booklisas Bibliothek

152 Bücher, 63 Rezensionen

Zu booklisas Profil
Filtern nach
153 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(234)

455 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 98 Rezensionen

"fantasy":w=8,"lia":w=5,"rafe":w=5,"kaden":w=5,"mary e. pearson":w=5,"der glanz der dunkelheit":w=5,"liebe":w=4,"krieg":w=4,"morrighan":w=4,"dalbreck":w=4,"venda":w=4,"jugendbuch":w=3,"prinzessin":w=3,"königin":w=3,"prinz":w=3

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Glanz der Dunkelheit

Mary E. Pearson , Barbara Imgrund
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ONE, 29.03.2018
ISBN 9783846600603
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es geht in die vierte Runde! Ich war soooo lange gespannt, wie die Reihe um Lia, Rafe und Kaden und deren Reiche Morrighan, Dalbreck und Venda zu Ende geht und endlich ist es soweit! Lia und Kaden sind nach Morrighan zurückgekehrt, Rafe nach Dalbreck, um alle zu warnen, dass der Komizar mit einer riesigen Armee kommt und sich alles unter den Nagel reißen möchte. Seine Armee ist so viel größer als die der anderen Reiche, dass sie eigentlich keine Chance haben. Sie versuchen sich und ihre Reiche auf das Unausweichliche vorzubereiten…

Personen:

Lia kehrt nach Morrighan zurück, um ihre Familie vor dem nahenden Krieg zu warnen. Was sie zuhause erwartet ist allerdings nicht das, was sie sich vorgestellt hat und stellt sie vor ganz neue Herausforderungen. Zum Glück hat sie wahnsinnig tolle Freunde, die alle hinter ihr stehen und ihr bei all ihren Ideen und Plänen helfen. Dazu kommt noch ihre Stärke, Überzeugung und Sturheit und es gibt kaum mehr jemanden, der zu ihr nein sagen kann. So sammelt sie nach und nach immer mehr Leute hinter ihr – und die hat sie auch mehr als nötig. Schafft sie es, ihr Reich zu beschützen? Und ihren Traum einer friedlichen Welt durchzusetzen?

Rafe muss sich um sein eigenes Reich kümmern, da sein Vater gestorben ist und er nun König ist. Er hat eine riesige Verantwortung aufgebürdet bekommen und ein Reich das im Aufruhr zu versinken droht, das er irgendwie unter Kontrolle bekommen muss. Dann ist da natürlich noch seine Liebe zu Lia, die ihn mal wieder Entscheidungen treffen lässt, die möglicherweise nicht ganz rational sind. Doch er möchte ihr natürlich beistehen. Dafür gibt er sogar sein eigenes Glück auf ….

Kaden reist gemeinsam mit Lia und unterstützt sie in allen Belangen. Sie hat unheimliches Glück, dass er immer an ihrer Seite ist, weshalb er schon immer mein Liebling war. Er kehrt seinem Volk den Rücken, nur um ihr zu helfen. Auf ihn warten einige schwierige Aufgaben, auch weil er Lia sehr liebt und sie am liebsten für sich alleine hätte.

Für wen wird sie sich letztendlich entscheiden? Und kommt es wirklich zum Krieg? Wer steht auf wessen Seite? Das müsst ihr auf jeden Fall selber herausfinden! 🙂

Fazit:

Ich war von Anfang an ein riesiger Fan dieser Reihe und das hat sich auch bis zum letzten Buch nicht geändert. Es war niemals langweilig oder vorhersehbar. Ich habe wirklich lange gerätselt, wie die Reihe wohl ausgehen könnte und hatte trotzdem bis zum Ende keine Ahnung. Ich muss aber sagen, dass mir das Ende auch sehr gefallen hat. Zwar nicht mein Traumende, aber man kann ja nicht alles haben! 🙂 Diese Reihe ist wirklich nur zu empfehlen, am besten in einem Stück durchlesen, es gibt nämlich sehr miese Cliffhanger, die einen super neugierig machen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(329)

751 Bibliotheken, 25 Leser, 0 Gruppen, 183 Rezensionen

"palace of glass":w=13,"fantasy":w=11,"london":w=7,"c. e. bernard":w=7,"die wächterin":w=6,"berührung":w=5,"magdalena":w=5,"penhaligon":w=4,"magdalenen":w=4,"ce bernard":w=4,"kampf":w=3,"königshaus":w=3,"rea":w=3,"liebe":w=2,"freundschaft":w=2

Palace of Glass - Die Wächterin

C. E. Bernard , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 19.03.2018
ISBN 9783764531959
Genre: Fantasy

Rezension:

Wir sind in der Zukunft. Einer Zukunft, wo Berührungen illegal sind. Das liegt daran, dass es Menschen gibt, Magdalenen genannt, die durch Berührungen Gedanken lesen und verändern können. Rea ist eine von ihnen. Dem Drang Menschen zu berühren gibt sie nur in illegalen Straßenkämpfen nach. Bis eines Tages jemand auf die aufmerksam wird, uns sie an den Englischen Königshof beordert wird. Ihre Aufgabe? Den Kronprinzen beschützen. Kann sie für seine Sicherheit sorgen?

Personen:

Rea ist eine Magdalena und muss sich wahnsinnig in Acht nehmen, dass niemand ihr auf die Schliche kommt, denn ihresgleichen werden in der Gesellschaft nicht geduldet. Als sie an den Königshof kommt ist ihre größte Angst entlarvt zu werden. Sie geht ihrer Aufgabe nach und freundet sich nach und nach mit ihren Kollegen an. Allerdings kann sie sich dem Kronprinzen gegenüber nicht so verhalten, wie sie sollte. Sie findet immer mehr Gefallen an ihm, kann sich irgendwann nicht mehr zurückhalten und muss ihn berühren. Das ist für sie leider der Anfang vom Ende. Ich fand es sehr interessant zu erfahren, wie sehr sie durch ihre Fähigkeiten eigentlich gequält wird und wie schwierig es für sie ist, niemanden berühren zu dürfen. Ich hatte also öfter Mitleid mit ihr, finde aber auch, dass sie sich viel zu viel gefallen hat lassen. Eigentlich ist sie eine starke Frau, lässt sich aber in diesem Königshaus total unterdrücken und demütigen. Das hat sie mir dann einfach wieder unsympathisch gemacht. Ohne ihre Freundin am Hof hätte sie wohl garnicht durchgehalten.

Robin ist der Kronprinz, liebt zwar seine Eltern, steht aber nicht hinter ihnen, wenn es um Herrschaftsthemen geht. Er ist in vielen Dingen anderer Meinung und möchte vieles in seiner Regentschaft ändern. Er hält sich längst nicht an alle Regeln und empfindet für Rea mehr als er eigentlich sollte. Sie ist eine Bürgerliche und bei weitem nicht gut genug für ihn. Ganz zu schweigen von ihrem Geheimnis, das sie für ihn mehr als unbrauchbar macht. Auch er hat den Hass auf Magdalenen, wobei es bei den meisten Menschen eigentlich kein Hass ist, sondern pure Angst, dass jemand in ihrem Kopf herumschrauben könnte. Ich mochte Robin nie wirklich, kann aber nicht sagen, woran das lag. Vielleicht an der Unterwürfigkeit seinem Vater gegenüber. Ich bin der Meinung er sollte zu seinen Ansichten stehen und nicht blind Befehle verfolgen. Zum Glück schaltet aber auch er irgendwann sein Gehirn ein und womöglich könnte es für die beiden doch eine Zukunft geben?

Fazit:

Der Klappentext hatte mich sehr gereizt, weil es mal wieder eine ganz neue Idee ist. Man sollte ja meinen, dass wir in der Zukunft toleranter werden, doch dem ist nicht so und die Gesellschaft macht mehr Rück- als Fortschritte. Es gab viele Charaktere, die ich sehr gerne mochte, die beiden Hauptprotagonisten gehörten aber leider nicht dazu. Ich muss leider auch sagen, dass sich die Geschichte am Anfang sehr gezogen hat und mich nie wirklich packen konnte. Außerdem gab es sehr viele grausame Szenen, die mir viel zu detailliert ausgeleuchtet wurden, da bin ich wohl zu zart besaitet für. Alles in allem ein gutes Buch, aber nicht spannend genug, als dass ich den nächsten Band auch noch lesen würde.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(164)

227 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 100 Rezensionen

"geneva lee":w=5,"liebe":w=4,"game of passion":w=3,"krimi":w=2,"reihe":w=2,"romantik":w=2,"las vegas":w=2,"roman":w=1,"mord":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"drama":w=1,"gefahr":w=1,"romance":w=1,"mörder":w=1

Game of Passion

Geneva Lee , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.02.2018
ISBN 9783734104824
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Jamie wird verdächtigt seinen Vater ermordet zu haben. Er versucht alles, um zu beweisen, dass er es nicht war. Emma glaubt ihm, denn sie hat sich hals über Kopf in ihn verliebt. Aber wandert er ins Gefängnis, oder kann sie ihm dabei helfen seine Unschuld zu beweisen?

