blauerose1s Bibliothek

64 Bücher, 42 Rezensionen

Zu blauerose1s Profil
Filtern nach
66 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(265)

553 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 190 Rezensionen

"fantasy":w=9,"emily bold":w=5,"silberschwingen":w=5,"liebe":w=4,"jugendbuch":w=4,"flügel":w=4,"schwingen":w=4,"silberschwinge":w=4,"london":w=3,"halbwesen":w=3,"magie":w=2,"liebesroman":w=2,"romantasy":w=2,"licht":w=2,"planet":w=2

Silberschwingen - Erbin des Lichts

Emily Bold , Carolin Liepins
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 13.02.2018
ISBN 9783522505772
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(280)

578 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 134 Rezensionen

"jugendbuch":w=7,"one of us is lying":w=7,"mord":w=5,"lügen":w=5,"karen m. mcmanus":w=5,"liebe":w=4,"highschool":w=4,"spannung":w=3,"thriller":w=3,"jugendthriller":w=3,"krimi":w=2,"freundschaft":w=2,"wahrheit":w=2,"simon":w=2,"yale":w=2

One of Us Is Lying

Karen M. McManus , Anja Galić
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbj, 26.02.2018
ISBN 9783570165126
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

76 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 19 Rezensionen

"bücher":w=5,"rätsel":w=5,"jugendbuch":w=3,"edgar allan poe":w=3,"abenteuer":w=2,"chiffre":w=2,"bücherjagd":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"jagd":w=1,"san francisco":w=1,"schatzsuche":w=1,"bookcrossing":w=1,"code":w=1,"schnitzeljagd":w=1

Mr Griswolds Bücherjagd - Das Spiel beginnt

Jennifer Chambliss Bertman , Elisa Martins
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei mixtvision, 07.02.2018
ISBN 9783958540651
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(260)

535 Bibliotheken, 1 Leser, 8 Gruppen, 26 Rezensionen

"thriller":w=19,"karen rose":w=11,"mord":w=9,"todesbräute":w=7,"vartanian":w=6,"vergangenheit":w=5,"vergewaltigung":w=5,"daniel vartanian":w=5,"liebe":w=4,"krimi":w=4,"usa":w=4,"serienmörder":w=4,"schlüssel":w=4,"dutton":w=4,"ermittlungen":w=3

Todesbräute

Karen Rose , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.05.2010
ISBN 9783426502983
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

122 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"thriller":w=1,"jugendbuch":w=1,"opfer":w=1,"serienmörder":w=1,"killer":w=1,"kanada":w=1,"psychopath":w=1,"2016":w=1,"jugendthriller":w=1,"ab 14 jahren":w=1,"ariane":w=1,"christine féret-fleury":w=1,"dornröschentod":w=1,"christine feret-fleury":w=1

Dornröschentod

Christine Féret-Fleury , Ilse Rothfuss
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 18.01.2016
ISBN 9783473584857
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

79 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"thriller":w=3,"kathy reichs":w=3,"sunday night":w=3,"rezension":w=2,"anschlag":w=1,"auftrag":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"sekten":w=1,"miissbuch":w=1,"miissbuchblog":w=1,"beschattung":w=1,"bloggerin":w=1,"bloggen":w=1,"#bloggerportal":w=1,"blessing":w=1

Blutschatten

Kathy Reichs , Heike Schlatterer
Fester Einband
Erschienen bei Blessing, 05.03.2018
ISBN 9783896676214
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

74 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

"hoffnung":w=3,"kinderbuch":w=2,"magie":w=2,"hexe":w=2,"sumpfmonster":w=1,"liebe":w=1,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"klassiker":w=1,"trauer":w=1,"mädchen":w=1,"märchen":w=1,"fantasie":w=1,"drache":w=1,"unterdrückung":w=1

Das Mädchen, das den Mond trank

Kelly Barnhill
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 22.02.2018
ISBN 9783737355384
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

123 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"entführung":w=3,"familiendrama":w=2,"mexiko":w=2,"joy fielding":w=2,"liebe":w=1,"jugendbuch":w=1,"drama":w=1,"hass":w=1,"betrug":w=1,"lügen":w=1,"geschwister":w=1,"urlaub":w=1,"kalifornien":w=1,"neid":w=1,"schuldgefühle":w=1

Die Schwester

Joy Fielding , Kristian Lutze
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.10.2017
ISBN 9783442477272
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein kleines Mädchen verschwindet. Ihre Mutter und ihre Schwester bleiben zurück. Und werden Jahre später mit einer Wahrheit konfrontiert, die sie ins Herz der Finsternis führt…
Vor zwölf Jahren war Caroline Shipley eine glückliche Mutter von zwei kleinen Mädchen. Doch dann gerät ein Ferienaufenthalt in Mexiko zum Alptraum ihres Lebens, denn die zweijährige Samantha wird aus der Hotelsuite entführt. Alle Bemühungen, das Kind zu finden, sind vergebens, Samantha bleibt spurlos verschwunden. Carolines Ehe scheitert daran, und obwohl die Jahre vergehen, droht sie noch immer unter der Last ihrer Schuldgefühle zu zerbrechen. Da erhält sie eines Tages einen Anruf einer jungen Frau, die behauptet, Samantha zu sein. Caroline steht unter Schock – und wird schließlich mit einer Wahrheit konfrontiert, die sie von Neuem an einen Abgrund katapultiert….

 

Die Autorin – Joy Fielding gehört zu den unumstrittenen Spitzenautorinnen Amerikas. Seit ihrem Psychothriller „Lauf, Jane!“ waren alle ihre Bücher internationale Bestseller. Joy Fielding lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Toronto, Kanada, und in Palm Beach, Florida.

