"jill shalvis":w=1,"traummänner":w=1,"sexy-schmexy":w=1,"traummäner":w=1,"wundertüten":w=1

Traummänner und andere Wundertüten

Jill Shalvis , Nikolas Schmidt
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 02.05.2018
ISBN 9783956498121
Genre: Liebesromane

Rezension:

Jill Shavis schreibt Romane, die an nur einem Nachmittag verschlingt und sich gut dabei fühlt. Auch Traummänner und andere Wundertüten konnte mich wieder mitreißen, zum lachen und seufzen bringen. Wiedereinmal konnte ich mich komplett in die Geschichte fallen lassen.

Elle und Archer hat man in den Vorbänden ja schon ein bisschen kennengelernt und auch die Chemie zwischen ihnen stimmte dort schon. Ich habe mich wirklich auf diese Geschichte gefreut, weil beides sehr eigensinnige , sture Charaktere sind, was den ein oder anderen sehr feurigen aber witzigen Dialog hervorbrachte. Ich mochte die Dynamik der beiden und Archer ist schon .. ein netter Bookboyfriend. Auch die charakterliche Entwicklung der beiden ist nicht zu rasant oder schnulzig, es passt einfach und war schön.
Auch die Nebencharaktere sind lebendig und kommen nicht zu kurz, man spürt den Zusammenhalt der Truppe und das man immer wieder auf die Charaktere der Vorbände trifft macht diese Reihe um so schöner. Es ist alles eigenständig und doch verbunden.

Auch wenn , mittlerweile, dritte Teil der Reihe genau so lustig, leicht , sexy und locker geschrieben ist wie die Vorgänger, muss ich zugeben, dass sich hier ein oder zwei Längen eingeschlichen haben. Das Hin und Her von Elle und Archer war zwar interessant, zog sich aber auch etwas , wie ich fand, in die Länge. Es drehte sich , grade im Mittelteil, im Kreis und irgendwie schien die Geschichte nicht so recht vorran zu kommen, ich hatte das Gefühl alles bewegt sich nur auf der Stelle , persönlich fand ich das etwas schade . Dafür hat der Schlussteil aber alles wieder rausgehauen, rasant , spannend und sogar Action geladen endet die Geschichte mit einem Knall und lässt einen mit einem guten Gefühl zurück.

Dieses Buch ist ein Pagetuner der Spaß macht. Jill Shavis schafft es einen direkt abzuholen und erst auf der letzen Seite wieder los zulassen, mit ihrer lockeren, aber gefühlvollen Art zu schreiben und tollen Charakteren. Ich freue mich schon auf weitere Bände der Heartbreaker - Bay Reihe.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.090)

3.207 Bibliotheken, 31 Leser, 3 Gruppen, 184 Rezensionen

"casting":w=41,"liebe":w=39,"selection":w=35,"prinz":w=31,"dystopie":w=28,"prinzessin":w=27,"kiera cass":w=23,"america":w=21,"rebellen":w=19,"aspen":w=15,"maxon":w=15,"jugendbuch":w=14,"dreiecksbeziehung":w=12,"elite":w=12,"auswahl":w=12

Selection - Die Elite

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783733500955
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

162 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"estelle maskame":w=4,"heyne":w=2,"heyne-verlag":w=2,"falling":w=2,"falling - ich kann dich nicht vergessen":w=2,"jugendbuch":w=1,"freunde":w=1,"schicksal":w=1,"verlust":w=1,"3 sterne":w=1,"new-adult":w=1,"will":w=1,"netgalley":w=1,"dani":w=1,"fehlverhalten":w=1

Falling - Ich kann dich nicht vergessen

Estelle Maskame , Cornelia Röser
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.04.2018
ISBN 9783453422766
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich bin mit wenig Erwartungen aber viel Neugier an diesen Jugendroman gegangen, mit Dark Love konnte mich die Autorin damals nicht wirklich überzeugen , aber die Geschichte von Kenzie und Jaden klang einfach so vielversprechend, dass ich wenigstens einen Versuch starten musste.

