booknerd84s Bibliothek

243 Bücher, 121 Rezensionen

Zu booknerd84s Profil
Filtern nach
243 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Kronk

Bülent Ceylan , Bülent Ceylan
Audio CD
Erschienen bei Random House Audio, 25.06.2018
ISBN 9783837143515
Genre: Comics

Rezension:

Titel: Kronk Interpret: Bülent Ceylan Hörbuch-Dauer: ca. 1 h 15 min
Mein Fazit: 

Schon seit Jahren bin ich ein großer Fan von Bülent Ceylan. Auch war ich bereits zweimal bei seinen Live-Shows. Leider hatte ich nicht die Möglichkeit bei seiner "Kronk"-Show dabei sein zu können. Umso mehr habe ich mich auf dieses Hörbuch mit dem Live-Mitschnitt seiner "Kronk"-Tour gefreut und wurde nicht enttäuscht.

Der Live-Mitschnitt der Show ist super gelungen. Die Tonqualität ist top und mit einer Länge von ca. 1 h und 15 min ist es einfach toll die CD zwischendurch zu hören. 

Bülent Ceylan hat auch in dieser Live Show wieder all seine bekannten Charaktere am Start. Von Harald über Hasan, bis hin zu Anneliese, verkörpert er wieder alle Publikumslieblinge. Die Sketche sind wie gewohnt super lustig, sodass man wieder Tränen lacht. 

Auch werden wieder aktuelle Themen wie gewohnt sehr humorvoll verpackt. Mein Geschmack hat dieses Live-Programm wieder voll und ganz getroffen. Bülent Ceylan hat mit diesem Programm wie immer ins Schwarze getroffen. Er wird einfach nie langweilig und bleibt seinem Humor treu.

Für alle Bülent Ceylan-Fans ist diese CD ein wahrer Comedy-Genuss. Ich vergebe hierfür natürlich 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

brown, fernsehen, irland, köche, liebe, vergangenheit

Sommerlilien

Kate Lord Brown , Elke Link
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.06.2018
ISBN 9783492311373
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

241 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 106 Rezensionen

brennpunkt, brennpunktschule, hamburg, lehrerin, leseempfehlung, liebe, liebesroman, liebeswirren, mobbing, musical, musical ag, musik, petra hülsmann, roman, schule

Wenn's einfach wär, würd's jeder machen

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.05.2018
ISBN 9783404176908
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

59 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

heliopolis, magie aus ewigem sand, stefanie hasse

Heliopolis - Magie aus ewigem Sand

Stefanie Hasse
Fester Einband
Erschienen bei Loewe, 24.07.2018
ISBN 9783743200920
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

adoption, ehe, ehekonflikt, familie, familienpension, frankreich, mütter, mutter und tochter, neue liebe, provence, pseudonym, scheidung, sommer, sommerlektüre, vergangenheit

Sommer mit Aussicht

Lena Wolf
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 15.05.2018
ISBN 9783499291326
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

231 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

c.e.bernard, dystopie, fantasy, farben, feuerseide, freiheit, freundschaft, gedankenkontrolle, gefahr, gefühle, magdalenen, palace of silk, paris, reihe, seide

Palace of Silk - Die Verräterin

C. E. Bernard , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 29.05.2018
ISBN 9783764531973
Genre: Fantasy

Rezension:

Titel: Palace of Silk Autorin;  C. E. Bernard Verlag: Penhaligon Seitenanzahl: 446 Seiten
Inhalt/Klappentext:

Rea war zuerst die Leichwächterin des Kronprinzen Robin, dann seine heimliche Geliebte. Nach den dramatischen Ereignissen am englischen Königshof musste sie fliehen. In Paris erhofft sie sich ein neues Leben in Freiheit, denn in Frankfreich dürfen sich die Menschen berühren - sogar die in England gefürchteten Magdalenen müssen sich nicht verstecken. Doch als Ninon, Reas engste Vertraute und Schwester des französischen Königs, ihre Freundin an den Hof ruft, holt Rea der Fluch ihrer Vergangenheit ein: Niemand geringeres als Prinz Robin erwartet sie - aber nicht, weil Rea zurückgewinnen will, sondern weil er um Ninons Hand anhält. Ist die geplante Verlobung wirklich der einzige Grund für Robins Aufenthalt in Frankfreich? Und welches Geheimnis verbirgt die unnahbare Madame Hiver, die nicht von der Seite des französischen Königs weicht?

Mein Fazit: 

Auch bei der Fortsetzung dieser Reihe, befindet man sich schon nach den ersten Seiten wieder Mitten im Geschehen. Die Geschichte rund um Rea knüpft nahtlos an den ersten Teil an. Dieses Mal befindet sich Rea in Paris. Dort trifft man als Leser natürlich wieder alle bekannten Charaktere aus dem ersten Teil, aber auch viele neue Personen warten darauf, dass man sie kennenlernt. 

Der Schreibstil der Autorin ist wie in Band eins sehr leicht, flüssig und äußerst spannend zu lesen. Auch bei der Fortsetzung wurde ich, wie schon beim Auftakt der Triologie, nicht enttäuscht. Auch wenn ich hier und da ein paar kleine Schwächen in der Handlung feststellen konnte, haben diese keine Auswirkung auf meine Bewertung des Buches. Die ganzen Liebesverwicklungen in der Handlung, nehmen vielleicht etwas viel Platz ein, aber trotzdem bleibt es spannend. Und am Ende gibt es für den Leser, wie schon im ersten Teil, einen richtig guten Cliffhanger. 

Ich kann auf jeden Fall versichern, dass mich dieser Teil genauso gefesselt hat, wie Band eins. Die Handlung hat nach wie vor einen roten Faden, und wird zu keiner Zeit langweilig. Somit freue ich mich schon auf den dritten und finalen Teil dieser Triologie und vergebe 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (2)
Tags: c. e. bernard, palace of silk   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

fernweh

Fernweh

Skye Warren
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 14.05.2018
ISBN 9783865526496
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: Fernweh Autorin: Skye Warren Verlag: Festa Verlag Seitenanzahl: 231 Seiten
Inhalt/Klappentext:

Evie lebt in der Einöde von Texas und träumt davon, die Welt zu sehen. Sie ist schon 20 Jahre alt, aber ihre paranoide Mutter lässt sie nicht aus dem Haus. Und dann, eines Tages, nimmt Evie all ihren Mut zusammen und läuft davon. Als der Trucker sie zum ersten Mal sieht, weiß er, dass er sie mehr will als alles andere. Und Hunter holt sich auf grausame Weise das, was er will - und lässt Evie nicht mehr frei. Während sie das Land durchqueren, spürt die Gefangene paradoxerweise zum ersten Mal das Gefühl von Freiheit. Doch Evie kann nicht vergessen, was Hunter ihr angetan hat und will fliehen. Aber sie könnte verlieren, was sie schon immer gesucht hat. 

Mein Fazit:

"Fernweh" war mein erster Dark Romance Roman aus dem Festa-Verlag. Auch wenn ich normalerweise dieses Genre nicht wirklich lese, war ich von diesem Buch doch sehr positiv überrascht. Der Schreibstil der Autorin Skye Warren, war sehr angenehm leicht und fesselnd zu lesen. So war dieses recht dünne Buch mit seinen ca. 230 Seiten sehr schnell weg gelesen. 