 

Joy Fielding ist eine meiner Lieblingsautoren. Sie schafft es immer wieder, mich mit ihrem Schreibstil, hinter dem soviel Spannung steht, zu fesseln. Die Geschichte von Caroline geht einem wirklich unter die Haut. Der größte Alptraum wird wahr, das eigene Kind verschwindet im Urlaub, in einem völlig fremden Land, spurlos. Sie wollte die Kinder nicht alleine im Zimmer lassen und doch hat sie sich überreden lassen. Und deshalb wird sie von den Schuldgefühlen verfolgt. Auch die Ungewissheit, was mit ihrem kleinen Mädchen passiert ist, zerfrisst sie. Welcher Mutter würde es nicht so gehen? Als sich dann eine unbekannte Anruferin meldet und behauptet, sie wäre Samantha, klammert sich Caroline an diesen kleinen Strohhalm und geht der Sache auf die Spur. Keiner hilft ihr, alle denken, sie verrennt sich, denn wie wahrscheinlich ist es, dass Samantha wirklich wieder auftaucht?
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, spannend bis zum Schluss, das muss man einfach gelesen haben!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

219 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

"schweden":w=10,"mord":w=7,"entführung":w=5,"joona linna":w=5,"flammenkinder":w=4,"krimi":w=3,"thriller":w=3,"flucht":w=3,"jugendliche":w=3,"lars kepler":w=3,"spannung":w=2,"tod":w=2,"kinder":w=2,"serienmörder":w=2,"ermittlung":w=2

Flammenkinder

Lars Kepler , Paul Berf
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.05.2014
ISBN 9783404169665
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sundsvall: In einer Einrichtung für schwer erziehbare Jugendliche werden ein Mädchen und  eine Betreuerin brutal ermordet. Als entdeckt wird, dass ein anderes Mädchen verschwunden ist, scheint klar, dass sie die Morde verübt hat. Was rätselhaft ist: Niemand will etwas gesehen haben. Da meldet sich  eine verzweifelte Frau: Ihr Auto wurde gestohlen, wahrscheinlich von dem geflohenen Mädchen – und auf dem Rücksitz saß ihr vierjähriger Sohn! Kommisar Joona Linna muss unter Hochdruck ermitteln….

 

Der Autor Lars Kepler ist das Pseudonym der Eheleute Alexandra Coelho Ahndoril und Alexander Ahndoril. Jeder für sich hat bereits erfolgreich eigene Romane veröffentlicht, bis sie sich entschieden haben ihre ganze Energie und Kreativität in ein gemeinsames Schreibprojekt zu stecken. Der Hypnotiseur, ihr Krimidebüt, war sensationell erfolgreich und wurde in über 30 Sprachen übersetzt. Die folgenden Kriminalromane mit dem Ermittler Joona Linna (Paganinis Fluch, Flammenkinder, Der Sandmann und Ich jage Dich) setzten die Erfolgsgeschichte fort und standen allesamt auf Platz 1 der schwedischen Bestsellerliste. Allein in Schweden sind inzwischen über zwei Millionen Bücher des Autorenpaars verkauft. 2012 wurde Der Hypnotiseur von Lasse Hallström für das internationale Kino verfilmt. Das Ehepaar lebt mit seinen drei Töchtern in Stockholm, nur einen Steinwurf vom schwedischen „Scotland Yard“ entfernt.

 

Zwei grausame Morde mussten aufgeklärt werden und der Kommisar Joona Linna wurde als Beobachter an den Tatort geschickt. Schnell wird klar, dass Joona eine besondere Auffassungsgabe hat und den Ort des Geschehens mit all den kleinen Details sieht. Er dürfte sich nicht in die Ermittlung einmischen, jedoch lässt ihm dieser Fall keine Ruhe und er versucht alles, um ihn aufzuklären. Vorallem kann er nicht verstehen, wie ein Teenager, ein junges Mädchen, zu so etwas fähig ist. Der Kommisar ist mir sofort sympatisch, er fixiert sich nicht auf eine Sache, sondern versucht die Hintergründe zu ermitteln.

Es ist das erste Buch, dass ich von dem Autor bzw. den Autoren gelesen habe. Ich war sehr überrascht zu hören, dass dies ein Ehepaar ist. Der Schreibstil hat mich gefesselt, die Spannung der Geschichte ist immer aufrecht erhalten worden. Und am Besten gefällt mir dann immer der Überraschungseffekt wer der Täter ist – jemand, von dem man es nicht dachte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

204 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

"thriller":w=9,"narzissmus":w=5,"mord":w=3,"psychologie":w=3,"lügen":w=3,"schwestern":w=3,"wendy walker":w=3,"familie":w=2,"angst":w=2,"gewalt":w=2,"drama":w=2,"entführung":w=2,"baby":w=2,"verschwinden":w=2,"psycho":w=2

Kalte Seele, dunkles Herz

Wendy Walker , Maria Poets
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 07.09.2017
ISBN 9783651025578
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"england":w=2,"clea rice":w=2,"jordan tavistock":w=2,"liebe":w=1,"thriller":w=1,"erotik":w=1,"london":w=1,"großbritannien":w=1,"diebstahl":w=1,"diebin":w=1,"buckinghamshire":w=1,"auge von kaschmir":w=1,"das auge von kaschmir":w=1,"krimi mit liebesgeschichte":w=1,"simon trott":w=1

Die Meisterdiebin

Tess Gerritsen , Rainer Nolden , Susanne Hansen
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 12.09.2016
ISBN 9783959670456
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Jordan Tavistock ist sich nicht sicher, ob er der Frau trauen soll: Clea Rice sagt, sie ermittelt in einem Versicherungsbetrug und ist daher auf der Suche nach dem „Auge von Kaschmir“, einem legendären Dolch. Aber muss sie dafür nachts in ein fremdes Schlafzimmer eindringen? Als kurz darauf eine Bombe expoldiert, die für sie bestimmt war, weiß er immerhin, dass Clea in Gefahr schwebt und er sie beschützen muss. (Quelle Buchrücken)

 

Die Autorin – Tess Gerritsen studierte Medizin und arbeitete mehrere Jahre als Ärztin, bis sie für sich das Schreiben von Romantic- und Medical-Thrillern entdeckte. Die Kombination von fesselnden Stories und fundierten medizinischen Kenntnissen brachte ihr den internationalen Durchbruch. Die Bestseller-Autorin lebt mit ihrem Mann in Maine.

