cachingguys

cachingguyss Bibliothek

158 Bücher, 160 Rezensionen

Zu cachingguyss Profil
Filtern nach
158 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

139 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

bienen, roman, bienensterben, generationenroman, vergangenheit

Die Geschichte der Bienen

Maja Lunde , Ursel Allenstein
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei btb, 20.03.2017
ISBN 9783442756841
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch beinhaltet quasi drei Geschichten, die sowohl auf verschiedenen Kontinenten, als auch in verschiedenen Zeiten spielen. Allen gemein sind die Bienen und die Hoffnungen der Eltern, die nicht immer mit den Wünschen der Kinder übereinstimmen. England im Jahr 1852: einst träumte William von einer großen Karriere als Naturforscher, doch sein kinderreicher Haushalt ließen ihn zum Samenhändler werden und in tiefe Depressionen stürzen. Die Entwicklung neuer Bienenhäuser holt ihn ins Leben zurück. Im Amerika der Jetztzeit wünscht sich George, dass sein Sohn der Familientradition folgt und auch Imker wird. Doch das „Bienensterben“ erreicht auch ihn. Im China des Jahres 2098 lebt Tao als Bestäuberin. Bienen gibt es nicht mehr und die Welt hat sich dadurch drastisch verändert. Interessante Charaktere, ihr Leben und ihre Träume sind Thema dieses Buches. Aber wir bestimmen nicht alleine durch unseren freien Willen über unser Leben, sondern sind abhängig von dem Ökosysthem in dem wir leben, dass wir zunehmend zerstören. Der Planet wird ohne uns überleben, wir aber nicht ohne ihn. Ein gutes Buch, das zum Nachdenken anregt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

53 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

physik, einstein, gott, urknall, spionage

Das Einstein Enigma

J.R. Dos Santos , Paula Porter
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei luzar publishing, 23.03.2017
ISBN 9783946621003
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

1951 bittet David Ben-Gurion Albert Einstein um etwas. Ist es die Anleitung für eine einfach und günstig herzustellende Atombombe? Davon geht der Iran aus und bittet den Historiker und Kryptologen Tomás Noronha um Hilfe, was damals wie heute auch die CIA interessiert. Doch was das alte Manuskript beinhaltet könnte nichts weniger sein, als der wissenschaftliche Beweis für die Existenz Gottes.  Ich sehe das Buch weniger als SpionageThriller, sondern  mehr als einen naturwissenschaftlichen, philosophischen und  theologischen Exkurs. Und dies ist dem Autor sehr gut gelungen sowohl in der Darstellung, als auch in der Nachvollziehbarkeit, wenn man sich denn darauf einlässt. Die Geschichte Drumherum gerät da fast zur Nebensache. Insgesamt hat mir das Buch gefallen und bekommt von mir eine Leseempfehlung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

111 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

holocaust, auschwitz, konzentrationslager, polen, 2. weltkrieg

Der letzte Überlebende

Sam Pivnik , Ulrike Strerath-Bolz
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Theiss, Konrad, 01.03.2017
ISBN 9783806234787
Genre: Biografien

Rezension:

Was für ein Buch! Die autobiographische Geschichte eines polnischen Juden, dessen Kindheit mit 13 Jahren endet als die Nationalsozialisten in Polen einmarschieren. Nach dem Ghetto beginnt das wahre Martyrium als er mit seiner Familie nach Auschwitz kommt und als Einziger dort überlebt. Er wird noch mehrere Selektionen,  unter anderem von Mengele, die Zwangsarbeit, den Todesmarsch und den Untergang der Cap Arcona überleben. Besonders fasziniert hat mich die Art, wie der Autor über sein Leben schreibt. Zwar aus der Ich-Perspektive, aber fast neutral, berichtartig,  schildert er das was erlebt hat. Und gerade dadurch wird es für mich noch emotionaler. Ein tief ergreifendes Buch, das zu einer Pflichtlektüre in Schulen werden sollte um so die Erinnerung wachzuhalten, gerade in Zeiten wie diesen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(172)

291 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 150 Rezensionen

mord, psychologie, krimi, roman, manuskript

Das Buch der Spiegel

E.O. Chirovici , Werner Schmitz , Silvia Morawetz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 27.02.2017
ISBN 9783442314492
Genre: Romane

Rezension:

1987 wird der renommierte Professor  Wieder ermordet aufgefunden. Er beschäftigte sich mit dem Phänomen Erinnerung, insbesondere der Analyse verdrängter Erinnerungen. Demnach wären Erinnerungen „eine Art Gelatine, die sich in jede beliebige Form bringen lässt“ (Zitat). Und genau darum geht es in dem Buch, die Aufklärung des Mordes ist dabei eher zweitrangig.  Hauptsächlich drei Personen begeben sich auf Spurensuche und berichten jeweils aus ihrer Sicht: der Literaturagent mit dem Fragment eines Manuskriptes, ein engagierter  Journalist und der damals zuständige Polizist. Jeder bietet nicht nur persönlich Einblicke, sondern auch neue Blickwinkel auf das mögliche Motiv und den möglichen Täter. „Alle hatten sich geirrt und durch die Fenster, in die sie zu spähen versuchten und die sich am Ende alle als Spiegel herausstellten, nur immer sich selbst und ihre eigenen Obsessionen gesehen.“ (Zitat). Dem Autor gelingt es gekonnt die Puzzlestücke zu verteilen, das Interesse durchweg aufrecht zu erhalten und brilliert mit seinem Schreibstil. Fazit: „Ein gutes Buch kann man nur lesen, nicht darüber sprechen.“ (Zitat)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

152 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 88 Rezensionen

kamerun, usa, new york, amerika, american dream

Das geträumte Land

Imbolo Mbue , Maria Hummitzsch
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.02.2017
ISBN 9783462047967
Genre: Romane

Rezension:

Ohne jegliche Perspektive in seiner Heimat Kamerun versucht Jende sein Glück in Amerika. Er schafft es seine Frau und seinen Sohn nachzuholen und bekommt eine tolle Arbeit als Fahrer bei einem Banker. Alle Träume scheinen in greifbare Nähe zu rücken. Doch das Asylverfahren ist noch nicht abgeschlossen und die Finanzkrise erreicht seinen Chef und somit auch ihn. Ein authentisch geschriebenes Buch mit viel Empathie, das mich in seinen Bann gezogen hat. Hier merkt man deutlich, dass die Autorin weiß wovon sie schreibt. Ein angenehme Schreibstil und der Perspektivenwechsel gewähren Einblicke in beide Familien. Ein Buch über Träume und Familie , halt das Leben, das in einem Amerika nach Trumps Wahlsieg aktueller kaum sein kann.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 52 Rezensionen

schottland, thriller, 1869, krimi, culduie

Sein blutiges Projekt

Graeme Macrae Burnet , Claudia Feldmann
Fester Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Europa Verlag , 08.02.2017
ISBN 9783958900554
Genre: Historische Romane

Rezension:

Roderick Macrae hat zweifellos drei Menschen getötet. Diese Tatsache versucht er weder zu leugnen noch sich seiner Verantwortung durch Flucht zu entziehen. Er wird eingesperrt und ihm wird der Prozess gemacht. Eigentlich eine klare Angelegenheit. Sein Rechtsanwalt versucht mit allen Mitteln ihn vor der Höchststrafe zu bewahren und setzt all seine Hoffnung auf zeitweise Unzurechnungsfähigkeit zu plädieren. Ein Vorgang wie er tagtäglich bei Gericht vorkommt. Wir sind aber nicht im Jetzt und Heute, sondern im Jahre 1869. Das Buch beruht auf den original Aufzeichnungen von Roderick Macrae und den Prozessunterlagen. Es ist interessant zu sehen mit welchen Methoden und Überlegungen die Kriminalpsychologen der damaligen Zeit, man kann sagen den Pionieren dieser Richtung, sich dem Fall widmen. Ihre Deutungen und Erklärungen sind nebulös und stark subjektiv eingefärbt und zeigen ein Dilemma vor dem heutige Kollegen auch noch oft stehen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

rezept, camping, outdoor, berge, trekking

The Great Outdoors

Markus Sämmer , Steffen Schulte Lippern , Peter Greppmayr
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Neuer Umschau Buchverlag, 05.01.2017
ISBN 9783865288332
Genre: Sachbücher

Rezension:

Als praktizierende Outdoor-Fans sind wir nicht nur viel mit dem Wohnmobil unterwegs, sondern auch auf Fahrradtouren und Wanderungen. Natürlich hat man sich im Laufe der Jahre eine gewisse Rezeptsammlung angelegt, aber nun kommt doch endlich wieder einmal etwas Abwechslung. Schon das Durchblättern des Buches macht Lust auf die nächste Tour und schließlich gibt es Rezepte, die zu Hause bereits vorbereitet werden können. Vom Frühstück, der Zwischenmahlzeit, Hautgericht, Süßes bis hin zu Getränken und vegetarischen Gerichten, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch Symbole ob das Rezept gut zu transportierende Zutaten enthält, gar auf kochen verzichtet oder ein / zwei Kochfeuer / Platten benötigt hat mir sehr gut gefallen. Der Clou jedoch ist das Mini-Kochbuch für die Hosentasche mit allen Rezepten zum mitnehmen. Ansprechend aufgemacht, hätte ich mir als einzigen kleinen Kritikpunkt eine größere Schrift gewünscht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 62 Rezensionen

low carb, salat, rezepte, salate, dressing

Shaking Salad Low Carb

Karin Stöttinger
Fester Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Brandstätter Verlag, 09.01.2017
ISBN 9783710601040
Genre: Sachbücher

Rezension:

Salate, die eh gesund sind nun aber auch noch Low Crab daherkommen. Das Ganze im Glas, also gut für die Mittagspause oder das Picknick.  Variationen mit Fleisch oder Fisch, vegetarisch oder vegan bis hin zu Süßem. Unterschiedlichste Dressings, sodass eine große Vielfalt entsteht. Nicht alle Kombinationen entsprechen meinem Geschmack, aber man kann ja variieren. Bei allen guten Tipps z.B. Öle auf Vorrat selber herzustellen, gestaltet sich der Kauf manch anderer Zutat hier im Ländlichen eher etwas schwieriger. Auch sind nicht alle Rezepte mal rasch gemacht. Die Rezepte sind aber gut beschrieben und die Bebilderung ist gelungen. Ein vielseitiges Buch, im wahrsten Sinne des Wortes, aber auch reich an Ideen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

erziehung, kinder, humorvoll, eltern, zw

Eltern haften an ihren Kindern

Martin Zingsheim
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 02.12.2016
ISBN 9783548376585
Genre: Humor

Rezension:

Man sollte sich reproduziert haben und vorzugsweise sollte diese Vermehrung der häuslichen Gemeinschaft schon ein wenig zurückliegen um dieses Buch in vollen Zügen genießen zu können. Sollte man noch Endorphin geladen auf die Ankunft des neuen Mitbewohners warten oder diesen, noch nass hinter den Ohren, im Arm halten, wird man noch denken, das hier mit dem stilistischen Mittel der Übertreibung gearbeitet wird und es bestimmt alles ganz anders wird. Dieses Buch ist zwar ausdrücklich kein Ratgeber, bietet aber einige Anregungen und Überlegungs.- und Überlebensansätze. Mit viel Esprit geschrieben, hat der Autor sehr gut hingeguckt und weiß wovon er hier schreibt.  Mich hat das Buch absolut überzeugt und es war ein wahrer Lesegenuss.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

73 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 74 Rezensionen

low carb, kochbuch, lchf, diät, rezepte

Easy. Überraschend. Low Carb.

Bettina Matthaei , Oliver Brachat
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Becker Joest Volk Verlag, 02.12.2016
ISBN 9783954531127
Genre: Sachbücher

Rezension:

In diesem Low Crab High Fat (LCHF) Kochbuch von Bettina Matthaei finden sich durchweg Gluten freie Gerichte von Brot und Aufstrichen, Fleisch, Fisch, Vegetarisch, schnelle  Küche bis hin zu Frühstücksideen und Desserts. Großformatig, übersichtlich und gekonnt bebildert, hätte die Schriftgröße jedoch etwas angepasst werden können. Zutatenliste und Anleitungen bieten alle Informationen, die es braucht bis zum kostenlosen Mengenrechner des Verlags. Einzig die Beschaffung der doch teilweise recht exotischen und hochwertigen Zutaten lässt mich hier im ländlichen Raum etwas verzweifeln, da wären Alternativen gut gewesen. Die 15 Low Crab Brotrezepte haben mich aber begeistert. Eine nur kurz gehaltene Einleitung und die Zutaten für einige Gerichte machen das Buch eher zu einem Ergänzungswerk für Fortgeschrittene und das Kochen für besondere Anlässe.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

220 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 112 Rezensionen

cornwall, thriller, stiefkind, psychothriller, weihnachten

Stiefkind

S. K. Tremayne , Susanne Wallbaum
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.12.2016
ISBN 9783426516621
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Ich-Erzählerin wähnt sich noch am Ziel aller ihrer Hoffnungen und Träume, aus bescheidenen Verhältnissen stammend, zieht sie auf das Anwesen ihres Ehemanns. Sofort schließt sie ihren Stiefsohn ins Herz, dessen Mutter vor zwei Jahren starb. Doch irgendetwas stimmt nicht und dann prophezeit er ihr auch noch den Tod. Ein atmosphärisch dicht geschriebener Psychothriller, in dem auch ihr Ehemann zu Wort kommt. Auf leisen Sohlen kommt dieses Buch daher und liest sich quasi von selbst. Und trotz der sich wiederholenden und teilweise etwas langatmigen Landschaftsbeschreibungen ein durchaus gelungenes Buch mit Gänsehautfaktor. Wem kann man noch trauen? Obwohl ich manches etwas unschlüssig fand, ein durchaus gelungenes Werk.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

krebs, familie, berlin, großmutter, krankheit

Im Sommer wieder Fahrrad

Lea Streisand
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 18.11.2016
ISBN 9783550081309
Genre: Romane

Rezension:

Gleich vorweg, dieses Buch hat mich begeistert. Mit gerade 30 Jahren erhält Lea ihre Krebsdiagnose. Ihre Welt scheint zusammenzubrechen und die Angst wird ihr ständiger Begleiter. Um sich abzulenken beschäftigt sie sich mit dem sehr bewegten und eigenwilligen Leben ihrer Großmutter, die über 90 wurde und eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielte. Kindheitserinnerungen und ein Koffer  voller Hinterlassenschaften der Oma helfen ihr auf ihrem schweren Weg. Ohne Kitsch und Pathos geschrieben, realistisch, empathisch und sogar mit einer Portion Humor. Die Verknüpfung der beiden Lebensgeschichten in seinem ansprechenden Schreibstil macht das Buch zu einem besonderen Lesevergnügen. Ein Buch über das Leben, die Liebe und die Vergänglichkeit, das nicht schwermütig macht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

208 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 90 Rezensionen

new york, familie, geschwister, usa, erbschaft

Das Nest

Cynthia D'Aprix Sweeney , Nicolai Schweder-Schreiner
Fester Einband: 410 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 13.02.2017
ISBN 9783608980004
Genre: Romane

Rezension:

Auf dem Cover vier verschiedene Vögel. Und so verschieden sind auch die vier Plumb- Geschwister aus New York. Was sie verbindet ist die Aussicht auf ihr Erbe, das sie in ihren 40igern erhalten werden, liebevoll von allen das Nest genannt, der vermeintlich sichere Rückzugsort auf den alle so sehnsüchtig warten. Doch von dem erhofften und fest eingeplanten Geld ist nach einem Unfall von einem der Geschwister kaum noch etwas übrig. Notgedrungen müssen sich die Geschwister nicht nur miteinander, sondern auch mit ihrer eigenen Lebensplanung auseinandersetzen. Eine spannende, gut erzählte Tragikomödie  mit unerwarteten Wendungen und tiefen Einblicken, atmosphärisch dicht und mit authentischen Charakteren in einem flüssig, angenehmen Schreibstil. Eine mal etwas anders erzählte Familiengeschichte, die mich überzeugt hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

liebe, intrigen, vera russwurm, fernsehe, neid

Der Ameisenhaufen

Vera Russwurm
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Amalthea Signum, 20.10.2016
ISBN 9783990500538
Genre: Romane

Rezension:

Ein neues Format einer Spiel-Show soll produziert werden. 50 Kindergartenkinder sollen unter Anleitung Aufgaben erfüllen und ihren „Erzieher“ dann bewerten. Doch als die Siegprämie von 1 Million Euro aus dem Büro des Chefs gestohlen werden, entschließt sich dieser, dass die, die dieses demütigende Spiel erfunden haben, nun selbst zu Kandidaten werden. In dieser nach außen so perfekt scheinenden Welt beginnen nicht nur Verdächtigungen bezüglich des Diebstahls. In kurzen Kapiteln erhält der Leser Einblicke aus der Perspektive der unterschiedlichen Protagonisten. Und jeder von ihnen ist nur ein ganz normaler Mensch mit seinen eigenen Problemen und Hoffnungen. Sicherlich etwas überspitzt dargestellt wird der Leser hinter die Kulissen der immer anspruchslos werdenden Shows geführt, in der einzig die Einschaltquote zählt. Ein flüssig und durchaus spannend zu lesender, netter Roman.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

europa, china, reisebericht, kultur, christoph rehage

Neuschweinstein - Mit zwölf Chinesen durch Europa

Christoph Rehage
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei MALIK, 17.10.2016
ISBN 9783890294353
Genre: Sachbücher

Rezension:

Wer kennt das nicht, wenn man unterwegs ist und das Gefühl hat „egal wo man hin kommt sind sie schon da“, sie, die chinesischen Reisegruppen. Dieses Phänomen  will der Autor Christoph Rehage etwas entschlüsseln. Als jemand der Sinologie studiert hat, selbst in  China gelebt und gereist ist und Mandarin spricht, bucht er in China einer dieser typischen Europarundreisen und der Leser darf sie begleiten. Eine nett zu lesende, kurzweilige und durchaus humorvolle Lektüre ist dabei herausgekommen. Einiges Neue erfährt man, das z. B. eine Art „Kaution“ hinterlegt werden muss um eine solche Reise machen zu dürfen oder Hocktoiletten doch hygienischer sind. Von diesen kulturellen und Mentalitätsunterschieden hätte ich mir persönlich aber etwas  mehr gewünscht. Im Laufe des Buches hat man fast das Gefühl selbst Teil dieser Gruppe zu sein: rein in den Bus, raus aus dem Bus, Fotostopp und schlechtes chinesisches Essen. Man beginnt die Müdigkeit der Gruppe fast zu teilen. Trotzdem handelt es sich um ein durchaus lesenswertes Buch mit Spaßfaktor.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

94 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

game of thrones, mittelalter, westeros, sachbuch, got

Winter is Coming

Carolyne Larrington , Jörg Fündling
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Theiss, Konrad, 01.09.2016
ISBN 9783806233506
Genre: Sachbücher

Rezension:

Carolyne Larrington untersucht in ihrem Buch Bezüge zur realen Welt aus der Serie „Games of Thrones“, das tut sie erfreulicher weise in einem leichten , lockeren Stil und nicht wissenschaftlich trocken. Sie stellt Bezüge zu historischen oder mythologischen Vorlagen her. Diese Bezüge sind aber eigentlich logisch. Ein Schriftsteller kann das Rad auch nicht neu erfinden. Selbstverständlich haben George R.R. Martins Welten, sei es kulturell oder politisch  Bezüge zur realen Welt. Ist es aber für den Leser/Zuschauer der Serie von Bedeutung ob eine Figur einer altnordischen Saga entlehnt ist oder ob gewisse politische Konstellationen an die Rosenkriege erinnern? So muss bei der Beschreibung von den Dothraki  eigentlich jeder unwillkürlich an mongolische Reiter denken. Der Leser macht sich seine eigene Assoziation. Ich glaube dieses Buch ist für den absoluten Fan, der normale Freund dieser Serie braucht es nicht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

geld, sebastian schnoy, zinsen, hyperinflation 1923, lustig

Von Krösus lernen, wie man den Goldesel melkt

Sebastian Schnoy
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2016
ISBN 9783492060554
Genre: Humor

Rezension:

Äußerst kurzweilig ist dieses doch immerhin 300 Seiten lange Werk rund um das Thema Geld. Das Augenzwinkern des Comedian steckt überall, so dass es sich um eine äußerst kurzweilige, leicht lesbare und nebenbei gut verständliche Lektüre handelt. Doch merkt man deutlich, dass der Autor auch Historiker ist. Das Prinzip der Tauschhandels ist für jeden noch gut nachvollziehbar doch hier wird auch der Aktienhandel der Börse mit seinen Fallstricken allgemeinverständlich erklärt. Ein gelungenes und durchaus gut recherchiertes Buch von den Anfängen bis zur Gegenwart. Leider ist der Titel nicht ganz passend, denn wer sich Tipps zum Melken erhofft um selbst in die Liga der Superreichen aufzusteigen wird enttäuscht werden. Trotzdem ist das Buch eine empfehlenswerte Lektüre für jeden der sich einen Überblick zu dem Thema Geld verschaffen möchte. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(177)

359 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 142 Rezensionen

liebe, gift, fantasy, melinda salisbury, jugendbuch

Goddess of Poison - Tödliche Berührung

Melinda Salisbury , A. M. Grünewald
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei bloomoon, 19.09.2016
ISBN 9783845815138
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In dem Roman "Goddess of Poison - Tödliche Berührung" von Melinda Salisbury geht es um Twylla die Gottgleiche Daunan, wiedergeborene Tochter der Götter.  Dieser Titel bedeutet

 nicht nur das sie im Palast lebt und den Kronprinzen heiraten wird, sondern auch, dass ihre Berührung jeden der nicht von den Göttern gesegnet ist - niemand außer Twylla, dem König, der Königin, und natürlich dem Kronprinzen- tödlich ist. Einmal im Monat trinkt sie ein Gift gegen dass sie durch die Güte der Götter geschützt ist, das sich aber durch ihre Haut übertragen kann. Zu ihren Aufgaben gehört es zu den Göttern zu beten, aber auch Verräter durch ihre Berührung zu exekutieren. Twyllas Leben wird auf den Kopf gestellt als ihr eine neue Wache, der junge Leif zugeteilt wird. Er ist der Einzige, der sie nicht als wiedergeborene Tochter der Göttin sieht, sondern als junge Frau. Twyllas Leben war von ihrer Geburt an vorherbestimmt. Ehe sie als Daunan erkannt wurde, war ihr vorherbestimmt eine Sündenesserin (Nach dem Tod werden auf dem Sarg alle Sünden die der Verstorbene begangen hat in Form von symbolischen Gerichten angerichtet. Diese werden dann von der Sündenesserin gegessen und die Seele des verstorbenen muss nicht in Ewigkeit auf der Erde herum irren.) wie ihre Mutter zu werden. Leif bringt ihre Schicksalsgläubigkeit  ins Wanken. Doch ein großes Geheimnis bringt Twylla in große Gefahr.

Der Roman ist ein klassischer Young Adult (YA) Roman, der zwar eine originelle Welt, aber wenig neue Handlungsstränge zu bieten hat. In einem Wort: nett. Da "Goddess of Poison - Tödliche Bedrohung" der Auftakt einer Trilogie ist, hoffe ich, dass sich die Spannung in den nachfolgenden Bänden steigert. Insgesamt ein unterhaltsames Buch, das aber nur wenig Neues zu bieten hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

132 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 89 Rezensionen

liebe, nerd, liebesroman, monika peetz, traumfrau

Ausgerechnet wir

Monika Peetz
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.09.2016
ISBN 9783462049398
Genre: Liebesromane

Rezension:

Kurz vor seinem 30. Geburtstag beschließt der Zahlen-Nerd Tom, dass es nun endlich Zeit für einen festen Job und eine Partnerin sei. Die Partnervermittlung ermittelt 94% Übereinstimmung zu Lisa und damit ist klar, dass dies die Frau seines Lebens sein wird. Doch so leicht ist es nicht, denn beide sind bei einer Stellenausschreibung Konkurrenten. Und auch das Glücks- Programm seines Ex-Schwagers „ gib und du wirst bekommen“ stellt sich als nicht so einfach heraus. Eine leicht zu lesende, nette Sommerlektüre um das ewige Thema Liebe. Neu ist allerdings, dass dieses Buch aus der Sicht eines Mannes geschrieben ist. Ein kurzweiliges Lesevergnügen, das jedoch nicht an die „Dienstagsfrauen“ heranreicht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(243)

371 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 179 Rezensionen

thriller, psychothriller, hamburg, entführung, spannung

Die Wahrheit

Melanie Raabe
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei btb, 29.08.2016
ISBN 9783442754922
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Langsam findet Sarah mit ihrem8-jährigem Sohn ins Leben zurück. Vor sieben Jahren verschwand ihr Mann spurlos auf einer Dienstreise in Südamerika und nun soll er zurückkehren. Doch der Mann, der aus dem Flugzeug steigt, ist nicht Philipp, sondern ein Fremder. Ein durchaus interessantes Katz- und Mausspiel beginnt. Hauptsächlich wird aus Sarahs Sicht berichtet, doch fließen auch immer wieder kurze Kapitel des Fremden ein. Mal passen Puzzlestücke gut zusammen, mal glaubt man das Bild zu erraten, doch dann kommen Puzzleteile, die so gar nicht passen wollen. Der Spannungsbogen wird dadurch durchweg aufrecht erhalten und wegen des prägnanten, flüssigen Schreibstils war das Buch schnell ausgelesen. Ein durchaus interessanter Plot, dessen Ende mich dann aber doch etwas enttäuschte und erinnerte eher an ein Drama, als an einen Thriller. Meines Erachtens, ist das Buch trotzdem durchaus lesenswert.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(213)

414 Bibliotheken, 24 Leser, 1 Gruppe, 105 Rezensionen

freundschaft, neapel, italien, armut, bildung

Meine geniale Freundin

Elena Ferrante , Karin Krieger
Fester Einband: 422 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 29.08.2016
ISBN 9783518425534
Genre: Romane

Rezension:

Nach 6o Jahren Freundschaft verschwindet Lila spurlos. Sie radiert sich selber aus. Nichts bleibt von ihr zurück, selbst aus Fotos hat sie sich herausgeschnitten. Elena ist seit ihrer gemeinsamen Kindheit in den 50er Jahren in einem ärmlichen Stadtteil Neapels mit ihr befreundet und beginnt ihre Geschichte aufzuschreiben. Bis hierher hat mich das Buch gepackt. Zwar leicht zu lesen, aber mit einer teilweise langatmigen und sich wiederholenden Detailtreue, erzählt sie von ihrem Kennenlernen bis zu Lilas Hochzeit mit 16 Jahren. Lila ist mutig, wissbegierig und sehr begabt was Elena beflügelt. Es entsteht ein liebevolles, aber auch neiderfülltes Abhängigkeitsverhältnis, denn Elena braucht Lila damit sich ihre Wirklichkeit intensiviert. Dies ist das Hauptthema des Buches, welches auch eine fast klischeehafte Studie der Lebensbedingungen wiederspiegelt. Meine anfängliche Begeisterung verlor sich rasch im Gesamtwerk und wird kaum für weitere drei Bände reichen. Eigentlich schade.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

162 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 47 Rezensionen

krimi, schweden, mord, barbarotti, trauer

Am Abend des Mordes

Hakan Nesser , Håkan Nesser , Paul Berf
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei btb Verlag (HC), 01.10.2012
ISBN 9783442753178
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der 52 jährige Kriminalist Barbarotti, verliert plötzlich, wenn auch nicht ganz unerwartet, seine über alles geliebte Frau durch ein Aneurysma. Völlig aus der Bahn geworfen, geht er nach drei Wochen wieder arbeiten. Sein Chef steht nach über 15 Jahren Dienst kurz vor dem Ruhestand. Mit seiner Kollegin Backmann bespricht er welchen Fall man Barbarotti geben könnte. Er soll einen vor 5 Jahre alten ungeklärten Fall noch einmal angucken. Damals verschwand Arnold Moriander spurlos. Brisant ist, dass seine Lebensgefährtin  Ellen Bjarebo vor vielen Jahren ihren Ehemann erschlagen und zerstückelt hatte und dafür über 10 Jahre im Gefängnis gesessen hatte. Handelt es sich „nur“ um eine Beschäftigungstherapie? Barbarotti stößt bei seinen Recherchen auf Ungereimtheiten bei den Ermittlungen, denn für ihn ist klar, dass diese beiden Fälle zusammenhängen könnten. Backmann ermittelt während dessen in einem Fall um den toten ausländerfeindlichen Politiker, der anscheinend vergiftet wurde. Auch dieser Fall kommt zur Aufklärung, wenn auch eher am Rande.

Nicht nur die interessanten Wendungen in den Fällen machen diesen Krimi zu etwas besonderem. Spannend von Beginn an ist das Buch weder blutrünstig noch actionreich, es besticht durch seine leisen Töne. Trotz der tiefen Trauer um seine Frau gelingt es Barbarotti sich einfühlsam mit den Personen seiner Ermittlung zu beschäftigen. Der Krimi, der sich absolut flüssig und schlüssig lesen lässt, weist romanartige Züge auf, die ihn dadurch aus der Masse der Krimis hervorhebt. Ein gelungener Abschluss der „Barbarotti-Reihe“, der sich auch ohne die anderen Fälle zu kennen, empfiehlt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

109 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 60 Rezensionen

israel, liebe, palästina, new york, nahostkonflikt

Wir sehen uns am Meer

Dorit Rabinyan
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 11.08.2016
ISBN 9783462048612
Genre: Liebesromane

Rezension:

Es könnte eine ganz normale Liebesgeschichte werden als die 29-jährige Studentin Liat, den 2 Jahre jüngeren  Maler Chilmi in New York, kennenlernt. Wenn da nicht ihre Herkunft wäre. Liats Eltern sind Juden aus Teheran, die in den 1960ern nach Israel zogen und Chilmi, der aus Hebron, Ramallah stammt. Schnell wird klar, dass es sich nicht einfach um eine Liebesgeschichte handelt, als das FBI vor der Türe der Ich-Erzählerin Liat steht, da sie mit ihrem Computer in einem Cafe sitzend als nahöstlich aussehende junge Frau, die einer verdächtigen Tätigkeit nachgeht und möglicherweise eine al-Qaida-Aktivistin ist, denunziert wurde. Eher zufällig begegnet sie Chilmi, der seit 4 Jahren in New York lebt. Nur wenige Monate bleiben den beiden, bevor Liat heimgehen wird. Episodenhaft erhält der Leser Einblicke in ihr Leben, wobei die politisch verfeindeten Lager immer wieder zu Diskussionen führen. Leider wirkt die Geschichte oft abgehackt und verliert sich in nebensächlichen Ausschmückungen. Was großartig begann und leider sehr nachließ, holt am Schluss wieder etwas auf. Eine Geschichte deren Potenzial leider nicht ausgeschöpft wurde. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

krimi, england, austern, küste, roman

Pearl Nolan und der tote Fischer

Julie Wassmer , Sepp Leeb
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 15.07.2016
ISBN 9783471351383
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cover und Klappentext, sowie die LP passen stimmig zusammen. Hier erwartet der Leser einen sommerlicherlichen Kriminalroman von der englischen Süd-Küste. Im malerischen Whitstable führt Pearl Nolan ein Seafood-Restaurant. Wäre sie damals nicht schwanger geworden, hätte sie weiterhin bei der Polizei gearbeitet , doch nun, da der Sohn studiert und jetzt auch eine Freundin hat, möchte sie eine Detektei eröffnen. Für ihren ersten Klienten Mr. Stoud soll sie Vinnie, einen alten Bekannten und Austernfischer, ausspionieren. Sie lehnt den Fall zwar ab, findet dann aber Vinnie ertrunken an seiner Ankerkette und kurz darauf Mr. Stoud an Herzversagen gestorben in einer von außen verschlossenen Strandhütte. DCI McGuire, neu in Whitstable, vernimmt Pearl, glaubt aber eher an einen Unfall und eine natürliche Todesursache. Pearl, die eigentlich mit dem Oyster Festival genug zu tun hätte, beginnt eigene Nachforschungen.  Mit sehr viel Lokalkolorit und Einblicken in das Leben der Beteiligten gerät der Fall eher zur Nebensache. Ein leicht zu lesendes Buch mit durchaus interessanten Charakteren, das leider sowohl als Sommerroman, wie auch als Kriminalroman ein wenig zu oberflächlich bleibt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

263 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 100 Rezensionen

familie, selbstmord, tod, roman, tragödie

Was ich euch nicht erzählte

Celeste Ng , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 27.05.2016
ISBN 9783423280754
Genre: Romane

Rezension:

Ende der 70-er Jahre wird in einer amerikanischen Kleinstadt die 16-jährige Lydia Lee vermisst und schon bald tot am See aufgefunden.  War es Mord oder Selbstmord? Jedes Familienmitglied kommt zu Wort, einschließlich Lydia selbst. James, Lydias Vater, chinesisch-stämmiger Amerikaner und Universitätsprofessor, leidet unter dem latenten Rassismus. Seine Frau Marilyn, musste ihr Medizinstudium der Kinder Willen abbrechen und möchte nun Lydia auf  diesen Weg gehen sehen. Sie wollte nie wie ihre Mutter werden, die ihre wichtigste Aufgabe darin sah eine gute Hausfrau und umsorgende Ehefrau zu sein. Lydias älterer Bruder Nath, intelligent und naturwissenschaftlich begabt, träumt von Harvard, steht aber immer hinter Lydia. Ihre jüngere Schwester Hannah ist viel sich selbst überlassen und beobachtet das Leben ihrer Familie. Lydia selbst hat Angst dass ihre Familie zerfällt und versucht den Erwartungen gerecht zu werden. Und dann ist da noch der zwielichtige Nachbarssohn Jack. Dieses Buch ist kein Krimi, sondern eine sehr emotionale Familiengeschichte einer anscheinend intakten Familie, in der Träume projektziert und Erwartungen bestehen, aber niemand traut sich offen darüber zu reden. So entsteht ein eindringlicher Roman über Geschlechtsrollen, geplatzte Träume, Sehnsüchte und zu große Erwartungen.

  (1)
Tags:  
 
158 Ergebnisse