Leserpreis 2018

buchfeemelanies Bibliothek

2.718 Bücher, 741 Rezensionen

Zu buchfeemelanies Profil
Filtern nach
34 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

39 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"berlin":w=3,"19. jahrhundert":w=2,"suppenküche":w=2,"volksküchen":w=2,"krieg":w=1,"historischer roman":w=1,"mädchen":w=1,"armut":w=1,"historie":w=1,"hunger":w=1,"gerechtigkeit":w=1,"historische romane":w=1,"starke frauen":w=1,"kaiserreich":w=1,"tempel":w=1

Das Novembermädchen

Katrin Tempel
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492307413
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Cover gefällt mir gut. Obwohl ich Menschen auf dem Cover nicht so mag ist dieses sehr ansprechend gestaltet.

Der Schreibstil ist gut, sodass ich schnell in das Buch rein gekommen bin. Ich war ganz gespannt, denn von dem Leben und Wirken von Lina Morgenstern habe ich noch nichts gehört. Ich habe sie mit ihrem Mut und Engagement schnell in mein Herz geschlossen. Solche Frauen braucht die Welt! Ihr Mann Theodor hat mir auch sehr gut gefallen. Erst das lange Werben um Lina, und dann ist er ihr ein guter Mann, der für sie einsteht und sie liebt. 
Gerade diese beiden Charaktere waren wunderbar tiefgründig und detailreich beschrieben.
Die Not zur damaligen Zeit wurde ebenfalls verständlich und authentisch rübergebracht.

Zwischenzeitlich gab es für mich ein paar kleine Längen, die gerne verkürzt hätten werden können.

Fazit: Ein empfehlenswertes Buch über eine außergewöhnliche Frau. Empfehlenswert!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"15. jahrhundert":w=1,"johann georg faustus":w=1

Der Spielmann

Oliver Pötzsch , Tobias Kluckert
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 21.09.2018
ISBN 9783957131331
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Cover finde ich ansprechend gestaltet. 
Der angenehmen Sprecherstimme kann man gut zuhören. Sie betont ganz gut und hat ein angenehmes Sprechtempo.

Ich bin gut in das Hörbuch rein gekommen und habe mich sofort in der Geschichte zurecht gefunden. 
Die Personen sind gut und authentisch dargestellt. Allen voran natürlich Johann, der bereits als Kind schlau und wissbegierig ist und hinter die Tricks der Gaukler kommen möchte. 

 Die mittelalterliche Atmosphäre hat mich als Leserin auch schnell gepackt. Aberglaube und strenge Alltagsregeln gepaart mit Mystik verstärken das Gefühl für das Leben in vergangenen Tagen noch. 
Das Hörbuch ist spannend und abwechslungsreich.
Gut fand ich auch noch die beiliegende Karte, sodass man den Weg nachverfolgen konnte. 
Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen - ich vergebe 5 Sterne.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"nürnberg":w=3,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"historischer roman":w=1,"historisch":w=1,"vertrauen":w=1,"hilfe":w=1,"erpressung":w=1,"17. jahrhundert":w=1,"schulden":w=1,"schmuggel":w=1,"weibliche protagonistin":w=1,"regional":w=1,"dreißigjähriger krieg":w=1

Das Geheimnis der Papiermacherin

Andrea Bottlinger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.07.2018
ISBN 9783746634036
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Cover gefällt mir. Der Schreibstil ist gut und der Einstieg ist mir leicht gefallen.
Anna war mir direkt sympathisch. Fleißig, gewissenhaft und fürsorglich sorgt sie sich nicht nur um die Zukunft der Mühle, sondern auch um deren Angestellte. Das Handwerk des Papierschöpfens wurde interessant dargestellt. 
Auch Johann war mir schnell sympathisch. Das hat mich ( in Anbetracht seiner Vergangenheit) dann doch etwas überrascht. Die Begegnungen der Beiden miteinander haben mir dann doch hin und wieder ein leichtes Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Die mittelalterliche Atmosphäre hätte etwas besser dargestellt sein können.  Etwas schade fand ich, dass man recht wenig von Nürnberg erlebt hat. 
Ich fand das Buch kurzweilig zu lesen und unterhaltsam. Es war durchgängig eine Grundspannung da, die sich weiter gesteigert hat. 


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

agnetas erbe, corina bormann, die frauen vom löwenhof

Die Frauen vom Löwenhof (Die Löwenhof-Saga 1): Agnetas Erbe

Corina Bomann
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei HörbucHHamburg HHV GmbH, 11.05.2018
ISBN B07CQ5M8Q1
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover gefällt mir ganz gut und hat sofort meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Der Titel ist passend. 
Sehr positiv ist mir die Sprechstimme aufgefallen. Mit einer sympathischen Stimme , guten Betonungen und passendem Sprachtempo bin ich direkt im Hörbuch angekommen.
Der Einstieg viel mir sehr leicht. Agneta war mir von Anfang an sympathisch und sie tat mir sehr leid, als sie ihr Umfeld verlassen und nach Hause zurückkehren musste. Dort hat sie es nicht leicht und ihre Mutter ist keine große Hilfe - ich kann gut verstehen, warum sie fort wollte. Wobei ich sie charakterlich als distanzierte Mutter gut konstruiert finde. 
Man merkt gut, wie sie sich um Laufe des Hörbuches weiter entwickelt. Gerade auch der innere Zwiespalt, für Frauenrechte zu kämpfen und dann so konservativ leben zu müssen ist nicht einfach auszuhalten. 
Was mir auch gut gefallen hat waren die bildhaften Beschreibungen der Umgebung. So konnte ich mir alles sehr gut vorstellen. 

Das Buch war durchgängig - mit wenigen kleinen Längen - interessant zu hören. Ich bin auf die Fortsetzung gespannt

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"liebe":w=4,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"historischer roman":w=2,"glaube":w=2,"alkohol":w=2,"hilfsbereitschaft":w=2,"ohio":w=2,"waisenhäuser":w=2,"usa":w=1,"kinder":w=1,"romantik":w=1,"suche":w=1,"mut":w=1,"19. jahrhundert":w=1

Mit Herz, Mut und Verstand

Rosslyn Elliott , Rebekka Jilg
Flexibler Einband: 313 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.02.2018
ISBN 9783868277142
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Cover finde ich ganz okay. Der Schreibstil ist gut und ich bin leicht ins Buch rein gekommen.

Was mir gut gefallen hat war die Atmosphäre, die das Buch ausgestrahlt hat. Auch wenn die Zeit in der das Buch spielt noch nicht soo lange her ist, ist es in mancherlei Hinsicht schon eine andere Welt.

Johann hat mir als Person sehr gut gefallen. Es war ehrlich, bemüht und wirklich sympathisch. Er war meine Lieblingsfigur in dem Buch.
Wobei ich auch Susanna möchte. Ich schätze ihr Engagement, die Kinder zurück zu holen und ihren Liebe zu Gott. Allerdings fand ich dies nicht immer authentisch. Gerade der angenehme Johann war so bemüht, was auch ihr Herz lange wusste. Und doch ging es hin und her, was zu längen im Buch geführt hat.

Die Kinder im Waisenhaus haben mir sehr leid getan. Eine schreckliche Situation, die heute ( bei uns in Deutschland) zum Glück nicht mehr vorherrscht.

Im Grunde fand ich das Buch nicht schlecht. es gab aber für mich ein paar Längen zu viel und in anderen Situation war es zu ausschweifend, ohne das viel passiert ist.
Daher leider nur 3 Sterne von mir

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"liebe":w=3,"kupferzeit":w=3,"abenteuer":w=2,"geschichte":w=1,"historischer roman":w=1,"schicksal":w=1,"historisch":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"eltern":w=1,"fantasie":w=1,"erste liebe":w=1,"romantisch":w=1,"fantastisch":w=1,"intriegen":w=1,"hist. roman":w=1

Ljuba und der Reiter der Steppe

Julia Lalena Stöcken
E-Buch Text: 416 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 24.11.2017
ISBN 9783960872368
Genre: Historische Romane

Rezension:


Das Cover ist ansprechend gestaltet. Der Schreibstil ist ganz gut, die Kapitel sind mittellang.
Ich habe ein bisschen gebraucht, um in das Buch hinein zu finden. Es war auch nicht so ganz einfach, sich mit den Namen zurechtzufinden.


Aber dann konnte mich fast nichts mehr im Lesefluss stoppen und ich habe das Buch an einem Tag gelesen.


Ljuba ist mir sehr sympathisch. Ich mochte sie von beginn an. Aber auch von Cuska war ich wirklich angetan. 