 

Meine Meinung: Die Geschichte von Clea Rice ist spannend und teilweise überraschend geschrieben. Witzig fand ich, wie sich Clea Rice und Jordan kennenlernten, beide verbotenerweise in einem Schlafzimmer von einem anderen Mann. Dass sich Jordan sofort in Clea verliebt hat, merkt man sofort und nun will er sie beschützen. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem „Auge von Kaschmir“ und bringen sich somit in Gefahr. Auch wenn Clea Jordan immer wieder von sich stoßen will, gibt er nicht auf! Ich fand das Buch toll zu lesen und kann es jedem weiterempfehlen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(678)

1.515 Bibliotheken, 53 Leser, 0 Gruppen, 176 Rezensionen

"wolkenschloss":w=25,"kerstin gier":w=22,"liebe":w=19,"hotel":w=18,"jugendbuch":w=15,"schweiz":w=14,"weihnachten":w=9,"winter":w=8,"humor":w=6,"silvester":w=6,"schnee":w=5,"kerstin_gier":w=5,"fanny funke":w=5,"krimi":w=4,"freundschaft":w=4

Wolkenschloss

Kerstin Gier
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 09.10.2017
ISBN 9783841440211
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein magischer Ort in den Wolken. Eine Heldin, die ein bisschen neugierig ist. Und das Abenteuer ihres Lebens.

„Ich blieb stocksteif im Schrank stehen, noch minutenlang, nachdem ihre Stimmen und Schritte verklungen waren. Jetzt erst merkte ich, wie schnell mein Herz schlug. Und allmählich hatte ich das Gefühl, die Luft würde knapp. Ganz vorsichtig drückte ich die Schranktür auf und trat aus meinem Versteck. Zu spät bemerkte ich, dass davor jemand stand. Jemand, der mich genauso überrascht anschaute wie ich ihn. Nur dass er sich viel schneller davon erholte. ´Sieh an´, sagte er und lächelte. ´Ein Zimmermädchen in einem Schrank.´“ (Quelle: Buchrücken)

 

Die Autorin – Kerstin Gier, Jahrgang 1966, hat 1995 ihr erstes Buch veröffentlicht und seither riesige Erfolge gefeiert. Ihre phantastische Triologie „Silber“ sowie die Romane „Rubinrot“, „Saphirblau“ und „Smaragdgrün“, „Müttermafia“ und „Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner“ sind internationale Bestseller. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von Köln.

 

Meine Meinung:  Ich bin ein großer Fan von Kerstin Gier, jedoch von diesem Buch bin ich leicht enttäuscht. Die Geschichte liest sich zwar „nett“, jedoch fehlt mir sehr lange die Spannung. Die siebzehnjährige Fanny Funke, eine Schulabbrecherin, kommt als Praktikantin in das Wolkenschloss und schon bald merkt man, dass hier nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Auch die geheimnisvollen Gäste von dem Schloss sind irgendwie seltsam und erst recht die Katze, die im Hotel herumspukt. Ich finde, man hätte da aber mehr Spannung reinbringen können. Ich habe mittendrin mal überlegt, ob ich es weglegen sollte, aber doch wollte ich wissen, wie es weitergeht. Zum Schluss wurde dann auch meine Erwartungen erfüllt, jedoch war es bis dahin teilweise langweilig zum Lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

203 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

"thriller":w=11,"mord":w=7,"boston":w=6,"tess gerritsen":w=4,"spannung":w=3,"vergangenheit":w=3,"missbrauch":w=3,"maura isles":w=3,"jane rizzoli":w=3,"rizzoli & isles":w=3,"usa":w=2,"reihe":w=2,"serie":w=2,"ermittlungen":w=2,"blut":w=2

Blutzeuge

Tess Gerritsen , Andreas Jäger
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Limes, 20.11.2017
ISBN 9783809026389
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(226)

336 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 179 Rezensionen

"thriller":w=16,"megan miranda":w=12,"tick tack":w=10,"wie lange kannst du lügen?":w=6,"lügen":w=4,"ticktack":w=4,"nic":w=3,"tick tack wie lange kannst du lügen":w=3,"krimi":w=2,"mord":w=2,"spannend":w=2,"drama":w=2,"mädchen":w=2,"vater":w=2,"unfall":w=2

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Megan Miranda , Elvira Willems , Cathrin Claußen
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei Penguin, 13.11.2017
ISBN 9783328101628
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte…..(Quelle: Klappentext)

Die Autorin – Megan Miranda hat am Massachusetts Institute of Technology Biologie studiert und ist heute hauptberuflich als Autorin tätig. Sie hat bereits mehrere Jugendromane veröffentlicht und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in North Carolina. „Tick Tack“ ist ihr erster Thriller.

Meine Meinung:  Ich liebe Thriller und dieser ist mir sofort mit seinem tollen Cover ins Auge gestochen. Ganz toll fand ich, dass man das Buch „Rückwärts“ liest! Der Schreibstil von Megan Miranda ist sehr flüssig, fesselnd und spannend. Man will das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen. Dadurch, dass das Buch rückwärts gelesen wird, steigt die Spannung noch mehr. Man will wissen, das nun am Vortag war und wie es zu den Umständen kam. Ich kann diesen Thriller jedem empfehlen, der spannende Geschichten mag!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(286)

616 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 138 Rezensionen

"liebe":w=15,"drogen":w=13,"brittainy c. cherry":w=10,"wie das feuer zwischen uns":w=8,"freundschaft":w=7,"liebesroman":w=7,"krebs":w=7,"familie":w=5,"vertrauen":w=4,"lyx":w=4,"usa":w=3,"emotional":w=3,"new adult":w=3,"lyx verlag":w=3,"logan":w=3