Auch wenn es für mich doch ein paar kleine Schwächen in der Handlung gab, so war ich doch gefesselt von der gesamten Situation in der sich die Protagonistin Evie befindet. Im Grunde ist Evie's Entführer Hunter, im tiefsten Innern kein schlechter Mensch. Aber um dies heraus zu finden, muss sich ihm Evie erst einmal etwas annähern. "Fernweh" war für mich eine sehr schockierende aber auch gleichzeitig schöne Liebesgeschichte. Das einzige was mich gestört hat, und da komme ich nochmal auf die kleinen Schwächen zurück, war die Tatsache, dass Evie auf ihrem Weg in die Freiheit wohl (fast) nur an die miesesten Leute gerät. Ob dies jetzt sehr realistisch zu sehen ist, sei jedem Leser selbst überlassen.

Ich würde dieses Buch auch wirklich nur den Leuten empfehlen, die sich bewusst sind wie grausam es bei einem Dark Romance-Roman zugehen kann. Andernfalls wird das Buch wohl schon nach kürzester Zeit zugeklappt. Die Handlung kann gerade bei den erotischen Szenen schon sehr brutal und verstörend sein. 

Zusammengefasst fand ich diese Geschichte gut gelungen und ich habe mich sehr unterhalten gefühlt. Von mir gibt es hierfür 4 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

209 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

der anfang, fantasy, freundschaft, gena showalter, glaube, gut & böse, hoffnung, immerwelt, jugenbuch, krieg, leben nach dem tod, licht, liebe, myriad, roman

Immerwelt - Der Anfang

Gena Showalter , Tess Martin
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.05.2018
ISBN 9783959672092
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Immerwelt - Der Anfang Autorin: Gena Showalter Verlag: Harper Collins Seitenanzahl: 496 Seiten
Inhalt/Klappentext:

Tenley ist eine ganz normale Siebzehnjährige, rebellisch und eigensinnig. Nur dass ihre Eltern darauf bestehen, dass sie sich - wie alle anderen - zu einer der beiden verfeindeten Seiten bekennt: Entweder gehört man zu Myriad, dem dunklen Reich der Schicksalsgläubigen, oder zu Troika, dem hellen Reich der Erkenntnis. Vertreter beider Reiche versuchen mit allen Mitteln, Tenley für sich zu gewinnen. Aber sie versteht nicht, warum ausgerechnet sie so wichtig sein soll. Außerdem bemüht sich aus beiden Häusern ein Junge um sie. Einer der beiden lässt Tenleys Herz höherschlagen. Doch was, wenn sie sich für das Reich des anderen entscheidet?

Mein Fazit: 

Da ich bereits die komplette "Alice im Zombieland"-Reihe der Autorin gelesen habe, war ich natürlich umso neugieriger auf ihr neuestes Fantasywerk. Der Schreibstil war für mich wie gewohnt sehr locker, leicht und flüssig zu lesen. Jedoch muss ich zugeben, dass die Handlung auch ein paar Schwächen hat. Angefangen mit dem etwas zähen Einstieg in die Geschichte, finde ich jedoch, dass dies bei der Fortsetzung dieser Reihe wieder gut gemacht werden können. Die Geschichte rund um Tenley hat auf jeden Fall sehr viel potenzial. 
Ab ca. der Hälfte des Buches, nimmt die Handlung auch richtig Fahrt auf. Es gibt viele Kämpfe, Schlachten werden ausgetragen und die Spannung reißt nicht ab. 

Die Idee mit den zwei verschiedenen Sphären finde ich sehr gut dargestellt. Auch wenn sie vielleicht noch etwas aussagekräftiger beschrieben werden könnten. Darüber hinaus finde ich auch, dass dies kein Buch für zwischendurch ist. Man sollte sich Zeit nehmen und konzentriert lesen, da die Handlungsstränge oft etwas verwoben und komplex sind.

Gefühlsmäßig bekommt man als Leser auch einiges geboten. Von Freundschaft, Hass, Liebe und Trauer ist alles vertreten was zu einer guten Geschichte gehört. Auch der Humor kam an einigen Stellen nicht zu kurz. Die Dialoge zwischen den Charakteren sind frech und erfrischend. 

Mir hat das Buch, trotz kleiner Schwächen, wirklich sehr viel Spaß bereitet und ich fühlte mich gut unterhalten. Daher finde ich es auch schade, dass man als Leser nun bis 2019 warten muss, bis die Fortsetzung erscheint. Ich möchte unbedingt wissen wie es weitergeht. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)




  (2)
Tags: gena showalter, immerwelt   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

21 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

alle, biografie, biographie, comedy, dreharbeiten, humor, karriere, kleinhirn, komindiant, lustig, ostfriese, ostfriesenhumor, ostfriesland, otto, otto waalkes

Kleinhirn an alle

Otto Waalkes
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.05.2018
ISBN 9783453201163
Genre: Biografien

Rezension:

Titel: Kleinhirn an alle Autor: Otto Waalkes Verlag: Heyne Verlag Seitenanzahl: 415 Seiten
Inhalt/Klappentext:

Wo kommt er her? Wann ging es los? Was treibt ihn an? Warum wurde er Komiker? Wer waren seine Vorbilder? Wie entsteht seine eigene Art von Komik? Und wozu überhaupt? Gibt es ein Geheimnis? Hier erzählt Otto freiwillig von  Höhe- und Tiefpunkten, von den glücklichsten und den glanzvollsten Momenten, ohne die peinlichsten und traurigsten auszulassen.

Mein Fazit: 

Da ich sozusagen mit Otto groß geworden bin, durfte ich mir seine Biographie nicht entgehen lassen.  Schon seit meiner Kindheit finde ich Otto Waalkes einfach klasse. Sehr gerne habe ich damals schon mit meinem Vater die Schallplatten von Otto gehört.

Otto Waalkes erzählt in seiner Biographie ganz offen und ehrlich über seine Kindheit, seine Karriere und alles was ihn in seinem bisherigen Leben bewegt hat. Das ganze geht natürlich nicht ohne den typischen Otto-Humor. Der Schreibstil des Buches ist Originalton Otto Waalkes. Man kann sich als Leser sehr bildlich vorstellen, wie Otto Waalkes dies alles erzählt. Die Biographie ist einfach mitreißend und durchweg unterhaltsam. Man bekommt tiefe Einblick in Otto's Leben mit allen schönen und traurigen Momenten. Darüber hinaus findet man auch viele Fotografien die Otto als Kind zeigen, bis hin zu aktuellen Fotos.

Auch wenn das Buch über 400 Seiten dick ist, bin ich nur so durch die Seiten geflogen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen.  Für mich ist diese Biographie, oder sollte ich eher sagen "Ottographie" ein wahres Must-Read für alle Otto Waalkes-Fan. Diese persönliche und offene Biographie in dem Otto aus dem Nähkästchen plaudert, macht ihn noch sympathischer als er ohnehin schon ist. Ich kann eine absolute Leseempfehlung aussprechen und vergebe hierfür 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (1)
Tags: otto waalkes   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

151 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 84 Rezensionen

bastei lübbe, buch: das böse in deinen augen, jenny blackhurst, mobbing, mysteriöses, pflegekind, psychothriler, psychothriller, spannung, telekinese, thriller, unfälle, unheimlich, unheimliches, waisenkind

Das Böse in deinen Augen

Jenny Blackhurst , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.04.2018
ISBN 9783404176892
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: Das Böse in deinen Augen Autorin: Jenny Blackhurst Verlag: Bastei Lübbe Seitenanzahl: 430 Seiten
Inhalt/Klappentext: 

Als die Kinderpsychologin Imogen Reid den Fall der elfjährigen Ellie Atkinson übernimmt, weigert sie sich, den seltsamen Gerüchten um das Mädchen zu glauben. Ellie sei gefährlich, so heißt es. Wenn sie wütend wird, passieren schreckliche Dinge. Imogen hingegen sieht nur ein zutiefst verstörtes Kind, das ihre Hilfe benötigt, nachdem es seine Familie bei einem Brand verloren hat. Doch je näher sie Ellie kommt, desto merkwürdiger erscheint ihr das Mädchen. Dann ereignet sich ein mysteriöser Todesfall - und Imogen fürchtet, dass es ein großer Fehler war, Ellie zu vertrauen.