Personen:

Emma hat sich total in den heißen und super reichen Jamie verliebt. Nichts lässt sie an seiner Unschuld zweifeln. Es könnte alles so perfekt sein. Doch so einfach ist es leider nicht. Ihre Eltern sind mehr als gegen diese Beziehung, was an mysteriösen Familiengeheimnissen liegt, die Emma versucht aufzudecken. Außerdem taucht plötzlich ein Stalker auf, der belastendes Bildmaterial veröffentlicht und Emma in Riesenangst versetzt. Und plötzlich fällt der Verdacht auf jemand anderes…

Jamie ist seinerseits auch total verliebt in Emma und nennt sie immer “Herzogin”, was ich auf Dauer etwas nervig fand. Zudem will er nicht mit ihr schlafen, weil sie noch minderjährig ist, was mir für einen pubertären Teenager doch etwas unrealistisch erscheint. 🙂 Ansonsten entwickelt er einen extremen Beschützerinstinkt Emma gegenüber und macht sich überhaupt keine Sorgen, dass er wegen des Mordverdachts Probleme bekommen könnte. Auch das fand ich ein wenig seltsam, aber so läuft das wahrscheinlich wenn man sehr viel Geld hat und damit einfach alle Probleme aus dem Weg räumen kann!

Fazit:

Ich mag den Spielort der Reihe – Las Vegas – immer noch sehr gerne und finde ihn sehr gelungen gewählt, die beiden Protagonisten entwickeln im Laufe des Buches aber so Eigenarten, die ich nicht sonderlich gerne mochte. Trotzdem hört das Buch wieder mit einem Cliffhanger auf, was einen dann doch zum Weiterlesen reizt. Den ersten Band fand ich zwar ein bisschen besser, aber auch dieser war sehr unterhaltsam.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

205 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 111 Rezensionen

"liebe":w=7,"freundschaft":w=4,"unfall":w=4,"tod":w=3,"verlust":w=3,"münchen":w=3,"nichts ist gut ohne dich":w=3,"lea coplin":w=3,"familie":w=2,"jugendbuch":w=2,"jugend":w=2,"krankheit":w=2,"bruder":w=2,"jana":w=2,"leander":w=2

Nichts ist gut. Ohne dich.

Lea Coplin
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.04.2018
ISBN 9783423717786
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Janas Bruder ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Sein bester Freund Leander ist gefahren und auf ihm lastet die ganze Schuld. Deshalb haben Jana und Leander sich seitdem auch nicht mehr gesehen, obwohl sie einmal gut befreundet waren. Doch dann sehen sie sich nach 6 langen Jahren wieder und sind mehr als verwirrt über ihre Gefühle füreinander…

Personen:

Jana arbeitet in München in einem Buchladen und wohnt bei ihrer großen Schwester. Sie weiß nicht wirklich wohin mit ihrem Leben, was zum Teil auf jeden Fall an ihrer verkorksten Familie liegt. Den Tod ihres Bruders hat sie nur schwer überwunden, ihre Schwester hatte deswegen einen psychischen Zusammenbruch und zu ihren Eltern hat sie keinen Kontakt. Als eines Tages urplötzlich Leander vor ihr im Buchladen steht, ändert sich alles. Denn eigentlich sollte sie ihn hassen, doch das tut sie nicht. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen. Sie fühlt sich natürlich furchtbar schuldig und muss es geheim halten, denn ihre Schwester würde sie für total wahnsinnig halten. Doch was soll man schon gegen die Liebe tun?

Leander hat jahrelang versucht, den furchtbaren Unfall zu verarbeiten. Er gibt sich zu 100% die Schuld und kann damit nur schwer umgehen. Trotzdem möchte er Jana wiedersehen, auch wenn er weiß, dass sie ihm das niemals verzeihen kann. Und auch wenn sie mal Freunde waren, empfindet er mittlerweile viel mehr für sie, als er sich selbst eingestehen will. Er ist auch nicht gerade begabt darin, das zu zeigen, was es natürlich alles nicht wirklich einfacher macht! Kann es trotz der Vergangenheit zwischen den beiden funktionieren?

Fazit:

Mal wieder eine ganz andere Geschichte! Ich freu mich immer wahnsinnig, wenn die Autoren sich noch etwas Neues einfallen lassen und das hat Lea Coplin auf jeden Fall. Eine wirklich spannende und süße Geschichte, die mich total gepackt hat! Kann ich wirklich nur empfehlen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(568)

930 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 196 Rezensionen

"liebe":w=29,"jamie shaw":w=26,"rockstar":w=24,"rock my heart":w=21,"musik":w=15,"the last ones to know":w=13,"rockstars":w=10,"freundschaft":w=8,"band":w=8,"blanvalet":w=8,"rowan":w=8,"college":w=7,"liebesroman":w=6,"new adult":w=6,"adam":w=6

Rock my Heart

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 13.02.2017
ISBN 9783734102684
Genre: Liebesromane

Rezension:

Rowan möchte einfach mal wieder auf ein Konzert gehen und Spaß haben. Doch so ganz ohne Zwischenfälle läuft es da nicht ab. Denn sie trifft nicht nur unerwartet ihren Freund in Begleitung, sondern auch noch auf den unglaublich heißen Leadsänger der Band, die das Konzert gibt. Dummerweise lässt sie sich zu einem Kuss hinreißen, der weitaus größere Folgen haben soll, als sie jemals dachte…

Personen:

Rowan ist Studentin und dort auch überaus fleißig. Sie ist seit vielen Jahren mit ihrem Freund zusammen und wohnt ebenfalls mit ihm zusammen. Eigentlich stimmt alles in ihrem Leben. Bis sie auf den Rockstar Adam trifft, der so ganz anders ist, als alle, die sie bisher kennen gelernt hat. Nach dem Kuss auf dem Konzert kann sie nicht aufhören an ihn zu denken und als er dann in einem ihrer Kurse auftaucht, ist das Chaos perfekt. Ich fand Rowan ja immer sehr sympathisch, verstehe aber nicht, wie man auf einen Typen stehen kann, der Nagellack trägt, das ist dann doch etwas befremdlich. Aber ansonsten scheint er ja ein ziemlich heißer Typ zu sein!

Adam ist Sänger und totaler Frauenschwarm – und held. Was auch sonst! Er interessiert sich nicht im geringsten für Beziehungen mit Frauen, sondern möchte einfach nur seinen Spaß haben. Sehr gefährlich für Mädchen mit Herz, die sich gerne mal in ihn verlieben und denen er dann das Herz bricht. Er war mir trotzdem von Anfang an sympathisch, einfach weil er auch andere Seiten hat als die typische Rockerseite. Doch was für eine Zukunft kann man mit jemandem haben, der keine Beziehung möchte? Da heißt es: Aufpassen auf das Herz!

Fazit:

Ich muss sagen, von der Geschichte her ist es nichts Neues. Das Buch ist eine typische Rockstar-Mädchen-Geschichte. Trotzdem sehr schön und angenehm geschrieben, die Protagonisten sind interessant und lustig und es gibt immer mal wieder ein paar kleine unerwartete Wendungen. Alles in allem also ein schöner Young-Adult-Roman.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

335 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"liebe":w=3,"colleen hoover":w=3,"gedächtnisverlust":w=2,"tarryn fisher":w=2,"familie":w=1,"freunde":w=1,"betrug":w=1,"alkohol":w=1,"gefängnis":w=1,"bruder":w=1,"briefe":w=1,"freund":w=1,"erinnerung":w=1,"freundin":w=1,"gericht":w=1

Never Never

Colleen Hoover , Tarryn Fisher , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.03.2018
ISBN 9783423740340
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein neues Buch von Colleen Hoover! Da ist die Vorfreude natürlich schon einmal riesig! Worum es geht? Um Charlie und Silas, beste Freunde seit sie denken können. Doch eines Tages haben sie beide keine Erinnerungen mehr. Sie wissen nicht mehr wer sie selbst sind, wer der andere ist und auch sonst nichts über ihre Freunde, Familien, ihre Vergangenheit. Eine Suche nach sich selbst und ihrer Liebe beginnt…

Personen:

Charlie führt alles andere als ein Traumleben. Ihr Vater sitzt im Gefängnis, ihre Mutter ist Alkoholikerin und ihre Schwester hasst sie. Nicht ohne Grund wie sich herausstellt. Sie geht oft auf Abstand und ist unfreundlich zu ihren Mitschülern. Sie behandelt ihren Freund nicht, wie sie sollte und ist alles in allem eine etwas ätzende Persönlichkeit. Das findet sie natürlich erst nach und nach heraus, wobei da noch ganz andere Geheimnisse sind, die sie versucht aufzudecken. Ihr Alter Ego war mir mehr als unsympathisch, aber wie sie das nach und nach kapiert und unbedingt ändern möchte, finde ich toll. Sie versteht selbst, dass es so nicht weitergeht und sie oft blind gegenüber der Wahrheit war. Zum Glück hat sie Silas an ihrer Seite, ich denke ohne ihn hätte sie es nicht weit geschafft. Nicht dass sie das mit ihrem Stolz jemals zugeben würde….