Wie das Feuer zwischen uns

Brittainy C. Cherry
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX, 21.07.2017
ISBN 9783736303560
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

170 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"liebe":w=4,"hollywood":w=3,"beatrix gurian":w=3,"sommernachtsfunkeln":w=3,"jugendbuch":w=2,"amerika":w=2,"vater":w=2,"los angeles":w=2,"glamour":w=2,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"usa":w=1,"suche":w=1,"film":w=1,"rätsel":w=1

Sommernachtsfunkeln

Beatrix Gurian
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.04.2017
ISBN 9783401603223
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Zum ersten Mal hier?“, fragte eine dunkle, aber samtig wirkende Stimme hinter ihr. Kati drehte sich um. Vor ihr stand ein junger schwarzhaariger Typ, der sie anlächelte, als wäre sie der Hauptgewinn in einer ansonsten schrecklich öden Tombola.
Doch wärt Ihr auch der Teufel, Ihr seid schön, dachte Kati verwirrt an Shakespeare – wie immer, wenn sich ihre Gedanken sonst nur im Kreis drehten.
Sein Mund und dieses starke Kinn wirkten ein bisschen herrisch, doch die besondere Farbe seiner Augen….die erinnerte Kati an etwas. Tiefbraun waren diese Augen und durchsetzt von intensiv schimmernden Einsprengseln. Sprengsel, die genau wie bei Luke träge glitzerten.
Luke. Kati biss sich verärgert auf die Lippen. Sie konnte es einfach nicht lassen, an ihn zu denken. Hör schon auf damit, diese Hölle hast du hinter dir gelassen. Konzentrier dich nur noch auf das, was jetzt ist.



Die Autorin – Beatrix Gurian studierte Theater- und Literaturwissenschaften und arbeitete dann als Redakteurin beim Fernsehen. Heute ist sie freie Autorin und schreibt Romane für Jugendliche und Erwachsene. Außerdem gibt sie ihre Schreiberfahrungen in Workshops für alle Altersstufen weiter.



Meine Meinung: Nachdem ich von Beatrix Gurian´s anderem Roman „Glimmernächte“ ziemlich enttäuscht war, habe ich mich trotzdem an diesen gewagt. Und ich muss sagen, ich fand ihn besser, jedoch so richtig umgehauen hat er mich auch nicht. Die Schreibweise von Beatrix ist toll, und irgendwie ist die Geschichte wie ein Märchen, gleichzeitig aber so unreal, dass man nicht so richtig gefesselt wird. Schade, denn ich finde die Geschichte hätte mehr Potenzial gehabt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

266 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 53 Rezensionen

"thriller":w=8,"mord":w=6,"peter swanson":w=5,"liebe":w=3,"spannung":w=3,"rache":w=3,"usa":w=2,"hass":w=2,"gerechtigkeit":w=2,"boston":w=2,"blanvalet":w=2,"kennewick":w=2,"henry kimball":w=2,"die gerechte":w=2,"eric washburn":w=2

Die Gerechte

Peter Swanson , Fred Kinzel
Flexibler Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.01.2017
ISBN 9783734103599
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als Ted Severson in einer Flughafenbar die attraktive Lily Kintner kennenlernt, ahnt er nicht, dass diese Begegnung sein Leben auf grundlegende Weise verändern wird. Ted hat gerade herausgefunden, dass seine Ehefrau Miranda ihn betrügt. Und als er sich nach einigen Martinis der Fremden anvertraut und die Bemerkung fallen lässt, dass er seine Frau am liebsten umbringen würde, macht Lily ihm ein schockierendes Angebot: Sie will ihm helfen, den perfekten Mord zu planen – denn manche Menschen haben es ihrer Ansicht nach einfach verdient zu sterben. Ted weiß nicht, ob Lilys Vorschlag tatsächlich ernst gemeint ist, doch die rothaarige Schönheit und ihre gelassene Ausstrahlung faszinieren ihn. Und so lässt er sich ein auf ein düsteres Spiel, das bald schon völlig außer Kontrolle gerät…. (Quelle: Klappentext)



Der Autor – Peter Swanson studierte am Trinity College, der University of Massachusetts in Amherst und am Emerson College in Boston. Sein Roman „Die Gerechte“ wurde in England als bester Thriller des Jahres 2015 ausgezeichnet, von der Presse hochgelobt und für einen renomierten Seel Dagger Award nominiert. Peter Swanson lebt mit seiner Frau und einer Katze in Somerville, Massachusetts, wo er an seinem nächsten Buch schreibt.



Meine Meinung: Ein spannender Thriller, in den man sofort hineingezogen wird. Am besten hat mir gefallen, dass alles anders kam, als man dachte. Es waren einige gute Überraschungseffekte dabei, sodass man das Buch auch kaum aus den Händen legen konnte. Auch gut finde ich, dass aus mehreren Perspektiven geschrieben wird. So kann man sich in jeden irgendwie reinfühlen und mit ihnen mitfiebern. Es bleibt immer spannend und keine Szene ist zu lange oder ausschweifend. Das Cover hat mich auch sofort angesprochen und der Klappentext versprach schon viel. Ich kann es nur jedem Thriller Fan empfehlen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

178 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

"irland":w=17,"geister":w=9,"mord":w=8,"krimi":w=6,"roman":w=5,"tote":w=5,"jess kidd":w=4,"vergangenheit":w=3,"dorf":w=3,"debüt":w=3,"nachforschungen":w=3,"waisenhaus":w=3,"fantasy":w=2,"rache":w=2,"erinnerungen":w=2

Der Freund der Toten

Jess Kidd , Klaus Timmermann , Ulrike Wasel
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 04.09.2017
ISBN 9783832198367
Genre: Romane

Rezension:

