callunaful

callunafuls Bibliothek

343 Bücher, 68 Rezensionen

Zu callunafuls Profil
Filtern nach
343 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

153 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 73 Rezensionen

frankreich, fiktion, literatur, wahrheit, identität

Nach einer wahren Geschichte

Delphine de Vigan , Doris Heinemann
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 24.08.2016
ISBN 9783832198305
Genre: Romane

Rezension:

"Nach einer wahren Geschichte" von Delphine de Vigan erzählt die eine Geschichte einer fiktionalen Autorin namens Delphine, die während einer sich anbahnenden Schreibblockade eine Bekanntschaft mit einer mysteriösen Frau macht. Diese wird nur als L. bezeichnet und man erfährt als Leser sonst wenig über sie. Delphine ist von ihr aber so sehr fasziniert, sodass sich beide sehr schnell anfreunden. Schnell wird aber klar, dass die Beziehung zu L. zu nichts gutem führt, da Delphine immer abhängiger von L. wird. Ihre anfängliche Schreibblockade entwickelt sich immer mehr zu einer krankhaften Phobie und Delphines stürzt immer tiefer in eine Depression.

In diesem Buch geht es viel um das Schreiben an sich so wie um die Literatur. Delphine und L. führen sehr viele Diskussionen um den Wert und Nutzen der Literatur. Dabei stehen die Themen Fiktion und Wahrheit im Vordergrund. Was wollen Leser eigentlich? Wie viel Wahrheit sind in der Literatur möglich? Durch die ganzen Diskussionen, die die beiden Frauen führen, wird schnell klar, dass nicht nur L. ein Spiel mit Delphine treibt, man bekommt auch schnell den Eindruck, dass die Autorin uns Leser an der Nase herumführt. Und das gelingt ihr sogar über das Ende des Romans hinaus!

Auf das Thema „Fiktion und Wahrheit“ wird in diesem Buch auf verschiedenen Ebenen eingegangen. Zum einen durch die ganzen Diskussionen, die Delphine mit L. führt und zum anderen durch die autobiografischen Züge, die der Roman aufweist. Schnell wird klar, dass sich in diesem Roman die autobiografischen Elemente mit den fiktionalen Elementen vermischen. Hinzu kommt, dass man durch die psychische Labilität der Protagonistin anfängt die Existenz von L. in Frage zu stellen. Wobei es der Autorin auch hier gelingt, dass ich meine Theorie immer mal wieder anzweifelte. Delphine de Vigan gelingt es einfach ein perfides Spiel mit dem Leser zu spielen, indem sie das Bedürfnis der Leser (die Frage nach der Wahrheit in der Literatur) dem Leser permanent vor Augen führt und diese in Frage stellt.

In einem Interview wurde dieser Roman als Hymne an die Fiktion bezeichnet. Ich finde, dass man das Buch auch als eine Art Abrechnung mit dem Leser betrachten kann.


  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

217 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

mord, thriller, norwegen, vilde, freundschaft

Dark Village - Dreht euch nicht um

Kjetil Johnsen , Anne Bubenzer , Dagmar Lendt
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, F, 01.09.2013
ISBN 9783649613022
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(429)

759 Bibliotheken, 14 Leser, 3 Gruppen, 104 Rezensionen

mord, thriller, liebe, freundschaft, dark village

Dark Village - Das Böse vergisst nie

Kjetil Johnsen , Anne Bubenzer , Dagmar Lendt
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 15.06.2013
ISBN 9783649615781
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(446)

750 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 38 Rezensionen

scheibenwelt, fantasy, zauberer, humor, magie

Die Farben der Magie

Terry Pratchett , Andreas Brandhorst
Flexibler Einband: 269 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.01.2015
ISBN 9783492285100
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

31 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

fantasy, oliver plaschka, wechselbälger, magie, magi

Das Licht hinter den Wolken

Oliver Plaschka
Flexibler Einband: 687 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 19.03.2016
ISBN 9783608961386
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(169)

306 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 134 Rezensionen

familie, liebe, bettelarmband, viola shipman, generationen

Für immer in deinem Herzen

Viola Shipman , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 25.05.2016
ISBN 9783810524256
Genre: Romane

Rezension:

Drei Frauen. Drei Generationen: Lolly, Arden und Lauren. Und ein Bettelarmband der verbindet.
Arden lebt mit ihrer Tochter Lauren in Chicago. Beide führen ein Leben, welches sie so nie wollten. Arden arbeitet bei einem Starmagazin, obwohl sie lieber Autorin wäre. Lauren studiert Wirtschaft, obwohl sie sich lieber ihrer Kunst widmen möchte. Nachdem Lolly (Ardens Mutter und Laurens Großmutter) ihnen einen Brief mit jeweils einem Bettelarmbandanhänger zukommen lässt, beschließen beide sich eine Auszeit zu nehmen und ihre nächste Verwandte Lolly zu besuchen. Wie sich herausstellt war dies genau die richtige Entscheidung, denn Lolly braucht ihre Familie mehr denn je. Was sie aber noch nicht wissen: Auch sie brauchen Lolly mehr denn je!

Mehr möchte ich zum Inhalt nicht verraten. Außer, dass leider nicht sooo viel passiert. Zuerst wird noch viel über die Geschichte und die Vergangenheit aus der Familie berichtet, was mir zu Beginn wirklich gut gefiel. Aber mit der Zeit fand ich die Geschichten zunehmend trivial und langweilig. Auch in der Gegenwart passiert nicht wirklich was. Außer natürlich die obligatorische Liebesgeschichte, die sich da anbandelte. Nichts was mich begeistern oder gar unterhalten konnte.

Desweiteren haben mich die Charaktere gestört. Ja, dies ist ein leichter Frauenroman. Da gehören auch stereotype Figuren dazu. Viel Tiefe darf man bei den Charakteren leider nicht erwarten. Besonders Lolly fiel mir eher negativ auf. Auf mich wirkte sie zu überzeichnet und für mich nicht greifbar. Ich hatte wirklich Schwierigkeiten mir diese Person vorzustellen. Sie wirkte meiner Meinung nach nicht wirklich authentisch und sehr speziell. Dabei mag ich ja verrückte und skurrile Charaktere. Aber hier hatte ich den Eindruck, dass die Autorin auf Teufel komm raus einen verrückten Charakter zu erstellen, denn auch ja alle sympathisch finden sollen. Bei mir hat das nicht funktioniert.
Hinzu kommt noch Mr. Perfect, der Loverboy in der Geschichte. Natürlich ist er perfekt und es gibt wirklich nichts an ihm aus zu setzen. Einfach nur ätzend.

Schön fand ich tatsächlich die Idee mit dem Bettelarmband. In jedem Abschnitt kommt ein Anhänger vor, wie zum Beispiel der Seetaucher, die Nähmaschine, die Eistüte usw, dem man sich besonders widmet und deren Bedeutung und deren Geschichte erzählt werden.

Ansonsten was das Buch recht spirituell gehalten. Es ist quasi überladen mit sogenannten Lebensweisheiten. Das war mir einfach too much. Vieles davon wirkten auf mich wie Pseudoweisheiten, Phrasen die eigentlich jeder kennt und die aneinander gereiht wurden. Das Ganze wurde dann noch mit einer gehörigen Portion Kitsch garniert und fertig ist der perfekte Frauenroman. Leider nichts für mich. 

  (5)
Tags: familie, familiengeschichte, frauenroman, liebesgeschichte   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

370 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 95 Rezensionen

reise, england, freundschaft, geheimnis, historischer roman

Die Reise der Amy Snow

Tracy Rees , Elfriede Peschel
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 14.03.2016
ISBN 9783471351369
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

sprachfehler, freundschaft, angst, scham, irrtum

Schischyphusch

Wolfgang Borchert , Birgit Schössow
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 10.03.2016
ISBN 9783455370348
Genre: Romane

Rezension:

Ich kenne die Kurzgeschichte Schischyphusch oder Der Kellner meines Onkels von Wolfgang Borchert bereits aus meiner Schulzeit. Als ich dieses Buch in Form einer illustrierten Ausgabe sah, wollte ich das Buch unbedingt haben! Als ich die Geschichte dann wieder las, war die Geschichte genauso gut wie damals, wenn nicht sogar noch besser als ich sie in Erinnerung hatte!
In Schischyphusch berichtet ein Junge aus der Ich-Perspektive von der ersten Begegnung seines Onkels und "seinem" Kellner. Beide haben den gleichen Zungenfehler, sodass beide nicht in der Lange sind den s-laut auszusprechen. So kommt es zunächst zu einem großen Missverständnis.
Wie schon zu Beginn angemerkt, die Geschichte ist einfach super! Sie ist auf eine gewisse Weise komisch, aber auch traurig und nachdenklich. Im Großen und Ganzen rührt sie einen einfach. Borchert schreibt die Geschichte so wunderbar plastisch, indem er viele Adjektive und Alliterationen verwendet. Zudem arbeitet er viel mit Gegensätzen. Trotz dem gleichen Sprachfehler, haben der Onkel und der Kellner ein unterschiedliches Schicksal erlitten und haben außer der verkürzten Zunge auch sonst nicht wirklich was gemeinsam.
Ich empfehle übrigens die Geschichte laut zu lesen. Erst so wird einem die Wortgewalt und die Ästhetik von Sprache, die Borchert gekonnt anwendet, erst richtig bewusst. Außerdem ist es auch ganz "witzig" den Sprachfehler der beiden Figuren mal verbal zu realisieren und so mal selbst die Lage von den Beiden nach zu empfinden.
Die Illustrationen von Birgit Schössow untermalen die Geschichte auch ganz gut. Allerdings hätte ich mir doch etwas mehr künstlerisches gewünscht. Die Bilder entsprachen leider nicht so ganz meinem ästhetischen Empfinden. Bitte nicht falsch verstehen. Schössow kann wirklich gut malen (tausend mal besser als ich). Aber ich hätte mir Bilder gewünscht, in denen man länger verweilen kann und nicht nur die Atmosphäre des Cafés grob skizzieren.
Trotzdem gibt es von mir eine Kaufempfehlung, allein schon wegen der Geschichte. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

97 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

antonia michaelis, gewalt, die worte der weißen königin, drama, märchen

Die Worte der weißen Königin

Antonia Michaelis , Kathrin Schüler
Buch: 272 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.12.2013
ISBN 9783841502704
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

65 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

fantasy, high fantasy, elben, magie, dorn

Dorn

Thilo Corzilius
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 10.12.2013
ISBN 9783492269421
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

38 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

wyvern, drachen, high fantasy, fantasy, talawah verlag

Das Streben des Jägers

Veronika Serwotka
Flexibler Einband: 388 Seiten
Erschienen bei Talawah Verlag, 01.03.2016
ISBN 9783981782905
Genre: Fantasy

Rezension:

Im Fantasyroman Wyvern Das Streben des Jägers von Veronika Serwotka geht es, wie man schon dem Titel und dem Cover entnehmen kann um ein Land, das Drachen bzw. Wyvern beherbergt. Mensch und Wyvern leben seit Jahrhunderten nicht friedlich nebeneinander, da sich der Mensch es zur Aufgabe gemacht hat diese gefährlichen Wesen bis zur Ausrottung zu jagen. Aber ganz so einfach ist es mit dem Ausrotten nicht, zumindest muss das Tarik der Protagonist der Geschichte schnell feststellen, als er sich zum Drachenjäger ausbilden lässt.
Tarik hat es nicht einfach, da sein Vater einen unehrenhaften Tod erlitt, ist die gesamte Familie in Ungnade gefallen. Zumindest was noch von der Familie übrig geblieben ist. Neben Tarik gibt es noch den kleinen Bruder von Tarik namens Quirin. Somit hat es Tarik nicht leicht. Neben Job und Schule, muss er sich auch noch um seinen kleinen Bruder kommen. Hinzu kommt noch, dass es Leute gibt, die versuchen Tarik Steine in den Weg zu legen.

Quirin war in der Geschichte definitiv meine Lieblingsfigur. Anfänglich wirkte er noch wie eine eher unwichtige Nebenfigur, doch schnell entpuppte er sich für mich zum eigentlichen Helden in der Geschichte. Quirin war derjenige, der vorlaut, nachdenklich und kritisch alles hinterfragte. Das kann seinem Alter geschuldet sein und man könnte ihm auch eine gewisse Naivität zuschreiben. Aber er war derjenige, der bereit war Risiken einzugehen und wirklich zu handeln. Neben ihm erschien Tarik schon als sehr brav und besonnen, wobei man auch bedenken muss, dass auf Tarik viele Augen gerichtet waren und er sich kaum einen Fehltritt leisten konnte. 

Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil. Er ließ sich flüssig lesen und auch die Dialoge wirkten nicht hölzern. Und obwohl Serwotka ein paar gute Einfälle hatte und in dem Buch Wendungen vorkommen, so konnte mich das Buch nicht ganz in seinen Bann ziehen. Irgendwie schaffte es die Autorin leider nicht richtig Spannung aufzubauen, obwohl die Geschichte durchaus sich dazu anbot. 

An sich ist Wyvern Das Streben des Jägers ein gelungener Auftakt, aber es gibt in meinen Augen noch Luft nach oben. Der Roman endet mit einem Cliffhanger und man merkt, dass in den Folgebändern noch einiges passieren wird. Wenn die Autorin noch ein bisschen an ihrem Schreibstil feilt, dann könnte der nächste Band wirklich spannend werden!

  (5)
Tags: drachen, fantasy, high fantasy, wyvern   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

316 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

depression, ratgeber, angst, leben, krankheit

Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben

Matt Haig , Sophie Zeitz-Ventura
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423280716
Genre: Sachbücher

Rezension:

Eine Rezension zu diesem Buch zu schreiben, fällt mir mal wieder sehr schwer. Mir fällt es sogar sehr schwer die richtige Sternebewertung für dieses Buch zu finden. Ich schwanke da zwischen 4 und 5 Sternen. Letztendlich habe ich mich für die 5 Sterne entschieden.

Warum ich diesem Buch keine 5 Sterne geben wollte?

Eins ist schon mal klar: Dieses Buch ist kein literarisches Meisterwerk. Obwohl man dem Autor anmerkt, dass er sich gerne im prosaischen Gefilde aufhält. Denn seine Sprache und Beschreibungen könnte man durchaus als blumig und schmuckhaft bezeichnen. Matt Haig findet einige schöne Vergleiche und Metaphern. Ich finde es ist ihm gut gelungen seine Krankheit anschaulich zu beschreiben. 
Es ist zudem schwer zu sagen, was dieses Buch eigentlich ist. Ein Sachbuch? Ein Ratgeber? Ein Erfahrungsbericht. Es hat von diesen drei etwas, wobei ich finde, dass es mehr von einem Erfahrungsbericht hat. Hauptsächlich handel es sich um Haigs Erfahrungen mit seiner Depression und seinen Angststörung. Er beschreibt hauptsächlich wie es ihm mit dieser Krankheit ergangen ist und wie er es geschafft hat mit dieser umzugehen. Hier und da gab es ein paar Wiederholungen, die man sich hätte sparen können. Da hätte ich mir dann doch etwas mehr von einem Ratgeber gewünscht.

Warum ich diesem Buch letztendlich doch 5 Sterne gebe?

Als Ratgeber gibt er durchaus einige Tipps mit auf dem Weg. allerdings betont er auch, dass das Dinge sind, die IHM persönlich geholfen haben. Dass das eben SEIN Weg war. Dennoch halte ich seine Tipps für sehr wertvoll. Außerdem regten vieles, was er ansprach zum Nachdenken und Reflektieren an. Beim Lesen hatte ich oft das Bedürfnis einen Stift zu zücken und Dinge zu unterstreichen und Anmerkungen hinzuzufügen. Zudem schafft Matt Haig es einem Mut und Hoffnung mitzugeben und das ist etwas was ich für so unendlich wertvoll halte.

  (10)
Tags: angststörung, depression, ratgeber, sachbuch   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

216 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

jonah, liebe, jugendbuch, laura newman, krimi

Jonah

Laura Newman
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 21.12.2015
ISBN 9783739212548
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Emilia fährt wie jedes Jahr in den Sommerferien zu ihrer Oma aufs Land in einen Schrebergarten. Da es vielleicht ihr letzter Urlaub dort sein könnte, möchte sie ihren Urlaub diesmal voll auskosten. Aber aus ihrem Vorhaben sich zu entspannen und in aller Ruhe zu lesen, wird schnell ein Strich durch ihre Rechnung gemacht. Denn Emilia ist nicht allein. Ein Nachbarsjunge scheint ebenfalls seine Ferien im neben gelegenen Schrebergarten zu verbringen: Jonah
Schnell bandelt sich da was zwischen Jonah und Emilia an. Doch je mehr Emilia den Jungen kennenlernt, umso mehr fällt auf, dass mit Jonah etwas nicht stimmt und dass ihn ein Geheimnis umgibt...

Zuerst eine Warnung: Nehmt das Buch unbedingt mit in den Urlaub! Lest es wirklich nur, wenn ihr irgendwo am Strand liegt oder beispielsweise gerade Urlaub in einem Ferienhaus macht! Ich hatte beim Lesen nämlich so furchtbare Sehnsucht nach Urlaub, sodass ich euch dieses Buch unbedingt als perfekte Strand- bzw. Urlaubslektüre empfehlen kann!

Nun aber zu meiner Kritik. Ich habe schon sehr früh Jonahs Geheimnis durchschaut. Aber ich fand es eher erfreulich, denn beim Lesen dachte ich mir: "Wenn ich das Buch geschrieben hätte, dann würde ich das so und so schreiben." Und schwups Laura Newman hatte die gleiche Idee wie ich und das fand also nicht schlimm, sondern durchaus positiv. Mir gefiel die Idee ziemlich gut, die sie da mit reinbrachte, da daraus ein etwas anderer Jugendroman entstand. Obwohl es natürlich eine Liebesgeschichte ist, konnte ich dem Buch einiges abgewinnen, da es nicht allzu kitschig war und weil es ein bisschen anders war (normalerweise mag ich Liebesgeschichten in  Jugendbüchern nicht so oft). 
Leider fand ich auch das Ende vorhersehbar und auch die Auflösung gewisser Gegebenheiten waren für mich etwas unbefriedigend. Das fand ich etwas schade. Trotz dem Ausbleiben einer überraschenden Wendung am Ende, war die Geschichte aber sehr spannend. Man hat mit Emilia und Jonah so mitgefiebert, sodass die Seiten nur davon flogen beim Lesen. Der Schreibstil ist sehr typisch für einen Jugendroman. Sehr einfach gehalten und nichts besonderes, aber flüssig zu lesen.


Als Fazit lässt sich zusammenfassen, dass Laura Newman mit Jonah einen Roman geschaffen hat, der wunderbar unterhält und zum mitfiebern und träumen einlädt.



  (9)
Tags: jugendbuch, jugendroman, liebe, liebesgeschichte   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

252 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, bettina belitz, liebe, krieger

Die Diamantkrieger-Saga - Damirs Schwur

Bettina Belitz
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei cbt, 22.02.2016
ISBN 9783570164174
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sarah lebt bei ihrer alkoholabhängigen Mutter, die ihre Tochter ständig tyrannisiert und selbst nichts auf die Reihe bekommt. Während die noch nicht ganz volljährige Protagonistin Sarah versucht die Aufgaben ihrer Mutter zu übernehmen. So ist die Pflege der todeskranken Großmutter eine davon. Um diese bezahlen zu können, führt Sarah ein Doppelleben, indem sie in die Unterwelt voller illegaler Geschäfte taucht. Für Kratos stiehlt sie Diamanten, da sie eine besondere Gabe hat. Sarah kann nämlich die Steine hören und so leicht ausfindig machen. Doch schon bald begegnet ihr ein merkwürdiger Typ und ihr Leben ändert sich schlagartig.

Allein schon der letzte Satz stört mich. Das klingt einfach furchtbar typisch für eine schnulzenhafte Jugendbuchgeschichte! Aber ich kann schon mal sagen, dass Bettina Belitz versucht neue Ideen in die Geschichte reinzubringen. Zunächst ist mir positiv aufgefallen, dass die Autorin versucht eine taffe Protagonistin zu gestalten. Sarah ist ein Charakter, der weiß was er will, der rational denkt, der misstrauisch ist und der unglaublich stur ist. Also ein Charakter mit Ecken und Kanten und wirklich gelungen, da man ihr Handel immer gut nachvollziehen konnte, auch wenn man als Leser nicht derselben Meinung mit der Protagonistin war.

Die Brutalität in diesem Buch war auch etwas ungewöhnlich. Für mich war das nicht schlimm, da ich weitaus schlimmeres gewohnt bin. Aber solche Gewaltbeschreibungen trifft man auch nicht in jedem Jugendbuch an. In diesem Roman werden Themen, wie Drogenabhängigkeit und Prostitution aufgegriffen. Bettina verharmlost hier nichts und beschönigt auch nichts und so ist Kratos, der Boss der Unterwelt auch ein brutaler Typ. Bevor man als seinem Kind dieses Buch kaufen möchte, sollte man sich überlegen, ob es mit Gewalt und den obenen genannten Themen umgehen kann.

Kommen wir aber nun zu meiner Kritik. Obwohl das Buch durchaus spannend war, gab es auch Stellen, die mir ein bisschen zu langatmig waren. Vor allem hätte ich mir mehr Fantasy gewünscht. Ich könnte mir vorstellen, dass davon mehr in den Folgebänden vorkommt, aber es hätte für meinen Geschmack schon hier mehr davon sein können. Viele Fragen bleiben am Ende noch offen, deswegen möchte ich gerne an der Reihe dranbleiben, obwohl ich das Buch schlussendlich als mittelmäßig bewerten würde.

  (9)
Tags: diebstahl, drogen, fantasy, gewalt, jugendbuch, jugendfantasy, jugendroman, liebe, prostitution, unterwelt, urban fantasy   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

113 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

jugendbuch, familie, koma, anders, unfall

Anders

Andreas Steinhöfel
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.10.2014
ISBN 9783551560063
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: anders, empathie, familie, jugendbuch, koma, leben, merkwürdi, unfall   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

104 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

borderline, alkoholismus, trauer, familie, alkohol

So bin ich nicht

Anneliese Mackintosh , Gesine Schröder
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 18.04.2016
ISBN 9783351036287
Genre: Romane

Rezension:

Ein ganz außergewöhnliches Buch. Das merkt man schon daran, dass sich das Buch nicht leicht einordnen lässt. Ist es eine Autobiographie oder Fiktion? Sind es Kurzgeschichten oder ein Roman? Irgendwie hat es von allem etwas. Obwohl man tatsächlich die Kurzgeschichten querbeet durcheinander lesen kann und sie gar nicht der Reihe nach lesen muss, ergeben die Geschichten zusammen einen Roman. In den Geschichten lässt sich definitiv ein roter Faden erkennen.
Protagonistin ist Greta, die in den Geschichten mit allerhand zu kämpfen hat: Tod ihres geliebten Vaters, Trauerbewältigung, Alkoholismus, Depression, Borderline, Beziehungen und anderen Dingen, die ich hier nicht erwähnen möchte. Zudem kommt in diesem Buch viel Sex vor.
Da ich schon ähnliche Bücher zu dieser Thematik gelesen habe, konnte mich das Buch nicht gerade schockieren, obwohl ich weiß, dass das Buch wahrscheinlich viele Leser schockiert. Hier geht es nun mal auch um die dunklen Seiten des Lebens. Die Autorin Anneliese Mackintosh hat aber ein sehr gutes Sprachgespühr und schafft es genau die richtigen Worte zu finden, sodass die Dinge die sie beschreibt sehr anschaulich waren. Und so konnte mich das Buch vielleicht nicht schockieren, dafür hat es mich aber sehr berührt. Sprachlich war Mackintosh für mich auch eine Inspiration, ihr Buch zu Lesen wahrer Genuss. Auch wenn es absurd klingen mag hier von Lesegenuss oder Lesefreude zu sprechen, denn das Buch ist vom Ton her eher düster. Aber hinter all der Dunkelheit hat es die Autorin geschafft hier und da ein paar Lücken zu lassen, wo etwas Hoffnungsschimmer durchleuchten kann.

  (10)
Tags: alkohol, alkoholismus, borderline, depression, familie, semiautobiografisch, sex   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

49 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

der schottische geist, geister, schottland, windfall agency, cassandra winter

Windfall Agency - Der schottische Geist

Cassandra Winter
E-Buch Text: 185 Seiten
Erschienen bei null, 23.08.2015
ISBN B014E2Y1B8
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: debüt, geister, geistergeschichte, schottland, übernatürliches   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

gefühle, eifersucht, urlaub, teenager, freundschaft

Unter Kirschbäumen

Sarah Jordan
E-Buch Text: 127 Seiten
Erschienen bei null, 22.05.2014
ISBN B00KIZVMGS
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(391)

850 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 131 Rezensionen

rache, furien, jugendbuch, freundschaft, liebe

Im Herzen die Rache

Elizabeth Miles , Birgit Salzmann
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.01.2013
ISBN 9783785573778
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

177 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 6 Rezensionen

fantasy, artemis fowl, elfen, jugendbuch, zwerge

Artemis Fowl

Eoin Colfer
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.09.2008
ISBN 9783551357793
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

167 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 8 Rezensionen

dystopie, bücher, feuerwehr, ray bradbury, bücherverbrennung

Fahrenheit 451

Ray Bradbury , Fritz Güttinger , Jürgen Langowski
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.07.2010
ISBN 9783453527034
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

märchen, schneewittchen, neid, eifersucht, stiefmutter

Schneewittchen

Brüder Grimm , Benjamin Lacombe , Benjamin Lacombe , Brüder Grimm
Fester Einband: 48 Seiten
Erschienen bei Verlagshaus Jacoby & Stuart GmbH, 01.06.2016
ISBN 9783941787391
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

108 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

liebe, bilderbuch, wörter, poesie, sprache

Die große Wörterfabrik

Agnès de Lestrade , Valeria Docampo
Fester Einband: 40 Seiten
Erschienen bei mixtvision, 01.09.2012
ISBN 9783939435563
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

145 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

bilderbuch, wünsche, schneiderin, anna, träume

Im Garten der Pusteblumen

Noelia Blanco , Valeria Docampo , Anna Taube
Fester Einband: 40 Seiten
Erschienen bei mixtvision, 24.07.2013
ISBN 9783939435808
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(640)

1.294 Bibliotheken, 34 Leser, 15 Gruppen, 47 Rezensionen

fantasy, westeros, krieg, das lied von eis und feuer, george r. r. martin

Sturm der Schwerter

George R. R. Martin , Andreas Helweg
Flexibler Einband: 720 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.10.2011
ISBN 9783442268467
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
343 Ergebnisse