bine174

bine174s Bibliothek

75 Bücher, 68 Rezensionen

Zu bine174s Profil
Filtern nach
75 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

bodyguard, romance, bookshouse, gefahr, schicksal

Sieh nicht zurück! Solid Rock

Romina Gold
Flexibler Einband
Erschienen bei bookshouse, 17.02.2017
ISBN 9789963535972
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

musik, rocker

Summer of Heartbeats: Rocker küssen besser

Laini Otis
Buch: 400 Seiten
Erschienen bei Romance Edition, 24.02.2017
ISBN 9783903130203
Genre: Liebesromane

Rezension:


Das war mein erstes Buch der Autorin, und sie konnte mich damit voll überzeugen. Einerseits liegt dies an ihrem Schreibstil, der mich gleich abgeholt und mitten in die Geschichte katapultiert hat. Andererseits liegt das natürlich an den Charakteren, die mir supersympathisch waren.


Beau ist eine Protagonistin, die nicht perfekt ist - sie tritt von einem Fettnäpfchen ins nächste (was mich sehr oft auch schmunzeln hat lassen), und sie hat bereits als Kind einiges mitgemacht - was sie aber nicht daran hindert, dass sie eine junge Frau wurde, die stark ist und sich behaupten kann.


Cash - ihn mochte ich vom ersten Lesekapitel an. Super fand ich an ihm, dass hier so gut beschrieben wurde, dass er zwar einerseits ein Rockstar ist, auf der anderen Seite aber ein Mensch wie alle anderen, mit Macken, wie alle anderen auch - und seine Kindheit und Jugend hat mich für ihn eingenommen, er hat einiges mitgemacht und es war für mich ganz klar nachzuvollziehen, dass ihn das auch in seinem Erwachsenenleben begleitet. 


Beide sind liebevoll geschilderte Charaktere. Sie sind nicht perfekt, und gerade deshalb unglaublich liebenswert. Mir gefiel sehr gut, dass Beau, als sie erfährt, dass Cash ein Rockstar ist, ihm nicht sofort mit Haut und Haaren verfällt, sondern dass sie ihn spüren lässt, wie sehr er sie verletzt hat, und dass ihre Liebe sich im Laufe der Geschichte entwickelt und immer stärker wird, auch wenn es immer wieder mal Begebenheiten gibt, die das Grundgerüst gewaltig erschüttern. 


Auch die Nebencharaktere gefielen mir sehr gut, sie bekommen genug Platz in der Geschichte, um sich zu entwickeln und waren nicht nur ein paar einzelne Sätze wert. Vor allem Beaus Freundin Elaine gefiel mir besonders. Die Freundschaftsbande der Band, die sie zusammenhalten, wurden auch toll beschrieben - und somit haben diese Personen die Geschichte perfekt abgerundet und zu einem Leseerlebnis gemacht, das mich das Buch in kurzer Zeit fertiglesen hat lassen.


Sehr gut gefielen mir auch die eingebauten Songtexte, die sich durch die Geschichte ziehen und auch dazu beitragen, dass man Cash und auch Beau besser kennenlernt - schade, dass es diese Lieder nicht wirklich gibt, ich hätte sie gerne in Echt gehört und mich vielleicht auch davon überzeugen lassen, dass mir Rockmusik doch gefällt - bis jetzt bin ich nämlich wie Beau nicht unbedingt Fan von "Schreimusik" :-)


Und was ich auch erwähnen möchte - es gibt keine Sexszenen, und das fand ich mal erfrischend anders und hat mir gut gefallen und hat auch das Kopfkino ein wenig in Gang gesetzt.


Es ist ein Buch, nicht unbedingt nur für junge Erwachsene, sondern für alle, die eine Liebesgeschichte mit Liebe zur Musik lesen möchten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Isabellas Plan vom Glück

Laura J. Coleman
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Feelings , 02.02.2017
ISBN 9783426216125
Genre: Romane

Rezension:


Isabella lernt Gabriel unter nicht ganz alltäglichen Umständen kennen - nämlich, als sie versucht, auf der Straße Leute um Spenden für das Tierheim ihrer Freundin anzusprechen. So startet eine Liebesgeschichte, die nicht den Eindruck macht, als könnte sie ein happy end haben. Denn die beiden sind Charaktere, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Isabella ist lebenslustig, fröhlich, trägt ihr Herz auf der Zunge. Gabriel hingegen ist ein Mann, der verschlossen ist, Einzelgänger, er erträgt keine Nähe.


Die Autorin hat hier einen Roman geschrieben, bei dem man annehmen könnte, dass es sich um einen locker-leichten Liebesroman handelt. Dem ist aber nicht so. Die Geschichte geht unter die Haut, sie beschreibt das Leben von Gabriel, der unter Waschzwang  leidet und keine körperlichen Berührungen ertragen kann. Isabella bringt ihn dazu, aus sich herauszugehen und seine Zwänge in Angriff zu nehmen - was gar nicht so leicht ist.


Mein einziger Kritikpunkt ist der, dass die Verarbeitung von Gabriels Problemen in einem zu kurzem Zeitraum passiert (vor allem am Anfang). Ansonsten liest man hier eine Geschichte mit Tiefgang. 


Mir hat an Isabella sehr gut gefallen, wie fröhlich sie ist, und wie sie sich in Gabriel einfühlen kann und versucht ihm zu helfen. Es ist gut beschrieben, wie verzweifelt sie angesichts von Rückfällen ist. Trotzdem verliert sie ihre Zuversicht nicht und ist immer für ihn da. Mit ihren Aussagen, mit denen sie sich kein Blatt vor den Mund nimmt, hat sie mich nicht nur einmal schmunzeln lassen.


An Gabriel hingegen mochte ich sehr gerne, wie sehr er sich bemüht, sich zu ändern, wie sehr er immer wieder darum kämpft, mit Isabella zusammensein zu können, und seine Änderung zum Positiven ist über den Lauf der Geschichte deutlich erkennbar. 