Und was soll ich sagen? Ich habe die Geschichte förmlich eingeatmet.

Am Anfang hatte ich wirklich Schwierigkeiten Kenzie überhaupt sympatisch zu finden und dadurch auch irgendwie einen besseren Zugang zur Geschichte, aber ich war wie im Sog, von Seite zu Seite wurde es besser bis hin zum Ende.

Nicht nur die Charaktere , insbesondere Kenzie, entfalten sich nach und nach, sondern auch die Geschichte. Estelle Maskame greift einige Thematiken auf, darunter auch Schwierige, die weit über die erste Liebe und den ersten Liebeskummer hinaus gehen. Es geht um Schuld, Trauer, Verdrängen , aber auch um Hoffnung, Vergebung und um Liebe, Zusammenhalt und Freundschaft. Ich war überrascht von der Vielfältigkeit der Themen und dass, die Story dabei trotzdem nicht überladen wirkte, sondern alles harmonisch ineinander fliest, bis es ein zusammengehöriges Bild ergibt. Ein Bild mit dem ich persönlich so gar nicht gerechnet hätte, ich dachte ich hätte die Geschichte durchschaut, die Klischees aufgedeckt und wurde denn so überrumpelt, dass mein Herz kurz ausgesetzt hat.

Jaden ist kein Bad Boy, er ist aufrichtig, ehrlich und unheimlich süß, niedlich , optimistisch und stark. Genau das gefiel mir so an ihm. Und ja ich habe einige male dezent verliebt geseufzt . Auch wenn die Geschichte rein aus Kenzis Sicht ist, bekam ich vom ihm und den Nebencharakteren einen sehr guten Eindruck, sie wirkten lebendig und authentisch. Ihre Gefühle wurden meine und das war eine Achterbahnfahrt. Kenzie hat in meinen Augen eine unheimliche großartige Entwicklung durchgemacht , zu der Jaden einiges beigetragen hat, aber nur mit leichtem Anstoß.
Und wo wir grade bei verliebt sind, ich bin wirklich froh, dass hier mit der Instalove gespart wurde, es entwickelt sich langsam, es ist nicht sofort Liebe , sondern verliebt sein und genau davon wird auch immer gesprochen, sich mögen, sich mehr mögen , verliebt in einander zu sein ohne groß zu überstürzen , gemächlich und herantastend.

Auch wenn die Geschichte in sich abgeschlossen ist , ist das Ende doch ein bisschen offen und ich hätte nichts dagegen, noch ein bisschen mehr von den beiden zu lesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(186)

321 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 127 Rezensionen

"vicious love":w=11,"liebe":w=5,"vicious":w=4,"hass":w=3,"love":w=3,"emilia":w=3,"ljshen":w=3,"liebesroman":w=2,"new york":w=2,"new-adult":w=2,"l. j. shen":w=2,"sinners of saint":w=2,"l.j. shen":w=2,"spannung":w=1,"vergangenheit":w=1

Vicious Love

L. J. Shen , Patricia Woitynek
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.04.2018
ISBN 9783736306868
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

In der Geschichte um Vicious und Emma geht es um Liebe und Hass, wie unglaublich nah diese Gefühle bei einander liegen wird beim lesen wirklich bewusst. Es war absolute Hass-Liebe!

Nach dem ersten Kapitel war ich am überlegen es wegzulegen. Echt, ich hätte Emilia schütteln können. Vicious hat sie wie ein Vollhonk benommen, sie super schlecht behandelt, die beiden haben kaum ein Wort, schon gar kein nettes, gewechselt und sie spricht von Liebe. Ernsthaft Mädchen? Liebe? Verliebtheit , okay , aber das war mir schon zu sehr Klischeekiste, allerdings weiß ich nicht ob es einfach nur falsch übersetzt wurde , oder ob die Autorin damit Augenrollen und leichten Brechreitz erzeugen wollte.

Ich war not amused über die beiden aber trotzdem konnte ich dieses Buch nicht weglegen , es ging nicht , es war wie ein Unfall und ich wurde so was von eingesogen in eine Geschichte die mich nervte aber die ich auch unglaublich genossen habe. Ich habe es genossen mich aufzuregen aber trotzdem fieberte ich mit und war Neugierig. Ich hatte Spaß beim lesen.

Es gab Plottwist die ich nicht erwartet hätte, Spannungen, Intrigen und natürlich auch Liebe und immer wieder Augenrollmomente, Das Ende fand ich etwas zu langgezogen und weichgespült muss ich sagen aber alles in allem war ein doch ein tolles Buch. Vieles klärt sich erst beim lesen auf , die Autorin hat einen sehr angenehmen , leidenschaftlichen Schreibstil und es war , anders als erwartet, nicht überseht mit den prickelnden Szenen , aber diese Spannung zwischen den beiden war fast greifbar, ohne das sie sich entlädt.

Nachdem ersten Kapitel hätte ich nie gedacht, dass mich dieses Buch so einfangen würde. Es hat Spaß gemacht sich reinzusteigern und diese Hass-Liebe zu schüren. Ich bin froh, dass ich durchgehalten und dem ganzen eine Chance gegeben habe, sonnst hätte ich wohl ein echt gutes Buch verpasst.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(237)

605 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 119 Rezensionen

"tod":w=5,"trauer":w=5,"verlust":w=5,"ava reed":w=5,"die stille meiner worte":w=5,"zwillinge":w=4,"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"jugendbuch":w=3,"jugendroman":w=3,"katze":w=3,"emotional":w=3,"stille":w=3,"camp":w=3,"zwillingsschwester":w=3

Die Stille meiner Worte

Ava Reed , Alexander Kopainski
Fester Einband
Erschienen bei Ueberreuter Verlag , 09.03.2018
ISBN 9783764170790
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Diesem Buch sollte eine Warnung beiliegen.
Vorsicht, wenn du dieses Buch liest, denn wirst du Taschentücher brauchen und eine Menge Schokolade.

Ich bin sehr skeptisch aber mit Neugierde an dieses Buch angegangen, denn oftmals wenn der Hype so groß ist und es als sehr gefühlvoll angepriesen wird , springt bei mir der Funke nicht so rüber, meine Erwartungen sind hoch , denn ich möchte so gerne selbst in die Schwärmerei verfallen und mich mitreißen lassen . Fühlen. Egal ob positive oder Negative Gefühle.

Auf den ersten 10 Seiten floßen schon die ersten Tränen. Im ersten Drittel hatte ich schon die halbe Gefühlspallete durch. Ich habe gelacht, geweint, war betroffen , stolz und wütend, so unglaublich wütend auf eine Figur, dass ich am liebsten ins Buch reingekrabbelt wäre um diese zu schütteln, anzuschreien. Dabei war es zwar keine unrealistische , aber eine nicht für mich nicht nachvollziehbare Handlung.

Es ist echt, es ist intensiv und es ist nicht immer schön und genau das habe ich so geliebt . Gefühle sind nicht immer schön, das Leben ist nicht immer schön aber es ist unser Leben und wir haben nur eins , also ist es unsere Entscheidung wie wir damit umgehen, was wir draus machen und genau das hat mir das Buch nochmal vor Augen geführt. Das man Hilfe zu lassen muss, dass man das Leben zulassen muss, auch wenn das manchmal so unglaublich schwer ist und das ist okay.

Ich möchte und ich kann nicht so auf das Buch eingehen , wie ich es sonnst vielleicht tue, denn dieses Buch ist eins der besonderen Bücher, die man erleben muss, selbst für sich entdecken, selbst rausfinden wie es sich entwickelt, die Charaktere , die Geschichte , wie man sich dabei selbst verändert und ob sich die Sichtweise für einen selbst ändert. Ihr müsst selbst sehen was euch das Buch vermittelt oder mitgibt, ohne schon Erwartungen oder zu viele Infos zu haben, denn glaubt mir eins . Ava Reed hat mit die Stille meiner Worte eine Geschichte erschaffen, die gleichzeitig zart und unglaublich stark ist.
Denn die Stille kann lauter sein als der tosendste Sturm.

Einen Tipp habe ich noch für euch, nehmt euch Zeit und Ruhe für dieses Buch, es ist keins was man einfach so zwischen durch liest, sondern eins das seine Zeit braucht und euch zwischen die Seiten zieht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

79 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"sabine schulter":w=4,"fantasy":w=2,"diebin":w=2,"behüter":w=2,"azur":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"spannend":w=1,"romantik":w=1,"geheimnisse":w=1,"träume":w=1,"intrige":w=1,"romantisch":w=1,"magisch":w=1,"farben":w=1

Azur - Wenn eine Diebin liebt

Sabine Schulter
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 07.04.2016
ISBN 9783839128671
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

39 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"liebesroman":w=2,"rezension":w=2,"amrun":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"deutschland":w=1,"erotik":w=1,"freunde":w=1,"romantik":w=1,"verlust":w=1,"berlin":w=1,"vertrauen":w=1,"romance":w=1,"job":w=1,"heidelberg":w=1

Nachrichten von Mr Dean

Katharina Wolf
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 25.02.2018
ISBN 9783958693456
Genre: Romane

Rezension:

Ich habe etwas ganz anderes erwartet und dafür eine Geschichte geliefert bekommen, die ich so nicht vermutet aber irgendwie gebraucht habe.

Ich dachte bei dem Buch eher an einen süßen , humorvollen Roman mit vielen Chats bzw. SMS Nachrichten aber was ich bekommen habe ist ein Roman der mir mehrmals das Herz gebrochen hat , mich aber gleichzeitig unheimlich glücklich gemacht hat.

Das Buch ist in drei Teile untergliedert. Im ersten lernt man Ruby etwas besser kennen . Und ich bin wirklich der festen Meinung, dass sie meine buschische Inkarnation ist. Ich konnte mich in so vielen Punkten mit ihr identifizieren, es gab so viele Gemeinsamkeiten , dass es fast unheimlich war . Dadurch hatte ich aber auch direkt einen Bezug. Ruby ist einer Charaktere , die man sich im wahrem Leben als beste Freundin wünscht.
Durch einen Zufall landet ihre Nachricht nicht bei Anna, ihrer besten Freundin , sondern bei Mr. Dean . So nennt er sich zumindest . Mr. Dean alias Jo lernt man besonders gut in Teil zwei kennen, dort gibt es nämlich auch Kapitel aus seiner Sicht. Er ist einer der Charaktere, die man in den Arm nehmen will, die Schulter tätscheln und ihn gleichzeitig den Hals umdrehen. Er hat mich wütend gemacht aber auch dafür gesorgt, das ich mich immer mehr in ihn verliebe. Ich habe dadurch wirklich stark mit Ruby mitfiebern und vor allem fühlen können.

Teil zwei endet mit einem Knall und da war ich wirklich muksch. Und habe das Buch sträflich ignoriert , nicht weil es schlecht war, das auf keinen Fall aber ich war trotzdem eingeschnappt. Die Geschichte hat mich überrascht und vor allem aber mich fühlen lassen.

Teil drei habe ich denn eingesogen , besonders Rubys Entwicklung hat es mir angetan, aber natürlich auch der Storyverlauf, denn es war noch einiges ungeklärt , was sich aber nach und nach auflöst. Der Fokus liegt dabei gar nicht mal so auf der Liebesgeschichte und es geht auch nicht alles Knall auf Fall, sondern es gibt Zeitsprünge, es entwickelt sich langsam und vor allem realistisch. Und das Ende hat mich besonders glücklich gemacht, weil es eben auch nicht überstürzt ist.

Manchmal mag ich es , wenn es von einer auf die andere Seite wieder alles gut ist , hier ist es nicht so und das passt einfach wunderbar zur Geschichte, die sich nach und nach entwickelt . Natürlich gibt es eine große Portion Lovestory, aber es ist doch mehr eine Geschichte über eine junge Frau , die sich selbst findet und raus finden muss was glücklich sein für sie selbst bedeutet.

Dabei wird sie unterstützt von zahlreichen. lebendigen Nebencharakteren die alle ein Platz in meinem Herzen gefunden haben. Hier ist nichts blass oder nur Oberflächlich ausgearbeitet sondern jeder hat seinen Platz und trägt zur Geschichte bei. Dabei sind die Nebencharaktere so unterschiedlich und doch harmonisieren sie miteinander. Besonders Anna fand ich einfach richtig cool!

Ich kann euch die Geschichte wirklich ans Herz legen, Katharina Wolf hat einen tollen einfühlsamen Schreibstil und damit eine Geschichte um Liebe , das Erwachsen werden und zu sich selbst zu finden gesponnen, die einen zum lachen bringt, zum verzweifeln und zum mitfiebern. Ich fand es großartig.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

77 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

#einesderschönstenbücher, empfehlenswert, entführung, erinnerungslücken, fuck you, love, geheimnisse, leidenschaft, liebe, missbrauch, misshandlung, party, selbstmord, #spannend #unglaublich, suizid, svv

Fuck you, Love

Daniela Hartig
E-Buch Text: 358 Seiten
Erschienen bei Amazon Media EU S.à r.l., 30.09.2017
ISBN B07637NQ5Y
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

103 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

"liebe":w=2,"kampf":w=2,"königreiche":w=2,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"verrat":w=1,"könig":w=1,"königin":w=1,"paar":w=1,"machtkampf":w=1,"no age fantasy":w=1

Die Legende der vier Königreiche - Vereint

Amy Tintera , Milena Schilasky
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.04.2018
ISBN 9783959672085
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Vereint knüpft direkt an Ungekrönt an , ich war direkt wieder in der Story. Und vor allem war ich wieder gefangen zwischen den Seiten.
Mit Band eins hat die Autorin für mich ja ein Highlight geschaffen und auch Band 2 war schneller gelesen , als mir lieb war, auch wenn ich sagen muss das ich ihn nicht ganz so stark empfand im Vergleich zu Ungekrönt.

Ich mag Amy Tinteras Schreibstil, sie erschafft Bilder im Kopf und lebendige Figuren , man fliegt durch die Seiten und ist völlig in der Geschichte versunken.

Nur war es mir diesmal teilweise zu viel , es werden Intrigen geschmiedet, es ist ein Hin- und Her , es passiert so viel und auch irgendwie nichts, manchmal dreht es sich im Kreis und man steht wieder am Anfang. Es war spannend, definitiv aber manchmal wirkte es es auch gedrückt. Dazu kam, dass ich Olivia nicht wirklich leiden kann, das ist natürlich persönliches empfinden aber ich hatte das Gefühl, dass sie kein Charakter ist , den man eigentlich nicht mögen sollte .
Emelina fand ich wieder großartig, man spürt ihre Empfindungen regelrecht. Sie steht zwischen allem und versucht eine Lösung zu finden, was sie oftmals an den Rand bringt.

Trotzdem bin ich gespannt auf die weitere Entwicklung der Geschichte und der Charaktere . Vor allem aber auch auf das Finale. Denn auch wenn ich den Band etwas schwächer empfand, gehört diese Reihe jetzt schon zu meinen liebsten Fantasyreihen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

205 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 110 Rezensionen

"liebe":w=7,"freundschaft":w=4,"unfall":w=4,"tod":w=3,"verlust":w=3,"münchen":w=3,"nichts ist gut ohne dich":w=3,"lea coplin":w=3,"familie":w=2,"jugendbuch":w=2,"jugend":w=2,"krankheit":w=2,"bruder":w=2,"jana":w=2,"leander":w=2

Nichts ist gut. Ohne dich.

Lea Coplin
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.04.2018
ISBN 9783423717786
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich hatte ziemlich hohe Erwartungen an Nichts ist gut. Ohne dich. und an Lea Coplin.
Es ist mein erstes Buch der Autorin , die auch als Anne Sanders und Alexandra Pilz bekannt ist, es wird wohl auch nicht mein letztes gewesen sein , auch wenn mich persönlich Janas und Leandres Geschichte nicht ganz so umhauen konnte.

Beworben wurde das Buch mit unsagbar intensiv und ergreifend echt . Ich empfand die Geschichte eher nicht so intensiv .
Lea Coplin hat einen tollen Schreibstil, locker, bildlich, gefühlvoll aber irgendwie brodelte es eher unter der Oberfläche, ich hätte mir da einfach noch etwas mehr tiefe gewünscht . Mir war es teilweise zu viel auf einmal , oftmals waren es eher negative Gefühle und dadurch wirkte es auf mich an manchen Stellen überladen, während andere Stellen so zart und federleicht , trotzdem Gefühlvoll waren . Es gab Stellen die gingen mir richtig ans Herz, andere wieder rum dümpelten eher so an mir vorbei.
Ihr merkt ich bin ziemlich hin und her gerissen.
Allerdings hat mich die Geschichte überrascht und die Charaktere . Ich mochte Jana aber vor allem mochte ich Leander und das man seine Sicht ebenso wie Janas liest. So taucht man in beide Gefühlswelten ein und lernt auch beide gut kennen. Die Charaktere sind authentisch und greifbar beschrieben . Figuren die dir morgens beim Bäcker wirklich begegnen könnten .

Was mir wirklich positiv aufgefallen ist, sind die Beschreibungen von München . Ich war noch nie in meinem Leben dort und hatte trotzdem das Gefühl alles zu kennen, dort zu sein und durch die Straßen zu laufen , generell hat Lea Coplin einen sehr bildlichen Schreibstil.

Trotzdem konnte mich die Geschichte am Ende zwar für sich einnehmen , aber mir fehlte danach das Hochgefühl ein richtig gutes Buch gelesen haben. Gefühle sind schon seltsam, denn ich bin fest davon überzeugt, dass während ich es nicht so intensiv wahrgenommen habe, andere dieses Buch lieben werden. Für mich lag es im oberen Mittelfeld und war eine tolle Geschichte, die schön zu lesen aber kein Highlight für mich ist. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

224 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

"psychiatrie":w=2,"rügen":w=2,"adriana popescu":w=2,"mein sommer auf dem mond":w=2,"liebe":w=1,"jugendbuch":w=1,"schicksal":w=1,"rezension":w=1,"sommer":w=1,"erste liebe":w=1,"therapie":w=1,"jugendbücher":w=1,"cbt":w=1,"blogger":w=1,"probleme & krankheiten":w=1

Mein Sommer auf dem Mond

Adriana Popescu
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.03.2018
ISBN 9783570311981
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich weiß gar nicht wie ich all das in Worte packen soll, all diese Gefühle die in mir toben, grade habe ich die letze Seite mit einem lachendem und einem weinendem Auge gelesen.
Ich habe viel gefühlt, vor allem aber Verständnis und Dankbarkeit.
Danke Adriana Popescu für diese Geschichte, für die Astronauten, für einfach jedes Wort in diesem Buch.

