bookvamps Bibliothek

108 Bücher, 96 Rezensionen

Zu bookvamps Profil
Filtern nach
110 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(942)

1.784 Bibliotheken, 79 Leser, 0 Gruppen, 364 Rezensionen

"mona kasten":w=30,"liebe":w=26,"save me":w=22,"new-adult":w=16,"maxton hall":w=14,"oxford":w=12,"college":w=9,"lyx":w=8,"james":w=8,"ruby":w=8,"england":w=6,"geld":w=6,"lyx verlag":w=6,"liebesroman":w=5,"macht":w=5

Save Me

Mona Kasten
Flexibler Einband: 446 Seiten
Erschienen bei LYX, 23.02.2018
ISBN 9783736305564
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"london":w=1,"kings college":w=1,"dunkler geheimbund":w=1,"geheime orden":w=1

Das Gesetz der Eiche

Jessica van Houven
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 09.07.2018
ISBN 9783752803198
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"amnesie":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"thriller":w=1,"vergangenheit":w=1,"beziehung":w=1,"affäre":w=1,"lüge":w=1,"verhältnis":w=1,"nachbarin":w=1

A Stranger in the House

Shari Lapena , Rainer Schumacher
Flexibler Einband: 346 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.07.2018
ISBN 9783785726112
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cover: Für mich passt das Cover sehr gut zum Buch. Es gibt bereits eine leicht düstere Stimmung wieder.

Inhalt: Karen verliert bei einem Autounfall ihr Gedächtnis, daher weiß sie auch nicht warum sie so rasant gefahren ist. Doch als sie wenig später besuch von zwei Polizisten erhält, die einen Mord in der Nähe ihres Unfallorts untersuchen, muss sie schnell herausfinden was passiert ist, den sie kennt den Toten.

Meine Meinung: Insgesamt hat mir die Geschichte richtug gut gefallen. Der Beginn hat zwar etwas langsam gestartet, aber nachdem mal einmal in die Geschichte gefunden hat, wird es zunehmend spannender.
Die Figuren sind sehr interessant, zumal diese sich im Verlauf der Geschichte verändern.
Der Charakter von Karen hat mir noch am besten gefallen, da sie im Verlauf viele Facetten bekommen hat. Da ist ihre Vergangenheit und dann die Wendung zum Schluss, die aus dem Ende eher kein Happyend mehr macht.
Ihr Mann Tom fand ich persönlich eher anstrengend, er war von Beginn an eher der ängstliche Typ, was mir auf Dauer doch zu anstrengend war.

Insgesamt bin ich nach der Geschichte erstmal etwas ratlos zurück geblieben, da die letzte Wendung doch erschreckend war. Hier gewinnen bzw. verlieren eigentlich erstmal alle. Aber ich bin nachdenklich zurückgeblieben.

Fazit: Spannung mit einem leicht verzögerten Aufbau, mal etwas andere Charaktere und durchdachte und unerwartete Wendungen. Happyend nur zum Teil und moralisch verdreht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

04, 2017, 29, boston, journalismus, kochen, liebe

Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

Poppy J. Anderson , Cathlen Gawlich
Audio CD
Erschienen bei Lübbe Audio , 16.02.2017
ISBN 9783785753439
Genre: Romane

Rezension:

Cover: Das Cover passt sehr gut zum ersten Teil der Reihe. Es ist ansprechend gestaltet und passt gut zum Inhalt.

Inhalt: Nick O'Reilly ist der neue Stern am Kochhimmel und bereits aus dem ersten Teil der Reihe bekannt. Da kratz es doch sehr an seinem Selbstbewusst sein, dass die hübsche Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham eine nicht so schmeichelhafte Kritik über seine Kochkünste schreibt.

Meine Meinung: Der zweite Teil der Reihe hat mir wieder sehr gut gefallen.
Die Geschichte ist eine schöne Mischung aus Liebesgeschichte mit einem Hauch von Drama. Dabei möchte ich nicht zu viel von der Geschichte verraten, aber ich fand es zum Schluss doch sehr bewegend.
Nick O'Reilly wirkt zuerst etwas unnahbar, macht aber im Verlauf der Geschichte eine interessante Wendung mit. Ich fand ihn zum Schluss sehr liebenswert auch wenn er sich zwischendurch ein wenig wie ein Macho und Idiot verhalten hat. Aber das macht ja eigentlich gerade den Reiz der Reihe aus.
Claire hingegen wirkt zuerst sehr zurückhaltend und kontrolliert, lässt sich aber auf das Spielchen mit Nick ein.

Auch die Nebenfiguren bringen frischen Wind in die Geschichte und ich bin schon gespannt wer im nächsten Teil wieder auftaucht.

Fazit: Eine romantische Liebesgeschichte mit leckeren Rezepten bei denen nicht nur den Charakteren das Wasser im Mund zusammenläuft und die Schmetterlinge im Bauch fliegen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

62 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

"thriller":w=6,"syrien":w=6,"fake":w=4,"usa":w=3,"krieg":w=3,"cia":w=3,"naher osten":w=3,"politik":w=2,"spionage":w=2,"geheimdienst":w=2,"terror":w=2,"medien":w=2,"frieden":w=2,"is-kämpfer":w=2,"gewalt":w=1

Fake

James Rayburn , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Tropen, 31.05.2018
ISBN 9783608503494
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cover: Das Bild passt gut zur Geschichte, allerdings finde ich es etwas unauffällig.

Inhalt: Nachdem die Jornalistin Cathrine Finch bei einem Drohnenangriff getötet wird, sind die laufenden Friedensverhandlungen in Gefahr. Daher wird versucht den Tod zu verschleiern, dafür wird CIA-Agent Pete Town geschickt. Doch bald ist er selber Ziel von Intriegen und gefährlichen Verbrechern.

Meine Meinung: Der Schreibstil hat mir gut gefallen, die Spannung wird während der gesamten Geschichten hoch gehalten. Es wird viel bildhaft erzählt, was einem das Gefühl vermittelt mitten in der Geschichte dabei zu sein. Allerdings werden dadurch manche Szenen doch sehr grausam und brutal.
Zwischen Intrigen, Lügen und Korruption verliert man schnell den Überblick über Gut uns Böse. Dadurch bleibt es spannend bis zum Schluss.