Es war ein Buch, das mir gut gefallen hat, mit sympathischen Charakteren, in die ich mich beide gut einfühlen konnte und die ich gut verstanden habe. Durch den flüssigen Schreibstil war die Geschichte schnell zu lesen, und trotz der Thematik gab es genug Stellen, an denen der Leser schmunzelt, oder die auch zu Herzen gehen. 


Ich durfte mir das ebook im Rahmen der feelings-Bloggeraktion aussuchen und danke dem Verlag für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Lustnebel: Erotischer Roman

Ivy Paul
E-Buch Text: 200 Seiten
Erschienen bei Plaisir d'Amour Verlag, 07.12.2013
ISBN 9783864950735
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

248 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

wie die luft zum atmen, erotik, trauer, brittainy c. cherry, roman

Wie die Luft zum Atmen

Brittainy C. Cherry , Katja Bendels
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.01.2017
ISBN 9783736303188
Genre: Liebesromane

Rezension:

Vorab - obwohl ich normalerweise ein Buch zu Beginn nach Cover beurteile, dieses aber meist nicht kommentiere (ich meine, jeder sieht ja, wie es aussieht), möchte ich es hier jedoch kurz ansprechen - es gefällt mir sehr gut, und der Mann auf dem Cover ist genauso, wie ich mir Tristan nach der Beschreibung im Buch vorgestellt hätte. Durch die Grautöne wird auch sehr gut die anfängliche Traurigkeit und Düsterheit der Geschichte vermittelt.


Nun zu meiner Meinung zum Inhalt: Ich fand das Buch sehr emotional, nicht nur einmal stiegen mir die Tränen in die Augen.
Die Geschichte wird abwechselnd aus Tristans und Elizabeths Sicht erzählt, dazwischen gibt es Rückblicke in die Vergangenheit der beiden - aus seiner mehr als aus ihrer - die auch durch eine andere Schriftart gut von der Gegenwart abgegrenzt sind.

  
Die Autorin hat einen sehr berührenden Schreibstil, mit Worten und Zitaten, die an die Seele gehen. Die Trauer der beiden, wie sehr sie darum kämpfen, wieder ins Leben zurückzukehren, war ans Herz gehend, und ich habe mit den beiden mitgelitten.   

Trotzdem das Buch in Längen sehr traurig ist, zieht es den Leser trotzdem nicht runter. Es gibt im Gegensatz dazu so viele kleine Szenen, die Hoffnung, Liebe, auch Freundschaft vermitteln, dass es die Traurigkeit wieder ausgeglichen hat.

Tristan fand ich besonders gut beschrieben, wie zerrissen er ist, wie sehr er in seiner Dunkelheit feststeckt, und wie Elizabeth es schafft, ihn herauszuholen.

Was mir sehr gut gefallen hat, war, dass nicht sofort von Liebe die Rede war - das wäre nach dem, was die beiden erlebt haben, auch nicht glaubwürdig - sondern dass sich die Beziehung der beiden langsam entwickelt, dass sie sich gegenseitig stützen und gemeinsam versuchen, sich ein Miteinander aufzubauen. Es gibt viele berührende Momente, die mir zu Herzen gingen, und es gab auch einzelne witzige Szenen, die mich lächeln haben lassen.

Beide Charaktere sind sehr gut beschrieben, ich konnte mich auf die beiden voll einlassen, und die Nebencharaktere runden die Geschichte im Gesamten ab. Da wäre einerseits Elizabeths Tochter, ein kleiner Wirbelwind, aber trotzdem auch einfühlsam, die einfach nur entzückend ist. Dann gibt es noch die Freundin - verrückt, manchmal ein wenig zu derb, aber liebenswert. Und auch die Eltern der beiden sind glaubwürdig und liebevoll geschildert, sodass man sich in der Geschichte von Beginn an gut aufgehoben fühlt.

Lediglich das Ende war mir zu übertrieben, weniger wäre hier mehr gewesen. 

Es ist ein Buch, das einem zeigt, dass man nie weiß, was am nächsten Tag passieren wird, dass man seine Lieben festhalten soll, denn man weiß nie, ob man sie wiedersieht. Es ist eine Hommage an das Leben und die Liebe. 
 
Im Ganzen sehen war es trotzdem ein Fünf-Sterne-Buch für mich, einfach, weil es mich von der ersten Seite an berührt hat, weil die Geschichte der beiden im Herzen bleibt, und man auch nach dem Auslesen  noch weiter an die beiden denkt. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Keine Nacht mehr ohne dich

J. L. Berg , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.01.2017
ISBN 9783736301078
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

leidenschaftliche liebe, frech und witzig

Forbidden: Geheime Küsse

Lucie Heart , Sabrina Heilmann
E-Buch Text: 195 Seiten
Erschienen bei null, 31.01.2017
ISBN B01MUGW6N6
Genre: Sonstiges

Rezension:




Ich war gespannt darauf, wie die Autorin die Thematik Liebesgeschichte zwischen Student und Dozent umsetzen würde - und sie hat es sehr gut geschafft.


Die Handlung wird abwechselnd aus Serenas und Bradleys Sicht in Ich-Form geschildert, dazwischen kommen auch vereinzelt andere Personen zu Wort. Dieser Schreibstil gefällt mir sehr gut, und die Autorin hat es sehr gut geschafft, die Protagonisten so zu charakterisieren, dass ich ihre Handlungen nachvollziehen konnte.


Die Geschichte verläuft über den Zeitraum von etwa einem Jahr, und sie beinhaltet einige Wendungen, die den Verlauf nicht vorhersehbar machen, damit bleibt der Spannungsbogen gut oben und ich habe das Buch - auch aufgrund des flüssigen Schreibstils - in einem Rutsch durchgelesen.


Ich mochte besonders Serena - obwohl noch sehr jung, entwickelt sie im Lauf der Zeit richtige Stärke. Trotzdem merkt man auch immer wieder, dass sie zum Teil auch noch unerfahren und damit auch ein wenig unsicher in Sachen Liebe ist. Gut hat mir an ihr gefallen, wie sehr sie um ihre Liebe kämpft.


An Bradley fand ich schön, dass er sich sehr darum bemüht, Serena zu schützen, auch wenn das zu Lasten ihrer Liebe geht - teils war er mir aber in seinem Verhalten ein wenig zu sehr Weichei, vor allem am Ende und im Vergleich zu ihr. Die im Klappentext beschriebene Arroganz fand ich bei ihm nicht ausgeprägt, eher zeigte er bald trotz seines herrischen Verhaltens eine sehr liebevolle Art.


Insgesamt war es mir ein bisschen zu viel Hin und Her zwischen den beiden, und es gab ein oder zwei Situationen, wo ich mich gewundert habe, warum einer der beiden diese gewisse Situation nicht hinterfragt hat. 


Sehr gut gefiel mir an der gesamten Geschichte, dass die Geheimnisse nur langsam ans Licht kommen, dass man lange rätseln muss, was und wer hinter allem steckt, und auch die Erotikszenen sind ansprechend und mit einem Prickeln beschrieben.


Die Nebencharaktere sind gut geschildert und ich fände es schön, wenn auch Serenas Schwester eine eigene Geschichte bekommt.


Im gesamten gesehen war dies eine Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat, mit einem Paar, das um seine Liebe kämpfen muss, mit Spannung, Intrigen, Drama und natürlich auch Liebe und ein wenig Romantik.


Ich danke der Autorin für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

153 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

taste of love, liebe, kochen, maine, roman

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Poppy J. Anderson
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.01.2017
ISBN 9783404174683
Genre: Liebesromane

Rezension:


Das Buch war mein erstes Buch der Autorin, und nachdem ich schon viel von ihr gehört hatte, war ich sehr gespannt darauf.


Die Handlung wird abwechselnd aus Brookes und Andrews Sicht in dritter Person erzählt. Somit war es leicht, sich in beide einzufühlen. Andrew leidet unter Burn-Out, Brooke wiederum kämpft damit, das Restaurant ihrer Familie in den schwarzen Zahlen zu halten.


An Andrew gefiel mir, wie sehr er sich dafür einsetzte, Brooke zu helfen, und es war sehr gut geschildert, wie er sich langsam von einem "Großstadtsnob", wie sie ihn nennt, zu einem Mann entwickelt, der keine Großstadt und Schickimicki-Lokal braucht, um glücklich zu sein. Und mir gefiel seine ein wenig spitzbübische, charmante Art.


Brooke ist ein Sturkopf bis dorthinaus, ein Wirbelwind, und eigentlich mochte ich sie mit ihrer Art sehr gerne - teils war sie mir aber leider zu zickig und hat ihn das auch sehr spüren lassen.


Toll fand ich auch die Erwähnung der vielen Ideen für Speisen, ich bekam beim Lesen richtiggehend Hunger - und hier möchte ich auch mal das superschöne und passende Cover erwähnen, das dazu einlädt, das Buch in die Hand zu nehmen und reinzulesen.


Die beiden Hauptcharaktere sind gut ausgearbeitet, und ihre Kabbeleien, Neckereien und Flirts haben mir sehr gut gefallen, sie haben Leben in die Geschichte gebracht. Auch die wenigen vorkommenden Nebencharaktere wurden liebevoll und liebenswert geschildert und es hat mir viel Spaß gemacht, Brooke und Andrew zu beobachten, wie sie sich langsam näherkommen.


Gegen Schluss allerdings kam mir alles zu rasch. Es gibt eine Szene, bei der ich ganz auf Brookes Seite war und vollkommen verstanden habe, warum sie sauer auf Andrew ist. Das Ganze wurde für meinen Geschmack zu glatt gelöst. 


Sehr gut wiederum gefiel mir dann aber der Epilog - ich liebe Epiloge :-)


Im Gesamten hat mir das Buch sehr gut gefallen, ich kann es für alle empfehlen, die gerne locker-leichte Liebesgeschichten mit Paaren lesen, die sich nicht nur lieben, sondern auch necken.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Colors of Beauty - Teil 1

Ivy Paul
E-Buch Text: 300 Seiten
Erschienen bei Plaisir d'Amour Verlag, 01.08.2016
ISBN 9783864952388
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

25 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

liebe, hellseherin, schicksal, die tage, schreiben

Die Nächte, die Tage und das ganze Leben

Barbara Leciejewski
E-Buch Text
Erschienen bei Montlake Romance, 14.02.2017
ISBN 9781477848050
Genre: Liebesromane

Rezension:


Ich kannte von der Autorin bisher "Vergiss nicht, dass wir uns lieben", das mir sehr gut gefallen hatte. Auch dieses Buch hat mich nicht enttäuscht. 


Die Autorin erzählt hier die Geschichte von zwei Menschen, die sich nicht kennen, und zusammen - nur um diese der Lüge zu überführen - bei einem Jahrmarkt zu einer Hellseherin gehen. Was die ihnen dann allerdings sagt, bringt das Leben der beiden gehörig durcheinander ...


Wir begleiten hier Fanni und Horst eine Zeitlang durch ihr Leben. Beide sind unglaublich liebenswert gezeichnete Charaktere. Auf der einen Seite ist Fanni, ein wenig chaotisch, mit dem Herz auf der Zunge und jederzeit dazu bereit, in einer Kurzschlussreaktion Situationen herzustellen, die für die anderen Teilnehmer sehr peinlich werden können ;-) Aus ihrer Sicht wird auch die Geschichte erzählt, und dann erkennt man auch, dass sie manchmal einfach zuviel nachdenkt und sich gerne selbst im Weg steht. Auf der anderen Seite ist Horst, genannt Nat, ein Mann, der an das Schicksal und die große Liebe glaubt, den ich sehr gerne mochte, weil er einfühlsam und liebevoll ist, und der ein begnadeter Klavierspieler ist. Die beiden kämpfen gegen- und miteinander, machen es sich nicht leicht, aber trotzdem liegt über allem ihre Liebe.


