buchratte2s Bibliothek

14 Bücher, 9 Rezensionen

Zu buchratte2s Profil
Filtern nach
14 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

202 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 125 Rezensionen

"colorado":w=8,"roman":w=6,"kleinstadt":w=5,"kent haruf":w=5,"usa":w=3,"amerikanische kleinstadt":w=3,"familie":w=2,"amerika":w=2,"lehrer":w=2,"schwanger":w=2,"farm":w=2,"vorablesen":w=2,"diogenes":w=2,"holt":w=2,"liebe":w=1

Lied der Weite

Kent Haruf , Rudolf Hermstein
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 12.01.2018
ISBN 9783257070170
Genre: Romane

Rezension:

Kent Haruf ist bekannt für seine Darstellungen ungewöhnlicher Beziehungen zwischen verschiedenen Personen sowie für seine feinfühligen Einblicke in die menschlichen Handlungsweisen.

In seinem neu übersetzten Roman „Lied der Weite“ steht gleich eine ganze Gruppe von Personen in Zentrum des Geschehens: die schwangere Schülerin Viktoria, die Lehrerin Maggi, der Lehrer Tom Guthrie, dessen Söhne Ike und Bobby, sowie die beiden alten Farmerbrüder McPheron. Alle haben mit ihren ganz individuellen Schwierigkeiten zu kämpfen. Viktoria wurde von ihrer Mutter aufgrund der Schwangerschaft vor die Tür gesetzt und auch der Vater des Kindes ist ihr nicht unbedingt wohlgesonnen. Maggi kümmert sich um ihren dementen Vater. Tom Guthrie lebt in Trennung von seiner depressiven Frau, was auch seine Kinder Ike und Bobby sehr belastet. Zusätzlich muss Guthrie sich mit einem aufmüpfigen Schüler herumschlagen, der letzten Endes auch seine Söhne misshandelt. Und auch die McPheron Brüder haben in ihrer Vergangenheit so einiges Leid erlebt als ihre Eltern bereits in jungen Jahren verstarben. Seit dem leben sie zurückgezogen und allein mit ihren Kühen auf ihrer abgelegenen Farm.

 

Doch die festgefahrenen Konstellationen werden durchbrochen. Viktoria zieht auf die Farm der McPheron Brüder. Maggi und Tom entdecken ihre Zuneigung zueinander. Und die Kinder Ike und Bobby finden durch die Unterstützung ihres Vaters sowie durch eine Begegnung mit den McPherons ebenfalls ihren Weg. Alles wendet sich zum Guten, neue ungeahnte Wege eröffnen sich.

Kent Haruf erzählt in seinem Roman von den Widrigkeiten des Lebens das jeden auf die eine oder andere Weise trifft. Doch die Personen des Romans haben ihre ganz eigenen Strategien damit umzugehen. Sie geben Hoffnungen und machen Mut etwas Neues zu wagen und sich frei von den Meinungen andere zu machen, seinen eigenen Weg zu finden. Ein einfühlsames und berührendes Buch.

 

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

91 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 74 Rezensionen

"biografie":w=5,"biographie":w=4,"prinzessin":w=3,"sachbuch":w=2,"amerika":w=2,"niederländisches königshaus":w=2,"roman":w=1,"usa":w=1,"historischer roman":w=1,"schicksal":w=1,"mut":w=1,"frau":w=1,"familiengeschichte":w=1,"lebensgeschichte":w=1,"emanzipation":w=1

Die amerikanische Prinzessin

Annejet van der Zijl , Marianne Holberg
Fester Einband: 296 Seiten
Erschienen bei wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG), 01.01.2018
ISBN 9783806234824
Genre: Biografien

Rezension:

Die Familie Tew hat es als Einwandererfamilie in Jamestown zu Reichtum und Ansehen gebracht. Allein der Sohn Charles ging einen anderen Weg und führte ein ärmliches Dasein in einem Fuhrwerksunternehmen. Doch seine einzige Tochter Allene bringt es während ihres Lebens zu  einem ansehnlichen Reichtum und erhält sogar Eintritt in den europäischen Hochadel. Dies gelang ihr vor allem durch ihre geschickten Heiraten. Fünf Männer verbrauchte sie während ihres Lebens. Die erste große Liebe endet mit einer bitteren Enttäuschung. Auch die nachfolgenden Ehen enden entweder mit einer Scheidung oder dem Tod des Ehemanns. Auch von ihren drei Kindern aus erster Ehe muss Allene sich verabschieden. Sie sterben alle in jungen Jahren.

 

Doch trotz der zahlreichen Enttäuschungen bleibt ihr selbstgewähltes Motto stets „Courage all the time“. Dieser inneren Haltung des ungebrochenen Optimismus ist wohl ihr unglaublicher Werdegang zu verdanken. Dank ihrer finanziellen Mittel aus den vorangegangenen Ehen kann sie schließlich in den verarmten Adel europäischen Adel einheiraten.

 

Die Autorin Annejet von der Zijl  beschreibt das außergewöhnliche Leben einer Frau mit all ihren Höhen und Tiefen. Eine Frau, die – typisch für das viktorianische Zeitalter – sich nicht von den Widrigkeiten des Lebens unterkriegen lässt und stets ihre innere Haltung bewahrt. Mit zunehmenden Alter könnte man Allene als berechnend und teilweise oberflächlich bezeichnen doch ihr Durchhaltevermögen und der für heutige Vorstellungen fast unglaublich erscheinende Optimismus zahlen sich aus. Sie erhält Zutritt zu den höchsten gesellschaftlichen Kreisen und führt im Alter ein unbeschwertes Leben. Zeitweise erhält sie als Ehefrau Henry Reuß` sogar den Titel einer Prinzessin. Doch ein Wunsch bleibt ihr trotz des Reichtums weitgehend unerfüllt, die Sehnsucht nach ihren verstorbenen Kindern und die Suche nach Anerkennung ihrer Stiefkinder, die sie entweder verachten oder eher ausnutzen als lieben.

 

Doch nicht nur das Leben Allenes spiel eine Rollen in diesem großartig recherchierten Roman mit zahlreichen Quellenangaben und Bilddokumenten, auch historische Ereignisse werden im Zusammenhang mit Allenes Leben und deren unterschiedlichen Aufenthaltsorten detailreich geschildert.

 

Ein großartiger Roman über eine charakterstarke Frau, ihren schier unglaublichen Werdegang und eine turbulente Zeit durch das Goldene Zeitalte hinweg über zwei Weltkriege und über zwei Kontinente. 

 

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

208 Bibliotheken, 6 Leser, 3 Gruppen, 122 Rezensionen

"pfadfinder":w=12,"männer":w=11,"freundschaft":w=7,"amerika":w=6,"generationen":w=5,"liebe":w=3,"usa":w=3,"krieg":w=3,"moral":w=3,"nickolas butler":w=3,"familie":w=2,"frauen":w=2,"gegenwartsliteratur":w=2,"außenseiter":w=2,"vater-sohn-beziehung":w=2

Die Herzen der Männer

Nickolas Butler , Dorothee Merkel
Fester Einband: 477 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 11.02.2018
ISBN 9783608983135
Genre: Romane

Rezension:

Das Leben ist hart. Dieses Motto zieht sich durch den Roman „Die Herzen der Männer“. Spätestens während des Übergangs vom Kindes- zum Jugendalter sollen das auch die zu Männern heranreifenden Jungen erfahren. Nelson soll diese Lektion im Pfadfinderlager kennen lernen wo er sich den Demütigungen seiner Altersgenossen und der Gleichgültigkeit seines Vaters stellen muss. Doch auch unter Männern gibt es Freundschaften; wahre Freundschaften wie die zu Wilbur dem Leiter des Pfadfinderlagers oder die ambivalente Freundschaft zu Jonathan. Beide werden zu wichtigen Personen, die Nelson über Jahrzehnte begleiten. Während Nelson Wilburs Weg einschlägt und zuerst Soldat und nach Wilburs Tod sogar dessen Nachfolger als Leiter des Pfadfinderlagers wird, bleibt die Beziehung zu Jonathan von Widersprüchen geprägt. Jahrzehnte später wird er für dessen Sohn Trevor ebenso zum Vorbild wie einst Wilbur für Nelson. Und so wie früher Nelson ein strebsamer, gutmütiger und umsichtiger Junge war und dafür mit Verachtung von seinem Umfeld und von seinem Vater gestraft wurde, wiederholt sich dieser Vorgang in ähnlicher Weise später zwischen Trevor und dessen Vater.
Ein feinfühliger Roman, der die Gefühle, Wünsche und Sehnsüchte der wahren Realität mit all ihrer Grausamkeit gegenüberstellt. Die wenigen, teilweise fast schon banal wirkenden schönen Momente, wie der Anblick einer Herde mit weißen Rehen, zeigen dagegen den wahren Wert des Lebens und die empfindsame Seite die sich in vielen Männern finden lässt.

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

156 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

"thriller":w=5,"künstliche intelligenz":w=4,"dystopie":w=3,"privatermittler":w=3,"tom hillenbrand":w=3,"holografie":w=3,"hologrammatica":w=3,"digitale gehirne":w=3,"liebe":w=2,"science fiction":w=2,"verrat":w=2,"homosexualität":w=2,"aliens":w=2,"virus":w=2,"kriminalfall":w=2

Hologrammatica

Tom Hillenbrand
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 15.02.2018
ISBN 9783462051490
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Das Klima hat sich stark erwärmt, das Aussehen der gesamten Umwelt ist mit einer Holomaske geschönt, selbstfahrende Autos sind eine Standart und die Aufforstung des Waldes geschieht mit künstlichen Bäumen. Auch die Menschen haben sich geändert, wer über das nötige Kleingeld verfügt kann sein Bewusstsein für einen bestimmten Zeitraum in einen Klon uploaden lassen und Holomasken für Menschen sind so selbstverständlich wie Kleidung.


In dieser Welt verschwindet plötzlich Juliette Perotte, eine Softwarespezialistin. Galahad Singh wird als Detektiv, ein sogenannter Quästor, mit dem Fall betraut. Doch Ermittlungen werden immer mysteriöser. Die Vermisste entpuppt sich nicht nur als außerordentlich intelligent, sondern auch als sehr exzentrisch.

Mit den Ermittlungen von Herrn Singh taucht der Leser in eine fantasievolle und doch gar nicht so abwegig erscheinende Welt in eine nahe Zukunft ab. Eine Zukunft in der heutige Entwicklungen weitergedacht und auf die Spitze getrieben werden. So kennt z. B. kaum ein Erdenbürger im Jahr 2088 seine Stadt ohne die Holomaske, die alles in einem schönen Glanz erscheinen lässt und Flüchtlingsströme ziehen nun ins ehemalige kalte Sibirien, wo nun ein angenehmes Klima herrscht. Die künstliche Welt mit Holografien ist allgegenwärtig. Immer steht jedoch auch die Suche nach der Vermissten im Mittelpunkt. Detailreich und spannend erzählt Hillenbrand die Geschichte die eine Mischung aus Sciene Fiction und Thriller ist.

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

98 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

"münchen":w=7,"krimi":w=3,"roman":w=3,"mord":w=2,"gesellschaft":w=2,"kriminalroman":w=2,"gesellschaftskritik":w=2,"zeitgenössische belletristik":w=2,"spannung":w=1,"humor":w=1,"gewalt":w=1,"ermittlungen":w=1,"deutsch":w=1,"erpressung":w=1,"buchreihe":w=1

Kühn hat Ärger

Jan Weiler
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2018
ISBN 9783492057578
Genre: Romane

Rezension:

Bei dem Werk handelt es sich weniger um einen Krimi als um eine süffisante Gesellschaftsstudie. Mit Bezug zu aktuell herrschenden Debatten entwirft Weiler eine Geschichte die sich zwischen zwei Welten bewegt, die sich räumlich sehr nahe sind und in ihren Lebensweisen doch unendlich weit voneinander entfernt scheinen. Abwechselnd taucht man als Leser in diese entgegengesetzten Welten ein. Die dezente Ironie, die dabei über der gesamten Handlung schwebt, verleiht dem Szenario einen ganz besonderen Reiz. Überspitzte Darstellungen regen so manches Mal zum Schmunzeln an, wie z. B. als die gutbetuchte Gesellschaft mehr zum eigenen Zeitvertreib als zum Nutzen der sozial benachteiligten Jugendlichen Unterricht erteilt. Und natürlich kommt auch die Spannung nicht zu kurz, für den die kriminalistische Komponente des Romans sorgt. Hinter all dem steckt eine ausgezeichnete Beobachtungsgabe des Autors, der unsere derzeitige gesellschaftliche Lage gekonnt in seinem Roman einzusetzen versteht

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(173)

288 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 105 Rezensionen

"dystopie":w=7,"juli zeh":w=7,"roman":w=6,"deutschland":w=4,"politik":w=4,"leere herzen":w=4,"zukunft":w=3,"selbstmord":w=3,"demokratie":w=3,"vorablesen":w=3,"braunschweig":w=3,"selbstmordattentat":w=3,"geschäft mit dem tod":w=3,"politthriller":w=2,"selbstmörder":w=2

Leere Herzen

Juli Zeh
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 13.11.2017
ISBN 9783630875231
Genre: Romane

Rezension:

In ihrem Roman "Leere Herzen" beschäftigt sich Juli Zeh mit unserer aktuellen gesellschaftlichen Situation. Sie schafft es diese sehr präzise und provokant darzustellen.

In einer inhaltsentleerten Welt ist vielen Menschen eine kostenlose Waschmaschine als Tausch gegen ihr Wahlrecht nicht nur wichtiger als sich aktiv in den politischen Prozess einzubringen, sie wissen auch nicht mehr für welche Ziele es sich zu leben lohnt und letzten Endes noch nicht einmal für was sie sterben sollten. Doch in einer Zivilisation die aus allem Geschäfte macht und alles geregelt hat, gibt es auch hier eine Lösung - "die Brücke". Britta und Babak die zwei Hauptpersonen des Romans haben diese Organisation ins Leben gerufen. Sie kümmern sich um Depressive und vom Leben gelangweilte Menschen. Während ihrer ganz spezillen Therapie bei der die "Patienten" Waterbording und Nahtoterfahrungen am eigenen Leib erfahren, wenden die meisten sich geheilt und dankbar ihrem alten Leben wieder zu. Es gibt aber auch ein paar Unbelehrbare. Um ihrem gewünschten Tot einen Sinn zu verleihen, vermitteln Britta und Babak diese Menschen an Organisationen deren Beachtung in einer auf Sensationsmeldungen dominierten Welt immer weiter schwindet. So stirbt man in Zeiten des Terrors für Aktionen von Greenpeace, den Tierschutz oder die Wiederbelebung der Demokratie. Alles im überschaubaren Rahmen mit lediglich einer Handvoll Opfer - ausreichend um in die Schlagzeilen des Tages zu kommen. Doch seit einiger Zeit gibt es Konkurrenz für die Betreiber der Brücke, die "Empty Hearts". Anders als die Brücke ist diese Untergrundorganisation weitaus radikaler, Opfergrenzen kennen sie nicht.

 

Der Roman "Leere Herzen" ist eine Analyse unserer aktuellen Gesellschaft. Es wird uns ein Spiegel vorgehalten. Wie wird es weitergehen? Wohin wird sich unsere Gesellschaft und unsere Politik entwickeln? Könnten wir in ein paar Jahren wirklich da stehen wo Britta, Babak und die anderen Personen des Roman bereits angekommen sind? Fragen über sich jeder seine eigenen Gedanken machen kann. Ein Roman der Nachdenklich macht und uns wachrütteln sollte. Welche Ziele haben wir? Was ist uns wichtig? Wie soll unsere Gesellschaft aussehen, dass es sich zu leben lohnt.

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

76 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

"mord":w=1,"sachbuch":w=1,"biografie":w=1,"psychologie":w=1,"serienmörder":w=1,"serienkiller":w=1,"wirklichkeit":w=1,"real":w=1,"irrtum":w=1,"true crime":w=1,"psychologen":w=1,"fehlurteil":w=1,"echte fälle":w=1

Der Serienkiller, der keiner war

Dan Josefsson , Stefan Pluschkat
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei btb, 13.11.2017
ISBN 9783442715664
Genre: Biografien

Rezension:

Sture Bergwall wird in Schweden für eine ganze Reihe von Morden verurteilt. Später stellt sich heraus, dass er keinen dieser Morde begangen hat. Im ersten Teil beschreibt der Autor wie es zu der Entstehung seines Werkes kam. Sein guter Freund Hannes Râstam deckte den Justizskandal in aufwendigen Recherchen auf. Doch noch vor Beendigung seiner Arbeit starb er. Dan Josefsson entschloss sich daraufhin sein Werk fortzusetzen, betrieb weiterhin Recherchen und veröffentlichte schließlich seine Version der Geschichte.

Neben Sture Bergwall wird eine weitere Hauptperson sehr ausführlich beschrieben, die Psychotherapeutin Margit Norell. Weite Teile des Buches widmen sich ihrer Arbeit und Beschreibungen ihrer Person durch Dritte. Die Kindheit, Jugend und die Ahnengeschichte beider Personen wird beleuchtet. Die berufliche Karriere Norells und die Kriminellenlaufbahn Bergwalls sowie dessen Behandlung werden ausführlich beschrieben. Insbesondere beschäftigt sich der Autor mit den psychologischen Arbeiten von Margit Norell. Er deckt dabei ihre Arbeitsweise mit "verdrängten Erinnerungen" auf, die veraltet ist und nachweislich falsche Erinnerungen hervorrufen kann. Er beschreibt ihren Charakter und ihre Manipulationskraft. Ebenso geht er auf die Psychologie des angeblichen Täters ausführlich ein. Untermauert werden die Darstellungen mit zahlreichen Quellenangaben (Patientenakten, Beschreibungen Dritter, Aussagen vor Gericht oder von Anwälten, Zeitungsartikeln, usw.). Einschübe von Ansichten und Werke bekannter Psychologen wirken außerdem erklärend für die Handlungsweise Bergwalls. Um sich die beteiligten Personen bildlich besser vorzustellen sind die Fotos in der Mitte des Buches sehr hilfreich.

 

Was am Anfang als kaum glaubhafter Jusitizskandal wirkt, wird während der Lektüre des Buches immer verständlicher. Eine Aneinanderreihung von Fehleinschätzungen, falschen Kompetenzen und daraus resultierender Behandlungen führte zu Bergwalls ungerechtfertigter Beurteilung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

algerien, algerienkrieg, algerien krieg, frankreich, gilles sebag, historisch, katalanen, katalonien, kolonialzeit, kriegserinnerungen, krimi, kriminalroman, rache, roussillon, wetterleuchten im roussillon

Wetterleuchten im Roussillon

Philippe Georget , Corinna Rodewald
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.06.2015
ISBN 9783548286150
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Kriminalroman "Wetterleuchten im Roussillon" von Philippe Georget ist nach dem Erstlingswerk des Schriftstellers "Dreimal schwarzer Kater" bereits der zweite Fall des Inspectors Sebag. In seiner französischen Heimat wurde der Autor mehrfach für seine Romane ausgezeichnet. Diesmal führt es Sebag mitten in den seit über 60 Jahren zurückliegenden Algerienkrieg, in dem die Untergrundorganisation OAS (Organisation de l’armée secrète) eine zentrale Rolle spielt. Alte Feindschaften und eine offene Rechnung scheinen sich als Motiv hinter dem brutalen Mord eines Algerienfranzosen im Rentenalter zu verbergen. Sebag stellt sich eine Frage: Ist der Hass der Bevölkerung und insbesondere der ehemals gegnerischen FLN (Front de libération nationale) nach so langer Zeit noch so präsent, dass er zu einem Mord führt?

Der Roman ist in einer einfachen Sprache gehalten und lässt sich daher auch leicht und flüssig lesen. Das Cover mit einem gewitterwolkenverhangenen Himmel über einer katalonischen Landschaft verrät bereits die Stimmung des Krimis. Dieser beginnt nach dem Mord eines Algerienfranzose zunächst etwas schleppend. Die Ermittlungen wollen vorläufig nicht so recht in Gang kommen. Einsichten in die Polizeiarbeit und Rückblicke in das Leben des bislang noch unbekannten Täters als OAS-Kämpfer in Algerien der 1960er Jahre bestimmen weitgehend den Handlungsverlauf. Zwischendurch wechselt die Perpektive zum Täter, der nach dem ersten Mord nun ein neues Opfer sucht, sowie zum Privatleben Sebags der mit Ehepoblemen zu kämpfen hat. Nabenschauplatz ist außerdem der Unfalltot eines Schulfreundes von Sebags Tochter, bei dessen Aufklärung es noch Ungereimtheiten gibt und der mit dem Mord scheinbar in Verbindung steht. Spannend wird es als der Mörder in seinem geplanten Rachefeldzug weiter foranschreitet und die Ermittlungen des Kommissariats schließlich eine ungeahnte Wendung nehmen.

Lesenswert ist Georgetes Krimi vor allem durch seinen Einblick in die Subkultur der Algerienfranzosen und die Beschreibung der ehemaligen Schandtaten der OAS, die hierzulande sicher vielen gar nicht oder zumindest nicht so bekannt sind wie in der Heimat des Autors. Bei den Personen handelt es sich zwar um fiktive Figuren, aber historische Schauplätze und Vergehen der Untergundorganisation stimmen weitgehend mit der Realiät überein. Schlussendlich kann sowohl der Mord an dem Rentern als auch der Unfallhergang des Schulfreundes aufgeklärt werden. Ungelöst bleiben jedoch die zermürbenden Eheprobleme und die Selbstzweifel Sebags.

Was dem Roman zu Beginn an Spannung fehlt, macht er durch den kleinen aber interessanten Geschichtsexkurs wieder gut. Durch den Ausgang des Krimis kann man davon ausgehen, dass das Thema der Kolonalherrschaft Frankreichs in Algerien und dessen blutiges Ende auf keinen Fall in Vergessenheit geraten sollten, dass die Verbitterung und eventuelle Rachegefühle inzwischen sowohl für die Nachfahren der ehemaligen Algerienfranzosen als auch für die heutige Bevölkerung Frankreichs und Algeriens kaum noch von Bedeutung sind.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.641)

3.279 Bibliotheken, 47 Leser, 4 Gruppen, 39 Rezensionen

"philosophie":w=50,"jugendbuch":w=12,"briefe":w=9,"jostein gaarder":w=9,"roman":w=8,"geschichte":w=8,"klassiker":w=5,"philosophen":w=5,"abenteuer":w=4,"wissen":w=4,"aristoteles":w=4,"sofies welt":w=4,"geheimnis":w=3,"jugend":w=3,"welt":w=3

Sofies Welt

Jostein Gaarder , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 622 Seiten
Erschienen bei dtv, 22.10.2009
ISBN 9783423624213
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.439)

2.820 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 36 Rezensionen

"historischer roman":w=13,"mittelalter":w=12,"rom":w=10,"päpstin":w=8,"historisch":w=6,"kirche":w=6,"frauen":w=5,"religion":w=5,"papst":w=5,"johanna":w=5,"die päpstin":w=5,"katholische kirche":w=4,"donna w. cross":w=4,"liebe":w=3,"deutschland":w=3

Die Päpstin

Donna W. Cross , Wolfgang Neuhaus
Flexibler Einband: 585 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 14.03.2011
ISBN 9783746627854
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.148)

1.273 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 19 Rezensionen

buddenbrooks, deutschland, familie, familiengeschichte, familiensaga, generationen, gesellschaft, kaufmannsfamilie, klassiker, kurzfassung, leben, lieblingsbuch, lübeck, thomas mann, verfall

Buddenbrooks

Thomas Mann
Flexibler Einband: 848 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 05.04.2012
ISBN 9783596904006
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.511)

6.550 Bibliotheken, 34 Leser, 11 Gruppen, 86 Rezensionen

"mord":w=47,"klassiker":w=44,"parfum":w=42,"frankreich":w=35,"paris":w=27,"duft":w=23,"geruch":w=20,"mörder":w=18,"krimi":w=14,"historischer roman":w=13,"thriller":w=12,"patrick süskind":w=12,"das parfum":w=12,"liebe":w=11,"düfte":w=11

Das Parfum

Patrick Süskind
Flexibler Einband: 319 Seiten
Erschienen bei Diogenes Verlag AG, 01.01.2006
ISBN 9783257016789
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.757)

2.184 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 28 Rezensionen

"reise":w=11,"liebe":w=10,"klassiker":w=9,"inzest":w=9,"tod":w=8,"schullektüre":w=7,"reisen":w=6,"tochter":w=6,"technik":w=6,"schicksal":w=5,"max frisch":w=5,"roman":w=4,"schweiz":w=4,"new york":w=3,"europa":w=3

Homo faber

Max Frisch , Walter Schmitz , Walter Schmitz
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 18.11.2011
ISBN 9783518188033
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.835)

4.852 Bibliotheken, 34 Leser, 13 Gruppen, 142 Rezensionen

"mittelalter":w=119,"historischer roman":w=102,"kathedrale":w=86,"england":w=76,"kirche":w=48,"architektur":w=45,"liebe":w=40,"baumeister":w=33,"historisch":w=28,"religion":w=20,"kingsbridge":w=20,"kloster":w=17,"roman":w=16,"tom builder":w=16,"familie":w=14

Die Säulen der Erde

Ken Follett , Gabriele Conrad , Till Lohmeyer ,
Flexibler Einband: 1.296 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.10.1992
ISBN 9783404118960
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 
14 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.