Mein Fazit:

"Das Böse in deinen Augen" war das erste Buch, das ich von Jenny Blackhurst gelesen habe und sie hat mich richtig begeistern können. Ihr Schreibstil ist flüssig und sehr fesselnd zu lesen, sodass ich nur so durch die Kapitel geflogen bin. 

Der Autorin ist die Umsetzung für diese Geschichte sehr gut gelungen. Die Situation eines traumatisierten Kindes in einer Pflegefamilie und mit vielen Problemen in der Schule, hat sie wirklich sehr realistisch und glaubwürdig dargestellt. So konnte ich als Leserin sehr mit der kleinen Ellie mitfühlen. 

Auch wenn ich hier und da ein paar kleine Schwächen in der Handlung entdeckt habe, so waren die Spannung und die mysteriösen Geschehnisse durchweg vorhanden, sodass es zu keiner Zeit langweilig wurde. Man hat einfach mitgefiebert und konnte sich zum Teil selbst nicht erklären, was mit Ellie und ihrer Umgebung passieren wird. DIe Geschichte war in keinster Weise vorhersehbar. Umso überraschender und auch etwas schockierend fand ich dann den Schluss. Das Ende hatte noch einige Überraschungen auf Lager, mit denen ich wirklich nicht gerechnet hätte. 

Ich kann diesen Psychothriller wirklich sehr empfehlen und ich möchte in Zukunft auf jeden Fall noch weiter Bücher von Jenny Blackhurst lesen. Von mir gibt es 4 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (2)
Tags: buch: das böse in deinen augen, jenny blackhurst   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(300)

691 Bibliotheken, 25 Leser, 0 Gruppen, 172 Rezensionen

berührung, c. e. bernard, ce bernard, die wächterin, fantasy, haut, hautkontakt, kampf, königshaus, london, magdalena, magdalenen, palace of glass, penhaligon, rea

Palace of Glass - Die Wächterin

C. E. Bernard , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 19.03.2018
ISBN 9783764531959
Genre: Fantasy

Rezension:

Titel: Palace of Glass Autorin: C. E. Bernard Verlag: Penhaligon Seitenanzahl: 415 Seiten
Inhalt/Klappentext: 

Rea Emris sündigt. Wenn sie denkt, wenn sie fühlt, wenn sie jemanden berührt. Das hat man versucht ihr weiszumachen. Den Rea wuchs in einer Gesellschaft auf, in der Berührung illegal ist. Nur nachts streift Rea ihre Handschuhe ab, um in den Ring zu steigen. Dort besiegt die zierliche Frau im Faustkampf einen mächtigen Gegner nach dem anderen. Ihr Talent bleibt allerdings nicht unentdeckt: Als der britische Geheimdienst Rea aufspürt, wird sie an den einen Ort entführt, von dem sie um jeden Preis flüchten will, aber nicht kann: an den Hof des Königs, in den gläsernen Buckingham Palace. Dort erhält die unauffällige Kämpferin einen gefährlichen Auftrag: Als Leibwächterin muss sie das Leben des Thronfolgers beschützen. Prinz Robin ist allerdings unnahbar, arrogant und hütet seine eigenen Geheimnisse. Doch was er am Wenigsten ahnt: Rea selbst ist Robins größer Feind. 

Mein Fazit: 

Sobald man mit dem Buch anfängt, befindet man sich auch schon mitten im Geschehen. Direkt wird man in die Welt von Rea hineingeworfen. Doch durch den recht lockeren und flüssigen Schreibstil der Autorin ist mir der Einstieg wirklich gut gelungen und ich konnte nach den ersten Seiten der Handlung folgen. Auch bekommt man vieles erst einmal erklärt was ich auch sehr gut finde. 

Die Protagonistin Rea lebt in einer dystopischen Welt, die trotz der neuesten Technik sehr mittelalterlich ist was z.B. die Etikette betrifft. Rea ist eine taffe junge Frau, die mir von Anfang an sehr sympathisch war. Auch alle anderen Charaktere konnten mich begeistern. Egal ob gut oder böse, sie sind alle äußerst authentisch ausgearbeitet worden. 

Die Handlung ist durchweg spannend und endet mit einem Cliffhanger, sodass ich nun umso mehr auf den zweiten Teil dieser Reihe gespannt bin. Auch emotional hat diese Geschichte einiges zu bieten. Die Liebesgeschichte die sich langsam zwischen Rea und Prinz Robin entwickelt, verspricht Gänsehaut-Feeling. Für mich ist dieses Buch ein grandioser Auftakt in eine tolle neue Triologie. Ich kann diese Reihe jedem Fantasyfan ans Herz legen. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (2)
Tags: c. e. bernard, palace of glass   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

301 Bibliotheken, 8 Leser, 4 Gruppen, 41 Rezensionen

annefreytag, anne freytag, depressionen, jugendbuch, liebe, nicht weg und nicht da, rezension, selbstmord, suizide, tod, tod des bruders, trauer, trauerphasen, verlieben

Nicht weg und nicht da

Anne Freytag , Martina Vogl
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 19.03.2018
ISBN 9783453271593
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Nicht weg und nicht da Autorin: Anne Freytag Verlag: Heyne Fliegt Seitenanzahl: 479 Seiten
Inhalt/Klappentext:

Nach dem Tod ihres Bruders macht Luise einen radikalten Schnitt: Sie trennt sich von ihrem mausgrauen Ich und ihren Haaren. Übrig bleiben drei Millimeter und eine Mauer, hinter die niemand zu blicken vermag. Als Jacob und sie sich begegnen, ist er sofort fasziniert von ihr. Doch Luise hält Abstand. Bis sie an ihrem sechzehnten Geburtstag eine E-Mail von ihrem toten Bruder bekommt - die erste von vielen. Mit diesen Nachrichten aus der Zwischenwelt und Jacob an ihrer Seite gelingt es Luise, inmitten dieser so aufwühlenden wie traurigen Zeit das Glitzern des Lebens wiederzufinden. 

Mein Fazit: 

Ich muss ja leider gestehen, dass dieses Buch das erste war, welches ich von Anna Freytag gelesen habe. Ich habe schon im Vorfeld viel Gutes über ihre Bücher gehört, und so war auch ich, nach dem ich das Buch beendet hatte, sehr begeistert. Anne Freytag hat einen sehr gefühlvollen, leichten und fesselnden Schreibstil. Ich konnte das Buch schon nach wenigen Seiten nicht mehr aus der Hand legen. 

Die Autorin widmet sich in ihren Jugendbüchern immer recht schwierigen Themen. So wird in der Handlung zu "Nicht weg und nicht da" der Freitod und die damit verbundene Trauerbewältigung der betroffenen Familienmitglieder thematisiert. Durch die einfühlsame Schreibweise, fühlt man sich als Leser, trotz der ernsten Themen sehr gut unterhalten. Darüber hinaus wird man aber auch sehr berührt. 

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Luise und Jacob. Durch das Feingefühl, mit dem die Autorin diese Perspektiven wiedergegeben hat, kann man sich wirklich gut in die Emotionen und momentanen Situationen von Luise und Jacob hineinversetzen. 

Ich kann für dieses Buch auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung aussprechen. Lesern, die etwas nah am Wasser gebaut sind, empfehle ich außerdem, sich eine Packung Taschentücher bereit zu legen. Ihr könntet sie gut gebrauchen. Von mir gibt es für dieses emotionsgeladene Buch wohlverdiente 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (2)
Tags: anne freytag, nicht weg und nicht da   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(231)

498 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 116 Rezensionen

freundschaft, highschool, jugendbuch, jugendthriller, karenmmcmanus, karen m. mcmanus, krimi, liebe, lügen, mord, one of us is lying, pll, simon, spannung, thriller

One of Us Is Lying

Karen M. McManus , Anja Galić
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbj, 26.02.2018
ISBN 9783570165126
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: One of Us Is Lying Autorin: Karen M. McManus Verlag: cbj Verlag Seitenanzahl: 444 Seiten
Inhalt/Klappentext:

An einem Nachmittag sind fünf Schüler zum Nachsitzen in der Bayview High versammelt. Bronwyn: das Superhirn auf dem Weg nach Yale. Addy: die klassische Homecoming-Queen. Nate: der Drogendealer. Cooper: der Baseball-Star. Simon: Urheber der berüchtigten Gossip-App der Highschool. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier Jugendlichen hat etwas zu verbergen - und damit ein Motiv.

Mein Fazit: 

Im Vorfeld hatte ich schon viel positives über dieses besonders gehypte Buch "One of us is lying" gehört. Dadurch wurde ich natürlich auch sehr neugierig und musste dieses Buch lesen. Ich muss sagen, dass dieser Hype berechtigt ist. Von der ersten Seite an, zog mich diese Geschichte in ihren Bann. Das erste Kapitel fängt schon so spannend, dass man einfach weiterlesen muss. Dazu trägt auch noch der fesselnde, bildhafte und trotzdem leicht zu lesende Schreibstil der Autorin bei. 

Als Leser kommt man gleich perfekt in die Geschichte rein und lernt auch nach und nach die Protagonisten kennen. Erzählt wird das Buch abwechselnd aus den Ich-Perspektiven der einzelnen Protagonisten. So kann man sich umso besser in alle einzelnen Charaktere und deren derzeitige Gefühlswelt hineinversetzen. Man bangt, hofft und leidet genauso mit ihnen, als ob man selbst in dem ganzen Geschehen dabei wäre. Jede einzelne Person in dem Buch ist sehr realistisch und glaubwürdig dargestellt. Dadurch bleibt außerdem die Spannung bis zum Ende hin erhalten und der rote Faden zieht sich perfekt durch die Handlung.

Für mich ist die Idee für dieses Buch sehr gut durchdacht und vor allem abwechslungsreich. Klar ist das Thema Mobbing nichts neues in Jugendbüchern, aber in dieser Geschichte wird sie doch auf eine ganz andere Art und Weise beleuchtet bzw. dargestellt. Und das macht das Buch erst recht zu etwas Besonderem.

Klare Leseempfehlung! Von mir gibt es 5 von 5 Sterne.

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (2)
Tags: karen m. mcmanus, one of us is lying   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

comedy, humor, ostfirese, otto, otto waalkes, otto walkes, satire

Das Taschenbuch Otto – von und mit Otto Waalkes

Otto Waalkes
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 14.05.2018
ISBN 9783453604766
Genre: Comics

Rezension:

Titel: Das Buch Otto Autor: Otto Waalkes Verlag: Heyne Verlag Seitenanzahl: 250 Seiten
Mein Fazit: 

Schon seit meiner Kindheit finde ich Otto Waalkes einfach super witzig. Sehr gerne habe ich damals schon mit meinem Vater die Schallplatten gehört, mit den Witzen und Sprüchen von Otto Waalkes. Und so wurde ich von klein auf zu einem seiner Fans. Daher war dieses Buch für mich ein Muss und ich wurde nicht enttäuscht. 

"Das Buch Otto" enthält viele schwarz-weiß Fotos von alt bekannten Sketchen von Otto Waalkes, aber auch private Kinderfotos von ihm. Alles mögliche was man aus dem TV oder von CDs kennt, ist in diesem Buch bildlich dargestellt. Es enthält die besten Sprüche und Witze, die jedem Otto Waalkes-Fan bekannt sind.

Man trifft in diesem Taschenbuch viele bekannte Figuren die Otto in seiner Karriere dargestellt hat. Von Harry Hirsch bis hin zu Robin Hood - Der Rächer der Enterbten ist alles dabei. Darüber hinaus findet man noch viele Skizzen und Zeichnungen, die Otto Waalkes in seiner Karriere angefertigt hat. Ich bin von diesem Buch auf jeden Fall so begeistert, dass ich es an einem Tag durchgelesen hatte. 

Daher kann ich dieses Buch jedem Otto Waalkes-Fan ans Herz legen. 
Das Buch hat mich sehr gut unterhalten und ich werde es auf jeden Fall noch mehr als einmal lesen. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (1)
Tags: das buch otto, otto waalkes   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

liebe, milasummers, mila summers, nele & josh, urlaub

Sommer, Sonne, Strand und Liebe: Nele & Josh (Liebesroman)

Mila Summers
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 05.05.2018
ISBN 9781718779020
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel: Sommer, Sonne, Strand & Liebe Autorin: Mila Summers Seitenanzahl: 260 Seiten
Inhalt/Klappentext:

Nele gewinnt bei einem Preisausschreiben eine Reise auf einem Kreuzfahrtschiff quer durchs Mittelmeer. Der Urlaub verspricht Sommer, Sonne, Strand und Meer, und das Beste: Sie trifft dort die Jungs der Band Blossoms Four, ihre Lieblingsband aus Teenagertagen. Die Band gibt es nicht mehr, nachdem Josh, der Leadsänger der Gruppe, einen verhängnisvollen Fehler begangen hat. Zehn Jahre nach ihrem Karriereaus dürfen die vier Jungs der Blossoms Four endlich wieder auf einer Bühne stehen und gemeinsam Musik machen. Doch schon bald ist es nicht mehr nur das, was Josh von ganzem Herzen begehrt. Nele stiehlt sich heimlich, still und leise in sein Herz, auch wenn er sich mit Händen und Füßen dagegen zu wehren versucht. Er ist nicht gut für sie. Sein Herz will das jedoch nicht wahrhaben. So unbeschwert, wie der Ozeanriese durchs Meer gleitet, ist die Reise weder für Nele noch für Josh. Sie kommen sich näher, nur um zu spüren, dass die Dämonen ihrer Vergangenheit sie noch immer fest im Griff haben.

Mein Fazit:

Nach dem ich schon den Roman "Auf einmal Liebe" von der lieben Mila Summers lesen durfte, war ich natürlich auch sehr gespannt auf ihren neuen Sommerroman namens "Sommer, Sonne, Strand & Liebe". Und wieder einmal konnte mich Mila Summers von Anfang an begeistern. Mit ihrem sehr schönen und leichten Schreibstil war ich auch dieses Mal wieder direkt ans Buch gefesselt.

In dieser Geschichte dürfen wir die beiden sympathischen Protagonisten Nele und Josh auf einer Kreuzfahrt begleiten, auf der es nicht nur entspannend zu geht. Die Handlung wird abwechselnd in der Ich-Perspektive von Josh und Nele erzählt. So kann man sich natürlich viel besser in die Gefühlswelt der beiden hineinversetzen. 

Der Roman bietet romantische, humorvolle und auch einige dramatische Momente. Darüber hinaus macht er Lust auf Urlaub.

Was mir auch sehr gut gefallen hat war, dass Josh mit seiner Boyband "Blossoms Four" der ehemalige Teenieschwarm von Nele gewesen ist. Ich glaube (fast) jede junge Frau, die als Teenager Fan einer Boyband war, kann sich so bei dieser Geschichte sehr gut in die Situation von Nele hineinversetzen. 

Mit seinen 260 Seiten ist das Buch auch eine perfekte, kurzweilige Lektüre für den Strand oder einen Ausflug zum See. Ich kann diesen sommerlichen Roman einfach jedem ans Herz legen. Von mir gibt es daher 5 von 5 Sterne!

Und ich bedanke mich hiermit auch ganz herzlich bei der lieben Mila Summers, die mir ihr neuestes Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. ♥

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)


  (2)
Tags: mila summers   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

101 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

jugendbuch, kampf, könig, königin, königreiche, liebe, machtkampf, magie, no age fantasy, paar, tod, verrat

Die Legende der vier Königreiche - Vereint

Amy Tintera , Milena Schilasky
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.04.2018
ISBN 9783959672085
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Die Legende der vier Königreiche - Vereint Autorin: Amy Tintera Verlag: Harper Collins Seitenanzahl: 335 Seiten
Inhalt/Klappentext:

Wieder vereint! Die Schwestern Emelina und Olivia wollen ihr Königreich Ruina zu alter Stärker zurückführen. Doch während Olivia nach ihrer Gefangenschaft auf Rache sinnt, hofft Emelina auf eine friedliche Lösung - nun, da Cas den Thron von Lera innehat. Aber die Spannungen zwischen den Schwestern bergen Gefahren. Ein zu allem entschlossener Gegner macht sich Emelinas Zerrissenheit zwischen Loyalität und Liebe zunutze und spinnt eine blutige Intrige.

Mein Fazit: 

Auch wenn es schon eine ganze Weile her ist, dass ich den ersten Band dieser Triologie gelesen habe, so gelang mir der Einstieg in die Fortsetzung wirklich sehr gut. Durch einige Rückblenden auf die Geschehnisse in Band 1, konnte man sich sehr schnell wieder in der Handlung zurecht finden. Der Schreibstil der Autorin ist nach wie vor sehr leicht und flüssig zu lesen, sodass man wirklich sehr von der Geschichte gefesselt ist. 

Was mir noch aus dem ersten Teil sehr gut im Gedächtnis geblieben ist, war die Brutalität von Olivia am Ende des ersten Bandes. Diese Eigenschaft behält sie im zweiten Band auch noch bei. Emelina hingegen hat eine sehr vernünftige Vorgehensweise, was mir besonders gut gefällt. So hält sie trotz des ganzen Chaos an ihrer Meinung fest. 

Durch die wechselnden Perspektiven des Buches, ist man als Leser immer sehr schnell in die jeweiligen Situationen von Emelina und Olivia involviert.

Auch wenn es in diesem Mittelband überwiegend um die Kriegsvorbereitungen und Schlachten geht, konnte mich das Buch schon wie sein Vorgänger überzeugen. Die Handlung hat sich zu keiner Zeit unnötig in die Länge gezogen. Man wird als Leser wirklich ständig auf Trapp gehalten und die Ereignisse überschlagen sich. Das Ende hat wie schon Band eins, einen richtig gemeinen Cliffhanger. Und leider erscheint der Finale Band erst 2019. 

Ich kann diese spannend Reihe mit einer komplexen Story und vielen fantastischen Charakteren wirklich jedem Fantasyfan empfehlen. Eine klare Leseempfehlung und absoluter Pageturner. Ich vergebe 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

340 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

bad boy, erin watt;, fake, fake-beziehung, fake-freundin, liebe, liebesroman, musik, new-adult, piper verlag, popstar, real, rockstar, usa, when its real

When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2018
ISBN 9783492061087
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: When it's Real Autorin: Erin Watt Verlag: Piper Verlag Seitenanzahl: 470 Seiten
Inhalt/Klappentext: 

Stell dir vor, der attraktivste Popstar aller Zeiten steht plötzlich vor deiner Tür. Und bietet dir Geld, damit du für die Presse seine Freundin spielst. Viel Geld, das du dringend brauchen kannst, um deinen jüngeren Geschwistern das College zu bezahlen. Eigentlich solltest du nicht zögern. Doch leider ist der weltberühmte Sänger der arroganteste Typ, der dir je begegnet ist. Und leider will sein Manager, dass du für den Job dein Leben komplett aufgibst. Ein ganzes Jahr lang soll sich alles nur um Glitzer, Glamour und Gerüchte drehen. Mit dir im Rampenlicht. Wie würdest du dich entscheiden - für die Lüge oder die Liebe?

Mein Fazit: 

Da mich schon die "Paper-Reihe" von Erin Watt so sehr begeistern konnte, war ich auf das neue Werk natürlich umso gespannter. Und erneut wurde ich gefesselt. Die Story ist einfach liebenswert und schön, hinzu kommt noch der lockere und moderne Schreibstil. Ich kam sehr schnell in die Story rein und konnte danach das Buch nur noch schlecht aus der Hand legen. 

In diesem Buch geht es um Vaughn die zusammen mit ihrer älteren Schwester die beiden kleinen Brüder großziehen muss. Nach dem Tod der Eltern sind sie auf sich alleine gestellt. Als Vaugh das Angebot bekommt, die Freundin des Sängers Oakley zu spielen, ist sie hin und her gerissen. Denn das angebotene Gehalt für diesen Job würde einige finanzielle Probleme lösen. Soll sie sich auf diesen Deal einlassen? Als sie ja sagt, kommen aber plötzlich Gefühle ins Spiel und in Vaughn's Leben ist nichts mehr wie es einmal war. 

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Diese süßen Annäherungen und auch Streitereien zwischen Vaughn und Oakley konnten mich durchweg unterhalten. Die Handlung war gefühlvoll und auch der Humor kam in keinster Weise zu kurz. Eine wirklich schöne Geschichte die man einfach so verschlingt.

Ich kann für dieses Buch eine eindeutige Leseempfehlung aussprechen. Gerade für die kommenden Sommermonate ist dies der richtige Wohlfühl-Roman bei dem man sich schön entspannen kann. "When it's Real" von Erin Watt kann auf jeden Fall mit der "Paper-Reihe" mithalten. 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (1)
Tags: erin watt;   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(184)

452 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 140 Rezensionen

cold, cold princess, cosa nostra, dark romance, erotik, leidenschaft, liebe, liebesroman, lyx, mafia, mafiafamilie, mord, palermo, vanessa sangue, verrat

Cold Princess

Vanessa Sangue
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.03.2018
ISBN 9783736304369
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Cold Princess Autorin: Vanessa Sangue Verlag: Lyx Verlag Seitenanzahl: 342 Seiten
Inhalt/Klappentext:

Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen musste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann - ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt...