Silas kommt aus einer reichen Familie. Er hat einen tollen Bruder und eine super süße Hausfrau, in die man sich nur verlieben kann. Trotzdem ist er so jemand, der sich nicht gern an Regeln hält, der es hasst, wenn man ihm etwas vorschreibt und einfach ein unheimlich liebenswerter Typ. Er tut alles für die Menschen die er liebt und ist einfach süß, zuvorkommend und rücksichtsvoll. Einfach ein Traum! Er war meine absolute Lieblingsfigur in diesem Buch und ich finde seinen Einfluss auf Charlie toll, auch wenn er sich nicht mehr an sich oder sie erinnern kann. Einfach nur beneidenswert!

Fazit:

Das Buch hat mich unheimlich überrascht, weil es mal etwas komplett anderes ist. Ich habe noch nie etwas in diese Richtung gelesen und das hat mich sehr fasziniert. Ich finde es toll, wie die beiden sich selbst und sich gegenseitig hinterfragen und so immer wieder feststellen, dass sie eigentlich beide ziemlich viele Fehler hatten und sich oft ziemlich ätzend aufgeführt haben. Wie sie also nach und nach zu besseren Menschen werden, ist einfach toll zu sehen. Die Beziehung zwischen den beiden ist auch einfach etwas ganz Besonderes! Mir hat das Buch wirklich wahnsinnig gut gefallen, außer das Ende, das war mir zu schnell und einfach und hat nicht all meine Fragen beantwortet. Wirklich schade, ich denke da hätte man mehr draus machen können!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"weihnachten":w=2,"ein tanz im schnee":w=1,"maggie mcginnis":w=1,"liebe":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"gefühle":w=1,"schnee":w=1,"bastei lübbe":w=1,"ball":w=1,"alte liebe":w=1,"zukunftspläne":w=1,"weihnachtszauber":w=1,"a lovestory":w=1,"winterliche landschaft":w=1,"winterwochenende":w=1

Ein Tanz im Schnee

Maggie McGinnis
E-Buch Text: 88 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 10.10.2017
ISBN 9783732534784
Genre: Liebesromane

Rezension:

Noah und Piper waren das Traumpaar schlechthin, als sie zur Highschool gegangen sind. Doch ihre unterschiedlichen Zukunftsvorstellungen haben sie auseinander gebracht. Piper wollte heiraten und Kinder bekommen, Noah in der ganzen Welt Abenteuer erleben. 7 Jahre nach ihrer Trennung sehen sie sich wieder. Die Gefühle sind wieder da, doch sie stehen am exakt gleichen Punkte wie beim letzten Mal…

Personen:

Piper liebt ihr Heimatdorf und kann sich nichts Schöneres vorstellen, als dort bis zum Ende ihres Lebens zu bleiben. Ihre Familie ist dort und sie möchte dort auch ihre eigene Familie gründen. Leider ist die Auswahl an Junggesellen aber sehr gering und sie findet einfach keinen passenden Mann für sich. Was auch an ihren nie vergangenen Gefühlen für Noah liegen könnte. Als er plötzlich auftaucht, merkt sie einmal mehr, wie perfekt er für sie ist und wie sehr sie ihn liebt. Für sie gäbe es nichts Schöneres, als wenn er sich dafür entscheiden würde, für immer in ihrem Dorf sesshaft zu werden. Er hat da allerdings andere Pläne und ich konnte gut verstehen, dass Piper sich deshalb nicht zu weit öffnen wollte. Noch einmal so verletzt zu werden ist einfach nicht erstrebenswert.

Noah führt Abenteuertouren durch die ganze Welt. Er lebt seinen Traum und möchte nichts davon missen. Doch als er aus geschäftlichen Gründen in seine Heimat zurückkehrt und Piper wieder sieht, ist er sich plötzlich nicht mehr sicher, ob er für immer auf diese Liebe verzichten kann. Seine Arbeit ist zwar erfüllend, aber trotzdem hat ihm immer irgendetwas gefehlt. Können die beiden einen gemeinsamen Weg finden?

Fazit:

Eine klassische Liebesgeschichte mit zwei sehr süßen Charakteren, die für ein paar entspannte Lesestunden führt. Das Buch ist sehr angenehm geschrieben, wenn auch etwas vorhersehbar. Ich finde aber einfach, ab und zu braucht man mal genau so eine Geschichte!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

70 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

"written on my heart":w=4,"cole gibsen":w=4,"liebe":w=2,"sex":w=2,"anziehung":w=2,"lane":w=2,"freundschaft":w=1,"leben":w=1,"erotik":w=1,"freunde":w=1,"romantik":w=1,"geheimnisse":w=1,"beziehung":w=1,"leidenschaft":w=1,"kindheit":w=1

Written on my heart

Cole Gibsen , Franka Reinhart
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 12.01.2018
ISBN 9783423717625
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ashlyn hat versucht sich ein komplett neues Leben aufzubauen. Sie hat viel durchgemacht und will nur noch alles hinter sich lassen. Natürlich ist das alles andere als einfach, Geld eine Bleibe, es gibt vieles was sie nicht hat und wofür sie hart arbeitet. Dann tritt Lane in ihr Leben und bedeutet noch mehr Ärger, den sie eigentlich überhaupt nicht gebrauchen kann. Doch Herz und Verstand sind sich blöderweise nicht immer einig…

Personen:

Ashlyn hat eine schlimme Vergangenheit hinter sich und versucht damit bestmöglich zurecht zu kommen. Ich finde sie wahnsinnig stark, mutig und selbstständig und bin sehr beeindruckt davon, wie sie ihr Leben meistert. Sie arbeitet in einem Café, um Geld zu sparen für das Mieten einer richtigen Wohnung, denn ihr aktuelles WG Zimmer ist die reinste Zumutung. Ihre Mitbewohnerin feiert nur Hauspartys und versaut dabei die gesamte Wohnung immer wieder aufs Neue. Dann stiehlt auch noch jemand Ashlyns ganzes Erspartes und sie denkt schon schlimmer kann es nicht werden.

Doch schlimmer geht leider immer. Zum Glück ist da Lane, der ihr eigentlich ziemlich auf den Senkel geht und sich aufführt wie ein riesiger Idiot. Doch sie fühlt sich trotzdem zu ihm hingezogen und dank seines riesigen Beschützerinstinkts taucht er immer im richtigen Moment auf, um sie zu retten. Wäre da nicht sein Geheimnis, das er gut unter Verschluss hält und das alles verändern könnte.

Lane hat ein eigenes Tattoostudio und ist Künstler durch und durch. Er hat sehr früh seinen Vater verloren, weshalb es seine Aufgabe war, seine Mutter und seine Schwester zu beschützen. Diese Aufgabe nimmt er auch durchaus ernst. Das ist die Sache, die ihn für mich so liebenswürdig gemacht hat. Auch wenn er sich manchmal ziemlich blöd verhalten hat, so hat er damit bei mir immer wieder Pluspunkte gesammelt. Ich muss gestehen, ich habe sein Geheimnis recht früh durchschaut, was der Spannung der Geschichte aber in nichts geschadet hat. Ich finde es auch gut, dass dieses Geheimnis nicht das ganze Buch über eines bleibt, sondern dem Leser doch recht früh offenbart wird – wenn man das mal mit anderen Büchern vergleicht. Auf jeden Fall denke ich, dass ich mich auch in diesen Kerl verliebt hätte, er ist einfach etwas ganz Besonderes!

Fazit:

Ein wahnsinnig tolles Buch! Ich wusste nicht genau, was mich erwartet, finde auch den Klappentext nicht unbedingt wahnsinnig aussagekräftig, doch es hat mich vollends überzeugt. Alle Charaktere sind total sympathisch, ich habe mich direkt in die Geschichte hinein versetzt gefühlt und zudem Ashlyn und Lane lieben gelernt. Ein ganz toller Young Adult Roman, den ich nur jedem empfehlen kann!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(727)

1.206 Bibliotheken, 32 Leser, 0 Gruppen, 250 Rezensionen

"liebe":w=22,"laura kneidl":w=22,"new-adult":w=16,"verliere mich nicht":w=14,"freundschaft":w=8,"angst":w=8,"missbrauch":w=8,"sage":w=8,"luca":w=7,"liebesroman":w=6,"lyx":w=6,"trennung":w=5,"love":w=5,"nevada":w=5,"vergangenheit":w=4

Verliere mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.01.2018
ISBN 9783736305496
Genre: Liebesromane

Rezension:

Sage war mit Luca so glücklich wie noch nie zuvor in ihrem Leben. Doch die Schatten ihrer Vergangenheit holen sie immer wieder ein und sie kann sich nicht vor ihnen verstecken. Deshalb ist sie vor Luca und ihrer Beziehung zu ihm davon gelaufen. Doch war es das jetzt mit den beiden? Gibt es keine Möglichkeit für sie glücklich zu werden?