Die Story ist auch sehr spannend. Ich konnte mir den Inhalt richtig gut vorstellen und habe mit den Schwestern mitgelitten. Auch die Atmosphäre der vergangen Zeit ist gut bei mir angekommen. Interessant war es, die Unterschiede der einzelnen Clans zu erfahren.  Es war spannend zu lesen mit einigen kurzen längen. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

historienroman, jugendbuch, rainer m. schröder

Der geheime Auftrag des Jona von Judäa

Rainer M. Schröder
Flexibler Einband: 479 Seiten
Erschienen bei cbt, 01.10.2007
ISBN 9783570304273
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

102 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

"köln":w=5,"mord":w=4,"historischer roman":w=4,"gold":w=4,"geheimnis":w=2,"geld":w=2,"petra schier":w=2,"lombarden":w=2,"geldwechsler":w=2,"lombarde":w=2,"liebe":w=1,"krimi":w=1,"geheimnisse":w=1,"mittelalter":w=1,"gefahr":w=1

Das Gold des Lombarden

Petra Schier
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.10.2017
ISBN 9783499270888
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Coverbild finde ich ansprechend, der Titel ist passend. 

Wir lernen die junge Aleydis kennen, die bald ihren Mann verliert. Mir hat Aleydis sehr gut gefallen. Die junge Frau war mir sofort sympathisch, ich mag ihre warmherzige Art und ihren Mut.
Aber auch Vinzenz hat mich sehr beeindruckt. Er ist ein interessanter Charakter, in dem man sich ein bisschen verlieben kann.

Die ganze Geschichte spielt  vor der historischen Kulisse Kölns. Was ich an den Büchern der Autorin  so mag ist ihre Fähigkeit, eine authenische Atmosphäre aufleben zu lassen. Dadruch habe ich mich ein bisschen in die Handlung entführt gefühlt.


Die Geschichte war spannend, aber für mich mit ein paar Längen. Das Ende war überraschend, der Weg für weitere Bücher mit dem sympathischen Nicht - Paar ist geebnet.

Fazit: Empfehlenswert für Fans historischer Bücher - oder solche die es werden wollen

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

156 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 7 Rezensionen

"historischer roman":w=5,"krieg":w=3,"verrat":w=3,"mittelalter":w=3,"freiberg":w=3,"deutschland":w=2,"historisch":w=2,"silber":w=2,"sabine ebert":w=2,"liebe":w=1,"rezension":w=1,"historisches":w=1,"4 sterne":w=1,"burg":w=1,"leipzig":w=1

Blut und Silber

Sabine Ebert
Flexibler Einband: 752 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.04.2011
ISBN 9783426638361
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(297)

567 Bibliotheken, 10 Leser, 4 Gruppen, 30 Rezensionen

"hebamme":w=28,"historischer roman":w=21,"mittelalter":w=19,"deutschland":w=14,"ritter":w=13,"liebe":w=12,"historisch":w=11,"marthe":w=11,"sachsen":w=9,"hexerei":w=7,"christian":w=7,"meißen":w=6,"randolf":w=6,"christiansdorf":w=6,"sabine ebert":w=5

Die Spur der Hebamme

Sabine Ebert
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.12.2007
ISBN 9783426636954
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Coverbild gefällt mir gut. Auch der Schreibstil ist wieder gut.

Ich war etwas überrascht, dass es so einen " großen" Zeitsprung von mehreren Jahren gab. 
Die beiden handelnden Hauptfiguren, Marthe und Christian, gefallen mir immer noch sehr gut. Ich mag die beiden und sie passen auch einfach so gut. Sehr gut gefällt mir, dass beide, trotz ihres erhöhten Standes, immer noch für die Menschen in ihrem Dorf da sind. 
Die anderen handelnden Personen sind auch ausreichend und passend Charakterisiert. 


Diesen Band finde ich spannender als das erste Buch der Reihe. Ich habe sehr mit den Leuten mitgelitten. 

Die mittelalterliche Atmosphäre wurde recht gut rüber gebracht. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

145 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 3 Rezensionen

"historischer roman":w=6,"liebe":w=2,"deutschland":w=2,"historisch":w=2,"mittelalter":w=2,"spanien":w=2,"spannend":w=1,"buch":w=1,"juden":w=1,"historie":w=1,"judentum":w=1,"judenverfolgung":w=1,"verkleidung":w=1,"fesseln":w=1,"lea":w=1

Die Goldhändlerin

Iny Lorentz
Flexibler Einband: 616 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 01.11.2005
ISBN 9783426633007
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der Schreibstil gefällt mir gut. Er ist einfach und flüssig zu lesen. Die Kapitel sind nicht zu lang.

Dem Autorenpaar ist es gelungen, eine mittelalterliche und authentische Atmosphäre zu schaffen. So fühlte ich mich direkt in die vergangene Zeit zurück versetzt. Besonders gut wurde auch die aufgeheizte, bedrückende Stimmung gegen die Juden dargestellt.

Lea ist eine sympathische Protagonistin, die mir schnell ans Herz gewachsen ist. Das Goldhandwerk wurde anschaulich dargestellt. Ich habe mit ihr mitgebangt und gehofft. 
Ihre egoistischen und eigensinnigen Geschwister haben mich zwar emotional aufgeregt, waren aber für die Handlung ebenfalls gut beschriebene Figuren.
Roland empfand ich auch als gut gelungener Charakter. Ich habe mich sehr amüsiert, wie er "Lea" gerne gereizt hat.



Das Buch war spannend mit einigen wenigen Längen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(228)

444 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 22 Rezensionen

"hebamme":w=19,"historischer roman":w=15,"mittelalter":w=13,"freiberg":w=13,"historisch":w=10,"marthe":w=10,"liebe":w=8,"ritter":w=8,"christian":w=7,"krieg":w=6,"deutschland":w=5,"12. jahrhundert":w=5,"meißen":w=5,"christiansdorf":w=5,"trilogie":w=4

Die Entscheidung der Hebamme

Sabine Ebert
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2008
ISBN 9783426638354
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(535)

862 Bibliotheken, 8 Leser, 5 Gruppen, 56 Rezensionen

"hebamme":w=48,"mittelalter":w=45,"historischer roman":w=32,"ritter":w=32,"liebe":w=29,"deutschland":w=18,"historisch":w=18,"marthe":w=14,"flucht":w=12,"sachsen":w=12,"siedler":w=11,"christian":w=11,"12. jahrhundert":w=10,"dorf":w=9,"sabine ebert":w=9

Das Geheimnis der Hebamme

Sabine Ebert
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.11.2006
ISBN 9783426634127
Genre: Historische Romane

Rezension:

So, das Coverbild gefällt mir gut.
Ich bin leicht in das Buch hinein gekommen. Das lag auch an dem guten Schreibstil. 
Marthe finde ich sehr sympathisch. Ich habe sie schnell in mein Herz geschlossen und habe mit ihr gelitten. 
Aber auch Christian gefällt mir wirklich gut. Mir hat sein ehrliche, pflichtbewusste Art gefallen. 
Der lange und beschwerliche Weg in das fremde Land war kurzweilig, spannend und unterhaltsam. Bis dahin hat mir das Buch gefallen.
Danach wurde es dann leider etwas zäh. Zu einem lag es daran, dass ich etwas Schwierigkeiten hatte, die ganzen Personen mitsamt ihren offenen und verborgenen Absichten auseinander zu halten ( und ja, ich weiß es gibt ein Personenregister).
Des Weiteren stand für mich viel zu viele politische Handlungen im Vordergrund. Ich hätte gerne mehr von den Dorfbewohnern, vor allem über  Marthe und Christian gelesen. Irgendwann habe ich dann nur noch quer gelesen, was ich selten manche. 

Sicherlich kein schlechtes Buch; aber für mich zu wenig personenbezogen und daher nur 3 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

bierreste, brandwunde, chito, fahnenflucht, fahrendes volk, gallsche organologie, gänsefingerkraut, handlesen, hist. krimi, historischer roman, hübner, köhler, krimi, meiler, zigeuner

Das Mädchen im schwarzen Nebel

Ivonne Hübner
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 06.09.2017
ISBN 9783839221266
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Cover finde ich ganz gut, der Titel gefällt mir sehr gut.

Ich habe etwas gebraucht um mich in das Buch einzulesen; dann bin ich gut in dem Buch voran gekommen.
Sehr gut hat mir gefallen, wie detailreich über das Leben und die Kulutr der Zigeuner berichtet wurde. DIese Stellen haben mich gut unterhalten, da dieses Thema sehr interessant ist und gut umgesetzt wurde!
Rosana habe ich recht schnell ins Herz geschlossen. Als sehr interessanten Charakter habe ich Dr. Waldeck kennen gelernt. Ich fand seine Eigenarten nicht gewöhnlich. Dieser hat auch zielstrebig die Spuren verfolgt.

Die Geschichte war zu Beginn spannend, in der zweiten Hälfte konnte der hohe Spannungsbogen nicht ganz gehalten werden. Jedoch wurde es nicht zäh oder langweilig.

Das Ende hat mir dann wieder sehr gut gefallen.

Fazit; Für Fans von Historischen Krimis definitiv eine Empfehlung.  Mit Cornelius habe ich einen interessanten Charakter kennen gelernt, von dem ich gerne mehr lesen würde.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"werwolf":w=6,"nürnberg":w=5,"mittelalter":w=2,"silvia stolzenburg":w=2,"krimi":w=1,"roman":w=1,"mord":w=1,"historischer roman":w=1,"historisch":w=1,"trilogie":w=1,"leiche":w=1,"folter":w=1,"historie":w=1,"band 3":w=1,"historischer krimi":w=1

Die Salbenmacherin und die Hure

Silvia Stolzenburg
Fester Einband: 374 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 02.08.2017
ISBN 9783839221570
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Cover finde ich ganz gut.

In das Buch bin ich sehr gut rein gekommen. Aufgrund des guten Schreibstiles habe ich das Buch fast in einem Rutsch durch gelesen.

Die Autorin hat es geschafft, dass ich schnell ein gutes Gefühl für die Atmosphäre der vergangenen Tage erhalten habe. Besonders positiv aufgefallen ist mir, dass ich viel über die verschiedenen Gewürze, Kräuter und deren Wirkung erfahren habe. Das hat mir richtig gut gefallen. Weiterhin hat mich begeistert, wie gut die gegensätzlichen Ansichten von Kopf, Herz und Kirche miteinander verbunden sind.


Die handelnden Hauptfiguren sind sympathisch. Olivera habe ich direkt ins Herz geschlossen. Ichmag ihre mutige Art, aber auch, dass sie auf ihren Verstand hört. Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben, und bis zum Schluss hat sich die Spannung gehalten.

Fazit: Hat mich voll begeistert!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Hexenfeuer

Isolde Heyne
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.01.2013
ISBN 9783785576052
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Das Cover ist okay, der Titel einprägsam und gut.


Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Das war wohl auch ein Grund, warum ich so schnell im Buch voran gekommen bin.
Barbara war mir sofort sympathisch. Ich habe schon ein bisschen mit ihr in der Zeit im Kerker gelitten. Es war auch interessant, durch die Erinnerungen mehr von ihrem Leben, und wie sie in ihr Gefängnis gekommen ist zu erfahren.


Ich hätte mir eine bessere Strukturierung gewünscht. Eine Einteilung in Kapitel bzw. die Erinnerungen. 


Ein bisschen habe ich mir gewünscht, emotional mehr angesprochen zu werden. Oder das die Gefahr für sie deutlich spürbarer ist.


Das Ende war plötzlich und einfach - ein bisschen zu schnell für meinen Geschmack. 


Dennoch hat mir das Buch Spaß bereitet - 4 Sterne!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

anschauliche darstellung, anschaulich präsentiert, ausdrucksvoll, authentisch, befreiungsversuch, beschützen, bunt und informativ, daumenschrauben, einfallsreich, fesselnd, frauenschicksal, galeerensträfling, gefährliche ebschaft, historisch, historischer

Die Postmeisterin

Helga Glaesener
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 12.08.2016
ISBN 9783471351321
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Cover finde ich sehr ansprechend, und das Buch ist gut verarbeitet.
Es ging auch schon gleich mitten im Geschehen und sehr spannend los. Ich konnte dem Inhalt gut folgen, einzig am Anfang hatte ich kurz leichte Schwierigkeiten, die Personen zu unterscheiden bzw. zuzuordnen.
Die Charaktere finde ich gut gestaltet. Aliz ist mir mit ihrem Mut und der Herzlichkeit gleich ans Herz gewachsen. Wie das Leben in der damaligen Bäckerszunft war haben wir durch Moritz erfahren. Die Atmosphäre der vergangenen Tage wurde gut dargestellt, insbesondere die Andeutungen von Folter haben mir eine leichte Gänsehaut verpasst.
Gerade aber das mit der Poststrecke fand ich sehr spannend, ist es doch etwas. worüber ich mir noch nie Gedanken gemacht habe.
Nett fand ich die Ansicht von Frankfurt, eine Karte von den Städten wäre noch eine super Ergänzung gewesen.

Gerade das Ende hat mir sehr gut gefallen.

Fazit: Absolute Empfehlung

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(770)

1.568 Bibliotheken, 89 Leser, 6 Gruppen, 124 Rezensionen

"schottland":w=37,"zeitreise":w=29,"liebe":w=24,"outlander":w=17,"highlands":w=16,"diana gabaldon":w=14,"historisch":w=10,"steinkreis":w=10,"historischer roman":w=8,"zeitreisen":w=7,"feuer und stein":w=7,"18. jahrhundert":w=6,"clans":w=5,"highland-saga":w=5,"vergangenheit":w=4

Outlander - Feuer und Stein

Diana Gabaldon , Barbara Schnell
Flexibler Einband: 1.136 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.05.2015
ISBN 9783426518021
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

alexander hartung, dominikaner, geheimnisse, hexen, hexenverbrennung, hexenverfolgung, histor. krimi, inquisition, karla, kerker, ketzer, kirche, kräuterfrau, krimi, prior

Die Rache des Inquisitors

Alexander Hartung
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Brendow, J, 23.03.2016
ISBN 9783865062956
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Cover finde ich ansprechend.

Zu Beginn bin ich richtig schnell in das Buch hinein gekommen. Dabei hilfreich fande ich nicht nur die authentischen und angenehmen Personen. Sehr gut gelungen fand ich auch die Atmosphäre, die mir mehr als einmal eine Gänsehaut verursacht hat. Ich finde das Thema Hexenverfolgung ja sehr spannend. Es war so gut beschrieben, als wäre ich schon einmal dabei gewesen.
Dementsprechend bin ich schnell - eigentlich zu schnell - im Buch voran gekommen.
Klara und ihren Onkel mochte ich sehr gerne. Peter empfand ich auch als einen guten Charakter, dessen " Ecken und Kanten" mir gut gefallen haben. 

Leider fand ich relativ schnell raus, wer für das Leid verantwortlich ist. Auch bei der Frage nach dem Warum gabe es eine immer lauter werdende Stimme. Daher gefällt mir der Titel zwar gut, nimmt aber doch die Spannung. Vielleicht ist das bei einer Neuauflage zu bedenken?!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

134 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 49 Rezensionen

"köln":w=13,"historischer roman":w=7,"mittelalter":w=6,"apothekerin":w=6,"adelina":w=5,"krimi":w=4,"14. jahrhundert":w=4,"petra schier":w=4,"historischer krimi":w=3,"apotheke":w=3,"adelina-reihe":w=3,"dirnenhaus":w=3,"mord":w=2,"spannend":w=2,"krimi-reihe":w=2

Mord im Dirnenhaus

Petra Schier , ,
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.02.2007
ISBN 9783499243295
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Cover finde ich ansprechend.
Sofort ist mir sehr positiv der angenehme, etwas ""älter" klingende Schreibstil aufgefallen. Dadurch kam ich als Leserin sehr schnell im Buch voran. Die Autorin schafft es, den Leser in vergangene Zeiten zu führen. Gut ist die mittelalterliche Atmosphäre beschrieben. Ich mag es, wenn bei mir das Gefühl entsteht, dass ich gerne mal für 1 oder 2 Tage in diese Zeit (nicht einfache) Zeit reisen würde.
Den ersten Band kenne ich nicht, ich bin aber ohne Probleme in das Buch herein gekommen und die Andeutungen und Erzählungen haben mich neugierig auf die anderen Bände gemacht.
Die Personen sind gut gestaltet. Adelina ist sympathisch, obwohl ich ihr Handeln an zwei oder drei Stellen nicht nachvollziehen konnte. Ludmilla finde ich eine sehr interessante Person.
Neklas passt sehr gut zu Adelina, ich empfinde ihn als angenehmen Mann.
Manchmal war ich mir nicht sicher, ob ich mit den anderen Personen nicht durcheinander gekommen bin. Aber alles hat schon hingehauen ;)
Die Handlung war spannend, und ich habe schon mit Adelina und Ludmilla mitgelitten.
Das Ende war gut durchdacht, obwohl ich da doch meine Vermutung hatte. Zu offensichtlich war eine Szene davor.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

claudia weiss, diplomaten, engelskinder, falsche geständnisse, hamburg, historischer krimi, historischer roman, kindesmissbrauch, niedergebrann, nordischer krieg, pastors tochter, pest, peter i., ratte, seuche

Rattenfängerin

Claudia Weiss
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.03.2016
ISBN 9783426514856
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der Schreibstil ist gut. In der Mitte des Buches hat mich der " Flow" gepackt und ich konnte dann kaum aufhören zu lesen.

Was mir gut gefallen hat war die packende Atmosphäre. Der Leser spürt immer mehr den Ausnahmezustand der Stadt. Sehr spannend fand ich das Thema der Engelskinder.

Die Wranglers waren mir sehr sympathisch. Ruth mit ihrer herzlichen Art. Aber auch ihrem starken Willen, sich der in der Männerwelt der Ärzte zu behaupten. Aber auch Hinrich habe ich mit seiner nachdenkenden Art gerne gehabt. Ein bisschen mitgelitten habe ich auch mit der schwangeren Eva Brachfeld.

Schon der Beginn mit dem großen Brand in Altona fand ich sehr fesselnd. Ich kenne die Vorgängerbücher nicht, habe mich aber gut zurecht gefunden.

Für mich gab es zwei spannende Handlungsfelder. Das Leben mit der Pest und das Verschwinden der Kinder. Letzteres wird für meinen Geschmack ein bisschen zu " einfach" gelöst. 

Ich war mir während des Lesens nicht so ganz sicher, ob ich die politischen Verhältnisse durchschaut habe.

Fazit: Ein lesenswertes Buch, das in dem Leser die düstere Atmosphäre vergangener Tage aufwecken lässt

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

cheyenne, flucht, frau, frauen, frauenarbeit, frauenschicksal, gesellschaft, gewal, gewollte reduzierung der lebensmittel, indianer, kampf, krieg, nordamerika, überleben, weiße

Im fahlen Licht des Mondes

Kerstin Groeper , James Ayers
Flexibler Einband: 578 Seiten
Erschienen bei TraumFänger Verlag GmbH & Co. Buchhandels KG, 31.01.2018
ISBN 9783941485488
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der Schreibstil hat mich begeistert! Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und die Spannung hat mich so sehr gefesselt, dass ich auch in der Nacht weiterlesen musste.

Die Autorin schafft es durch ihre bildhaften Beschreibungen, dem Leser die Rituale und Lebensweisen der Indianer so zu verdeutlichen, dass der Eindruck entstehen kann, man befindet sich mitten im den Dorf. Dabei habe ich einiges Neues erfahren, das Buch hat mich auch auch mehrmals zum Nachdenken gebracht.
Dabei werden auch gut die Vorurteile zwischen Weißen und Indianern thematisiert, sodass man die Brisanz fast körperlich spüren kann. Der Leser kann fast nicht anders, als mit Moekae, kleines Blatt und den vielen anderen der indigenen Bevölkerung mitzufiebern.

Nicht nur das Leben der Indianer, sondern auch der Sidler wurde gut beschrieben.

Gut gefällt mir auch, dass den handelnden (Haupt)figuren so viel Details konstruiert wurden, dass sie wie fast reale Charaktere wirken. Und diese haben durchaus das Potential, sich in das Herz des Lesers zu gehen.

Fazit: Volle Empfehlung für einen packenden, umfangreichenden und lehrenden Roman

  (11)
Tags: indianer, krieg, tod, weiße   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

31 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 17 Rezensionen

cheyenne, freundschaft, halbblut, indiane, indianer, kaufmannssohn, kulturkonflikte, liebe, ojibwe, siedler, tipi, trapper, usa, vertrauen, vision

Auf den Pfaden des Luchses

Tanja Mikschi , Astrid Gavini
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei TraumFänger Verlag GmbH & Co. Buchhandels KG, 15.01.2015
ISBN 9783941485242
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der Schreibstil gefällt mir gut und man hat gemerkt, dass die Autorin viel Herzblut in das Buch gesteckt hat!

Die Figuren um die beiden Freunde fand ich gut konstruiert wobei mir besonders Elias/ Bizhiu mit seiner freundlichen und besonnenen Art gefallen. Der Leser hat mit ihm gelitten und sich über die Freundschaft zu David gefreut.

Ich habe sehr mit den beiden Jungs über die vielen Jahre, aber auch ihren Familien, mitgelitten.

Gut gelungen fand ich auch die örtlichen Beschreibungen. Durch den guten Schreibstil ist bei mir ein Gefühl von der damaligen Zeit aufgekommen. Somit konnte ich nicht nur die Probleme zwischen Indianern und Weißen nachvollziehen, sondern habe auch einiges über die alltägliche Arbeit erfahren.

Mir war bewusst, dass die unterschiedliche Indianerstämme verschiedene Bräuche hatten und sich auch bekriegt haben. Hier habe ich Beispiele für die verschiedenen Lebensweisen der Indianerstämme begrüßt.

Sehr authentisch fand ich auch, dass der Leser mit den Grausamkeiten der damaligen Zeit konfrontiert wurde. Hier gab es kein " die Indianer waren ja so unbeliebt und wurden bekämpft - Gefasel" sondern es wurde realistisch, blutig und barbarisch geschildert, was vor so vielen Jahrzehnten geschehen war. Da musste selbst ich ein oder zweimal Schlucken! Ich habe auch, neugierig wie ich durch das Buch geworden bin die Schlacht recherchiert, und war begeistert, das belegte Tatsachen so gut in das Buch eingeflochten wurden.

 

Generell hätte ich gerne viel mehr über das Aufwachsen der beiden Jungen gelesen.

Ein großer Teil befasste sich mit dem Leben nach der Flucht. Das war zwar interessant zu lesen, allerdings hätte das für mich persönlich auch ein bisschen gefasster sein können.

Besonders gut hat mir das Ende gefallen.

Fazit: Volle Leseempfehlung für diesen Roman!

 

  (8)
Tags: bräche, indiane, lebe, skalp, weiße   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

99 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

"köln":w=8,"medicus":w=6,"apotheke":w=5,"beginen":w=5,"apothekerin":w=5,"adelina":w=5,"vergiftung":w=4,"krimi":w=3,"historischer roman":w=3,"mittelalter":w=3,"petra schier":w=3,"adelina-reihe":w=3,"krimi-reihe":w=2,"todesfälle":w=2,"historischer kriminalroman":w=2

Tod im Beginenhaus

Petra Schier
Fester Einband: 346 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.11.2006
ISBN 9783499243813
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Cover gefällt mir ganz gut. Ich kenne schon 2 weitere Bücher der Reihe und war gespannt auf den 1. Band.

Der Schreibstil ist gut und ich bin super schnell in das Buch herein gekommen.
Adelina ist ein gut gestalteter Charakter mit viel Tiefe, der mich sofort wieder begeistert hat. Ich mag ihre mutige und neugierige Art, ihre Fürsorge ihrer Familie gegenüber und ihren Freiheitswille. Für damalige Zeit ist sie fast schon etwas frech und darüber musste ich auch in diesem Buch so einige Male schmunzeln. 
Mir gefällt es sehr wie gut die damalige Atmosphäre beschreiben ist, sodass ich schnell das Gefühl habe, vor Ort in der Vergangenheit zu sein . ( Einziger Minuspunkt: Eine Karte wäre sehr hilfreich!). 
Auch das Apothekerhandwerk und die Kräuterkunde fand ich sehr gut beschrieben und interessant.
Dann kommt mein neuer alter weiterer Lieblingscharakter: Burka. Auch ihn mag ich sehr, er zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht. Die Begegnungen der Beiden waren oft amüsant.
Ebenso mag ich die Gestaltung von Bruder und Vater, die ebenfalls tiefschichtige Charaktere sind.

Das Buch war fast durchgängig spannend, sodass ich es mit Spaß in einem Rutsch durchgelesen habe. Nur gegen Ende hätte man es etwas zusammenkürzen können.
Trotzdem definitiv empfehlenswert!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

144 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

"rheinbach":w=5,"mittelalter":w=4,"hexenverfolgung":w=4,"historischer roman":w=3,"hexen":w=3,"petra schier":w=3,"historisch":w=2,"hexe":w=2,"hexenverbrennung":w=2,"hexenwahn":w=2,"hexenprozesse":w=2,"schöffe":w=2,"der hexenschöffe":w=2,"hermann löher":w=2,"hexenschöffe":w=2

Der Hexenschöffe

Petra Schier , ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.10.2014
ISBN 9783499268007
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Ich bin in dem Buch schnell vorangekommen.

Die Figuren fand ich auch gut konzipiert. Schön fand ich, dass man auch deren Entwicklungen miterleben durfte.

Löher war mir sehr sympathisch. Ich konnte seine Beweggründe und Zweifel gut verstehen. Auch sein Sohn Bartel hat mir gut gefallen. Und den Mut seiner Frau hat mich beeindruckt. Wer mir noch ans Herz gewachsen ist, war Margarete.

Die Szene der Hexenverbrennung fand ich sehr gut beschrieben. Ich hatte Gänsehaut

Ich habe ungläubige den Kopf geschüttelt über die Bewohner der Stadt. Die misstrauische und bedrohliche Stimmung ist auf mich als Leser übergegangen. Ich habe mich auch ein paar Mal gefragt " was wäre wenn..". 

Aber auch die Brutalität des Möden hat mich geschockt. Ich fand die Folterszenen schrecklich - aber auch spannend. Ich kannte mich schon grob in der Hexenverfolgung aus, aber die Szenen waren hier so authentisch beschrieben, dass ich fast den Eindruck hatte, ich bin dabei. Ich habe auch ein bisschen was dazu gelernt.

Fazit: Ein sehr spannendes Buch über eine dunkle Zeit

 

 

 

  (4)
Tags: angst, hetzjag, hexe, misstraue, verbrennun   (5)
 
34 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.