booksaremybestfriends

booksaremybestfriendss Bibliothek

320 Bücher, 73 Rezensionen

Zu booksaremybestfriendss Profil
Filtern nach
323 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

107 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

one night, aufregend;, jodie ellen malpas, one night - die bedingung, spannend

One Night - Die Bedingung

Jodi Ellen Malpas , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.08.2017
ISBN 9783442486441
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Hey Bookies,

Ein Buch, das ich auf Instagram einfach so oft gesehen habe und einfach haben musste war „One Night Die Bedingung“ von Jodi Ellen Malpas aus dem Goldmann Verlag. Ich möchte mich an dieser Stelle beim Bloggerportal, der Randomhouse Verlagsgruppe und dem Goldmann Verlag bedanken.

„One Night Die Bedingung“ ist das erste Buch von Jodi Ellen Malpas, das ich gelesen habe. Ich kann euch jetzt schon verraten, dass mir das Buch leider nicht so gut gefallen hat, wie erhofft…

Bevor ich euch erzähle, was ich am Buch mochte und was nicht, verrate ich euch erstmal, worum es geht.

Livy wohnt mit ihre Oma in London und beginnt in einem Bistro/Cafe zu arbeiten. Dort lernt sie einen mürrischen, aber attraktiven Mann kennen, der ihren Kaffee einfach fürchterlich findet – das verrät er ihr auf einem Zettel, den er mit M unterschreibt.
Mr. M taucht immer wieder in Livys Leben auf und sie kann sich dieser Anziehungskraft, die er ausübt, nicht entziehen. Der Titel verrät eigentlich schon viel über den Inhalt, also richtig geraten – M bietet Livy einen Deal an. Eine Nacht, 24 Stunden, kann er ihr bieten, aber nun mal nicht mehr, das ist die Bedingung. So schnell erklärt sich der Titel 😀
Ob Livy den Deal annimmt und was weiter zwischen M und Livy passiert, möchte ich an dieser Stelle nicht verraten und versuche auch im weiteren Verlauf meiner Rezension nicht zu viel vom Inhalt preiszugeben.

Ich habe euch eben schon gesagt, das Livy bei ihrer Großmutter in London wohnt, weil ihre Mutter sie verlassen hat. Ja richtig, Livy hatte eine ziemlich schwere Vergangenheit, an der sie bis heute immer noch zu knabbern hat. Ansonsten würde ich sie als „normales“ Mädchen beschreiben, das ihren eigenen Kopf hat, aber eher schüchtern ist und zurückgezogen lebt. Ganz anders ihre Großmutter, mein Highlight im Buch! Livys Oma ist einfach so erfrischend, witzig und eine verrückte Socke! Ich liebe sie und habe in wirklich jeder Szene, in der sie aufgetaucht ist, schmunzeln oder lachen müssen.

M, der geheimnisvolle Kaffeehasser, ist immer gut gekleidet. Er trägt immer eine ausdruckslose Maske auf dem Gesicht, Livys Beschreibung nicht meine und hat gute Manieren. Tja, viel mehr wissen wir eigentlich nicht über unseren Protagonisten.
Fassen wir zusammen: er ist mysteriös, gut aussehend und biete Livy eine gemeinsame Nacht an.

Mich hat das ganz schön an Mr. Grey erinnert, erkennt ihr die Parallen auch?


Irgendwie bin ich während des Lesens von „One Night Die Bedingung“ nur haarscharf an einer Leseflaute vorbei geschrammt. Die Story hat sich irgendwie über 500+ Seiten meiner Meinung nach immer wiederholt. Livy wirklich an manchen Stellen einfach nur naiv und (sorry für meinen Ausdruck) dämlich auf mich und mit M konnte ich mich einfach so gar nicht anfreunden. Gutes Aussehen ist nun mal nicht alles..
Andauernd musste ich wieder den Kopf über Livy schütteln, denn wie oft kann man bitte den gleichen Fehler machen und jedes Mal danach zu Tode bestürzt sein?!

Mir haben die Sidekicks einfach viel besser gefallen als der Plot um Livy und M!
Das große Drama am Ende habe ich nicht vorhergesehen, aber es reizt mich ehrlich gesagt auch nicht die Reihe weiterzulesen.

Was mir dafür sehr gut gefallen hat und deswegen auch meine 3 Sterne Bewertung war der Schreibstil von Jodi Ellen Malpas. Ihre Humor und die Frechheit, die sie ihren Figuren einhaucht hat mir sehr gut gefallen. Oft habe ich auch gar nicht gemerkt, dass ich doch realtiv viel in kurzer Zeit gelesen habe – das können nur gute Autoren.

Kurz und knapp Story neey und Schreibstil Yeey!

Ich weiß auch, das vielen von euch das Buch sehr gut gefallen habt, aber hasst mich jetzt nicht für meine Meinung. Es ist ok, wenn euch ein Buch besser oder weniger gut gefällt als mir, das ist das Glück der Meinungsfreiheit!

Kuss & Schluss

cropped-schriftzug-blog.png

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

57 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

erotik, intrigen, sehnsucht, hass, familie

Love is War - Sehnsucht

R. K. Lilley , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.08.2017
ISBN 9783453580565
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Hallo Bookies ♥

Zur Warnung, diese Rezension schreibe ich direkt, nachdem ich „Love is War Sehnsucht“ ausgelesen habe und deshalb könnte es etwas emotionaler als sonst werden.

Jetzt erstmal die Eckdaten zum Buch. „Love is War Sehnsucht“ ist der 2. und finale Teil einer Dilogie aus dem Heyne Verlag. Generell geht es, wie der Titel schon verrät, um die Liebe/Beziehung zwischen Scarlett und Dante, die sich weiß Gott nicht leicht gestaltet.

„Love is War Verlagen“ hat mich ziemlich unbefriedigt sitzen lassen.. dieser Cliffhanger und die Tatsache, dass wir eigentlich gar nicht wussten was eigentlich los war, man was habe ich mich darüber geärgert. (Ich verlinke euch meine Rezension zum ersten Tei hier)

Zum Glück schließt der 2. Teil ziemlich nahtlos an die Geschehnisse aus dem ersten Band an. Ich kann leider nicht sehr viel über den Inhalt verraten ohne euch zu sehr zu spoilern, denn Teil 1 ist wirklich lesenswert!
Aber was ich sagen kann ist, dass sich viele Dinge so entwickelt haben, wie ich es erwartet habe, andere aber so überhaupt nicht (ich stehe auf unerwartete Wendungen!)
Die kampflustige Scarlett steht sich mit ihrer Wortgewalt ins nichts zum ersten Teil nach. Aber Dante hat sich irgendwie verändert, es scheint als lebe er sein Leben endlich mit offenen Augen. Auch hier fällt es mir wieder schwer euch viel zu erzählen ohne zu viel zu verraten. Argh der Fluch der Rezension eines weiteren Teils einer Reihe 😀

In Scarlett und Dante haben sich zwei sehr starke Persönlichkeiten gefunden, die schon sehr lange ihre Herzen aneinander verloren und ihre Seelen verbunden haben.
Das merkt man sowohl im „Hier“, wie auch im „Damals“ – das Buch erzählt gleichzeitig die Vergangenheit von Scarlett und Dante und ihre Gegenwart. Was mir im ersten Band sehr schlüssig vorkam, hat mich in diesem Band leider teilweise etwas verwirrt und war mir eine Spur zu übertrieben. Ja Scarlett hatte eine schwere Kindheit und Jugend aber sorry, ein Mädchen so viel ertragen lassen ist schon etwas übertrieben…
Manchmal haben mich auch die großen Zeitsprünge etwas überfordert im „Damals“, aber darüber kann ich hinwegsehen.

Den Schreibstil von R.K. Lilley habe ich in „Love is War Verlangen“ schon lieben gelernt und so ist es auch geblieben. Die Art, wie sie ihre Figuren zeichnet und welche Emotionen so herüberbringen kann mit Worten beeindrucken mich sehr.
Jetzt kommt auch schon der emotionale Teil. Bei mir unterscheidet sich ein 4 Sterne Buch in einem Punkt ganz wesentlich von einem 5 Sterne Buch, das Zauberwort lautet Gefühl!
Die letzten paar Seiten und Worte von „Love is War Sehnsucht“ haben es geschafft mir Tränen in die Augen zu treiben und damit war es für mich entschieden. Ich bewundere es so unglaublich, wenn fremde geschriebene Worte mich zu großen Gefühlen bewegen können, denn das bedeutet, der Autor hat einen guten Job gemacht und liebt seine Geschichte und seine Figuren, denn er hat es geschafft, dass ich sie liebe. (Lange verwirrender Satz 😀 ich hoffe, ihr versteht den Sinn trotzdem)

Was mir noch sehr am Herzen liegt und was für mich ein ganz wichtiger Punkt in diesem Buch war/ist, dass wir selbst die Einzigen sein dürfen, die in unserem Leben Entscheidungen treffen! Quasi die Moral, die ich aus „Love is War Sehnsucht“ gezogen habe, ist ganz einfach, nur Ich entscheide wen ich liebe und wen nicht! Ich alleine bin der Autor meines Lebens und nur ich und mein Herz sind diejenigen auf die ich hören muss.
Alles was Scarlett und Dante durchgemacht haben, war nicht ihre Schuld und sich durch sowas die Liebe des Lebens versauen zu lassen, das verdient niemand! Versaust du dir selbst deine Beziehung, musst du damit leben, aber wenn es jemand anders tut, hast du Lücken in deinem Herz, die sich nie wieder schließen werden.

