booknerd84s Bibliothek

191 Bücher, 77 Rezensionen

Zu booknerd84s Profil
Filtern nach
191 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

232 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

fantasy, liebe, bastei lübbe, katharina seck, natur

Tochter des dunklen Waldes

Katharina Seck
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 24.11.2017
ISBN 9783404208807
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

82 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

eva siegmund

Cassandra - Niemand wird dir glauben

Eva Siegmund
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.11.2017
ISBN 9783570311837
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Cassandra - Niemand wird dir glauben Autorin: Eva Siegmund Verlag: cbt-Verlag Seitenanzahl: 459Inhalt/Klappentext:

Die junge Journalistin Liz kämpft verbissen gegen die immer größer werdende Macht technischer Konzerne. Nach einem Interview mit dem Chef der allmächtigen NeuroLink AG ist dieser tot - und Liz hat einen Filmriss. Alle Beweise sprechen gegen sie - aber ist sie wirkliche eine Mörderin? Als Liz verurteilt und aus Berlin verbannt wird, bleibt ihre Schwester Sophie in der Stadt zurück. Nun ist es an ihr, die Wahrheit herauszufinden, doch bald ist auch sophie in Berlin nicht mehr sicher.

Mein Fazit:

Endlich ist sie da, die langersehnte Fortsetzung von "Pandora - Wovon träumst du?". Wieder hat es die Autorin Eva Siegmund geschafft, mich voll und ganz zu fesseln. Seit den Geschehnissen von Teil eins, hat sich einiges in der Welt von Liz und Sophie geändert. Was ich z. B. sehr interessant fand, war die Tatsache das Bargeld abgeschafft wurde. 

Wie schon im ersten Teil, wird der Verlauf der Geschichte, abwechselnd in den Ich-Perspektiven von Liz und Sophie erzählt. Der Schreibstil ist wie immer locker, leicht, emotional und mitreißend. Auch wenn es schon eine ganze Weile her war, seit ich den ersten Teil dieser Dilogie gelesen habe, konnte ich mich nach einigen Seiten wieder sehr gut in die Handlung einfinden. 

Natürlich mochte ich schon wie beim Vorgänger, die Zwillinge Sophie und Liz sehr gerne. Für mich haben sich die beiden Mädchen nach dem kleinen Zeitsprung, den es zwischen den beiden Büchern gibt, auch weiterentwickelt. Zur Handlung möchte ich eigentlich gar nicht soviel sagen, um diejenigen nicht zu spoilern die Teil 1 nicht kennen. Jedoch fand ich es auch in dieser Fortsetzung wieder toll, dass der rote Faden zu keiner Zeit verlorgen ging und alles sehr schlüssig war. Darüber hinaus hätte ich mit dem Ende überhaupt nicht gerechnet. Ich war überracht und gleichzeitig auch etwas schockiert. 

Zusammenfassend war es wieder eine sehr spannendes, fesselndes Buch mit wirklich starken Charakteren. Ich kann das Buch bzw. diese Dilogie einfach nur weiterempfehlen!  5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)


  (3)
Tags: eva siegmund   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

276 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

london, historischer roman, geheimnis, england, geheimnisse

Das Haus in der Nebelgasse

Susanne Goga
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.01.2017
ISBN 9783453358850
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

67 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

unfall, schuld, freundschaft, liebe, liebe; jugendbuch

Viel näher als zu nah

Angela Kirchner
Fester Einband
Erschienen bei Dressler, 25.09.2017
ISBN 9783791500577
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

80 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

liebe, paris, das haus ohne männer, frankreich, frauen

Das Haus ohne Männer

Karine Lambert , Pauline Kurbasik
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.10.2017
ISBN 9783453359628
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

161 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 65 Rezensionen

weihnachten, liebe, waisenkind, familie, angelika schwarzhuber

Der Weihnachtswald

Angelika Schwarzhuber
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 18.09.2017
ISBN 9783734101366
Genre: Romane

Rezension:

Titel: Der Weihnachtswald Autorin: Angelika Schwarzhuber Verlag: Blanvalet Seitenanzahl: 411
Inhalt/Klappentext: 

Wie jedes Jahr an Weihnachten macht sich die alleinstehende Anwältin Eva auf den Weg zu ihrer Großmutter Anna. Das stattliche Anwesen der Familie, umringt von einem Garten mit einem Wald aus Tannenbäumen, ruft viele Erinnerungen hervor. Hier wuchs Eva auf, nachdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen waren. Im Haus trifft sie nicht nur auf ihren Jugendfreund Philipp, sondern auch auf das Waisenmädchen Antonie. Während draußen ein Schneesturm tobt, verschwindet das Kind plötzlich spurlos. Auf der gefährlichen Suche nach Antonie landen Eva und Philipp unversehens in der Vergangenheit. 

Mein Fazit: 

Was für eine wunderschöne, weihnachtliche Geschichte. Mit "Der Weihnachtswald" hat die Autorin eine etwas andere, aber gefühlvolle Geschichte erschaffen, mit der man es sich perfekt zur Weihnachtszeit gemütlich machen kann. Der Schreibstil ist super leicht zu lesen und gleichzeitig sehr fesselnd. Ich konnte das Buch nur schwer zur Seite legen und bin regelrecht durch die Kapitel geflogen. Auch alle Charaktere denen man im Laufe der Handlung begegnet, wirken sehr realistisch und glaubwürdig. Man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen, sodass man richtig mitfühlen kann. Nachdem ich einige Flops gelesen habe, was winterliche Geschichten betrifft, hat mich dieses Buch mit der Geschichte rund um Eva und ihre Großmutter sehr mitgerissen.

Auch der Mix aus Weihnachtsroman und Zeitreise hat mir sehr gut gefallen und war etwas tolles neues, was ich so noch nicht kannte. Dadurch bekam die Geschichte noch etwas richtig magisches was ich richig toll gefunden habe. 