Fazit: Spannungsreicher und realitätsnaher Thriller mit teilweise doch sehr brutalen Szenen. Aber definitiv lesenswert.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

66 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

"sex":w=5,"ratgeber":w=2,"ehrlich":w=2,"liebe":w=1,"humor":w=1,"sachbuch":w=1,"lustig":w=1,"witzig":w=1,"aufklärung":w=1,"partnerschaft":w=1,"fantasien":w=1,"offen":w=1,"verhütung":w=1,"tv-sendung":w=1,"sextechniken":w=1

Paula kommt

Paula Lambert
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Gräfe und Unzer Autorenverlag ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH, 07.06.2018
ISBN 9783833863974
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Das Cover ist simple und einfach gehalten. Wie die Autorin kommt es direkt auf den Punkt.

Der Inhalt ist vielseitig und schwer auf eine kurze Zusammenfassung zu reduzieren. Zum einen werden Fragen beantwortet, zum anderen gibt es dazu passend auch Geschichten aus dem Leben der Autorin und zu guter letzt immer wieder kleine zusammengefasste "Ratgeber" zu verschiedenen Themen.

Ich persönlich mag die Art der Autorin sehr gerne. Das Buch orientiert sich an der Serie und ist sehr ähnlich aufgebaut. Locker und leicht fliegen die Seiten so dahin. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und es ist fast so als sehe man eine neue Folge aus ihrer Serie "Paula kommt".
Gut gefallen hat mir auch die Einteilung des Buches, es gibt drei Kapitel Basics, Sextechniken und Normal?Normal!. So bekommt man einen guten überblick und kann selber ein wenig stöbern. Für mich hätten aber auch die einzelnen Abschnitte noch eine Art Inhaltsverzeichnis bekommen können.

Fazit: Die offene und witzige Art der Autorin macht das Buch zu einer erotischen und witzigen Lektüre mit einigen Interessanten Tips und Tricks.
Leider ist es schwierig einen bestimmten Abschnitt schnell wieder zu finden da ein detailierteres Inhaltsverzeichnis fehlt. Das vorhandene gibt aber eine grobe Orientierung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Ohne ein einziges Wort: Roman

Rosie Walsh
E-Buch Text: 528 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 14.05.2018
ISBN 9783641222581
Genre: Romane

Rezension:

Cover: Das Cover hat mir sehr gut gefallen, es passt auch sehr gut zu der Geschichte die hier erzählt werden soll.

Inhalt: Bei einem Besuch in England trifft Sarah auf Eddie und beide scheinen direkt eine Zugang zueinander zu haben. Sie verbringen die nächsten sieben Tagen mit einander. Doch dann müssen sie sich erstmal trennen, den Eddie muss verreisen, aber er verspricht sich zu melden. Doch dann hört Sarah nichts mehr von ihm, was erst normale Sorge war wird immer mehr zu Verzweiflung. Warum meldet er sich einfach nicht. Der Grund scheint sich in der Vergangenheit von Sarah und Eddie zu verbergen.

Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin lässt sich gut und flüssig lesen, allerdings verliert sie sich für mich in Banalitäten. Viele der über 500 Seiten waren für mich Wiederholungen und Lückenfüller. Schade, den die Idee der Geschichte finde ich sehr interessant. Ab der Mitte des Buches ändert sich der Spannungsaufbau und durch die hier folgenden Wendung in der Geschichte wird vieles, was mich in der ersten Hälfte noch ratlos machte, klarer.

Am schwierigesten waren für mich die Figuren in der Geschichte. Sarah eine ca. 40 Jährige frisch geschiedene Frau benimmt sich die meiste Zeit wie ein frischverliebter Teenie. So drehen sich viele Szenen darum wie sie SMS, Anrufe,Messenger-Nachrichten oder SozialeMedien checkt, oftmal nimmt sie dabei ihre komplette Umwelt nicht mehr wahr. Eddie hingegen wirkte auf mich lange wie ein herzloser Mistkerl, der Sarah einfach so zappeln lässt ( dies ist einer der Punkte die sich im Verlauf der Geschichte für mich gewendet haben).

Zum Ende der Geschichte wird vieles klarer und durch die Auflösung auch verständlicher. Immerhin wird der Leser mit einem Happyend belohnt, obwohl ich hier auch kurz gezweifelt haben. Da kam nochmal richtig Spannung ins Spiel.

Fazit: Für mich hätten die ersten 250 Seiten durchaus auf 50 zusammengefasst werden können, in der zweiten Hälfte hat das Buch dann aber mehr Spaß gemacht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

After Work

Simona Ahrnstedt
E-Buch Text: 528 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 29.03.2018
ISBN 9783736306448
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover: Mir hat das Cover gut gefallen, es ist schlicht gehalten und verrät nicht zu viel vom Inhalt. Für eine leichte romantische Lektüre sehr passend.

Inhalt: Eine Werbeagentur und ein neuer Chef, klar wird es jetzt einige Änderungen geben. Lexia führchten ein wenig um ihren Job. Am Abend gönnt sie sich daher ein Glas oder zwei mehr wie sonst und trifft auf den attraktiven Adam, dem sie sich mutig an den Hals wirft. Um so schokierter ist sie am nächsten Morgen, als sie völlig verkarter ihrem neuen Chef gegenüber steht und feststellt, das es Adam ist.
Zudem muss sie jetzt gegen ihre Macho-Kollegen durchsetzten um zu zeigen, das sie für die Agentur wichtig ist.

Meine Meinung: Der Schreibstil hat mir gut gefallen, für mich sind die Seiten nur so dahin geflogen.
Mit Lexia konnte ich mich sehr schnell identifizieren, sie zeigt häufig verletztlich und sieht sich selber eher kritisch.
Adam dagegen scheint auf den ersten Blick alles im Griff zu haben. Aber im Verlauf zeigen beide ihre verletzliche Seite und dass der erste Eindruck tauschen kann.
Die Geschichte ist eine interessante Mischung aus romantischer Liebesgeschichte und Gesellschaftskritik. Ich finde es werden klar die Punkte angesprochen, die der Autorin am Herzen lagen. Obwohl es auch teilweise doch etwas überspitzt war.
 Weitere Charaktere fügen sich schnell ein und zum Ende gibt es auch eine kleine Abreibung für einen der unsympatischten Charaktere, was mir gut gefallen hat.

Fazit: Eine schöne Lektüre, mit Denkanstoß und sehr romantisch mit ein wenig Achterbahnfahrt bis zum Happyend.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

163 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 87 Rezensionen

"thriller":w=6,"jenny blackhurst":w=3,"spannung":w=2,"psychothriller":w=2,"unheimlich":w=2,"hexerei":w=2,"bestrafung":w=2,"unfälle":w=2,"pflegekind":w=2,"unheimliches":w=2,"buch: das böse in deinen augen":w=2,"mord":w=1,"mobbing":w=1,"bastei lübbe":w=1,"waisenkind":w=1

Das Böse in deinen Augen

Jenny Blackhurst , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.04.2018
ISBN 9783404176892
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cover: Ich persönlich finde das Cover sehr gut gelungen, er vermittelt eine gruselige Stimmung, aber erst auf den zweiten Blick.

Inhalt: Nachdem die Kinderpsychologin Imogen Reid mit ihrem Mann zurück in ihre Heimatstadt gezogen ist, übernimmt sie den Fall von Ellie. Um das Mädchen herum passieren immer wieder merkwürdige Vorfälle und es scheint fast so, als wäre immer Ellies Wut der Grund dafür. Doch das hier übernatürliche Kräfte am Werk sind, kann Imogen nicht glauben, aber der Gerüchte in der kleinen Stadt nehmen zu und das Hilft Ellie nicht sich dort besser einzufinden.

Meine Meinung:
Ich persönlich finde den Schreibstil von Jenny Blackhurst sehr angenehm zu lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin, leider in diesem Buch mit wenig Spannung.
Irgendwas fehlt in dieser Geschichte um die Abläufe rund zu machen.
Die Charaktere haben mich persönlich auch nicht so sehr angesprochen. Imogen selber ist mit so vielen Problemen aus ihrer eigenen Kindheit beschäfftig, das sie sich eigentlich nicht noch mit Ellies Problemen objektiv beschäftigen kann.
Ellie selber ist auch ein wenig merkwürdig, was aber noch auf ihre Erlebnisse in der Vergangenheit zurückzuführen ist.
Allerdings war es für mich schwierig die Geschichte von diesen Personen tragen zu lassen, wenn die Spannung fehlt.
Dies ist bereits mein drittes Buch von Jenny Blackhurst und auch hier gibt es zum Ende nochmal eine Wendung, die ich persönlich so nicht habe kommen sehen. Allerdings wäre es hier auch schön gewesen noch ein wenig mehr über die Beweggründe dieser Person zu erfahren.

Fazit: Insgesamt macht diese Geschichte einen etwas unausgereiften Eindruck und hätte durchaus noch mehr Potenzial gehabt, trotzdem hat es mich Unterhalten. Für ein weiteres Buch wünsche ich mir aber wieder mehr Spannung und zwischendurch etwas mehr Gänsehautfeeling.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

75 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"thriller":w=3,"kathy reichs":w=3,"sunday night":w=3,"rezension":w=2,"anschlag":w=1,"auftrag":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"sekten":w=1,"miissbuch":w=1,"miissbuchblog":w=1,"beschattung":w=1,"bloggerin":w=1,"bloggen":w=1,"#bloggerportal":w=1,"blessing":w=1

Blutschatten

Kathy Reichs , Heike Schlatterer
Fester Einband
Erschienen bei Blessing, 05.03.2018
ISBN 9783896676214
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cover: Das Cover finde ich gut, es sticht aber nicht sehr aus den anderen Thrillern heraus.

Inhalt: Sunnday ist eine zurückgezogen lebende Ex-Polizisten die immer noch mit ihrer Vergangenheit kämpft. Als Stella nach einem Bombenangriff verschwunden bleibt, wenden sich ihre Familie an Sunnday um sie aufzuspüren. Der Fall von Stella weckt Sunndays Gerechtigkeitssinn, aber wenn sie zurück in die Zivilisation will muss sie sich ihren eigenen Ängsten und der Vergangenheit stellen.

Meine Meinung: Der Schreibstil hat mir gut gefallen, der Thriller hat sich locker und leicht lesen lassen. An einigen Stellen hätte es etwas knackiger und kürzer geschrieben sein können.

Ich bleibe etwas zwiegespalten zurück, nachdem ich den Thriller gelesen habe. Ich finde den Charakter von Sunnday sehr interessant. Es ist zwar schwierig gewesen mit ihr warm zu werden, da sie zuerst doch sehr distanziert wirkt.

Zu Beginn war der Spannungsaufbau sehr gut gemacht, fällt aber dann zum Ende doch sehr ab. In der zweiten Hälfte fand ich die Handlung zum Teil sehr unglaubwürdig und gewollt. So gibt es viele Passagen die sich wie Kaugummi ziehen und ich das Gefühl hatte sich ständig wiederholende Handlung zu lesen.

Gut gefallen hat mir der Charakter von Gus, der durch seine sympatische Art die Stimmung etwas auflockert.

Fazit: Eine neue Reihe von Kathy Reichs, die aber leider für mich noch nicht ausgereift ist.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

203 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 142 Rezensionen

"zoo":w=9,"thriller":w=8,"nachtwild":w=6,"amoklauf":w=5,"spannung":w=4,"mutter":w=4,"gin phillips":w=3,"mut":w=2,"kind":w=2,"jagd":w=2,"waffen":w=2,"verstecken":w=2,"schüsse":w=2,"lesewochenende":w=2,"liebe":w=1

NACHTWILD

Gin Phillips , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 29.03.2018
ISBN 9783423261968
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Joan besucht, wie häufig mit ihrem vierjährigen Sohn den Zoo, doch plötzlich fallen Schüsse und sie und ihr Sohn müssen sich verstecken damit die Amokläufer sie nicht finden.
Aber wie schwierig es ist sich mit einem vierjährigen im Zoo zu verstecken wird ihr schnell bewusst.

Cover: Das Cover hatte mich direkt angesprochen und daher habe ich mir auch das Buch genauer angeschaut. Es ist sehr schön geworden, aber die einzige Verbindung zur Geschichte ist der Kontext mit dem Zoo.

Meine Meinung: Ich etwas überlegt ob ich das Buch lesen soll, da ich das Thema sehr beunrühigend finde. Und genau so war es auch für mich das Buch zu lesen.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, es lies sich schnell und flüssig lesen. Es gab immer mal wieder Abschnitte in denen wir in Joans Gedankengängen unterwegs waren, die mich zum Teil weniger interssiert haben und etwas langweilig waren.
Allerdings wurde eine sehr bedrückende und spannende Stimmung erzeugt. Nicht zu wissen ob Joan und der kleine Lincoln jeden Moment endeckt werden hat die Spannung gut aufgebaut. Ich finde es auch gut wie auf die Bedürfnisse des kleinen Jungen eingegangen wurde, sodass es sehr realistisch gewirkt hat, allerdings war er auch ein lieber und artiger Kerl.
Das Ende kam für mich dann doch etwas schnell und plötzlich und es hätte durchaus ein wenig mehr daraus gemacht werden können.
Ebenso gibt es für mich noch offene Fragen zu den Motiven der Täter und zu einigen Schicksalen zu Personen die Joan während ihres Versteckspiels begegnet sind.

Fazit: Das Buch ingesamt hat mich doch sehr gepackt und ich konnte es nicht aus der Hand legen, aber es gab auch kleinere Schwächen.
Für mich waren auch die Anspielungen von Lincoln zu den Superhelden ein schönes Highlight des Buches.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

91 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"fantasy":w=2,"bibliothek":w=2,"new york":w=1,"drachen":w=1,"elfen":w=1,"parallelwelten":w=1,"bibliothekarin":w=1,"drachen elfen & gedöns":w=1,"gangsterbanden":w=1,"drachen elfen":w=1

Die Bibliothekare / Das dunkle Archiv

Genevieve Cogman , André Taggeselle
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.03.2018
ISBN 9783404209033
Genre: Fantasy

Rezension:

Cover: Das Cover gefällt mir gut und passt sich an das Design der bisherigen Reihe an, sodass man direkt weiß um welche Buchreihe es geht.

Inhalt: Beim vierten Teil der unsichtbaren Bibliothek wird die Gemeinschaft der Drachen und deren Interessen genauer beleuchtet, was ich mir schon länger gewünscht habe. Allerdings finde ich ist es von Vorteil die vorherigen Bände auch zulesen.
Im vierten Band soll Irene ein seltenes Buch für eine Darchenfrau suchen und kann damit gleichzeitig ihre Machtposition am Hof der Königin stärken, allerdings nur wenn Sie damit die Neutralität der unsichtbaren Bibliothek verrät, daher lehnt sie ab.
Aber nicht alle Bibliothekare handeln so und sie findet sich mit Kai im NewYork der 20er wieder in dem Sie versuchen muss das Schlimmste zu verhindern.

Meine Meinung:
Stimmungsvoll setzt die Autorin die Gängsterszene zu Zeiten der Prohibition in Szene und lässt das Flair der 20er auf ihre Protagonisten wirken.
Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und gut zu lesen. Für die Kapitel wurde eine schöne Grafik gewählt, die zwar mit der Zeit etwas viel und aufdringlich gewirkt hat, aber insgesamt doch eine schöne Idee war.
Irene geht ihre Aufgaben wie immer mit viel positiver Engergie an und wartet dann was auf sie zukommt, was oft im Chaos endet schaffen sie und Kai immer noch zum Guten zu wenden.
In diesem Teil werden die Drachen und ihre Funktion noch etwas genauer beleuchtet, zudem kommen wieder mehr Intriegen innerhalb der unsichtbaren Bibliothek ans Licht.
Die Geschichte in den 20er Jahren hat mir gut gefallen, es hatte ein wenig Gängstercharm und mich an alte schwarzweiß Filme erinnert.

Fazit: Eine gelungene Fortsetzung in einem ganz neuen Szenerie und auch die emotionalen Beziehungen entwickeln sich hier interessant weiter.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

129 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

"science fiction":w=5,"hexen":w=4,"weltraum":w=4,"kai meyer":w=4,"fantasy":w=3,"piraten":w=3,"die krone der sterne":w=3,"raumschiff":w=2,"waffenmeister":w=2,"shara":w=2,"kranit":w=2,"iniza":w=2,"glanis":w=2,"hexenmacht":w=2,"abenteuer":w=1

Hexenmacht

Kai Meyer , Jens Maria Weber
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 22.02.2018
ISBN 9783596701742
Genre: Fantasy

Rezension:

Cover: Das Cover passt hervoragend zu dem ersten Teil und ist wieder sehr schön gestaltet mit den glänzenden Figuren und dem knalligen grün.

Inhalt: Die Charaktere aus dem ersten Teil, haben Zuflucht auf Noa, dem Piratenplaneten gefunden. Wärend Shara und Kranit die Piraten auf den Beutezügen begleiten, kümmern sich Iniza und Glanis um ihre Tochter und versuchen diese zu schützen.
Doch auch auf Noa drohen Gefahren, den die Stille scheint auch hier geheime Anhänger zu haben, die nichts guten planen.
Mehr möchte ich nicht über den Inhalt verraten um die Spannung nicht zu zerstören.

Meine Meinung:
Der Autor schafft es wieder den Leser in eine einzigartige Stimmung zu versetzten. Durch die Vermischung von Hexenkult, Bruderschaft und Piratenleben entsteht eine interessante Mischung und durch das Spielen im Weltall noch einmal von einer anderen Seite betrachtet.
Es gibt viele unerwartete Wendungen und auch die Charaktere durchlaufen eine Entwicklung im Vergleich zum ersten Teil. So sind mir inzwischen andere Charaktere positiver aufgefallen, die ich im ersten Band nicht so gerne mochte und anderherum.
Mir gefällt es das manche Entwicklung so unerwartet kommt und immer wieder einen neuen Blick auf den Charakter ermöglicht.

Da ich Cliffhänger nicht gerne mag, gefällt mir die Lösung die hier gefunden wurde. Die Geschichte ist rund und abgeschlossen, es bleibt aber Neugierde auf den nächsten Teil, der im Prolog noch angefacht wird.

Fazit: Tolle Fortzetzung des ersten Teil, einzigartige Geschichte mit interessanten und wandlungsfähigen Charakteren mit Tiefgang.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

266 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 27 Rezensionen

"fantasy":w=8,"bibliothek":w=8,"parallelwelten":w=5,"bücher":w=4,"genevieve cogman":w=4,"vampire":w=3,"werwölfe":w=3,"krimi":w=2,"magie":w=2,"drachen":w=2,"elfen":w=2,"19. jahrhundert":w=1,"literatur":w=1,"fantasie":w=1,"sprache":w=1

Die unsichtbare Bibliothek

Genevieve Cogman , Dr. Arno Hoven
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.07.2017
ISBN 9783404208708
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

53 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

"thriller":w=4,"alaska":w=3,"angst":w=1,"serienmörder":w=1,"killer":w=1,"psyche":w=1,"psychologin":w=1,"psychopathen":w=1,"psycholgie":w=1,"verlag: atb;":w=1,"psychische anstalt":w=1

Ich töte dich: Thriller

Brenda Novak
E-Buch Text: 441 Seiten
Erschienen bei Aufbau Digital, 04.12.2017
ISBN 9783841214119
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover: Ich glaube dieses Cover hat das Zeug für mich das Cover des Jahres zu werden. Es ist sehr ansprechend und bietet durch seinen besonderen Rand auch eine haptischen Teil. Man kann die Eiskristalle sozusagen erfühlen.

Inhalt:
Evelyn Talbot arbeiten als Psychologin in einer Anstalt in einem beschaulichen Ort in Alaska. Dort arbeitet sie in einer Anstalt, die wegen ihrer Patienten eher mistrauisch von den Bewohnern beäugt wird.
Als ein Einheimischer ermordet aufgefunden wird ist für die Einwohner klar, dass es jemand aus der Anstalt gewesen sein muss, allerdings glaubt Evelyn, das mehr dahinter steckt. Den sie selber hat eine schlimme Vergangenheit, die ihr fast das Leben gekostet hat und nun befürchtet sie, dass es noch längst nicht vorbei ist.

Meine Meinung:
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, allerdings fand ich die Schriftgröße doch eher eine Zumutung. Dadruch kann man nicht mal eben noch vorm Schlafen gehen noch ein paar Seiten lesen, da die Augen sehr schnell müde werden.
Mein Leseerlebnis schwankt zwischen Spannung, Grusel und Entsetzten über die Abgründe des Menschen.
Gefallen haben mir die Zitate vor jedem Kapitel, sie unterstreichen das schaurige Gefühl, da es doch sehr befremdlich macht, sich in Psychopathen hineinzuversetzten.
Die Charaktere hatten für mich viele Ecken und Kanten, was sie aber authentisch gemacht hat.

Die Liebesgeschichte war für mich etwas befremdlich und hätte mehr in die Geschichte eingeflochten sein können, anstatt selber so in den Vordergrund zu treten.
Das Ende hat mich auch irgendwie enttäuscht, zumal der Aufbau bis dahin sehr gut war.

Fazit: Ein spannender Thriller mit kleinen Schwächen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

La Dolce Kita

Jennifer Bentz
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 01.12.2017
ISBN 9783548289168
Genre: Humor

Rezension:

Inhalt:
Fridi, Lea und Annette sind drei Mütter in Mainz, die jeden Tag versuchen den Spagat zwischen Job, Kita, Familie und Partnerschaft zu schaffen. Doch was wenn plötzlich die Kita-Streikt? Gemeinsam versuchen sie die Betreuung der Kinder selber zu regeln. Dabei gehen die Meinungen über Kindererziehung, Freizeit und Lebensweisen stark auseinander, dann gibt es noch Schwiegermütter, verständnislose Arbeitgeber und neue Kollegen die das Leben noch schwieriger machen. So Beginn der tägliche Mütterwahnsinn.

Meine Eindruck:
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, ich kenne bereits weitere Bücher von Jennifer Bentz und finde den lockeren und leichten Schreibstil immer sehr angenehm zu lesen.
Die Charaktere haben mir gut gefallen. Man findet ganz verschiedene Eigenschaften bei Lea, Fridi und Annette ohne das es aufgesetz wirkt. Die Autorin schafft es sehr schön einen Einblick in den Alltag von drei völlig verschiedenen Muttertypen, die dann doch irgendwie alle ihre Probleme haben.
Schöne finde ich die verschiedenen Sichten auf die Probleme der drei Mütter und wie sie mit dem Verlauf der Geschichte immer besser zusammenarbeiten und auch große Probleme lösen können.

Viel Humor bringt Jennifer Bentz durch die bissigen Dialoge zwischen den Charakteren. Alleine der Schlagabtausch zwischen Lea und Annette macht das Buch schon lesenswert. Aber auch die Nebenfiguren sind interessant ausgearbeitet. Bei mir persönlich hat dort insbesondere die Chefin von Fridi häufig ein kopfschütteln ausgelöst (immer mit einem Grinsen)

Fazit: Definitv lesenwert und unterhalten, vielleicht nimmt sich der ein oder andere hier auch was für seinen Alltag mit.
Ich freue mich auf jedenfall mehr von Jennifer Bentz zu lesen. Bisher haben ihre Bücher mir immer sehr viel Spaß gemacht.
 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

amnesie, anschlag, beate rysopp, berlin, ehemann, familie, gedächtnisverlust, halluzinationen, koma, mord, nachforschungen, psychothriller, schwestern, sophie kendrick, vergangenheit

Das Gesicht meines Mörders

Sophie Kendrick , Beate Rysopp
Schallplatte: 2 Seiten
Erschienen bei Audiobuch, 19.12.2016
ISBN 9783958620063
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cover: Mir hat das Cover gut gefallen, daher hätte ich es bestimmt auch in der Buchhandlung näher angeschaut. Der Blick auf den Klappentext verrät nicht viel, gibt aber schonmal die Richtung vor.

Inhalt: Clara wacht im Krankenhaus auf, neben ihr ein Fremder der ihr erklärt er sei ihr Ehemann. Sie selber kann sich nicht erinnern, werder an Ihn noch an sich selber. Sie wurde niedergeschlagen und man hat ihr Haus niedergebrannt. Sie versucht ihre Vergangenheit zusammen zusetzten, doch die Erinnerung scheint nicht wieder zu kommen. Auch muss sie weiterhin um ihr Leben fürchten, da nicht klar ist ob der Täter es weiter auf sie abgesehen hat.

Meine Meinung: Ein sehr gut umgesetzter Thriller. Clara ist ein sehr interessanter Charakter, sie deckt immer mehr aus ihrer Vergangenheit auf, scheint aber ein ganz anderer Mensch gewesen zu sein. Immer wieder ändert die Geschichte im Verlauf die Richtung, bis zum Schluss weiß man nicht wer Feind oder Freund ist. Durch den Erinnerungsverlust ist sie auf ihren Mann angewiesen und fühlt sich dadurch wie eingesperrt. Für mich gab es direkt eine Verbindung zu Clara, so dass ich mitten im Geschehen war, bei jedem Verrat und jeder neue Wendung mitgefiebert habe. Die Autorin hat eine tolle Athmosphere geschaffen. In der die Persönlichkeit der Protagonisten schön herausgearbeitet wurde. Der überführsorgliche Ehemann, der Clara einfach nur schützen will oder doch eigene Ziele verfolgt. Die eifersüchtige Schwester, die wie ein Phantom in Clara's Gedanken spuckt, aber nicht greifbar für sie ist. Bis zu den eifriegen Polizisten und der hilfsbereiten Nachbarin wirkt alles durchdacht, aber bis zum Ende undurchschaubar.

Viele Wendungen machen die Geschichte bis zum Schluss sehr spannend und für mich kam das Ende und der eigentliche Täter dann doch unerwartet. Durch die vielen Wirrungen traut man am Ende seinem eigenen Instinkt nicht mehr, ähnlich wie es Clara gehen musste. Die Auflösung fand ich sehr gut und auch nachvollziehbar.

Hörbuch: Die Stimme der Sprecherin ist sehr angenehm und gut verständlich. Ich habe förmlich an ihren Lippen gehangen. Den Schreibstil fand ich sehr gut und auch gut umgesetzt. Ich konnte allem gut folgen und wusste auch immer wer sprach.

Fazit: Ein wahres Verwirrspiel zwischen Erinnerungen und Einbildung. Spannend bis zum Schluss.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

166 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 91 Rezensionen

"isabell may":w=8,"close to you":w=8,"liebe":w=5,"new-adult":w=5,"neuanfang":w=4,"violet":w=4,"aiden":w=4,"vergangenheit":w=3,"bad boy":w=3,"maine":w=3,"angst":w=2,"flucht":w=2,"drama":w=2,"rezension":w=2,"monster":w=2

Close to you

Isabell May
Flexibler Einband
Erschienen bei ONE, 23.02.2018
ISBN 9783846600573
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover: Das Cover hat mich persönlich nicht auf den ersten Blick angesprochen, aber der Klappentext hat mich neugierig gemacht.

Inhalt: Violet will am College ihre Vergangenheit hinter sich lassen und geht den Neustart auch sehr motiviert an.
Bereits am ersten Tag trifft sie den mysteriösen Aiden der sie direkt faziniert, ihr aber mit Abscheu begegnet.
Aiden ist auf den ersten Blick der klassische geheimnisvolle BadBoy.
Durch eine ungeplante Studentenparty enden Violet und Aiden als WG- Mitbewohner. Es beginnt zunehmend zwischen den beiden zu knistern, aber immer wenn es ernster wird schein Aiden sich zurückzuziehen. Zusätzlich kommt noch der Balast aus der Vergangenheit hinzu, der Violet und Aiden droht einzuholen.

Meine Meinung:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich habe es an einem Tag gelesen, konnte es also nicht weglegen.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen und lies sich sehr angenehm lesen.

Violet war mir direkt sympatisch, sie ist offen und neugierig auf das College-Leben. Von Beginn an ist klar das sie etwas in Ihrer Heimat erlebt hat, wovor sie versucht zu fliehen.
Aiden ist ein wenig düstere und abweisend, hat aber eine geheimnisvolle Ausstrahlung.

Als Leser weiß man zuerst auch nicht so recht wie man das hin und her zwischen den beiden deuten soll.
Es war interessant zu lesen wie die beiden versuchen ihre Gefühle für einander zu verbergen, aber das Kribbeln zwischen den beiden immer wieder aufflammt.

Durch die weiteren Charaktere wird die College-Atmosphere sehr schön beschrieben. Chloe und Dorian werden schnell zu Violets Freunden und bringen auch selber noch einige Überraschungen in die Geschichte mit ein.

An einigen Stellen fand ich die Geschichte doch ein wenig unlogisch bzw. schnell gelöst. Als Beispiel die Sache mit den Panikatacken.

Zum Ende hin nimmt die Geschichte nochmal eine Wendung, die für mich nicht direkt von Beginn an zu erkennen war. Also gibt es nicht nur romantische Spannung, sondern auch ein wenig sonstige "action" in der Geschichte.

Fazit: Schönes kurzweiliges Lesevergnügen, dass mit einem lockeren und leichten Schreibstil einen in die amerikanische Collegewelt entführt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"krimi":w=5:wq=20074,"humor":w=3:wq=11508,"drogen":w=3:wq=2841,"witzig":w=3:wq=2242,"köln":w=2:wq=885,"undercover":w=2:wq=216,"hausfrau":w=2:wq=124,"mord":w=1:wq=14859,"spannung":w=1:wq=12123,"spannend":w=1:wq=6250,"polizei":w=1:wq=3311,"ermittlungen":w=1:wq=2371,"kind":w=1:wq=2015,"tochter":w=1:wq=1767,"sexy":w=1:wq=592

Mieze undercover

Mina Teichert , Daniela Katzenberger
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Eden Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH, 03.11.2017
ISBN 9783959101394
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses Buch hat mich dieses Jahr am meisten überrascht.
 "Mieze" alias Michaela Moll wird ihre Zeit als Hausfrau und Mutter langsam zu eintönig, daher beschließt sie wieder Teil der Arbeitswelt zu werden. Sie bekommt einen Job bei der Polizei als Sekretärin, was zuerst langweilig klingt wird an ihrem ersten Tag direkt abenteuerlich. Sie wird in einen Undercovereinsatz verwickelt und ermittelt nun undercover in einer Tabeldancebar.
Dabei versucht sie nun sehr amüsant ihr Arbeitsleben und Familienleben unter einen Hut zu bringen.

Das Cover finde ich sehr witzig, es ist klar welche Botschaft dem Leser übermittelt werden sollen. Mich hat es neugierig gemacht. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und man kann dem ich-Erzähler gut folgen. Durch diese Perspektive steht man mittem im Geschehen und es baut sich langsam die Spannung auf.
Die Geschichte hat mir gut gefallen, es wird mit viel Witz und Selbstironie erzählt, was den Charakter den Mieze sehr sympatisch macht. Durch ihre kleinen Macken wirkt sie auch sehr menschlich.

Fazit: Das Buch hat mich überrascht, keine Krimi-Sensation aber durch aus lesenswert mit viel Witz und Charm.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

197 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 110 Rezensionen

"schweden":w=9,"krimi":w=8,"fjällbacka":w=5,"kriminalroman":w=4,"reihe":w=3,"mobbing":w=3,"flüchtlinge":w=3,"17. jahrhundert":w=3,"band 10":w=3,"hexe":w=2,"vorurteile":w=2,"misshandlung":w=2,"2018":w=2,"hexenverfolgung":w=2,"skandinavischer krimi":w=2

Die Eishexe

Camilla Läckberg , Katrin Frey
Fester Einband: 752 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 02.01.2018
ISBN 9783471351079
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cover: Das Cover lässt einem direkt ein Frösteln die Arm hinaufgleiten und passt finde ich sehr gut zu der Geschichte.

Inhalt: Erica Falck arbeitet an ihrem neuen Buch über den Mord an der kleinen Stella. Dann wird vom selben Hof wie damals die kleine Nea entführt und die beiden Hauptverdächtigen waren wieder beide in Fjällbacka als die Tat passiert sein muss.

Meine Meinung:
Dies ist das erste Buch dieser Autorin für mich. Ich finde den Schreibstil sehr angenehm zu lesen. Es gibt immer wieder kurze Abschnitte zu den einzelnen Handlungssträngen, was die Spannung erhöht.
Zu Beginn fand ich es etwas undruchsichtig, da es so viele verschiedene Personen gibt. Gekennzeichnet waren nur die Szenen aus der Vergangenheit. Abschnitte von Stellas Fall und aus Bohuslän 1671/72 geben Stück für Stück Geheimnisse aus der Vergangenheit preis.
Durch die verschiedenen Handlungsstränge gibt das Buch die Lösung immer nur Stückchen für Stückchen frei und führt einen auch immer wieder in die Irre.
Gut gefallen hat mir die Verflechtung von aktuellen Themen wie Flüchtlingsproblematik und Amoklauf. Die Darstellung fand ich sehr realistisch und gut dargestellt. Es regt auf jedenfall zum denken an.
Für mich wurde zum Schluss alles gut zusammen geführt, auch wenn die Geschichte zum Schluss nochmal einen kurzen Abstecher in die Sagenwelt macht...aber wer weiß vielleicht gibt es doch so etwas wie Flüche und späte Rache?

Fazit: Ein spanneder Krimi der mich sehr mitgerissen hat.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

34 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"hörbuch":w=2,"dan brown":w=2,"origin":w=2,"thriller":w=1,"religion":w=1,"wissenschaft":w=1,"langweilig":w=1,"weltuntergang":w=1,"unglaubwürdig":w=1,"konstruierte handlung":w=1,"alter herr stimme":w=1,"flac":w=1,"nerviger vorlese":w=1

Origin

Dan Brown , Wolfgang Pampel , Andy Matern
Audio CD
Erschienen bei Lübbe Audio , 04.10.2017
ISBN 9783785756003
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

04, 09, andrew knight, boston, brooke day, koch, kochen, liebe, lokal, maine, poppy a. anderson, rezepte, spitzenkoch, südstaaten, usa

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Poppy J. Anderson , Cathlen Gawlich
Audio CD
Erschienen bei Lübbe Audio , 13.01.2017
ISBN 9783785753422
Genre: Romane

Rezension:

Cover: Das Cover hat mir gut gefallen, es passt gut zum Inhalt des Buches und hat mich angesprochen.

Inhalt: Drew ist Inhaber eines erfolgreichen Gourmetrestaurants in Boston, doch irgendwie scheint er zur Zeit unausgeglichen. Wenn selbst das Kochen von leckeren Gerichten in keinen Spaß mehr macht braucht er eine Auszeit. Diese führt in nach Maine, doch leider hat er eine Panne mit seinem Auto.

Brooke führt aktuell das geliebte Restaurant ihrer Eltern in einer kleinen beschaulichen Stadt. Ihre Mutter ist krank und muss regelmäßig ins Krankenhaus, daher greift sie ihren Eltern unter die Arme. Im CrabInn werden traditionelle Gerichte der Oststaatenküche angeboten, aber Brook hat scheinbar ein Gespür für das gewisse etwas. Allerdings ist das CrabInn in die Jahre gekommen und bedarf frischen Wind und ein bischen Romantik. Das darf auch Drew bald herausfinden, allerdings auch das Brooke nicht so zickig ist, wie sie auf den ersten Blick wirkt.

Meine Meinung:
Ich habe das Hörbuch bereits länger vorgehabt zu hören und habe es endlich geschafft. Es hat sich wirklich gelohnt und war sehr entspannend und amüsant zu hören.
Die Sprecherin hat eine sehr angenehme Stimme und unterstreicht mit ihren Vorlesefähigkeiten die Geschichte sehr gut.
Die Charaktere sind liebevoll gestaltet, jeder mit seinen Ecken und Kanten. Hierbei werden die Schwächen genauso berücksichtigt wie Stärken.
Durch die gesamte Geschichte zieht sich ein hin und her zwischen Drew und Brooke, was für mich zu keinem Zeitpunkt langweilig wurde.
Passend fügen sich auch die weiteren Charaktere in die Handlung ein, so dass hier auch der ein oder andere Handlungsstrang mit zu verfolgen ist.
Zum Ende wird es durch einige Missverständnisse und die Sturheit der Charakter nochmal turbulent. Zum Ende bekommt der Hörer aber ein verdientes Happyend.

Fazit: Hörens bzw. lesenswerte Geschichte, locker leicht und romantisch zum schwärmen.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

bastei lübbe, claire north, fantasy, leben, lesejury.de, logik, lübbe verlag, machtspiel, mystisch, new york, remy burke, rezensionsexemplar, spiele, thailand, venedig

Das Spielhaus

Claire North , Eva Bauche-Eppers
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.12.2017
ISBN 9783404208890
Genre: Fantasy

Rezension:

Cover: Ich finde das Cover des Buches sehr schön und sehr passend zu der Geschichte. Es ist toll gestaltet und gibt klar den Charakter der Geschichte wieder.

Inhalt: Der Leser begleitet in drei Novellen Spieler des Spielhauses in unterschiedlichen Zeiten, dabei ist man meist stiller Beobachter. Im ersten Teil begleiten wir Thene im alten Venedig. Es wird um einen hohen Rang in der Stadt gespielt, dabei sind die Spieler selber nicht auf das Amt aus, sondern lenken Ihre Figuren zum Sieg.

In der zweiten Novelle begleitet der Leser Remy bei einer spannenden Partie Versteck-Fangen in Asien, immer auf der Flucht und der Suche nach einem Unterschlupf.

Die dritte Novelle ist der Showdown mit dem Spielhaus, mehr möchte ich hier nicht verraten, nur das es ein langes Spiel ist und die ganze Welt auf den Kopf stellt.

Meine Meinung: Mir haben die Geschichten gut gefallen, ich finde die Idee dahinter sehr spannend. So scheint es, dass es das Spielhaus schon seit urzeiten gegeben hat und die Entscheidungen die, die Welt verändert und geformt haben irgendwie immer durch die Spieler der oberen Gemächer und damit der Spielmeisterin gelenkt wurden.

Der Schreibstil ist anders. Was mich bei der Leseprobe noch begeistert hat und mich neugierig gemacht hat, war dann doch zum Teil schwierig zu lesen. Dabei war für mich der Satzbau doch recht gewöhnungsbedürftig. Die Perspektive fand ich sehr gut gewählt. Diese wechselte im Verlauf der drei Novellen, so war der Leser zu Beginn außenstehender Beobachter und wurde immer mehr zum Teilnehmer des Geschehens. Für mich eine schöne Lösung und es unterstreicht nochmal den Aufbau des Buches.

Die Charaktere haben mir gut gefallen, bei Thene habe ich ein wenig gebraucht um warm zu werden, bei Remy und Silver ging dies allerdings recht schnell. Auch immer wieder einen Einblick in die Sicht der Gegenspieler zu bekommen hat mir gut gefallen. Interessant hätte ich auch gefunden dies in der dritten Novelle auch zu lesen, aber bis zum Schluss kann der Leser keinen klaren Blick in die wahren Gedanken der Spielmeisterin erhaschen.

Am meisten hat mich das Spielhaus und die Idee dahinter faziniert und auch erschreckt, wie leicht es sein würde die gante Welt zu manipulieren, indem man die Gier und den Machtwunsch der Menschen anspricht und über Jahrhunderte Ressourcen in Form von Gefallen und offenen Schulden ansammelt.

Fazit: Ein sehr gelungener Roman mit einer tollen Sprache und einen interessanten Aufbau, mal was anderes aber klar lesenswert. Man sollte aber ein wenig Ruhe und Zeit zum lesen mitbringen nichts für grademal zwischendurch.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"liebe":w=3,"roman":w=1,"familie":w=1,"vergangenheit":w=1,"krankheit":w=1,"träume":w=1,"hochzeit":w=1,"frauenroman":w=1,"gegensätze":w=1,"wohlfühlroman":w=1,"liebeaufumwege":w=1,"liebe auf den ersten kuss":w=1

Gut geplant ist halb verliebt

Lauren Layne , Sonia Savic
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.12.2017
ISBN 9783956497759
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover:
Das Cover finde ich sehr ansprechend, es verrät nicht viel über den Inhalt, gibt aber schön das Thema Hochzeitsplanung wieder. Für die Geschichte sehr passend.

Inhalt:
Heathers Traum ist zum greifen nah, sie ist in eine neue Wohnung in ihrer Traumstadt New York gezogen und steht kurz davor eine vollwertige Hochzeitsplanerin in ihrer Firma zu werden. Sie hat eigentlich alles was sie will. Aber nachdem Sie ihren frechen aber sehr attraktiven Nachbarn Josh kennenlernt, merkt sie zunehmend, dass ihr doch vielleicht etwas fehlt. Josh der auf Grund seiner Vergangenheit sich entschieden hat sein Leben zu genießen und sich ganz seiner Leidenschaft als Musiker widmet ist von Heather begeistert. Zunehmend merkt der Frauenheld, dass er vielleicht doch weniger lebt, als er zugeben möchte.

Meine Meinung:
Ich wurde als Leser in die Geschichte hineingezogen. Besonders ab dem ersten Drittel konnte ich das Buch nicht mehr weglegen.
Die Charaktere sind sehr liebevoll beschrieben, nicht nur die Hauptfiguren haben ihre Eigenarten. Auch die Nebenfiguren beeinflussen durch ihre Art die Geschichte. Besonders gut haben mir Josh Mutter und Schwester gefallen. Natürlich neben Josh und Heather.
Zwischen Josh und Heather entsteht zunehmend eine fazinierende Anziehung und ein spannender Wechsel zwischen zueinander finden und sich entfernen.
Beide suchen etwas in ihrem Leben, scheinen aber nicht so recht zu wissen was. Daher gestaltet sich auch die Beziehung der beiden kompliziert, da beide Angst haben sich auf den Partner einzulassen. Heather auf Grund der Erfahrungen aus ihrer Kindheit und Josh weil er wegen einer Krankheit Angst davor hat zu leben.
Ein Wechselbad der Gefühle in das ich als Leser völlig hineingezogen wurde und am Ende mit einem Happyend aller Hollywood 2.0 belohnt wurde.

Fazit: Romatisches Lesevergnügen mit tollen Charkteren und einer ordentlichen Portion Baukribbeln. Bitte mehr davon.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(245)

711 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 142 Rezensionen

"fantasy":w=17,"magie":w=15,"liebe":w=13,"worte":w=11,"amy harmon":w=10,"stumm":w=8,"könig":w=7,"adler":w=7,"lark":w=7,"bird and sword":w=7,"tiras":w=7,"krieg":w=5,"romantasy":w=4,"königin":w=4,"gabe":w=4

Bird and Sword

Amy Harmon , Corinna Wieja
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305489
Genre: Fantasy

Rezension:

Cover: Das Cover hat mich angesprochen und so bin ich auch zum Buch gekommen. Es wirkt direkt romantisch und märchenhaft und danach habe ich gesucht. Ich finde den Titel auch seh passend zur Geschichte.

Inhalt: Lark und ihre Mutter haben eine magische Gabe, daurch leben Sie aber in ständiger Gefahr entdeckt zu werden. Als Lark's Mutter eines Tages hingerichtet wird, nimmt sie Lark die Fähigkeit zu sprechen, damit ihr nicht das gleiche Schicksal passiert.
Eines Tages kommt der König an den Hof von Lark's Vater und nimmt Lark als seine Gefangene mit. Zunehmend kommen die beiden sich Näher und müssen bald das ganze Land vor einer Gefahr retten.

Meine Meinung:
Der Schreibstil ist sehr schön, aber anders. Es ist aus der Perspektive von Lark geschrieben, daher bewegen wir uns viel in Ihrer Gedankenwelt. Die Autorin scheint sich hier auch Gedanken darüber gemacht zu haben, was es heißt wenn man nicht über Sparache mit der Außenwelt kommunizieren kann. So sind die Gedanken von Lark zu beginn noch recht kindlich und wirr. Wobei dies nicht den Lesefluss stört, sondern die Entwicklung ihrer Persönlichkeit noch unterstreicht.
Lark ist mit ihren 21 Jahren auch kein Kind mehr, hat es aber bisher schwer gehabt. Ihr eigener Vater hat eher Angst vor ihr und so bleibt nur ihr Freund zu dem Sie vertrauen hat.
Zwischen Ihr und dem König Tiras beginnt sich eine romantische Liebesgeschichte anzubahnen, die aber die Geschichte dezent unterstreicht.
Auch Trias ist ein interessanter Charakter, zumal er anders ist wie es auf den ersten Blick scheint, den auch er verbirgt eine Gabe.

Fazit:
Ingesamt eine sehr schöne Geschichte mit tollen Figuren, die Zeit haben sich zu entwicklen, ohne das es langweilig wird.

  (7)
Tags:  
 
110 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.