Leserpreis 2018

boraboras Bibliothek

20 Bücher, 9 Rezensionen

Zu boraboras Profil
Filtern nach
20 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

"krimi":w=2,"mystery":w=2,"geister":w=2,"rätsel":w=1,"grusel":w=1,"südstaaten":w=1,"spuk":w=1,"kryptisch":w=1,"sanfter grusel":w=1,"golkonda":w=1,"a la lovecraft":w=1

Mörderische Renovierung

Edgar Cantero , Thomas Görden
Fester Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Golkonda Verlag, 26.10.2018
ISBN 9783946503491
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt: A. erfährt, dass ein weit entfernter Verwandter aus den Staaten ihm sein Haus und sein gesamtes Vermögen vermacht hat und zieht zusammen mit seiner jungen und stummen Freundin Niamh kurzerhand ein. Der entferne Cousin Ambrose Wells soll Selbstmord begangen haben und ist wie sein Vater auch aus dem Fenster gesprungen. Zudem kursieren Gerüchte, dass es in dem Haus spuken soll. A. und Niamh installieren Kameras im ganzen Haus und versuchen heraus zu finden, was genau mit Ambrose passiert ist.

Der Schreibstil ist sehr ungewöhnlich: zwischen normalen Seiten werden immer wieder Auszüge aus A.´s Traumtagebuch eingeschoben, genauso wie Auszüge aus Fachartikeln, Briefe an eine Tante Liza und Beschreibungen von dem, was die Kameras eingefangen haben. Am Anfang lockert das die Story sehr auf. Die schnellen Wechsel zwischen den verschiedenen Stilen lassen die Story schnell und spannend erscheinen. Nach einer Weile jedoch wird das Lesen zunehmend anstrengend. Vor Allem die Beschreibungen der Kamerabilder sind auf Dauer anstrengend, da man sich aller ganz genau vorstellen muss und man das Gefühl hat eher das Skript eines Filmes zu lesen als ein Buch.

Sehr bald in der Geschichte passieren die ersten außergewöhnlichen Ereignisse, sodass auch hier wieder rasch Spannung aufgebaut wird. Die Spannung lässt jedoch nach etwa 100 Seiten nach, da die Geschichte anfängt vor sich hin zu plätschern ohne Fortschritte zu machen, sodass vor Allem der Mittelteil zäh wird. Im letzten Teil nimmt die Story wieder fahrt auf, es kommen viele wichtige Einzelheiten ans Licht und die Spannung ist wieder da. Trotzdem kommt es einem so vor, als ob man drei ganz unterschiedliche Geschichten in einem liest. Vor Allem da irgendwann ein deutlicher Themenwechsel stattfindet.

A.´s echten Namen wird nicht verraten, was sich mir nicht erschließt. Dieses Unbekannte bringt keinerlei Vorteile, erhöht nicht die Spannung, also wozu? Tante Liza wird ständig um Hilfe gebeten, meldet sich jedoch so gut wie nie. A. und Niamh sind einigermaßen sympathisch, obwohl ich an beiden nicht wirklich herangekommen bin beim Lesen.

Der deutsche Titel ist wenig gelungen, da ist das englische Original um Längen präziser und weniger 08/15. Das Cover ist passend gestaltet.
Insgesamt ist mein Eindruck recht zweigespalten. Im Nachhinein war die Geschichte gelungen und phantasievoll, beim Lesen selbst hat sie mich nicht überzeugt. Von mir 3,5 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"headhunter":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"arbeit":w=1,"anwalt":w=1,"karriere":w=1,"beruf":w=1,"firma":w=1,"management":w=1,"zwiespalt":w=1,"businessmanager":w=1,"st. gallen":w=1,"chefetage":w=1,"bürgschaft":w=1,"simon tanner":w=1

Harte Landung

Simon Tanner
Fester Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 19.10.2018
ISBN 9783961118137
Genre: Romane

Rezension:

Heiko Anrath ist ein recht hohes Tier bei der Nerma AG, verheiratet und Vater. Seine Ehe hat sich eher auseinandergelebt, trotzdem kann er mit seinem Leben recht zufrieden sein. Doch dann verliebt er sich in eine Kollegin und bekommt zudem überraschend ein Jobangebot, das sich zwar sehr verlockend anhört, er aber weder braucht noch traut.