Gelegenheitsdieb und Hippie Mahony glaubte immer, seine Mutter habe ihn aus Desinteresse 1950 in einem Waisenhaus in Dublin abgegeben. Sechsundzwanzig Jahre später erhält er einen Brief, der ein ganz anderes, ein brutales Licht auf die Geschichte seiner Mutter wirf. Mahony reist daraufhin in seinen Geburtsort, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Sein geradezu unheimlich vertrautes Gesicht und seine freundliche Art beunruhigen die Bewohner von Anfang an. Mahony schürt Aufregung bei den Frauen, Neugierde bei den Männern und Misstrauen bei den Frommen. Bei der Aufklärung des Verschwindens seiner Mutter hilft ihm die alte Mrs Cauley, eine ausgesprochen anarchistische ehemalige Schauspielerin. Gebrechlich, furchtlos und unverblümt wie sie ist, macht die Alte nichts lieber, als in den Heimlichkeiten und Wunden anderer herumzustochern. Sie ist fest davon überzeugt, dass Mahonys Mutter ermordet wurde. Das ungleiche Paar heckt einen raffinierten Plan aus, um die Dorfbewohner zum Reden zu bringen. Auch wenn einige alles daran setzen, dass Mahony die Wahrheit nicht herausfindet, trifft er in dem Ort auf die eine oder andere Person, die ihm hilft. Dass es sich dabei manchmal auch um einen Toten handelt, scheint Mahony nicht weiter zu stören…. (Quelle: Klappentext)

Die Autorin – Jess Kidd, 1973 in London geboren, hat ihre Kindheit teilweise in einem Dorf an der irischen Westküste verbracht. Sie hat Literatur an der St. Mary´s University in Twickenham studiert. Derzeit arbeitet sie an ihrem zweiten Roman. Die Autorin lebt mit ihrer Tochter in London.

Meine Meinung: Das Cover und der Klappentext haben mich sofort angesprochen. Die ganze Geschichte war spannend. Es war toll zu lesen, welche Geheimnisse es in diesem Örtchen gab und wie die Bewohner Angst hatten, dass alles aufgedeckt wurde. Auch die Passagen, wo Mahony die Toten sieht und auch mit ihnen spricht, gefielen mir sehr gut. Leider hatte das Buch ein zu schnelles Ende. Ich hätte mir gewünscht, noch mehr über den Mörder zu erfahren. Und wer war nun der Vater? Was ist mit dem Großvater passiert und vorallem, was ist mit der Leiche seiner Mutter?  Schade, dass man davon nichts mehr erfahren hat…..

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

anja kiel, bauernhof, bilder, elfe, elfen, erstleser, freundin, hühner, illustrationen, leserabe, misten, mutter, natur, pferd, pony

Lara und die freche Elfe. Auf dem Ponyhof

Anja Kiel , Elke Broska
Fester Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 16.01.2017
ISBN 9783473365043
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Lara´s heimliche Freundin Fritzi ist eine Elfe. Auf dem Ponyhof wollen sie reiten wie echte Pferdemädchen. Ob Mini-Pony Kurt und sein Freund Hermann das auch wollen? Striegeln üben Lara und Fritzi lieber erst mal an den Ziegen. (Quelle: Buchrücken)



Lara und die freche Elfe ist das neue Lieblingsbuch meiner 7jährigen Tochter. Jeden Abend ist es ein Muss aus diesem Buch zu lesen.
Die Geschichte ist für Leseanfänger perfekt. Meine Tochter hat sich schlapp gelacht über die freche Elfe, die nichts als Unsinn im Kopf hat und über Lara, die alles probiert, was ihr Fritzi vorschlägt. Zu lustig ist auch, dass sie auf einer Ziege reiten lernen wollen.
Auch die wunderschönen Zeichnungen dürfen nicht unerwähnt bleiben. Jedes Bild ist so liebevoll und detailliert gezeichnet, sodass man alleine deswegen schon das Buch bewundern muss.
Toll ist auch, dass man nach jedem Kapitel mit einem Sticker belohnt wird und das Rätsel am Ende hilft dem Leseverständnis und kann von Leseanfängern schon gut gelöst werden! Vielen Dank an die Autorin Anja Kiel, dass ich das Buch mit meiner Tochter kennenlernen durfte!!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

149 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

"selkie":w=12,"fantasy":w=7,"antonia neumayer":w=6,"meer":w=3,"heyne":w=3,"schottland":w=2,"bruder":w=2,"nordsee":w=2,"heyne verlag":w=2,"orkney-archipel":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"geheimnis":w=1,"rezension":w=1

Selkie

Antonia Neumayer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.04.2017
ISBN 9783453317994
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Leben auf den schottischen Orkney-Inseln ist wild und einsam, das weiß die siebzehnjährige Kate besser als jeder andere. Vor allem seit ihre Mutter die Familie verlassen und der Vater sich nicht mehr um sie und ihren älteren Bruder Gabe kümmert. Trotzdem ist Kate glücklich – schließlich halten sie und Gabe wie Pech und Schwefel zusammen. Bis zu dem Tag, an dem drei mysteriöse Besucher auf der Insel auftauchen, um Gabe mitzunehmen. Ohne Angabe von Gründen. Kate spürt, dass ihr Bruder in Gefahr ist, und schleicht sich heimlich auf das Schiff der Fremden, bevor diese am nächsten Morgen aufbrechen. Doch mitten auf der Nordsee wird Kate entdeckt! Nicht von den drei Fremden, sondern von Ian. Der schweigsame junge Mann hält sich ebenfalls verbotener Weise an Bord auf. Und als ein Schuss fällt, muss Kate sich entscheiden: Lässt sie sich als blinder Passagier von den Männern fangen, die ihr Gabe weggenommen haben, oder springt sie mit Ian ins eiskalte Meer und flieht? Kate springt und taucht an der Seite Ians in das größte Abenteuer ihres Lebens ein. Ein Abenteuer, in dem sie nicht nur alles infrage stellen wird, was sie je über ihre Inselwelt zu wissen glaubte, sondern auch einem unglaublichen Familiengeheimnis auf die Spur kommt….. (Quelle: Klappentext)

Autorin: Antonia Neumayer, 1996 in München geboren, absolvierte nach dem Abitur verschiedene Praktika, unter anderem in den Bavaria Filmstudios, und studiert inzwischen Germanistik und Theaterwissenschaften in München. Ihre große Leidenschaft gehört jedoch der Fantastik. Bereits als Kind dachte sie sich Geschichten und Abenteuer für ihre Freunde aus. Sie schrieb mehrere Kurzgeschichten, bevor sie mit Selkie ihren ersten Roman verfasste. Die Autorin lebt in der Nähe von München.

Meine Meinung: Ein wundervolles Buch, das einen eintauchen lässt in die mysterische Welt von Schottland. Man liest von Feen, Meerjungfrauen und von Selkies. Menschen, die sich in Robben verwandeln können und die leider gejagt werden. Das Cover sieht schon toll aus und der Klappentext lädt sofort ein, in ein spannendes Abenteuer einzutauchen. Ich habe den Roman innerhalb von 2 Tagen ausgelesen, war sehr gefesselt von der Geschichte. Da diese nicht so richtig zu Ende ist, bin ich jetzt schon gespannt, wann und ob es einen zweiten Teil geben wird und wie es dann weitergeht. Neue Freunde bzw. eine neue Familie hat Kate im ersten Teil gefunden, findet sie vielleicht im zweiten Teil auch die Liebe?

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"hexen":w=5,"krimi":w=2,"schottland":w=2,"magier":w=2,"highlands":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"magie":w=1,"vergangenheit":w=1,"vertrauen":w=1,"krankheit":w=1,"urban fantasy":w=1,"insel":w=1,"wald":w=1,"kochbuch":w=1

Der Teufel in der Küche

Felicity Green
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 06.07.2017
ISBN 9783743135888
Genre: Fantasy

Rezension:

Die pummelige, rothaarige Hexe Fionna Simmonds hat sich schon immer als Außenseiterin gefühlt – selbst in der Gemeinschaft der Hexen in den schottischen Highlands, der sie angehört. Denn Fionna hat ein schreckliches Geheimnis, das sie niemandem anzuvertrauen wagt. Mit den Rezepten aus dem alten Kochbuch ihrer Großmutter richtet Fionna einiges an magischem Chaos in dem Restaurant an, in dem sie seit Kurzem arbeitet. Zunächst macht sie sich nur Sorgen um die Reaktion ihres Chefs, für den sie Gefühle hegt. Aber bald stellt sich heraus, dass in dem Kochbuch auch Zauberformeln stehen, mit denen dunkle Mächte gerufen werden können – und Fionna befürchtet, eine davon hat etwas mit ihrer fragwürdigen Herkunft zu tun.
Privatdetektivin Abbey Fine ist auf der Suche nach einem wertvollen alten Kochbuch, das ihrem – zugegebenermaßen sehr dubiosen – Klienten gestohlen wurde. Die Spur führt an den Loch Lomond, genauer gesagt, in den unheimlichen Keller der Simmonds, wo anscheinend teuflische Dinge vor sich gehen…..(Quelle: Buchrücken)



Die Autorin – Felicity Green ist die Autorin der Romantic-Fantasy-Serie DAS GEHEIMNIS VON CONNEMARA und der HIGHLAND-HEXEN-KRIMI-Serie. Felicity Green wurde in der Nähe von Hannover geboren und zog nach dem Abitur nach England. In Canterbury studierte sie Literatur und Schauspiel. Später tingelte Felicity mit diversen Theatergruppen durch England, Irland und Schottland, besuchte eine Schauspielschule in L.A. und trat in Indie-Filmen auf. Nachdem sie ihre eigene One-Woman-Show für das Brighton Festival geschrieben hatte, packte sie die Schreibwut. An der University of Sussex schloss sie einen MA in Kreativem Schreiben ab. Die Liebe holte sie nach Deutschland zurück. Mit ihrem Mann Yannic, Tochter Taya und Kater Rocks lebt sie an der Schweizer Grenze. Zwei Jahre lang arbeitete Felicity Green bei Kleinverlagen in Zürich, bevor sie sich als Übersetzerin und Autorin selbstständig machte.



Meine Meinung: „Der Teufel in der Küche“ ist das erste Buch dieser Autorin, das ich gelesen habe und ich kann nur sagen, es wird auch nicht das letzte sein. Die Schreibweise von Felicity Green ist wirklich toll. Man wird mitgerissen in der Geschichte um die Hexe Fionna. Teilweise war es so witzig, dass ich mir so manche Situationen richtig lebhaft vorstellen konnte, zB. als Fionna ein Rezept aus ihrem Kochbuch probiert und dabei peinliche Situationen herbeiruft. Toll finde ich auch, dass die Detektivin sofort in dem Hexenzirkel anerkannt wird. Die Beziehung von Fionna und ihrer Mutter hat mich jedoch ein bißchen erschreckt. Rosa behandelt ihre Tochter nicht sehr liebevoll und lässt sich auch anmerken, dass sie enttäuscht ist, das Fionna nicht die Fähigkeiten hat, die sie von ihr erwartet hätte. Auch das Verschweigen ihres Vaters kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Hatte Rosa Angst um sie oder hat sie sich für Fionna geschämt?
Mein Fazit: Ein tolles Buch über Hexen in Schottland, das ich nur jedem weiterempfehlen kann! Ich werde bestimmt noch mehr von dieser Serie lesen und freue mich schon darauf!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

106 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 7 Rezensionen

alice, birchwood, chaos, dimitri, düster, edward, eineiige zwillinge, einfach magisch, engel, familie, fantasy, freundschaft, magie, schwestern, sonia

