britta70

britta70s Bibliothek

662 Bücher, 175 Rezensionen

Zu britta70s Profil
Filtern nach
662 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

267 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 99 Rezensionen

familie, tod, trauer, liebe, verlust

Und nebenan warten die Sterne

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 29.09.2016
ISBN 9783810524713
Genre: Romane

Rezension:


Als bekannt wird, dass Kristen bei einem Zugunglück ums Leben kam, bricht sowohl für ihre Schwester Annie als auch für ihre Mutter Erika eine Welt zusammen. Da eigentlich beide Schwestern im Zug hätten sein sollen, fühlt sich Annie fortan schuldig. Trost täte gut, doch ihre Mutter Erika ist zu sehr damit beschäftigt, sich in der Top Fifty der Maklerinnen hochzuarbeiten. Erst als Annie zu ihrer Tante und ihrem Großvater nach Mackinac Island flüchtet, um dort nicht zuletzt nach Kristen zu suchen, deren Tod sie einfach nicht wahrhaben kann, wacht Erika auf und folgt ihr. Sie will nicht noch eine Tochter verlieren…
Nach „Morgen kommt ein neuer Himmel“ und „Nur einen Horizont entfernt“ ist dies der dritte Roman von Lori Nelson Spielman. Vom Schreibstil her lässt es sich, wie die beiden Vorgänger auch, sehr flüssig lesen. Erwartet habe ich eine sehr emotionale Geschichte. Doch richtig berühren konnte mich die Geschichte dieses Mal leider nicht. Das Buch hat mir insgesamt zwar gut gefallen, aber es hat nicht mein Herz berührt. Dabei sind die Charaktere durchaus vielseitig und interessant. Auch die vielen eingestreuten Lebensweisheiten haben mir gut gefallen. Dennoch hat mir irgend etwas gefehlt, und vom etwas überfrachteten happy end war ich auch nicht so angetan. Insgesamt aber eine nette und kurzweilige Zwischendurch-Lektüre.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

58 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 4 Rezensionen

japan, kurzgeschichten, haruki murakami, murakami haruki

Frosch rettet Tokyo

Haruki Murakami , Ursula Gräfe
Fester Einband: 92 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag, 03.03.2006
ISBN 9783832179731
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

familie, adoption, kindheit, bulgarien, beziehung

Boy

Wytske Versteeg , Christiane Burckhardt
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Wagenbach, K, 22.04.2016
ISBN 9783803127556
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Blaubart

Amélie Nothomb , Brigitte Große
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 20.05.2015
ISBN 9783257243178
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

seele, sprache, wissenschaft

Haus der Stummen

John Burnside
E-Buch Text: 224 Seiten
Erschienen bei Albrecht Knaus Verlag, 01.09.2014
ISBN 9783641130183
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

23 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

vom schreiben, japan, dumont verlag, haruki murakami, autobiografisch

Von Beruf Schriftsteller

Haruki Murakami , Ursula Gräfe
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag, 13.10.2016
ISBN 9783832198435
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(402)

905 Bibliotheken, 59 Leser, 3 Gruppen, 120 Rezensionen

thriller, psychothriller, sebastian fitzek, fitzek, spannung

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

roman, deutsch, familie, dbp 2016, beziehung

Weit über das Land

Peter Stamm
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 25.02.2016
ISBN 9783100022271
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(196)

400 Bibliotheken, 24 Leser, 1 Gruppe, 155 Rezensionen

krimi, taunus, mord, nele neuhaus, fuchs

Im Wald

Nele Neuhaus
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 14.10.2016
ISBN 9783550080555
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


„Im Wald“ ist der 8. Fall, in dem Oliver von Bodenstein und Pia Sander gemeinsam ermitteln. Es soll der vorerst letzte Fall für Oliver von Bodenstein sein, der dann ein Jahr Pause einlegen will. Ein kniffliger Fall. Es geht um Brandstiftung mit einem Toten und die spätere Ermordung der bereits im Hospiz befindlichen, todkranken Eigentümerin des Wohnwagens, der in Flammen aufging. Unter Verdacht gerät schnell ein junger Mann, der eine Bewährungsstrafe erhalten hat und nun untergetaucht ist. Spuren führen aber auch zu einem lange zurückliegendem Fall aus dem Jahr 1972, bei dem es ausgerechnet um das rätselhafte Verschwinden von Oliver von Bodensteins bestem Freund Arthur ging. Dieser Fall ist also eine ganz besondere Herausforderung für den Ermittler, der die Leitung deswegen auch an seine kompetente Kollegin Pia Sander deligiert. Werden die Beiden den Fall gemeinsam lösen können? 

„Im Wald“ ist der erste Krimi, den ich von Nele Neuhaus las. Das Buch lies sich auch ohne Kenntnis der Vorgängerbände gut lesen. Es hat mich von der ersten bis letzten Seite in seinen Bann gezogen. Für ein solch umfangreiches Werk mit ca 550 Seiten gab es erfreulich wenig Längen. Anfangs tat ich mich ein bißchen schwer mit der Vielzahl der involvierten Personen. Das vorangestellte Personenregister war in diesem Zusammenhang recht hilfreich. Ich kam dann aber sehr gut in die Geschichte hinein. Mein Anfangsverdacht hat sich natürlich schnell zerschlagen und alles hat sich als recht verzwickt und komplex erwiesen. Dennoch überzeugt die Auflösung. Die Charaktere wurden alle gut ausgearbeitet und glaubhaft dargestellt. Dies gilt nicht nur, aber auch für die beiden im Vordergrund stehenden Ermittler. Der Krimi hat mir sehr gut gefallen, weswegen ich nun zum Anfang der Reihe zurückgehen und die Vorgängerbände lesen werde. Ich bin nicht nur auf die Fälle selbst gespannt, sondern auch die ergänzenden Privatgeschichten von Oliver von Bodenstein und Pia Sander. Eine klare Leseempfehlung für alle Krimifans!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

196 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 75 Rezensionen

familie, liebe, anna mcpartlin, roman, irgendwo im glück

Irgendwo im Glück

Anna McPartlin , Sabine Längsfeld
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.08.2016
ISBN 9783499272233
Genre: Romane

Rezension:

Maisie blickt auf eine harte Vergangenheit zurück. Ihre Ehe war von Beginn an von Gewalt geprägt. Einziger Lichtblick sind die daraus hervor gegangenen Kinder: Jeremy und Valerie. Sie packen beide beherzt mit an, so dass Maisies demente Mutter zu Hause versorgt werden kann. Es ist nicht immer leicht, aber alle zusammen schaffen es. Ein Tag verändert alles: Es ist der Tag, an dem Maisie nach 17 Jahren zum ersten Mal ein Date hat und dieses genießt. Gleichzeitig ist es aber auch der Tag, an dem Jeremy verschwindet. Nun setzt Maisie alles darauf, ihn wiederzufinden. Dabei entdeckt sie Seiten an Jeremy, die ihr trotz ihres guten Verhältnisses zueinander verborgen blieben. Es ist ein Kampf, der sie an ihre Grenzen führen wird¿ "Irgendwo im Glück" ist nach "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" das zweite Buch, das ich von Anna Mc Partlin las. Wieder hat mich die Geschichte sehr berührt und ichhabe sie mehr oder weniger in einem Rutsch verschlungen. Die Protagonisten waren mir größtenteils sehr sympathisch - mit Ausnahme von Maisies gewalttätigen Exmann, versteht sich. Besonders toll fand ich das enge Verhältnis zwischen Jeremy und dessen dementer Großmutter. Das Leiden der Großmutter nach Jeremys Verschwinden fand ich herzzerreißend. Eine zeitlang habe ich mich gefragt, warum Jeremys geheim gehaltene Homosexualität einen so hohen Stellenwert einnimmt. Diese Frage wurde am Ende zufriedenstellend geklärt, so dass die Geschichte am Ende insgesamt rund ist. Die Geschichte bekommt dadurch einen unvermuteten Tiefgang und regt zum Nachdenken und Diskutieren an. Mich konnte die Autorin wieder einmal begeistern, so dass ich mich auf einige weitere, von mir bislang noch nicht gelesene Werke sehr freue. Absolute Leseempfehlung! [^]

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(282)

819 Bibliotheken, 29 Leser, 2 Gruppen, 175 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, flawed, fehlerhaft, cecelia ahern

Flawed – Wie perfekt willst du sein?

Cecelia Ahern , Anna Julia Strüh , Christine Strüh
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 29.09.2016
ISBN 9783841422354
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Als ich erfuhr, dass Cecilia Ahern mit „Flawed“ eine zweiteilige Dystopie für jugendliche und jung gebliebene Leser vorgelegt hat, war ich zunächst sehr skeptisch. Der Grund dafür ist, dass mich die Herz-Schmerz-Erwachsenenromane überhaupt nicht überzeugen konnten. Umso überraschter war ich über die Welt, die die Autorin uns in „Flawed“ präsentiert; eine Welt, die in Teilen schon Realität zu sein scheint und gerade deshalb so erschreckend ist. Ich bin nun sehr froh, dass zwischen dem Erscheinen der beiden Bände nicht allzu viel Zeit liegt, denn nach „Flawed. Wie perfekt willst Du sein?“ kann ich es kaum abwarten, den Fortgang der Geschichte, über den ich mir eine Theorie zusammen gebastelt habe, zu erfahren.
Doch worum geht es im ersten Band? Ahern skizziert hier eine Welt, in der alles darauf ausgerichtet ist, perfekt zu sein und entsprechend alles Fehlerhafte ausgeschlossen und sanktioniert wird. Die jugendliche Celestine hat dieses System bislang nie in Frage gestellt. Doch eines Tages gerät sie in eine Situation, die Zweifel aufkommen lässt und sie zum Handeln zwingt. Galt sie bisher überall als perfekt, muss sie nun damit klarkommen „fehlerhaft“ und „gebrandmarkt“ zu sein. Da hilft es ihr auch nicht, mit dem Sohn des Staatsoberhauptes zusammen zu sein – eher im Gegenteil. Couragiert nimmt Celestine die Herausforderung ihres neuen Lebens an…
Das Buch konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln. Die Thematik interessiert mich sehr, gerade weil das Streben nach Perfektion in unserer Gesellschaft weit verbreitet ist und das hier entworfene Gesellschaftsszenario somit nicht allzu realitätsfern erscheint. Der Schreibstil ist sehr angenehm und sicher auch dem Alter der Zielgruppe entsprechend, wobei ich das Buch eher ab 14 empfehlen würde, nicht bereits ab 12, denn es gibt doch die ein oder andere etwas brutalere Szene. Nichtsdestotrotz denke ich bietet das Buch Zündstoff für lebhafte Diskussionen (nicht nur) unter Jugendlichen. Von mir gibt es auf jeden Fall eine uneingeschränkte Leseempfehlung!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

214 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 83 Rezensionen

familie, laufen, dystopie, endzeit, apokalypse

Am Ende aller Zeiten

Adrian J Walker , Nadine Püschel , Gesine Schröder
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 25.08.2016
ISBN 9783596037049
Genre: Science-Fiction

Rezension:


Edgar ist Mitte dreißig, hat Frau und zwei Kinder, ebenso wie einen Job. Doch ist er dennoch mit sich und dem Leben unzufrieden. Doch ein plötzliches Ereignis wühlt alles durcheinander und fordert ihn, wie nie zuvor: Durch einen Asteroideneinschlag werden die britischen Inseln verwüstet. Eds Familie hat Glück im Unglück: Sie kann sich in den Keller retten und überlebt. Nach ihrer Rettung jedoch kommt es zu einer schicksalhaften Trennung, denn Edgar verpasst die Evakuierung von Frau und Kindern. Fortan ist er 500 Meilen von seiner Familie getrennt. Diese gilt es laufend durch ein sterbendes Land, in den es kaum Überlebende gibt und in dem Willkür und Gewalt vorherrschen, zu überwinden. Wird Edgar rechtzeitig die Schiffe erreichen, die seine Familie außer Landes bringen sollen?

Ich war sehr gespannt auf das Buch von Adrian J. Walker, denn mich interessierte, wie die Endzeitthematik hier umgesetzt wurde. Von Schreibstil her ist die Geschichte sehr gut lesbar. Es gibt eher spannendere, aber auch recht schleppende Passagen. Besonders interessant wurde es für mich immer dort, wo es um die Beschreibung der Verwüstung und deren Folgen ging. Gepackt hat mich auch das Ende, mit dem ich in der offenen Ausgestaltung recht gut leben kann. Dennoch konnte mich das Buch leider nicht begeistern. Über weite Strecken plätscherte das Geschehen für mich dahin. Ich hätte mir weit konkretere und detailliertere Beschreibungen des Überlebenskampfes gewünscht. Immerhin durchläuft Edgar eine Entwicklung, die man ihm nicht unbedingt zugetraut hätte. Trotzdem blieben die Charaktere für mich insgesamt etwas blass, ich konnte mich mit ihnen weder identifizieren, noch richtig an ihnen reiben. Sicherlich ein Buch, das kontrovers aufgenommen wird.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(219)

450 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 123 Rezensionen

drohne, jugendbuch, thriller, elanus, ursula poznanski

Elanus

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Loewe, 22.08.2016
ISBN 9783785582312
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Der 17jährige Jona erhält wegen seiner Hochbegabung ein Stipendium für die Universität. Solange er noch keine 18 ist, wünschen seine Eltern seine Unterbringung bei einer Gastfamilie, den Helmreichs. Jona gefällt es dort überhaupt nicht. Er ist froh, wenn er auf sein Zimmer flüchten und sich seinem Hobby widmen kann. Er hat eine Drohne, Elanus, gebaut, mit der er nun seine Mitmenschen ausspioniert. Eine heikle Entdeckung und ein paar von ihm heimlich verbreitete Zettel mit einer Anspielung sorgen in der Folge für reichlich Aufregung. Als der in die heimliche Entdeckung verstrickte Dozent in der Universität erhängt aufgefunden wird, wird es Jona Angst und Bange. Hat er etwa dessen Tod zu verantworten? Auch sonst passieren merkwürdige Dinge: Direktor Dr. Schnatter bleibt unerreichbar, der Keller der Helmreichs ist verschlossen. Jona will mithilfe von Elanus und einigen Verbündeten Licht ins Dunkle bringen. Dabei gerät er selbst in Gefahr…

Elanus ist nach Saeculum das zweite Jugendbuch aus der Feder von Ursula Poznanski. Beide Bücher konnten mich begeistern und vollends überzeugen. Auch Elanus besticht mit einer spannenden story, die mich dermaßen in ihren Bann gezogen hat, dass ich das Buch kaum beiseite legen konnte. Auch der Schreibstil ist sehr angenehm und der Zielgruppe angemessen. Der Hauptprotagonist Jona durchläuft eine große Wandlung hin vom arroganten und überheblichen Besserwisser ohne jegliche Sozialkompetenz zu einem durchaus sympathischen und zumindest reflektierten Zeitgenossen. Manche der Protagonisten blieben sehr geheimnisvoll, was sehr zur Spannung beigetragen hat: Wem kann Jona vertrauen, wem nicht? Bis zum Finale, das zwar nicht alle Fragen löst, aber in sich schlüssig ist, blieb diese Spannung erhalten. Absolute Leseempfehlung, nicht nur für Jugendliche!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

403 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

liebe, jugendbuch, reisen, paris, liebesroman

Und ein ganzes Jahr

Gayle Forman , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 22.03.2016
ISBN 9783841421074
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Und ein ganzes Jahr" ist der zweite Teil und das Gegenstück von "Nur ein Tag". Es macht Sinn, zunächst den Vorgänger zu lesen, denn dort erfahren wir die Vorgeschichte: Willem und Lulu lernen sich kennen und verbringen einen Tag und eine Nacht gemeinsam in Paris. Damit endet die gemeinsame Zeit ebenso abrupt, wie sie auch begonnen hat. Während im ersten Teil Lulus Sicht der Dinge und ihre Suche nach Willem im Mittelpunkt stehen, erfahren wir hier nun, wie es Willem ergangen ist. Antworten, die man sich vom Band 1 vergeblich erhofft hat, werden hier gegeben. Auch Willem hat nach Lulu gesucht...

"Nur ein Tag" hat mich enotional ab dem Punkt berührt, wo Lulu sich aufrappelt und anfängt, ihr Leben zu leben. Bei ihrer Suche nach Willem habe ich mitgefiebert. Am Ende war ich dann neugierig auf Willems Sicht und den Fortgang der Geschichte. Willem hat mir als Protagonist hier zwar eher zugesagt als Lulu, die ich über weite Strecken im ersten Band recht anstrengend fand. Doch leider hat mich das Buch über weite Strecken nicht fesseln können. Als ich die erhofften Antworten darauf bekam, was in besagter Nacht tatsächlich vorgefallen war, war ich natürlich sehr begierig darauf, nun mehr über eine mögliche gemeinsame Zukunft von Lulu und Willem zu erfahren. Leider wurde ich diesbezüglich enttäuscht. Insofern würde ich die Bücher nicht unbedingt empfehlen, obwohl sie eine kurzweilige Lektüre versprechen. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

159 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 91 Rezensionen

fußball, schweden, freundschaft, neuanfang, humor

Britt-Marie war hier

Fredrik Backman , Stefanie Werner
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 23.06.2016
ISBN 9783810524119
Genre: Romane

Rezension:


„Britt-Marie war hier“ ist der 2. Roman, den ich von Fredrik Backman las. Im Mittelpunkt des Geschehens steht dieses Mal Britt-Marie, die nach einer Ehekrise in ein neues, selbstbestimmteres Leben aufbrechen will. Für drei Wochen erhält die einen Job in Borg, einen ruhigen Ort, an dem die Wirtschaftskrise nicht spurlos vorüber gezogen ist. Sie sorgt auf ihre Weise im Jugendzentrum für Ordnung, wird überraschend ohne jegliche Vorkenntnisse Fussballtrainerin und mischt den Ort gehörig auf. Doch dann taucht unverhofft ihr Ehemann Kent wieder auf, wieder solo und um einen Neuanfang bittend…

Leider konnte mich das Buch überhaupt nicht fesseln. Vom Sprachlichen her ist das Buch gut lesbar, und es enthält auch witzige Passagen. Britt-Marie ist einfach eine sehr eigenwillige und schrullige Person. Aber genau das macht die auf Dauer für meinen Geschmack wahnsinnig anstrengend. Der Witz ist nach mehrfacher Wiederkehr schnell ausgenutzt und erreicht mein Humorzentrum kaum. Selbst traurige Passagen berühren mich nicht, obwohl ich eigentlich nah am Wasser gebaut bin. Es wirkt für mich alles nur aneinander gereiht und runter erzählt. Britt-Maries Entscheidung am Ende erscheint mir auch übereilt, aber immerhin folgerichtig. Von mir gibt es leider keine Leseempfehlung und ich denke, ich werde erst mal einige Zeit verstreichen lassen, bevor ich dem Autor mit „Ein Mann namens Ove“ noch einmal eine Chance gebe.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(169)

236 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 158 Rezensionen

thriller, familie, jenny milchman, night falls, mord

Night Falls. Du kannst dich nicht verstecken

Jenny Milchman , Marie Rahn
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 15.07.2016
ISBN 9783548287553
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Auf den ersten Blick führt Sandra ein glückliches Leben. Gemeinsam mit ihrem Mann Ben und der gemeinsamen Tochter Ivy lebt sie in einem Traumhaus inmitten einer abgelegenen Idylle. Diese zerplatzt, als zwei Männer, entflohene Häftlinge, in ihr Haus eindringen und sie gefangen nehmen. Eine Flucht ist zwar geplant, scheitert aber an den winterlichen Wetterverhältnissen. So gibt es weder für Sandras Familie, noch für die flüchtenden Häftlinge einen Ausweg. Das Ganze artet in eine Tortur aus, und Sandra wird mit den Grenzen ihres eigenen Verdrängens konfrontiert…
„Night Falls. Du kannst Dich nicht verstecken“ ist der erste Thriller aus der Feder von Jenny Milchman, den ich las. Die Geschichte hat mich thematisch sehr angesprochen. Sie startet mit zwei parallelen Erzählsträngen: einer der die Familie vorstellt und einen, in dessen Mittelpunkt die fliehenden Häftlinge Nick und Harlan, stehen. Diese Erzählstränge werden zusammengeführt. Daneben gibt es von Zeit zu Zeit immer mal wieder eine Rückblende. Wir erfahren von Barbara und ihrer Familie. Der spätere Häftling Nick ist ihr Sohn und stellt ihre erzieherischen Kompetenzen auf die Probe. Nichtsdestotrotz ist und bleibt Nick der geliebte Sohn, der immer entschuldigt wird, während seine Schwester Cassandra eher vernachlässigt wird. Diesen Erzählstrang fand ich sehr spannend. Ansonsten leidet die Spannung mitunter sehr unter der Detailverliebtheit der Autorin. Das erzählerische Grundkonzept hat mir zugesagt, auch wenn ich Manches etwas überzogen fand. Auf den Vorgänger bin ich in jedem Fall neugierig geworden und werde ihn bei Gelegenheit sicher auch lesen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fitnessstudio, frauen, trizeps, männer, lebenswege

EGO

John von Düffel
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.08.2003
ISBN 9783423131117
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

hunger, wuli highlights, klassiker, bewusstseinsstrom, außenseiter

Hunger

Knut Hamsun

Erschienen bei DTV DEUTSCHER TB. VERLAG, 01.03.1989
ISBN 9783423017367
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

südafrika, kindheit, der junge, literaturnobelpreis, roman

Der Junge

J. M. Coetzee ,
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.05.2000
ISBN 9783596148370
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Zeit der Haut.

Anja Snellman , Angela Plöger
Fester Einband
Erschienen bei Btb
ISBN 9783442750474
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

belletristik, niederländische literatur, ???, roman, 20. jh

Die folgende Geschichte

Cees Nooteboom , Helga van Beuningen
Flexibler Einband: 148 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 19.12.1995
ISBN 9783518390009
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

debutroman, gregor hens, himmelssturz, junge deutsche literatur

Himmelssturz

Gregor Hens
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei btb, 01.01.2004
ISBN 9783442731268
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

angefangen und nicht weitergelesen

Liebediener

Julia Franck
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.02.2009
ISBN 9783596510566
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

norwegen, familie, skandinavien, zirkus, freunde

Der Halbbruder

Lars Saabye Christensen ,
Flexibler Einband: 767 Seiten
Erschienen bei btb, 25.08.2005
ISBN 9783442729258
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

186 Bibliotheken, 3 Leser, 5 Gruppen, 17 Rezensionen

musik, familie, rassismus, usa, new york

Der Klang der Zeit

Richard Powers , Manfred Allié , Gabriele Kempf-Allié
Fester Einband: 764 Seiten
Erschienen bei Fischer, S, 14.05.2004
ISBN 9783100590213
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
662 Ergebnisse