Ja ihr merkt schon vor meinem Fazit, das ist ein Buch, welches ich definitiv weiter empfehle. Und zwar in ganz großem Rahmen. Aber vor allem möchte ich diesen Buch , denjenigen ans Herzen legen , die betroffene Angehörige haben, Kinder, Freunde, Nichten , Geschwister , einfach um zu verstehen . Zu verstehen was diese Menschen nicht selbst Ausdrücken können aber oftmals so gerne möchten , nur nicht wissen wie. Für mehr Verständnis .

Es ist ein wichtiges Buch über ein wichtiges Thema . Psychosomatische Krankheiten sind nichts wofür man sich schämen muss, aber über die keiner gerne offen redet, weil einfach zu wenig Leute richtig zuhören oder Verständnis zeigen. Es ist immer noch ein Thema , was in der Gesellschaft oft belächelt wird, als schlechte Phase dargestellt wird, doch das ist es nicht. Es ist etwas, was das ganze Leben für immer beeinflussen wird.

Und diese recht harte Thematik, hat die Autorin in eine bemerkenswerte Leichtigkeit verpackt. In Worte gehüllt , die einen durch die Seiten fliegen lassen . Schwerelos wie in einem Raumschiff.
Während des Lesens , war ich ein Teil der Astronauten. Ich habe gelacht und mitgefühlt. Es ist ein einnehmender und humorvoller Schreibstil, der sich einfach im Herz festsetzt und etwas Licht in die Dunkelheit bringt.

Man liest abwechselnd Fritzis und Bastis Sicht und ich kann gar nicht sagen, welche ich lieber mochte, denn es waren beides sehr tolle Charaktere, die auf ihre Art stark sind , auch wenn sie schwach erscheinen, mit Charakterlicher Entwicklung , die authentisch ist , nicht überzogen oder beschönigt. Und die ganzen Anspielungen auf Fandoms machten die beiden noch sympatischer.

Ihr solltet euch das Buch unbedingt näher ansehen , denn es ist voller Hoffnung , Realität, Liebe , Freundschaft und wundervoller Botschaften.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

52 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

briefroman, erziehung 19. jh, gesellschaftlicher spiegel, gesellschaftsstudie, jean webster, klassiker, leidenschaftliche korrespondenz, lieber feind

Lieber Feind

Jean Webster , Ingo Herzke
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.03.2018
ISBN 9783551560452
Genre: Jugendbuch

Rezension:

 Ich war ja schon großer Fan von Judy in Lieber Daddy Long Legs und habe mich riesig gefreut , dass sie diesmal wieder vorkommt, wenn auch Sie nun die Briefe bekommt und zwar von ihrer Freundin Sally, von der Mann am Rande schon etwas im Vorgänger mitbekommen hat und die mehr oder weniger Freiwillig nun das John-Grier-Heim , das Kinderheim in dem Judy aufwuchs, leitet. Und das ist so gar nicht immer einfach , besonders wenn ihr liebster Feind mitmischt.

Das buch ist wieder in Briefen geschrieben, Briefe an verschiedene Personen in denen Sally von ihrem Alltag, ihren Sorgen, ihren Fortschritten aber auch ihren Hoffnungen erzählt. Und das mit unglaublich viel Charme und Liebenswürdigkeit. Man merkt richtig wie Sally von Brief zu Brief aus sich heraus kommt, wie sehr sie mit ihren Aufgaben erwachsen wird , stärker und vor allem unabhängiger. Sallys Charakterliche Entwicklung ist wirklich toll.

Das ganze Buch wirkt Erwachsener und Reifer als der Vorgänger, was auch am Alter der Protagonisten liegen mag , Jean Webster webt die Geschichte weiter aus neuen Blickwinkeln , bleibt sich treu und bringt doch Neues. Von Großen Gefühlen, Entwicklung, Pannen, Selbstzweifel und innerer Stärke ist das eine Geschichte einer Jungen Frau die über sich hinaus wächst und alles findet, was sie nie gesucht hat.

  (1)
Tags:  
 
359 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.