"Der Weihnachtswald" ist eine klare Leseempfehlung. Der Autorin Angelika Schwarzhuber ist mit diesem Buch ein wunderschönes und magisches Wintermärchen gelungen, welches sehr fesselnd und berührend ist. Ich werde das Buch auf jeden Fall beim nächsten Weihnachten wieder lesen. 

Von mir gibt es für diese tolle Weihnachtsgeschichte wohlverdiente 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)


  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

52 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

liebe, berlin, vorwärts küssen rückwärts lieben, sybille hein, suche nach traumprinz

Vorwärts küssen, rückwärts lieben

Sybille Hein
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 28.08.2017
ISBN 9783764505790
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Vorwärts Küssen rückwärts Lieben 
Autorin: Sybille Hein
Verlag: Blanvalet
Seitenanzahl: 448 Seiten
Inhalt/Klappentext:

Eigentlich wollte Pia sich nie wieder in einen Schönling verlieben. Eigentlich sollte es ein Sommer werden, in dem Mückenstiche und Fruchtfliegen zu ihren größten Herausforderungen zählen. Doch dann steht August vor ihr: Charmant, schlagfertig und sexy wie Ryan Gosling. Erst klaut ere Pia die letzte Pizza - dann klaut er ihr Herz. Pia wirft alle guten Vorsätze über Bord und stürzt sich Hals über Kopf in ihr Liebesglück. Nur ihr bester Freund Eddi bleibt skeptisch. Wie oft musste er miterleben, dass sich Pias Zuckerwatteherz in einen dicken Teerklumpen verwandelt. Bisher waren Pias Traumprinzen wenig alltagstauglich und für eine echte Freundschaft schlichtweg nicht zu gebrauchen. Doch Pias Herz ist längst entschieden. Oder?

Mein Fazit:

Bevor ich mich dem Inhalt des Buches widme, möchte ich auf die liebenswerte Gestaltung des Buches aufmerksam machen. Mit diesem super süßen Cover und dem kleine Skizzenteil am Ende, ist dieses Buch ein echter Hingucker. 

Der Schreibstil der Autorin war super leicht zu lesen und außerdem sehr charmant und witzig. Dadurch konnte ich mich gleich in die Protagonistin Pia hineinversetzen. Sie ist mega witzig und auch etwas schusselig. Bei einigen Szenen und Fettnäpfchen, können sich sicher auch einige Frauen wiedererkennen. Und gerade diese Tatsache, macht Pia umso sympathischer. Das Buch wird nie langweilig, auch wenn ich die erste Hälfte des Buches vielleicht etwas stärker fand als der zweite. Trotzdem ist dieses Buch für mich schon etwas Besonderes gewesen. Gerade durch viele Dinge die Pia erlebt und was ihr im Laufe der Handlung so passiert, wirkt die Geschichte sehr realistisch. Es verdeutlicht dem Leser, wie aufregend das Leben manchmal sein kann und das man immer wieder neue Überraschungen erlebt. 

Ich kann für dieses Buch eine klare Leseempfehlung aussprechen. Wer sich ein paar gemütliche Lesestunden, mit einer super süßen, witzigen und charmanten Liebesgeschichte machen will, ist hier genau an der richtigen Stelle. 4 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (0)
Tags: sybille hein, vorwärts küssen rückwärts lieben   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

nora roberts, licht in tiefer nacht, nacht, licht

Licht in tiefer Nacht

Nora Roberts , Christiane Burkhardt
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Diana, 25.09.2017
ISBN 9783453292000
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: Licht in tiefer Nacht Autorin: Nora Roberts Verlag: Diana Verlag Seitenanzahl: 542Inhalt/Klappentext:

Die prächtige Bondine Ranch in Montana ist seit Generationen ein familiegeführtes Gestüt. Unter der erfolgreichen Leitung der jungen Bodine Longbow wurde das Anwesen zu einem beliebten Feriendomizil ausgebaut. Doch so lange Bodine denken kann, liegt ein dunkler Schatten über diesem idyllischen Ort. Ihre Tante Alice lieft mit achtzehn fort und wurde nie wieder gesehen. Was niemand von den Longbows ahnt: Alice lebt. Nicht weit von ihrer Heimat entfernt, ist sie Teil einer Familie, die sie nicht selbst gewählt hat...

Mein Fazit: 

"Licht in tiefer Nacht" ist mein erstes Buch von Nora Roberts. Daher war ich natürlich noch neugieriger, wie mir ihr Schreibstil und ihre Ideen gefallen werden. Ich wurde in keinster Weise enttäuscht. Nora Roberts Schreibstil ist leicht und fesselnd. Sie hat mich von der ersten Seite an, einfach in den Bann gezogen. Dieser tolle Mix aus Liebesroman und Krimi konnte mich auf ganzer Linie überzeugen. Auch Elemente eines Psychodramas konnte ich in dieser Handlung finden. Nora Roberts hat außerdem ein Talent dafür, den Charakteren so viel Leben einzuhauchen, sodass sie einfach glaubwürdig und sehr rüberkommen. Die Handlung wird darüber hinaus aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Dies fand ich sehr gut, um die verschiedenen Personen der Geschichte besser kennenlernen zu können. 

Was ich außerdem sehr gut fand, ist das man den Ausgang der Geschichte nicht vorhersehen konnte. Wenn ich glaubte zu wissen, was als nächstes passiert, wurde man als Leser doch wieder auf eine falsche Fährte geführt und alles kam ganz anders. 

Ich wurde wirklich sehr von der Geschichte mitgerissen. Ich kann daher sehr verstehen, wieso die die Bücher von Nora Roberts so beliebt sind. Ich werde in Zukunft auf jeden Fall noch mehr Bücher der Autorin lesen. 

Daher kann ich eine absolute Leseempfehlung aussprechen und vergebe hierfür 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (1)
Tags: licht in tiefer nacht, nora roberts   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

285 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

liebe, freundschaft, bianca iosivoni, familie, beste freunde

Der letzte erste Kuss

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 525 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736304147
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Der letzte erste Kuss
Autorin: Bianca Iosivoni
Verlag: Lyx Verlag
Seitenanzahl: 512

Inhalt/Klappentext: 

Elle und Luke sind beste Freunde - und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen noch länger zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen...