Personen:

Sage ist nach der Trennung mehr als aufgelöst und weiß nicht wohin mit sich und ihrem Leben. Ich konnte ihren Schmerz beinahe körperlich mitempfinden, weil das Buch einfach so toll geschrieben ist. Sie leidet so extrem und ich habe mir nur immer wieder gedacht, wieso sie sich das antut und nicht einfach die Wahrheit sagt. Das würde doch bestimmt alles viel einfacher und besser machen. Aber dann wäre das Buch natürlich total langweilig gewesen. Trotzdem fand ich immer wieder erstaunlich wie viel Kraft sie hat und wie gut sie alles auf die Reihe bekommt, trotz dem was sie bereits erlebt hat. Da wünscht man ihr wirklich alles Glück der Welt! Niemand hat es verdient, so behandelt zu werden, weshalb ich nur umso glücklicher bin, dass sie Luca kennen gelernt hat und er sie nicht so einfach aufgibt, wie sie vielleicht dachte!

Luca hat mich schon im ersten Band total umgehauen. Er ist einfach nur der Wahnsinn und ich würde ihn auch sofort nehmen! 🙂 Ich finde es furchtbar wie er unter der Trennung leidet, aber umso schöner, als man merkt, dass er das so nicht auf sich sitzen lassen kann. Ja, manchmal ist er ein ziemlicher Arsch, aber das kann man ihm auch nicht wirklich verübeln. Wenn es hart auf hart kommt, ist er immer zur Stelle und sagt und tut genau die richtigen Dinge. Wie könnte er also nicht der Traummann jeder Frau sein!

Fazit:

Ich habe den ersten Band verschlungen und geliebt und genauso ging es mir auch mit diesem zweiten Band. Der Schreibstil ist toll, die Protagonisten sind der Wahnsinn und die Geschichte einfach nur total spannend und mitreißend! Ich weiß, es wird ein riesiger Hype um diese Reihe gemacht, aber glaubt mir, der ist mehr als gerechtfertigt! Ist noch jemand von euch so verliebt in Sage und Luca wie ich?

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

97 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

frankreich, frauen, frauenhaus, freundschaft, gemeinsamkeit, gemeinschaft, haus ohne männer, karine lambert, kater, keine männer, kinderwunsch, liebe, männer, miethaus, paris

Das Haus ohne Männer

Karine Lambert , Pauline Kurbasik
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.10.2017
ISBN 9783453359628
Genre: Romane

Rezension:

Ein Haus mitten in Paris nur bewohnt von lauter Frauen. Und es gibt nur eine einzige Regel: keine Männer. Kein Lieferbote, kein Handwerker und erst recht kein Liebhaber. Klingt ziemlich schräg, ist es auch. Doch Juliette zieht trotzdem dort ein. Sie hat den Männern noch nicht abgeschworen, glaubt noch an die große Liebe und bringt so einiges in diesem Haus durcheinander.

Personen:

Die Königin hat das Haus von einem Verflossenen geschenkt bekommen und daraus das gemacht, was es heute ist. Ein Haus nur für Frauen, wo alle Frauen flüchten können, wenn sie genug von Männern haben. Genug Schmerzen, genug Trennungen, genug Verluste. Sie alle teilen die gleiche Einstellung: Sie sind ohne Mann glücklicher. Die Königin wohnt ganz oben und ihr größtes Ziel ist es, ihren Bambus zum Blühen zu bringen. Sie war mal Primaballerina und trauert dieser Zeit wahnsinnig nach. Ich finde es wahnsinnig traurig, zu lesen, wie sie fühlte, nachdem sie das aufgeben musste, was sie am meisten geliebt hat. Und dass sie nicht mehr an sich selbst glaubt, sie denkt kein Mann kann sie mehr begehren. Genau deshalb denke ich, dass Juliette ihr gut tut und sie auf andere Gedanken bringt.

Juliette ist jünger als die anderen Hausbewohnerinnen und das merkt man ihr auch an. Sie verabredet sich noch, versucht den Mann ihres Lebens zu finden. Natürlich ganz heimlich, denn damit verstößt sie gegen die wichtigste Grundregel. Trotzdem findet sie Gefallen an dem Haus und seinen Bewohnerinnen. Sie alle haben eine einzigartige Geschichte, die sie nur zu gern erzählen. Sie sind alle etwas besonderes und jede für sich liebenswürdig. Trotzdem lässt Juliette sich nicht unterkriegen und versucht allen klar zu machen, dass die Liebe etwas ganz Besonderes ist und es nie zu spät dafür ist.

Fazit:

Das war ein ganz anderes Buch, wie die Bücher, die ich normalerweise lese. Es gab keine wirkliche Handlung, sondern eigentlich wurden nur abwechselnd die Geschichten der verschiedenen Frauen erzählt. Das ist zwar super interessant, mir hat aber leider total der Spannungsbogen gefehlt. Auch wenn die Protagonistinnen alle sehr liebenswürdig sind, gab es mir einfach zu wenig Geschichte. Ich habe es aber gleich mal an meine Mami weitergegeben, die einen komplett anderen Buchgeschmack hat als ich und bin sehr gespannt was sie dazu sagt!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(334)

664 Bibliotheken, 20 Leser, 3 Gruppen, 118 Rezensionen

"götter":w=20,"liebe":w=14,"fantasy":w=9,"marah woolf":w=9,"götterfunke":w=7,"jugendbuch":w=6,"freundschaft":w=4,"hass":w=4,"griechische mythologie":w=3,"hasse mich nicht":w=3,"götterfunke hasse mich nich":w=3,"kampf":w=2,"gott":w=2,"love":w=2,"mythologie":w=2

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Marah Woolf
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Dressler, 25.09.2017
ISBN 9783791500416
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.115)

2.029 Bibliotheken, 38 Leser, 1 Gruppe, 241 Rezensionen

"liebe":w=59,"musik":w=35,"colleen hoover":w=35,"maybe someday":w=22,"ridge":w=17,"sydney":w=16,"taub":w=16,"freundschaft":w=14,"wg":w=14,"jugendbuch":w=12,"gitarre":w=12,"dtv":w=11,"roman":w=8,"gefühle":w=8,"song":w=8

Maybe Someday

Colleen Hoover , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423740180
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(242)

441 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 140 Rezensionen

"thriller":w=29,"genmanipulation":w=26,"wissenschaft":w=13,"gentechnik":w=13,"genetik":w=12,"marc elsberg":w=12,"wissenschaftsthriller":w=9,"helix":w=9,"dna":w=7,"zukunft":w=6,"usa":w=5,"kinder":w=5,"ethik":w=5,"blanvalet":w=5,"forschung":w=4

HELIX - Sie werden uns ersetzen

Marc Elsberg
Fester Einband: 648 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 31.10.2016
ISBN 9783764505646
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(242)

401 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 125 Rezensionen

"geneva lee":w=7,"liebe":w=5,"game of hearts":w=5,"mord":w=3,"las vegas":w=3,"las_vegas":w=3,"roman":w=2,"spannung":w=2,"spannend":w=2,"genevalee":w=2,"buch: game of hearts":w=2,"humor":w=1,"thriller":w=1,"reihe":w=1,"erotik":w=1

Game of Hearts

Geneva Lee , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.12.2017
ISBN 9783734104831
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Emma lebt in Las Vegas und geht dort auf eine private Highschool. Sie sticht dort sehr heraus, da sie nicht so reich ist, wie alle anderen. Dementsprechend unerwünscht ist sie auch auf den Parties ihrer Schulkameraden. Als sie trotzdem auf einer auftaucht und dort einen süßen Jungen kennen lernt ist die Katastrophe perfekt. Denn sie kennt nur seinen Vornamen Jamie und erfährt am nächsten Tag, dass es auf der Party einen Mord gab und er der Hauptverdächtige ist. Hat sie sich den falschen Kerl ausgesucht?