Emotionaler Teil Ende!
Ihr habt es euch wahrscheinlich schon gedacht, die „Love is War“ Dilogie ist für mich einfach nur lesenswert! Ich gebe ganz klare 5 Sterne und kann nur jedem raten die Bücher zu lesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

josh&kat, josh faraday, piper verlag, the club, lauren rowe

The Club – Kiss

Lauren Rowe , Christina Kagerer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2017
ISBN 9783492060646
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Hey Sahnehäubchen ♥

Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr fast vergessen habt, warum ihr ein bestimmtes Genre so gerne lest und dann dieses eine Buch kommt und euch begeistert wie kein anderes schon lange zuvor? Genau das hat „The Club Kiss“ bei mir und meinem Liebling, dem Erotik Roman geschafft.
„The Club Kiss“ ist eine zweite Reihe rund um den Club. Ich kann zum Inhalt nicht viel verraten, das sage ich jetzt schon, sonst spoilere ich euch einfach zu sehr, falls ihr die anderen noch nicht gelesen habt.
Nachdem Teil 1-4 von The Club die Geschichte von Jonas und Sarah erzählt haben, geht es im 5. Teil und auch in den folgenden um Josh und Kat. Den anderen Faraday Bruder und Sarahs bester Freundin oder dem Playboy und dem Wilder-Partygirl (mit Bindestrich) 😀
Wie schon gesagt, zum Inhalt verrate ich nicht viel, denn sonst geht einfach die ganze Spannung verloren. ABER was ich sagen kann und darüber freue ich mich sehr ist, dass obwohl man den Inhalt der Geschichte schon kennt es überhaupt nicht langweilig wird!
Ihr habt richtig gehört, keine Langeweile! Eher im Gegenteil, ich musste so oft schmunzeln und lachen, wie schon lange bei keinem anderen Buch mehr. Anders als Sarahs und Jonas Geschichte ist die von Kat und Josh mit so vielen Wortwitzen und so viel Humor vollgepackt, dass man einfach lachen muss.

Humor ist nicht nur alles, wie meine Überschrift auch schon verrät, denn es ist auch ziemlich heiß – man erwartet ja auch nichts anderes von einem Playboy und einem wilden Partygirl mit Bindestrich. Nicht nur, dass „The Club Kiss“ mich zum Lachen gebracht hat, es hat mich auch erröten lassen. Altobelli Kat und Josh gehen ganz schön zur Sache, als es endlich dazu kommt, denn ihr müsst wissen, auch ein wildes Partygirl mit Bindestrich lässt sich nicht so schnell von einem Playboy verführen, eher wird sie zur Terroristin.
Zwischen Terror, sexueller Frustration und Humor kommen auch die wahren Gefühle nicht zu kurz.

„Ich will, dass Josh mir gehört – auf jede erdenkliche Art und Weise. Ich will seinen Körper. Ich will sein Herz. Ich will seine Seele. Und ich will auch seine Geheimnisse.“

Was ich verraten kann ohne zu spoilern ist, dass Sarah und Jonas sich über den Club kennengelernt haben, auf den Josh seinen Bruder erst gebracht hat. Diese eine Sache lässt Kat und glaubt mir auch uns Leser, während des ganzen Buches nicht los – Josh’s Anmeldung! Argh.. wieso muss er auch so ein Geheimnis darum machen?! Sie hat übrigens auch was mit diesem gemeinen Cliffhanger am Ende zu tun. Auch, wenn mir das Buch nicht so gut gefallen hätte, wie es tut, allein wegen Josh’s Geheimniskrämerei MUSS ich den nächsten Teil der Reihe einfach lesen.


Trotz der Ernsthaftigkeit der Situation ist Kats und Josh’s Geschichte einfach nur angenehm, lustig und trifft direkt ins Schwarze, wenn ihr wisst was ich meine 😀
Obwohl ich gerade eigentlich nur am Arbeiten bin und Stress habe, sind mir die Seiten bei „The Club Kiss“ einfach nur so zugeflogen. In nicht einmal 3 Tagen habe ich dieses Buch beendet, wenn das kein gutes Zeichen ist, weiß ich auch nicht!

Jedenfalls empfehle ich jedem der mal wieder Lust auf einen guten erotischen Roman lesen will diese Reihe. „The Club Kiss“ bekommt von mir 4,5/5 Sterne und ist somit eine Leseempfehlung für jeden, der das Genre liebt und für alle die mal Lust auf viel Witz und viel Lust haben!

Kuss & Schluss

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

102 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

liebe, nacho figueras, polo, pferde, jessica whitman

Die Wellington-Saga - Verführung

Nacho Figueras , Jessica Whitman , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.07.2017
ISBN 9783734103735
Genre: Liebesromane

Rezension:

Hallo Lesemäuse ♥

Endlich habe ich ein richtiges Sommerbuch gelesen, in dem Jahr, in dem wir keinen Sommer in Deutschland haben, was für eine Ironie 😀
Nein mal ehrlich, im Sommer lese ich gerne lockerleichte Bücher, die gut für die Seele sind und „Die Wellington Saga Verführung“ war so ein Buch für mich.
Es ist der 2. Teil der gleichnamigen Trilogie. Ich verlinke euch mal meine Rezension zum 1. Teil, damit ihr wisst, wovon ich gleich teilweise rede. Dieses Buch, aus dem blanvalet Verlag, dreht sich um den jüngeren der beiden Del Campo Brüder, Sebastian. Ihn in einem Wort zu beschreiben ist ziemlich leicht, er wirkt wie ein echter Playboy, bis er auf Kat trifft.
Kat muss wegen einem Schicksalsschlag in der Familie zurück nach Wellington kommen, um ihre Mutter zu unterstützen. Eine willkommne Auszeit für die junge Regisseurin, denn ihre aufstrebende Karriere gerät einfach immer mehr ins Stocken – Flucht in die Heimat und den Kopf freibekommen scheint doch eine gute Alternative zu sein.
Unter wirklich humorvollen Umständen lernen Kat und Sebastian sich kennen und ihr ahnt es schon, es knistert direkt zwischen den beiden.

Kat tritt gerade dann in Sebastians Leben, als alles aus der Bahn zu geraten scheint. Sebastian zweifelt an allem. Ist Polo wirklich seine Leidenschaft? Das wofür er brennt?
Kat hat so eine Leidenschaft, ihr Beruf – Film. Als Kat durch Zufall, naja eigentlich durch Sebastians Hilfe, eine Idee für ein neues Drehbuch bekommt, will auch Sebastian etwas aus seinem Leben machen.

Im Nachhinein fällt mir auf, wie sehr Sebastians und Kats Situation sich eigentlich ähneln. Sie lernen sich am Tiefpunkt ihrer jeweiligen Karriere kennen, so muss man es wirklich bei beiden nennen und finden durch eine Menge an Zweifeln während des Buchs wirder zu sich selbst und lernen auf ein neues auf ihre Fähigkeiten und sich selbst zu vertrauen. Das wäre dann wohl die tiefgründige Seite des Buches, die auch mir jetzt erst wirklich aufgefallen ist.


Im Vordergrund steht nämlich die Liebesgeschichte von Kat und Sebastian, die wirklich niedlich und angenehm zu lesen ist, aber an manchen Stellen irgendwie echt abgedroschen.. aber das kennt man von dem Genre ja schon. Noch bevor ich die letzten knapp 80 Seiten gelesen hatte, war die Geschichte für mich eigentlich erledigt, es gab alles, was es in einem New Adult Buch geben muss. Die letzten 80 Seiten waren für mich persönlich einfach zu viel des Guten an Beziehungsdrama.. Die Familie Del Campo möchte ich da mal ausnehmen.

Im ersten Teil klangen die Rivalitäten zwischen Alejandro und Sebastian ja schon an, doch der Bruderkrieg spitzt sich bis zum Ende dieses Buches immer weiter zu. Bis sie sich mit einem Knall entlädt..

Wie schon im ersten Teil sind auch hier die Kapitel wieder sehr kurz, wenn ihr mich fragt. 3-5 Seiten sind oft schon ein Kapitel und das nächste erstreckt sich dann wieder über fast 30 Seiten. Bitte etwas einheitlicher. Diesen super angenehmen Stil, der mir bei Teil 1 schon so gefallen hat, findet man auch im zweiten Band wieder. Schwuppdiewupp sind einfach mal 100 Seiten gelesen und man hat das Gefühl es wären keine 5 Minuten vergangen, ja das liebe ich!