Auch die Nebencharaktere - Fannnis Freundinnen Emma und Lore - mochte ich sehr gerne. Überhaupt sind alle Protagonisten so lebendig und lebhaft gezeichnet, dass man sich gut vorstellen kann, dass man sie beim nächsten Jahrmarkt am Nebentisch sitzend antrifft. 


Der Schreibstil ist sehr flüssig, ich musste lachen, schmunzeln, mir standen an manchen Stellen die Tränen in den Augen, und manchmal habe ich mich über die beiden geärgert. 


Es war ein Buch, das ich in einem Tag ausgelesen habe, weil ich nicht aufhören konnte, und ich freue mich, dass ich Fanni, Nat und ihre Freunde einen Teil ihres Weges begleiten durfte.


Der Autorin danke ich für das Vorab-Leseexemplar.


Eine klare Leseempfehlung für alle, die gerne romantische, witzige Liebesgeschichten mit einem Schuss Schicksal lesen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

104 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

loyalität, princess, englisch, rezensionsexempla, verachtung

Paper Princess

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Ich habe das Buch in der englischen Originalfassung gelesen.


Mir hat das Buch wirklich gut gefallen - obwohl es sich hier um sehr junge Protagonisten handelt (17/18), ist es deswegen nicht unbedingt nur für diese Altersgruppe geeignet, weil hier nicht auf typische Teenieprobleme Bezug genommen wird.


Der Schreibstil ist sehr flüssig und ich war mit den ersten Seiten gleich in der Geschichte. 


Die Handlung wird aus der Sicht von Ella erzählt. Sie ist zwar erst 17, musste aber aufgrund der Krankheit ihrer Mutter früh erwachsen werden und hat damit eine Stärke entwickelt, aufgrund dessen sie sich nicht unterkriegen lässt. Auf der anderen Seite blitzt jedoch auch immer wieder das junge Mädchen durch, das einfach nur ein Leben wie alle anderen in ihrem Alter führen möchte. Auch wenn es anfangs den Anschein hat, dass alle Probleme ein Ende haben, als sie bei ihrem Vormund wohnen soll, beginnen diese damit erst, denn sie wird von den fünf Söhnen nicht unbedingt überschwenglich begrüßt. 


Ich mochte Ella sehr gerne. Sie ist eine junge Frau, die sich nichts vorschreiben lässt und genau weiß, was sie will. Nicht nur einmal musste ich schmunzeln, wenn sie sich mit einem ihrer neuen "Geschwister" einen Schlagabtausch liefert. Auch in der Schule, in der nichts anderes zählt als Geld und Macht, um bestehen zu können, wird sie nicht mit offenen Armen aufgenommen und gemobbt. 


Besonders gut hat mir gefallen, wie sich dann im Laufe der Handlung die Familienzusammengehörigkeit aufbaut, wie sehr die Brüder für sich gegenseitig einstehen und langsam, als sie erkennen, dass sich Ella nicht von ihnen unterkriegen lässt, auch diese in ihren Kreis aufnehmen.


Reed und die Brüder mochte ich anfangs nicht so gerne, doch im Laufe der Geschichte erkennt man, dass sie einfach nur junge Leute sind, die ebenfalls bereits einiges durchmachen mussten und mit ihren Dämonen kämpfen. 


Aufgrund des spannenden Schreibstils fliegt man nur so durch die Geschichte. Das Buch endet mit einem Cliffhanger, der einen sehr neugierig auf Teil 2 macht.


Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

139 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebe, new adult, familie, tod, tattoos

In seinen Augen

Jay Crownover , Christiane Meyer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 10.09.2015
ISBN 9783404172566
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Paper Princess

Erin Watt
Flexibler Einband: 370 Seiten
Erschienen bei EverAfter Romance, 04.04.2016
ISBN 9781682304563
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Ich habe das Buch in der englischen Originalfassung gelesen.


Mir hat das Buch wirklich gut gefallen - obwohl es sich hier um sehr junge Protagonisten handelt (17/18), ist es deswegen nicht unbedingt nur für diese Altersgruppe geeignet, weil hier nicht auf typische Teenieprobleme Bezug genommen wird.


Der Schreibstil ist sehr flüssig und ich war mit den ersten Seiten gleich in der Geschichte. 


Die Handlung wird aus der Sicht von Ella erzählt. Sie ist zwar erst 17, musste aber aufgrund der Krankheit ihrer Mutter früh erwachsen werden und hat damit eine Stärke entwickelt, aufgrund dessen sie sich nicht unterkriegen lässt. Auf der anderen Seite blitzt jedoch auch immer wieder das junge Mädchen durch, das einfach nur ein Leben wie alle anderen in ihrem Alter führen möchte. Auch wenn es anfangs den Anschein hat, dass alle Probleme ein Ende haben, als sie bei ihrem Vormund wohnen soll, beginnen diese damit erst, denn sie wird von den fünf Söhnen nicht unbedingt überschwenglich begrüßt. 


Ich mochte Ella sehr gerne. Sie ist eine junge Frau, die sich nichts vorschreiben lässt und genau weiß, was sie will. Nicht nur einmal musste ich schmunzeln, wenn sie sich mit einem ihrer neuen "Geschwister" einen Schlagabtausch liefert. Auch in der Schule, in der nichts anderes zählt als Geld und Macht, um bestehen zu können, wird sie nicht mit offenen Armen aufgenommen und gemobbt. 