Personen:

Emma hat eine schwierige Familie, ihre Schwester ist gestorben, ihre Mutter mit einem anderen Mann abgehauen und ihr Vater Alkoholiker. Sie kümmert sich um sich selbst, ihren Vater und den Laden ihres Vaters. Sie macht sich dabei ziemlich gut meiner Meinung nach. Für ihr Alter hat sie ein beeindruckendes Verantwortungsbewusstsein. Doch trotzdem ist sie ein Teenager und als sie dem mysteriösen Jamie begegnet, ist sie natürlich gleich verzaubert. Bis sie herausfindet, wer er wirklich ist und was hinter dem Mordverdacht steckt…

Jamie gehört zu einer der reichen Familien von Las Vegas und genießt daher sämtlichen Luxus. Doch als er die süße Emma trifft, stellt sie sein Leben auf den Kopf. Bei ihr fühlt er sich wohl, kann ihr vertrauen und fängt plötzlich an, sich um sie zu bemühen. Obwohl das eigentlich so gar nicht seine Art ist. Auch er hat Probleme mit seiner Familie, da er die Erwartungen seines Vaters einfach nicht erfüllen kann. Ist er der Mörder? Und wer ist überhaupt gestorben?

Fazit:

Ich war erst ein bisschen skeptisch was das Buch angeht. Die Inhaltsangabe klang zwar interessant, aber bei der Royal Reihe von Geneva Lee habe ich nach 1 1/2 Büchern die Lust aufs Weiterlesen verloren. Ich hatte Angst, dass diese Reihe mich vielleicht auch nicht überzeugen würde. Doch ich wurde eines Besseren belehrt. Die Personen haben mir sehr gefallen, ebenso wie die Geschichte. Das könnte unter anderem auch daran liegen, dass sie in Las Vegas spielt. Ich liebe diese Stadt und außerdem habe ich noch nie ein Buch gelesen, das dort spielt – eine schöne Abwechslung also! Der erste Band hat mir also sehr gut gefallen, endet aber natürlich mit einem schönen Cliffhanger – ich möchte also möglichst schnell den nächsten Band lesen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

erste große liebe, feier, gefühle, ina taus, liebe, maya prudent, romantische geschichte, silvester, silvesterparty, skiurlaub, weihnachten, winter, winterliche geschichte, winterliche landschaft, young adult

Alles, was ich mir wünsche

Ina Taus , Maya Prudent
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 02.11.2017
ISBN 9783646603712
Genre: Liebesromane

Rezension:

Amy ist 12 als sie zusammen mit ihrer Familie ein weiteres langweiliges Silvester feiert. Um dem in Zukunft vorzubeugen versprechen sie und ihre Freunde sich, dass sie sich alle wieder in diesem Ski-Ort treffen sobald sie volljährig sind, um einmal ein richtig spannendes Silvester feiern zu können. 6 Jahre später kommen sie alle wieder zusammen, doch sie haben sich verändert – außer Amy. Sie ist immer noch verliebt in Even, der bisher aber nie Interesse an ihr gezeigt hat. Bis sich diesen Urlaub alles ändert…

Personen:

Amy ist die jüngste in der Gruppe ihrer Freunde und wird daher “Küken” genannt. Sie versteht sich mit allen super und ist wahnsinnig froh, endlich einen Urlaub ohne ihre Eltern machen zu können. Dass ihr Schwarm Even dabei sein wird macht sie nur umso glücklicher. Sie ist seit Jahren heimlich in ihn verliebt und auch wenn sie sich eine Weile nicht gesehen haben, sind ihre Gefühle noch da. Bisher hat sie ihm ihre Gefühle nie gestanden, doch in diesem Urlaub scheint er sie plötzlich mit anderen Augen zu sehen. Haben die beiden eine Chance? Wäre da nur nicht Jamie, Amys fester Freund, mit dem sie eigentlich nur aus Mitleid zusammen ist…

Even ist der coole Macho der Gruppe. Er sieht super aus und kriegt jede Frau, die er haben will. Als er Amy wiedersieht ist er mehr als erstaunt, wie sie sich entwickelt hat und findet sie von Anfang an sehr anziehend. Da er aber normalerweise nur körperliche Beziehungen führt, erkennt er nicht, was er eigentlich fühlt. Das macht die Situation nicht einfacher, denn Amy ist nicht an etwas Einmaligem interessiert. Ich fand es wirklich schön zu sehen, wie Even sich vom Frauenheld weg entwickelt und sich immer mehr Mühe gibt. Ich hätte ihm diese romantische Seite nicht zugetraut! 🙂 Er kann aber auch sehr besitzergreifend sein und als Jamie auftaucht führt das zu einigen Problemen…

Fazit:

Mich hatte der Klappentext bereits überzeugt und die Geschichte hält auf jeden Fall, was sie verspricht. Das Buch ist nicht so lange, liest sich also schnell mal zwischendurch und ist super süß geschrieben. Mich hat ab und zu genervt, wie sich Amy verhalten hat – sie hat sich einfach absichtlich das Leben schwer gemacht – aber wahrscheinlich waren wir alle so mit 18! 🙂 Ansonsten ein wirklich süßes Buch mit einer schönen Liebesgeschichte!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

84 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"roman":w=3,"lügen":w=3,"kochen":w=3,"liebe":w=2,"neuanfang":w=2,"blanvalet":w=2,"turbulenzen":w=2,"kochshow":w=2,"online welt;":w=2,"familie":w=1,"humor":w=1,"kampf":w=1,"verrat":w=1,"intrigen":w=1,"wahrheit":w=1

Hello Sunshine

Laura Dave , Ivana Marinovic
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.04.2018
ISBN 9783734103537
Genre: Romane

Rezension:

Sunshine MacKenzie hat nicht nur einen wunderbaren Namen, zudem kennt ihn jeder. Denn sie ist mit ihrer Kochshow ein Star am Youtube-Himmel. Millionen Follower, ein eigenes Kochbuch und eine TV-Show. Es könnte nicht besser für sie laufen. Außerdem ist sie mit einem tollen Mann verheiratet, der immer hinter ihr steht und sie bei allem unterstützt. Doch kein Leben ist perfekt und an ihrem 35. Geburtstag wird sie gehackt. Es kommt zutage, dass ihre Rezepte gar nicht von ihr sind. Und plötzlich wenden sich alle von ihr ab und sie muss in ihren Geburtsort flüchten und komplett von vorne anfangen.

Personen:

Sunshine hat in einer Bar gearbeitet, bevor sie entdeckt und ihr eine Rolle auf den Leib geschneidert wurde, die sie seitdem in der Öffentlichkeit gespielt hat. Und das mit Erfolg! Doch es war leider nur eine Rolle und als bekannt wird, dass das gar nicht sie ist, öffnet sich ein gigantisches Loch mit einer Abwärtsspirale sowohl privater als auch beruflicher Natur. Sie hat nichts mehr woran sie sich festhalten kann und alle lassen sie im Stich. Ich habe wahnsinnig mit ihr gefühlt und sie hat mir so unheimlich leidgetan, trotzdem habe ich mich sehr gefreut zu sehen, wie stark sie ist und wie gut sie mit der Situation umgeht. Dass sie an ihren Geburtsort zurückkehrt finde ich die einzig richtige Entscheidung, auch wenn sie dort nicht mit offenen Armen empfangen wird. Familie ist halt doch etwas Kompliziertes!

Danny ist Sunshines Ehemann und wirkt wie ein total lieber Kerl, der sich total viel Mühe gibt und Sunshine versucht den Rücken freizuhalten. Er ist Architekt und geht in seinem Beruf richtig auf. Deshalb kann er auch darüber hinwegsehen, wenn Sunshine mal beruflich bedingt etwas weniger Zeit für ihn hat. Danny war wahrscheinlich die Person, die mich im Laufe des Buches am allermeisten überrascht hat. Da steckt einfach doch mehr dahinter als man eigentlich denkt, es gibt nicht umsonst den Spruch „Stille Wasser sind tief“.

Sunshines Schwester ist die Person, die Sunshine nach ihrem grandiosen Fall aufnimmt und ein Zuhause gibt. Sunshine hat sich jahrelang nicht bei ihr gemeldet, weshalb die beiden keine gute Beziehung haben. Doch Familie lässt einen nicht im Stich, vor allem nicht in der schlimmsten Zeit. Ich finde es sehr schön, wie ihre Schwester reagiert und Sunshine noch eine Chance gibt. So Geschwisterbeziehungen sind einfach immer etwas ganz Besonderes!

Fazit:

Ich dachte erst das Buch wäre eine seichte Urlaubslektüre, doch es hat mich komplett überrascht und in seinen Bann gezogen. Sehr spannend und voller unerwarteter Wendungen – wirklich sehr zu empfehlen! Auch wenn ich zugeben muss, dass ich mir einen Folgeband wünschen würde, meiner Meinung nach ist die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

bastei entertainment, cozy mystery, ebook, fantasy, frauen, humor, jana himmel, krimi, laura sand 3, liebe, mission schlupfloch, reihe, unsichtbar, unterhaltsam, verflixt und unsichtbar

Verflixt und unsichtbar - Mission Schlupfloch

Jana Himmel
E-Buch Text: 157 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 10.10.2017
ISBN 9783732531684
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ein neuer Fall für Laura und ihre detektivischen Fähigkeiten – es ist wieder Zeit für “Verflixt & unsichtbar”! Wenn ihr am ersten Fall interessiert seid, schaut gerne bei meiner Rezension von Band 1 vorbei!