Mein Fazit: 

Schon der erste Teil dieser Reihe „Der letzte erste Blick“, hat mir sehr gut gefallen. Daher konnte ich es natürlich kaum erwarten die Fortsetzung zu lesen. In „Der letzte erste Kuss“ geht es dieses Mal um Elle und Luke, die wir schon in „Der letzte erste Blick“ kennenlernen durften. Luke und Elle sind beste Freunde und die Chemie stimmt einfach zwischen den beiden. Die zwei sind mir mega sympathisch gewesen und haben mich mit ihren kleinen Neckereien oft zum lachen gebracht. 


Bianca Iosivoni hat sich mit dem zweiten Band der Reihe wirklich selbst übertroffen. Ich muss gestehen, dass mir dieses Buch sogar noch besser gefallen hat, als das erste. Und das muss eine Fortsetzung erstmal schaffen. Der Schreibstil von Bianca Iosivoni ist wieder super leicht und locker zu lesen. Ein echter Pageturner, bei dem es wirklich schwer fällt, das Buch aus der Hand zu legen. Die Autorin schreibt mit soviel Liebe, Humor, Gefühl und Charme, dass man mit den Charakteren mitfühlen kann. Als Leser wird man dermaßen gut in die Handlung reingezogen, sodass man sich als ein Teil der Clique rund um Elle und Luke fühlt. 


Ich kann für diese Buchreihe eine klare Leseempfehlung aussprechen. Wer auf unterhaltsame, lustige, romantische und gefühlvolle Romane steht, ist hier genau richtig. Mich hat dieses Buch auf jeden Fall sehr mitgerissen und berührt. Daher kann es nur 5 von 5 Sterne geben!!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (1)
Tags: bianca iosivoni, der letzte erste kuss   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

47 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

autismus, familie, adoption, babypuppe, pflegeeltern

Ginny Moon hat einen Plan

Benjamin Ludwig , Edith Beleites
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 11.09.2017
ISBN 9783959670999
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Ginny Moon hat einen Plan Autor: Benjamin Ludwig Verlag: Harper Collins Seitenanzahl: 384Inhalt/Klappentext:

Ginny Moon ist vierzehn Jahre alt, liebt Michael Jackson - und wenn sie nicht jeden Morgen neun Trauben frühstücken kann, droht der Tag in einer Misere zu versinken. Bei ihren dritten Pflegeeltern hat sie endlich ein zu  Hause gefunden. Andere wären jetzt glücklich. Aber Ginny versteht die Welt nach ihrer eigenen Logik. Ob ihre leibliche Mutter nun gemeingefährlich ist oder nicht: Ginny muss sie finden. Dafür nimmt sie nicht nur Verfolgungsjagden mit der Polizei und die eigene Entführung in Kauf, sondern muss auch lernen, dass sich das Leben manchmal nicht in ungeraden Zahlen fassen lässt...

Mein Fazit: 

Mit Ginny Moon hat einen Plan ist dem Autor ein wirklich grandioses Debüt gelungen. Durch den sehr guten Schreibstil konnte man sich direkt in Ginny hineinversetzen und die Kleine ins Herz schließen. Sie ist ein wirklich starkes und mutiges Mädchen, welches sich auch von Rückschlägen nicht entmutigen lässt. Auch wenn sie zum Teil etwas emotionslos rüberkam, was bei Autismus normal ist, so lernt man dieses Mädchen wirklich kennen und lieben. 

Mit diesem Buch bekommt der Leser, einen besonderen Einblick in die Welt und das alltägliche Leben. Benjamin Ludwigs Debüt-Roman ist sehr einfühlsam, emotional und teilweise etwas bedrückend. 
Ich fand das Buch auf jeden Fall sehr spannend und interessant zu lesen. Es war ein Buch, welches mir auf jeden Fall noch länger im Gedächtnis bleiben wir. 
Eine wirklich  tragisch, schöne Geschichte, mit einem dazu passenden und sehr gelungenen Ende. Ich kann hierfür eine klare Leseempfehlung aussprechen und vergebe 5 von 5 Sterne. 

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)




  (0)
Tags: benjamin ludwig, ginny moon hat einen plan   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

210 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 130 Rezensionen

liebe, geheimnisse, das glück an regentagen, regentage, familie

Das Glück an Regentagen

Marissa Stapley , Katharina Naumann
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 07.11.2017
ISBN 9783499291708
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Das Glück an Regentagen Autorin: Marissa Stapley Verlag: Rowohlt Seitenanzahl: 300
Inhalt/Klappentext:

Tausend Inseln unter einem Himmel voller Tropfen. Das ist Maes Heimat, ein kleiner Ort am St.-Lorenz-Strom. Hier in Alexandria Bay hat Mae nicht nur als Kind ihre Eltern verloren, sondern auch ihre erste große Liebe Gabe. Eines Tages war er einfach verschwunden. Und so ist auch sie gegangen. Zehn Jahre später: Mae kehrt zurück nach Alexandria Bay, in das Inn ihrer Großeltern, um sich von einer schlimmen Trennung zu erholen. Aber ihre Großeltern haben sich verändert. Geheimnisse werden gelüftet, die ein neues Licht auf Gabes verschwinden werfen. Lässt sich die Vergangenheit zurückerobern und damit die Chance auf das Glück?

Meine Fazit:

Dieser Roman ist genau richtig für die Herbst- und Winterzeit. Auch durch die recht kleine Seitenanzahl von ca. 300 Seiten, lässt sich dieser Roman sehr gut weglesen. Dazu kommt natürlich auch der wunderbar, leichte Schreibstil der Autorin. In dem Buch geht es hauptsächlich um die Protagonistin Mae, die unerwartet von ihrem Verlobten verlassen wurde und in ihre Heimat zurückkehrt. Wir erfahren vieles über ihre Kindheit, aber auch über die Vergangenheit ihrer Großeltern und Eltern. Die Geschichte ist kein typischer Liebesroman, sondern hat auch Elemente eines Familiendramas. Viele Geheimnisse werden gelüftet, die für manche Charaktere in diesem Buch, erstmal sehr schockierend sind. Auch wenn die Handlung mit vielen dramatischen Ereignissen gefüllt ist, werden trotzdem immer Wege gefunden, um die sonnige Seite des Lebens wieder zum Vorschein zu bringen. Darüber hinaus wird jedes einzelne Kapitel, mit kleinen Tipps eröffnet, wie man Regentage verbringen kann. Dadurch wird dem Leser gezeigt, dass ein regnerischer Tag, kein verlorener Tag sein muss. 

"Das Glück an Regentagen" ist zwar kein sehr spannendes Buch, aber es ist eine Geschichte in die man sich einfach fallen lassen kann. Die Autorin hat hier eine sehr glaubwürdige und gefühlvoll Geschichte erschaffen, die ich für gemütliche Herbst- und Wintertage wärmstens empfehlen kann. Eben ein passendes Buch für Regentage. Von mir gibt es daher 4 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (0)
Tags: das glück an regentagen, marissa stapley   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(556)

1.169 Bibliotheken, 77 Leser, 4 Gruppen, 62 Rezensionen

horror, stephen king, clown, es, pennywise

Es

Stephen King , Alexandra von Reinhardt , Joachim Körber
Flexibler Einband: 1.536 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.02.2011
ISBN 9783453435773
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

168 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

sultan, demdji, rebellion, amani, liebe

AMANI - Verräterin des Throns

Alwyn Hamilton , Ursula Höfker
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.09.2017
ISBN 9783570164372
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Amani - Verräterin des Throns Autorin: Alwyn Hamilton Verlag: cbt Verlag Seitenanzahl: 544Inhalt/Klappentext:

Amani, Rebellin und Tochter eines Dinni, kämpft seit Monaten an der Seite des Rebellenprinzen, als sie an ihren schlimmsten Feind verraten wird - den Sultan von Miraji. Obwohl Amani ihre magischen Kräfte beraubt ihst, riskiert sie ihr Leben, um entscheidende Informationen an die Aufständischen außerhalb des Palastes zu schmuggeln - denn die Rebellion muss um jeden Preis gewinnen. Doch je mehr Zeit Amani als Gefangene des Sultans verbringt, desto größer werden ihre Zweifel. Steht sie wirklich auf der richtigen Seite? Oder ist sie nur eine Verräterin?

Mein Fazit: 

Nach dem ersten, spannenden Teil war ich natürlich besonders neugierig wie es nun mit Amani weitergeht. Und ich wurde auch dieses Mal nicht enttäuscht. Es geht genauso spannend weiter, wie es beim ersten Teil geendet hat. Der tolle Schreibstil der Autorin, die spannende Handlung und natürlich die vielseitigen Charaktere, konnten mich ein weiteres Mal fesseln und in ihren Bann ziehen. Auch die ganzen Settings, wie z.B. das Harem des Sultans wurden wieder sehr detailreich dargestellt. 

Was mir in diesem Buch auch sehr gut gefallen hat, dass einzelne Kapitel Geschichten erzählten, die wichtig für die Handlung des Buches waren. Auch wenn die Rebellion in dem zweiten Teil wieder im Vordergrund stand, kam natürlich die Liebe zwischen Amani und Jin nicht zu kurz. Trotzdem würde ich mir für den letzten Teil dieser Triologie noch etwas mehr davon wünschen. 

Für mich war der zweite Teil wieder ein super spannendes und gelungenes Wüstenabenteuer, welches ich schwer aus der Hand legen konnte. Ich kann es nun kaum erwarten, nach diesem Ende mit seinem fiesen Cliffhanger, den dritten und letzten Teil in den Händen halten zu können. Ich bin schon sehr neugierig zu erfahren, welche Wendungen und Geschehnisse mich im Abschluss erwarten werden. Von mir gibt es, wie schon für den ersten Teil, 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)



  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

82 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

fantasy, alwyn hamilton, emanzipation, 4 sterne, wüste

AMANI - Rebellin des Sandes

Alwyn Hamilton , Ursula Höfker
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.09.2017
ISBN 9783570311936
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

251 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

fantasy, kendare blake, der schwarze thron, der schwarze thron - die königin, penhaligon

Der Schwarze Thron - Die Königin

Kendare Blake , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 25.09.2017
ISBN 9783764531478
Genre: Fantasy

Rezension:

Titel: Der schwarze Thron - Die Königin Autorin: Kendare Blake Verlag: Penhaligon Seitenanzahl: 511Inhalt/Klappentext:

Mirabella, Katharine und Arsinoe sind Drillinge, jede eine Anwärterin auf den Thron der Insel Fennbirn. Ihr Reich verlangt nach einer neuen Königin - doch damit eine von ihnen die Herrschaft erlangen kann, muss sie ihre beiden Schwestern eigenhändig töten. Der Kampf um den Thron ist längst entbrannt - nun muss sich jede Königin entscheiden, ob sie leben oder sterben will. Doch während zwei von ihnen noch gegen ihre Bestimmung rebellieren, schreckt die Dritte auf dem Weg zur Krone vor  nichts zurück. 

Mein Fazit:

Nachdem mir schon der erste Teil so gut gefallen hat, war ich natürlich sehr gespannt auf die Fortsetzung. Kendare Blake hat mich zum Glück nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil, denn der zweite Band hat mir sogar noch etwas besser gefallen als der Erste. Der erste Band endete mit einem Cliffhanger, so dass man sich als Leser bei dieser Fortsetzung, direkt wieder in der Geschichte befindet. Nun geht es um den Kampf, wer am Ende die Krone bekommt. Alle Charaktere wurden, wie schon in Teil eins, wahnsinnig gut und vor allem vielseitig erschaffen. Die Protagonistinnen Mirabella, Katharine und Arsinoe durchleben Verwandlungen, die für die Handlung mehr als interessant sind. Auch ist der Schreibstil der Autorin, wie schon beim Vorgänger, spannend, fesselnd und flüssig zu lesen. 