Besonders gut hat mir gefallen, wie sich dann im Laufe der Handlung die Familienzusammengehörigkeit aufbaut, wie sehr die Brüder für sich gegenseitig einstehen und langsam, als sie erkennen, dass sich Ella nicht von ihnen unterkriegen lässt, auch diese in ihren Kreis aufnehmen.


Reed und die Brüder mochte ich anfangs nicht so gerne, doch im Laufe der Geschichte erkennt man, dass sie einfach nur junge Leute sind, die ebenfalls bereits einiges durchmachen mussten und mit ihren Dämonen kämpfen. 


Aufgrund des spannenden Schreibstils fliegt man nur so durch die Geschichte. Das Buch endet mit einem Cliffhanger, der einen sehr neugierig auf Teil 2 macht.


Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

68 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

liebe, mord, biker, gewalt, motorrad

Lawless (King 3)

T. M. Frazier
E-Buch Text
Erschienen bei Lyx.digital, 02.02.2017
ISBN 9783736304390
Genre: Sonstiges

Rezension:




Wow, dieser Teil hat mir von den bisherigen Bänden am besten gefallen. 


Es gibt auch hier zum Teil brutale Gewalt, wenn man das nicht mag, sollte man von dieser Buchserie die Finger lassen. Wenn man das Buch aber liest, erkennt man, dass sich dahinter eine Geschichte versteckt, in der es um zwei Menschen geht, die beide gebrochen sind, die sich aneinander festhalten, um sich gegenseitig zu heilen, und die die Autorin ganz toll beschrieben und charakterisiert hat. 


Ich mochte Bear sehr gerne - schon in den Vorbänden war ich sehr gespannt auf seine Geschichte, und er hat mich nicht enttäuscht, denn obwohl er gebrochen wurde, ist er nicht zerbrochen und setzt sich Stück für Stück wieder zusammen. 
Thia wiederum ist eine junge Frau, die Schreckliches durchmachen musste, aber im Laufe der Zeit eine große Stärke entwickelt.  
Durch die abwechselnde Schilderung der Handlung aus Thias und Bears Sicht kann man sich als Leser sehr gut in die beiden einfühlen und mit ihnen mitleben. 


Gefühlsmäßig würde ich sagen, dass die Geschichte ein wenig sanfter verlief als die von Rae und King, obwohl es trotzdem noch keine romantische Geschichte ist. Es war sehr interessant zu beobachten, wie sich die beiden weiterentwickeln. Bear und Thia sind beides starke Charaktere, die sich nicht so einfach unterkriegen lassen, die einen Lebenshunger an den Tag legen und damit den Willen, alles zum Guten zu wenden, und im gesamten gesehen stand für mich auch die Liebesgeschichte der beiden im Vordergrund. 


Auch dieses Buch endet mit einem Cliffhanger, und ich bin schon sehr gespannt darauf, wie es weitergeht, ich vergebe auch für dieses Buch gern eine Leseempfehlung.


Ich danke Netgalley für die Zurverfügungstellung des Lesexemplares.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

53 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

musik, freundschaft, liebe, band, verlust

#bandstorys: Bitter Beats

Ina Taus
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 05.01.2017
ISBN 9783646602883
Genre: Sonstiges

Rezension:


Das war mein erstes Buch der Autorin, über Facebook wurde ich darauf aufmerksam. Mein Dank gilt Netgalley, welches mir das Leseexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Im gesamten hat mir das Buch sehr gut gefallen. Die Autorin hat einen locker-leichten, und sehr an die Jugend angepassten Schreibstil, was auch gepasst hat, da ja auch die Protagonisten grade mal in den 20ern angelangt sind.

Der Prolog ist mal was Anderes und war ein toller Einstieg in die Geschichte, die abwechselnd aus Annas und Max´ Sicht erzählt wird.

Obwohl Anna gerade anfangs noch sehr jugendlich herüberkommt (was sie ja mit 17 auch ist), entwickelt sie sich im Laufe der Geschichte, die sich etwa über ein Jahr zieht, sehr weiter. Toll fand ich auch die Freundschaft untereinander beschrieben, und dass alle Anna dabei unterstützen, ihre Trauer zu bewältigen, obwohl sie selbst einen Freund verloren haben. Teilweise war sie mir jedoch zu naiv, und hat sich auch zu wenig in die anderen eingefühlt.

Max wiederum mochte ich sehr gerne. Er bemüht sich wirklich sehr um sie und - bisher ein Womanizer, wie er im Buche steht - ändert sich sehr, als er Anna kennenlernt. Diese Ernsthaftigkeit, mit der er ich um sie bemüht, wurde sehr gut dargestellt und hat mir wirklich gut gefallen.

Die Nebencharaktere sind ebenfalls sehr gut beschrieben, und man lernt sie im Laufe der Handlung recht gut kennen. Was mir auffiel, ist, dass - obwohl doch alle sehr jung sind - bei keinem irgendwelche Eltern noch vorkommen, alle sind unabhängig und selbständig.

Gerade anfangs wurden mir zu viele Musiktitel genannt, und dadurch, dass diese auch kursiv geschrieben waren, um sie vom anderen Text abzugrenzen, hat das teils meinen Lesefluss auch gestört, ich muss zugeben, dass ich die Titel dann nur mehr überflogen habe. Ich habe zu Beginn die Titel auch bei youtube gegoogelt, habe es dann aber aufgegeben ;-) Schön wäre eine Liste der Musiktitel am Buchende gewesen. Sehr gut wiederum haben mir die Einflechtungen einzelner Lyrikzeilen aus Liedern gefallen, die die Stimmung der Protagonisten beschrieben haben.

Sehr nett fand ich auch die Twitter-Auszüge am Beginn der jeweiligen Kapitel, wobei man allerdings bis zum Ende nicht erfährt, wer diese unbekannte Twitterin ist, vielleicht folgt die Auflösung in einem der folgenden Bände?

Der Epilog ist super und hat mir wirklich gut gefallen und er passt auch als perfekter Abschluss zur Geschichte.

Für alle, die jung und junggeblieben sind und gerne Musik mögen, ist dies ein perfektes Buch, mit einer Geschichte über eine große Liebe, über Verlust, Trauerbewältigung und Freunschaft, für das ich gerne eine Leseempfehlung vergebe.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

67 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

erotik, sarah saxx, liebe, king of chicago, gefühle

King of Chicago

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 436 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 16.01.2017
ISBN 9783743116221
Genre: Liebesromane

Rezension:


Dies war mein erstes Buch der Autorin, und mir hat es sehr gut gefallen.


Die Handlung wird abwechselnd aus Travis´ und Ashleys Sicht erzählt, der Schreibstil ist wunderbar flüssig und bringt dem Leser rasch die Charaktere näher.


Ich mochte die beiden sehr gerne - Travis noch mehr als Ashley. Es gibt genug Intrigen (von denen ich mir gut vorstellen kann, dass sie in der Welt der Reichen auch tatsächlich passieren) und Missverständnisse, die die Geschichte spannend gemacht haben, weil dann doch immer wieder Wendungen entstanden sind, die das Buch nicht unbedingt vorhersehbar gemacht haben. Auch die wenigen vorkommenden Nebencharaktere, wie ihre Cousine und Travis´ Bruder, passten sich perfekt in die Handlung ein. 


An Travis gefiel mir besonders gut, dass er recht schnell erkennt, dass sein Leben - obwohl er sich alles kaufen kann - ohne menschliche Nähe nicht unbedingt beneidenswert ist, dass er sich bald eingesteht, wie sehr er sich zu Ashley hingezogen fühlt, und dass er auch wirklich versucht, sich in sie einzufühlen, sich an sie anzupassen und er hat es mir leichtgemacht, dass ich ihn total gern mochte.


Ashley fand ich an sich auch sehr gut charakterisiert, wie schwer sie sich damit tut, sich plötzlich mit Reichtum konfrontiert zu sehen und mit Klatsch und Tratsch zurechtzukommen. Und obwohl ich verstanden habe, warum sie sich schwer tut, Travis zu vertrauen, war es mir dann zu viel Hin und Her zwischen den beiden, was vor allem an ihr gelegen hat. Da vertraut sie ihm, nur, um auf den nächsten Seiten wieder eher zu glauben, was in der Zeitung steht und sich davon total verunsichern zu lassen. Das wurde für meinen Geschmack ein wenig zu sehr ausgebaut.


Im gesamten jedoch war es ein Buch mit einigen durchaus ansprechenden Erotikszenen, Romantik und natürlich viel Liebe, in einem tollen Schreibstil und mit liebenswerten Charakteren, das mir einige unterhaltsame Lesestunden verschafft hat. Ich vergebe dafür gerne eine Leseempfehlung. 


Ich freue mich nun schon auf das nächste Buch, bei dem es um Travis´ Bruder gehen wird, sofern ich aus dem Titel schließe.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

liebe, erotik, inka loreen minden, kurzgeschichte, feuerwehr

Hot Heroes - Burning

Inka Loreen Minden
E-Buch Text
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 03.01.2017
ISBN 9783732519736
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich kannte bisher noch keine Bücher der Autorin, diese Kurzgeschichte mit knapp 100 Seiten war daher eine gute Gelegenheit, sie kennenzulernen.
Die Geschichte wird aus Sicht von Mila in der Ich-Form erzählt. Mila ist eine junge Frau, knapp 30, und lernt den Feuerwehrmann Evan bei einem Fotoshooting für einen Kalender kennen - eine abwertende Bemerkung von ihm macht sie jedoch schnell zu seiner Gegnerin. Doch das soll sich ändern, als sie sich ein Jahr später zufällig über den Weg laufen. 
Damit startet eine sexy Geschichte um ein Pärchen, das trotz der Kürze der Geschichte sehr gut charakterisiert wurde und das ich bald gern mochte. Die Autorin hat es geschafft, die Handlung nicht herunterzuhecheln, sondern sie spannend und auch erotisch zu erzählen, sodass man sich in kürzester Zeit in die Geschichte einfindet und mit Evan und Mila mitlebt, was nicht zuletzt auch dem flüssigen Schreibstil zu verdanken ist.
Es ist ein Kurzroman, der mir wirklich sehr gut gefallen hat - sexy, witzig, erotisch, mit einem Schuss Ernsthaftigkeit, und ich vergebe dafür gern eine Leseempfehlung.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

internationaler gerichtshof, geisel, sophie, thriller, usa

Was der Winter verschwieg

Susan Wiggs ,
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.12.2012
ISBN 9783862784929
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

thriller, bea lange, bookshouse, erotik, gefühle

Gib dich nie mit weniger zufrieden

Bea Lange
E-Buch Text: 307 Seiten
Erschienen bei bookshouse ready-steady-go, 06.12.2014
ISBN 9789963526628
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

gewalt, liebe, sex, drogen, king

King - Er wird dich lieben

T. M. Frazier
E-Buch Text: 263 Seiten
Erschienen bei Lyx.digital, 01.12.2016
ISBN 9783736304062
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Teil 2 konnte mich noch mehr fesseln als Teil 1, ich habe das Buch an zwei Abenden ausgelesen.


Die Handlung setzt sich direkt mit dem Ende von Band 1 fort, und es geht dann gleich mal mit einer Wendung weiter, mit der ich nicht gerechnet hatte.


Es wird auch hier abwechselnd aus der Sicht von Doe und King erzählt, wobei hier Doe mehr zu Wort kommt. Trotzdem hat man genug Gelegenheit zu beobachten, wie sehr King seine "Kleine", wie er sie nennt, liebt und darum kämpft, dass er sie wiederbekommt.