Dieses Mal hat Laura mit dem Tennis-Lady Fall zu kämpfen, der ihr und ihrer Firma große Rätsel auftischt. Ein Mann, der glaubt seine Frau gehe fremd. Dann verschwindet die Frau auf mysteriöse Art und Weise. Wer steckt dahinter? Und ist dies überhaupt noch eine Ehebrecher-Fall?

Personen:

Laura ist die Privatdetektivin der besonderen Art, denn sie kann sich unsichtbar machen. Was auf jeden Fall oft ein Vorteil ist, aber immer öfter zu lustigen Situationen führt. Ich liebe ihre Persönlichkeit, sie ist so lustig, chaotisch, liebt ihre Unterwäsche und ist einfach ganz anders, als alle anderen. Das macht sie mir einfach super sympathisch! Außerdem ist sie super mutig, und auch wenn sie manchmal blöderweise gegen ihre Anweisung auf Alleingang geht, ist sie doch eine super Privatdetektivin!

Erik ist weiterhin Lauras Partner – arbeitsmäßig und sie arbeiten zusammen am Tennis-Lady Fall. Wäre da nur nicht das missglückte Date gewesen, das seitdem unausgesprochen zwischen den beiden hängt. Da möchte ich wirklich in keiner Haut der beiden stecken. Ich finde es trotzdem total süß, wie Erik sich immer um Laura kümmert und sorgt, er weiß einfach, was für ein riesiger Chaoskopf sie ist und versucht alles, um sie vor sich selbst zu beschützen.

Will ist Lauras Hausgeist, der irgendwann im zweiten Teil aufgetaucht sein muss. Da ich diesen leider nicht gelesen habe, haben mir hier ein paar Zusammenhänge gefehlt. Er ist auf jeden Fall ein toter Teenager, der bei Laura wohnt, ihre Unterwäschensucht liebt und super sympathisch ist. So jemanden könnte ich mir bei mir zuhause auch sehr gut vorstellen!

Fazit:

Wie schon der erste Band hat mir auch dieser wieder super gefallen. Tolle Geschichte mit sehr viel Humor und wahnsinnig liebenswerten Charakteren. Das kann man doch nur gut finden! Der Band endet aber noch sehr offen, ich hoffe also auf eine weitere Fortsetzung! Die Reihe kann ich wirklich nur jedem ans Herz legen!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

102 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"housesitter":w=4,"thriller":w=2,"andreas winkelmann":w=2,"priska wagner":w=2,"thomas bennett":w=2,"zeitungsverteiler":w=2,"spannung":w=1,"tod":w=1,"rezension":w=1,"urlaub":w=1,"hamburg":w=1,"schwanger":w=1,"gruselig":w=1,"stalker":w=1,"presse":w=1

Housesitter

Andreas Winkelmann
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 18.08.2017
ISBN 9783805251020
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Stellt euch einen Mann vor, der kein eigenes Leben hat und deshalb das Leben anderer klaut. Einen der in eurem Haus lebt, während ihr im Urlaub seid und all eure Sachen verwendet. Der die männlichen Hausbewohner mit einem Hammer erschlägt und dann die Frauen dazu zwingt, mit ihm ihr Leben in dem Haus einfach weiterzuführen. Als wäre nichts geschehen. Was würdet ihr tun?

Personen:

Thomas und seine Freundin Saskia kommen aus dem Urlaub zurück und stellen fest, dass sich in ihrem Haus einiges verändert hat. Möbel stehen falsch, Müll liegt herum. Thomas wird in seinem eigenen Haus niedergeschlagen und seine Freundin verschwindet. Von da an macht er sich auf die Suche nach seiner verschollenen Freundin.

Der Housesitter hat eine schlimme Vergangenheit, die ihn sehr geprägt hat und dazu führt, dass er sehr unglücklich ist und in seinem Leben keinen Sinn sieht. Deshalb versucht er sich das Leben anderer anzueignen. Er klaut Häuser, Frauen, Leben. Und es ist gar nicht so einfach, ihm auf die Spur zu kommen…

Fazit:

Ich bin eigentlich kein Thriller Leser, aber nach dem Klappentext fand ich dieses Buch einfach so interessant, dass ich mit meinen Gewohnheiten gebrochen habe. Ich muss aber leider gestehen, ich weiß jetzt wieder, wieso ich diese Art Bücher nicht lese. Dafür ist mein Gemüt einfach zu schwach. So spannend es auch war, nach gut 150 Seiten musste ich aufhören, weil mir das Buch einfach zu grausam war. Ich bin da zu empfindlich und bekomme dann Albträume, auch weil meine Fantasie sehr ausgeprägt ist und ich dann die Szenen genau vor Augen habe. Super schade, weil mir die Idee des Buches sehr gefallen hat und ich denke, es wäre noch viel spannender geworden. Also nichts für zarte Gemüter, aber für Thriller Fans, die bisschen was abkönnen, sicher genau das richtige!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

186 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

"liebe":w=4,"erotik":w=4,"heyne verlag":w=3,"love is war":w=3,"hass":w=2,"gefühle":w=2,"r. k. lilley":w=2,"r.k.lilley":w=2,"sex":w=1,"leidenschaft":w=1,"intrigen":w=1,"lieb":w=1,"verlangen":w=1,"heyne":w=1,"new adult":w=1

Love is War - Verlangen

R. K. Lilley , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 19.06.2017
ISBN 9783453580558
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Eine Stewardess, ein super sexy, super reicher Mann und zwei furchtbare Vergangenheiten. Willkommen bei Love is war. Scarlett und Dante kennen sich seit ihrer Kindheit. waren einst ein Paar, haben sich aber nun seit Jahren nicht mehr gesehen. Bis er plötzlich auf einem ihrer Flüge auftaucht und alles wieder durcheinander bringt.

Personen:

Scarlett wurde als kleines Mädchen ausgesetzt und seitdem für ihre Vergangenheit gehänselt. Als sie dann ihren Schulkameraden Dante kennenlernt, hat sie plötzlich einen Verbündeten und jemanden, der für sie einsteht. Das ist etwas ganz besonderes für sie, weshalb sie sich alsbald in ihn verliebt. Die Kindheitsgeschichte wird nur mit Rückblicken erzählt und dann ist man plötzlich in der Gegenwart und weiß nicht, wieso die beiden sich getrennt haben und derart zerstritten sind. Doch Scarlett hasst Dante, will ihn nicht mehr sehen und es macht ihr unheimlichen Spaß ihm weh zu tun. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, was so schlimmes passiert ist, dass sie sich ihm gegenüber so fruchtbar und herzlos verhält. Auch wenn sie ihn hasst, findet sie ihn nämlich körperlich immer noch sehr anziehend. Und ihn zu verführen, in ihm wieder positive Gefühle zu wecken und ihn dann hängen zu lassen, scheint ihr einen riesigen Spaß zu machen. Es geht immer nur darum, wer gewinnt. Ein Kampf eben.

Dante scheint da ähnlich zu ticken. Auch er findet Scarlett weiterhin anziehend, obwohl eine Beziehung nicht mehr in Frage kommt. Er möchte sie wieder treffen, um ihr eine sehr persönliche Nachricht zu überbringen, die Scarlett sehr treffen wird. Trotzdem ist mir leider die „Beziehung“ zwischen den beiden nicht klar geworden. Auch dass er schon wieder so extrem heiß und extrem reich sein muss, stört mich. Wieso sind immer die Frauen die armen Mauerblümchen, die irgendeinen Weiberhelden anhimmeln? Das ist so wahnsinnig altmodisch.

