buecherwuermlis Bibliothek

175 Bücher, 156 Rezensionen

Zu buecherwuermlis Profil
Filtern nach
175 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"mord":w=1,"thriller":w=1,"verfolgunsjagt":w=1

Von Hass getrieben: Thriller

Marcus Ehrhardt
E-Buch Text: 292 Seiten
Erschienen bei Independently published, 08.11.2018
ISBN B07GC6HC6G
Genre: Romane

Rezension:

Titel : Von Hass getrieben
Autor : Marcus Ehrhardt
Seitenzahl : 292
Format : E-Book

Klappentext:
Er wollte helfen - und wurde zum Gejagten.
Student Jonathan Hunter freut sich darauf, die Wochen vor seiner Examensprüfung bei seiner Tante im beschaulichen Burns Creek in den Rocky Mountains zu verbringen.
Plötzlich taucht eine blutüberströmte junge Frau am Straßenrand auf. Sein Beschützerinstinkt ist geweckt.
Jonathan nimmt sie im Wagen mit - der Ort ist nur wenige Meilen entfernt.
Doch jemand ist ihnen längst auf den Fersen und jagt sie erbarmungslos durch die unwirtliche, wilde Natur.
Am Ende ihrer Kräfte treffen sie auf Hilfe und wähnen sich bereits in Sicherheit.
Aber es ist noch lange nicht vorbei ...

Meine Meinung :

Der Schreibstil des Autors ist flüssig und gut zu lesen. Die Kapitel hatten eine gute Länge und waren leicht zu lesen. Man ist als Leser sofort mitten drin im Geschehen und bekommt schon am Anfang zwei Leichen serviert. Ab dann ist der Thriller eine spannende Verfolgungsjagt bei der Kerry und Jonathan die Opfer und gejagten sind. Man leidet und rätselt bis zum Schluss mit beiden Charakteren mit. Besonders mit Jonathan der in etwas reingeraten ist womit er eigentlich nichts zu tun hat, weil er einfach nur seine Tante besuchen wollte.

Die Geschichte ist ein spannender Thriller, der durch Wendungen spannend bis zur letzten Seite bleibt. Das Ende wartet mit einer Überraschung auf, mit der ich persönlich nicht gerechnet habe.

Fazit :

Ein toller Thriller der bis zum Ende hin einen tollen Spannungsbogen hat.

  (13)
Tags: mord, thriller, verfolgunsjagt   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"sucht":w=2,"drogen":w=1,"drogensucht":w=1,"innerer kampf":w=1,"weiche drogen":w=1

Innere Dämonen: Mein Süchtiges Ich

Jonel Jackson , Jane Jonson
E-Buch Text: 99 Seiten
Erschienen bei null, 23.09.2018
ISBN 9783742721440
Genre: Biografien

Rezension:

Titel : Innere Dämonen - Mein süchtiges Ich
Autor : Jonel Jackson
Seitenzahl : 99
Format : E-Book

Klappentext:
"In vierundzwanzig Stunden werde ich anfangen, Sterne zu sehen, kombiniert mit dem ständigen Gefühl, gleich tot umzukippen. Bei der kleinsten Anstrengung ziehen sich mein Bauch und mein Brustkorb zusammen. Treppensteigen wird zu einem wahren Horrortrip. Die vorherrschenden Gedanken in dieser Phase sind:
-Jetzt kommt die Abrechnung, Jonel!
-Jetzt stirbst du!
-Das Fass ist endgültig voll!
Jonel Jacksons innere Dämonen – Ängste, Süchte und Selbstzweifel – lassen ihn immer wieder straucheln und seine Grenzen spüren. Dennoch gibt er den Kampf nicht auf, den er bereits sein Leben lang kämpft. In diesem Buch arbeitet er seine Kindheits- und Jugenderlebnisse sowie sein Leben mit Drogen auf. Er öffnet damit eine Tür – für sich selbst und jeden, der sich auf diesen Trip einlässt.

Meine Meinung :

Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, weil es mich gefesselt hat.

Der Autor nimmt den Leser mit auf eine Reise durch sein Leben mit der Sucht. Er erzählt von seiner Kindheit, wie er in die Sucht hineingeraten ist. Was er und seine Freunde alles getan haben um an Geld für Drogen zukommen. Über seine Zeit im Gefängnis und im Krankenhaus. Er erzählt offen über seine Ängste und Abstürze.  Von der Gegenwart, von seinem Kampf gegen die Sucht, von  Rückfällen und schlimmen Trips. Er erzählt sehr persönlich und offen über seine Sucht. Er erzählt aber auch über seine Träume und die Zukunft.

Ich hoffe das der Autor seinen Kampf gewinnt und er sich den ein oder anderen Traum erfüllen kann. Das er irgendwann seine Inneren Dämonen besiegen kann.

Fazit:

Offen, erschütternt und sehr lesenswert

  (22)
Tags: drogensucht, sucht, weiche drogen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"liebe":w=1,"kinder":w=1,"berlin":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"zwillinge":w=1,"verwechslung":w=1

Sie er & ich: Bei Verwechsung Liebe

Karina Förster
E-Buch Text: 245 Seiten
Erschienen bei null, 10.08.2018
ISBN B07GCT8M46
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel : Sie Er und Ich: Bei Verwechslung Liebe
Autor : Karina Förster
Seitenzahl : 245
Format : E-Book

Klappentext:
Millas Leben ist aufgeräumt und in wenigen Wochen will sie Olli heiraten. Es soll eine pompöse Doppelhochzeit mit ihrer besten Freundin Viola werden.
Noch während der katastrophalen Junggesellinnenparty flüchtet sie in die Arme des Barkeepers, der engagiert wurde, um sie zu erfreuen. Sie erkennt, dass Olli und sie dringend vor einem Ja-Wort miteinander sprechen müssen. Doch soweit kommt es nicht mehr. Viola enthüllt ihr ein Geheimnis. Ganz plötzlich gerät damit das geordnete Leben von Milla aus den Fugen.
Nach einem Stoß von einer Brücke wacht Milla in einem Krankenhaus auf. Ein ihr fremder Mann berichtet, dass sie genau auf sein Autodach fiel. Er, angeblich ihr Ex-Mann, glaubt nicht, dass sie gestoßen wurde, und spricht sie mit Lene an. Allerdings hilft er ihr, dass sie nicht in die Psychiatrie überwiesen wird und nimmt sie mit zu sich nach Hause.
Sie erfährt, dass sie eine achtjährige Tochter hat, die sie seit der Geburt emotional vernachlässigt. Sie führt angeblich ein sittenloses Leben in denen sie Drogen und Alkohol konsumiert.
Doch das ist erst der Anfang in einer langen Aufeinanderfolge von Verwechslungen und Irrtümern, in die Milla geworfen wurde.
Findet Milla einen Weg aus diesem Wirrwarr zu einem sortierten Leben zurück?

Meine Meinung:
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen.
Ich muss gestehen das ich mit dem Hauptcharakter Milla nicht wirklich warm geworden bin. Ich fand sie immer etwas, naiv und von sich eingenommen. Ich kann es nicht anders beschreiben. Die anderen Charaktere fand ich hingegen fast alle sympathsich. Von Isabell und Viola mal abgesehen, die waren mir beide suspekt.
Kim fand ich erst sehr aufmüpfig für eine achtjähre, aber mit ihrem Hintergrund, ist ihr Verhalten nachvollziehbar.
Die Geschichte fand ich spannend. Am Anfang etwas verwirrend aber dann geht es. Ich fand es spannend wie sich die Dinge entwickeln und wie Milla ein neues Leben angefangen hat und sich mit ihrer Zwillingsschwester arrangiert hat.
Das Ende kam mir etwas zu früh. Ich hätte gerne noch weitergelesen und erfahren wie es mit der kleinen Familie nun weitergeht. Und was aus Carl wird, er war irgendwie mein Liebling in der ganzen Geschichte. Oder was aus Holger wurde....

Fazit:
Verwirrend aber trotzdem eine tolle Liebesgeschichte

  (25)
Tags: berlin, kinder, liebe, liebesgeschichte, verwechslung, zwillinge   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

32 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"würzburg":w=3,"krimi":w=2,"mord":w=2,"erpressung":w=2,"vergebung":w=2,"pfarrer":w=2,"geheimnis":w=1,"rache":w=1,"unfall":w=1,"selbstmord":w=1,"regionalkrimi":w=1,"vergeltung":w=1,"reue":w=1,"alex s. judge":w=1,"kripo würzburg":w=1

Tödliche Vergebung: 2.Fall des erfolgreichen Ermittler-Duos Pfeiffer & Schätzlein

Alex S. Judge
E-Buch Text: 301 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 08.08.2018
ISBN B07GBH5CW4
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel : Tödliche Vergebung
Autor : Alex S: Judge
Seitenzahl : 301

Klappentext :

Achtunddreißig Grad im Mai.
Würzburg ächzt unter der Hitze.
Kurz hintereinander erhängen sich zwei Männer.
Die junge Kommissarin Nina Schätzlein glaubt nicht an einen Zufall.
Und warum verschweigt Pfarrer Sebastian Heller, dass er die Toten kannte?
Der zweite Fall des Würzburger Ermittlerteams um Peter Pfeiffer und Nina Schätzlein entwickelt sich zu einem sehr persönlichen Katz-und-Maus-Spiel. Denn ehe sich Nina versieht, muss sie gegen ihren »Lieblingspfarrer« ermitteln
... und deckt dabei nicht nur sein Geheimnis auf.

Meine Meinung:

Der Schreibstil war flüssig und gut zu lesen.

Die Charaktere im Buch waren Sympathisch und hatten Ecken und Kanten. Jedoch hatten alle zuviele private Probleme. Die manchmal auch etwas verwirrend waren. Mit Peter Pfeiffer bin ich sofort warm geworden, mit Nina leider nicht so wirklich. Kann aber nicht sagen woran es gelegen hat. Ansonsten fand ich die Polizeiarbeit die genau beschrieben wurde sehr interessant und spannend.

Spannend war auch die Geschichte. Ich habe bis zum Ende mitgerätselt wer denn nun der Mörder ist. Die Geschichte wartet mit der ein oder anderen Überraschung auf und hat ein Ende mit dem man nicht unbedingt rechnet. Das Ende kam mir persönlich etwas zu schnell:-)  Mich hat die Geschichte gefesselt, obwohl sie zeitweise etwas verwirrend war.

Fazit:

Spannend bis zum Ende


  (18)
Tags: mord, pfarrer, polizeiduo, würzburg   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"kurzgeschichte":w=1,"detektiv":w=1,"mond":w=1,"überraschun":w=1

Gedankenspeicher

Hannes Niederhausen
E-Buch Text: 63 Seiten
Erschienen bei null, 27.07.2018
ISBN B07FRGW4FH
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel: Gedankenspeicher
Autor : Hannes Niederhausen
Seitenzahl : 124
Format : E-Book

Mein Meinung :

Die Geschichte handelt von Karl, ein Privatdetektiv, der den Auftrag hat Unfälle in einer Firma auf dem Mond zu untersuchen. Er fliegt dort hin um als Kumpel getarnt zu arbeiten. Sehr schnell erkennt er das mit dem Unternehmen etwas nicht stimmt. Denn er verliert Erinnerungen und wird eher als Sklave denn als Arbeiter behandelt. Doch bevor er rausfinden kann was es  wirklich ist, wird er enttarnt und wird zur Drohne 137,

Die Geschichte ist eigentlich eine Kurzgeschichte und wie ich finde gut zu lesen. Spannend bis zum Ende und mit einer grossen Überraschung, mit der ich nicht gerechnet hätte. Ich persönlich hätte noch gerne weitergelesen und mehr erfahren. Aber wie gesagt es ist eben eine Kurzgeschichte mit 124 Seiten.

Fazit : Spannend !



  (19)
Tags: detektiv, kurzgeschichte, mond, überraschun   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"berlin":w=3,"zombie":w=2,"freundschaft":w=1,"wien":w=1,"essen":w=1,"apokalypse":w=1,"politiker":w=1,"affe":w=1,"kunstwerk":w=1,"würmer":w=1,"gehirnerschütterung":w=1,"kanzlerin":w=1,"opportunist":w=1,"gehirne":w=1,"isombies":w=1

Vermächtnis der ISombies: Episode 6: Im Zeichen der Sechs ... plus eins

Karsten Krepinsky
E-Buch Text: 93 Seiten
Erschienen bei null, 17.09.2018
ISBN B07GLP3G9B
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel : Vermächtnis der Isombies
Autor : Karsten Krepinsky
Seitenzahl : 96
Verlag : Neuweltverlag

Klappentext :

Zombie-Survival, Trash und Politsatire: Die sechsteilige Serie »ISombies« ist alles in einem!
Erleben Sie im Finale der Berliner Apokalypse hautnah mit, wie Totgeglaubte zurückkehren. Und werden Sie Zeuge, wenn sich das Schicksal unserer vier Helden erfüllt ...

Meine Meinung:

Ein toller Abschluss der Buchreihe. Konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil war wie immer flüssig und toll zu lesen.
Man war wieder sofort in der Geschichte drin und mitten im Geschehen.
Wieder mit viel schwarzem Humor und altbekannten Charakteren. Spannung bis zur letzten Seite.
Ich fand es so schade das das Buch zu Ende war. Ich wollte weiterlesen. Ich werde die Isombies und den Fantastischen Haufen vermissen. Obwohl das Ende auch eine Fortsetzung zulassen würde.
Nie die Hoffnung aufgeben:-)

Fazit:
Sehr lesenswert und eine absolute Leseempfehlung

  (14)
Tags: apokalypse, berlin, freundschaft, isombies, politiker   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"mode":w=2,"sachbuch":w=1,"frauen":w=1,"london":w=1,"paris":w=1,"punks":w=1,"kurzbiografie":w=1,"vivienne westwood":w=1

Mit Vivienne Westwood an der Nähmaschine

Gernot Uhl
E-Buch Text: 96 Seiten
Erschienen bei hockebooks: e-book first, 30.05.2017
ISBN 9783957512192
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel : Mit Vivienne Westwood an der Nähmaschine
Autor : Gernot Uhl
Seitenzahl : 96
Format : E-Book

Klappentext:
Kurze, blonde Stachelhaare, dunkelviolette Lippen, dazu Porno-T-Shirts und Gummioutfits: Vivienne Westwood ist die Königin des Punks. Aber die scham- und schonungslose Londoner Moderebellin will mehr: Mit historischen Schnitten und knallbunten Stoffen entwirft sie hippe Hemden und bauschige Hosen für Großstadtpiraten. Damit entert sie die Laufstege der Modewelt … Dieses E-Book aus der »Bibliothek der Wagemutigen« nimmt Sie mit in Vivienne Westwoods schrille Lebensgeschichte: Verbringen Sie mit ihr eine behütete Kindheit im Grünen und folgen Sie der Teenagerin ins pulsierende London. Erleben Sie, wie sich die junge Mutter aus allen bürgerlichen Fesseln löst und als Tabubruch-Schneiderin die rebellischen Punker mit schockierenden Klamotten versorgt. Folgen sie der weltweit gefeierten Mode-Designerin nach Paris und Mailand und schützen Sie mit der Klimarevolutionärin die Arktis und den Regenwald …

Meine Meinung:

Das Buch gibt dem Leser einen Einblick in das Schaffen und das Privatleben von Vivienne Westwood.

Von ihren Anfängen als Kriegskind, in einer Zeit in der man Dinge wiederverwenden musste, über ihre Beziehung zu Malcom McLaren bis hin zur heutigen Zeit beschreibt das Buch sehr interessant die Lebensgeschichte. Man erfährt wie sie sich durchboxen muss, wie sie von der Hand in den Mund lebt und ihre Kinder durchbringen muss. Wie sie das London zur Punkzeit erlebt und sich ihre Ideen holt.

Vivienne Westwood ist eine tolle und starke Frau, die immer ihren Weg gegangen ist. Der Autor nimmt uns mit auf diesen Weg und gibt sehr interessante Einblicke.

Fazit:

Ein interessantes Buch über eine starke und kreative Frau. Lesenswert!

  (12)
Tags: london, mode, paris, punks, vivienne westwood   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

20 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

"liebe":w=1,"familie":w=1,"paris":w=1,"schwul":w=1,"bettler":w=1,"gwen":w=1,"notre-dame":w=1,"clochards":w=1,"notredame":w=1

Die Schatten von Notre-Dame

Christina Geiselhart
E-Buch Text: 393 Seiten
Erschienen bei null, 25.07.2018
ISBN B07FXLSD9Y
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel : Im Schatten von Notre-Dame
Autor : Christina Geiselhart
Format : E-Book

Klappentext:
in knapp zwanzigjähriges Mädchen ist auf der Suche nach Glück und Geborgenheit und landet auf der Straße. Als sie den geheimnisvollen Bandit kennenlernt, glaubt sie die große Liebe gefunden zu haben und wird schrecklich enttäuscht.
Ein gescheiterter Akrobat lebt eine traurige, falsche Existenz als Gigolo und Straßenkünstler. Als sich ihm endlich die Chance eines neuen Lebens bietet, steht er vor einer schweren Entscheidung.
Eine verheiratete Frau glaubt, nach der zweiten missglückten Ehe endlich den Richtigen gefunden zu haben, da entgleitet ihr das Glück.
Ein verheirateter Mann führt ein Schattendasein, bis er seine Homosexualität entdeckt. Und dennoch ist sein Glück nicht vollkommen. Die Schuld, als Vater versagt zu haben, lässt ihn nicht ruhen.
Sie alle verbindet ein dunkles Geheimnis.

Meine Meinung:

Ein Buch das mich nachdenklich gemacht hat. Auf der einen Seite wegen der Charaktere der Geschichte und auf der anderen Seite wegen der Geschichte selber.
Wir lernen Gwen kennen, die in ihrem jungen Leben schon einige Schicksalschläge hinnehmen musste.  Sie landet auf der Strasse und schlägt sich durch. Lernt Bandit kennen und verliebt sich und landet anschliessend wieder auf der Strasse. Ich persönlich bin mit Gwen nicht warm geworden, von ihrer Art her. Trotzdem hat mich ihr Schicksal sehr berührt. Manchmal hat sie mich wirklich genervt  und dann hatte ich wieder solches Mitleid mit ihr.
Die Eltern von Gwen waren auch nicht wirklich sympathsich. Wenden sich von ihrer Tochter ab und interessieren sich nicht mehr für sie.
Bandit ist eigentlich ein Lichtblick für Gwen, macht aber alles nur noch schlimmer. Und das obwohl er ihr nur helfen will. Leider hat Bandit mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen.
Die Geschichte wird aus der Sicht aller Hauptcharaktere geschildert und in einem Zeitraum von einem Jahr. Diese Handlungsstränge fügen sich am Ende alle zusammen.
Die Geschichte an sich ist sehr gut und flüssig geschrieben. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil.

Fazit:
Auf jedenfall lesenswert!

  (8)
Tags: clochards, familie, liebe, notredame, paris   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"schatten":w=1,"patricia jane castillo":w=1,"zadou":w=1,"düstere macht":w=1,"gylills":w=1

Satinshades: Dunkler Samt

Patricia Jane Castillo
E-Buch Text: 275 Seiten
Erschienen bei null, 10.07.2018
ISBN B07FF4RJ2N
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"liebesbeziehung":w=1,"harry":w=1,"unsympathisch":w=1,"die zeit mit harry":w=1,"ein unmöglicher liebesroman":w=1,"helene hanisch":w=1

Die Zeit mit Harry: Ein unmöglicher Liebesroman

Helene Hanisch
E-Buch Text: 117 Seiten
Erschienen bei Edition Blaes, 17.09.2014
ISBN B00NQB8GVU
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel : Die Zeit mit Harry
Autor : Helene Hanisch
Seitenzahl : 177
Verlag : edition blaes
Format : E-Book

Klappentext:
Helene ist Ende 30 und hat keine Lust mehr, in Diskotheken und Kneipen rumzuhängen und darauf zu warten, dass ihr dort der Traummann über den Weg läuft. Und so macht sie sich im Internet auf die Pirsch – und trifft prompt den Richtigen, der sich dann als der Falsche herausstellt: Harry.
Harry ist arrogant, rechthaberisch, hat seine Gefühle voll im Griff und macht mit vier Frauen gleichzeitig rum. Doch Helene ist überzeugt, die „Auster so knacken zu können, dass sie die Perle freigibt“.
Temporeich und mit einer guten Portion Selbstironie beschreibt Helene Hanisch ihre Irrfahrt auf der Suche nach dem Glück. Fazit: Eine unmögliche, aber wahre Liebesgeschichte mit überraschendem "Happy end".

Meine Meinung:
Hab das Buch in einem durch gelesen. Ich konnte nicht glauben das sich jemand so behandelt lässt wie Helene.
Harry ist eine wirklich unsympathische Person. Ich mochte ihn von Anfang an nicht und im Laufe der Geschichte wurde es immer schlimmer. Helene fand ich nett, obwohl ich ihr handeln nicht immer verstehen konnte. Aber als Aussenstehender lässt sich sowas leicht sagen. Ich persönlich habe mit Helene gelitten und immer gehofft das sie Harry den Laufpass gibt! Denn eigentlich ist Helene eine starke und selbstbewusste Frau.
Aber nicht nur Harry wirkt unsympathisch, auch die anderen Herren die Helene so kennenlernt sind nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Jeder ist auf seine eigene Art etwas Merkwürdig.
Das Buch hatte dann am Ende doch noch ein Happy End mit der Aussicht auf ein weiteres Buch. Hoffentlich ohne Harry.

Fazit:
Eine merkwürdige Liebesbeziehung die nachdenklich macht!

  (12)
Tags: harry, liebesbeziehung, unsympathisch   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

52 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"dystopie":w=7,"faith":w=4,"seelenlos":w=3,"gattungen":w=3,"reihe":w=2,"eisermann-verlag":w=2,"lie":w=2,"faith: seelenlos":w=2,"krieg":w=1,"zukunft":w=1,"eltern":w=1,"band 1":w=1,"heirat":w=1,"seele":w=1,"krieger":w=1

Faith: Seelenlos

J. K. Bloom
E-Buch Text: 352 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 02.02.2018
ISBN 9783961730650
Genre: Fantasy

Rezension:

Titel : Faith - Seelenlos
Autor : J.K. Bloom
Seitenzahl : 352
Verlag : Eisermann Verlag
Format : E-Book

Klappentext :
Mehr als 500 Jahre sind vergangen, seit die Menschheit sich in neun Gattungen teilte. Mit dieser Teilung kam auch die Seelenlosigkeit – eine Krankheit, der auch Faiths Familie zum Opfer gefallen ist. Nun gibt es für das junge Medica-Mädchen nur noch eine Möglichkeit, nicht von der Gesellschaft verstoßen zu werden. Die Hochzeit mit einem Mann ihres Standes könnte ihr ein sicheres Leben ermöglichen. Der mysteriöse Lie, dem sie in der Notaufnahme das Leben rettet, ist kein solcher Mann. Faith weiß, dass sie sich für Tristan Collins entscheiden muss, denn er ist wie sie ein Medica.
Doch dann wird Edinburgh von den Rebellen angegriffen. Und Faith erkennt zu spät, dass in der Rettung der Bürger die wirkliche Gefahr besteht …

Meine Meinung:

Die Geschichte ist spannend bis zum Ende. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig uns sehr gut und angenehm zu lesen. Die Hauptcharakter der Geschichte Faith und Lie sind wirklich sehr gut dargestellt und sympathisch. Ich habe mit beiden mitgelitten und gehofft. Und da gibt es noch Tristan, der wirklich sehr unsympathisch ist. Es hat mich sehr gefreut das Faith ihn am Ende doch nicht heiraten musste :-) An Faith hat mir sehr gut gefallen das sie ein Kämpfer ist und sich nie hat unterkriegen lassen. Vorallem nach dem was sie durchmachen musste.

Die Geschichte selber spielt 500 Jahre in der Zukunft. Die Menschen wurden nahezu ausgerotten und haben es haben sich mehrere Gattungen entwickelt. Faith und ihre Familie leiden unter einer Krankheit die sich Seelenlos nennt. Ein Art Koma. Das Leben ist vom Staat her geregelt bis ins kleinste. Autorin hat eine Welt erschaffen die auf der einen Seite in Trümmern liegt und auf der anderen Seite verboten Zonen hat, in denen die Natur sich ihr Reich zurückerobert hat.

Das Ende hat es in sich. Mir persönlich kam es viel zu schnell aber es ist ein spannender Auftakt zu Band 2.

 Fazit :

Die Dystopie wirkt beängstigen realistisch und bedrückend.  Spannend bis zum Ende! Lesenswert

  (12)
Tags: dystopie, gattungen, krieg, zukunft   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"krimi":w=2,"herne":w=2,"familie":w=1,"mord":w=1,"spannend":w=1,"polizei":w=1,"mafia":w=1,"verhör":w=1,"ruhrgebiet":w=1,"töchter":w=1,"geiselnahme":w=1,"bankraub":w=1,"banküberfall":w=1,"organhandel":w=1,"organspende":w=1

Verräterisches Schweigen

Astrid Pfister
E-Buch Text: 214 Seiten
Erschienen bei Midnight, 06.08.2018
ISBN 9783958192065
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel : Verräterisches Schweigen
Autor : Astrid Pfister
Seitenzahl : 218
Verlag : Midnight
Format : E-Book

Klappentext :
Hauptkommissar Leonard Lehmann hat schon viele Kriminelle hinter Gitter gebracht. Sein Job ist sein Leben und er vergisst auf der Jagd nach Verbrechern oft alles um sich herum. Deshalb ist er geschieden und sieht seine Tochter Joy nur an den Wochenenden. Wenn überhaupt. Als er gemeinsam mit Joy die Cranger Kirmes besucht, erreicht ihn ein Anruf vom Revier. Bei einer Geiselnahme in einer Herner Bank ist ein Mann erschossen worden. Leonhard wird als Verhörspezialist des Ruhrgebiets dringend gebraucht. Denn irgendetwas stimmt nicht mit dem Geiselnehmer. Leonard übernimmt die Ermittlungen, bei denen seine Loyalität der Polizei gegenüber auf eine harte Probe gestellt wird ...

Meine Meinung :

Ich konnte das Buch in einem Rutsch durchlesen, weil der Schreibstil der Autorin flüssig und gut zu lesen war.

Das Buch war meiner Meinung nach nicht wirklich ein Krimi, man wusste ja von Anfang an was passiert war und wer es war. Trotzdem war es bis zum Ende hin spannend. Das Ende war für mich auch eine Überraschung. Auch das was der Täter Marc Jankowitz im Verlauf des Verhör alles erzählt war schon das ein oder andere mal überraschend. Wie gesagt das Ende kam etwas schnell und war für mich schon überraschend. Auch das Lehman am Ende doch noch seine weiche Seite zeigen konnte fand ich gelungen.

Mit dem Hauptcharakter Leonard Lehman bin ich leider nicht wirklich ganz warm geworden.Er war mir irgendwie manchmal etwas zu nervig und voreingenommen. Der Täter Marc Jankowitz hingegen war mir sehr sympathisch und ich konnte seine Motive schon verstehen.

Die Geschichte ist eigentlich eine Anregung zum überdenken seiner Prioritäten. Man sollte mehr Zeit mit seinen Lieben verbringen, man weiß nie wie lange man sie noch bei sich hat.

Fazit :

Nicht unbedingt ein Krimi aber trotzallem spannend und lesenswert!

  (14)
Tags: banküberfall, familie, mafia, organhandel, polizei, töchter, väter, verhör   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"politik":w=2,"politiker":w=2,"usb-stick":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"thriller":w=1,"macht":w=1,"mörder":w=1,"ebook":w=1,"affäre":w=1,"korruption":w=1,"mode":w=1,"geliebte":w=1,"vertuschung":w=1,"norddeutschland":w=1

Todeslüge: Eine mörderische Affäre

Dörte Jensen
E-Buch Text: 188 Seiten
Erschienen bei null, 01.08.2018
ISBN B07G49QC38
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel : Todeslüge
Autor : Dörte Jensen
Seitenzahl : 188
Format : E-Book

Klappentext :
Der charismatische Politiker Hermann Spengler wird mit einem kompromittierenden Video erpresst. Bei der Suche nach dem einzigen Beweismittel beauftragt er seinen Leibwächter mit dem Mord an der Modedesignerin Wiebke Dierksen. Um dem Killer zu entgehen, schmiedet diese mit ihrer Freundin Ricarda Albers einen waghalsigen Plan. Damit begeben sich die Frauen aber in tödliche Gefahr. Werden sie dem Verbrecher entkommen? Willst Du wirklich wissen, was sich hinter der Todeslüge verbirgt?

Meine Meinung :
Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Der Schreibstil der Autorin war flüssig und sehr gut zu lesen.
Die Geschichte ist ein guter Krimi, der aus der Sicht der einzelnen Charaktere erzählt wird. Die Handlungsstränge fügen sich dann bis zum Ende zusammen.
Obwohl die Charaktere nur oberflächlich beschrieben waren, fand ich Wiebke und ihre Freunde sehr nett und ich wollte unbedingt wissen was mit ihnen passiert.
Herman Spengler und sein Bodyguard hingegen waren mir von Anfang an mehr als unsympathisch. Als Politiker, der über Leichen geht und wahrscheinlich auch seine eigene Grossmutter verkaufen würde, war er mir sehr zuwider.
Die Geschichte hatte auch ein paar Überraschungen, was die Spannung bis zum Ende aufrecht erhält.
Alles in allem fühlte ich mich von der Geschichte sehr gut unterhalten.

Fazit:
Ein solider Krimi der gut unterhält!!

  (9)
Tags: krimi, mord, politik, politiker   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"mord":w=1,"paris":w=1,"prostituierte":w=1,"bordell":w=1,"großeliebe":w=1

Alle Lust sucht Ewigkeit: Roman

Wolf-Ingo Härtl
E-Buch Text: 383 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 25.07.2018
ISBN 9783962151980
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel : Alle Lust sucht Ewigkeit
Autor : Wolf-Ingo Härtl
Seitenzahl : 363
Verlag : Edel Elements

Klappentext :
Paris 1889.
Die Bankierstochter Véronique Dorleac hält nichts von bürgerlichen Konventionen, ihre Leidenschaft gehört der Malerei. Als der mittellose Künstler Jacques Dufaux sie bittet, ihm Modell zu stehen, schlägt sie ihm vor, sie stattdessen zu unterrichten. Bald schon taucht sie mit Jacques und seinen Freunden ein in das sinnenfreudige Leben der Cabarets und Weinlokale rund um den Montmartre. Während die ganze Stadt der bevorstehenden Weltausstellung entgegenfiebert, verliebt sich das ungleiche Paar leidenschaftlich ineinander.
Doch dann ändert sich beider Leben auf einen Schlag. Véroniques Vater begeht Selbstmord und lässt seine Familie ohne einen Sou zurück. Gleichzeitig geht am Montmartre ein Mädchenmörder um und versetzt die Menschen in Angst und Schrecken.
Während Véronique alles daran setzt, nicht von ihrer Mutter in eine Vernunftehe mit dem wohlhabenden Hugo Morvan getrieben zu werden, versucht sie, Jacques‘ unerklärlichen Gefühlsschwankungen auf den Grund zu gehen. Als er verschwindet und sie in eines der berüchtigten Schlachthaus-Bordelle entführt wird, scheint ihre Liebe aussichtslos geworden zu sein …

Meine Meinung :

Die Geschichte spielt im Jahre 1889. Der Autor zeigt uns das Paris und die Menschen die sich dort durchschlagen müssen.

Wir lernen Veronique kennen die sich nicht in den goldenen Käfig sperren lassen will und ausbricht aus ihrer Welt. Die ihren Vater verliert, von der Mutter mit nichtbeachten gestraft wird. Und ihr Leben lang mit einer Narbe im Gesicht leben musste, sie sie ihrer Meinung nach hässlich machte.  Sie lernt mit Jacques, einem Maler der in einem berüchtigtem Viertel von Paris lebt, ihre grosse Liebe kennen. Beide müssen gegen allerlei Schwierigkeiten kämpfen.  Wie zum Beispiel Hugo Morvan, der sehr unsympathisch rüberkam und mit beiden ein böses Spiel trieb. Veroniqua und Jacques allerdings waren mir sehr sympathisch und ich habe bis zum Ende mit ihnen mitgefiebert.

Auch zeigt uns der Autor, ein Paris das nicht sehr glamorös ist. Wie damals mit Frauen umgegangen wurde, wie Frauen ihre Dienste in sogenannten Schlachthäusern anbieten mussten um Geld zu verdienen. Aber auch die Lebensfreude, die die Menschen in diesen Vierteln hatten.

Ich fand das Buch spannend bis zum Ende. Gerade weil es in der Geschichte ein paar Wendungen und Überraschungen gab, mit denen ich nicht gerechnet hatte. Der Schreibstil des Autors war flüssig und angenehm zu lesen. Er hat Paris in sehr tollen Bildern beschrieben. Ich hatte das Gefühl da gewesen zu sein.

Fazit:

Ein tolles uns spannendes Buch, das ich in einem Rutsch gelesen habe!

  (9)
Tags: bordell, großeliebe, mord, paris, prostituierte   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

110 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

"paris":w=7,"liebe":w=4,"zweiter weltkrieg":w=4,"juden":w=4,"krieg":w=3,"judenverfolgung":w=3,"frankreich":w=2,"suche":w=2,"holocaust":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"usa":w=1,"geschichte":w=1,"vergangenheit":w=1

Zwischen uns ein ganzes Leben

Melanie Levensohn
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.08.2018
ISBN 9783596702718
Genre: Romane

Rezension:

Titel : Zwischen und ein ganzes Leben
Autor : Melanie Levensohn
Seitenzahl : 416
Verlag : Fischer Verlag

Klappentext :
Drei Frauen – getrennt durch ein halbes Jahrhundert, verbunden durch ein Versprechen
Paris, 1940: Für die jüdische Studentin Judith wird es unter der deutschen Besatzung immer gefährlicher. Zusammen mit ihrer großen Liebe Christian, Sohn eines Bankiers, plant sie heimlich die Flucht. Doch plötzlich ist sie spurlos verschwunden.
Mehr als fünfzig Jahre später in Washington: Auf Jacobina lastet ein Versprechen, das sie ihrem Vater gegeben, aber ihr Leben lang nicht eingelöst hat. Sie soll ihre unbekannte Halbschwester Judith finden. Jetzt bleibt ihr nicht mehr viel Zeit. Da trifft sie auf die junge Französin Béatrice. Die beiden Frauen freunden sich an. Gemeinsam machen sie sich auf eine Suche, die sie weiter führt, als sie je erwartet hätten …

Meine Meinung :
Ich fand die Geschichte um drei Frauen sehr berührend und auch bedrückend.
Judith : Lebt als Jüdin im Paris von 1941 und lernt dort Christian ihre grosse Liebe kennen. Die Abschnitte mit Judith gingen mir wirklich unter die Haut. Die Autorin lässt uns an Judiths Alltag teilhaben. An dem was sie als Jüdin in der Nazizeit erleben muss. Trotzallem ist Judith eine wirklich starke Frau.
Jacobina : Erfährt am Sterbebett ihres Vaters von ihrer Halbschwester Judith und muss ihm versprechen nach ihr zu suchen. Mit Hilfe von Beatrice tut sie das auch Jahrzehnte später. Sie hat in ihrem Leben viel durchgemacht.
Beatrice: Kämpft sich durch ihr Leben. Und lernt durch Zufall Jacobina kennen. Sie hilft ihr nach ihrer Halbschwester zu suchen und findet ihre grosse Liebe.
Die Abschnitte mit Judith fand ich sehr berührend und auch sehr bedrückend. Beatrice fand ich sympathisch, aber manchmal konnte ich ihr handeln nicht wirklich nachvollziehen.
Das Buch hat ein paar Überraschende Wendungen und ein Ende mit dem ihr nicht gerechnet habe.

Fazit :
Ein berührendes Buch das nachdenklich stimmt. Sehr lesenswert!

  (16)
Tags: familienbande, frankreich, große liebe, krieg, paris, usa, weltkrieg   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"dystopie":w=4,"zukunft":w=2,"philosophie":w=1,"düster":w=1,"utopie":w=1,"novelle":w=1,"sinn des lebens":w=1,"philosophisch":w=1,"lebenssinn":w=1,"existentialismus":w=1,"sisyphos":w=1,"2137":w=1,"leveret pale":w=1,"nikodem skrobisz":w=1

Das Erwachen des letzten Menschen

Leveret Pale , Nikodem Skrobisz
Flexibler Einband: 56 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 31.07.2018
ISBN 9783741298455
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Titel : Das erwachen des letzten Menschen
Autor : Nikodem Skrobisz
Seitenzahl : 56
Verlag: Books on Demand

Klappentext:
Es ist das Jahr 2137. Die Welt ist befriedet und komplett digitalisiert. Das Regieren haben Algorithmen übernommen, das Arbeiten Roboter und die Menschheit tut nichts mehr Nennenswertes, als in ihrem Reichtum zu schwelgen und sich mit Sexrobotern, virtuellen Realitäten und Videospielen zu unterhalten. Abgesehen davon, dass die Gesellschaft in genetischmodifizierte Bürger der Klasse A und normale Bürger der Klasse B gespalten ist, scheint die Welt endlich in einer Utopie angekommen zu sein, inklusive Bedingungsloses Grundeinkommen und einer scheinbar wohlgesinnten K.I..
Zumindest sehen das so die meisten.
Edgar jedoch wird depressiv, er verweigert den Konsum von Drogen und Sex und beginnt zu grübeln und seine Gedanken in einem Tagebuch festzuhalten. Er hat das Gefühl, dass irgendetwas in seinem Leben fehlt. Etwas, das von keiner Maschine oder einem materiellen Gut befriedigt werden kann. Bald realisiert er, dass das, was er sucht, der Sinn des Lebens ist.

Meine Meinung:

Ein ziemlich düsterer Ausblick auf die Welt im Jahre 2137.
Wir erleben Edgar, der anfängt über den Sinn des Lebens und über Glück nachzudenken.
In der Welt in der er lebt gibt es die Übermenschen und den Rest der Menschheit die nur noch in einer virtuellen Realität lebt.
Die Erde wird von einem Programm regiert, das alles und jeden Überwacht.
Aus dieser Welt will Edgar fliehen.
Die Geschichte ist ziemlich düster und verstörend. Aber ich denke gar nicht mal so abwegig.

Fazit:
Sehr düster und sehr lesenswert!

  (13)
Tags: düster, dystopie, zukunft   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"schicksal":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"affäre":w=1,"lebensgeschichte":w=1,"die grosse liebe":w=1

Zerronnenes Wachs

Janne Loy
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 30.05.2018
ISBN 9783740746865
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel : Zerronnenes Wachs
Autor : Janne Loy
Seitenzahlt : 420
Verlag : Books on Demand

Klappentext:
Nach dem jähen Ende ihrer Affäre mit dem wesentlich jüngeren Studenten Jo-Niklas verbringt Linda mehrere Wochen in der Psychiatrie. Jo ist auf einmal verschollen, und Linda kann sich an nichts erinnern, was sein Verschwinden erklären würde.
Ihr psychischer Zustand stabilisiert sich nicht. Sie wechselt ihren Wohnsitz, zieht sich von allem zurück und meidet ab jetzt die Öffentlichkeit. Stattdessen bastelt sie fortwährend an ihren Aufzeichnungen, in denen sie ihre Liebesgeschichte mit Jo verarbeitet. Nicht einmal ein Vierteljahrhundert später will es ihr gelingen, das Manuskript zu Ende zu schreiben, anscheinend, weil ihr ein wichtiger Baustein in ihrer Erinnerung fehlt. Ungeahnt, auf ebenso undurchdringliche Weise, wie er damals verschwunden ist, erscheint Jo wieder. Zwar wird er für Linda zu einem guten Freund, doch er will oder kann kein Licht ins Dunkel bringen. Aber dann trifft Linda, völlig unvorbereitet, eine Dame mit einem fragwürdigen Anliegen und die Lötstellen, die ihr Leben noch irgendwie zusammengehalten hatten, brechen nun vollständig auseinander.

Meine Meinung :
Das Buch erzählt die Geschichte von Linda und ihrem bewegten Leben.
Linda schreibt ihr Leben nieder und lässt uns teilhaben an ihrer Liebe zu Jo, ihren Ängsten die mit dieser Liebe einhergehen und an einer verhängnisvollen Nacht.  Und auch an ihrer Arbeit, ihren Freunden, von denen jeder sein eigenes Päckchen zu tragen hat. Und Emilie, ihr Patenkind, das keine leichte Kindheit hat und bei ihr Halt und Geborgenheit sucht und findet.
Die Autorin hat einen flüssigen und angenehmen Schreibstil, der das lesen leicht macht. Man ist als Leser sofort mitten in der Geschichte drin und leidet mit Linda mit.
LInda ist sehr sympathisch beschrieben und hat Ecken und Kanten, mit denen sich der Leser leicht identifizieren kann.
Auch hat die Geschichte eine überraschende Wendung mit der nicht zu rechnen war.
Mich persönlich hat die Geschichte um Linda gefesselt!

Fazit:
Eine bewegende Geschichte die auf jedenfall lesenswert ist!


  (12)
Tags: affäre, die grosse liebe, lebensgeschichte, liebesgeschichte, schicksal   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"fantasy":w=4,"liebe":w=2,"historisch":w=2,"sabine wassermann":w=2,"das gläserne tor":w=2,"spannung":w=1,"deutschland":w=1,"berlin":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"gott":w=1,"band 1":w=1,"kultur":w=1,"götter":w=1,"wasser":w=1

Das gläserne Tor: Roman (Gracia & Anschar)

Sabine Wassermann
E-Buch Text: 539 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 27.07.2018
ISBN 9783962151638
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel : Das gläserne Tor
Autor : Sabine Wassermann
Format : E-Book

Klappentext :
Es geschehen seltsame Dinge am Ausgrabungsort des jungen Berliner Archäologen Friedrich. Nicht datierbare Schmuckstücke tauchen auf, und eines Nachts stößt seine Verlobte Gracia auf einen dunklen Fremden, der vor ihren Augen im Wasser verschwindet. Wenig später zieht es auch Gracia in den See, doch sie findet sich nicht am Grund des Sees wieder, sondern in einer fremden Welt voller Magie, Zauber und Gefahr. Während Friedrich in Berlin verzweifelt nach Gracia sucht, wird sie von Kriegern gefangen genommen und vor deren despotischen Herrscher geführt. Als ihr ein mysteriöser Sklave zur Flucht verhilft, beginnt für die junge Frau das Abenteuer ihres Lebens ...

Meine Meinung :
Man ist als Leser direkt in der Geschichte drin. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr angenehm zu lesen.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es mit Grazia und Anschar weitergeht.
Grazia fällt durch Zufall in eine andere Welt und muss sich dort nun durchkämpfen. Dort trifft sie auch ihre grosse Liebe Anschar. Beide müssen die ein oder andere Schwierigkeit überwinden.
Das Buch wird aus der Sicht von Grazia und aus der von Anschar erzählt. So erhält man einen Einblick in beide Gefühlswelten.
Ich mochte Grazia sehr. Vorallem ihr Verhalten, das sehr schüchtern und immer darauf bedacht war nie zuviel Haut zu zeigen, war lustig beschrieben. Auch die Verständigungsprobleme zwischen den beiden Welten war mit viel Humor beschrieben.
Auch Anschar war mir sympathisch. Der vom Rauhbein zum fürsorglichen Beschützer wird. Ich fand es sehr sympathisch, wie er sich bemühte Grazias Welt zu verstehen.
Das Ende kam mir persönlich etwas zu schnell. Da hätte ich mir vielleicht noch etwas mehr erwarten, aber das Ende lässt auf einen zweiten Teil schliessen. Was mich wiederrum freut, weil ich gerne wissen möchte wie es mit Grazia und Anschar weitergeht.

Fazit:
Eine spannende Fantasygeschichte, die Lust auf mehr macht.

  (12)
Tags: altertum, berlin, fantasy, liebesgeschichte, parallelwelt   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"drogen":w=2,"segeln":w=2,"entzug":w=2,"segeltörn":w=2,"familie":w=1,"biographie":w=1,"mutter":w=1,"familiengeschichte":w=1,"reisebericht":w=1,"erfahrung":w=1,"drogensucht":w=1,"drogenkonsum":w=1,"katharina gerhardt":w=1,"wendemanöver":w=1,"franziska krafft":w=1

Wendemanöver

Franziska Krafft , Katharina Gerhardt
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Eden Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH, 07.09.2018
ISBN 9783959101790
Genre: Biografien

Rezension:

Titel : Wendemanöver
Autor : Franziska Krafft
Seitenzahl : 256
Verlag : Eden Books

Klappentext :
»Ich weiß nicht, wie unser Bootstrip ausgehen wird. Alles ist offen. Aber jetzt und hier klaut Jonas nicht und nimmt auch keine Drogen. Da kann er hundertmal am falschen Ende der Leine ziehen.« Die alleinerziehende Mutter Franziska Krafft ist nicht mehr aufzuhalten: Sie will ihren drogenabhängigen 16-jährigen Sohn Jonas, der in die Kriminalität abgerutscht ist, von der Entzugsklinik auf ihr Segelboot holen. Himmel und Hölle setzt sie in Bewegung für diese Idee, redet sich beim Jugendamt den Mund fusselig, bis es endlich heißt: Jonas darf mit ihr und seinen Brüdern den Sommer auf dem Boot verbringen. Doch wie gestaltet sich der Alltag an Bord, wenn Mutter und Sohn drei Jahre lang kaum Kontakt hatten? Wird Jonas ohne Drogen durchhalten? Und kommt die Teenie-Crew auf der stürmischen Nordsee klar? Ein mitreißendes Buch, das zeigt, welche Kräfte eine Mutter mobilisiert, wenn es um das Leben ihres Kindes geht.

Meine Meinung :

In der Geschichte geht es um Franziska, die um ihren drogensüchtigen Sohn Jonas kämpft.
Um Mutterliebe die einiges bewirken kann und viel in Bewegung setzten kann. Mich persönlich hat das Buch berührt und ich habe wirklich mit Franziska und auch Jonas mitgefiebert. Die beiden kämpfen sich mit ihren Crewmitgliedern durch schlechtes Wetter und hohe Wellen und auch durch die ein oder andere Seekrankheit.
Das Buch erzählt abwechselnd von der Vergangenheit, wie es mit Jonas und den Drogen anfing und was Franziska für Hürden nehmen musste . Und auf der anderen Seite, von dem was alles auf dem Segeltörn mit Jonas passiert. Auch erfährt man einges über Jonas`Vater und den Rest der Familie .
Man bekommt sogar noch so einiges übers Segeln erzählt.
Ich bin die ganze Zeit mitgesegelt und wollte nach Ende des Buchen unbedingt auch mal segeln gehen:-)

Fazit:
Eine Geschichte die ans Herz geht!


  (13)
Tags: drogen, entzug, familie, segeln, segeltörn   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=1,"deutschland":w=1,"freunde":w=1,"liebesroman":w=1,"drama":w=1,"musik":w=1,"hoffnung":w=1,"sehnsucht":w=1,"münchen":w=1,"liebesbeziehung":w=1,"tiefgang":w=1,"pianistin":w=1,"schreckliche mißhandlung":w=1

Schmerzvolle Erinnerung: Dramatischer Liebesroman

Claudia Maria Mondstein
E-Buch Text: 201 Seiten
Erschienen bei f & t, 24.06.2018
ISBN B07F18M2TX
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel : Schmerzvolle Erinnerung
Autor : C.M. Mondstein
Format : E-Book

Klappentext:
Seit Clara von ihrer Konzertreise aus Moskau zurückgekehrt ist, versucht die junge Pianistin ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Beruflich beschreitet sie neue Wege, obwohl sie damit ihre eigentliche Sehnsucht unterdrückt.
Ihre mühsam aufgebaute Fassade fängt an zu bröckeln, als Alexander sich in ihr Leben einmischt.
Doch die Schatten der Vergangenheit ruhen nicht und Clara hat keine Chance, ihnen zu entkommen.

Meine Meinung:

Eine Geschichte die ich in einem durchgelesen habe.
Die Autorin hat einen flüssigen und angenehmen Schreibstil, der sich toll lesen lässt.
Die Autorin lässt uns teilhaben an der Liebesgeschichte von Clara und Alexander. Beide sind sehr sympathisch dargestellt und man leidet bis zum Ende mit beiden mit.
Die Geschichte wird aus Claras Sicht erzählt, wobei an manchen Stellen auch ein anderer Charakter zu Wort kommt.
Die Liebesgeschichte zwischen Clara und Alexander ist eine sehr intensive und auch traurige Geschichte. Man taucht als Leser sofort in die Geschichte der beiden ein und hofft und leidet mit ihnen. Besonders mit Clara. Auch die Freundschaft kommt ihn diesem Buch nicht zu kurz.
Eigentlich lese ich nicht viel Liebesromane, aber diese Geschichte konnte mich an Anfang bis Ende fesseln.
Auch kam mir beim lesen immer der Gedanke, das ich Clara sehr gerne auch hätte spielen hören!

Fazit:
Eine tolle und intensive Liebesgeschichte. Empfehlenswert!!

  (9)
Tags: drama, liebe, liebesbeziehung, liebesroman, musik   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

40 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"sterne":w=6,"beast":w=6,"beastsoul":w=6,"fantasy":w=5,"magie":w=4,"freundschaft":w=3,"finya":w=3,"elemente":w=2,"tamer":w=2,"juliana fabula":w=2,"leonèl":w=2,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"schule":w=1,"kampf":w=1

BeastSoul

Juliana Fabula
Flexibler Einband: 456 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.07.2018
ISBN 9783743107984
Genre: Fantasy

Rezension:

Titel : Beastsoul - Sternenlicht
Autor : Juliana Fabula
Seitenzahl: 456
Format : E-Book
Verlag : Books on Demand

Klappentext:
Finya hat nie damit gerechnet, eines Tages in einem dieser fantastischen und magischen Abenteuer zu landen, die sie bisher nur aus ihren Büchern kennt. Von einem Moment auf den anderen wird ihre Welt völlig auf den Kopf gestellt.
Träume werden zur Realität.
In Arcanus, der Akademie für Beasttamer, lernt sie nicht nur, ihre elementaren Kräfte zu kontrollieren, sondern auch ihr Beast kennen. Und Leonèl ist wahrlich das Biest in Person.
Legenden werden neu geschrieben.
Doch der Schein des Sternenlichts birgt ebenso Finsternis. Dunkle Schatten machen Jagd auf sie, Freunde und Feinde werden zu Bestien und nur die Sterne können ihr den rechten Weg weisen.
Willkommen in Nebula Astérì.

Meine Meinung:
Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es mit Finya und ihren Freunden weitergeht.
Das Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen.
Man kommt als Leser sehr gut in die Geschichte rein.
Die Charaktere im Buch sind sympathisch, oder werden es im laufe der Geschichte.
In der Geschichte selber geht es um Freundschaft, Liebe, Loyalität und Kämpfe. Auch gibt es  die ein oder andere Wendung die die Spannung bis zum Ende aufrecht erhält. Auch fand ich die Ideen die die Autorin hatte, was die Fortbewegung durch Spiegel  betrifft oder das es immer ein Team von zwei Elementen gibt sehr spannend. 
Auch das die Freunde im Buch sehr zusammenhalten und füreinander einstehen hat mir gut gefallen.l
Die Welt von Nebula Asteri ist sehr Geheimnisvoll und von der Autorin sehr Fantasievoll und mit viel Liebe beschrieben.
Alles in allem ein gelungener Auftakt !

Fazit:
Ein gelungener Auftakt der Lust auf mehr macht. Eine absolute Leseempfehlung.




  (14)
Tags: beast, buchreihe, freundschaft, kampf, magie, schule, sterne   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

13 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"götter":w=2,"fantasy":w=1,"familie":w=1,"magie":w=1,"zerstörung":w=1,"meerjungfrau":w=1,"meermenschen":w=1,"fanatasy":w=1

Die Legende von Oasis

Janine Tollot
Flexibler Einband: 588 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 06.07.2018
ISBN 9783752804454
Genre: Fantasy

Rezension:

Titel : Die Legende von Oasis - Dunkelzeit
Autor : Janine Tollot
Seitenzahl : 588
Format : E-Book

Klappentext:
Zehn Jahre sind seit dem Krieg der Götter vergangen. Oasis hat sich weitgehend erholt, und Brielle lebt seitdem als Orkusianerin im Meer. Doch das Heimweh und der Ruf des Festlandes werden immer stärker.
Im Auftrag ihres Onkels Isea soll sie zum Nordpol reisen, wo Gerüchten zufolge ein neuer König Terraner und Orkusianer um sich schart und die Menschen nach ihren Wünschen verwandelt.
Leben an Land und im Meer? Könnte dieser fremde König ihre Sehnsucht vielleicht erfüllen?
Als Brielle von ihrem Auftrag nicht zurückkehrt, befürchten die Geschwistergötter Isea und Este Schlimmes und machen sich selbst auf den Weg.
Doch die Begegnung mit dem König des Nordens bringt ein schreckliches Geheimnis ans Tageslicht und beschwört eine Katastrophe herauf, welche die Existenz allen Lebens bedroht.

Meine Meinung:

Die Legende von Oasis ist bereits der zweite Teil der Buchreihe, kann aber ohne Vorkenntnisse gelesen werden.
Die Geschichte dreht sich um Brielle, ihre Freunde und Familie.  Die Charaktere in der Geschichte sind alle sehr sympathisch , ausser Aruel, der mir sehr persönlich sehr unsympathisch war. Es geht um Freundschaft, Liebe und Loyalität.
Die Autorin beschreibt die beiden Welten in der Geschichte mit viel Liebe zum Detail und sehr Fantasievoll. Man wird entführt in eine tolle Meerlandschaft und bekommt sofort Lust zu tauchen:-) So erging es mir auf jedenfall!
Die Geschichte enthält aber auch eine düstere Seite, bei der es um Zerstörung und Tod geht.
Die Geschichte ist flüssig geschrieben und gut zu lesen. Die Kapitel haben eine angenehme Länge. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen.
Das Buch hat die ein oder andere überraschende Wendung die die Spannung bis zum Ende aufrecht erhält.

Fazit:
Eine tolle Geschichte, absolut lesenswert!

  (12)
Tags: familie, fantasy, götter, meerjungfrau, zerstörung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"kurzgeschichte":w=1,"zombies":w=1,"untote":w=1,"zombieapocalypse":w=1

Zombiecity: Stadt der Untoten

Rebecca van Deyk
E-Buch Text: 58 Seiten
Erschienen bei neobooks, 29.07.2018
ISBN 9783742727961
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel : Zombiecity: Stadt der Untoten
Autor : Rebecca van Deyk
Seitenzahl : 59
Format : E-Book

Klappentext:
Jennifer traut ihren Augen kaum, als ihre Tochter sie weckt und von Menschenfressenden Monstern in ihrer Stadt erzählt, doch nicht nur die Medien bestätigen es, auch der Blick aus dem Fenster.
Ihr Mann ist eines der ersten Opfer und erinnert sich wohl, wo er gewohnt hat, denn er und eine Horde Untoter sind auf dem Weg zu ihr. Jennifer verbarrikadiert sich und ihre Tochter im Haus, doch die Lebensmittel werden knapp. Als ihre letzten Konserven aufgebraucht sind, entscheidet sie sich, die Geschäfte aufzusuchen und einen neuen Vorrat zu sammeln. Doch mit jedem Tag sind die Zombies mehr geworden.
Ein Wettlauf gegen die unote Verseuchung beginnt, denn auch Jennifer wird infiziert. Doch für sie gibt es eine unerwartete Rettung...

Meine Meinung:

Wer auf Zombies steht ist hier auf jedenfall richtig:-)
Jennifer wacht morgens auf und findet sich mit ihrer Tochter inmitten eine Zombieapocalypse wieder.
Mit ein paar Überlebenden versucht sich Jennifer in ihrem Haus zu verbarrikadieren und tötet dabei zahlreiche Untote.
Trotz der Kürze der Geschichte ist man sofort mitten im Geschehen drin und hat Spannung bis zum Ende.
Die Untoten und der Kampf gegen selbige wird gut und blutig beschrieben. Kopfkino bekommt man auf jedenfall:-)
Die Geschichte ist gut und flüssig geschrieben und wartet am Ende mit einem überraschenden Ende auf .
Ich fühlte mich gut unterhalten!

Fazit:
Eine rundum gelungene Kurzgeschichte! Lesenswert!!

  (14)
Tags: kurzgeschichte, untote, zombieapocalypse, zombies   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

"fantasy":w=3,"anthologie":w=3,"humor":w=2,"dungeons":w=2,"kurzgeschichten":w=1,"monster":w=1,"kurzgeschichtensammlung":w=1,"fun":w=1,"hinter den kulissen":w=1,"christian von aster":w=1,"bernd perplies":w=1,"heldenhaft":w=1,"amrun verlag":w=1,"dungeon":w=1,"melanie vogltanz":w=1

Die Hilfskräfte - Die wahren Herren des Dungeons

Stefan Cernohuby , T.S. Orgel , A. S. Bottlinger ,
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 31.03.2018
ISBN 9783958693548
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel : Die Hilfskräfte - Die wahren Herren des Dungeons
Autor : T.S. Orgel, und viele andere
Seitenzahl : 300
Verlag : Amrun Verlag

Klappentext :
Der Dungeon: uralt, mit gewaltigen Ausmaßen und von unzähligen Kreaturen bevölkert.
Es gibt ihn in den trockensten Wüsten, in den Eishöhlen des Hochgebirges und in den schleimigen Sumpfhöhlen des Spinnendschungels.
Wer herrscht über Dungeons? Ihre Besitzer oder Besetzer? Die Monster oder Untoten in ihrem Inneren oder gar die Helden, die immer wieder in sie vordringen und dabei töten oder getötet werden?
Nein, die wahren Herren des Dungeons sind jene, die ihn am Laufen halten. Die hinter den Helden das vergossene Blut aufwischen, die Knochen der Skelette wieder sortieren, die Fallen reparieren und die Monster füttern – bis zum nächsten Besuch einer Gruppe Wagemutiger.
Dieses Buch erzählt ihre Geschichten. Von ihren Aufgaben, ihren persönlichen Abenteuern. Von ihren eigenen heldenhaften Monstern, ihren Lieblingsfallen und ihrer Personalabteilung.
Lernt sie kennen: Die Hilfskräfte – Die wahren Herrn des Dungeons!

Meine Meinung :
Das Buch enthält 14 Kurzgeschichten von verschiedenen Autoren. Im Buch geht es um die die hinter den Helden aufräumen müssen, die die dafür sorgen das alles rund läuft.
Man bekommt in den Kurzgeschichten einen Einblick in das Leben im Dungeon, was es heisst einen solchen zu führen und über die einzelnen Arbeitsgebiete! Und man erfährt wie schwierig es eigentlich alles ist:-)
Die einzelnen Kurzgeschichten sind alle flüssig geschrieben und leicht zu lesen. Jede hat eine grosse Portion Humor und manchmal auch etwas Tragik.
Ich konnte mich in jeder Geschichte gut in die einzelnen Charaktere hineinversetzen und mitleiden:-)

Fazit:

Auf jedenfall sehr lesenswert!

  (14)
Tags: dungeons, heldenhaft, hilfskräfte, monster   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

52 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"thriller":w=6,"action":w=6,"rache":w=4,"evan smoak":w=3,"geheimprojekt":w=2,"orphan x":w=2,"spannung":w=1,"usa":w=1,"spannend":w=1,"reihe":w=1,"jagd":w=1,"buchreihe":w=1,"killer":w=1,"band 3":w=1,"agenten":w=1

Rache der Orphans

Gregg Hurwitz , Mirga Nekvedavicius
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.08.2018
ISBN 9783959672153
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel : Rache der Orphans
Autor : Gregg Hurwitz
Seitenzahl : 400
Verlag : Haper Collins

Klappentext :

Als »Nowhere Man« wird Evan Smoak von Verbrechern auf der ganzen Welt gefürchtet; für die, die ihn jagen, ist er »Orphan X«, ein abtrünniger Regierungskiller mit eigenem Moralkodex. Um seine früheren Taten zu sühnen, nutzt er seine Fähigkeiten nun, um den Verzweifelten zu helfen. Doch Evan wird von seinen ehemaligen Auftraggebern gejagt. Da er bislang immer entkommen konnte, fordern sie ihn nun heraus: Sie attackieren den Menschen, der Evan am meisten bedeutet. Und ihr Plan scheint aufzugehen - denn Evan geht zum Gegenangriff über und schreibt dafür sein geheiligtes 4. Gebot um: Diesmal ist es persönlich.

Meine Meinung :

Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil ich es so spannend fand.
Rache der Orphans ist der dritte Teil der Reihe und wirklich ein absolut spannender Thriller.
Man ist von Anfang an mitten im Geschehen drin, es gibt jede Menge Action.
Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Durch die ein oder andere Wendung in der Geschichte bleibt die Spannung bis zur letzten Seite aufrecht erhalten.
Man fiebert und leidet an Anfang an mit den Hauptcharakteren und will unbedingt wissen wie es mit ihnen weitergeht. Joey , von der ich am Anfang nicht wusste was ich von ihr halten soll, ist mir im laufe der Geschichte ans Herz gewachsen. Tommy, der geholfen hat, war sehr sympathisch. Und Van Sciver, der war sehr unsympathisch von Anfang bis Ende.
Ich kann nur sagen das ich das Buch nur weiterempfehlen kann!

Fazit:
 
Mein absolutes Highlight, absolut lesenswert!

  (21)
Tags: action, agenten, buchreihe, gregg hurwitz, rache, thriller   (6)
 
175 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.