Insgesamt hat mir dieser Teil etwas besser gefallen als sein Vorgänger, denn Sebastian und Kat waren einfach sympatischer in meinen Augen. Ich liebe die Idee vom Film in dem Buch und würde mir Kat neustes Meisterwerk sofort ansehen.

Ohne große Umschweife vergebe ich dem doch recht dünnen, nur 341 Seiten, Büchlein 4 meiner 5 Sterne und würde es euch als sehr angenehme Lektüre für zwischendurch empfehlen.

Kuss und Schluss

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

298 Bibliotheken, 26 Leser, 1 Gruppe, 79 Rezensionen

rassismus, angie thomas, the hate u give, jugendbuch, thug

The Hate U Give

Angie Thomas , Henriette Zeltner
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbt, 24.07.2017
ISBN 9783570164822
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Hallo Büchermenschen♥

Heute möchte ich mit euch über ein Buch sprechen, dass ich so oft wie kaum ein anderes auf Bookstagram gesehen habe. „The Hate U Give“ von Angie Thomas ist ein wirklich besonderes Buch, dass jeder in seinem Leben lesen sollte, es regt einfach zum Nachdenken an.

„The Hate U Give“ ist übrigens im Deutschen im cbt Verlag erschienen.

„The Hate U Give“ erzählt eine ganz besondere Geschichte, davon wie es ist anders zu sein, seinen Mut und seine Stimme zu finden und dass man für etwas kämpfen/ sich einsetzen soll, was einen bewegt.

Starr muss nach einer Party mit ansehen, wie ihr Freund Khalil ohne Grund von einem Polizisten erschossen wird – ein riesiger Aufreger oder?! Was ich noch nicht gesagt habe ist, dass der Polizist weiß, Starr und Khalil schwarz sind. Jetzt erinnern sich wahrscheinlich viele von euch an all die Berichte, die durch die Medien gingen, denn in den USA hört man immer wieder von solchen Fällen, wie dem von Starr und Khalil.
Ab diesem Zeitpunkt ist in Starrs Leben nichts mehr wie zuvor..

an ihrer Privatschule versucht sie so gut es geht die „Williamson“-Starr zu sein, aber ihre Fassade verrutscht immer mehr. Ihren Freundinnnen Maya und Hailey und ihrem Freund Chris erzählt sie nichts von Khalil.

Das Buch erzählt die Geschichte vom Tod Khalils bis hin zu den Gerichtsverhandlungen und dem Urteil in seinem Fall.

Starr macht während des Buches eine unglaubliche Wandlung durch, sie lernt zu ihrer Stimme zu stehen, sie zu benutzen und dass es ok ist, anders zu sein und nicht immer der Meinung der Mehrheit zu folgen.
Neben Starr machen auch ihre Eltern, ihre Freundinnnen und ihr Freund Chris große Veränderungen durch.
Angie Thomas hat es also geschafft wirklich alle Perspektiven in einem solchen Fall mit Figuren zu unterstützen und zu beschreiben.

Natürlich wissen wir alle sofort, dass das Thema das Buches Rassismus ist, aber darüber hinaus gibt „The Hate U Give“ mit persönlich sehr viel Mut. Es lehrt uns, dass man seine Stimme nutzen soll, um für wichtige Dinge einzustehen, dass wir alle wichtig sind und eine Meinung haben.

Mir fällt es wirklich sehr meine Begeisterung und die Wichtigkeit dieses Buches in Worte zufassen.

„The Hate U Give“ hat mich sehr bewegt, ich war teilweise kurz davor in Tränen auszubrechen (vor Wut und Ungerechtigkeit), ich war fuchsteufelswütend, ich habe gelacht, wollte tanzen und feiern, wollte das Buch anschreien vor Ungerechtigkeit. Ich habe ein Bad von Unmengen an Emotionen in den knapp 500 Seiten durchlebt. Ich habe mich teilweise mit Starr, teilweise eher mit Chris identifizieren können. Ich glaube man kann nicht unbedingt verstehen, was in Starr vorgeht, aber wir können es versuchen.

Ich habe während ich „The Hate U Give“ gelesen habe viel Musik gehört und auch das ein oder andere Lied in meiner Playlist entdeckt, was zu „The Hate U Give“ passt. Quasi eine mini Playlist zum Buch 😀

„Nur ein Lied“ von Alex Diehl
„Superheld“ von Samy Deluxe
„They don’t care about us“ von Michael Jackson

Ihr seht, nichts besonderes aber die Lieder passen einfach.

Denkt bitte mal etwas über diese angesprochenen Themen nach!
Ich persönlich würde dieses Buch zum Beispiel gerne später mit meinen Schülern lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

76 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

liebe, monica murphy, sommerflirt, rezensionsexemplar, new adult

Fair Game - Lucy & Gabriel

Monica Murphy , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.07.2017
ISBN 9783453421530
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Hallo Lesemenschen ♥

Je mehr ich von Monica Murphy lese, desto mehr wächst meine Liebe zur Autorin!
Ende der Woche habe ich den zweiten Teil der „fair game“ Reihe „fair game Lucy & Gabriel“ gelesen und war wirklich positiv überrascht.
Erstmal möchte ich mich noch beim Bloggerportal, der Random House Verlagsgruppe und dem Heyne Verlag für mein Rezensionsexemplar bedanken!

Ok, zurück zum Buch! Ich mochte ja den ersten Teil der Reihe auch schon, aber mit Lucy und Gabriels Geschichte konnte Monica Murphy nochmal richtig von sich überzeugen.
Wenn ihr wissen wollt, warum – müsst ihr weiterlesen!

Wie schon im ersten Teil wechselt man während der Geschichte zwischen der Sicht der weiblichen und der des männlichen Protagonisten hin und her.
Lucy ist Housesitterin in einer Villa in Santa Barbara und Gabe muss den Sommer mit seiner Familie im Nachbarhaus verbringen. Natürlich fällt dem Playboy seine hübsche Nachbarin auf, die sich da am Pool räkelt und so beobachtet er sie über Tage hinweg, bis er sich traut sie anzusprechen. Schnell einigen sie sich darauf, einen lockeren Sommerflirt miteinander zu haben, denn nach diesem Sommer, werden sie sich ja eh nie wieder sehen. Aber weil es immer anders kommt, als man denkt…
begegnen sich unsere beiden Turtel- oder auch nicht Turteltauben auf dem College wieder.
Für Lucy bricht fast eine Welt zusammen, denn sie hat mehr als ein großes Geheimnis vor Gabe, der sich wiederum einfach nur freut Lucy wiederzusehen.

Wie es genau mit den beiden weitergeht und ob es auch für Gabe ein Happy End gibt, wird nicht verraten!

Bis auf die letzten 100 Seiten vielleicht hat mir „fair game Lucy & Gabriel“ wirklich sehr gut gefallen, doch natürlich musste die Klischeefalle auch bei diesem New Adult Buch irgendwann zu schlagen, ganz ohne geht es ja irgendwie nicht..

Was mir sehr gefallen hat, ist diese Stimmung zwischen Gabe und Luce, die sich zu Beginn immer weiter aufgebaut und durch das Buch gezogen hat. Natürlich kommen, wir New Adult Liebhaber kennen es, der Sex und alle seine Varianten auch dieses Mal bei Monica Murphy nicht zu kurz. Es knistert und prickelt gewaltig, das kann ich euch versprechen.

Die Klischeefalle habe ich ja eben schon mal angesprochen, die macht auch vor den Protagonisten als Person nicht halt. Lucy wird von ihrer alleinerziehenden Mutter großgezogen und wächst behütet, aber mit wenig Geld auf und wie anders zu erwarten ist sie Jungfrau und hat einen Minderwertigkeitskomplex, was ihr Gewicht betrifft (alle Klischees erfüllt) und Gabe ist das Sinnbild eines reichen Playboys, Lucys Spitzname für ihn spricht da Bände, sie nennt ihn heimlich Mr GQ.

Ich habe jetzt ziemlich viel gemeckert und gemäckelt, aber ehrlich, mir hat dieser Teil der Reihe um einiges besser gefallen als der erste, denn er war viel witziger, humorvoller, angenehmer zu lesen; teilweise bin ich einfach durch die Seiten geflogen und hab viel gelacht.

Eine emotionale Achterbahnfahrt oder tiefe Gefühle dürft ihr bei „fair game“ nicht erwarten, aber es ist ein echt schönes Buch für zwischendurch!
Wir New Adult Leser wissen ja aber meistens, dass wir von unserem Genre keine Wunder erwarten dürfen.

Ich vergebe jedenfalls 4 Sterne für dieses wirklich unterhaltsame Buch!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

137 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

roadtrip, rachel bateman, glücksspuren im sand, glücksspurenimsand, liebe

Glücksspuren im Sand

Rachel Bateman , Ute Brammertz , Steffi Korda
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Heyne, 26.06.2017
ISBN 9783453271494
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Hallo Lebens- und Leseliebende!

Urlaubszeit bedeutet bei mir immer gleich auch Lesezeit. In meine Urlaubslektüre hat sich ein ganz besonderes Buch eingeschlichen – „Glücksspuren im Sand“ von Rachel Bateman aus dem Heyne Verlag um genau zu sein.

Gemeinsam mit der Protagonistin Anna erleben wir die schwerste Zeit ihres Lebens, sie trauert um ihre ältere Schwester Storm. Storm starb kurz nach ihrem High School Abschluss. Für Anna bricht eine Welt zusammen, wie soll sie ohne ihre Schwester leben. Mehr durch Zufalls als alles andere findet Anna eine Liste mit Dingen, die ihre Schwester in diesem Sommer erleben wollte. Für Anna ist klar, dass sie die Liste anstelle ihrer Schwester erfüllen möchte und holt sich dazu Hilfe bei Stroms bestem Freund und ihrem Nachbarn Cameron. Beide ahnen zu Beginn ihres Abenteuers noch nicht, wie sehr diese Liste ihren Sommer und ihr Leben verändern wird. Gemeinsam begeben die beiden sich auf einen Roadtrip und auf eine Reise hin zu mehr Mut im Leben und naja zu noch vielem mehr, aber das möchte ich euch nicht vorweg nehmen.
Es passiert mir selten, dass ich beim Lesen eines Buchs an ein Zitat aus einem anderen Buch denken muss, aber während ich „Glücksspuren im Sand“ gelesen habe, sind mir Albus Dumbledores Worte die ganze Zeit durch den Kopf gespukt „Happiness can be found even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light“ – diese Worte von Dumbledore beschreiben „Glücksspuren im Sand“ für mich ziemlich gut. Anna durchlebt die schwerste Zeit ihres Lebens und auf ihrem Abenteuer mit Cameron passiert etwas mit ihr, mit ihm, mit beiden und sie lernen mit mehr Mut durchs Leben zu gehen und es wieder zu lieben.


Die Idee rund um die Liste mit Dingen, die Anna stellvertretend für Storm erleben will, gefällt mir sehr gut, auch wenn sie nicht unbedingt neu ist. Was aber neu und ganz besonders ist, ist die Stimmung des Buches, einerseits ist der Schreibstil so locker, leicht und luftig, dass man gemeinsam mit Anna einfach nur durch die Geschichte fliegt, auch wenn der Hintergrund eigentlich ein so trauriger ist, andererseits ist da eine Tiefe und Schwere, die ich gar nicht wirklich in Worte fassen kann, die über dem Buch schwebt und immer mitschwingt.
„Es ist die Geschichte eines Sommers, eines Lebens, eines Todes.“
Nachdem ich „Glücksspuren im Sand“ beendet hatte, habe ich eine Leichtigkeit und eine Lebenslust gespürt, wie schon sehr lange nicht mehr. Es gibt dieses hochtrabende Wort „beflügelt“, aber ehrlich gesagt habe ich mich genauso gefühlt. Das Schwere ist von mir, meinem Herzen, meinen Gedanken abgefallen und ich hab mich einfach frei und glücklich gefühlt und voller Lust auf den Tag und das Leben.

Mir hat der Wandel, den Anna, während der Geschichte und ihrer Reise durchgemacht hat sehr gefallen, denn er hat gezeigt, dass alle Menschen in unserem Leben Spuren hinterlassen – Achtung es wird kitschig – Glücksspuren im Sand unseres Lebens, wie in dieser einen Geschichte in der Bibel. Jeder Mensch, den wir an uns heranlassen, hinterlässt Spuren in uns und wir in ihm, was wir aus diesen Spuren machen, bleibt uns überlassen…
Mit Anna erleben wir wie sich Trauer, Wut, Verzweiflung langsam aber sicher in Lebenslust, Glück, Liebe und Mut verwandeln.
Es ist nicht schwer zu erkennen, dass „Glücksspuren im Sand“ eine Hommage an das Leben ist, also schreibt eure eigenen Listen, was ihr diesen Sommer oder Winter, dieses Jahr oder in eurem Leben erleben möchtet und wartet nicht bis es zu spät ist, sondern schnappt euch euren Mut und vielleicht einen guten Freund und erfüllt eure Liste und lebt mit mehr Mut.


P.S. Falls euch Bücher gefallen, die eine ganz besondere Stimmung verströmen, schaut euch mal „Den Mund voll ungesagter Dinge“ von Anne Freytag und „Wir fliegen, wenn wir fallen“ von Ava Reed an

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

240 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 78 Rezensionen

rock my dreams, jamie shaw, the last ones to know, rockstar, rockstars

Rock my Dreams

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.07.2017
ISBN 9783734105555
Genre: Liebesromane

Rezension:

Hallo Lesemäuschen

In meiner Woche an der See war ich fleißig und habe wieder Lust aufs Bloggen und Rezensieren bekommen – ENDLICH nach all dem Uni- und Klausurenstress.

Fleißig, war ich natürlich weil ich „Rock my Dreams“ von Jamie Shaw quasi auf dem Hinweg noch beendet habe und mich jetzt, ein paar Stunden später direkt an die Rezension setze. Eigentlich lasse ich Bücher ja gerne 1 oder 2 Tage sacken, bevor ich mit euch meine reflektierte Meinung teile, aber ich musste einfach jetzt direkt über dieses Buch schreiben.

Leider, leider ist „Rock my Dreams“ auch schon der vierte und somit letzte Teil der Mayham-Reihe. Wir haben gemeinsam mit der Band erlebt, wie Adam seine Peach gefunden hat, wie Joel und Dee ihre Hassliebe bekriegen und wie aus Shawns fast vergessenem One-Night-Stand die große Liebe wurde und jetzt begleiten wir endlich Mike Madden, den Drummer von The Last Ones to Know, auf seiner Reise zum großen Happy End.

Hailey Harper, die Protagonistin, ist die Cousine von Mikes Jugendliebe Danica. Ihre Cousine schleift Hailey mit auf ein Konzert der Band und verschwindet danach mit Mike. Hailey verbringt also, gezwungen durch ihre Cousine und ihr Pflichtgefühl, einen Abend mit dem Rest der Band, ihren Freundinnen und Videospielen, darin ist sie nämlich richtig gut. Später in der Nacht taucht Mike, wir wissen ja alle wie sehr er Videospiele liebt, alleine wieder im Bus auf und mit seiner Konsole und viel Bier schlagen Hailey und Mike sich ihre erste gemeinsame Nacht um die Ohren.
Von Rowan und Dee wird Hailey natürlich sofort ins Herz geschlossen, ganz anders als Mikes Wieder-Freundin Danica, auch der Rest der Band scheint sie zu mögen. Beim allabendlichen Spielen mit ihrem Bruder und Mike entwickelt sich langsam aber sicher eine Freundschaft zwischen den beiden, zumindest will Hailey es nur als Freundschaft sehen. Dazu passen Mikes „Süße Träume“ SMS natürlich nicht so ganz.
Wie das Schicksal es so will erkennt der gutherzige Mike auch schnell, dass Danica vielleicht seine erste, aber nicht seine große Liebe war. Ihrer Cousine passt der Verlauf ihrer Beziehung mit dem immer berühmter werdenden Mike natürlich überhaupt nicht, besonders der Trennungsgrund hat es für sie in sich. Mit allen ihr erdenklichen Mitteln versucht sie Hailey von Mike fernzuhalten und einen Keil zwischen die aufkeimenden Gefühle zu treiben. Was genau Danica treibt und wie Hailey und Mike darauf reagieren und natürlich wie es sich zwischen den Turteltauben entwickelt, verrate ich euch nicht.

Hailey ist eigentlich genau das, was man unter einer typischen NA-Protagonistin versteht und kennt. Sie ist klein, zierlich, weiß nicht wie schön sie ist, schüchtern und hat große Ziele. Erst dachte ich wirklich „Oh Mist, jetzt schnappt die Klischeefalle zu..“ aber eigentlich muss ich das Gegenteil behaupten, denn Hailey mag zwar auf den ersten Blick wie einer dieser Stereotypen wirken, aber in ihr steckt so viel mehr. Ihr unglaublich starker Wille und natürlich ihre Liebe zu Videospielen und ihr riiiiiiiiiiesiges Herz machen sie zu jemand ganz besonderem. Hailey, Kit, Dee und Rowan wären einfach die perfekten besten Freundinnnen.

Wisst ihr was das erste ist, dass mir zu Mike Madden einfällt? Den will ich als Kumpel haben!
Schon vom ersten Teil an war Mike mir einfach so unglaublich sympatisch mit seiner lockeren Art und diesem besonderen Charme, den er hat. Mike habe ich es am aller meisten gewünscht, dass er sein Happy End findet und oh man war das schwer bis zum letzten Teil der Reihe zu warten. Dass dieser gutmütige Knuddelbär auch noch total romantisch sein kann, katapultiert ihn von „den will ich als Kumpel“ zu „schockverliebt“! Mike ist jemand, der

„sie mitten im Gewitter findet und sie vergessen lässt, dass es regnet.“ (S. 200)

Wie nicht anders zu erwarten hat Jamie Shaw auch mit „Rock my Dreams“ wieder einen richtigen Page Turner herausgehauen. In eigentlich nur 1 ½ Tagen habe ich das Buch förmlich inhaliert. Dieses Gefühl, wenn man auf die Uhr guckt und sich wundert, dass auf einmal schon über eine Stunde vergangen ist und dann aufs Buch schaut und auch 100 Seiten gelesen sind, genau das, schafft Jamie Shaw für mich jedes Mal. In einer ihrer Danksagungen hat sie geschrieben, dass sie sich jedes Mal in ihre Protagonistin hineinversetzt und quasi zu ihr wird und genau das merkt man auch. Vielleicht sind ihre Bücher deswegen auch so beliebt und authentisch und eben NICHT wie jede andere Rockstar Geschichte die auf dem Markt ist. So genau kann ich meine Faszination für ihren Schreibstil und ihre Bücher gar nicht in Worte fassen, deswegen möchte ich euch erzählen, wie es mir ergangen ist, als ich „Rock my Dreams“ heute zu Ende gelesen habe.