Auch wenn ich die Fortsetzung um einiges spannender fand als den ersten Teil und ich das Buch sehr schwer zur Seite legen konnte, hatte es trotzdem ein paar kleine Schwächen. Einige Fragen blieben für mich persönlich bis zum Ende hin leider ungeklärt. Auch fand ich das Ende nicht wirklich gut gelungen. Der Schluss kam einfach zu schnell und ich hätte mir lieber noch einen Epilog gewünscht. Bei diesem Ende bin ich der Meinung, dass die Autorin zu jeder Zeit wieder in die Geschichte einsteigen könnte um doch noch eine Fortsetzung zu schreiben. Aus diesem Grunde, musste ich doch selbst noch einmal nachlesen, ob dies wirklich der letzte Zeit ist. 

Alles in allem kann ich diese Buchreihe auf jeden Fall sehr empfehlen und vergebe für den zweiten Band 4,5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (6)
Tags: der schwarze thron - die königin, kendare blake   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(261)

623 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 145 Rezensionen

liebe, new adult, freundschaft, college, bianca iosivoni

Der letzte erste Blick

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX, 24.04.2017
ISBN 9783736304123
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(360)

799 Bibliotheken, 44 Leser, 0 Gruppen, 120 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, flugangst, flugangst 7a, psychothriller

Flugangst 7A

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Droemer, 25.10.2017
ISBN 9783426199213
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: Flugangst 7A Autor: Sebastian Fitzek Verlag: Droemer-Knaur Seitenanzahl: 393Inhalt/Klappentext:

Es gibt eine tödliche Waffe, die durch jede Kontrolle kommt.
Jeder kann sie ungehindert an Bord eines Flugzeugs bringen.
Ein Nachtflug Buenos Aires-Berlin.
Ein labiler Passagier, der unter Gewaltphantasien leidet.
Und ein Psychiater, der diesen Patienten manipulieren soll, um an Bord eine Katastrophe herbeizuführen.
Sonst verliert er etwas sehr viel Wichtigeres als sein Leben ...

Mein Fazit:

Und wieder einmal hat mich Sebastian Fitzek überzeugt. "Flugangst 7A" ist ein wahrer Pageturner. Der Schreibstil von Sebastian Fitzek ist wie gewohnt durchgehend fesselnd und spannend. Man fliegt einfach durch das Buch. Durch die Perspektivenwechsel erhält man einen tollen Einblick in alle Ereignisse und lernt somit auch alle Charaktere nach und nach immer besser kennen. Wie man es von Fitzek nicht anders gewohnt ist, gibt es natürlich auch den ein oder anderen Plot Twist. Wenn man denkt, man könnte langsam erahnen was passieren könnte oder was als nächstes kommt, schon wird man eines besseren belehrt und alles kommt ganz anders als erwartet. 
Auch wenn das Buch vielleicht nicht das dickste ist, hat es Sebastian Fitzek wieder geschafft, eine wirklich spannende und komplexe Geschichte mit vielen Verstrickungen zu erschaffen, die nie langweilig wird. Die Charaktere sind sehr authentisch geschaffen und lassen den Leser dadurch in allen emotionalen Momenten mitfühlen. Da ich bis heute selbst noch nie in einem Flugzeug gesessen habe, kann ich die Flugangst von dem Protagonisten Mats Krüger auf jeden Fall nachvollziehen.

Für mich ist das neueste Meisterwerk von Sebastian Fitzek ein wahres Jahrehighlight für das Jahr 2017. Ein Psychothriller der wirklich genial umgesetzt wurde und einem die tiefsten Abgründe eines menschlichen Verstandes vor Augen führt. Ein absolutes Must-Read für alle Thriller und Sebastian Fitzek-Fans.  Wohlverdiehnte 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd 84)





  (4)
Tags: flugangst 7a, psychothriler, sebastian fitzek   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

199 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

thriller, familiendrama, amoklauf, trauma, familientragödie

Die gute Tochter

Karin Slaughter , Fred Kinzel , Silvia Kuttny-Walser
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.08.2017
ISBN 9783959671101
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: Die gute Tochter Autorin: Karin Slaughter Verlag: Harper Collins Seitenanzahl: 608Inhalt/Klappentext:

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene furchtbare Attacke in ihrer Kindheit. Die zersplitterten Knochen ihrer Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers. Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. Achtundzwanzig Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Doch ungeahnt kehrt das Grauen zurück. 

Mein Fazit: 

Die Bücher von Karin Slaughter begeistern mich schon seit vielen Jahren. Und so war es auch dieses Mal wieder. Mit "Die gute Tochter" hat Karin Slaughter erneut gezeigt, dass jedes ihrer Bücher in den Bann zieht. Auch wenn ihr neuestes Werk dieses Mal kein reiner Thriller ist, so ist die Mischung mit einem Familiedrama auf keinen Fall langweilig. Ganz im Gegenteil. Auch wenn diese Art für Karin Slaughter vielleicht etwas ungewöhnlich ist, so konnte mich das Buch und Karin Slaughter's Schreibstil wieder von der ersten Seite an fesseln und begeistern. 

Die Handlung dreht sich um die Geschwister Charlie und Samantha, die als Teenager einen Überfall von zwei maskierten Männern überlebten und mit ansehen mussten, wie ihre Mutter auf brutalste Weise ermordert wurde. Jahre später üben beide, wie ihr Vater, den Anwaltsberuf aus und treffen nach einem Amoklauf an einer Schule, zum ersten mal wieder aufeinander. Natürlich werden sie auch von ihrer Vergangenheit eingeholt. 