An sich alles nichts neues, aber ein solider Grundstock für einen spannenden Wirtschaftsthriller. Ich habe Intrigen und Neid, unvorhersehbare Wendungen, einen überraschenden Plot und Spannung pur erwartet. Doch leider dümpelt die Geschichte nur so dahin. Die einzelnen Kapitel werden von Tagebucheinträgen unterbrochen, an sich keine schlechte Idee um Spannung aufzubauen. Jedoch erfährt man durch diese Einträge sofort wie das Buch ausgeht - okay, der Titel hat einen ja schon einen Hinweis gegeben. Aber irgendwie ist es als ob man die letzte Seite zuerst liest und dann überrascht ist, dass es der Story an Spannung fehlt.

Heiko ist mir fremd und ich kann auch seine Kollegin Alexandra nicht verstehen. Daher bleibt eine Distanz, die der Geschichte nicht gut tut. So detailliert manche Dinge dargestellt werden, so vage bleiben andere. Ich kannte mich im Topmanagement nicht aus, und habe kaum Einblicke gewinnen können.

Wird leider nicht meine Lieblingsbuch. Schade !

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

119 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

"thriller":w=7,"mord":w=6,"herz":w=4,"serienmörder":w=3,"frauenhaus":w=3,"reihe":w=2,"häusliche gewalt":w=2,"tania carver":w=2,"spannung":w=1,"frauen":w=1,"serie":w=1,"polizei":w=1,"hass":w=1,"trennung":w=1,"männer":w=1

Er will dein Herz

Tania Carver , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 07.09.2018
ISBN 9783548290454
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nach jahrelangem Missbrauch entschließt sich Gemma Adderley endlich dazu, sich von Ihrem Mann zu trennen. Sie ruft im Frauenhaus an und wartet zusammen mit ihrer Tochter Carly auf den Wagen, der sie abholen soll. Gemma trifft jedoch nie im Frauenhaus ein. Carly wird am nächsten Tag alleine auf der Straße gefunden. Als Gemmas Leiche kurze Zeit später gefunden wird, werden DI Phil Brennan und sein Team dazu gerufen. Wenig später stößt auch Marina Esposito, Phils Frau, dazu. Kurze Zeit später taucht ein weiteres Opfer auf, sodass aus dem Fall eine Suche nach einem Serienmörder wird.

Das Cover ist wunderbar gelungen. Nur ein einziges Bild, das sofort Spannung aufruft. Den Titel finde ich weniger gelungen, er ist deutlich hölzerner als das englische Original Heartbreaker.

Die Idee hinter "er will dein Herz" ist solide, die Umsetzung aus meiner Sicht leider wenig spannend. Ein Thriller spielt sich in der Regel auf zwei Ebenen ab: einmal schaut man sich den Fall an, und einmal wird das Privatleben des Ermittlers beleuchtet. Auch hier ist das der Fall. Leider sind die Probleme zwischen Phil und Marina für mich nicht nachvollziehbar. Dadurch wird die Spannung, die durch den Kriminalfall aufkommt, leider stark gedrückt. Die Geschichte schleppt sich ein wenig dahin, auch das Finale kann das Ganze nicht mehr herumreißen. Weder Phil noch Marina sind mir besonders sympathisch, sodass auch hier die Geschichte leider flach bleibt. Insgesamt hatte ich einfach mehr erwartet.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(195)

318 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 138 Rezensionen

"thriller":w=11,"hamburg":w=10,"spannung":w=6,"mord":w=4,"tod":w=2,"deutschland":w=2,"spannend":w=2,"mädchen":w=2,"andreas winkelmann":w=2,"krimi":w=1,"drama":w=1,"horror":w=1,"suche":w=1,"hass":w=1,"serienmörder":w=1

Das Haus der Mädchen

Andreas Winkelmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.06.2018
ISBN 9783499275166
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Leni vom Lande hat ein Praktikum in einem Verlag ergattert und zieht in Hamburg in eine WG ein. Dort lernt sie die aufgeschlossene Vivien, ihres Zeichens Millionärsfängerin, kennen. Als Vivien über Nacht verschwindet, macht sich Leni auf die Suche. Zu gleicher Zeit beobachtet der obdachlose Freddy einen Mord. Zunächst versteckt er sich, als er jedoch mitbekommt, dass der Mörder ihn sucht, dreht er den Spieß um.

Auf den ersten Hundert Seiten nimmt das Haus der Mädchen richtig Fahrt auf. Sowieso hat das Buch alles, was ein guter Krimi ausmacht: ein spannendes Thema, Gänsehaut ab Seite eins, ein Polizist als Einzelkämpfer und ein paar falsche Fährten. Gegen Mitte der Geschichte verpufft die Spannung leider. Die Charaktere bleiben mehr als flach und ich konnte mich weder mit Leni noch Freddy noch unseren ermittelnden Dirty Harry identifizieren. Die Auflösung ist überraschend und nicht vorhersehbar, es bleiben jedoch einige Logiklücken übrig (die ich nicht erwähnen möchte, da sonst Spoiler - rund ist Geschichte aber nicht). Man hätte deutlich mehr aus der Geschichte herausholen können. Schade !

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

98 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 82 Rezensionen

"arktis":w=11,"freundschaft":w=4,"unfall":w=4,"liebe":w=3,"roman":w=3,"eis":w=3,"umweltschutz":w=3,"gletscher":w=3,"spitzbergen":w=3,"thriller":w=2,"verrat":w=2,"vertrauen":w=2,"wirtschaft":w=2,"gericht":w=2,"umwelt":w=2

Das Eis

Laline Paull , Dorothee Merkel
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Tropen, 31.03.2018
ISBN 9783608503524
Genre: Romane

Rezension:

Zwei sehr gute Freunde, Sean und Tom, sichern sich ein kleines Stück Land auf Spitzbergen, das sie als begeisterte Arktisfans und Umweltaktivisten für ihre (guten) Zwecke einsetzen wollen. Politiker sowie die Geschäftspartner der beiden verfolgen jedoch anderen Ziele. Bei der Besichtigung einer nahe gelegenen Eishöhle passiert ein Unfall und Tom bleibt einige Jahre verschollen, bis das Eis ihn zufälligerweise wieder frei gibt. Nun folgt eine Untersuchung zu den Umständen des Unfalls.

Es dauert relativ lange bis man als Leser weiß, wo die Geschichte hingeht. Richtig spannend wird es ab dem zweiten Drittel, als die Hintergründe zum Landkauf deutlicher werden und auch die Beziehungen der vielen Charaktere untereinander klarer werden. Ab diesem Zeitpunkt nimmt die Geschichte Fahrt auf und verwandelt sich in einen politischen Umweltthriller. Kein ganz einfacher Stoff und sicherlich keine seichte Geschichte für Zwischendurch.

Ich war mir lange Zeit unsicher, ob ich den Protagonisten Sean eigentlich mag, was durchaus Absicht der Autorin ist. Durch viele kleine Hinweise und Andeutungen schwankt man ständig zwischen Sympathie und Argwohn. Ist Sean unschuldig am Unfall, wusste er um die Ziele seiner Geschäftspartner?

Das letzte Drittel ist durchaus das Beste. Spannend und voller Informationen, nach denen man am Anfang nur so lechzt um die Geschichte zu verstehen. Vieles stellt sich anders heraus, als man denkt und bringt Spannung und Überraschung rein. Letztendlich ist das Eis ein guter Thriller, der jedoch die volle Aufmerksamkeit seiner Leser verlangt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

134 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 76 Rezensionen

"new orleans":w=9,"krimi":w=8,"historischer krimi":w=4,"usa":w=3,"jazz":w=3,"axeman":w=3,"serienmörder":w=2,"mafia":w=2,"rassentrennung":w=2,"1919":w=2,"axtmörder":w=2,"roman":w=1,"amerika":w=1,"musik":w=1,"korruption":w=1

Höllenjazz in New Orleans

Ray Celestin , Elvira Willems
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2018
ISBN 9783492060868
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im Jahre 1919 geht in New Orleans ein Mörder um, der sog. Axemann. Aus dieser wahren Begebenheit hat der Autor Ray Celestin eine spannende, fiktive Geschichte gesponnen, die viele der damals aktuelle Themen vereinigt. Es geht um Rassentrennung, Korruption, Einwanderung, die Mafia und vieles mehr. Detective Michael Talbot wird damit beauftragt den Fall zu lösen. Zu gleicher Zeit ermittelt sein ehemaliger Partner Luca, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde, wo er wegen Verbandelung mit der Mafia einsaß, sowie auch Detektiv-Assistentin Ida. Alle drei stoßen bald auf Fragmente der Wahrheit und geraten ins Visier des Täters.

Höllenjazz zeichnet ein wunderbares Bild der damaligen Zeit. Viele Einzelheiten geben dem Leser das Gefühl vor Ort dabei zu sein, wenn die sehr unterschiedlichen Ermittler versuchen den Fall zu lösen. Dadurch dass gleich 3 Personen den Mörder suchen, werden die allermeisten Leser sich mit einem der Ermittler identifizieren können. Mit dem kriminellen aber dennoch sympathischen Luca, der sich nach Ruhe sehnt. Mit der eigensinnigen Ida, die endlich selbst ermitteln möchte. Oder mit dem unglücklichen Detective Michael, der vor Allem seine Familie beschützen möchte. Jeder trägt zur Lösung des Falles bei und erlebt seine persönlichen Hochs und Tiefs währenddessen.

Durch den realen Ausgangspunkt des Axemans wird die Geschichte lebendig. Der Fall ist durchdacht und typisch für die Zeit. Höllenjazz ist eine spannende Story, für Fans von historischen Krimis ein Muss.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

66 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 53 Rezensionen

"zeit":w=2,"ocean city":w=2,"jugendbuch":w=1,"zukunft":w=1,"jugendliche":w=1,"meer":w=1,"verschwörung":w=1,"diebstahl":w=1,"rebellion":w=1,"diktatur":w=1,"coming-of-age":w=1,"überwachungsstaat":w=1,"männlicher protagonist":w=1,"city":w=1,"recycling":w=1

Ocean City - Jede Sekunde zählt

R. T. Acron
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.03.2018
ISBN 9783423761994
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Im 22. Jahrhundert herrscht auf dem Festland überall Krieg und Anarchie, sodass einige schlaue Köpfe treibende Megacities erfunden haben, die völlig autark auf dem Meer herumtreiben. In diesen Städten heißt die Währung Zeit. Ab dem 9. Lebensjahr wird jeder Einwohner mit einem Chip und dazugehörigen Decoder ausgestattet, der Zugriff auf die Zeitkonten bietet. Wer arbeitet und den Regeln befolgt, bekommt Zeit und kann sich Waren kaufen oder freie Tage genießen. Das System scheint reibungslos zu funktionieren, bis die Teenager Crockie, Jackson und Henk ein Gerät entwickeln, mit dem man sich Zeit aneignen kann. Crockie fliegt auf und wird von der geheimen Abteilung Z erschossen. Bald interessiert sich die Abteilung Z auch für Jackson, der fliehen muss.

Die Idee Zeit als Währung einzusetzen, ist seit dem Film In Time nicht mehr neu, ist im Buch Ocean City jedoch sehr gut ausgearbeitet. Die Geschichte dahinter ist verständlich und einleuchtend und das System der Megacities interessant. Die Teenager und vor Allem der Protagonist Jackson kommen sympathisch rüber und aufgrund der spannenden Geschichte, fiebert man alsbald mit ihnen mit. Die Sprache und der Schreibstil sind einfach und klar und wunderbar geeignet für ein Jugendbuch. Ich habe insgesamt sehr wenig Kritik an dem Buch und könnte mir gut vorstellen den Folgeband zu lesen, zumal Ocean City wie erwartet mit einem Cliffhanger endet. Trotzdem ist dieser nicht so stark, dass man das Buch nicht auf sich alleine lesen könnte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 46 Rezensionen

"lucrezia borgia":w=5,"italien":w=4,"renaissance":w=4,"cesare borgia":w=4,"historischer roman":w=3,"florenz":w=3,"borgia":w=3,"rom":w=2,"ferrara":w=2,"niccolo machiavelli":w=2,"1502":w=2,"macchiavelli":w=2,"familie":w=1,"rache":w=1,"politik":w=1

Die letzte Borgia

Sarah Dunant , Peter Knecht
Flexibler Einband: 522 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 15.01.2018
ISBN 9783458363194
Genre: Historische Romane

Rezension:

Nach dem Tod ihres zweiten Ehemannes soll Lucrezia Borgia erneut verheiratet werden, diesmal mit dem Herzog von Ferrara. Während sie quer durch Italien zu ihrem Verlobten reist und dabei versucht alle für sich einzunehmen, schmieden ihr Vater, der Papst, und ihr Bruder Cesare Pläne halb Italien zu unterwerfen.

Ich habe einen historischen Roman aus der Sicht von Lucrezia erwartet, in dem ihr Leben und Leiden detailreich beschrieben wird. Leider ist "die letzte Borgia" ein nüchterner Bericht über die Geschehnisse um den ganzen Borgiaclan am Anfang des 16. Jahrhunderts geworden. Papst Alexander versucht anhand der Eroberungen seine Sohnes Cesare seine Macht zu festigen und diese Feld- und Schachzüge nehmen viel Platz ein. Natürlich wird das Leben von Lucrezia durch diese Ereignisse beeinflusst und alleine aus diesem Grund sollten sie einen Platz in der Geschichte haben. Allerdings hätte ich mir einen größeren Fokus auf Lucrezia gewünscht und vor Allem eine Story aus der ich-Perspektive. Die Geschichte wird so nüchtern erzählt, dass man als Leser kaum eine Bindung zu der Hauptperson aufbauen kann. Irgendwie steht man daneben und schaut sich alles an, ohne hineingezogen zu werden. Das ist sehr schade, denn die vielen Filme und Serien über die Borgias zeigen doch, dass die Familie sehr interessant ist und genug Stoff liefert für spannende Erzählungen.

Als historischer Roman ist das Buch gut recherchiert. Man erfährt viel über die damaligen Machtverhältnisse und wie die Menschen so tickten. Der Spannungsbogen fehlt ein wenig, wobei das Ende dann wieder überrascht. Insgesamt kein schlechter Roman, aber die

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

91 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

"köln":w=4,"nachkriegszeit":w=4,"eifel":w=4,"mord":w=3,"hungerwinter":w=2,"krimi":w=1,"deutschland":w=1,"kind":w=1,"krimi-reihe":w=1,"juden":w=1,"hunger":w=1,"historischer krimi":w=1,"kälte":w=1,"besatzung":w=1,"40er jahre":w=1

Echo der Toten. Ein Fall für Friederike Matthée

Beate Sauer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.01.2018
ISBN 9783548289571
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Friederike Matthée arbeitet im Jahr 1947 als Polizeiassistentenanwärterin, weniger aus Überzeugung als eher aus Not, um sich und ihre Mutter durch zu schlagen. Sie steht kurz vor dem Rauswurf, als in der Eifel ein kleiner Junge einen Mord beobachtet, dazu aber beharrlich schweigt. Die britische Militärpolizei fordert bei der Weiblichen Polizei Verstärkung an, sodass Friederike noch eine letzte Chance bekommt sich zu beweisen. Im Laufe der Ermittlungen an der Seite von Lieutenant Richard Davies findet sie Gefallen an der Polizeiarbeit.

Die Nachkriegszeit war für mich ein dunkler Fleck in der Geschichte, der mich auch nie besonders interessiert hat. Echo der Toten schildert jedoch auf einfache Weise ein solch prägnantes Bild dieser Zeit, dass man das Gefühl hat darin unter zu tauchen. Hunger, Verzweiflung, Kälte, Schuld, all das bekommt man auf eindrucksvolle Weise zu lesen und zu spüren, ohne dass es belastend wirkt oder die Geschichte hemmt.

Friederike entwickelt sich stark im Laufe der Geschichte. Zunächst lernt man sie als verängstigte junge Frau kennen, die ihren Job nicht mag und hofft, bloß keinen Fehler zu machen. Im Laufe der Seiten lernt sie, sich auf ihr Gefühl zu verlassen und stellt die richtigen Fragen, sodass bald auch ihr Vorgesetzter Davies Vertrauen in sie setzt.

Der Schreibstil ist packend. Man fängt an zu lesen und merkt nicht, dass die Geschichte sich anschleicht und den Leser nicht mehr gehen lässt. Ich habe einen gewöhnlichen Krimi erwartet und war von der gesamten Geschichte überrascht. Es kommen viele Personen vor, was gegen Ende bei mir für ein wenig Verwirrung gesorgt hat. Trotzdem ist die Story rund. Eine sehr schöne Geschichte, die eine Fortsetzung verdient hat !

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(714)

1.175 Bibliotheken, 28 Leser, 5 Gruppen, 42 Rezensionen

"historischer roman":w=18,"medizin":w=18,"mittelalter":w=17,"persien":w=14,"england":w=12,"liebe":w=11,"reise":w=11,"london":w=9,"historisch":w=8,"arzt":w=8,"roman":w=6,"orient":w=6,"11. jahrhundert":w=6,"medicus":w=6,"bader":w=5

Der Medicus

Noah Gordon , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 864 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.04.2011
ISBN 9783453471092
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(266)

462 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 38 Rezensionen

"historischer roman":w=13,"mittelalter":w=11,"kaufmann":w=6,"gilde":w=5,"kaufmannsgilde":w=5,"varennes":w=5,"liebe":w=4,"frankreich":w=4,"handel":w=4,"12. jahrhundert":w=4,"salz":w=4,"daniel wolf":w=4,"oberlothringen":w=4,"freundschaft":w=3,"kampf":w=3

Das Salz der Erde

Daniel Wolf
Flexibler Einband: 1.152 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 10.06.2013
ISBN 9783442479474
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.439)

2.819 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 36 Rezensionen

"historischer roman":w=13,"mittelalter":w=12,"rom":w=10,"päpstin":w=8,"historisch":w=6,"kirche":w=6,"frauen":w=5,"religion":w=5,"papst":w=5,"johanna":w=5,"die päpstin":w=5,"katholische kirche":w=4,"donna w. cross":w=4,"liebe":w=3,"deutschland":w=3

Die Päpstin

Donna W. Cross , Wolfgang Neuhaus
Flexibler Einband: 585 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 14.03.2011
ISBN 9783746627854
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.821)

16.069 Bibliotheken, 108 Leser, 33 Gruppen, 478 Rezensionen

"dystopie":w=142,"liebe":w=105,"panem":w=94,"hungerspiele":w=73,"jugendbuch":w=62,"suzanne collins":w=61,"fantasy":w=56,"kampf":w=46,"arena":w=46,"katniss":w=45,"spiele":w=42,"peeta":w=41,"die tribute von panem":w=40,"zukunft":w=39,"freundschaft":w=36

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Werbeagentur Hauptmann & Kompanie
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2012
ISBN 9783841501349
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.510)

6.558 Bibliotheken, 32 Leser, 11 Gruppen, 86 Rezensionen

"mord":w=47,"klassiker":w=44,"parfum":w=42,"frankreich":w=35,"paris":w=27,"duft":w=23,"geruch":w=20,"mörder":w=18,"krimi":w=14,"historischer roman":w=13,"thriller":w=12,"patrick süskind":w=12,"das parfum":w=12,"liebe":w=11,"düfte":w=11

Das Parfum

Patrick Süskind
Flexibler Einband: 319 Seiten
Erschienen bei Diogenes Verlag AG, 01.01.2006
ISBN 9783257016789
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.173)

2.819 Bibliotheken, 23 Leser, 7 Gruppen, 70 Rezensionen

"japan":w=87,"geisha":w=54,"liebe":w=48,"kultur":w=19,"schicksal":w=17,"roman":w=10,"asien":w=10,"arthur golden":w=10,"frauen":w=9,"historischer roman":w=9,"kyoto":w=9,"krieg":w=8,"2. weltkrieg":w=7,"lebensgeschichte":w=7,"historisch":w=6

Die Geisha

Arthur Golden ,
Flexibler Einband: 572 Seiten
Erschienen bei btb Verlag (TB), 05.12.2005
ISBN 9783442735228
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.350)

2.671 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

"karma":w=26,"humor":w=23,"wiedergeburt":w=15,"ameise":w=13,"liebe":w=9,"lustig":w=9,"reinkarnation":w=8,"david safier":w=8,"roman":w=7,"tod":w=6,"buddha":w=5,"casanova":w=5,"mieses karma":w=5,"witzig":w=4,"familie":w=3

Mieses Karma

David Safier
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Rowohlt TB., 01.07.2013
ISBN 9783499266768
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.838)

4.858 Bibliotheken, 32 Leser, 13 Gruppen, 142 Rezensionen

"mittelalter":w=118,"historischer roman":w=101,"kathedrale":w=85,"england":w=75,"kirche":w=47,"architektur":w=44,"liebe":w=39,"baumeister":w=32,"historisch":w=28,"religion":w=19,"kingsbridge":w=19,"roman":w=16,"kloster":w=16,"tom builder":w=16,"prior":w=14

Die Säulen der Erde

Ken Follett , Gabriele Conrad , Till Lohmeyer ,
Flexibler Einband: 1.296 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.10.1992
ISBN 9783404118960
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.634)

3.352 Bibliotheken, 36 Leser, 4 Gruppen, 48 Rezensionen

"thriller":w=17,"meer":w=9,"umwelt":w=9,"frank schätzing":w=9,"wissenschaft":w=8,"spannung":w=7,"biologie":w=6,"katastrophe":w=6,"science fiction":w=5,"natur":w=5,"schwarm":w=5,"meeresbiologie":w=4,"der schwarm":w=4,"roman":w=3,"ozean":w=3

Der Schwarm

Frank Schätzing
Flexibler Einband: 992 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 02.09.2009
ISBN 9783596510856
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.926)

4.038 Bibliotheken, 30 Leser, 13 Gruppen, 184 Rezensionen

"thriller":w=61,"dänemark":w=60,"entführung":w=48,"krimi":w=42,"sonderdezernat q":w=24,"rache":w=20,"mord":w=16,"kopenhagen":w=14,"carl mørck":w=14,"jussi adler-olsen":w=14,"erbarmen":w=14,"folter":w=13,"spannung":w=11,"sonderdezernat":w=11,"carl morck":w=11

Erbarmen

Jussi Adler-Olsen , Hannes Thiess
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.02.2011
ISBN 9783423212625
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

228 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

"bunker":w=14,"entführung":w=8,"tagebuch":w=8,"thriller":w=7,"tod":w=4,"angst":w=4,"spannung":w=2,"jugendbuch":w=2,"sterben":w=2,"grausam":w=2,"jugendthriller":w=2,"gefangene":w=2,"bunker diary":w=2,"mord":w=1,"leben":w=1

Bunker Diary

Kevin Brooks , Uwe-Michael Gutzschhahn
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.03.2014
ISBN 9783423740036
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
20 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.