Auch hier gibt es zum Teil wirklich extreme Gewalt, es gibt Szenen, die ich nicht unbedingt nochmal lesen möchte, weil sie sehr brutal sind. Aber die gehören auch zur Geschichte dazu, und der Großteil der Handlung lief in meinen Augen sanfter ab als in Teil 1.


Sehr gut gefiel mir, wie Prep noch immer zu Wort kommt, ich musste immer wieder über seine Gedanken schmunzeln.


Es ist eine Geschichte über Freundschaft, Verlust, Trauer, Neid, mit einem Spannungsbogen, der konstant gehalten wird und das Buch nie langweilig macht. Vor allem aber ist es eine Geschichte über eine große Liebe und den Kampf darum.


Ein perfektes Ende der Geschichte um King und Doe, das mir wirklich gut gefallen hat, und ich vergebe für das Buch eine klare Leseempfehlung.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

41 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

gegensätze, serie, scarlett cole, under your skin, miami

Under Your Skin - Bleib bei mir

Scarlett Cole , Alexandra Hölscher
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548288598
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Teil der „Second Circle“-Serie. Obwohl es sich pro Teil um verschiedene Hauptcharaktere handelt und jeder Band in sich abgeschlossen ist, würde ich trotzdem eine chronologische Lesereihenfolge empfehlen, da die Nebenhandlung weitergeführt wird. Die Rezension zu Teil 1 findet ihr hier.

Mir hat auch dieses Buch wiederum sehr gut gefallen. Obwohl es hier um eine komplett andere Thematik geht, hat es die Autorin auch hier wiederum sehr gut geschafft, eine spannende Handlung aufzubauen, diesmal geht es um Fracking und deren Folgen, im Gegensatz zu Teil 1, wo sich ja alles um den gewalttätigen Exfreund von Harper drehte.

Ich mochte Drea sehr gerne, sie beweist hier so viel Stärke und Mut, und obwohl in ihrem Leben so viel Schlimmes passiert, bleibt sie trotzdem einfühlsam anderen gegenüber. Mir standen mehrmals angesichts ihrer Situation die Tränen in den Augen. 

Cujo – der ist einfach toll. Obwohl auch er noch genug Ballast aus seiner Vergangenheit mitschleppt, der sich nun in der Gegenwart ausschüttet, ist er mit seinem Verhalten Drea gegenüber liebevoll und einfühlsam. 

Die beiden sind wie gesagt sehr sympathische Charaktere, und durch die Erzählung der Handlung aus beider Sicht erfährt man auch sehr viel über ihre Gedanken und sie werden dadurch noch lebensechter.

Natürlich spielen auch Trent und Harper sowie die anderen Freunde aus dem Tätowierstudio „Second Circle“ hier wieder mit und es wird deren Geschichte weitererzählt und mit der von Drea und Cujo verwoben.

Einzig gegen Schluss, der sehr spannend gestaltet wurde, wurde es mir dann ein wenig zu schnulzig, ansonsten bin ich auch bei diesem Buch reingekippt und habe es fast in einem Rutsch durchgelesen.
Und auch hier - das Cover gefällt mir leider nicht unbedingt ;-)

Ich vergebe hier eine klare Leseempfehlung.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

97 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

audrey carlan, trinity, stalker, trinit, klischees

Trinity - Gefährliche Nähe

Audrey Carlan , Graziella Stern
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 26.01.2017
ISBN 9783548288895
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Nachdem Teil 1 der Trinity-Serie mit einem Cliffhanger endete, war ich natürlich sehr gespannt, wie es weitergeht - und wow, wie es weiterging!

Die Geschichte entwickelt sich rasant, und sie hat einige Thrillerelemente. Sehr gut gefallen hat mir, dass es zusätzlich zur Erzählung aus Gillians Sicht einige Kapitel aus der Sicht des Stalkers gibt. Das steigert natürlich auch die Spannung, wenn man liest, welch kranke Gedanken er hat und wie gut er seine Spuren verwischt, damit er nicht entdeckt wird.

Mir hat auch hier wiederum der Zusammenhalt von Gillian und ihren drei Freundinnen gefallen, die sich alles erzählen, und die ich alle sehr gern mag.

Mit Chase entwickelt Gillian ihre Beziehung weiter, sie festigen und vertiefen sie, und es ist wunderbar zu beobachten, wie sie immer mehr eins werden.

Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig und lässt sich locker lesen. Es gibt natürlich auch wieder Erotikszenen, aber ich finde,  hier passen sie sich besser in die Gesamthandlung ein, abgesehen davon, dass eben durch die Thrillerelemente das Buch sehr spannend ist und einige Wendungen passieren, mit denen man als Leser nicht rechnet.

Mich konnte dieser Teil hier überzeugen und nachdem er natürlich wieder mit einem Cliffhanger als Vorbereitung auf Teil 3 endet, bin ich schon sehr gespannt und freue mich auf die Fortsetzung.

Klare Leseempfehlung!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

kathrin lichters, carhill sisters, feelings, carhill sister, kathrin lichter

Carhill Sisters 1: Emily & Jake

Kathrin Lichters
Flexibler Einband
Erschienen bei Feelings , 03.08.2016
ISBN 9783426215883
Genre: Liebesromane

Rezension:

Vorab danke ich dem feelings-Verlag, welcher mir das ebook im Rahmen der blogger-Aktion als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
Mir hat das Buch gut gefallen. Die Handlung wird meist aus Emilys Sicht in dritter Person erzählt, dazwischen kommt auch Jake zu Wort.
Ich fand die Charaktere der beiden, sowie auch die Nebencharaktere, gut ausgearbeitet. Ich konnte mich gut in Emily einfühlen, die noch immer um ihren verstorbenen Mann trauert, und warum sie sich anfangs gegen Jakes Anziehungskraft wehrt.
Die Geschwister halten alle toll zusammen, und das wurde gut beschrieben und hat mir auch sehr gut gefallen - ebenso wie die Einwohner des kleinen Ortes, wo jeder jeden kennt und wo man sich drauf verlassen kann, dass einem geholfen wird, wenn man etwas braucht.
Jake wirkt anfangs sehr arrogant und von sich überzeugt, doch im Laufe der Geschichte konnte er mich von sich überzeugen.
Das Buch liest sich sehr flüssig, allerdings ist die Handlung gegen Schluss ein wenig zu sehr konstruiert, und hat mich dahingehend nicht ganz überzeugen können, um nicht zu spoilern, kann ich das allerdings leider nicht näher ausführen ;-)
Im gesamten gesehen ist es eine nette Liebesgeschichte, die Spaß macht zu lesen, und bei der ich mich gut in die Protagonisten einfühlen konnte.
Ich vergebe hier gern eine Leseempfehlung.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

dante, cornelia zogg, ma, geiste, liebe

Geisterherz - Verfluchte Liebe

Cornelia Zogg
Flexibler Einband
Erschienen bei Feelings , 13.01.2017
ISBN 9783426215807
Genre: Fantasy

Rezension:

Dies ist mein erstes Buch der Autorin, und ich wurde nicht enttäuscht.
Die Autorin hat einen lockeren Schreibstil, der sich leicht lesen lässt, und sie schafft es, eine konstante Spannung durch die gesamte Handlung zu halten, die dazu verführt, immer weiterzulesen.
Die Geschiche wird in Ich-Form aus Amys Sicht erzählt. Sie ist eine Exorzistin. Alleine die Schilderungen der verschiedenen Geister - manche liebenswert, manche gruselig - und wie sie mit ihnen umgeht, haben das Buch für mich lesenswert gemacht.
Dazu kommt, dass die Handlung einige Wendungen macht, auch wenn ich anfangs dachte, dass sie absehbar wäre, und mich auch dahingehend überrascht hat.
Den Charakter von Amy mochte ich sehr gerne. Sie ist eine junge Frau, die von klein auf zur Exorzistin ausgebildet wurde, die sich bewusst ist, welche Bürde das auch ist, und der es nicht immer Spaß macht, Wesen zu exorzieren - besonders, wenn sie nicht böse sind.
Dazu kommen dann noch Max und Dante, die längere Zeit recht undurchschaubar bleiben, und mit denen man ebenfalls Überraschungen erlebt.
Das hat es im Gesamtpaket zu einem Buch gemacht, das ein wenig gruselig ist, das Witz und Romantik enthält, und das mir einfach Spaß gemacht hat zu lesen.
Ich habe meinen Abstecher ins Romantasy-Genre nicht bereut und freue mich darauf, mehr von der Autorin zu lesen, ich vergebe gern eine Leseempfehlung.
Ich danke dem feelings-Verlag für die Zurverfügungstellung des Leseexemplares.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(221)

530 Bibliotheken, 20 Leser, 1 Gruppe, 92 Rezensionen

trust again, mona kasten, liebe, woodshill, again reihe

Trust Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.01.2017
ISBN 9783736302495
Genre: Liebesromane

Rezension:

Mit Teil 2 der "Begin again"-Serie erfahren wir mehr über Spencer und Dawn.
Dass es zwischen den beiden knistert, hat man bereits in Teil 1 der Serie mitbekommen, und ich mochte die beiden da schon sehr gerne. 
Ich finde den Schreibstil der Autorin auch hier wieder sehr gut, das Buch lässt sich schnell lesen.
Spencer mochte ich sehr gerne, er wurde richtig gut und lebendig dargestellt, und obwohl die Geschichte aus Dawns Sicht erzählt wird, fiel es mir doch sehr leicht, mich in ihn einzufühlen und man erkennt als Leser schnell, dass seine locker-leichte und freundliche Art dazu da ist, um seine Dämonen zu verbergen. Trotzdem kann er zwischendurch auch einfach nur fröhlich und glücklich sein, und er ist immer für andere da, das hat die Autorin sehr gut geschafft wiederzugeben. 
Mit Dawn hingegen wurde ich nicht so schnell warm. Ich verstand ihre Gründe, warum sie keine engere Beziehung will, und mir gefiel total gut ihre herzliche und enge Beziehung zu ihrem Vater, trotzdem mochte ich sie manchmal ob ihrer Sturheit einfach nur schütteln, und weil sie ihre Vergangenheit nicht loslassen kann. Mit der Zeit allerdings mochte ich auch sie sehr gerne, lernte, sie besser zu verstehen und mit ihr mitzufühlen.
Sehr gut haben mir die Szenen gefallen, in denen beschrieben wurde, wie sehr sie ins Schreiben versinkt und alles um sich herum vergisst, wie sehr sie sich Kritik zu Herzen nimmt, ich habe hier das starke Gefühl, dass Mona Kasten aus eigener Erfahrung schreibt ;-)
Was für mich nicht notwendig gewesen wäre, sind die Sexszenen, die ein wenig häufiger sind als in Teil 1 - sie hätten für mich auch ganz wegbleiben können, und es hätte mich nicht gestört, weil die Handlung an sich so gut beschrieben ist, dass sie keine "Füllszenen" braucht. 
Total überrascht war ich von Sawyer, und ich mag sie inzwischen wirklich gerne.
Im Gesamten gesehen fand ich das Buch ein wenig ernster, trotzdem musste ich einige Male schmunzeln oder lachen, aber mir stiegen bei einigen Szenen auch die Tränen in die Augen. Wenn ein Buch es schafft, meine Emotionen so herauszufordern, dann hat es von mir auch eine Leseempfehlung mit fünf Sternen verdient.
Ich danke Netgalley und dem Lyx-Verlag für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.

  (6)
Tags:  
 
75 Ergebnisse