"Die gute Tochter" ist auf jeden Fall empfehlenswert. Karin Slaughter schreibt wie immer ungeschönt und direkt, sodass es nie langweilig wird. Die Handlung schockiert, hält viele Überraschungen bereit und das Ideenreichtum der Autorin ist wie gewohnt beeindruckend. Für mich ist und bleibt Karin Slaughter einer der besten Thriller-Autorinnen. Von mir gibt es daher 4 von 5 Sterne!

Viele Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (6)
Tags: die gute tochter, karin slaughter   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(214)

879 Bibliotheken, 53 Leser, 1 Gruppe, 108 Rezensionen

fantasy, das lied der krähen, leigh bardugo, krähen, grischa

Das Lied der Krähen

Leigh Bardugo , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.10.2017
ISBN 9783426654439
Genre: Fantasy

Rezension:

Titel: Das Lied der Krähen Autorin: Leigh Bardugo Verlag: Knaur Seitenanzahl: 585Inhalt/Klappentext:

Ein Dieb mit der Begabung, aus jeder Falle zu entkommen. Eine Spionin, die nur "das Phantom" genannt wird. Ein Verurteilter mit einem unstillbaren Verlangen nach Rache. Eine Magierin, die ihre Kräfte nutzt, um in den Slums zu überleben. Ein Scharfschütze, der keiner Wette widerstehen kann. Ein Ausreißer aus gutem Hause mit einem Händchen für Sprengstoff. Höchst unterschiedliche Motive treiben die sechs Außenseiter an, die einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt befreien sollen. Kaz Brekker, Meisterdieb und Mastermind, ist nicht der Einzige, der Geheimnisse vor den anderen verbirgt - und natürlich steckt weitaus mehr hinter dem Auftrag, als die sechs "Krähen" ahnen können.

Mein Fazit: 

Ich bin ganz ehrlich und muss zugeben, dass mir der Einstieg in dieses Buch nicht leicht gefallen ist. Es waren einfach zu viele neue Eindrücke auf einmal. Zu viele ungewohnte Namen und auch der Schreibstil war erst nicht ganz so flüssig wie erwartet. Auch wenn es heißt, dass man dieses Buch lesen kann ohne die Grischa-Triologie zu kennen, empfinde ich es im nachhinein doch besser, wenn man diese Reihe vorab gelesen hat. Ansonsten kommt man wie ich nur schwer in die Geschichte rein. Trotz allem hat sich daraus aber eine wirklich spannende Geschichte entwickelt. Man muss bei dieser Geschichte wirklich Geduldig sein und viel Ruhe zum lesen haben. Dann hat man nach 100-150 Seiten wirklich Spaß dieses Buch zu lesen. 

Der Schreibstil der Autorin ist anfangs vielleicht etwas schwer zum reinkommen, aber danach lässt er sich wirklich flüssig lesen. 
Und wenn man die erste Informationsflut überstanden hat, merkt man wie grandios die Welt und die Charaktere erschaffen wurden. 

Auch wenn die Geschichte mit fast 600 Seiten anfangs etwas zäh ist, so wird es spätestens ab der zweiten Hälfte des Buches wirklich spannend bis es dann zu einem fulminanten Ende kommt. 

Trotz meiner anfänglichen Kritik, bin ich mittlerweile sehr gespannt auf den 2. Band der Reihe und vergebe hierfür 4 von 5 Sternen!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (1)
Tags: das lied der krähen, leigh bardugo   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

113 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

liebe, wellington, polo, pferde, nacho figueras

Die Wellington-Saga - Verlangen

Nacho Figueras , Jessica Whitman , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.09.2017
ISBN 9783734103742
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Die Wellington Saga - Verlangen Autor: Nacho Figueras Verlag: Blanvalet Seitenanzahl: 319Inhalt/Klappentext:

Antonia, die umwerfende schöne und uneheliche Tochter des berühmten Carlos Del Campo, war schon immer die Außenseiterin der Familie. Auch ihr großes Talent im Umgang mit Pferden half ihr bislang nicht, den Respekt des Del-Campo-Clans zu erlangen. Nur bei Enzo findet sie Geborgenheit, ausgerechnet bei einem Mann, der nicht in die glamouröse Welt der Del Campos zu passen scheint. Doch gerade, als die beiden dazu bereit sind, sich aufeinander einzulassen, bedroht Antonias Vergangenheit ihr neugewonnenes Glück...

Mein Fazit: 

Auch mit dem dritten und letzten Teil der "Wellington Saga" ist Nacho Figueras wieder ein schöner Roman gelungen, in dem man sich einfach fallen lassen kann. Sein gewohnt lockerer Schreibstil konnte, auch wie schon bei den beiden Teilen zuvor, wieder überzeugen.
Im Abschluss dieser Triologie geht es dieses Mal um Antonia, die Halbschwester der Del Campo-Brüder Alejandro und Sebastian, sowie um Enzo der schon seit Jahren für die Del Campos arbeitet. Schon in den beiden anderen Bänden haben mich diese beiden Charaktere wirklich neugierig gemacht. Umso mehr freute ich mich, in diesem Buch mehr über die beiden und ihre Beziehung zueinander zu erfahren. 

Auch wenn in diesem Buch, im Vergleich zu den beiden anderen Bänden, das Thema Polo-Spiel etwas zu kurz kam, war es trotz allem eine wunderbare Geschichte. Darüber hinaus glänzte das Buch am Ende mit einem wirklich spannenden Höhepunkt. Auf diese Wendung war ich wirklich nicht gefasst. 

Ich finde, mit diesem Teil hat der Autor einen würdigen Abschluss einer sehr romantischen und spannenden Triologie erschaffen. Auch wenn das dritte Buch um einiges dünner ist, als die beiden Teile davor, fehlte es in keinster Weise an irgendetwas. Ich kann diese Triologie wirklich jedem empfehlen, der eine leichte, unterhaltsame Liebeslektüre lesen möchte. Wie schon bei den beiden Vorgängern, vergebe ich hierfür 4 von 5 Sterne!