Die Prophezeiung der Schwestern - Liebe und Verrat

Michelle Zink , Alexandra Ernst
Flexibler Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.03.2012
ISBN 9783442476831
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dimitri steht auf und kommt zu mir. Erst ganz nah vor mir bleibt er stehen. Zu nah. Seine Worte sind gekleidet in Zartheit. „Ich weiß mehr, als sie glauben. Über die Prophezeiung. Und über Sie, Lia.“ Einen Moment lang glaube ich, mich in seinen Augen zu verlieren. Aber dann dringen seine Worte zu mir vor. Er weiß von der Prophezeiung! Ich atme schwer und trete zurück. „Woher wissen Sie über die Prophezeiung Bescheid? Wer sind Sie?“
Schier aussichtslos scheint der Kampf, den Lia gegen den gefallenen Engel Samael führt. Die magischen Kräfte ihrer Schwester und Todfeindin Alice sind ins Unermessliche gewachsen, und Lia selbst ist  umgeben von Verrätern. Da bekommt sie Hilfe von unerwarteter Seite….(Quelle: Klappentext)



Die Autorin – Michelle Zink ist im Süden Kaliforniens aufgewachsen und lebt mit ihrer Familie in New York. Schon immer hat es sie fasziniert, alte Legenden und Erzählungen zu hinterfragen und weiterzuspinnen. Bisweilen entstanden daraus ganz eigene neue Stoffe – so auch die „Prophezeiung der Schwestern“.



Meine Meinung: Wie schon der erste Band hat mich auch dieser wieder gefesselt. Lia kämpft gegen ihre Schwester. Lia ist das Tor und Alice der Wächter, jedoch will Alice Samael und den Seelen helfen, durch das Tor zu gelangen. Lia´s Reise führt nach Altus, wo die Schwesternschaft ihren Sitz hat. Auf dem Weg dorthin wird sie von einem geliebten Menschen verraten und ein anderer tritt in ihr Leben, Dimitri. Es wird eine abenteuerliche Reise beschrieben und Altus, die versteckte Stadt. Wie schon im ersten Teil erschreckt mich der Hass von Lia´s Zwillingsschwester Alice, denn diese geht über Leichen. Traurig finde ich, dass Lia James, ihre große Liebe, so verrät und gegenüber Dimitri so schnell alle Hemmungen verliert. Aber sonst ist es wieder ein tolles Buch mit einer wundervollen Geschichte und ich bin sehr auf die Fortsetzung gespannt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(869)

1.560 Bibliotheken, 15 Leser, 6 Gruppen, 111 Rezensionen

"liebe":w=19,"fantasy":w=19,"schottland":w=15,"marah woolf":w=10,"shellycoats":w=7,"emma":w=6,"wassermänner":w=5,"jugendbuch":w=4,"romantasy":w=4,"calum":w=4,"shellycoat":w=4,"mondsilberlicht":w=4,"freundschaft":w=3,"magie":w=3,"meer":w=3

MondSilberLicht

Marah Woolf
Flexibler Einband: 298 Seiten
Erschienen bei CreateSpace, 12.06.2012
ISBN 9781477593783
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Schon als ich dich das erste Mal sah, hatte ich das Gefühl, dass du gar nicht gut für mich bist.“
Keiner ihrer Albträume hätte Emma auf die drastische Veränderung in ihrem Leben vorbereiten können. Aber nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter ist sie gezwungen, in die verschlafene Hauptstadt der Isle of Skye, nach Portree, zu ihrem Onkel und dessen Familie zu ziehen.
Das Letzte, mit dem sie rechnet ist, dass sie hier ihre große Liebe finden wird. Vom ersten Augenblick an verfällt sie Calums geheimnisvoller Ausstrahlung. Er zieht sie unwiderstehlich in seinen Bann, woran auch sein allzu offensichtliches Desinteresse nur wenig ändert. Sein widersprüchliches Verhalten macht ihn für sie nur interessanter. Aber diese Fassade beginnt zu bröckeln…und irgendwann gibt auch er den Widerstand gegen seine eigenen Gefühle auf.
Als er ihr eines Tages seine wahre Identität verrät, flieht sie vor ihm. Doch es ist zu spät, längst ist sie ihm bedingungslos verfallen…..(Quelle: Buchrücken)



Die Autorin – Marah Woolf wurde 1971 in Sachsen-Anhalt geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann, ihren drei Kindern und einer Zwergbartagame lebt. Sie studierte Geschichte und Politik und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans 2011 einen großen Traum. Die Fortsetzung der MondLichtSaga ist unter dem Titel „MondSilberZauber“ erhältlich.



Meine Meinung: Emma ist mir sofort sympathisch, auch wenn sie erst einen so schweren Verlust verkraften und dann noch in ein ihr unbekanntes Land zu ihrer unbekannten Verwandschaft ziehen muss. Schottland fasziniert mich schon länger, das Land selber und seine Mythen. Auch hier wird es einfach nur wundervoll beschrieben! Emma fühlt sich sehr schnell mit ihrer neuen Familie verbunden und ist von Anfang an akzeptiert und geliebt. Als sie dann Calum kennen und lieben lernt, wird man in eine magische Welt entführt. Calum jedoch darf Emma nicht lieben, das ist Gesetz in seiner Welt und doch kann er sich gegen seine Gefühle nicht wehren. Als Emma erfährt, was Calum ist, reagiert sie so, wie man selber auch reagieren würde. Sie flieht vor ihm und muss das alles erst verarbeiten. In vielen anderen Fantasyromanen werden solche Offenbarungen meist einfach hingenommen, als wäre es das normalste in der Welt. Deshalb finde ich es in diesem so toll, dass es eben nicht normal ist und Emma Angst davor hat. Auch wenn ihre Liebe zu Calum stärker ist und sie ihn nicht verlieren will…..auch wenn alles gegen die beiden spricht! Emma´s Herkunft spielt auch eine große Rolle, ihre Mutter hatte ihr nie verraten, wer ihr Vater ist. Diesen lernt sie nun endlich kennen und auch er ist ein Teil von einer anderen Welt. Ein wirklich tolles Buch, die Schreibweise von Marah Woolf ist einfach fantastisch! Natürlich muss ich wissen, wie es weitergeht!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(258)

463 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

"liebe":w=2,"fantasy":w=2,"mondsilberzauber":w=2,"spannung":w=1,"meer":w=1,"action":w=1,"fantasie":w=1,"wasser":w=1,"marah woolf":w=1,"emm":w=1,"wassermenschen":w=1,"mondlichtsaga":w=1,"calum":w=1,"mondsilber":w=1,"mondlichtsag":w=1

MondSilberZauber

Marah Woolf
Buch
Erschienen bei Körner, Ina, 22.10.2014
ISBN 9783000474880
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Mein Herz fing an zu schlagen, immer schneller. Der Stein in meinem Magen schien größter zu werden, doch nicht vor Schmerz. Er polterte ein wenig herum, zersprang und tausend kleine Schmetterlinge flatterten aus seinem Inneren hervor. Er lebte, er war gefangen, aber er lebte. Das war das Wichtigste. Calum war nicht tot, nicht in unerreichbare Ferne gerückt.“
Als Emma erfährt, dass Calum noch lebt gibt es für sie nur ein Ziel: Sie möchte, dass er zu ihr zurückkommt? Doch Calum ist in seine Welt entschwunden. Eine Welt, in die sie ihm nicht folgen kann. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Wird es Emma gelingen, Calum zu retten? (Quelle: Buchrücken)



Die Autorin – Marah Woolf wurde 1971 in Sachsen-Anhalt geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann, ihren drei Kindern und einer Zwergbartagame lebt. Sie studierte Geschichte und Politik und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans 2011 einen großen Traum. „MondSilberZauber“ ist die Fortsetzung der MondLichtSaga. Der erste Teil ist unter dem Titel „MondSilberLicht“ erhältlich.



Meine Meinung: Wie schon im ersten Teil fesselt mich Marah Woolfs Schreibweise sofort und entführt mich in die magische Welt von Schottland. Emma glaubt, nach dem Tod ihrer Mutter und auch ihres erst gefundenen Vaters, nun auch ihre große Liebe verloren zu haben. Sie lebt nur noch so vor sich hin, nichts hat mehr einen Sinn für sie. Und wem würde es auch nicht so gehen nach diesen Verlusten. Emma´s Halbbruder Erin hat sie alle aus Rache getötet und nun ist er hinter ihr her. Jedoch erfährt sie, dass Calum nicht tot ist, sondern gefangen gehalten wird. Er schafft es eine Nachricht zu schicken, in der daraufhinweist, dass Emma in größter Gefahr ist. Als sie sie zu den Klippen wagt und dabei angegriffen wird, kommt Hilfe aus der anderen Welt. Emma wird nach Avallach gebracht, eine Art Schule für alle mystischen Wesen. Es ist toll, von so vielen verschiedenen Mythen zu lesen, zB. von Vampiren, von Elfen, von Fauen…einige werden bald zu den besten Freunden von Emma. Zusammen wollen sie Calum befreien und stürzen sich damit in gefährliche Abenteuer! Ich finde die MondLichtSaga einfach wundervoll und freue mich auf die nächsten Teile!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

05, 2011, 31

Die Prophezeiung der Schwestern

Michelle Zink , Tanja Geke
Audio CD
Erschienen bei cbj audio, 03.08.2009
ISBN 9783837101195
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Alice senkt ihre Stimmer zu einem Flüstern. „Warum kämpfst du gegen den Willen der Prophezeiung an, Lia? Das Ende ist vorherbestimmt, also was macht es schon aus?“ Was macht es schon aus? Die Worte hallen auf den grauen, öden Feldern wider. „Nein.“ Ich kann das Wort selbst kaum vernehmen, so leise spreche ich es aus. Alice beugt sich näher, so nah, dass ich ihren warmen Atem auf meinem Gesicht spüren kann. „Es gibt Schlimmeres als den Tod, Lia. Ich dachte, das wüsstest du.“
Eine jahrhundertealte Prophezeiung. Zwei Schwestern, die in einen Strudel unerklärlicher Ereignisse gerissen werden. Nur gemeinsam können sie ihre Aufgabe erfüllen. Doch die eine will dem Locken des Dämons nachkommen und wird zur tödlichen Gegenspielerin der anderen…. (Quelle: Buchrücken)


Die Autorin – Michelle Zink ist im Süden Kaliforniens aufgewachsen und lebt mit ihrer Familie in New York. Schon immer hat es sie fasziniert, alte Legenden und Erzählungen zu hinterfragen und weiterzuspinnen. Bisweilen entstanden daraus ganz eigene neue Stoffe – so auch die „Prophezeiung der Schwestern“.



Meine Meinung: Die Geschichte spielt zu einer Zeit, in der es für junge Mädchen unschicklich war, sich öffentlich mit jungen Herren zu treffen. So trifft Lia ihren James immer wieder heimlich. Als ihr Vater stirbt, überschlagen sich die Ereignisse und Lia erfährt von der Prophezeiung der Schwestern. Mit ihren neuen Freunden Sonia und Louisa erlebt sie einiges und gerät mit ihrer Zwillingsschwester Alice aneinander.
Die Geschichte finde ich spannend und mitreißend. Lia ist mir sofort sympathisch und man merkt auch sofort, dass sie eine ganz andere Beziehung zu ihrem Vater hatte, als ihre Zwillingsschwester. Auch ist sie respektvoller im Umgang mit anderen Menschen, vorallem mit den Bediensteten. Alice ist die Böse und so benimmt sie sich auch. Besonders in der Szene mit Henry, dem kleinen Bruder der beiden, erlebt man, wie grausam sie ist.

Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht. Ob Lia alle 4 Schlüssel findet, ob sie wieder zu ihrem James zurückkehrt und vorallem, wie das nächste Treffen mit Alice sein wird. Leider blieb der Schluss komplett offen und man muss den nächsten Teil zu den offenen Fragen lesen…..aber darauf freue ich mich schon!

  (1)
Tags:  
 
66 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.