Mein Fazit: 

Schon lange war ich nach dem Lesen, nicht mehr so zwiegespalten wie bei "Cold Princess". Auch wenn der Schreibstil der Autorin Vanessa Sangue sehr leicht und flüssig zu lesen ist, konnte mich die Handlung leider bis zur Hälfte des Buches nicht wirklich in ihren Bann ziehen. Die Charaktere sind meiner Meinung nach sehr blass. Es gibt nur wenig Emotionen, so dass man sich nur schwer in die jeweiligen Personen und die Handlung hineinversetzen kann. Es sind Persönlichkeiten mit denen man sich sozusagen als "Normalo" nicht identifizieren kann. 

Auch die Erotikszenen sind sicher nicht jedermanns Geschmack. Die gewissen Vorlieben von Saphira und Madox, sind für mich nicht nachvollziehbar und recht brutal. 

Trotz der Tatsache das mich das Buch nicht komplett überzeugen konnte, fand ich die spannenden Szenarien wirklich gut umgesetzt und fesselnd. Von Intrigen, Familienstreitigkeiten bis hin zu Bombenanschlägen ist alles dabei. Auch am Ende glänzt das Buch mit einem wirklich tollen Cliffhanger. 

Abschließend kann ich sagen, dass es bei dem Buch viele Schwächen gab, aber trotzdem potenzial da ist. Vielleicht steigert sich das ganze ja in Band zwei. Auch wenn meine Meinung wirklich zwiegespalten ist, werde ich auf Grund des fiesen Cliffhangers am Ende, wohl doch den zweiten Band lesen. Ich kann das Buch daher auch nur denjenigen empfehlen, die auf düstere Romane stehen und keine Probleme mit brutalität und nicht-einvernehmlichem Sex haben. Ich vergebe hierfür 3 von 5 Sternen.

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (2)
Tags: cold princess, vanessa sangue   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

139 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 89 Rezensionen

affäre, alles begehren, begehren, betrug, ehe, ehebruch, familie, gefühle, jones, leidenschaft, liebe, roman, ruth jones, schauspielerin, schottland

Alles Begehren

Ruth Jones , Julia Walther
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.05.2018
ISBN 9783959672023
Genre: Romane

Rezension:

Titel: Alles begehren Autorin: Ruth Jones Verlag: Harper Collins Seitenanzahl: 480 Seiten
Inhalt/Klappentext:

Jeder kennt diesen einen Moment, der die Weichen neu stellt und alles verändert. Und wenn man das Leben zurückspulen könnte wie eine VHS-Kassette, dann würde man auf diesen Moment spulen – um sich anders zu entscheiden.  1985: Callum ist ein glücklich verheirateter Familienvater. Die Studentin Kate ist bildschön und gewohnt, sich das zu nehmen, was sie braucht. Sie begegnen sich - und begehren einander mit solch einer Macht, dass es ihrer beider Leben beinahe zerstört. Aber nur beinahe.  Siebzehn Jahre später treffen sie sich wieder. Das Leben hat auf den Moment der Entscheidung zurückgespult. Sie können noch einmal wählen. Doch das Leben verfolgt einen eigenen Plan.

Mein Fazit: 

Der Einstieg in diesen Roman ist mir wirklich leicht gefallen. Schon bei dem ersten Kapitel konnte mich das Buch in seinen Bann ziehen und ich war gefesselt. Darüber hinaus hat auch der lebendige und packende Schreibstil der Autorin dazu beigetragen, dass ich das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte. 

Die Handlung hat mich von Anfang bis Ende fasziniert. Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet, sodass man sich in jede Person recht gut hineinversetzen konnte. Was mir darüber hinaus auch sehr gut gefallen hat war, wie die Autorin diese Anziehungskraft zwischen Kate und Callum dargestellt hat. Die Anziehungskraft zwischen den beiden war regelrecht greifbar. 

Das Buch ist keine typische Liebesgeschichte die man normalerweise erwarten würde. Sie ist bedrückend und zeigt einem, dass das eigene Liebesglück wirklich am seidenen Faden hängt. Man sollte die Liebe nicht für selbstverständlich nehmen bzw. mit ihr spielen. Der Leser bekommt vor Augen geführt wie zerbrechlich das Liebesglück sein kann und wie schnell man es zerstören kann. Trotz allem fand ich das Ende sehr schön gewählt und für diese Geschichte sehr passend. 

Ich kann für "Alles begehren" eine klare Leseempfehlung aussprechen. Von mir gibt es hierfür wohlverdiente 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)



  (2)
Tags: alles begehren, ruth jones   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

138 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

#büchernerd, bücherwurm, #diebesonderenkinder, die insel der besonderen kinder, #droemerundknaur, erzählungen, fantasy, knaur, #knaurfantasy, kurzgeschichten, legenden, #lesenmachtglücklich, märchen, ransomriggs, ransom riggs

Die Legenden der besonderen Kinder

Ransom Riggs , Silvia Kinkel , Andrew Davidson
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Knaur, 03.04.2018
ISBN 9783426226568
Genre: Fantasy

Rezension:

Titel: Die Legenden der besonderen Kinder Autor: Ransom Riggs Verlag: Droemer-Knaur Seitenanzahl: 201 Seiten
Klappentext:

Die Geschichte der ersten Ymbryne und der Entstehung der Zeitschleifen, die Sage vom Mädchen, dessen beste Freundin seine tote Schwester ist, oder das Märchen vom Wald der besonderen Tiere - jedes besondere Kind kennt die berühmten Erzählungen, die über Generationen in aller Welt gesammelt wurden. 
Nun liegen die faszinierenden "Legenden der besonderen Kinder" endlich auch in schriftlicher Form vor!

Mein Fazit: 

Als großer Fan der "Insel der besonderen Kinder", war ich natürlich sehr neugierig auf diesen Zusatzband. Der Autor Ransom Riggs hat mit diesem Buch wieder ein kleines Meisterwerk erschaffen. Auch die Aufmachung des Buches, ist mit seinem grün-goldenen Cover ein wahrer Blickfang. Und die gezeichneten Illustrationen von Andrew Davidson zu den jeweiligen Geschichten, machen das ganze Buch zu etwas Besonderem. 

Auch wenn mir nicht jede Geschichte gleich gut gefallen hat, so muss ich sagen das ich wieder einmal richtig begeistert war, noch einmal in die Welt der besonderen Kinder eintauchen zu dürfen. Die Geschichten sind alle sehr bizarr, außergewöhnlich und spannend. Die besonderen Kinder müssen wie so oft auch in diesen Kurzgeschichten wieder mit Ablehnung und einigen Rückschlägen kämpfen. 

Da das Buch aus vielen einzelnen Geschichten besteht und es außerdem gerade mal 200 Seiten fasst, ist es auch ein perfektes Buch für zwischendurch. So kann man sich einfach mal für ein paar Minuten hinsetzen, eine Geschichte lesen und in diese besondere Welt eintauchen. 

Wer die Triologie um die Insel der besonderen Kinder kennt, dem wird natürlich auch der Erzähler Millard Nullings sehr bekannt sein. Aber natürlich kann man dieses Buch auch ganz ohne Vorwissen lesen. 

"Die Legenden der besonderen Kinder" ist eine sehr schöne Sammlung außergewöhnlicher Geschichten. Ich kann das Buch sehr empfehlen und vergebe hierfür 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)


  (1)
Tags: ransom riggs   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

84 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

3 sterne, diamonds for love, erotische literatur, freundinnen, gelesen 2018, layla hagen, liebe, piper verlag, vergangenheit

Diamonds For Love – Verlockende Nähe

Layla Hagen , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2018
ISBN 9783492311625
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Titel: Diamonds for Love - Verlockende Nähe Autorin: Layla Hagen Verlag: Piper Verlag Seitenanzahl: 318
Inhalt/Klappentext:

Logan Bennett trägt seinen Nachnamen mit Stolz und steht zu hunder Prozent hinter dem Familienunternehmen, das hochwertigen Schmuck produziert. Er weiß zwar, dass Arbeit allein nicht glücklich macht, doch seit ihn seine Exverlobte hat abblitzen lassen, will er von der Liebe nichts mehr wissen. Aber damit hat er die Rechnung ohne seine Schwester Pippa gemacht: Sie liebt ihr Hobby, das Verkuppeln. Als sie erfährt, dass die umwerfende Nadine Hawthorne nach San Francisco zieht, beschließt sie, dass es für Logan an der Zeit ist, der Liebe eine neue Chance zu geben.

Mein Fazit: 

Wie schon der erste Band, konnte mich auch die Fortsetzung der Diamond for Love-Reihe begeistern. Auch das Buchcover war wieder ein wahrer Blickfang. Dieses wunderschöne funkelnde Glitzercover, passt einfach hervorragend zum Schmuckunternehmen der Bennetts. 

Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr flüssig zu lesen, mit viel Gefühl und Humor. Wie schon beim Vorgänger, wird die Handlung abwechselnd aus der Ich-Perspektive der beiden Protagonisten erzählt. So kann man sich wieder sehr gut in die Situationen und Gefühle hineinversetzen. Dieses mal dreht sich die Geschichte um Logan und Nadine. Die beiden waren mir direkt sehr sympathisch. Von Anfang an stimmte die Chemie zwischen den beiden, so dass man als Leser die beiden einfach nur ins Herz schließen kann. Logan fand ich schon im ersten Band toll. Er ist ein Mann der weiß was er will und ist dadurch natürlich auch sehr selbstbewusst. Nadine ist eine bodenständige Frau, die ihr Herz am rechten Fleck trägt. Sie muss man einfach lieb haben.

Der zweite Teil der Reihe kommt, wie schon Band eins, ohne großes Drama aus und glänzt mit viel Gefühl und humorvollen Stellen. 

Ich bin einfach begeistert von dieser Reihe und freue mich schon wahnsinnig wie es in dem dritten Teil weitergehen wird. Die Diamonds for Love-Reihe ist immer wieder fesselnd und emotional. Eine Buchreihe zum wohlfühlen. Klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (2)
Tags: diamonds for love, layla hagen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

93 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

17. jahrhundert, amsterdam, evavöller, eva völler, historischer krimi, historischer roman, krimi, kunst, malerei, morde, rembrandt, spekulationen, tulpen, tulpengold, tulpenhandel

Tulpengold

Eva Völler
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 23.02.2018
ISBN 9783431040845
Genre: Historische Romane

Rezension:

Titel: Tulpengold Autorin: Eva Völler Verlag: Bastei Lübbe Seitenanzahl: 475 Seiten
Inhalt/Klappentext: 

Herbst 1636: Pieter, der neue Lehrling von Rembrandt von Rijn, ist ein Sonderling. Vor allem seine Begeisterung für höhere Mathematik weckt Befremden. Seine Begabung kann er indessen unverhofft anwenden, als auf einmal die Preise für Tulpenzwiebel in schwindelnde Höhen steigen und Pieter gewisse Gesetzmäßigkeiten erkennt. Doch dann sterben nacheinander mehrere Tulpenhänder eines unnatürlichen Todes, und Pieters Meister gerät selbst in den Sog dieser rätselhaften Mordserie. Denn alle Opfer wurden von Rembrandt porträtiert. 

Mein Fazit:

Da ich zuvor noch kein Buch von Eva Völler gelesen hatte, war ich sehr gespannt auf "Tulpengold". Die Autorin hat einen sehr leichten und zur historischen Geschichte, passenden Schreibstil. Ich habe mich dadurch sehr schnell in die Handlung hineinfinden können. Sehr schön finde ich auch die jeweilige Kapitelgestaltung mit verschiedenen Tulpen, die perfekt zu dem tollen Cover passen. 

Die Handlung der Geschichte ist gut durchdacht und wirkt im Ganzen sehr stimmig. Jedoch hatte die Story auch einige Schwächen. Für mich war es z.B. manchmal doch etwas schwierig mit den wirtschaftlichen und mathematischen Themen zurecht zu kommen. Diese Szenen wurden zwar sehr gut beschrieben, aber trotz allem kam dadurch mein Lesefluss ab und an etwas ins stocken. 

Der Protagonist Pieter, ist wie schon beim Klappentext erwähnt, ein wahrer Sonderling. Auch an ihn und seine ganze Art musste ich mich erst einmal gewöhnen. Aber nach und nach habe ich mich doch an diesen Charakter gewöhnt, und er brachte mich auch mehr als einmal zum schmunzeln. Schade fand ich allerdings, dass die auf der Inhaltsangabe vorhandenen mathematischen Fähigkeiten von Pieter, am Ende doch etwas zu kurz kamen.

Die Spannung des Buches baut sich in dieser Geschichte recht langsam auf. Man wird an die Mordfälle und alles was dazu gehört langsam herangeführt, so dass der Leser zum Ermittler wird. Jedoch zieht sich roten Faden gut durch die gesamte Handlung, bis es am Ende zu einer Auflösung kommt, die den einen oder anderen vielleicht sogar überraschen wird. 

Ich finde Eva Völler ist mit "Tulpengold" ein wirklich unterhaltsamer, historischer Roman gelungen. Ich kann dieses Buch jedem ans Herz legen, der historische Romane mag. 4 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (2)
Tags: eva völler, tulpengold   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(231)

519 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 182 Rezensionen

dystopie, fantasy, fischer, frauenrechte, grace, ironflowers, jugendbuch, liebe, nomi, rebellin, rebellion, schwestern, thronfolger, tracy banghart, unterdrückung

Iron Flowers – Die Rebellinnen

Tracy Banghart , Anna Julia Strüh
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.04.2018
ISBN 9783737355421
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Iron Flowers - Die Rebellinnen Autorin: Tracy Banghart Verlag: Fischer Verlag Seitenanzahl: 379 Seiten
Inhalt/Klappentext:

Sie sind Schwestern und könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dennoch unzertrennlich. Nomi ist wild und unerschrocken, Serina schön und anmutig. Und sie ist fest entschlossen, vom Thronfolger zu seiner Grace auserwählt zu werden und so ihre Familie aus Armut und Unterdrückung zu befreien. Doch am Tag der Auswahl kommt alles anders: Die Schwestern werden auseinandergerissen - und in ein Leben gezwungen, auf das sie niemand vorbereitet hat.

Mein Fazit: 

Wow, was für ein grandioser Auftakt in eine völlig neue Welt. Von der ersten Seite an war dieses Buch, aus der Feder von Tracy Banghart, einfach nur fesselnd. Ich konnte es gar nicht aus der Hand legen. Der Schreibstil der Autorin ist super leicht und locker zu lesen, aber auch durchaus packend. 

In einer Welt, in der Frauen unterdrückt werden und rein gar nichts dürfen (z.B. noch nicht mal Lesen lernen), leben die Schwestern Nomi und Serina zusammen mit ihrer Familie. Nomi ist sehr wild und sagt was sie denkt. Serina hingegen, glänzt durch ihre Schönheit und ist wohlerzogen. Ihr Ziel ist es die Grace des Thronfolgers zu werden. Doch als es soweit ist, und die Schwestern an den Hof kommen, passiert etwas völlig unerwartetes. Durch diese schrecklichen Geschehnisse werden die Schwestern getrennt, und keine weiß wie es ohne die andere weitergehen soll. 

Die Geschichte war wirklich spannender als mancher Thriller. All die spannenden Geschehnisse und Plot Twists, lassen den Leser kaum zu Atem kommen. Der roten Faden der Handlung und die Spannung ziehen sich durchweg durch die Geschichte. Es wird zu keiner Zeit langweilig, da es viele Überraschungsmomente gab. 

Was mir auch sehr gut gefallen hat, dass man die Perspektiven je Kapitel gewechselt hat. So konnte man sich immer gut auf die jeweiligen Situationen und Gefühle von Nomi und Serina einlassen. 

Auch das gesamte Setting der Geschichte ist großartig. Die Autorin hat es mit ihrer detailreichen Beschreibung geschafft, dass man sich alles sehr gut vorstellen kann.

Iron Flowerst ist ein wahrer Pageturner und ein Jahreshighlight 2018.
Ich bin wirklich sehr gespannt wie es im zweiten Teil weitergehen wird. Leider lässt dieser ja noch eine ganze Weile auf sich warten. Ich kann auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung für dieses Buch aussprechen und vergebe 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

159 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

arno strobel, ermittlerduo, gewalt, hamburg, invisible, krimi, kriminalkommissare, manipulation, manipuliert, mobbing, mord, nina salomon, polanski und strobel, thriller, ursula poznanski

Invisible

Ursula Poznanski , Arno Strobel
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 27.03.2018
ISBN 9783805200158
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: Invisible Autoren: Ursula Poznanski & Arno Strobel Verlag: Rowohlt Verlag / Wunderlich Seitenanzahl: 365 Seiten

Inhalt/Klappentext:

Eine Serie von grauenvollen Morden gibt den Hamburger Kriminalkommissaren Nina Salomon und Daniel Buchholz Rätsel auf: Einem Patienten wird während der OP ins Herz gestochen, ein Mann totgeschlagen, ein anderer niedergemetzelt... Die Täter sind schnell gefasst. Nur ihre Motive sind völlig unbegreiflich, denn keiner von ihnen hat sein Opfer gekannt. Das Einzige, was sie verbindet: die unermessliche Wut auf das Opfer. Und das sie nicht wussten, was über sie kam. Kann es sein, dass sie manipuliert wurden? Aber von wem und vor allem: wie? Was Salomon und Buchholz schließlich aufdecken, wirft ein ganz neues Licht auf die Dinge, die unser Leben so bequem machen. 

Mein Fazit: 

"Invisible" war für mich der erste Thriller aus der Feder von Poznanski & Strobel. Auch wenn ich den Vorgänger noch nicht gelesen habe, konnte ich mich sehr schnell in die Story reinfinden. Auch der Schreibstil der beiden Autoren, fand ich sehr flüssig und fesselnd zu lesen. 

Die Morde in diesem Buch wurden recht lange und ausführlich behandelt, was den Leser manchmal etwas zu lange auf die Ermittlungen warten lies. Dadurch lies ab und an, die gerade aufgebaute Spannung wieder etwas nach. Jedoch stieg diese zum Schluss wieder so sehr an, dass man das Buch kaum aus der Hand legen konnte. 

Die Handlung wird Abwechselnd aus der Sicht der Kommissare erzählt. Diese Erzählweise fand ich sehr gut, da man sich so noch mehr in die Kommissare und die laufenden Ermittlungen hineinversestzen konnte. Nina Buchholz ist eine sehr starke und impulsive Frau. Dagegen ist ihr Partner Daniel Buchholz sehr strikt und erlaubt sich keine Fehler. Darüber hinaus quälen ihn in dieser Geschichte, einige private Probleme, die ihm und Nina das Leben bei den Ermittlungen schwer machen. Er wirkt oft gereizt, wodurch ich ihn oft als schwierigen Charakter empfunden habe. 

Ansonsten fand ich den Ausgang des Thrillers zu keiner Zeit vorhersehbar. Der Schluss und die Auflösung wer der Drahtzieher des Ganzen war, hat mich wirklich schockiert. 
Trotz einiger Schwächen, war es ein guter und fesselnder Thriller. Ich vergebe hierfür 4 von 5 Sterne! 

Vielen Dank auch an den   Rowohlt Verlag , der mir dieses Rezensionsexempar zur Verfügung gestellt hat.  

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (8)
Tags: arno strobel, invisible, ursular poznanski   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

assassine, assassinen, ermitteln, fantasy, intrigen, kämpfen, mord

Die Stunde des Assassinen

R.J. Barker , Beate Brammertz
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.01.2018
ISBN 9783453318823
Genre: Fantasy

Rezension:

Titel: Die Stunde des Assassinen Autor: R.J. Barker Verlag: Heyne Verlag Seitenanzahl: 463 Seiten
Inhalt/Klappentext:

Girton Klumpfuß ist kurz davor, einer der besten Auftragsmörder des Landes zu werden, schließlich geht er bei Meister Karn in die Lehre, einer lebenden Legende im Geschäft mit dem Tod. Eines Nachts werden Girton und sein Meister jedoch an den Königshof gerufen: Innerhalb der dicken Steinmauern von Burg Maniyadoc wispert man hinter vorgehaltener Hand von einem geplanten Attentat auf den Kronprinzen. Getreu dem Motto "Um einen Mörder zu fangen, musst du einen Mörder schicken" heuert die Königin die beiden Assassinen an, um das Attentat zu verhindern. Weder Girton noch Meister Karn ahnen, dass der Anschlag auf den Prinzen erst der Beginn einer Reihe von Verschwörungen und Intrigen ist, die das gesamte Königreich in einen grauenhaften Krieg stürzen könnten, der auch vor loyalen Assassinen nicht haltmacht. (Quelle: Random House)

Mein Fazit:

Ich war wirklich sehr gespannt was mich bei dieser Geschichte erwarten wird. Bücher über Assassinen habe ich zuvor noch nie gelesen. Daher war meine Neugier besonders groß. Und ich wurde nicht enttäuscht. Der Autor R.J. Baker konnte mich durch seinen tollen Schreibstil, der hervorragend zu Fantasy-Geschichten passt, überzeugen.

Der Protagonist dieses Buches trägt den außergewöhnlichen Namen Girton Klumpfuß. Er wird als Lehrling des Meisters Karn vorgestellt, doch im Laufe der Handlung sieht man, das Girton mehr ist als das. Auch wird die Geschichte aus der Perspektive von Girton erzählt. Dadurch konnte man sich gut in alle Situationen hineinversetzen und miterleben. Für mich war er ein sehr interessanter Charakter. Es hat mir zu jeder Zeit viel Freude bereitet zu sehen, wie er sich im Laufe der Geschichte weiterentwickelt. Der Charakter des Meister Karn hingegen war mir, ohne viel zu Verraten, oft sehr rätselhaft erschienen.

"Die Stunde des Assassinen" ist ein toller Fantasyroman, der durchwegs mitreißend ist. Die Szenarien und Geschehnisse sind stets sehr detailiert und bildlich beschrieben, sodass man sich alles gut vorstellen kann. Alles in allem hat die Handlung eine ganz besondere Atmosphäre. Von Spannung bis hin zu humorvollen Stellen, die man Girtons trockenem Humor verdankt, ist alles dabei was zu einem guten Fantasyroman gehört. 

Für alle die Assassinen mögen, ist dieses Buch genau richtig. Ich kann es nur empfehlen. Von mir gibt es 4 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

  (1)
Tags:  
 
243 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.