Vielen Dank auch an den Blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (2)
Tags: die wellington-saga, nacho figuera   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

200 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

fantasy, königreich, liebe, amy tintera, 5 sterne

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

Amy Tintera , Milena Schilasky
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 09.10.2017
ISBN 9783959671316
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt Autorin: Amy Tintera Verlag: Harper Collins Seitenanzahl: 352Inhalt/Klappentext:

Einst waren die vier Königreiche geeint. Nun herrschen Krieg und Zerstörung. Die Eltern von Emelina, der Prinzessin von Ruina, wurden vom König des Nachbarreiches Lera umgebracht und ihre Schwester verschleppt. Emelina will Vegeltung! Ihr Plan ist so grausam wie genial. Erst tötet sie die Verlobte von Cas, dem Thronfolger von Lera, dann nimmt sie deren Platz ein. Am Hofe des Feindes will sie den König und alles, was ihm teuer ist, auslöschen - auch Cas. Aber je mehr Zeit sie mit dem Prinzen verbringt, desto mehr will ihr Herz ihr Vorhaben vereiteln. 

Mein Fazit:

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und verständlich zu lesen. Jedoch wird man auf den ersten Seiten des Buches direkt in die Handlung hineingeworfen. Ohne eine Einführung befindet man sich mitten im Geschehen, was Anfangs doch etwas verwirrend sein kann. Auch fehlte es an manchen Stellen an Erklärungen wie z.B. welche Kräfte genau die Ruined besitzen und wie sich diese bei der jeweiligen Person entwickelt. Darüber hinaus fehlten mir auch ein paar mehr Hintergrundinformation über die verschiedenen Königreiche, was wirklich hilfreich gewesen wäre.
Die Charaktere dagegen sind von der Autorin sehr vielseitig erschaffen worden. Auch war ordentlich was an Spannung in dem Buch vorhanden, so dass es zu keiner Zeit langweilig wurde. Die Handlung ist recht kurzweilig und man kommt recht schnell voran. Das Ende war mir dann aber doch etwas zu rasant. Ich fühlte mich etwas zu schnell aus der Geschichte gerissen. Ein wirklich harter Cliffhanger. 

Ich finde das Buch als Reihenauftakt, trotz seiner kleinen Schwächen, sehr gelungen. Daher werde ich auf jeden Fall die Fortsetzung lesen, sobald diese 2018 erscheint. Ich vergebe hierfür 4 von 5 Sterne. 

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (2)
Tags: amy tintera, die legende der vier königreiche   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

kat french, nur ein sommer mit dir, french

Nur ein Sommer mit dir

Kat French , Inken Kahlstorff
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 07.08.2017
ISBN 9783956496660
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Nur ein Sommer mit dir Autorin: Kat French Verlag: Mira Taschenbuch Seitenanzahl: 412Inhalt/Klappentext:

Alice ist wieder Single, und sie darf das wunderschöne Anwesen Borne Manor behalten. Doch wie soll sie sich das leisten? Da hat sie eine grandiose Idee: Sie wird das Haus über den Sommer vermieten und selbst in einen kleinen Wohnwagen im Garten ziehen. Allerdings hat sie nicht mit sexy Country-Star Robinson als neuem Mieter gerechnet. Dabei will Alice gerade gar keine Beziehung. Zum Glück geht es Robinson ganz genauso, dann kann eine harmlose Sommerromanze ja gar nicht kompliziert werden... oder etwas doch?

Mein Fazit:

Dieses Buch ist einfach der perfekte Sommerroman. Die Autorin Kat French hat einen sehr lockeren, gefühlvollen und humorvollen Schreibstil. Ich konnte mich richtig in diese Geschichte vertiefen, sodass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Die Handlung zog mich wortwörtlich in ihren Bann. Sie ist romantisch, lustig und berührt. Die Protagonisten Alice und Robinson, sowie alle anderen Charaktere, die von der Autorin mit viel Liebe erschaffen worden sind, machen diese Geschichte zu etwas Besonderem. Man kann mit ihnen lachen und weinen. Natürlich durften aber auch die etwas weniger sympathischen Charaktere nicht fehlen. Auf jeden Fall hatte ich als Leser immer das Gefühl, selbst in dieser ulkigen und herzallerliebsten Nachbarschaft von Borne Manor zu wohnen. 

Für mich war dieses Buch ein absolutes Wohlfühl-Buch, womit man sich sehr gut unterhalten fühlt. Auch scheute sich die Autorin nicht davor, ernstere Themen wie Ehebruch, Vertrauen und Eifersucht zu behandeln. 

"Nur ein Sommer mit dir" war mein erster Roman den ich von Kat French gelesen habe. Aber nachdem ich das Buch beendet habe, werde ich diese Autorin auf jeden Fall im Auge behalten um in Zukunft noch mehr von ihr lesen zu können. 
Eine klar Leseeempfehlung, daher gibt es 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (2)
Tags: kat french, nur ein sommer mit dir   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

310 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 94 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, die perfekten, gene, zukunft

Die Perfekten

Caroline Brinkmann , Caroline Brinkmann
Fester Einband: 587 Seiten
Erschienen bei ONE, 25.08.2017
ISBN 9783846600498
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Die Perfekten Autorin: Caroline Brinkmann Verlag: One Seitenanzahl: 605Inhalt/Klappentext:

Rain ist ein Ghost. Sie lebt außerhalb des Systems. Seit ihrer Geburt ist sie auf der Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung der Menschen, die mit eiserner Hand regieren und das Volk unterdrücken. Rain weigert sich jedoch, ein Leben im Verborgenen zu führen, und begeht einen fatalen Fehler. Sie bricht die wichtigste Regel: Vertraue niemandem!