Fazit:

Ich dachte wirklich, mir würde die Buchidee gefallen. Anhand des Titels und der Beschreibung hatte ich mir aber einfach etwas ganz anderes erhofft und mich leider nur wieder in einer klassischen Liebes-/Erotikgeschichte wiedergefunden, wie sie zurzeit einfach jeder veröffentlich. Ich habe dem Buch 150 Seiten gegeben, dann habe ich es leider abgebrochen, weil es mich leider nicht fesseln konnte. Ich hatte das Gefühl, alles schon zu kennen, und diese ständigen schlimmen Vergangenheiten, die die Menschen für immer kaputt gemacht haben, hängen mir leider auch langsam zum Hals raus. Sehr, sehr schade, aber ich kann es leider nicht weiter empfehlen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

169 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

"landliebe":w=7,"liebe":w=3,"wein":w=3,"jana lukas":w=3,"heyne":w=2,"fernsehshow":w=2,"mosel":w=2,"winzer":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"sex":w=1,"unterhaltung":w=1,"rezension":w=1,"romance":w=1

Landliebe

Jana Lukas
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.05.2017
ISBN 9783453421950
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ellie hat aufgrund eines blöden Missgeschickes ein kleines finanzielles Problem. Die Lösung, die ihre Freundin ihr präsentiert: die Fernsehshow Landliebe. Dort werden Stadtmädchen mit Bauern bekannt gemacht, in der Hoffnung diese verlieben sich ineinander. Auch der Winzer Tom nimmt auf Raten seines Bruders an der Show teil, um sein Weingut vor dem finanziellen Ruin zu retten. Aus dem gleichen Motiv kommen sich die beiden trotz aller Widersprüche näher als erwartet…

Personen:

Ellie ist eine typische Münchnerin. Sie lebt mit ihrer besten Freundin in einer WG, zieht gern durch die Bars und genießt das Großstadtleben. Sie ist eigentlich gelernte Köchin, hat aber leider vor kurzem ihren Job verloren und muss deshalb das Geld anderweitig verdienen. Von der Fernsehsendung hält sie überhaupt nichts, lässt sich aber überreden, weil es leicht verdientes Geld ist. Doch es wird gar nicht so leicht, wie sie ursprünglich dachte. Sie muss in der Show eine komplett andere Person mimen. Highheels, immer im Dirndl, stark geschminkt mit dem Lebenswunsch, ein Nagelstudio zu eröffnen. Das ist so überhaupt nicht ihr Stil, aber was tut man nicht alles für Geld. Dass ihr das Landleben und seine Menschen mit der Zeit ans Herz wachsen, hat mich nicht wirklich überrascht. Mir hätten dieser idyllische Ort und Toms liebevolle Familie wohl genauso den Kopf verdreht. Auch wenn es gedauert hat, bis Tom nicht mehr den unfassbar schlecht gelaunten Hinterwäldler hat raushängen lassen.

Tom ist Winzer mit Leib und Seele und es gibt nichts was ihm mehr bedeutet als das Weingut zu führen und zu beschützen das seit Jahren im Besitz seiner Familie ist. Aufgrund einer schlechten Ernte steht es finanziell nicht gut und sein Bruder überzeugt ihn an der Teilnahme bei Landliebe, die ihn mehr als nervt, vor allem als er die tussige Ellie vor die Nase gesetzt bekommt, die die nächsten vier Wochen bei ihm leben soll. Sämtliche Anziehungskraft ignoriert er lange geflissentlich, was an schlechten vorangegangen Erfahrungen mit einer anderen Frau liegt. Doch so nach und nach überwindet er seine Gefühle und er lässt ein paar Gefühle zu. Was ihm zum Verhängnis wird, denn plötzlich mag er Ellie mehr als geplant und die vier Wochen sind schneller rum als gedacht.

Fazit:

Eine wunderschöne Urlaubslektüre, die mir meinen Urlaub sehr versüßt hat. Auch wenn es offensichtlich eine traditionelle Liebesgeschichte ist, hat sie mir sehr gut gefallen – die Fernsehshow hat ihr das gewisse Etwas gegeben. Außerdem hat das Hinterwäldlertum sehr zum Lesespaß beigetragen. Ich habe mich alleine beim Lesen in die Landschaft, das Weingut, den Wein, den Winzer und seinen Bruder inklusive Frau verliebt. Wer kann da schon widerstehen?

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

134 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 46 Rezensionen

"usa":w=5,"thriller":w=4,"us":w=2,"weißes haus":w=2,"sam bourne":w=2,"mord":w=1,"spannend":w=1,"politik":w=1,"verschwörung":w=1,"intrige":w=1,"anschlag":w=1,"attentat":w=1,"realität":w=1,"washington":w=1,"politthriller":w=1

Der Präsident

Sam Bourne , Ruggero Leò
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.07.2017
ISBN 9783404176588
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein unberechenbarer Präsident, ausländerfeindlich, bereit zum Krieg und unkontrollierbar. Die Amerikaner stehen vor einer sehr großen Herausforderung. Wie können sie diesen Mann wieder loswerden? Ist ein Attentat die einzige Lösung?

Personen:

Der Präsident ähnelt sehr einer Person, die es auch in der Realität gibt, was mich anfangs zum Grinsen gebracht hat. Natürlich werden keine Namen genannt und trotzdem ist mehr als klar, wer damit gemeint ist. Frauenfeindlichkeit, Ausländerfeindlichkeit und Bomben sind da an der Tagesordnung.

Sein Assistent ist ihm mehr als treu ergeben. Er hat dafür gesorgt, dass der Präsident an die Macht kommt und versucht jetzt alles, um seine persönlichen Interessen durch zu bringen. Er ist unheimlich schlau und weiß, wie man manipuliert. Leider ist er aber auch sehr unsympathisch und verhält sich Frauen gegenüber ziemlich asozial, weshalb ich ihn von Anfang an nicht leiden konnte.

Der Stabschef gehört noch zur alten Riege und will den Präsidenten unbedingt loswerden.

Der Verteidigungsminister ist ein enger Freund des Stabschefs und teilt seine Meinung über den Präsidenten. Gemeinsam suchen sie nach einer Lösung für das Präsidenten-Problem in Amerika. Sie evaluieren alle Möglichkeiten, doch was wird wirklich funktionieren?

Maggie ist Krisenmanagerin im weißen Haus und wird damit beauftragt, Hintergrundinformationen über einen Todesfall am weißen Haus zu sammeln. Dabei stößt sie auf ein großes Komplott gegen den Präsidenten und versucht alles, um ihn zu retten. Mit Erfolg?

Fazit:

Ich muss sagen, dass ich selten Bücher in diese Richtung lese. Doch seit ich „House of Cards“ gesehen habe, interessiert und fasziniert mich die gesamte amerikanische Politik. Durch die derzeitigen Entwicklungen in den USA ist das Thema natürlich noch aktueller geworden und das Buch passt perfekt in unsere Zeit und beschreibt die Situation sehr schön. Das Buch war sehr spannend, die Intrigen durchdringend und das Ende mehr als überraschend. Kann ich nur empfehlen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(250)

402 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 168 Rezensionen

"pferde":w=21,"polo":w=16,"liebe":w=13,"nacho figueras":w=11,"florida":w=9,"wellington":w=9,"tierärztin":w=7,"liebesroman":w=6,"blanvalet":w=6,"romantik":w=5,"sport":w=5,"pferd":w=5,"reiten":w=5,"die wellington-saga":w=5,"polosport":w=4

Die Wellington-Saga - Versuchung

Nacho Figueras , Jessica Whitman , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.05.2017
ISBN 9783734103728
Genre: Liebesromane

Rezension:

Georgia ist eine bodenständige Tierärztin, die mit ihrem Vater zusammen eine Farm betreibt und alles versucht um ihn über Wasser zu halten. Als ihr bester Freund sie nach Wellington einlädt, um dort einem Polospiel beizuwohnen, hat sie anfangs kein Interesse. Parties und Glamour sind nicht ihre Welt. Doch er ist ihr bester Freund, weshalb sie sich darauf einlässt. Dass ausgerechnet der attraktive unerreichbare Alejandro ein Auge auf sie wirft, hätte sie in Jahren nicht geglaubt. Doch unterschiedlicher könnten die beiden gar nicht sein…



Personen:

Georgia fühlt sich in Wellington total fehl am Platz. Alle sind reich, erfolgreich und es bleiben keine Wünsche offen. Sie ist das totale Gegenteil. Das einzige was sie mit den Leuten von dort teilt, ist die Liebe zu Pferden. Sie gibt sich große Mühe, sich dort zurecht zu finden, vorallem für ihren besten Freund, der ihr dort seine neue Liebe vorstellt und gerne ihren Segen möchte. Doch dann trifft sie auf Alejandro und all ihre Pläne werden umgeschmissen. Allein durch die Beschreibung im Buch merkt man, dass er etwas ganz besonderes ist. Doch sie kommen aus zwei unterschiedlichen Welten, wie soll das jemals funktionieren?

Alejandro ist reich, erfolgreicher Polo-Spieler, der jede haben kann, die er will. Doch ihn fasziniert Georgia, die total aus der Gesellschaft in Wellington heraus sticht. Er hat keine leichte Vergangenheit, weshalb es ihm sehr schwer fällt, sich auf Georgie einzulassen. Er gibt trotzdem sein Bestes und versucht irgendwie die Welten zu überwinden, das ist nur leider nicht so einfach wie gedacht..



Fazit:

Es ist mal wieder ein typisches Erotik-/Liebes-Buch. Super heißer, erfolgreicher Mann, Frau die heraussticht und ihn um den Verstand bringt. Ich weiß ja, dass diese Bücher gut funktionieren und ich mag sie auch sehr gerne – ich weiß allerdings nicht, wie lange ich diese Art Bücher noch aushalte, ohne sie einfach mega langweilig zu finden. Der Markt ist leider einfach total überflutet damit – irgendwann muss doch bitte mal wieder jemandem etwas neues einfallen! 🙂 Trotzdem eine schöne Urlaubslektüre!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(228)

667 Bibliotheken, 31 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

"pferde":w=21,"liebe":w=15,"familie":w=11,"frankreich":w=10,"jojo moyes":w=9,"england":w=7,"scheidung":w=7,"pferd":w=7,"großvater":w=6,"london":w=5,"reiten":w=5,"dressurreiten":w=5,"cadre noir":w=4,"roman":w=3,"leidenschaft":w=3

Im Schatten das Licht

Jojo Moyes , Silke Jellinghaus
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 27.01.2017
ISBN 9783499267352
Genre: Romane

Rezension:

Sarah und Nataschas Leben verbindet auf den ersten Blick rein gar nichts. Pferde und Anwälte haben ja auch erstmal nichts miteinander zu tun. Doch das Leben führt die beiden zusammen und sorgt damit für eine Menge Wirbel und viele Umbrüche.

Personen:

Sarah ist von kleinauf mit Pferden groß geworden. Sie konnte mit Pferden schon immer mehr anfangen als mit Menschen und ihr Pferd ist ihr Ein und Alles. Sie trainiert mit ihm wie eine Wahnsinnige, um sich irgendwann ihren großen Traum erfüllen zu können. Sie möchte Mitglied in einer exklusiven, französischen Reitgemeinschaft werden, wo nur die Besten der Besten reiten dürfen. Sie ist bei ihrem Großvater aufgewachsen, doch als er krank wird, versucht sie alles, um alleine klarzukommen. In ihrem Alter schafft sie das aber natürlich nicht alles, ist aber trotzdem dagegen sich helfen  zu lassen und sorgt deshalb für eine Menge Ärger. Auf der einen Seite versteh ich Sarah und ihre Ängste gut, ich denke trotzdem, dass sie es sich schwerer macht als nötig und wenn sie ihre Probleme offen kommuniziert hätte, wäre alles ganz anders gelaufen. 

Henri ist Sarahs Großvater und ein sehr weiser Mann, der sich unfassbar gut mit Pferden auskennt. Er versucht alles, um seiner Enkelin ein tolles Leben zu ermöglichen, doch leider sind ihm aufgrund einer Krankheit die Hände gebunden. Dass er damals seinen Traum für eine Frau aufgegeben hat, finde ich unheimlich mutig, aber auch dumm, weil er so einfach nicht glücklich werden konnte. Deshalb ist es mehr als verständlich, dass er für Sarah etwas Besseres will und das als seine große Lebensaufgabe erachtet. 

Natasha ist erfolgreiche Anwältin. Sie kümmert sich vor allem um viele Kinderfälle. Selber kann sie leider keine Kinder bekommen, was ihr immer sehr zu schaffen gemacht hat. Als sie die hilflose Sarah trifft, hat sie plötzlich das Bedürfnis, sich um sie zu kümmern. Was sie sich damit ins Haus holt, hätte sie aber wahrscheinlich niemals voraussehen können. Genauso wenig, wie sie die Veränderungen dadurch an sich und ihrer Beziehung hätte voraussehen können. Doch auch wenn sie mit vielen Problemen zu kämpfen hatte, meistert sie alle mit Bravour und entwickelt sich selbst extrem weiter. Ich finde es unheimlich schön zu sehen, wie sie ihre Kälte und ihr Desinteresse ablegt, und anfängt sich um das zu sorgen, was andere tun und denken und sich anderen Menschen öffnet. Das tut ihr wahnsinnig gut und sorgt dafür, dass sie endlich an einer erfolgreichen Zukunft arbeiten kann.

Mac ist Natschas Fast-Ex-Mann. Sie haben sich auseinander gelebt und sind den Problemen jeder Ehe erlegen. Er ist ausgezogen und sie haben sich ein Jahr lang nicht gesehen. Als er dann für ein paar Wochen in der Stadt ist und bei ihr wohnen möchte, ergibt sich alles anders als geplant. Er findet Sarah von Beginn an sehr sympathisch und ist mit ihr auf einer Wellenlänge. Ich denke, er weiß lange nicht mit seinen Gefühlen umzugehen, bin aber umso erfreuter, als er sie endlich zeigt. Auch als Vater macht er sich ganz wunderbar, da würde sich wahrscheinlich jede Frau in ihn verlieben.

Fazit:

Ich bin ein großer Jojo Moyes Fan, aber auch dieses Buch hat mich wieder überrascht. Es behandelt ganz andere Themen, als ihre sonstigen Bücher und hat mich total gefesselt. Ich finde alle Personen haben etwas Besonderes, was sie allesamt sehr sympathisch macht. Sie alle machen eine wahnsinnig große Entwicklung durch, das zu sehen einfach Spaß macht. Ich habe mich auch oft wiedererkannt, vor allem in Natascha und wie sie mit Situationen umgeht. Ich denke aber auch, dass ich noch sehr viel von ihr lernen kann. Ich kann das Buch auf jeden Fall nur jedem wärmstens ans Herz legen, vor allem wenn ihr wissen wollt, wie es mit Natascha, Mac und Sarah weitergeht!


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(895)

1.773 Bibliotheken, 40 Leser, 1 Gruppe, 222 Rezensionen

"mona kasten":w=34,"liebe":w=32,"trust again":w=31,"freundschaft":w=13,"dawn":w=13,"new adult":w=11,"spencer":w=11,"vertrauen":w=10,"vergangenheit":w=9,"monakasten":w=9,"liebesroman":w=7,"schreiben":w=7,"again-reihe":w=7,"familie":w=6,"college":w=6

Trust Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 13.01.2017
ISBN 9783736302495
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.578)

3.049 Bibliotheken, 66 Leser, 1 Gruppe, 459 Rezensionen

"liebe":w=59,"mona kasten":w=56,"begin again":w=48,"vergangenheit":w=22,"new adult":w=22,"kaden":w=20,"freundschaft":w=19,"liebesroman":w=17,"allie":w=17,"lyx":w=14,"monakasten":w=13,"neuanfang":w=12,"wg":w=12,"bad boy":w=12,"again-reihe":w=12

Begin Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei LYX, 14.10.2016
ISBN 9783736302471
Genre: Liebesromane

Rezension:

Allie will alles hinter sich lassen und ein neues Leben starten. In einer neuen Stadt. Blöderweise zieht sie bei Kaden ein. Dem absoluten Bad Boy, der Allie überhaupt nicht leiden kann. Trotzdem versuchen die beiden miteinander zurecht zu kommen. Doch kann das ständige Auf und Ab zu einem Happy End führen?

Personen:

Allie kommt aus einer Familie, wo es keine Liebe gibt. Ihre Familie ist reich und immer nur auf das Image und den Erfolg bedacht. Allie ist da immer außen vor geblieben und hat extrem darunter gelitten. Um sich von ihrer Familie zu distanzieren, zieht sie zum Studieren ans andere Ende des Landes. Sie erhofft sich einen Neuanfang. Den sie definitiv bekommt. Mitsamt einem miesepetrigen Mitbewohner. Doch er zieht sie wie magisch an. Kein Wunder, so heiß wie er ist. Ich finde es erstaunlich, wie lange sie es mit ihm aushält, ich hätte ihm sicher schon eine gewatscht. Wie er sich manchmal aufführt, unglaublich. Doch nach und nach blickt sie hinter seine Fassade. Und ich denke sowohl Allie als auch ich waren mehr als überrascht, was er da versteckt hat.

Kaden hat ein paar wenige Freunde, denen er vertraut. Zu allen anderen ist er unausstehlich. Er sieht wahnsinnig gut aus und kann deshalb jede haben. Aber er will keine Beziehung. Er will keine Gefühle zeigen. Doch dann kommt Allie und bringt sein Konzept durcheinander. Die meiste Zeit nervt sie ihn wie verrückt, mit ihrem ständigen Gebabbel und Geheule. Doch genau das bringt sein Herz irgendwann zum Schmelzen. Am Anfang habe ich Kaden für einen Riesenidioten gehalten. Bis auch ich mich irgendwann in ihn verliebt habe. Obwohl ich mir oft an die Stirn gefasst habe, weil die beiden sich teilweise richtig blöd angestellt haben. Aber das gehört eigentlich zu jeder guten Liebesgeschichte dazu!

Fazit:

Eine Liebesgeschichte mit richtig viel Humor! Die beiden haben sich gegenseitig so verrückt gemacht und sich so lustige Streiche für den jeweils anderen ausgedacht, dass ich wirklich viel lachen musste! Das ist keines dieser abgehobenen Bücher, wo alles wie im Märchen läuft. Sondern es ist realitätsnah und unterhaltsam geschrieben. Die Charaktere geben der Geschichte den gewissen Touch und alles in allem einfach ein wahnsinnig tolles Buch, das man nur so verschlingt!

  (7)
Tags:  
 
153 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.