Die letzten Worte aus „Rock my Dreams“ habe ich in einem Bus in einer fremden Stadt gelesen und glaubt mir, ich habe mit den Tränen gekämpft und verloren. Dieses Gefühl werde ich nicht so leicht vergessen können, wie es ist, wenn man so von Worten in einem Buch übermannt wird, dass sie einen so erfüllen, dass man in einem Bus voller Fremder mit den Tränen kämpft. Ihr kennt doch sicher das Sprichwort „Mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, oder? Mir standen die Tränen in beiden Augen, aber trotzdem passt es unheimlich gut, denn Mike hat sein Happy End finden dürfen – ich weine also um ein wirklich tolles Buch und freue mich unglaublich für die Protagonisten. Andererseits ist die Mayham-Reihe für mich damit endgültig zu Ende. Ich habe mich in Adam Everest, Joel Gibbon, Shawn Scarlett und Mike Madden verliebt auf ihre ganz eigene Art und die Band samt Freundinnen und Freundkreis haben sich in mein Herz gemogelt.

Eins ist für mich glasklar: Die Mayham-Reihe gehört ohne Wenn und Aber zu meinen absoluten Lieblingsbuchreihen und wird immer ganz besonderen Platz in meinem Bücherregal und meinem Herzen bekommen.

Tja das ich die volle Bewertung und am liebsten noch mehr für dieses Buch gebe, steht außer Frage.


Falls ihr noch nicht in den Genuss gekommen seid, diese Buchreihe euer Eigen nennen zu können geschweige denn sie gelesen haben, bitte tut mir den Gefallen und lest die Bücher! Verliebt euch in 4 außergewöhnliche Männer und erlebt authentische, humorvolle, romantische, liebeswürdige, dramatische, traurige, Liebesgeschichten mit.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(726)

1.162 Bibliotheken, 13 Leser, 5 Gruppen, 48 Rezensionen

elfen, fantasy, liebe, pan, zeitreisen

Die dunkle Prophezeiung des Pan

Sandra Regnier
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.04.2014
ISBN 9783551313966
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

73 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

2017, damaris liest, philosophische freundschaftsbetrachtungen, erste liebe, familienkonzepte

Das Glück hat vier Farben

Lisa Moore , Maren Illinger
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 27.04.2017
ISBN 9783737354806
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(215)

451 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

liebe, leben, jugendbuch, identität, fjb verlag

Letztendlich sind wir dem Universum egal

David Levithan
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.09.2016
ISBN 9783596811564
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

51 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

sterne, sternzeichen, magie, geheimnis, rose snow

Die 11 Gezeichneten - Das erste Buch der Sterne

Rose Snow
E-Buch Text: 380 Seiten
Erschienen bei null, 17.06.2017
ISBN B072SQL2ZK
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

130 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

erotik, liebe, heyne verlag, hass, r.k.lilley

Love is War - Verlangen

R. K. Lilley , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 19.06.2017
ISBN 9783453580558
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Von "Love is War" habe ich mir nach dem Klappentext schon sehr viel versprochen, denn es klingt nicht wie eine dieser typischen New Adult Geschichten mit einer naiven Protagonistin, die sich in einen Bad Boy verliebt.
Aber bevor ich richtig in die Rezension einsteige möchte ich mich beim Heyne Verlag und dem Bloggerportal für mein Rezensionsexemplar bedanken! :)

Jetzt aber zurück zu "Love is War" von R.K. Lilley, der Geschichte von Scarlett und Dante.

Bevor ich euch meine Meinung zum Buch verrate, müsst ihr natürlich wissen, worum es im Buch eigentlich geht.
Wie schon gesagt, habe ich mir von diesem Buch eine etwas andere New Adult Geschichte bzw. Reihe versprochen und das bekommen, was ich mir erhofft habe.

Scarlett, die Protagonistin von "Love is War", arbeitet als Stewardess, als ihre alte große Liebe und jetzt größter Feind Dante Durant in ihrem Bereich des Flugzeuges sitzt und mit ihr sprechen will. Allein seine Anwesenheit auf "ihrem" Territorium empfindet Scarlett als Kampfansage und was soll ich anderes sagen, als dass sie mit allem Waffen einer Frau kämpft. Natürlich geht auch Scarlett nicht unbeschadet aus diesem Fight hervor, am Abend will sie nichts anderes als sich betrinken und Dante vergessen, taucht er in der selben Bar auf und will wieder unbedingt mit ihr sprechen.
Dieses Mal willigt Scarlett ein mit ihm zu gehen, hat aber im Hotel etwas ganz anderes im Sinn, als sich zu unterhalten. Bei so einer heißen, sexy Frau wie Scarlett, kann Dante natürlich nicht anders und lässt sich schnell von seinem Plan abbringen.
Dass er am nächsten Tag aber wieder bei Scarlett zuhause auftaucht, macht sie stutzig und sie soll ihrem komischen Bauchgefühl vertrauen, denn etwas schreckliches ist passiert und Scarlett muss schnell zurück in ihre Heimat reisen gemeinsam mit Dante. Die Reise in ihre alte Heimat ist mit einer Reise in Scarletts und Dantes Vergangenheit verbunden.
Scarlett und Dante müssen gemeinsam mit einem schweren Schicksalsschlag umgehen und verbringen dadurch, für Scarlett, gezwungenermaßen sehr viel Zeit mit einander und lernen sich wieder mögen, vielleicht sogar lieben oder auch nicht.

Neben dem Hauptplot im "Jetzt" erfahren wir auch viel über die gemeinsame Vergangenheit von unseren Protagonisten in "Damals" Kapiteln. Der Wechsel zwischen dem Jetzt und Damals ist sehr gelungen und zeigt die Entwicklung zur jetztigen Beziehung von Scarlett und Dante in all ihren Stufen. Schon früh sind die beiden nämlich mit Intrigen, Hass und Ablehnung konfrontiert, die später ihr Leben bestimmen werden.

Ich habe es schon erwähnt, dass Scarlett keine dieser normalen New Adult Protagonistinnen ist, sie ist eigentlich das genaue Gegenteil! Sie ist stark, tough, weiß über ihre Schönheit, wortgewandt und steht mitten im Leben. Außerdem musste sie schon immer mit Enttäuschungen umgehen und hatte keine leichte Kindheit. Sie kennt die Waffen einer Frau nur zu gut und kann sie noch besser einsetzen. Sie ist niemand, der auf die Liebe auf den ersten Blick warte, sie hält Liebe für Gewalt, für schrecklich, füt Hass und denkt, dass Liebe zerstörerisch ist und nicht schön. Erkennt ihr die Bezüge zum Titel?

Dante wird als typischer Bad Boy dargestellt: reich, hübsch, gut gekleidet und wie Scarlett ihn beschreibt, böse. Sein Reichtum, von Haus aus, ist ihm ziemlich egal und auch so wirkt er nicht wie ein Typ, der sich schnell etwas sagen lässt, außer man hat etwas gegen ihn in der Hand. ABER er scheint Scarlett nicht zu hassen, sondern sie eher viel mehr immer noch zu lieben. Auch er leidet sehr unter der Situation, durch die Scarlett und er wieder näher zueinander finden. Für mich wirkt er auch wie ein Kämpfer, der Liebe nicht unbedingt als Krieg, aber als Kampf ansieht.

Der Titel passt einfach so gut zu den Protagonisten, ihren Kämpfen und den vielen anderen Intrigen im Buch, die zum Ende des Buches nicht aufgeklärt werden - ACHTUNG ein ganz fieser Cliffhanger am Ende!

Der Einstieg hat mir sehr gut gefallen und das Lesen ging einfach so schnell und flüssig von der Hand, dass ich "Love is War" in 1 1/2 Tagen durchgesuchtet habe. Natürlich ist es heikel als Einstieg in die Geschichte in eine bestehende/ frühere Beziehung zu wählen, aber durch die Damals Kapitel und Scarletts Gedankengänge klärt sich alles nach und nach, wenn auch nicht ganz auf. Zum Ende des Buches weiß man nämlich immer noch nicht, was Scarlett und Dante eigentlich getrennt hat.. (Nein, das ist kein Spoiler), sondern noch ein Beweis dafür, dass man unbedingt auch den zweiten Band "Love is War Sehnsucht" lesen muss, der im August erscheint.

Ich bin einfach nur so happy, dass endlich mal eine starke, unabhängige Frau die Hauptrolle in einem New Adult Buch spielt und dass sie die kalte Schulter zeigt und nicht sofort bei ihrem Kerl angelaufen kommt und ihm jeden Mist verzeiht. Ich denke Scarlett lacht eher über solche Mädchen.

Das undurchdringliche Wirr-Warr von Scarletts und Dantes Beziehung hat wirklich Sucht Potential und ich freue mich einfach nur riesig, wenn ich auch den zweiten Band in den Händen halten und durch suchten kann.

Vom mir bekommt "Love is War Verlangen" deswegen auch volle 5 Sterne und ich empfehle es einfach jedem, der mal von einer starken, toughen Frau lesen möchte, anstatt von naiven Mädchen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(195)

326 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 103 Rezensionen

liebe, the last ones to know, rock my soul, rockstar, musik

Rock my Soul

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.06.2017
ISBN 9783734103568
Genre: Liebesromane

Rezension:

Hallo Büchermenschen ♥

Falls ihr noch nicht wisst, was ich auf eure wtr Liste für den Juli setzen wollt, habe ich heute einen gigantischen Tipp für euch – und zwar „Rock my Soul“ von Jamie Shaw! „Rock my Soul“ ist der dritte Teil der Mayham-Reihe, rund um die Jungs von The Last Ones to Know. Unter verlinke ich euch noch die Rezensionen zu Teil 1 und 2, falls ihr auf den Geschmack gekommen seid, nach meiner Rezension 😀
Bevor ich es vergesse und gleich nur noch über das Buch plaudere, möchte ich den blanvalet Verlag und der Random House Gruppe, speziell dem Bloggerportal, für das Rezensionsexemplar danken♥

In „Rock my Soul“ dreht sich alles um Shawn Scarlett, den Gitarristen der Band und um Kit, das neue Bandmitglied und die zweite Gitarristin der Band. Ohne zu viel zu verraten, kann ich sagen, dass Kit und Shawn eine Vorgeschichte verbindet, die Kit nie vergessen hat.

Jetzt – 6 Jahre später – bewirbt sie sich als Gitarristin für The Last Ones to Know. Sie weiß genau, dass es Shawns, Adams, Joels und Mikes Band ist, denn sie war mit den Jungs auf der Highschool, aber sie weiß nicht, ob sich die Jungs, besonders Shawn noch an sie erinnern. Kit sieht nicht nur aus wie eine Rockgöttin, sie spielt auch noch Gitarre wie eine! Die Jungs, Rowan und Dee können gar nicht anders als Kit in die Band aufzunehmen. Ok, Kit hat es geschafft, sie ist in der Band, aber schafft sie es auch ihre alten oder auch neuen Gefühle für Shawn in den Griff zu kriegen? Im Laufe des Buches bahnt sich, wie es kommen musste, etwas zwischen Kit und Shawn an. (Ich wollte nicht gerade einen Couplename für die Beiden überlegen aber „Shit“ klingt nicht so gut :D) Sie verbringen viel Zeit miteinander, schreiben Songs, proben und die Band hängt ja auch so immer miteinander ab. Kit lernt neben Rowan und Dee auch Leti kennen, der später im Buch auch noch eine Rolle spielt.
Kit hält aber ihre Bandkollege vor ihrer Familie geheim, denn die Larson Jungs, ihre 4 Brüder, kennen die Jungs auch von der Highschool und wäre alle andere als begeistert, wenn sie wüssten, mit wem Kit da in einer Band spielt. Nur ihr Zwillingsbruder Kale weiß Bescheid, denn durch ihre Zwillingsmagie wissen sie einfach alles von einander. Kale hält also über Kit wahren Job dicht, auch wenn es ihm nicht gefällt, und Kit verrät Kales großes Geheimnis nicht.
Bis dann auf einmal doch alles herauskommt…


Anders als in Teil 1 und 2 kennen sich unsere Protagonisten also schon und beginnen quasi eine zweite Runde in ihrem Liebesleben miteinander, es ist nur die Frage, ob beide wissen, dass es die zweite ist und ob Kit sich überhaupt auf den Herzensbrechen Shawn Scarlett wieder einlassen will. Sie hat durch die Band keine andere Wahl als mit ihm befreundet zu sein und dann steht auch noch die Tour der Band an, alles kein Problem für Kit, bis zu diesem einen Abend! Es kochen alte und neue Gefühle hoch, auf beiden Seiten und ab da nimmt das, man kann es nicht anders sagen, Drama seinen Lauf.

Ich muss euch sagen, ich war wie im Rausch! Eigentlich wollte ich nur mal kurz ins Buch hineinlesen und da waren es am ersten Nachmittag schon 150 Seiten und am Abend dann fast nochmal so viele 😀 Jamie Shaw hat es einfach wieder geschafft, dass man den Charme der Band, der echt coolen, toughen Protagonistin und natürlich der zuckersüßen, vielleicht sogar etwas dramatischen Geschichte einfach nicht entfliehen kann.

Mit Kit, Katrina, Larson bietet sie uns Mädels endlich mal eine toughe, coole Protagonistin, die Selbstvertrauen hat und sexy ist, und das auch weiß! Eine starke Frau und eine richtige Portion Girlpower! Quasi genau das, was ich in diesen vielen New Adult Büchern vermisse, dafür kann ich Jamie Shaw nur danken!
Tja zum Herzensbrecher Shawn kann ich gar nicht viel sagen außer „ICH LIEBE DICH SHAWN!“ – ich meine hallo? – ein hübscher Typ, der Gitarre spielen und singen kann und dann auch noch so süße Sachen sagt?!

„Dass ich so eifersüchtig auf den Mann bin, der ich für dich hätte sein sollen, dass ich nicht einmal die richtigen Worte finden kann, um mich für den Mann zu entschuldigen, der ich war?“

oder

„Ich hab dich schon verloren, bevor ich dich überhaupt hatte.“

Mädels, mal ehrlich, da kann man doch nur dahinschmelzen! ♥

Ich finde übrigens, dass das letzte Zitat die Beziehung zwischen Shawn und Kit einfach perfekt beschreibt, viel besser hätte ich es selbst nicht ausdrücken können.

Ihr merkt es schon, ich bin total von „Rock my Soul“ begeistert aus den verschiedensten Gründen! Eine Sache muss ich aber noch erwähnen, bevor ich es vergesse: Neben dem Hauptplot, hat es mir den Nebenplot von Kits Bruder Kale total angetan und vielleicht mit ganz viel hoffen und bitten gibt es dazu hoffentlich einen 5. Teil oder einen Zusatzband, zumindest würde ich gerne viel viel mehr über Kales Geschichte erfahren!

Wenn ich ein bisheriges Ranking zur Mayham-Reihe erstellen müsste, wäre „Rock my Heart“ mit kleinem aber immer noch mit Abstand auf Platz 1, dicht gefolgt von „Rock my Soul“ und „Rock my Body“ abgeschlagen auf Platz 3. Die Begründung ist ganz einfach, alles, was mir im guten zweiten Teil gefehlt hat, ist in diesem Buch zum Glück wieder da!

Ihr ahnt es, ich vergebe 5 Sterne an „Rock my Soul“ und freue mich schon mega darauf, dass ich nicht mal einem Monat der vierte und vorerst letzte Teil der Reihe „Rock my Dreams“ erscheinen wird!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(425)

851 Bibliotheken, 20 Leser, 1 Gruppe, 117 Rezensionen

colleen hoover, liebe, nächstes jahr am selben tag, dtv, unfall

Nächstes Jahr am selben Tag

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.03.2017
ISBN 9783423740258
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

102 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

molly mcadams, to the stars - wenn du die sterne berührst, häusliche gewalt, wenn du die sterne berührst, liebe

To the Stars - Wenn du die Sterne berührst

Molly McAdams , Justine Kapeller
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 06.03.2017
ISBN 9783956496417
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Shore, Stein, Papier

Sick
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492060400
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.213)

6.487 Bibliotheken, 43 Leser, 17 Gruppen, 82 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.04.2011
ISBN 9783551354075
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

make-up, xelly cabau van kasberge, step-by-step-fotos, schminken, beauty-geheimnisse

Make-Up

Xelly Cabau Van Kasbergen , Ingrid Ostermann
Fester Einband
Erschienen bei Südwest, 17.04.2017
ISBN 9783517095325
Genre: Sachbücher

Rezension:

Heute habe ich mal eine Rezension der anderen Art für euch. Zum ersten Mal bespreche ich mit ein keine Belletristik, sondern einen Ratgeber. Der südwest Verlag und die Randomhouse Gruppe habe ich es zu verdanken, dass ich mich zukünftig vernünftig schminken kann – dank „Make – Up“ von Xelly Cabau van Kasbergen.

Was das Schminken angeht, bin ich überhaupt kein Mädchen. Am liebsten laufe ich ungeschminkt herum, tusche mir meistens nicht mal die Wimpern im Alltag und wenn es am Wochenende doch mal schicker werden soll, habe ich keine Ahnung, wie ich mit Kayal, Eyeliner, Lipliner, Rouge, Concealer und Co. umgehen muss.
In „Make-Up“ habe ich eine Chance gesehen, denn die Make up Tutorials auf Youtube und Co. haben bei mir den gewünschten Effekt verfehlt, es geht mir viel zu schnell und die meisten Sachen habe ich auch einfach gar nicht zur Hand.

Mit Xelly habe ich einfach nochmal ganz von vorn angefangen, denn sie gibt nicht nur Make-Up Tipps, sondern erklärt alles von der Pike auf.
Wisst ihr, welcher Hauttyp ihr seid? Wie man die Haut richtig pflegt? – Ich wusste es vorher nicht!
Nach ein paar Wohlfühl- und Selbstliebetipps geht es dann bei den Basics zum Schminken los.
Mich hat es richtig erschlagen, was man doch alles für ein komplettes Make-Up alles braucht.
Xelly schminkt ein richtiges Make-Up in diesem Buch, beginnend mit der Grundierung bis hin zum perfekten Lidstrich. In vielen kleinen Schritten erklärt sie jeden Handgriff ganz genau, so dass auch Laien wie ich ihr folgen können. Dazu gibt es zu jedem einzelnen Schritt noch Bilder, die alles im einzelnen erklären. Mir hat es sehr geholfen, alles doppelt und dreifach nachzulesen und den Skizzen und Bildern zu folgen und zu sehen, ob ich alles so richtig mache.
Natürlich habe ich noch nicht alles ausprobiert, denn mir fehlt so viel, was ich für ein gutes, richtiges Make-Up brauche, aber auch das stellt kein Problem mehr da, denn es gibt nicht nur eine sondern 2 Einkaufslisten und einen „Pinsel-Guide“

Mir hat „Make-Up“ von Xelly endlich mal richtig Lust aufs Schminken und Make-Up im Allgemeinen gemacht.

Ich kann hier keine Sterne vergeben, denn ich wüsste nicht wie. Aber ich kann sagen, dass ich das erste Mal wirklich kapiert habe, wie man sich richtig schminkt und welche Effekte man auch mit so kleinen Kniffen erzielen kann.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

154 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

monica murphy, erotik, liebe, college, new adult

Fair Game - Jade & Shep

Monica Murphy , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.05.2017
ISBN 9783453421523
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

touch of flames, liebe, mariella heyd, fantasy, freundschaft

Touch of Flames: Vom Feuer berührt

Mariella Heyd
E-Buch Text: 285 Seiten
Erschienen bei Forever, 01.05.2017
ISBN 9783958181830
Genre: Sonstiges

Rezension:

Huhu Büchermenschen ♥

Bei Lovelybooks.de habe ich an einer Leserunde zu „Touch of flames“ von Mariella Heyd teilgenommen. Erstmal habe ich mich natürlich riesig gefreut Mariellas Buch lesen zu dürfen, denn Yasmin-Stella schwärmt immer so von ihren Büchern. Ich kann euch sagen, ich wurde nicht enttäuscht!

Gemeinsam mit der Protagonistin Gwen ziehen wir in eine Kleinstadt in den USA. Ihr Dad hat einen neuen Job angenommen, er ist Geisterjäger, und ihr neues Haus ist sein Objekt der Begierde. Es ist ein „Mörderhaus“ wie man so schön sagt. Damit ist es der Peinlichkeiten für Gwen aber nicht genug, ihre Mutter ist die neue Schulpsychologie an ihrer High School.
Von Beginn an hat Gwen einen schweren Stand in der Schule einfach, weil sie in eben diesem Haus lebt und natürlich weil sie die Neue ist. Einzig ihr neuer Sitznachbar Harry scheint ihr gegenüber freundlich zu sein. Den Anfeindungen ihrer Mitschüler, besonders denen von Archie, kann sie dennoch nicht ganz aus dem Weg gehen. Sie ist allerdings nicht die einzige, die unter dem Mobbing leidet, auch ihr kleiner Bruder muss leiden. Gwen ist jedoch nicht die einzige Außenseiterin auf der High School, Sebastian ist sogar noch geächteter als sie. Er ist gemeinhin nur der „Feuerteufel“. Wie viel eigentlich hinter diesem fragwürdigen Titel steckt, ahnt jedoch kaum einer.

Gwen erinnert mich an die Protagonistinnen aus Kerstin Gier Jugendbuchreihen „Silber“ und der „Edelstein“-Trilogie, sie hat dieses gewisse Etwas an sich oder es liegt am Namen :D. Natürlich sie ist jung, die Neue in der Stadt, freundlich, alles, was man sich von einer Protagonistin im Jugendbuch erwartet.
Viel spannender ist eigentlich Sebastian für mich, der Außenseiter, der von allen gehasst wird und trotzdem diesen unglaublichen Willen und Mut und einer Tiefe, die ich in einem Buch wie diesem nicht erwartet hätte.

Es fällt mir wirklich sehr schwer euch etwas über die Charaktere zu erzählen und gleichzeitig nicht zu viel über die spannende Geschichte zu erzählen.
Ich habe, während des Lesens, oft in eine ganz andere Richtung gedacht, als in die, die die Geschichte wirklich nimmt. „Touch of flames“ da kann man wirklich in verschiedene Richtungen denken, ich als New Adult und Erotik Fan dachte natürlich gleich „das könnte heiß werden“, dann ist mir wieder eingefallen, dass ich einen Urban Fantasy Roman lese, klar war mir dann nur irgendwie muss doch Feuer im Spiel sein. Das verrät uns das Cover ja auch schon.

Die Geschichte und die Idee hinter der Story gefallen mir sehr gut, auch der Umgang mit Mobbing, aber am Ende ist es doch einfach nur ein Jugendbuch wie alle anderen.
Auf jeden Fall kann ich Yasmin-Stellas Begeisterung für Mariellas Schreibstil nachvollziehen und schließlich kann sie das Rad nicht neu erfinden.
4/5 Sternen für ein gute Urban Fantasy Geschichte!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(199)

317 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 139 Rezensionen

pferde, polo, nacho figueras, liebe, florida

Die Wellington-Saga - Versuchung

Nacho Figueras , Jessica Whitman , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.05.2017
ISBN 9783734103728
Genre: Liebesromane

Rezension:

Auf „Die Wellington Saga“ von Nacho Figueras und Jessica Whitman, den Auftakt einer neuen Reihe im blanvalet Verlag, habe ich mich riesig gefreut. Auf weiten Strecken hat das Buch auch gehalten, was ich mir versprochen habe..

Als die junge Tierärztin Georgia von ihrem besten Freund Billy zu einem verlängerten Wochenende in Wellington überredet wird, weiß sie eigentlich gar nicht was auf sie zukommt. Wellington ist das Zentrum des Polosports und der High Society in Florida, während des alljährlichen Del Campo Polo Tuniers.
Eigentlich soll Georgia nur Billys neusten Lover Beau für gut befinden, aber dabei bleibt es nicht. Wellington, die Ponys und auch ihre Reiter beginnen Georgia zu faszinieren. Bei einem Polospiel zieht sich ungewollt die Aufmerksamkeit auf sich, als sie eins der Poloponys vor einer schwerwiegenden Verletzung rettet, so wird auch Alejandro Del Campo so wirklich auf die schöne Georgia aufmerksam. Zwischen den Beiden knistert sofort die Luft. Allerdings scheint irgendetwas Alejandro zurückzuhalten..
Durch ein paar glückliche oder unglückliche Zufälle, wie man es sehen möchte, kann Georgia für weitere 6 Wochen als Tierärtzin des Del Campo Teams in Wellington und in Alejandros Nähe bleiben. Auch in diesen 6 Wochen knistert es immer mal wieder zwischen Alejandro und Georgia, aber immer mehr scheint einer Beziehung im Weg zu stehen, oder sind es nur die Beiden?

Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass es auf den ersten Blick nicht diese typische junges-Mädchen-trifft-reichen-Typen-und-sie-verlieben-sich-direkt-Geschichte zu sein scheint. Man merkt das Knistern zwischen Georgia und Alejandro und auch erste Annäherungen sind da, aber dann springen sie eben NICHT direkt in die Kiste. Außerdem ist es der Mann, der mit Problemen aus der Vergangenheit zu kämpfen hat, alles mal etwas anders und sehr vielversprechend. Auch die Kulisse rund um Wellington und das Polo spielen fand ich sehr spannend und interessant, denn mal ehrlich, wer kennt sich von euch mit Polo aus? Auch wenn ich Pferde persönlich nicht leiden kann, fand ich dieses Drumherum um Alejandro und Georgia sehr gut erzählt und spannend gemacht. Letztendlich ist es aber leider doch wieder so, dass auf am Ende alles viel zu schnell geht, meiner Meinung nach. Auf den letzten 60 Seiten wird auf einmal die ganze Story herunter gebrochen und das Besondere verschwindet und weicht einem typischen Erotik/ New Adult Roman.

Georgia konnte mich als Protagonistin mit ihrer Leidenschaft und ihrem Wesen für sich einnehmen, aber mal ehrlich, wieso ist jede Protagonistin immer nicht modebewusst und weiß nicht, dass sie eine Granate ist? Auch eine bodenständige Tierärtzin, die sich nicht zu schade ist, um mal mit anzupacken, kann sich ihrer Selbst bewusst sein und wissen, wie man sich anzieht.
Alejandro ist der Prototyp eines geheimnisvollen Mannes. Wir Frauen stehen natürlich alle auf diese nachdenklichen, mysteriösen Männer, da macht Alejandro keine Ausnahme. Sein Kampf mit der Vergangenheit und seine hingebungsvolle Liebe zu seinen Pferden und der Familie machen seinen Charakter nur noch tiefer. Aber ehm, wenn einem Mann der Job/das Hobby wichtiger ist als alles andere auf der Welt, das turnt mich zumindest etwas ab.

Etwas verwirrend waren auch die fließenden Perspektivwechsel mitten in den Kapiteln, auf einmal ist man in Georgias Sicht, obwohl man die letzten 10 Seiten alles aus Alejandros Perspektive gesehen hat. Der generelle Schreibstil von Nacho Figueras ist einfach locker, leicht und sehr angenehm zu lesen. Mir kam es oft vor, als würde ich regelrecht durch die Seiten fliegen und so war es letztendlich auch 😀 innerhalb von 2 Tagen habe ich doch wirklich das ganze Buch gelesen.

Auf die ganze Strecke gesehen, hat mich „Die Wellington Saga“ als Reihenauftakt dann doch überzeugt, denn das Thema, Setting und die tiefen Charaktere können über die doch kleineren Mängel hinwegsehen.

Von mir gibt es für das neue Buch aus dem blanvalet Verlag 4/5 Sterne.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

147 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

julia engelmann, poetry slam, gedichte, liebe, leben

Jetzt, Baby

Julia Engelmann
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.10.2016
ISBN 9783442485680
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

170 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

drama, liebe, englisch, contemporary, schmerz

It Ends With Us

Colleen Hoover
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Simon & Schuster UK, 02.08.2016
ISBN 9781471156267
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

358 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 92 Rezensionen

fantasy, kendare blake, penhaligon, magie, königin

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Kendare Blake , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 09.05.2017
ISBN 9783764531447
Genre: Fantasy

Rezension:

Am Wochenende habe ich ein, für mich, wirklich mega gutes und spannedes Buch beendet. „Der schwarze Thron – Die Schwestern“ von Kendare Blake ist erst letzte Woche im blanvalet/penhaligon Verlag erschienen. Die Randomhouse Gruppe und der Verlag haben mir ein Rezensionsexemplar zugesandt, ein ganz großes Dankeschön an dieser Stelle an Verlagsgruppe und Verlag ♥

Jetzt aber zu den drei Schwestern und ihrem schwarzen Thron.
Auf der Insel Fennbirn herrscht die Magie. In drei großen Klans den Giftmischern, den Elementwandlern und den Naturbegabten leben die Menschen auf der Insel. Jede Königin bringt im Laufe ihrer Regentschaft 3 Töchter – Drillinge – zur Welt, die jeweils mit einer der magischen Gaben gesegnet sind.
Katharine ist die kleine Giftmischer Königin, Mirabella die starke Elementwandlerin und Arsinoe die wilde Naturbegabte.


Kurz vor dem 16. Geburtstag der Königinnen steigt die Geschichte ein. Katharine muss ihr Kräfte bei einem Giftmischermahl, dem Gave Noir, unter Beweis stellen. Mirabella muss Stärke zeigen und gemeinsam mit dem Tempel ihre Gefühle abschütteln in einer Opferzeremonie. Arsinoe ist immer noch auf der Suche nach ihrem Familiaris, ihrer tierischen Erweiterung ihrer Selbst.
Der Tempel und das Volk stehen hinter der starken Mirabella und halten die „kränkliche“ Katharine und die „schwache“ Arsione für unwürdig Königin zu werden. Die Zieh-Familien der drei Königinnen, die Arrons, die Milones und die Westwoods wollen natürlich alle ihre Schützlinge auf dem Thron sehen und tun alles dafür, um ihre Stärke zu zeigen. Mit dem ein oder anderen kleinen Trick versuchen die Arrons Katharine mehr Stärke zu zaubern und die Milones mit magischen Kniffen Arsiones Familiaris endlich zu rufen.
Höhepunkt und Zeitpunkt der Zurschaustellung ihrer Fähigkeiten ist der Beltanefest. Nach der Erwachenszeremonie, bei der die 3 Königinnen ihre Fähigkeiten dem Volk zur Schau stellen, beginnt der Jahr des Aufstiegs und die Zeit, in der die Königinnen sich töten müssen, bis eine von ihnen übrig bleibt und den schwarzen Thron besteigen kann. „Der schwarze Thron – Die Schwestern“ endet nach der Erwachenszeremonie mit einem echt gemeinen Cliffhanger…

Mir sind Arsione und Katharine sehr schnell ans Herz gewachsen, obwohl Mirabella mir mit der Zeit auch mal sympatischer und dann wieder unsympatischer ist..
Ganz besonders waren für mich aber Arsinoe und die Milones, vor allem ihrem beste Freundin Jules und ihr Familiaris der Berglöwe Camden. Die Freundschaft der beiden ist einfach unglaublich, man merkt wirklich wie sehr die beiden sich lieben. Als dann auch noch Jules Jugendliebe Jospeh aus der Verbannung wiederkommt ist die Welt der Milones perfekt. Das Dreiergespann aus Jules, Joseph und Arsione ist für mich die wahre Form von Freundschaft, besonders wenn man bedenkt, was die 3 schon alles versucht haben. Arsinoe kämpft noch mit einem ganz anderen Problem, denn ihr Familiaris will einfach nicht zu ihr kommen…
Katharine kämpft mit ganz anderen Probleme, denn sie will einfach nicht immun werden gegen die Gifte und ihre Aussehen und ihre Gesundheit leiden jetzt schon seit Jahren darunter. Natalia, ihre Mentorin, findet Hilfe bei ihrem Neffen Pietry und schon nimmt die Geschichte ihren Lauf. Kein Wunder, wenn ein Junge von 16 einem Mädchen im gleichen Alter Charme beibringen soll.
Einzig Mirabella scheint keinerlei Probleme zu haben, der Tempel, die Westwoods und das Volk sehen in ihre ganz klar die nächste Königin auf dem schwarzen Thron. Einzig sie selbst hadert mit ihrem Schicksal.


In drei einzelnen Erzählsträngen tauchen wir in die Welt der drei angehenden Königinnen ein und erleben die Welt und den Verlauf der Geschichte aus ihrer Sicht und wir sehen, wie sich die Geschichten und Schicksale der Schwestern miteinander verweben. Anfänglich hatte ich kleinere Probleme mit den verschiedenen Erzählsträngen und es fiel mir schwer der Geschichte zu folgen, aber das hat sich sehr schnell gelegt, denn die Story ist einfach zu faszinierend!

Ich muss wirklich zugeben, dass ich lange kein Buch mehr gelesen habe, dass mich so in seinen Bann gezogen hat. Ich habe an jeder Stelle mit den Schwestern mitfiebern müssen und natürlich besonders mit meiner Favoritin. Kendare Blake hat eine ganz besondere Magie in ihrem Buch geschaffen, die sich kaum in Worte fassen lässt, man muss „Der schwarze Thron Die Schwestern“ einfach selbst gelesen haben, um es zu verstehen.

Sehr spannend ist es auch, dass Fennbirn, die Insel auf der die Geschichte spielt, der einzige Teil der Welt ist, auf dem Magie existiert und mit Billy hat man noch eine weitere Sichtweise auf das Geschehen auf der Insel, nämlich die eines „normalen“ Menschen. Für uns wirkt Magie immer sehr anziehend aber gleichzeitig auch verwirrend, weil wir es nicht verstehen, das fängt doch bei einem Zauberer an, der Kunststücke vorführt, wie ein Kaninchen aus dem Hut zu zaubern und jetzt stellt euch vor, es gibt richtige Magie. Das muss doch ein Kulturschock sein! Mit Billy verstehen wir die Story noch einmal ganz anders, als die Fennbirner es aus ihrer Sicht tun. Mir persönlich hat das sehr geholfen.

Was ich auch mega cool finde, natürlich die Karte vorne im Buch! Ich liebe es einfach mich in die fremden Welten zu vertiefen und immer mal wieder hineinblättern und schauen, wo ich gerade in der Geschichte stecke und den Weg der Protagonisten nachzuvollziehen.

Ich könnte noch viel mehr über „Der schwarze Thron“ schwärmen, aber keine Bange, das geht erst zur Erscheinung des zweiten Teil – am 25. September – weiter. 😀

Abschließend natürlich noch meine 5 Sterne Bewertung, damit ihr auch alle dieses Buch lest!

  (2)
Tags:  
 
323 Ergebnisse