Mein Fazit: 

Was für eine tolle Dystopie! "Die Perfekten" ist mein erstes Buch, welches ich von Caroline Brinkmann gelesen habe und sie konnte mich von der ersten Seite an mit ihrem tollen und spannenden Schreibstil fesseln. Die Autorin schreibt flüssig und baut die Spannung an den richtigen Stellen auf. Man kommt einfach sehr schnell in dem Buch voran und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Die Idee eine Geschichte zu erschaffen, in der eine Gesellschaft aufgrund des Gesundheitszustandes in Klassen unterteilt ist, hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. 

Die Protagonistin Rain, mochte ich von Anfang an sehr gerne. Sie ist ein wirklich tolles Mädchen, das sein Herz am rechten Fleck trägt. Eine wahre Heldin in dieser knallharten Welt. Auch alle anderen Charaktere sind so vielschichtig und authentisch erschaffen worden, dass man sich zu jedem ein richtiges Bild machen kann.  Alles kommt einem beim Lesen einfach sehr realistisch vor. Auch gelingt es der Autorin in dieser Geschichte, die in einer sehr harten dystopischen Welt spielt, mit den Gefühlen der Charaktere umzugehen. 

Für mich ist dieses Buch auf jeden Fall ein sehr gelungener Auftakt. Ich hoffe es wird nicht all zu lange dauern bis eine Fortsetzung erscheinen wird. "Die Perfekten" gehört definitiv zu meinen Jahreshightlights. 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (1)
Tags: caroline brinkmann, die perfekten   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

126 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

this love has no end, tommy wallach, love, lovestory, neuanfang

This Love has no End

Tommy Wallach , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbj, 04.09.2017
ISBN 9783570173961
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: This Love has no End Autor: Tommy Wallach Verlag: cbj Verlag Seitenzahl: 316Inhalt/Klappentext: 

Als der 17-jährige Parker in einer Luxushotellobby dem faszinierenden Mädchen Zelda begegnet und sie um ein obszön dickes Banknotenbündel erleichtert, ist es vorbei mit seiner Unsichtbarkeit. Denn eigentlich hat er die Kunst perfektioniert, niemandem aufzufallen. Doch die silberhaarige Zelda sieht ihm mitten ins Herz. Und so lässt Parker sich mit ihr auf eine hochriskante Wette ein. Die wird sie beide in einem atemberaubenden Wirbel durch die Nacht tragen, sie werden der Liebe begegnen, dem Glück über den Weg laufen, dem Tod ins Auge schauen und erkennen, was ihnen ihr Leben wert ist.

Mein Fazit:

Als erstes muss ich sagen, dass  mich dieses Buch wirklich überrascht hat. Und das im sehr positiven Sinn. Ich habe eine süße, leichte Teenie-Romanze erwartet, die sich aber als ein sehr tiefgründiger, fantasievoller und liebenswerter Jugendroman entwickelt hat. Mit dieser Geschichte bekommt man als Leser wirklich mehr geboten, als der Klappentext möglicherweise vermuten lässt. Der Schreibstil von Tommy Wallach war von der ersten Seite an fesselnd. Er schreibt flüssig und tiefgründig, sodass man sich mit den Hauptpersonen des Buches sehr verbunden fühlt. Erzählt wird in der Ich-Perspektive des Protagonisten Parker, welcher man super leicht folgen kann. Auch die Charaktere sind mir von Anfang an sympathisch gewesen, sodass man in allen Situationen mit ihnen mitfühlen konnte. Diese Bindung zwischen Parker und Zelda konnte mich wirklich berühren. Darüber hinaus ist das Buch durchwegs abwechslungsreich aufgebaut und spricht neben normalen Alltagsproblemen eines Teenagers, auch ernstere Themen an. Zum Ende des Buches kann ich eigentlich gar nicht viel sagen, da ich ja auch nicht zu viel verraten möchte. Aber es war einfach ein perfektes Ende, auch wenn womöglich nicht alles aufgeklärt wurde oder man sich vielleicht was anderes gewünscht hätte. Es ist eben perfekt so wie es ist. 

Ich werde jetzt in dieser Rezension auch gar nicht weiter auf die Geschichte eingehen. Alles was ich dazu noch sage: dieses Buch ist etwas ganz Besonderes. Es lässt dich schmunzeln aber bringt dich auch zum Nachdenken. Ich kann wirklich nur empfehlen dieses Buch zu lesen. Daher gibt es 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (2)
Tags: this love has no end, tommy wallach   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

alles in butter, horst lichter

Alles in Butter

Horst Lichter , John M. John
Fester Einband
Erschienen bei Bassermann, 04.09.2017
ISBN 9783809438274
Genre: Sachbücher

Rezension:

Titel: Alles in Butter - Rezepte  zum Glücklichsein Autor: Horst Lichter Verlag: Bassermann Seitenzahl: 176Mein Fazit: 

Mein erstes Kochbuch das ich rezensieren darf und direkt habe ich ein richtiges Highlight. Die Rezepte von Horst Lichter sind einfach und wirklich für die ganze Familie etwas. 
Von Salaten, über leckere traditionelle Hauptgerichte bis hin zu süßen Desserts ist alles darin zu finden was das Herz begehrt. Die Gerichte sind super einfach zuzubereiten und die Zutaten sind auch für den kleinen Geldbeutel geeignet. Das Buch enthält einfach tolle Rezeptideen die man sogar noch von der Oma kennt. Außerdem werden die Rezepte mit wirklichen schönen und appetit anregenden Fotos begleitet. 
Darüber hinaus enthält dieses Kochbuch den typischen Charme von Horst Lichter. Auf einigen Seiten erzählt der Hobby-Koch Anekdoten aus seinem Leben und eigenen Erfahrungen aus der Küche und bringt somit den Leser mit seinem Humor zum lachen. So fühlt man sich sogar mit einem Kochbuch sehr gut unterhalten. 

Auch wenn ich natürlich noch nicht alle Gerichte ausprobiert habe, ist dieses Buch wirklich eine absolute Empfehlung für alle die gerne kochen oder kochen lernen möchten. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (1)
Tags: alles in butter, horst lichter   (2)
 
191 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks