buchwurm_des Bibliothek

115 Bücher, 58 Rezensionen

Zu buchwurm_des Profil
Filtern nach
117 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

dirk pitt, clive cussler, dirk cussler, blanvalet verlag, thriller

Geheimakte Odessa

Clive Cussler , Dirk Cussler , Michael Kubiak
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 28.08.2017
ISBN 9783764506155
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: Geheimakte Odessa


Verlag: blanvalet 

Preis: 22,99€

ISBN: 978-3764506155

Autor: Clive Cussler


Handlung:



Exotische Orte, skrupellose Bösewichte – Dirk Pitt ist Kult! 

Dirk Pitt, der Direktor der NUMA, unterstützt im Schwarzen Meer die Bergung eines Ottomanischen Schiffwracks. Da erreicht ihn der verzweifelte Hilferuf eines Frachters. Dieser wird angegriffen! Aber als Pitt und sein Partner Al Giordino den Schauplatz erreichen, entdecken sie nur noch Leichen. Pitt und Giordino stoßen auf auf einen Zusammenhang mit Schmugglern von radioaktivem Material, einem brillanten Entwickler von Kampfdrohnen und ukrainischen Rebellen. Diese Kombination wird zur größten Bedrohung, der Dirk Pitt jemals gegenüber stand!


Meinung:


Spannung, Abwechslung, historisch, sehr geografisch genau und technisch präzise wie gewohnt - bei mir blieb kein Wunsch an einen Cussler offen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

abenteuer, fargo, kodex;, action adventure, sam fargo

Das Vermächtnis der Maya

Clive Cussler , Thomas Perry , Michael Kubiak
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.01.2015
ISBN 9783442383870
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: Das Vermächtnis der Maya


Autor: Clive Cussler

Preis: 9,99€

ISBN: 978-3442383870

Verlag: blanvalet


Handlung:

Sam und Remi Fargo sind in Mexiko, um nach einem Erdbeben zu helfen. Da werden sie Zeugen einer überragenden Entdeckung: ein Buch der Maya, größer und detailreicher als jedes andere bekannte Exemplar. Das Buch enthält geheimes Wissen, das in den falschen Händen verheerend für die Menschheit wäre. Sams und Remis Bemühungen, das Buch in Sicherheit zu bringen, treiben sie in die Arme einer kriminellen Organisation von solchen Ausmaßen, wie nicht einmal die beiden Schatzjäger sie sich jemals hätten vorstellen können ...


Meinung:

Es war ein wirklich wahres Abenteuer, eine Mischung aus Fakten um die Kultur der Mayas, Azteken, der Realität und die Fiktion als Bindemittel. Teils bin ich richtig mit eingetaucht, vergaß alles Drumherum. Dabei sollte man nicht so kritisch sein mit den fiktiven Elementen, es ist halt ein Roman und kein Sachbuch. Ich fand es interessant und spannend, wie der Autor die Handlung entwickeln ließ. Da merkt man wie seine Erfahrung in der Schatzsuche und seine Abenteuerlust zum Tragen kommen. Ihm ist es wirklich gut gelungen, dem Leser, zumindest mich, die Handlung zum Erlebnis werden zu lassen. Meine Lust nach mehr ist geweckt....

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

124 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

jack reacher, thriller, usa, die gruft, ende 1990er

Größenwahn

Lee Child , Marie Rahn
Flexibler Einband: 475 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.06.2004
ISBN 9783453879577
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: Größenwahn


Autor: Lee Child

Preis: 9,99€

ISBN:978-3734105128

Verlag: blanvalet 


Handlung:



Auf dem Weg von Tampa nach nirgendwo ist Jack Reacher in einer Kleinstadt in Georgia aus dem Bus gestiegen. Wenige Stunden später findet er sich im Gefängnis wieder. Er steht unter Mordverdacht. Doch statt einer schnellen Lösung hat Detective Finlay bald ein noch größeres Problem: einen Hauptverdächtigen, der seine Unschuld beweisen kann, und das Geständnis eines Bankers, der die Tat nicht begangen hat.



Meinung: 


Allein der Titel hat schon was. Ein einziges Wort: kurz, prägnant und lockend. Dann das Cover: eine geradezu ausgestorben wirkende Stadt, ein einzelner Mann. Dann den Klappentext auf der Rückseite lesen und das Prickeln fühlen, wenn eine Story spannend zu werden verspricht… Inzwischen gibt es schon 18 Bände dieser Reihe, auch das fast schon ein Garant dafür, dass dies ein gutes Buch sein wird und zum Schluss ein kurzer Blick auf die durchschnittliche Bewertung – und schwups war das Buch meins.


Wir haben hier wieder einen Helden, Jack Reacher. Nach dem Militärdienst will er eigentlich nur noch sein Leben genießen, von Ort zu Ort ziehen, sehen, wohin es ihn verschlägt, genügsam seine Abfindung aufbrauchen und seine Ruhe haben. Doch es kommt natürlich anders als gewollt, denn er gerät in eine Stadt, die sehr merkwürdig ist und wird prompt mitten beim Frühstücken verhaftet. Einfach so. Da er nichts verbrochen hat, große Erfahrung im Ermitteln als ehemaliger Militärpolizist mitbringt und erfahren muss, dass der Tote sein lange nicht gesehener Bruder war, übernimmt er gewollt oder nicht die Aufgabe, den Mörder seines Bruders zu finden und in diesem Zusammenhang einige Menschen zu schützen und eine riesengroße Sache aufzudecken, die international katastrophale Folgen gehabt hätte.


In der ersten Person geschrieben, purzelte ich als Protagonist mitten in die Story hinein und fühlte mich sofort angesprochen, konnte mich mit Jack Reacher ziemlich gut identifizieren und kombinierte, deduzierte mit ihm zusammen und hatte ständig die Zeit im Nacken, denn die Ereignisse überschlagen sich geradezu. Die Charaktere sind richtig gut ausgearbeitet, ich hatte alle Personen direkt vor mir und konnte auch ihre Gedankengänge geradezu nachvollziehen.


Wenn man mit diesem Wunder leben kann, dass der Protagonist, trotzdem er in einem Stapel brennenden Papiers steht, seine brennende Jacke ausziehen und von sich schleudern muss, buchstäblich puren Rauch einatmet, sogar verletzt ist und dann trotzdem eine Frau ins Freie trägt und scheinbar ohne Rauchvergiftung und Verbrennungen davon kommt, dann wird einem das Buch richtig gut gefallen. Action pur, und Happy End, zumindest einerseits.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Gejagten

Lee Child , Wulf Bergner
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 15.05.2017
ISBN 9783734104572
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: Die Gejagten


Autor: Lee Child

Verlag: blanvalet 

Preis: 9.99€

ISBN: 978-3734104572


Handlung:

zu „Die Gejagten“ von Lee Child

Unversöhnlich, unerbittlich, unschlagbar: Jack Reacher, der eigenwilligste Ermittler der amerikanischen Thrillerliteratur 

Jack Reacher betritt den Stützpunkt seiner ehemaligen Einheit bei der Militärpolizei und ahnt nicht, was ihm bevorsteht. Er ist nach Virginia gereist, um seine Nachfolgerin Major Susan Turner kennenzulernen. Doch wenig später wird klar, was für ein großer Fehler es war, einen Militärstützpunkt zu betreten. Denn wie jeder ehemalige Soldat der USA ist Reacher Reservist. Prompt erhält er seinen Einberufungsbefehl und wird außerdem des Mordes angeklagt und verhaftet. Reacher gelingt die Flucht aus dem Gefängnis, doch seine wichtigste Frage bleibt zunächst ungeklärt: Wer versucht ihn auf diese Weise kaltzustellen?


Meinung: 


Dies basiert größtenteils auf der wirklich sehr guten Charakterisierung der Hauptfigur. Reacher ist ein ehemaliger Soldat, der mit unglaublicher Intelligenz und gleichzeitig körperlicher Kraft überzeugt. Dadurch sind seine Gegner ihm schnell unterlegen. Die Geschichte fand ich dennoch nachvollziehbar und mit Major Turner stellt der Autor seinem Protagonisten eine genauso sympathische wie starke Figur an die Seite. Reacher respektiert sie und hört in vielen Situationen auch auf sie, so dass sich die Geschichte nicht in einem sinnlose Ansammlung von Gewalt und Schlägereien auswächst. Gleichzeitig ist die Story sehr spannend, da man eigentlich bis zur letzten Seite keine Ahnung hat, warum Turner und Reacher etwas angehängt werde soll und wer so verzweifelt versucht, sie aus dem Weg zu räumen. So bleibt man wirklich bis zum Schluss voll in der Story und kann das Buch kaum noch aus Hand legen. Umso logischer löst sich am Ende alles auf, so dass die ganze Handlung sehr glaubwürdig und nachvollziehbar bleibt.

Mich hat Lee Childs Thriller „Die Gejagten“ absolut überzeugt. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fargo, sam fargo, remi fargo

Die verlorene Stadt

Clive Cussler , Russell Blake , Michael Kubiak
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.12.2016
ISBN 9783734103636
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: Die verlorene Stadt


Autor: Clive Cussler

Verlag: blanvalet

Preis: 9.99€


Handlung: 


ie Salomon-Inseln sind berüchtigt. Immer wieder wird von Gräueltaten wie Entführungen durch Riesenkannibalen berichtet. Zahlreiche Reisende sind spurlos verschwunden. Die Salomonen sind verflucht, so heißt es. Doch andere sagen, der Schatz des König Salomo sei hier begraben. Da zieht eine versunkene Stadt die Schatzjäger Sam und Remi Fargo in ihren Bann. Die Suche der Fargos führt sie von den Salomonen über Australien bis nach Japan, und was sie schließlich entdecken ist wundervoll – und voller tödlichem Schrecken.


Meinung:


Ich mag sie Fargos sehr und habe ihre Romane immer verschlungen.

Allerdings war ich von diesem Buch enttäuscht. Die Spannung kommt nicht wirklich in Schwung und Revolutionen und andere Schwierigkeiten werden immer nur angekündigt, aber wirklich eine Tragödie schlägt nicht ein.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

mississippi, jack reacher, tom cruise, us marine corps, reacher

Der letzte Befehl

Lee Child , Wulf Bergner
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.06.2018
ISBN 9783734106071
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: Der letzte Befehl




Autor: Lee Child
Verlag: blanvalet
Preis: 9,99€


Wie eine Maschine publiziert Lee Child Jahr für Jahr einen neuen Thriller mit seinem Protagonisten Jack Reacher im Mittelpunkt, die nicht exakt in der selben Reihenfolge ins Deutsche übertragen werden. "Der letzte Befehl" (im Englischen "The Affair") ist Band 16 der Reihe. Und während bisher die Handlungen der einzelnen Bücher bis auf wenige Ausnahmen chronologisch aufeinander aufbauen, begibt sich Lee Child hier nun zurück in die Zeit des Kosovokonflikts und damit in eine Zeit, in der Reacher noch in der Army als beschäftigt ist.

Jack Reacher bekommt den Auftrag, als verdeckter Ermittler in einer kleinen unscheinbaren Stadt einen brutalen Frauenmord zu untersuchen und aufzuklären. Die Brisanz dabei ist dreierlei: Zum ersten sind in der nahegelegenen Garnison geheime Einheiten stationiert, die von dort zu kurzen, verdeckten Einsätzen in den Kosovo entsandt werden. Zum zweiten deuten Anzeichen darauf hin, dass der Täter ein Army-Angehöriger (und Sohn eines hochrangigen Politikers) sein könnte. Zum dritten lautet der Befehl an ihn, dass bei Anzeichen auf eine Beteiligung eines Army-Angehörigen alle entsprechenden Hinweise und Erkenntnisse vertuscht werden sollen. Vor Ort bekommt er es mit einer sehr ehrgeizigen, intelligenten und (natürlich) gut aussehenden Polizistin zu tun, der er entsprechend auf die Finger schauen, sich aber im Gegenzug ihr gegenüber vollkommen bedeckt zeigen soll. Und der Druck wächst, nachdem Reacher herausfindet, dass es bereits in den letzten Jahren ähnliche Morde nicht nur vor Ort gab, sondern auch im Kosovo. Doch Reacher wäre nicht Reacher, wenn er nicht auf seine Art ermitteln würde - auch auf die Gefahr hin, seine Position in der Army zu gefährden.

Mag sein, dass die Story nicht die Action bietet, die man als Leser von manch anderen Romanen von Lee Child kennt. Wer aber wie ich Reachers Entwicklung von Band 1 an verfolgt hat, für den wird DAS große verbliebene Mysterium in seiner Biographie in diesem Roman gelüftet: wieso ist Reacher aus der Army raus und wurde zu dem einsamen Wolf, als den man ihn überwiegend kennt.

Lee Child hat in meinen Augen einen durchaus spannenden und brisanten Plot gestaltet. Als Leser begleitet man Reacher bei der mühsamen Ermittlungsarbeit, die ihn in immer tiefere Abgründe der scheinbar heilen Welt des Militärs führt. Dass sich dabei eine deftige Liebesgeschichte mit der verantwortlichen Polizistin entwickelt, hat mich jetzt nicht gestört. Im Gegenteil fand ich gerade die Geschichte mit dem Güterzug als, nun ja sagen wir mal: Verstärker (mehr will ich dazu gar nicht schreiben), durchaus witzig - zumal dieser Zug insgesamt eine nicht unwichtige Rolle im geschehen spielt. Für mich hat es die Actionsequenzen wie in vielen anderen Storys überhaupt nicht gebraucht, denn auch das Verfolgen der Ermittlungsarbeit und das Lösen seines Gewissenskonfliktes ist sehr kurzweilig und unterhaltsam geschrieben. "Der letzte Befehl" liest sich problemlos in einem Rutsch durch - wer anspruchsvolle Literaturkunst bei Child erhofft, ist eh auf dem falschen Zug (haha!) unterwegs.

Im Übrigen empfehle ich, den Jack Reacher in Childs Büchern nicht als Tom Cruise (wie im erfolgreichen Hollywood-Blockbuster) zu sehen - Tom Cruise ist vom Äußeren unbestritten eine Fehlbesetzung, da er dem Reacher in den Romanen aber so was von nicht gerecht wird... auch wenn der Film nicht schlecht und Cruise Schauspielleistung okay ist.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

87 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

edinburgh, historischer krimi, krimi, schottland, ein fall für frey und mcgray

Die Schatten von Edinburgh

Oscar Muriel , Peter Beyer
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.02.2017
ISBN 9783442485055
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: Die Schatten von Edinburgh


Autor: Oscar de Muriel

Preis: 9,99€

Verlag: Goldmann

ISBN: 978-3442485055


Handlung:


Edinburgh, 1888. Der begnadete Ermittler Ian Frey wird von London nach Schottland zwangsversetzt. Für den kultivierten Engländer eine wahre Strafe. Als er seinen neuen Vorgesetzten, Inspector McGray, kennenlernt, findet er all seine Vorurteile bestätigt: Ungehobelt, abergläubisch und bärbeißig, hat der Schotte seinen ganz eigenen Ehrenkodex. Doch dann bringt ein schier unlösbarer Fall die beiden grundverschiedenen Männer zusammen: Ein Violinist wird grausam in seinem Heim ermordet. Sein aufgelöstes Dienstmädchen schwört, dass es in der Nacht drei Geiger im Musikzimmer gehört hat. Doch in dem von innen verschlossenen, fensterlosen Raum liegt nur die Leiche des Hausherren ...



Meinung:


Ich muss sagen, mir haben beide Charaktere nicht ganz so gefallen, wie ich es mir eigentlich erhofft hatte. McGray der typische ungehobelte Schotte und im Gegensatz dazu der ziemlich einseitig wirkende Engländer Frey. Logisch das die beiden gegensätzlicher nicht sein könnten. Diverse Wortgefechte zwischen den beiden waren lustig, doch vieles hat mir auch nicht so gefallen. So ging mir nach einer gewissen Zeit McGray auf die Nerven, wenn er Frey als "Dandy" oder "Jungchen" oder so betitelt hat. Dieses überhebliche gefiel mir nicht so wirklich. 

Mir ist Frey erst im Laufe der Geschichte sympathisch geworden. Er ist zwar ein Snob aber hat das Herz am rechten Fleck. Die Geschichte ist in Ich-Form aus Sicht von Inspector Frey geschrieben.

Der Fall hier war sehr gut vom Autor durchdacht und ausgeklügelt bis ins letzte Detail. Das gefiel mir sehr gut.

Die Spannung blieb erhalten.

Das Cover an sich finde ich toll. Relativ schlicht gehalten mit einer Violine und einem Schatten, der leicht an Sherlock Holmes erinnert. Könnte etwas irritierend sein.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

152 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

wenn du mich siehst, nicholas sparks, liebe, gegensätze, familie

Wenn du mich siehst

Nicholas Sparks , Astrid Finke
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.07.2017
ISBN 9783453421936
Genre: Romane

Rezension:

Titel: Wenn du mich siehst


Autor: Nicholas Sparks

Verlag: Heyne<

ISBN:978-3-453321-936

Preis:9,99


Handlung:

Maria ist die zielstrebige Tochter mexikanischer Immigranten; Colin hat schon viele falsche Entscheidungen im Leben getroffen und ist vorbestraft. Die beiden scheinen überhaupt nicht zusammenzupassen. Dennoch verlieben sie sich rettungslos ineinander. Aber ihnen droht größte Gefahr, denn ein finsteres Kapitel aus Marias Vergangenheit holt sie ein und lässt sie um ihr Leben fürchten. Kann ihre Liebe Colin und Maria in der dunkelsten Stunde retten?



Meinung:


„Wenn du mich siehst“ ist leicht und flüssig geschrieben und lässt sich auch eben so lesen. Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Perspektiven beschrieben, Maria, Collin und der große Unbekannte aus dem Prolog. Der Roman ist sehr spannend und emotional. Mich hat der Roman sehr schnell erreicht und konnte mich sehr gut hindurch tragen. Ich war sehr gefesselt und konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen.

Bislang kannte ich Nicholas Sparks nur als Namen, gelesen hatte ich noch nichts von ihm, ich werde aber sicher noch mehr von ihm lesen da mich der Schreibstil schon sehr überzeugen konnte.


Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Maria war mir auf Anhieb sehr sympathisch. Sie arbeitet viel in einem Beruf der sie nicht gänzlich befriedigt was aber eher an Ihrem Vorgesetzten liegt, der Frauenheld. Aber sie lässt sich nicht unterkriegen. In Ihrer Freizeit ist Maria viel allein, bis auf die Brunches. Ich bin froh das sie eine gute Entwicklung durchmacht und aus Ihrem Schneckenhaus heraus kommt und auch recht schnell ihre Freizeit mit Collin verbringt.

Collin, wer könnte diesen Mann nicht mögen. Auch wenn er sehr hart wirkt ist er doch loyal Maria gegenüber und sehr liebevoll. Ich mochte ihn auch sehr schnell. Seine Entwicklung fand ich sehr beachtlich. Fast im Knast gelandet und dann doch noch die „Schulbank“ drücken und so ein starker Charakter werden. Bewundernswert finde ich seine Ehrlichkeit und das er klar sagt was los ist. Aber auch die kurzen Kommentare „OK“ passen sehr gut zu ihm.

Die Charaktere finde ich sehr gut ausgearbeitet mit Tiefe. Sie Agieren logisch und authentisch.


Die Szenen sind sehr gut beschrieben. Ich kann gar nicht so richtig sagen welches meine Lieblingsszene ist oder welche mich am meisten berührt hat denn es gab so viele. Am ehesten in Erinnerung geblieben ist mir allerdings die Szene als Collin die Tür auftritt und ruhiger wird als er Maria sieht. Das zeigt mir sein Temperament aber auch seine Liebe zu Maria.


Das Cover finde ich sehr ansprechend und wunderschön. Es strahlt die Idylle aus aber auch die Gefahr die ein Sturm mit sich bringt. Für „Wenn du mich siehst“ sehr passend gewählt da sich hier ja auch so etwas wie ein Sturm zusammen braut.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

111 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

krimi, mord, missbrauch, england, lynley

Bedenke, was du tust

Elizabeth George , ,
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.10.2015
ISBN 9783442313723
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: Bedenke was du tust


Autor: Elizabeth George

ISBN: 978-3-442-48497-3

Verlag: Goldmann

Preis: 9,99€


Handlung:


Detective Barbara Havers folgt am liebsten ihrem Instinkt, Regeln und Vorschriften interessieren sie wenig. Doch nach einer Reihe von Alleingängen droht ihr nun die Strafversetzung. Mit Unterstützung von DI Thomas Lynley will sie daher beweisen, dass sie trotz allem eine gute Polizistin ist. Da kommt ihr ein mysteriöser Todesfall in Cambridge gerade recht: Die umstrittene Bestsellerautorin Clare Abbott wurde tot in ihrem Hotelzimmer aufgefunden. Clares Freundin und Lektorin Rory Statham ist fest davon überzeugt, dass es sich um Mord handelt. Barbara glaubt ihr, ermittelt – wieder einmal – auf eigene Faust. Als kurz darauf auch Rory Opfer eines Anschlags wird, bestätigt sich Barbaras Ahnung. Und sie und Lynley werden in ein vielschichtiges und perfides Verbrechen verwickelt ... 


Meinung:


Das Cover gefällt mir ganz gut, mit der Küste und dem Weg, der dorthin führt, wirkt es sehr idyllisch und doch irgendwie unheilvoll, vielleicht liegt es aber auch an dem riesigen Autorennamen. Elizabeth George wird in höchsten Tönen gelobt, ich habe bisher nur ein Buch von ihr gelesen, da waren gleich zwei Fälle in einem Buch und ich war wirklich begeistert und konnte voll und ganz nachvollziehen warum sie so begeistert.


Da sich die Geschichte nur sehr langsam entwickelt, kommt irgendwann die Frage auf, ob hier überhaupt noch jemand stirbt oder/und wo die Leiche wohl sein mag.

Wie immer unterhält Elisabeth George mit ihrem exzellenten Erzählstil. So hat es mich bisher nie gestört, wenn die Beschreibungen detailliert und viele Akteure am Geschehen beteiligt waren. Bei diesem Roman muss ich nun eine Ausnahme machen. Der chronologische Aufbau des Romans hat die Spannung vermindert. Denn fast 1/3 des Buches muss als „Vorgeschichte“ gelesen werden. Das war mir zu viel. So fehlten auch die überraschenden Enthüllungen. Vieles weiss man bereits aus der Vorgeschichte, anderes erahnt man.


Es fehlten mir einfach die Erfolgserlebnisse wodurch der Spaß verloren ging. George hat die Familiengeschichte so ausführlich beschrieben, was mich einerseits auch begeistert, aber auf der anderen Seite einfach viel zu überladen wirkt.


Die Dialoge sind ebenfalls bis ins kleinste Detail ausgereizt, dadurch hat man das Gefühl, die Charaktere sitzen beim Kaffeklatsch und finden kein Ende. Lynley und Havers wirkten eher wie Nebendarsteller, sie war selten präsent und das fand ich ebenfalls sehr enttäuschend.


Ein unheimlich positiver Aspekt war, das die Spannung, wenn sie da war, auch wirklich unerträglich war, Spuren waren so offensichtlich gelegt, man konnte schnell den Eindruck bekommen, jetzt haben sie den Mörder und dann wurde doch wieder alles umgeschmissen und in eine neue Richtung ermittelt, dieser Aspekt hat auch dazu geführt, das ich das Buch beendet habe. Schon alleine um zu erfahren wer der wirkliche Täter ist.

Und die Spannung kam auch nur in Wellen.



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(202)

442 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 133 Rezensionen

liebe, mobbing, prosopagnosie, jennifer niven, übergewicht

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Jennifer Niven , Maren Illinger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 22.06.2017
ISBN 9783737355100
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Stell dir vor das ich dich liebe


Autor: Jennifer Niven

Verlag: Fischer Verlag

Preis: 14.99€

ISBN: 978-3-7373-5510-0




Handlung:


Jack ist der Coolste, von allen geliebt und begehrt. Doch er hat ein Geheimnis: er kann sich nicht an Gesichter erinnern. Doch seine Coolness ist nur Selbstschutz und niemand durchschaut ihn, bis Libby kommt. Libby ist ein No-Go und sozialer Selbstmord. Doch sie sieht ihn und er sie.



Meine Bewertung:


Das war mein erstes Buch von #jenniferniven und ich muss sagen ich mag ihren Schreibstil sehr. Sie schreibt authentisch und mit Sichtwechsel der Figuren, was das Geschehen sehr interessant macht.

Ich fand überraschend das Sie Libby so extrem dick gemacht hat, denn Libby musste aus dem Haus geschnitten werden und mit einem Kran angehoben werden. War wirklich ne Überraschung. Jack fand ich gleich sympathisch. Man spürt sofort das er kein typischer Badboy ist. Er macht sich sehr viele Gedanken über sein Handeln und über sein Dasein. Die Versagensängste spürt man als Leser und in gewisser Weise hab ich mit ihm gelitten. 

Libby ist eine Kämpferin. Ihre lila Bikini-Aktion fand ich beeindruckend. Sie hat gelernt sich selbst zu lieben und zu akzeptieren und das ist ja ein Punkt mit dem jeder irgendwann mal zu kämpfen hatte oder hat. Sie schaut auf das Innere im Menschen und es ist wirklich schön zu lesen, wie die beiden sich durchkämpfen!


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(551)

1.024 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 127 Rezensionen

liebe, lori nelson spielman, träume, tod, lebensziele

Morgen kommt ein neuer Himmel

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.03.2016
ISBN 9783596521128
Genre: Romane

Rezension:

Titel: Morgen kommt ein neuer Himmel


Verlag: Fischer Verlag

Preis: 14.99€

Autor: Lori Nelson Spielman

ISBN: 978-3-8105-1330-4



Handlung:


Elizabeth  weiß das sie sterben wird und das ihre 34-jährige Tochter nicht glücklich ist mit ihrem Leben, trotz Wohnung, Job und Freund.. In ihrem Testament fordert sie Brett auf ihr Leben komplett zu ändern und eine Wunschliste, welche Brett mit 14 Jahren geschrieben hatte, abzuarbeiten. Eine Liste von Wünschen, Vorsätzen und Träumen die sie als kleines Mädchen vom Leben hatte. Doch  Brett ist wütend und verletzt, bis sie den ersten Brief von ihrer Mutter zu lesen bekommt, ihr Leben in die Hand zu nehmen und ihren Träumen zu folgen...



Meine Bewertung:



Ich fand die Grundidee des Buches super! Der Schreibstil ist auch schon fließend und aus Bretts Sicht geschrieben. Die Kapitel haben eine angenehme Länge. Mich hat ein wenig die Liebesgeschichte von Brett gestört, da ich finde das man als Leser in die falsche Richtung gedanklich geschoben wird - oder es geht nur mir so - jedenfalls dachte ich immer wieder das es was mit Brad wird. Schade find ich auch das man nie die letzten beiden Briefe (Zum Verlieben und zum Haus) zu lesen bekommt. Hätte mich persönlich sehr interessiert.

Zu Brett kann ich sagen, das ich sie sympathisch fand. Sie sieht als Erstes zwar die Probleme und regt sich auf, erkennt dann aber den Gedanken und verfolgt diesen auch zielstrebig. Sie wurde mir von Seite zu Seite lieber! Die Geschichte mit Austin und Sanquita hat mich sehr berührt. Ihre Brüder find ich allerdings sind Deppen...ich wurde das ganze Buch über nicht warm mit dem beiden. Für mich sind Sie nur auf den Schein und Geld bedacht, ohne ein Funken Mitgefühl oder Verständnis. Die Krankheit von Zoë find ich gut gewählt, da nicht alle so viel Glück haben und kerngesund sind und es auch sehr realistisch ist! 

Alles in allem ein gutes Buch.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, ullstein

Fair Catch

Liora Blake , Peter Groth
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Forever , 13.10.2017
ISBN 9783958189157
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich hatte von Liora Blake ja auch schön Wild Dream gelesen und muss sagen Fair Catch steht dem Buch in nichts nach.

Withney ist eine mir vollkommen sympathische Person. Sie ist witzig, kontert, kämpft sehr für das was sie will. Wie zum Beispiel ihre Farm. Sie liebt ihre Arbeit und ist sehr fleißig. Geld und Ansehen sind für sie nur Nebensächlichkeiten, auch will sie niemanden zur Last fallen oder abhängig sein.

Cooper ist das schöne Gegenteil. Er ist sehr strukturiert, hat viel Geld und durch seinen Job auch ein großes Ansehen. Für ihn ist seine Karriere alles, bis der Unfall dazwischen kommt und er sich ausruhen muss. Ich finde die Beziehung zwischen Cooper und Withney bemerkenswert beschrieben! Als Leserin merke ich die Liebe und Leidenschaft die die beiden haben, aber auch die Freundschaft die sich zwischen Ihnen entwickelt.

Das Buch ist aus beiden Sichtweisen geschrieben und ich finde es lässt sich super lesen! Oft musste ich auch schmunzeln über die Kommentare von Cooper mit seiner herrlichen immerwährenden schlechten Laune.

Aber alles in allem gibt es von meiner Seite 5 von 5 Punkten. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

94 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

liebe, baby, texas, lex martin, tätowierer

Irresistible - Ein Baby kommt selten allein

Lex Martin
E-Buch Text: 342 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 07.09.2017
ISBN 9783736305663
Genre: Liebesromane

Rezension:


Das Buch hat sich sehr schön lesen lassen. 
Die Handlung, besser gesagt die „Beziehung“ zwischen Brady und Kat kommt sehr schnell zustande. Mir war es persönlich ein bisschen zu schnell, da ich es mag wenn sich etwas langsamer entwickelt.
Kat, ist ein temperamentvolle Frau. Sie hilft wo sie kann ohne sich je über irgendwas zu beschweren. Sie liebt Isabella und kümmert sich wirklich b rührend um sie. Ich konnte mir die Situationen sehr bildhaft vorstellen, wie sie die kleine zum Beispiel über den Hof trägt.
Brady ist ein typischer Badboy. So würde ich ihn zumindest beschreiben vom Aussehen her. Er ist tätowiert, stämmig und fährt Motorrad. Er ist ein wenig überfordert mit der Farm, geschweige denn als er erfährt das er Isabella bekommen soll. Doch Kat hilft ihm hier wunderbar. Er kümmert sich um den ganzen Schreibkram und sie das Praktische. Man merkt schnell was für ein gutes Team die beiden bilden. Auch im Umgang mit Isabella kann einem später das Herz Schmelzen! Zu knuddelig wie er mit ihr umgeht *_*
Die Liebesgeschichte zwischen den beiden ist verständlich, auch ihre Sorgen und Wünsche.
Ich finde das Buch kann man absolut weiter empfehlen und ich möchte mich für das Lesen des Rezensionsexemplars bedanken.
Die Kapitel sind schön kurz, sodass man auch öfters mal eine Pause beim Lesen machen kann.
Die Erzählweise ist immer abwechselnd zwischen Kat und Brady.
Isabella ist ein wirklich süßes Baby und ich fand toll, das sie auch so oft im Geschehen erwähnt wurde und nicht nur ein Nebenprodukt in der Story war, sondern fast mit eine kleine Hauptrolle.
Es gab auch Situationen zum Schmunzeln auf der Farm - vor allem mit den ganzen Tieren.


Also abschließend kann ich jedem viel Freude beim Lesen wünschen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Wild Dream

Liora Blake , Peter Groth
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Forever , 13.10.2017
ISBN 9783958189164
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Das Buch war richtig richtig toll! Ich hatte es innerhalb von einem Tag durchgelesen.
Man kommt als Leser sehr schnell in die Handlung hinein. Das erste Zusammentreffen von Cara und Garrett war wirklich zum Schmunzeln. Er fährt Ersteinmal schön an ihr vorbei und bekommt
 dann aber doch das schlechte Gewissen das er nicht hilft und dreht um. Es ist ein Buch welches ich definitiv noch einmal lesen werde.
Cara ist ein Stadtmädchen. Sie ist sehr gepflegt und wirkt auf der Farm vielleicht ein wenig verlassen. Doch sie lernt sehr schnell und ist nicht die Schicki-micki-Dame die man erwartet. Sie hat es in ihrer Familie nicht leicht und Probleme selbst herauszufinden was sie wirklich will. Garretts Charme wirkt schnell bei ihr und sie schmachtet ihn an. Sie ist sehr ehrgeizig was ihre Autorensache betrifft, kann aber auch gut unterscheiden wann ein Farmer bereit ist zu erzählen und wann nicht.
Garrett ist ein fleißiger auf einer Farm groß gewordener Landjunge, der Cara unter die Arme greift. Am Anfang aus Freundlichkeit. Aber sie gefällt ihm von mal zu Mal immer besser. Es ist süß zu lesen wie die beiden immer mehr zu einem Team heranwachsen.
Jedoch bleibt bei ihm auch immer im Hintergrund das sie nicht ewig auf der Farm wohnt. Niedlich ist der Spitzname den seine Mutter ihm verpasst hat und bei dem Krank-sein, musste ich sofort an den Männerschnupfen denken^^


Die Erzählweise ist immer abwechselnd aus Cara und aus Garretts Sicht geschrieben worden.
Wirklich ein richtig schönes Buch.
Ich mag ja solche Geschichten mit Stadt-Land-Liebe total!!!!
Die Geschichte geht hinter einander weg und liest sich wie gesagt sehr schön!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Barfuß im Regen

Hannah Siebern
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Latos Verlag, 29.09.2017
ISBN 9783945766460
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

liebesgeschichten, roman

Barfuß durchs Leben

Hannah Siebern
E-Buch Text: 459 Seiten
Erschienen bei null, 30.07.2017
ISBN B074DSFRQD
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel: Barfuß durchs Leben (5.Teil der Reihe)

Autor: Hannah Siebern
Verlag: Latos Verlag / Amazon
Preis: 12,99 €

Handlung:
Jackys Leben ist ein einziges Chaos. Kurz vor dem Abitur befindet sie sich in der größten Krise ihres Lebens. Als dann auch noch ihr Freund am Telefon mit ihr Schluss macht, sieht sie keinen Ausweg mehr. Doch dann begegnet sie Max. Max ist anders als alle anderen jungen Männer in ihrem Alter. Er meidet Fremde, lebt abgeschieden in einer Hütte im Wald und bietet Jacky trotz aller Bedenken seine Hilfe an. Eine Entscheidung mit Folgen, denn Gegensätze ziehen sich bekanntlich an und vielleicht ist das, was man man nicht haben will, manchmal genau das, was man eigentlich braucht ...


Meine Bewertung:

Ich LIEBE es! Ich bin so am schwärmen für dieses Buch. Es war das Erste welche ich von Hannah Siebern gelesen habe und für mich steht fest die vorherigen Bände MUSS ich auch unbedingt lesen!

Ich hatte erst später festgestellt, dass es eine Reihe ist.

Die Idee von dem einsamen Jungen im Wald und der quirligen Jacky fand ich toll!
Jacky ist genial! Sie kämpft für das was sie will und beißt sich sehr oft durchs Leben durch und steckt viel ein. Sie reißt einen förmlich mit. Auch das sie viel erreichen will, aber eben auch manchmal daneben greift.
Max, der stille und bedächtige Typ und sie sind eine Kombi über die ich so oft schmunzeln und lachen musste. Manchmal war ich aber auch den Tränen nah, als Saskia Jacky mitnehmen will und Max sie nicht aufhält! Ehrlich ich hätte heulen können!
Max ist wie gesagt eher vorsichtig. Er liebt die Ruhe und die Einsamkeit und bekommt schnell Panik wenn er unter Menschen muss. Auch seine Gedanken als er Jacky abends auf dem Sofa schlafen lässt und er überlegt ob er Angst haben muss - ich hätte mich wegschmeißen können.
Das Buch hatte ich innerhalb von 1 Tag durchgelesen!

Der Schreibstil ist locker, informativ, lustig und einfach unterhaltsam!
Ein absolutes MUSS für jeden New-Adult-Fan!

Ich fiebere jetzt schon den ersten Band entgegen.
Wenn  ihr wollt schaut doch mal auf meinem Instagram-Blog vorbei (@buchwurm_de)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

122 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

liebe, trauer, tod, sms, sofie cramer

SMS für dich

Sofie Cramer
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.08.2016
ISBN 9783499290206
Genre: Romane

Rezension:

Titel: SMS für dich


Autor: Sofie Cramer

Preis: 9,99 €

ISBN: 978-3499290206

Verlag: Rowohlt Verlag



Handlung:
Was ich dir noch sagen will... Nach einem heftigen Streit verschwindet Claras Freund ohne ein Wort. Kurz darauf erfährt sie, dass Ben auf tragische Weise ums Leben gekommen ist. Dabei hatte er ihr erst vor wenigen Wochen einen Heiratsantrag gemacht! Clara ist am Boden zerstört. Wie soll sie allein weiterleben? Erst als sie vor Sehnsucht beginnt, Ben täglich eine SMS zu schreiben, findet sie allmählich wieder Halt. Was Clara nicht weiß: Bens Nummer wurde inzwischen neu vergeben. Die Nachrichten landen bei Sven, und sie berühren den jungen Journalisten so sehr, dass er sich auf die Suche nach der geheimnisvollen Absenderin macht

Meine Bewertung:

Ersteinmal vielen lieben Dank an den Rowohlt Verlag für das Rezensionsexemplar.


Mir hat das Cover sehr gut gefallen – ich liebe Punkte so sehr!


Doch ansonsten hat mich leider das Buch sehr enttäuscht und ich musste mich zwingen es zuende zu lesen. Eigetnlich habe ich es nur zuende gelesen, weil ich den Film danach schauen wollte.


Die Autorin hat einen eigenen Schreibstil der leider so überhaupt nicht mein Fall ist. Sie erzählt Gefühle und Gedanken und hat ganz wenig wörtliche Rede dazu im Vergleich. Dadurch fand ich es ziemlich monoton.

Die Idee der Grundgeschichte gefällt mir, aber zum Beispiel als Sven und Clara das erste Mal sich auch privat länger unterhalten würden, schaltet die Autorin in den Morgen danach. Fand ich sehr schade da es für mich schon mit eine wichtige Rolle gespielt hätte.


Aber so empfindet das jeder anders, aber mein Fall ist es leider nicht gewesen.



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

131 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

krebs, musik, boyband, liebe, ali nova

Ich und die Heartbreakers

Ali Novak , Michaela Link
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.06.2017
ISBN 9783570311172
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Ich und die Heartbreakers

Autor: Ali Novak
Verlag: cbt
Preis: 9,99 €
ISBN: 978-3570311172


Handlung:
Stella tut alles für ihre kranke Schwester. Sogar bis nach Chicago fahren und sich stundenlang die Füße platt stehen, um ein Autogramm von Caras Lieblings-Boygroup zu ergattern, den Heartbreakers. Würg! Aber da muss Stella durch – ihr Geburtstagsgeschenk für Cara soll so richtig krachen. Kurioserweise läuft es dann komplett anders als gedacht: Stella kommt nicht nur mit einem Autogramm zurück, sondern verliebt bis über beide Ohren. In wen? OMG! In DEN Oliver Perry von den Heartbreakers! Aber darf Stella das? Flirten, Glücklichsein und mit der Band abhängen – während ihre Schwester daheim ums Leben kämpft?


Meine Bewertung:

Vielen Dank an den cbt-Verlag für das EBook zum Rezensieren.

Der Roman liest sich sehr leicht und flüssig hintereinander weg. Auch die Figuren sind sehr schön authentisch.
Ich hatte von Ali Novak ja schon "Ich und die Walter Boys" gelesen, was ich auch amüsant fand und genau in ihrem Stil macht sie weiter. Ich musste sehr oft lachen über die Jungs und ihre Sticheleien untereinander.
Oliver ist sehr aufmerksam. Er hat so ein wenig die Art wie Drew (Stellas Bruder). Da Stella selber ja sehr schnell temperamentvoll werden kann ist Oliver so der Typ der sie beruhigt, aber auch ihre Schwächen erkennt. Ins Schwärmen kam ich ja, als er ihr die Banane schenkt *_* Aber er hat auch seinen eigenen Kopf und benötigt viel Zuwendung oder Zureden.
Stella ist sehr engagiertin ihrem Job und begeisterungsfähig. Ich hab sie schnell ins Herz geschlossen. Auch wie sie sich um ihre Schwester Cara sorgt und um sie kümmert ist herzerwärmend. Ihre Liebe zur Fotografie wird sehr gut beschrieben, sodass du als Leser einen Einblick erhältst, dich aber auch nicht überfordert von den Informationen oder gar gelangweilt fühlst.
Bei Cara find ich toll, dass sie mit einem C geschrieben wird. Das muss auch mal gesagt werden:)
Die Heartbreaker-Jungs sind auch alle auf ihre eigene Art und Weise einmalig! JJ, immer einen flotten Spruch bereit, Alec beobachtet sehr viel und Xander analysiert Probleme. Man liebt sie einfach. Die Kombi ist perfekt gewählt

Ich hoffe ja sehr darauf, das Ali Novak bald den zweiten Teil herausbringt! Das Buch ist wirklich wirklich schön, amsüant, unterhaltsam und sehr leicht geschrieben - perfekt für den Sommer!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

85 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

paris, marc levy, liebe, freundschaft, er & sie

Er & Sie

Marc Levy , Amelie Thoma
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 22.05.2017
ISBN 9783764505943
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Er & Sie

Autor: Marc Levy
Verlag: blanvalet
Preis: 14,99 €
ISBN: 978-3764505943


Handlung:

Es war einmal in Paris ... Sie ist Schauspielerin. Er ist Schriftsteller. Sie heißt Mia. Er heißt Paul. Sie ist eine Engländerin aus London. Er ist ein Amerikaner aus Los Angeles. Sie versteckt sich in Montmartre. Er lebt im Marais. Sie hat sehr viel Erfolg. Er nicht wirklich. Mia ist sogar ein weltweit gefeierter Star, aber Paul hat noch nie von ihr gehört, weil er in seiner ganz eigenen Bücherwelt lebt. Beide fühlen sich einsam, bis sie sich eines Tages in einem kleinen Restaurant begegnen. Obwohl Paul sie zum Lachen bringt und er Mias Ungeschicklichkeit unwiderstehlich findet, wissen beide, dass sie sich nicht verlieben dürfen ...


Meine Bewertung:

Dankeschön an das Bloggerportal und Blanvalet für das Zusenden des Rezensionsexemplars.
Doch leider muss ich sagen hat das Buch mich nicht packen können.

Der Autor hat einen eigenen Schreibstil, der auf jeden Fall Wiedererkennungswert hat. Doch leider ist es nicht meins und ich hatte dadurch auch Probleme mich in die Geschichte hineinzulesen.

Mais Unenetschlossenheit hat mcih manchmal bisschen aufgeregt, aber dafür war Pauls Witze die er immer auf Lager hatte amüsant.

Die Story hat jetzt keine großen Dramen oder Höhepunkte und verläuft gleichmäßig. Auch ist Paul nicht der typische Bad Boy wie man sie aus den Young Adult Romanen kennt und daher vielleicht etwas für Leser von 20-30.

Trotzdem vielen Dank für das Exemplar.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(154)

341 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 31 Rezensionen

addicted to you, liebe, m. leighton, erotik, leidenschaft

Addicted to You - Bedingungslos

M. Leighton , Anita Hirtreiter , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.08.2014
ISBN 9783453414471
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Titel: Addicted to You - Bedingungslos

Handlung:
Nach Jahren der Flucht ist Nash zurück gekehrt.. warum? Er will noch immer den Tod seiner und Cash´s Mutter rächen und auch seinen und Cash´s Vater, der unschuldig im Gefängnis sitzt, will er noch befreien...

Bisher war es ihm egal wie es ihm gelingt und ob er danach noch lebt, doch das war bevor er Marissa getroffen hat...


Meine Bewertung:

Ich finde es super, das die Nebenfiguren vom ersten und zweiten Teil, Marissa und Nash, hier nun ihre eigene Geschichte bekommen.

Marissa hat, wie ich finde eine krasse Veränderung hingelegt: sie ist einfühlsam geworden und nicht mehr so eingebildet und hochnässig wie im ersten Band.

Nachdem Nash im zweiten Band ja wieder aufgetaucht ist, ist es schön auch etwas über seine Zeit zu erfahren im Exil.

Der dritte Band ist eigentlich ein kleiner Krimi. Immerhin versuchen Cash und Nash den wahren Mörder ihrer Mutter zu finden und ihren Vater aus dem Gefängnis zu bekommen.

Nash hat sich in den Jahren auch verändert. Er ist eher Einzelgänger und unberrechenbar, durch die Sachen die er durchmachen musste.
Er ist von Rache getrieben und Gefühle sind tabu. Da kommt ihm Marissa natürlich sehr ungelegen.

Die Spannung zwischen den beiden hat Leighton wieder einwandfrei geschrieben. Bin voll auf zufrieden mit diesem Finalbuch

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(208)

408 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 38 Rezensionen

liebe, erotik, spannung, addicted to you, m. leighton

Addicted to You - Schwerelos

M. Leighton
E-Buch Text: 304 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 09.06.2014
ISBN 9783641132521
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Titel: Addicted to You - Schwerelos

Handlung:

Eine junge Frau. Zwillingsbrüder. Eine ungewöhnliche Dreiecksgeschichte. Der zweite Teil der Addicted To You-Serie.

Meine Bewertung:

Nachdem im ersten Teil Olivia und Cash ihre Geheimnisse geoffenbart haben geht es spannend weiter. Der zweite Teil knüpft nahtlos an. Olivias Cousine Marissa und ihr eigenes Leben stehen auf dem Spiel. Cahs Vergangenheit holt ihn ein und er weiß nicht mehr wirklich weiter. So kommt es das er seinen Vater aufsucht und er ihn einen Rat gibt. In dem ersten Band kennt man Cash als Badboy, doch hier in dem Band stellt man fest, dass er noch andere Seiten hat: er liebt olivia sehr und beschützt sie mit allem was er hat und ist. Aber dennoch wird das Badboy Image gestärkt wenn seine gewalttätige Seite zum Vorschein kommt, weil er Menschen die er liebt angegriffen werden.
Olivia ist genau wie im ersten Band, nur traut sie sich endlich zu ihren Gefühlen zu stehen. Manchmal ist sie leicht naiv, aber ich finde es hält sich sehr in Grenzen.
Da es zwischen den beiden stark knistert, sind auch wieder gut beschrieben Erotikszenen enthalten.
Doch die Spannung nimmt im Lauf des Buches auch nicht ab. und ich bin sehr gespannt auf den dritten Teil.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

226 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

tuchvilla, modeatelier, familiengeschichte, augsburg, 2 kinder

Das Erbe der Tuchvilla

Anne Jacobs
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.12.2016
ISBN 9783734103261
Genre: Historische Romane

Rezension:

Titel: Das Erbe der Tuchvilla

Autor: Anne Jacobs
Verlag: blanvalet
ISBN: 978-3-7341-0326-1
Preis: 9,99 €



Handlung:
Das Schicksal einer Familie in einer bewegten Zeit. Und eine Liebe, die alles überwindet. Augsburg, 1920. In der Tuchvilla blickt man voller Optimismus in die Zukunft. Paul Melzer ist aus russischer Kriegsgefangenschaft zurück und übernimmt die Leitung der Tuchfabrik, um der Firma wieder zu altem Glanz zu verhelfen. Seine Schwester Elisabeth zieht mit einer neuen Liebe wieder im Herrenhaus der Familie ein. Und Pauls junge Frau Marie will sich einen lang gehegten Traum erfüllen: ihr eigenes Modeatelier. Ihre Modelle haben großen Erfolg, doch es kommt immer wieder zu Streitigkeiten mit Paul – bis Marie schließlich die Tuchvilla mit den Kindern verlässt …


Meine Bewertung:

Vielen Dank dem blanvalet und Random House, das sie mir ein Rezensionsexemplar zugesendet haben.

Ein schöner Abschluss der Tuchsaga.
Die Figuren haben sich weiterentwickelt und sind sich aber treu geblieben.
In diesem Buch kommt sie die ersten Krisen in der Ehe von Marie und Paul, da er nun aus der Kriegsgefangenschaft zurückgekehrt ist. ungewohnt war es etwas, das Marie in den Anfangskapitel nicht gleich die Hauptrolle gespielt hat. ich habe sie mit ihrer Art, ihrer Charakterstärke sehr ins herz geschlossen.
Die Zwillinge bringen auch mächtig Leben in die Handlung,was ich als sehr unterhaltsam betrachte.
Gut war auch einen tieferen Einblick in die Dienstbotenabteilung zu erhalten, mit ihren Ängsten und Nöten. Es gibt zalhreiche Turbolenzen. Ein Grund dafür ist auch das neue Kindermädchen, das sie einstellen. Da Marie von Paul das Atelier zum Malen bekommen hat und darin aufgeht, hat sie weniger Zeit sich um die Zwillinge zu kümmern. Das Kindermädchen konnte ich echt so gar nicht leiden!

Anne Jacob schreibt sehr fein, ausfühlrich, aber ohne ihren Leser zu langweilen oder sich im Kleinen zu verlieren. Ihre Beschreibungen der Schauplätze sind detailliert um eine Vorstellung zu liefern, aber noch genug Platz für Fantasie zu lassen.

Und das Cover ist top! Ich liebe es wenn man auf dem ersten Blick erkennt wenn Bücher zusammen gehören und das ist hier bei der Tuchvillasaga der Fall.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(225)

417 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 111 Rezensionen

rock my dreams, jamie shaw, the last ones to know, rockstar, rockstars

Rock my Dreams

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.07.2017
ISBN 9783734105555
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Rock my Dreams

Handlung:
Er hat sein ganzes Leben auf sie gewartet – und er wird alles tun, um ihr Herz zu erobern! Hailey Harper hat einen Plan: so schnell wie möglich ihr Studium absolvieren, um nicht länger finanziell von ihrem Onkel abhängig zu sein. Doch dann begegnet sie Mike, und plötzlich kann sie an nichts anderes mehr denken. Mike ist der Drummer der berühmten Rockband The Last Ones to Know, er ist süß, witzig – und der Exfreund ihrer Cousine Danica, die ihn jetzt, da er berühmt ist, unbedingt zurückgewinnen will. Hailey geht auf Abstand, doch sie hat die Rechnung ohne Mike gemacht: Für ihn ist Hailey das Mädchen, auf das er sein Leben lang gewartet hat – und er wird alles tun, um ihr das zu beweisen …

Meine Bewertung:

Vielen Dank an RandomHouse und blanvalet für die Zusendung des EBooks zum rezensieren.

Ich fand den Abschlussband perfekt. Ich war während der anderen Bücher eh schon sehr großer Fan von Mike und jetzt seine Geschichte zu lesen ist herzerwärmend.

Mike ist wie in den vorherigen Bänden schon angedeutet, sehr gefühlsvoll, einsichtig und umsichtig. Ihm ist sehr an dem anderen Wohl gelegen und nutzt niemanden aus.
Im Gegenteil zu Danica, seiner Ex. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt ihn zurückzuerobern und ich muss ein Großes Lob an Jamie Shaw ausrichten - sie hat es geschafft Danica so was von nervig zu gestalten, dass ich zwischenzeitlich selber ins Buch wollte, um ihr eine zu kleben. Danica ist nur auf den äußeren Schein bedacht und absolut bösartig und gerissen. Am meisten hat mein Herz geblutet, als Hailey das blau-beige Kleid im Laden gefällt und sie es anzieht und dabei überlegt,ob sie Mike damit auch gefallen würde. Und nachdem sie ganz begeistert aus der Umkleide kommt sieht sie das Danica dasKleid ebenfalls anprobiert hat und sie zum Schluss nur rund macht. Ich hatte auch mal so eine Freundin, die alles wollte was ich hatte und auf alles neidisch war. So etwas kann kräftezerrend sein und ich konnte mit Hailey da voll und ganz mitfühlen.
Hailey ist voll niedlich. Sie nimmt Mike schon war und auch seine ganzen Vorzüge. Süß fand ich, dass sie mit aller Macht versucht sich nicht ihn in zu verlieben, ohne dabei zu bemerken, das Mike sich genau in diese Eigenarten von ihr verliebt. Wirklich niedlich. Die beiden passen meiner Meinung nach perfekt zueinander, da erstens Hailey mit Mikes Freunden super auskommt und zweitens beide mehr auf die Gefühle des anderen achten. Sodass keiner der beiden den anderen ausnutzt.
Als Mike dann auch noch den süßen Hund adoptiert und sie wie eine "Familie" sind war ich ganz in die Geschichte verliebt.

Ich kann nur sagen es ist ein gelungener Abschluss. Höhepunkte kommen in die Geschichte durch die Intrigen-spinnende Danica, da Mike und Hailey beide relativ ruhig sind vom Charakter, im Gegensatz zu Dee zum Beispiel.

Jamie Shaws Schreibstil bleibt so flockig leicht und so kann ich euch nur empfehlen da Buch zur Hand zu nehmen und darin zu versinken.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

261 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

familiensaga, 1. weltkrieg, augsburg, familie, emanzipation

Die Töchter der Tuchvilla

Anne Jacobs
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.11.2015
ISBN 9783734100321
Genre: Historische Romane

Rezension:

Titel: Die Töchter der Tuchvilla

Preis: 9,99 €
Verlag: blanvalet
Autor: Anne Jacob



Meine Bewertung:


Vielen Dank an den blanvalet-Verlag und dem Random House für das Rezensionsexemplar.

Anne Jacobs Schreibstil ist gleichbleibend und das empfinde ich als sehr angenehm.
Ich liebe das das Cover dem ersten Band so ähnelt und man damit erkennt das die Bücher zusammen gehören.

In diesem Teil des Buches legt sie das Augenmerk auf die Frauen der damaligen Zeit. Marie hat es sehr schwer sich gegen ihren Schwiegervater zu wehren. Da Paul in Gefangenschaft ist, muss sie nun die Tuchvilla leiten und alles aufrecht erhalten. Ich zeigt sich wieder Maries Charakterstärke, die sie schon im ersten Band offenbart hat.
Katharina die mit dem Verlust ihres Mannes zu kämpfen hat und Elisabeth die wieder die Intrigantin ist.
Gut finde ich das Anne Jacob bei jeder ihrer Figuren positive und negative Facetten zeigt. Dadurch werden sie real, man lebt mit ihnen. Denn niemand ist nur gut oder nur böse und das schreibt sie sehr gut.
Auf die Männer wird wenig eingegangen, aber das finde ich angemessen.

Ich bin voll und ganz zufrieden mit der Fortsetzung!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

120 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

sommer, stiefbruder, party, kody keplinger, familie

Lemon Summer

Kody Keplinger , Anja Galić
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.05.2017
ISBN 9783570311110
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Lemon Summer


Handlung:
Die Liebe findet dich, wo du auch steckst Seit ihre Eltern geschieden sind, verbringt Whitley die Sommerferien bei ihrem Dad. Doch was für sie sonst die beste Zeit des Jahres war, entpuppt sich diesmal als reinster Albtraum. Denn ihr Dad – Überraschung! – hat eine neue Verlobte. Und die hat einen Sohn. Der sich ausgerechnet als Whitleys One-Night-Stand entpuppt. Weil Gefühle aber so gar nicht ihr Ding sind, lenkt Whitley sich ab: Party bis zum Umfallen. Dabei übersieht sie fast die guten Dinge direkt vor ihrer Nase. Wie den Jungen, dem wirklich etwas an ihr liegt


Meine Bewertung:

Ersteinmal Dankeschön an den cbt_verlag und Random House für das EBook zum Rezenszieren.

Whitley ist eine typische Teenagerin in der Pubertät. Ein wenig hat sich mich aufgeregt, aber wenn wir ehrlich sind, haben oder regen wir unsere Eltern in der Pubertät auch auf und von daher finde ich die Darstellung sehr realitisch und authentisch. Sie spielt die Taffe, obwohl sie verwirrt ist und nur ihren Platz in der neuen Familie sucht. Und des Öfteren schlechte Entscheidungen trifft.

Nathan ist so so so hammer geil! Er Nerd, Star, witzig, schüchtern, leidenschaftlich und ernst. Er ist alles was ein Mädchen sich wünscht! Mal ehrlich wer will nicht so einen Kerl?!

Jedoch steht die Liebesgeschichte nicht zu sehr im Vordergrund, wie man es vielleicht erwarten würde. Viel mehr wird Augenmerk auf Jugendliche und deren Handeln gelegt. Kody Keplinger geht auf Themen wie Alkoholkonsum, Mobbing und Familien ein. Was meiner Meinung nach mehr als nur aktuell ist. Whitley lernt Entscheidungen zu treffen, mit deren Folgen zu leben und sich selbst zu finden.

Es ist wirklich eine süße, weitreichene Sommerlektüre.

  (2)
Tags:  
 
117 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks